1890 / 63 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fälle sank auf 11 (von 20 der Vorwoche). Unter den rheumatis@en | Belgier. Die Ausftelung foll enthalten die Porträts und | Jndianer-Reservation in Minnesota wurden Ente Februar Beschwerden kamen namentli<h Erkrankungen an afutem Gelenk- | Reliquien von hervorragenden Forschern, Karten, Bücher, | die Leichen von 60 Indianern aufgefunden, welhe dur rheumatismus in größerer Zahl zur ärztlihen Behandlung. Photographien, Tropenausrüstung 2c., die Porträts von Missionaren, | Hunger und Kälte umgekommen waren. Die anhaltende aus-

: 0‘ o 0 9 0 9 Ein ungenannter Woblthäter übersandte, rie bereits im ver- S e, ere L E De aa E i G U raa aaa ! zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

L a Den vor 1866 tue Grivucrung an den M e | oie de e i Asrifare seaden Lub SEM ifi Ute Sli: o Uen von u n e von AsrikTaret]e: ese e o , . R Kaisers Wilhelm I. 300 (6 mit dem Wunsche, die: Sumiie s cs zur Verfügung geftellt haben, eine sehr bemerkenswerthe Aus- ; ; A, 13 G63. Berlin, Dienstag, den ll. Mârz 1890. Sinne der Kaiserin Augusta, des Vorbildes treuer Pflichterfüllung stellung zu Stande kommen wird. Das Vicepatronat hat Stanley Nach Schluß der Redaktion eingegangene i E it, wie die “B. B Big? d" nittheilt, diesem Wunsthe mit O Reronanen, 18 destey L A det ih zugleih die Möglichkeit angedeutet, daß das Reich | ganze Sache läuft nur darauf hinaus, gerade einen Theil der nachgekomwen. An “dem Gedächtnißtage fand eine Gratis peisung London, 7. März. (Magd. Ztg.) Die britische und aus- Budapest, 11. März. (W. T. B.) Dem „Pester Lloyd“ Fürst Vismar> als Volkswirth. De Es Preußens. seine Bahnen zu kaufen, nicht Keinen Besizer zu verdrängen. Von einer soliden Basis des Hülfsbedürftiger statt. wärtige Bibelgesellschaft feierte heute den 85. Jahrestag | zufolge würde das von dem Grafen Szapäry zu bildende : l M ird gefordert, daß | Ansiedelungsgeshäftes kann man auch nit red Die An- ihres Bestehens. Nach guter alter Sitte wird an jedem Jahrestage | Kabinet sich am Ende dieser Woche dem Parlamente II. acceptiren werde, und für diesen Fall wird g R n 18 ged M n au nicht reden. Di Danzig, 10. März. (D. A. Ztg.) Von der Weichsel wird | ein Ken geba>en, der gerade soviel Pfund wiegt, wie der Verein | vorstellen. Da Graf Teleky aus dem Ministerium aus- : ben wir in dem vorigen Abschnitt die Keime der | Preußen zur Beseitigung der B e óns a E enge a he L NaNN A Umspei VIaS h s Wi des von West L A das Ei Cu a Zoe a ibelb e On P Peioria Skreet, rain, vertheilt, scheidet, so / dürste dem Ohergespan Grafen: Zihy das Mi- My an 4 és S n Qn f L 514 Petoateisenbahn D Ardisirie DerbiBenen Nachtheile x die | steigerungen hindert hon das Auftreten der Kommissare mspringens det inde on Zellen na i e 18 flott der we> im Bibelhause, ueen Biciorta rect, versa! , vertheilt. nisterium des Jnnern angeboten werden. : und gejeyen, daß se nicht nur deutli, ve 1mmi un / 4 Ei erat df, : es | die Freiheit der ivatl im Ank L1: ; sein die Wbbeilen bel Kotbebtde beute mit Gesel aufnehmen | Dient E Lee Gufelifalt einen duberst martbvollen Zuwachs er | » Naris, H, Märk, (W, T, B) Der Ministerrath hat als alle Welt n09 gegentbeiliger Ueberzeugung bulbigia beni | (ner eigenen Vertehragebiet in die Hand nimmt. Yn | Geshäst aud deswegen nicht zu nennen, weil die kleinen ; E E S ET i balten. Der verstorbene Chokoladenfabrikant Fry in Bristol hatte | endgültig zu Delegirten für die Berliner Konferenz ernannt NCnNer vor tee Seele anden, sondern Lay, [O Pert [Gal 1 | dem Schreiben vom 12 Juni 1876 wird die umfassende Aus- | Grundbesißer, deren Güter aufgekauft find, mit dem leiht B S 4 ta A va P 0 Thâti L E, in | fein gaazes e ab e a E A: S ei Vere e dinisvetior