1890 / 58 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

503 600 1000 1000 600 300 300 | 300 | 1000 600

65,10G 112,00bz G 140,50G 277,00G 133,00G

Stobwafsser. . . .| 2/—/4 | 1/4. Strl. Splk.St.P'64 —|5 | 1/7.) Strube, Armatur. —|—|4 | 1/4. Sudenb. Maschin. 16/—14 | 1/1. | Südd.Imm. 40%2#— 4 | 1/1. | LTapetenfb. Nordh. 74 —/4 | 1/1. Tarnowiß . . .| 0—#4 1/1.) do. St.-Pr.| 6'—|6 | 1/1. | Thüring. Ndlfabr.|63|— 4 | 1/7. | Union Baugesells.| 5|—|4 | Ber. Hanfs<l.Fbr.114—/4 | 1/1. | E Bikt.-Speicher-G| 6|—/4 | 1/1. | 500 [73,00bzG Bulcan Bergwerk! —|—4 | 1/7. | 500 |—,— Weißbier (Ger.) .| 7/—|4 ——_— do. (Bolle) |—|—4 |1/10./0/1200/109,75 bz G do. (Hilseb.)| 7—/4 |1/10./ 1000 104,00 bz G Wissener Bergwk.| 0/—/4 | 1/7. | 600 [28,00G Zeißer Maschinen|20|—|4 | 1/7. | 300 1265,00G

Versicherungs - Gesellschaften. Cours3 und Dividende = # pr. Stk.

Dividende pro|1888/1889] Mach.-M. Feuer v.20%/0v.100034:420 | Aa. Rü>vr\.-G 20%/ov.40024: 120 | Srl. Lnd.-u.W}sv. 20% v.50024:1120 | Br. Feuervs.-G. 20%/0v.1000A4:176 | Brl.Hagel-A.-G. 20% v.100024-: 149 | SBrl.Lebens8v.-G. 209/0v.1000A4:1813 Göln. Hagelys.-G. 90% v 5002: 48 (Fóln. Rükvrf.-G. 20/9 v.500A4)::| 40 |

Colonia, Feuerv. 20% v.1000A4:400 Concordia, Lebv. 20%/ov.1000D6:!| 84 | Dt. Feuerv. Berl. 209/o v.1000Z4:| 84 | Dt. Lloyd Berlin 20%/ v.1000A4- 200 | Deutsch. Phönir 209%/ v. 1000 fl. 114 | Dtsch. Trnsp.-V. 2629/0 v.2400.46 150 | Drsd.Allg.Trsp. 10% v.1000Z4: 300 | Düsfsld Trsp.-V. 109/0v.1000Z4: 255 |

Elberf. Feuervrs. 20% v.10004-: 270 O A. Vrf. 209/0 v.100024:: 200 | ermania, Lebnsv. 209/0 v.500A4:| 45 Gladb. Feuervrs. 2096 v.1000Z4:| 0 Leipzig. Feuervr\. 6096 v.1000A4: 720 Magdeburg. Allg. V.-G. 100Z4:| 30 Magdeb. Feuerv. 209/o v.10004: 225 Magdeb. Hagelv. 3349/6 v.500A6:| 75 Magdeb, Lebensv. 209/o v.500A46:| 17 Magdeb. Rückvers.-Ges. 100A46:| 45 Niederrh. Güt.-A. 1090 y.500K4:| 80 Nordstern, Lebvf. 209/o v.1000A46:| 84 Oldenb. Vers.-G. 20% v.500A6: 4b | Breu U 209%/o v.500 Da: 372 N) reuß.Nat.-Vers. 259/90 v.400Z6: 72 | Providentia, 10 9/9 von 1009 fl. 43 Rhein.-Wstf.Lld. 10%/0v.100024 45 | NRhein.-Wstf.R>v. 109/0v.400Z4: 18 | Sächs. Rü>kv.-Ges. 59/6 v.500Z6:| 75 Sl. Feuerv.-G. 20%/s v.500A4:| 9% Thuringia, V.-G. 209/6 v.1000Z4: 240 Transatlant. Güt. 2096 v.1500,46/120 Union, Hagelvers. 20% v.500A«: 60 Victoria, Berlin 209/o v.1000Z4: 156 MWstdt\<. Vs\.-B. 209/0v.1000A0:| 75

Berichtigung. Nichtamtliche Course.) Gestern: e Hyp.-Pfandbr. 4 °%/ —,—, do. 32% S, ;

Fonds- und Aftien-Vörse.

Berlin, 4. März. Die feste Haltung der gestrigen Sthlußbörse übertrug s vollständig auf den heutisen Herkehr unseres Fondsmarktes, und waren bercits cnfänglih für alle Spekulationsefekten weitere (ourserhöhungen zu verzcihnen; aub von den au?- rârtigen Abendbörsen, sowie vom heutigen Vor- yafebr in Wien wurde die gleiche Tendenz gemeldet. Hier gewann das Geschäft besonders während der cten Stunde durh De>kungen, denen einzelne Meinungékäufe binzutraten, größere Ausdehnung, und E die Course auf mehreren Gebieten weiter anzuziehen.

Auf dem Bankaktienmarkte zeihneten si besonders Diskonto-Kommandit und öfterreichishe Kreditanstalt bur lebhafte Umsäße und mehrprozentige Preiterhö- Fung aus, Andere Banken waren größtentheils #—1%/o bóker im Course als gestern um 3 Uhr. Inländische, etenso fast sämmtliche auswärtige Eisenbahnaktien wiesen bei mäßigem Handel gleichfalls weiter erhöhte Preise auf.

