1890 / 67 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bani, d A E t, g 82,2 p aus N jebigen Zeit an ae HNCORENE Bauart und reihere Aus- Mannigfaltiges. f j : s :

un 79/0 aus Rußland), in_ der Längeaîe ge}agtem Daus und ! ftattung völlig gere{t zu werden. ¿ S J s :

Nußbholz (111 330,8 t, davon 97,5 9/0 aus Zoll vereinshäfen), Téssltount ! Sa dicsem Museum wird auf Anregung des Königs im März Die diesjährige Ausstellung, der Arbeiten der vier Z w E l t E B E l l a g E Schülerwerkstätten des Berliner Hauptvereins für

P 4 ua E Tel E A M E, k FHE Zanen Ante tine O Aug L Knabenhandarbeit ist heute in dec Auta des Dorotheenstädti 9 9 v0 9 9 .

‘9% aus Norwegen und 7,19% aus Schweden), Mebl aus Getreide deren Protektorat der König selbst übernehmen wird, währer.d Frir3 eit ist heute in der nftädti- ¿

(7929,9 t, davon 99,6 2/a aus Zollvereinsbäfen), ges<ältem Reis (8382,7 t, | Wilhel Württemberg das Ehren-Präsidium übernimmt. en Realgymnasiums eröffnet worden. Auf langen Tafeln, die rings uni D uts N R <s-An und Köôn [ ul nl S1 18-A

davon 49,5 % aus Dänemark und 45,0 % aus Na he ‘Diéunig der Auélagen und zur Sicherstellung der Kunst- | an den Wänden entlang aufgestellt sind, liegen Tausende voa zumeist c c Cl Ls cl cer l l le ) c aa nzeiger.

Oelrüd>ständen (11 643,1 t, davon 67,19/o aus Frankrei, 15,709/,aus Ruß- | werke ift ein größerer Garantiefonds, welher durch Zeichnung von nüßlihen Sachen, Holzz, Papp-, Papier-, Kerbschnitz-Arbeiten 2c., i

land und 5,4 °/a aus , Schmal i c bra<t wird, gesihert. Die Ausîtellung wird die dem Handfleiß der Schüler ihre Entstehung verdanken. Rechts 0 =_- o

Ti N BaeniaeeE bmalz von S<weinen 2c. | GarantiesPeiren ausge E cer Ihr Zwe> ift, den Künstlern vom Eingang führen die 18 Lehrer eine Auswahl eigener Arbeiten M \ 67. Berlin, Sonnabend, den 15. Mârz 1890. E E E E S E T E TA Ey

(8120,1 t, davon 73,3 %/ aus den Vereinigten Staaten von Nord- | ungefähr 500 Kunstwerke um . Amerika, 12,49% aus Großbritannien und 8,6 % aus oliecctode A tfreunden ein Bild des heutigen Kunstschaffens zu vor, die etenso von gutem Geshma> wie von trefflihem Können

Lea), P 48 eig M 7 Pape E u Def ereinigten | bieten. Zuglei with die Rus bund J geeignetste Eelegenten zeugen. Yebionalverände Y Hess L od aaten von Nordamerika und 16,8 %/ aus Zollvereinshäfen); rohe | zu etwaiger Erwerbung von Kunsiwerlen Ur dle öniglihe L : N Î 4 rungen. erzog von Hessen un jut. bei der 7. Inf. Brig, Bleiter, | 1. See-Bat., als jut. bei ; ; ; oder blos behauene Steine (77 112,6 t, davon 75,8 9% aus 9) E Ste aglerie aus den für diesen Zwe> zur Verfügung _Gestecn Abend fayd in den Räumen dec Philharmonie das önigli Hauptm. und Comv. Chef im 9 Inf. Regt. Wrede, Mögelin, | Ostsee “mien d Salze en ca 11,3 0% aus Norwegen und 5,1 % aus den Niederlanden), Dachschiefer | stehenden Staatsgeldern bicten. Au is beabsidtigt, eine Kostümfest des Vereins Berliner Künstler statt ‘und nahm, Königlich Preufßifche Armee. : E und Compagnie-Chef im 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig, und robe Shieferplatten (9285 t, davon 80,4 °/o aus Großbritannien, weitere namhafte Summe für Bilderankauf dur< eine wie die „Nat.-Ztg.* berichtet, einen glänzenden Verlauf. Der dem Erneunungen, Beförderungen und Versezungen. ollerbaum, Hauptmann und Compagnie-Chef im 12. Inf. 11,6 9% aus Belgien und 8,4 9% aus Frankrei), Koks (9374,5 t, Lotterie aufzubringen. Ueber die Art der Einladung zur | Fest zu Grunde liegenden Idee eines orientalischen Volk sfestes Im aktiven Heere. Berlin, 10. März. Jacobi, Oberst-Lt. | Regt. Prinz Arnulf, Guggenberger, Hauptm. und Comp. Chef davon 96,8 9% aus Großbritannien), Steinkohlen (180 442,9 t aus Theilnahme an der Ausstellung und über die Bedingungen der Auf- | eatsprehend, war der große Festsaal von dem Architekten Hofa>ker in à la suite des Feld-Art. Regts. General-Feldzeugmeister (2. Branden- | im 13. Inf Regt. Kaiser Franz Ioseph von Oesterrei, Ze<- Handel und Gewerbe. Großbritannien) und Terpentinharze (11 535 t, davon 86,7 9% aus den nabme der Bilder ift cin endgiltiger Beschluß no< nicht gefaßt. Im | den Pa einer orientalishen Stadt verwandelt. Eine maurische burg.) Nr. 18, unter Entbindung von seinem Kommando na< | meyer, Herbst, Hauptleute und Comp. Chefs im 14. Inf. Regt. Berlin, 14. März. (Amtli E z Nereinigten Staaten pon Nord-Amerika, 7,6 9% aus Frankrei< und alle des Gelingens dieses ersten Versuces besteht die Absicht, die | Bo enhalle und schräg vor den Logen aufgehängte Teppite und Württemberg, zum Commandeur des Hess. Train-Bats. Nr. 11 Herzog Karl Theodor, Röger, Hauptm. à la suite des 18. Inf. | Butter, Käse und S {m L. ice Prets} estftellung _für 5,1 9% aus Großbritannien. usstellung in regelmäßigen Zeiträumen zu wiederholen. Velarien jeder Art lichen die Täuschung vertr lich gelingen. Bereits ernannt. Frhr. v. Villiez, Ritimeister und Compagnie-Chef vom | Regts. Prinz Ludwig Ferdinand und L-hrer an der Kriegéshule, | s<aftsbutter Is. 103—108 M4 4 2 97 00 Hof- und Senofsen-

