1890 / 67 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

b. ten weiteren Mitgliedern :

3) Ernt Warnbcr zu Niet stein, zug!ei<h Stell- vertreter der Lirektoren.

4) August Dettweiler ¿zu Laubenkeim.

5) Jacob Schmitt zu Guntersblum.

Die Einîitt der Liste der Genossen ift während

der Dienststunden des Gerichts Iedem gestattet.

Darmstadt, dcn 214. Februar 1899.

Grofßberzogli%es Amtsgerit Darmstadt T. Dr. Berchelmann.

[71331 Eitersel@. öln unserem @enofsen\<baftéregister in bei Nr. 5 „Eiterfelder Darlehnskafsenverein, cin- getragene Geuossenschaft mit uubeschränkter Daftpflicht““ Folgendes eingetrogen:

Das Gesellschaftéstatut ist dur Bes&luß der G:neralversammlung vom 24. November 1889 na Mafgabe der Bestimmurgen des Geseßes vom 1. Mai 1829 geändert. Das vollständig revidirte Gesellsbaftsstatut befindet < Blatt 86 bis 94 des Beilagebandes.

Geaenstand des Unternebmens ist:

1) Die Verbältniffe feiner Mitglieder in ieder Beziebung zu vertefsern, die dazu nôtbiaen Ginri- tungen zu treffen, vamentlid die zu Darlehn an die Mitalicder erforterliben Geldmittel unter gemein- iHaftlider Garantie zu beschaffen, besonders au müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinien.

3) Etn Kavital urter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirtb] Haftsverhältnisse der Ver- einémitglieder“ anzusamtmein

Alle fentlichen Bekanntmahungen sind dur den Nereinêvorsteber zu unterzeihnen und in dem Land- wirtbs<aftliden Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeicbnenden hinzugefügt erden. Die Zeichnung bat mit Ausnabme der na<h- enanrten Fälle nur dann verbindlich? Kraft, wenn

vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter d mindestens zwei Beisißern erfolgt ift. Bei nlider oder theilweiser Zurückerstattung von Dar- ebn sowiz bei Quittungen über Einlagen unter 00 A und über die eingezablten Gescäftsantkbeile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinévorsteber oder teen Stelivertreter und mindefters einen Bei- sitzer, um dieselte für den Verein redtéverbindlicb zu machen. In ellen Fällen, wo der VereinSvor- cleizeitia dessen Stellvertreter zcihnen,

»

- “. 114i a

steher und i gilt die Unter’hrift des legteren als diejenige eines Bei!siters.

Eingetragen zufolge am $8. März 1399,

Die Einsicht der Liste der E enoffen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Eiterfeld, den 8. März 1590,

Königliches Awtêsgeri>t. Großhne.

Verfügung vom 8. März 1890

Frankenthal. Befanntmahung. [71493] Auf Grund Gesellschaftsvertrags vom 19. Januar 1890 besteht unter der Firma: „Landwirthschaft: licher Konsumverein eingetragene Genossen: schaft mit bes<hränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Edigheim cine Gesellschaft von nit ge- s&lossener Mitglicderzaûl. i: E

Geger stand des Unternehmens derselben ift: 1) ge- meinscaftliher Einkauf vor Verbraucbéftoffen und Gegenständen des lantwirfhschaitlicen Betriebs; 9) gemeinschaftliGec Vertaus landwirtbf<{aftlicher Erzeugnisse. O

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- rosens<aît muß dur< zwei Borstantsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten aegenüber Re>tsverbindlich- fait baben soll. Die Zeichnung geschieht in der Meise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die von der Genosscns<haft ausgebenden öfent- liber Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossens&aft, gezeiwnet von zwet Vorftants- mitgliedern; die von dem Aufsichtêrathe ausgchenden, unter Benennung desselben, von dem Präsidenten untericihnet. Siz find zu veröfferntlihen in dem „Frankfentbaler Tagblatt". E

úFedes Mitglied der Genossenschaft baftet für die Rärbindlichkeiten der Genofsen\caft sowobl dieser, mie unmittelbar den Gläubigern derselben gegenüber bis zum Betrage von je 10 #6 für jeden erworbenen Gescäftäantheil, Die höchite Zahi der Geschäfts- antbeile, auf wel<e ein Genosse < betheiligen kann, beträgt zwet.

Mitalieder des Vorstar.des sind dermalen: 1) Iakob Dictl, A&erer, Direktor, 2) Heinri Staab, Lebrer, RKentant, 3) Heinri Schmitt 11, A>erer, StelUver- treter dis Direktors, 4) Martin Wilcr I, A>erer, und 5) Wilbelm Okblingec IV, A>erer, alle în Edigkbeim wokbnkaft.

Die Eink&t der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Fraukenthal, den 13. März 1890.

K. Landgericht s@reiberei. Teut<, K. Obersekretär.

Frankenthal. Befanntmachung. [71484] Betreff: „Vorschußverein Grünstadt einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sie zu Grünstadt. : Zum Kontroleur des Vereins wurde Franz Diez, Kaufmann aus Kirbheimbolanden, gewählt. Frankenthal, ten 13. März 1890. K. Landgerichts\<reiberei. Teuts <, K. Obersckretär.

Gladenbach. SBecfanntmachung. [71482] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Ord -Nr. 3 Folgendes eingetragen : Landwirthschaftlicher Consumverein, ein- getragene Genosseushaft mit _unbe- schränkter Haftpflicht, mit dem Siß in Gladenbach. Das Statut ijt datirt vom 30. Januar 1890. Gegenstand des Unternebmens ift: 1) gemeinschaftliher Einkauf von Véerbrauwê- stoffen und Gegenständen des landwirths<{aft-

lichen Betriebs, _ landwirihs<aft-

2) gemeins<aftlicer __li>er Crzeugnisse.

Die von der Genossenschaft ausgebenden ôffent-

liven Bekanntmacurgen erfolgen unter der Firma

der Genoffenschaft, gezeibnet ron 9 Vorstandêmit-

gliedern, und werden in die Zeitschrift des Vereins

Naffauischer Land- und Forstwirtbe aufgenommen. Die Willcnterklärung und Zeichnung für die

Verkauf

Gerossershoft ges&icht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunters&rift beifüger.