Marschau-Wienerbahn blieb ruhiger, aber gleih- falls etwa 19/9 Eöher notirt, Norddeutsche Lloyd urd Dynamit-Trustaktien zeigten si< wesentli erholt und erfreuten \si< ziemli< reger Umfäpe. Sehr feste Tendenz und durchweg meist mehr- prozentige Courssteigerungen in Folge regen De>ungs- Legeh1s auf dem Montanaktienmarkte zu verzeichnen. Ausländische Fonds hielten sich ebenfalls bei mäßigen Umsäßen fest, und sind, Egypter ausgenommen, durhweg Coursbesserungen zu notiren.

Im ferneren Verlaufe blieb die Stimmung auf dem Gesammtmarkte vorwiegend fest und erfuhr ersi gegen 2 Uhr eine leichte Abs<wächung. Der Privat- disfont notirte unverändert 3F 9/0.

Im Kassaverkehr lagen preußis@e und deutsche Staatsanleiben sowie in- und ausländische Eisen- lahn-Obligationen bei regelmäßigen Umsäßen vor- wiegend fest. Der Industriemarkt zeigte s1< heute beruhigt und auf vielen Gebieten, namentli für Bergwerksaktien, erheblihere Courébesserungen.

Course um 2} Uhr, Fest, Oesterreichische Kreditaktien 173,37, Franzosen 96 75, Lombard. 96,87, Türk. Taba>aktien —,—, Bochumer Guß E Dortmunder St, - Pr. 98,25, Laurahütte 152,00, Berl, Handelsgesells{. 177,20, Darmstädter Vank 166,75, Deutsche Bank 172,75, Diskonto-Kom- mandil 234,25, Rus, Bk, 74,00, Lübe>-Büch. 176,87,

Mainzer 122,62, Marienb, 57,37, Me>lenb. 167,90, Oftpr. 87,37, Duxer 213,00, Elbethal 97,50, Galizier 63,2%, Mittelmeer 108,25, Gr. Russ. Staatsb. —,—, aneS, —,—, Gotthardbahn 169,25, Rumäniter 104,00, Italiener 93,50, Oest. Goldrente 94,30, do. (apierrente 75,00, do, Silberrente 75,70, do. 1860 er Loose 120,90, Ruffen 1880 er 94,20, do. 1884er

,_4°/0 Ungar. Goldrente 88,25, Ggypter 95,37,

Russ. Noten 221,25, | I. 6860. Ruf. Orient 11. 68,70, do. do.

Vreslau, 3. März. (W. T. B $49/0 Ld. Pfdbr. 10020. 49/0 a, Gir, 87,75 - Russen 1880r 93,75, do, 40/9 kons. 1889 ——, Brsl. Diskontobank 108,00, Brsl. Weslerb. 107,00, Schles. Bankverein 125,75, Kreditaktien 171,75, S ueraimar>h, 85,75, Oberschles. Gisen 103,00, A pp. Cement 116,00, Kramfta 143,50, Laurabütte ///147,25, Verein, Oelf. 94,00, Oest, Banknot. 170,90,

97.75 by 122,90bz G 1000

10550G 2900G 1800G 3140B 610B 4290B 328B

10224B

1859G 34259G

1819B 3450B 3700G 7400B 2060B 1069B

15700G 707B 4630B 555B 385B 1034B

1775B 1129B

1100G

390B 724B

4990B 1550B 402G

339%G

E L S S S I

Beruhigter.

Ruf}. Bankn. 119,75, Schl. Zinkaktien 189,00,- Ober- \{lej. Portlond-Cement 133,00, Arhimedes —,—, Kattowißer Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb 136,25. L

Fraukfurt a. M., 3. März (W. T. B) (Séluß-Course.) Matt. Lond. Wechsel 20,47, Butnee Wechsel $1,083. Wiener Wesel 170,80, Reichsanleibe 107,20, Oest. Silberrente 75 00, do. Papierr. 74,90, do. 5% Papierr. 87,69, do. 4%/9 Goldr. 94,20, 1860 Loose 118,60, 4 °/o ungar. Goldrente 87,50, Italiener 93,30, 1880r Rufen 93,70, 1]. Orientanl. 68,00, II. Orientanl. 67,80, 5% Spanier 72,30, Unif. Egypter 94,90, Konv. Türken 17,70, 3%/ port. Anleihe 63.80, 59% ferb. Rente 83,10 Serb. Tabad>r. 83,90, 5 %/a amort. Rum. 97.40, 69/0 fon. Mexik. 95,90, Böhm. Westbahn 278, Böhm. Nordbahn 1818s, Central Pacific 110,40, Franzosen 189}, Galiz. 165, Gotthb. 162,00, Hef. Ludwigsb. 118,00, Lomb. 1107 Lübe>-Büchen 171,50, Nordwestbahn 171, Kredit- aktien 2658, Darmstädter Bank 156,50, Mêtittel- deutshe Kreditbank 111,00, Reichsbank 137 40, Diskonto-Komm. 224,70, Dresdner Bank 149,50, A.-C. Guano-W. 149 80, 4/9 grie<h. Monopol-Anl. 76,00, 44 2/9 Portugiesen 95,50, Siemens Glas- industrie 151,80, La Veloce 1(6,00, Gelsenkirchen Gußstahl und Eisenwerke (Munscheid) 144,00, Norddeutscher Lloyd 154. Privatdisc. 3F o.

Fraukfurt a. M., 3. März (W. T. B.) Effekten-Societät. (Shluß.) Kreditaktien 267, Franzosen 1904, Lombarden 1124, Galizier —,—, Egypter 95,20, 4% ung. Goldrente 88,10, Gotthardb. 163,60, Diskonto-Kommandit 228,40, Dresdner Bank 153,90, Laurahütte 149,40, Gelsenkirchen 170,80, Nordd. Lloyd 166,50, Duxer 408, Fest.