Ausgeführt wurden von: Lumpen (5337,3 t, davon 84,0 %/ gegen 9 Uhr waren die weiten Räume diht gefüllt, Das Badischen Train-Bataillou Nr. 14, der Charakter als Major ver- | Heydenrei, Hauptm. u. Comp. Chef im 4. Jäger-Bat, Ritt- | do Tbiallende 90—95 M Vos e M M, Ta. O A E bs na den Vereinigten Staaten von Nord-Amerika und 10,1% na< Handel und Gewerbe. Signal zum eigentlihen Beginn des Festes gab das elektrische liehen. Harnisch, Hauptmani à la auite des 6. Rheinishen | mann, Hauptm. à la suite des 4. JFäger-Bats. und Adjut. bei-der | 85—90 (4, Pommers\che Se-90 e je 89—90 M, NepbrüSer Großbritannien), rohem Blei in Blô>ken (6036,7 t, davon 66,4 2% : E Licht, das mit cinem Schlage die erwartungêvoll harrende Menge Infanterie-Negiments Nr. 68 und Plaßmajor der Feste Boyen, | 4. Inf. Brig , Patente ihrer Charge verliehen. Frhr. v. Müller, S Landbutt Poliee 83—88 H, Bayerische na< Großbritannien und 32,1 % na< Raßland), s{miedbarem Eisen In Portugal ist dur< Königliches Dekret vom 27. Fe- | mit seinem blendenden Schein übergoß. Erst dann fonnte man o in gleicher Gigenshaft nah Königsberg i. Pr. ersen), Auer | Hauptm, à la suite der Armee, Kery, Rittm, und erster Train- Galizische 70-75 M Mar E E M, Swles. 33—86 4, in Stäben (9464,2 t, davon 72,3% na< Dänemark, 11,8 %/ nah bruar d. J. der Einfuhrzoll auf Weizen von 20 Reis | re<ht den Reichthum und die Schönheit der hier vereinigten Kostüme v. Herrenkir<hen, Hauptm. ‘u. Comp. Chef vom 59. Oftpreuß. | Depotoffizier beim Traindepot I. Armee - Corps, als Majors | Emmenthaler 90—95 M Berit@e Ua 70 M —- Käse: SÓweizer Zollvereinsbäfen, 8,3 %/9 nah Rußland und 6,3% na< Sweden), | (9 Pf.) auf 16 Reis (7,2 Pf.) per kg herabgeseßt. genießen. Die einzelnen Festzüge mit ihren Wagen, Escln, Kameelen, Inf. Regt. Nr. 45, zum Play- Major der Feste Boyen ernannt. <arafterisirt. : Suite Ta 10-76 M agi O O Ost- und Wests Tement (44 3218 t, davon 44,4 %/% nah Zollvereinshäfen, 22,6 °/0 nah “Die Generalversammlung der Preußishen Hypoth eken - | Kinderzügen und allem möglichen orientaliswen Getriebe gelangen Abschiedsbewilligungen, ImaktivenHeere. Macholz, | 7: März. Teicer, Hauptm. z, D., bisher Insp. Offizier am | 85—-90 4, Limburger 42—45 7 | Oubbr A S Holländer Belgien, 15,8 9/% na< den Vereinigten Staaten von Nord-Amerika, | Akticn-Bank rom 12. d. M. nahm den Geschäftsbericht entgegen, vortrefflich. ? Hauptm. à la suite des 1. Hannov. Inf. Regts. Nr. 74 und Plah- Kadetten-Corps, zum Bibliothekar bei der Insp. der Militär-Bil- | Shmalz: Pri:na Western 17 O A L S e E 6,5 9% na< Rußland und 6,0% na< Schweden), Weizen (8297,7 t, | genehmigte tie mit cinem Reingewinn von 437531 4 abs<ließende 15. bi Et C Major in Königsberg i. Pr., als Major mit Pension nebst Aussicht dungsanstalten, v. Hellingrath, Sec. Lt, des Inf. Leib-Regts., | {and raffinirt 45,00—48 M " Berliner Brat L in Deutsch» davon 51,2% nah den Niederlanden, 27,2% na< Zollvereinshäfen, | Bilanz und beschloß die Vertheilung ciner sofort zahlbaren Dividende Vom 15. bis 18. Mai findet in der Flora zu Ch arlotten- auf Anstellung im Civildienst und seiner bisherigen Uniform der | kommandirt zur Dienstleistung beim Kadetten-Corps, unter Stellung | Fett, in Amerika raffintrt - 200 s A als „O-—DE M6 9,9 9% na< Frankrei und 7,8 9% na Belgien), Gerste (12 994,9 t, | von 64% = 39 4 per Aktie, wie im Vorjahre. burg unter Betbeiligung von 9 der größten, deutschen Vereine und i Abschied bewilligt. à la suite des genannten Truppentheils, zum Insp. Offizier dortselbst | 4 16 e < Vendemz t Butter: Ms in  25 lind raffinirt e M R R 10,19% 2 ‘Bom ober sclesishen Eisen- und Metallmarkt ere S aa Mittel eine internationale Hunde-Aus- Königlich Vayerische Armee. N H Verfü ves KeicéMinisteriums:: Smidt, Pr. U blieben Preise für Hofbutter unverändert "So i Sr felt U nach den Niederlanden, 9,9 °/9 na<h Rußland und (,3 ‘/o na Itorwegen), i S “. r L i ift fei : z ; À ° erfügung des Krieg8-Mintsieriums: DS<mtdt, Pk. L. | stei i ; | O

gen), | berichtet die „Sles. Ztg.“ : In der Lage des Eisengeschäfts i} keine Grnennungen, Beförderungen und Versegungen. | des 4. Ch. Regts. König, kommandirt zum Kriegs-Ministerium, La, ver heutigen Aussi&têrathssizung der Deutschen Bank

R C U S

Malz (6729,2 t, davon 37,8 %/o nah Zollvereinshäfen, 33,1 % na< Dâne- | gy d bekuntet.si< im Al i dieselb ä \ i i & | i : ani . 20,6 0 w d 5,10 enderung eingetreten, und bekunte&si< im Allgemeinen LEICESE Vom Harz, 13. März. (Köln, Ztg) Die Einrichtung der Fm aktiven Heere. 6. März. Herzog Maximilian | vom 1. April d. J, an auf di incé Dienstleift ie Bi üf [ Raf S s 60 e E 0% ofe e zuversichtlihe Stimmung, weldhe De Pi Nt hat. | ¿elektrishen Beleuchtung in der Ee und in Emanuel in Bayern Königliche Hoheit, Gen. Lt, und Comman- | beim A E nes Due zue Pientllettang |' wurde die Bilanz p:o_ 1889 geprüft. Der Generalversammlung 2 t, Z Für die Erzeugung von Roheisen verblieb es bei ter bisherigen | der Hermannshöhle bei Rübeland ist jeßt in vollem Gange. deur der Equitariorsanstalt, à la suite des 1, Ulan, Regts. Kaifer Im Beurlaubtenstande. 6, März. Brüßow, See. Lt Die Gesammtumsähe ‘beliefen fh f 98 128 50 98S N S LL e 1 1 auf 28 125 2590 988 M (gegen

