1890 / 66 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

64,25G 112,00bzG 141,00bzG 284,.90G

132,50G 300 |26.00B

300 199,75bz G 1000 196,50bzG 600 112150G

500 500 500 .| 360/1200 .| 1000 600 300

Stobwasser. . . . Strls. Splk.St.

Sétrube, Armatur. Sudenb. Maschin. Südd.Imm. 40°/o Tapetenfb. Nordb.

: liabe. augesell\. Ver. Hanfschl.Fbr. Vikt.-Speicher-G Vulcan Bergwerk Weißbier (Ger.) . do. (Bolle do. (Hilseb.) Wissener Bergwk. Zeißer Maschinen:

Versicherungs - Gesellschaften.

Cour3 und Dividende == o pr. Stk. Dividende pro|1888/1889] Aach.-M. Feuer v.209/0v.100054,:/420 Nach. Rü>vrs.-G.20%/v.400A4:120 Brl. Lnd.-u.W}v. 20% v.50024:/120 Br. Hagel: „G. 209/0v.1000A46:176

31,90 bz 271,99B

16> 16> 1 > V Vf 15> 1> f (l OD I fn f Dia (ja C (f

2900G 1805G 3125G 1620 bz G 1290B 343G

Brl.Hagel-A.-G. 20%/o v.1000A6-: Brl.Lebensv.-G. 209/6v.1000Z6: Göln. Hageto! „G. 209% v.500A40: Cöln. Rü>kvrs.-G. 20% v.500260- Colonia, Feuerv. 20% v.1000D4: Concordia, Lebv. 209/o v.100026: Dt. Feuerv. Berl. 20/0 v.100056: Dt. UAovd Berlin 209 v.1000Z4-: |: Deutsch. Phönix 20% v. 1000 fl. Dts. Trnsp.-V. 26{9/o v.2400,46. Drsd.Allg.Trsp. 109/6 v.1000BZ4: Düfild Trsp.-V. 109/0v.1000A6- Elberf. Fenner). 209/6 v.1000 24: Fortuna, A. Vr}. 20/0 v.1000A4: Germania, Lebnsv. 20/0 v.500A4- Gladb. Feuervrs. 209/ v.1000K34: Leipzig. Feuervrs. 60% v.1000A46: 7: Magdeburg. Allg. V.-G. 1006: Magdeb. Feuerv. 209/ v.10004: Magdeb. Hagelv. 3349/6 v.500A4:| Magdeb. Lebensv. 20% v.500A6: Magdeb. Rü>kvers.-Ges. 1006: Niederrb. Güt.-A. 10% y.50026: Nordstern, Lebv\. 209/o v.100024: Oldenb. Vers.-G. 20% v.500A6: S 209/0 v.500F4:| :

17976bzG 1900G 3449B

1819B 3500G 3700G 7400B 3100G 1065G

15700G 710B 4600B

380B 10%B

1699B 1123B 75G

1120G

-}

t: E T T T T I SEISIISISITTTIT H

reuß.Nat.-Vers. 2590 v.400A6: rovidentia, 10 9/o von 1000 fl. ein.-Wstf.Ad. 109/0v.100024 Rhbein.-Witf.R>v. 10%/0v.400A6- Sächs. Rü>kv.-Ges. 59% v.500- S1}. Feuerv.-G. 20% v.500A4: Thuringia, V.-G. 209/6 v.]100054: Transatlant. Güt. 20% v. 150046. Union; Hagelvers. 20% v.500A6: Victoria, Berlin 20/0 v.1000D6: Wstdt\<. Vs.-B. 20%/0v.1000A6-:

390B 7%G

4990B 1550 bz B

3350G

Fonds- und Aitien-Vörse.

Berlin, 13. März. Von dem gestrigen Abend- verkehr der fremden Börsenpläte lagen theilweise günstige, theilweise hwa<e Meldungen vor. Heute wurde aus Wien feste Tendenz gemeldet. Nichts- destoweniger eröffnete unsere Börse in schwacher E und die Spekulation zeigte \si< reservirt.

as Ges<âäft bewegte sih daher Anfangs in bescheidenen Grenzen, gestaltete sh aber lebhafter nah dem Gin- treffen der Nachricht von der weiteren Ermäßigung der Bankrate in London. Zuglei machte si eine Befestigung der Haltung ziemli< allgemein be- merfbar. i; A

Der Kapitalsmarkt erwies si< fest für heimische solide Anlagen bei normalen Umsäyen, und fremde, festen Zins tragende Papiere zeigten h gut be- behauptet bei ruhigem Geschäft. :

Der Privatdiskont wurde mit 0/ notirt.

Bankaktien waren nah {waer Eröffnung be- festigt und lebhafter, namentli Diskonto-Kom- moandit-, Berliner Handelsgesellshafts - Antbeile, Oesterr. Kreditaktien, Darmstädter und Dresdner Bank unter Shhwankungen ziemli belebt.

SJIndustriepapiere theilweise fester und lebhafter; Montanwerthe theilweise unter Shwankungen an- ziehend und belebt. i Ae

Inländische Eisenbabnaktien waren ziemlih fest und mäßig lebhaft, Lübe>-Büchen bevorzugt.