Leipzig, 3. März. (W. T. B.) (Séluß-Course.) 3% fä}. Rente 94 20, 4%/g do. Anleihe 100,90, Buschthiecader Eisenbahn Litt. A. 172,00, Buscbth. Eis. Litt. B. 182,00, Böhm. Nordbahn-Akt. 128,30, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 202,80, Leipziger Bank-Aktien 144,25, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 136,75, Altenburger Aktien - Brauerei 248,00, Säcbsishe Bank-Aktien 110,50, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Afkt. 221,50, „Kette“ Deutsche Elbschiff-A. 79,00, Zu>erfabr. Glauzig A. 106,00, Zu>erraff. Halle-Akî. 143,00, Thür. Gas-Gesellshasts- Aktien 159,00, Zeiter Paraffin- u. Solarôl-Fabr, 107,75, Oefterr. Banknoten 170,95, Mansfelder Kure 675.

Hamburg, 3. März. (W. T. B.) KAbend- böôrse. Oest. Kced. 267,90, Franzosen 477,50, Lombarden 278, Marienburg- Mlawka 53, Lübed>- Büchen 172,50, Diskonto-Kommandit 228,10, Deuisec Vank 168, Nordd. Vank 171 ex. Divid, Laurabütte 148,60, Hamb. Pad>etfahrt 149,50, Dynamit Trust 145,70, Dortmunder 96t. Fest.

Hamburg, 3. März. (W. T. B.) Fest. N 4 9/9 Consols 106,50, Silberrente 75,50,

et. Goldrente 94,50, 49% ungar. Goldrente 88,10, 1860 Loose 122,00, Italiener 93,70, Kreditaktien 966 25, Franzosen 475,00, Lombarden 278,00, 1880 Russen 92,00, 1883 do. 108,50, I], Orientanl. 66,70, TIL. Orientanleihe 66.50, Deutshe Bank 168,00, Diskonto-Kommandit 227,60, Dresdner Bank 152,00, Berliner Handelsgesellschaft 171,50, Nationalbank für Deutschland 136,00, Hamburger Kommerz- bank 132,50, Norddeutshe Bank 172,00, Lübe>- Büchen 171,70, Marienbg -Mlawka 52,50, Medl. Friedrih-Franz 164,00, Ostpr. Südb. 81,20, Laurah. 147,50, Nordd. Jute-Spinnerei 144,00, A--C. Guano-W. 149,25, Harburger Padetf. Akt. 148,75, Dvn -Truít.-A. 146,00, Privatdiskont 3 9/0. z

Wien, 3. März. (W.T. B.) (Sw@luß-Course ) Oest. Silberr. 87,55, Böhm. Westb. 330, Böhm. Nordbahn 330,00, Buschth. Eis. 412,00, Clbethalb. 213,00, Nordb. 2620,00, Lemb.-Czecnorwiß 229,90, Pardub. 170,€0, Amsterdam 98,65, Deut)che Me 58 45, Londoner Wechsel 119,70, Pariser es. 47,40, Russische Bankn. 1,29, Silbercoupons 100.

London, 3. März. (W. T. B.) Matt. Englische 2} 9/6 Conjols 977/16, Preußische 4 /o Consols 105, Italienishe 5%/o Rente 924, Lom- barden 1111/16, 4 °/6 konsol, Russen 1889 (II. Serie) 934, Konv. Türken 175, Oest. Silberr. 74, do. Goldrente 934, 49/0 ungarishe Goldrente 86#, 4 %/o Spanier 722, 5 9% priv. Egypt. 104, 4 %/6 unif. Egypt. 944, 39/6 gar. 1004 ex., 4} ‘/o egypt. Tributanlk. 972, 6 9/0 konf Mexikaner 954, Ottomanbank 11}, Suezj- aktien 914, Canada Pac. 767, De Beers Aktien neue 164, Rio Tinto 154, Plagdisc. 3. Silber 443.

íIn die Bank flossen heute 16 000 Pfd. Sterl.

Paris, 3. März (W. T, B.) (Shluß- Course.) Träge. 3%/o amort. Rente 91,60, 3 %/o Rente 88,221, 449/c Anl. 105,50, Ital. 59%/o Rente 93,25, Oesterr, Goldr. 943, 4/0 ung. Goldr, 88,00 49% Ruffen 1880 —, 4°/ Russen 1889 94,05, 49/0 unif, Egvpt. 479,37, 49/0 span. äußere Anleihe 73%, Konvertirte Türken 18,30, Türk. Loose 71,00, 49/6 priv. Türk. Oblig. 493,75, Franzosen 473,75, Lombarden 295,00, Lombard. Prioritäten 318,75, Banque ottomane 536,25, Banque de Paris 783,75, Banque d'Escompte 515,00, Credit foncier 1311,25, do. mobilier 462,50, Meridional- Aktien 678,75, Panama-Kanal-Akt. 66,25, Panama 59/9 Obl. 51,75, Rio Tinto Akt. 395,00, Suezkanal-Aktien 2298,75, Wechsel auf deutsche Pläße 1225/16, Wechsel auf London kurz 25,24, Gbeques auf London 25,264, Comptoir d’Escompte neue 615. Paris, 3. Márz. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 88,36, Italiener 93,422, 4% ung. Goldrente 88,00, kopv. Türken 18,39, Türkenl. 72, Spanier 73,31, unif. Egypter 479,06, Ottomanbank 537,81, Lombarden —, Rio Tinto 393,75, Panama: Kanal-Aktien 67,50. Fest.

St. Petersburg, 3. März. (W. T. B.) Wechsel auf London 91,80, Russische Il. Orient- anleihe 1004, do. I. Orientanleihe 1008, Bank für auswärtigen Handel 273, St. Peters- burger Diskonto-Bank 6714, Warschauer Disconto- Bank 292, St, Petersburger internationale Bank 532, Russ. 44% Bodenkredit-Pfandbriefe 143, Große Russishe Eisenbahnen 232, Russ. Süd- westbahn-Aktien 1062.

