1890 / 69 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[72116] _ Deutshe Handels- und Plantagen-Gesellshaft der Südsee- Fnseln zu Hamburg.

Laut unserer Anzeige vom 1. Oktober 1889 sind an | ä i . . , d L a [

nas FeD ationen unserer Anleibe vom 22. Mar 1881 idm, E LEDoe ne, fa R solche Gw J: en d. J. bei den bekannten Zahlstellen zum Jncasso cinzureichen. E i ungen zum Umtausch unserer alten Obligationen geaen unsere neuen 5 °%/% Schuldverschrei- hans f G E no< ferner von den „n unserer Anzeige vom 1. Oktober 1889 bezeichneten Konverti- erd in unseren Geshästräomen ertatgengenommer, wo us die Bedingungen eingehen

Hamburg, den 15, Mär A 8 ngenommen, wo auch die Bedingungen einzusehen sind.

Der Vorstand.

[72143] Rammgarnspinnerei Bietigheim.

e PROEN bringen wir zur Kenntniß, daß die sämmtlichen no< in Umlauf befindlichen Nominal & 1,140,000. 423° °/, Partial-Obligati des Anlehens vom 20. Dezember 1883 i fingliden g 21200 i dn Nüctzahlung gelangen. im ursprünglichen Betrage von 4 1,200,000.— am 1. Juli s Die Einlösung der fomit zur Heimzablung gekündigten Partial-Obligationen erf lid- gabe der betreffenden Obligationen sammt allen dazu Arbärigen: a G 29 A vom 1. April 1890 ab unter Verre{nung der Stü>;injen bis zum Eirlösfungêtage | bei der Königl. Württemb. Hofbank in Stuttgart, bei der Württemb. Vereinsbauk in Stuttgart und deren Zweiganstalten in / Seilbroun, Reutlingen, Ulm, Gerabronn, Pforzheim, bei der Württemb. Bankanstalt vorma!s Pflaum « Co. in Stuttgart, bei den Herren Doertenba< « Co. in Stuttgart, bei den Herren G. H. Keller's Söhne in Stuttgart, bei den Herren Stahl «& Federer in Stuttgart Und bei der Casse der Kammgarnspinnerei in Bietigheim. E E Bitt un a vot gelangten Partial-Obligationen treten von c í L Pa) H i ) on a a i spi i Bietigheim ting | nur noch dur die Kammgarnspinnerei _Wir theilen ferner no< mit, daß wir mit der Könial. Württemb. bank, Württemb cins- bank, Württemb. Bankanstalt vorm. Pflaum & Co., Herren Doerterba<h & t G. T: C Stahl & Federer eine dur Vertrag vom 7. März 1890 hypothekaris< zu sichernde neue 4 o/,ige Anleihe

im Vetrag von A. 1,500,000.

abges{blossen haben. Den Besißern der gekündigten Partial-Obligationen is laut nas C i j : E stehender Bekannt-

kanntmachung der Umtausch derselben in 4 9/oige Obligationen des neuen 8 i 2

Bietigheim, dea 14, März 1890 al part gesihers,

Kan!mgarnspiunerei Vietigheim.

A 5 L n D Grumler.

Unter Bezuanabme auï vorsictende Bekanrtmacurg der Kammgarnspinnerei Bietigheim bringen wir hbierdur< zur Veröffentli>urg, daß auf Grund der mit beser Gesellschaft abüesClbstzen