Von auéländishen Eisenbahnaktien find Durx- Bodenba<, Elbethalbahn und Galizier als fester und lebhafter zu nennen. C

Course um 24 Uhr. Rubig. Oesterrei®ische Kreditaïtien 172,50, Franzosen 94,75, Lombard. 56,00 Türk. Tabadaktien 126,75, Bochumer Guß 192,25, Dortmunder St. - Pr. 101,25, Laurahütte 155,75, Berl. Handelsgesell]<h. 179,50, Darmstädter Bank 168,00. Deutsche Bank 169,75, Diskonto-Kom- mandit 235,62. Ruß. Bk. 74,75, Lübe>-Büch. 176,75, Mainzer 122,75 Marienb. 59,12, Me>lenb. 168,20, Ostpr 88 50, Duxer 215,25 Elbethal 99,50, Galizier 83,75 Mittelmeer 107,30, Gr. Ruß. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 169,00, Rumänier 104,00 Italiener 92,50, Oest. Goldrente 94,30, do. Doereane 75,40, do. Silberrente 75 40, do. 1860 er

ose 121,50, E 1880er 9450, do. 1884er —,—, 4% Ungar. Goldrente 87 50, Ggrpter 95,20, S L 222,00 Ruf}. Orient II. 69,00, èo. do.

Hamburg, 12. März (W. T. B.) Fest. reußische 4 ‘/o Consols 106,10, Silberrente 75,60, st. Goldrente 94,20, 49/6 ungar. Goldrente 87,80, 1860 Loose 120,50, Italiener 93,00, Kreditaktien 269 75, Franzosen 472,00, Lombarden 276,00, 1880 Russen 92,60, 1883 do. 109,50, II. Orientanl. 67,20, I. Orientanleihe 66,90, Deutsche Bank 167,70, Dibkonto-Kommandit 233,20, Dresdner Bank 157,00, Berliner Handelsgesells haft —,—, Matioualbank r Deutshland 137,00, Hamburger Kommerz- nk 131,60, Norddeutshe Bank 167,00, Lübe>-

Büchen 173,00, Marienbg.-Mlawka 55,60, Med>l. | North

édrih-Franz 163,70, Ostpr. Südb. 84,50, Laurab.

50, Nordd. JIute-Spinnerei 144,00, A.-6. Guano-W. 150,50, Hamburger Packetf. Akt. 146,00, Dvy -Trust.-A. 149,65 Privatdiskont 3F °/o,

Wien, 12, März. (W. T. B.) (Scoluß-Course ) Dej1t. Silberr. 88,10, Böhm. Westb. 336, Böhm. Nordbahn 216,50, Buschtb. Eis. 431, Clbethalb. 223,50, Nordb. 2630,00, Lemb.-Cjernowiß 231,25,

Partub. 171,00, Amsterdam 98,50, Deutsche de 58,45, Londoner We{sel 119,40, Pariser Webs. 47,274, Russishe Bankn. 1,294, Silbercoupons 100.

Loudon, 12, März. (W. T. B.) Rubig. Gnglishe 24 %/» Consols 974, Preußishe 4 °/o Gonsols 105, Italienishe 5°%/ Rente 914, Lom- barden 118, 4°%/ fonsol. Russen 1889 (I]. Serie) 944, Konv. Türken 184, Oeft. Silberr. 74, do. Goldrente 94, 49/ ungarische Goldrente 86, 4% Spanier 734, 5 9/6 priv. Egypt. 104}, 4 °/6 unif. Egypt. 944, 39/0 gar. 1004, 44 °/6 egypt. Tributanl. 97è, 6 9/0 kouf. Mexikaner 95}, Ottomanbank 11%, Suez- akfticn 91, Canada Pac. 75}, De Beers Aktien neue 168, Rio Tinto 152, Platdisc. 3. Silber 437.

In die Bank flossen heute 71 000 Pfd. Sterl.

Paris, 12. März (W. T. B.) (Schluß- Gourje.) Fest. 3% amort. Rente 91,67#, 3% Rente 88,55, 44 ¿c Anl. 105,874, Ital. 59/0 Rente 92,60, Tee Goldr. 95, 4% ung. Goldr. 87,474, 4% Ruffen 1880 95,00, 49/0 Russen 1889 94,69, 49/0 unif. Egvpt. 479,68, 4% span. äußere Anleihe 734, -Konvertirte Türken 18,50, Türk. Loose 72,30, 40% priv. Türk. Oblig. 498,75,

ranzosen 472,50, Lombarden 293,75, Lombard.

rioritäten 318,75, Banque ottomane 542,90, Banque de Paris 796,25, Banque d’Escompte 517,50, Gredit foncier 132250, do. mobilier 475,00, Meridional- Aktien 682,50, Panama-Kanal-Akt. 52,90, Panama 59/9 Obl. 44,00, Rio Tinto Akt. 394,30, Suezkanal-Aktien 2305,00, Wechsel aut deutsche Pläßze 1223, Wechsel auf London kurz 25,234, Cheques auf London 25,254, Comptoir d'Escompte neue 600,00.

Paris, 12. März. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 8861, Italiener 92,60, 4 9% ung, Goldrente —,—, konv. Türken 18,475, Türkenl. 72,50, Spanier 73,53, unif. Egypter 479,68, Rio Tinto 395,00, Ottomanbank 543,75, Panama- Kanal-Aftien —. Fest.