Den Vorstand bilden: :

1) Posthalter Carl Spics, Director} 13

2) Ludwig Iacob, Rendant, (Gladenbach,

3) Jobann Georg Lenz, Stellvertreter des

Dircctors, in Erthau*en,

4) Caépar Happel in Bellnhausen,

5) Bürgermeister Wege in Rabbelsbaufen._

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während ter Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Gladenbach, 11. März 1890.

Königliches Amtsgericht. I. Gross-Gerau. Befanntmahung. [71483]

Der Landwirthschaftliche Consumverein Lee- heim, eingetragene Genossenschaft Lat mittelst Bes<lüssen vom 17, November 1389 und 2. Fe- bruar 1890 ein neues Statut angenommen, wona seine bisherige Firma miitelst des Zusaßes

e mit unbeschränkter Haftpflicht“ ergänzt ift.

Der Sitz der Genossen\caft bleibt in

Der Gegenstand des Unternebmens iît:

1) gemeins<aftlider Einkauf von Verbrau<hs- stoffen und Gegenständen des landwirthscast- lihen Betriebs, L

2) acmeins@aftlichcr Verkauf landwirthschaftlicher Erzeugnisse. A

Der Vorstand bestebt na< dem neuen Statul aus dem Direkior, dem Rendanten (Bul- und Kassenfübrer) uxd zwei weiteren Mitoliedern, von welchen eincs als Stellvertreter des Dircktors zu bestellen ift.

Die von der Genossens<aît au®gchenden öffent- liden Vekanntmacungen crfolgen unter der Firma ter Eenossenshafï, gezei<net von zwei Vorstands- mitgliedern; die von dem Aussiht2rath ausgehenden unter Benerrung tetselben, ron dem Präsidenten unterzeichnet.

Sie sind in dem Groß -Gerauer Kreisblatt auf-

zunehmen. _ Beim Eingehen dieses Blattes bestimmt der Vor- stand mit Genebmigung des Aufsichtsratbs bis zur näcsien Generalversammlung ein anderes an dechen Stelle. :

Die Willenserklärung und ZeiSnurg für die Gc- nofsens@aft muß dur zwei Vorstande mitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtéverbind- keit baben foll.

Die Zeicbnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Scnossenschaft ihre Noameréunterschrift beifügen.

Groß-Gerau, den 6. März 18909.

Er. Amteaeriht Groß-Gerau. Ludwig.

Lecheim.

[71332] Hagen. Unter Nr. 5 des Genossenscafts-Registers, wosclbst der Consum-Verein Eintracht cinge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Delstern vermerkt stebt, ist am 10. März 1839 Folgendes eingetragen:

Der Lagermeister August Göbel zua Delstern ift aus dem Vorstande ausgetreten urd statt feiner der penvonirte Gens8darm Carl Palcßfki zu Hagen- Eilpe zum Vorstandemitgliede (Schrififührer) ge» roâblt.

Hagey, den 10. März 1890.

Königliches Amtsgericht.

[71333] Lahr. In das Genoffenschaftsregister wurde ein- getraaen mit O. -Z. 26: Laudtvirtschaftlicher Konsumvercin und Absatzverein Dinglingeu eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Datum des Statuis 9. Januar 1890. Sitz der Genossenschaft Dingkingen. Gegenstand des Unternehmens:

a. gemeins<aftli<her Finkauf von Verbrau@sstofen und Gegenständen des lantwirtbs<aftlicen Betriebs ; b. gemeinscafiliher Verkauf landwirtbs<aftli&er Er- zeugnisse. Die von der Eenossenshaft au®Lgehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genofsens<aft, gezeihnet von zwei Vor- standémitzliedern, die von dem Aufsichtsrathe aus- gehenden unter Benennung desselben von desscn Vor- tenden unterzeihnct. Sie sind in das badische lantwirth\chaftlide Wochenblatt auf;zunebwen. Die Willenéerklärung und Zei<nung der Genossenschaft erfolgt dur< 2 Vorstandsmitglieder derart, daß die Zeichnenden ¿u der Firma der GSenofsens<{aft ihre Namecnéunterschrift beifügen.

Die Mitglieder des Vorstands sind: Friedri Heitelmann, Georg Sicefert, Friedri Langenbach, Ecorg Blum von Dinglingen.

Das Verzeicniß der Genossenschafter kann jeder- zeit beim Großh. Amtsgeri>t Labr eingesehen werden.

Lahr, den 5. März 1890.

Großh. Amtsgericht. Eichrodt.

[71334]

Lahr. ïIn das Genofsens{aftsregister wurde ein» getragen zu O.-Z. 16 und mit O.-Z. 25 als Fort- }eBung : Z Landwirtschaftlicher Konsumverein und Absatzvercin Sulz eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht. Datum des Statuts 9. Februar 1890. Siß der Genofsen- haft Sulz. Gegenstand des Unternehmens: a. ge- mcinscaftliGer Einkauf von Verbrau@sftoffen und Gegenständen des landwirt \<aftlihen Betriebs ; b gemeinschaftlicher Verkauf landwirthschaftlicher Erzcugnisse. 4 5

Die von der Genossenschaft ausgebenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von ¿wel Vorstands- mitgliederr, die von dem Aufsichtêrathe ausgehenden unter Benennung desselben von dessen Vorsißenden unterzeichnet. Sie sind in das bad. landwirth- \caftlide Wocbenblatt aufzunehmen. Die Willens- erklärung und Zeichnung der Genossenschaft erfolgt tur wei Vorstandsmitglieder derart, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Mitglieder des Vor- standes sind: Gemeinderath Joseph Kopp, Rath- schreiber Herzog, Lehrer Glunz, Gemeinderath Bauer von Sulz. 2 j :

Das Verzeichniß der Genossenschafter kann jederzeit beim Amtsgerict Lahr eingesehen werden.

Lahr, den 5. März 1890.

Gro®h. Amtsgeri@t. u Eichrodt.