4/0 Anleibe: O 2 Mark 1,500,000.— Stücf 2500 auf den Juhaber lautende

4 °/4 Partial-Obligationen à Mark 600.—

außgegeben werd:n, dur welde den Inhabern der verbältnißmäßige Antheil a für die Ges è anlcihe vereinbarten und bestellten Netten und Sicherheiten n iele e Sl alban u i L Se Me Den erster T n A verfällt, ausgestattet. Die Rückzahlung der

nleibe gescie om Jahre 1895 an in 38 Annuitäten. erordentli i gen fönne F e erfolgen ußerordentli<e Tilgungen können vom Iabre S ie Schufdnerin räumt für dicse Arlcibe cin Pfandre(t auf ibr gesammtcs Besittbum in Bie- tigheim an Immobilien, sammt den in oder an denselben befirdlihen t R Me: schinen, Einrichtungen, Mascinentheilen und Fabrikuter.silicn jeder Art als Zubebörden der Immobilien im i A Artikel L E ah des S i a Brandversicherungswerthe von 1,625 060.— in erster Stelle ein, na inioiung der no< auéstehenden, auf den 1. Juli 2imz i ins diaten #1 gObligatignen, S f Juli 1890 zur Heimzahlung gekün

i: ie neue Hypothek ift auf dicfelben Pfandobjeïte wie für tie seither bestehende und nun zu Rückzahlung gelangende Schuid und überdics auf die seitdem dur Neben und Anscaffungen Mveltétten Fabrifanlagen bestellt, welwe nah dem Brandversicherungskataster einen Werthzuwais von A 313,200.— ergiebt, während selbstverständ?ich der effektive Mebraufwand auf diese Neueinrihtungen eine erbebli&) höhere Summe O s a e Du ae E

; | ie Vertrctung der Obligationen-Inhaber kann au< in bestimmten Fällen Hyvpotkekaris Sickerfiellung des Anlebens mit I. Rechte auf die Objekte der Met lien Worms L aeicA, welche dermalen einen Versicherungêirerth von M 1,022,464.— haben. h;

Der ursprünglihe Buchwerth sämmtlicher Pfandobjekte in Bietigheim beträgt # 3,224,076. 76; na< Abzug der Abschreibungen jeßt noch: A 1,137,887. 599, Der Buchwerth der Objekte in Worms betrug ursprüngli<: A 1,140,064. 98 und stellt fich jeßt na den Abschreibungen auf : M4 558 655. 86.

Den Partial-Obligationen wird ein tie Modalitäten des Anlehens und der die Verpfändung ent- haltende Auszug aus dem Unterpfand8buche beigedru>t.

/ Das Aktienkapital ter Gesellschaft ist dur Besbluß der Gencralversammlung vom 12, März 1890 von Fl. 1250 000.— auf Fl, 1500 000.— erhößt worden, wodur sih für das neue Anlehen gleich- falls die Sicerbeiten entspre<end vermehrt haben.

Die Obligationen können auf Verlangen der Inhaber auf Namen übertragen und wieder auf den Inhaber gestellt werden.

Die Zahblurg der Zinécoupors und der Kapitalbeträge erfolgt na Wabl des Inhabers

bei der Königl. Württ. Hofbank, bei der Württ. Vereinsbank, bei der Württ. Bankanstalt vorm. Pflaum «& Co., bei den Herren Doertenbach & Co., bei den Herren G. H. Keller's Söhne, bei den Herren Stahl & Federer oder __ bei der Casse der Kammgarnspinnerei in Bietigheim.

Den Besißern der tur{ die Kammgarnspinnerei Bietigheim per 1. Juli 1890 zur Heim- zahlurg gekündigten 42 °/6 Partial-Obligationen bieten wir hiermit den Umtausch in 4 °/o Partial- Obligationen unter folcendcn Bedingungen an:

1) Tie Inbaber von 4 9/4 Partial-Obligationen, wel<e korvertiren wollen, haben in der Zeit vom 17. ts. Monats bis 15. April a. ec. die alten Stücke bei den unterzei<neten Stellen, mit unter- {riebenen Bordereaux verschen, einzureichen.

2 2) Gegen die zur Konversion cingcrei<hten Titres erbalten die Besißer dur die unterzeilneten Stellen den gleiden Vetrag 4 %/oiger Partial-Obligationen mit erstem Coupon per 1. Januar 1891 na Fertigstellung derselben. Der Zeitpunkt, zu welhem die neuen Obligationen verabfolgt werden, wird bekannt gemaht.