St. Petersburg, 12. März. (W. T. B.) Wechsel auf London 91,40, Russische 1. Oriente anleihe 1004, do. I. Orientanieihe 1008, do. Bank für auswärtigen Handel 2723, St. Peters- burger Diskonto-Bank 665, Warschauer Disconto- Bank 292, St. Petecsburger internationale Bank 539, Ruf. 449/00 Bodenlredit- Pfandbriefe 143, Große Russishe Eisenbahnen 230, Russ. Süd- westbahn-Aktien 107. :

Wreölau, 12. März. (W. T. B. Befestigt. 342% Ld. Pfdbr. 99,909, 4% ung. Gldr. 7,00, Russen 1880r 94,50, do. 4% kons. 1889 9450, Brôl. Diskontobank 111,00, Brsl. We>s3lerb. 108,00, Sles. Bankverein 127,50, Kreditaktien 172,75, Donnersmardth. 88,25, Oberschles. Eisen 109,50, Opp. Cement 116,00, Kramita 142,00, Laurahütte 156 00, Verein. ODelf. 91,50, Oest. Banknot. 171,30, Russ. Bankn. 222,00, Schl. Zinkaktien 188,40, Ober- \<les. Portland-Cement 135,00, Archimedes —,—, Kattowißer Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb 140,00.

Frankfurt a. M., 12.März (W. T. B.) (S@hluß- Gourse.) Swluß \{<wächer. Lond. Wechsel 20,425, Pariser Wechsel 80,883, Wiener Wechsel 171,00, Reichsanlkeibe 107,20, Oeft. Silcerrente 75 20, do. Papierr. 75,00, do. 9/0 Papierr. 87,70, do. 49%, Goldr. 94,40, 1860 Loofe 121,40, 4°/o ungar. Goldrente 87,539, Italiener 92,70, 1880r Russen 94,50, 1]. Orientanl, 68 60, Il. Orientanl. 68,40, 5 2% Spanier 73.20, Unif. Gaypter 95,10, Konv. Türken 18,00, 3% port. Anleihe 64,00, 59 ferb. Rente 83,60, Serb. Tabad>lr. 83,80, 5 9e amort. Rum. 97,70, 69/0 kons. Mexik. 94,00, Böhm. Westbahn 2873, Böhm. Nordbahn 1843, Central Pacific 110,70, Franzosen 189}, Galiz. 1672, Gotthb. 164,90, Hess. Ludwigsb. 118,70, Lomb. 110 Lübe>-Büchen 173,20, Nordwestbahn 1744, Kredit- aktien 2674, Darmstädter Bank 164,10, Mittel- deutshe Kreditbank 113,00, Reichsbank 137 60, Diskonto-Komm. 231,40, Dresdner Bank 154,70, A.-C. Guano-W. 152,00, 4 %/ grie<. Monopol-Anl. 76,40, 44 ‘/) Portugiesen 95,90, Siemens Glas- industrie 152,50, La Veloce 163,60, Gelsenkirchen Gußstahl und Eisenwerke (Mupyscheid) 146,30, Privatdisc. 3$ "o.

Frankfurt a. M., 12. März (W. T. B.) Gffekten-Societät. (Scluß.) Kreditaktien 2694,

ranzosen 189, Lombarden 1103, Galizier —,—,

ppter —,—, 4% ung. Goldrente 87,50, Gotthardb. 165,50, Diskonto-Kommandit 233,60, Dresdner Bank 158,70, Laurahütte 158,00, Gelsenkirchen Sand cie Poriu S Marienburger 55 50. <luß leiht abges<wächt.

Leipzig, 12. März. (W. T. B.) (S@luß-Courfe.) 39/9 äi. Rente 93,70, 49% do. Anleibe 101,10, Buschthierader Eisenbahn Litt. A. 178,00, Buschth. Eis. Litt. B. 189,50, Böhm. Nordbahn-Akt. 128,10, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 203,00, Leipziger Bank-Aktien 144,00, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 135,00, Allen eee Aktien - Brauerei 250,00, Sätsishe Bank-Aktien 113,00, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Akt. 215,50, „Kette“ Deutsche Elbschiff-A. 78,25, Zuderfabr. Glauzig. A. 106,00, u>erraff. Halle-Akî. 145,25, Thür. Gas-Gesellscha ts-Aktien 159,00, Zeißer Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 107,40. Oesterr. Banknoten 171,45, Mansfelder Kuxe 715.

Hamburg, 12. März. (W. T. B.) Abend - börse. Oest. Kred. 269,50, Lombarden 276,50, Frans 472, Mainzer 119, Marienburger 55,60, übe>-Büchen 173, Diskonto-Kommandit 233,30, Deutsde Bank 167,60, Laurabütte 157,00, Hamb. Pad>etfahrt 146, Dresdener Bank 158,40, Dort- munder Union 105,50. Behauptet. /

Amsterdam, 12. März. g T. B.) (Sch'ukß- Course.) Oest. Papierrente * ai-November verzl. 74, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verzl. 743, do. Gold- rente —, 4°/o Ung. Goldr. —, Russ, aroße Gisez- babnen 1203, Russische I. Orientanleihe —, do. IL Een 66. onv. Türken 2t, L G Io Anleihe 10273, 5 °/o gar. Lransv.- j : ; Warschau-Wiener Éisenb.-Aftien 1094, Marknoten 59,20, Rufs. Zoll-Goupons 192k. j

New-York, 12. März (26. T. B.) (Sèluß- Course.) Fest. Wesel auf Qudon (60 Tage) 4,81, Cable Transdôters 4864, eel auf Paris (60 Tage) d ade Anlelh 1 adian Pacific

0 , e ,

¿n aan U 324, Ghicago u.

d S ern do. 111, Chicago, Milwaukee u.

al do. 1144, Lake St. Paul do. 69#, Illinois Centr G E, N

Midcig. do. 1064 , Reb vf ut i Lake Grie, u. West. do. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds

S, : Ÿ L A A ee Northern Pacific Pres. do. 4 olf u, do. 614, Philadelphia u. Reading

Den Si 'gouis u. San Francisco Pref. do.

Pref. do

37, p ogt: it do. 644, Wabash, St. Louis Pac.