Amsterdam, 3. ‘März. (W. T. B.) (SWhluß- Course.) Dest. Papierrente Mai-November verzl. 748, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verzl. 734, do. Gold- rente —, 49% Ung. Goldr. 872, Russ. große Eisen- babnen 1202, Russishe 1. Orientanleihe —, do. 1I. Orientanl. 654, Konv. Türken 184, 34% holländ. Anleihe 1028, 5 °/6 gar. Transv.-Eisenb.-Oblig. 1042, Warschau-Wiener Eisenb.-Aktien 1083, Marknoten 59,25, Russ. Zoll-Coupons 1923.

amburger Wesel 59,05, Wiener Wechsel 99,00. ew-York, 3. März. (W, T. B.» (Sééluß- Course) Anfangs fest und lebhaft, S@luß

ruhig. Wechjel auf London (60 Tage) 4,80,

Cable Transfers 4,84}, Wesel auf Paris (60 Tage) 5,234, Wesel auf Berlin (60 Tage) 944, 4 */a fund. Anleihe 132i , Canadian Pacific Aktien 743, Centr. Pac. do. 322, Chicago u. North-Western do. 1072, Chicago, Milwaukee u. St. Paul do. 662, Illinois Gentral do. 114, Lake Shore Michig. South do. 104, Louisville u. Nashville do. 854, N.-Y. Lake Grie, u. West. do. Bt, N.-Y. Lake Grie, Weft, 2nd Mort Bonds 1004, N.-P. Cent. u. Hudson River-Aktien 1064, Northern Pacific Pref. do. 73%, Norfolk u. Western Pref. do. 614, Philadelphia u. Reading do. 39, St. Louis u. San Francisco Pref. do. 374, Union Pacific do. 63}, Wabash, St. Louis Pac. Pref. do. 253.

Geld leichter, für Regierungsbonds 2, für andere Sicherheiten ebenfalls 2 °/o.

Wien, 3. März. (W. T. B.) Ausweis der Oesterr.-Ungar. Bank vom 28. Februar ®) Notenumlauf . . « 394316 000 + 4 290 000 F1. Metallschatz in Silber 162 442000 83000 ,„

do. in Gold. 54 373 000 + 5 000 ,

In Gold zahlb. Wesel 24 992 000 + 214000 , Portefeuille. . . . 135 392 000 + 1 670 900 Lombard . . . ,. 22165000 196 000 Piper Rie 111 980 000 - 52 000

fandbriefe im Umlauf 105 883 000 + 183 000

Steuerfreie Banknoten- ¿ 54 509 000 3 630 000

TeferVE *) Ab- und Zunahme gegen den Stand vow a, T. B.)

23. Februar. L

St. Petersburg, 3. März. - -) (Ausweis der Reichsbank vom 3. März n. St.. Kassenbestand 68 293 000 + 2 740 000 Rbl. Disfkontirte Wesel 25 710 000— 490000 ,„ Vorsh. auf Waaren 598 090 unverändert

Vorschüsse auf öffentl. 350 00D

Fonds 3 999 000 Vorschüsse auf Aktien

und Obligationen 12 247 000— 358000 Kontokurr. d. Finanz-

Ministeriums . . . 111 374000— 896000 , Sonstige Kontokurr. 36 470 000+ 952000 , Verzinsliche Depots . 27 991 000 4 101000 ,

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 24. Februar.

Produkten- und Waaren-Börse.

Berlin , 3. März. Marktpreise na< Ermitte- lungen des Königlichen Poltzei-Präsidiums.

Höchste | Niedrigste Preise.

Per 100 kg für: E 4 N S

U E rbsen, gelbe zum Kochen. . | 40 Speisebohnen, weiße. . . . 49 a A O S Kartoffeln e O 20

Rindfleish von der Keule 1 kg . 50 Bauchfleisch 1 kg. . 30 S(<weinefleish 1kg . 60 Kalbfleisch 1 kg S 60 Hammelfleish 1 kg . 40 Butter 1 kg . 80 Eier 60 Stü>k 80 Karpfen 1 ks . 20 Aale 80 40

ander

ete 80 Barsche 60 Séleie 20 Bleie S 40 Krebse 60 Stü>.. .. . . 110 |

Berlin, 4. März, (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petr o- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{luß von Rauhweizen). per 1000 kg. Loco still, Termine per Herbst niedriger. Gekündigut t. Kündigungspreis # Loco 180 198 # nah Qual. Liefecungsqualität 195,5 #, per diesen Monat —, per April-Mai 198,75—,25 —,5 bez., per Mai-Juni 197,75—,25 bez,, per Juni- Juli 197,5—197 bez.,, per Juli-August —, per August-September —, per Sept.-Oktober 186,5— 185,75—186 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco behauptet. Termine wenig verändert. Gek. t. Kündigungspr. # Loco 169—178 «4 na< Qualit. Russisher 171,5— 172 M ab Boden bez., per diesen Monat —, per Maärz-April —, per April-Mai 171,75—,5—172 bez, per Mai-Juni 170,5—170—,5 bez., per Juni-Juli 169,25—168,5—169 bez., per Suli-August 163,5 —162,75—163 bez, per Augoust-September —, per Sept.-Oktober 159,5—159—,9 bez,

Gerste per 1000 kg. Fest. Große und kleine 140—205 #6 na< Qual. Futtergerste 142—155 4

Hafer per 1000 kg. Loco fest. Termine il. Gefkfündigt t. Kündigungspreis Loco 163—182 # na< Qualität. Lieferungs- qualitst 166,0 A. pommerscher mittel bis guter 167—174, feiner 175—179 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per April-Mai 164,5—,25—,9 bez., per Mai-Juni 164 4, per Iuni-Juli 163,5 bez., per Juli-August 1545—154 bez, per September: Ok- tober 148 bez.

