1890 / 70 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f i

mri ot gezei

I

Der Verwaltungsrath des „Norddeuts<en Lloyd* in Bremen beshloß in seiner gestrigen Sißung, der Generalversamm- lung eine Dividende von 11} °%/% für das verflossene Geschäftsjahr

vorzuschlagen.

e E

andel. La Piata. rundmuster B. pr. März 4,95 , : April 4,95 4, Sani E R ne S

35 000 kg. Flau.

London, 18. März. ladungen angeboten.

Kammzug-Termin- pr. Mai 4,95 Æ, pr. Iuni 4,95 #Æ, pr. Juli

4,95 #, pr. August 4,95 A, pr. September 4,92} #, pr. Okteb 4,924 Æ, pr. November 4,92} #, pr. Dezember 4,923 p Umsaß

(W. T. B.) An der Küfte 3 Weizen-

Belarad, 18. März.

Emissionscourse von 834 zur Su New - York, 18. März.

Die Anleihe gelangt in b pepicts

s<iffungen der lezten Woche den a Vereinigten Staaten nah Ss 60 009, Fran?reih 14 0009, do. na< anderen Hâf

32r Mo> Brooke 83, 40r Mayoll 94, 40r Medio Wilkinson 11, 2c Warpcops Lees 82, 36r Warpcops Rowland 9}, 40r Double Weston 102, 60r Double courante Qualität 133, 32° 116 yds 16 K 16 grey Printers aus 32r/46r 180. Feît.

(W. T. B.) ie l neue serbische Anleihe findet am 25. März in Paris, Genf, Basel und Belgrad bei den Filialen des Credit Lyonais ftatt. en Obligationen à 500 Francs zum \cription.

(W. T. B.)

Die Zeichnung auf die È Brüffel,

Weizen - Ver- von den atlantishen Häfen der do. nah en des Kontinents 15 000, deo.

eingetroffen.

18. März ¡ gangenen Wowe autgefübrten Produkte betrug 7 617 466 Doll. gegen 7 116 874 Doll. in der Vorwoche.

Hamburg, „Bavaria“ d

London, 18. März.

(W. T. B) Der Werth der in der ver-

Verkehrs - Anstalten. 18. März. (W. T. B.) Der Postdampfer

a er Hamburg- Amerikanischen Pa>ketfahri- Aktiengesells<haft bat, von New-York kommend, beute Morgen Lizard passirt. Der Postdampfer „Scandia“ derselben

fellshaft ist, von Hamburg kommend, heute Morgen in New-York

(W. T. B.) Der Castle-Dampfer

Mangester, 18. März. (W. T. B.) 12r Water Tavlor 7$. | von Kalifornien und Oregon nah Großbritannien 84 000, do. nah | „Durobian Castle“ ist heute auf der Heimreise in London an- 20: Water Taylor 9è, 20r Water Leigh 83, 30r Water Clayton s anderen Häfen des Kontinents 25 000 Qrts. gekommen. 1. Stebriefe und Untersuhungs-SaS&en. ° 9 L. Mami E N I LRE R, 2. wan L E Aufgebote, Vorladungen u. dergl. Se entli én Nu 4 cVr 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofserscaften. 3 e, Verpachtungen, Verdingungen 2c. + 8. Woten-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

4 Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren.

9, Verschiedene Bekanntmacungen.

1) Stectbriefe und Untersuchungs - Sachen.

172208]

Der unterm 8. November 188€ gegen den Thermo- meterma<er Eduard Robert Ehle aus Meuselbah erlassene Ste>brief wird nowmals erneuert. (Akten- zeiben J. 362/86.)

Rudolftadt, den 13. März 1890.

Der Erste Staatsanwalt. Kirner.

[72205] Ladung zum Strafanutritt.

Franz Wolf, lediger Küfer, geb. den 18. Oktober 1852 zu Posen, zur Zeit mit unbekanntem Aufent- halt abwesend, wird biermit aufgeferdert, zum An- tritt der ibm dur< re<tsfkräftiges Urtheil des K. S<höffenaerihts Krailsbheim vom 4. Januar 1890 wegen Körperverlezung u. a. V. zuerkannten Gefäng- nißstrafe fich hier zu stellen. Die Polizeibehörden werden ersucht, dem Wolf diese Ladung zu eröffnen und Urkunde hierüber anher gelangen zu laßen.

Krailsheim, 16. März 1890.

K. Württ. Amtsgericht Krailsbeim. Kellenbach, Oberamtsrichter. [722086]

Das Ersu®ven vom 28. Januar 1890 um Er- mittelung der unverebeli<{ten Anna Marie Brandt, geboren am 1. 11. 68 zu Tkorn, ist erledigt.

Berlin, den 14, März 1890 y

Köntial. Staatsanmwalis<{aft. I.

[68791] Z

In der Strafsa®&e gegen Albre<t und Genossen J. I. e 58 1890 werden nastebende Personen :

1) Seemann Hans Karl Florerz Albrecht, ge- boren 13. Juli 1867 zu Berlin,

2) Commis Guftav Carl Altmaun, 18. August 1869 zu Berlin,

3) Commis Nudolf Karl Eduard Anton, geboren 26, September 1869 zu Berlin,

4) Seemann Rudolf Hermann Arndt, geboren 1. Juni 1867 zu Berlin,

geboren

5) Commis Mar Julius Aronson, geboren 18, Juli 1869 zu Berlin, 6) S2eemann Ernst Emil Karl Aue, geboren

