1890 / 58 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gen aller Art: von Kapitalversiherungen auf den Todes- und Erlebensfall und von Leibrenten- Versicherungen auf ein oder auf verbundene Leben, von Kranken- und Invaliditäts-Versicherungen, sowie von Rü>versicherungen auf das Leben des Menschen zu festen Prämien, sowie ferner die Gewährung von Cautionsverfiherungen.

Das Grundkapital beträgt 1 000 000 Gulden österr. Währung und if zertheilt in 10 000 auf In- haber lautende volleingezahlte Aktien à 100 Gulden österr. Währung, von welchen zunähst 6090 Stü>k im Gesammtbetrage von 600 000 Fl. öfterr. Wäh- rung ausgegeben worden sind.

Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus dem Verwaltungsrath und dem Direktor. Die Mitglieder des Verwaltungsraths werden von der General- versammlung auf die Dauer von 4 Zahren gewählt. Mitglieder des Verwaltungsraths sind: 1) Heinri Ehrmann, Bankier in Paris, 2) Christian Heim in Wien, 3) Franz Freiherr Klein von Wisenberg, Guts- besißer in Wien, 4) Iohann Freiherr von Liebieg, Herr- \Lastsbesizer in Reichenberg, 5) Seine Durchlaucht Hugo Franz Fürst und Altgraf zu Salm-Reiffer- \heid in Wien, 6) Ernst Herring, Freiherr von Frankendorf in Wien, 7) Dr. Karl Biel, Zeitungs- eigenthümer in Wien, 8) Dr. Alois Milanich, Hof- und Gerichtsadvokat in Wien, 9) Denis Sienkiewicz, Versicherungsgesellshafts-Direktor in Wien, 10)Victor Amadäus Sellier zu Paris; 11) Calixt Fürst E Großgrundbesiger in Wien, 12) Con- tantin, Fürst Czartorysfi, Privatmann in Wien, 13) Alfred Freund, Bankier in Wien, 14) Albert Gigot, Privatmann in Paris, 15) Victor Sreper, Versiherungs-Direktor in Paris, 16) Alfred Ritter von Barry, K. K. Vize-Admiral in Wäbring. Der Direktór wird von dem Verwalturgsrathe ernannt. Der Direktor ist Dr, James Klang în Wien.

Die Einberufung der Generalversammlung erfolgt dur< den Verwaltungsrath mittels einmaliger öffentlicher Bekanntmahung in der amtlichen „Wiener Zeitung“. : ; :

Die Firma der Gesellshaft wird von einem Mit- glied des Verwaltungsraths in Gemeinschaft mit dem Direktor oder dessen mit der Profura ver- sehenen Stellvertreter in der Art gezeichnet, daß dieselben der Firma der Gesellschaft ihre eigen» händige Unterschrift der Direktor-Stellvertreter M einem vie Prokura andeutenden Zusaße bei- eten.

Für den Geschäftsbetrieb in Elsaß-Lothringen ift der Versicherungs-Direktor Frip Buchmüller in Straßburg zum Vertreter der Gesellschaft bestellt.

Straßburg, den 28. Februar 1890.

Der Landgerichts-Sekretär: Herbig.

Wesselburen. SBefanutmahung. [68913] In unser Gesellsha|tsregister ist heute unter Nr. 3 die Firma Gebr. Claussen zu Wessel- buren eingetragen worden. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: 1) der Maschinenbauer Reimer Nikolaus Claussen in Wesselburen. 2) der Maschinenbauer Georg Hinrih Claussen in Wesselburen. Die Gesellschaft hat begonnen am 1. Juli 1886. Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht jedem der beiden Gesellshafter zu. Wesselburen, den 28. Januar 1890, Königliches Amtsgericht.

Wongrowitz. Befanntmachung. [68911] In unser Firmenregister ist bei Nr. 51, woselbst die Firma S. G. Schoenlank mit der Zweig- niederlassung Wiatrowo Forst eingetragen steht, in Spalte 6 Folgendes eingetragen: ; Nebenstehende Firma ist erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. Februar 1890 an demselben Tage. Wongrowitz, den 27. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

[68938] Bingen. Eintrag in das Genossenschaftsregister Gr Amtsgerichts Vingen vom 14. Februar 1890. In der Generalversammlung vom 22. Januar 1890 wurde bes<lossen, daß für den landwirthschaft- lichen Consumverein eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Nieder- Jugelheim mit Wirkung vom 22. Januar 1890 die auézugsweise nahfolgenden statutarischen Be- Ran gelten : a, Datum des Statuts: 22. Januar 1890. b. Firma und Sit der Genossenschaft : Landwirthschaftli<her Consumverein eiuge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht zu Nieder--Jugelheim““. c. Gegenstand des Unternehmens : $. 2. Der Verein bezwe>t: 1) gemeinschaftlichen Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegenständen des landwirth\{aftlihen Betriebes, 2) gemeins<aftlihen Verkauf von landwirthshaftlihen Erzeugnissen. d, Form, in wel<(er die von der Genossenschaft aus- gehenden Bekanntmachungen zu erfolgen haben : $. 96, Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlien Bekanntmachungen erfolgen unter deren Firma, unterzeihnet von zwei Vorstandsmitglicdern; die vom Aufsihtsrathe ausgehenden werden von dem Präsidenten unterzeichnet. 8. Namen und Wohnort der Vorstandsmitglieder : e M Christian Saalwächter in Nieder-Ingelheim, 2) Valentin Prinz allda, Stellvertreter. 0 Johann Nahm allda, Rechner. 4 ns Benkbard allda. 5) Johann Hartkopf VIII. allda. h. Form, in welher der Vorftand seine Willens- erklärung kfundgiebt und für die Genossenschaft zeichnet : di $. 17. Die Willenserklärung und Zeichnung für a Dae e aub dur zwei Vorstandsmitglieder ll, el ü - feit baben soll. en gegenüber Rehtsverbindlih e, Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Pi zu der Firma ihre Namensunterschrift Zuglei wird bekannt gemadht, daß die Liste der S während der L Dienststunden A Ss zu Jedermanns Einsicht kostenfrei

Vingen, den 1. März 1890. Klein, Gerihts-

Fallersleben. SBefanutmahung. [68823]

Für den Vorschusz-Verein zu allersleben, Eingetragene Genosseuschaft mit unbeschräuk- ter Haftpflicht, ist die Liste der Genofsen in Ge- mäßheit des 8. 164 des Gesetzes, betreffend die Er- werbs- und Wirthschaftsgenofsenshaften vom 1. Mai 1889, angelegt und ift in den Geschäftsstunden auf der biesigen Gerichts\<reiberei einzusehen.

