1890 / 71 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[72411] Verdingung.

Die Lieferung von 8000 Stü>k Handtüchern für Mannschaften soll am 28. März 1890, Nach- mittags 3} Uhr, öffentli< verdungen werden. Angebote sind auf dem Briefumsclage mit der Aufschrift: „Angebot auf Handtücher für Mann- schaften“ zu verseben. Bedingungen liegen im An- nabme-Amt der Werft und in der Exp. d. Bl. aus, fönnen auch gegen 0,50 von der unterzeihneten Behörde bezogen werden.

Wilhelmshaven, den 12. März 1890. Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung.

E

4) Verloosung, Zinszahlung 2e. von öffentlichen Papieren.

[65895] Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen Ausloosung der Kreis- Obligationen sind die Nummern: Litt. A. Nr. 103 über 1500 Æ, Litt. A. Nr. 84 über 600 Æ, Litt. A. Nr. 52 über 300 Æ, Litt. B. Nr. 39 über 600 4, Litt. B. Nr. 409 über 600 4, Litt. C Nr. 66 über 1500 #, Litt. C. Nr. 18 über 300 MÆ, Litt. D. Nr. 68 über 1509 Æ, Litt. D. Nr. 44 über 600 4, Litt. E. Nr. 159 über 3000 Æ#, Litt. E. Nr. 136 über 3000 4, Litt. E. Nr. 89 über 300 #, Litt. E. Nr. 78 über 300 Æ, Litt. E. Nr. 72 über 300 #, Litt. F. Nr. 104 über 1500 Æ gezogen.

Diese Nummern werden den Inhabern der Kreis- obligationen mit dem Bemerken gekündigt, daß die Kapitalbeträge vom 1. Juli d. J. ab täalich, mit Aués&luß der Sonn- und Festtage, in den Vor- mittagsftunden bei der hiesigen Kreis-Kommunal- Kasse, sowie bei der ostpreußischen landschaft- lichen Darlchnsfasse in Königsberg gegen Quittung baar in Empfang zu nehmen find.

Der Geldbetrag der etwa feblenden Zinscoupons wird ron dem zu zablenden Kapital zurü>behalten.

Die Verzirsun7 dieser Obligationen hört mit dem 1 Juli d. J: aus.

Marggrabowa, den 7, Februar 1890.

Der Kreisausschuß des Kreises Olctko.

Dr. Meister.

[72430] Bckauntmachung.

In Gemäßbeit des Allerhöchsten Privilegiums vom 99 Mat 1882 wird bierdur bekannt gemadt, taß die vro 1890 zu amortisirenden Rheydter Stadt- Obligationen 1k. Anlcihe in dem Termine der Sculdéen-Tilgungs-Kommission vom 21. August 1889, und zwar die Nummern 40 168 187 und 206 der Obligationen Litt. A à 1000 4 = 4000 6 ausgeloost worden sind, und sollen dieselben am 1, Juli 1890 eingelöst werden.

Rheydt, den 15. Mär: 1890.

Der Ober-Bürgermeister : Pahlfke. [72432] Ï

Die dreizebnte Verloosung des Anlehens der Stadt Nürnberg von 1871 (Obliaationen Litt. A. à 2400 6, Litt. B. à 1209 Æ, Litt, C. à €00 Æ auf gelbem Papier) findet vlangemäß mit 60 000 (25 Kataster- Nummern) am

Donnerstag, den 1. Mai 1890, Vormittags 9 Uhr, N im Sitzungssaale des hicfigen Rathhauses statt. Sofort nach der Verloosung wird das Ergebniß der- selben veröffentlidt werden.

Nürnberg, den 17, März 1890.

Stadtmagistrat. Stromer.

72435

B eraunimacnug der Direktion

des Bremenschen ritterschaftlichen

Credit-Vereins, betreffeud Kün-

digung bezw. Convertirung vier- procentiger Schuldbriefe.

Die vom 1. Oktober 1884 bis incl. 25. Sep- tember 1885 autgegebenen vierprocentigen Schuld- briefe des Bremenschen rittcrs<haftlihen Credit-Ver- eins, welche in dem hieneben beigefügten Verzeichnise nah Nummern (Nr. 10742 bis incl. 11 453) und na< Capitalbeträgen angegeben sind, werden in Gemäßheit der betreffenden Bestimmungen der Statuten des Credit-Vereirs von der unterzeihneten Direction biermit jedo<h vorbehältlih der Con- vertirungsbefugniß auf Ostern k. J., 1891, zur Rüczablung gekündigt.

Den Sqguldbrief-Inhabern, wel: ibr Capital dem Credit-Vercine gegen 32 procentige Zinscu vom 1, April 1891 ab und gegen ganzjährige Kündigung belassen wollen, wird Convertirung E Maßgabe der folgenden Bestimmungen an- geboten:

Die zu convertirenden Schuldbriefe sind nebst den zubebörigen Talons bis spätestens zum 1. De- zember d. J., 1890, bei der Casse des Bremerschen rittersaftlihen Credit-Verceins zu Stade (Archiv- straße) einzureiden, mit, die genaue Bezeichnung der betreffenden Schuldbriefe, nah Nummern und Cavitalbeträgen enthaltenden Erklärungen, daß die verbrieften Capitalien vom 1. April 1891 ab ferner beim Credit-Vereine gegen 32 procentige Verzinsung und ganzjäbrige, vor dem 1. üpril und 1. October Ln Theile zustehende Kündigung stehen bleiben

Ppüen,

Formulare zu fol<en Erklärungen werden von der Cañe des Credit-Vereins unentgeltlich verab-

oigI,

Die zur Convertirung angemeldeten Schuldbriefe werden mit, die Herabsezung des Zirsfußes und die Aenderung der Kündigungéfrist angebendem Stempel- dru>e versehen und dem Präsentanten thunlichst so- fort event, mindestens innerhalb 14 Tagen, gegen Rülieferung der etwa auf Verlangen vom Caffirer einstweilen ausgestellten Empfangsbescheinigung zu- rüc>gegeben und zwar die Stuldbricfe Nr. 11 111 bis incl, 11453 nebst den zubehörigen, ebenfalls mit entsprewendem Stempeldru>e versebenen Talons.

Zu den Schuldbriefen Nr. 10 742 bis incl, 11 110 werden gegen Einlieferung der, 1885 ausgestellten Talons, für das Jahr vom 1. April 1890/91 neue Talons mit je einem 4procentigen Zinscoupon aus- gegeben. Diese neuen Talons werden mit den cou- vertirten betreffenden Schuldbriefen zugestellt, sofern sie nit ctwa {on früher eingelöst fein soliten,

Die Convertirung der Schuldbriefe sowie deren Rü>kgabe erfolgt koftenfrei.

Eine Rü>sendung dur< die Post geschieht un- frankirt und sofern nit ein anderes ausdrü>li< gewüns>t unter voller Declaration.

Die zur Convertirurg ni<t angemeldeten S@uld- briefe sind in couréfähigem Zustande mit zubehörigen Talons von Ostern k. I. 1891 ab bei unserer Caffe in Stade (Arcivstraße) einzureihen, und wird da- aegen die Baarzablung des Capitalbetrags, mit dem Betrage der etwa zugleih eingelieferten fälligen Coupons erfolgen.

Stade, den 15. März 1890.

Die Direction des Bremenschen ritterschaftlihen Credit- Vereins. A. von Wersebe. Freiherr G. Mars<Gal>. A. von der Ded>en.,

[72433] BVekanutmachung.

Die Kreisvertretung des Kreises Kalbe hat auf dem Kreistage am 21. Dezember 1889 beschloffen, den Zinsfuß der auf Grund des Allerhöchsten Pri vilegiums vom 16. Juni 1879 in Höbe von 1 500 000. ausgegebenen, am 1. April 1890 no< in Höbe von 1312009 im Umlauf befindli®en Obli- gationen des Kreises Kalbe vom 1. Oftober 1890 ab von 4 auf 3: Prozent herabzuscuen. Dieser Beschluß hat unterm 24. Februar 1890 die Aller- hô<ste Bestätigung erhalten. Die Inhaber der be- zeichneten Obligationen fordern wir nunmehr auf, die leßteren neb doppeltem Nummernverzeichniß in der Zeit vom 1. Juli bis Ende September 1890

bei der Kreis-Communa!-Kasse zu Kalbe

a./S. oder bei dem Banquier C. Vennewitz

zu Magdeburg zur Abitempelung auf 33 Prozent Zinsen vorzulegen, au die Talons behufs Ausreichung neuer fünfjähri- ger, vom 1. April 1899 ab laufender Zinsschein- Reihen einzureihen. Denjenigen Obliaations-Inha- bern, wel<e ihre Obligationen innerhalb der Zeit vom 1. bis incl. 15. Juli 1890 an einer der oben- bezeihneten beiden Stellen zur Abstempelung vor- legen, gewährt der Kreis Kalbe eine Convertirung®- prâmie von einem halben Prozent Nominal, welche bei Rückgabe der abgestempelten Effecten an die Vorleger der letzteren in Baar gezahlt wird,

Gleichzeitig werden alle diejenigen Obligationen, welche bis Ende September 1890 bzezeihncten Orts nicht zur Abstempelung vorgelegt werden, den Inhabern biérdur< zur Rückzahlung am 1. Okto- ber 1890 mit dem Bemerken gekündigt, daß die in denselben verschriebenen Kapitalbeträge von diesem Tage ab gegen Rückgabe der Obligationen nebst Ta- lons bei den obenbezci<hneten Stellen in Empfang zu nehmen sind. Vom 1. Oktober 1890 ab hört die Verzinsung der gekündigten Obligatioren auf.

Kalbe a. S., den 16. März 1890.

Der A E des Kreises Kalbe.

aPÞe.

[72431] E Ee 5°/, Anleihe der Stadt Bucarest von 1584.

Bei der am 1./13. März 1890 ftatigehabten Ver- loosung sind folgende Nummern gezogen wcrden: 87 Obligationen à 500 Lei = 400 223 1280 1509 2071 2448 2467 2583 2675 2768 3049 3514 3706 3734 3787 3877 4051 4195 4345 4379 4878 4969 5164 5470 5666 9847 6187 6259 6470 6627 6929 7201 7219 7667 7913 7993 8282 8350 8691 8804 8930 8978 9326 9819 9937 9998 10208 10285 10319 10371 10559 10647 10658 10797 11226 11804 11818 11863 11874 12027 12496 12596 12876 12780 12811 13041 13034 13392 14109 14172 14184 14206 14292 14419 14541 14736 14813 14890 14984 15230 15305 15355 15363 15464 15497 15600 15748 15777. 17 Obligationen à 2500 Lei = 2000 16380 16658 16781 16811 16902 16911 16995 17024 17094 17349 18180 18204 18216 18576 18671 19107 und 19122. 5 Die Zablung des Kapitals erfolgt gegen Rü>k- gabe der verloosten Obligationen, welche mit den nod ni&t fälligen Zinecoupons verschen sein mühen, vom 1./13. Mai 1890 ab gleichzeitig mit der Einlösung des an diesem Tage fälligen Zinscoupons in Verlin bei der Direction der Discouto- Gesellschaft, : : in Berlin kei dem Bankhause S. Bleich- röder, : in Frankfurt a./M. bei dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne, in Mark zum festen Kurse von 80 #4 für 100 Lei. Mit dem 1./13. Mai 1890 bört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf.

A ————=

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh, [72665

] Badische Sthifffahrts-Assecuranz- Gesellshaft, in Mannheim.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Montag, den 14. April 1890, Vormittags 11 Uhr, im Saale der Maunheimer Handelskammer, (Harmonie- gebäude) Litt. D. 2, 6 u. 7, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung hierdur< ergebenst einzuladen.

Tagesorduung : 1) Gescäftsberiht des Voritandes. y 2) Bericht des Aufsichtérathes über die von ihm festgestellte Jahresrehnung und Vortrag des Berichtes der Revisions-Kommilnion. 3) Genehmigung der Bilanz und Festseßung der Dividende für das Geschäftéjahr 1889. x 4) Entlastung des Aufsichtérathes und des Vor- standes. 5) Wabl laut $. 19 der Statuten von 3 Mit- liedern des Aufsichtsrathes an Stelle der statutenmäßig auss<eidenden, jedo< wieder wäßlbaren 7 Herrn S. J. Darmstädter, Dr. K Diffené, Emil Mayer.

6) Wahl eines Mitgliedes der Revisions-Kom- mission laut $, 34 der Statuten an Stelle

des d¿n Bestimmungen der Statuten gemäß ausscheidenden, jedo wieder wählbaren Herrn A. Imhoff als Revisor.

Betreffs der Legitimation zur Theilnahme an der Generalversammlung, verweisen wir auf S. 23 und folgende der Statuten. L

Manuheim, den 19. März 18990.

Badische Schifffahrts -Afsecuranz - Gesellschaft. Der Auffichtsrath. K. Diffené.

[72655] Waaren Liquidations Casse in Hamburg.

Vierte ordeutliche Generalversammlung am Sounabend, deu 12. April 1890, Nachmit- tags 24 Uhr, im Waareu-Saal der Vörsen-

halle. Tagesordnung :

1) Berathung und Beschlußfaffung über die in voriger Generalversammlung vorgelegte Bi- lanz des Jahres 1889, foweit diefelbe ni@t bereits genehmigt ift.

9) Antrag des Aufsictêrathes und Vorstandes auf Aenderung der 28. 3, 4 und d, $. 12 Absaß 1 und $ 23, fowie Streichung der 8 6 bis 10, 34 und 35 der Statuten. (Der Wertlaut des Antrages ist im Bureau der Gesellschaft einzusehen, au wird auf Verlangen Abschrift des Antrages ertheilt.

Eintrittskarten und Wahlzettel werden vom Dienstag, den 8. April a ec. ab im Contor der Gesellshaft Freihafen, Vlo> H. Brook Nr. 11. verabfolgt.

Hamburg, den 18. März 1890,

Waareu Liquidations Caffe. Der Aufsichtsrath. F. A. Riege, z. Z. Vorsitzender.

[72623] Einladung :

Zur Generalversammlung am 17. April 1890, Nachmittags 4 Uhr, in den G:\{afts- lokalen der Firma H. A. Disch in Mainz.

_ Tagesordnung: i 1) Berit des Vorslandes und des Aufsichts-

rathes, 2) Vzorlage der Bilanz. 3) Wabl zweier Aufsibtsrathêmitglieder. Event. Antrag auf Nachzahlung der Aktionäre.

Kostheimer Cellulose Fabrik. Die Direktion.

[72664] L

„Rhein“, HZündwaaren - Manu-

factur, Actien Gesellshaft zu Mül- heim am Rhein.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< za der am Dienstag, den 15. April a. c., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftelotale der Gesellschaft zu Mülheim am Rhein stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Jabreêre{nung und Antrag auf Cntlastung des Vorstandes. 2) Neu- wahl für das aus dem Uuffihtsrath autshcidende Mitalied,

Die Hinterlegung der Aktien nah S. 31 der Statuten kann am Sitze der Gesellshaft und bei den Herren R. Suermondt & Cie. in Aachen er- folgen. Die Bilanz und ter Bericht des Vorstandes [iegen vom 1. April ab in dem Geschäftslokale der Gefellshaft den Herren Aktionären zur Einsicht ofen.

Mülheim am Nhein, den 19. März 1890,

Der Uufsichtsrath. Arthur Loers. Carl Delius.

[72865]

Ottensener Bank.

Generalversammlung am Sounakbkend, den 12. April a3. c., Abends S Uhr, in Karlsruhe, Gastw. Beth. Tagesordnung: 1) Vorlage der Bilance p. 31. Dezember 89 und S R: 2) Neuwabl des Aufsibtsraths. Der Auffichtsrath. O Mor :

8. 24. Aktionäre, wel<(e an der Generalversamm- lung theilnehmen wollen, haben ihre Jaterimésheine nebst einem doppelten Verzeichniß spätestens am Tage vor der Versammlung bei der Gesellschafts- fasse zu deponiren. Ein Exemplar dieses Verzeich- nisses wird mit der Empfangsbescheinigung der Kasse, welde die Stimmenzahl ergiebt, zurüd>- gegeben und * gilt als Nachweis der Stimm- berechtigung.

[72660] Süddeutsche

JFJmmobilien - Gefellschaft. In Gemäßßeit des $. 21 des Statuts laden wir die stimmberechtigten Herren Aktionäre zu der Freitag, den 18. April l. J.- Nachmittags 3 Uhr, ‘in unserem Geschäftshause dahier, Rhein- straße 35/10, stattfindenden XTX. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Die Anmeldung der Aktien hat spätestens am 4. April l. I. in der dur< das Statut vorge- schriebenen Weise bei uns zu gesehen. Die Eintritts- karten, sowie Abdrücke des Geschäftsberichts nebst Anlagen werden vom nämlihcn Tage ab aus- gegeben. ¿ Gegenstände der Tagesordnung :

1) Beri&t des Vorstandes und Aufsichtsraths über die Geschäftsführung und den Rechnungs- abs<luß des Jahres 1889 und Ertheilung der

Entlastung.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

3) Wahl von Aufsihtsratÿsmitgliedern und Revisoren.

Mainz, den 20 März 1890. Der Vorstaud. Brand. Nhbeinboldt.

[72311] Generalversammlung.

Die Aktioräre der Actien Stärkefabrik-Cal- voerde zu Calvoerde werden hiermit zu einer Generalversammlung am S. April a. e-., 2 Uhr Nachmittags, im Saale des Raths- feffers resp. im Herzogl. Amtsgericht zu Calvoerde berufen.

Tagesorduung :

a. Genebmigung zur Erwerbung von Grundftü>en zum Bauplaßz und zu Riefelwiesen.

h. Autorisirung zu Abs<lüssen mit Baubandwerkern, Baumaterialien - Lieferanten und Maschinen- fabrifanten zur Erbauung der Stärkefabrik und Waoasseranlagen bis zur Höhe des gesammten Aktienkapitals von 90000 6 sowie fernere Bewilligung einer Anleihe von 30000 #, falls d Aktienkapital ¿zum Bau ni<ht ausreihen ollte.

c. Bewilligung zur Anleihe eines Betriebsfonds bis zur Höhe von 50 000 # gegen Hypotheken, Wewbsel oder Schuldscheinen.

4. Genehmigung zur Uebertragung von Aktien.

Calvoerde, d. 17. März 1890.

Vorstand d. Actieu Stärtefabrik - Calvoerde.

Gieseke, Holzhausen.

{ 72690] Durer Kohlen-Verein.

Die Akiüioräre der Gesellschaft wcrden hiermit davon in Kenntniß ge-

sett, daß die

siebzehnte ordentliche

Generalversammlung

Sonutag, den 20. April 1890, 12 Uhr Mittags, im Locale des „Prince de Ligne“ zu Teplitz

stattfinden soll.

Der Saal wird um 1/,12 Uhr geöffnet.

Tagesordnung: 1) Vortrag des Geschäftsberichtes und des Berichtes des Aufsichts-

rathes.

2) Beschlußfassung über die Bilanz, die Gewinn- und Verlust- re<nung, über die Verwendung des Reingewinnes und Dechargirung

der Verwaltungsorgane.

3) Neuwahlen zum Aufsichts3rathe.

Die Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien mindestens 8 Tage vor dem Tage der Generalversammlung

in Wien bei den Herren Iohann Liebieg & Co., in Dresden bei der Dresdner Bauk,

in Verlin in Dur

bei der Dresdner Bank, bei der Gesell\schafts-Casa

zu deponiren, woselbst au<h die Legitimationskarten für die Theilnehmer an der

Generalversammlung verabfolgt werden.

An besagten Stellen ist auch der Geschäfts-

beriht vom 6. April l. J. ab zu beziehen. Dresden, den 20, März 1890.

Der Aufsichtsrath:

Gustav Hartmann.

Th. v. Liebieg.

(Nachdru> wird nicht honorirt.)

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M A1.

Berlin, Donnerstag, den 20. März

1. Ste>briefe und Untersuhungs-Sachen.

2. Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

Deffentlicher Anzeiger.

Pn

| 9053

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktieu u. Aktien-Gesellschasteu. (72575) Bahnhofs-Brücken-Gesellschaft zu Weißenfels.

Debet. Vilanz-Conto pro 1889. Credit.

A S Per Aktien-Kapital-Conto . . . . . | 90000/— Reservefondt-Conto: i 4 12000 Magdeb.-Leipziger E.-B.- Prioritäten Litt., B. à 1024 M4 12300

L M | An Babhnhofs-Brü>en-Conto . . . . |} 90000|— « Bankier-Conto I.: für Guthaben beim Bankier, Anlage der Betriebs-Uebershüse . . . | 12350/21 « Bankier-Conto II.: = Spareinlage vom Reservefonds . . | 1401/54 411000 33% Preus-

Effektendepot vom Reservefonds. . | 30572|— Fische konsol. An- 5 Casfsa-Conto: leibe à 1008. . = , 11055.—

Bestand am 31. Dezember 1889 715/60 4 3000 34%/ Preus Fische konsol. An- S leibe à 101,90 . = , 3057.— #64000 Weißenfelfer Stadt-Anl. à 104 = 41€£09.— | I b 30572. | Guthaben keim Bankier , 1491.54 | 31973/54 Dividenden: Conto pro 1885 für rejt- lihe 2 Dividendenshéeine . .. 54|— Gewinn- und Verlust-Conto . . . _13011/81 135039/35 135039/35 Soll. Gewiun- und Verlust-Conto. Saben.

A An Betriebs-Unkosten-Conto : s “1| Per Betrieb3-Einnahmen-Conto: E [O für Gehälter, Gaskonsum, Gewerbe- für Saldo-Vortrag de 1888 |

steuer, Insertionen c. . 3261/68 M T1.93 |

- Sin S « P 130L18T Brü>engeldeinnahme j welcher vertheilt wird wie folgt: pro 1889 . e 15961.99 |

|

e Einnahme für Ban- kier-Zinsen . . . 224.35 |

( Diverse. . . . ., 1522 | 1627349

Tilgungsfonds . =, |

900.— S E | X von verbleibenden M 7611.81 auf I Tilgungsfonds . = 3805.90 F von verbleibenden M 761181 = M 3805,91 und ¡war als Super- dividende 4°/0, pro Aktie A 12 . . = , 3600.— Vortrag auf neue Rechnung . . .=, 205.91

—KToILSI

59% Dividende auf 4 90000, pr. Aktie A 15... = #6 4500,— 19/0 auf 4 99000 auf

16273149 1827349 Der Auffichtsrath. i Der Vorstand. Dre. Cuno. Wilde. C. G. Kleini>e. F, Döring. Boeters. F. Prange. _ Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Weißenfels a. S., den 1. Februar 1890, Die Revisions- Kommisfion. v. Rakowski. Trinius. Bernhard Jacobi. __ Die auf Grund vorstebenden Geschäftsabshlusses sh ergebende Divideude ist geaen Abgabe des Dividendenscheins Ser. Il. Nr. 4 mit 4 27.— vom 17. März a. e. ab an der Kafse des

Unterzeichueten zu erheben. Gustav Prange,

72571] Rechnungs-Abschluß der Leipziger Westend-Vaugesellschaft in Schleußig b. Leipzig.

(Genehmigt in der Generalversammlung vom 17. März 1890.)

Activa. Vilanz-Conto am 31. Dezember 1889. Passiva. î # |A : M |S Grundstü... ..., . , | 213096452} Actien-Capital . 1650000'— Juventar . . . . 4.127809.07 | || Reservefonds . 2387 Abschreibung . e 17029 07 110780/— | Hypotheken 866511 Vorräthe . 4212077] Creditoren . .. 58073 46 Hypotheken . 646162 | Straßenbau . . . 232750 Werthpapiere 40676|—| Gewinn zur Verfügung Debitoren . 19663/09|]| Rest aus 1888 . . M 3690.85 Baare Cafsse 16800/08/| dieéjährigerReingewinn 193754.15 197445|—

Sa. | 300716646 Sa. l 300716646

Gewinn- und Verlust-Conto,

Debet. den Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 1889 umfassend. Credit. M |S M | A Spesen. L, h} 6939/14] Mieth- und Padtzinsen . . . 20290 26 Gehalte E 27791/98} Oeconomie It. Special-Ab\<luß . 1429511 Steuern 7187/64} Provisionn 299/43 4562/57} Zinsen und Discont 3 38130 09

Kranken- und Unfallversicherung e und Discont . . bs<reibung . A Straßenbau Reingewinn

43545811} Grundftü>sverkäufe und sonstiger Gewinn [46054547 . | 1702907 | Ae ME | : 1232750|— . [193754/15 Sa. |533560/36 Sa. [53356036

Schleußig b. Leipzig, 17. März 1890, Der AUN Ern: U Aaand: er, . Zi isen. Vorsitzender. R Ln

[72572] Leipziger Westend - Vangesellschaft nunmehr Nachdem aus dem unterzeihneten Aufsichtsrath | aus folgenden Personen : S Herr Carl Tee in Berlin dur< Tod ausgeschieden Commerzienrath Wilhelm De>ker in Mittweida,

und an Stelle desselben in der Generalversammlun __ Vorsißender, vom 23. Sas rf a Gta E bid di g os Brau W Aiter Dr. jur. Car eodor Günther ngenau, stellvertretender Vorsitzender, De Ur. Kaufmann Georg Heinrich Schombursk

in Leipzig ählt, tatut äß aus\<heidend _in Leipzig, QuE h sowie ferner der S eilteiar Bilde E Dr. jur. Carl Theodor Günther in Leipzig. in Mittweida Schleuftig b. Leipzig, den 17. März 1890, In ver pee abachalienen Feaerglverlgnmlng O Lei i "R elende Ba der l t g worden und der Auffichtêralh 1c neu s constituirt hat, besteht der Auffichtsrath der piger esten d - Baugese shast.

[72573]

Papiersto}s-Fabrik, Actien-Gesellschaft, Alt-Damm bei Stettin.

E

; Kommandit-Gesell\<aften auf Aktien u. Aktien Berufs-Gencfsenschaften. f A8 “af ett Sans Na )ven-Ausweise der deutschen Zettelbanke: Verschiedene S E

Tel Bilanz am 31. Dezember 1889. Paten e M « [4 e e r Grund- und Boden-Conto [—/ 22435 4 Actien-Conto: | Immobilien-Conto . [19244078 emittirte Actin ...,| —/3600090/— Abschreibung . L 1712961 Bote u 1887 j S 2 L ¿ j ) el au em c Pro Ce Dek. bis 1889 117531117 s worbenen Grundstü __| —| 9000/— Anschaffung in 1889 . Se E u az «E. jün : 1 pro 1888 zurüd>kgestelt . . | 7400 —| 7414138 Mobilien- u. Utensilien-Conto [15650317 f N Abschreibung . . . . . . | 32825/15 g Tonty: i a de 1889 112367502] Ta V Se E #6 325899. | der NReichsb E E Anschaffung in 1889 6405/96 130083/98 G O Ea is P E T8 Geschäfts-Utensilien-Conto. . | |=Z] 100/—|} Fabrikarbeiter - Unterstüßungs- | (Abschreib.bis 1889 M 4373.97) | | fonds-Conto. .....] |— 1472— Pferde- und Wagen-Conto. . | 100/— | } Conto-Corrent-Conto: Anschaffung in 1889 . . . | 1150 —| 1250/—| _Creditores . ... ..|— —| 6642405 (Abschreib.bis 1889 „#6 7280.04) N | } Gewinn- und Verlust-Conto: S C l [2 5094583 Reservefonds . .. . :| 9900 Chemicalien-Conto \—| 9115/23] Tantième für Aufsichisrath| Holz-Conto . N |—] 5770366 : und Direction L Brennmaterialien-Conto (—| 6529/97} dum Fabrikarbeiter «Unter- . Fabrik-Conto . |—| 9647/82 stüßungsfonds . . . „| 1500 Waaren-Conto [—]} 37665/49 163 0/ Ne "die Ges f Wec{sel-Conto . |—| 3542745 A s F Cafsa-Conto E E 3018/64 Aktionäre d L G G 69000! —| 20000|— Conto-Corrent-Cönto : | | Debitores . ¿ |—/| 6315535 | 160499656 60199556

Papierstoff-Fabrik, Actien-Gesellschaft, Alt-Damm bei Stettin. Die Direction.

Dr: Marx Müller.

Ad. Lan>kowsky.

Papierfto}ff-Fabrik, Actien-Gesellschaft, Alt-Damm bei Stettin.

Debet.

Gewinn- und Verlust-Conto vom 31. Dezember 1889.

Credit.

An Immobilien-Conto:

M e A S Per Zinsen-Conto :

G, 17129 61 in8gewinn . . .| 3887/47 « Mobilien- und Utensilien-Conto: é Sa, | Abschreibung L S282 Brutto-Erl88 . 159374233 - Pferde- und Wagen-Conto: E | S 3529/80 e Unfallversicherungs-Conto: | für Beitrag zur Genossenschaft . 1600 Handlungs-Unkosten-Conto : j Handlungs-Unkoîften . 18173 47

« Fabrikations-Conto:

Verbrauch an Robmaterialien und Betriebskosten 1434371 ¡77

Saldo, Gewinn pro 183839,

90000 597629/80

Papierstoff- Fabrik, Actien-Gesellschaft, Alt-Damm bei Stettin. Die Direction.

Dr. Max Müller.

Ad. Lan>ows ky.

[72574] Papiersto}f-Fabrik, Act.-Ges., Alt-Damm bei Stettin.

Wir bringen hiermit zur öffentlichen Kenniniß, daß der Auffichtsrath unserer Gesellshaft aus den Herren: -

Carl Kanzow, als Vorsitzenden, General-Con'ul Iul. Rudolph, als Stell- vertreter des Vorsizenden, Ernst Kühne, Leo Lesser íIustizrath Leistikow, in Stettin besteht. E

Der Director der Gesells<haft ift der Unter- zeihnete und Stellvertreter desselben Herr Emil Rudolph in Stettin. i :

Alt-Damm bei Stettin, den 18, März 1890.

Die Direction : Dr. Max Müller.

[72568] ; . Steinkohlenbauverein

Kaisergrube zu Gersdorf.

Die am 1. April 1890 fälligen Zinsen unserer Prioritäts-Anleibe werden vom genannten Tage ab bei Herren Heutschel & Schulz in Zwickau,

bei Herren H<. Wu. Vasseuge «& Co. in Dresdeu, : = bei Herren Schulße & Co. in Leipzig, bei Herrn F. Metzner in Chemnitz, sowie bei unserer Werkskafse in Gersdorf gegen Abgabe des 29. Binsscheines eingelöft. Gersdorf, den 17. März 1890. Das Directorium.

[72691] „Concordia“, Spinnerei und Weberei in Burg- lehn (bei Bunzlau) und Marklissa.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 21. April 1890, Lag? 114 Uhr, na< dem Geschäftslokale der Bank für Handel « Industrie in Berlin, Schinkel- plas 4, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : :

1) Bericht der Direktion neb\t Vorlage der Bi-

lanz und der Gewinn- und Verlustrehnung pro 1889, sowie Bericht des Aufsichtsraths über Prüfung der Bilanz.

|

2) Feststellung der Bilanz pro 1889 und Be- \<luffassung über die Anträge des Vor- ftandes und Aufsichtsrathes betreffend die Verwendung des Reingewinnes,

3) Bes@&lußfasfung über die dem ersten Auf- sidtératbe pro 1888 und 1889 zu gewährende Remuneration ($. 14 des Statuts), und

4) Ertheilung der Decharge an die Mitglieder des ersten Aufsichtsraths und an die Direktion binsi<tli< der Geschäftsführung in den Ge- \<âftéjahren 1888 und 1889, L:

Zur Theilnabme an dieser Generalversammlung ist derjenige Aktionär berechtigt, welcher si< als \folher dur< den NaSweis der Hinterlegung seiner Aktien bei einer zur Annahme von Depositen be- fugten Behörde oder bei dem Vorftande der Gesellshaft in Bunzlau oder bei einer der Niederlafungen der Bank für Handel «& Jun- dustrie in Berlin, Darmftadt und Fraukfurt a. M. bis spätestens zum 18. April 1890 bei dem Vorstande der Gesells<haft legitimirt.

Der Vorftand. Kommerzienrath S. Woller.

[72594]

Deutsche Pflanzer-Gesellschaft.

Auf Grund des $. 14 des Statuts eßen wir- bierdur< auf die Tagesorduung der auf Dieustag,. d. 1. April 1890, einberufenen ordentlichen. Generalversammlung zu Punkt 4 („WahHk eine Meitglicds des Aufsihtsraths") folgenden, von Aktio- nâren der Gesellschaft, deren Antbeile den zwanzigsten Theil des Grundkapitals übersteigen, geftellto 1 Antrag: i

„statt eines Mitgliedes vier neue M'it- glieder in den Auffichtsrath zu: wähle? 1,4 Verlin, den 19. März 1890. Deutsche Pflanzer-Gesellfehaft. Karl Strauß. Rudolf Stahlbexr g,

[7258 : ewerbebank iu Gr,<.

In der Generalversammlnng vom 1"/, März cr. wurde die Dividende pro 188D 0 uf 89% fest- geftellt und wird der Coupon uit 12.6 von heute ab an unserex Kasse eingelöst. In den Auf- sichtêrath warden wietergewählt die Herren M. Derks, P. Mühblboff und F. Br r>er. Als Vor- sitzender des, Aufsi®@tsrathes wurde. gewählt Herr I.

Fenten und Herr P, Jeurgens als “dessen Stellvertreter.

Go, dev. 18. März 1890. Der Vorß.and.

1890-

14 E Ä