1890 / 59 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Amtsgericht anzumelden. Erfte Gläubigerversamm- lung zur Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshufses auf den 22. März 1890, Vormittags 11 Uhr, all- gemeiner Prüfungêtermin auf den 19. April 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 22. Minden, den 4. März 1890.

naus, E Erfter Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[692131 Konkursverfahren.

Nr. 3455 Se L E 0 E Wilhelm Kopf in Durbah wird heute, am 3. Em 890, HMiiitags 12 Uhr, das Konkurs- verfabren eröffnet, offener Arrest erlaffen und Ge- schâftsagent Kreß dahier zum Konkursverwalter errannt. Anmeldefrist bis zum 1. April 1890, Prüfungstermin Mittwoch, 9. April 1890, Vorm. 9 Uhr. i

Offenburg, 3. März 1890. S

Der Gerihts\hreiber des Gr. Amtsgerichts.

(L. S.) C. Beller.

[68969]! Bekauntmachung. :

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Wittwe Albert Baumert, früher zu Kirn, jeßt ohne befkanuten Wohn- und Aufenthaltsort, ist beute das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt und Notar Müller in Kirn. Anmelde- frist bis 25. März 1890. Erste Gläubigerversamm- lung und ollgemciner Prüfungstermin am 2. April 1890, Vormittags 11¿ Uhr. Offener Arreft und Anzeigefrist bis 1, April 1890.

Soberuheim, den 3. März 1890.

Königliches Amtsgericht.

[68987] Beschluß. Konkursverfahren. : Ueber das Vermögen des Kaufmanns M. Kirsch- braun in Gollautsh ist dur< das Königliche Amtsgeri<t zu Wongrowiß beute, am 3. März 1890, Nacmittags 95 Ubr, das Konkursverfahren eröfinet. Konkursverwalter Kaufmann Ribard Ueker in Wongrowit. Anzeigepfli&t, offener Arrest und Anmeldefrist bis zum 14. April 18390 Erste Gläu- bigerversammlung den 31. März 1890, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin den 17. Mai 1890, Vormittags 10 Ur. ardell, Gerihtssreiber ; des Königlichen Amtsgerichts Wongrowitz.

[68554] Konknrêverfahren. ; .- Das Konkursverfahren über das Vermögen der Trödlerin Dora Sommerfeld, geb. Tint, hier, Oranienstraße 199, ist in Folge Schlußvertheilung na< Abkalturg des S(luftermins aufgehoben worden.

Berlin, den 28. Fcbruar 1890.

Thomas, Gerichtsschreiber - des Königlichen Amtégerihts T. Abtbeilung 49.

[68994] _Veschluf:. i:

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kanfmauns Peter Jantou zu Virnbaum ist dur< Sélußvertheilung beendet und wird daher auf- gehoben. i L

Virnbaum, den 1. März 18390.

Königliches Amtsgericht.

[68988] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Hausbefißers und Fabrikanten Karl August Wagner in Altribau wird, na<dem der in dem Vergleichstermine vom 5. Februar 1890 angenommene Zwangsvergleih dur< re<tskräftigen Besbluß vom 12. Februar 1890 bestätigt ift, hierdur< aufgehoben.

Ebersbach, den 4. März 1890.

Königli&es Amtsgericht. I. A.: Aff. Dehmichen. _ Veröffentlicht : Akt. Bläsche, G.-S.

[65989] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Jacob Kort hier und deren Jnhabers des Kaufmanns Jacob Kort hier, ift zur Ab- nabme der Schlußre{nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S{luß- verzeiniß der bei der Vertheilung zu berücfiti- genden Forderungen, zur Beschlußfassung der Gläu- biger über die nit verwerthbaren Vermögensstü>ke und das den Mitgliederr des Gläubigerauss<ufses zu gewährende Honorar, fowie zur Prüfung der nacträglih angemeldeten Forderungen der S<luß- termin auf Donnerstag, den 20. März 1890, Vormittags 107 Uhr, vor dem Königlichen Amitszeriht 1V. hierselbst, Zimmer 28, bestimmt.

Frankfurt a./M., den 26. Februar 1890. Der Gerichts\<reiber des Königl. Amtsgerichts 1V.

[21] Konkursverfahren.

Das Korkurêeverfahren über das Vermögen des Kanfmanns Reinhold Kammler_ von hier wird nah erfolgter Abhaltung des Swhlußtcrmins bierdur aufgehoben. 1gSriedland, Reg.-Vez. Breslau, den 3, März

Königliches Amtsgericht.

[68966] Koukursverfahren.

In dem Konkursverfahren Über das Vermögen der Handelsfrau Henriette Windis<h in Frau- reuth ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sólufverzeihriß der bei der Vertheilung zu berüdsitigenden Forderungen und zur Bes<hluß- fafiung der Gläubiger über die nit verwerthbaren BVermögentstüde der Schlußtermin auf Sonnabend, deu 12. April 1890, Vormittags 9¿ Uhr,

vor dem Fürstlicer j î o timmt, ien Amtsgerichte hierselbst, be

Greiz, den 3, März 1890.