Minden. Genossenschaftsregister [71335] des Königlichen Amtsgerichts zu Minden. Unter Nr. 11 des Genofsen'caftsreg1iters hat heute

folgende Eintragung staitgefunden : Firma der Genossenschaft:

„Windheim'er Spar- und Darlehuskassen- Verein, eingetragene Genosscuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht.“ Sit der Genossenshaft: Windheim. Reótsverhältnisse der Genossenschaft : Die Genoßienshaft besteht nah dem vom 29. Januar 189). F A Gegerstand des Unternebmens ift, den freditfähigen und kreditwürdigen Mitgliedern desfelben dic zu ihrem

Wirtbh\chaftsbetriebe fehlenden Geldmittel zu be-

schaffen, sowie Gelegenheit zu geben, Geldbeträge,

für die es zur Zeit an Verwendung fehlt, verzinslich

anlegen ¿u können. S i: Alle Bckanntma&ungen und Erlasse in Vereins-

angelegenbeiten sind vom Vereinsvorsteher oder deffen

Stellvertreter zu unterzeichnen. Nur în den Fällen,

wo die Einladungen zu Generalversammlungen nit

rom Vereinsvorsteher ausgchen, hat die Unter- zeichnung dur den betreffenden Einlader zu erfolgen.

Zur Veröffertlihung von Bekanntmachungen bedient

ih der Verein des Minden-Lübbe>er Kreisblatts

und beim Eingehen desselben ift der Vorstand be- fuat, an dessen Stelle ein anderes Blatt zu be-

stimmen. L E Die Mitglieder des Vorstandes sind: /

1) Färber Wilhelm Scmülling Nr. 130 Wind- bens Nercinévorsteher, A

9) Landwirth Wilhelm Wiehe Nr. 159 Wind- heim, Stellvertreter des Vereinsvorstehers, 3) Kolon Konrad Humkbke Nr. 44 Windbeim,

4) Landwirth Christian Humbke Nr. 3 Gorépen,

5) Kolon Heinri Büfching Nr. 47 Neuenkni>.

Die Zeichnung für den Verein geshiebt dadur,

taß die Zeichnenden zu der Firma des Vereins ihre

Unterschriften hinzufügen. Rethtsverbindlichkeit für

den Verein hat die Zeicbnung bei Quittungen über

Beträge von Hunder! fünf ta Mark, wenn fie vom

Nereinsvorsteher oder dessen Stellvertceter und einen

Beisißer, in allen übrigen Fällen, wenn fie vom

Rereinévorsteber oder dessen Stellvertreter und

mindestens ¿wei Beisizern erfolgt ist Dre Einst der Liste der Genossen während der

Diensistunden des Gerichts ist Jedem gestattet. Minden, den 12. März 1890.

Königlitzes Amtégericht,

Siatut

Olpe. Haudelsregifter [71336] des Königlichen Amtsgerichts zu Olpe. Dur Gencraiversammlunagsbes{luß vom 29. De- zember 1889 ist das Statut des Atteudorner Spar: und Darlehnskassen-Vereius in folgenden

Punkten erseßt: S Firma und Siy der Genossenschaft : S Attendorner Spar- und Darlehnskaffen- vercin, eingetragene Geuossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sitze zu Attendorn. Namen und Wohnort der Mitglieder des tiandes: Contitor Friedrih Belfe, Wirth Iosevb Koît, Z ) Spinnereibesitec Joseph Keesp?, : Fabrifbesißzer Julius Fsphording zu Attendorn. 5) Landwirth Iobann Rauterkus zu Dalhausen. Die Einsiht der Liste der Genossen ist während der Dierststerden des Gericht jedem gestatict.

Vor-

[71338]

S&t. Vith. vermerkt

In unfer worden, daß 1) der Lommecrsweiler Verein, . ¿

2) ter Reulauder Darlchnskafsenverein,

beite einaetragene Genossenschaften mit unbee {ränkter Haftpflicht ibre Statuten geändert haben.

Aus denselben werden die folgenden Paragraphen bekannt gemadt: s

L. 2. Gegenstand des Unternehmens ist :

1) Die Verkältnisse der Bereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli die ¿u Darlehn an die Mitglieder erforderliGen Geldmittel unter gemeins<aftlicher Garantie zu beschaffen, befonters au< müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinsen.

°) Ein Kapital unter tem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Iirtbschaftsverbältnisse der Ver- cinsmitglieder“ anzusammeln. Dieser Stiftungsfonds foll stets, also au< na etwaiger Auflösung der Genossenschaft den Mitgliedern des Vereinsbezirks in der unten (8. 35) festgesezten Weise erhalten bleiben.

Es soll bei der ganzen Gesäftéführung des Ber- cins stets im Auge behalten werden, daß durch die materielle Hebung der Verhältnisse der Vereinémit- glietec hauptsäblih auc die sittliche Hebung der Letzteren bezwe>t wird.

L 9. Der Vorstand bestebt aus dem Verein8- vorsteher, dessen Stellvertreter und neben diesen aus drei Beisitßern, im Ganzen also aus fünf Mit- gliedern, welche auf den NVereinsbazirl so zu ver- theilen sind, daß fie in ihrer Gesammtheit eine mögli genaue Kenntniß der Verhältnisse der Ein- wohner des Bezirks baben,

Der Vo: stand wird auf vier Jabre gewählt; alle zwei Jahre scheiden zwei bezw. drei Mitglieder des selben aus. Die zuerst Auéscheidenden werden dur< das Loos bestimmt.

8. 11 Abî. 2, Die Zeichnung für den Ve: cin er- folgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeich- nenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung bat mit Ausnahme der nahbenannten Fälle nur dann ver- bindliche Kraft, wenn sie vom Vereinévorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ¿wei Beisigern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>- erstattung von Darlebn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 4 und über die leingezablten Geschäftantheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stelivertreter und mindestens einen Beisiger, um dieselbe für den Ver- ein re<tsverbindli<h zu maten. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stel\- vertreter zeihnen, gilt die Unterschrift des Lhteren als diejenige eines Beisigers.

8. 38. Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, soweit sie keine rehtsverbindlien Erklärungen ent-

Bekauntmachung. Genossenscaftêregister Ut

Darlehnskassen-

halten, dur< den Vereinsvorsteber zu unterzeihnen und in dem Landwirthschaftlichen Genofsenschafts- blatte zu Neuwied bekannt zu maten. : Die Statuten liegen auf der hiesigen Gerichts- schreiberei zur Einsicht offen. St. Vith, den 10. März 1890. Königliches Amtégeri>t.