Geld leiht, für Regierungsbonds 34, für andere Se cite ebenfalls 34 9%. L

Produkten- und Waaren-Vörse. Verlin , 12. März. Marktpreise na< Ermitte-

lungen des Königlihen Polizei-Präsidiums.

Döll TItiedrigfte [Miedrig e re s

\e

Per 100 kg für: Richtftroh .

Speisebohnen, weiße. . E Gee Rindfleisch

ndfle

von der Keule 1 kg .

Bauchfleish 1 kg. . Schwoeinefleish 1 kg

DORm ns Butter 1 kg ú Eier 60 SÙü>k . Karpfen 1 kg . .-. Aale x

ander ete Barsche Sleie a Bleie S Krebse 60 Stü>k . . VBeriia, 13. März.

leum und Spiritus.)

St{luß. Gekündigt t. Loco 180-197 nah 194 #6,

fester. Gekündigt {. 168 --—-175 «é na”) Qualit.

Mai 168,5--169 bez, —167,25 bez., —156 bez.

Gerste per 1000 kg.

Hafer per 1000 kg. matt. Gekündigt €. Loco 163—180

Monat —,

Gekündigt t. per März-Vpril —,

Erbsen per 1000 kg.

—,95 bez, per Septemb

Petroleum.

März —.

Kündigungspreis

Kündigungspreis 46.

diesen Monat —.

34,3—34 bez,

23,00 bez. Feine

2,895—3,00 A

Waare je nah L E

Stho>.

loco 158-—166 Rübs1l pr. April-Mai 66,50.

70

E E cbsen, gelbe zum Kochen. .

Kalbfleisch 1 kg A E

d

60 60 25 50 30 60 60 40 80 80 20 80 40 80 60 20 40

2 O f do bd ps DOLD O f D jd pk pmk pur pru

‘(Amtliche

SlI1S8 d

SSSS| I SI S881 S8|

Preisfest-

stellung von Getreide, Mehl, Del, Petr o-

Weizen (mit Auss@luß von Rauhweizen) per 1090 kg. Loco flau. Termine niedriger, mit festerem

Klündigungspreis

Qual.

ver diesen Monat —, per Apri 194—193,75—194,5 bez., per Mai-Juni 193,5—193 —193,25 bez, per Juni-Juli 193.25—192,75—193,25 bez, per Juli-August 189—183,75—189 bez, per August-Seytember —, per Sept.-Okltober —.

Roggen ver 1000 kg Loco flau. Termine {ließen

Zeferungsqualität

l-Mai

Kündigungspr. 4 Loco Lieferungsqualität 172 46,

Still. Große

Loco matter.

per die!en Monat —, per März- April —, per April- per Mai-Juni 167—166,75 per Juni-Juli 166—165,5—165,75 bez., per Juli-August 159,5 bez., 7 tember —, per September-Oktober 155,5—156,29

per August-Sep-

und Tleine

140—205 M nah Qual. Futtergerste 141—155

Termine

Kündigungspreis

na< Qualität. Qualitôt 166,0 A pommerscher mittel bis guter 167—174, feiner 175—179 ab Babn bez, per diesen per April-Mai 162,5 bez., per Mai- Juni 161—161,25—160,5 bez., per Juni-Juli 160,75 —,25 bez.,, per Juli-August 150,25 —,9—150 bez, per September: Oktober 144—143,75 bez

Mais per 1000 kg. Loco matt. Termine niedriger. Kündigungspreis A Loco 12 5—130 M nah Qual., per diesen Monat —, per April-Mai nund per Mai- Juni 107,5—107 bez., per Juni-Juli 108,5 bez, per Juli-August —, per September-Oktober —.

Fieferungs-

Kochwaare 170—210 #,

er-Oktober —.

Loco ohne

Futterwaare 156—162 na< Qualität. : Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>. Termine matter. Gelündigt Sa>. Kün- digungspreis #4, per diesen Monat 22,99 o, yer März-April und per April-Mai 22,99—,9—

Kübödl per 100 kg mit Fan. Lermine per Herbst matter. Gek. Ctr. Küadigungspr. & Loo mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen PVonat 68,1 4, per März-April 67,5 46, per April-Mai 66,7—,4—67 bez, per Mai-Juni 65,4—,8—,2—,4 bez, per September - Oktober 56,7—56—,2 bez, (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gekünd. kg. Kündigungspreis 46 Loco &, per diesen Monat —, per Februar-

Spiritus mit 50 6 VerbrauGsabgabe per 100 1 à 100 9/9 = 10 000 9/9 nah Tralles. Gekündigt 1. Faß 53,7 bdez., per diesen Vèonat —, per März-April —, per April- Mai —, per Juni-Juli —, per Juli-Zugust —, per August-September —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauhsabgabe per 100 1

à 100% = 10 060 9%/% na< Tralles. Gekünd. L

Loco ohne Faß 34,3 bez.,

Spiritus mit 70 «4 Verbrau>?2abgabe. 30000 1. Kündigungspr. 33,7 «& Matt Loco mit Faß —, per diefen Monat uvd per März-April 34—33,7 bez., per Aprcil-Mai 34,1—33,8 bez., per Mai-Jun: per Jani-Juli 34,5—,4 Juli-August 35—34,9 bez., per August-September i S e bez, per September-Oftober 35—34,8

—,9 bez. Weizenmehl Nr. 90 26,5—25,00, Nr. 0 24,75— Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 23/00 - 22,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 24,5--23,00 bez. Nr. 0 13 M hôber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl Sat. Bericht der ständigen Deputation für den Gier- kandel von Berlin. Normale Eier je nah Qualitä!

per diesen Monat —, per August-September —. Spiritus mit 50 46 Verbrau<sabgabe per 100 1

à 100 ‘//6 = 10 0009/0 nah Tralles. Gekünd. 1.