7, November 1867 zu Berlin,

7) Kaufmann Hirs Hermann Vall, 3, Dezember 1869 zu Berlin,

8) Schmied Heinrih Eugen Vand, 23, De:ember 1867 zu Verlin,

geboren

geboren

9) Commis Louis Adolf Hugo Bauer, geboren

16, Iuni 1867 zu Berlin, 10) Commis Paul Otto Oëkar Vayer, geboren 30. Juli 1869 zu Berlin, 11) Bä>ker Paul Gustav Bartnik, geboren 91. Oktober 1868 zu Skarischau, Kreis Namèélau, 12) Kaufmann Johannes Julius Franz; Ludwig Brähmig, geboren 24. Oktober 1869 zu Berlin, 13) S&mied Anton Hugo Adolf Veitschert, ge- boren 19. April 1867 zu Berlin, 14) Commis Franz Ludwig Adalbert Alfred Vecf, aenaren 24. September 1869 zu Berlin, 15) (—) 16) Handelsmann David Berger, geboren 26, März 1867 zu Berlin, 17) Commis Conrad Adolf Alfred Bergwardt, geboren 7. März 1869 zu Berlin, 18) Kaufmann Richard Karl Paul Binger, ge- boren 2. Oktober 1869 zu Berlin, 19) Commis Iobann Wilhelm Emil Hermann Brix, geborcn ö. April 1869 zu Berlin, 20) Musiker Hermarn Franz Georg Vlock, ge- boren 26. Juni 1867 zu Berlin, 21) Commis Carl Hermann Rudolf Volle, ge- boren 1. März 1868 zu Berlin, 22) Steindru>er Iobann Heinrih Emil Vor- towêsty, geboren 20, Febiuar 1867 zu Berlin, 23) Kaufmann Franz Georg Alexander Oskar Borowsty, geboren 26. Mai 1869 zu Berlin, 24) Sc&mied Karl August Richard Vöttcher, geboren 18. Dezember 1867 zu Berlin, 25) Matrose Karl Rudolf Oêcar Böttger, ce- boren 3. Mai 1867 zu Berlin, 26) Kaufmann Gustav Johannes Vüchner, ge- boren 24. Iunt 1869 zu Berlin, 27) Kaufmarn Gustav Adolf Eduard Vülow, geboren 13. August 1869 zu Berlin, 28) Cecmmis Eugen Franz Richard Vüuger, ge- boren 12. September 1867 u Berlin, 29) Comm!s Wilhelm Argust Paul Vüttuer, geboren 28, Februar 1868 zu Berlin, 20) Kaufmarn Eugen Ewæil Karl Brußwitz, ge- boren 21. Februar 1869 ¿u Berlin, 31) Kausmann Jamés Calmou, gektoren 12, ODf- ¡ober 1868 zu Berlin, 32) Kaufmann Berthold Cobn, geboren 15. August 1868 zu Berlin, 23) Musiker Georg Friedri<h Karl Franz Daul, geboren 29, Januar 1867 zu Berlin, 24) Ccmnis Simon Davidson, getoren 24. No- vember 1865 zu Liegnitz, Kreis Liegniß, 99) Keller Iohann Erwin Dettmanu, geboren 12. August 1869 zu Allendorf a./W., 36) Commis Friedrih Gustav Diedert, geboren 10. September 1868 zu Berlin, * 31) Kaufmann Robert Arthur Richard Dittrich, geboren 7. Juli 1869 zu Berlin, 38) Kaufmann Philipp Heinrih Dichl, geboren 40, Mai 1869 zu Berlin,

39) Kaufmann Alfred Johannes Auguft Dorren- burg, geboren 14. September 1867 zu Berlin,

40) Kaufmann Paul Albert Emil Drippe, ge- boren 12. Oktoker 1867 zu Berlin,

41) Kaufmann Georg Wilhelm Martin Duboar, geboren 10. Oktober 1869 zu Berlin,

42) Kaufmann Hugo FriedriG Max Dunkel- maun, geboren 23. November 1869 zu Berlin,

43) Portier Friedri< Carl Albert Ehmke, ge- boren 10. März 1888 zu Tonnin, Kreis Swine- E

4 aufmann Sally Engelmann, E 1869 zu p ias E

aufmann ugo Eppensftein,

11. Februar 1867 zu Berlin, i

46) Kaufmann Max Hermann Richard Fetken- heuer, geboren 6. Mai 1869 zu Berlin, _

47) Arbeiter August Hugo Waldemar Franke, geboren 15. Juni 1866 zu Berlin,

48) Kaufmann Ludwig Heinri Paul Freuden- berg, geboren 13. Dezember 1869 zu Berlin,

49) Kaufmann Wilhelm Georg Karl Fürsteu- berg, geboren 5. Februar 1869 zu Berlin,

50) S@lofser Iohann Gustav Reinhold Gabish, geboren 9. März 1863 zu Alt-Tschau, Kreis Frey-

stadt, Otto Gallus,

51) Ricard Julius 20. Juli 1867 zu Berlin,

52) Mar Karl Adolf Gasgard, geboren 23. Sep- tember 1868 zu Berlin,

53) Kaufmann Friedri< Wilbelm Augusi Gaug- lit, geboren 11. September 1864 zu Berlin,

54) Commis Karl Wilkelm Hugo Gobisch, ge- boren 1. August 1867 zu Berlin,

95) Rudolf Robert Gerinçer, geboren 19, Ja- nuar 1867 zu Berlin,

56) Matrose Heinri Paul Ludwig Göt, ge! boren 11. Juli 1865 zu Berlin,

57) Rudolf Hermann Karl Gersch, 7. Juni 1868 zu Berlir,

58) Ioseph Franz Glowad>i, geboren 8, Sep- tember 1867 zu Berlin,

59) Karl Paul Golde, geboren 11. September 1868 zu Berlin,

60) Otto Albert Julius Greger, geborcn 3. April 1867 zu Berlin,

_61) Holzbildbauer Anton Roman Große, geboren 27. Februar 1867 zu Lenz,

62) Kommis Julius Grünbaum, geboren 15, Ja- nuar 1867 zu Berlin,

63) Kaufmann Rorert Paul Haase, 26. Iuli 1867 zu Berlin,

64) Georg Paul Eugen Habelt, geboren 18. Fe- E p zu Berlin, J

5 rrst Hermann Julius Hartwich, geboren 21. Iuli 1867 zu Berlin,

66) Paul Wilbelm Iobannes Emil Hariwig, geboren 23. Juni 1868 zu Berlin,

67) Bernhard Leo Alexander Haschke, geboren 14, Iuni 1868 zu Berlin,

68) Gelbgießer Rudolf Karl Hafseuberg, ge: boren 17. Februar 1867 zu Berlin,

69) Paul Wilhelm Heiges, geboren 27. Juli 1867 zu Berlin, :