Séweden, 14,09 nah Großbritannien, 9,8 9% na< Zollvereinshäfen | Anzahl der im Bitriebe stehenden Hohöfen, und das frishe Produkt E ie ; } : - ; Sant 5 : und 6,5 %/% nah den Vereinigten Staaten von Nord-Amerika), Bau- nzahl der im Dilrieve ege , Namentlich die neuentde>te, dem Publikum bisher noh nicht geöffnete Wilhelm 11, König von Preußen gestellt. Ritter v. Orff, Gen, | von der Landw. Inf. 1. Aufgebots (Hof), zur Landw. 1. Aufgebots | 93: 9 35 E K / E und Nugbolz aller Art, rob 2 (4 e e Tee 52,6 dla nad bar, ah von ehnigen Poböfen in n A Lt, bidher Gommandeur der Hayer, Besabungs- Brigade in Med, zu | des Eisenbahn B Lubl off, Pr: V. in ber Landw, 9 Rel, des | 1889 die Hauptposten des Gesammtges<fts: Aktiva: Kassenx roßbritannien), in der Richtung der Längsa<se beschlagenem Bau- | Gußstücken abgeliefert wurden, so u. a. Säulen und Träger von bedeuten- E ; Co gers : / S AOE N (+ Sn}. Neg!8, ris, LU lo ff, Pr. L. in der Landw. Jaf. 1, Auf- | Sorten-, Coupons- und Wechselbestände 131 537 760 46 “Reports e Co N S, Großbritannien, 12,4 % na | den Dimensionen na< dem Auslande. Die Preise fr freib igen P Höln, 14 März, (Köln. Da eron Hauptgegenstand der gestri- ae Ui O Haupim: unv Comp. Chef E O a ane, Bf bof, See. L. | Fil 9240468 4 Efetten und Konsortialbe Lombards bei den davon 674 1 Evan, l Eo s i Boll piritus (13 2385 t, | robeisen haben angezogen und betragen gegenwärtig 850 bis 9 #6; | gen Verhandlungen der Stadtverordneten-Versammlung Regt. Prinz Leopold, auf die erste Hauptmannsstelle im 18. Inf. n A Sid, Fußfict, 1. À n E E S e, B m8 Fansorlialleltände 27 274 599 F nach den Ni derlanden), Mebl aus Getreide 200 7333 f de und 23/0 | Herdguß wird mit 11,50 bis 12 b, Belagplatten mit 13 4, Ma- | war das Regulativ über die Erhebung von Abgaben für Regt. Prinz Ludwig Ferdinand, Mos hammer, Rittm. und Comp. A Fuß-Art, 1. Aufgebots (1. München), zu Pr. £18, | Deutsche Uebersee - Bank 5 937 000 4, Debitoren 170916 186 Ó Sd E D190) O de, Niederlande 18 89% n avon 33,5 % | \inenguß, Räder mit 15 bis 20 „#6, Faconguß bearbeitet mit 25 M | zffentlihe Lustbarkeiten zu Armenzwe>en in der Stadt Chef, vom 2. zum i. Train-Bat, Koh, Rittm. vom 2. Ulan Abschiedsbewil!i Im aktive m | Vorschüsse auf Waarenverschiffungen 21 027416 M, Immobilien 686 ¿o as A L Jo nad France, Ma eisens ist im Reviere kein Gebrau< gemacht worden. Die Be- Erhebang von Abgaben von Tanzbelustigungen in großen Kommandirung zur Dienstleistung dortselbst, S Gm Pt Lt emu L E O haar als Obersi verliehen _ | fallen. Passiva: Accepte bei der Centrale 22 477 334 4, bei den Filialen inshäfen 192 0/o 1 Gr brit: ie O8 9 49% na< Zou- | s<äftigung der Eisengießereien erhielt si für Maschinen- und | Sälen bis 11 Ühr Abends 10 #6, über diese Stunve hinaus bisher à la suite des 18, Inf. Regts Prinz Ludwig | verlieh Wilh an, M e D. fvliot E r a e uo, A Kreditoren vereinshä en, 19,2% na Großbritannien, 9,8//8 na Dänemark und | Bauguß in dem bisherigen Umfange; der flotte Betrieb der Gruben | 20 4, bei hinzutretendem Mask besu 30 6; in kleinen Säl Ferdinand und Adjutant bei der Kommandantur der Festun; Mili C N Eee, Ns Bibliothekar bei der Insp. der | 170 768 149 46, Delcredere 409 000 F, Reserven 23 108 530 M. E F ive N Ls E a0 I E, während des Winter-Semesters stellt an die Thätigkeit der Gießereien | 5 44" Gs I 6 en E N et e Sia M ele 8 U N dds e Regis N iegt D E O r Abd Paas | Un mit der Erlaubniß zum | Rückstellung für Neubauten des Bankgebäudes in Berlin 403 025 M ti n Stärk dee 2%, (5873 2t dat 437 0/ ) Grof - syrups- | erneute Anforderungen zur Beschaffung von Ersagstü>en, Der | hei hinzutretendem Maskenbesuh. Für Veranstaltung von Schuster, Pr. L,, unter Belassung im Kommando als Assistent ui. Sa ec n f “M s Dr. Seclign Déx - Gelammtgewinn | betrug brutto 12275 088 6, Ww 40,0 9% na< 31 lvereinshäfen und 990 a Ta Mie ritannien, | Betrieb der Walzeisen- und Stahlwerke ift andauernd sehr | Kunstreitervorstellungen wit 1 # Eintrittsgeld werden der Militär-Schicßsule, vom 6. Inf Regt. Kaiser Wilhelm König | Dr. Nold Ebe a, Sid Ds Sin E, 4 Ver voelapige Soioriran von 529/965 d tritt. Nach Abzug Rohzue> A 30 destens 90% Polaris t n 7257 iederlanden), na hast, und die Menge der hinzugetretenen neuen Aufträge | 10 46, für solhe mit 1—3 #6 Eintrittsgeld 20 6 und für solche von Preußen zum 1. Jäger-Bat, Hagen, Sec_Lt vom 2. Pion. | Ollw ig (Würzbu *Vaterà ite dev R 7 S der Beträge für Handlungsunkosten (2 393 248,/6), Steuern (441 724 46) 528% na Großb itanni of 6 9% nah de (Mi verta t, davon | sihert den Werken auf Monate hinaus angespannte Thätigkeit. | mit mehr als 3 4% Eintrittsgeld 30 4 erhoben. DVeranstal- Bat, zum 12. Inf, Reat. Prinz Arnulf, Köhl, Sec. Lt, unter Be- befördert, Aeburg), Unterärzte Ver Mee tue M, Dergten % Mle | HausabsWreibungen (1-807 4) 1. a. pelt ein vertbeiltarer Reins 148 d/a nat Sten), Kandis N aud in wak 1e lle anden und Neben den laufenden Sorten von Handelseisen wurden an die Kessel- tungen von Wettrennen und Wettfahren wenn dabei Eintritts- laffung im Kommando zur Kriegs-Akademie vom o Pion Bat Ea gewinn von 11 188 $72 # (1888: 8348161 M). Derselbe wird (23 9108 t, davon 36,5 9% nah Großd itarni 24 O O/on L S 2c. | fabrifen des Reviers ganz bedeutende Posten von Kesselblehen ab- | geld erhoben wird, werden mit 30 besteuert. Für Veranstaliung zum 2. Fuß-Art, Regt., Frhr. v. Künsberg Sec. Lt. vom Kaiserlihe Marine. na< Dotirung der ordentlihen Reserve mit 743887 6 (1888: 15,5 9%. 