Linder Und Vin Vedarises Detabane R M as Mey n O eino, un dehnung und Konsolidirung des preußischen L erworbenen Gelde zur Auswanderung in andere Länder an- ayern trat wahrend etner zwetinona en altgteit tin der in Ei edru>ten Bibel aufzutretden. ah seinem Tode ) l l ; e; Ó s E : t ; ä ereizt werden. i i 5 i Augenklinik in Sh wabing etwa 650 Fälle behandelt, worunter weit jeder n Sohn der Bibelgesellschaft die Sammlung für den Preis | werden den Delegirten tehnishe Mitarbeiter beigegeben wer- entschiedenen Gegensaß zu der herrschenden Volkswirthschafts- A Ugo die arie egierung sbrdert aci Vrorinz 4 e LE aus Voi Uno Wesipeenber, Es (t über 100 Operationen mit beinahe einem Drittel Staar- Operationen | von 6000 Pfd. Sterl. an und war Willens, selbst 1500 Pfd. Sterl. | den, darunter ein Jnspektor für die Kinderarbeiten in Fa- lehre gestellt wurden, so wenden wir uns jeßt jener | Ausg eteul: S n E A se ; L waren. Die Zahl der Kranken s{wankt derzeit zwischen 30 und 35. | beizusteuern. Das Anerbieten wurde angenommen und Freunde der | briken Periode zu, wo er man kann fast sagen | die eigenen wie die Zwede E E eit it bekannt. Neben Ma d - Ansiedél das neten g F pag M = 1; E R j s : : . : 4 : 1 Stif ; i i ngelegenheit ist bekannt. ce 1 der Ansiedelungskommisfion und die Unterdrückun n E E on *Bihetow, welger die ‘pon Se. Majestät dem in die Sisybhuzarbeit der GeltenbmaGung und prakti | n Dele Versiacilibineamert nelehes allein aus dem Be: | der Nationalität ju der Autwanderung jehr beiträgt- Für ihre Ul m 9, Mälz (S@wäh, Mert) Sa der ae s London, 8, März, Zum Untergang des Dampsers „Quetta Kai E Wilhel A Sultan ss fes P e des Norddeutschen Bundes und des Deutschen Reichs war der | dürfniß des öffentlihen Jnteresses hervorgegangen ist, hat der | Leistungen brauht man der Kommission kein besonderes Lob der General-Direktion für das Münster fe mate Ober-Bürger | wird aus Melbourne gemeldet, Mr. Douglas, der Regierungs- | Kaise ommen überbringt, ist vorgestern in Beglei: Bod lhem si eine auf jener Grundlage beruhende | Kanzler in einer größeren Reihe von Urkunden die Mißbräuche | zu ertheilen. Ein Privatmann würde mit so großen Mitteln meister von Heim die Mittheilung, daß der König und die Königin | Resident auf der Donnerstagsinfel, wo die geretteten Passagiere und und Trommeln überbringt, ist vorgestern in Beglei- o af auf welhem si eine 1 tlihem Gebiete entfalten | in Bezug auf die Eisenbahntarife erörtert und die reihsgeseß- j viel mehr geleistet haben. Es ist ferner nicht zu verkennen, ihre Theilnahme an dem Feste zugesagt haben. Nunmehr werden | Mannschaften der „Quetta“ landeten, erklärte, daß nur die java- | tung eines Tambourmajors und zweier Unteroffiziere hier umfassende Thätigkeit auf wirthschaftlihem liche, aber nit zu Stande gekommene Regelung des p : daß das Ansiedelungsgeshäft, wenn nit in der Absicht, so Einladungen an Se. Majestät den Kaiser und den Prinz-Regenten | nesishen Zwishende>k-Passagiere sih in die Boote | eingetroffen und von einem Palastbeamten am Bahnhof konnte. : h ide ves Eisen: | wia anpieblen, um der Ausbeutung desselben für Privat- | do< im Effekt dem Protestantismus die Wege bahnt, benn L R | Mien Theil di M vesbait de Dames bildeten, führten, ‘fd U es al D M dap g E Da aba 0 Von A leide aus der * geit vor interessen entgegenzutreten (3. Januar 1879), und si ferner | von den 607 Ansiedlern, welche si< im vorigen Jahre gemeldet E ci der Mannscha ) ' il i ¿ nwejens. ; 3 oa : a e : ; 7 Á : i ; Hamburg, 9. März. (Dts. Tagebl.) In der vergangenen musterhast auf. e von Äidtco wil ae i e aon me. Begründung des Norddeutschen Bundes herrühren und si nahdrü>li< gegen die Differentialtarife t ia Ble TaelitGen Aetoni I Le s leben cérüagcerNt

