1890 / 67 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nie die von der Reihsbankstclle in Flersburg am Obligation vom 16. April 1864 und dem Hypo- a Hermine, Emilie Pauline, Anna Christiane [71375] m Namen des Königs! |

S7 95, Suli 1888 ausgestellte inc ameiinas thekenbriefe vom 12. August 1864, Da tber Geschwister Berndt und Agnes Juliane | In den ei F. 1/89 zum Aufgebot ge tellten , D r î t t Y i l

1 Nr. 12 auf die ReiÓsbank-Hauptstelle in Ham- | 3) die Hypothekenurkunde über 100 Thaler Dar- | Reinboth zu Leimbach, sowie den Anspru der Agnes Rechtssahen erkennt das Königliche Amtsgericht zu c C d g E

d burg, an d Ordre es Pereen T LAlies. & E emar ggen guf gortand der ugen vom Juliane A an L Bett ieteit 2s O dur< den Amtsgerihtsrath Salmony für ä ; e e e

hi o age vo 920,— für kraftlos er- | 16. Juli zufolge Verfügung vo , Juli er Verhcirathun 2 S ; : D ;

/ Âlet warten. E für den Wirthen Friedri Fydri fa Gr. Javer in | gültig wegen des leßterwähnten Anspruches, welcher I. Bezüglich der Post von 25 Thaler Darlehn, Z zun eutschen Reichs - Anzeiger und Kóôn! Tell i ci! Slaals-An é |

Dén 11. Mie O gtbeitung var, | Mb Bud Ge Me 1g bisvet | Grundbuches über das ficht Band 11 Bl. 16 p. 28 des | eingeirasen auf Orr 29, November 1345 für die : Hegel. i . Civil- i óri undstü : A i rundbuches Uber da i ¿ : : é G L

Das Amtsgeriht Hamburg. Civil-Abtheilung gehörigen Srund}tu L: OMEE Zee gebildet | Br 5 "und Band I Art. 21 des Grundbuchs von | Kuratelmasse der Elisabeth Dreier, geb. S<hmidthen, M G67. Berlin, Sonnabend, den 15. Mârz 1890

: i 6

ur Beglaubigung : aus der Obligation vom 16. Juli 1870 und dem | e R rg De Gerichts-Sekretär. Hypothekenbrief vom 20. Juli 1870, Leimba< Abthl. 111 Nr. 1. von Rudelsdorf in Abtheilung 1. Nr. 2 des

4) die Hypothekenurkunde über 10 Thaler Erb- | 2) Ausfertigung des Erbrezesses vom 5. Sep- | Grundstu>8s Nr. 3 Gleinitz, wird das über die Post

i theil, eingetragen auf Grund des Erbrezesses vom tember 1836 mit Ingrossationsnote vom 24. Sep- gebildete Dokument für fraftlos erklärt und es 1. Ste>briefe und Unterjuhungs-Sahen. o 2E adit-Sese zus [71235] Ausfertigung. A 6. Oktober 1851 zufolge Verfügung a 54 Fa- | tember 1836 und angehesteten Hypothekenschein vom | werden alle unbekannten Berechtigten mit ihren An- F angaro Tre C gen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl Se én 7 Beruft-Senoferia A 0 O Im Namen Seiner Majestät des Königs | nuar 1852 für die Charlotte Skwarra in Abth. I]. | 22. September 1836, gebildet über die zuf. Ver- sprüchen auf die Post ausgeschloffen. 7 ne Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5 ger. 7. Erwroerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften j von Bayern y Nr. 5 des dem Besiger August Haebel gebörigen | fügung vom 22. September 1836 aus dem ge- . A. , . Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. 8, Wowhen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. erläßt das K. Amtsgericht Aschaffenburg auf Antrag | Grundstüks Rhein Nr. 35, gebildet aus dem Erb- | dachten Erbvergleih für Friedri Julius Friß\he | I]. Die Insertionskosten sind gleidheitlih zu J Mel Nieveue, SetanntinaGenigen, ' des ledigen und großjährigen Müllersobnes Heinri | rezeß vom 6. Oktober 1851 und dem Hypotheken- | zu Dödlig vol. I. pag. 208 des Grund- | vertheilen, die übrigen Kosten jedes Aufgebots werden

lichen Loandgeribts zu Aachen auf deu 9. Juni | [71372]

Gabel von Aschaffenburg, z. Zt. Studiosus der | hein vom 29. Januar 1852 bus von Dödliy eingetragenen, gegenwärtig im | den Antragstellern auferlegt. i EDAS i : - = Rechtswissenshaft in Würzburg, das nachstehende | 5) die Hypothekenurkunde 'über 7 Thaler 15 Sgr. | Grundbu von Döelitß Band I. Art. 8 Abth. III. Non MRe<ts Wegen. 2) Zwangsvollstre>ungen, 1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, G R La R endungen ni<ht weiter gehört werden Avs\chluß-Urtheil : Erbtbeil der Marie Chrost übertragen von | Nr. 2 verzeihneten 310 Thlr. preuß. Courant = Zobten, den 8. März 1890. Uusgebote, Vorladungen u. dgl. einen bei dem gedacten Gerichte zugelassenen Anwalt | Die Karoline Sulzer, ohne Stand. Ehefrau des | B. Folgende Ausei ;

1 Der Depositenshein hiesiger Volkébank ohne | Gr. Notisten Nr. 2 auf Grund des Erbrezesses vom 930 4 mütterlihe Erbegelder, zur Zeit der Voll- Königliches Amtsgericht. Abiheilung Il. zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | Hutmalers Josef nen in: Colinar wohnenb, | di ‘Ser gende Auseinanderschungs\aen, in wel<en