Mais per 1000 kg. Loco still. Termine matt. Gekündigt t. Kündigungspreis M Loco 129—135 M nah Qual, per diesen Monat —, per März-April —, per April-Mai 110,75—111 bez, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per

pu prek puod pruch

20 60 50

O ri bo p i bo DO D I DD pad aa S s

e.

do. | Juli-August —, per September-Oktober —.

Erbsen per 1000 kg. Kocwaare 170—210 #, Futterwaare 156—162 4 na< Qualität.

Mogaeamen Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>. Termine wenig verändert. Geck. Sa>. Kün- digungspreis #, per diesen Monat, per Máârz- April, per April-Mai und per Mai-Juni 23,45—,9 bez, per September-Oktober —.

Küböôl per 100 kg mit Faß, Termine matter. Gekünd. Ctr. Kündigungspreis Æ# LWoco mit Faß —,. Loco ohne Faß —, per diesen Monat 69,5 M, per März: April 68,7 bez.,, per April-Mai 68—,5—,4 bez., per Mai-Juni 67,5 #6, per Sep: tember-Oktober 59,6—,4 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gelkünd. kg. Kündigungspreis Loco #4, per diesen Monat —, per Februar-

März —. Spiritus mit 50 & Verbrau<sabgabe per 100 1

‘per diefen Monat und per

à 100% = 10000 % nah Tralles. Gekündigt l. Kündigungöpreis #4 Loco ohne Faß 53,3 bez., per diesen Monat Tee Maärz-April —, per April- Mai —, per Juni-Juli —, per Juli-Auguft —, per August-September —.

Spiritus mit 70 # Verbrauh8abgabe per 100 1 à 100 % = 10 000% nah Tralles. Gekünd. L Kündigungspreis Ä. Loco ohne Faß 33,8 bez, per diesen Monat —, per August-September —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchéabgabe per 100 1 à 100/06 = 10 000% na Tralles. Gefünd. 1. Kündigungspreis H Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrau<hsabgabe. G ekündigt 1. Kündigungëpr. 4 Fest. Loco mit Faß —, ärz-April 33,3—,9—,4 bez., per April-Mai 33,4—,3—,5 bez., per Mai-Juni 33,5—,7 bez., per Juni-Juali 34,1—,2 bez., per Juli- August 34,6—,7 bez., per August-September 34,8 —35 bez., per September-Oktober 34,8—,9 bez.

Weizenmehl Nr. 00 26,50—25,00, Nr. 0 24,75— 23,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 23,50 - 22,75, do. feine

Marken Nr. 0 u. 1 25,00—23,50 bez. Nr. 0

14 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl Sa>. Stettin, 3. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen unveränd., loco 182—190, do. per April - Mai 192,00, do. pr. Juni-Juli 194,00. Roggen unveränd., loco 162—167, do. pr. April-Yai 168,50, do. pr. Juni-Juli 168,00, Pomm. Haïer loco 158—166. Rübsl matt, pr. März 69,50, pr. April - Mai 69,00. Spiritus fest, loco ohne Faß mit 50 # Konsumsteuer 52,60, mit 70 M Konsumfsteuer 33,10, pr. April-Mai mit 70 #4 Konsumsteuer 33,10, pr. August-September mit 70 # Konsumsteuer 34,50, Petroleum loco 12. Poseu, 3 März. . T. B.) Spiritus loco ohne Faß 50er 52,00, do. loco ohne Faß 70er 32,40. Fest. N

Magdeburg, 3. März. (W. T. B.) Zud>er- berit. Kornzu>er erkl., bon 92°/o 16,85, Kornzu>er, exkl, 8809/0 Rendement 16,10, Nachprodukte, exkl. 759% Rend. 13,50. Fest. Brodraff. I. 28,00, Brodr. 11. —,—, Gem. Raffinade 11. mit Faß 27,00 gem. Melis I. mit Faß 25,50. Ruhig. Robzu>er I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Maárz 12,45 bez., 12,475 Br., pr. April 12,60 bez., 12,624 Br, pr. Mai 12,722 bez., 12,75 Br., pr. Juli 12,924 bez. u. Br. Stetig.

Köln, 3 März. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00, do. fremder loco 21,50, pr. März 20,35, pr. Mai 20,50, pr. Juli 20,55. Roggen hiesiger loco 17,50 fremder loco 19,00, pr. März 16,90, pr. Mai 17,15, pr. Juli 17,15. Hafer hiesiger loco 16.00, fremder 17,00, Rübsl loco 74.00, pr Mai 70,80 pr. Dkiober 62,50,

Bremeu, 3. März. (W. T. B.) Petro- leum. (Swhlußbericht.) Stetig. Standard white loco 6,80, :

Hamburg, 3. März. (W. T. B,) Getreide» markt. Weizen loco sest holstein. loco neuer 185—198. Roggen loco fest, me>lenburg. loco neuer 175—188, russisher loco fest, 122— 126. Hafer fest, Gerste fest. Rüböl (unv. ruhig, loco 72, Spiritus gut behauptet, pr. März 22 Br., pr. April-Mai 224 Br. pr. Mai-Juni 22 Br., pr. Auguft-September 24 Br. Kaffee fest, Ums. 3000 Sad>. Petroleum matt, Standard white loco 6,95 Br., pr. August-Dezember 7,20 Br.

Hamburg, 3. März (W. T. B.) (Na- mittagsberit.) Kaffee. Good average Santos pr. März 863 pr. Mai 863, pr. September 85, pr. Dezember 822. Fest.

Zud>dermarkt. Rüben - Rohzu>ker I. Produkt Basis 88 2/0 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. März 12,80 pr. Mai 12,72%, pr. Suli 12,87È, pr. August 12,973. Stetig.