3) Die Konvertirenten“ erbalten die vollen 4F %oigen Zinsen bis zum 1, Juli 1890. btefiy fl Die nicht für die Konversion zu verwendenden Stücke gelangen zum Verkauf und haben wir

¿esur folgende N Subscriptions8bedingungen reitge!eßt :

a. Die Zeibnung findet zum Cours von 100% am 15. April 1890 bei der Königl. Württ. Hofbank in Stuttgart, 7 j j bei der Württ. Vereinsbank in Stuttgart und deren Zweiganstalten in Heilbronn, Reutlingen, Uim, Gerabroun, Pforzheim, bei der Württ. Bankanstalt vorm. Pflaum & Co. in Stuttgart, bei den Herren Doertenba<h « Co. in Stuttgart, bei den Herrcn G. H. Keller's Söhne in Stuttgart, Î __ béi den Herten Stahl & Federer in Stuttgact, während der üblihen Geschäftéstunden statt. i . bh, Bei der Zeichnung ift cine Kaution von 10% des gezeihneten Betrages in baar oder in bôrsengängigen Cffekten nah deren Courswerth zu hinterlegen. x e. Bei Veberzeichnung des aufgelegte n Betrages erfolgt entsxrehende Reduktion, deren Feststellung den einzelnen Zeinunpsstellen freisteht. Die Zeichner erhalten sofort nah Ablauf der Subscriptionsfrist Nacrit über das Resultat ihrer Zeichnung. L d. Am 19, April 1890 it auf die den Zeicnern zugetheilten Stü>ke Vollzahlung zu leisten, wogegen den Zeichnern die 4 igen Stückzinsen bis 1. Juli 1890 vergütet werden; die in baar geleisteten Kautionen werden bei der Vollzahlung verrechnet, z L _ e, Die Auélicferung der von den Zeichnern bezahlten Obligationen erfolgt unverzügli<h na< deren Fertigstellung. Der Zeitpunkt der Auslieferung der Obligationen wird bekannt gemacht.

Stuttgart, den 14. März 1899, D Z Königl. Württ. Hofbank. Württ. Vereinsbank. Doerteubach & Co.

Württ. Bankanstalt vorm. Pflaum & Co. G. S. Keller’s Söhne. Stahl & Federer.

F . . . . . Pr Kammgarnspinnerei Bietigheim. Nah den in das Handelsregister eingetragenen Beschlüssen der Generalversammlung unserer Aktionäre vom 12. März dicses Jahres fordern wic hierdur< dieselben ¿zur Ausübung des Bezugre<htes auf die neu auszugebenden Stü>k 250 Aktien auf. i Die Einreichung von zusammen Nomiral F. 5000 alter Aktien bere<tigt zum Bezug einer gev Aktie von Nominal Fl. 1000 mit Dividenden-Anspru< vom 1. Januar 1890 ab zu na<ftehenden edingungen: ; Die neuen Aktien werden zum Cours von 112 9/6 auêgegeben unter Verrehnung der Stüdzinsen

à 59% vom 1. Januar 1890 ab. : ; Der ausmachende Betrag ist am 5. April a. e. in Baar an eine der nachstehend genannten

Stellen einzubezablen.

Diejenigen Aktionäre unserer Gesellshaft, wel<e von dem Bezugsre<t Gebrau<h machen wollen, haben die Aktien spätestens bis zum 5. April a. e. einschließlih zur Abstempelung, sowie zur Ent- gegennahme von Bezugsscheinen welhe na<h Fertigstellung der neuen Aktien in diese umgetaus<ht werden unter Benüßung der besonders ausgefertigten Anmeldungsformulare, bei einer der folgenden Stellen einzureichen, nämli: 4 i :

bei der Königl. Württemb. Hofbank in Stuttgart,

bei der Württemb. Vereinsbank in Stuttgart,

bei der Württemb. Vankanftalt vorm. Pflaum «C Cie. in Stuttgart, bei den Herren Doertenbah «& Cie. in Stuttgart,

bei den Herren G. H. Keller’s Söhne in Stuttgart,

bei den Herren Stahl & Federer in Stuttgart.