Nummer vom achten November eintausendaGthundert | 20, Juni 1839 und der Verhandlung vem 6. April | jährigkeit zahlbar, nebst etwaigen Zinsen und Kosten. Salmony. [71497] Oeffentliche Zustellung. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. vertreten durh Rechtsanwalt Garser fagt R E d eretigten Kapital als Abfindung erhalten,

a<tundactzig (8. November 1888), wona dieser | gemäß Verfügung vom 27. April 1842 na< | 3) Ausfertigung der Suld- und Pfand- | Vorftchende Urtheilsformel wird hierdur< aus» Karoline Wilhelmine Weyel, 4 Fischer, in | Aachen, den 10, März 1890. ibren genannten Ebemann mit dem A s Ee Eon enen: ber dave Moers. angenen

Heinrich Gabel an diesem Tage eben dieser Volks- | Abth. 111. Nr. 4 des dem Besitzer Gottfried | vershreibung vom 30. Mäâärz 1830, des | gefertigt. Wildbad, vertreten dur<h Nechtsanrwoalt Bohnenberger Plümmer, Siiia ver ‘(wilden ibnen bestehe 6d r Süter- P oiDexungen, deren Besiger im Grund-

bark ein offenes Depositum von Dreizehntausend | Mar<lanka gebörigen Grundftü>ks Gneist Nr. 7, Natirages vom 2. August 1832 und der Zobten, den 9. März 1890. in Tübingen, klagt gegen ihren mit unbekanntem Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. emeinshaft. Zur mündlicen V ha dl des b C AUNT eingetragen oder. midt zu eriuitteins KOY,

(13 000) Mark zur Aufbewahrung und Verwaltung gebildet aus dem Hypothekenshein vom 27. April | Cession vom 97. Oktober 1858 mit Ingrofsations-| - (L. 8.) Meisel, Aufenthalt abwesenden Ehemann Wilhelm Weyel, Rechtsstreits vor derx 11: Abtbeilüng dee Groilkäinter e hans S A und zwar: :

übergeben hat und auf wel<hem die weitere Vor- | 1842, dem Erbrezeß vom 20. Juni 1839 und der note vom 3. November 1853 und angehefteten Gerihts\@reiber des Königlichen Amtsgeri<hts. Sriseur, zuleßt in Kalmbad, O.-A. Neuenbürg, des Kaiserlichen Landgerichts zu Colmar i. E. ist - Im Regierungsbezirk Gumbinnen:

merkung vom 24. Dezember 1888 vorkommt, daß | Verhandlung vom 6. April 1843 Hypothekenshein von demselben Tage, gebildet über wegen Ehebruchs, mit dem Antrage, es wolle für [71364] Oeffentliche Zustellung. Termin auf den 22. April 1890 Vormittags | Ablös E Kreis Augerburg: L:

dieses Depositum vom leßteren Tage an nunmehr | 6) die Hypothekenurkunde über 40 Thaler Erb- | die zufolge Verfügung vom 30. Oktober 1858 auf Recht erkannt werden: Der Kaufmann Paul Doms zu Zduny, vertreten | 9 Uhr, bestimmt. . , ittag N As F UN föllmischen Grundstücken Groß-

12 500 Æ& betrug, wird hiemit für kraftlos erklärt. | theil des Johann Peyk und 35 Thaler Erbtheil der | Grund der vorecwähnten Urkunden vom 30. März | [72371] Oeffentlicße Yang, „daß die am 28. September 1886 zwishen den | dur< den Rechteanwalt Voges zu Militsch, klagt Der Landgerichts-Sekretär: Weidi Klei ng St Le - 2, 3 und 8 im Großen und

Aschaffenburg, 12. März 1890. Charlotte Peyf, agen von Weiditken Nr. 5 auf | 1830, 2. August 1832 und 27. Oktober 1858 vol. T. Die Ebefrau Louise Friederika Sophie Timm, Ps geschlossene Ehe wegen vom Beklagten | gegen den Bäermeister G. Baumgart, früher in ; g. ustebenden“ Fische A sowie im Sapiene- Fluß Königliches Amtsgericht. Grund des Kausvertrages vom 7. Dezember 1853 | pas. 96 des Hypothckenbuhes von Bottendorf geb. Oberländer, zu Altona, vertreten dur Rectss egangenen Ehebru<s gesc(ieden werde und Frephan wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, R E S E 6 nachfteb “ags erehtigungen bezw. Verwen- gez. L, v. Löwenich. ; und der Verfügung . vom 11. Dezember 1853 zu- | für die Witiwe Christiane Lungershausen, geb. | anwalt Fessen daselbst, klagt gegen ihren Ehemann, Beklagter die Prozeßkosten zu tragen habe" wegen Waarerforderungen aus dem Jahre 1889 mit | [71107] T G roß E Ee R Den Gleicblaut vorstehender Autfertigung mit der | folge Verfügung “vom 31. Dezember 1861 | Metner in Vottendorf eingetragenen, jeßt im Grund- | Arbeiter Franz Hinri< Timm, unbekannten Aufent- und ladet den Bekiagten zur mündlichen Verhand- | dem Antrage auf : Bekanntmahung. Abfindun fai rg Ie Band T Blatt Ne. 1. Urschrift bestätigt : nah Abth. 111. Nr. 12 des dem Be- bue von Bottendorf Band 7 Art. 324, Band 9 halts, wegen Chesheidung auf Grund böslicher BVer- Iung des Rechtsstreits vor die Civilkammer des 1. Verurtheilung des Beklagten“ zur Zahlung | A. Die nahstehend bezeichneten Aukeinander-| a Abtz M N N 3; Eintragungen:

Aschaffenburg, 12. März 1890. : sier Rudolf Bogdan gehörigen Grundstü>s | Art. 216 Abth. 111. Nr. 1 bezw. 5 verzeichneten lassung, mit dem Antrage, die ¿wischen den Parteien Königlichen Landgerichts zu Tübingen auf Samstag, von 259,15 M nebst 6 g Zinsen von 44,10 4 | setzungen : e E * 100 ‘Thi ith E fs O Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. | Weidi>en Nr. 18, gebildet aus dem Kaufverkrage 850 Thlr. Courant = 2550 # Darlehn nebîl 5 °/o bestehendz Ehe dem Bande na zu tre: nen und den den 14. Juni 1890, Vormittags 9 Uhr, jeit dem 13, April 1889, von 127,55 4 seit L. Jm Regierungsbezirk Gumbinnen: 0ER ur F ¡mütterliche Erbgelder nebst 5 %/ Daschuer, K. Sekretär. vom 7. Dezember 1853 und dem Hypothekenst eia | Zinsen. Beklagten für den \<uldigen Theil zu erklären, und mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten dem 6. Juni 1889 und von 87,50 4 seit im Kreis Justerburg : S S Bg A Ausstattung im Werthe von

a E vom 11. Dezember 1853 j 4) Ausfertigung der gerichtli®en Verhandlung | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Geri<hte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. qu dem 5. Juli 1389, Separation von Kumvscen ; Z b ‘Abtb 1IT N G Rudzio ;

7) die Hypothekenurkunde über 90 Thlr. 15 Sgr. | vom 29. Mai 1840 mit Ingrossationsnote | Rech!sstreits vor die Il. Civilkammer des Königlichen Zwette der öffentlihen Zustellung wird dieser Aus- I]. vorläufige Vollstre>karkeitserklärung des im Kreis Johannisburg: 100 Thl s itterlihe thei G c [71379] Bekanntmahun Erbtheil, eingetragen auf Grund des Erbrerglei<s | und 2 angehefteten Hypotbekenscheinen vom Landgerichts zu Altona auf Sonnabend, den | zug der Klage bekannt gemalt. Urtbeils, Ablösung der den Grundstü>ken Pilchen Nr. 22 Zinsen r. mütterlihes Erbtheil nebst 5 % g. trt vom 22, August 1844 gemäß Verfügung vom | 31. Mai 1840, gebildet über die ¿uf. Ver- 21. Juni 1890, Vormittags 11 Uhr, mit der Tübiugen, den 12. März; 1890. und ladet den Beklagten zur müntlihen Verhand- | und Ribittwen Nr. 28 im fiékalisc Wars L inen, sowie eine Ausstattung im Werthe von

Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten GeriG!® | 31, August 1844 für des MBottlieb Murfal in | fügung vom 31. Mai 1840 xol. 1. pag. 535 | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- Reuß, lung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amts- | oder Rosch-See zustebenden Fische cib reti E A E E ane Mubzioz

vom 10. Januar 1690 werden Me QuittungsEüGer | Abth. 11]. Nr. 8 des dem Besitzer Rudolf Bogdan | des Haushypothekenbus und im Flurbypothefen- | gelassenen Auwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. geri<ht zu Militsh auf den 20. Juni 1890, “im Kreis Cieiida: O) 9 A M6, 4) é u :

der Kreissparkasse zu Labiau er „:_ | gehörigen Grundstü>ks Weidi>en Nr. 18 «ebildet | bude von Unterfarnstedt für den Anspänner und öffentlichen Zustelung wird dieser Auszug der L Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>te der öffent- | Ablösung der den Grundstü>en in Skorupken i j Mir er Ges Erbtheil nebst 5 %/o

Nr. 870 über b5,01 M, ausgefertigt für Christian | Tus dem Erbvergleich vom 22. August 1844 und dem | Richter Gottlob Koch zu Unterfarnstedt aus der er- | Klage bekannt gemacht. lien Zustellung wird dieser Auézug der Klage be- | fiskalishen Dobegast- u d T ltc iskfo:S i O den Zinsen, sowie eine Ausftattung im Wer!he von

Luschnat, E a 8 Spott An vom 31 August 1844 wäbnten Verhandlung eingetragenen, jeßt Band 21 Vltona, den 3. März 1890. [71362] Oeffentliche Zustellun kannt gemacht. den Fscerelberètigung: E U d A O für Gharlotie Rudzioz Nr. 871 über 55,01 „4, ausgmertigt für Emilie | * $) die Hypothekenurkunde r 150 Thaler Dar- | Art. Nr. 612_ des Grundbuches des Königlien C. Siahl, / Die Marie Meta Bertha Else Meier's6e Vor- | Militsch, den 1. März 1890. im Kreis Pillkallen: 1) e L A ia vie aud

Lus@nat lehn eingetragen aus der Obligation vom 26. August Amtsgerichts Querfurt rubr. III. Nr. 1 verzeichneten Gerihts\<reiber des Köriglichen Landgerits. mundschaft zu Loccum, vertreten dur< Kommissionär (Unterschrift), Reallasten-Ablösung von Septi nlôpe t, die Wirtbefr eris: el nebst 2 o Zinsen für bia, La L. Mär 1890 1865 für den Krugbesiger Friedrih Prengel n 100 Thlr. preuß. Courant = 309 f Darlehn nebst S Kraußer in Themar, klagt gegen den Bier-| Gerictsf@reiber des Königlichen Amtsgerichts. Real laften-Ablösung von Spollen; Nudzio, in Pofsesern, und 150 Tblr Vater- ,, . J Cs s ri 2 } g é en Linfen nd of ters: L : L: - : en-L 5 - zt d, S Ul LOU D S - Königliches Amtsgeri@t. A Erndte C E 5) Äubfertigung der Bablung vom 2. Juni | [71369] _ Oeffentliche Zustellung. : jeyt T eamten Axfentbaltsorts lies ‘Ansprüchen 4 0 “im Kreis Ragnit: E E o s fr e D S bildet aus der Obligation vom 6. August 1865 und | 1866 mit Ingrossationsnote vom 2. August 1866 Die Ehefrau Anna Körber, geb. Beer, {n aus außereheliher S<hwängerung, mit dem Antrage | 171360] Oeffentliche Zustellung. Reallasten-Ablösung von Alt: Wißt en; A rene E dem Hypothekcnb ief vom 25. September 1869, | und angehesteten Hypothekenbuch8auszug von dem- Borgel, vertreten dur< den Anbauer H. Beer auf Anerkennung der Vaterschaft über die Ma L Der Gutßsbesißer Adalbert David in Kl. Drebnau Separation von Radische 4 eid di 2 Jacunowken N