Kündigungspreis H Loco mit Faß —, per

Gekündigt

bez, ver

o> Aussortirte, kleinc

matt,

ualität 2,40—2,45 «6 per Schod. Kalkeier je nah Qualität 6 bis M per

O,

Stettin, 12. März. (W. T. B) Getreides markt. Weizen flau, loco 182—189, do. p:r April - Mai 188,00, do. pr. Roggen matt, loco 162—166, do. br. April-Mci 165,50, do. pr. Juni-Juli 165,00. Pomm. Hafer pr. März 67,00,

Tuni-Juli 190/03

Spiritus ermattend, loco

ohne Gaß mit 50 (M Konsumfsteuer 53,70, mit

onsumsteuer 34,20, pr. April-Mai mit 70 # Konsumsteuer 34,30, pr. August-September mit 70 Konsumsft. 35,00, Petroleum loco 11,90

“loco 69.

Posen, 12 März. (W. T. B.) Spiritus

lsco ohne Faß 50er 52,80, do. Tae debn L 18. März. (V. T. B) Zut

; rz. . T. B. uder- berit. Kornzu>er exkl., von 92% 16,70, Kornzu>ker, ee 88 °/0 Rendement 16,00, Nachprodukte, exkl.

5 % Rend. 13,40 Ses Brodtaff. L. 28,25, Brodr. 11. —.—, Gem. UrraEe II. mit # 27,00, gem. Melis 1. mit Faß 25,75. Ruhig. Robzu>er 1. Produkt Tranfito f. a. B. Barnes pr. März 12,35 bez.,, 12,40 Br, pr. Apri 12,474 bez., 12,50 Br., pr. Maj 12,55 Gd, 12,60 Br , pr. Juli 12,75 Gd., 12,80 Br. Ruhig.

Kölu, 12. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00, do. fremder [oco 21,50, pr. März 20,45, pr. Mai 20,55, pr. Juli 20,45. Roggen hiesiger loco 17,50, fremder loco 19,00, pr. März 16,85, pr. Mai 17,00, pr. Juli 16,80. Hafer hiesiger loco 16,00, fremder 17,00. RÜbsl loco 73,50, pr Mai 69,40, pr. Oftober 59,80.

Bremen, 12. März (W. T. B,) Petro- leum. (S@lußbericht.) Fest. Standard white loco 6,85 bez.

Hamburg, 12. März. (W. T. B.) Getreide» markt. Weizen loco still, holstein, loco ncuex 185—196. oggen loco still, me>lenburg. loco neuer 175—180, russisher loco ruhig, 118— 124. Hafer still. Gerste still Rüböl (unv.! behaupt , Spiritus ruhig, vr. März 221 Br., pr. April-Mai 224 Br. pr. Mai-Jani 22} Br., pr. August-September 24 Br. Kaffee ruhig. Unif. 2000 Sa. Petroleum behaupt., Standard whitc-loco 6,90 Br., pr. August-Dezember 7,20 Br.

Hamburg, 12. März. (W. &. B.) (Nad- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santos pr. März s pr. Mai 88$, pr. September 87k, pr. Dezember 84. Kaum behauptet.

Zucermarkt. Rüben - Rohzucker I. Produkt Basis 88 9/9 Rendezrnent, neue Usance, frei an Bord

amburg pr. März 12,324, pr. WVîai®*12,524, per. Juli 12,725, pr. August 12,82}. Stetig.

Wien, 12 März. (W. T. B.) Getreide - markt. Weizen pr. Frühjahr 8,98 Gd., 9,03 Br., pr. Herbst 8,01 Gd., 8,06 Br. Roggen pr. Frühjahr 8,35 Gd., 8,40 Br.,, pr. Herbst 6,83 Gd., 6,88 Br. Mais pr. Viai-Juni 504 Gd. 5,09 Br., pr. Juli-August 5,19 Gd,, 5,24 Br. Hafer pr. Frühjahr 8,590 Gd., 8,95 Br., pr. Herbst 6,30 Gd., 6,35 Br. ;

Uoudon, 12, März. (W. L. B.) 96%/s Jaya- ¡u>der 154 ruhig Rüben-Rohzuker neue Ernte 128 ruhig. Chili-Kupfer 467, pr. 3 Monat 474.

London, 12. März. (W. T. B.) Gerreide- martr. (Sclußberiht.) Fremde Gehren seii leßtem Montag: Weizen 11380, Gerste 7560, Hafer 7430 Qrts.

Sämmtliche Getreidearten ges{<äftslos, nominell, unverändert.

Liverpool, 12. März. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußbericht.) Umsaß 8000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Ruhig. Middl. amerik. Lieferung: März-April 61/33, April- Mai 61/16, Mai-Iuni 63/33, Juni-Juli 6F, Juli- August 6964, August-September 62/323, September- Oktober 51/16 d. Alles Käuferpreise.

Glasgow, 12. März (W. L. B.) Roheisen. Mixed numbres warrant13 50 sh. 6 d. bis 50 h. 3 d.

Leith, 12. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Markt überaus träge, in keinem Krtikel Geschäft.