70) Kaufmann Richard Heilborn, geboren 18. April 1866 zu Berlin, E

71) Wilhelm August Max Heiu, geboren 27. Ja- nuar 1867 zu Berlin, j

72) Ferdinand Gustav Adolf Heldt, 23. Dezember 1867 zu Berlin, 4 i

73) Emil Max Alfred Hemje, geboren 283, Mai 1867 zu Berlin, i

74) Mechaniker August Christian Otto Senkel, e N Iuli 1867 zu Berlin,

(9) {(—),

76) Eduard Ferdinand Emil Seyle, 19, August 1867 zu Berlin, 2

77) Hermann Höckendorf, geboren 23. Juli 1868 zu Berlin, i N

78) Eduard Rudolf Hoffmann, gcboren 7. Séep- tember 1868 zu Berlin,

79) Erniît Georg Max Hohlfeld, geboren 19. De- zember 1868 zu Berlin, :

$0) Barbier Hermann Georg Richard Hoppe, geboren 20. September 1867 zu Berlin,

81) JFobannes Heinri Hermann Hube, 26. November 1867 zu Berlin,

82) Friseur Otto Julius Hübscher, 30, Auguft 1866 zu Berlin, z

83) Adalbert Ludwig Karl Hühnee, 13, Januar 1867 zu Berlin, E

84) S&lätterlehrling Franz Heinri Paul Huhn, geboren 19. September 1867 zu Berlin,

85) Musikus Richard Ernst Paul Jaeger, ge- boren 16. Februar 1867 zu Berlin, A £6) Leopold Ferdinand Jaehner, geboren 5. März 1867 zu Berlin, Z

87) Arbeiter Paul Rudolf Mar Jacehns, ge- boren 19, September 1866 zu Berlin,

88) Karl Ludwig Jaenicke, geboren ©. Januar 1867 zu Berlin, :

89) Karl Edmund Richard Jaeuike, geboren 21. Juli 1868 zu Berlin, ¿

9) Eugen Adolf Jülich, geboren 30. Juli 1867 zu Berlin, E

A Hermann August Georg Kage, geboren 22, Januar 1867 zu Berlin,

99) Gustav Adolf Kanitz, geboren 22. Januar 1867 zu Beriin, N Paul Karger, getoren 10, August 1867 zu

erlin,

geboren

geboren

geboren

geboren

geboren

geboren

geboren

geboren geboren

geboren

94) Virtuose Eduard Franz Krasucki, geboren 6. März 1866 zu Alexandrowo,

25) Kutsher Hermann Karl Theodor Kreyer, geboren 15. August 1866 zu Berlin, i

96) Albert Paul Hermann Kirsch, geboren 2. Mai 1867 zu Berlin, E :

97) Commis Georg August Friezri< Wilbelm Kliffmann, geboren 12. November 1865 zu Berlin,

98) Hermann Karl Paul Koenig, geboren 1. April 1867 zu Berlin. :

99) Carl George Kohlheim, geborcn 10. April 1867 zu Berlin,

100) Hermann Paul O#ekar Krönke, geboren 23, September 1867 zu Berlin,

101) Arbeiter Ludwig August Paul Kuhuhardt, geboren 6. Juni 1867 zu Berlin,

102) Karl Wilbelm Franz Kunert, 8. Dezember 1867 zu Berlin,

103) Karl August Kunst, geboren 2. März 1867 zu Berlin,

104) Emil Paul Kupke, geboren 8. September 1867 zu Berlin,

105) Mar Martin Eugen Kurt, geboren 23. De- zember 1867 zu Berlin,

106) Errst Hermann Richard Kurz, geboren 20, Januar 1867 zu Berlin,

107) August Karl Wilbelm Kluth, 15. September 1865 zu Fürstenberg,

108) Maler Karl Emil Paul Krug, geboren 9, Oktober 1867 zu Berlin,

109) Georg Paul Krutzki, geboren 26. Juni 1867 zu Berlin,

110) Hermann Pankratz, geborea 20. Sevtem- ber 1866 zu Constantia (Topollno), Kreis Schweß,

111) Edwia Friedrih Wilhelm Renner, geboren 27, April 1865 zu Liegnitz,

112) Kellner Heinrih Schäfer, geboren 29, Mai 1266 zu Franfkcnhain, Kreis Eschwege,

113) Ioseph Julian Schreiber, geboren 24. Fè- bruar 1866 ¿u Pr. Stargardt,

114) Franz Iohann Schröder, geboren 15, Mai 1869 zu Jastrow, Kreis Dt. Krone,

115) Arbeiter Karl Wilbelm Stelter, geboren 15, Juni 1866 zu Strumiany (Hauland), Kreis Gostyn b. Berlin,

116) Iobann Karl Hermann Strempel, geboren 4, März 1866 zu Lübenwalde, Kreis Lüben,

117) Maurer Iulius Friedri< Wilbelm Stresow, geboren 19, Februar 1867 zu Daber, Kreis Nau-

gard, E 118) Gerber Wilhelm Wehnert, geboren 13. März 1865 zu Sizenroda, sämmtli<h unbekannten Aufenthalts, deren leßter Wohnsitz oder Aufenthaltsort Berlin gewesen ist, bes<uldigt, als Webrpflichtige, in der Absicht, si dem Ein- tritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen oder nah errei<htem militärpflihtigen Alter si< außerhalb des Bundeêgebietes aufgebalten zu baben. Vergehen gegen $. 140 Abf. 1 Nr. 1 des Reichs-Straf- Séesez-Buchs.

Dieselben werden auf den 29. Mai 1890, Vormittags 9 Uhr, vor die I1. Strafkammer des Königlicen Landgerichts I. bier, Alt-Moabit 11/12, Saal 49, zur Hauptverhandlung geladen,

Bei uxentshuldigiem Ausbleiben der Angeklagten wird zur Hauptverhandlung geschritten werden und werden dieselben auf Grund der nah $. 472 der Reis- Strafvrozeß-Orcdnung von den betrcffenden zustän- digen Kreié:-Ersat-Kommissionen über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsahen aufgestellten Er- flärungen verurtheilt werden,

Berlin, den 14, Februar 1890. Staatsanwaltschaft beim Königlihen Landgerit I.

geboren

geboren

[72207] Beschluß.

Der Droguist Julius Cohn aus Osnabrü>,

gegen welben dur Bes{luß des unterzei<neten Gerichts das Hauptverfabren wegen Meineids vor dem KörigliGen Schwurgeriht eröffnet ist, ift fluhtig acworden, _Auf Grund des $. 327, 332 und 333 Reichs- Strafprozeßordnung wird hiermit das im Deutschen Reich befindlide Vermögen des Flüchtigen mit BVe- {lag belegt und soll dieser Beshluß im Deutschen Reichs-Anzciger und in der Osnabrü>'er Zeiturg veröffentliht werden.

Osnabrück, den 17. März 1890.

Königliches Landgericht, Strafkammer, Larenz. JIanens<. Kolligs.

2) Zwangsvollftrefungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl. al

Nah beute erlaffenem, scinem ganzen Inhalte nah dur< Ans(lag an die Gerichtétafel bekannt gema<tem Pei finden zur Zwangsversteigerung der dein Häusler Hans Roggenbau gehörigen Häuslerei Nr. 1 zu Ganzow mit Zubehör Termine

1) zum Verkaufe na< zuvoriger endlicher

d l S. Ani E am

o - den 2. Juni 1890 - mittags 11 Uhr, O

2) zum Ueberbot am Montag, den 23. Juni

1890, Vormittags 11 Uhr,

3) zur Anmeldung dingli@er Rechte an das Grundftü> und an die zur Immobiliar- maße desselben gehörcnden Gegenstände am Montag, den 2. Juni 1890, Vor- mittags 10 Uhr, statt.

Auslage der Verkaufsbedingungen vom 15. Mai d J. an auf der Gerichis\<reiberei und bei dem zum - Sequester bestellten Amtsauwalt Greve hbie- felbst, wel<her Kaufliebhotern na vorgängiger An- meldun7 die Besichtigung dcs Grundstü>ks mit Zu- behör gestatien und auswärtigen auf Wunsch eine kurze Beschreibung desselben liefern wird.

Gadebusch, den 12. März 1890.

Grozheczoali Me>llenburg-Schwerinf<es

Amtsgericht. Stroeder.

[71786] Aufgedot. i

Nr. 6517. Der Restaurateur Balthasar Hauser von Allmendsbhofen (Amts Donaueschingen), vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. Seeligmann in Karléêruhe, bat das Aufgebot der badischen 4 °/oigen Obligation von 1862/64 Läitt. B. Nr. 6648 à 500 FL., deren Besiß und Verlust glaubhaft aema<t wurde, bcantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 7. April 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dera Großh. Amtsgerichte Karlsruße i. B. anberaumten Aufgebotstermine seine Re<hte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urfunde erfolgen würde.

Karlsruhe, den 7. März 1890.

Gerichtsschreiberei Greßberzoglihen Ami8gerihts.

(L. 8.) Jacob, [72227] Aufgebot. Der unter dem Datum Breélau, den 10. Dezember

1889 von dem Stuccateur obert Kreidler auf

Herrn Carl LaGmann in Breêlau, Lüßowstraße 24, gezogene, an eigene Ordre auêgestellte, am 10. März 1890 fällige, mit dem Blanko-Indofsament des Ros bert Kreidler versehene Wechsel über 200 A ist an- geblid verloren gegangen und soll auf den Antrag der Handlung P. Stahl zu Breslau (Katharinen- strafe 6), als der leßten Inhaberin, für kraftlos er- flärt werden.

Der gegenwärtige unbekannte Inhaber des vor- bezeihneten Wechsel wird daher aufgefordert, seine Redte auf denselben bei dem unterzeihneten Gericht, spätestens in dem auf deu 3. Oktober 1890, Vormittags 11 Uhr, an der Gerichtsstelle hier- selbst, am Schweidnißer Stadtgraben Nr. 4, Zimmer Nr. 89 des zweiten Stockwerkes. anberaumten Auf- gebotétecrmine anzumelden und den Wechsel vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des les teren erfolgen wird.

Breslau, den 8. März 1890.

Königlihes Amtsgericht.

[72335] Aufgebot.

Auf Antrag des Webers August Stiller in Berlin, verireten dur< den Re&tsanwalt Henkel in Neu- stadt O./S, werden dessen Brüder, der am 25, De- zember 1847 zu Neustadt O./S. geborene Buch- binder Ludwig Benjamin JIgnaß Stiller und der daselbst am 28. Februar 1259 geborene Handshuh- maer Adclf Benjamin JIgnaß Stiller, weiche aus- gewandert und unbekainten Wobnorts sind, sowie die von ibnen etwa zurüd>gelafsenen unbekannten Erten und Erbeserben aufgefordert, fich spätestens im Aufgebotstermine am 30. Dezember 1890, Vormittags 10 Uhr, in unserem Seschäftszimmer Nr. 3 persönlich oder \hriftlis zu melden, widrigen- falls genannte Geschwister Ludwig und Adolf Stiller für todt erflärt werden.

Neustadt O./S., den 15. März 1890.

Königliches Amtsgericht. 72229]

{7222 Oeffentliche Ladung.

Alle, welen Erb- oder sonstige Ansprüche an den Nawlaß der am 9. Juni 1889 zu Ae a./M. verstorbenen Wittwe Maria Eva Hartmann, geb Sulz, zustehen, baben solhe vor dem 20. April 1890 bei unterzeihnctem Gerihte ordnungësmäßig anzumelden oder gewärtig zu sein, daß diefer Nach- laß an die theilweise auswärts wohnenden Erben ohne Sicherheitsleistung verabfolgt werde.

Fraukfurt a./M., den 7. März 1890.

Königliches Amtsgericht. Abtheilurg TI 1,

72338] Auf Antrag der Vormundschaft über die Kinder des verstorbenen Wagners Friedri< Battefeld zu Fürstenberg, wel<e die Erbschaft dieses nur unter der Rehtswohblthat des Inventars angetreten, ergeht an alle Gläubiger des beregten Nachlasses andurch die Aufforderung, ihre Forderung bis spätestens im Aufgebotêtermin am 22. Mai diescs Jahres, Vormittags 10 Uhr, bei Meidung des Aus- \{lußes von der Erbmasse dahier anzumelden und vnter Angabe bezw. Vorlegung der Beweismittel zu begründen.

Korbach, am 11, März 1890.

Fürftlih Walde>. Amtsgericht.

W. Mogk.

Abtheilung I.

[72230] Bekauntmachuug.

Die Wittwe Knaa>, geborene Piplcw, hat in ibrem am 4. d. Mts. eröffneten Testa:nent vom 11. Dezember 1889 den Gustav Knaa> bedacht.

Berlin, den 4. März 1890. |

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 61.

Zweite

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 19. März

Mi 70.

E

1. Ste>kbriefe und Unterju<ungs8-Sachen.

2, Zwangsvollftre>ungen, FOgetote Vorladungen u. dergl

3. Verkäufe, Berpahtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentliGßen Papieren.

2) Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl. [72340]

Verschollenheitsverfahren.

Nr. 6005. Damian Weidgenannt, Kaufmann von Oestringen wird, na<hdem er der dieëfeitigen Auf- forderung vom 7. März 1889 Nr. 6084 seither keine Folge geleistet hat, für vers<ollen erklärt, und sein

ermögen seinen mutbmaßlihen Erben als:

1) Adriare, geb. Essig. Ehbcfrau des Sebastian Fellhauer in Oeftringen,

2) Tkberese, geb. Essig, Ebefrau des Leopold Mayer in Oestringen,

3) Iohann Christof Efsig in Karlsruhe,

4) Karoline, geb. Essia, Ehefrau des Richard Diel in Oefstringen,

5) Benedikt Essig, ¿. Zt. in Amerika, vertreten dur seinen Bevollmächtigten Christof Essig in Oestringer,

6) Pauline, geb. Essig, Lang in Bru@fal

gegen Sidcherheitéleistung gegeben.

Bruchsal, 15. März 1890. i Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts.

(L-8) Ris fel.

Ebefrau des Ünton

in fürforglihen Besiß

(7233) Bekanntmachung.

Dur< Ausf<&lußurtheil des unterzeihneten Ge- richts vom beutigen Tage ist die Aktie Nr. 113 der Kommanditgeselis{aft auf Aktien, Landwirthschaft- lien Kreditvereirs sür das Wendland Bactje, Neubauer, Went & Co. zu Wustrow und Lüchow über zweihundert Thaler in Preuß. Courant, von wel<er der letzte Couponbogen im Jahre 1879 für die 10 Fahre 1879/1889 ausgegeben ift, für kraftlos erklärt.

Lüchow, ò. März 1890. /

Königliches Amtsgericht. T.

[71991] Bekanntmachuug.

Dur Aus\@&lufurtheil des unterzeihneten Gerichts ist für Ret erkannt:

Der unter dem Datum Neukir<, den 9. Februar 1887, ausgestellte, auf den 1. April 1888 zablbar gemachte, von dem Besißer Christian E>ert zu Klipschen-Rödtzen an eigene Ordre auf den Besißer August Gräts@ zu Lenkehlishken gezogene, von August Gräts< acceptirte, mögliherweise von Cbristian E>ert als dem Aussteller no nit unter- [ee Wechsel über 1500 4A wird für kraftlos ertlärt.

Heinrichswalde, den 24. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

72243] : Die Hypothekenurkunde über die Post Abth. III. Nr. 4 Lubowo Hauland Blait 10 ist für kraftlos erklärt. 5 Gnesen, am 14. März 18380. Königliches Amtsgericht.

[72332] Bekanntmachung.

Dur Ausschlußurtheil des unterzeiwneten Ge- ri<ts vom 13. März 1890 sind die beiden Zweig- dokumente über je 100 Thlr., welche von der auf Gleiwiß Beuthener Vorstadt Nr. 73 in Abtheilung Ill. Nr. 2 für Franziéka Proba, geb. Lebek, eingetragenen Sliatenforderung von 500 Thalern an die Geschwister Johann und Marianna Ruda abgetreten und auf ibren Namen umgeschrieben sind, für kraftlos erklärt worden. S

Gleiwit, den 14, März 1890,

Königlibes Amtsgericht.

[72246]

Auf den Antrag des Handel8mannes Herrmann Pacyna zu Kempen, erkennt das Königliche Amts- geriht zu Kempen (Prov. Posen) durch den Amtsrichter Pleßner für Recht : :

Die Hypothekenurkunde über die auf Kempen Nr. 257 Abtheilung 111. Nr. 2 für den Handels- mann Herrmann Pacyna zu Kempen eingetragene Post von 9000 A wird für kraftlos erklärt und werden dem Antragsteller die Kosten des Verfahrens zur Laft gelegt.

Von Rehts Wegen. Verkündet am 6. März 1890. Erns dorff, Gerichtsschreiber.

Peanden nos: Bekauntmachuug- [72240] Verkündet am 10. März 1890. Pinczakowski, Gerichtsschreiber.

Im Namen des Köuigs!

Auf den Antrag des Tischlermeisters Gustav Adolf Swulze zu Plaue a./H. erkennt das Königliche Amts- geriht zu Brandenburg dur den Amtsgerichts- rath Rabert für Ret: i

Die aus einer mit der Ingrofsationênote versehene Ausfertigung der Schuldurkunde vom 13, Februar 1865 und dem angehesteten Hypothekenbuhs-Auszuge vom 13. März 1865 bestehende Hypothekenurkunde über die auf dem Grundstü>e Band I. Blatt Nr. 60 des Grundbu<s von Plaue in der 3. Abtbeilung unter Nr. 16 für Anna Auguste Wilhelmine Rebse eingetragene Post von 200 Thlr. = 600 wird zum Zwe>e der Löschung für kraftlos erklärt.

Die Kosten des Verfahrens hat der Antragsteller

zu tragen. Rabert.

72244] Bekanutmathung. j Der Hypothekenbrief über die Post Abtheilung III. Nr. 3 des Grundfstüfs Nimtsh Nr. 11 ift für kraftlos erflärt worden. - Bromberg, den 11. März 1890. Königliches Amtsgericht.

[72245] Auss\chlußurtheil. Im Namen des Königs!

In Saten betreffend tas Aufgebot mehrerer Hypothekenposten und Instrumente erkennt das Königlihe Amtsgeriht zu Groß-Strehliz dur den Amtégericktsrath Behrens für Recht:

Die Hypothekenurkunde über 8 Reichsthaler 3 Silbergaroshen, maternum, eingetragen aus der Schuldurkunde vom 12. August 1844 zufolge Ver- fügung vom 21, August 1844 für die Geschwister Marianna, Johanna und Johann Kruppa Ab- theilung III. Nr. 5 des dem Bauern Simon Kullik gehörigen Grundstü>s Blatt Nr. 9 Balza- rowit, gebildet aus der Schuldurkunde und der In- grofsation8-Registratur vom 12. August 1844 und dem Hypothbeken-Scheine vom 21. August 1844, wird für fraftlos erflärt.

Königliches Amtsgericht. Behrens. [72334] Bekanutmachung.

Dur Auss{lußurtheil des unterzeihneten Ge- ri®ts vom 13. März 1890 ist der Zweigbypotheken- brief vom 28. Februar 1885 über 2400 e Kausf- geld, eingetragen auf Gleiwiz Ratiborer Vorstadt Nr. 179 in Abtheilung 111. Nr. 10 für Fleischer- lebrlina Franz Lebek, für kraftlos erklärt.

Gleiwitz, den 14. März 1890.

Königli&es Amtsgericht.

[72337] Jm Namen des Königs. i In Sachen, betreffend das Aufgebot des über die im Grundbu von JIserlobn Art. 1280 Abtb. T. Nr. 1 und 3 einaetragenen Posten gebildeten Hypo- thekendokuments erkennt das Körigliche Amtsgericht zu Iserlohn in seiner Sitzung vom 28. Februar 1890 dur den Amtêrihter Quin>ke für Recht: Das über die im Grundbuch von Iserlohn Art. 1280 Abth. ITI. Nr. 1 und 3 für Heinri Brenscheid eingetragenen Posten: a. 9 Thlr. 10 Sar. 10 Pf. Vatergut und 25 Télr. Theilshulden - Tilgungskaution aus dem Rezeß vom 7. März 1851, b. 23 Thlr. 23 Sgr. aus der Urkunde vom 13. September 1860 gebildete Hyvothekendokument wird für kraftlos erklärt. Die Kosten des Verfahrens treffen den Antragsteller. Königlihes Amtsgeri{t Jserlohu.

[71986]

Dur Auës\@{lußurtbeil des unterzeiwneten Gerichts vom 28. Februar cr. ist für Recht erkannt :

Die aus der Ausfertigung der Schuldurkunde vom 31. Mai 1861 und dem Eintragungsvermerk und Hyvotbekenbuhsauszug vom 3. Juni 1861 gebildete Hypothekenurkunde über die im Grundbuche des Grundstü>s Noragehlen Nr. 15 Abth. II]. unter Nr. $8 für die Wirthéfrau Sophie Friederi>e Borm, geb. Faak, in Laltrus®eiten, eingetragene Darlebns8- forderung ven 49 Thalern 8 Sgr. 10 Pf. wird für kraftlos erklärt.

Heinrichswalde, den 4. März 1890,

Königliches Amtsgericht.

[71984] Bekanutmachung.

Dur Aus\{lußurtheil des unterzeitneten Gerichts vom 24. d. Mts. ist die Hypothekenurkunde vom 10. Dezember 1875 über 132 Mark 12 Pfg. und 59% Zinsen zu Gunsten des Güthen Moses in Biskir<en und zu Lasten des Philipp Schmidt Il. in Stochaufen für kraftlos erklärt.

Braunfels, den 24. Februar 1890.

Königliches Amtsgericht.

[719887] Bekanntmachung.

Dur< Ausf\clußurtheil des unterzeichneten Gerihts vom 10. März 1890 ift die Hypo- thekerurkunde über 200 Thaler = 600 K Darlehn, eingetragen zufolge Verfügung vom 3. Ja- nuar 1871 aus der notariellen Schuldurkunde vom 29. Dezember 1870 auf Kandlau Nr. 16 Abthei- lung 1]. Nr. 7 für den Schwarzviehhändler Joseph Kliche in Alt-Laube für kraftlos erklärt.

Fraustadt, den 10. März 1890.

Königliches Amtsgericht.

Jm Namen des Königs!

Verkündet am 11. März 1890. Piechotzik, Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag der eingetragenen Eigenthümerin der Besißung Blati Nr. 261 des Grundbuhs von Zabrze, Linna Tichauer, geb. Kaiser, aus Zabrze, vertreten dur< den Rechtsanwalt Meller zu Zabrze, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Zabrze dur den Amtsrichter von Zohowsfi

da die Antragstellerin den Verlust der nachstehend bezeihneten Urkunde und die Berechtigung zum Aufgebots8antrage glaubhaft gemacht hat,

da das Aufgebot na< den $88. 823 ff. C.-P.-O. und $. 20 des Ausführungsgeseßes zur Civilprozeß- ordnung zulässig ift,

da das Aufgebot dur Anheftung an die Gerichts- tafel sowie dur< Einrü>ung in den Oeffentlichen Arzeiger des Regierungsamtsblatis zu Oppeln vom 22, November 1889 bekannt gemacht ift, Z

da weder in dem Aufgebotstermine vom 11. März 1890 no< vorher Re<te Dritter auf die Urkunde angemeldet sind, und die Antragstellerin Erlaß des Ausf\{lußurtheils beantragt hat, da im Kostenpunkt & 89 Gerichtskostengeseßes

[71974]

ents<heidet, für Recht :

8. Wochen-Ausweise der deuts<hen Zettelbanken. 9, Verschiedene Bekanntmahungen.

Der Hypothekenbrief, wzl<her über die auf dem Grundftüde Blatt Nr. 261 des Grundbu{s von Zabrze haftende, in Abtbeilung IIl. unter Nr. 4 zu- nâcbft für die Franz und Eleonore Hansel’shen Ehe- leute eingetragene und unter dem 30. Mai 1871 auf den Häusler Franz Walenzik zu Ruda-Poremba um- \chriebene Post von 100 Thalern gebildet ift und welche besteht:

a. aus dem gerihtlihen Shuld- und Verpfändungs- instrument d. 4. Beuthen O.-S., den 6. Oktober 1868,

b, aus dem Ingrofsationsvermerk 4. d. Beuthen O.-S., den 12. Oktober 1868,

e. aus dem Auszuge aus dem Hypothekenbuche von Zabrze Kreis Beuthen O.-S., Band VIII. Seite 417 4. d. Beuthen O.-S,, den 9. Oktober 1868,

d. aus dem Eintragung®vermerk bctreffend die Um- schreibung der Post auf den Häusler Franz Matenzil d. d. Beuthen O.-S., den 30. Mai

( ,

e. aus dem Auszuge aus dem Hyvotbekenbuche von Zabrze, Kreis Beuthen O-S, Band VII. ae 429 4d. d. Beutzen O.-S,, den 28. Mai

S1, wird für kraftlos erklärt und die Kosten des Ver- fahrens werden der Antragstellerin auferlegt.

Zabrze, den 11. März 1890.

Königliches Amtsgeri@t,

Jm Namen des Königs! Verkündet am $8. März 1890.

Malzo, Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag des Besitzers Daniel Nagu- \<hewski aus Rhein, vertreten dur& Recbt8anwalt Battré in Oferode, erkennt das Königlihe Amts- geriht zu Ofterode dur den unterzeihneten Amts- richter für Recht :

Die Hypotheken-Urkunde über die im Grundbuche von Rbein Nr. 9 Abth. Ill. Nr. 1 für die Ge- \{<wister Rostek eingetragenen Muttererbtheile von je 21 Tblr. 2 Sgr. $ Pf. für Anna und Friedrich Rostek wird für kraftlos erklärt.

Die Kosten des Verfahrens fallen dem Antrag- steller zur Last.

[71977]

Gorßgzitza.,

Im Namen des Königs! Verkündet am 7. März 1390, Fal>, als Geri®tsschreiber. E

Auf den Antrag des Eigenthümers Ludwig Münchow zu Zülkenhagen erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Värwalde i./Pom. dur< den Amtsrichter Riensberg für Recht:

1) das über die auf dem, dem Eigenthümer Lud- wig Münchow zu Zülkenbagen gehörigen, Band IV. Nr. 201 des Grundbuchs von Zülkenhagen verzeih- neten Grundstü>e Abtbl. 111. unter Nr. 1 für August Hermann Münchow subingrossirte und nah Band VII. Nr. 268 desselben Grundbuchs über- tragene Theilpost von 300 Thalern gebildete an- geblih verloren gegangene Zweigdokument, bestehend aus folgenden Urkunden:

) dem gerihtliben Kaufvertrage vom 27. Mai 1865,

[71976]

2) der Eintragungsnote vom 16, Juni 1865, 3) dem Hypothekenbu<s-Auszuge vom 16. Juni

1865, ) dem Lösungsvermerke vom 8, Dezember 1867, ) en Umichreibungsvermerke vom 8, Oktober 870, 6) dem Umschreibungêsvermerke vom 12, Juli 1877, wird für kraftlos erflärt. 2) Die Kosten des Verfahrens werden dem Antrag- steller auferlegt. gez. Riens8berg, Ausgefertigt : : Bärwalde i./Pom., den 8. März 1890. (L. 8.) Olsen, Gerichtss<hreiber des Königlichen Amtêgerihts.

[71989] Jm Namen des Königs! Verkündet am 17. Dezember 1889. Ref. von Sto>hausen, als Gerichts\{reiber. Auf den Antrag c / :

1) des Fürstlih Walde>'s{<en Ober-Jägermeisters Louts von Baumbach zu Arolsen, als General- Bevollmägtigter der Herren von Baumbach- Nentershaufen, E

9) des Müllers Rudolf Rüppel zu Dens

erkennt das Königlihe Amtêgericht zu Nentershausen dur< den Amtsrichter von Clausbruh für Recht: 1) Die Schuldverschreibungen a. vom 5. Februar 1852 über 100 Thlr. Dar-

C >

lebn,

b. vom 13, bezw. 15, Juli 1854 über 240 Thlr. Darlebn, :

c. vom 24. November 1855 über 52 Thlr. Dar- lehn,

errichtet, bezw. zu a. na< Cefsion vom d. 2. 1852

ia für die Herren von Baumbach zu Nenters-

ausen

1) General-Lieutenant Ernst von Baumbach,

9) Rittmeister a. D. Reinhard von Baumbach,

3) Hauptmann Carl von Baumbach,

4) Oberförster Ludwig Friedri<h von Baumbaw,

5) Premier-Lieutenant Friedri<h von Baumbach, zu b. und e. weiter

6) Ober-Finanz-Rath Wilbelm von Baumbach,

eingetragen im Grundbu von Dens Bd, I. Art. 24

Abth. 11]. Nr. 1 und 3;

N die zu Gunsten des Jacob Emanuel zu Nenters- hau j:N La O ane A verre uns vom 24. Mai , eingetragen rundbu< von Dens Bd. I. Art. 9 Abth. IIT. Nr. 2 werden für

[71983] Im Namen des Königs! Verkündet am $8, März 1890, E Malzo, Gerihts\chreiber ;

Auf den Antrag des Besizers Ludwig Iendrian aus Hirschberg, vertreten dur< Re<tsanwalt Weißermel, erkennt das Königli®e Amtêgericht zu Ofterode dur den unterzeihneten Amtsrichter für Recht :

_ Die Hvypotbeken- resp. Zweighypotheken-Urkunden über folgende auf Hirschberg Nr. 10 eingetragenen Posten: ; L

a, über die Abtbl. 111. Nr. 1 für die Maria Lach pr. x. Duscha s. y. Boggun in Biefsellen subingrossirten 68 Tklr. 10 Sagr.,

b. über die Abtbeilung II. Nr. 1 für Gottlieb und Iohann Dusha in Bießellen, subs- ingrossirten 68 Thlr. 10 Sgr.,,

c. über die Abth. III. Nr. 2 für den Altsitzer Gottfried Stomporowski eingetragenen 52 Tblr.

Pflegekavital, d. über die Abth. Ill. Nr. 2 für Maria Stomporowski subingrossirten 24 Thlr. Geschenk.

werden für fraftlos erklärt, Die Kosten des Verfabrens fallen dew Antrag- steller zur Laît. Gorgzigta.

[71985] Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des

1) Winzers Anton Bornkbeim Il,

2) Handel8manns Philipp Abraham,

3) des Ehemannes Jacob Runkel für seine und

seine Ebefrau, 4) der Sophie Niede>en für #< und 5) ihren Bruder, den Tagelöhner W,. Niede>en, ad 1—4 zu Rheinbreitbad, ad ò zu Königs» winter

erkennt das Königalide Amtégeribt zu Linz a. Rhein dur< den Assessor Schütze für Recht :

Die Hypothekenurkunde über die zu Gunsten des

Josef Wallach (Firma Walla< & Mark) zu Köln zu Lasten des Carl Moses zu Leceniv unterm

25. April 1871 im Hypothekenbu< von Unkel Vol. TV. Fel. 165 Nr. 305 erfolgte Eintragung von $ Thalern 10 Sgr. nebst Zinsen und Kosten, welhe demnächst in das Grundbu< von Rheinbktitbach:

Band 13 Art. 647 Fol. 291 Abth. I]. Nr. 3,

L M . 2 M M E W A .W O C W& , S; W 5

o J übertragen worden ist, wird für kraftlos erklärt. Die Kosten trägt Josef Walla in Firma Walla & Mark zu Köln. i

Linz a. Nhein, den 11, März 1590,

Königliches Amtsgericht. [71993]

Durch Auss\{lufurtheil vom 7. Mär; 1890 ift die über die im Grundbu von Erdmannrode Band III. Artikel 83 Akttbeilurg II1. Nr. 1 auf dem Grundvermögen des Bauern Heinrih Borne- mann zu Erdmannrode na< Obligation vom 22. Juli 1852 zu Gunsten de# Handelsmanns Moses Wein- berg I. zu Erdmannrode eingetragene Hppothek von 125 Tkhalern Darlehn ausgefertigte Hypotheken- urkunde (Obligation) vom 22. Juli 1852 für kraft- los erklärt worden, was biermit bckannt gema<t wird.

Eiterfeld, den 12. März 1890, Königlibes Amtsgericht. Srohne.

s) (71992) Bekanntmachung. Dur Urtbeil des Königlichen Amtsgerichts zu Kosel vom 13, März 1890 ift für Recht erkannt worden : A Alle etwaigen Berechtigten werden mit ihren An- sprüchen an die auf Blatt 157 (früber 8) Lohnau Abtheilung II1. Nr. 1 für Iohann von Schalsha zufolge Verfügung vom 8, September 1824 no< haftenden 180 Thaler Kaufgeld auëges{lofjen. Kosel, den 14, März 18390. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung TY.

[71980] Jm Namen des Königs!

In Sachen, betreffend das Aufgebot einer verloren gegangenen Hypothekenurkunde, bat das Königliche Amtsgeriht zu Mühlhausen i. Th. dur den Gerichtsastessor Streicher in Erwägung, daß die Eigenthümer der verpfändeten Grundstücke, nämlich: der Shuhmacher Karl Griebî< und dessen Ebefrau Johanne, geborene Drescher, bier, vertreten dur den Justizrath Danner bier, das Aufgebot unten näher bezeihneter Hyvopothekenurkunde über die auf ihren Srundstü>ken eingetragene Hypothekenpost bei dem zuständigen Gerichte ($. 839 Abs. 2 C. P. D. , 20 Abs. 2 Ges. vom 24. März B beantragt 8 110 Grdb.-Ordg., $. 116 I., 51 L. G. D.) und Quittung der Gläubigerin beigebracht haben, daß dieselben ferner den Verlust der Urkunde glaubhaft gemacht baben, daß sodann das Aufgebot dur< An- beftung an die Gerichtstafel und Einrü>ung in den öfentlihen Anzeiger des Regierung8amtsblattes in Erfurt sowie _in den „Müblbäuser Anzeiger“ und in die „Müblbäuser Zeitung“ öffentli< in Gemäßheit des 8. 841 C. P. O. und $. 20 Abs. 2 des Ges. vom 24. März 1879 unter der ges nung bekannt gema<t und hierbei die dreimonatliche Aufgebotsfrist gewahrt ist ($. 20 Abs. 4 1. o.), daß endli unbekannte Rechte niht angemeldet find und der Kostenpunkt si{< na< $. 89 „-Kost.-Ges. ers

ledigt. Von Rechts Wegen.

kraftlos erklärt. von Clausbruch.

á fas

1890. ay d EeginandileGeseusghalien auf Attien u. Aktien-Gesells&. E én Er nze ger. 7. Erwerbs- und Wirtbhschaft8s-Genofsenscaften.

etlichen Verwars -

s tin