Das Bezugsrecht erlisht mit der am 5. April 3. e. ablaufenden Frist.

Im Anf(luß hieran bringen wir zur Kenntniß der Herren Aktionäre, daß dur die oben- erwähnte Generalversammlung vom 12. März d. I. die Dividende für das Geschäftsjahr 1889 auf

é 170,— für die Vollaktic und G é 42,50 für die Theilaktie

festgeseßt worden ist, und kann der am 31. Mai 1890 fällige Coupon son vom 5. April d. J. ab bei den obengenannten Baukstellen und der Kafse der Kammgarnspinnerei Victigheim in Bietigheim zur Einlösung präsentirt werden.

Bietigheim, den 14. März 1890.

Für den Auffichtsrath der Kammgarnspiunerei Bietigheim. Alex. Spring, Vorsißender.

72118] activa. Bilanz der Kammgarnspinnerei Bietigheim pro 31. Dezember 1889. Ppassiva.

M. A 139 941/47} Aktien-Kapital. | } Hypothekarisdes Anlehen nebst ur- 1 697 543 oh erhobenen Zinsen und Dividende“ . | h Reservefond . . . R 1911 545/23}] Ertra-Reservefond . 1459 165/73} Ecneuerung*:fond

Creditoren Gewinn

13 2 142 857/13

1213 tedlas 215 000|— 51 729/87 77 435/59 934 335/97 . [678070 47 5 208 195/58 Haben.

M 12 219 106/45]| Ertrag der Liegens>aften . . 2 370/27 91 170/92/| Waaren-Conto . ..„.. . ,| 88097757 . |__573 07047 883 347-4 Vietigheim, den 31, Dezember 1889, Kammgarnspinnerci Bietigheim. Der Vorstand: F. Grumler.

Kassa nid Wes Liegenschaften, Gebäude, Maschinen und Geräthshaften. .. ... Betriebsmaterialien, Wolle und Waaren , I i Debitoren . .

"6 208 195 88

Soll. Gewinn- und Verlust-Conto.

Gencral-Unkosten Statutenmäßige Abschreibung . Vortrag des Gewinns

B83 317 S4

[72187] Elberfelder Bauverein.

Bilanz pro 31. Dezember 1889.

& “i |5 . 1144450 —|! 963 Actien à M 150 . ¿1144450 1024 891 Nit ecbobene Dividende 946/50 9179 89} Referve-Conto O 1361/06

443 66} Reparaturen-Fonds. . . 2253/56 Gewinn- und Verlust-Conto 6087/32

155098/44 Haben.

Activa. Passiva.

Immobilien-Conto, 8 Arbeiterbäuser S é Neuanlagen . Banquier-Guthaben S Cafsa-Vestand

[155098 44 Soll. Gewinn- und Verlust-Conto.

1 M S i M [s 4783 De Miethen E E UISTHTE 1032 —| Zinfen A 4 294/98 53/94] verfallene Dividende . 52 50 6087/32) Uetvertrag von 1888 . 237/18 11926 40 11956/40 Elberfeld, den 31. Dezember 1889. Der Vorstand. E S August Frowein.

A a 10 Mas Air A I L A von 4 °%/% = M. 6 pro Tctie ift om 1, Iuni 1: ab bei dem Bankhause J. ichelhaus P. Sohn in Elberfeld ge inliefes- rung des Dividendenscheines Nr. 9 der 2, Serie zu erbeben. x f ; n ej

Der Vorstand.