Paris, 12. März (W. T. B.) Getreides markt. (SQUEMSE, Weizen ruhig, pr. März 24,60, pr. April 24,75, pr. Mai-Juni 24,40, pr. Mai-August 24,25, Roggen ruhig pr. März 16,25, pr. Mai-August 16,00. Mehi matt, pr. März 52,90, vr April 53,10, per Mai- Juni 53,40, pr. Mai - August 53,60, Rüböl ruhig, pr. März 76,00, pr. April 76,00, pr. Mart-Juni 74,00, pr. Sept.-Dezemb. 66,50. Spiritus träge, pr. März 36,00, pr. April 36,29. pr. Mai- August 37,25, pr. September-Dezember 38,25.

Morgen kein Markt.

Paris, 12 März. (W. T. B.) (Schlußberic@t.) Rohzu>er 88 9/a fest, loco 30,0C0à30,25. Weiß. Zuder behaupt., Nr. 3 pr. 100 Kgr. pr. März 34,80, pr. April 35,10, pr. Mai-August 35,75, pr. Ok- tober-Januar 35.75. Morgen Feiertag.

Amsterdam, 12. März. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 58. —- Bancazinn dé.

Amsterdam, 12. März. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen A Termine höher, pr. PYcärz 198, pr. Mai 199. Roggen loco unveränd.; auf Termine niedriger, pr. März 143, pr. Mai 144à143à142à141, pr. Oktober 134A1334132., Raps pr. r —. Rübsl loco 882, . pr. tai 355\F, pr. Herb1t 3042. 5

Antwerpen, 12. März. (W. T. B.) Petros- leummarkt. (Sé(lußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 174 bez, 174 Br.,, pr. März 167 Br., pr. April 167 Br., pr. September-Dezember 173 Br. Fest.

Generalversammlungen. Preußisches Leihaus. Ord. Gen.- Vers. in Berlin.

Ï Ungarische Allgemeine Credit:

bauk. Ord. Gen.-Vers. in Budapest.

Kaufmänuisher Hilfsverein zu

Berlin. Ord. Gen.-Vers. in Berlin.

Danziger Privat - Aktien - Bauk.

Ord. Gen.-Verj. in Danzig.

é Gerresheimer Glashütteuwerke

vorm. Ferd. Heye. d. Gen. - Vers. in - Düsseldorf. Discouto:Gesellschaft in Berlin. Ord. Gen.-Ver). in Berlin. Sächsische ank zu Dresden. Ord. Gen.-Vers. in Dresden. Chemische Fabrik vormals Veyer- lein & Schmidt. Ord. Gen.-Verj. in Altenburg.

Ord. Gen.-

Fr Vank. last zu V Gas - Aktien - Gesell-«

loco ohne N Faß

5. März. 20. M 6

ers: in Frankfurt a. M.

aft zu Magdeburg. Ord. Gen.- e / f Magteburg. 9

allesher Baukvereiu vou Kulisch,

aempf & Co. Ord. Gen.-Vers. in

gele a, S. / ayerische Handelsbank. Ord.

Gen.-Vers. in München. Königsberger Vereins:Bauk. Ord. Gen. - Sa s S era & T: L Deutscher Creditoren - Verbaud. Gen.-Vers. in Berlin.

ÿ Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

und

Das Abounement beträgt vierteljährlih 4 4 50 9. | Alle Post-Anstalten nehmen Bestelluug an; h

Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition | SW., Wilhelmstraße Nr. 32. |

| | j

| A OREE Einzelne Nummern kosten 25 s. \ Î N L 8 E

O 0

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem katholischen Pfarrer Bruder zu Eschau im Kreise Erstein den Rothen Adler:Orden vierter Klasse und dem Konditor Albert A zu Neudorf bei Straß- burg im Elsaß die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht:

dem Direktor der Elsässishen Dru>erei und Verlags- anstalt vormals G. Fishba<h Frit Kieffer zu Straßburg und dem Ober-Postdirektor Tybus< zu Minden die Er- laubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Jnsignien zu ertheilen, und zwar Ersterem: des Großherrlih türkischen Medschidje-Ordens zweiter Klasse, Leßterem: des Ritterkreuzes des Königlih norwegischen St. Olafs-Ordens.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Admiralitäts-Rath im Reichs - Marineamt Görris aus Anlaß seiner auf eigenen Antrag erfolgten Verabschiedung aus dem Reichsdienst den Charakter als Wirklicher Admiralitäts- Rath zu verleihen.

Dem O Kaiserlichen Vize-Konsul J. erre ner in Catania ist die nachgesuhte Entlassung aus dem Reichs- dienst ertheilt worden.

Bekanntmachung.

; M Gemäßheit des $. 138 des Reichsgeseßes, betreffend die Fnvaliditäts- und Altersversiherung vom 22. Juni 1889, ist für das Fürstenthum Schwarzburg-Rudol- stadt bestimmt ‘worden, baß dié Verrichtungen der unteren Verwaltungsbehörden im Falle des 8. 161 des Gesetzes von den Landrathsämtern, diejenigen der ‘Gemeindebehörden im Falle des $. 18 des Geseßes von den Gemeindevorständen wahrzu- nehmen sind.

Rudolstadt, den 7. März 1890. Fürstlih shwarzburgisches Ministerium. von Star.

Königreich Prenfßen.

