1890 / 76 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kung, Gemeinde-Vorfleher zu Ankemit, Kreis Stuhm.

Kunze II., Geheimer Kanzleidiener beim Ministerium des ern.

Kutter, Bahnwärter im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Berlin, zu Langenau (Wärterbude 391). i;

Kwotschka, Kutscher beim Hefstaat Ihrer Königlichen Hoheit der Frau Prinzessin Friedrih Carl von Preußen.

Kyora, Bezirks-Feldwebel beim E E Deutsh-Eylau.

Lademann, Gerichtsdiener und Kastellan zu Posen. h:

Lahm, Diener des Universitäts-Lesezimmers zu Straßburg i. G.

Lange, Geheimer Kanzleidiener beim Reihs-Poftamt.

Lange, Ortsfteuer-Erheber zu Hirschfeld, Kreis Liebenwerda.

Langer 1I., Fußgendarm in der 6. Gendarmerie-Brigade.

Langer, Wallmeifter zu Thorn. E

Langer, Lokomotivführer im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Breslau, zu Ratibor.

Langer, Gerichtsdiener zu Glaß. Í

Lan g n é L Schulze und Ortssteuer-Erheber zu Kromolice, Kreis

oshmin.

La nsert, Steuer- Aufseher zu Stettin.

Lapke, Regierungs-Botenmeister zu ofen, i

R, Forte zu Slangenlug, Oberförsterei Birnbaum, Kreis

irnbaum.

Lapp, Sergeant im 2. Großherzoglih Hesfishen Dragoner-Regiment (Leib-Dragoner-Regiment) Nr. 24.

Laskus, Hausvater in der Strafanstalt zu Köln. 4 :

Lauenreth, gewerk\chaftliher Maschinensteiger zu Riestedt, Kreis Sangerhausen. O

Lausche, Bezirks-Feldwebel beim Landwehr-Bezirk Küstrin.

Laversind, Orts-Einnehmer zu Pange.

Lehmann, Strafanstalts-Werkmeister zu Insterburg. :

Lehmann, Sergeant und Hoboist im 2. NiedershlesisGWen Jn-

fanterie-Regiment Nr. 47. 7 im Bezirk der Eisenbahn-Direktion

Lehmann, Weicensteller Magdeburg, zu Nienberg. , H e Ma, M eas und Trompeter im Feld-Artillerie-Regiment