[71383] Amtsgericht Hamburg. ¿{wird f ftlos erklärt | selben Tage, gebildet über die ¡ufolge Verfügung | daselbst, ibren Vater, als geseßlihen Vormund, ver- Meta Bertba Else Meier, und Zablung eines jäh , | vertreten dur den Justizrath Aisher hier klagi im Kreis Sensb : D e f; 5 In Aufgebotsfachen der Anglo Deutsen Bank n | Di K en des Verfahrers werden dem Antrag- vom 30. Iuli 1866 auf Grund der gedachten Ver- | treten dur) Rectsanwalt L. Müller bierfelbît, klagt lien Alimentationsbeitrags von 48 D ; t iéhr gegen den Besißer Hermann Buldt, früher in Gr. | Ablösung der d G bstück 1 in A i 300 Thlr, elterlihe Erbabfindung nebst 5/0

Hamburg, vertreten dur< die Rechtsanwälte Dres. fte ie f h es Versahren® 20 iva für Christian abers ül Rofleden Band 70 | gegen ihrea Ehemann, Anbauer O. Körber zu iden Raten voraus ita Mh h Geh, N Brebitau {ebf unbekannten M uifexitbalts, weden 1200, | Raniali@ g Fe n C aae éd en in Aweyden in der Zinsen, fowie eine Ausstattung im Werihe von

Donnenberg, Jaques, Ahrens und Stra, ist dur “Rhein, den ‘5, Februar 1890 Fol. 2958 des Hypothekenbuches des Königlichen | Borchel, jeyt unbekannten Aufenthalts, auf Che- Kindes 27 August 1886 E caaeRE and bis mit dem Antrage: den Beklagten ¿zur Zahlung von BereMUMn fe ruttinnen zustehenden Weide-| 76 Tblr. für Karoline Rudzio in Angerburg ;

Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom 8, März » Pn Ebnigliches Amtsgericht Kreigaerihts Querfurt rubr. Ux Nr. 5 eine 4 [Geiung oen böslihen Verlassens mit dem An- zum zurü>gelegten 14. Lebensjahre desselb is | 1500 4 nebst 5 9% Zinsen feit der Klagezustellung | Theil Pa bei Aevwi 3) Abth, I1I Nr. 10a b:

1890 E TeLEGen n ¡jeßt im Grundbu von Roßlcben Band 11 | trage, die Che der Parteien zu |<eiden und den und Tbei bén Belladtén zux rüindtiGei S zu verurtbeilen und ‘das Urtheil gegen Sicherheits- Höri Ee aci zu Moythlenen ge- 300 Thlr. elterliGe Erbabfindung nebit 5% der von Wilh. Ahrens in Wiêmar am 15. Mai : Art. 2 Abthl. 111 Nr. 3 verzeichneten 200 Thlr. Beklagten als s{uldigen Theil zu erkennen, und lung des Rechtsftreits Lo Vas Her G “Amts | leistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, uad “1 ‘Im Regierun; be irt i : Se, Ile Ente Ausstattung im Werthe von 1889 auf Gebr. Wolny in Hamburg gezogene, [71496] , Vekanntmachung. ; Courant = 600 A Darlehn, verzinslih mit 5 ‘/o ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung geriht ¿u Themar avf Montag deu 19. Mai | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung * Vim Kreis Pr ‘Doll Dgs 60 Thlr. für Johann Rudzio; tell e i A e esel R p 700, lata Sage l de r E E N ident iährlic in jährlichen Raten vom 1. März 1866 ab. Ks icin Kandgerichis L M a ap: Aner 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der a E iht die dritte Civilkammer des | Ablösung der Deputatholzanfuhr von Reichenbach 5 300 Télr use dad nebst 5 % stellerin indosirte See Ss 7 O GAbAD ‘Gli ide Band 30 | 9) Ausfertigung des Inventariums vom 27. Januar 1 n Lange : Ee | öffentlihen Zustellung an den Beklagten wird dieser öniglichen Landgerichts zu Königsberg i. Pr., Tbeater- | und Günthersdorf ; R ; Zinsen, sowie ei e A N OUng, EN 0 fällig 40 Tage nah dato, 1) über die im Grundbuche von Glieni>de Band 2 | 1255 und des Erbrezesses vom 6. Oktober 1831 mit auf den 17. Juni 1890, Vormittags 10 Uhr, k Auszug der Klage bekannt Ht plaß Nr. 3/4, Ziramer Nr. 79, auf den 18. Juui s 3 5 E insen, sowie eine Aufstattung im Werthe von

f; F ° 35 in Abtheilung Il. unter Nr. 3 aus S U E z a c _; Ne : bei d daten Ge- zug age bekannt gemaMr. 1 , I * Juni Zusammenlegung der in vers(iedenen Parzellen 131 Thlr. für Katkbarina Rudzio;

für fraftlos erklärt worden. Blatt Nr. 39 L (bil Di N», | Ingrossationsnote vom 8. August 1832 und angcheftetzn | Mil der Aufforderung, einen bei dem geda<ten Sf Themar, den 12. März 1890. 1890, Vormittags 11 Uhr, mit der Auffor- | zersplitterten Aker- und iesenflä L E R N 18

der Obligation vom 2. Oktober 1894 zrfolas Bre seben Tage, gebiidet über richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede Wenzel, derung, einen bei dem gedachten Gerichte zuge- ride; S n O Abfindungskapital e e; aa A M