; Roth, Gerichtsschreiber des Fürstlichen Amtsgerichts.

[68810]

Den Gläubigern im Konkurse über das Vermögen des Mühlenbesizers Friedrich Schmidt zu Achter- feld, Dom. Amt Hagenow, wird Mittheilung gemacht, daß der in der Gläubigerversammlung vom 26. v. Mts. zum Mitgliede des Gläubigeraus\husses erwählte Rechtéanwalt Steinmann zu Hagenrw die

Wakbl abgelebnt hat. Die Neuwahl zur Ecgänzung des Gläubigerauss<hufses soll in dem zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf deu 12. März d. J., Vormittags 10¿ Uhr, angeseßten Termine stattfiaden. » Hagenow, den 1. März 18930. Großherzoglihes Amtsgericht.

[69233] Konkursverfahren.

Das Konkurêverfahren über das Vermögen des Krämers Georg Willy Emil Holst, in Firma J. H. Ferd. Plate, wiro na< erfolgter Abhbal- tung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben, bezw. gemäß $. 190 Konkursordnung eingestellt.

Amtsgeriht Hamburg, den 5. März 1890.

Zur Beglaubigung: Hol ft e, Gerichtsschreiber.

[69236] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kiftenmachers Hieronymus Verunhard Anton Teschiu wird na erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. :

Amtsgeriht Hamburg, den 5. März 1890.

Zur Beglaubigung: Hol fte, Gerichtsschreiber. [69238] Amtsgericht Hamburg.

__ Korxkursverfahren.

In dem Konkurt verfahren über das Vermögen des Kaufmanns Michael Eduard Frensdorff, al’l- einigen Juhabers der Firma H. Frensdorff «& wird gemäß 8. 791. Korkurs-Ordnurg ein Gläubigeraus\chuß bestellt, bestehead aus:

Rechtsanwalt Dr. P. Oppenheimer, Kaufmann Waldemar Prömmel, Agent Adolph Samson,

Agent Joseph Rommweler. -

Amtsgeriht Hamburg, den 5. März 1890.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[68975] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Cigarrenhändlers Johann Holz in Jtzehoe wird nah erfolgter S<hlußvertheilung bierdur< auf- geboben. S

Jtehoe, den 4. März 1890. .

Königlies Amtsgericht. I.

[68956] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Accordionverfertigers Johaun Gabriel Jehring in Vruundöbra ift zur Abnahme der Sclußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das SHlußverzeichniß der bei der Verthcilung zu_berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die nit verwertbbaren Vermögensstü>e der Schlußtermin auf den 31. März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst bestimmt.

Klingeathal, den 1. März 1890.

Königliches Anitsgericht.

Herxl. Veröffentlicht dur: Köhler, G.-S.

[68965] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren Über das Vermögen des Fräuleins Bertha Lomuiz zu Alt- Schalkowigt ift zur Abnahme der S&lußre<hnung des Verwalters, zur Erheburg von Einwendungen gegen tas S(lußverzeihniß der bei der Verthei- lung zu berüd>sihtigenden Forderungen und zur Be- \{lußfafsung der Gläubiger über die niht verwerth- baren Vermögensftükle der S{lußtermin auf den 27. März 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Kupp, den 1. März 1890.

Wide, als Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

68991 [ In E a betr. den Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Noormauu zu Solter- moor wird bekannt gema{t, daß das Verfahren nah Abbaltung des Schlußtermins und na< voll- zogener S@lußvertheilung dur< Gerichtébef{luß vom heutigen Tage aufgeboben ift.

Leer, den 3. März 1890,

Siegmann, Assistent, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. III.

[69050] N

Konkurs Thomas Käfer.

Nachdem die Verwerthurg der Mafse beendet, soll mit Genehmigung des Köntigliwen Amtsgerichts die Schlußvertheilung stattfinden. Der verfügbare Mafsenbestand beträgt 1036559 an wel<em 117 Gläubiger ohne Vorzugêredt mit einer Ge- sammtsumme von 4 56 323,86 partizipiren gleich, 18,4 % die nab Abzug bereits vertheilter 10 9/0 mit 8,4 9/9 zur Vertheilung gelangen,

Mülheim Nuhr, 4. März 1890.

Der Kounkurs-Verwalter. O. Swlu>ebier.

[68963]

Das K. Amtsgericht München I., Abth. A für Civilsachen hat mit Veshluß vom 16. Dezember 1889 das am 2. April 1887 über das Vermögen des Uhrmachers Georg Sattler hier eröffnete Konkursverfahren als dur< Schlußvertheilung be- endigt aufgchoben. f

München, den 1. März 1890. ;

Der ge\<äftsleitende K. Gerichtsschreiber : (L. 8.) Hagenauer.