[72144] Ausübung des Bezugsrehies auf Rm. 650 000 Actien.

i Schlesische Actien-Gesellschaft für Portland-Cement-Fabrikation zu Groschowiz bei Oppeln.

l Nachdem die außerordentli<he Generalversammlung vom 10. d. Mts. die Erhöhung des Aktien- kapitals um Rm. 650 009 dur< Auëgabe von 650 Inkbaber- Aktien à Rm. 1009 beschlossen Yat, fordern wir hierdur< gemäß $8. 6 unsercs Statuts die ersten Zeichner und unsere Aktionäre auf, von dem ibnen zustebenden Bezugsre<<t unter folgenden R Gebrau zu machen:

1) Dasfelbe erlisGt, Falls es nit bis spätestens den 17. April 1890 ausgeübt ift,

: 2) Die erften Zeichner erbalten die Hälfte der auszugebenden Aktien nah Maßgabe ihrer Be- re<tigung unter Nahweis der Leßteren. Die Anmeldungen finden bei den Herren Gebr. Guttentag in I Ti En reit raa wird e urs Uag dreier Zeichnungs\cheine und Ein- zahlung ollen Nominalbetrages, sowie des vereinbarten Agios und 4%/9 Ne zinf A 1890 bio zuni Tage der Einabling g /o Rechnungszinsen vom 1. Januar

3) Die Aktionäre erhalten auf je 14 alte Aktien à Rm. 603 bezw. 200 Thaler eine neue à Rm. 1000.

O 4) Wer sein Bezugsrecht als Aktionär geltend mahen will, hat die Aktien ohne Dividenden- scheine mit drei gleihlautenden, von ihm vollzogenen, Zeichnungzs\ceinen, für welche die Formulare bei den Herren Gebr. Gutteutag in Breslau,

; verren Gebr. Gutteutag in Berlin

in Empfang genommen werden können, einem dieser Bankhäuser zur Abstempelung einzureihen, und bei

der Zeichnung für jede zu beziehende Aktie Rm. 1000 nebfi 4%% Stückzinsen vom 1. Januar 1890 bis

zum Zahlungstage zu erlegen. Den Zeihhnungss{einen sind doppelte, arithmetis< zu ordnende Nummern-

verzeichnisse beizufügen. Die eingereichten aiten Aktien werden nah der Abstempelung zucü>zegeben

N u Auf dem Triplikat der Zeichnungéscheine wird von den vorgenannten Bankhäusern in unserm amen über die empfangenen Beträge quittirt. Das Triplikat verbleibt im Besi des Bezugsberechtigten

und wird später gegen die entsprechende Anzahl von Aktien umgetaus<@t.

favitals i 6) Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt, nahdem die ftattgefundene Erhöhung des Aktien- apitals in das Handelsregister des KönigliHen Amtsgerichts zu Oppeln eingetragen ist, und wird hierüber

sciner Zeit eine Bekanntmachung in den statutenmäßigen Blättern ergehen.

/ ) Die neuen Aktien sind vom 1. Ianuar 1890 ab dividendenbere<tigt und mit den Dividenden- \cheinen I. bis 1V. für die Jahre 1890 bis 1893 versehen.

teil A, Ueber die Ausübung des Bezugörehtes Seitens der Besizer von weniger als 14 Aktien een n A A auf can E, zu Freoias 0 MENE N Dieselben erklären si

, ien sowohl anzukaufen wi verkaufen.

Groschowitz, den 14, März 1890. / B 2

ú Schlesische Actien-Gesellschast für Portland-Cement-Fabrikation zu Groschowitß bei Oppeln.

Der Auffichtsrath. Der Vorstand. M. Cohn. C. v. Prondzynsk i.

An Reparaturen und Unkosten Verwaltung und Steuern . ¿ Abshreibuig e Getvinn pro 1889

L L . Verloosung, Zinszablung 2c. von öffentlichen Papieren.