[71337] Schmalkalden. Jn das Genossenshhaftsregifter dcs unterzeihneten Amtsgerichts ist unter Nr. 11 ein- getragen : „Haindorfer Darlehnskafsseuverein, ein- getragene Genossenschaft mit uubeschräuk- ter Haftpflicht.“ Siß der Genofsenichaft ift Haindorf. M u Statut des Vereins datirt vom 23. Februar Der Verein hat nah diesem Statut den Zwe>, die zu Darlehn an die Mitglieder erforderiichen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu be» schaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und ¿u verzinsen sowie einen Stiftungsfonts zur Förderung der Wirtbschaftsverbältnisse des Vereins aufzubringen. Alle öffentlihen Bekanntmachungen find dur den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und in dem „Land- wirthschaftlihen Genossenshaftsblatt“ bekannt zu

maden.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Maurermeistec Friedrih Peter zu Haindorf,

- zualei< als Vereinsvorsteber, Ï

2) A>ermann Karl Abe zu Mittels{malkalden, zuglei<h als Siellveitreter des Vereins-

_vorstehers,

3) D Johann Georg Darz zu Hain- orf,

4) Adermann Nicolaus Rißmann zu Mittel- \hmalfkalden,

5) A>termann Louis Köfffsel dafelkst.

Die Zeichnung für den Verein gesteht, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binufügt werden. Die Zeichnung hat mit Auënahme der na&benannten Fälle nur dann verbindlie Kraft, wenn fie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisitern erfolgt ift. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>erstattung von Darlehn sowie - bei Quittungen über Einlagen unter 500 Æ und über die eingezahlten Geschäftéantkeile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beis sier, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli< zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsoorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die E des letzteren als diejenige cines Bei- 1ßhers.,

Die Einsictt der Liste der Genossen ist wäbrend der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Schmalkalden, den 7. März 1830.

Königliches Amtsgericht.

Schönlanke. Befanntmachung. [71339]

In unser Eenossenschaftsregister ist zu Nr. 4, unter welcer die Volksbank zu Czarnikau, Ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ciagetragen steht, in Spalte 4 zufolge Berfügung vom 8. März 1890 heute Folgendes cine getragen worden :

Dur< Bescluß der Generalversammlung vom 23, Februar 1890 ist $. 81 des Vercinéstatuts dahin abgeändert worden:

Der Verein veröffentlicht seine Vekanntmahurgen nur im Diziennik Poznanski und Wilkopolanin.

Falis eincs dieser Vlâätter zu ers<einen aufbört, bestimmt der Aufsihtsrath und der Vorstand ein anderes Blatt an tessen Stelle.

Schönlanke, den 10. März 1890.

Königliches Amtsgericct.

[71340] Treuen. Auf Folium 1 des biesigen Benoffen- saftêregisters na% dem Reichsgeseß vom 1, Mai 1889, den Vorschußverein Treñcen, eingetragene Genossenschaft mit unbes<hränkter Haftpflicht betreffend, ijt heute verlautbart worden, daß die von der Genofsenshaft au8gehenden Bekanntmachungen im Amtsblatte des hiesigen Gericisbezirks, bezw. in der Leipziger Zeitung erfolgen und von mindestens zwei Vorstaudsmitgliedern zu unterzeihnen sind.

Treuen, am 13. März 1890,

Das Königliche Amtsgericht. Kaeseberg.

Muster - Register.

(Die ausländishen Mufter werden unter Leipzig veröffentlicht.) Zöblitz. {71390] In das Musterregister des unterzeichneten Königs lih Sächsischen Amtsgerichts sind eingetragen worden : 143. Karl Friedrich Schlegel in Olbernhau, ein Muster eines Messerscärfers und cin dergleichen cines Sensenschärfers, angemeldet am 4. Februar 1890, Vormittags 11 Ubr, Scußfrist 3 Iabre. 144. Kaufmann Curt Schneider inOlbernhau, cin Muster cines Zimmerclosets, an welchem die Form zu s<üßen beantragt ist, angemeldet am 6, Februar 1890, Nachmittags 5 Ubr, Schußfrist

3 Jahre.

145. Fabrikant Karl Wilhelm Mehrer in Olbernhau, ein Po>et enthaltend ein Mrsfter einer: Bolzentüchse für Stehbolzen mit retourgehen- dem Riegelaufzug, versicbbarem Lauf, Sichcrbeits- vershluß gegen Selbstentladung mit Magazin für Bolzen, Fabrik-Nr. 90/1, und cin Muster eines Luftdru>kindergewebrs mit retourgehendem Riegel- aufzrg, Fabrik-Nr. 89/1, angemeldet am 12. Februar 1890, Vormittags 11 Uhr, Schußfrift 3 Jahre. 146. Heinrich Möller in Olberußau, eine ver- \@lossene Kiste, enthaltend 50 Stü>k Baumkronen aus dem Fruchtfasergebilde von Luffa und derartigen Cucurbitaceen, angemeldet am 10. Februar 1890, Swußfrist 3 Jahre.

Zöblitz, den 8. März 1890. /

Königl. Säcbsishes Amtsgericht. Höfer.

Redacteur: Dr. H. Klee. Berlin: Verlag der Expedition (Sol).

Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags- Anftalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

G67.

Börsen-Beilage

Berlin, Sonnabend, den 15. März

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Siaals-Anzeiger.

1890.

Berliner Börse vom 15. März 1890. Amilih fesigestellte Course.

Umre<hnung38-Sätße.

1 DoLar = 4,26 Mark.

Bbsterr. Währu! 200 Gulden holl. Währung

Amsterdam . .| 100 fl. 100

do. L fl. Brüsselu. Antwp.| 100 Fres. do. | 100 Fres. Sfandin. Pläße .| 100 Kr. Kopenbagen

do.

London

do.

do. E Wien, öft. Währ. !

L Schweiz. Plätze . Italien. Plähe ;

do. do. St. Petersburg ./100 R. do. . . 100

S Warschau .