(69211] Konkursverfahren. ;

Nr. 2012. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Emil Vörfig zum shwarzen Adler in Ober- fir<h wird na< erfolgter Abhaltung des Schlnß- termins hierdur< aufgehoben.

Oberkirch, den 4. März 1890. -

Großherzogliches Amtsgericht. Dies veröffentlicht :

Schneider, | Geri<hts\hreiber Gr. Bad. Amtsgerichts. [69242] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des VBäckermeifters Gustav erzer in Oelsnitz i. V. wird na erfolgter Abhaltung des Schluß- t:rmins hierdur< aufgehoben. G

Oelsuitz, den 1. März 1890.

Königliches Amtsgericht. Dr. Rößs<hke,

[68951] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Johaunes Hoffftetter zu Oschersleben ift in Folge eines von dem Gemein- \{uldner gemachten anderweiten Vorschlags zu einem Zwangsvergleibe Vergleichstermin auf den 22. März 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst, Zimmer Nr. 8, anberaumt.

Oschersleben, den 1. März 1890.

Hartmann, Sekretär, :

Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[68973] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schlofsermeisters Paul Emil Horn in Riesa wird. nahdem der in dem Verglei{étermine vom 28. November 1889 angenommene Zwangsvergleih dur re{<tskräftigen Bes<luß von demselben Tage bestätigt ift, hierdur< aufgehoben.

Riesa, den 1. März 1890.

Königliches Amisgericht. eldner. Veröffertliht: Conrad, G.-S.

(69239} Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Auna Catharina Friederike Oth in Segeberg wird na< erfolgter Abhaltung des Sólußtermins bierdur aufgebodben.

Segeberg, den 28. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht. Ik. Veröffentlicht: Schütze, Geri@tsschreiber.

[69249] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schlächtermeisters Ernft Else zu Spandau wird, na<dem der in dem Vergleihstermine vom 14. Februar 1890 angenommene Zwangsvergleich durch re<tékräftigen Besbluß vom 14. Februar 1890 bestätigt ift, hierdurh aufgehoben.

Spandau, den 3. März 1890,

Königliches Amtsgericht.

. 69215] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren übec das Vermögen des Schneidermeisters Wilhelm Hintzen hier, Broglieplatß 9, wird, na<dem der in dem Ver- gleihstermine vom 5. Dezewber 1889 angenommene Zwangsvergleih dur re<tskräftigen Beschluß vom felben Tage bestätigt ift, hierdur< aufgehoben

Straßburg, den 3. März 1890.

Kaiserliches Amtsgericht.

[88971] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfat.ren über das Vermögen dés Kaufmanus Joseph Menczarski zu Thorn ift zur Prüfung der na<trägli< angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 20. März 1890, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amts- gerichte hierselbst, Terminszimmer 4, anberaumt.

Thorn, den 27. Februar 1890.

/ Zurkalowski,

Gerichtsf<{reiber des Königlihen Amtsgerichts.

{68945] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Lederhäudlers Hermaun Brill zu Weißenfels ist zur Abnabme der S(lußre<nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Eut verzeihniß der bei der R zu berüd- sichtigenden Forderungen und zur Beschlußfafsung der Gläubiger über die ni<t verwerthbaren Ber- mögersftü>e der Schlußtermin auf den 1. April 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem König- ften 4 AipRtiGte hierselb, Zimmer Nr. 7, be-

mm Weißenfels, den 3. März 1890. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung I.

[68993] Konkursverfahren.

Das Konkursverfabren über das Vermögen der Wittwe und Kiuder des weil. Sattlermeifters Johaun Jürgen Ernst Schlotterbe> zu Wil- deshausen wird na< erfolgter Abhaltung des Sólußtermins hierdur< aufgehoben.

Wildeshausen, den 26. Februar 1890.

Großberzoglihes Amtsgericht. K. v. Heimburg.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen.

[68996] Böhmisch: Norddeutscher Braunkohleuverkehr. 3511 D. Am 15. d. Mts. tritt der Tarifna>- trag III. in Kraft. Derselbe enthält Frachisäte für Stationen der neueröffneten Stre>en Naumburg— Artern und Ballstädt—Herbéleben des Eisenbahn- Direktionsbezirks Erfurt, ferner der Linien Oebis- felde—Salzwedel, Baalberge—Könnern und Gifhorn —Triangel des Eifenbahn- Direktionsbezirks Magde- burg, dec Station Meseriß des Eisenkahn-Direktions- bezirks Berlin und veränderte Frachtsäße für die Stationen Artern, Heldrungen und Oberröblingen a. d. Helme (Dir.-Bez. Erfurt). L Abzüge des Nachtrags sind durch die betheiligten Expeditionen zu erlangen.

Dresden, am 3. März 1890. ; Königliche General : Direktion der sächsischen Staatseisenbahnen, als geshäftsführende Verwaltung.

{68976] Oldenburgische Staatseisenbahn. Im diesseitigen Lokalverkehre und im Wehsel- verkehre mit den Preußishen Staatsbahnen wird vom 1. März d. J. ab die Beförderung von Getreide und Kleie in Wagenladungen au in nuverpa>tem rit (in loser S(üttung) bis auf Weiteres ge- tattet. Veber die weiteren Bedingungen ertheilen die Güter- expeditionen nähere Auékunft. Oldenburg, den 3. März 18000 / Großherzogliche Eisenbahn-Direktion. ;

[68995]

Vekannutmachung. e S Vom 1. April 1890 werden im Personen- und Gepä>- Verkebr zwischen der Station Alexandrowo

der Warshau-Wiener und Warshau-Bromberger Eisenbahn einerseits und Stationen der CGisenbahn- Direktions-Bezirke Altora, Berlin, Bromberg, Erfurt und Hannover andererseits an Stelle der bisherigen die folgenden 1heilweise ermäßigten Tranéportsteuer-Beträge für die russische Badvnítre>e zugleich mit den

Beförderungépreisen erboben :

FÜr

eine Fahrkarte eine Personenzug- eine Rü>fahrkarte S L gültig für alle Züge Fahrkarte gültig für alle Züge <CE E : i S S282 |52 L II, ITI, I, 1 A E Md SE “S Klasse. Klas \e. Klas fe. E g M 2A A A A A A M Mt j | | | | 0,08| 0,06 0,03 0,06 | 0,05 | 0,03! 9,02} 0,10 0,08 | 0,03 0,005 0,02 | | | | mindestent | | j 0,05 Für eine 0,04' 0,03! 0,02} 0,03 | 0,03! 0,01 0,01] 0,05! 0,04! 0,02 —_— Kinder-Fahrkarte j | | | |

Bromberg, den 28. Febcuar 1890.

Königliche Eiseubahn-Direktionu.

Anzeigen.

(55181 O C. Gronert Ingenieur u. Patent - Anwalt Verlin, Alexanderstr. 25. [55141]

UNSERE PROSPEHKTE

R R A

AMYISIINSUNI

[55161]

ATENTE llrländr

besorgen u. verwenrten

JBrandisGM Nawracki

BERLIN W. Friedrich-Str 78. Aeltestes Berliner Patenfbureau, besteht seit 1873

N G

JBrandtsGWuNawrocki

[33580] cet in

Ernst Liebing Alfred Garten Seit 1878 j savestr.38, Prnenocte aratisi

aller Länder werden prompt u. korrekt nachgesucht durch| Berichte tiber

T in Patoent- P ATEN TE C, KBSSBLER, Patent- n. Techn. Burean, Berlin SW. 11, Patont- Prooessen. Anhaltstrasse 6. Ausführliche Prospecte gratis. Anmeldungen. [55221]

1 ertheilt M. M. ROTTEN, diplomirter Ingenieur, d 10 d N Sal N früher Dozent an der technischen Hochschule zu Zürich. Berlin NW., Schissbauerdamm No. 29a.

Geechäftsprinzip: Persönliche, prompte und energische Vertretung.

[55241]

stenan

Baearlia

dant -Angelegenheiten, Muster-u. Markenschutz alen T GLASER thien mgn

und unenfgeldlich

Berlin: Redacteur: Dr. H. Klee. Verlag der Exrpedition?(S < ol z).

Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags-Anstalt, Berlin SW,, Wilhelmstraße Nr. 32.

S e ch

ste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 99.

Berlin, Donnerstag,

den 6. März

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die

Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Regiftern, über Patente,

Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem. Titel

Central -Handel3-Registe

Das Central - Handels -Register für das Berlin au< dur die Königlihe Expedition des D Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

Handels - Regifter.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften uud Kommanditgesells<aften auf Aktien werden na< Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großberzog- thum Hessen dagegen Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden erfteren wöhentlid, die leßteren monaili<h.

OberKirch. SBekfauutmachuug. [69218]

Nr. 1923. I. Unter O.-Z. 115 des Firmenregisters wurde eingetragen: Die Firma „Josef Roth“ in Sriesbach ift erlos{hen.

Nr. 1924. Unter O.-Z. 33 des Gesellshafts- e A wurde eingetragen: „Der Tbeilbaber der offenen Handelsgesellschaft „Gebrüder Kuderer“ in Oberkir<, Namens Franz Anton Kuderer, hat si< am 21. Oktober 1889 mit der ledigen Anna, geb. Scheibel, von Zusenkofen obne Errichtung eines Ebevevertraas zu Oberkirch verebelicht. *

Oberkirch, den 20. Februar 1890.

Gr. Amtsgericht. Zimpfer.

Osterrseld. Cas. [69200] Königliches Amtegericht Osterfeld.

In unserem Gesellschaftsregister ift bei der Firma Nr. 4, Waldau’er Braunkohleu - Judustrie- Actien-Gesellschaft zu Waldau bei Osterfeld, Colonne 4, Folgendes zufolge Verfügung vom 27. Februar 1890 am 28. Februar 1890 eingetragen worden:

Die in der Gereralversammlung vom 5. Iuni 1889 beschlossene Erhöhung des Aktienkavitals um 150000 4 (Einhundertfünfzigtausend Mark) hat dur< Zeichnung dieses Betrages fowie dur baare Einzahlung desfelben stattgefunden.

Eingetragen am 28. Februar 1890.

Osterode a./H. Sefanutmachung. [69198] In unser Handelsregister ist Fol. 341 zu der Firma Harzer Verg-Brauerei Osterode a./H. eingetragen : ur< Bes@luß der außerordentilihen General- versammlung vom 8. Februar 1890 ist das Grund- kapital der Gesellschaft von 205000 M4 auf 319 000 4 dadur erhöht, daß 114 neue auf den Inhaber lautende Aktien zum Nominalbetrage von je 1000 46 ausgegeben werden. Ofterode a./H., den 3. März 1890. Könizlihes Amtsgericht. IL.

Rendsburg. Befanutmachung. [69197]

In das hiesige Gesellschafrsregister ift am heutigen

Tage sub Nr. 24 eingetragen worden :

Firma: J. Steruberg « Co.

Sih der Gescllschaft : Rendsburg. Rechtsverbältnifse der Gesellschaft :

Die Gesellschafter sind:

1) Kaufmann Julius Sternberg, Itzehoe,

2) e Bernhard Meyer, Rendsburg. Die Gesellshaft hat am 13. Februar cr. be- onnen und ift zur Vertretung derselben jeder Ge-

sellschafter berechtigt. geiragen ¡ufolge Verfügung vom 15. Februar

Rendsbur , den 1. März 1890. Köniolibes Amtsgeribt. Abtheilung TII.

Samter. Bekanutmachung. 169199] T. Jn unser Firmenregister ist unter Nr. 241 Spalte 6 Folgendes eingetragen worden: „Der Kaufmann Israel Gorzelanc;yk zu Samter ist in das Handelsges<äft des Kaufmanns Heinrich Gorjzelanczyk daselbst als Handeltgesellshafter ein- eg und es ist die hierdurch entstandene, die bis- erige Firma „H. Guraolancage fortfübrende Handel sgesellsaft unter Nr. 25 des Gesellschafts3- registers eingetragen. 11. Jn unser Gesellschaftsregister ist Folgendes eingetragen worden: 1) Nr. 25. (vgl. Nr. 241 des Firmenregisters). 2) Firma: H. Gorzelanczyk. 3) Siß der Gesellschaft: Samter. 4) Redbtsverhältnisse der Sesellschaft : Die Gesellschafter sind: a, der Kaufmann Heinri<h Gorzelanczyk zu

Samter, b, der Kaufmann Jfrael Gorzelanczy? eben- daselbft. Die Gesellschaft hat am 25. Februar 1890 be- gonnen.

Samter, den 25. Februar 1890, Ksöniglides Amtsgericht. Knappe.

[69202] Solingen. SFIJn unser Firmenregifter ist heute Folgendes eingetragen worden : j Bei Nr. 632 die Firma C. Bruchhaus mit dem Sitze zu Vä>ershof, Gemeinde Merscheid, und als deren Inhaber der Carl Bruhaus, Land- wirih und Branntweinbrennereibesißzer daselbt. Solingen, 28. Februar 1890.

he Reih kann dur alle

oft-Anfstalten, eutschen Reichs- und Königlich ves

reußishen Staats-

; [69201]

Solingen. In unser Gesellschaftsregister ist beute Folgendes eingetragen worden:

Bei Nr. 311 Firma Muhr «& Roeger zu Solingeu—

_ Die Handelsgesellschaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöft.

Solingen, 28. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht. IV.

4 i [69203] Stettin. In unfer Gesellshaftsregister ift beute unter Nr. 239 bei der Firma „F. Vachhusen «& C°““ zu Stettin Folgendes eingetragen : _ Der Kaufmann Carl August Ferdinand BaHhusen ist dur< Tod am 14. Dezember 1889 aus der Ge- sellsbaft ausgeschieden.

Der Kausmann Julius August Guftav BaGbusen und der Kaufmann Heinrih Rudolf Müller seten das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort.

Stettin, den 26. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung K.