Den 11. März 1820. A C4 F 5 Hypothekenschein von dem N mt8acridbt ivil-Abtheilung VIII. fügung vom 7. November 1854 für den Büdner | Sj. E A E | der öffentli ustellung wird dieser Auszug der i A i i Y Î i i : S s E ent E Gottlieb Aroppens in $ E zu 5 9% Nen E E 10 H E E De en Qu ng leser zug Gerihts\@reiber des Herzoglien Amtsgerichts. se Set ree Maa Ma lâgs a Br E u eres a. as a ues 11: rit, S i i ene D forderung von einhundert B Se E E f 2 9 Ma o E —— T ß u ejjerung der Lege c 46. Darle bst 4/9 Zinsen Romberg, Dr., Gerichts-Sekretair. eingetragene Darlehnsforderung derikle Schmidt, geb. Schwarze und deren Kinder: Verde, den 12. März 1890. bekannt gemacht. in den Grenzen der Gutsherrschaft Schlodien ; 7 Partikulier Sa Sin il n Nastems :

O A i Sophie Fricderike, ge 31. August (Unterschrift), 71363] ¡Oeffentli Königsberg i. Pr., den 10. März 18 f ; 71377 E 2) über „Hie Veiden D O ibeitma E Hoe N C E R Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. : N Gbiltemi Boi es Nemaoi>en ver- E Kentel, Kanzlei-Ratb, & P A Aeis Goefele b ‘Reb 11 Nr. 12 [7 af den Antrag o und 13 gus o E bung vom | Sohann Anton Christoph, geb. äm 24. November treten dur Retsanwalt Aulig in Rotenburg a./F., | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, Ablösung der den Grundbesißern in Groß-Möns- “2000 4 Darlebn nebft b %% Zinsen 100 M 1) der Wittwe des Halbhöfners Heinrich Gerken, | 13. Juni 1866 zufolge Verfügung vom 17, Iuni 1811, N a : / [71370] Oeffentlicze Zusteüung. Elagt gegen die Ehefrau des Gastwirtbs E. Roß in —— dorf im Clawuy-Sece zustehenden Fischercibere<ti- Partikulier Samuel Heinrich Thiel in Rasten- Elisabeth, geb. Warnke, aus Nindorf, als 1866 für tie verehelihte Kossäth Johanne Caroline | Christian Augult, geb. am 19. Dezember eas 1) Die Handarbeiterin Christiane Karoline, verehel. Neumorschen auf Rückzahlung des Restes cines der | [71367] Oeffentliche Zustellung gungen ; / burg; Vormünderin, und des Bollhsöfners Heinri | Lehmann, geb. Kick, zu Bukow zu 49/9 verzinsli Christiane E geb, Les N Pa r Martin, verw. gew. Lange, geb. Illgen, in Nieder- Dele l ihr ALNO am 27. Januar 1890 Die Handlung Ganz und Bendbeim zu Magde- Ablösung der auf den fiskalishen Seeen Kook und im Kreis Loeteu : Bremer in West-Ahrsen als Gegenvormund | eingitragenen Darlehnsforderungen von je dreihundert „Christiane Sopote, ge lib 3 “K Sleb N ée Ll geo: enen E l 20 A mit 70 M mit dem | burg, Breiteweg 30, vertreten durch Rechtsanwalt Probchen für einen Theil des Areals des jeßigen | Verwendung der für die nabbenannten Grund- der minderjährigen SIO weil. Halbhöfners | _— 300 Thaler, L aen e V oh tle Diensiag Anna Bertha Möbius, geb. Inn Lai 0 Ede E e Fete uft ahe Cohn hierselbst, klagt gegen den Handelsmann Alwin Gutes Lichtenbagen O stü>e festgeseßten Abfindungsfapttalien in der Fischerei» Heinrih Gerken in Nindors, E ¿ 3) üker die im GrundkuBe von Kossenblatt | Erbegelder Und eret zin ind des T } Hasle, In Yrelverg, E f 3 /0 KlagezusteUung N ; ; : 1 im Kreis Wehlau: NAblösungssache von Orlen : 9) des Neubauers Hinrich Lünsmann in Nindorf, A i Blatt Nr. 17 in Abiheilung 111. unter wähnten Rezelses ex Lon A B „ugut O 3) die Handarbeiterin Ernestine Pauline Berndt, Un S e agte zur mündliden Verhand- A E E Blatter ul Ablösung der auf den Grundstücken von Imten | a. Delen, Band 111 Blatt 49 der Michael Hef 3) des Halbhöfners Heinri Bruns in Nindorf, : 14. März 9 L IL. P. Q02 des Hypothe L uches : Gnet find geb. Haupt, daselbft, ; i I leri@t es BI s\treits vor das Königliche Amts- | [ih gelieferter Waaren mit dem Antrage auf kosten- für die kir&lihen Institute in Tapiau haftenden | shen Eheleute daselbst; Abfindung 97 M 60 _.; 4) des Anbauers Heinrich Gerken _in Nindor\, Nr. 1 aus deim Erbvergleihe vom "g" April 1842 | le ens ad a de O el E B Art 3 4) Amalie, verehel. Wagner, geb, Erler, in Gostriß tats Let Pan gen ters auf den A Mai 1890, | yflitige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung Reallasten, sowie für die Gesammtheit der A>er- | Eintragung: Abtb. 111 Nr. 1 68 Thlr. 23 Sgr. a Brinkköthners Fs A Ï Mine zufolge Verfügung vom 29, März 1853 tür Jobann Band 1V. Art O Band x. Art. 44 Abth T ss ai Augufi el, Leischke, geb. Hoff- Lichen Zustellung Ube. ieser Aude U j der Kl A von 90,25 nebst 6 °/o Zinsen seit dem 1. Januar Dafte id nr A s roll ati zu Imten | 7 Pf., Rest der köllmishen Hälfte der Wittwe Maria 6) des Anbauers Wilhelm Delventhal in Nie | Friedrich Kermas zu 4% verzinslis eingetragene | Ne, 2 bezw. Nr. 2 und Nr. 2. “A A S verehel, Lee, ges. Ds dem Bemerken bekannt gemacht daß pie Frist m ( 1890, das Urtheil für vorläufig vollstre>dbar zu er- Zusamimenlegun ‘d Felduiart J [8walde; Ainsen di Lifte des ube Ir eingeteagen MN 7) V olkes Friedri Tietje in Nindorf Erbgeldforderung von drei und dreißig 83 | “11, Die Kostea jedes Aufgebotes, unter gleicher i e Ehemänner : Einlegung des Einspruchs gegen ein in dieser Sate E e e R Beklagten zur mündlichen | Ablöfung der auf den. Grd stücfen zu Progels e bat, n Dien D “nactbeis A ia 1D Ch, C A5 « s E s C L E 2 . s E è A n. r! r s ; ¡ ‘Dr ê p ae erkennt dab E Aae Me e E vbucbe von Görzig Band 1. Dns E werden den be- | ;zy 1) den i a Sau August Martin, O enes Versäumnißurtheil auf 1 Monat Aiiioaebbt zu Glo ese 7 22, Mai 1890, e lldlirdia Grund - und Weidezinse, sowie E N 8 ierhe burg i. Haun. dur den Amtêrichker er in Nr 4 in Abtbeilung 11, unter Nr. 1 aus i i N S vormals in Nteder]alda, C EE : Vormittags 9 Uhr. i n; i i : b. Orlen, Band 1I1 Blatt 53 der Michael Heß- der Sitzung vom s. März 1890 für Ret: Bals e, E its 17 Y September 1834 S O ¿u 2) den Fabrikarbeiter und R Karl Spaugenberg, r L L 1890, Zustellung wird diefer Abbiug Wor flace E u6: LEA, lw Regierungsbezirk Danzig: schen Eheleute daselbst ; Abfindung 414 L0 s ; E e Grune ne ven Lo T Ne. 1 dem Erbvergleiche vom 3 August 1835 zufolge i s Möbius, vormals in Niederneusön- Gerichtes<reiber des Köniclichen Amtsgerichts mat. Ablöfung E D ES siatea Li Naff Besiteo Fri e f E n N E eve and 1, a , ¿gerlurv . . L, en c Ns: ; “ino 1171285 2c A : L / / . 9, 1 S ( u Nafsen- | Beier Friedr rosta den Michael un egine, Band IL, Blait 50, Abtbeilung 111. Nr. 1, D ie e E a De ais [71885] Auss<<lußurtheil. zu 3) den Schubmaher und Handarbeiter Karl Glogau, den 12 Zieh e bbn für die von Conradi’sche Stiftung haftenden | geb. Kosziak-Krofta’shen Eheleuten suldet ; E O L, Blait 2, Abtheilung T V iw eingetragene Manneserbe von eichundert neun und Verkündet am 3, März 1890. Gottlob Berndt, vormals E d Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Aen: des ver S ; im Kreis Ly>: Band 1L, Blatt 35, Abtbeilung 111. Nr. s, 2 Born, Gerichtsschreiber. zu 4) den Tischler Hermann Gustav eodor [71366] Oeffentliche Zustellung. eDciialiges, Danzige Kün er for pasteb M a U Fpaaat en Ebel U e O ta r mmereiforst zustehenden | Kopat-Konrad'schen eleuten für das Grundstü>