Steckbriefe und UntersuGungs-Sacen. Po Ee En Fe Vorladungen u. dergl erkäufe, Berpachtungen, Verdingungen 2c.

Fünste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M G9.

Berlin, Dienstag, den 18. März

Deffentlicher Anzeiger.

1890.

. Kommandit-Gesell en auf Aktien u. Aktien-Gesell\& ; Berufs-Genofenfattene n Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenshaften.

. Wogten-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

O NNDN

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

[71841]

Actien-Schuÿ-Verein der Mitglieder

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am Sonnabend, den 12. April cr., Nachm. 6 Uhr, im Kölnischen Hofe hierselbst stattfindenden zehuten ordentlichen Generalversammlung er- gebenst cingeladen.

[72154]

An

der Dortmunder Volksbank.

gesehen wer

Sächsische Glasfa

Tagesorduung :

den.

1) Erstattung des Jahresberichts. j 2) Feststellung der Bilanz und Ertbeilung der Entlastung an Aufsichisrath und Vorstand. 3) Beschlußfassung über den Antrag der Ver- waltung, die Gesellscwaft am 1. Januar 1891 aufzulöfen, event. Wabl der Liquidatoren. 4) Wahl von drei Aufsichtsrathsmitgliedern. Die Vorlagen für die Generalversammlung können von den Aktionären in unserem Geschäftslokale ein-

Dortmund, den 14. März 1890. Der Vorsitzende des Auffichtsrathes.

Beud>elmann.

brif

vorm. Berthold & Hirs<h Actiengesellschaft. Bilanz-Conto per 31. Dezember 1889.

Activa. Fabrikgrundstü>s- und Gebäute-Conto M Ein angekauftes Feldgrundftü> Neibaten L > Abtheilung Preßglas: Vortrag Zugang

Eisenbahngleis-Conto Vortrag

Abtheilung Preßglas : Vortrag Oefen-Conto Vortrag .

Abtheilung Preßglas: Vortrag Hafenstuben-Conto Vortrag

Abtheilung Preßglas: Vortrag

Inventar- und Formen-Conto B Neuanschaffungen .

Abtheilung Preßglas: Vortrag . Neuanschaffungen

Maschinen-Conto Vortrag . Neuanschaffungen

Verkauf alter Maschinen Abtheilung Preßglas: Vortrag Pferde- und Wagen-Conto Vortrag

Abtheilung Preßglas: Vortrag . .. Verkauf cines alten S{littens

Neuanschaffung .

Eisenbahnwaggons-Conto

Vortrag Fabrikations-Materialien

Bestand

Abtheilung Preßglas : Bestand

Waaren-Conto Bestand fertiger Waaren . Bestand 2fertiger Waaren .

Abtheilung Preßglas: Bestand

Conto-Corrent-Debitoren . Abtheilung Preßglas

Effecten-Conto__ 5 : Säwsishe und preußishe Staatspapiere . . Abtkeilung Preßglas: Sächs. Staatspapiere

Bankguthaben . «e Ausgeliehen gegen Sicherßeit . Abtheilung Preßglas . Cafsa-Conto f Bestand

Abtheilung Preßglas: Bestand l-Conto E Bestand

Abtbeilung Preßglas: Bestand

Reservefonds-Depôt-Conto e Verzinslih angelegt bei Sächs. Bank, Dresden . hies. Städt. Sparkasse

Arbeiter-Unterstütungsfonds-Depôt-Conto (Hauptgeschäft) Verzinslih angelegt bei hies. Städt. Sparkasse .

M 351714.70 1664.77 9037.98

K 97857.10

O S

M 14885.70 Í 741.77 66995.95 24399.30

«é 31107,50 > 212.50

M. 31320.— e 1110.—

* M 2722.50

é 90.— M 2632.50 2290S

M 45396.25 2025.—

A 10867741 60000.—

*) A 21000.— 39% SCâhs. Staatsrente zum Course von 81.10 Æ 17031.—

Per Actien-Capital-Conto .