Dufkat.

100

Wechsel.

|

| 1 Milreis | / do. [1 Milreis Madrid u. Barc.

100 P

j .

pr.'St.!9,70G

Sovergs. pSt.|20,40G 20Frcs.-Stü>k/16,23 G 8 Guld.-Stü>/16,18G

“| 100 Kr.

100 Pef. 18

100 fl. 100 f. | 100 ires. | 100 Lire | 100 Lire ‘2 M.

Bank-Disk

2M!

E

et R 0 “r

A Os F S GO A A LD G0 i OO Sun aS

En 2)

es.

S

2. p

SSnSni

R

Ss I

S.'3 M

R. S.'3 M. [100 R. S. !|8 T.| 6 Geld-Sorten und Vanknoten.

Dollars

Imper. pr. St./16,71G | do. pr. 500 g f. —,—

do. neue

Francs = 89 Mar? ng = 32 Mark. 7 Gulden südd. Währung = 13 Mark. = 179 Mark. 1 Mark Banco = 1,580 Mark. 100 Rubel == 320 Mark. 1 Livre Sterling = 20 Mark.

1 Bulben

91 168,65 bz

© 1168,05bz 80,85 bz 80,50 bz 112,10 bz 112,05 bz 20,4063 20,27 bz 4,48 bz

76 3063 76,00 bz 4,1950 bz 80,85 bz 80, 55G

do. do.

do. do. do.

Neumärk. do.

170,95 bz do. 170,00 bz 80 55 bz 79,25 bz 79,10 bz 5 220 50 bz # 1219 00bz 221/35 bz

do.

do. do.

p. St./4,185G do. do.

. ._. .(16,20G

Smp.p.500gn.|—,— Amerik. Nate 1000 u. 5008| —,— da ERY 4196 do.Cp.zb.N-V./4, L298 Belg. Noten .'189,90G Engl.Bk.p.1£/20,39G z.Bk. 100 F.!80,95B olländ. Not.|168,75 bz

Zinsfuß der Reichsbank : MWe(bfel 4°/0, Lomb. 45 u.59°/o

Dise. R@8.-Anlk.

Magdbg.St.-Anl. Ostpreußz. Prv -D. 3 Rheinprov.-Oblig 4

Swldv.d BrlKfm. 4 Westpr. Prov.-Anl|3è

do.

Jtalien. Noten!79,50bz Nordis<e Noten/111,90G Oest.Bkn.100f1171,00G Russ.do.p. 100R/221.75 bz ult. März 221 50à221,75à

221,50

ult. April 221,50bz Schweizer Noten!|80,60 bz Ruf. Zollcour. .'324,70 bz kleine 324,30 bz

Fonds und Staats-Papiere.

H.F. H.Term. Stii>e zu

14 11/4. 10/5000—200

1323! vers <./5000—200/101

Preuß. Con. Ank. 14 | vers. 5000—150 |32/1/4.10/5000—200 do.Sts.-Anl. 68/4 | 1/1. 7 3000—150 do.St.-S<d\<@. 32! 1/1.7 3090—75 Kurmärk. S6ldv. 3211/5. 11/3000—150 34/ 1/1. 7 (3000—150 Oder-Deichb-ObLk. 134 1/1. 7 3000—300 Berl. Stadt-Obl. (34! vers <.5000—100 do. neuc!'331/4.10/3000—100 Breslau St.-Ank.\4 1/4.10/5000-——200 Cassel Stadt-Anl. 3?! verf 188732 Charlottb. St.-A. Elberfeld. Obl. cv. EfsenSt.-Obl.TVP.

4 [3 4 3

1/1

1/1

1/1. /1

1/1 1/4 i

j j j

/ l

Î z Î 2 Ï

|v

311/ er? e 11.

L 1 1/1. 3 y 1

. . .

- , .

/

<. 3000—200 /3000—200 9000— 100/104, C08 5000—-500|—, 3000—200|—, 13000—20Cc|—,

2004/101,20B 100,00B

101,40 bz G 104,00G 39,50 bz

.10/5000-— 7 |3000—1090 6.1000 u.520 <. 1009 u.500 7 [1500—306 10/3000—200

106,90 bz

106,25 bz 102,9096zG 102 30 bz 99,7 99,80 bz 99,8063

aba99.,90 bz 100,90 63 102,005;B 100,20G 100 20G

bz

,70bz G

70G

do. e Land\s{ftl.Centra do. do. do. do. Kur- u. Iieumärk.

E Ds gus Osipreußisce. . Pommersche

do. E do. Land.-Kr.

Posensche

0. N Säbsisbe

Sdles. altlandf@.

do. do

do.[d\@.Lt A.C. do. do.Lit.A.C 4

do. do. DO * DO,

do. neue

do. do. D.

do. do.

do. ds. do. T. S{lsw.Hlst.L.Kr.

Do DO, Westfälishe ..

Wstpr. rittr\{.1.B L 1E

do. do. neulnd\{.I

Nentenbriefe.

E E efsen-Nasjau . Kur- u. Neumärk. Lauenburger . ..

E fe Co O5 fr I I O

T5 fe C5 Mi C C

C3 U I I a TO Me Il ton

î

|

S aT

pa jaud 2D

dre, ite

C ine pri pern bed

. 7 /10000-

L S

t

« N)

T e

%-

e ned

10

| ¡3000—

N

I N

e

T T

ves 3 I H

1A ’NNA N N N N A

tr

a R H s

5000—

A d l pk perd br jer pat Dome brr Pank jar leand pee ack Peck proc pre Punck. park! dek fem bere bert Prerk Pt Prt

N N

m1 N j j let D

t p S

1

1 12009—1501118,40G 13000—300112,25 bz G 3000— 150

. 7 3000—150

/5000—150/99,40 bz [5000—150}90,50 bz |[3000—150|—,— 3000—159|101,07G 3000—150|—,— 3000—T75 3000—75 2000—75 |—, 3000—75 ¡—, 3000—200/102,006bz G '5000—200/99,50 bz 3000—75 3090—60

3000— 1:0199,90B 3000— 1501 —,— 2000—160 3000—150[99,90B 3000—150/99,90B 3000—150|—,— 3000—150|—,— 5000—200/104,25G 5000—200| —,—

4000—100|— ,—

5000—200/99,0 bz G 5000—200/99,60 65 G 5000—60

4.10 3000—-309 4.10 39000—20 4.10/23000—30 103,70 65

1,7 3000—830 11/3 50G Oldenburg. Loose 2

Por-mers®e . Pesensche reußische . bein. u. Wettfäl. Sächsische ... Ssólesische . | Sélôw.- Holstein. 4

.10/3000—30 10 3000— 30

10 3000— 30 19 2000—30

/ 103,50G / 103,50G 103,50G 103,80by 193,50bzG 103,50bzG 194.,10bz

r f

*

Co

106,30G 10025B

0,3909—30

10/3000—-30 Q

L 10/3000—30

i f > a > j pel per jl jr but pr derk

150

F

C

16 e P is P

Badis®e Cisb.-A. 4

Baverische Anl. . 4

2000—200|—,— .2000—200{105,80CG 5000—500/100,75B 2000—-200|—,— 2000—590/101,00G 5000—500/91,6061B 5000—500[100,75B 3000—600|—,— 3000—100|—,— 5000—500|—,— 5000—100/102,10 1500—75 |—, . 5000—500/923,50G . 2000—100/99 50G . 2000—75 |—,— . 2000—200|—,— .2000—100|—,— 3000—300|—,—

0. 2000—W0i—,—

cs o t —_

G. a 7 y A Lo Dar O S,

2

[7

T co m N EEN

Zi 93'60B Brßbzgl. 1 99,92G ambrg.St.-Rnt. 33 —,— do. St.-Anl.86 3

A n A E S

do. amrt.St.-A. 33 Mc>l.EiibS&{[d. 3: do conf.St.-Anl. Reuß. Ld.-SvartE. 4 Saws-Alt.LW-Ob.

I Mi

j 99,20B B Sächsische St.-A. Sâäw!. St.-Rent. 3 do.Ldw. Pfk. u. Kr. 33 do. do. Pfandbriefe

do. do. Kreditbriefe 4 do. Pfdbr.u.Kredit 4 MWald.-Pyrmont. <4 Württmb. 81-—83 4

-

» 4 pi Jy è 0

“t

az) P)

# R -af —3

c o O

mrttags r mr

co

Preuß. Pr.-A. 55!3é! 1/4. Kurbef. Pr.-S<. —'p. St> Bad. Pr.-A. de674 |1/2.8 300 Barer. Prâm.-A. 4 | 1/6. 390 Brauns<hwg.Loose p. St> 60 Cöln-Md. Pr.Sch 33 1/4.10 300 Dessau. St. Pr. A. 35 1/4 300 |—— Hamburg. Loose .3 | 1/3 150 7145,40B ¡1/4 A,

300 120

181,60 bz 333, 50B 144 40G 144,30bz 1C5,60G 140,00B

, -1004103,50G 29,69 b Î (B

Lübecker Loose . 4 | 150 [134,50bz Meininger 7 fl.-L.|— p. St> 12 [28,30kz 2 1 E20 1132,00bi

S Z.F. Z.Tm. Argentinishe Gold - Anl. 5 | 1/1. kleine! innere kleine äußere! kleine

do. do. do. do.

do. Bukarester

do. do.

do. | Buenos Aires Prov.-Anl. 5 ! fleine'5 | 1/1. Gold-Anl. 88/4{' fleine/4{/1/ Chilen. Gold-Anl. 89 44/1

do

do. do.

Ansländische Fonds.

do. do. do. do. do. Stadt-Anl. do. i

do. do.

do.

Chinesishe Staats - Anl

Dän. Landmannsb.-Dbl. 45

do.

Egyptif do.

do. do. do. do. do. do.

innländis<he Losse

do. do. do.

do. do. Staats-Anl. v. 86 <e Anleibe gar. . do. e508 [X] 0, fleines4 | , pr. ult, März|

N I t Dea

S I A

1.

D

T

prak

en

(5 / ‘9 |

N t

1351 I L j 1/6,1

A Op Amor

Mi O I D It

pmk A jem prd 55A A

jd jd D M pk p O

f 144] 20/6.12) tleine|42! 20/612 |

15 (15/4.10|

do. fleinelb |15/4.10| do. do. pr. ult. März Grand pp.-Ver.-Anl.'4 15/3. 9]

._. _.|—|p. Std!

St.-E.-Anl. 1882/4 [1/6. 12

do. do.

Galiz. Propinations-Anl

Griechische A do.

do. do. do.

do. Lo St al. steuerfr. Hyp.-O

v. 1886/4 | 1/1.7

3411/6. 12 4 |1/1.7

nl. 1881-845 |1/1.7

do. 9500er) cons. Gold-Rente/4 [1/410]

do. do.

do. Nationalbk.-Pfdb

do. do. do.

Kopenhagener Stadt-Anl.|3E| 1/1.7 Liffab. St.-Anl. 8s k. 11.4 |1/1.7 Fleine| | Luxemb. Staats-Anl. v.82/4 Mexikanische Anleihe . vers. do, do ._./6 | vers. Fleinc|6 | versch. pr. ult. Märzi Moskauer Stadt-Anleihe|5 9 New - Yorker Gold - Anl.6 | __ Stadt - Anl. 7 11/5. 11 Norwegishe Hypbk.-Obl.34| 1/1.7 do. Staats-Anleihe '3 fleine'3 Oesterr. Gold-Rente. | do. do. Fleine/4 :1/4.10) d pr. S ia M apier-Rente o. ._.14%/1/5, 11 4 pr. ult. März

o. ; do. pr. ult. März Silber-Rente. . 4%] 1/1.7 Fleine/4%

do.

do. do.

do.

do.

Rente . «

do.

fleine/4 [1/4.10| Monopol-Anl. ./4 |1/1.7

Fleine/4 | 1/1.7 taats-Anleihe|3$/1/4. 10) bl.4 11/4.10!

4 11/4.10| 5 |1/1.7|

Fleine5 |1/1.7|

do. pr. ult. März

do.

do.

do. d

do. do. do. do.

Kred. -Loofe v. 58

(6 F

[1/4.10 6 |

1/3.

1/2.8 1/2.8

4 11/4.10! 1000 u. 200 fl. G.

| 1/2.8 5 |[1/3.9|

|1/1.7 4%/1/4,10

Fleine/4%/1/4, 10 . ult. März

Loose v. 1854. 4 | 1/4. |

ip. St> 1860er Loose . .|5 |1/5. 11

do. Loose v. 1864. . Bodenkrd.-Pfbr.

. ult. März

Ren 4 [1/511

StüZe zu 1000—100 Pes. 500—100 Pef. 1000—100 Pe!, 100 Pef. 1000—20 £ 100 £ 2000—400 M 400 M 2000—400 400 M 5000—500 M

96,900 6zB 96,00 6zB 88,30 bz 88,39G

76 49 bij 77,20 bz 160,508 111,90 tz;B 111,50 bz

,

95/20B 95,20B 95,20 bzB 101,40G 101,40G 104 70G 104,70G

106 u. 20 £

1000—20 £ 100—20 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £

4050—405 Æ 10 Ar = 30 M 4050—405 4050—405 6 5000—500 10000—50 Fl. 5000 u. 500 Fr.

61,80 bz 96,75 bz 78,80 bz 91,40bz G7} 91,50bzG S 73,40b;G Z 74,90bzG = 76,40bzGF— 77,7vet. bz B 78,75 bz 96,30Bk1l.f. 92, 70à cob ® 92,990G &@

500 Fr. 12000—100 f. 250 Lire 500 Lire 20000—100 Frs. 100—1000 Frs.

1800. 900. 300 4 [96.90G 2000—400 A |79,60bzG 400 M 80,90bzG 1000—100 Æ |—,— 1000—500 £ 109 £ 20 £

96,40 tz 98,00B 95,80 bz

. 164,10bzG 129,80et. bz G 100,50bGEL.f. 98,890G El.f.

94'20B 94,25 bz 75 25G 75,25et. bz B

200 fl. G.

1060 u. 100 fl. 1000 u. 100 f.

1000 u. 100 fl. [86,50bz 1000 u. 100 fl. [75,40B 100 fl. ; 1000 u. 100 f. |—,—

100 fl.

250 fl. K.-M. [ties

100 fl. Oe. W. |326,00B 1000. 500. 100 fl. [121,00bz 121,104121 bz 100 u. 50 f. 398,50 bz 20000—200 b D

Pester Stadt-Anleibe . .|6 |

do. do.

do. do. do

Naab-Gras. Prêäm.-Unk.4 ! Röm. Stadt-Anleihe L 4

Is.-VI. Em.4 1/ Rumän. Staats-Obligat. 6 | 1/ kleine 6 |

do. do

do. do. do. do. do. do. do. do. do. do. do. do. do.

do

¿ do. Ruff.-Engl. Anl.

do. do. do. do. do. do. do. do.

9 do. conf. Anl. v. 1875 4 kleine'4

do. do.

inn. Anl. v. 1887 4 [1/4.10} 10000—109 R8I,

F[eine!6 | Polnis$e Pfandbr. T—IV 5 | do. do: Y4O

Ligutid.-Pfdbr.14 Portugies. Anl.v.1888/89 43

kleine 44

fund mitte

Z

P l A

.

C ri A

1D [5 1/6.

kleine 5 1/6.

| 5000—500 L G. 1000 u. 500 L. G,

v. 1822/5 ! kleine'5 |

v. 1859/3 !

v. 1862/5 kleine

L: 2 L S

v, 18804 11/5. 11 do.p.ult. März

do.p.ult.März: Gold-Rente 1883 6 |1/6. 12!

do.

do. v. 1884/5

do.

6 1/6.12| [1/1.7| 5 |1/1.7

do.p.ult.März

St.-Anl. 1889. , Do Leine . cons. Eisenb.-Anl.

do. pr. ult. März

do.

Drient-Anleihe

do.

do.p.ult.März

do. I! do.p.ult.März III

Nicolai-Obl.

do.

o.

do.

6. do.

Boden-Kredit

do.

Schwe do. do. do. do. do. do. do.

do. o. do. do. do. do.

do. do.

kleine! Poln.Schag-Obl.

d kleine Pr.-Anl. v. 1864 v. 1866 5. Anleibe Stiegl.

do.

do. Hyp.-Pfbr.v.1879 13 1/ d v.1878/4 [1 mittel/4 | Ì kleine/4 | do. Städte-Pfd. 1883/42) Sc<{weiz. Eidgen. rz. 9832! neueste'3$

rer

| versch.)

Go e >

Cn

[1/5. 11] 1/5. 11! 1/4,10; [1/4.10

| 1000. 500. 1

Ss

—_—

i i pad pk

4

1/1. 1/1.

Serbishe Gold-Pfandbr. 5 | 1/1. do. Rente v.1884/5 |1/1.7

do.

do.

do.

Spanishe S

_ do. do.p.

Stockhlm. Pfdbr. do. do. do.

do.

do.

do. do. do.

do.p.ult. März!

v.1885/5 [1/5 11]

do. p.ult. März uld . . . 14 [len] ult.März

v.84/85 44/1/17

v.1886

4 1/5.11)

v.1887/4 |11/3.9| Stadt-Anl. . . ./4 |15/6,.13 Flcinei4 | 16/613 | do. neue v. 85/4 | 15/6.13

kleine

4 | w/6.13 34/15/3,9

1000—100 fl. P.

100 fl. P.

| 3000—100 Rb. 7 | 3000—100 RbI. 2 1000--100 Rbl. S.

. 4009 A 400 At. 4000 é 2000 M 400 M.

16000—400 M

4000 u. 490 Æ

625 u. 125 RbI

19000—125 Rbl.

5000 Rbl.

1000—125 Rbl.

125 Rbl.

3125—125 Rbl. G. 625—125 Rbl. G.

125 Rbl.

[1/6.12] 1000 u. 100 RbI. P. |1/1.7 | 1000 u. 100 RbI. P.

