1890 / 68 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

di überlassen bleibt, ihre | [71608 daß Alle, welche .an den Nachlaß des am 18. Ja- | aufgefordert, dieseAnsprüche binnen zwöl Wochen, [71655] Jm Namen des Königs! _ | Gottlieb, Karl, Anna Maria, Anna Rosina Wiede- | Þ. über 232 Thlr. 7 i ttali ; e 2 ;

lildorüche d e Uen Prozesse zu alare N Aufgebot. nuar 1890 hieselb ohne Hinterlafsung von Des- | vom Tage der lezten Bekanntmachung “ieles ï fo u den Antrag des Mühlenbesigers Heinrich | mann, h der Wittwe Rang Tar Diedemant b. Arndt, E L E p Ie T e E Rawitsch, den 4. März 1890. Das Aufgebot des am 12. Dezember 1808 zl enten verstorbenen Privatiers Carl Eduard | gebots an gere<net, bei dem unterzeihneten Gerichte Urban in Laasan, vertreten dur< den Rechtsanwalt | eingetragen auf Grund der Verfügung vom 19. Fe- | zustehend, “als weitere Forderung d Altsig Carl B f i Königliches Amtsgericht. _| Dalberda geborenen und verschollenen Paul Quill- | Janssen und seiner am 95. Januar 1885 hieselbst REUNERe: Kirsh zu Striegau, erkennt das Königlihe Amts- | bruar 1801 auf dem dem Bauergutsbesißer Karl | eingetragen in Abtheilung Il. Nr. 13 und Nr. 17 | überwiesen sind 9 Ne ger Gart Derkau

i R Les mann ist zum Zwe>e der Todeserklärung beantragt. | derstorbenen Ehefrau Helena Louise - Johanna a< abgelaufenem Proklam wird von dem Ge- eriht zu Striegau dur< den Gerichtsafsefsor | Wied öri d ; . Nr. 11 17 ; ) [71611] Aufgebot. Der Garne wird hiermit aufgefordert, spätestens Sanssen, geb. Sanjoen, Erb- oder sonstige An- | rihte diejenige Person bezeichnet werden, welche unter M f edemann zu Jeshen gebörigen Grundstü> Nr. 6 | bez. Nr. 11 und 117 des dem Karl Wiedemann zu | 4) die Post Ortelsburg Nr. 131 Abth. 1II

üde in der Sißung vom 13. März 1890 für | Jeshen in Abth, 111. Nr. 7 bezw. 12, und von dort | Jeshen gehörigen Grundstü>ks Nr. 6 Jeschen, des | Nr. 14 von 3 Thlr. 10 Sgr. nebst 15 Sgr. Kosten

; 5 ; im A ü d im- | d tent ls die näcstberehtigte zur Nach- Recht: D A , ) tr. 1 T Die Eheleute Kötter A Holstegge und j !m ufgebotstermine, den 3. Mai 1890, Vorm. sprüche zu haben vermeinen, oder den Bestim- | den Profitenten als die nächstbe gte z ijlegat A Hvpotbekenurkunde über 1200 Thlr, Darlehn, dur Verfügung vom 2. Februar 1866 übertragen | dem Karl Lucas in Taschenberg gehörigen Grund- | für die Fruhthändler Mueller’s<hen Eheleute, e

ine, geb. Wies, zu Horst, Kspls. Osterwik, S2 Uhr dahier zu erscheinen und seine Rechte zu | mungen des von den genannten Eheleuten am | folge in das genannte Moltke’s<he Fideikomm i auf das dem Freigärtner Karl Lucas zu Taschenberg | ü>s Nr. 31 Jeschen und de i i : SEA bas Aufgebot der Gunz ttüde Flur 6 | wahren, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | 16. November 1872 gemeinschaftli< errichteten, angesehen worden ist, jedo unbeschadet der eingetragen für den Mühlenhelfer Gottlob Urban zu | gehörige Grutdstit Nr. 31 Jeschen in Abthl. IIL Otremba in Tafhenberg dehbeigtn ‘nGrundstücts vi 40 Él its 0g M N Nr. 485/216, 486/217 der Gemeinde Osterwi> be- | wird. mit 2 Additamenten vom 1. März 1876 versehe- | Dritter und des Rehtsweges. Laasan aus der Schuldurkunde vom 28. Oktober | Nr. 1? bezw. 11 und dur Verfügung vom 12. De- | Nr. 34 Jeschen —, Kiy'she Na<laßmasse /9 verzinslih für die Carl antragt. Es werden daher diejenigen, welche Eigen- | Weyhers, den 11. März 1890. uen, sowie mit einem ferneren, von dem Ehemann | Kiel, den 7. Februar 1890. M 1868 am 9. November 1868 und abgetreten an den | zember 1888 übertragen auf das dem Freigärtner | bestehend aus den Ausfertigungen des Rezesses vom | 6) die Post Friedrihsbof Nr. 5 thums-Ansprühe auf diese Grundstüke geltend zu Königliches Amtsgericht. Sanssen allein errihteten, vom Dezember 1886 Königliches Oberlandesgeriht. Civilsenat IT. Partikulier Wilhelm Urban zu Laasan am 11. Ok- | Wilhelm Otremba in Taschenberg gehörige Grund- | 29. Juni 1852 | R v A rid S r. 56A Abth. IIl maten haben, aufgefordert, ihre Rehte spätestens Wankel. datirten Additamente und zwei gleihfalls von dem Christensen. tober 1878 in Abtheilung I Nr. 11° des dem stü> Nr. 34 Jeschen in Abth. IIL Nr, 17 bezw. 12; | 3. Suli 1852 der gerihtlihen Verhandlung vom | der Geschwister Regine u N “t n Gr. Erbtheil in dem auf den 12. Mai 1890, Vormittags É P LEEi S MRE S E Ehemann allein errichteten, resp. vom 1. Mai E E Mübhlenbesiger Heinri Urban zu Laasan gehörigen | 7) 4 Thlr. den 4. Dezember 1783 für die Johann | 31. Fuli 1853 und den Hypothekenscheinen v 7) die Post Live 10 d C au ine Bembennek, 112 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Ube [71613] Anfgebot. i 1887 und vom Jahre 1889 datirten Codicillen | [71625] Bekanntmathung. Grundstü>s Laasan Nr. 116, gebildet aus der | Geppert'shen Kinder aus Iefchen 24. Februar 1853; 9 130 Able: für. Lebrer Ñ Abth. IIT Nr. 2 von raumten Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls | Auf Antrag der Besißerfrau Caroline Ziemann versehenen, am 30. Januar 1890 hieselbst publi- Die am 9. Februar 1889 hierselbst verstorbene Schuldurkunde vom 28. Oktober 1868, dem JIn- | eingetragen in Abth. 111. Nr. 19 des dem Bauer- | 3) über 51 Thlr. 10 Sar. rü>ständiger Kaufgeld Lipowiec, ehrer Benjamin FJablonski in sie damit werden ausges{lossen werden. 8 Labudda, früher verehelichten Kaczykowski zu | cirten Testaments, wie au<h der Einsegung der | Frau N roline Friederike Knopp, eborene grossationsvermerke vom 10. November 1868, dem | gutsbesißer Karl Wiedemann zu Jeschen gehörigen | für die Geschwister Johann S Jakob W Ie SE 8) die Post Levnau Nr. 18 Ab Coesfeld, den 13. März 1890. arwi> im ehelichen Beistande wird der am d. No- | in demselben benannten Personen als alleinige | Lindt, hat in ihrem am 3. Mârz 1890 publizirten Hypothekenbuchsauszug vom 10. November 1868 und Grundstücks Nr. 6 Jeschen und übertragen dorthin welben 2% Thlr. 20 Sar. Antheil d od e R E u w 18 Abth, 111 Nr. 3 von " Königliches Amtsgericht. vember 1858 geborene August Kaczykowski, welcher | Erben sowie der Bestellung des Antragstellers zum | Testament ihren Sohn Herrmann Knopp bedacht. dem Hypothekenbriefe vom 5. Juni 1883 wird für | von Nr. 16 Jeschen, Jakob Werner bereits g elöst e f g A Friedri und L fe G Pf. eingetragen für die vor 14 Jahren seinen Heimathtort Barwi> ver- Testamentsvoüstre>ker und der demselben ertheilten | Berlin, den 3. März 1890. kraftlos erklärt. 8) 14 Tblr. 12 Sgr. 5 Pf. Erbantheil des Ernst | 35 Thlr. 2 Sgr L Pf e Mane d während 9) die E L tri Gheleute, [71619] lasen haden, und von dessen Leben oder Tode seit- | Befugniß zur Umschreibung bezw, Tilgung und Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 61. Königliches Amtsgericht. Julius Zimmer von den für den Karl Zimmer in | die Salarienkasse des Königl. Kreisgerichts in B für vol 756 Thie 32 Gr. 131 2 D IIT Nr. 1b Bekanntmathung. fd s lia O Aae P dteri s [N ba f ua n; upt E gehöriger Hirten, [71643] E E 44 e it A e ias umges<rieben sind, eingetragen in Abtheilung T | Heydas, i Pl. Grblheil deu Wen i i ¿ß wird andur< ver- pätestens im Aufgebotstermine den L9. üde, Hypothekpöste und anderer , N s E am 28. März eingetragenen r. ecein- I : Î D ce E zgSefeplder Bor n ol, Schmied, in Ebenkoben 1891, Mittags 12 Uhr bei dem unterzeihneten | widersprehen wollen, hiemit aufgefordert werden, | Durch das dieéseits heut verkündete Bln 1378 0 getragen in Abtheilung 111. Nr. 8 des den Schmiede- L Ban A E S ge: E bai S Abts, U Air, 16 wohnhaft, welher bei dem K. Landgerit Landau | Gerichte, Zimmer Nr. 22, zu melden, widrigenfalls | sol<e An- und Widersprüche spätestens in dem | urtheil ist der frühere Postbote Peter Prost aus [71378] Jm Namen des Königs! meister Gottlob und Marie Hoffmann’'shen Che- | stü>s Nr. 21 S Ie Ap gen Su Siéáta : gr. 1 Pf. Erbtbeil des Johann i, d Pfalz gegen Johann Georg Paul Streéiner, | er für todt erklärt werden wird. auf Donnerstag, $8. Mai 1890, hr | Guttentag für todt erklärt worden. Verkündet : Löwen, den 10. März 1890. leuten zu Dambrau gehörigen Grundstü>kes Nr. 95 | besteh L s tariellen Auseinand 11) 'die- Post Friedri A geboren am 22. Oktober 1829 Sohn der in Heuchel- Karthaus, den 6. März 1890. Nachmittags, anberaumten Aufgebotstermin im | Guttentag, den 10. März 1890. Langner, als Gerichts\chreiber. Dambrau; An Tue R "Oktober “1899 L g ersezungs- Nr. 4 R 108 Wir e Nr. 193 Abth 11] heim wohnhaft gewesenen und verlebten Ehe- und Königliches Amtsgericht. unterzeihneten Amtsgeri®t, Dammthorstraße 10, ¿ Königliches Amtsgericht. t Auf den Antrag nachstehender Grundstückseigen- 9) a. 50 Thlr. rückständige Kaufgelder, ursprüng- ras 30 Dezember 1853 , dem gerichtlichen 6 O uetieaItE i N O wovon E Thlr. Ackersleute Johannes Paul und Margaretha Hil- Zimmer Nr. 56, anzumelden und zwar us R T R E uad N lih aus dem Kaufvertrage vom 30. September, | Vertrage vom 17. Sanuar 1854’ dem Ueberweisungs- | Friedrihshof j t Syrien sfinger das Abwesenheitsverfahren betreibt , dur | [71614] Ausferti wärtige unter Bestellung eines hiesigen Zustellung8- | [71654] Bes luß. ) der Stellenbesigerin Wittwe Johanna Elisa- | 98. Oktober und 12. Dezember 1851 dem Johann 17, Januar 1854 4 19) die Post Radostowen Nr. 1 2 A Beschluß dieses Gerichts vom 21. Februar 1890 zu Bekannima<ung E a E Sins 26 Ausf\clusses. | «48 Aufgebotsverfahren der Nachlaßgläubiger L I geb. Puscheke (Puschöke), zu Le Brenn, E U L U Steea der R on E Unt em N von 10,66 d der Caroline “Raciensfi und 31,97 4 dem contradiktorish mit der K. Staatsanwalt- | Der am 5. Oktober 1825 in ‘Hillingsfürst ge- amburg, den 7. März 100. : : zel torb : t , erfügung. vom 7. März 1862 auf den Büreauvor- é p * | der Louise Kaczenski ens , 1 i ü y : ! i : vil-Abtheilung VIII. | des am 21. Juli 1889 zu Görliß verstorbenen Posa 9) der Gärtner August und Catharina Adameß- 11. Februar [ czensfi, 4 E B L E A Amtsgeridt Habu O“ | mentiers Richard SGönfeld ist beendet: schen Eheleute zu Niewodnik, O U Aber, ursprünali@ |Mabidge van Al Zat A E L Silbaacosden ves Wirths Abit paß obiger Johann Georg Paul im Jahre schollen. ausgewandert und seit dieser Zei Romberg Dr,, Gerihts-Sekretair. Görlitz, b Ae uy Alacioa cit 3) der Kausteure R B f 21 ai von dem Vorbesitzer Johann Hasubik in dem Kauf- R liner L A R j rae Kauf- | Leißner A Sra ergroshen des Wirths Adam 1 i ifa ausgewandert ist und seit- \ i<iî 2 Ö eln, | vertrage vom 30. September, 98. Oktober und | gelder für die Dauerto@ker Ka arina Czebulla zu | ; S E 0 E hin A u über ihn Nacrichten nd m U S E ic Ge [71604] Amtsgericht Hamburg. Bekanntm 4) des Häuslers Thomas Pyka zu Gols<hwiß, | 12. Dezember 1851 seinen Kindern Rosina, Johanna Groß-Döbern, eingetragen in Abtheilung 111, Nr. 3 Ne. n M E O S n L Heuchelheim nit gelangt sind, sodaß man | geseßlich Erbi E A t i: L Todeserklärung Auf Antrag von Christian Wilhelm Lewereny und [71646] T S ahung, E 5) des Halbbauers Wilhelm Wasserka zu S<ön- | und Eva Hasubik überwiesen und umgeschrieben auf des dem Johann Kania und dessen Ehefrau Hedwig, | Vatererbtheil der Cath Us “A E 14/5 Pf. niht weiß, ob er no< lebt und wo er si geren hat fo wird À botót E f Dienstag, | Friedri) Ludwig Giffey als Testamentsvollstre>ern Der der Frau Dora Kayser, geb. Jonas, în tb c wiß, : ; Grund der Gession vom 13./21. Februar 1862 auf | geb. Susa, gebörigen Grundstü>ks Nr. 114 | Mathias und So el Gef nnorthe, Loute, nhält* ' gestellt hat, so wird Aufgebotstermin au 9 Uhr, von Friederike Amalie, geb. Voss, des Johann Peter | bei Greifenhagen vom Komtoir der Reichs-Hauptban 6) des Bauergutsbeßßers Karl Wiedemann zu | den Büreauvorfteher We>ker zu Falkenberg O./S. iewodnik, früher Nr. 389 Groß-Döbern, und in | bert L E Me Stowronnek, Termin zur Beweisaufnahme is bestimmt auf Ae M NLALINNEE 1890, Vormittag | Christian Schierholy oder Schierholz M, Le e G R men M ieiveil Bs Ra a s Wilh 8 Ï dl 140 Thlr. baares Darlehn aus der gerichtlichen s E 2A d E dem Me Franz 263, T A O L 132, 339, 29. März 1890, Morgens 9 Uhr, im Zugleich ergeht an den Verschollenen, Wilhelm treten dur< Rechtsanwalt Dr. Fenß, wird ein AUf- |} 3 Königlichen A tägrrihts Berlin I. vom heutigen Strornba in T b m | Urkunde vom 14. Februar 1862 für den Büreau- ehl und dessen Ggesrau Zoyanne in roß-Döbern | 15) der Post S@wentainen Nr. 15 Abth, 11 i i es K. its dahier. : L , | gebot dahin erlassen: des Königlichen &m1êger! U g j remba in Taschenberg, vorsteher We>er in Falkenberg O./S. eingetragen | gehörigen Grundstü>s Nr. 140 Niewodnik N E ae oth. I Kommissionßzimmer de K 15 cNärz 1590, E die Aufforderung, M Leim Kal x daß Alle, welche an den Na(laß der am 17. Januar Tage für raten L 4A 7) der Schmiedemeister Gottlob und Maria | in Abtheilung 111. sub Nr. 141 be, 152 bez. 7s Lek bestehend aus dem Kaufvertrage vom 15, November C E Dleota, Sgr. Kaufgeld der Marie Der K. Erste Staatsanwalt. A rtogericht Schillingsfürft fich Mttutelden widrigen- | 1890 hieselbst verstorbenen Friederike Amalie, geb. Der M i S N arariibé 8) Pofmare sen S its in Dambrau, l dem Inlieger Karl Scholz und der Elisabeth Scholz | 1860 und einem Hypothekenbuchsauszuge des Grund- | 16) der Post Alt-Keykuth Nr. 14 Abtb. 111 Nr. 2 F, V.: Feldbausch, K. Ul. Staatsanwalt. falls er für todt erklärt werden wird; , Voss, des Johann Peter Christian Schierboly rzevia Ant its 1 Abibeilung 48 L y S E t iegers, jeßigen Häuslers | gehörigen Grundstü>s Nr. 153 Schönwiß, und sttü>s Nr. 389 Groß-Döbern, N Sr Ga D “s ———— an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im Auf- oder Schierholz Wittwe Erb- oder sonstige An- des Königlichen AmtsgeriMls L, eilung #9. Sli f ho L und der unverehelihten Häuslerin | ihre Rechtsnachfolger werden mit ihren etwaigen werden für fraftlos erklärt. Lu Secny, Catharina Br pinsfi Anna Dan ' [71621] Aufgebot eines Verschollenen. ebotsverfahren Dae T elcien: sprüche zu haben vermeinen, oder den Bestimmungen Bekannimachu 9.8 isa A <olz h S<önwiß, Ansprüchen und Rechten auf die vorstehend bezeich- Die Kosten des Verfahrens werden den Antrag- | Catharina Wiertelewski 2 ‘Geschwiste s Gr. A a, Der am s. März 1854 zu Blumberg, Kreis V n alle Diejeni en: aber, wel<e über das Leben | des von der genannten Erblasserin in Gemeinschaft [71644] E U R Ang Andritkv, in ) 5 L O n Rosalie Selzer, | neten Hvpothekenposten ausgeschlossen. stellern auferlegt. 17) der Post Gr. Shoendamerau N 9 Abth 1 m” gee (iten Sutter Ua Gothe | des Befoieita Kunde ieben tégnen, Mith | Wi bam Dzuni 8 ritten, tun N Zust | V ta Lit le Mas ad aae s e. 1 von Go Tél, der Cra Wilm i en ah1wäqter terü im bi y i manne am 29. ZUunl ' V x : , h : ; G YHebben Nr 5 Abt ¿ e water tit: Sant 1878 von D N tin 10, Mac Gen, 1875 bieselbst publicirten Testaments, wie au T y für S e Ban 11 N tsb h : 1) über 200 Thaler mütterlihes Erbtheil, der R as L U E a 4 Blumberg nah Amerika augewanders W ist Zit G Königliches Amtsgericht. : dem Buhne Dee 888 E um E Ie Uribeil 1s Set lthen Amtsgerichts Berlin 1 ) ae Tr esigers Karl Göbel zu Böb- Ss e L S E [71648] Jm Namen des Königs! Neumann alias Leymann, geb *Sldmstein! “8 en, i eit dieser Zei i i am 18. Augu 20, Mi Ee x B 2 / 4 e r. zustehend, sowie über die eiters Wi 5 ; ! i E O en n sin E gez. E am 18. August V Simuar 1890 hieselbst publi- | vom heutigen Tage für kcaftlos erflär!. 19) des Barergutsbesiers August Sabish u | Verpflidtung des früheren Besigers D NIL | atl, V trbRa lena De Siende A Po der Post Wystemp Nr. 2% Abtb, 11 Nr. 6 halt au< nit anderweitig bekannt geworden ist. i jer: cirten Änhänge zu dem obgedachten Testamenk, Bouiin, 2177 F ia ; Ne ; fried Selzer, bei einem Verkauf des Grundstü>s | gericht Ellri 6. März 1890 du! von 100 Thlr. Kaufgelderrest rtitor A all au mr, g z j Der Gerichts\creiber : i T rzebiatowski, Gerichtsschreiber 13) der verehelihten Stellenbesiger Joha Ñ 18 att foi gericht zu Ellri<h am 6. März 1890 dur< den | Qn, r. Kaufgelderrest der Christof und Auf Ant seines Bruders, Büdners Wilhelm insbesondere der Bestellung der Antragsteller zu ie: r, L - Jobanna | den über 550 Thaler gehenden Kaufpreis mit seinen | Amtsrichter Tropl für Ret: R b R Galonska’ N u ntrag setne l , (L. 8.) Kreger, Kgl. Sekretär. Z : des Königlichen Amtsgerichts I. Abtheilung 48. Schubert, geb. Schmieja, zu Golshwit : E ; mtsrihter Lrop owiß für Recht: ; ohne, geb. Kipar, Ga onsfa schen Gheleute Grothe zu Blumberg wird der vorgenannte Sattler Testamentsvollstre>ern und der denselben e , 14) der Bauergutsbesiter S obann, Und Dedwi drei Kindern erster Che, den zwei Vorgenannten und | Die Hypothekenurkunden über folgende Posten: | ihre Ansprüche und Rehte niht geltend gema<ht Carl Grothe aufgefordert, spätestens in dem auf 71609) Verschollenheitsverfahren. Befugniß zur Umshreibung bezw, Tilgung un [71650] Kania'sGen Eblleute zu Niewodrik und. d g | dem Karl Heinrih Selzer zu theilen, eingetragen in 1) 120 Thlr. Ein Hundert Zwanzig Thaler Preuß. haben, mit denselben ausges<lossen werden. den 16. Dezember 1890, Mittags 12 Uhr, |- Ry, 12405. Das Gr, Amtsgericht hier hat heuke Verclausulirung zum NaGlasse gehErioer f ihren | Durch Auss<lußurtheil von heute ift ie Hypotheken, C L E Sa Maden L Ulicoilne gebdrigen Baues Selzer, geb. | Courant aus der Obligation vom 27. Februar 1804 | Ortelsburg, dige März 1890. an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine per- “den Vorbescheid erlassen: stü>de, Hypothekpôste un A pa piere | urkunde über Lm Grundbuche von Mauritz Band 2 Eheleute zu Groß-Döbern, Ae U oline gehörigen Bauerguts Nr. 17 144 A E Celle Me Königliches Amtsgericht. / r zu Clettenberg cedirt, S

önli iftli i icht u | folge : alleinigen Consens, wider ) 1 , E H sönlih oder shriftli<h bei dem Gerichte si 3 Der am 9. September 1850 zu Mannheim ge- g sole An- und Widersprüche Blatt 13 Abtheilung 111. Nr. 22 aus der Urkunde ¡u 18, 10, 11, 13, 14 vertreten dur den Rechts- | bestchend aus der Ausfertigung des Erbrezesses | eingetragen Band 11. Blatt 667 der Häuser von [71787] Oeffentliche Zustellung.

melden, widrigenfalls derselbe auf Antrag für todt F tbr aufgefordert werden, e s O i ! ; erklärt werden wird. Zuglei werden etwaige, von borene, zuleßt daselbst wohnhafte Friedrih Fuchs, spätestens in dem auf Sonnabend, 10. Mai | vom 97, November 1878 für den Oekonomen Josef anwalt Loewy zu Löwen, vom 5. Juni 1851 und dem Hypothekenschein vom | Clettenberg und nah Sließung diescs Grundbuch- Der Händler Ludwig Kaphengst zu Criviß, ver-

h ao ; Í i 1869 ; O f E Ri iels St. kennt das Königli i i ; l dem BersGolenen E brhnee aufgesordert, von ohne belanntes Gemerbe Melenheitvertlätung dete | A9 O mrim untecieineien Amibgeridis Eee ariragene Darlehnsforverung von 750 M e fennt dos Kóniglihe Amtsgerigt zu Löwen | 16, Juli 1851. n 5 Sgr. 11 Pf. Vatererbe, | Lattes, auf Band 1. Matt 97 At, 63 von Gleltenr | S erin, Uagé egen die Frau Wilhelmine, Kaps ekannte Erben und Erbne ; j e 28 N "Die Gläubi i : : ; ; be, | berg übertragen, E qoden die Regu-Wilheliiln t ihren Erbansprüchen zu den Akten Nachricht zu geber. e e wirb aufgefordert, binnen Jahres- Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 6, nzu Wt März 1890 c e at Restpost, der Anne Rosine Arndt zustehend, ein- 9) 30 Thlr Dreißig Thaler Preuß. Courant | bengît, geb. Babn aof L lebenC Bianéo jelmine Du Alt-Landsberg, den 26. Februar 1890. n Drit G Las Amis idt dahier | melden und zwar Auswärtige unter Bestellung Könialies i isgeri@t | tragen für Anna, Christiane, geb. S dn ee einge- | getragen in Abtheilung 111. Nr. 15 des dem Karl | Darlehn aus der Obligation vom 22. April 1825, | jest unbekannten Aufenthaltsorts, wegen böslicher

frist Nachriht von si< an das 4mlsger eines hiesigen Zustellungsbevollmächtigten bei öniglihe mtsgerit. , , ged. neider, verw. | Heinrich zu Buchiy gehörigen Bauerguts Nr. 8 | gleichfalls nah Zwischencessionen an den Schmiede- Verlassung und Chescheidung mit dem Antrage

Königliches Amtsgericht. us<oke, auf Grund des v ; = L id werden alle diejenigen, welche Auskunft Strafe des Aus] {lusses. D L 1841 Kaufvertrages vom | Buchiß meister Heinrih Tolle zu Clettenberg cedirt, ein- auf Scheidung der zwischen den Parteien bestehen

S i a : amburg, den 8. März 1890. [71649] E: R ——— 5 bestehend aus der Ausfertigung des Erbrezesses é i Bande {S

[71620] Bekanntmahung. über Leben oder Tod des, Vermißten zu ertheilen SS A arbacri@t Hamburg. Cioil-Abtheilung VIII. Durch Ausschlußurtheil von heute sind folgende im 20. Januar 1842 un. der Verfügung vom | „om 2. September 1848 und dan E a E geiragen Pera en find A Hintersättlerwerk Nr. 60 L Ot 1h fadet de can

Geseßlicher Vorschrift gemäß wird andur< ver- vermögen, aufgefordert, O A Breest Zur Beglaubigung: QHEUY an BA D E La 15, April 1842 in Abtheilung IIT. Nr. 2 der der | vom 29. November 1848; Clettenbera, Nr. 38 der Ecebäudesteuerrolle und | die Erste Civilkammer des Großberzoglihen Land-

öffentlicht, daß Jakob Ott IV., A>erer, in Oberlu- dem Amtsgerite er L D. erstatten. Romberg Dr., Gerichts-Sekretair. a, A a Âi se N d L e L Stellenbesißerin Wittwe Johanna Elisabeth Jaebnel, 3) a. über 30 Thlr. 18 Sgr. 11 Pf. väterliches | der Plan 146 Warteberg Kartenblatt 2, Parzelle 146 | gerihis zu Schwerin i./M. auf den 2. Juni

stadt wohnhaft, und Konsorten, welche bei dem S Dia iber det Gr. Amtsgerichts n Band IIT. Blatt 171 Abth. 111. Ne: 9/10 und 18 geb. Puschöke, zu Böhmischdorf gehörigen Häusler- | Erbtheil, Restpost, der Anna Elisabeth Göbel zue | Aer von 16 a 34 qm und 211/100 Thlr. Reinertrag | 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde-

Kal. Landgerichte Landau i. d. Pfalz gegen Martin er Geri C W A) 9 : (71624) N ps a E mes L N le e ; stehend, L i verhaftet), : rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen

Ott, früher A>erer in Oberlustadt, dermalen ohne / L : Auf den Antrag des Kaufmannes Bertus Bour- | 4. Band XV. Blatt 19 Abth. 111. Nr. 5, 6 und 8 es n 2 Thaler preuß. Courant, eingetragen laut | Þ. über 600 Thlr. Kaufgeld, der Anna Elisabeth | werden für kraftlos erklärt, die Kosten fallen dem Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen

bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, das Abwesen- ; b be> zu Esens, als Pflegers über den Nachlaß der | eina. M L R L C C ; rbverglei<h vom 1. Juli 1822 auf Grund der Goebel zustehend, Antragsteller zur Last Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt

heitsverfahren betreiben, dur Beschluß dieses Ge- [71605) Amtsgericht Hanburs. ex | be zu Gens, a L hanna Éberhardina Mari eingetragenen Posten für getilgt und die zugehörigen Verfügung vom 18. August 1822 für die Kretshmer | e. über 2600 Thlr. 24 Sgr. 84 Pf. Vatertheil, Troplowi gemacht h, i

t D es r 1890 zu dem kontradiktoris Auf Antrag des Comités der Hamburgischen | weiland unvéreheliten Jobanna per 2 e a Hypothekenbriefe für kraftlos erklärt. Johanna Sofsalla’s<en Kinder Norbert und Hedwige | der Anne Rofine Und Pauline Louise Goebel zu je Troplon ig. S oon, den 11. Miity 1890

‘nit der K. Staatsanwalts<aft zu führenden Zeugen- Gewerbe- und Zudustrle ens A S M tre Ansprüche Mee Rechte Minden, den A 1890. t | Sofsalla und von diesen dur< Cessionen vom 1. Of- | 1300 Tblr. 12 Sgr. 48 Pf. zustehend, 71653 Bek Hofrath A. F. I Sh weden, Gerichts\{reibes

beweise darüber zugelassen wurden: i Ls V4 Bin S und ZaMarta®, es en taclaß spätestens in dem auf den 10, Juli König liches Amtsgericht. O A 6 t s a Juni 1834 Hagerragee M Gd aba: e A e169 [ e a data Amts- | des Großherzogl. Med>lenb.-S<werin. Landgerichts. f i i i 6 merika : 5 ; : ittaa o ) Î namli<: 1 n ergu r. : G G A 15 Mz, 120 G

i O D daß Vit dem Jahre 1877 oder day Ne Sd L ien, Wewerbe: E 1890, Vormittags 10 Uhr, ae ibrigenalls der [Tao arat L Hilpoltstein 7 a E R A M Bot dor! V bestehend aus is A n at E E [71639] Oeffentliche Zuftellun-

1873 keine Nachrichten mebr von oder über denselben dustrie-Ausstellung entstandene Ansprüche irgend | Natlaß dem sich meldenden und legitimirenden Erben, | vom 26. Februar 1890 wurde der Sculdschein vom lauf zu Tempelfeld, 4 : i 10. Juni 1842, o tber 1842 rbrezesses vom Handelêmann Franz Kindler zu Naumburg a. Q. es E s 2 N 'rlagt

in seine Heimath gelangt sind.“ S Ê : -\in E e aber dem Fiskus verabfolgt œunt 1860 Ü S s g œ- x; U L f 9 u Q. Abtheilun en l s Termin zur E it bestimmt auf E n eterbes M N Sang A s später meldende Gie alle L E Ne A i dédiet: L N N Aa 10. Januar 1843 und dem Hypo- M D ree Daf Sn ns E gegen seine Ehefrau Aline Goehlit, geb. Groß- 29. März 1890, Morgens 10 Uhr, im Com- von 1889 oder gegen irgend ein Mitglied dieses | Verfügungen des Erb\chaftsbesizers anzuerkennen | Werner Josef u. Walburga von Patersholz als 21. Suni 1834 thekenshein vom 10. November 1843, 8. Juli 1808 E i : mann, frü nb egt 1 i missionszimmer des K. Landgerichts dahier. Comités in dieser sciner Eigenschaft, zu haben schuldig, weder Rehnungslegung no< Ersaß der | Gläubiger und die Sparkassa Hilpoltstein als b. Tblr, 5 Sgr. 114/5 Pf. von ursprünglich ad b, der Ausfertigung der Schuldurkunde vom 7 Mata 1860 über die für die verehelichte A Lon böslicher Verla)jung, mit dem Landau i. d. Pfalz, den 13. März 1890, vermeinen, hiemit aufgefordert werden, solche | Nutzungen, sondern nur Herausgabe des no< Vor- | Schuldnerin lautend, eingetragen in deren Hauptbuh für die Hofegärtner Sebastian Thyring'schen 3, Juni 1843 _ und dem Hypothekenschein vo Fuhrunternehmer Ernestine Ermlich, geb. Mittag “An ane auf Chescheidung, und ladet die Beklagte zur J. V: Feldbaus<, Kgl. I. Staatsanwalt. Up se peeos 2 Le E attinan; aen T0 M 1890 unter Nr. 1572 Tagebu<h Nr. 5167 für kraftlos « minorenn.n Kinder auf Grund der Hypothekenver- E E ia f n pom | selb, auf Nr. 319 Naumburg a. Q. Ubthei- iu Len Verhand luüg ded Teer L E E 22, ai , r Nacymitiag®, ens, den 10. Zal N erklärt. cibu cm 15. O il . (ovemoer H Nr. 3 eingetragene Jlatenfor qv 7, a 1G N r E [71615] Auf ebot anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Königliches Amtsgericht Hilpoltstein, den 13. März 1890, E Stiober E ea L ad e. der Ausfertigung des Erbrezesses vom E A von 9/26 Sauer 1871 und über die für E 6 n 0 18. Don N Ae ic L 5 Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 56, E N Gerihtsshreiberei am Kgl. Amtsgericht : f 96 Thaler 5 Sar. 114/s Pf. dem Matheus 20. September 1851 und dem Hypothekenschein vom | die verehelidte Anna Maria Lindner, geb. Zahn, g G N ung, etnen bet Es ist das Aufgebot behufs Todeserklärung des A t ter Be- S y k : : N s 21. Februar 1852; l E S 6 n, | dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- 4. 1834 ° Wallendorf (Kreis Saalfeld) anzumelden und zwar uéwär a E u [71616] Aufgebot. (L. S.) Hierholzer, K. Sekretär, : Thyring (Thiering) zustehend, / üb “0 Di eigeb i hierselbst, auf Nr. 104 Naumburg a. Q. Adtbei- | stellen, Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung Mi 24e Uar L fi s" Hermann Kieser, weiland stellung eines hiesigen Zustellungsbevollmächtigten L Gbedieha T eflamentsuben, ber | [7 Y eingetragen zu a und b in Abtheilung III. sub Felidt Ir. eingebrahtes Vermögen der | [ung 111. Nr. 7 eingetragene Post von ©0 Thlr. | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht p nd L q Eb frau Johanne Friederi>e bei Strafe des Ausschlusses. Nachdem die überlebenden Le! T en der | [71647] L | Nr. 1 und 2 des Kretshams Nr. 1 des Grundbuchs C R ten Puschôke, Anna Rosina, geb. Hoffmann, 28. März 1843 s ovfI i Halle a./S., den 12. März 1890 i aelvit und dessen eir G th a<mals Hamburg, den 7. März 1890. Wittwe des Gastroirths Franz Heinri<h Wackermann, Auf den Antrag des Hüfners Franz Seehaus zu von Niewodnik, dessen eingetragene Eigenthümer die Lane öhmis<hdorf, eingetragen in Abtheilung III. | vom 59, Zanuar 1854 für kraftlos. cellért Worden, "Heinrich, Aktuar, Henriette Christiane, geb. Hutschenreu t n j Das Amtsgericht Hamburg. Civil-Abtheilung VIII. | Marie, geborene Hagen, aus Barnstorf (gestorben | Niebel {ind die Hypothekenurkunden über die im August und Catharira, geb. Pawletta, Adameß'schen Nr. 3 der der verezelihten E Johanna Naumbur g a. Q., den 12. März 1890 als GeriGtssreiber des ‘ün liden A verehelichten Harnisch, zulepl A 4 SEIENA S Zur Beglaubigung: daselbst am 17. Februar 1890), als: | Grundbuche von Niebel Band I. Blatt Nr. 1 und Eheleute sind ; Clisabeth Jähnel, geb. Puschöke (Puscheke), zu Böh- “Königliches Amtsgericht ) IChretver VES BRAIOGETIEEE gerits. A 1963 von E N ia Dreiihaler aud Dry- Romberg Dr., Gerichts-Sekretär. 1) D 1 adt Marie Wad>lermann în Mean Bs Mot a E L H 22 Thaler 4 Sgr. $ Pf. von ursprünglich ein- wi raus gehörigen Häuslerstelle Nr. 33 Böhmifch- L R A [71638] Oeffentliche Zustellung LO! : 2 L i arn r, 2 H _| Ferdinand und Iohann Karl #Ugu ebrüder See- 4 getragenen 44 Thalern 8 Sgr. 1 . Mutter- aa j 21657 S i Sis 4 ; Techniker S Ga Columbus annt) verheiratbet aden, sell dem Zahre L der für den im Jahre 1853 na Amerika 9 M, E S A L u in Abtheilung An et 0 Mi l erte her Saline Helene Sperlid iuftebend, aus a e 2A Ausfertigung der Schuldurkunde O aueh A lerciäneiai Gerichts Sie Pia ecivcter S0 N lee: Sas le E achdem der für den im Ja ; i ) für den c : 71 ge. | Nr. 3 eingetragenen Thaler Darlehn ne 0 em Erbrezesse vom 26. Februar 1845 auf , Grund L Sf ei i m 22, Feb 890 sind: alt Dr. Keil ¿zu Halle a./S fal 1889 aber verschollenen Magnus Mies (au< Kifer | usgewanderten Tischlergesellen Jochim Heinrich | borenen Heinri Wa>ermann dort, Zinsen aus der Urkunde vom 14, Februar 1863 der Verfügung vom 16 Ae 1845 N e 29 | vom 18. Mai 1855 und dem Hypothekenbuchsauszuge o L dl A S S N S A B e geschrieben) Seitens seiner dret Kin S Francisco Rumobr aus Wendorf, Sohn der Tagelöhnerwittwe | die Erbschaft der oben gedachten Wittwe Wacker- | dur< Ausschlußurtheil vom heutigen Tage für kraft- Fröbeln und von dort auf Nr. 22, 54 und das Gut | von 4. Juni 1855; thekenurkunden: zu Eisleben wohnhaft, jeßt in unbeka ite A 1) Hermann Joseph Kieser | zu Calif E ) Rumohr, geb. Allwarth, daselbst, von, welchem seit | mann mit der Retêwoblthat des Inventars an- | 19s erklärt worden. 5 Fröbeln übertragen, 5) über 230 Thaler väterli<e Erbegelder, Restpost, | 1) das Hypothekendokument über die bei Lipowiec | wesenheit, wegen bösliher Verlassung mit d : Y Laura Catharine Kieser, 4 a e n), | dem Jahre 1858 keinerlei Nachricht hierher gelangt | getreten und das im $. 7 3. 4 des Geseßes vom | Treuenbrietzen, den 12, März, 1890. eingetragen auf dem den Kaufleuten Wilhelm, | ursprünglich Nr. 282 Abth. 111 Nr. 4 eingetragenen 480 & Erb- Antrage auf Ehescheidung, und ladet den Be- ) Paras F. Fer A bt N Justiz- ift, bestellte Abwesenheitskurator, Küster I. Piper zu | 1. April 1879 Nr. 12 geda<te, Aufgebotsverfahren Königliches Amtsgericht. Hugo, Robert Moll zu Brieg und dem Otto Moll dem Johann Anton Sabish zustehend und auf theil der Caroline Kozißki, agten zuv AAniSen Berbondtai s Ee figmelih vertre E E worden Duett, E gf hat, das für den E. pee M A haben, werden gemäß des bezeihneten [71645] s O Se e N lergute) Sröbeln in E E L U V rieben, ein- | 9) das Hypotbekendokument über die bei Leynau | streits vor die vierte Civilkammer des Königlichen Ab T | s verwaltete, auf das ; : E i P eilung III, sub Mr. 14, ragen n eilung . Ir. . des dem 7 Abth. 111 Nr. 3 eingetragenen 38 r. i Halle a./S. e ergeht Hern ¿t Me Ne T taenie Schweriner Sparkasse belegte Vermögen von 578 M | Alle, wel<e Anspru auf Befriedigung an die | Dur Auss{lußurtheil des Königlichen Amts- 4) 15 Reichstbaler für das Pupillen-Depositorium August Sabish gehörigen Bauerguts Nr. 14 Lossen, 36 Gr. 169/3 Pf. des Jacob, und 38 Thlr. 36 Gr. 1896, Vormittags 9 Übr, mit ber Aufs ive : Erber lte deslen, hres A uy den 20. Mai 37 H den nächsten Anverwandten desselben auszu- | Verlassenschaft der Wittwe Wa>ermann zu haben | gerichts zu Karthaus vom b. März 1890 ist die der Herrschaft Nicoline laut gerihtlihem Schuld- bestehend aus der Ausfertigung des Rezesses vom | 153/z Pf. des Samuel Gebrüder Willam, rung, einen bei dem gedachten Gerichte zu elassen c E t L lufforderung, A o), Pe fon a antwortéèn und die geseßlichen Profklamata zu erlassen, | vermeinen, unter dem Rechtsnachtheile, daß_ nit | Hypothekenurkunde über die Urtheilsforderung des bekenntniß vom 19. Dezember 1832 auf Grund der 27. Januar, 22. Februar, 1/9. März 1859, dem | 3) das ypothekendokument über die bei Leynau Anvalt zu bestellen, Zum Zwe> V8 eigen E: orms 113 he, ti : dpr poer | wird der Iohim Heinri Rumohr hierdurch edic- | angemeldete Ansprüche auf den Theil der Masse si | Gutsbesigers Leo von Lniski aus Grzebieniec von Verfügung vom selben Tage eingetragen in Abthei- vollständigen Auszuge aus dem Hypothekenbuh und | Nr. 7 Abth. 111 Nr. 6 eingetragenen 114 Thlr. 7 Pf. | Zustellung wird diefer Auszug der Klage bek n n gehörig legitimirte Bevollmä v e Ansprüche taliter geladen, binnen zwei Jahren a dato, spâte- beschränken, welcher nah Berichtigung der angemel- | 929 Thaler, eingetragen in Abtheilung 1]. des lung 1II. Nr. 2 des dem Häusler Thomas Pyka zu der Cessionsurkunde vom 23. Februar 1863; für die Salarienkasse des früheren Land- und Stadt- gemacht. ge bekann Qua Gericht his Sn E ‘bes stens aber in dem auf den 20. März 1892, | deten Forderungen auf die Erben übergeht, damit | Grundbuchs von Grzebieniec Blatt 11 und Grzebieniec Gols<hwit gehörigen Grundstücks Nr. 17 Golshwiß ; 6) über 226 Thlr. 29 Sgr, 11 Pf, baares Dar- | gerihts Passenheim, Halle a./S., den 12, März 1890 Vers E il ca. 14 Le E Caiben E VLAA Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten | aufgefordert, ihre Ansprüche spätestens in dem auf | Blatt 12 unter Nr. 1a. Behufs Löschung der Post 5) a. 90 Reichsthaler Darlehn für das Depo- lehn, ursprünglih dem Freigärtner Iohann Frenzel | 4) das Hypothekendokument über die bei Ortelsburg Heinrichs, Actuar, alls d Ln anzumelden elart acts sein Vermögen Gerichte anberaumten Termine sih zu melden, oder den 16. Mai 1890, Vormittags 10 Uhx, all- | für kraftlos erklärt. i sitorium des Gericht8amts Schönwiß, in Sheppelwih zustehend und umgeshrieben auf den | Nr. 105 Äbth. 111 Nr, 2 eingetragenen 300 Dar- | als Gerihtsf<reiber des Königlichen Landgerichts N d) mere a todt F i m E N en m | von seinem Aufenthalte Nachricht hierher zu geben, j hier anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, Karthaus, den v. März 1890. b. 20 Reichsthaler Darlehn für das Schönwiger Sattlermeister Alwin Brzosa (Przosa) in Oppeln, | [ehnsforderung des Amtsgerichtsraths Carl Neumann E g s n L L (gnaeleyen e x e A ‘Erben ves Ver- widrigenfalls die Substanz des für ihn hier verwal- | Schöppenstedt, 12. März 1890. Königliches Amtsgericht. | Pupillen-Depositorium und in specie der Masse des eingetragen in Abtheilung 11IT. Nr. 197 des dem | in Allenstein, [71637] Oeffentliche Zustellung. ollenen S enz s P t Caielvet Haben teten Vermögens seinen nächsten Anverwandten I Herzogliches Amtsgericht. ' unehelichen Sohnes der Marie Elisabeth Rörsch, Inlieger Karl Scholz und der Elisabeth Scholz zu | zum Zwecke der Löschung der betreffenden Hypo- | Die verehelihte Müller Herper ine eb mit ibren Gee M A odesGiofien wérden, anheim gefallen erklärt und denselben ausgeantworte P. Peßler. [71659] BGefanutmachunug. eingetragen zu a. auf Grund der Shuldurkunde vom S@önwiß gehörigen Grundstü>ks Nr. 153 Schön | thekenposten für kraftlos erklärt worden. Wittig zu Grabow i. M., vertreten dur< den Nets: DualeiG wird auf Mittwo < L en 27. Mai werden soll. i. Mel, den 10. März 1890 Der von Emil Lesser auf Max Engel zu Berlin, 8, Februar 1831 und der Verfügung vom 17. April wiß fel L N S 11. Alle Diejenigen, welhe auf die na<stehenden | anwalt Albre<t zu Nen Rus klagt gegen ihren f Schönberg i. Mectl., den“: f [65144] Oeffentliche Aufforderung. Kronenstraße 65, gezogene, von diesem acceptirte, 1831, zu b. laut Schuldurkunde vom 7. Januar end aus der Ausfertigung der gerihtlihen | Hypothekenposten : y Ehemann den Müller Ludwig Herper, zuleßt zu

1891, Vormittags 11} Uhr, Termin zur. Ver- Großherzogliches Amtégeriót. Auszug für die 2. Bekanntmachung. Aen Slanko-Inbossament von Emil Lesser versehene, 1834 auf Grund der Verfügung vom 10. Januar Urkunde vom 17. Februar 1865, den Vermerken vom | " 1) die Post Baerenbru< Nr. 18 Abth. 111 Nr. 2 | Quiyöbel bei Wilsna> wohnhaft gewesen, jeßt un-

fündung eines Auss<lußurtheils angeseßt. Aus- : j 2%. April 186 i i Alle und Ansprü G O 888 fällige Prämien-Wechsel vom 1834 in Abth. I1I. Nr. 1 bezw. Nr. 2 des dem Halb- ._Apriî 5 und 20. Juli 1867 und dem Hypo“ | von 5 Thlr. 26 Sgr. 3 Pf. für Anna Samorski, | bekannten Aufenthaltes, w <er V e und Jede, wel<e Ansprüche auf den Genuß | am 9. Oktober 1888 fällige Lr | thekenbuhsauszuge vom 24. Februar 1865 ; 2) die Post Lipowiec Nr. 24 Abth. 111 Nr. 1 | mit dem Antrage at EbesGeidung i E alung

wärtige Betheiligte haben zur Annahme künftiger 4 i ; i i i Tor: j , L des d / 500 ift dur Urtheil des bauer Wilhelm Wasserka zu Schönwiß gehörigen 4 l , gerihtliher Verfügungen einen Bevollmächtigten am es dur< den am 10. November 1889 erfolgten Tod | 14. Juni 1888 über & ist durch 7) a. über die den drei Geshwistern Karoline, | von 250 Thlr. Kaufgeld für die Christoph und | Parteien bestehende Band der Cbe Sn ven

des Geri mtsgericht Hamburg. der bisherigen Nußnießerin, der Frau von Plueskow, | Königlichen Amts erits Berlin 1. vom heutigen Grundstü>s Nr. 62 Schönwiß ; ) ; S Pilvburghausen: eie ne März 1890. Au nbas! Ra E Wiebe Felerlen als | geb. von Moltke, O bdeien, dur< Testament Tage für kraftlos “rflärt. / „6) a. 8 Thlr. 27 Sgr. anno 1779 den 11. Januar Frans Bie Moanug Klara Wiedemann an ihrem | Catharina, geb. Brandt, Sengotta's{en Cheleute, den Beklagten für den allein \{uldigen Theil zu Herzogl. Sächs. Meiningisches Amtsgericht Testamentsvollstre>er der Eheleute Carl Eduard | des wailand Geheimen Konferenzraths Jean Henry | Verlin, den 27, Februar 1890. für Friedri< Franzkes Sohn zu Lichten, Josef, Na a l age A er 30, Lane zu gewährende | übertragen auf Lipowiec Nr. 122, 297, 298, 299 | erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Abtheilung 1. : Son O Loule DtSTAD D, s, Did L n Molt iche ‘Fi f nile 1e vas d Kön i A io L Ablbellie 48 Johann Georee A Ee tiber iu Le und ‘Jobanna flaa im Falle "ee (Krankheit r uns Vie Post von Finsterdamerau Nr. 16 Abth. Ill Dn be d önialithen La Me veite ivil j treten dur e<isanwa r. Henß, | währenden von Mo e’\hen Fideikommißlegats von es Kôn en Amtsger . eilung 29. emann ' l . . mer de öniglichen ndgeri Ï Hopfgarten. Jan den, A Lot ven erlassen jährli 5760 A zu haben glauben, E jerdut 4 N E näâmli<: Anton, Franz, Josef, Johann George, des Siechthums zu gewährende Pflege, Nr. 136 von 655 Thlr. 9 Sgr. 5 Pf., mit 5°/0 | Ruppin auf den 12. Juni 1200, Doris

--

mann, früher zu Eisenberg, jeßt in unbekannter

4