: E 69204] Stettin. än unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 1059 die Handelsgesellschaft in Firma „Oppermaun «& Schochat“ mit dem Sitze der Gesellschaft „Stettin“ eingetragen. Die Gesells<after sind: 1) die Kauffrau Johanna Oppermann, geborne Trampe, 2) der Kaufmann Bernhard S{owat, Beide zu Stettin. Die Gesells<aft hat am 16. Januar 1890 be- gonnen. Stettin, decn 28. Februar 1890. Königli®les Amtsgericht. Abtheilung XI.

69205] Stettin. In unser Gesellschaftsregister if beute unter Nr. 1060 die Firma „R. Guse & ““ mit derm S der Gesellschaft „Stettin“ eingetragen. ie Gesellschafter sind: Kaufmann Reinhold Gufe, Kaufmann Franz Kunde, _ Beide zu Steitin. Die Gesellshaft bat am 26. Februar 1890 begonnen. Stettin, den 1 März 1890. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung XI.

Trachenbers. Vekauntmachung. [69207] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 106

die Firma: e-Arthur Schüge. Gasaustalt Trachenberg.“ und als deren Inhaber der Kaufmann Artkur Schüße zu Trachenberg mit dem Orte der Nieder- laffung Trachenberg eingetragen worden. Trachenberg, den 26. Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

Wilhelmshaven. Befanutmahung. [69208] In das hiesige Handelsregister ift beute Blatt 257 eingetragen die Firma Theodor Riege mit dem Niederlaffungsorte Wilhelmshaven und als deren Inbaber der Kaufmann Wilhelm Theodor Riege in Wilhelmshaven. WilhelmE&haven, den 25, Februar 1890. Königliches Amtsgericht.

Genofseuschafts - Register.

Allstedt. Vekauntmachung. [69054] Zufolge Bes<lusses vom 27. d. Mts. ist in unser Genossenschaftèregister Fol. 3 zur Firma Consum- vereiu Kalbsrieth eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht unter der Rubrik „Vertreter“ eingetragen worden : Karl Be>ker ist vom Vorstand ausgeschieden und an dessen Stelle der seitherige Beisiger Traugott Laue in Kalbêrieth als Kassirer, an Stelle des leßteren Gottfried Grolle daselbst „als Beisiger gewäblt worden Allftedt, den 28. Februar 1890. Gre ßberzogli<h S. Amtsçericht. gez.: Dr. Unteuts@<.

Bayreuth. Sefanntmachung. [69055]

Gemäß Statuts vom 12. Februar 1890 hat d unter der Firma „Kupferberger Darlehenskassen : Vercin, eingetragene Genosseuschaft mit unbe- __ schräukter Haftpflicht“, eine Genoffenschast gebildet, wel<e ihren Siß in Kupferberg und den Zwe> hat, die zu Darlehen an die Mitglieter erforderliden Geldmittel unter ge- meinschaftliher Garantie zu beshaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, e einen Stiftungsfond zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Die von der Genossenschaft ausgebenden Bekannt- machungen find dur dea Vereinsvorsteher zu unter- zeichnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genofsen- shaftsblatt*. zu Neuwied zu veröffentlichen.

, Die Zeicbnung für die Genossenschaft geschieht, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung bat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dcfsen Stellvertreter und mindestens zwei Bei-

Körigliwes Amtsgericht. 1V.

sigern erfolat ist, ausgenommen bei gänzlicher oder

Abonnement beträgt 1 4 50 4 für das Vi

theilweiser Zurükerstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 4 und über die eingezahlten Geschäftsantheile, in welhen Fällen die Unterzeichnung dur den Vereinsvorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisiger genügt, um diesclbe für die Genossenschaft verbindlich l ace. Fall i: 9 In allen Fâllen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige rines Beisitzers. Der Vorstand besteht aus folgenden Herren: 1) Swi>er, Nikolaus, Erpeditor zu Kupferberg, als Vereinsvorsteher,

2) Bittermann, Johann, Oekonom zu Hermes, als Stellvertreter des Vereinsvorstebers,

3) Schott, Michael, Oekonom zu Kupferberg, als Beisitzer,

4) Brü>ner, Lorenz, Bürgermeister zu Kupfer- berg, als Beisiger,

5) Habn, Iohann, Oeksnom zu Dörnhof, als Beisitzer. Vorstebendes wird mit dem Beifügen veröffentlicht, daß die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichtes jedermann gestattet ist. Vayreuth, den 28, Februar 1890.

Königliches Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende. (L. S.) Stoll. Diez. VBekauntmachung. [69056]

_Im Genossenschaftsregister des biesigen Gerichts ist unter Nr. 2, woselbst der Sparkasscu- und Consum-Vereiu zu Laurenburg ciugetragene Genossenschaft eingetragen ist, in Coloune 4 fol- gender Eintrag gemat: j Die Firma ist erlos®en. Diez, den 1. März 1890. Königliches Amts8geri{t. I1. Beyerle. Dramburg. Berichtigung. [69230] In der Bekanntmachung des unterzeihGneten Amts- gerihts vom 12. Februar 1890 in der fünfter, Bei- lage zu Nr. 50 des Deutshen Reichs- und Königl, Preukishen Staats-Anzcigers vom 24. Februar 1890 ist als Zusaß zu der Firma des Dramburger landwirths<aftlicheun Konsumvereius aufge- nommen: „mit unbeschränkter Haftpflicht“. Die Firma lautet aber : ,„Dramburger landwirthschaftliher Kou- sumverein, eiugetragene Genofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht.“ Dramburg, dea 1. März 1890. Königliches Amtsgericht.

[69057] Eberbach. Nr. 1992/2007. In das diesseitige Genossenschaftsreaister wurde unterm Heutigen ein- getragen: Zu O. Z. 6, Landtwvirtschaftlicher Consumverein Neckargera<h und Umgegend, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Ne>argerah, uxd zu O Z. 9: Laudwirtschaftlihzer Conusumvercin Scholl- brunn, eiugetragene Genofsenshaft mit un- beshräukter Haftpfliht in Schollbrunn. Jn der Generalversammlung vom 21. Februar 1890 bezw. anlargend den Konsumverein St&olibrunn: vom 24. Februar 1890 wurden folgende Aenderungen der Statuten beschlossen: $. 2. Gegenstand des Unter- nehmens ift gemeinschaftliher Einkauf von Ver- braucs\toffen und Gegenständen des landwirtbs<haft- lichen Betriebes und gemeinscaftliher Verkauf land- wirths<{aftliher Erzeuguifse. $. 18. Die Willen®- erklärung und Zeichnung für die Genoffenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn ße Dritten gegenüber Rectsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- untersristen beifügen. $. 39. Die von der Ge- nossenschaft ausgebenden ffentlichen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- schaft, gezeiwnet von zwei Vorstandsmitgliedern ; die vom Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben, von desscn Vorsißenden unterzeihnet. Sie sind in dem Wowenblatt des Landwirthschaftlichen Vereins aufzunehmen. Zu O. Z. €© wurde weiter eingetragen: Die Berufung der Generalversammlurg eshiedt dur<h Ausschreiben im Landwirthschaftlichen Wochenblatt. Außerdem wurde in der gleichen Generalversammlung an Stelle des ausscheidenden Vorsiandsmitgliedes Jcsef Anton Bell der Raths- diener Tobias Wes in den Vorstand gewählt; die übrigen Vorstandêmitglieder wurden wieder gewählt. Zu O. Z. 9 wurde weiter eingetragen: Die Be- rufung der Generalversammlung wird dur< Aus- hellen und mündliche Einladung der Mitglieder bekannt gemacht. Eberbach, den 26. Februar 1890. Gr. Bad. Amt3gericht. Pucelt. Fürth. Bekauntmachung. [69058] Auf Grund Gefellschaftövertrages vom 2. Februar 1890 mit Na<trag vom 16. desselben Monats be- steht mit dem Sie in Mkt-Snugenheim, k. Be- zirksamts Scheinfeld, und unter der Firma : „„Darlehenskafsen-Verein Mkt Sugenheim, eingetragene Genossenschaft mit unbec- schräukter Haftpflicht“, einc Gesellschaft von niht bes<ränkter Mitglieder- zahl, welche die Beschaffung der den Mitgliedern zu ihrem Ges{äfts- und Wirthscaftsbetrieb nöthigen Geldmittel unter gemeins<haftliher Haftung in ver- zinslih:n Darlehen und die verzinsliße Anlegung

1890,

Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Acnderungen der deute

für das Deutsche Reih. u. 55,

Das Central - Handels - Regifter für das Dau Reih Ziüeint in der Regel tägli. Das: Insertionspreis für den Raum einer Drutzeile 30 4 E

ne Nummern kosten 29 #

Alle von der Genossens<haft ausgebenden Bekannt- machungen erfolgen dur< Aufnaßme ia die zu Ans3- bach erscheinende „Fräukishe Zeitung® und sind von dem Vereinsvorsteher und ¿wei anderen Vorstands- mitgliedern, wenn fie aber eine vom AufsiWtsrath ausgehende Einberufung der Generalverfammlung ¿um Inbalte Haber; “vom Vorsitzenden des leßteren oder dessen Stellvertreter zu unterscreiben,

Die Zeichaung für den Verein erfelzt durh den Vorstand, indem der Firma die Unterf&Hriften der Zeichnenden beigefügt werden, und bat mit Ausnabme der nahbezeibneter, Fälle nur dann verbindlihe Kraft wenn sie vom Vorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern volizogen ist. Bei gänzlier oder theilweiser Zurüderstattung von Dar- lehen, bei Anleben von 75 A. und darunter, sowie bei Einlagen in die mit der Vereinska7e verbundene Sparkasse genügt die Unterzeichaung dur den Recbner und zwei Vorstandsmitglieder, um dieselbe für den Verein re><tsverbindlih zu maten.

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Bernhard Stüger, Vereinévorteher

2) Georg Carl Traumüller, Stel!verctreter des

Vorstehers,

3) Konrad Windskeimzr, Veisizer,

4) Iobst Bauer, Beisitzer, 5

5) Iohann Rieder, Beisitzer,

6) Michael Hofmany, Beisitzer,

__ sämmtli von Mkt-Sugenbeim.

„Die Einsicht der Liste der Gcnossen während der

Dienststunden des Geri$!8 ift Jedem gestattet. Fürth, den 26. Februar 1890.

Kgl. Bayr. ait ver Kammer für Handels\sa>Æen. (L. 8.) Der Vorfigende: v. Rüter.

69059

Itzehoe. In das hiesige Genofsensbaitt E

ist heute zur Firma Nr. 49 Genofscuschafts-

Meierei Kaaks, E. G. mit unubeshr. Hasft-

pflicht, eingetragen :

Die Genossenschaft ift durH Besbluß der General- veriammlung vom 21. Februar 1899 aufgelött.

Die Liquidation erfolgt dur<h die bisherigen Vorstandsmitglieder.

JItehoe, den 1, März 1890.

Königl. Amtsgericht 11.

j [69209] Küstrin. Die auf die Führung des Handels-, Genossenschaft3- und Musterregisters bezügliden Ge- \<âfte werden für das Jabr 1899 beim hiesigen ‘Amtisgeriht von dem Amtêrihter Lewinsohn unter Mitwirkung des Secretairs Isenberg bearbeitet.

Die vorschriftsmäßigen Bekanntmachungen aus dem Handels- und Mustcrregister sollen im Laufe des Jabres 1890 in dem Deutsheu Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger ¿zu Berlin in der National-Zeitung zu Berlin und im Bürgerfreund ¡u Küstrin erfolgen.

Für die Bekannt!nahungen aus dem Genofsen- \<aftéregister sind für das Jahr 1890 außer dem Reichsanzeiger bestimnit :

a. für den Vorschußkassenvercin eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haft- pflicht zu Cüstrin __ der Bürgerfreund und das Oderblatt zu Küstrin;

b, für den Vorschußverein eingetragene Ge- nosseuschaft mit uubeschräufter Haftpflicht zu Fürsteufelde

das Fürstenfelder WoHenblatt. Küstrin, den 1, März 1890. Königliches Amtsgericht.

Ratzeburg. Befauntmachung. [69062] In das bierselbst geführte Genossenschaftsregister ist in Spalte 2 bei den unter Nr. 1, 2 und 3 ein- E Genossenschaften nachstehend abgeänderte irma eingetragen worden :

Nr. 1. Landwirthschaftlicher Kousumverein, eingetragene Genossenschaft init unbeschränkter Haftpflicht.

Nr. 2. Verkenthiner Genofsenschaftsmeierciì e. G. mit unbes<räukter Haftpflicht.

Nr. 3. Ragtzeburger Molkerei-Gen ossenschaft, E. G. mit uubeschränkter Haftpflicht.

Zugleich wird gemäß $. 165 Abs. 2 und $ 163 Ab). 3 des Geseges vom 1. Mai 1889, betr. die Erwerbs: und Wirthschaftsgenossenschaften, bekannt gemabt, daß die neue Liste dec Genofjen der dr:i oben bezeihneten, hier eingetragenen Genofsensha!ten angelegt worden ist und von Jedem eingesehen werden kann.

Demzufolge werden die in der Liste aufgeführten t wel<he behaupten, daß sie am Tage des Inkrafttretens des oben bezeichneten Gesetzes, 1. Ok- tober 1889, nit Mitglieder der Genossenschaften gewesen sind, oder daß ihr Autsceiden nicht richtig in die Lifte eingetragen ift, fowi: die in der Liste niht aufgejührten Personen, wel<e behaupten, daß. fie an dem bezeihneten Tage Mitglieder der qu. Ge-- nofsenschaften gewesen sind, hiermit aufgejordert, ihren Widerspruh gegen die Liste binnen einer Ausfclußfrist von 1 Monat, vom Tage des Er-- sceinens dieser Bekanntmachung an gerechnet, hier- selbst sSriftlih oder zum Protokoll des Gerichts-- \chreiber8 zu erklären.

Nach Ablauf der Aus\{lußfrist ist füc die Mit- glieds<aft am Tage des Inkcafttretens des Gesetzes und für das Ausscheiden in Folge vorher geschehener Aufkündigung oder Auss<{ließung der Inhakt der Liste maßgebend.

‘Ratzeburg, 28. Februar 1890,

müßig liegender Gelder derselben zum Gegenstand hat.

Königlicdes Amtsgerißt.

iz:

tRZE

“Up D tr3-=. E S