11/5, 11] 1000 u. 100 Rbl. P. [68,75bzG

2500 Frs. 500 Frs. 500—100 Rbl. 150 u. 100 RbI. 100 Rbl. 100 Rbl.

1000 u. 500 Rbl,

500 Rbl. S. 100 Rbl. M.

1000 u. 100 RbI. Rbl,

400

3000—300 1500 300 5000—>500 5000—1000 3000—300 600 u. 300 „#6 3000—300 1000 Fr. 10000—1000 Fr.

f, [7340B ff

, 194/40a 50bG l

(23 B. S.

92 00B 92 20G

. 166,30G*®

. 166,30G*® 31,0906 36,00 bz G 36,70 bz B 4106,30 bz B 30,00B Él.f, 85,50 by B 103,80bz 103,80 bz 102,00bz G 102,005z B 102,00bz G 97,90bzB 37,90 20,90 bz S5 80 bz 115 50G 115,59G

104,706zG 194,70t¿G

94,406; [1rf |—,— 112,5G 111,75 63 105, ( 58 105,75G 96,00B 96,00B 94,75 bz 94,50 bz 68,70 bz 68,9084 63,80 bz

68,70 bz 95,890G 95,60G 164,90G 72,00 bz 92,90 bz 106,090G

99 10et. bz B 36,10 bz 69,50B klf. 100,30 bz 100,30 bz 100,30 bz 99,80 bz

88,80 bz 102,60 102,40G 102,40G

102 40G 102,00bGI.f.

100,40bz 87,75G 83,50 bz

183,25 bz

101,75G 100,10B 100,10B 101,70G 101,80G 101,50G

F y conv, anan

1000—20 £ 1900 —20 £ 25,50 6zG 18,40B

1000—-20 £ 18,30à 40à,356zG 4909—400 ‘5,90 bz 490 A 86,00B 25000—520 Fr. |84,69bG 500 Fre. 24,60G 84 40à 60 bz 182,75bzG 82,80à $3,50à82,75 bz .10 | 1090--20 £ 97,75G do, fleine/43| 10/610 | 20 £ 97,75G do. p.ult. Märi! . Goldrente gar. .! 87,50B do, mittel 2 | 39, 20b; G do fleine 4 89 20tz G do.p.ult. März 87,25à,30 by Eis -Gold-A 89 4F

100,80 bzB do. mittel|4# 100,80bzB do. fl¿ine'43

100,80 bzB Gold-Invst.-Anl.'® 102,90G do. do. 143 100,00B Papierrente . . . d 84,10bz do, p.ult.März 84 25à,10 bz E S 251,75B Temes-Bega gar. 5 —,— do. fleine 5 o. Bodenkredit . . . 4 do. Bodenkr. Geld-Pfd. 5 | Miener Communal-Anl. 5 i: Zéricher Stadt-Anleibe .3è 1000 Frs. 97,40B Türk. Tabats-Regie-Afkt.'4 | 1/3. | 500 Frs. —_—,— do. do. p. ult. März! 126,25ct.à,50 bz

12D. p.ult. März

do fleine 8 Zoll-Oblig. .. f do. Éleine!5 do. ult.März Loose volle. .… .fr.}p. S do.v. ult. März

490 Frs

Lie)

10000—190 f. 500 fl. 100 fl.

1000-—100 f,

1090—1090 f.

| 1000—100 f. 1000 u. 200 fl. G.

1000—400 fl,

1000—100 f,

£3 a A F [E —1—2-I

A 4

P Pio Mi i i

ry rer rf t c ry D aDnnoaonou - I I 00 09 00

D

yY ry S5 d t prd pet drudd juel

ry ry rf r Do D

,

,

ry ry e

10000—100 fl. 10000—100 fl. 1000 u. 200 fl. S. |—,—

101,25 bz fl.f.

Eisenbahu: Lrioritäts-Aftien und Obligationen.

Bergis<-Märk. TI. A. B.13F| 1/1. 3000—300 A 1100,75B do. L C. 10s 300 M 109,75B Berl.-Ptsd.-Mgdb.Lit. A. 600 M —,— Braunschweigische . .. . 42 2000—300 «A [106,506 Braunschw. Landeseisenb. 4 | 500 A Bréeslau-Warschau. 300 Æ D.-N. Llovd (Rost-Wrn.) 3000—500 A alberst.-Blankenb.84,88 500 u. 300 olsteins<e Marschbahn 1000 u. 500 M Lübe>-Büchen gar. 3000—500 Magdeb. -Wittenberge S 600 6 Mainz-Ludwh. 68/69 gar. 600 Æ do. 75, 76 n.78 cv. O S d

do. v. 1874 do. v. 1881 1000 u. 500 M Me>l. Friedr.-Franz-B 5000-—500 M Oberschles. Lit. B... …. 300 do. I O. 3000--300 „A do. (Ndr\<{l. Zwgb.) 3000—300 M do. Stargard-Posfen 300 u. 150 A Ostpreußische Südbahn .| 1500—300 A do. do. IV. 1500—300 600 M 1000 u. 500 Æ 500—50 M 1500—300 4

A A p 4

Pun

R

p prr

Es 4

u L 1-2-1

1a f 1 US Fm 1 f f C f> M S O S

D jundk bk E G3

G L T A tD

lig

Ord N =I

/

p

= [Ey O

rre-

Do U Er M. 1 O S L D E pi jk p t P jut P prt jrÀ jd

“> EIEE hk

Weimar-Geraer | Werrabahn 1884—86. .4 |1/

J —1—J

4°/0 Eisenbahnu-Prioritäten, zum Bezug von Preuß. 34 °/2 Consols.

[ abgestempelt Berl.-Stett. IIT. Em. /4, 10/3000—800 4/101,60G do. T. u. ¡ (1/4. 10/3000—609 101,60G Brsl.-S<{w.-Frb. 1/4, 10/3000—300 #4 101,60G do 1 | /4.10/3000—-309 4/101,60G 1/4

101,50G 95,90G

Obers(l. Lit.F. LEm..S 11/4. 10/3000---300 6]101,60G Rheinis e v. 62 u. 642] /1/4,10/ 809 « [101,60@

En .10/3000-—390 ]101,60G do. T7Lu. 732\1/4.10| €00 «% [101,60G