Auf Grund der 88. 165 folg. des angezogenen Gesetzes werden

1) alle die in der Liste aufgeführten Personen, welche behaupten, daß sie am 1. Oktober 1889 ni<ht Mitglieder der Genossenschast gewesen sind, oder daß ihr Ausscheiden nicht ri<tig in die Liste cingetragen ist;

9) die in derselben ni<t aufgeführten Personen, wel<e behaupten, daß sie an dem bezeihneten Tage Mitglieder der Gencssenshaft ge- wesen find, E O

aufgefordert, ihren Widerspru< gegen die Liste bis ¡um Ablauf einer Aus\s{lußfrist von einem Mo- nate \<riftli< oder zu Protokoll des Gerihts- \chreibers zu erflären. E |

Nach Ablauf der Aus\{lußfrist ist für die Mit- glieds<aft am 1. Oktober 1889 und für das Aus- scheiden in Folge vorher geshehener Aufkündigung der Inhalt der Liste maßgebend. y

Einwendungen gegen diese Liste bleiben den oben genannten Personen vorbehalten, sofern fie in Ge- mäßheit des 8. 165 des zitirten Gesehes den Wider- spruh erklärt haben oder hieran ohne ihr Verschulden verhindert waren, und binnen einem Mouate na< Beseitigung des Hindernisses sriftlih oder zu Protokoll des Gerichts[<reibers erklärt haben.

Fallersleben, den 26. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht. Kolligs. [68822] Gnuesen. In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 5 verzeichneten Genossenschaft

Dur Bescblüsse der Generalversammlungen vom Molkerei Sroczyn, Eingetragene Genofseu- \chaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Folge? des vermerkt: ;

9, und 23. Oktober 1889 ift:

1) der Gegenstand des Unternebmens auf den Einkauf von allerhand Wirthschafts- und Ver- brausgegenständen auf gemeinshaftlihe Rechnung und Gefahr und die Abgabe derselben an die ein- zelnen Mitglieder ausgedehnt und

2) festgeseßt worden:

a. daß die der Firma der Genossenschaft beigefügte Unterschrift zweier Vorstandsmitglieder zur Ver- Mng der Genossenschaft Dritten gegenüber hin- reiht ;

b. daß das Ges@äftsjahr wie bisher vom 1. Juli bis 30. Juni läuft, i:

c. taß die Bekanntmachungen der Genossenschaft in deutsher und polnischer Sprache mit Beifügung der Firma und Unterschrift des Vorstandes bezw. Aufsichtsrathes in den Kreisblättern von Gnesen, Séroda und Wongrowitz erfolgen.

Gnesen, den 28, Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

[68831] Gotha. In das Genoffenschaftsregister des unter- zeihneten Amtsgerichts ist eingetragen :

Fol. 56. „Landwirthschaftlicher Consumverein eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht in Tüttleben““. Errichtet auf Grund Gesellschaftsvertrag vom 12. Februar 1890 mit dem Siy in Tüttleben. Gegenstand des Unter- nehmens ist: j

1) gemeins<aftliher Einkauf von Verbrauh82- stoffen und Gegenständen des landwirthschaft- lihen Betriebs, / i

9) aemeinschaftliher Verkauf 1andwirthshaftliher Grzeugnisse. _ : O

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen und zwar derart, daß die S zu der E der Genossenswaft ihre Namensunterschrift

eifügen.

Die Haftsumme des einzelnen Genossen beträgt je 250 M. für jeden erworbenen Geschäftsantheil.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmit- gliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben, von dem Präsidenten unter- zeinet. Sie sind in dem Organ des „Gothaischen Regierungsblatties“ zu veröffentlichen.

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands sind:

1) Georg Friedri Steinbrü>, Direktor,

9) Ferdinand Rottstaedt, Rendant,

3) Carl Shiershmidt, sämmtlich in Tüttleben. i:

Die Einsicht der Liste der Genossen beim unter- zeichneten Amtsgerichte ift während der Dienststunden Jedem gestattet.

Gotha, am 25. Februar 1890.

Herzogl. S. Amtsgericht. Ill. E. Lotze.

Gross-Gerau. Bekanntmachung. [68832]

Dur Gesellschaftsvertrag vom 26. September 1889 und 2. Februar 1890 wurde zu Büttelborn eine eingetragene Genossenschaft unter der Firma: „Landwirthschaftlicher Consumverein ein: getragene Genossenschaft, mit unbeschräukter Haftpflicht“ gegründet. Der Siß der Genossen- schaft ist zu Büttelborn. Das Statut der Ge- nossenshaft datirt vom 26. September 1889, Gegenstand des Unternehmens ift

1) gemeinschaftliher Cinkauf von Verbrau<s\toffen und Gegenständen des landwirthschaftlichen Betriebs,

9) gemeins<haftliher Verkauf landwirth\caftliher

Erzeugnisse.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öfent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezei<net von zwei Vorstands- mitgliedern; die von dem Aufsichtsrath aus ehenden,

unter Benennung desselben, von dem Präsidenten

unterzeichnet.

Sie Pud in dem Organ der deutschen landwirth- \<aftlihen Séncflenane „der deutschen land- wirth\<aftlihen Genofienschaftspresse“ aufzunehmen, beim Eingehen dieses Blattes bestimmt der Vor- fiand mit Genehmigung des Aufsichtsraths bis gee nächsten Generalversammlung ein anderes an defsen

\{reiber Gr. Amtsgerichts Bingen.

telle.

Der Vorstand besteht aus

1) Bürgermeister Adam Senßfelder als Direktor,

2) Adam Raiß VI, als Rendant,

3) Peter Hirs< 111 und Peter Schmidt IIT als

weiteren Mitgliedern, ;

alle von Büttelborn. Der genannte Hirsch ist Stellvertreter des Directors. Die Willenserklärun und Zeichnung für die Genossenshaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlihkeit haben foll. :

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Feipnaen zu der Firma der Genossenschaft ihre

amen8unters<rift beifügen. i

Die Liste der Genofsen darf während unserer Dienststunden bei uns von Jedem eingesehen werden.

Grof:-Gerau, 26. Februar 1890.

Großh. Amtsgericht. Ludwig.

Kiel. Bekauntmachung. [68824]

In das hierselbst geführte Genossenschafts-Register ist am heutigen Tage ad Nr. 30, betreffend den Consumverein für Flemhude uud Umgegend, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, eingetragen:

Sn der Generalversammlung der Genossenschafter vom 30. September 1889 ist an Stelle des Statuts vom 283. Juli 1884 ein revidirtes Statut zur An- 7 nahme gelangt, wel<es s< Blatt 86 der Register- akten VI. G. 30 befindet.

Das revidirte Statut bestimmt u. A.

Die Firma der Genossenschaft lautet fortan : „Landwirthschaftlicher Consumverein Flemhude, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht“‘.

Der Sitz der Genossenschaft ist Flemhude.

Der Gegenstand des Unternehmens ist: gemein- \haftliher Einkauf von Verbrauchs\toffen und Gegen- ständen des landwirthschaftshaftlihen Betriebs.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezei<net von zwei Vorstandsmitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgchenden unter Be- nennung desselben, von dem Präsidenten unterzeihnet.

Zur Veröffentlihung ihrer Bekanntmachungen be» dient si<h die Genossenshaft des „Landwirthschaft- lihen Wochenblattes für Slesroig - Holstein“. Beim Eingehen diescs Blattes bestimmt der Vor- stand mit Genehmigung des Aufsichtsrathes bis zur nächsten Generalversammlung ein anderes Blatt an dessen Stelle.

Die Dauer der Genossenschaft is auf eine be- stimmte Zeit nicht beschränkt.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juni bis 31. Mai des folgenden Jahres.

Die Organe der Genossenschaft sind:

1) der Vorstand, 2) der Aufsichtsrath, 3) die Generalversammlung.

Der Vorstand besteht aus dem Direktor und dem Ges<{äftsführer und einem weiteren Mitgliede, welches vorkommenden Falles als Stellvertreter des Direktors oder Geschäftsführer zu fungiren hat.

Der Aufsichtérath besteht aus drei Mitgliedern. Er ernennt aus seiner Mitte einen Präsidenten und einen Stellvertreter.

Die Genossenschaft wird dur<h den Vorstand ge- rihtli<h und außergeri<tli< vertreten.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsver- bindlichkeit haben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Kiel, den 28. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht. Abthl. V.

[68833] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage, ist bei Nr. 59 des hiesigen Genossenschaftsregisters, woselbst die Genossenschaft unter der Firma: „Spar- uud Creditbank zu Kölu, e. G. mit beschränkter Haftpflicht“ zu Köln vermerkt steht, heute eingetragen :

Ausweise Protokolles vom 14. Februar 1890 über die an diesem Tage stattgehabte Sitzung des Auf- sihtéraths der Genossenschaft ist der Re<uungsrath Ludwig Meyeltin zu Köln, zum dritten Vorstands- mitgliede der Genossenschaft gewähit worden.

Köln, den 24. Februar 18930.

Küpper, Aktuar, als Gerichtss<reiber des Königl. Amtsgerichts, Abth. 7.

Pyrmont. Vekanutmachunug. [68834] íIn das hiesige Genossenschaftsregister ist am heutigen Tage unter Nr. 2 eingetragen: : „die Molkereigenosseunschaft eingetragene I: mit beschränkter

a <t.

Dieselbe hat ihren Siy in Pyrmont und führt ihre Geschäfte gemäß dem Statut voin 20. Januar 1890.

Gegenstand des Unternehmens ist die Milchver- werthung auf gemeins<haftlihe Re<hnung und Gefahr.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- haft unterzeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern ; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden Bekanntmachungen unter Benennung desselben von dem Präsidenten unterzeichnet.

Die Bekanntmachungen werden im Pyrmonter Woten- und Kreisblatte veröffentlicht.

Der Vorstand besteht aus:

1) dem Domänenpähter Oskar Dangers aus Aerzen, als Vorsiyender,

2) dem Gutspächter Friedri Plinke aus Grießem, als dessen Stellvertreter, und

3) dem Gutspähter Hermann Schäfer zu ODesdorf.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft erfolgt dur< 2 Vorstandsmitglieder und zwar in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genosse1shaft ihren Namen seten.

Jedes Mitglied haftet sowobl der Genossenschaft als den Gläubigern gegen eer bis zum Betrage von 500 M für jeden Geschäftsantheil.

Die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche ic ein Genoffe betheiligen kann, beträgt 30.

Angemeldet sind bis jeßt von 53 Mitgliedern 78 t Ste d È wäb

nsiht der Liste der Genofsen ist während der Dienslstunden des Gerihts Jedem gestattet. Pyrmont, am 28. Februar 1890. Fürstlih Walde>k. Amtsgericht.

Schoenlanke. Befanntmachung. s68825 In unser Genofsenfchaftöregtte ist unter Nr. Spalte 4 bezügli<h des Vorschufivereins zu Schoeulauke, eingetragene Genoffenschaft mit UONSNITAN Le Haftpflicht Folgendes eingetragen

worden: Durch Beschluß der Generalversammlung vom

15, Dezember 1889 ift das bisherige Statut des

17. Februar 1890 Vereins dur< ein „Revidirtes Statut des Vorshuß Vereins zu Schoenlanke, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ d. d. Schoenlanke den 15. Dezember 1889 erseßt worden. Abschrift desselben befindet si< Blait 33 und 36 Band IV der Beilage-Akten. Ï iu E des Unternehmens is darin be- zeichnet : der Betrieb von Bankges<häften behufs Be- \{afung der in Gewerbe und Wirthschaft der Mitglieder des Vereins nöthigen Geldmittel. In $8. 6 ist bestimmt: daß die Zeichnung seitens des Vorstandes da- dur< geschieht, daß die Zeichaenden zu der Firma des Vereins ihre Unterschrift hinzufügen und daß Dritten gegenüber eine Zeichnung der Vorstandsmitglieder nur Rechtsverbindlichkeit hat, wenn sie von mindestens zwei Vorstands- mitgliedern geschehen ift. Eingetragen zufolge Verfügung vom 27, Februar 1890 am 27. Februar 1890. \ Schocnlanke, den 27, Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

[68835] Schwelm. Bei Nr. 7 des Genoffenschafts- registers Firma: Wohnungs-Genofsenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Dal taidee zu Schwelm ist Folgendes vermerkt worden:

Stellvertretende Vorstandsmitglieder sind der Apotheker Anton Ooms, der Kaufmann Friedrich Wortmann und der Kupfers<mied Gustav von der Heyde, sämmtlih zu Schwelm.

Schwelm, den 27, Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

: [68826] Stettin. In unser Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 1 bei der Firma; Pöliter Vorschuf;:-Verein Eingetragene Genofsen: schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Pölitz Folgendes eingetragen:

Zufolge Beschlusses der Generalversammlung der Genossen vom 26. Januar 1890 ist an Stelle des bisherigen Statuts der Genossenschaft ein neues Statut getreten.

Hervorzuheben ist daraus:

a. Gegenstand des Unternehmens is die Bes \<afung der in Gewerbe und Wirthschaft der Mit- glieder nôthigen Geldmittel dur< gemeinshaftlihen Betrieb von Bankgeschäften.

b. Die von der Genossenshaft ausgehenden Be- kanntmachungen erfolgen unter deren Firina und werden von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet; die Einladungen zu den General- versammlungen dagegen, insofern fie vom Aufsichts- rathe ausgehen, erläßt der Vorsigende desselben mit der Zeichnung: „Der Aufsichtsrath des Pöliger Vorshuß-Vereins, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, N... . . . Vorsizender.*

Zur Veröffentlihung ibrer Bekanntmachungen be- dient si<h die Genossenschaft des „Pölißer Wochen- blattes“. Falls dieses Blatt eingeht, oder die Auf- nahme verweigert, tritt, bis die nächste General- versammlung ein anderes Blatt beftimmt hat, der „öffentliche Anzeiger zum Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Stettin“ an Stelle des Pôöliter Wochenblattes.

c. Der Vorstand besteht aus dem Vorfißenden, dem Kassirer und dem Kontroleur.

Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß die Zeichnenden ju der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Dritten gegenüber hat indeß eine Zei@nung der Vorstandsmitglieder nur dann Rechtsverbindlichkeit für die Genofsen\caft, wenn sie von mindestens zwei Vorstandamitaliedern bewirkt ift.

Stettin, den 18. Februar 1890.

Königliches Ämtêgeriht. Abth. XI.

[68836] Tostedt. Die Liste der Genossen der Meierei zu Tostedt eingetragenen Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht ist berichtigt.

Die in der Liste aufgeführten Personen, welche behaupten, daß sie am 1. Oktober 1889 ni<t Mit- glieder der Genossenschaft gewesen sind, oder daß ihr Ausscheiden nit ritig in die Liste eingetragen ist, sowie die in der Liste niht aufgeführten Personen, welche behaupten, daß se an dem bezeihneten Tage Mitglieder der Genossenschaft gewesen sind, werden aufgefordert, ihren Widerspru gegen die Liste bis zum Ablaufe der Auss{lußfrist von einem Monate \hriftli<h oder zum Protokolle des Gerichtsschreibers zu erklären.

Nach Ablauf der Aus\{lußfrist ist für die Mit- gliedschaft am Tage des Inkraftseßens des r pt und für das Ausscheiden in Folge vorher geschehener Aufkündigung oder Auss<ließung der Inhalt der Liste maßgebend.

Tostedt, 1. März 1890.

Königliches Amtsgericht.

[68827] Zellerfeld. In das Genossenschaftsregister Band I1 Blatt I ist zu der Genossenschaft Claus- thal-Zellerfelder Konsumverein, eiugetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftp n zu Clausthal-Zellerfeld“ unierm 10. Februar 18 eingetragen: Vorstandsmitglieder sind: S - Markscheider Brathuhn , Vor- Itender, Oberbergamts - Sekretär Stell- vertreter, Oberbergamts-Sekretär Erbri, Beisiger. Zellerfeld, den 10. Februar 1890 Königliches Amtsgericht 1.

Redacteur : Dr. H. Klee.

Berlin: ern? erlag der Expedition (Sol).

ddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Drus der Berlin 8W., Wilhelmstaße Nr. 32.

Sauerbrey,

zum Deutschen Reich

M 58.

(E

Berliner Börse vom 5. März 1890. Amllih fesigestellte Course.

Umre<nungs-Sät 1 Dollar = 4,25 Mark. 100

Franc3 = 80 Mark.

e 1 Gulden

bsterr. Währung = 2 Mark. 7 Gulden südd. Währung = 13 Mark. 200 Eulden holl. Währung = 179 Mark. 1 Mark Banco == 1,59 Mark. 160 Rubel = 820 Mark. 1 Livre Sterling = 20 Mark.

Wechsel.

T N o. n N Brüsselu. Antwp. do. do. Skandin. Plätze .

Kopenhagen . . London

100 100

1 Æ 1 £

do. do. Madrid u. Barc. do. do.

do. Budapest . .…. do. N: n oft. Währ. N Schweiz. Pläße . Ftalien. Pläge . do. do. St. Petersburg ./100 R.

O L: ELOO M: Warschau .

100 fil. 100 fl. res, res. 100 Kr. 100 Kr.

1 Milreis 1 Milreis 100 Pes. 100 Pef. 18S

100 Fres. 100 Fres. 100 fl. 100 fl. 100 fl. 100 fl. 100 Fres. 100 Lire | 100 Lire |

Bank-Disk,

S T.| 2M (2 M! 34 10T.| 5 10T./33à4

5 A A O C0 S O5 D O2

Staats S

S.3W. S. 3M.

.(100R.S.8 T.| 6

id Ae Ad! Sihe M

171,35 bz 17050 bz

,

t

920,40 bz 218,35 bz 221,00 bz

Geld-Sorten und Bankuoten.

Dukat. pr. St.'9,72B

Sovergs. pSt.|20.40G 20 Frcs.-Stück/16,22B 8 Guld.-Stü>|16,17G

E p. Imper. pr. do. pr. 500

do. neue .

St.|4,185G St./16,66G B Ez

16/18G

Börsen-Beilage

s-Anzeiger und Königlih Preußischen

Berlin, Mittwoch, den 5. März

Staals- Anzeiger.

1890.

Imp.p.500g n.|—,—

Amerik. Noten

1000 u. 500 $|—,— do Cp ¿b N-Y. L 195G o.Cp.zb.N-Y. 4,195 Belg. Noten . 81,10 bz Engl. Bk.p.1£/20,45G rz.Bk. 100 F. 80,95 bz olländ. Not./168,80G Zinsfuß der Reichsbank : Wechsel 4°/0, Lomb. 43 u.59/o

do.

[Italien. Noten|80,30G Nordi\s<he Noten! —,— Oest.Bkn.v100fl!171 45 bz Russ.do.y. 100R/221,25 bz ult. März 221 50à221,00 bz ult. April 221,5! à221,00 bz Schweizer Noten!|80,70bz Ruff. Zollcoup. ./324,70 G fleine 324,50 bG

Fonds und Staats-Papiere.

Dtsce. R<s.-Anl. do. do. Preuß. Con. Anl.

do. do. do

do Sts.-Anl. 68 do.St.-S<d\c<h. Kurmärk. S<hldv.

Neumärk. do.

Oder-Deihb-Obl. Berl. Stadt-Obl do. neue Breslau St.-Anl.| Cassel Stadt-Anl. ! 1887/37 Charlottb. St.-A.| Elberfeld. Obl. cv. EssenSt.-Obl.IV.

do.

do.

do. do.

do do

4 32

4

3¿ 4 32 34 32| 35 33 32 4

34

4 31 4 33 Magdbg.St.-Anl. 33 Ostpreuß. Prv -O. 35 Rheinprov.-Oblig

Z.F. Z.Term. Stücke zu # 1/4, 10/5000—20C{107,C0b; B ver\<./5000—200/102,50bzB vers<.|5000—150/106,50B 1/4,10/5000—200/102,50bz G 1/1. 7 /3000—150|102,30B 1/1. 7 |3000—75 |100,70bz 1/5, 11/3000—150/99 90G

1/1. 7 /3000—150|99,9CG 1/1. 7 3000—300]—,—

verf <./5000—100jaba100,20B 1/4. 10/'3000—10C/100,80G 1/4.10/5000— 200! —,— ver\{.3000—200/100 40 bz 1/1. 7 (3000—200 100,40 bz :1/1, 7 /2000—100/104,30G 11/1. 7 |5009—500|—,—

1/1. 7 /3000—200|—,— 1/1. 7 3000—?20C|—,— 1/4.10/5000—200/101,50 bz |1/1.7 3000—100|—,— ¡f vers{./1000 u.520/10 S&ldv.d BrlKfm. 4

2,50G vers<. 1000 u.500|—,— 41/1. 7 (1500—-300/10

4,25G Westpr Prov.-Anl 31/4, 10/3000—200|—,—

Pfandbriefe.

Berliner

do. do

Kur- u. Neumärk.

do.

do. Ostpreußische. . Pommersche do. E do. Land.-Kr. Posensche . . do. A Sälsishe Wh B

o. o. do.ld\<{.Lt A. do. Ï do. do. do. do. do. d2

do. do.

Ó

4 43

do. neulnds I.

Neutenbriefe.

3

34! 33/1/1.

ä o. do.IT. S<lsw.Hlst.L Kr. do. do. } WaaiiGe L o. Al Wftpr. rittr\<{<.1.B :

|

I =I

=—1—I=—J

/ /4,.

111-10

111A ANAA A

Hannoversche . . .4 Hefsen-Nafsau . Kur- u. Neumärk.| Lauenburger

13000—150|118,70 bz 3000—300/112,40G .7 (3000—150/106,00G 13000—150/100,60bz /10000-150/102,50bz /5000—150/99,90B /1. 7 /5000—150}91,20B [3000—150/100,25 bz [3000—150/101,60bz .7 3000—150|—,— /1.7 3000—75 3000—75 | 1/1. 7 3000—75 /1.7 13000—75 |—,— .7 3000—200/102,10bz B |5000—200/99,60G [3000— 75 [3000—60 '3000—60 |—, 3000—150/100,20 bz 3000— 150] —,— ¡3000—150|—,— 3000—150/100,20bz '3000—150/100,10G [3000—150 3000—150 /5000—-200 /5000—200 5000—100 4000—100 '5000—200 5000—200 5000—60

Por-mersche . . ./4 osensche 4 reußische E hein. u. Westfäl.'4 1/4, 10/3000—30

Sähsische .…. .4

Séólesische . . .4

Sc<lsw.- Holstein.'4 1/4,10 3000—30

1/4. 10'3000—30 1/4.10/3000—30 ‘1/4.10/3000—30

104,00bz 104,00bz 104,00bz 105,00G 104,00 bzB 104,60 bz 104 50G

1/4. 10/3000—30 1/4.10/3000—30

100,00b¿G 100/20 bz 100'50G

Hambr

1009,20 bz -——,— Sächsif Säch].

do.Ldw.

Wald.-

do. St.-Anl.86

do. amrt.St.-A. Medl.Eifb S{[d. do. cons.St.-Anl. Neuß. Ld.-Spark. Sachs-2

Badis®e Eisb.-A.'4 | vers<. 2000—200]|104,20G Bayerische Anl. .4 | vers<.2000—200/105,60G Brem. A. 85,87,88/'33/1/2.8 Grßhzgl. Hess.Ob.'4 | 15/5. 11: 2000—200/103,90G

5000—500/109/60b1 G .St.-Rnt. 33 1/2. 8 2000—500/101,30bzG 5000—500/91,90B 5000—500/100, 56G 3000—600|—,— 3000—100|—,— 5000—500/104 60G 5000—100/102 00B fk!.f. be St.-A. /1.7 1500—75 |—,— St.-Rent. 3 | vers. 5000—500/94,20B Pfb. u. Kr. 32 vers<. 2000—100/99,90et, bz B

Alt.Lb-Ob.

do. do. Pfandbriefe 4 | versch. 2000—75 |—,— do. do. Kreditbriefe 4 |vers<. 2000—200|—,— do. Pfdbr. u. Kredit 4 |vers<. 2000—100|—,—

,

Pormont. 4 1/1. 7 3000—300

Württmb. 81—83 4 vers. 2000—200|105,40G

Preuß.

Bayer. 100 00G i Deffau. 104, 50G

104,00b1 104,50G

Meinin

Kurbess. Pr.-Sch.—p.St>X 120 Bad. Pr.-A. de67/4 |1/2.8

Brauns<wg.Loose| Cöln-Md. Pr.Sch!

Hamburg. Loose .| Lübe>ter Loose . .|

Oldenburg. Loose!3 |

Pr.-A. 55/34! 1/4. | 300 1160,25bz 333 30 bz 144,10G 144,30G 105,50G 140,60G 147,10bz 134,50 bz 28,60 Ez 132,30 bz

/2.8 300 Prâäm.-A.|4 | 1/6. | 300 P. 60

1/4.10/ 8300

1/4. 300 | 1/3. 150

1/4. 150 p. Stà 12 1/2; 120

St. Pr. A. /

34 35 3

34

ger 7 ffl.-L.

Ausländische Fonds.

Argentinis<he Gold - Anl. do. do. kleine do. do. do. do. do. do. do. do. kleine

Bukarester Stadt-Anl. . do. do. kleine do. do. v. 1888 do. do. kleine

Buenos Aires Prov.-Anl. o. do. kleine do. Gold-Anl. 88 do. do. kleine

Chilen. Gold-Anl. 89 .

Chinesische Staats - Anl.

Dân. Landmannsb.-Obl.

do. do.

do. Staats-Anl. v. 86

Egyptische Anleihe gar. .

Do 1DO! A

innere kleine äußere

i: kleine . pr. uli, März

d 4:48

‘fle.ne

do. Fleine do. do. pr. ult. März Finnländ. Hyp.-Ver.-Anl. Finnländische Loose . do. St.-E.-Anl. 1882 do. do. v. 1886 do. do. Galiz. Propinations-Anl.

Griechische Anl. 1881-84/5 |1/1.7 z 500er do. conf, Gold-Rente/4 11/4.10 fleine/4 [1/410 14 [1/1.7 Fleine!'4 |1/1.7

do do.

do. Monopol- Anl. do.

do. do. do.

clländ. Staats-Anleihe

tal. \steuerfr. Hyp.-Obl.

do. Naticnalbk.-Pfdb./4

do. do. do. Kopenk;agener Stadt-Anl. Bas Su 86 T. T. o. 0.

Nente . do.

Mexikanische Anleihe . . do. do.

do. do. do.

P Io Gold - Anl. 0.

do. do.

Papier-Rente . .

do. 5 d pr. ult.März 0. f do. pr. ult. März

Silber-Rente. . do. do. do. do. pr. ult. März Loose v. 1854. .

._|—lp. St>|

do. pr. ult. März

kleine Luxemb. Staats-Anl. v.82

; fleine pr. ult. März Moskauer Stadt-Anleihe

Non ise Sebr -OLL| orwegis<he Hypbk.-Obl.

E Tp dinleibe

do. kleine Oesterr. Gold-Rente. . .| do. do. kleine do. pr. ult. März

kleine/4%

Z.F Z.Tm. 9 |1/

1 5 [1 41 1 1411 41 41/1 5 11/5. 11 5 1/5, 11 5 1/6.12 5 1/6.12 5 /1/1.7 5 |1/1.7 '43/1/6.12 43 1/6.12 41 1/1.7 511/511 41/1/1.7 131 1/1.7 3411/6. 12 (3 (1/3.9 | 4 1/5. 11) 4 1/5. 11)

2A /1.7 /3, 9 [3,9 /3.9 /3.9

44! 20/6.12| 42 20/6.12 ) 15/4. 10 15/4. 10

4 15/3. 9!

4 1/6. 12 4 |1/1.7 34 1/6, 12 4 |1/1.7

3111/4. 10 4 1/4.10!

1/4.10 5 [1/1.7 5 11/1.7

33|/1/1.7 4 |[1/1.7

|1/2.8 Ge, 11

5 [1/3.9| 45 1/1.7

|1/1.7 41/4. l

Fleine/4%/1/4. 10

4 | 1/4.

Kred.-Loose v. 58|— p. St>

1860er Loofe do. pr. ult. März Loose v. 1864. Bodenkrd.-Pfbr.

5 1/5. 11|

—[y.Std>! 4 11/5. 11]

Stüde zu

1000-—100 Pes.

500—100 bet

1000—100 Pes.

100 Pef. 1000—20 £ 100 £ 2000—400 Æ 400 M 2009—400 M 400 M 5000—500 M. 500 M 1009-—20 £ 20 £ 1000—200 £ 1000 M 2000—200 Kr. 2000—400 Kr. 5000—200 Kr. 1000—100 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £

1000—20 £ 100—20 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £L

4050—405

10 Dao: = 30 M4

4050—405 M 4050—405 5000—500 M 10000—50 FL.

5000 u. 500 Fr. 10000—400 Fr.

400 r.

5000 u. £00 Fr.

500 Fe. 12000—100 f. 250 Lire 500 Lire

20000—100 Frs. 100—1000 Frs.

1800. 909. 300 6

2000—400 400 1000—100 46 1000—500 £ 100 £ 20 £

1000—100 Rbl. Y. 1000 u. 500 $ E. 1000 u. 500 $ P.

4500—450 M 20400—204

1000 u. 200 fl. G.

200 fl. G.

1000 uv. 100 fl. 1000 u. 100 fl.

1000 u. 100 fl.

1000 u. 100 fl. 100 fl. 1000 u. 100 100 fl. 950 fl. K.-M. 190 fl. De. W.

100 u. 50 fil. 20000—200 A

87,9063 88,10 bz 78,50 bz 79,60 bz 77,00 bz 77,00 bz 96,090G 36,00ect. bz G 96,00et. bz G 96,00et. bz G 91,00B 91,40G

78,50 bz 101,00B 111,00et. bz G 111,75 bz

s 97,25B

95/40G 95 40G 95,50à,40bzG

'

'

,

99'50G 62/00 bz

96,80 bz

78,80 bz

91,70tzB 91,80 bz G 73,6061 G 74, 25bzG 76,75 bz B 77,90 bzB

79,25 bz 96,75bzG 93,30 bz® 93,3Cà,40b 93,40à,25 bz 97,20G 81,50 bzG 82,00et. bz G 96,25B 96,506; B 98,00B 96,00B 63,60 bz G 129,90G

100,50G El.f.

98,75G 88,90 bz 89,00B 94 50B 94,70B

75/30G 75,30 bz

|87/40G 75/25 bz 75,90 bz

326,50bz

1000, 500. 106 fl. 120,75 bz

120,70à,50 bz 398,00 bz 101,50bz

Pester Stadt-Anleibe . 6 do. kleines Polnische Pfandbr. I—IVS do do V5

L O Liguid.-Pfdhr.|4

do.

do.

1/1.7 | 1/1.7 1/1.7 | 1/1.7|

Portugies. Anl.v.1888/88/41/1/4. 10

do. do Raab-Graz.

Röm. Stadt-Anleibe T.

do. do. do. do. do. do. de. do.

Rente ..….….. 4 |

do.

leine!

räm.-Anl.!'4 |15/4.10| 4 1/4. 10 Rumän. Staats8-ODbligat.6 fleine6 fund.'5

mittel kleine amort. Élecine

kleine

41/1/4.10

11/4.10! L |1/1.7| 1/6.12! 5 |1/6.12!

b 11/6.12] -

5 1/4.10 5

4

‘Engl. Anl. v. 18225 | 13.)

do. do. do. do.

con. Anl. v. 1875/43

do. do.

leine v. 1859 v. 1862 kleine

kseinc'44

v, 1880

b [1 3 [1 9 1/5. 5 1/5, 1/ 1

'411/:

4 1/511!

do.p.ult. März! inn. Anl. v. 1887/4 |1/4.10! .ult.März!

do.p

Gold-Rente 1883/6

do.

do. v. 1884/5

do. do.p.ult. März

t.-Anl. 1889. .[4

do. do. Þr.

kleine

ult. März

Orient-AnleiBe

do. do.p.ult.März

do.

II TII

11/6. 12! 11/6.12 |1/1.7

5 [1/1.7|

| ver]. |

5 [1/6.12! 1009 u. 1090 Rb. P. 5 |1/1.7 | 1000 u. 100 Rbl. P.

1009—100 f. P.

109 fl. P

406

500 Lire 500 Lire

4000 uv. 400

400 M 4000 M 2000 400 M.

16090—409 4000 u. 400 M

3000——100 Rb. P. 2000—100 REL. P. 1/6.12| 1009—100 Rbl. S.

5000—590 L G.

1036—111 £ 111 £

1009 u. 100 £

1000—50 £ 100 u. 50 £ 1000—50 £ 100 u. 50 £

625 u. 125 Rb.

10009—100 RtLl. ]

1000 u. 500 L. G.

10000—125 Rbl.

5000 Rbl.

1000—125 Nbl.

125 Rbl,

125 Rbl.

| versG.| 3125—125 Rbl. G. O 4 |vers<.| 625—125 Rbl. G. . cons. Eisenb.-Anl./4

$6,10(Z® 66,10G* 80,75 bz 95 30bz G 95,50 b4G

100 Aa: = 150 fl. &.[108,40bz

90 10ebB fl.f. 86,90 bz B 104,10et. bz G 104,10et, bz G 101,10bz 101,10 bz 101,50G 97,755zG 97,90 bz 85,7063

36,00 bz 113,70G 113,7CG

194,890G 104,8CG 101,70 bz 103,30et. bzB 94,60bz 1rf. 94,70à,50bz

112,60B

,

96,30 bz G 96,30bzG 94,30A,90 bz 94,80à,70bz

68.70 bz 68 802,60 bz

|5 11/5, 11] 1000 u. 100 Rb, P. 168,60 bz

do.p.ult. März!

Nicolai Obl.

do.

Poln.Shap-Obl. 4

o. Pr.-Aul do.

5. Anleibe Stiegl.!5

6. do.

Éleine Éleine

. v. 1864 v. 1866

do

Boden-Kredit

do.

do. Kurländ. Pfndbr.|5 Shwed. St.-Anl. v.1875/4

do. do. do. do. do. do.

do. St.-Renten- Anl. |3 do. Hyp.-Pfbr.v.1879/44 v.1878/4

do. do. do. do. do. do. do. Städte-

mittel kleine Pfd. 1883

S(<{weiz. Eidgen. rz. 98

do. do. Serbische Gold do. Rent

Pee -Pfandbr. e v.1884

do.p.ult. März

; do.

do. do. e dd

0. d

Sto>khlm. P

do. do.

do. do.

do. Stadt-Anl. do

do.

v.1885 .ult.März

Sc(uld s fd

r. v.84/85 v.1886 v.1887

kleine

do. do. neue v. 35

do. do. do. do. do.

eine

14 11/5. 11!

14 11/5. 11 5 1/1.7 5 |1/3.9

|5 |1/4.10| 5 (1/1.7|

|1/4.10| 500—100 Rbl. 4 [1/4,10/ 150 u. 100 Rbl

2500 Frs. 500 Frs.

100 Rbl. 100 Rbl.

500 Rbl. S. 100 Rbl. M.

S. . S,

[1/4,10| 1000 u. 500 RbI.

gar./44/1/1.7 | 1000 u. 100 Rbl.

Cntr.-Bdkr.-Pf.T'5 |1/1.7 |

1/2.8|

Cas Ort

.

-=

|

Ik d pt pk P pu N G Mi

(T A i aud

puank pra porn pu Sie P

[1/5. 11]

M Qo A

44/1/1.7 4 1/5.11 4. |1/3.9

./4 | 15/8.13

4 |16/6.13 4 | 16/6.13 4 | 16/6.13 34115/3,9

400 M

3000—300 1500 300 5000—500

5000—1000 Æ

3000—300 M 4500—300 M 1500 600 u. 300 Æ 3000—300 M 1000 Fr.

10000—1000 Fr.

400 400 M

400

4000—200 Kr. 2000—200 Kr. 2000—200 Kr. 8000—400 Kr. 890 u. 400 Kr. 8000-—400 Kr. 800 u. 400 Kr. 8$000—900 Kr.

| 94/6.13 | 1000. 500. 100 RbI.

68,704 50 bz 95,75 bz G 95,75 bzG 94,00 bz 91,50 bz 165,25bzG 159,25B 72,25B 89,10G

98 90 bz 26,30 bz 88,90 bz 100,20bz G 109,20bz G 100,208

89,20bzG 102,60G 102,40G 102,40G 102,40G

,

100,75 Fz 88,50 bz B 83,75 bzG

[83/75 bzG

[alen] 24000-1000 Pes. [73,00G El.f

101,90bz 100,60G 100'60G 101,70G 101,60G 95,90G

Türk. Anleibe v. 85 A. cv. do. do. B.

do. C: t D: do. C.u.D.p.ult. März! Do D, A do. do kleine do. Zoll-Oblig. do. do. fleine do. do, ult. März do, Loofe vollz. ..…. do... do.p. ult. Mär: so. (Favrt. Tribut) .; do. do. kleine do. do. p.ult. März! Ungar. Scldrente gar. . .| do, de. mittel! do, do. feine do. do.p.ult. März! do, Ei! -Gold-A, 89

do. do. feine Gold-Invsi.-Anlk.

dO.

Pavierrente . 5

do. p.ult. März' Loose

Temes-Bega gar. do. fleine , Bodenkredit... o. Bodenkr. Gold-Pfd. Wiener Communal-Anl.

Züricher Stadt-Anleibe Türk, Taba.s-Regie-Akt. do. do. p. ult. März!

Eiscubahu-Pri

Bergish-Märk. II. A. B.' do. 100 O E Berl.-Ptsd.-Mgdb.Lit.A.! Braun\(weigifche E Braunschw. Landeseisenb. Breslau-Warschau. . .. D.-N. Aoyd (Rost-Wrn.) Halberst.-Blankenb.84,88 olsteinshe Marschbahn Lübe>-Büchen gar. Magdeb.-Wittenberge . .| Mainz-Ludwh. 68/69 gar. ' do. 75, 76 u.78 cv.

do. v. 1874!

do. v. 1881! Me>kl. Friedr.-Franz-B Oberschles. Tit. B... do. D

do. (Ndr\<l. Zwgb.) do. Stargard-Posfen Ostpreußische Südbahn . do. do. IV. Rheinische ; Saalbahn ;

Weimar-Geraer 4

Werrabahn 1884—86. .|

.33/1/

4 41 4 D 4 4 4 4 3 4 4 4 4 3 3 3 3

/

11 11/85 1 |1/3.

3.9 1000—?0 £ 1900 —20 £

1000—20 L

5 I 4000—400 Æ 5 |1/ 400

5 |1/1.7| 25000—500 Fr. 5 1V/LTI 500 Fr.

409 Frs.

1000—-20 f

20 £

10900---100 F, 188,00bzG 500 fl. 89,10 bz B 100 fl. 29,70B

88,40à88,00 bz B

1000—100 fl. 1100,75bzG

1000—100 fl, 1100,75bz O 1000—100 fl. 100,75 bz G

' 1000 u. 200 fl. G, |102,90G

1009—400 f. 190,10ebG ?f.

1000—100 fl. 84,70B

84,80à84,50 bz

p. Sk 100 fl, 251,00G

} 4,10 5000—100 f. —_,—

5 SEO 100 fl,

d 10 109000—100 fl.

5 3, 10000—100 fl.

5 j 1000 u. 200 fl. S.

1000 Frs.

500 Frs,

conv. —-,— 25,75G 17,904G 7,952,90Etz G 85,50 bz 85,50G 834 60G 34, 60G $4,40à84,50bz G [78,70 bz 79,40A79,00 bz

5. 11! 4

fr. p. St>|

43] 19/410 | 471 10/410 |

4 |1/1.7î!

O 4 |1/1.7|

p

4! L / T;

eer eS A090

1 L 1, 1 1 1

S

101,25by fi. 108.00G 97,25G

4 | al | R EAEE 120,60à120,50 bz

oritäts-Aktien und Obligationen.

31/1 3000—300 «A 1100,60G

35 300 100,60G 600 b. E

3000—300 Æ 107,60G 500 A I 300 L O

3000—500 «6 1100,60G 500 u. 300 A —,— 1000 u. 5090 A |—,— 3000—500 A —,—

92,00B

600

| 609 M 103,40bz 9 | 1000 u. 500 A [102,60G | 600 M —,— 1000 u. 5090 A —,—

| 5000-—500 A |—,— | 300 M

aal J

p 4 —1—J -

1/1.7 | L 1/1. 1/1.

bk jk J

/

E pk ©

00A A-1-1-

1

E at Pi mi p A p

/1

—. A [My

p j—

1

| j .

[n

L !

pk = A

/

| / \

jd jd

S pak pk D

$ 1/1. Li

2! 2/1, ; 5 3000—300 A 1100,20G E! | 3000—300 300 u. 150 4A 1500—300 1500—300 M S 600 M

1000 u. 500 A

500—50 M

1500—300 M

/ .

S

jk Dent mi pr

frem

E “A5

4 43 45 34 t

1/4,

pk pk pr j rk —— p

r a i À j

as

S

4 s

42/0 Eisenbahu- Prioritäten, zum Bezug von Preuß. 34 °/o Consolë.

Berl.-Stett. III. Em.Z

do. Ti. u. VI.<# Brôl.-Shw.-Frb. U.= do. 18762 Côln-Mind.VI.A.uB..- Oberschl. Lit.F. LEm..S Rheinische v. 62 u. 642

do. 71 u. 732

| | j ¡

| | abgestenpelt geäündigt 11/4.10/3000—600 .4/101,90bzG —,—

11/410 3000—600 [101/90 bz G —,—

11/410 3000—800 [101,90 bzG —,— 11/4.10/3000—300 4/101,90bs G —--- /1/4.10/3000—300 4/101,90bzG 100,00G 11/4.10/3000—300 -4/101,906z G |—-— 11/4.10| 600 « |101,908G—— [1/4,10| 600 [101/90b;G|100,00G *