120000.— 83 °%/% Sächs. Staatérente zum Course von 91.— nebst anhängenden Zinsscheinen vom 1./10. 89 ab laufend.

Betrag deren Zinsen pro IV. Quart. 89 ._, 30000.— 49/6 Preuß. Consols nebst anhängenden Zins- scheinen vom 2./1. 90 ab laufend, zum Course a (E

Passiva. e e E S o Een eCeéiteren E S Abtheilung Prefglas. Reserven für event. noG eingehende Rechnungen, S e wia a Ae Interims-Conto Saldo: deselben C E Zus<lag zur Reserve für event. no< eingehende E Reserve für event. zu vergütende Jahresprämi Arbeiter lur erfengeng -Conto Reservef Ano E eservefonds-Gonto Saldo desselben inclusive Zinsen bis ultimo 1889 Bruttogewinn . .. Ae C

e 109200,—

e 1057,50

. e 31575.— M 158803.50 |

& 74050.69 „__4000.— t 2785.65 «___500.—

j

M B

|

362417 45 i

10592910

8100 2400 /—

24565 |— 17642 97

2000 |— 2648/59

15627/47

91355/28

30210}—

10684 /89

841/50 |

4922/50]

31153 20 26094 81

47421/2% 17743 /21 “T7588 09 | 75555 72

135926 22937 50 168677 41 116930 3879 85 752 93

67367 /21 | 7031473 14550 |—

7480|

j |

| 46834655

10500|— | f

42207/97

/

| 4648/59

5400|— 57248 01

| | 6516446

153143/81 | *) 158863/50

j 1

285607 41

| | 4632/78

137681/94

14624 80 1022/50

| j

1562733 96

j | î j |

esl

65 70)

j j

151198

6803 1022/50

1462480 359084/67

1562733/96

Gewinn- und Verlust-Conto. Credit.

M P M A M. A 3405122 Per Vortrag aus 1888. . 591/42 12414 05 Nawträgl. Eingang bereits | 2848 26 abgeschriebener Forderungen 2699 87 M 66.65 14000 Betrag der Ab- shreibung.auf vorjähr.Außen- Me a ¿22137 Per Interims-Cto. Gewinn an den pro 1888 ein- gestellt gewes. Iahresprämien , Per Pacht- und Miethe-Cto. , Zinsen-Conto , CEffectenzinsen- Colo Sandblas- MaswWinen- Verkaufs-Cto. i Waaren-Cto. , 197° Beitrag derAb- theilungPrefß- glas zu allge» mein Unkosten ,

Debet.

An Handlungë-Unkoften-Conto. Verkaufsprovisions-Conto . Decort- und Sconto-Conto . Unterbaltungs- und Reparatur-Conto Tantième-Conto (An Vorftände) Interims8-Conto Zus&uß zur Reserve für event. no< eingehende Rechnungen 4 500.— Reserve für event. no< zu vergüt. Jahreëprämien 3517.70 (fiebe Bilanz-Conto)

Hvypothekenzinsen-Conto . Gewinn des Hauvytges<häfts . . . Gewinn der Abtheilung Preßglas .

An Abschreibungen: Hauptgeschäft : Fabrikgrundftü>s- und Gebäude-Conto

59/0 auf M 362417.45 ; ; Eisenbahngleis-Conto

25% auf A 8100.— .