Naht wüthete ein vollständiger Orkan auf der Dsifee Auf S ; ; ¿- i i i die si jedo< | ländischer Produkte, durh welche namentli ) | der Siree Kovenbagen—Lübed war das Unwetter fo bedeutend; daß Cardiff, 10. März. (W. T. B) In der Kohlengrube C des deutshen Bolschasters von Radowiy bei- M ea l auf egen Ea s d D haft benactheiligt O e lärt (13. Dezember 1877 | worden. Nah alle dem glaube i, daß. das Ansiedelungdas@

der fällige s<hwedis<he Postdampfer „Falke“ erst mit einer Ver: | Mo bei Taibah hat heute eine bedeutende Explosion : i | e no9_ 1 T enn unsere Bahnen dabei | nit dazu angethan ist, den Frieden zu erhalten, sondern ihn \pätung von 5 Stunden in Travemünde eintreffen konnte. Die Ra Ae fenden, dur die mehrere hundert Bergleute ver- Konstantinopel, 11. März. (W. T. B.) Die „Agence de f fassen, sondern nur das lebhaste Interesse für die Cs ta A L A Son L Reue, A A E Passagiere waren voll des Lobes über den unershro>enen Kapitän | \<üttet wurden. Man fürchtet, daß eine große Anzabl | Constantinople“ erfährt, die Bemühungen Bulgariens wegen der DeLIe ra ungen O an, e e m l A e rh E L A uan {diner Beit, wo die gosovgebenben #attoren bestrebt find, (N und die Mannschaft, die mit der größten Rube und Umsicht dea Ge- | derselben dabei den Tod gefunden hat. Pforte keine Aussiht auf Erfolg. Die bierauf bezügliche buhnfeBen bezüglihe Erlasse, bezw. Vota ergehen lassen, | Schreiben vom 18. Dezember R e tee t man o Meinen Qivten ere L Maited, i bi «Ccmité für die Aus- i itî i i i i i : immen, daß unsere Eisenbahntarife zum Gegenjtand 1nker- eit beseitigen. ill man den kleinen Leuten helfen, wi H axén «Gris, Der Magdeb, Zta. wirb oer E, G Ai D hat bers Vorsdilaze seine Zustimmung ex- | Unterredung des Großweziers mit dem bulgarischen Vertreter M R L ia | B e L Monat Verträge revi und dadur die Autonomie be- | man dafür Sorge tragen, daß der Großgrundbesiß in eine e e les Bréebrid 11, u nati : n L / i <ti i i i - ä n das Eisenbahn-Ministerium in der gegen- enge kleinerer Besigungen getheilt und so der kleine Mann Kurvorstehung hat zur bleibe g senheit | theilt tit der genannten nationalen Ausstellung cine internatio Bulkowitsh sei für Leßteren nicht ermuthigerd gewesen i d t der Aufforderung an die Bundes- | shränkt werde, dere senbah ium in d M fl Bes b theilt und so der fl Mar des verewigten Deutschen Kaisers Friedri 1IL, welber | nale Ausstellung von Motoren und Maschinen für die | „„ Belgrad, 11. März. (W. T. B.) Die Skupshtina L naon iner Aenderung des Konzessionswesens | wärtigen Uebergangszeit unbedingt bedarf“. Das öffentliche | seßhaft gemacht wird, so werden wir gern auf Jhrer Seite pri essin Vict E e Prir ffant Fócteen 2 1nd e B t in Gols zur Be Bran i Ui i Neat l n idt Bn dil hai e nliste der Regent saft für bén Staatsrath zum Zwe> der verfassungsmäßigen Herstellung gleihmäßiger | Interesse und der Schuß der nationalen gct e N EE Me dieser an A oe N in cs prinzessin Victoria und den Prinzesfinnen-Töchtern längere Zeit im omité zur Vorbereitung der lehteren in Neapel eingerichtet. Zu A A ' D 91 y ; h C ¿erbei die überall erkennbar hervor- eise durGgeführt, wie wir es tadeln, so werden wir nie die Kurhotel „Austria“ in Gries Aufenthalt genommen hatte, eine | der gleichzeitig geplanten Kunstausstellung solien au die in 8 Mitglieder, darunter 3 Radikale, nämli<h den Minister- e age S ini rantun 4 Voribillets auf O M ter mer O o bierunkte. Gand. dazu ide U Interesse des Friedens sollte Sl in-Umrahm n de Ie 4 p erit Widmungsinschr fo [ebene a find die Pré Me det biefiae "i Sntosisden und a ischen dai Le Al va E O O N bahnen "C11. Februar 1869) andi der Kanzler in einem Das Gleiche läßt si< von der warmen Empfehlung einer | man ein Geseg beseitigen, das eigentlih Niemand befriedigt. ein-Umrahmung Hergestelte un ers echene emä nd die Präsidenten der hiesigen französis<en und |pant) {en ouverneur des Königs Dokitsh; ferner iberale un ! i: , eir d / E i co Erinnerungstafel findet ihren Play neben dem Portal des inmitten fademie sowie der Sekretär des deutschen arhäologishen Instituts | einen Neutralen. Sierauf N 4 Skupschtina 16 der Schreiben vom 11. Dezember 1869 an den Handels-Minister | Erweiterung des Kanalnetes, von der wir am N E „on Mus M 61 Ia) „Das unsere polniamE I E O a Mibclioere, dez Mucboritei ns M den, dem Comité beizutreten, das in drei Sekt | imli i der E l k Gestaltung der Bundes- | gleih hier Notiz nehmen sagen. Jn einem Schreiben v g g h hre H

Gai Kur botels M8 Mitaliedern dec Murvortießi un s ee, E A d 5 e Ee E N de Regentschaft vorzuschlagende Kandidaten, nämlich 15 Radikale, _zu der Empfehlung einer wir D L L g R N | 12 Sohias 10 An O E lebe de Fürst | diesan Gesege je einverstanden sein werben, haben wir R Denkmal-Comité hat seine Aufgabe soweit dur<geführt, daß am getheilt ist. N darunter sämmtliche Minister, ausgenommen Tauschanovits O B Mie. dar t / V best ; seine Stimme für einen weiteren Ausbau der Kanäle, | erwartet und werden es nicht erwarten. Es fragt si< nur, Weise u D Bak n ft e iw r ettfiaden f in E ; e U Sea Meister Aockumovitis, PRRS L, E e inde Grinit en ielt 7 ‘Vorschläge l welher im Jnteresse der Produktion unbedingt geboten sei. | sind wir E und V h E “die A He eise mit Gedenkrede, Festconcert u. |. w. stattfinden kann. New- k, 7, März. (Lureau Reuter.) Unweit der an der e ; : N - ! / i  l Y h c N L | Antearität des cldenen andes Dielenigen O London. (Fkf S ) Im Laufe diefes Monats wirb 11) Pt Shore Gienlab fie ‘State Rew-York liegenden E g C e E B N aliateit ber T E alien E bee | maden, - die wir. füx nothwendig atten Joh hat ondon. . Journ. m Laufe dlîese ir er ur g ereignete si< gestern Abend ein Eitsenbahnunglüd. er eiten bezügli er aatsrathsfrage geli ind, ya / L 0 L h : os z z V \ h u bee Getllruita versicaen, C eine Afrikanishe Ausstellung unter dem Protektorat des | hintere Theil des in voller Fahrgeshwindigkeit einherbrausenden Minister dis Innern, Tausch od, seine Demission Erwerbung von Sympathien des Bundes begründet wird, 2 Sieben In E it fie E oie DEnitio U L Miébe herstellung A e Fides Reichs Königs der Belgier eröffnet werden, welche die <arakteristi- | Zuges riß si vom vordern Theil, welcher aus der Lokomotive und | ¿yrü>genommen; die Krisis ist somit beseitigt. d no< in mehreren anderen Urkunden zum Ausdru. | des Staats. Lar 4 den | ver ite if Do ieder er Burg Dea, en po E \hen Phasen der Entwi>elung des tropishen Afrika | drei Wagen bestand, los. 7 Personen wurden in Folge dessen 8 iederholt weist der Kanzler auf die Zwangslage hin, in der jüngster Zeit beschlossenen Erweiterun es Kanalnegtes er / zichtes. 2 ) 1 G 20

i 0 remi@ alle Gnglnder, welde Ad U ih de iber ivatb so wird man die Jnangriffnahme des Baues des Nor d-Ostsee- | denken betrifft, so kann von einer Verdrängung der Pol darstellen foll und etne äuß st re <ha ge 3 P as getödtet und 15 verletzt. 4 : : : A fi der Staat gegenüber der Uebermacht der Privat ahnen les g ) s N | l t, i | G gu l: Ld A Comité umfaßt so ziemli< alle Engländer, welde sich um die d (For:sezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) befindet; er fordert shärfere Handhabung des staatlichen Kanals leihfalls auf die Stellung E können, e R au N em Staal R E E E t A Va, Bn da S A L lih bis Vi an L Vin Athiaor e eiben E ain Ankauf A O Mae Hs A tsfüdel, , L . , . , a [T , > ä e einer Ürkunde vom 5. Februar 1873 „die staatlihe Er- | dem vorliegenden Werk E in denen er die Noth- | gebrahten Gütern, allerdings aus dem taa , anals begründet und immer | aber so, daß eine dem heutigen Zinsfuß ent-

noch zahlrei<, der Verlauf aber ein milderer, dic Zahl der Sterbe- | Ershließung Afrikas verdient genaht haben, daneben einige New-York, 8. März. (A. C) Nahe der White Earth- E j ‘rste Beilage

Wetterbericht vom 11. März, Donnerstag: Opernhaus. 61. Vorstellung. Othello. | Belle- Alliance-Theater Mittwo<: Mit HDôtel de Rome Mittwoch, 12. März: 4 R a 5 ; ; ; : ; ' F : nen | wendigkeit eines solchen 0 / s ; ; tis Lade s Uhr. e 4 Alten von G. Verdi. Text von Arrigo gänili neuer Ausstattung an Dekorationen, Kostümen, | T. Henri Herold-Coacert. Anfang 8 Uhr. A E A E L d L ataben von Neuem wieder R anregt. Die erste Urkunde hierüber | sprehende Verzinsung dabei herauskommt. Die polnischen

——

Für die deutshe Bühne übertragen von Marx ; Ei ; : A : ; i i k i Güt d dur

Ibed>. : eguisiten, masGinellen Einrichtungen u. elektrischen i - ativmächte“ „Ziel der | datirt vom 31. März 1864. Jn der zweiten vom 20. Januar | Gutsbesiger sind dur den Ver auf ihrer Güter un

VeSchauspielbaus. 63, Vorstellung. Zum 1. Male Rg S A un E b Concert-Haus, Leipzigerstr. 48 (früher Bilfe) L Se n doiitite L Nas ven Rüttritt u Biindele- 1865 erklärt er: die preußische Regierung muß unter allen | den Austauf deutscher Besißer mehrfah in eine viel bessere

.} wiederholt: Feurige Kohlen. Charakterbild in Und Tanz in 4 Akten und. 13 Bildern na Sules Karl Meyder - Concert. Mittwoch, 12. März: Ministers Grafen Zyenpliß entwi>elt der Fürst in einem | Umständen dana streben, den Kanal zur Ausführung zu | Lage gekommen als früher. Zh erwähne u H gen 5 Aufzügen von Ottomar Beta. Anfang 7 Uhr. Verne von Carl Pander. Musik von E. Christiani Strauß-Suppé-Offenbah-Gungl-Millö>er-Abend. Schreiben vom 1. März 1873 an den damaligen Minister- | bringen, selbst wenn dies aus\chließlih als Staatsunter- | von Rozinski im Schwegter Kreise, der einen deutshen Bet

: : A : B ; ¿1 üßte. 8 i ten Reichstagswahlen in deutscher und A. Wicher. Ballets und Gruppirungen von | räsidenten, Grafen Roon ein vollständiges Programm | nehmen und ohne alle Privatbetheiligung geschehen müßte. | ausgekauft und bei den leß jlen B er Deutsches Theater. Mitiwoh: Die Stützen | der Balletmeisterin Maria Volta. Musik-Dirigent: Familien-Nachrich für | diese Politik, welches gewissermaßen Vie Aktion | Das Geseh vom 16. Februar 1886 brachte endli das zur | Gegend poluishe Propaganda gemacht Zat A Le De s der Gesellschaft. Hr. Kapellmeister A. Wicher. In Scene geseßt vom amilien-Xachrichten. der Verstaatlihung einleitee und deshalb wie auch | Verwirklihung, was länger als zwanzig Jahre vorher vom lungskommission die Schuld an der starken Auswa g

de | L Direktor Sternheim. Anfang 7# Uhr. Verlobt: Frl. A j j ; ; l trebt war. den polnischen Provinzen tragen soll, ist mir unerfindlih. Jn 99 | D tag: Der Uuterstaatssekretär. : erlobt: Frl. Andza Haase mit Hrn. Fabrikanten dur< si< selbst von hoher Bedeutung is. Das von dem | Kanzler angestrebt war ) Du, Sagen 7 S Regen Freitag Ta Pfarrer von Kirchfeld. Donnerstag Dissetbe HEMURE Paul Buß (Posen—Berlin), Frl. Varia Schön : ürsten 2 lier Eigenschaft als Minister der Auswärtigen Folge der starken C E E N L Auswan E Stockholm . | 748 S@Ÿnee Sonnabend: Krieg im Frieden. mit Hrn. Kaufmann Karl Einsiedel (Helmbre<hts Angelegenheiten ergangene Schreiben erklärt es für seine zurü>gegangen; leider jtelen gerade die Veu J

: : 4 ion: .| Berlin). Frl. Leonie Michael mit Hrn Hugo f ; ; ; f ; Auswanderung das stärkste Kontingent. Der Vorredne: be- aparanda . | 747 bededt 44 Central-Theater. Direktion: Emil Thomas Ver t O 4 Aufgabe, die Bestimmungen der Reichsverfassung über die A ; : Bewerber, als t. Petersbrg | 765 wolkenlos Mittwoh: Lebte Aufführung, Zum 26 Male: Ae a R b fir E ( Va aid j Aufsicht des Eisenbahnwesens zu verwirklichen, daß aber auch, Parlamentarische Nachrichten. e No R j 80 bten Wige Tonn si um Moskau. |_769 beiter Berliner Theater. Mittwoch: Der Veilchen- | Ein gemachter Manu. Posse mit Gesang in | Hannover). Frl. Anna Rößler mit Hrn. L. O hiervon, das dem preußischen Handels-Ministerium /

zuit

Fo a | : i ; Ñ : : T: ; j / i \ Stellen zu bewerben. Sollte der Vorwurf einen Sinn Cork Oueens- : fresser. 3 Akten (v Bildern) von Eduard Jacobson. Musik | Manstetten (Dredden—Harzgerode) Frl, Alma ehende Aussichtsreht über die Privatbahnen nahdrülicher Schlußbericht der gestrigen (24.) Sißung des Hauses solche S e Rau werden müssen, daß katholsGe town .… . | 768 4 [wolkig Donnerstag: Zum 1, Male: Galaute Könige. Alfred B In Stexe lett n Dioettor Frie mit Hrn. Ernst Thiele (Salzhemmendorf— als in den legten zehn Jahren gehandhabt werden müsse, um | der Abgeordneten. D lehuna der zweiten Berathung N e N oe s N ye

Cherbourg . | 772 4/bededt Freitag: 26. Abonnewents- Vorstellung, Galaute | Fil T Minden). Frl. Johaana Junge mit Hrn. R di des Publikums ahren. Weiter tritt er für die | des Staatshaushalts-Etats. Etat der Ansiede- | L j ant: / homas. Anfang 74 Ubr A ge mit Hrn. Richard ie Interessen des Publikums zu wahren. : i eDe i t elbst sol<he fatholischèn S L en él Könige. Donnerstag: Zum 1, Male: Ein fideles Cane CEUGE de Frl. Anna Kießling. mit Herstellung konkurrirender Bahnen Seitens des Staats ein: lungskommission. dib E O wel Lan M N N Y E hen Simbna 463 Regen R Hans. Novität. Posse mit Gesang in 4 Akten Du udolf Naumann (Wunsiedel, Oberfranken— private Konkurrenzbahnen dienen nit genügend dem Jnteresse des _ Mit der Diskussion über den ersten Tite der 2 4 D vvadien ald bie R elishen. Bei dem Zusammenhang der Swinemünde | 764 Regen Tessing - Theater. Mittwoh: Die Ehre. | Musk. von G. Steffens. In Srene goseot reen Si iun (@ebleiChen D S, e A tun R R E De endete Uber die SIRgIe 299 | A polnihen V lidteit mit dem polnischen Abel usd Neufahrwaffer|_766 wolkip Schauspiel in 4 Akten von Hermann Subertnann: Direkto “Emil Ih esens. Jn Scene gele? vom | 3 ereheliht: Hr. Karl Emmelius mit Frl. An verständigen un tau jejem Uebeljtande lajje i< nur | Anhredeung : A ¿e Ver- | mit der ganzen polnishen Bewegung muß das Zugeständniß i 7 / s. iri. A ll taatlicher Konkurrenz abhelfen. „Jch be- Berichterstatter Abg. Graf von Kaniß: Durch die Ver- | mit der ganzen po gung ) aris... . | 773 bede>t Donnerstag: Die Ehre. E Neumann (Zürih—Barmen). Hr. Otto Paulsen dur< Herstellung staatlid d. Lin i ‘ron wird eine | des Vorredners in Bezug auf die Vertheilung des Groß- ünster... | 7 E i ; i ipzig— Df te es sagt der Fürst als eine Versäumniß der | stärkung des Personals der Ansiedelungskommission ) eil j A \ L i f; 773 bededt Si l Zum ‘1. Male: Das vierte Referendar Dr jur. Gubihebaud mit Frl, Ger: j E litternatun, daß vieselbe nicht von Hause aus die größeren | Mehrausgabe von 15 035 f erforderlich. e T a E Me e N A au dieser E us eaen . 08 Nfen Gebot. Volksstü> in 4 Akten von Ludwig Anzen: | Mittwoh: Zum 33, Male: Der Goldfuchs. ae Soebiger a a ra Hr. Frit Verkehrslinien im Lande für staatliche g e herstellen m Ma 0A A ¿on N n Setbo6 | fee ‘übel nehmen und ihn für einen polnisGen va ben 4 E he ler gruber. Gesfangsposse in ‘4 Akten von Eduard Jacobson und De m rl. 8 Eo t (Chemniß). wollen.“ Das Entgegenkommen für Konkurrenz: onzessionen a Q e s nus fon oes 5 620 000 «é, | Sozialdemokraten halten. Aus der Denkschrift geht unis og G Leopold Ely. Couplets theilweise von Gustav Görß. ; I Mann mit Frl. Maria Homberg f genüge dem Staatszweke nit; „der leßtere sei in dem den ge- | 6 M, (L L, bäuerlichen | hervor, daß die Ansiedelungskommission mit großer O. E e Regen Musik von Franz Roth. Anfana Uhr. (Hildesheim), l reten Ansprüchen des Publikums entsprehenden Maße nur | 1889 3268000 # und für Ankäufe von bäuerlien /

os Wallner-Theater. Mittwoh: Neu einstudirt: | Donnerstag: Dieselbe Vorstellun Geboren: Ein Sohn: Hrn. Pfarrer Göhner i ihbar ic größeren Eisenbahngesellshasten dur | Grundstü>en 1886 88800 M, 1887 352000 /(, 1888 | Klarheit, Umsicht Und Vorsicht zu Werke gegangen Breslau. . . |_771 wolkenlos > i ñ R N a<hsenfeld, O.-A.) i i dann erreichbar, wenn die größeren Gifenbdangese > 6 ; i sultat | ist, vielleicht sogar mit übertriebener Vorsicht, denn von ir N ——77 N E L O, diese Männer! S<{wank in 4 Aufzügen von (Sumfense Hrn. L e ad staatliche Konkurrenz zu der ihren Privilegien dent. Ferner 429 200 M, 1889 25000 6 Das wirthschaftlihe Resulta A ange h M Stellen find in den Jahren 1887 bis 1889 Nizza .……. | 770 |ONO

Julius Rosen. Anfang 7 Uhr. Urania, Invali 5 z : Rüd>ksi f das Publikum genöthigt würden“. Ferner | ist ein außerordentlih günstiges. Ueberbli>t man die ge- )

wolkenlos innen. i s Invalidenstraße 57/62, geöffnet von | Otto Liebmann (K'ln), Eine Tochter: Hrn. 4 üfsihtnahme auf das Publitum gend ; ; ; ‘ron so muß man | nur 526 beseßt worden. Der Grund dieses langsamen Fort-

Trieft .. . . | 769 |DND 2\wolkenlos 3 Akten von Gee Gont und Gastyne. TBaehec: 12—11 Uhr. Mittwo< um 74 Uhr: Hr. Spies: | Kaufmann H. Elsner (Breslau). Hrn. Lehrer l verlangt er die Lösung derjenigen Beziehungen, wel A ian Gen per U u L ganges liegt zunächst darin, ‘daß die Anforderungen an das

Uebersiht der Witterun König Kandanle. Ueber Spectral-Analyse. Petersen (Haby). Hrn. F. Lange (Tribsees). U Aktienbahnen bezügli< des Betriebes staatli<h garantirter ele M ngesih O wierig ten, Aesidelungsgeshäft | von den Änsiedlern mitzubringende Kapital zu große find. g. + Hrn. Friy Hansen (Bartenitein, Ostpr.). Hrn. Zweigbahnen bestehen, weil die Zinsgarantie häufig nur für [a , als sehr erfreulih bezeihnen. D ht | Die Zahl der Parzellen von ppr. 4 ha is eine sehr geringe,

Ein Minimum unter 729 mm liegt an der mitt- T EETC L I E Erwin Haun (Reichenbach i. V.). Hrn, Oskar den Betrieb der niht garantirten Stammbahnen ausgenugßt | schreitet zwar tanglau, aber stetig und M E R E E und doch sollten die Grundstü>e eigentlih nit größer sein,

L O e gh N B Victoria-Theater. Mittwoh: Zum 206. M.: Circus Renz, Karlitraße. Mittwoch , Abends | Köhler (Berlin) Hrn. Otto Busch (Berlin). werde. durchaus auf solider Grundlage, und es als daß der Kolonist mit seiner Familie das Grundstü> bewirth-

e L sid ; 74 Uhr: Gala - Vorstellung unter persönl Mit- Hrn. Georg Krams (Berlin). : Den hier aufgestellten Zielen trat der Kanzler Schritt für | zu hoffen, daß die Ansiedelungen au gedeihen. h ; it polni Dienstb : kayishen Busen ostwärts nah dem südlihen Rußland | Stauley in Afrika. Zeitgemälde in 10 Bildern | i ; 1 Zille | GHestorben: Hr. Stadtrath Wilhel Ven Hier aulg 3 i s Mir F der Denkschrift | schaften kann. Arbeitet er mit polnischen Dienstboten, so wird erstre>t, im Nord- ub Ostfeegebiete arte llen von ler. Mobikowski und Richard Nathanson. Bens e S Auf vielseitiges (Freienwalde F O.) D Saa Vagen Schritt näher. Die staatlihe Genehmigung des Fusions- Abg. von Jazdzewski: Wir können g l [O Zwe> des Geseges vereitelt. Uebrigens ist bie Zahl

o : i ; ; : nbl ni il daß wir in / l 6 ! weise stürmische südliche, bis westlihe Winde ver- | Musik von C. A. Raida. Ballet von C. Severini. Bagamoyo). Große equestrishe O D ae <neevoigt (Berlin), Hr. Paul Fine vertrags zweier Eisenbahnen wurde verweigert und der An- | gegenüber das bittere Gefühl nicht I Regierung | der deutschen Ansiedler noh viel zu klein, und wir haben bei

i 7 ! 2e ¿Gmei j j ini in ei reib in dem Staate Preußen einer landesv e L4 bi L gran.“ In Deutsckland it das Wetter im | Anfang 74 hr Borîelung, arrangirt und jn Scene gefebt om Direktor È | Pobbut (Berlin) “be De Cheodae: Buiges fauf beider Linien dur dan Stel U Ertevigunz der Sache | nicht gegenüberstehen, Das Anfiedelungögefeb (von 1996 hat | den legten Vahlen ni9t die Lese. FUMINE erwar wolkig, bei nahezu normalen Wärmeverhältnissen. bis jeßt unerreihten Dressur, voraeftibet A “Di (Leipzig). Hr. Kaufmann Hermann Dorn bezeihnet. Jm Jahre vorher war die Errichtung des Reichs- | den ausgesprochenen Zwe>, die einheimische Ae rseven dur | wahl in allen Wahlkreisen in Westpreußen und Posen zu-

In Haparanda wurde Nordlicht beobachtet. : - rektor E. Renz. Die eisernen Ritter des Mittel- | (reslau). Hr. Hauptlehrer Wilhelm Wenzki Eisenbahn-Amts zu Stande gekommen. Jn einer Urkunde | rung von ihrer Scholle zu verdrängen und sie enommen. Bei den Stichwahlen haben si< unsere deutschen Deutsche Seewarte. Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. | (iers, equestr. Tableau, ausgeführt von 12 Séreen (Sterzendorf). Frau Auguste Hinze, geb. A 11. September 1875 wird zum ersten Mal der Erwerb | eine Bevölkerung, die man aus dem fernen Süden R Mitbürger {in _Jenei i eilen, s aE U

L : Ausftattung : um S # Warlet (Berlin). Mari >, geb. ; i i i i Vortheile zuwen j LOUT( y U j 4 S | Mon, O g e g Ln 9 qu tät G, eln bex E Spinn (Secitge Frau Marie Haa, ge : E S Au (excl. Bayern) dur< das Reich zur | herbeilo>t, indem man diesen Leuten 0 solche Vertheilung | freisinnig nennen, als polnish-freisinnige Partei gezeigt.

inheimi ng versagt. L E Nt x i i 3 Akten von Hugo. Wittmann und Julius Bauer. | yferd Colmar, geritten von Frl. Clotilde Hager. E Sons rerlas Staatssádel ist geeignet, Feden Deutschen bei uns hat es mit Entrüstung und

Theater - Anzeigen. j t von | irbildi : Es ist hier nit der Ort, die geschichtlihe Entwi>lung | von Wohlthaten aus dem allgemeinen ; am erfüllt, daß deutshe Mitbürger den Parteihaß h zeig Musik von Carl Millô>er. In Scene gesebt von | Cobham und Kirhildis, großartige engl. Vollblut- Redacteur: Dr. H. Klee. . dieses Gedankens fortzuführen ; wohl aber sei auf drei Urkunden | Unzufriedenheit in der Bevölkerung wachzurufen Und zu er ae ocn, als B e A Intere y Ju Men er

Ae j H ulius Frit\{<e. Dirigent: Hr. Kapellmeister | Springpferde, geritt t. s ; ; i Widerspruche mit | ge en, ( | ( ]

Königliche Schauspiele. Mittwoh: Opern- Aa, V Anfang 7 Ubr. Kemp und Frl. ebots 2 S L ¿A C LHNs Verlag der Expedition (Sol vom 8. Januar 1876, 9. März 1876 und vom 12. Juni | halten. Das Verfahren ist auc n a ans ils mit der | hat die freisinnige Partei fast überall offen oder verste>t den haus. 60. Vorstel D eter Donnerstag: Der arme Jounathan. Reitkünstl itkü N 9 As 2A ol). 1876 hingewiesen, in denen der Kanzler sein Votum für | der stolzen preußischen Devise »® ; i len bei den Stichwahlen zum Sieg [ Di Säkkingen. Du e 40, a dee Fi 4 u onnerstag.: 2 e E E j Drut> der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- das Reichseisenbahnprojekt begründet. „Eisenbahnen sind ihrer | Verfassung, nah der alle Unterthanen gel M E aat, Mi tel Ti de A TaT ebt Lat dea, M Deutsben ¿J a voy Victor E. Neßler. Text mit autorisirter theil- Sonnabend: Große Festvorstelung zum Benefiz Anstalt,” Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Bestimmung und Benußung nach öffentliche Verkehrsanstalten, | Gründen werden wir gegen E ir “au dicie Schäden | zu b éin gen, sind au nit gerade die allerfeinsten und

Peer Benutzung der Idee und einiger Original- Residenz-Theater. Direktion: Sigmund Lauten- | für Hrn. Franz Renz und dessen Sohn Oscar. Sechs Beilagen fonzessionirt und gebaut unter Gewährung großer Vorrechte zur | stets protestiren, und indem ir unsere volle Pflicht zu zartesten géwesen. Im Wesentlichen bat mar, utter her

er aus I. Victor von Scheffel's Dichtung, von ; 1e TiGhn: i : i ichen Wohls. Jhr Charakter als Erwerbs- | aufmerksam machen, glauben w \ ph : kämpft. Di ; Bunge. Ball illemin, Di- | burg. Miitwoh: Zum 33, Male: Marquise. (einshließli< Börsen-Beilage), Förderung des öffentlichen Wohls. ; nen sozialpolitishen Zwe> | Devise der Shhnapsflasche gekämpft. Die Freisinnigen spißten : 4 Na M ae : vou Sha Ea L Di S in 3_ Akten von Bictorien robe Deutsch Concert-Anzeigen. aud bie Jubältéaugábe in Ver. 4 s öffent: unternehmen sollte nur zur Geltung gelangen, r h 6 u L 4 Sees s fd 4 die Veemabtung des klein- | die Sache förmlih zu einem Plebiszit Be oder gegen den L ‘Be e oaus 22. Dorsten, s E “D onnerliag: MacquitE E Sing-Akademie. Mittwoch, 12. März: Lieder A R Artie gate fi Cy enl Dieser S O bunten alle auf das Eisenbahnwesen bäuerlichen Besißes und seiner Ms e E d “e ite die y geblie *Veributs a S jar es 45 ra en von Ern : : 1 12, : . y | eas C62 ; j u von Wildenbruc. Anfang 7 ür t Abend. Alice Barby. Anfang 74 Uhr. od R ole S M Io gene bezügliche Sreiben; in demjenigen vom 9. März 1876 | könnte man einer solchen Thätig eit nur zustimmen; Ä t g B ap

Stationen. Wind. Wetter.

Bar. auf 0 Gr u. d. Meeressp red. in Millim Temperatur in ° (Felitus 50S. = R.

Mullaghmore | 762 |SW bede>t Aberdeen .. | 752 [WSW dsbede>t

dre dra pk C10 ps punk pmk

Donnerstag:

S Co O H i O T Hn pt f f DO I R D O D 00 Or f 0300 V is 0 Co] ms dO ie I