18 Zollve aba 15 Lo) d R (a nach <weden, geliefert, wodur< diese Fabriken in die Lage versezt wurden, ihren | yon Concerten "der Theater- Vorstellungen nerden 3 M 6. Chev. Regt. Großfürst Konstantin Nikolajewitsh, zum 2. Train- Gr 1n Befszrde Ne ta 534816 M), na< Rückstellung von 400000 Æ (1888: gleiche < de Mi d la ver NübBL (5764 8 t 4 ug aus und 7,6 /0 | Aufträgen nachzukommen. D < immer bestehende Mangel | ¿xhoben, und zwar im Sommer bei solchen bis 10 Uhr, im Winter Bat,, verscßt. Fch. v. Sazenhofen, Gen. Lt und Inspecteur der | Stell L B r 0 Ma U 2c. | Summe) in Rücksicht auf die auszuführenden, bereits be- na< den Niederlan en), Rüböl (5764,8 t, davon 49,5 9% na< Groß- | an Kesiels<mieden und Sthlossern mag die Schuld daran tragen, | bei sol<en bis 8 Uhr; darüber hinaus müssen 5 4 Abgaben gezablt Kav zu Königlichen Gen. Adjut, Giehrl, Gen. Maj d Chef ellenbeseßungen. Berlin, 10. März. einhard, Vize: | gonnenen Bauten, sowie na< Rü>kstelluno der statutenmäßigen britannien, 26,6 9% nah Zollvereinshäfen uno 16,4 9/9 nach den Nieder- | daß einzelne Fabriken neue und größere Aufträge ablehnen mußt-:n d V ltu, i d : gaven ges ded Generalf E “1 Ar Ee ehrl, Gen. Ætajor und Be Admiral, unter Entbindung voa der Stellung als Chef des Kreuzer: | Tantièmen zur Auszahlung der Dividende von 10% ver- landen), Holzstoff, Strobstoff 2c. (76947 t, davon 53,290 nab den | wie überhaupt die auf den Werkspläßen weenlang unfertig E e Si von F B a tigungen oar: Y Ga B j N E n Commandeur der Bayer. | ges<waders, zum Chef des Manövergeshwaders fowie gleichzeitig zum | wendet. Es verbleibt sodann ein Vortrag von 491 284,08 d Vereinigten Staaten von Nord-Amerika und 42,9 %/% na< Groß- | liegenden Dampfkessel und Bebälter auf den Mangel an Arbeits- E 0s Ti Gir A bi 110 E lben aus Mit n 6 nf Et Ee E, Und, etatam, Q Chef rer Manöverflotte, S<hröder, Contre-Admiral, unter Ent- | (1888: 529 566 6). Das Gewinn- und Verlustconto weist fol- A A E M S N i a E kräften hinweisen. Die L für Stabeisen blieben unverändert : A U M e raa Safdibeeung I a 1 Anf Regts, C ra 4 E a A A L E ¿un gende Hauptposten auf: Wechsel 2552553 (1888: 1973 573 6) na weden, 9,1% nah Dänemark, 7,8% nach Zoll- | Walzeisen (im Lokalverkehr) 22—23 4, Grobble<e 23 M, Kessel- : —— ata, Lobe d Abtheil, Aa S M ef des Uebungsge]<waders, Valois, _Contre - Admiral, | Sorten und Coupons 264456 M (1888: 328 290 d), Effeften Ee ¿uo u 10 G4 Gie N Zink | blehe 25—26 #, Feinbleche 26—26,50 6 Der Zinkmarkt Ulm, 10. März. (Ulm. Tagebl.) Die General-Direktion h O S E as A A mas ai E a der E als Ober - Werftdirektor | und Konfortialbetheiligungen 2943 682 4 (18838: is 190 O, 4 354,9 t, davon 85,7 °/9 na< Großoritannien und (, /o nah den | verblieb au< in der abgelaufenen Woche völlig gesGäftslos. Die | des Münsterfestes beschloß, am 30. Juni, als dem Tage des Major und Bats. Commandeur vom 3. Inf. Reat Prinz Karl v , f der Wers zu Klez, ¿Um hes des Kreuzerges<waders, Zinsen 3 344 133 „6 (1888: 2548 484 M), Provisionen 4814 846 #6 Ae e en bei, E Me Geboten f A Preis- | Seginns der Feier, festzuhalten. Ueber das F ctbrogranim ver- Bayern, unter Beförderung zum Oberst-Lt. ‘jun etatsmäß. ‘Stabs- Vieles der Berit zu E a navliaa S Le (18882-3938 669 6). Der Gewinn der Deuts<en Ueberset Na Mittheilung, des Statistishen Amts der Stadt nao a4 llen e E ita oke u L C e Zu S n E 5A Ie E Bo DeRE A M e : E n in Entbindung von der Ste!!ung als Kommandant S. M. Panzerschiff Beile wurden hnesbrieben $275.80 Die Referven Sa 2. März is vei fl Ma “ne Tien Für Blei und Bleifabrikate erhielt sich die biéherige Marktlage. Beleuchtung] des Münsters; am Montag, 30. Juni, Vormittags Fest- Ludwig und Adjut. bei der 2. Div., im 3. Inf, Negt. Prinz Karl ffen b En “Kavitän 4 See oe in des Stellung Gen Die Llgus ves Borlayre? um 722 887 M auf L 167 M 247 Eheschließungen, 935 Lebendgeborene, 52 Todtgeborene, zug, Nachmittags Festspiel ; am Dienstag, 1. Juli, Vormittags Festipiel, von Bayern, Hartmann, Major vom 17. Inf. Negt. Orff, im | als Commandeur der 1. Matrosen-Div.,- mit dèe Wahrnehmun E Ea E e e Meg e Gran 676 Sterbefälle. F : , Verkehrs - Austalteu. Nachmittags Fischerstehen; am Mittwoch Volksfest in der Friedrichau 3; 18. Inf. Regt. Prinz Ludwig Ferdinand, Fortenba<, Major, | Geschäfte des Inspecteurs der 1. Marine-Inspektion beauftragt E E E 215 r N S. T die mit Tilsit, 15. März. (W. T. B.) Das Eis der Memel hat Donnerstag B s is e O in ein Vorspiel, E E aas E Be Regts. König und Adjutant Bendemann, Kapitän zur See, unter Entbindung von M beiriina einer sufost Elb A S L die Kunst und Wissenschaft. sh in Bewegung geseßt und steht nunmehr die Eröffnung der Zwischenspiel u O O heilen des Zwischenspiels Co E Chef wi A TROBat at, Fab er, Rittmeister und | der Stellung als_ Chef des Stabes des Kommandos | Aktie genehmigt und dem Aufsichtsrathe und der Direktior D S ) Schiffahrt bevor werden dargestellt die » rundsteinlegung (14. Jahrh.), „Kaiser E hef vom 1. rain-Bat., im 2. Train-Bat., unter | der Marinestation der Ostsee, zum Chef des Stabes der Manöverflotte, | ertheilt. (ylóratye und der Zert E “Am beutigen Tage begeht der Dichter Paul Heyse in Hamburg, 15. März. (W. T. B.) Der Postdampfer Ah V. R ea O Ls O Abzug der r A 1704“. L P A Sth Major ohne Pa, zu Bats. Commandeuren, | Strauch, Kapitän zur Sce, zum Kommandanten S. M, Artillerie- “— Die Bilanz des Wiener Bankvereins weist für 1889 München das Fest seincs se<zigasten Geburtstages. „Suevia* der Hamburg - Amerikanishen Padceifahrt- A für 1 Sh o t ie g ehterdings nicht anders beseyt werden N i eas! D isher, Adjut. beim General- Schul schiff „Mars*, Tirpiß, Kapitän zur See, unter Entbindung | einen Bruttogewinn Von S196 209 Gi 0 Netto-Erträgniß L Gei der vom Bonner Provinzial-Museum unfern Neuß vor- Aktiengesellschaft hat, von New-York kommend, heute 4 Uhr E M, E B er in e die meijten werden Verhalt if W H O ct t 4. Dio, unter Belassung im | von der Stellung als Kommandant S. M. Panzerschiff „Preußen“, | 9 563202 Gulden nah Dee Vernwalfungörat becritedn e genommenen Aufde>ung der römischen Reisgrenzfestung Morgens Lizard passirt. : von Angehörigen der Bürgerschast ge]pie.k. 5 ch 4 I à la an e 28s 3, E aae Prinz Karl von Bayern, | zum Kommandanten S. M. Panzerschiff „Württemberg“, Frhr. von | Dividende von 8 Gulden und Ms Aeberträa t von von Novesium zeigen sih jeßt links von dem Mittelbau die London, 15. März. (W. T. B.) Der Union-Dampfer Lübe>, 13. (Kiel. Zta.) Zta.) Der Dampf Stv t G bee; E i m M 2 A L hel 20 5, Chev. Regt. Bodenhausen, Kapitän zur See, zum Kommandanten S. M. | 303223 Gulden auf die nächste Sahresre<nung Die Gewinne aus Fundamente eines zweiten großartig angelegten Bau- | „Danae“ is gestern auf der Ausreise von Southampton abge- | 25h Ka itän Gekues b fa 9 er Mer er as a f erzog Albre<@t von Weslerreih, vet Der 19 ZUner Stellung | Panzerschiff „Kaiser“, Xo <, Kapitän zur See, unter Entbindung | der Abwicklung der Geschäfte der Un ariscen Lndeébank, dex Biiläas werks; haben doch die in bis über 3 m Tiefe liegenden Gußwerk- | gangen. Ee é E R fa e orgen nas emel at O G f suite des vorgenannten Truppentheils, zu Div, Adjutanten, von der Stellung als Commandeur der 2, Werft-Div., zum Kowm- | riscen Anleibe der Mp briefkonvrèsion des SNLER Bodenkrebit- fundamente eine Breite von beinabe 2 m. Höchst kunstvolU ist ein hier Le rte e elbar N em Lübe>ker Hafen an oen D M S Hauptmann, kommandirt zum Generalstabe, vom 11. Inf. | mandanten S. M. Panzershiff} „Preußen“, v. Schumann I, | Fzstituts sowie Sie galizis<hen Propinations-Anleihe BIeibi Vel Ner- aufgede>ter Estrich ; bedeutungêvoll sind auch die. folofsalen Säulen- Theater und Musik. A 0 Ota 4 POF Cnegen Jahren für 2( & gebaut Len Von dec Tann, im 1. Inf. Regt. König, unker Verleihung | Kapitän zur Sce, untec Entbindung mit dem 1.- April d. I. | xe<nung von 1890 E “N u basen, welche ein Perifiylium zu bilden scheinen. Der hier zu Tage Königliche Sh l E edin af E E u N Qu N E Lea e La ON, Haupim, à la suite des 11. Inf. | voa dem Kommando gur Dienstleistung im Reichs-Marine- ; Frankfurt A1 13. Mar: (Getreidemarktberi@t von geförderte Säulenknopf zeigt eine hôdsstt eigenartige Umbildung rômisch- / öntglihe Sd auspiele. Sti s p M A L S egs. : er Lauer Me e 2 aa A ars Hauptm. à la suite des | Amt, zum Kommandanten S. M. Panzershiff „Bayera“, Frige, | Joseph Strauß.) Von “den Märkten der Provinz ist keinerlei Ver- dorischer Schmudweise. Was si hier hinsichtlich einer von Tacitus Der Spielplan der Oper für die nächste Woche lautet : Krise fo E F erlilt unvedeulenden aden und seßte Jeine fes B ls eg v H u A Fer Man, viese unter Verseßung in | Korv. Kapitän, zum Kommandanten S. M. Kadetten-Sculf{if ]} änderung zu verzeiGnen. Weizen ab A edenb 901—+$ 6, frei 1 Befe Gases. rinnen B M t Bee: | Vie Bott d sro Mitinog clabenorn Demnatas: | gon 5 de: dio igen Ela er Gemangiei Kanageribelle t, Gor, | Meh Bn Ebr e i v MalT ahn | Wu Suce B Mate isa t F z j j e die » n. g. eibt, te r- L ; ea nee ovner ag : A C z d A L E K C » 2 igen * u i w U É ror. v. ta Bahn, F t 9 S 9 4 2 s m Q ' tellung, welde man bisher von fol<en Anlagen hatte, ganz bedeutend. | Auf Allerhöchsten Befehl : „Sardanapal“ ; Freitag : „Othello“ ; Son | y H E 1 A N Da E a A hr 5, Chev. Regiments C E von Oesterreich, Unter | Korv. Kapitän, zutn Kommandanten S. N. Sciffsjungen-Schul schiff E S A Sa f aa N La N 28 I E —- Mit der am Geburtsfest des Königs von Württem- | abend: VIII. Symphonie der Königlichen Kapelle. E Lit eru uad) h 4 a f flosse er J Gr er St [fi Versetzung in den a l Stand naa Truppentheils, zum Escadr. | „Nixe®, ernannt. Piraly, Kocv. Kapitän, unter Entbindung mit dem | Brauerwaare hat den Gerstenmarkt ungünstig beeinflußt Für exquisite berg erfolgten Eier nas des Festsaals ist, wie der „St -A. Für das Schausptel: Sonntag: „Der Bibliothekar® ; di iets Os N n B d In a Me eten Chef, Berchtold, a E rain-Bat., zum „Comp. Chef, | 1. April d. J. von der Stellung als Mitglied der Schiffs-Prüfungs: | Franken (Ochsenfurter Gau) Saal: und Thüringer bleibt die Noti f. W.° meldet, auh der Neubau des nördlien Flügels des | Montag: „Die Quitzow's*; Dienstag: zum ersten Male: „Loni“ ; ner wede e j n lte Ba le Jahreseinna e A rug Kurzendorfer, Pr. Lt. und Burcau-Chef an der Kriegsschule, vom | kommission, zur Dienstleistung im Reichs-Marine-Amt kommandirt. | $192 4, feinste rumänishe 164—t, hofeine Mahlgerste 14} e Museums der bildenden Künste in Stuttgart nunmebr | Mittwoch: zum ersten Male wiederholt: „Loni“ ; Donnerstag: Dorf ect A terl. 104 L Ma P D - A4 ist, 8. Inf. Regt. vakant Pranckh, im 3. Inf. Regt. Prinz Karl von | v. Rosen, Korv. Kapitän, von der Stellung als Abtheil. Com- | afer {wad rh o Vi einge abges<lossen. Das Grdges<oß deéselben, in wel<hem prachtvolle | und Stadt“; Freitag: „Die Weisheit Salomo's* ; SBANGLENO e: tai es | 2, ren E ei welchem Bayern, Pronath, Pr. ¡4 vom 6. Inf. Regt. Kaiser Wilhelm mandeur bei der 2. Matrosen-Div., v. Franßius, Korv. Kapitän, | darfs gut behauptet, 17—18 M bez, Mais (mixed) p. Mär ene für die plastische Sammlung geschaffen find, ist {hon | Geschlossen, ies er Prinz von Wales ten Vorsiy führen wird, Leut A S es Ma Ans Loud, SUD8, von der Stellung als Ausrüstungs-Dircktor der Werft zu Danzig, | 117/10, p. April 116/10; die Lage bleibt cine gedrü>te. Speise» E Zeit bezogen; die Räume des ersten Ste>8s enthalten ; Sie Slî es Seen A St. Petersburg, 8s. März, Wie die „St Petersb. Ztg.“ er “i qu 2A una, L A and, s j Bn eh k entbunden. Hofmeier, Korv, Kapitän, unter Belassung in der | kartoffeln bekunden stramme Tendenz circa 3 Roggenkleie en Festsaal und 4 Säle für Gemälde, die alle zusammen dur< Morgen werden „Die Stüßen der Gefellshafi" gegeben. Ueber | mittheilt, bat der Rheder „Gun i” von der Murmanküste eine große r}, diele U E 1g 3 Réat ptleuten, zu Comp. Chess, | Stellung als Commandeur der 2. Torpedo-Abtheilung, zum | 9—} 4, Weizenkleie 8—+ #, ohne nennenswerthe Verände- die gleichfalls für Aufhängung von Gemälden bestimmte Zugangs- | morgen geht „Faust I, Theil“, und am Mittwoch uutes Tod“ in Partie Fische die Uee Mana Sub “tas (Kli fif d) Le Meyer, Pr. L. G A eg N Ludwtg Ferdinand, | Chef der Torpedoboots - Flottille, Draeger, Korvetten | rung, Spelzenspreu 2,80 4, Dfferten nicht zahlreih, Torfstreu galerie verbunden sind. Aus dem alten Bau nimmt man den Ein- Scene. Am dazwischen liegenden Dienstag fommt „Der Unterstaaté- | Fit sind erhalten iese Fische nt oe, a U in nicht unter Stellung à la suite M Truppentheils, zum Ad- | Kapitän, zum Ausrüstungs-Direktor der Werft zu Danzig, | 24 6, lebhaft. Mehl vernacläfsigt, namentli Roggenmehl gans in diese Zugangsgalerie, die sofort dur< ihre glücklichen Ver- | sekretär“ zur Aufführung, Das weitere Repertoire der Woche ist seh < ¡dhaft D bar bie Haut. d selben. Lide Wige jutanten bei der Kommandan ur der, Festung Germersheim, | ernannt. Galster I, Korvetten-Kapitän, von der Stellung | billiger käuflich; die Berliner Flauheit {eint hier Nahahmung zu iltuifse und {bre dem bestimmten Zwe> vorzüglich sich anpassende | folgendermaßen festgestellt : Donnerstag „Krieg im Frieden“; Freitag | !e L madhaft. aua a s ie Hau A e en at iche Gigen- Augustin, E des 4, Infanterie-Regiments König Karl | als Commandeur der Matrosen - Artillerie - Abtheilung ent- | finden. Course bleiben. Hiesiges Weizenmehl Nr. 0 335#—34 #4 Ausstattung überrascht. Die Wände sind mattroth mit s<warzen | „Göp von Berlichingen“ ; Sonnabend "Der Pfarrer von Kirfeld“ ; [haf L e ie es amerikanischen S E G O von Württemberg, bisher Insp. Offizier dortselbst, zum Bureau-Chef | bunden, Rüdiger, Korvetten-Kapitän, zum Kommandanten S. M. | Nr. 1 311—3234 M, Nr. 2 1 281 M, Nr. 3 254—274 e Nr. 4 Brüftungenz große ansprehend verzierte Hoblkehlengewölbe tragen | Sonntag „Der Compagnon“. E is nfer igung von sogenannten D an Taae E e i eld- - an der Kriegs\{ule, ernannt. Thäter , Hauptmann des General- | Schiffsjungen-Schul schiff „Rover“, Lavaud, Korv. Kapitän, zum | 221-234 #, Nr. 9 18-19 Mil<brot- und Brotmebl { Verb die Oberlich1de>e, die dem Raume ein rubiges und shônes Licht : Dorlinex Theater E : deli lten V such 7 le | vorzügliche Grgeb isse geli ctt babn n 4 stabes beim T. Armee-Corps, zum Major ohne Patent, Brug, Kommandanten S. M. Aviso „Pfeil“, ernannt. Thiele, Korv. | 58—61 4 Norddeutsche und westfälishe Weizenmehle Nr 00 28— giebt. Am Ende dieser Galerie verräth ein rei<gehaltenes, auf „Wittwe Scarron und „Ein Liebeszeihen“. die g el A u Veo a E M Tas une „ge 4 au Hr. q Pr. Lt. von der Centralstelle des Generalstabes, unter Verseßung in | Kapizän, mit dem 1. April d. J. zur Dienstleistung im Reichs: | 29 „6, Roggenmehl loko hier Nr. 0 28—29 4, 0/1 26—27 M \<ônen Marmorsäulen aufgebautes Portal den Eingang zum | beiden Einakter aus dem Lustspielabend „Galante Könige“, Alafus 11 Unts hi er t ekannten Kasanschen Ledersabrik von das Verhältniß à la suite des Generalstabes und unter Komman- | Marine-Amt kommandirt. Oelrichs, Korv. Kapitän, zum Kom- | I 241 —254 M (Obige Preise verstehen \ih per 100 kg ab hier. Festsaal, über dessen meisterhafte Ausfübrung na Dimension | wel<e bei den bisherigen Aufführungen den größten, durWslagenden afusow in Unterhandlung getreten. dirung zur Dienstleistung bei der Insp. des Ingen. Corps und der | mandanten S. M. Aviso „Zieten“, Flihtenhöfer, Korv. Kapitän, | häufiz au loko auswärtizer Stationen.) i: und Ausstattung bei der Feier nur Eine Stinime berrschte. Erfolg hatten, wurden von der Direktioa mit Hans Hopfen's prädch- New-Orl s. 14. März, (W. T. B) Der dur das Festungen, dieser obne Patent, Langhäuser, Pr. Lt. des 9. Inf. | zum Commandeur der 2. Matrosen-Artillerie-Abtheiï,, Saxn ow, Leipzig, 14. März. (W. T. B) Kammzug-Termin- Der Saal hat eine beträchtliche Höhe, cine reiche Lihtfülle tigem „Hexenfang und G. von Moser's „Herrn Kaudel's ral - ean 4. März, (W. L. D. er dur k. a Regts. Wrede, Brendel, Pr. Lt. des 1. Jäger-Bats., beide unter | Korv. Kapitän, zum Kommandanten S. M. Aviso „Grille“, | handel. La Piata. Grundmuster B. pr. März 4,977 4, pr fällt dur< die Oberlichtde>de ein, der dekorative Schmu> ist Gardinenpredigten" ¿U einem neuen Einakter-Abend vereinigt. i A ZAAA M iss iss iz E verursahte Schaden ist bisher Versetzung in das Verhältniß à la suite ihrer Truppentheile, unter | v, Dresky, Kapitän-Lt., zum Kommandanten S. M. Aviso „Blib*, | April 4,974 Æ, pr, Mai 4,9975 t, pr. Zuni LOTL M De Mi dem festlihen Charakter des Saals entsprechend gesteigert, In dieser Gestalt geht derselbe am Dienstag zum ersten Male in n Aue Ÿ; d én grn L u e D Kommandirung zur Dienstleistung dortfelbst, zu Hauptleuten, | v. Halfern, Kapitän-Lt., zum Kommandanten S. M. »sahrzeug | 4,974 4, pr. August 4,973 H, pr. September 4,974 M, pr. Oktober ohne do<h irgendwie überladen oder vordringli<h zu sein. | Scene. z i A L gger in E ive en E thei M esigea. ns M Daffenreither, Premier-Lieutenant bei der Gend. Compagnie | „Nautilus“, Büllers, Kapitän-Lt, zum Kommandantez S. M. | 4,974 H, pr. November 4,97} , pr. Dezember 4,974 «« Umsay Mit Woklgefallen ruht das Buge auf den prächtigen Pilastern _Das Repertoire der näbsten WowSe lautet: Sonntag: „Der Din V A M e I ede oder weniger beschädigt, jedoch i} von Schwaben und Neuburg, zum überzähligen Hauptmann, | Kreuzer-Korvette „Victoria“, ernannt, Hell hoff, Kapitän-Lt., nah | 30000 kg. Schwa. / und Brüstungen aus gediegenem Nassauer Marmor in Roth und Veilchenfresser“, Montog: „Hamlet*. Dienstag: „Wittwe Scarron“, b h ri an áb Mee en zu beklagen. Um Mitternacht ergoß Geiger, Zeug-Premier-Lieutenant vom Art. Depot München, | Schluß der Marine- Akademie von seinem Kommando zur Dienst London, 14. März. (W. T. B.) An der Küste 5 Weizen- Schwarz ; das De>kengewölbe, anu wel<em si< die Wandeintheilung „Ein Lieteszeichen“, „Hexenfang“, „Kaudel's Gardinenpredigt*“. Biitt- sid E gier, er die Dâmme, Arbeiter-Abtheilungen Pen zum Zeug-Hauptm, Smidt, Sec. Lt. im 7. Inf. Regt. Prinz | leistung im Reichs-Marine-Amt entbunden. Jachmann, Kapitän-Lk, | [adungen angeboten. dur< die Marmor-Pilaster fortseßt, bat sogenannte Stichkappen ; die wo: „Gräfin Lea“, Donnerstag: Zum ql: Male: „Antoinette“. a l des i afsers und besserten die besonders s<wawen Stelen Leopold, Jäger, Sec. Lt., kommandirt zum topographishen Bureau | zum Kommandanten S. M. Avifo „Jagd“ ernannt. Stîege, Manchester, 14. März. (W. T. B.) 12x Water Tapvïior 77 Gesimse und Einfassungen sind reich detorirt, die Gewölbefelder farbig n (27. Aktonnemcnts- Vorstellung): „Antoinette“. Sonnabend: er G w R des .W. T. B.° lautet: Der Was ; des Generalitabes, im 11. Inf. Regk. von der Tann, Fasel, Sec. | Kapitän-Lt., nah S<hluß der Marine-Akademie von dem Kommando | 20: Water Taylor 93, 29r Water Leigh 84, 30r Water Clayton bemalt. In Medaillons sind die Portráts von aht \{<wäktiscen um %. Male: „Dec Veilenfresser". st Lea isi eidung E . T. B.° lautet: ber 1 a, Lt,, im 18. Inf. Regt. Prinz Ludwig Ferdinand, C <nitßlein, | zur Werft zu Wilhelmshaven entbunden. Be>er, Kapitän-Lt., zum | 32x Mo> Brooke 83, 40r Mayoll 94, 40r Medio Wilkinson 10t, Künstlern angebracht: die Baumeister Behr und Böblinger, die Lessing- Ae O 1 ÂA mi ississippi geht hier etwas zurü, ist a N 4 o! Sec. Lt., fommandirt zur Equitationsanstalt, aut 2. Ulan. Regt. | Chef der 2. Torpedobtoots-Div. ernannt. Westphal, Kapitän-Lt., | 0x Warpcops Lees 88, 36r Warpcops Rowland 93}, 40r Double Maler Swi> und Zeitblom, die Bildhauer Danne>er und Syrlin und Das Lessing - Theater hat scin ochen - Repertoire ia folgender lichen Meldungen in S! Lo R a g a a A i König, Englert, Sec. Lt. im 1. Feld-Art. Regt. Prinz-Regent nah Schluß der Marine-Akademie zur Werft zu Wilhelmshaven | Weston 101, 60r Double courante Qualität 13}, 32° 116 vds 16 16 die beiden Kupfersteher Müller. Die Wände haben einen grünlih- | Weise entworfen: Sonntag: „Das vierte Gebot“ ; Montag: „Die in weiterem rasen Steigen begriffen. Das von Cairo gene ete Luitpold, sämmtlih ohne Patent, Ries, Sec. Lt. im 1. Fuß-Art. | kommandirt. Hartmann, Kapitän-Lt., zum Kommandanten S. M. | grey Printers aus 32r/46r 180. Fest. gelblihen teppichartigen Grund, der sehr angenchm wirkt und einen Ehre“; Dienstag: „Das vierte Gebot*; Miitwoch: „Das Bild des Fallen ist also anscheinend nur ein vorübergehendes gewesen. Obgleich Regt. vakant Bothmer, Gyßling, Sec. Lt. im 2. Fuß-Art. Regt., Fahrzeug „Albatroß* ernannt. Frhr. v. Malapert-Neufville, Glasgow, 14. März. (W. T. B.) Die Vorräthe ven passenden Hintergrund für Gemälte bildet ; das matte Glas des Ober- | Signorelli (leßtcs Auftreten des Hrn. Klein vor seinem Urlaub); bei Cairo und St. Helena der Fluß gegenwärtig 4 Fuß unter der äußersten Warnberg, Sec. Lt. im 2, Train-Bat, zu Pr.-Lts,, Spe>le, | Kapitän-Lk., mit dem 1. April d. I. zur Botschaft in Rom, Pohl, | Roheisen in den Stores belaufen s auf 851 160 Ln i118 hat ein leichtes, die Beleuchtung nit stôrendes Dessin. Die | Donnerstag: „Vas vierte Gebot“ ; Freitag : „Die Chre“; Sonnabend Höhe früherer Uebers<wemmungen steht, find_doh Anzeichen vor- Sousbrigadier bei der Leibgarde der Hartschiere, zum Pr. Brigadier, | Kapitän-Lt., nah Schluß der Marine-Akademie zur Dienstleistung im gegen 1 032 650 Tons im vorigen Jahre. Die Zahl der im Betriebe vier weiteren Säle sind wiederum einfa>er behandelt und haben | „Die Ehre“ ; Sonntag: „Das vierte Gebot“. Oi welche in der nächsten Wothe für diese Städte sehr bedeutende Straßberger, Zeug-Lt. vom Art. Depot Augsburg kommandirt | Reichs-Marine-Umt, kommandirt. Winkler, Kapitän-Lt., zum Chef efindlihen Hohöfen beträgt 89 gegen 81 im vorigen Jahre au< sämmtli% Oberlict. Es sind mit diesem Flügel wahrhaft | Wallner-Theater. : / cbers<wemmungen befürchten lassen. Die Behörden haben die Be- zum Kaiserlichen Ärt. Depot Ulm, zum Zeug-Pr. Lt, befördert. | der 1. Torpedoboots-Div., Stein, Kapitän-Lt., nah S<luß der New-York, 14. ärz. (W. T. B) Baumwollen- vornehme und gediegene Räume gewonnen, die für eine Gemälde- Die lustigen „Nachbarinnen und der pikante Einakter wohner des unteren Mississippi - hales in Kenntniß geseyßt und sie Prand, Major, unter Belassung Un Verhältniß à la suite des | Decoffizier-Schule zum Mitglied der Sciffs-Prüfungskommisfion, Wochenbericht. Zufuhren in allen Unionshäfen 57 000 Ballen; Ausstellung von ca. 4—%00 Bildern si ganz vorzüglich eignen und eine e K ônig Candaule erzielten vorgestern bei der Wiederaufnahme aufgefordert, alle möglihen Vorkehrungen gegen eine große Ueber- . Inf, Regts. König und unter Kommandirung zur Dienstleistung | ernannt, Ger>e I1I., Kapitän-Lt. , von dem Kommando zur } Ausfuhr na< Großbritannien 80 000 Ballen; usfuhr nah dem neue \{ône Heimslätte der Kunst für die weitere Fusdehrung unserer | in das Repertoire denselben Lachcrfolg ‘wie bei ihren Premièren ; \<hwemmung zu treffen. bei diesem General-Kommando, von der Funktion als Adjut. beim | Werft zu Danzig entbunden. v. Klein, Lt. zur See, zur Dienst- | Kontinent 23 000 Ballen; Vorrath 447 000 Ballen. : Staatsgalerie bereiten, Der Baumeister Ober-Baurath von Bo>k | au<h morgen gehen die genannten Stücke no< ‘cinmal in Scene, um : / General-Kommando I. Armee-Corps enthoben. Zorn, Hauptm. und | leistung im Ober-Kommando der Marine, Rampold, Lt. zur See, hat mit großer Kunst und feinem Geschick die Ausgabe gelöst, diese } am Montag dem zugkräftigen Schwank «Madame Bonivard* i Comp. Chef im Inf. Leib.-Regt., Köppel, Hauptm. à la suite | zur Werft zu Danzig, fommandirt. Hildebrandt, Pr. Lt. im neuen Flügel den alten Theilen des Museums stilgereht und har- Play zu mathen, der wieder in Gemeinschaft mit dem Einakter „Der ; des 2. Inf. Regts. Kronprinz und Adjut. bei der 3. Inf. Brig., | 1, See-Bak.,, von dem Kommando als Adjut. bei dem Kommando monish anzupassen und do< den strengeren Anforderungen unserer dritte Kopf * zur Aufführung gelangt. v. Walimeni<, Hauptm. à la suite des d. Inf. Regts. Groß- | der Marinestation der Ostsee entbunden. Knopf, Pr. Lt. im