Oefen-Conto

259/60 auf M 24565 . Hafenstuben-Conto

259% auf ÆA 2000.— . ., Inventar- und Formen-Conto

259/0 auf alten Vortrag

M 1488570... M 3721.45

100% auf Neuanschaffung

A Id A Maschinen-Conto

30% auf A 30210.— . Pferde- und Wagen- Conto

259/06 auf M 841.50 Eisenbahnwaggons- Conto

259/%0 auf M 5400.— . Conto-Corrent-Debitoren

Reserve für Decorte : 3%/oauf L

M. 7758809 . 4 2327.,65

5 9% Abschreibung auf

6 Ot. 5 876324 Waaren-Conto 50% auf M 4539625 M 22698.15 100% auf , 2025.—

4017/70

. |_1200 —| 71231 10 . [075223 T3 . [183861 54359084 67

Bo T

3800.55

9929,75 9379.99

4680,—

1812090 2025 |— 6141/25

500'— 1000.— 1245862! 246454 Abtbeilung Preßglas: Gewinn derselben na< Abzug aller Verwaltungs-, Hand- lungs8- u. fonstigen Geshäfts- Unkosten, Gratificationen, fo- wie Dotirung des Arbeiter- unter stüßungsfonds, so daß von diesem Ertrage nur no© ] dieAbschreibung.zu kürzen sind |183861/54 13031577 . 135908467

u 4463/22 9063'— 21050

1350

Per Gewinn 6090 89

2025.— 24723 15 | Fabrikations-Materialien 309/0 auf M 31153.20. ¿ Abtheilung Preßglas : Fabrikgrundstü>s- und Gebäude-Conto 59/0 auf A 105929.10 L Eisenbahngleis-Conto 209/90 auf M 2400.— . Ocefen-Conto 259/0 auf M 17642,97 . Hafenstuben-Conto 209/06 auf M 2648.59 . Í íInventar- und Formen-Conto A 91355.28 . Len Mas<@inen-Conio 309/60 auf M 10684.89, | Pferde- und Wagen-Conto : | 509%/ auf M 4922.50 . L 2461 25 | Conto-Corrent- Debitoren E S E ¿ | f

9346 —| 82033 91

9296 45

4410/74

| 480 | | 599 72

41355128 3205/46

20/5 auf M Tb555.72 15111 14 Waaren-Conto : 40/9 auf M 17743.21. 7097/28 Fabrikations8-Materialien | j 159% auf M 26094,81. . 5914/22 83861/54 Reingewinn des Hauptges<äfts. . . . | 93189/22 M Reingewinn der Abtheilung Preßglas . [100000 193189/22 35908467 |T} Per Reingewinn .

359084 67

. 1193189/22

An Reservefonds-Conto 59% auf M 19318922 . Extra-Dotation desselben . Dividenden-Refervefonds-Cont Dotation desselben . . Delcredere-Conto Als Reserve eingestellt... 1°%/6 dem Au}sichterathe v. 4153189.22 Arbeiter-Unterftüßungs-Fond (Hauptgeschäft) E Dividende-Conto 15% auf Æ 1000000,— . Bilanz-Conto Vortrag auf 1830

9659 90 | |__34050 10000/—

15000'—

15000 —||

193189/22

193189 22

Radeberg, 31. Dezember 1889. M Der Vorstand.

Wilh. Hirs<. M. Hirs. Sneider. z Vorstehenden Rehnungsabs<hluß, sowie die Welsel-, Cafsa- und Effecten-Bestände, ferner das Bankguthaben auf Grund vorhandener Conto-Corrent-Auszüge habe ih geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Geschäftsbüchern der Sähsishen Glasfabrik übereinstimmend befunden. Radeberg, am 6. Februar 1890. J. SHiffl j iffl,

[72155]

Sächsische Glasfabrik

vorm. Berthold « Hirsch, Actiengesellschaft in Radeberg. Die in der beutigen Generalversammlung auf 15 °/6 = 150 & pro Actie festgeseßte Divi- dende für das Jahr 1889 gelangt gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. 4 in Dresden bei der Dresduer Bank oder bei den Herren Robert Thode & Co.,

in Radeberg an der Gesellschaftskasse sofort zur Auszahlung.

, März 1890. Der Vorstand. Radeberg, den 14, März Wilb. Hir\<{. M. Hir\<. Sneider.

R P R sere E: