1890 / 59 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stettin, Kiel, Gotha, Lennep u. a. Siße mehr verdankt die deutsh- Centralblatt der Bauverwaltung. Herausgegeben | Rindvieh, 28959 154 Schafe und Lämmer, 303 303 Schweine und : Z inni i if terstü ter Kartell- | im Ministerium der öffentlichen Arbeiten. Nr. 9. 5 340 943 Ziegen; auf Süd-Amerika 5 991 579 Pferde, 1 512 209 Maul- & Î E Dat Gecen an i ta R L iaL ‘fe Inhalt: Amtliches : Personal-Na<hrihten Nichtamtliches: Die | thiere und Esel, "57 658724 Rinder, 101 089 336 ate u F E V Il ec B e U l Qa g E

ift au außerhalb des engsten Wirkungskreises des Abgeordneten Hänel | Viadukte der Eisenbahnlinie Tabor—Pisek. (Fortsezung). Der | 1388 500 Schweine und 3 016 956 Ziegen; v Fel 4 E 2s ¿ i l ¿ ; j nicht erfolgt, und selbs wo sie vertragsmäßig zugesihert war, wie in | Neubau des Rathhauses -in Leipzig. Zur Frage der Wetter- | 14 917 656 Pferde, 2310 694 Maulth ere un el, i d 8 uy

i ; theil li i beständigkeit altrömischer Ziegel und Mörtel. Vermischtes: Erste | Rinder, 46 173 825 Schafe und Lämmer, 91 529 744 Schweine un i - | E S g N O aa O i u a eaudfiellang für Stein-Straßenbau-Materialien u. #. w. | 14 409 Ziegen: auf Australien 1440424 Pferde, keine Maul- um cu N l || cl cl Un oi l cell l en ad s n cl CI.

ü i isati t Moskau. A. Hartel f. tbiere und Esel, 8966326 Häupter Rindvieh, 97912 272 / Y - ntimsten Unterstüßung der Deutschfreisinnigen crfreutea. Halle, Kanalisationsentwurf der Stadt Moskau Hartel F iere i O G@udie T M 5 9, B è lin, Donnerstag, dén 6. März 1800 T aiioieun

B - Niederbarnim, München 1, Kalbe u. f. ro. sind ledigli dur ] :

das Zusammenwirken eines großen Theils der Dcutschfreisinnigen mit Ziegen; endli<h auf Oceanien 1000 Pferde, 15 Mau Sa

den Sozialdemokraten den leßteren in den Schoß gefallen. Selbst Esel, 3000 Stü>k B 3000 Schafe und Lämmer, O 426 504

wo die verständigeren Elemente der deutshfreisinnigen Partei für den i und 1300 Ziegen. ies alles zusammengenommen giîe N D Hai eid s i ; : |

Zusammenschluß aller bürgerlihen Elemente gegen die Sozialder10- Entscheid des Reichsgerichts a S E Un G M a0 a1 daes eu e . s L rigen lein es bei d en Vors riften im $. 40 : 2 A tT4 z ungen . vieh, ase un mmer, éer die Konqjularger1<ts it,

fraten waren, hat, soweit ersihtlid, das Gros der Wähler der von g vieh, 497 340 612 Siase und Se T der Erde 989 336 236 aue, geriGtsbarkeit

der Varteileitung gegebenen Parole, für die Sozialdemokratie, gegen Ñ y ; ; j 4 0 das Sartell, Folge geleistet. Andererseits haben die Deutschfreifinnigen Ae Ge GS AN Ls M eiten Augp ann HuGUpiere Var L D D Ae Ao h r (99 ar welche in der Zeit vom 16. bis 28. Februar 1890 innerhalb des deutschen Zollgebiets mit dem Anspru auf Steuervergütung Die Todesstrafe ist dur Erschießen oder Erhängen zu sih überall der vollen Unterstüßung der Sozialdemokraten und Bos pee Butsbesiger 1 t li t nach ei Urtheil des Reichsgerichts 0s He Be 198 A 101% E di Die fe i S <zehntel abgefertigt und aus Niederlagen gegen Erstattung der Vergütung in den freien Verkehr zurü>kgebraht worden sind vollstre>en. wenhgen Auanghmen abgesehen L etage tischen dem Mariell und V, (Civilsenats “pom ‘28 "Oktober 1889 als Anschaffung s (61 do) aus, während, auf tie ‘Qiegen A ad auf die Maultbiere : 710: R indes ; ; ; L Der Kaiserlihe Kommissar bestimmt, welche der beiden Centrum ents<eidet in dem neuen Reichstage zwischen dem Kartell und O eber Werthpapiere im Sinne des Reichsstempelges, vom o O 090% fommen Wie si die Zuchtthiere auf die einzelnen 6 Proz. Pola S von mindestens 90 Proz. Polarisation und raffinirter Zu>ker von unter 98, aber mindestens | Vollstre>angsarten in dem einzelnen Falle stattzufinden hat.

; & 10.

den Radikalen. Das Resultat der Beseitigung der Kartellmehrheit | ; 2 | | i

ist j if j i i iberali 9. Mai 1885 der Stempelabgabe gemäß der Nr. I1 4 A 2 des | Erdtheile vertheilen, erhellt aus folgender Uebersicht : 2 : : 5 ; f ;

n A E : da, fadifalen Mee Tarifs A E erwähnten Gesebe. „Ghenio it bei Pfanbhbrief d: rdtheile verthe Zucthere si Proente Ï int E und Zu>er in weißen vollen harten Broden 2c., oder in Gegenwart der Steuerbehörde zerkleinert, Jn dem Verfahren vor’ den Gerihtsbehörden im Schub

2 2 1008 T : Konv ionsgeschäften zum Zwe>e der Herab]eßung des Zin9- überhaupt - der Gesammtia . ; i ; É : x :

Gewichts an Polen, Elsässern, Dänen und Welfen positiv ungleich onversionsgef andbriefe an den beliehenen Gutsbesißer Gutova. ¿8986.008102 Zun i 712: Aller übrige harte Zu>er, sowie aller weiße tro>ene (niht- über 1 Proz. Wasser enthaltende) Zu>er in gebiete finden das Gerichtskostengeses und die Gebühren- ordnungen für Gerichtsvollzieher, für Zeugen und Sachver- ständige, sowie für Rechtsanwälte keine Anwendung.

: Si fußes die Hingabe neuer Pf i; ( I ' 2 weniger erreiht als 1881. Im Uebrigen kann man deu Siegern fn e Rü>gewähr der altea Pfandbriefe als nicht stempelpflich- Süd-Amerika. . . . 170657 304 17,3 Krystall, Krümel- und Mehlform von mindestens 98 Proz. Polarisation.] Die Vorschriften, welche. an-Stelle der bezeichneten Gesetze

iy ¿aa TuNia Vie Setrcanis tsen N dau n fee tiges Anschaffungsgeschäft zu erachten. N etdAlinerita ae 170 039 075 17,2 E 2 neugewählten Reichstage hat, liegt die Gewähr für die gesunde Re- Die Bestimmung des $. 499 der Strafprozeßordnung („Einem e oe O Es 65 E61 412 t Mit dem Anspru auf Steuervergütung [

aktion gegen die jeßige hochgehende radikale Bewegung.“ i der außer Verfolgung geseßten Angeschuldigten sind Australinn. . . . . 1095 1,1 fertigt : Aus öffentlihen Niederlagen zu treten L werden von dem Reichskanzler erlassen.

O e i: frridaa E e welche er ard eine \<uldbare Ber- Afrifa . . . . . « 839876788 4,0 P E oder Privatniederlagen unter Der $8. 9 der Verordnung vom 13. September 1886 tritt

j : legen, j : Ueber die Flasche mit dem doppelten Boden, als welche | nur solhe Kosten es bittén erwa@sénei noth- Oceanien . . . 28 315 0,0 L E arlos wurden | außer Kraft. \äumniß verursaht hat. Die dem Angeschuldigten er <\ Staaten (v Autucbiie in eite bifént- Eut L r ß f

pk Soll |I S D O

D Ee P

D

[e

D

FIT T1

320 000 1801 259

S [Ey O S pak Ti dD 00° O

[S5 D [Sli S 1I

J] o O

Königreich Preufßen.

O

Ge

S

o

O S E

sich die Freisinnigen in den Stihwahlen erzeigten, enthält digen Auslagen können der Staatskasse auferlegt werden“) findet Den größten Viehreihthum besißt Europa; nur S{weine hat l l i E die „Geraer Zeitung“ folgende Mittheilung: j na@ Mien Urtheil des Reichsgerichts, IV. Strafsenats, vom 10. De- | Nord-America etwas mehr aufzuweisen. bezw. zur unmittelbaren Ausfuhr Di ee e E tung in den freien Verkehr Der $8. 46 des Gesetzes über die Konsulargerihhtsbarkeit „Ein <arafteristis<es Wahlkuriosum bringt die „Pößneer zember 1889, au< auf den Fall der Einstellung des Straf- Verwal Bir rivatnie er age unter amt- zurü>gebract bleibt außer Anwendung: Geldstrafen fließen anfs wie dis Zeitung“ in dem Q e Ae, Daran 6 verfahrens mangels eines wirksamen Strafantrags Anwendung. . lichem Mitverschluß Gerichtskosten zur Kasse der Landesverwaltung des Schuß- Vin u fe efatgptlen, iht de ee e Limara: | ven Analogie, mein 0e berden (f, ob 20, Msgr Ele [n [n (f einbellig für den freisinnigen Kandidaten Dr. Witte zu immen, | den Angelktlagken, n G L N Schluß der Redaktion eingegangene kg kg kg kg kg kg kg kg kg / 2A : P As : egenwart des Angeklagten a< Schluß de gegang t i j ; c A Ae a n ee E, lage er abon Tbe Ie erne Ab dieser E O a u Depeschen. A en A in Reideg Mer E Wablcomité des Kreises Ziegenrück alle freisinnigen Wäßer auf | doc SUbunal mee Md bter, wlever Uo eS ela fen Barmen, 6. März. (W. T. B.) Der Strike der | Preußen, deutschen Konsulargeriht in Apia anhängigen Berufungs- und L ai 0 R artell“ A Wen, von dem wesentlichen Inhalt deswegen zu Uen Rieme L e A B pet: A aut A A Provinz E E E «E 1 168 798 a 260 Magen werden nah den bisherigen Vorschriften : z ; : N was während sciner Abwesenheit ausgesagt oder sonst verhandelt ausgedehnt ; über 18 rbeiter feiern. an befürchtet, die " S t N E 2 S erledigt. / S Den Mißerfolg der Kartellparteien bei den Wahlen sieht Worten ise In Bezug auf diese Bestimmung hat das Reisgericht, Arbeitseinstellung werde no< weiter um si greifen, da die N S 469 601 n on Tis 275 021) 87 874 3 Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift die „Leipziger Zeitung“ vor Allem begründet in dem IV. Strafsenät, dur Urtheil vom 13. Dezember 1889 ausgesproGen, | Riemendreherei-Besizer wie die Arbeiter fest entschlossen sind, Schlefien E = 2 Canal co ar oudE L hes und beigedru>tem Kaiserlichen Fnsiegel. ’unglüd>lihen Zusammentreffen des Wahltermins mit einer | daß zwischen dem Eintritt des Angeklagten und der vorgeschriebenen | qn ihren Beschlüssen festzuhalten. Sten insHl’ ber ‘s@warzb. 2 92 Gegeben Berlin, den 7. Februar 1890. Periode der Lebenêmittelvertheuerung, die von Niemanden versbuldet | Mittheilung an ihn über das während seiner Entfernung Verhbandelte Paris, 6. März. (W. T. B.) Das Journal Unterberrs<aften er jdwarzd. 1933 762) 4494786| 324181] 1040067| 717 233| 274700] 1641069 (L. S.) Wilhelm. L g a Sia E Ley e ben A L A e N des Débats“ unddie „République française“ beschäf Sésleswig-Holstein. 60589) 43450| 1 938684 99| 910051 Graf von Bi smar> als in denen der jeßigen Sieger, hätte da rt von | es unzulässig, den wieder ein l die Be- | 5 : ; ; E h: der Lebensmittelvertheuerung na< unserer festen Ueberzeugung \<uldigung u vernehmen, ehe ihm mitgetheilt ist, was der in seiner tigen si mit der bevorstehenden Debatte der Kammer über die O C 2H18790 280 o 50000| chon allein genügt, über den Ausfall der Wahlen zu | Abwesenheit vernommene Mitangeklagte ausgesagt hat. Ein Verstoß Haltung des Kabinets gegenüber der Einladung zur Theilnahme L a E a Ba entscheiden. So unmittelbar greift diese Preiéfrage in die Lebens- | gegen diese Vorschrift gicbt dem zeitweise entfernt gewesenen Ange- | an der Berliner Arbeiter <ugy-Konferenz und sind der Voeinand. e e o & bedürfnisse des Volks ein, A auf dem Wege der Belehrung wenig | klagten einen Revisionsgrund. Ansicht, daß die Theilnahme Frankreichs an der Konferenz Sa. Preußen ...... . | 4742742| 5421613 2 943 769| 1 971 119 oder nichts zu erreichen ist. Die Vertheuerung fühlt der kleine Mann i unerläßlich sei. Es sei zu wünschen, daß die heutige Debatte S E 94108 angelefen." Das ried, wie wiederhole son in rabigen Zeilen und E E i a . , , L $ c A : : “e Le S e E Bd ee a ade n aura 6, Min (M T: B) Wie ger: 6 fe das ten E Decte "E . : e v ; j j - : . À . . j x . ° / ; 9 c P . . . . . . . . . pes E N v ute Waffe das Wort bon per S Statiftik und Volkswirthschaft. schiedene Blätter melden, hat das Ministercomité den Bau Tau Ge C 153 441/ 1 409 870 im Sommer-Semester 1890. Zu genden von Aufwieglern wird, die vor keinem Mittel | einer strategischen Eisenbahn von Tukum nah Windau Anhalt C 963 119 Das Sbuibsiés L 15. Avril 1890 berufsmäßiger Volksverheßung zurü>ks<hre>n und von langer Der Viehreihthum der Erde. auf Kosten der Krone genehmigt und der Errichtung eines Si S N 8 088 99 951 383 : E Hand den Boden vorbereitet hatten, in welchem die Saat Im Landwirthschaftsamt zu Washington ift der Versuch gemaht | Handelshafens in Windau zugestimmt. a g. E E 340 690 _ Entsprehender Auszug aus dem neuen Vorlesungêverzeichniß der des Hasses und der Lüge emporshoß. No< nie wohl hat die | worden, auf Grund der vorhandenen amtlichen Daten den gesammten Rom, 6. März. (W. T. B.) Der Großherzog von Ueberhaupt im deutschen Zollgebiet . . | 10967 976| 8 326545| 370561| 3043 720| 1971119| 622055] 4981265 10000/ 188286 Univezsität: S : S ci einer n s n ia sich An Le P Miehlian ber Gre Ee E den E Bet O Hessen ist mit seiner Tochter, der Prinzessin Heinrich Hierzu in der Zeit vom 1. August 1889 haft annen s p n De B v dn rohesten Instinkte gewendet und mil 0 rohen eln gearbeilet, | Berichte d annten Centralstelle veröffentlichten Derenungen ier ei i T j; F L é an l ] n. Prof. Dr. W. wie e uo das N w L E O S entficen auf Cújova 33 253 454 Pferde, 8 S0 Se A Ukd | On Preußen, hier eingetroffen bis 15. Februar e S S L 849/82 802 221| 6 367 0771213158692/14 066 042| 1 745 491/14 618 148| 522 280| 478 300 F Î N Det Cg det e Ge RLAR 1A Erd p , das angen nah Gleichstellung im Besiy, die Mißachtun / 9 593 Stü>k Rindvieh, 186 afe und Lämmer, usammen . . . [174317 825/91 128 766| 6 737 638|216202412 16 037 161| 2 367 546/19 599 413) 532 280| 666 586 er; landwirthschastlihe Taxationslehre (mit Berücksichtigung de Senub U a Aliden Stranke so a Mde, das Grot- G Ei e 19 512 726 Ziegen ; auf Asien 4 195 408 Pferde, | i : / N x S Studiums der Staatswirth\caft), nebst Uebungen im Entwerfen von materielle so sehr in den Vordergrund des menschlichen Daseins gerü>t | 1 181 592 Maulthieze und Esel, 70 402 062 Stück Rindvieh, 36 649 478 (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) an demselben Zeitraum des Vorjahres . [193 093 715/73 012 348/10 422 038|158206484/14 109 712| 2 107 546][32 948 484/ 695 587| 178 832 Guts8wirthschaftsplänen; über Rinderzucht; landwirthschaftliche Ex- ist, wie no< niemals zuvor.“ Schafe und Lämmer, 519 O L E aa Berlin, im März 1890 e U Mal Da M L In Ô Ss L N e 655 983 Pferde, 599 916 Mault iere un el, aupter É Kaiserliches Statistishes Amt Eee anzenvautehre; agrituturwemte; uver as : zuht. Prof. Dr. Weiske: Ueber Ernäh d [land- —————————————__————————— Beer. wirths<aftlihen Haus!thiere; über agrikulturchemijhe Analyse, A C G O : D é E O im_ aa : 6. März, S ; - i usik von Carl Millö>er. In Scene gese n . ; 5 E emishen Laboratorium. Prof. Dr. Metdorf: Zeugung Wetten Met L Ei Theater - Anzeigen Julius Frie. Dirigent: Hr. Kapellmeister Concert - Auzeigen und Geburtshülfe bei landwirths<aftlichen Hausthieren; Pferde- fenntniß; veterinärwissenschaftlibe Demonstrationen; Arbeiten im

Vöniglihe Schauspiele. Freitag: Opern- Federmann. Anfang 7 Ubr. Concert-Haus, Leipzigerstr. 48 (früher Bilje). Verordnung, 8. 5. : ha] ] :

: Sonnabend : Der arme Jouathan. 2 S ; ; A: «At Bot __| Laboratorium des Veterinär - Instituts. Prof. Dr. Fried- s. 56. Voritellung. Fra Diavolo, oder: Das : Freitag, 7. März: Karl Meyder-Concert. VI. Wagner- ; “T tnit ; ; Die Gerichtsbarkeit in den zur Zuständigkeit der Shwur- | fz , : i 0 E eo hau orstellung. F , g g betreffend die Rehtsverhältnisse im Schußgebiete gerihte gehörenden Sachen wird der Gerichtsbehörde erster länder: Zusammenseßung, Eigenschaften und Analyse der Milch;

Gasthaus zu Terracina. Oper in 3 Akten von E j Abend. : 5 ( ) 1) D. ; 2 D A 3 Auber. Text von Scribe, bearbeitet von C. Blum. Residenz-Theater. Direktion : Siegmund Lauten- der Marschall-Fnseln. Instanz in Jaluit übertragen. E s Ferstwiethscaftslebre, die a

î î ° î S . : : : : * N Dirigent: Musikdirektor Wegener. Anfang 7 Uhr. | burg. Freitag; Zum 28, Male: Marquise. Vom 7. Februar 1890. Für diese Sachen finden die Vorschriften Anwendung, | und deren forstliches Verhalten; Waldbau, K Reg.- und Baurath

Stauspielhaus. 58. Vorstellung. Die Märchen- | Lustspiel in 3 Akten von Victorien Sardou. Deutsch i ir die im 8. 2 il i ihts- | B i 5 9 Uf die Lanbioi as Familien-Nachrichten. welche für die im 8. 28 des Geseßes über die Konsulargerihts Beyer: Wasserbaukunst in Anwendung auf die Landwirthscheft, ins

tante. Lustspiel in 4 Aufzügen von O. F. Gen- | yon Robert Buchholz. Anfang 7 Ubr. Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, | barkeit bezeihneten Strafsachen gelten. besondere Drainage, Kunstwiesenbau und Deichwesen; in Verbindun sien. Anfang 7 Uhr. Sonnabend: Marquise. König von Preußen 2c. / B O Y damit Feldmessen und Nivelliren, mit praktisen Uebungen. E K, Garteninspektor Stein: Landwirthschaftliher Gartenbau.

Sonnabend: Opernhaus. 57. Vorstellung. Othello. S Verlobt: Frl. Emma Pagels mit Hrn. Heinr. j : 8. 6. : A Oper in 4 Akten von G. Verdi. Text von Arrigo Î : _| Göllnig (Steinhorst-—Zeplin). Frl. Alwine verordnen auf Grund des Geseßes, betreffend die Rectsver- Als Berufungs- und Beshwerdegericht wird für das Shuß- B. Grundwissenshaften. Prof. Dr. Dieterici: Theorie heiter Boito. Für die deutshe Bühne übertragen von Max Belle-Alliance-Theater. Freitag: Mit | Starenberg mit Hrn. Karl Daues (Herkensen— hältnisse der deutshen Schußgebiete (Reihs-Gesebl. 1888 | gebiet an Stelle des Reichsgerihts und des deutschen Konsular- | der Maßeinheitea, Prof. Dr. Part <: Allgemeine physikalische

bede>t Kalbe>. Anfang 7 Uhr. änzli< neuer Ausstattung an Dekorationen, Kostümen, | Coppenbrügae). Frl. Emma Zühl>ke mit Hrn. S. 75), für das Schußgebiet der Marschall-Jnseln in Er- | gerichts in Apia (Geseg über die Konsulargerichtsbarkeit ie, Theil 11: ! s ähe. bededt Scauspielhaus. 59. Vorstellung. Wilhelm Requisiten, mastinellen Einrichtungen u. elektrischen | Kaufmann Clemens Kämmler (Berlin). Frl, gänzung der Verordnung vom 13. September 1886 (Reichs- Lg. ¿Uy 36, B, L vom 13. Stier 1886 S. 4) Sep Reg Ratk Prof, Dr L E : s Ano Ga de Mal bede>t Tell. Schauspiel in 5 Aufzügen von Stiller. | Beleuchtungs - Effekten: Zum 6. Male: Der Marie Griese mit Hrn. Kaufmann Robert Schobri>k Gesetbl. S. 291), was folgt: eine Gerichtsbehörde zweiter Jnstanz am Siße des Kaiserlichen <emie; praktish-<emishe Uebungen. Geh. Reg.-Rath Prof. Dr. beded>t Anfang 7 Uhr. Nautilus. U Ausstattungsstü> mit Gesang | (Berlin). Frl. Ella Sto> mit Hrn. Kaufmann 1 Kommissars errichtet, welhe aus dem zur Ausübung der Ge- | Pole >: Maß-Analyse. Geh. Bergrath Prof. Dr. Römer:

Cork, Queens- —— und Tanz in 4 Akten und 13 Bildern na< Jules Ernst Heuer (Berlin). Frl. Emmi Kobel mit Z S. 1. A ITU ; : L, ne 1 Mineralogie; Ueb ; ; Mi : y day di Verne von Carl Pander. Musik von E. Christiani rn. Wilh. Wrampelmeyer (Perleberg Harburg). Der $. 6 Absay 1 der Verordnung vom 13. September rihtsbarkeit zweiter Jnstanz ermächtigten Beamten als Vor- | Cine Arleitung bei M Sl dd Seb Un INCEN bes

A wolkig ; z : : ; J H

/ bede>t Deutsches Theater. Freitag: Krieg im | nd A. Wicher. Ballets und Gruppirungen von rl. Anna Schmidt mit Hrn. Berg-Ingenieur 1886 wird dur folgende Bestimmung erseßt: sißenden und vier Beisigern besteht. : i i ; : E Gin Bs :

Die, [00 Nebel Frieden. (Ilka Etvös, Frl. Alwine Mélar, als | der Balletmeisterin Maria Volta. Musik-Dirigent: L Diete (Kalbe a. S.). E Frl. Lilly Homeyer gn bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten sind in dem Verfahren Auf die Beisißer und den Gerichtsschreiber finden die Dor- E A O Prof. E "Ferd C: v... 46 wolkig Gast.) 4 Hr. Kapellmeister A. Wiher. In Scene geseßt vom | mit Hrn. Kal. Rentmeister Albert Campe (Hildes- vor den Gerichtsþehörden des Schuggebietes alle Entscheidungen, schriften in $. 6 Absag 2, 85. 7, 8, 10 des Gesetzes über die | züge der gesammten Botanik; über die Pilze; mikroskopisches amburg .. | 746 bede>t1) Sonnabend: Der Unterftaatssekretär. Direktor Sternheim. Anfang if Uhr. heim—Geestemünde). einschließli<h der auf Grund einer mündlichen Verhandlung | Konjsulargerichtsbarkeit entsprehende Anwendung. : Praktikum für Anfänger ; Arbeiten im pflanzenphysiologishen Institut. winemünde | 745 heiter?) Sonntag: Der Pfarrer von Kirchfeld. sl Sonnabend: Dieselbe Vorstellung. Verehelicht: Hr. Major von der Wense mit Frl. j ergehenden, von Amtswegen zuzustellen. Diese Vorschrift Der $. 4 der Verordnung vom 13. September 1886 tritt | Prof. Dr. Prantl: Spezielle Botanik (Angiospermen) mit befon-

Neufahrwafser| 743 C GRE Doctor Klaus. (Emma: Frl. Mélar, N e D, Hrn, Rébtsanwalt findet au auf die Zustellung der Zahlungs- und Vollstre>ungs- außer Krast. derer Berüksihtigung der Medizinal- und Nugzpflanzenz; botanische

S O L als Gast. E Central-Theater. ODirektioa: Emil Thomas. Bülowius (Königsberg). = Hr. Pfarrei Silber j befehle an den Schuldner, sowie der Pfändungs- und Ueber- | 8. 7. l ; : R ; S M Ds U M Ss ri ö Ee: s. | 790 N t. weisungsbes<lüsse an den Schuldner und den Drittshuldner Jn dem Verfahren vor der Gerichtsbehörde zweiter | ¿her eßbare und f<ädlihe Pilze. Geb. Reg.-Rath Prof. Dr

Berliner Theater. Freitag: 25. Abonnements- Vorlezte Woche. Freitag: Zum 21. Male: | (Althütte) Hcn. Dr. Neumann (Wormdi É l 1d den r erfa A TIISDENOT i C Ein gemachter Maun. Posse mit Gesang in | Hrn. Kreis-Thierarzt Friß Sporleder (Oppeln). Anwendung. Für Beschlüsse, welche auss<hließli< die Prozeß- | Fnstanz nehmen in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten, in Konkurs- e: : e A N l Biethuden ‘#61 Vorstellung. Scenen aus den Phönizierinnen. | 3 Akten (5 Bildern) von Eduard Jacobon. Musik | Bene Lieutenant ei rb She O R oder Sachleitung, eins<hließli< der Bestimmung oder Aenderung | sahen und in den zur streitigen Gerichtsbarkeit niht g?- S E e O N O cin n<hen .. | 754

Hexenfang. Kaudel's Gardinenpredigten. | „n G. Mihaelis und G. Steffens. Couplets von rn. Fani> (Dierkow) Eine Tochter: von Terminen betreffen at dio Verk Ö Lon dio Boifi Oli - A i Z

; . : : j E ; genügt die Verkündung. hörenden Angelegenheiten die Beisißer nur an der mündlihen | Staatslehre (Politik); Volkswirthschaftslehre (Nat ô i

Chemniy . , | 749 Sonnabend: Der Veilchenfrefser. Alfred Benter. In Scene gesezt vom Direktor S Rer Bacmeitee Hoepfner (Göttingen). i 9 Verhandlung, sowie an den im Sue oder auf Grund der- | II. Theil; tin im faatéwissen\bastlichen Ga onomie),

Berlin... | 746 Lovodb 13, Sevtemb selben ergehenden Entscheidungen Theil. Jedoch erfolgt die Bezüglich allgemein bildender Vorlesungen aus den Gebieten der

Sun .+ | 768 rordnung vom 13. September | Entscheidung über das Rechtsmittel. der Beschwerde unter Mit- | Mathematik, Philosophie, Geschi@te, Literaturgeschichte 2c., sowie be- reviau. 749

Ile d'Aix. . | 766 Nizza .... | 756 Triest... | 756

P.

Wind. Wetter.

Stationen.

ed. in Millim. in 9 Celßtus

Temperatur D c [50 F. = R.

Regen halb bed. Schnee

Mullaghmore WNW Aberdeen Christiansund Kopenhagen . Stockholm . Haparanda . St. Petersbrg. Moskau . .

Gs

b DD D O O D 0 D >

El > >

Sonntag: Gräfin Lea. Emil Thomas. Aufang 74 Uhr. ‘L Sot Swe L j T L Sonnabend: Dieselbe Vorstellung. Mera L Äeccnann (Mikolaiken, Or. ae 2 7 Absag 1 der V Lessing - Theater. Freitag: Die Ehre. | In Vorbereitung: Ein fideles Haus. Posse | Hrn. Dr. Bau>k (Gumbinnen). Hrn. Haupt- wird dur folgende Bestimmung erseßt: wirkung der Beisißer, wenn die angefohtene Entscheidung unter züglih der für Studirende aller Fakultäten bestimmten Vorträge aus

E mit Gesang in 4 Akten von W. Mannstädt. Musik | mann a. D. H. Snell (Kraussenhof), Hrn. Die Zwangsvollstre>ung im Schutgebiet erfolgt aus- ‘mi (c ; der Lehre von der öffentlihen Gesundheitspflege, sowie endlich be- lat a R 4 E Da i Stn von G. Ske Moris dier, (Magdeburg). Hrn. H. [Gens N aa s Ausübung der Gerichtsbarkeit erster L Maf ist eine Vertretung j züglich des Unterrichts in der französishen und englischen Spra ed wis s Bie Ee s Adolph Ernst-Theater. Dresdenerstraße 72 Gestor den: Hr. Bürgermeister Heinrih König Feetbaren Autfectigung, ‘bebart ed midt soweit dieselbe ha dur Rechtsanwälte nicht geboten und findet der $. 269 der j E A Universität verwitten x Ñ O a Freitag; Zum 28. Male: Der Goldfuchs. a. Sor: Kousisten (Es 1 dem ar der Gerichtsbehörde, dur< welche die A. L N Le IGA Und 468 der Civilprozeß- | St e L Laie ri N ethsGaftliGen L 3 V R . : E N s w un j A m 9 : Í udiums an der Kgl. Universität ertheilt i Ste e frs C* )” Geite | „Wallner-Theater. Srdtag, Gron 0. | Rande Geaplets telwee zen Gutav Geh | "h Bemdmester Pol! Plhuee Gese Äwangtwollitedung zu erfolgen hat, zu étheile fein Würde, | gyynung galin auch für das Versahren zneiter uten, | (ads gibre dur imgigs.de tcbersenbung eine icn, dle Ver

neefall, wank în en von J. 9 T. | Musik von Franz Roth. Anfang 7 Uhr. O ; E c / A ; 8: : ältnisse darlegenden Druckschrift.

S Vorher: Der Scheidung®s rund. Schwank in | Sonnabend: Dieselbe Vorstellung. wald). s r E L E utte Jn Strafsachen findet die Hauptverhandlung ohne die In Strafsachen findet Vor der Gerichtsbehörde zweiter Breslau, im Februar 1890. Uebersiht der Witterung. 1 Akt von Eugen Pansa und Carl Pauly. Gottlie edner ( n) Ô j Zuziehung von Beisißern statt, wenn der Beschl b : y É Vor- Dr. Walter von Funke e N ; Sonnabend : Neu einstudirt: O, diese Männer! E E Max Berg (Berlin). Hr. Brauereibesipger die Eröffnung des Hau tverfahrens ; Uvoer uan in Bezug auf die Zuziehung der Beisiger die Dor- ord. Professor, Direktor des landwirthsaftlichen Instituts

m neues Minimum is über dem norwegischen Scwank in 4 Aufzügen von J. Rosen. Urania, Invalidenstraße 57/62, geöffnet von Julius Schneider (Osterode, Ostpr.) Hr. Kal. Gegenstand Vat wels E Uständigk T Handlung zum | schrift des 8. 30 des Gerichtsverfassungsgesees mit der oben : ' der Universität, ichen Institu De Bde (8, Arend ein Them. über 12—11 Uhr. Freitag um 74 Uhr: Die Ge- Landmesser E. B Krause (Stettin), Hr. A E qu Ç Ä gt É 2 des Gerichtsv« Schöffengerichte | im 8. 7 Absay 1 bezeihneten Maßgabe Anwendung. ; Lad guf A San E N G ‘und Victoria-Theater. Freitag: Zum 901. M.: schichte der Urwelt. Pfarrer Ferdinand Schütte (Altenkirchen). bei eten Vergehen “ehör t verfassungsgesetzes y U Ma t Af E ee e B Glü Irland. Bei im Westen vielfah stürmischen, im | Stauley in Afrika. Zeitgemälde in 10 Bildern T SUUNN Î ohne hierbei dur nträge, Verzichte oder frU Dsten meist ndwestli (8 Avabroe ft i g , g. 4. gebunden zu sein. j | i Uen Batnden i Cer ea E n E D De e har | Circus Renz, Karlstraße. Freitag, Abends Redacteur: Dr. H. Klee. Der Angeklagte kann auf seinen Antrag oder von Amts- en Fu ein a einer Staatsanwaltschaft findet nicht statt. | Sterblichkeits- und Gesundheitöverhältnisse während des nte und S fast allenthalben ist Schnee ge- | Anfang 74 Uhr. j / a E Fama Borsunina, Ge Turner. | 93 ¿rlin: wegen ene groer ea U a e a a & Der ni<ht auf freiem Fuße O L O Monats Januar 1890,

en. neeydhe : 6, tesb 9, Af L roße nationale Original-Pantomime. : Í wegen sonstiger Hindernisse von der Verpsuhlung zum Sr- nspru it i rx Hauptverhandlung, wenn er S Ï i Bs 11, Kaffel 12: On Wiesbaden Sonnabend : Dieselbe Vorftellunç Sonnabend: Gala - Vorstellung. Zum Benefiz Verlag der Expedition (Solz) Genen in e N ling entbunden werden, wenn | f A e N gi befindet. ñ „Lun Ih I Len des Kaiserlichen Gesundheitsamts we S ; 2 für die Geschw. Hager. Dru> der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- dem E Gerichtsbehörd sfihtlih fei : : S ist die Ver- | nd im Pfona Januar cr. von je 1000 Einwohnern, auf den De nig e ee maden Friedrich - Wilhelmfstädtishes Theater : Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32 nah dem Ermessen der Gerichtsbehörde vorausfihtlih feine In den im $. 5 Absag 1 bezeichneten Sachen t die Der: | Jahresdurhschnitt berechnet, als gestorben gemeldet: in Berlin 25,5 A it rig Ausftattung: Zum Ding! Jun U N len Male: Deuts&e Ma E E andere Strafe als Freiheitsstrafe bis zu sehs Monaten oder | theidigung auch in der Berufungsinstanz nothwendig. In der | în Breslau 32,7, in Köni “bera 34,6, in Kölu 37 9, in Kassel 27/3,

N 51 Malen s ‘arme Jonathan. Operette in | Turner d Qu O Sieben Beilagen Geldstrafe oder O alle'n oder in Verbindung mit | Hauptver aneliug ist die Anwesenheit des Vertheidigers erfor- | in Magdeburg 37,7, iu Stettin 34,0, in Altona 29,6, in Hannover

3 Akten von Hugo Wittmann und Julius Bauer. f S (eins<ließli< Börsen-Beilage). einander, zu erwarten steht. derlich; der 8. 145 der Strafprozeßordnung findet Anwendung. * 30,2, in Franffurt a. M. 28,3, in Wiesbaden 41,0, in München 41,0,

n P o O S O H> 00 I O O0 D! A H I pk

E