r. . Leißling, Sergeant und Hoboist im 3. Nieder \{lesishen Infanterie- Regiment Nr. 50. Lenkit\<, Grenz- Aufseher zu Memel. Lenz, Briefträger zu Berlin. Leopold, Briefträger zu Leipzig. Lei <, Briefträger zu Kassel. i Ee Levy, Bootsmann in der 1. Matrosen-Divifion. Lichtwar>, Bezirks-Feldwebel beim Landwehr-Bezirk Anklam. Liedtke, Weide- Aufseher zu Horsterbush, Kreis Elbing. : Lier, Kanzleidiener bei der Provinzial-Steuer-Direktion zu Berlin. Link, Feldwebel im 5. Badischen Infanterie-Regiment Nr. 113. Link, Steuer-Aufseher zu Frankfurt a. M Linke, Erster Gerihtsdiener zu Ratibor Lips, Zugfükrer im Bezirk der Cisenbahn-Direktion Bromberg, zu Posen. Lissowski, Briefträger zu Ly. | Lohrenz, Wachtmeister im Dragoner-Regiment Freiherr von Man- teuffel (Rheinischen) Ne. 5. / i: Lorenz, Steuer-Aufseher zu E>kersdorf, Kreis Glas. Ludwig, BVahnwärter im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Magde- burg, zu Magdeburg. : s i Lüded>e, Kanzlei-Inspektor bei der Regierung zu Stettin. Lukowsky, Ober-Bootsmannsmaat in der I. Matrosen-Division. Machov, Weichensteller 1. Klasse im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Breslau, zu Stadtforst Glogau. S : Magnus, Förster zu Szardehlen, Oberförsterei S<hmalleningken, M a Kdo eéCont l Bresl ann, Thor-Controleur zu Breslau. S Manthbey, Bahnwärter im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Brom- berg, zu Gurkow (Wärterbude 119) es : Marcinkowski, Sergeant im 2. Garde-Feld-Artillerie:-Regiment. Mardaus, Postshaffner zu Havelberg. : Martin, Bergwerks-Produktenaufseher zu Langenbogen im Mans- felder Seekreise. ; Marr, Schleusenwärter auf S{hleuse Nr. 6 des Breuschkanals bei Hangenbieten. : L : Matthes, Strafanstalts-Werkmeister zu Wartenburg, Kreis Allenstein. Mattheus, Bezirks-Feldwebel beim Landwehr-Bezirk Striegau. Mat ke, Kreisbote zu Kolmar i. A Mayer, Stleusenmeister zu Fürstenwalde a. d. Spree. Meinek e, Depot-Vize-Feldwebel beim Artillerie-Depot in Meß. Meiri<, Pa>meister beim Bekleidungsamt des VI. Armee-Corps. Me Lgas n, Regiments-Sattler beim 1. Hessis(en Husaren-Regiment Nr. 13. Mertiens, berittener Steuer-Aufseher zu Stallepönen. Meyer, Steuer- Aufseher zu Berlin. L Meyer, Orts\<hulze und Standesbeamter zu Neuendorf a./Sp., Kreis Stendal. : Michel, Bürgermeister zu Niederasphe, Kreis Marburg. : Middelmann, Zugführer im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Köln (linksrheinishen) zu Aawen. : A Mietzs\<, Gastwirth zu Brandis, Kreis Schweiniß. Mieves, Ober-Wachtmeister zu Erstein. : s i Minni, Gemeindeförster zu Forsthaus Kaltweiler, Oberförsterei und Kreis Zabern. Misdziol, Regierungsbote zu Oppeln. e M ONEL See im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Breslau, zu Ratibor. : Montag, städtiser Steuer-Erheber zu Berlin. E More, Telegraphist im Bezirk der Eisenbahn - Direktion Köln (linkêrheinishen), zu Saarbrü>en. Moschall, Grenz-Aufseher zu Danzig. Most, Vize-Feldwebel im Eisenbahn-Regimert. / Müage, invalider Bezirks-Feldwebel, bisher beim Landwehr-Bezirk Sangerhausen. _ M üller, Grenz-Aufseher zu Sangerhausen. Müller, Regierungsbote zu Merseburg, Müller 1., Lokomotivführer zu Straßburg i. E. l Müller 1IL, Andreas, Zugführer im Bezirk der Eisenbahn- Direktion Magdeburg, zu Berlin. : Münscher, Sergeant im Infanterie-Regiment von Horn (3. Rhei- nischen) Nr. 29. j Müsebe>, Werftbootsmann zu Kiel. / i Mundt, Sergeant im Grenadier-Regiment König Friedrih IIT. (1. Ostpreußischen) Nr. 1. L Munzel, Feldwebel im Füsilier-Regiment General-Feldmarschall Prinz Albre<ht von Preußen (Hannoverschen) Nr. 73, Nagelshmidt, Waldwärter zu Döllba<h, Oberförsterei Nieder- falbah, Kreis Fulda. i Naumann, Grenz-Aufseher zu Burg, Kreis Jerihow I. Nebelung, Fußgendarm in der 11. Gendarmerie-Brigade. Nentwic, berittener Geudarm in der 6. Gendarmerie-Brigade. O überzähliger Ober-Maat und Hoboist in der I. Matrosen- Division, Neufert, Vize-Feldwebel und Bataillons-Tambour im 2. Nieder- \<lesi<en Infanterie-Regiment Nr. 47. Neumann, Bezirks-Feldwebel beim Landwehr-Bezirk Rendsburg. Neumann, A., Briefträger zu Breslau. Neumann, Postshaffner zu Danzig. Nit\<, Büßsenmawer beim Littauishen Ulanen-Regiment Nr. 12. Nortbe, Ortsvorsteher zu Côrbeliß, Kreis Jerichow I. Nowka, Provinzial-Chaufsee-Aufseher zu Heinersdorf, Kreis Lebus. O <8, Vollziehungsbeamter zu Wächtersbach, Kreis Gelnhausen. Off, e TEERE, bei der Artillerie-Werkstatt in Spandau. Okelli, Arbeiter bei der Gewehrfabrik zu Danzig. Opit, Steuer-Aufseher zu Köln. # DOîte, Botenmeister beim Konsistorium zu Magdeburg. ! E e E und Stzeibenmeister bei der Gewehr-Prüfungs- - mission. ¿D vetbe>, berittener Gendarm in der 5. Gendarmerie-Brigade.

ü Ü Ü ü

let, Bahnwärter zu Gertweile. Yac e o Sufanterie-Regiment Graf Shwerin (3. Pom-

S Muff d Gutsvorfteher zu Zyttna, Kreis Rybnik aletta, Pri er und Gu e ttna, 4 Hal sow, Kanzlist im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Bromberg, zu Bromberg. ; Peine Steuer- Aufseher zu Königsaue, Kreis Aschersleben. esel, evangelisher Divisionsküster bei der 10. Division. Petersdorf, Gerichtsdiener zu Greifswald. Petray, Postshaffner zu Os3nabrü>k. Pfeiffer, Gemeinde-Vorsteher zu Barcinek, Kreis Posen-Oft. Dith T; mens zu Kassel. er, Briefträger zu Kodlenz. : i eper, Bezirks-Feldwebel beim Landwehr-Bezirk Stendal. ena 2 * agupan Erbscholtiseibesizer zu Konftadt, Kreis Kreuz? rg O.-S. j ilt, evangelisher Marineküfter bei der Marine-Station der Nordsee. due, E ver Ter bei der Königlihen Porzellan-Manufaktur in Charlottenburg. l ohl, Regierungs-Boteumeister zu Stralsund. i: olzien, BVize-Wachtmeister im 2. Garde-Ulanen-Regiment. z otrykus, Wahtmeister auf S. M. Kreuzer-Fregaite „Leipzig“. rahl, Grenz-Aufseher zu Altona. rahl, Archivdiener beim Staatsarhiv zu Breslau. range, Bahnwärter im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Bromberg zu Schuliß (Wärterbude 201), Quasdorff, Steuer- Aufseher zu Dornach. l Z : P AeDnau L Förster zu Bejehden, Oberförsterei Klooschen, Kreis

Memel. z

von Quillfeld, Lokomativführer im Bezirk der Gisenbahn-Direk- tion Breslau, zu Posen.

Raabe, Erster Gerihtsdiener zu Prenzlau.

Rabe, Steuer- Aufseher zu Memel. A i

Rab A eue - Feldwebel bei der Halbinvaliden - Abtheilung des

. Armee-Corps. / M Bau mis S Memeler zu Springiersba<, Oberförfterei Wittlich, reis Wittlich.

Rathke, Steuer-Aufseher zu Königsberg i. Pr.

Rautenberg, Le Malt: Berlin.

Reimann, Kirwenältester zu Malitsh, Kreis Jauer.

Reinhardt, Briefträger zu Leipzig.

Reiser, Kreisbote zu Dramburg.

Reis, Königlicher Portier zu Babelsberg.

Reit, Postpa>meister zu Trier. : 4 E

Reyntjes, Matrose I. Klasse im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Köln (linksrheiuischen) zu Spykl.

Rhode, Poftpa>meister zu Königsberg i. Pr.

Richter, Steuer-Aufseher zu Saarbrücken.

Riedel, Briefträger zu Dresden. E h

Riedel, Sergeant im Posenshen Feld-Artillerie-Regiment Nr. 20.

Riemer, Telegraphist im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Bro m-

__ berg, zu Korschen. : \

Rinkert, Staats-Straßenwärter zu Ingolsheim, Kreis Weißenburg.

Ritter, AXermann und Kastenmeister zu Lohne, Kreis Frißlar.

Robra, Gemeinde-Vorsteher zu Shadeleben, Kreis Aschersleben.

Röder, Sergeant im 6. Brandenburgischen Infanterie-Regiment Nr. 52.

Röômer, Waldhüter zu Crôöv, Kreis Wittlich.

Röôske, Kassendiener bei der Eisenbabn-Hauptkasse zu Bromberg.

Röthe, Gerichtsdiener und Kastellan zu Potsdam.

N otprs: osthalterei-Aufscher zu Dresden.

Rollin, Wachtmeister im 2. Garde-Ulanzn-Regiment.

Romahn, Sergeant im 2. Garde-Regiment zu Fuß.

Roos, Gerichtsdiener zu Frankfurt a. M. j .

Rossel, Bürgermeister zu Georgenbora, Landkreis Wiesbaden. _

Rossius, Wawtmeister im Ulanen-Regiment Graf zu Dohna (Osft- preußischen) Nr. 8.

Rowold, Vollziehungsbeamter zu Altona. E

Rüthning, Geheimer Kanzleidiener beim Auswärtigen Amt.

Rugenstein, Briefträger zu Parchim.

Rumftätter, Zugführer zu Straßburg i. E.

Ruppert, Gerichtsdiener zu Hirschberg.

Rur, Salinen-Tagewächter zu Halle a. d. S.

Schâde, Steuer-Aufseher zu Kassel.

S chaldac, Gerichtsdiener und Kastellan zu Berent.

Schalge, Königliher Vorreiter zu Potsdam.

eibe, Kirchenältester zu Lüßkewit, Kreis Zeiß. .

erß II, Bergmann und Knappschafts-Aeltejter zu Burbah, Kreis

Saarbrü>en. D

Cr BE een, Feldwebel im 7. Thüringischen Infänterie - Reg iment

Nr

QQAE

S

ewe, Fußgendarm in der 2. Gendarmerie-Brigade. iller, Fußgendarm in der 6. Gendarmerie-Brigade. illing, Poftshaffner zu Zell (Wiesenthal).

ment Nr. 87.

[leifer, Gerihtsdiener zu Linz a. Rh. e

leusener, Geheimer Kanzleidiener im Bureau des Staats-

Ministeriums. :

lihting, Steuer-Aufseher zu Schafstedt, Kreis Merseburg.

[lunk, Werkmeister auf der städtishen Saline zu Münster a. St.

midt, Bürgermeister zu Hosenfeld, Kreis Fulda.

m Feldwebel bei der Halbinvaliden-Abtheilung des IT. Armee- orps,

Sn De e Webel beim Artillerie-Depot in Straß-

urg i. E. :

Schmidt 1, Sergeant und Hoboist im 1. Thüringischen Infanterie- Regiment Nr. 31. N ;

S<hmith, Wahtmeister a. D., bisher im Hessishen Feld-Artillerie- Regiment Nr. 1i. : / H

S{muhl, Lokomotivführer im Bezirk der Eisenbahn - Direktion Hannover, zu Kaffel.

S(neider I., Gefängniß-Auffeher zu 2 O

Schneider, Zugführer im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Köln (linksrheinis<en), zu Köln. ; ;

<nell, Fußgendarm in der 1. Gendarmerie-Brigade.

S<hno>, Bahnwärter im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Frank- furt a. M, zu Rüdesheim. j

Schober, Lokomotivführer zu Mülhausen i. E.

S <öônei<, Wallmeister zu Diedenhofen. /

S <óönfeld, Hoboist im Schlesischen Füsilier-Regiment Nr. 38.

Scholz, Polizei-Wachtmeister zu Nele, Kreis Beuthea O.-S.

Scholz, Schhuldiener und Oekonom beim Schullehrer-Seminar zu Kreuzburg O.-S. j

S h ares: Feldwebel bei der Halbinvaliden-Abtheilung des Garde-

orps.

Surates, Bahnwäcter im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Magde- burg, zu Genthin (Wärterbude 115). i |

Schritt, Lokomotivführer im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Bromberg, zu Schneidemühl. :

Schubert, Feldwebel bei der Halbinvaliden-Abtheilung des IV. Armee-

Gorps. Schub Tri „Förster zu Torfhaus, Oberförsterei Dobershüt, Kreis Torgau. Schütt, Ober-Wachtmeister in der 3. Gendarmerie-Brigade. S<hüßtz, Steuer-Aufseher zu Michelsdorf, Kreis Schweidnig. S üge, Galeriediener II. Kiasse bei der Königlichen Galerie zu Berlin. : Schuh, Bezirks-Straßenwärter zu Saarwerden, Kreis Zaberu. ldt, Haupt-Zollamtsdiener zu Kiel. ß, Bureaudiener bei der Seewarte in Hamburg. é. N ORE Kanzleidiener beim Ober-Kommando der Marine erlin. L, Fußgendarm zu Schiltigheim. A z V., berittener Gendarm in der 6. Gendarmerie-Brigade. 3, Wachtmeister im 1. Garde-Ulanen-Regiment. ¿, Steuer-Aufseher zu Stettin.

88982 882 238898 B 8

@AEAEa EAA AEAAAQA

ational-

@aaa Ea D889 8D E ESS

[ I l I

Se

immelmann, Feldwebel im 1. Nafsauishen Infanterie-Regi- -

Lübe>. Bolsdafne er bei der Weschüpgiezerei zu Spandau. im

dwabe, Serg ent unv Dobeist im 1 Hessischen Snfanterie Ret: ment Nr. 81. -

Schwadke, Briefträger zu Kottbus. <warz, Steuer-Aufse u Prauft. <wenk, Kreisbote zu RNüdes Z <we nk, Gemeinde-Vorsteher zu Reih, Kreis Simmern. E E al, E E f S Poblito:k co bel, emeister, e un iedsmann zu Po E Kreis Goldberg-Haynau. /

Köln. Srenz-Aufseher zu Kiel. U E E bei der Halbinvaliden-Abtheilung des Seifert, Postshaffner zu A‘chersleben. ; Siebert, GeriŸhtsdiener zu Ve>kerhagen. Sieg, berittener Gendarm in der 8. Gendarmerie-Brigade. Siegel, Postshaffner zu Heidelberg. Sippel, Geheimer Kanzleidiener beim Finanz-Ministerium. Slotta, Fahrsteiger zu Königshütte O.-S. Slupianek, Aufseher beim Arbeits- und Landarmenhause zu Schweidniß. : : Sohrweide, Ober-Bootsmann in der I. Matrosen-Division. Sommerland, Bezirks-Feldwebel beim Landwehr-Bezirk Siegburg. Sossinka, Grubensteiger zu Zabrze. Spree, Sergeant im Infanterte-Regiment Herzog Friedrih Wilhelm von Braunschweig (OftfriesishenNr. 78. Stammer, Postschaffner zu Berlin. Stampehl, Gerihtsdiener zu Ofterburg. Standau, Gerihtsdiener zu Siamaringen. Stange, Magazin- Aufseher bei der Werft zu Wilhelmshaven. Stark, Königlicher Theater-Ober-Jlluminateur zu Berlin. Stark, Kafsendicner bei der Stadt-Hauptkafse zu Berlin. Steel, Gemeinde-Vorsteher zu Lomp, Kreis Pr.-Holland. Steffen, Fußgendarm in der 8. Gendarmerie-Brigade. Stehling, Shußmann zu Hanau. Steierber g, Bürgermeister zu Krü>keberg, Kreis Rinteln. Steinbrink, Stadtnahtwächter zu Berlin. Steinmetz, Kastellan bei der Königlichen Akademie der Künste zu Berlin. Stoffel, Förster des evangelishen Stifts St. Arnual zu Forst- haus Gerêweiler, Kreis Saarbrü>en. Stoof, Königlicher Kutscher zu Potsdam. Stümke, Förster zu Borkau, Oberförsterei Pelplin, Kreis Dirschau. Stumm, berittener Gendarm in der 4. Gendarmerie-Brigade. Tätzel, Kafssendiener bei der Regierungs-Hauptkasse zu Frankfurt a. O. Tank, Feldwebel beim Militär-Knaben-Erziehungs-Institut in Annaburg. Teubner, Vize-Feldwebel und Bataillons-Tambour, im Infanterie- Regiment Graf Bülow von Dennewiyz (s. Westfälishen) Nr. 55. E Feldwebel und Zahlmeister-Aspirant bei der Kriegsschule in annover. Thürkow, Watmeister im 2. Pommerschen Ulaxen-Regiment Nr. 9. Tieroff, Vize - Wachtmeister im Thüringishen Feld - Artillerie- _ Regiment Nr. 19. Tittler, Zahlmeister-Aspirant im Rheinischen Jäger-Bataillon Nr. 8. Trimuschat, Gemeinde-Vorsteher zu Abschrutea, Kreis Ragnit. Tshahe, berittener Gendarm in der 6. Gendarmerie-Brigade. T\< 2 n L {<er, Gemeinde - Vorsteher zu Herrmannswaldau, Kreis ônau. Ulrich, Steuer-Aufseher zu Magdeburg. Unger, Postschaffner zu Berlin. Unruh, Gerichtsdiener zu Greifswald. Vespermann, Feldwebel im Infanterie-Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgischen) Nr. 27. Viglahn, Gemeinde-Vorstehec zu Dummerfiß, Kreis Neustettin. Vogel, Feldwebel im 2. Garde-Regiment z. F. Vogel, Bahnwiärter im Bezirk der Eisenbahn-Direition Magdeburg, zu Werder (Wärterbude 33). Wachowsky, Wachtmeister im 2. Hannoverschen Feld-Artillerie- Regiment Nr. 26. : Wader, Feldwebel und Zahlmeister-Aspirant im 1. Hannoverschen Infanterie-Regiment Nr. 74. Wächter, Kessel-Oberwärter zu Elversberg, Kreis Ottweiler. Wagner, Sergeant im Feld-Artillerie-Regiment Nr. 15. Wagner, Ober-Holzhauer in der Oberförsterei Melsungen, zu Kirchhof, Kreis Melsungen. ; Waldow, Stabahohonn in der III. Matrofen-Artillerie-Abtheilung. Wallraben tein, inva ider Wahtmeiiter, bisher im 1. Hessischen Husaren-Regiment Nr. 13. Weber, Postpa>meistecr zu Düsseldorf. Weber, Sergeant im Pommerschen Train-Bataillon Nr. 2. We>werth, Hausvater bei der Stadtvoigtei in Berlin. Wegener, Sergeant beim Landwehr-Bezirk Freistadt. Wehde, Gemeinde-Borsteher zu Beerendorf, Kris Delit\<. n Cn, Förster zu Albs3hausen, Oberförsterei Eiterhagen, Kreis asel. Weidner, SWloßpolier und Feuerwahtmeister beim Shlossezu Berlin. Wenig, berittener Steuer-Auf\eher zu Namslau. Werner , berittener Gendarm in der 3. Gendarmerie-Brigade. Werni>, Steuer-Aufseher zu Schmiegel, Kreis Kosten. Wesener, Weichensteller im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Brom- berg, zu Swaroschin. Westphal, Schugmann zu Stettin. Wiebe, Obermeister in dez 1. Werft-Division. Wieczorek, Strafanstalts-Aufseher zu Ratibor. Wiedemann, Bureaudiener beim Proviantamt zu Posen. Wiens, Gemeinde-Vorstezer zu Poppau, Kreis Danziger Niederung. Wienskowski, Förster zu Steinwalde, Oberförsterei Tapiau, Kreis Wehlau. Winkler, Ober-Bootsmannsmaat in der I. Matrosen-Division. Winter, Sergeant im 4. Niedershlefishea Infanterie-Regiment Nr. 51. Wisniewski, gter im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Breslau, zu Posen. Wittmer, Sergeant im Großherzoglih Hessischen Fel d-Artillerie- Regiment Nr. 25 (Großherzoglihes Artillerie-Corps). Wojiciehowski, Fußgendarm ia der 5. Gendarmerie-Brigade. S4 E Dees bei der Halbinvaliden-Abtheilung des Garde- orps. Wolff, Grenz- Aufseher zu Aachen. Wolffhauer, Siffsführer bei der Werft zu Wilhelmshaven. Wunderli < sen, Ortssteuer-Erheber zu Merxleben, Kreis Langensalza. Zehli>e, Futtermeister beim Remonte-Depot zu Bärenklau. Beit Schuzmann zu Potsdam. ellmann, E zu Braunschweig. von Zerboni, Förster zu Althammer, Oberförsterei Stoberau, Kreis Brieg. Ziegler, Steuer- Aufseher zu Dormagen, Kreis Neus.

@ QEEAEQ

iegler, Regierungsbote zu Bromberg. ietlow, Bootsmann in der I. Matrosen-Division.

Ri TTnE I., Werkmeister bei der Werft zu Kiel. immermann, Geheimer Kanzleidiener beim Ministerium für _ Handel uad Gewerbe. ippel, Gerichtsdiener zu Berlin. öllner, Bahnwärter im Bezirk der Eisenbahn-Direktion Brom- __ berg, zu Georgenfelde (Wärterbude 381).

Be, Lokomotivführer zu Straßburg i. G. ukowsfki, Schußmann zu Königsberg i. Pr.

Redacteur: Dr. H. Klee.

Verlag der Expedition (S <olz).

Dru> der Nordd n Bucdru>erei und Verlagsanstalt, Berlin Uw, Wilhelmstraße F

Berlin:

Deutscher Reichs -Anzeiger

“Königlich Pr

Und

dr

l

SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

[254 Ai A O E E07 K; m

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 4 50 9. Alle Post-Anstalten nehmen Bestelluig an; : für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

Einzelne Uummern kosten 25 -.

eußisch er Staats-Anzeiger.

i 5 E F 1 j j fi f f /

1

x

—R

Iusertionspreis für den Raum einer Druckzeile Z0 $4. j Inserate nimmt an: die Königliche Expedition |

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlih Preußisheu Staats-Anzeigers Verlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

2 76.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem General-Adjutanten Sr. Majestät des Kaisers von Rußland, General-Lieutenant Grafen Mussin- Puschkin den Rothen Adler-Orden erster Klasse, sowie dem Kaiserlih russishen General-Major und General à la suite Baron Fre L 3z den Königlichen Kronen-Orden erster Klasse zu verleihen.

s men

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Ober-Hof- und Domprediger, Ober-Konsistorial-Rath und General - Superintendenten der Kurmark D. Koegel die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verliehenen Königlich griechishen Erlöser-Ordens zweiter Klasse zu ertheilen.

Dentsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

den vortragenden Rath im Auswärtigen Amt, bisherigen L rg rata Raschdau zum Geheimen Legations- ath, sowie den Konsul z. D. Kammerherrn von Mohl und den bisherigen Konsul in Madrid Dr. Rettih zu Wirklichen Legations-Räthen und vortragenden Räthen im Auswärtigen Amt zu ernennen.

Se. Majestät dex Kaiser haben Allergnädigst geruht: mittelst Allerhöhster Bestallung vom 18. d. M. den Ahmiralitäts- Rath und tee im Reichs - Marineamt Dr. jur. Danneel zum Wirklihen Admiralitäts-Rath und vortragenden Rath im Reihs-Marineamt, und den Redacteur der „Annalen der Hydrographie““, Admi- ralitäts-Rath Rottok- zum Kaiserlichen miralitäts-Rath und Hülfsrath im Reihs-Marineamt zu ernennen.

Allerhöchster Erlaß,

betreffend die Aufnahme einer Anleihe auf Grund der Geseye vom 16. Februar 1882 (Reihs-Gesezbl[l. S. 39), vom 16. März 1886 (Reichs-Gesezbl. S. 58) und vom 1. Februar 1890 (Reihs-Gesezbl. S. 49).

Vom 17. März 1890.

Auf Jhren Bericht vom 8. d. M. genehmige Jh, daß auf Grund des Sens «vom 16. Februar 1882, betreffend die Ausführung des Anschlusses der freien und Hansestadt Hamburg an das deutsche Zollgebiet G Oeleube, S. 39), ein Betrag von 4 Á, auf Grund des Gesezes vom 16. März 1886, beireffend die Herstellung des Nord-Ostsee- Kanals (Reichs - Geseßbl. S. 58), ein Betrag von 16 000 000 und auf Grund des Geseßes vom 1. Februar 1890, betreffend die Aufnahme einer Anleihe für Zwecke der Verwaltungen des Reichsheeres, der Marine, der Reichseisenbahnen und der Post und Telegraphen (Reichs- Gesezbl. S. 49), ein Betrag von 235 696 053 K, Siem also ein Betrag von 255 696 053 H durch eine na< den Be- stimmungen des Gesehes vom 19. Juni 1868 (Bundes-Gesegzbl. S. 339) zu verwältende Anleihe beschafft und zu diesem Zwet ein entsprechender Betrag von Schuldverschreibungen, und zwar über zweihundert Mark, fünfhundert Mark, eintausend Mark, zweitausend Mark und fünstausend Mark ausgegeben werde.

Die Anleihe ist mit jährlih dreieinhalb vom Hundert am 2 Haa O 1. C, del Ener. folg 4

: e Tilgung des uldkapitals erfolgt in Art, da die dur<h den Reishaushalts-Etat u bestimmten Mitta zum Ankauf einer entsprechenden Anzahl von Schuld- verschreibungen verwendet werden. Dem Reih bleibt das Recht vorbehalten, die im Umlauf befindlihen Sqchuld- verschreibungen zur Einlösung gegen Baarzahlung des Kapital- betrages binnen einer ¿der Sgulhversäreibn Frist zu kün-

ei

digen. Den Jynhabern der uldverschreibungen steht ein Kündigungsreht gegen das R E ie es ermähtige Sie, hierna< die weiteren Anordnungen

zu treffen und die Reihs\huldenverwaltung mit näherer An- weisung zu versehen.

Dieser Mein Erlaß ist dur< das Reichs - Gesegblatt zur öffentlihen Kenntniß gu bringen.

Berlin, den 17. März 1890.

Wilhelm. | Fürst von Bismar>. An den Reichskanzler.

Von dem Kaiserlihen Vize-Konsul Robertson in Burntis- land (Schottland) ist Herr Walter Cairns zum Konsular- Agenten in Methil an Stelle des ausgeschiedenen Herrn A. W. Galloway bestellt worden.

Berlin, Montag, den 24. März, Abends.

Bekanntmachung.

Verlegung des Postamts 22 (Rosenthalerstraß$ße).

Am 30. März Abends nah Dienstshluß wird das Post- amt 22 aus dem Hause Rosenthalerstraße Nr. 53 na<h dem Hause Nr. 56 derselben Straße verlegt werden.

Berlin C., den 22. März 1890.

Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor, Geheime Ober-Postrath. Schiffmann.

Bekanntmachung.

Verlegung des Postamts 54 (Lothringerstraße). Am 31. März Abends nach Diensishluß wird das Post- amt 54 von dem Hause Lothringerstraße Nr. 61 na<h dem Hause Nr. 62 derselben Straße verlegt. Berlin C., den 22. März 1890. Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor, Geheime Ober-Postrath. Schiffmann.

Der Zeichner im Reihs-Marineamt Tr ilo ff, der Marine- JIntendantur-Sekretär Pußmann und der Werst-Verwaltungs- Sekretär Vincenti sind zu Geheimen expedirenden Sekretären und Kalkulatoren,

der Geheime Sefkretariats-Assistent Os und der Geheime Sekretariats- Assistent Mathes zu Geheimen expe- direnden Sekretären, :

der Werst-Verwaltungs-Sekretär Dierih, der Geheime Registratur-Assistent Werner und der Geheime Registratur- Assistent Shmidt zu Geheimen Registratoren, sowie

der Geheime Regisiratur-Assistent Sobolewski zum Sen Registrator in der Kaiserlihen Marine ernannt worden.

Die Nummer 11 des Reichs-Geseßblatts, wel<he von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 1893 den Allerhöchsten Erlaß, betreffend die Auf- nahme einer Anleihe auf Grund der Gesehe vom 16. Februar 1882 (Reichs-Geseßbl. S. 39), vom 16. März 1886 (Reichs- Geseßbl. S. 58) und vom 1. Februar 1890 (Reichs-Geseßbl. S. 49). Vom 17. März 1890; und unter

Nr. 1894 die Bekanntmachung, betreffend die Gestattung A Feilbietens von Bier im Umherziehen. Vom 21. März

Berlin, den 23. März 1890. Kaiserliches Post-Zeitungsamt. Didden.

Königreich Preußen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigsl7geruht : die Regierungs-Assessoren von Somnit in Anklam und Freier von Dalwigk zu Lichtenfels in Hünfeld zu ndräthen zu ernennen ; sowie i auf den Vorshlag des Magistrats zu Greifswald den bisherigen Bürgermeister dieser Stadt Hugo Arthur Richard Helfrigß für eine fernerweite Amtsdauer von zwölf Jahren zum Bürgermeister der Stadt Greifswald zu ernennen.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Der Königlihe Regierungs-:Baumeister Zeuner in Puls ist zum Königlichen Mage Ban E ernannt und demselben die Kreis-Bauinspektorstelle daselbst verliehen worden.

Ministerium des Jnnern.

Dem Landrath von Somnit is das Landrathsamt im Kreise Anclam, und / :

dem Landrath Freiherrn von Dalwigk zu Lichtenfels das Landrathsamt im Kreise Hünfeld übertragen worden.

Justiz-Ministerium.

Verseßt sind: der Amtsrichter Bro>hausen in Mede- bah an das Amtsgericht in Rheine, der Amtsrichter Bruns in Torgau als Landrichter an das Landgericht daselbst, der Amtsrichter Mulertt in Sömmerda an das Amtsgericht in Torgau, der Amtsrichter Kay ser in Fürstenberg i. Westf. an das Amtsgericht in Oeynhausen und der Landrichter Dr. Magnus in Kassel an das Landgericht in Kiel. L

Der Kommerzien-Rath Kettner, der Kaufmann Schütt und der Kaufmann Friedländer zu Berlin sind zu Handels- rihtern in Berlin, der Kaufmann Steinthal und der Kauf-

--.

mann Simion in Berlin zu stellvertretenden Handelsrichtern in Berlin und der Kaufmann und Kaiserlich russishe Vize- Konsul Herold in Stralsund zum stellvertretenden Handels- rihter in Stralsund ernannt.

Die nachgesuchte Dienstentlassung ist ertheilt: dem Amts- gerihts-Rath Wahle in Reichenstzin mit Pension und dem Amtsrichter Wodi> in Wetter.

_ Der Amtsrichter Dr. Münsterberg in Menden i| in Folge seiner Allerhöchst bestätigten Wahl zum Bürgermeister in Fserlohn aus dem Justizdienst geschieden.

Dem Ersten Staatsanwalt Viets< in Hirschberg ist die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension ertheilt.

Der Staatsanwalt Schmidt in Gleiwiß is an das Landgericht in Guben verseßt.

ZU Notaren sind ernannt: der Rechtsanwalt Kneisel in Kochem für den Bezirk des Landgerichts zu Koblenz, mit An- weisung seines Wohnsißes in Kochem, und der Rechtsanwalt Gottsmann in Bauerwiß für den Bezirk des Ober-Landes- . gerihts zu Breslau, mit Anweisung seines Wohnsizes in Bauerwißt. ;

Jn der Liste der Rechtsanwälte sind gelösht: der Rechtsanwalt Battré bei dem Amtsgericht in Osterode Ostpr. und der Rehtsanwalt Zens bei dem Amtsgericht in Elberfeld.

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen : der Sea a Stry> bei dem Landgericht in Köln, der Gerichts-Asse)jor Br u > bei dem Landgericht in Frankfurt a. M., der Gerichts-Afessor a. D. Dr. Großmann bei dem Amts- geriht in Harburg, der Gerichts-Assesor Wilke bei dem Kammergekicht, der Gerichts-Assessor Dr. Herm. Schulze bei dem Amtsgericht in Delißsch, der Rehtsanwalt Battré aus Osterode Ostpr. bei dem Amtsgericht und bei dem Landgericht in Elbing, der Rechtsanwalt Zens aus Elberfeld bei dem Amtsgericht in Barmen und der Gerichts-Assessor a. D. H. Danziger bei dem Landgericht T in Berlin.

Der Ban ges ts-Rath Reinhard in Hanau, der Amts- gerihts-Rath Roefer in Ratibor, der Ober-Staatsanwalt, Geheime Ober-Justiz-Rat und der Rechtsanwalt, gestorben.

Schmieden in Frankfurt a. M. ustiz-Rath Weber in Aahen sind

Nichtamtliches. Deutsches Reich. Preußen. Berlin, ?4. März.

Ihre Majestäten der Kaifer und König und die Kaiserin und Königin Es Sich Sonnabend Nach-' mittag gegen 3 Uhr nah dem Mausoleum in Charlottenburg und legten daselbst Kränze am Sarge des Hochseligen Kaisers Wilhelm Majestät nieder. Gegen 6 Uhr empfingen Se. Majestät den Kaiserlih österreihishen Botschafter, Grafen Széchényi und arbeiteten darauf mit dem Chef des Militärkabinets, General von Hahnke. ;

Gestern arbeiteten Se. Majestät des Morgens allein und empfingen um 11 Uhr den Reichskanzler, General von Caprivi. Von 111/54 Uhr an fand das diesjährige Ordensfest statt.

Allerhöchstem Befehl gemäß war die auf heute Mi 121/, Uhr anberaumt gewesene Gefehtsübung auf dem T - hofer Felde zu Ehren Sr. Königlichen Hoheit des P rraean von Wales der trüben und regnerishen Witterung halber auf Nachmittag 3 Uhr verschoben worden. Bei dieser ge- dachten Se. ajestät der Kaiser und König das Süd-Corps zu befehligen, während das Nord-Corps (markirter Feind) unter dem Kommando des Commandeurs des Haupt-

uartiers Sr. Majestät, General-Adjutanten und General- ieutenants von Wittich stehen sollte. Der kommandirende

General des Garde-Corps, General der Jnfanterie ibe von Meerscheidt - Hüllessem hatte hierzu folgende Ordre de bataille ausgegeben :

Ein+Süd - Corps ist Über Tempelhof in Anmars< auf Berlin, zu dessen Vertheidigung die verfügbaren Nord - Truppen an der Brauerei und der Hasenhaide versammelt werden.

® Beziehentlih der Truppeneintheilung 2c. hat der kommandirende General des Garde-Corps Freiherr von Meerscheidt-Hüllessem na<- folgenden Corpsbefehi erlassen :

1) Das Süd-Corps unter dem Befehl Sr. Majestät des Kaisers und Königs steht 12 Uhr verde>t, mit der na< Norden, mit: a. dem 2. Garde-Regiment z. F., dem Garde-Grenadier- Regiment Kaiser Alexander, unter dem Obersten von Lüt>en, 2 Esca- drons 2. Garde-Dragoner-Regiments, der Il. und IIl, Abtheilung 1. Garde - Feld - Artillerie - Regiments, der I. und 11 Abthei- lung 2. Garde - Feld - Artillerie - Regiments, unter Befehl des General-Lieutenants von Kaltenborn - Stahau, am CEisenbahn- Durchgang nördli<h Tempelhof; b. dem Garde-Grenadier-Regiment

Kaiser Franz, dem 3. Garde-Regiment z. F., dem Garde-Kürassier-

Regiment und der III. E des 2. Garde-Feld-Artill egi- ments, unter dem Befehl des General-Majors Erbprinzen-von

Sachsen-Meiningen, Hoheit, am Swnittpunkt der Verbind j bahn und des grünen Weges; c. dem Garde üsilier-Regiment, tem