ta 169 . 15 Sgr., 5 ; i Band 1, Blatt 7, Abtheilung I. Nr. 3, sc<8z1g - 169 Thl e intt | Auf den Antrag des Grundbesigers Michael Wagner, vormals in Rabenau, M Der Nectsanwalt Arnold zu Krotosci t 48, Abtheilung 111. Nr. 1, cine jede bestehend aus Ausfertigung der Ur- | gank in Karwen erkennt das Königliche Amtsgericht | su 5) den Messers<mted Johann Gottfried Wilhelm gegen die Erben des Ausgedingers Joseph n Hos (71365) Oeffentliche Zuftellung. Weidereh!8; Sußken, Band 1 Blatt 4, in Folge Abverkaufs von

Band IL, Blat f A int < be it Ï : A and IL, Blatt 49, Abtheilung Ill. Nr. 1 funde, aus welcher die Eintragung geschehen, mi : i Amtsgericts-Rath Dr. Leishke, vormals in Döbeln, Der Sattlermeist : er; J im Kreis Elbing: Parzellen zustehenden Entsc;ädigungskapi eige S Brautshaphypothek von 625 Thaler | daraus geseßtem Eintragungêvermerke und beigehef- Ls den Amisgerichts-Rath Dr jeßt sämmtlich unbekannten Aufenthalts, E V Be Morawski, seit 20 I vertreten E E N Ä P Ablöfung des Domänenkanons von Zeyersvorder- 332 uts 28 3: G aung gun Courant (Sechsbundert fünf und ¿wanzig Thaler Feu Ovporhelenlgeine des betreffenden Pfandgrund- |" Hie Hypothekenurkunde über 150 Thlr. nebst 6°%/ | zu 1) auf Trennung der Ehe vom Bande wegen A ibalis E ahren: Une kIlagt gegen den früheren Avantageur n Seliha, | campen;z : ; a. Abth. 111 Nr. 2: Väterlihes Erbtheil von je Courant) ¿zu Gunsten der Chefrau des Pflugköthners \tü>s auf Antrag: Auaust Fis Glienid Zinsen, Darlehn des Michael Olschewki, eingetragen bösliher Verlassung, 9) die Anna Morawsfa, verchelihte Molczyk früher zu Militsch, jeßt unbekannten Aufenthalts im Kreis Marienburg: 9 Thlr. 13 Sgr. 3 Pf. der Geschwister Michael, Hinri< Cordes, Catharina Marie, geborene Lind-| U z e Sva gust D Reeß in Briesct P Aktb, IIL, Nr, 1 des Grundbu&s des dem | U 2% 3 u. 4) auf Trennung ter Ehe vom Bande J im Beistande ihres Ehemannes, Wirths | egen Waarenforderungen aus den Jahren 1887 und Reallasten Ablöfung von Tiegenbof, Altendorf, Gottfried, Charlotte und Catharina Czypull. horst, zu Nindorf, wird für kraftlos und vollständig U es L ' | Grundbesißer Michael Wank gehörigen Grundstü>s wegen Gier Mera ens, G auf Her- i Gregor Molczyk, unbekannten Aufenthalts, 1888, mit dem Antrage: I. den taaten zu ver- De L ae Data, Pg d, s e F ee E Erbtheil von erloschen erklärt. des Häuslers August Noa>, Karwen Blatt 25, auf Grund der Obligation vom ¿ f ellung es che h ek 4 L Ba Sun aus dem gegen Josevh Morawski ergangenen, am E an den Kläger 194 Mark 90 Pfennig nebst | walde ep Ti n einland, Platenhof, Reimers8- je “o E Ñ u. AEN derselben Geschwister. des Büdners Wilhelm Lehniger, 7, Juni 1843, wird für kraftlos erklärt. zu 5) au Ans er Che vom e weg 2, Jali 1887 verkündeten und am 6. Juli 1887 zu- fünf pro Gent Zinsen seit dem 17, Januar 1888 zu | FAh[ssun 4 M Eo Grundstüd Neutei> n is Rox d estkaufgeld von 50 Thlr. pes Rittergutsbesißers Emil Bu oar E / 4 aue Ss “flagten zur mündlichen Verhand- e Ne e E E, 8 i La Bee Ds S fctlenden Bie, auf den Grundstü>ken zu Neuteich r N se ¿Aariral, verehelihte Wirth Karl 8 Bg 7 attke, 713 Deltagre ns 9 rotos<in, mit dem Antrage auf Verurtheilung der , ellaglen zur mündUchen : T ; ¿ X B ; 20 N E t tke [71381] Bekfanninmachung. lus 2 A e m S PBeklagten als Erben ohne Vorbehalt R ban E Ong des Rechtsstreits vor das Königliche tuna u Ser0 (Weichsel) ; d. An n E N ise C LUS Erbtheil nebft des Eigenthümers Wilhelm Gang, Dur Ausschlußurtheil des unterzeichneten Amts- 7 I 1890 E itl Î 9 übr mit Ausgedinger Joseph Morawski, an den Kläger Dl 8geriht zu Militsch auf den 20. Juni 1890, | 1y Jm Regi a. 8bezirk Marieuwerder: 9) 15 Thl en Erbtbeil uu s; Schuhmaters KFriedri@ Miethe, gerihts vom 5. März 1890 ist der Hypothekenbrief | Juni , Vormittag S Goeridits 55,20 4 nebst 5 9% Zinsen von 43,40 „& seit dem Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffent- s ge R 8 K „O : Wilbel N rbtheil nebst 5%/ Zinsen der j über die im Grundbuche von Weißenfels Band 34 der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte 37. Zuni 1887 zu zablen, ihnen au die Kosten des lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- m Kreis Konißt: ilhelmine Czypull,

. des

; Besi Rhei * des Datbde>ters Wilhelm Görésdorf, 7 - Reall Abl Long ; 3) 15 T : é 4) des Besibers August Haebel zu Rhein, cs Kos j Blatt 19 Abtheilung 111, 2 für den S , | zugelassenen Anwalt zu bestellen. A Rewhtsftreits aufzuerlegen und das Urtheil für vor- kannt gemat. eallasten, Ablösung von b t: ) blr, Erbtheil nebst 5/o Zinsen der 5) des Besißers Gottfried Marchlanka ¿u Grneist, des Kossäthen August Kermas, ellung für den Shuhmawer Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser läufig vollstre>bar zu erklären, und ladet die Be- Militsch, den 28. Februar 1890. É ai A Cairo ien Dein ri@swalde; g e Eble Si nebst U Zinsen der

; - I fa zu 4 des Bauern Carl Fischer in Görzig, meister Karl Polzin und dessen Ehefrau Henrieite, : s e des Besigers Rudolf Bogdan zu 9 der Eigenthümer dcr betreffenden Pfandgrundstü>e geb. Damm, von Weißenfels auf Grund der Ur- diee in elan, R fiele Len Oen Aud des Rechts- Geritsöschreiber ror Amtsgerichts im Kreis Schweß: Elisabeth C3ypull (au< Ernestine genannt); 8) des Besigers Cârl Prengel zu e G für frattlos ertei v 1890 L 04 T P e bebuts Der Gericztéscreiber des Königlichen Landgerichts. auf e Î Ae M U too e V S H EEE E i O N O A e E B Y p Kreis Cen \ erkennt das Königliche Amtsgericht zu Rhein dur Königliches Amtsgericht neuer Auéfertigung für kraftlos erklärt worde Hammer, Aktuar. um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | [71373] al n den Königlichen Oberförslereten Sr mede Un erwendung des dem Johann Stroegel und feiner den Amtéri6ter Lehmann für Recht : Königliches Amtögert@k. | Weißenfels 4 Ms 450 ri worden. h bex Klage bekannt aünat Di age-Auszug. Stronnau zustehenden Weideberehtigung ; Ebefrau Luise, geb. Bru>kner gehörigen «Grundstü 1) die Hyp ü 155,25 H voll- tenfels, den 5. März 1890. g gemachk. e zum Armenre<hte belafsene Anna Johanna, im Kreis Tuchel: Sgiemonken Blatt 15 festgeseßten Ab 4 É lvare L 10 Koften der Ein- | [71374] Jm Namen des Königs! Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. (71368] Gerichtss@reiber d beilihen Amtsgericht po. e ohne Geschäft, zu Aachen, vertreten | Reallasten-Ablösung von Groß-SHliewiß. von 500 4; Spa Aa Napitals tragung, cingetragen auf Grund des Verglei<s vom Verkündet am 7. März 1890. In Sahen der Chefrau des Maurers Georg ; reiber des Königlichen Amtsgerichts. | dur Rechtsanwalt Giesen in Aachen, klagt gegen V. Jm Regierungsbezirk Bromberg: Abth. 111 Nr. 7: 33 4 33 Z Grbtheil des Jacob 8. Suni 1889 am 30. März 1881 für den Grund- Rubel, Gerichts\reiber. : e O E A Be Porte Ha ae Dora, Mee Tee Ubt un e en T Oa Keller , „Saitwirih, E M M Bes, R Gang iger Jo! iao i i th. III. Sachen betreffend das Aufgebot verloren ge» ie eingetragenen Gläubiger ‘bez. deren Rechts- | deren genannie ' er E ' e ntrage: „Königliches Land- ösung der dem Freisulzengute Neu-Glinke in th. III Nr. 10: 26 M 67 i Ne. 33 n BUE Enn i bebbeigen 0A Den toeker Urkunden h na<folger sind mit ihren AÄnsprücßen auf folgende bekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen böslicher C7 O ee Zustellung, cie wolle die zwischen Parteien bestehende ge- | dem ehemaligen Forstrevier Monkowarsk zustehenden | Elisabeth Jeromin. Z Grbtheil der, Grundstü>s Orlen 59, gebildet aus dem Hypotheken- erkennt das Königlihe Amtsgeribt_ zu Quer- | im Grundbu von Jähnsdorf Band I. Blatt Nr. 12 Verlassung, ladet die Klägerin den Beklagten zu Ry t neager athias e: Hi Ferien fonds Gâütergemeinshaft für aufgelöst erklären, | Weideberetigung ' Abth. 11 Nr. 11: 26 K 67 Z Erbtheil d brief vom 31. März 1881 und dem Vergleiche vom furt dur den Gerichts-Afsessor Dr. Heinrich | in der I. Abtheilung unter Nr. 1 aus dem Kauf- | dem behuf Ableistung des ibr im re<tskrästigen in A Gin rena ur< Rechtsanwalt Dr. Sn tertrennung ausspre<en, die Parteien zur Aus- | werden hierdurch zur Ermittelung unbekannter | Elsa Washk, geb. Jeromin. Ee 8. Juni 1880, für Relt: Sind U erige zom bn Srtober 1811 eingetragene, an- Ta L „HerzogliGen Me u L E R i R S LS, obne a O A M R vor Nea Futerefsente und E E Seatimgton Ah M Ie 12: 6 M 67 Z Erbtheil des R , z i - Dokumente werden für | geblich getilgte ot ten v ierse i ; h j; z ' Jed), l eklagten die Kosten zur La en ekannt gemaht und alle diejenigen, welche il Bloch, Î) die Hypothekerurkunde über 1000 Thaler SE L Holgeide E Í y a, 2 Thlr. evo Saufgelder des Martin | Eides auf den 9. Mai 1890, anffehen 10 Uhr, ohn- und Aufenthaltsort, mit dem Antrage: das | legen. Klägerin ladct den Beklagten hie. münd» hierbei ein Interesse zu haben vermeinen, auf- Abth. 111 Nr. 13: 26 #4 67 Z Erbth ¿il der

e t

[70288] Jm Namen des Königs! Auf den Antrag: R 1) des Besiters Johann Krosta in Oclen, 2) des Besitzers Andreas Gor{s zu Salza, 3) des Besitzers Johann Kloß zu Gr. Jauer,

en in Kosscnblat wohnhaft,

mm MTAS P

zu e. in Lübben, di brig

Ü

lehn, now gültig in Höhe von 157 Thlr. 7 Sgr., kraftlos erklärt: : e Köni li LUndgeriót De die d < Kl \{ ift li V T 2E j é T ; rtigung des Erbvergleihs vom 16./20. Juni Schulz, vor dem bezeichneten Gerichte anstehenden Ter- nigliche e wolle die dur ageschrift | lihen Verhandlung des Rechtstreits vor die I. Civil- | gefordert, sih spätestens zu dem auf Regine Philippczik, geb. y

lragen p Frias e area vom 10 oie at A ationsnote vom 28. Juli 1848 und b. 20 Thlr (Rest von ursprünglih 60 Thlr.) | mine. pan Zwe>e der öffentlichen Zustellung gon F November 1889 eingeleitete und durch den | kammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen auf __ Dienstag, den 20. Mai 1890, UE Jm Be Mer angSberirk Königs? „erg : Catharina Jaeger zu Heilige - Linde in Abth, U. | an ebesteten Hppothekenshein von demselben Tage, dergleichen des Gottlieb Schulz wird diese Ladung bekannt gemacht. Vi : e Joseph Hompesh unterbrohene Instanz en 21. Mai 1890, Vormittags 9 Uhr. im Zimmer Nr. 7 der Königlichen Generalkommission im K-ceis Allenstein : E Nr. 58 des Grundstücks Salza Nr. 3 von dort auf | ge ildet über die zuf. Verfügung vom 28. Juli 1848 ausdes@lofien. Braunschweig, 12, März 1890. as O genannte Erben für ik pen E Lit achen, den 10. März 1890. zu Bromberg vor dem Herrn Regierungs-Rath Ram- Verwendung des dem Wirth Johanyr, Drase als Salza Nr. 16 und von dort nah Abtb, I. Ar. 5 | au Haushypotbelen e Erb rei pet e tra E on lid s | dms Hdt Seite S erioglichen Landgerichts iren uns iur Haup e er Verhanblun “es GeriGtdsreiber des, Königlich Landgerichts die R A Ma De ieania, selbst im F le D 461 N He bas Groß-Berty ng Band X des d Ö - 8 d erwähnten Erbvergleiw etngekragenen ni es Amtsgericht. i . : en Lañdge . i alle a r. U y :

Fe s Heliger Aunnos, SEN dete S M Wir. erat a mütterliche Erbegelder für g E S Reéstsftreits vor die I. Civilklammer des König- i i Cs einer Verleßung gegen s< gelten lassen müssen und | von 508 Mark-lsiateriu aoas Ent\shô* igungskapital3