Wien, 3 März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 8,90 Gd,, 8,95 Br., pr. Herbst 8,05 Gd., 8,10 Br. Roggen pr. Frühjahr 8,35 Gd,, 8,40 Br., pr. Herbst 6,93 Gd., 6,98 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,18 Gd., 5,23 Br., pr. JIuli-August 5,32 Gd,, 5,37 Br. Hafer pr. Frühjabr 8,23 Gd., 8,28 Vr., pr. Herbst 6,40 Gd., 6,45 Br.

Loudou, 3. März. (W. T. B.) 96%/s Java- zu>er 154 stetig, Rüben-Rohzulker neue Ernte 124 fest. Chili-Kuvfer 47, pr. 3 Monat 478.

London, 3. März. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußberiht.) Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 15277, Gerste 21150, Hafer 16 504 Orts.

Weizen zu vollen Preisen, fremder {—? sh. theurer als vorige Woche, Mehl zu vollen Preisen, Mais und Bohnen stetig, Gerste fest, Hafer sehr stramm + h. theurer als vorige Woche, Erbsen è h billiger in Folge starker Zufuhren.

Liverpool, 3. März. (W. T. B.) DBaum- wolle. (S<hlußbericht.) Umsay 6000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Träge. Middl. amerik. Lieferung: März-April 58/64 Ver- käuferpreis, April-Mai 61/32 Käuferpreis, Mai-Juni 61 16 do., Juni-Juli 65/64 do., Juli-August 62/33 do., August-September 61/16 do., September 61/16 do., September-Oktober 52/32 d. do.

Glasgow, 3. März (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbres warrants 51 \h. 9 d. bis 51 sh. 3 d.

Amsterdam, 3. März (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 56. Bancazinn 99.

Amsterdam, 3. März. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine niedriger, pr. Pcârz 197, pr. Mai 201. Roggen loco unverändert, auf Termine höher, pr. März 14441454144, pr. Mai 146à145, pr. Oktober 138. Raps pr. ti —. Rüböl loco 40, pr. Mai 37è, pr.

erbst 323.

Autwerpen, 3. März. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Shlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 17 bez, und Br., pr. Märi 163 Br., pr. April 163 Br, pr. September- Dezember 172 Br. Rubig.

New-York, 3. März (W. T. B.) Waarens- bericht. Baumwolle in New-York 11/16, do. in New-Orleans 1011/16 Raff. Petroleum 70 %% Abel Test in New-York 7,40 Gd., do. in Philadelphia 7,40 Gd. Rohes Petroleum in New-York 7,60, do. Pipe line Certificates pr. April 943. S<wäher.

<malz loco 6,22, do. Rohe u. Brothers 660. Zuder (fair refining Muscovados) 5. Mais (New) 36}, Rother Winterweizen loco 89è, Kaffee (Fair Rio) 20. Mehl 2 D. 55 6. Getreidefraht 44. Kupfer pr. April —,—.

. Mâcz 874, pr. April 874, pr. Mai 872. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. April 16,92, pr. Juni 16,77.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

—K

| Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; p für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition j

Das Abonnement beträgt viecteljährlih 4, A4 50 A

Deutscher Reichs-Anzeiger und

JFnhaltsangabe zu Nr. 5

für die Woche vom 24. Februar bis 1. März 1890.

Firma und Sit der inserirenden Gesells<haft

Inhalt der Bekanntmachung

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

des öffentlichen Anzeigers (Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschafteu)

G

Nr.| Datuæ

| des ReiÞ3» und Staars- Anzeigers

Aachener und Burtscheider Pferde-Eisenbahn:Gesellshaft Aachen Actien Bade- u. Was(hanjtalt Saarbrü>ken Saarbrü>en .

Actien-Brauerei Hof vormals Gebr. Angermann O, Actiengesellschaft „Bote aus dem Riesengebirge“ Hirschberg

Actiengesels<aft Braunkohlengrube und Dampfziegelei Augufte Actien-Gesellschaft „Bremer Kaufhaus“ Bremen. . . E Actien Gesellschaft der Gerresheimer Glashüttenwerke vorm. Ferd.

Actien-Gesell)haft der Löhnberger Mühle zu Whnberg e Actien: Gesellschaft „Eisengießerei u. Maschinenfabrik Salzungen“

Aktiengesellschaft für Gasselbszünder Berlin... Actiengesell|hast für Glas-, Spiegel- & Zinnfolien-Fabrikation

Actien-Gesellschaft für ‘Spinnerei ‘und Weberei ‘an der “hohen

Actien-Gesellschaft für Wagenbau vorm. Jos. Neuß ‘Berlin . Aktiengesellschaft Gaswerk Mantua E A Hörxter’\{<he Portland-Cement-Fabrik vormals

Actien-Gesellschaft Mannheimer Liedertafel, ‘Mannheim. : Actien-Gesellschast Möncheberger Gewerkschaft zu Caffel ._.. Me E P. Marin-Astruc & Cie. zu Bühl (Ober- G e Actien-Gesellschaft St. Petersburg (Alpha) Lübe> . Actien-Gesellschaft Seebad Kahlberg A

Actiengesellschaft Union zu Duisburg. . ... . + Actien-Gesellschaft vorm. Krog, Ewers & Co. Flensburg .

Act. Ges. Walzwerk-Weglar zu Bahnhof Wetlar E Aktiengesellschaft Zollvereins-Niederlage Hamburg in Liquidation

ambg. a ooo o io Actiengesells<aft zur Hebung der Kur und Bade-Industrie zu Ems

t.

bei Bitterfeld .

Heyn in Gerresheim . .. ;

Salzungen o J o o

in Fürth . . Mark bei Oberursel .. Augsburg . s

H. Eichwald Söhne Höxter

Elbing

des Päpstlihen Kreuzes „Pro Ecclesia et 2 ontifice“: der Johanna Pohl, Schwester des Domherrn Pohl zu Frauenburg, und dem Rentner Bernard Scherer zu Trier.

Deutsches Reich.

__ Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs die Wahl des ordentlihen Professors Dr. ten Brink n Rektor der Kaiser-Wilhelms-Universität Straßburg für das L raa 1, April 1890 bis zum 1. April 1891 zu bestätigen

Bekanntmachung.

Auf die für das Jahr 1889 festgeseßte Dividend Reihsbankantheile im Betrage von 7 Proz. wib t Restzahlung mit f

für den Dividendenschein Nr. 12 vom 6. März d. F: ab bei der Reichsbank - Hauptkasse in Berlin, bei den Reichsbank- Hauptstellen, Reichsbankstellen, der Kommandite in Jnsterburg, sowie bei den Reichsbank-Nebenstellen in Barmen , Bochum, Darmstadt, Duisburg, Heilbronn und Wiesbaden erfolgen. Berlin, den 5. März 1890. Der Reichskanzler. von Bismar>.

é

Liguidation. 90)

Generalvers : 51 Bilanz 54

Generalvers. 55

Bilanz 51 Generalvers. 53

Bilanz 53 Generalvers. 51

Generälvers., Einzahlung| 50 Generalvers. 51

Bilanz 54

| Generalvers. 54!

55 i; 50

, 51

: 54 v 94 |

54 52

91 52

: 53 ; 51

50

ë 50 52

54

ü 54

18 R 1, L A f R H . 128, als aggregirt zum Jnf. Regt. Herzog von Frhr. v. S<heibl

N: Nr. 85,

28/2. 1./3. 24./2.

29./2.

28 /2. 28/2.

28./2. 26./2.

24./2, 29./2. 26./2, 29./2.

28,/2.

1./3. 27./2. 25./2.

24./2. 29./2, 27./2.

27./2. 25./2. 24./2. 26./2. 24./2. 25 /2. 28 /2.

28./2. 28,/2.

90 90 90

90

$0 90

90 90

90 90 90 90

90

90 90 90

90 90 90

90 90 90 90 90 90 90

90 90

Königlich Preußischer

Æ | I / j

i x

» K

Staats-Anzeiger.

j Insertionspreis für den Raum eiuer Druzeile Z0 „4. Juserate nimmt an:

die Königliche Ezpedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmftraße Nr. 32.

5. März, Abends.

2

1890.

d. M. mit einer See- fung begonnea werden.

sah ist in gleicher Amts- den.

Es, welche von heute er

reffend die Rechtsverhält- Jnseln. Vom 7. Februar

tungsamt.

reußen.

_n Allergnädigsl geruht :

[lyasten in Berlin voll- essjors in der theologischen ms-Universität, Dr. theol, édentlichen Mitgliede der kademie zu bestätigen.

, Unterrihts- und zenheiten.

Dr, von Golensfi in en und Dr, Ho>enbed>d ofessor“’ beigelegt worden. en in Lippstadt ift aus igenschaft in den Kreis

kamm vom Squllehrer- <er Eigenschaft an das t, und

¿ger vom Squllehrer- derung zum ordentlichen Seminar zu Petershagen

Wirkliche Geheime Rath, ung, von Burchardt,

erungen.

: Armee.

n und Versetzungen. . Februar. v. Krosigk, us I. von Rußland (Bran- „v. Schmiterlöw, Sec. indenburg.) Nr. 12, in das .—. Pomm.) Nr. 9, verseßt.

pwuvurr, Major aggreg. dem Jnf. Regt.

er,

Sec

Lt. vom

olstein (Holftein.) 1. Westf. Hus. Regt.

Nr. 8, in das Kür. Regt. Graf Geßler (Rhein.) Nr. 8, t. Abschiedsbewilli A deo jen Berlin, 25. Februar.

26. b V Fe E

(Commandeur im

Im Beurlaubtenstande.

Behr, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Wiesbaden, der Abschied bewilligt.

XILL. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps.

einri<h, Oberst-Lt. a. D., zuleßt Bats. egt. Kaiser Friedri König von Preußen

Nr. 125, der Charakter als Oberst verliehen.

Im Sanitätscorps. Afsist. Arzt 1. Kl. im Inf. Regt. Kaiser Friedri König von Preußen Nr. 125, kommandirt zur Universität Tübingen, bis zum 31. März 1891 in diesem Komandoverhältniß belassen.

24.

ebruar. Dr. Steudel,

Preußen.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Berlin, 5. März.

Se. Majestät der

Kaiser und König konferirten gestern Nachmittag von

5—68/, Uhr mit dem Reichskanzler Fürsten von

Bismar>.

Heute Vormittag um 10 Uhr empfingen Se. Majestät

den Großherzogli<h badishen Gesandten, Marschall und hörten ur 11 Uhr ab den

Civilkabinets.

Freiherrn von Vortrag des

Der Bundesrath hielt gestern unter dem Vor des Vize-Präsidenten des Staats-Ministeriums, Staaigsekragrs des Junern Dr. von Boetticher, eine Plenarsißung ab. Jn derselben wurde dem Entwurf eines Geseßes für Elsaß-

othringen, betreffend die Viehverstelung, die Zu- stimmung ertheilt. Sodann wurde über die Be- handlung der österreihishen Prämien-Anleihe von 1860 sowie in mehreren Zoll- Angelegenheiten Be- {luß gefaßt. Endlih wurde auf das Rekurs gesuc eines Beamten in einer Disziplinar-Untersuhungssache Eatscheidung getroffen. Der Antrag der ostdeutshen Binneuschiffahrts- A e U enschaft auf Bildung eines einzigen Schieds- gerihts für dieselbe wurde dem Ausschuß für Handel und Verkehr zur Vorberathung überwiesen.

Heute traten die vereinigten Ausschüsse des Bu ndes- raths für Zoll: und Steuerwesen und für Handel und Verkehr zu einer Sizung zusammen.