Se. Maiestät der König haben Allergnädigst zu ge- nehmigen geruht , daß der Landgerihts-Direktor Cappell in Paderborn in gleiher Amtseigenschaft an das Landgericht in Wiesbaden verseyt werde. :

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Ober-Landesgerichts-Rath Dr. jur. T ums in Frank- furt a. M. zum Landgerichts-Direktor in Wiesbaden,

die Regierungs:Assessoren Dr, Spieß und von Wil- momwski zu Berlin zu Regierungs-Räthen, und

den Regierungs-Assessor Grafen zu Rangtau in Ploen zum Landrath zu ernennen; ferner

dem Medizinal-Rath Dr. med, Wolff Cohn zu Posen s Charakter als Geheimer Medizinal - Rath zu verleihen; owie

in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Marienburg i. W. getroffenen Wahl den Bürgermeister der Stadt Zehdeni>, Emil Sandfuchs, als Bürgermeister der Stadt Marienburg i. W. für die geseßhe Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Friedrich haben Allergnädigst geruht : dem Bijoutier Giacinto Melillo in Neapel das Prädikat als Hoflieferant Allerhöchstderselben zu verleihen.

Am’ Mittwoch, den 19. März 1890, Abends um 9 Uhr, wird bei Jhren Kaiserlihen und Königlichen Majestäten im Rittersagle des Königlichen Schlosses hier- ay Defilir-Cour statifinden, für wel<he Gelegen-

eit die Hoftrauer abgelegt wird.

Die Damen erscheinen im Hofkleide (robe de cour), die Herren in Gala mit Ordensband, die Militärs mit Schärpe und ebenfalls in weißen Unterkleidern. : /

Nur diejenigen Herren, welche zur Anlegung einer Uni- form nicht bere{tigt sind, erscheinen in hwarzem Fra> und weißer Kravatte. : : ;

Für Jhre Königlichen Hoheiten die Prinzen und die Prinzessinnen des Königlichen Hauses und für die Höchsten

eußischer Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum eiuer Druzeile 30 N 1 Juserate nimmt an: die Königliche Expeditiou

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlih Preußischen Staats-Anzeigers Berliu $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

fremden Gäste ist die Anfahrt gegen 9 Uhr von der Lust- gartenseite her unter Portal 4, die Versammlung in der Rothen Sammet - Kammer. : __ Die Obersten Hof-, die R die Vize-Ober-Hof- und die Hofchargen, der Minister des Königlichen Hauses, der Ge- heime Kabinetsrath und das ganze militärishe Gefolge Sr. Majestät des Kaisers und Königs, der Hof Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin, der Hof hrer Majestät der Kaiserin und Königin riori, jowie die Gefolge Jhrer Königlichen Hoheiten der Prinzen und der Prinzessinnen des Königlichen G sowie der Höchsten fremden Gäste nehmen dieselbe Anfahrt und versammeln si< gegen 8% Uhr im Kapitelsaa le. _ Für das diplomatische Corps und für die von demselben eingeführten Fremden ist die Anfahxt um 81/2 Uhr von der Lustgartenseite her dur e 5 bei der S die Versammlung in der Brandenburgischen und in der Rothen (Drap d'or-) Kammer. Für sämmtliche inländischen Damen und die in ihrer Be- gleitung erscheinenden Herren, für die Fürsten, für die Excellenzen-Herren und für die Bevollmächtigten zum Bundes- rath ist die Anfahrt um 81/4 Uhr ebenfalls von der Lust- gartenseite her durh Portal 5 bei der er rve Für alle anderen Personen, mit Aus\{luß der Offizier- Corps, ist die Anfahrt um 81, Uhr von der E A er dur< Portal 3 (mittlere Abtheilung) über den großen : <loßhof im Portal 2, Aufgang links über die Marmor- repPpe. Die Offizier-Corps nehmen die Anfahrt um 9/4 Uhr leihfalls von der Schloßfreiheit her durch S 3 (mittlere Abtheilung) über den großen Schloßhof im Portal 2, in diesem aber den Aufgang rets über die Für stentreppe. Die Vexsammlung ist: für sämmtliche inländischen Damen, einshließlih der Jhren Kaiserlichen und Königlichen Majestäten vorzustellenden Damen im Königszimmer und in der boisirten Galerie; va den Bundesrath in der zweiten Vorkammer; ür die Chefs der Fürstlihen und der ehemals reihs- ständischen Gräflichen Familien und für die Excellenzen- erren in der ersten Vorkammer; für die General-Majors, die Contre-Admirale, für die Räthe erster Klasse, sowie für die Jhren Kaiserlihen und Königlihen Majestäten vorzustellenden inländischen Herren, einschließlih der zu einer höheren Rathsklasse beförderten Räthe erster und zweiter Klasse in der neuen Galerie; für die Mitglieder beider Häuser des Landtages in der Braunschweigishen Kammer und dem Braun- \<weigi}<hen Saal; für die Obersten, die Kapitäns zur See und für alle in Regiments-Commandeur-Stellung befindlichen Offiziere, soweit dieselben ni<ht mit ihren Truppentheilen defi- liren, sowie für die Räthe zweiter Klasse im Rothen Zimmer der Königin- Elisabeth- Wohnung; ; i für die Kammerherren, für die in ritterschaftliher Uniform erscheinenden Personen und für die Geistlihkeit im Sammetgemach der Königin- Elisabeth- Wohnung; für die Offizier-Corps in der Elisabeth-Wohnung, der Elisabeth-Galerie, dem Elisabeth-Saal, der Prinzessin - Marie- Wohnung und dem Apollo-Saal. : i Die Abfahrt ist unmittelbar nah Beendigung der Defilir- Cour der einzelnen Kategorien : j für die Allerhöhsten und die Höchsten Herrschaften und die öfe na< Wahl unter Portal 4 oder an der endeltreppe; i S für das diplomatishe Corps, für sämmtliche inländischen Damen und die in ihrer Begleitung erscheinenden Herren, für die Fürsten, für die Excellenzen-Herren und für die Bevollmächtigten zum Bundesrath vom Weißen Saale aus über die Kapellen-Treppe unter Portal 3; : L für alle anderen Personen, mit Ausschluß der Offizier- Corps von der Marmortreppe unter Portal 2 in umgekehrter Richtung wie die Anfahrt; für die Offizier-Corps von der Fürstentreppe unter Portal 2 in umgekehrter Richtung wie die Anfahrt. Berlin, den 14. März 1890. Der Ober - Ceremonienmeister : " Graf A. Eulenburg.

Finanz-Ministerium.

ur Vorbereitung der Klassensteuer-Veranlagung für das ahr 1800/91 sind Seitens Trains Landräthe dur die reisblätter Bekanntmachungen veröffentlicht, in welchen den

- Sp

steuer-Reinertrage ein bestimmtes höheres Vielfaches des leßteren anzuwenden, als bei größeren Besißungen.

Es liegt hierbei die im Allgemeinen zutreffende Erwägung zum Grunde, daß bei der Schäßung des Einkommens zum Zwecke der Klassen- und Einkommensteuer-Veranlagung die eigene Arbeitskraft des Besißers sowie der zu seinem Haus- halte etwa gehörigen Familienglieder mit zu veranschlagen ist, und der Werth dieser persönlichen Leislungen bei kleineren Wirthschaften in der Regel einen verhältnißmäßig größeren AOG Reinertrages als bei umfangreicheren Besizuna>i arstellt.

Wie jedo<h na< den Verhandlungen in den Sigzungen des Hauses der Abgeordneten vom 21. Januar und e Fe: bruar d. J. als bekannt vorausgeseßt werden darf, haben Anweisungen dieser Art dur ihre Fassung mehrfa< zu der Mißdeutung Anlaß Segen, als werde dadur<h eine ver- hältnißmäßig shärfere Besteuerung der geringeren Einkommen herbeigeführt.

__ Mit Rü>ksiht hierauf veranlasse ih die Königliche Re- gierung unter Verweisung auf die Ausführungen im $. 6 der gnstruktion vom 3. Januar 1877 dafür Sorge zu tragen, daß in den zur Belehrung der Ortsbehörden eines Kreises be- stimmten Veröffentlihungen die Aufstellung bestimmter mit der Größe der Besizung abnehmender Multi- plikatoren 2c. vermieden und jederzeit auf die Unentbehr- lihkeit einer sorgfältigen Berücksihtigung der obwaltenden besonderen Verhältnisse der zu veranlagenden Wirthschaft nach- V aufmerksam gemacht wird.

Beklin, den 8. März 1890.

Der Finanz-Minister. von Scholz.

An die sämmtlichen Königlihen Regierungen (aus-

shließli<h Sigmaringen).

Ministerium des Jnnern.

Dem Landrath Grafen zu Ranßau ift das Landraths- amt im Kreise Ploen übertragen worden.

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Gottsmann in Bauerwiß ist jm Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Breslau, mit Anweisung seines Wohnsißes in iet die Rehtsanwälte Dr. Stern und Gie)eke in Magde- burg sind zu Notaren für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Naumburg a. S., mit Anweisung ihres Wohnsißes in Magdeburg, der Rechtsanwalt Oswald Schulz in Ellrih is zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Naumburg a. S., mit Anweisung seines Wohnsigzes in Ellrich, der Rechtsanwalt Kunau in Schmiedeberg zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Naumburg a. S., mit Anweisung seines Wohnsißes in Schmiedeberg, und der Rechtsanwalt Kneisel in Cochem zum Notar für den Bezirk des Landgerichts zu Koblenz, mit Anweisung seines Wohnsigzes in Cochem, ernannt worden.

(Fortseßung des Amtlichen Theils in der Ersten Beilage.)

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 14 März.

Jn der gestern Unter dem Vorsig des Vize--Präsi- denten des Staats - Ministeriums Staatssekretärs des Innern Dr. von Boetticher abgehaltenen Plenarsißzung des Bundesraths wurden von neu eingegangenen Vor- lagen den zuständigen Aus\s{hüssen überwiesen: der Entwurf eines Geseßzes für Elsaß-Lothringen über die Einrichtung von Grundbüchern, sowie Vorlagen über den zollfreien Einlaß roh geschnittener hölzerner Fourniere zur Verwen- dung beim Bau von Seeschiffen, ferner über gewisse Abände- rungen des Eisenbahn-Betriebsreglements in Bezug auf die Beförderung von Oi und selbstentzündlichen Gegen- ständen. Den Anträgen des Zoll: und Steueraus\hus}ses gemäß wurde Bestimmung getroffen über gewisse Abänderungen der Anleitung zur Ermittelung des Alkoholgehalts im Brannt- wein, sowie des Verfahrens bei Nacherhebun g oder Zurüd>- erstattung von Zoll- und Steuerbeträgen aus Anlaß der Register-Revision , ferner über die Gewährung der Zollfrei- heit für Eisenbahn-, Bau- und Betriebsmaterialien in Grenzbezirken. Ueber den Sr. Majestät dem Kaiser wegen Beseßung der Stelle eines ständigen Mitglieds des Reichs- Versicherungsamts zu machenden Vorschlag wurde Beschluß efaßt, desgleichen über einige Gesuhe um ausnahmsweise gulassun zur Seeschiffer- und zur Steuermannsprüfung.

en Schluß machte die Vorlegung der neu eingegangenen

Ortsbehörden die Weisung erthcilt wird, als regelmäßige Norm für die S ana des Einkommens aus selbstbewirt -

\haftetem Grundbesiy bei geringem Umfange und Grund-

Eingaben.