1890 / 71 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A2 - vet

S E A tr t E

Si Bi D E DERA

i 2M

58,00bzG 111,00G 140,00bzG 276,00e bzG

132,50G 24,50G 95 50bz G 97 00bz G

Stobwasser. . .| 2|—/4 | 1/4. Strls. Splk.St.P/6i‘—!5 | 1/7. Strube Armatur. —\—/4 | 1/4, Sudenb. Maschin. 16 4 | Südd.Im:n. 40%/%2F— 4 | Tapeteusb. Ncrdh.|74—!4 | Tarnowig . . .| 0|—|4

do. L 6—6 |1/ Thüring. Ndlfabr.|6}|—}4 Union auge! o —/4 ; 121,50G “Ver. Hanf\<l.Fbr.11}—14 | e Vikt.-Speicher-G!| 6/—|4 | 1/1. 72,75 bz Bulcan Bergwerk|—'— 4 | 1/7. —,— Weißbier (Ger.). .} 7|—14 |1/ Mp

do. (Bolle) |—|—/4 i 108,50G

do. (Hilscb.)} 7 —/4 [1/10.] 1000 |103,00G Wissener Bergwk.| 0/—4 | 1/7. 28,50G Zeiger Maschinen/20—(4 | 1/7. | 300 |270,00B

Verficherungs - Gesellschaften. Cours und Divibende = (6 pr. Ste. Dividende pro|1888/1889 Aach.-M. Feuer v.20%/ov.100024:420 | | Aa. Rüvr\.-G 209/ov.400Z4: 120 | |2990G Brl. Lnd.-u.W}v. 209% v.50034:/120 | 1805G Br. Feuerv\.-G. 20%v.1000Z4:176 | 3100bzG Brl.Hagel-A.-G. 209/96 v.1000D46: 149 | 1811G Brl.Lebensv.-G. 20%/0v.1000A4: 1814) 4290B QER. Ml S 209/0 v 500Da: 48 | 351G (öln. Rückvrs.-G. 20% v.50034:| 40 | E Colonia, Feuerv. 20% v.100024:/400 Concordia, Lebv. 209% v.1000DZ46:| 84 Dt.Feuerv.Berl. 20% v.100024:| 84 Dt. Lloyd Berlin 2096 v.1000A4:/200 Deutsch. Phönir 20%/o v. 1000 fl./114 Dt{ch. Trnsp.-V. 26#%5 v.2400,46:150 | Dröôd.Allg.Trêp. 10% v.1000N4- 300 | Düfild Trsp.-V. 10/0 v.1000Z4: 255 | Glberf. Feuervrs. 209/s v.1000Z4,: 270 | Fortuna, A. Vrs. 20/6 v.100024: 200 Germania, Lebnsv. 2099 v.500Z4o:! 45 Gladb. Feuervrs. 20% v.19000Z,4: 0 Leipzig. Feuervrs. 6095 v.100024: 720 | Magdeburg. Allg. B.-G. 100D4: 30 Magdeb. Feuerv. 2095 v.1000A4«:225 Magdeb. Hagelv. 3349/6 v.500NBe: 75 Magdeb. Lebensv. 2099 v.500B6:' 17 Magdeb. Rükvers.-Gef. 100D4:| 45 Niederrh. Güt.-A. 109/0».500D4:| 80 | Nordstern, Lebvs. 2090 v.1000A4:| 84 | Dldenb. Vers.-G. 20%v.500Z4:| 45 | oie C ged 209/0 v.500Da:| 371 Preuß.Nat.-Verf. 25% v.400A46: 72 | e 10 9% von 1000 fl.| 43 | Rhein.-Wstf.Lld.109/0v.1000Z4 45 | Rhein.-Wstf.N>v. 102/0v.4900D4;! 18 | Sächs. Rü>kv.-Ges. 59/0 v.500Z4:| 75 | S#1f. Feuerv.-G. 20%/s v.500Za4:| 95 | Thuringia, V.-G. 209/6 v.1000Z4; 240 | Transatlant. Güt. 20/0 v.1500,46./120 | Union, Hagelvers. 209 v.500AZ4«:| 60 Victoria, Berlin 20/0 v.1000Z4: 156 | Witdts<. Vs.-B. 209/0v.1000Z4:| 75 |

1790G 1900G 3449B

1819B 3500G 3700G 7290B 3100(8ß 1065G 1070G 15705 bz 705B 4594B

S T E E GELH

D

L E11 F81 151

1025 bz G

1700B 1123G 730bzG 1150 bz G

700B

2050B 4974B 1549B 415G

3350G 1666G

Fonds- und Aktien-Vörse.

Verlin, 19. März. Die heutige Börse eröffnete wieder in sehr gedrü>ter Stimmung, wie denn au die von den fremden Börsenpläten vorliegenden Ten- denzmeldungen wenig günstig lauteten. Die Syve- kulation zeigte große Zurückhaltung und das Ge- {äft bewegte sih in enzen Grenzen ; aber okne daß das Angebot gerade dringend hervortrat, ftellten sib E Courje auf spekulativen Gebiet dur scnittli< niedriger.

Im späteren Verlauf trat zu den herabgeseßzten Preisen De>kungsbegehr bervor und bei etixas regerem Geschäftsgange konnten si<h die Course wieder etwas bessern.

Der Kapitalsmarkt lag rubig für heimische solide Anlagen; Reich- und Preußische consol. Anleiben \{mrhäqer.

Fremde Fonds und Renten blieben ruhig bei \{<wad<her Haltung.

Der Privatdiékont wurde mit 33%, notirt.

Bankaktien waren in den spekulativen Devisen tnatter, aber bei Gelegenheit einiger Shwankungen ziemli belebt und später fester.

Industriepapiere blieben ruhig bei {waer Hal- tung; Montanwerthe Anfangs niedriger und ruhig, spâter befestigt.

Inländische Eisenbabnaktien gingen glei{falls nur ruhig um; Marienburg-Mlawka und Ostpreußische Südbahn matter. Ausländishe Eisenbahnaktien gle still und <wa<, Warshau-Wien lebbafter und fester.

Course um 23 Ukr. Matt. Desterreiische Kreditaktien 166,75, Franzosen 93,25, Lombard. 92,62 Türk. Tabad@oftien 120,50, Bochumer Guß 179,50, Dortmunder St. - Pr. 92,50, Laurabütte 145,50, Berl. Handels8gesell\{. 169,75, Darmstädter Bank 163,25 Deutsche Bank 167,00, Diskorto-Kom- mandit 22825 Ruß. Bk. 72,50, Lübe>-Büch. 175,59, Mainzer 121,70 Marienb 57,75, Me>lerb 1868,40, Ostvr. 87,62, Duxer 208,00 Elbethal 95,12, Galizier —,—, Mittelmeer 105,75, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, Nordwesth. —,—, Gotthardbahn 16€,00, Rumänier 19350 Italiener 91,00 Oeft. Goldrente 93,70, do. apierrente 74,25, vo. Silberrente 7440 do. 1860 er

o9fe 119,00, Rufsen 1880er 93 20, do. 1884er —,—, 49% Ungar. Goldrente 85,50, Seypter 93,75, Li 218,50 Ruf. Orient 11. 67,20, do. do.

. D(UU,

E4Breslau, 18. März. (W, T. B.) Abwartend. Ds o Ld, Pfdbr. 99,55, 49%/s s Gldr. #6,65, Konsolidirte Türken 18,25, Türk. Loose 80,00, Brsl. Diékontobank 110,00, Brsl. Weslerb. 107,00, Súles. Bankverein 126,50, Kreditaktien 168,75, Donnersmar>h, 82,25, Oberschles. Eisen 104,50, Ovv. Cement 116,00, Kramfta 140,75, Laurabütte 148,10, Verein. Oelf. 91,75, Oeft. Banknot. 170,90, Ruff. Bankn. 220,70, Schles. Zinkaktien 185,50; Oberschle]. Portland - Cement 130,00, Kattowiter 137 car Gesellichaft für Bergbau und Hüttenbetrieb _Frankfort a. M,, 18. März. (W. T. B.) (Séluß-Courfe.) Abwartend. Lond. Wesel 20,387, Parer Wechsel 80,85, Wiener Wechsel 170,80, ‘iWéanleibe 106,80, Oeft. Silberrente 74,90, do. Papierr, (4,50, do. 5%/g Papierr. 87,00, do. 4 ‘/o Goldr, 93,90, 1880 Loose 120,00, 4 9% ungar. Goldrente 86,70, Italiener 91,90, 1880r

68,10, 5% Spanier 73,00, Unif. Gaypter 94,80, Konv. Türken 18,20, 39% port. Anleibe 63,60, 9°/a serb. Rente 83,10, Serb. Taba>r. 83,50, 9 9% amort. Rum. 9740, 6°% kons. Mexik. 93,90, Böhm. Westbahn 2823, Böbm. Nordbahn 182}, Central Pacific —,—, Franzosen 1874, Galiz. 1644, Gottbb. 163,40, Hef}. Ludwigsb. 118,20, Lomb. 106 Lübe>k-Büchen 172,10, Nordwestbahn 1724, Kredir- aktien 263%, Darmstädter Bank 161,09, Mittel- deutsche Kreditbank 110,20, Reichsbank 137,90, Diskonto-Komm. 226,89, Dresdner Vank 149,20, A.-C. Guano-W. 146,00, 4%/9 grie. Monopol-Anl. 76,20, 43 ‘/a Portugiesen 95,90, Siemens Glas- industrie 153,30, La Veloce 161,25, Gelsenkirchen Gußstahl und Eisenwerke (Murscheid) 146,00, Privatdisc. 4 o.

Fraukfurt a. M., 18. Mârz (W. T. B) Effekten-Societät. (Scluß.) Kreditaktien 2623, Franzosen 187, Lombarden 106k, Galizier 165,00, 4 %%/ ungar. Goldrente 86,70, Gotthardbabn 163,70, Diskonto-Kommandit 227,10, Dresdner Bank 150,90, Nordd. Lloyd 162, Darnstädter 161,20. S{hwah.

Leipzig, 18. März. (W. T. B.) (Schluß-Cour1e.) 39% säch]. Rente 93,40, do. Anleibe 100,50, Busthierader Eisenbahn Litt. A. 177,00, Bustb. Eis. Litt. B. 182,75, Böhm. Nordbabn-Akt. 127,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 201,50, Leipziger Bank-Aktien 140,50, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 136,50, Altenburger Aktien - Brauerei 252,00, Säcwsische Bank-Afttien 112,75, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Akt. 214,40, „Kette“ Deutsche Elbschiff-A. 78,00, Zuerfabr. Glauzig A. 105,25, Zu>erraff. Halle-Akt. 145,00, Thür. Gas3-Gesellscasts-Aktien 158,90, Zeiger Paraffiz- u. Solaröl-Fabr. 107,00. Oesterr. Banknoten 170,70, Mansfelder Kuxe 715.

Hamburg, 18: März. (W. T. B.) Behauptet. Preußische 4 ‘/9 Gonfols 105,90, Silberrente 74,70, Vest. Goldrente 94,20, 4/6 ungar. Goldrente 86,70, 1860 Loofe 120,00, Italiener 92,09, Kreditaktien 262 75, Franzosen 467,09, Lombarden 266,50, 1880 Rufen 92,99, 1883 do. 109,50, II. Orientanl. 68,50, IH. Orientanleibe 66,20, Deutshe Bank 164,00, Diskonio-Kommantdit 227,00, Dreédner Bank 150,00, Berliner Handelsgesell<aft —,— , Nationalbank für Deutschland 130,109, Haniburger Kommerz- bank 13200, ?ordteutswe Bank 164,70, Lübe>- Büchen 172,00, Marienbg.-Mlawka 54,70, Medl. Sriedrih-F1anz 164,20, Ostpr. Südb. 84,70, Laurah. 14650, Nordd. JIute-Spinnerei 143,00, A.-C. Guano-W. 146,70, Hamburger Paetf. Akt. 144,75, Dvn.-Lrust.-A. 146,25. Privatdiskont 33 9%,

_ Gold in Barrea pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 130,00 Br,, 129,50 Gd,

Wewfselnotirungen: London lang 20,27 Br., 20,22 Gd., London kurz 20,384 Br., 20,333 Gd., London Sicht 20,404 Br., 20,374 Gd., Amsterdam 167,90 Br., 167,60 G., Wien 169,75 Br., 167,75 Gd,, Paris 80,40 Br., 80,10 Gd., St. Petersburg 218,00 Br, 216,00 Gd., New-York kurz 4,22 Br., 4,16 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,12 Gt.

Wien, 18. März. (W.T. B.) (Sgthluy-Course ) Nach gedrü>ter Eröffnung auf lokale De>ungen und deutshe Kaufordres größtent&cils erholt. Veit. Silberr. 87,60, Böhm. Westb. —, Böhm. Nordbahn 213,00, Bushth. Eis. 417, Elbethalb. 217,00, Nordb. 2625,06, Lemb.-Czernowiz 229,00, Pardub. 170,50, Amsterdam 98,70, Deutse age 98,90, Londoner Wesel 119,40, Pariser es. 47,27%, MRussishe Bankn. 1,29, Silbercoupons 100.

Londou, 18. Mârz. (W. T. B) Ruhig. Englische 2} ‘/« Consols 975/16, Preußische 4°5 Con!ois 105, Italienishe Rente 91¿, Lom- barden 114, 4 “/9 fonjol. Russen 1889 (I. Serie) 947, Konv. Türken 18, Oeft. Silberr. 75, do. Goldrente 24, 4/0 ungarise Goldrente 86%, 4% Spanier 73F, d %/6 priv. Egypt. 105}, 4 °/e unif. Egypt. 948, 3 °/o gar. 1004, 44/6 egypt. Tributanl. 9714, 6 %/0 fon Mexikaner 954, Ottomanbank 114, Suez- akticn 9215, Canada Pac. 748, De Beers Aktien neue 163 Rio Tinto 153, Platdisc. 3.

Wewhselnotirungen: Veutshe Pläye 20,64, Wien 12,09, Paris 25,42, St. Petersburg 257/16.

Paris, 18. Mârz (S. T. B.) (Shhluß- Gourfe.) Rubig. 3% amort. Rente 892,60, 3 % Rente 28,124, 44 °/; Anl. :06,00, Ital. £°/0 Rente 92,00, Oesterr. Goldr. 944, 4% ung. Goldr. 86,93, 4%/o Ruffen 1880 94,80, 49/0 Rufsen 1889 94,60, 4%/o unif. Egvpt. 478,75, 49/0 span. äußere Anleihe 733, Konvertirte Türken 18,124, Türk. Loofe 72,25, 49%%/ priv. Türk. Oblig. 484,00, Franzosen 468,75, Lombarden 285,00, Lombard. Prioritäten 319,00, LBanque ottomane 540,00, Banque de Paris 786,25, Banque d’Escompte 518,75, Gredit foncier 1318,75, do. mobilier 477,50, Meridional-Aktien —,—, Panama-Kanal-Akt. 53,75, Panama 95% Del. 43,00, Rio Tinto Akt. 396,80, Suezkanal-Aktien 2318,75, Wesel auf deutshe Plätze 1227/16, Wechsel auf London kurz 35,21, Cheques auf London 25,23, Gomptoir d’Escompte neue 615,

St. Petersburg, 18. März. (W. T. B.) Wechsel London 91,90, Wechsel Berlin 45,00, Wechsel Amsterdam 75,95, Wechsel Paris 3640 z-Impérials 7,37, Rufssi\he Prämien-Anleihe de 1864 (geftplt.) 236 do. de 1886 (gestplt.) 2194, Rufj. I1. Drientanl. 1002, do. III. Orientanl. 1004, Anleihe von 1884 —, do, 49/9 innere Anleihe 8624, do. 44 9%/ Bodenkredit-Pfandbriefe 1432, Große Ruff. Eifenb. 230, Ruff. Südwestbahn- Aktien 106, St. Petersb. Diskb. 661 do. internat. Handelsbank 936, do. Privat-Handelsbank 322, Ruß. Bank für ausroârtigen Handel 270}, Warschauer Diskontobank 292, Privatdiskont 54 A

Amsterdam, 18. März. ({W. T. B.) (Schluß- Course.) Oeft. Papierrente Mai-November verzl. 73k, Defterr. Silberrente Jan.-Juli verzl. 733, do. Gold- rente —, Russishe große Eitsezbahnen 1208, Konv. Türken 185, 349% holläntishe Anleihe 1024, Warschau-Wiener Eisenb.-Aktien 1104, Marknoten 59,29, Russ. Zoll-Coupons 1924.

Londoner Wechsel kurz 12,08.

New-York, 18. März. (8. T. B.) (S6&[uß- Course.) Ruhig. Wechsel a. London (60 Tage) 4,81, Cable Transfers 4,85}, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,224, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 934è, 4/6 fund. Anleihe 1223, Canadian Pacific Aktien 71}, Centr. Pac. do. 32, Ghicago u. North-Wetirern do. 1104, Chicago, Milwaukee u. St. Paul ‘do. 683, Jllinois Gentral do. 1143, Lake Shore Michig. South do. 1065, Louisville u. Nashville do. 834, N.-Y. Lake Erie, u. West. do. 252, N.-Y. Lake Grie, West, 2nd Mort Bonds 1014, N.-Y. Cent. u. Hudson River-Aktien 1063 Nortkern Pacific Pref. do. 717, Norfolk u. Western Pref. do. 60, Philadelphia u. Reading

Ruffen 94,10, Ii. Orientank. 68 30, 11]. Orientanl.

do. 403, Skt. Louis u, San Francisco Pref. do,

Pte on pocisic do. 62}, Wabash, St. Louis Pac. . do. 267.

Geld leiht; für Regierungsbonds 34, für andere Sicherheiten ebenfalls 34 9%.

-

Wien, 18. März. (W. T. B.) Ausweis der Oefterr.-Ungar. Bank vom 15. März ®) Notenumlauf . . . 392 360000 2 170 000 Fl. Metalls<aÿ in Silber 162 083 000 206 000 zu Gb ub Bahia M00 T 200 : old zahlb. G è Portefeuille. . . 135 528 000 3 468 000 Lombard . .. . 22891000 188 000 ypotheken-Darlehne 111 976 000 + 261 000 fandbriefe im Umlauf 106 388 000 + 365 000 Steuerfreie Banknoten- reserve . .. . 956820000 + 2553 000 ,„ R und Zunahme gegen den Stand vow ä

: rz. St. Petersburg, 19. März. (W. T. B.) Laut eingegangener telegraphis<her Berichtigung ist in dem St. Petersburger Bankausweis vom 17. d. M. zu lesen:

Vors. auf Waaren 2166 000 Rbl. unverändert, Vorschüsse auf öffentl. 10 968 000 4+- 389 000 RbI.

Fonds Vorschüsse auf Aktien und Obligationen 42 078 000 + 1755000 ,

Produkten- nnd Waaren-Vörfe.

Verlin , 18. März. Marktpreise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste | Niedrigste Preise.

Per 1009 kg für: 4 e

No e O S s 80 Erbsen, gelbe zum Kochen. . | 32 Speisebobnen, weiße. . . . | 40 La S OB Karlofseln G6 Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleish 1 kg . Sweinefleish 1 kg Kalbfleish 1 kg. . , Hammelfleish 1 kg. . Butler 1e. Eier 60 Stü> . Karpfen 1 ks . Aale : 2

eHte Barsche Séleie Bleie N 60 Krebse 60 Stü... , 110} | 50 __ Verlin, 19, März. (Amtliche Preisfeît- stellung von Getreide, Mebl, Oel, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{luß von Rauhweizen) per 1000 œkg. Loco still. Termine gewichen, Gekündigt t. Kündigungspreis #6 Loco 180—198 4 nah Qual. Lieferungsqualität 195 4, per diesen Monat —, per April-Mai 196—195,25 bez., per Mai-Juni und per Juni-Juli 195,75—194,75— 195,25 bez., per Juli-Auguft —, per August-Septem- ber —, per September-Oktober 185,5—184,25 bez.

Roggen per 1000 kg Loco matter. Termine matter. Gekündigt t. Kündigungspreis 4A Loco 169 —-177 «< na< Qualit. Lieferungéqualität 173 4, per diesen Monat —, per März-Apcil —, per April-Mai 172,25—171,25—,5 bez, per Mai-Juni 170,5—169,5 bez., per Juni-Juli 169,00—168,25 bez, per Juli-August 163,75—162,25 bez., per Augaust- September —, per September:-Oftober 158,75— 158—,2 bez.

Gerste per 1000 kg. Matt. Große und kleine 140—205 «A nah Qual. Futtergerste 140—155 6

Hafer per 1000 kg. Loco unverändert. Termine wenig verändert. Gekündigt t. Kündigungspreis Æ Loco 163—183 na Qualität. Lieferungs- Qualität 167,0 „%. pommersber mittel bis guter 167—175, feiner 176—180 ab Bahn bez., per diesen Vonat —, per April-Mai 165—164,5 bez., per Mai-Juni 163,25—162,75 bez., per Juni-Juli 162 —161,75 bez, per Juli-August 1592 4, per Sep- tember- Oktober 146

Mais per 1000 kg. Loco flau, Termine til. Gekündigt t. Kündigungspreis 4A Loco 120—125 „6 nah Qual., per diesen Monat —, per März-April —, per April-Mai 108—107,75 bez, per Mai-Juni 108,25—108 bez., per Juni- Juli 109,5 #, per Juli- August 111—110,5 bez., per September-Oktober 113,5 bez.

Erbfen per 1000 kg. Kochwaare 170—210 4, Futterwaare 156—162 Æ# na< Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg bruito inkl. Sa>. Termine matter. Gekünd. Sa>. Kün- digung8preis #4, per diesen Monat, per März- April, per April-Mai und per Mai-Juni 23,3— 29 bez., per Juni-Juli —, per September-Oktober —.

Rübôl per 100 kg mit Fan. Termine fest. Gelündigt Ctr. Kündigungspreis # Loco mit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Monat 70,4 t, per März-April &#, per April-Mai 70,3—69,8—70 bez., per Mai - Juni 68,0—,2 bez., per September-Oktober 58,6—,2—,3 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gekünd, kg. Kündigungsprei3 Loco 4, per diesen Monat —, per Februar- VéSpiritus mit 50 Verb

piritus mi é Berbrau@sabgabe per 100 à 100 %/ = 10000 % nah ZTralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis „« Loco ohne Faß 94,4—,2 bez, pee ing tif d Ter März-April —, per April- al —, per Junt-Fuli —, per Juli-August —, V Ca Elember L dts E

Spiritus m é Verbrauhsabgabe per 100 1 K N 9% x n 22 nas 1s Gekünd. 1.

ndigungspreis M. co obne Faß 34,7 bez, A

piritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 L L p n 000 9% R Gekünd., 1. ündigungêpreis oco mit Faß —, April-Mai —. E Spiritus mit 70 K Verbrauchsabgabe. Fest, Ge- kündigt 1, Kündigungspr. Loco mit Faß —, per diesen Monat und per März-April 34,2 bez., per April-Mai 34,2—,5—,1—,3 bez, per Mai-

80 20 90 90 80 50 20

80

D s D bd ps DO DO D M D pad pur pad bard pr do | ma | bk unk pan bd DS A | [al A S

Zuni 34,4—, 6—,3—,4 bez per Augzusi-September 35,6—,7—,5—,6 bez, per September-Oktober 35,3—,5—,2—,4 bez.

Weizenmehl Nr. 90 26,5—25,00, Nr. 0 24,75— 23,00 bez. Feine Marken über , Notiz bezab[t.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 23,5 - 22,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 25,00—23,5 bez. Nr. 0 14 4 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sat.

Königsberg, 18. März. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weiten unveränd. Roggen unveränd. Loco pr. 2000 Pfd. Zollgew. 155,00. Gerste und Hafer unveränd., loco pr. 2000 Pfd. Zollgew. 154,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. unveränd. Spiritus pr. 100 1 100 9% loco 53,00, pr. Februar 52,50 pr. März 53,00.

Danzig, 18. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco unveränd., Umsay 100 To., bunt und hbellfarbig 175,00, do. bellbunt 177—178, do. ho<bunt und glafig 185,00, pr. April- Mai Transit 138,00, pr. Juni-Juli Transit 139,00. Roggen loco ge\<äftslos, inländisher pr. 120 Pfd. —,—, do. polnischer oder ru}}. Transit —,—, do. pr. April-Mai 120 Pfd. Transit 108,50, pr. September-Ofktober 100,00. Erbsen loco —. kleine Gerste loco 138. Große loco 167,00. Hafer loco 154—158. Spiritus pr: 10000 Liter-Prozent loco kontingentirter 52,00, nit kontingentirter 32,50.

Stettin, 18. März. (W. T. B) wGetre:des markt. Weizen matt, loco 180—188, do. v:r Apri] - Mai 188,50, do. pr. Juni-Iuli 191.00. Roggen behauptet, loco 160—165, do. pr. April-Moi 166,50, do. vr. Juni-Juli 165,50. Pomm. Hafer loco 158—164 Rübö! steigend, pr. März 69,00, pr. April - Mai 68,00. Spiritus fest, loco ohne Faß mit 50 # Konsumfteuer 53,80, mit 70 # Konsumfteuez 34,30, pr. April-Mai mit 70 „« Konsuwsteuer 34.20, pr. August-September mit 70 M Konsumst. 35,30. Petroleum loco 11,90

Posen, 18 Maâärz, (W. T. B.) Spirituz leco obne Faß 50er 53,00, do. loco ohne Faß 70er 33,30. Fest.

Magdeburg, 18. März. (W. T. B.) Zud>er- berit. Kornzu>er erkl., von 929% 16,75, Kornzucer, exkl, 88 °/9 Rendement 16.00, Nawprodukte, exkl. 75 9/0 Rend. 13,60 Ruhig. Brodraff. 1. 28,25, Brodr. 11. ——, Gem. Raffinade Il. mit Faß 27,00, gem. Melis I. mit Faß 25,75. Rubig. Robzu>ker I. Produkt Transito f. a. B Hamburg pr März 12,274 Gd., 12,30 Br., pr. April 12,30 Gd., 12,35 Br., pr. Mai 12,45 bez. u. Br., pr. Zuli 12,60 bez. u. Br. Matt.

Köln, 18 März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 20,00, do. fremder [oco 21,50, pr. März 20,55, pr. Mai 20,60, pr. Juli 20,60. Roggen hiesiger loco 17,50 fremder loco 19,00, pr. März 16,95, pr. Mai 16,95, pr. Juli 16,65. Hafer hiesiger loco 16.00, fremder 17,00, Rüböl loco 73,00, pvr Mai 79,10 pr. Oktober 609,40.

Bremen, 18 März (W. T. B.) Petro- leum. (Séhlußberiht.) Flau. Standard white loco 6,70 Br.

Hamburg, 18. März. (W. T. B.) Geireide- markt. Weizen loco rubig, holstein. loco neuer 185—194 Roggen loco rubig, me>lenburg. loco neuer 175—1680, russisGer leco rubig, 114— 124 Hafer rubig. Gerste ruhig. Rübßsìi (unv.? be- vauptet, loco 69. Spiritus behauptet, pvr. März 224 Br., pr. April-Mai 224 Br.. pr. Mai-Juni 223 Br., pr. August - September 24 Br. Kaffee ruhig. Umsny 3500 Sa>. Petroleum ruhig, Standard white loco 6,70 Br., pr. August-Dezember 6,70 Br.

L, 18. März (W. L. B.) (Na&- mittagêberit.) Kaffee. Good average Santos pr. März 862 pr. Mai 86è, pr. September 854, pr Dezember 81. Rubig.

Zuckermarkt. Rüben - Robzu>er L. Produkt Basis 88 9/6 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. März 12,25, pr. Mai 12,40, pr. Juli 12,623, pr. August 12,70. Ruhig.

Wien, 18. März. (W. T. B.) Getreide- warkt. Weizen pr. Frühjabr 8,92 Gd., 8,97 Br., pr. Herbst 8,01 Gd., 8,06 Br. Roggen pr. Frühjahr 8,44 Gd., 8,49 Br., pr. Herbst 6,80 Gd., 6,85 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,12 Gd. 5,17 Br., pr. Juli-Augut 5,27 Gd., 5,32 Br. Hafer pr. Frübjabr 8,47 Gd., 8,52 Br., pr. Herbst 6,31 Gd., 8,36 Lr.

Loudou, 18. März (W. L, B,) 96% Java- ¡uder 157 stetig, Rüben-Rohzu>er neue Grnte 124 matt i

London, 18. März. (W. T. B.) Chili-Kupfer 477 nom., pr 3 Monat 472 nom.

Liverpool, 18. März. (W. T. B.) Baum- wolle. (Sclußbericht.) Umsay 6000 B.,, daven für Spekulation und Export 500 B. Träge. Middl. amerik. Lieferung: März-April 61/33 Werth, April-Mai 61/16 Verkäuferpreis, Mai-Juni 62/32 do., Juni-Juli 67/64 Käuferpreis, Juli-August 62/4 Ver- täuferpreis, August-September 63/32 do., September 65/64 Käuferpreis, September Oktober 553/54 d. do.

Liverpool, 18. März. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen, Mehl und Mais ftetig.

Glasgow, 18. März (W. T. B.) Rohcifen. Mixed nun:bres warrants 50 fb, 11 d.

St. Petersburg, 18. März. (W. T. B.) Produktenmarkt. Talg loco 46,00, pr. August 43,00. Weizen loco 10,50. Roggen loco 7,75. Hafer loco 4,75. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 12,75.

Amsterdam, 18. März. (W. £. B.) Ge- treidemarkt. Weizen pr. Mai 200, pr. Novbr. 194. Roggen pr. März 145à146, pr. Mai 144 à145à144à142à144, pr. Oftober 135à136à135.

Antwerpen, A (W. T. B.) Ge-

treidemarkt. Weizen behauptet. Roggen ruhig. Gerste ruhig. Autwerpeu, 18. März. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericht). Raffinirtes, !Type weiß, loco 173 bez, 174 Br., pr. März 163 Br., pr. April 163 Br.; pr. September-Dezember 17è Br. Rubig.

New-York, 18, März (W. T. B.) Waaren- beri<ht. Vaumwolle in New-York 113, do. in New-Orleans 105. Raff. Petroleum 70 ‘/0 Abel Test in New-York 7,25 Gd., do. in Philadelphia 7,25 Gd. Rcohes Petroleum in New-York 7,50, do. Pipe line Certificates pr. April 873. Rubig. Schmalz loco 6,50, do, Roke u. Brothers 6,95. Zud>ter (fair rena Muscovados) 52/16, Mais (New) 375. ther Winterweizen - loco 895. Kaffee (Fair Rio) 204. Mehl 2 D. 60 6. Getreidefraht 4, Kupfer pr. April 14,50. Weizen pr. März 883, pr. April 874, pr. Mai 875. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. April

17,62, pr. Juni 17,32,

„_ per Junkf- 34,8— 8 bez., per Juli-August B a3 bez.,

A2 1.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

-

Staats-Anzeiger.

—— 2 C

4 G

E

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 -.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

für Berlin außer den Post-Anstalten au< die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Uummern kosten 25 s.

Königlich Preußischer

N l i C

Berlin, Donnerstag, den 20. März, Abends.

Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutshen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Verlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

ÉESD9GO.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Bürgermeister der Stadt Fiume, von Ciotta, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse, sowie dem Königlich italienishen Korvetten-Kapitän Carlo Negri den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

Auf Grund der 8. 41 und 42 des Gesetzes, betreffend die Jnvaliditäts- und Altersversiherung, vom 92. Juni 1889 (Neichs-Gesegbl. S. 97) hat der Bundesrath in seiner Sizung vom 8. d. M. beschlossen, die Errichtung der aus der nachstehenden Zusammenstellung ersihtlihen Ver- siherungsanstalten zu genchmigen.

Berlin, den 15. März 1890.

Der Reichskanzler. Jn Vertretung: von Boetticher.

Zusammenstellung : der auf Grund der 8. 41 und 42 des Geseges vom 22. Juni 1889 (Reihs-Gesezbl. S. 97) zur Durch- führung der Jnvaliditäts- und Altersversiherung

errihteten Versicherungs3anstalten. :

I. Für Gebietstheile des Königreihs Preußen allein: 8 Versicherungsanstalten, und zwar je eine Versicherungs- anstalt für den weiteren Kommunalverband der Provinz Ost- preußen, der Provinz Westpreußen, der Provinz Brandenburg, der Provinz Pommern, der Provinz Posen, der Provinz Sthlesien, der Provinz Westfalen, des Stadtkreises Berlin.

IL. Für Gebietstheile des Königreihs Preußen und des Großherzogthums Oldenburg: 1 gemeinsame Versicherungs- anstalt für den weiteren Kommunalverband der Provinz Sghleswig-Holstein und das Fürstenthum Lübe>, 1 gemeinsame Versicherungsanstalt für die weiteren Kommunalverbände der Rheinprovinz und der Hohenzollernshen Lande sowie das Fürstenthum Birkenfeld. E

I1I. Für Gebietstheile des Königreichs Preußen und das Gebiet des Herzogthums Anhalt: 1 gemeinsame Versicherungsanstalt für den weiteren Kommunalverband der Provinz Sachsen und das Herzogthum Anhalt.

; IV. Für Gebietstheile“ des Königreihs Preußen und des Fürstenthums Walde> und Pyrmont, sowie die Gebiete der Fürstenthümer Schaumburg-Lippe und Lippe: 1 gemeinsame Versicherungsanstalt für den weiteren Kommunalverband der Provinz Hannover und die Fürsten- thümer Pyrmont, Schaumburg-Lippe und Lippe. “V, Für Gebietstheile des Königreihs Preußen und des Fürstenthums Walde> und Pyrmont: 1 gemeinsame tersiherungsanstalt für den weiteren Kommunalverband der Provinz Hessen-Nassau und das Fürstenthum Walde. VI, Für Gebietstheile des Königreihs Bayern: 8 Ver- fiherungsanstalten, und zwar je eine Versicherungsanstalt für den Bezirk des Regierungsbezirks Oberbayern, des Regierungs- bezirks Niederbayern, des Regierungsbezirks Pfalz, des Re- gierungsbezirks Oberpfalz und Regensburg, des Regierungs- bezirks Oberfranken, des Regierungsbezirks Mittelfranken,

des Regierungsbezirks Unterfranken mit Aschaffenburg, des -

Regierungsbezirks Schwaben und Neuburg. s VIL Für das Gebiet des Königreihs Sachsen: 1 Ver-

iherungsanstalt für das ganze Staategebiet. n VII, Tür en Gebiet des Königreihs Württemberg: 1 Versicherungsanstalt für das ganze Staatsgebiet. . Für das Gebiet des Großherzogthums Baden:

1 Versicherungsanstalt für das ganze Staatsgebiet. X, Für das Gebiet des Großherzogthums Hessen:

1 Versicherungsanstalt für das ganze Staatsgebiet. XI. Für die Gebiete der Großherzogthümer Me>len- burg-Shwerin und Me>lenburg-Streliß: 1 gemein- same Versicherungsanstalt für die Gebiete beider Bundes-

taaten. / X11. Für die Gebiete des Großherzogthums Sachsen-

Weimar - Eisenach, der Herzogthümer Sachsen - Mei- ningen, Sa a S endi Sachsen-Coburg und Gotha, sowie der Fürstenthümer Shwarzburg-Sonders- hausen, Shwarzburg-Rudolstadt, Reuß ä. L. und Reuß j. L.: 1 gemeinsame (thüringische) Versicherungsanstalt für die Gebiete ben bezeihneten 8 Bundesstaaten. 2 XIII. Für Gebietstheile des Großherzogthums Olden- burg: 1 Versicherungsanstalt für den Bezirk des Herzogthums S: Für das Gebiet ie Pectngna Se U RBNE si ganstalt für das ganze Staatsgebtet. y s e ie an S iete der ae an O E Be be ien Hansestadt Bremen, sowie der ¿zreten ul! : Ie 1 gemeinsame (hanseatische) Versicherungs- anstalt für die Gebiete der bezeichneten 3 Bundesstaaten. XVI. Für das Gebiet des Reichslandes Elsa $-

Bekanntmachung.

Po sstt- und Eisenbahnkarte des Deutschen Reichs. Von der im Kursbureau des Reichs-Postamts bearbeiteten neuen Post- und Eisenbahnkarte des Deutschen Reichs sind jeßt die beiden lezten Blätter XVI und XRIX erschienen. Blatt XVI enthält den südwestlihen Theil von Württemberg, die Hohenzollernschen Lande, die südlihen Theile von Baden und Elsaß-Lothringen und die angrenzenden Theile von Frank- reih und der Schweiz. Blatt XIX enthält Theile von Oesterreih-Ungarn. E. i

Diese Blätter können wie die übrigen im Wege des Buchhandels zum Preise von 2 H für das unausgemalte Blatt und 2 6 25 3 für jedes Blatt mit farbiger Angabe der Grenzen von dem Verleger der Karten, dem Berliner Lithographishen FJnstitut von Julius Moser (Berlin, W. Potsdamerstraße 110), bezogen werden. Der Verkaufs- preis für die nunmehr fertig vorliegende Karte von 20 Blättern beträgt unkolorirt 35 46, mit Grenzkolorit 40 M Berlin W., den 17. März 1890. 4

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigft gerubt:

dem Landgerichts-Präsidenten Weyki in Graudenz den Charakter als Geheimer Ober-Justiz-Rath mit dem Range der Räthe zweiter Klasse zu verleihen; ferner den Gerichts-Assessor Conrad in Schneidemühl zum Staatsanwalt in Ly> und - s

den Gerihts-Assessor Casper in Beutklen O.-S. zum

Staatsanwalt in Oppeln zu ernennen; sowie L dem Ober-Amts-Physikus Dr. med. Eugen Koller in Hechingen den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen.

Jhre Majestät die Königin haben Allergnädigst geruht : f dem Kaufmann Otto Paasche, Fnhaber der Firma „F. L. Nadge“, das Prädikat eines Hoflieferanten, und dem Graveur R. Otto, beide zu Berlin, das Prädikat eines Hof- Graveurs Allerhöchstderselben zu verleihen.

Berlin, den 20. März 18390.

Auf Allerhöhsten Befehl Sr. Majestät des Kaisers und Königs findet die Feier des Krönungs- und Ordensfestes am Sonntag, den 23. d. M., auf dem Königlichen Schlosse hierselbst statt, wozu die Einladungen an die Herren Ritter und Jnhaber Königlicher Orden und Ehren- zeichen, nah Maßgabe des zur Verfügung stehenden Raumes, diesseits ergangen sind. a

Königliche General-Ordens-Kommi}ston.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Einem in Ahaus zusammengetretenen Comité ist zu Händen des N itim J. van Delden daselbst die Erlaubniß zur Vornahme allgemeiner Vorarbeiten für eine Eisenbahn von Ahaus über Wessum und Alstätte na Enschede be- züglich des preußischen Staatsgebietes ertheilt worden.

Bekanntmachung.

n der Königlichen Berg- Akademie zu Berlin werden im R aa Sonüeo. Seinoîter folgende Vorlesungen und Uebungen gehalten: Bergbaukunde, II. Theil, 4 Stunden wöchentlih, Geheimer Bergrath Dr. Hauchecorne. Salinen- kunde, 2 Stunden wöchentlih, Derselbe. Aufbereitung, II, Theil, 3 Stunden wöchentlich, Ober-Bergrath Haßlachek. P kunde, 6 Stunden wöchentlih, Geheimer Bergrath Professor Kerl. Allgemeine Probirkunst, 6 Stunden wöchentlich, Derselbe. Löthrohrprobirkunst, 2 Stunden wöchentlich, Derselbe. Eisen- büttenkunde, 4 Stunden wöchentlih, Geheimer L Dr. Wedding. Eisenprobirkunst, 3 Stunden wöchentlich, Der- selbe. Mechanik, 6 Stunden wöchentlich, Professór Hörmann. Maschinenlehre (einschließli<h Bergwerks- und E maschinen), 8 Stunden wöchentlich, Derselbe. Metallur ische Technologie, 2 Stunden wöcentlih, Derselbe. Markscheide- und Meßkunst, 3 Stunden wöcentlih, Professor Ae Praktishe Uebungen in der Markscheide- und Meßkunst, 3 Stunden wöhentlih, Derselbe. Baukonstruktionslehre, 3 Stunden wöchentlih, Geheimer Bergrath Gebauer. Darstellende Geometrie, 4 Stunden wöchentlich, Ingenieur Brelow. Zeichnen, 12 Stunden wöchentlich, Derselbe. Berg- re<t, 2 Stunden wötentli<h, Geheimer Bergrath Eskens.

älteren Formationen, 2 Stunden wögtentlih, Derselbe- Jntegralrehnung, 6 Stunden wöchentlih, Dozent Dr, Kötter. Änalytishe Geometrie des Raumes, 4 Stunden wöchentlich, Derselbe. Mathematisches Repetitorium, 2 Stunden wödchent- lih, Derselbe. Tecynishe Gas- Analyse, 2 Stunden wöchentli<h, Assistent Dr. Pufahl. Elektrometallurgie, 1 Stunde wöchentlih, Derselbe. Repetitorien über Mineral- Analyse, 4 Stunden wöchentlih, Professor Dr. Finkener. Uebungen im Laboratorium sür Mineral-Analyse: a. quanti- tativ und qualitativ, 36 Stunden wöchentlih, Derselbe, b. qualitativ, 4 Stunden wöchentlich, Derselbe. Arbeiten im Laboratorium für Eisenprobirkunst, 30 Stunden wöchentlich, Geheimer Bergrath Dr. Wedding. i Die Vorlesungen beginnen am 1. Mai d. J. Berlin, den 15. März 18390, /

Der Direktor der Königlichen Berg: Akademie.

Hauchecorne.

Ministerium der geisilihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Hülfslehrer Matern vom Shullehrer-Seminar zu Ortelsburg ist unter Beförderung zum ordentlihen Seminar- lehrer an das Schullehrer-Seminar zu Pr. Eylau verseßt worden.

Dem Förster der Landesshule Pforta Friedrih Wilk - helm Voigt zu Kösen ist der Charakter als Hegemeister ver- liehen worden.

è- Finanz-Ministerium. Hauptverwaltung dec Staatsschulden.

Bekanntmachung.

Die früher no< niht zur Verloosung gekommenen Schuldverschreibungen der 4prozentigen Staats- Anleihen von 1850, 1852, 1853 und 1862 sind durh unsere öffentlihen Bekanntmachungen vom 5. September 1888 und 21. März 1889 zur baaren Rüczahlung am 1. April 1889 bezw. 1. Oktober 1889 gekündigt worden. Jhre Ver- zinsung hat mit den betreffenden Kündigungsterminen auf- gehört. Gleihwohl ist eine große F dieser Schuldverschrei- Suden noch nicht eingelöst. Die Besizer derselben sowie der aus früheren Verloosungen noh rü>ständigen Schuldverschrei- bungen werden deshalb wiederholt aufgefordert, die Einlösung zur Vermeidung weiterer Zinsverluste alsbald bei der Staatsshulden-Tilgungskasse hierselbst, W. Taubenstraße Nr. 29, zu bewirken. i i / E

Die Zahlung der Kapitalbeträge geschieht, wie in unseren bezüglichen BekanntmahMgen A auth bei den Königlichen Regierungs-Hauptkassen und in Frank- furt a. M. bei der Königlichen Kreiskasse. Zu diesem Zwe>e können die Schuldvershreibungen nebst den dazu gehörigen, nach den einzelnen öffentlichen Bekanntmachungen unentgeltlih abzuliefernden Zinsscheinen und Zinsscheinanweisungen bei einer dieser Kassen eingereiht werden, welche die Effekten der Staats\chulden-Ti!gungskasse zur Prüfung vorzulegen und nach erfolgter Festitellung die Auszahlung zu bewirken hat.

Berlin, den 15. März 1890.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. Sydow.

Justiz-Ministerium. Der Rechtsanwalt Bokelmann in Kiel ist zum Notar für den eit des Ober-Landesgerichts daselbst, mit An-

weisung seines Wohnsiges in Kiel, und s Me arat ilmann in Neuwied zum Notar für

den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Frankfurt a. M. mit Ausschluß der Mnelolern In Lande, unter Anweisung seines Wohnsitzes in Neuwied, ernannt worden.

Bekanntmachung.

us Anlaß der Ankunft Sr. Königlihen Hoheit des A Von Wales und Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Georg von Großbritannien und Irland am 21. d. M., Vor- mittags 10 Uhr, wird der Verkehr in den na<folgenden Straßen und Pläßen na< Bedarf abgelenkt werden: laß am Lehrter Babnhof, Alsenbrü>ke, Alsen ftraße, R eutab: Siegesallee, Charlottenburger haussee, Südseite der Straße „Unter den Linden“ bis zum Föniglihen Schloß, E l M R Wagenfübrer werden daber ersu<t, den polizei- lien Anordnungen unbedingt Folge zu leisten.

in, den 20. März 1890. E Der Polizei-Präsident. Freiherr von Richthofen.

Lothringen: 1 Versihherungsanstalt für das ganze Staats-

gebiet.

Mineralogie mit praktishen Uebungen, 5 Stunden wöent- li, Professor Dr. if. Ueber die Flora der