1890 / 61 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T L Ra E tar ae 2 R L Mi L O L R G L c E R E N

E E L O INES

dieer A E

1 Sni A E a A E GE A „add

t Ge E D Er ARA

S S UIT M B S E 5A

i : 4

R R F R

R E

E E

T:

64 80G 112,00G 139,00bzG 287,00 bz

Strls. Splk.St.P|/6i!—|5 Strube, Armatur.|—|—|4 Sudenb. Maschin. 16,—/4 Südd. Imm. 40/02 {x— 4 Tapetenfb. Nordh.|74—|4 | Tarnowig . .| 0,—#4 |

do. St.-Pr.| 6 —/s | Thüring, Nblfabr. 64 4 | Union Baugesell\.} 5/—4 | | j

Stobwafser. . . .| 2N—[4

/1. {1. —_— 1000 196,75 bz G a 121,50G Ver. Hanfs{l.Fbr.115—/4 1000 Nikt. -Speicher-G!| s|—'4 . | 500 Bulcan Bergwerk|—-|—| . | 500 Weißbier (Ger.) .| 7|—| /10.| 500 |—,— do. (Bolle) |—|— /10.| 860/1200 109,75G do. (Hilseb.)| 7|—4 1/10. 1000 1102,00bzG Misïscuer Bergwk.| 0/—4 | 1/7. | 600 129,90bzB Zeißer Maschinen|20|— 4 | 1/7. | 300 1264,50 bj

Verficherungs - Gesellschaften. Cours und Dividende = e pr. Stk. Dividende pro|1888!1889]

Aat.-M. Feuer v.209/0v.100024:420 | Aach. Nü&vrs.-G 202/6v.400A4:120 Bri. Lnd.-u.Wffsv. 20/0 v.500A4:1120 | Br. Fevervs.-G. 209/0v.100024:176 | Brl.Hagel-A.-G. 209/69 v.1900A46: 149 | Br! Lebensv.-G. 20/0 v.100024: 1813 Cöfu. Hagelvs.-G. 209/o v.500AZ4:| 48 | Csöin. Nückvrs.-G. 209/o v.5000D4:| 40 Colonia, Feuerv. 209% v.100024:/400 Concordia, Lebv. 20/0 v.10002/:| 84 Dt. Feuerv Berl. 209/0 v.1000Z46:| 84 Dt. Lovd Berlin 2096 v.1000Z4;: 200 Deuts. Phönir 209%/o v. 1000 fl. 114 Otich. Tcnsp.-V. 26$%/o v.2400.46/150 Dréd.Allg.Trsp. 10°/o v.1000Z4; 300 Dúüfild Trsp.-V. 109/0v.1000Z6:1255 Elberf. Feuervrs\. 2096 v.1000D4:|270 Fortuna, A. Vr}. 20/0 v.1000Z4:1200 Germania, Lebnsv. 20%/ov.50026:| 45 Gladb. Feuervrs. 209/9 v.1000A4:| 9 Leipzig. Feuervrs. 6090 v.100046: 720 Magdeburg. Allg. V.-G. 100AD46:| 30 Magdeb. Feuerv. 209/o v.1000D4:|/225 Magdeb. Hagelv. 331°/0 v.500Mr| 75 Magdeb, Lebensv. 20% v.500A4:| 17 Magdeb. Nü>kvers.-Ges. 100A60:| 45 Niederrh. Güt.-A. 10/0 n.900 80 | Norditern, Lebvs. 20/0 v.1000A4:| 84 Oldenb. Bers.-G. 209/0v.500D6:| 45 Preuß. Lebn8v.-G. 209/o v.500Aa:| 373) Preuß.Nat.-Vers. 2599 v.400A6:| 72 |

Providentia, 10 9% von 1000 fl.| 43 Rhein.-Witr.Lld.10%/6v.1000A@| 45 Nhein.-Witf.R>v. 109/0v.400A4;| 18 Sächs. Rückv.-Ges. 59/o v.5000A4:| 75 ShHl/. Feuerv.-G. 20%/s v.500A4:| 95 Thuringia, V.-G. 209/o v.1000B34:/240 Transatlant. Güt. 202/o v.1500,4./120 Union, Hagelvers. 209/o v.500A4| 60 Victoria, Berlin 20%/o v.1000A46:156 Wítdts<. B\s.-B. 20%/0v.1000A40:| 75 |

pam rens pen punadk prend prach prach

î j j j

E f pk paá

10550G 2960G 1800G 3140B |610B 4290B 335G

10150B 1800B 1850G 3450 bzB

1819B 3400B 3700G 7409B 3060B 1060bzG

15700G 705G

S

S E E H LFLT H

R

380B 1030G

1699B 1123 bz 700bzG 1130 bz

390B 723B

4990B 1500B

3395G

EPFELLE L LSE S1]

Fonds- und UAktica-Börse.

Berlin, 7. Mêrz. Die heutige Börse eröffnete in günstigerer Haltung und mit zumeist etwas höheren Coursen auf spekulativem Gebiet; in dieser Be- ziekung waren die festeren Tendenzmeldungen der fremden Vörsenpläe von um so nachhaltigeren Einfluß als fich hier bei regem De>ungëbegehr das Angebot sehr zurü>haltend zeigte. Das Geschäft entwi>elte ih deshalb Anfangs rubig, gestaltete si< aber bald Lebhafter.

Im weiteren Verlaufe des Verkehrs traten mebrfa<he S{wankungen und vorübergehend eine Abschwächung der Gesammthaltung bervor, doch {loß die Börse wieder fester. Der Kapitalsmarkt bewies gute Festigkeit für heimische solide Änlagen bei mäßigen Umfäßen; Reichsanleihe und Preußische konsolidirte Anleihen fester. Fremde, festen Zins tragende Papiere blieben bei behauptetem Werth- bestande zumeist rubig.

Der Privatdiékont wurde mit 3} 0/ notirt.

Bankaktien lagen re<t fes und von den fpeku- lativen Devisen gingen namentli Diskonto-Kom- mandit- Antbeile, Deuts®@e, Darmstädter Bankaktien und Oesterr. Kreditaktien zu höherer Notiz unter wiete: holten Schwankungen ret lebhaft um.

Inländische Eisenbahnaktien waren durchschnittli< bebaurtct aber ruhig. :

Von ausländiscen Cisenbahnaktien find Fran- zosen, Lombarden, Galizier, Dux-Bodenbach, Elbe- 1halbabn, Gotthardbahn 2c. als lebhafter und fester ¿U n?nnen.

Industriepapiere waren zwar theilweise fester, aber zumeist rubig; Montanwerthe nah \{rwoader Er- offnung befestigt und theilweise zu höherer Notiz

»xclebt.

Course um 25 Uhr. Fest. Oesterrei®ische Kreditaktien 172,50, Franzosen 96,00, Lombard, 56,25, Turk, LTabad>daftien 118,25, Bochumer Guß 191,00, Dortmunder St. - Pr. 96,00, Laurabütte 151,25, Berl. Handeisgefells><. 174,50, Darmstädter Bank 165,75. Deutsche Bank 169,50, Disfkonto-Kom- mandit 235,00, Ruf. Bk. 74,40, Lübe>-Büch. 175,25,

x 122,12, Marienb. 57,00, Me>lenb. 167,90,

r $6 00, Duxer 211,00. Elbethal 98,00, Galizier

84 <0 tieimeecr 107,00, Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Neordmes.b, —,—, Gotthardbahn 168,00, Rumänier 104,00 Italiener 92,40, Oest. Geldrente 94,10, do, Papiczcente 75,40, do. Silberrente 75,10, do. 1860 er Loo: 123,26, Ruffen 1880er 3440, do. 1884er —,—,_ 4/2 Ungar. Goldrente 37,60, Egypter 95,90, u, Noten 221,590 Ruff. Orient IL. 68,70, do. do.

Bresíau, 6. März. (W. T. B.) Berubigt, 34% Ld. Pfdbr. 100,15, 4°/% ung. Gfdr. 87,50, Ruffen 1880r 94,25, do. 4% tons. 1889 —,—, Brsl. Diskontobank 109,75, Brêl. WeWslerb. 108,10, Swles. Bankverein 125,75, Kreditaktien 170,50, Donnersmard>h. 83,75, Oberschles. Eisen 104,75, Opr. Ecment 115,00, Kramsta —,—, Laurabütte 146,10 Verein. Oelf, 90,50, Oeft. Banknot. 171,3ò, Ruf. Bankn. 221,19, Sl. Zinkaktien 183,00, Ober- M. C ent E Ee ri E GLLE,

attewiger Afktien-Ges a ar Bergbau un Hüttenbetrieb 136,60. Ey Y _Fraukfurt a. M., 6. März. (W. T. B), (Stluß-Course.) Fest. Lond. Wecbfel 20,45, Fariler Wesel 81,00, Wiener Wechsel 171,40,

eiWEanleiße 107,20, Oest. Silberrente 7480, do.

4% Goldr. 94,20, 1880 Loose 120,10, 49% ungar. Goldrente 87,70, Italiener 92,60, 1880r Russen 94,50, IL Orientanl. 68.40, I. Orientanl. 68,30, 5 % Spanier 72,50, Unif. Egypter 95,10, Konv. Türken 17,89, 39/9 port. Anleibe 63,80, 5% ferb. Rente 83,20, Serb. Tabad>r. 83,20, 5 % amort. Rum. 97,60, 69/0 kons. Mexik. 93,90, Böhm. Westbahn 2814, Böhm. Nordbahn 1813, Central Pacific 111,00, Franzosen 1907, Galiz. 1664, GottLb. 161,90, Hess. Ludwigsb. 118,30, Lomb. 110f Lübe>-Büchen 171,59, Nordwestbahn 1712, Kredit- aktien 2662, Darmstädter Bank 160,69, Mittel- deutshe Kreditbank 111,10, Reichsbank 137.70, Diskonto-Komm. 230,10, Dresdner Bank 146,60, A-G, Guano-W. 150,00, 4 %% grie. Monopol-Anl. 76,10, 44 ‘/a Portugiesen 95,30, Siemens Glas- industrie 149,00, La Veloce 166,50, Gelsenkirchen Gußstahl und Eifeawerke (Munscheid) 143,50, Privatdisc. 3 %o. 5

Frankfurt a. M., 6. März (W. T. B.) Gffekten-Societät. (S<luß.) Kreditaktien 2668, inen 1904, Lombarden 110, Galizier 168i,

gypter —,—, 4% ung. Goldrente 88,10, Gotthardb. 163,c0, Diskonto-Kommandit 229,70, Dresdner Bank 148,00, Laurahütte 147,20, Gelsenkirchen 169,50, Guano 152,50, Rubig. E

Leipzig, 6. März. (W. T. B.) (Schluß-Courje.) 39% fä}. Rente 94,15, 49% do. Anleibe 100,75, Bus®thierader Eisenbahn Litt. A. 178,00, Buschth. Eis. Litt. B. 185,09, Böhm. Nordbahn-Akt. 126,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 201,90, Leipziger Bank-Aktien 144,00, Credit- u. Sparbank zu Letpzig 135,00, Altenburger Aktien - Brauerei 250,00, Sätbsische Bank-Aktien 112,00, Leivziger Kammg.- Spinnerei-Akt. 218,00, „Kette“ Deutsche Elbschiff-A. 78,00, Zuderfabr. Glauzig-A. 105,75, Zuerraff. Halle-Akt. 144,50, Thür. Gas-Gesell\cafts-Aktien 158,50, Zeiger Paraffin- u. Selaröl-Fabr. 107,25, Oesterr. Banfnorzn 172,00, Mansfelder Kure 690.

Hamburg, 6. März. (W. T. B.) Abend- böôrse. Oest. Kred. 266,50, Lombarden 27d, Ungar. Goldrente 87,70, Marftenburg-Vlawka 953, Lübet-Büchen 171, Diskonto-Kommandit 229,50, Nationalbank für Deutschland 135,700, Laurabütte 147,10, Dynamit Trust 142. Behauptet.

Hamburg, 6. März. (W. T. B.) Abges<wächt. Breußische 4 ‘/6 Consols 106,50, Silberrente 74,90,

est. Goidrente 94,09, 4/6 ungar. Goldrente 87,90, 1860 Loose 120,00, Ftaliener 92,59, Kreditaktien 265,90, Franzosen 477,00, Lombarden 275,00, 1880 Russen 92,50, 1883 do. 109,50, 1]. Orientanl. 66,70, ILI. Drientanleihe 66,50, Deutshe Bank 165,20, Diskonto-Kommandit 2239,50, Dresdner Bark 147,00, Berliner Handelsgesellfhaft —,—, Nationalbank für Deutschland 136,00, Hamburger Kommerz- bank 132,20, Norddeuts<e Bank 166,00, Lübe>- Büchen 171,40, Marienbg.-Mlawka 52,50, Mel. Fricdrich-Franz 164,00, Ostpr. Südb. 82,20, Laurah. 147,00, Nordd. Jute-Spinnerci 141,50, A.-C. Guano-W. 142,00, Hamburger Padetf. Aft. 147,50, Dvn.-Truít.-A. 142,50, Privatdiskont 32 °/0,

Wien, 6. März. (W. T, B.) (SœlupeCourfe.) Oest, Silberr. 87,10, Böhm. Westb. 326, Böhm. Nordbahn 214, Buschth. Eis. 416,00, Elbethalb. 213,50, Nordb. 2610,00, Lemb.-Cjernowiy 229,00, Pardub. 170,00, Amísterda:n 98,45, Deuts%e Pläge 58,40, Londoner Wesel 119,40, Pariser Wes. 47,90, Russishe Bankn. 1,282, Silbercoupons 100.

Londou, 6. März. (W. T. B.) Ruhig. Englische ?%/ Consols 97/16, Preußis&e 4% Goijols 105, Italienische 5?/5 Rente 914, Lom- barden 118, 4/9 ftonsol. Ruffen 1889 (1. Serie) 24, Konv. Türken 177, Oest. Silberr. 74, do. Goldrente 93, 49/0 ungarishe Goldrente 86#, 4 9/6 Spanier 725, 5 9/o priv. Egypt. 1043, 4 °/6 unif. Ggypt. 244, 3% gar. 100}, 44 °/6 egypt. Tributanl. 97}, 6 2/0 konf. Mexikaner 95], Ottomanbank 114, Suez- aftien 902, Canada Pac. 74%, De Beers Aktien neue 163, Rio Tinto 15k, Plabdisc. 37. Silber 448,

In die Bank floffen heute 10 000 Pfd. Ster.

Wehselnotirungent Deutsche Pläße 20,68, Wien 12,09, Paris 25,44, St. Petersburg 254.

Paris, 6. März. (W. T. B.) (S#(luß- Gourse.) Befser. 39%/ amorti. Rente 91,60, 83 9% Rente 88,35, 449%: Anl. 105,80, Ital. 5% Rente 92,65, Oesterr. Goldr. 9534, 4°%/9 ung. Goldr. 872, 49% Ruffen 1880 94,80, 4% Russen 1889 94,60, 49/9 unif. Egvpt. 478,75, 4%/ span. äußere Anleibe 73}, Konvertirte Türken 18,327, Türk. Loose 70,40, 4% priv. Türk. Oblig. 496,25, Franzosen 476,25, Lombarden 293,75, Lombard. Prioritäten 317,50, Banque ottomane 9536,2ò, Banque de Paris 778,75, Banque d'Escompte 517,50, Gredit foncier 131250, do. mobilier 466,25, N eridional-Aktien 675, Panama-Kanal-Akt. 57,50, Panama 59% Obl. 47,50, Rio Tinto Akt. 388,10, Suezkanal-Aktien 2300,00, Wechsel auf deutsche Plätze 1222, Wechsel auf London kurz 35,23, Cheques auf London 25,25, Comptoir d’Escompte neue 602,50,

Paris, 6. März. (W. T. B.) Boulevard- verfehr. 3% Rente 88,40, Italiener 92,50, 4 9/ ung. Goldrente 87,56, konv. Türken 18,323, Türkenl. 70,50, Spanier 7331, unif. Egypter 478,75, Ottomanbank 537,18, Lombarden —, Rio Tinto 390,00, Panama-Kanal-Aftien 57,90. Fest.

St. Petersburg, 6. März. (W. T. B.) Wedsel auf London 91,85, Russishe I. ODrien1- anleihe 1004, do. Il. Orientanleiße 1003, do. Bank für auswärtigen Handel 272, Sit. VPeters- burger Diskonto-Bank 6644, Warschauer Disconto- Bank 292, St. Petersburger internationale Bank 535, Russ. 4422/0 Bodenkredit-Pfandbriefe 143, Große Russishe Eisenbahnen 2304, Russ. Süd- westbzhn-Aktien 1064. .

Amsterdam, 6. März. (W. T. B.) (Shluß- Gourse.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. 738, Oefterr. Silberrente Jan.-Juli verzl. 735, do. Gold- rente —, 4% Ung. Goldr. —, Russ. große Eisez- babnen 121, Russishe I. Drientanleiße 642, do. IL Orientanl. 654, Konv. Türken 186, 34 ?/e holänd, Anleihe 1022, 5 2/0 gar. Transv -Gisexb.-Oblig. 104è, MWarshzu-Wiener Eisenb.-Aktien 1093, Marknoten 59,25, Ruff. Zoll-Coupons 192.

Wiener Wechsel 99,00. _ i New-Yort, 6. März. (W. T. B.) (S&lufß- Course.) Ruhig. Wechsel auf London (80 Tage) 4,824, Cable Transfers 4.£6}, Wechsel auf Paris (60 Lage) 9,213, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 247, 4/6 fund. Anleihe 1223, Canadian Pacific Aktien 724, Centr. Pac. do. 324, Shicago u. North-Weitern do. 108}, Chicago, Milwaukee u. St. Paul do. 662, Jlinois Central do. 113, Lafe Shore Michig. South do. 105, Louisville u. Naskville do. 834, N.-Y. Lake Grie, u. Wesi. do.

Papierr. 74,90, do. 5% Papierr. 87,50, do,

25è, N.-Y. Lake Grie, Wei, 2nd Mort Bonds

- 38, Unton Pacific do. 63¿, Wabash, St. Louis Pac.

101, N.-Y. Cent. u. Hudson River-Aktien 106,

b Pacific Pref. do. 735, Norfolk u. Western Pre?. do. 60}, Philadelphia u. Reading do. 368, St. Louis u. San Francisco Pref. do.

Pref. do. 252. Geld leiht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicherheiten ebenfalls 3 °/o.

Loudon, 6. März. (W. T. B.) Bankausweis.

Totalreserve . . 16 367 000 450 000 Pfd. St. Notenumlauf . . 23 667090 + 597090 „y Baarvorrath . . 23 584 000 + 148 009 Portefeuille . . 21 177 009 —1 794 000 Guth. der Priv. 22 910 000 1 686 009

do. des Staats 10 341 000 410 000 Notenreserve . . 15345 000 476 (00 Regierungssicher- :

heiten. . . 14242000 + 478000 5 rozentverhältniß der Reserve zu den Pasfiven

484 gegen 473 in der Vorwoche. ,

Clearingtouse - Umsay 185 Millionen gegen die entspretende Woche des vorigen Jahres 3 Mill.

Paris, 6. März. (W. T. B)

Bankausweis.

Baarvorrath in

Gold . . . 1250747000 1115000 Fr. Baarvorrath în

Siiber. . . 1250440 099 + 18640600 , Portefeuille der

Bi u. der. E ilialen . . 650989 000 —123 853 006 Notenumlauf . 3 103 676 000 6 234 009

Lauf. Rechnung der Privaten . 403256 000 559571099 , Guthaben des i Staats\<ates 97 842 000 61603000 , Ges -Borschüsse 961 528 090 + 83906000 , Zins- u. Diskont- Erträgniïe . , 5600000 + 59511000 „_ Verbôältniß des Notenumlaufs zum Baarvorratb 80,58,

Produkten- nnd Waarex-Vörse.

Berlin, 6. März, Marktoreise nab Ermitte- [ungen des Königlichen PVolizei-Präsidiums. Höchste [|Niedrigite Preise.

Per 100 kg für: H | S

Mio. o T Srbsen, gelbe zum Kochen. . 140 Speisebohnen, weiße. . . . 140 a a e P OC Faro O Rindfleif< von der Keule 1 Eg . | 50 Bauhfleish 1 ks. | 30 | 99 } 60 20 | 90 | | 90 80 60 20

Schwmeinefleish 1 kg Kalbfleish 1 kg . .. | 60 Hammelfleish 1 kg. . | 40 Butter 1g . .. / 80 Eier 60 Stü> | 80 Karpfen 1 ks . | 20 Aale | 80 | 40 j l

ander Pete | 80 Barscbe 60 Séleie

E | 20 Bleie s | 40 Krebse 60 Stü>k . ; i 50

Berlin, 7. Mäêrz. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Auss{luß von Raubweizen) per 1000 kg. Loco ge\{<äftélos. Termine fest. Gekündigt t. Kündigungspreis # Loco 180—198 4 na< Qual. Lieferung8gualität 195,0 4, per diesen Monat —, per April-Mai 195,75—196,5 bez, per Mai-Juni 195—,25 bez, ver Juni-Juli 195 bez., per Juli-Auguft —, per Auguft-Secptember —, per Sept.-Oktober 183,25—,ò bez,

Roggen per 1000 kg. Loco fill, Termine böber \<ließend. Gek. t. Kündigungspr. # Loco 169—-178 „é na< Qualit. Lieferungêqualität 173 , per diesen Monat —, ver Mêrz-Apri! —, per April- Mai 171—170,5—171,75 bez., per Mai-Juni 168,75 —,9—169,75 bez, ver Juni-Juli 167—168 bez,

80 20 60

D 1 bo i r DO E DD Ir S pad brd jed jun prak vol a ad O S Pra l a

per Juli-August —, per Auguft-September —, per | A

Sept.-Dktober 157—156,75—157,5 bez.

Gerîte per 10009 kg. Bebauptet, Große und kleine 140—205 Æ na® Qual. Futtergerste 141—155 #4

Hafer per 1000 ke. Loco behauptet, Termine wenig verändert. Gekündigt t. KFündigungspreis M Loco 163—182 xaS Qualität. Lieferungs- Qualität 166,0 6, pommersHer mittel bis guter 167—174, feiner 175—179 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per April-Mai 163,25—,5 bez., per MNai- Juni 162,5 #, per Juni-Juli 161,5—,75 bez, per Juli-August 151,25 bez, per September: Oktober 145,25—145 bez.

Mais per 1009 kg. Loco flau. Termine niedriger. Gekündigt t. Kündigungëpreis Loco 125—130 4 na< Qual., per diesen Monat —, per März-April —, per Ayril-Mai 109,5—109 bez, ver Mai-Juni 109,5 #4, per Juni-Juli —, per Juli-Auguît —, per September-Oktober —.

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare 170—210 „4, Futterwoare 1566—162 Æ na Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sad. Termine gut behauptet. Gek. Sa>. Kün- Run 0spreis . & 2A L s g per März- pril und per April-Yai 23,4 bei., S - ber-Oktober —, : E

Nüböl per 100 kg mit Faß. Termine flauer. Gekünd. Ctr. Kündigung8preis & Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, ver diesen Monat 69 M, per März-April 67,8—,9 bez, per KApril- Mai 67,5—,6—,4—,7 kez., ver Mai-Juni —, per September-Oktober 58,6—,2—,3 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Kaß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gefkünd. kg. Köündigungspreis M Loco H, per diesen Monat —, per Februar- a E it 50 6 V

piritus mi 4 VerbrauGsabgabe per 1090 1 à 100 °/o = 10000 9% nat Tralles. ekündigt 1. Kündigungspreis M Loco obne Faß 54 bez., per diesen Monat —, per März-April —, per April- Mai —, per Juni-Juli —, per Juli-August —,

per Auguft-September —.

100 1

Spiritus mit 70 4 VerbrauGsabgabe Vas nd,

à 100% = 10 060 %% na Tralles. G Kündigungspreis #. Loco ohne Faß 34,2 bez., per diesen Monat —, per Auguft-September —.

Spiritus mit 50 Verbrau<sabgabe per 100 à 100°/6 = 10 000 %/o na Tralles. Gekünd. 1]. Kündigungspreis H Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 VerbraubPabgabe. Gekündigt 1]. Kündigungspr. Fest. Loco mit Faß —, per diesen Monat —, per März-April 33,5—,8 bez., per April-Mai 33,6-—,9 bez, per Mai-Juni 33,9—34,1 bez. per Juani-Juli 34,3—,5 bez., per Juli-August 34,8—35 bez., per August-September 35,1—,3 bez,, per September-Oktover 35—35,2 bez.

Weizenmehl Nr. 00 26,5—25,00, Nr. 0 24,75— 23,00, bez. Feine Marken über Notiz bezablt.

Roggenn:ehl Nr. 0 u. 1 235— 22,75, do. feine Marken Nr, 0 u. 1 25,00-—23,5 bez. Nr. 0 13 4 éôber als Nr. 0 u. 1 pr. 106 kg br. infl Sad.

Stettin, 6. März, (W. T. B.) Setreidis markt. Weizen unveränd,, lsco 182—191, do. ver April - Ma: 190,00, do. pr. SJuni-Juli 194,00, Roggen flau, loco 162—167, do. pr. April-Mai 166,50, do. pr. Juni-Juli 165,50. Pomm. Hafer locs 158—16 NRübci fil, pr. März 69,00, pr. April-Yiai 68,56. Spicitus fest, loco obne Faß mit 50 # Konjumsteuer 52,80, mit

[70 #4 Konsumsteuez 33,39, pr. April-Véai tit

70 „4 Kohsumstcuer 23,39, pr. August-September mit 70 M Konsumsteuer 34,70, Petroleum loco 12.

Posen, 6 Marz. (W. T. B.) Spiritus leco obne Faß d0er 52,49, do. loco ohne Faß 70er 32,89. Höher.

Magdeburg, 6. März. (W. T. B.) Zut>er- berit. Korniuder erfl., von $2?/o 16,80, Kornzuder, exkl, 88 °/9 Rendement 16,05, Nachprodufte, exkl. 75 9% Rend. 13,60 Rußhiger. Brodraff. I. 28,00, Brodr. II. ——, Gem. Raffinade Ii. nil Faß 27,60 gem. Melis I. mit Faß 25,75. Stetig. Robzu>er I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Piäri 12,425 bez, 123,40 Br., pr. April 12,47} bez. und Br, pr. Mai 12,974 bez, 12,75 bez. und Br. Matt.

Köln, 6 März. (W. T. B) Getreides markt. Weizen hiesiger loco 20,00. do. fremder loco 21,50, pr, Mârz 20,30, pr. Mai 20,40, pr. Juli 20,40. MNoggen biefiger loco 17,50 fcemder 1oco 19,00, pr. Viäri 16,95, pr. Mai 17,00, pr. Juli 16,95. Hafer biesigezr loco 16,09 fremder 17,00. Rüböl loco 74,00, pr Mai 70,70. pr. Oktober 61,90.

Vremen, 6. März. (W. T. B, Petro- leum. (S@iußberichr.) Fest. Standarz white loco 6,80 bez.

Hamburg, 6. März. (W. T. B,) Getreides markt. Weizen loco ruhig, holftein. loco neuer 185—198. Roggen loco rubig, medlenkturg. loco neuer 175—188, ruffisher loco rubig, 118— 125. Hafer ruhig. Gerste rubig. Rübö! (unv. rubig, loco 70. Spiritus rubig, pr. März 224 Br., pr. April-Mai 223 Br. pr. Mai-Juni 23 Br., pr. Augufst-September 24 Br. Kaffee fest. Ums. 3000 Sat. Petroleum matt, Standard white loco 6,95 Br., pr. AugustWezember 7,20 Br.

Damburg, 6. Marz (W. X. B) (Nat- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santcs pr. Viärz 87, pr. Mai 87}, pr. Secptembec 86, pr. Dezember 83. Behauptet.

Zu>ermarkt. Rüben - Rohzu>ker I. Produkt Basis 838 °/6 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. März 12,325 pr. Mai 12,50, pc. Juli 12,722, pr. August 12,80. Ruhig.

Wien, 6 März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjabr 8,80 Gd., 8,85 Br., pr. Herbst 8,04 ESd., 8,09 Br. Roggen pr. Frühjabr 8,35 Gd., 8,40 Br, pr. Herbst 6,90 Gd., 6,95 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,13 Gd,, 5,18 Br., pr. Juli-August 5,27 Gd,, 5,32 Br. Hafer pr. Frühjabr 8,25 Gd., 8,30 Br., pr. Herbst 6,380 Gd., 6,35 Br.

Voudog, 6. März. (W. T. B.) 96% Iavas ¡u>der 15j îtetig Rüben-Robzucker neue Ecnte 12€ matt. Chili-Kupfer 464, pr. 3 Monat 47.

Liverpool, 6. März. (W. T. B.) Baum- wolle. (Slußbericht.) Umsaß 10 000 B,, davon für Spekulation uxd Export 1000 B. Fest. Middl. ameri?, Lieferung; März-April 63/64, April- Mai 65/64, Mai-Juni 67/64, Juni-Juli 6F, Juli- August 6/4, August-September 68/33, September 63/32, September-Oktober 53/64 d. Alles Käuferpreise.

Liverpool, 6. Väärz. (W. T. B.) (Offizielle Notirungen.) Amerikaner good erdinar. 513/16, merikaner low middling 951/16, Amerikaner middling 61/16, Amerikaner middling fair 6, E fair 6/18, Pernam good fair 63, Ceara air 65/16, Geara good fair 6/16, Maceio fair 65/16, Maranham fair 67/16, Egypt. brown fair 61/16, Egvpt. brown good fair 7!/16, Egyptian brown good 72/16, M. G. BroaH good —, do. fine —, Dhollerah fair 43/16, Dhollerah good fair 47/16, Dhoil. good 41/16, Dhollerah fine 5s, Domra fair 45/16, Domra good fair 4°/16, Oomra good 4F, Domra fine 55/16, Scinde good 41/13, Bengal good 4%, Bengal fine 4/16, Madras Tianevelly fair 43, do. good fair dk, do. good 95%, do. Madras Western fair 4t, do. Western good fair 411/16, do. Western good 415/16, Peru rough fair —, Peru rough good fair 94, Peru rough good 97/16, Peru moder. rough fair 711/16, Peru moder. rough good fair 811/15, Veru moder. rough good 9#, Peru smooth fair 6¿, Peru smooth good fair 6.

Glasgow, 6. März (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbres warrants 50 sh. 1 d. bis 50 fh. 2 d.

Amsterdam, 6. März. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 563, Bancazinn 542,

Antwerpen, 6. März. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericht). Raffinirt2s, Type weiß, loco 17 bez. und Br., pr. März 16 Br., pvr. April 16è Br., pr. September-Dezember

17è Br. Rubig.

New-York, 6. März (W. T. B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New-York 11è, do. in New-Orleans 102, Raff. Petroleum 70 2/6 Abe! Teft in New-York 7,40 Gd., do. in Philadelphia 7,40 Gd. Rohes Petroleum in New-York 7,60, do. Pipe line Certificates pr. April 934. Fest. Schmalz loco 6,30, do. Rohe u. Brothers 6,75. uder (fair refining Muscovados) 8?/16. Mais (New) 37. Rother Winterweizen loco 884. Kaffee (Fair Rio) 204. Mehl 2 D. 60 6G. Getreidefrat 44. Kupfer pr. April —. Weizen pr. März 864, pr. April 86, pr. Mai 862. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. April 17,12, pr. Juni 16,97.

pr. Juli

ah O

ä

und

¿ Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 4. i Alle Post-Anstalten nehmen Sestellung an;

M : ER

Deutscher Neichs-Anzeiger öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 E

Inserate nimmt au: die Königlihe Expedition

ÿ für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

Ï ZW., Wilhelmftraße Nr. 32.

j Einzelue Uummernu kosten 25 4

R —————

des Deutshen Reichs-Anzeigers

uud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32. \ E

M 61.

Did T T O

Berlin, Sonnabend, den $. März, Abends.

1890.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Hauptmann Gillmeister im 3. Magdeburgischen Infanterie-Regiment Nr. 66 den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Premier-Lieutenant Grafen von Sclieffen in Allerhöchstihrem U E oe uh den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem städtischen Förster Kroll zu Greifenhagen, dem Waldwärter Martin Kemm- nig zu Forsthaus Vogelsang im Kreise Lebus und dem Pounann Gerhard Arns zu Beek im Kreise Mörs das [lgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den na<hbenannten Königlih bayerishen und Königlich A Offizieren und Beamten Orden zu verleihen, und zwar:

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub: dem Wirklichen Geheimen Kriegsrath von Horion, Abtheilungs-Chef im württembergischen Kriegs-Ministerium;

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Shhleife: dem Major Bilfinger, Abtheilungs-Chef in demselben Ministerium ; den Rothen Adler-Orden dritter Klasse:

den Geheimen Kiiegsräthen Gerheuser und Ritter von Lechner, vortragenden Räthen und Sektionsvorständen im bayerishen Kriegs-Ministerium;

den Rothén Adler-Orden vierter Klasse:

dem Kanzlei-Rath, gs Registrator und Geheimen Registratur-Vorsteher Knussert in demselben Ministerium,

dem Kanzlei-Rath und Geheimen Kanzlei-Vorsteher Füger in demselben Ministerium

dem epa Bühler im 3. Württembergischen Jnjfanterie-Regiment Nr. 121,

dem Kanzlei-Rath und Kanzlei-Vorstande Unrath im württembergischen Kriegs-Miniftertum und

dem Rechnungs-Rath und Vorstande des württembergi- schen Kriegszahlamts, Geiß;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse:

dem Obersten mit dem Range eines Brigade-Comman- deurs, Vogl, à la suite des Bayerischen 3. Feld-Artillerie- Regiments Königin-Mutter und Abtheilungs-Chef im Kriegs- Ministerium, ;

den Obersten z. D. Sixt und Reiser, Abtheilungs- Chefs im bayerischen Kriegs-Ministerium,

dem Obersten von Bomhard;, Commandeur des Bapercten 1. Feld-Artillerie-Regiments „Prinz-Regent Luit- pold“ un

dem General-Auditeur und Abtheilungs:Chef im württem- bergischen Kriegs: Ministerium, von Habermaas; sowie

den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse:

dem Major Gündter, à la suite des Bayerischen 1, Feld-Artillerie:Regiments „Prinz-Regent Luitpold“ und Referenten im Kriegs: Ministerium, und

dem Ober-Kriegsrath Schaefer, Referenten im württem- bergischen Kriegs-Ministerium.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung, betreffend die Ernennung von Bevollmächtigten zum Bundesrath.

F Auf Grund des Artikels 6 der Verfassung i} von Sr. Majestät dem-König von Württemberg der Ge-

Ä te, Staatsrath von Moser und von Sr. Hoheit dem

erzog von Sachsen-Meiningen der Staats-Minister

*utid-Wirkliche Geheime Rath Dr. Heim zu Bevollmächtigten FJum- Bundesrath ernannt worden.

_ Berlin, den 7. März 1890. i Der Reichskanzler. von Bismar>.

Bekanntmachung.

Von unterzeihneter Centralbehörde des Herzogthums Sachsen-Altenburg wird hiermit bestimmt, daß die in $. 161 des Reichsgesetzes, betreffend die Jnvaliditäts- und A ltec4vexsiGebun e; vom 22. erin 1889, den untern Verwaltungsbehörden zugewiesenen Verrihtungen von den Herzoglichen Landrathsämtern bezw. Stadträthen und die in $. 18 desselben Gesetzes erwähnten Verrichtungen von den

C bezw. Gemeindevorstehern wahrzunehmen nd. Altenburg, den 4. März 1890. Herzoglih sächsishes Gesammt-Ministerium. von Leipziger.

Bekanntmachung.

Auf Grund des $. 138 des Reichsgesches, betreffend die Jnvaliditäts- und Altersversicherung, vom 22. Juni 1889, wird hiermit Nachstehendes e:

1) Die gemäß $8. 18 des Geseßes den Gemeindebehörden übertragenen Wahrnehmungen erfolgen in den Städten dur< den Magistrat, auf dem Lande durch die Ortsvorsteher (Guts- vorsteher) des Beschäftigungsorts ;

2) die gemäß $8. 161 des S von den unteren Ver- waltungsbehörden auszustellenden Bescheinigungen find in den Städten von dem Magistrat, auf dem Lande von den Land- rathsämtern auszustellen ;

2 die Festseßung der Durchschnittswerthe der als Lohn oder Gehalt geltenden Tantièmen und Naturalbezüge (8. 3 des Gesetzes) erfolgt in den Städten von dem Magistrat, auf dem Lande von den Landrathsämtern;

4) zur Beglaubigung der von den Arbeitgebern aus- gestellten Bescheinigungen sind als öffentlihe Behörden (8. 161 des Geseges) alle staatlihen und kommunalen Behörden, im- Ca die Fürstlihe Rentkammer rüd>sichtli< derjenigen

ersonen, welchen dieselbe während der Dauer ihres Arbeits- oder Dienstverhältnisses vorgeseßt war, zuständig;

5) sämmtiihe Bescheinigungen bezw. Beglaubigungen, welche auf Grund des Reichsgeseßes zur Legitimation oder zur Führung von Nachweisen erforderlih werden, find ge- bühren- und stempelfrei.

Bückeburg, den 28. Februar 1890.

Fürstlich shaumburg:lippishe Landesregierung. Spring.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigsi geruht :

__den Geheimen Ober-Bauxath und vortragenden Rath im Ministerium der öffentlihen Arbeiten, Siegert, zum ordent- lihen Mitgliede der Akademie des Bauwesens zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigft geruht: die bisherigen Divisions-Auditeure, Justiz-Räthe Arthur Aer Franz Konstanz Triest und Johann Georg iktor Triep>e zu Ober- und Corps-Auditeuren vom 1. April d. J. ab zu ernennen.

Zustiz-Ministerium.

Dem Landgerichts - Direktor , Geheimen Justiz - Rath Weißenborn in Frankfurt a. O. ist die nahgesuchte Dienst- entlassung mit Pension ertheilt.

__ Der Amtsrichter Lieber kühn in Wolgast ist als Land- rihter an das Landgericht in Stolp verseßt.

n der Liste der Rechtsanwälte ist gelösht: der Rehts- anwalt, Justiz-Rath von Frankenberg bei dem Landgericht in Magdeburg.

Jn die Liste der Rechtsanwälte find eingetragen: der Rechtsanwalt Schenk aus Lauban bei dem Ober: Landes- geriht in Breslau, der Gerihts-Assessor Dr, Weiß bei dem Landgeriht in Kassel und der Gerichts-Assessor Dr. Erd- mann bei dem Amtsgericht und bei dem Landgericht in Ly>.

Dem Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath He>ker in Berlin, dem Notar, Justiz-Rath von Frankenberg in Magde- burg und dem Notar Henry Meyer in Kaukehmen ift die nahgesuhte Entlassung aus dem Amt als Notar ertheilt.

Der Landrichter Steinkopff in Berlin, der Rehtsanwalt und Notar, Geheime Justiz-Rath Laué in Berlin und der Rechtsanwalt Dr. Remmers in Hildesheim sind gestorben.

Personalveränderungen.

Königlich Preuftische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Versezungen. Im aktiven Heere. Berlin, 1. März. v. Got <, Sec. Lt. vom Hus. Regt. Landgraf Friedrich 1I. von Hefsen-Homburg (2. Heff.) Nr. 14, in das Garde-Kür. Regt. verseßt.

Berlin, 4. März. Wasmansdorff, Hauptm. vom Magdeb. Feld-Art. Regt. Nr. 4 und Adjutant bei dem General-Kommando

; Armee-Corps, dessen Kommando zur Dienstleistung bei dem

Kriegs-Ministerium bis auf Weiteres verlängert.

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Berlin, 4. März. v. Steun, Rittm. vom Neben-Etat des Großen General- stabes, als Major mit Pension und der Uniform des 2. Garde- Ulanen-Regts. der Abschied bewilligt.

XITL. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps.

Ernennungen, Beförderungen und Versezungen. Im aktiven Heere. 3. März. Frhr. v. Gemmingen- Guttenberg, Rittm. im Ulan. Regt. König Karl Nr. 19, zum Escadr. Chef ernannt. Huff\<mid, Pr. Lt. im Inf. Regt. Kaijer Wilhelm König von Preußen Nr. 120, zum überzähligen Hauptmann, Burtar, Pr. Li. im Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119, zum Hauptmann und Comp. Chef, befördert.

Nichtamlkliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 8. März.

Bei JFhren Kaiserlihen Majestäten waren gestern die Großherzogin Marie von Me>lenburg-Schwerin und die Prinzessin Elisabeth zum Frühstü> geladen. Nachmittags unter- nahmen Beide Majestäten von 31/5 bis 5 Uhr eine Ausfahrt und empfingen Abends um 9 Uhr den Großherzog und die Erb- großher oglihen Herrschaften von Sachsen-Weimar. Zum bei Si jahen Se. Majestät mehrere höhcre Militärs

ei Sich.

Heute Morgen unternahmen Beide Majestäten gegen 9 Uhr eine Ausfahrt und statteten den Großherzoglih badi- chen Herrschaften einen Besu<h ab. Um 101/4 Uhr empfingen Se. Majestät den Besu<h des Großherzogs von Sachfen- Weimar} um 101/24 Uhr den Fürsten Pleß und hörten von 11 Uhr an den Vortrag des Chefs des Generalstabes, um 113/, Uhr denjenigen des Chefs des Militärkabinets. Um 1 Uhr nahmen Se. Majestät militärishe Meldungen entgegen und ertheilten M dem Gerichts-Assessor Dr. Sommer und dem Großherzoglich badischen Konsul Limburger Audienz,

Se. Königliche Hoheit der Großherzog und Jhre Königlichen Hoheiten der Erbgroßherzog und die Erb- großherzogin von Sachsen-Weimar find gestern Abend um 8 Uhr 55 Minuten, Jhre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin von Baden heute Morgen um 7 Uhr 45 Minuten auf dem Anhalter Bahnhof angekommen ; ebendaselbst sind gestern Abend um 9 U 22 Minuten Jhre Königliche Hoheit die Großherzogin Marie und Jhre Hoheit die Prinzessin Elisabeth von Me>lenburg-Schwerin abgereist.

Heute Nachmittag trat der Bundesrath zu einer Plenarsitzung zusammen.

Jn Sachen der Berliner Arbeitershuß-Konferenz liegen heute folgende Mittheilungen von außerhalb vor:

Dem Wiener „Fremdenblatt“ zufolge sind als öster- reihi sche Delegirte in Aussicht genommen: die Ministerial- Räthe Weigelsperger vom Handels - Ministerium, E ppari vom Ministerium des Fnnern, Ministerial-

ekretär Haberer vom A>erbau-Ministerium und Central- Gewerbe-Jnspektor Migerka.

Die „Neue Züricher Zeitung“ meldet aus Bern, 5, März: Die Delegirten der Schweiz, L mann Blumer und Dr. Kaufmann, werden Mittwoch, den 12. März, nah Berlin abreisen. i

Als dritter Delegirter Belgiens wird, na< einer Depesche des „W. T. B.“ aus Brüssel, der Vize-Präsident des Senats, Kint de Roodenbeke, genannt.

Aus Sto>holm, 7. März, meldet „W. T. B.“: Der Disponent der Waffen- und Maschinenfabrik Fcheum Tham,

usqvarna, ist zum Delegirten Shwedens für die Berliner onferenz bestimmt.

Am 25. November v. J. sind zu Harwih (England) drei in der Nähe des sogenannten Cas seetriftig aufge- fundene Kisten gelandet worden, welche die Bezeichnung : „M. S. S. M. Nos. 1444, 1445 und 1447 Hamburg, Ausfuhr- gut“ trugen und 3 >x 50 je 25 Gallonen fafsende Flaschen mit Schwefeläther E ether) enthielten. Die geborgenen Güter werden von dem Strandamt in Harwih rgen e lung von 1 Pfd. Sterl. 88 d. Bergelöhnen und Kosten für die Eigenthümer, welche sih in dem Central-Bureau des ay lich preußishen Ministeriums für Handel und Gewerbe me mögen, zur Verfügung gehalten.

S. M. Panzerschiff „Kaiser (Flaggichiff des Uebungs- Geschwaders), Kommandant Kapitän oRii Hoffmann, mit dem Geschwader-Chef, Contre-Admiral Hollmann an

Bord, sowie S. M. Kreuzer-Korvette „Jren e“, Kommandant.

-_