Am Dienstag ist der General-Lieutenant z. D., à la suite des 16. Ulan-n-Regiments, Adalbert von Bredow, Senior des Domkapitels in Brandenburg a. H., Mitglied des Herren-

auses, im 76. Lebensjahre in Briesen bei S verstorben. Zm Kriege von 1870/71 führte er als General-Major die (. Kavallerie-Brigade bei Vionville-Mars la Tour und bei Gravelotte-St. Privat.

Betreffs der diesjährigen Uebungen des Be- urlaubtenstandes der Marine hat der Staatssekretär des Reichs:Marine-Amts im Einvernehmen mit dem Ober- Kommando der Marine Folgendes bestimmt:

1) Offiziere, Maschinea-Ingenieure und Offizier-Aspiranten des Beurlaubtenstandes sind nah Maßgabe der $$. 57, 63 und 64 der Marinc-Ordnung einzuberufen.

2) Von Mannschaften der Marine-Reserve werden zur Einziehung gelangen: a. zur theilweisen Besegung der Panzerfahrzeugs- lotille bezw. der beiden Torpedoboots-Reserve-Divisionen: zur 11. Matrosen- Division 8 Unteroffiziere 89 Mann, zur 11. Werft-Division 2 De>- offiziere, 1 Unteroffizier des Maschinen- und 26 Mann des Heizerpersonals, zur II. Torpedo: Abtheilung 3 Unteroffiziere, 18 Mann des seemännischen, 3 Unteroffiziere des Maswinen- und 9 Mann des Heizerpersonals, \sämmtlih im August und September d. J. auf 7 Wowen, zur I. und II. Torpedo-Abtheilung je 20 Mann des seemännischen, 10 Mann des Mascinen- und 30 Mann des Heizerpersonals im August und Sep- tember d. I. auf 6 Wogen; b. zur I. und 11. Werft-Division je 10 Shreiber vom 1. April d. J. ab auf 4 Wochen, 8 Lazareth- gebhülfen und 5 Krankenwärter vom 5. August d. J. ab auf 4 Wochen.

3) Für sonstige Uebungen von Berufsmaschinisten sind die Fest- seßungen der Marine-Ordnung $ 52,8 maßgebend.

4) Von Mannschaften der Marine-Ersaßreferve werden zur Ein- ziebung gelangen: a. 600 Marn zur ersten 10wöchigen Uebung zum 1. Oktober d. I. Die Zahl der bei den einzelnen Marinetheilen Uebenden wird etwa betragen: bei jeder Matrosen-Division 135 Mann, bei jeder Werft-Division 50 Mann (Maschinenpersonal, Heizer und Stiffszimmerleute), bei jedem See-Bataillon 65 Mann, bei der I. Matrosen-Artillerie-Abtbeilung 34 Mann, bei der II. und I1I. Matrosen- Artillerie: Abtheilung je 33 Mann; b, zur zweiten 6wöhigen Uebung zum 15. April d. R sämmtlihe Marine-Ersay- reservisten, welhe im Jahre 1889 ihre eríte Uebung abgeleiftet haben. na L sind die Festseßungen der Marine-ODrdnung $. 53,3 maßgebend.

5) Die See-Bataillone und die Matrosen: Artillerie-Abtheilungen haben sich, insoweit die Innehaltung des Etats dies gestattet, bis zur Entlaffung der Marine-Reserven dur< Einziehung von Dispositions- Urlaubern vollzählig zu halten.

6) Weitere Bestimmungen, insbesondere bezüglih des genaueren Zeitpunktes der vorstehend unter 2a erwähnten Uebungen, werden vom Ober-Kommando der Marine erfolgen.

Der „Marinebefehl veröffentliht folgende Mit- theilungen über Schhiffsbewegungen (das Datum vor dem Orte bedeutet Ankunft daselbst, nah dem Orte Abgang von dort): S. M. S. „Alexandrine“ 14./12. Apia. (Poststation : Apia [Samoa-Insen}.) S. M. S. „Ariadne“ 15./2. Portsmouth (West-Jndien) 24/2. 26,/2. St. Thomas 13./3. La Guayra (Venezuela). en tation: Havanna [West-Andienl) S. M. Pz. „Baden“ Kiel. 14./2. 19./2. anzig 20./2. 24./2. Kiel. (Poststation: Kiel.) S. M. S. „Blücher“ Kiel. (Poststation: Kiel.) S. M. S. „Carola“ 17./2. Sansibar. (poslaten Sansibar.) S. M. Krzr. „Habicht“ 11./2, St. Paul de Loanda 15/2. Kapstadt. ab aR Kapstadt.) S. M. Fhrzg. „Hay“ Wilhelmshaven. S. M. Yatht Doe T1 Kiel. (Poststation: Kiel.) S. M. gan „Hyáne“ 17./12. Principé 19./12. 20./12. Fernando Po 22./12. 22./12. Kamerun. (Poststation: Kamerun.) S. M. Knbt. „Jltis“ 5,/1. Hongkong. (Poststation : Hongkong.) S. M. Fhrzg. „Loreley“ 1./11. Konstantinopel. (Poststation : Konstantinopel.) S. M. S. „Mars“ Wilhelmshaven. (Poststation: Wilhelmshaven.) S. - M. Panzerfrzg. „Müde“ Wilhelmshaven. (Posistation: Wilhelmshaven.) S. M. Pzsch. „Oldenburg“ Wilhelmshaven. 15./2. 22./2. Wilhelmshaven. (Poststation: Wilhelmshaven.) S. M.

Fhrzg. „Otter“ Kiel. (Poststation: Kiel.) S. M. S. ; rinzeß Wilhelm“ Kiel. (Poststation: Kiel.) S. M.

inenshuls{<i} „Rhein“ Kiel. (Poststation : Kiel.) S. M. Krzr. „Schwalbe“ 22./8. Sansibar. 20./2. Kapstadt. (Post-