1890 / 76 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

73) Baumwoll-Spinnerei Wangen i. Allgäu.

Die diesjäbrige ordentliche Geueralversammlung findet Donnerstag, den 10. April, Vormittags 114 Uhr, im Hôtel Loewen in Winterthur flatt. E prr g f eres find: 1) Entgegennahme des Berichtes des <tsrathes: a. über die Ergebnisse und die allgemeine Lage des Geschäftes pro 1889, sowie über den Stand des Unternebmens, b. über die Prüfung der Jahresrehnung und der Bilanz, c. über die Prüfung der Vorschläge zur Gewinüvertbeilung. 2) Gntlastung des Aufsichtsrathes und des Vorstandes pro 1889, Die Eintrittskarten, sowie die gedru>ten Rehnungen können vom 4. April ab bei der Tit. Bank in Winterthur und der Tit. Bank in Schaffhausen gegen Angabe der Aktiennummern bezogen werden. Wangen i. Allgän, 19. März 1890. Namens des Auffichtsrathes : Der Práfideunt J. Shoh-Wiedemann.

[72143] Kammagarnspinnerei Bietigheim.

Hierdur< bringen wir zur Kenntniß, daß die sämmtlißen no< in Umlauf befindlichen

unverlooften

Nominal # 1,140,000. 43 °/0 Partial-Obligationen des Anlebens vom 20. Dezember 1883 im ursprünglihen Betrage von 4 1,200,000.— am 1. Juli 1890 zur Rückzahlung gelangen. : S

Die Einlösung der somit zur Heimzablung gekündigten Partial-Obligationen erfolgt gegen Rüd>- gabe der betreffenden Obligationen sammt allen dazu gebörigen, no< unverfallenen Coupons nebft Talons, vom 1. April 1890 ab unter Verre{nung der Stückzinsen bis zum Einlösungstage

bei der Königl. Württemb. Hofbank in Stuttgart, bei der Württemb. Vereinsbank in Stuttgart und deren Zweiganftalten in Heilbronn, Rentlingen, Ulm, Gerabroun, Pforzheim, bei der Württemb. Vaukanustalt vormals Pflaum æ& Co. in Stuttgart, bei den Herren Doerteuba<h «& Co. in Stuttgart, bei den Herren G. H. Keller's Söhne in Stuttgart, bei den Herren Stahl «& Federer in Stuttgart _ und bei der Case der Kammgarnspiunerei in Vietigheim. ;

Die bis zum 1. Juli 1890 uicht zur Einlösung gelangten Partial-Obligationen treten von diesem Tage an außer Zinsgenuß und werden von da ab nur noch dur die Kammgarnspinnerei Bietigheim eingelöst. e 0

Wir theilen ferner no< mit, daß wir mit der Königl. Württemb. Hofbank, Württemb. Vereins- bank, Württemb. Bankanstalt vorm. Pflaum & Co., Herren Doerterba< & Co., G. H. Keller's Söbne, Stahl & Federer eine dur< Vertrag vom 7. März 1890 hypothekaris< zu sichernde neue 4 9/gige Anleihe

im Betrag von 16 M. 1,500,000.— abgeshlossen haben. Den Besitzern der gekündigten Partial-Obligationen ift laut naSstebender Bekannt- machung der Umtausch derselben in 4 °/oige Obligationen des neuen Anlehens a] pari gesichert. Vietigheim, den 14. März 1890, Kammgarnspinnerei Bietigheim. : Direktion: F. Grumler. Unter Bezugnahme auf _ vorstehende Bekanntmachung der Kammgarnspinnerei Bietigheim M oi hierdur< zur Veröffentlihung, daß auf Grund der mit dieser Gesellschaft abgeschlossenen :°/0 ele: Mark 1,500,000.— Stück 2500 auf den Funhaber lautende

4 °/, Partial-Obligationen à Mark 600.—

ausgegeben werden, dur< wel@e den Inhabern der verbältnißmäßige Antheil an den für die Gesammt-

anleihe vereinbarten und bestellten Re<hten und Sicherheiten gewährleistet ist ; die Obligationen sind mit

50 balbjährlihen Coupons, deren erster per 1. Januar 1891 verfällt, ausgeftattet. Die Muctzablung der

Fpfcive Aen vom Jahre 1895 an in 38 Annuitäten. Außerordentlihe Tilgungen können vom Jahre an erfolgen.

Die Schuldnerin räumt für diese Anleibe ein Pfandre<t auf ihr gesammtes Besißthum in Bie- tigheim an Immobilien, sammt den in oder an denselben befindlichen beweglihen und unbeweglihen Ma- SEben: Einrichtungen, Mascinentheilen und Fabrikutensilien jeder Art als Zubehörden der Immobilien im Sinne der Artikel 3 und 51 des Pfandgeseßes îm Brandversiherung8werthe von # 1,625,060.— in erster Stelle ein, nah Einlösung der no<h ausftebenden, auf den 1. Juli 1890 zur Heimzahlung gekün- digten 4 °/o-ODbligationen. A O

Die neue Hypothek ist auf dieselben Pfandobjekte wie für die seither bestehende und nun zur Rüczablung gelangende Schuld und überdies auf die seitdem dur< Neubauten und Anschaffungen erweiterten Fabrikanlagen bestellt, wel<he nah dem Brandversicherungskataster einen Werthzuwachs von #4 313,200.— ergiebt, während selbstverständlich der effektive Mebraufwand auf diese Neueinrihtungen eine erheblih höhere Summe erreicht. i i :

Die Vertretung der Obliaationen-Inhaber kann au< in bestimmten Fällen hypotkbekarische Siterstellung des Anlehens mit I. Rehte auf die Objekte der Kammgarnspinnerei in Worms bewirken, welche dermalen einen Versicherungswerth von 4 1,022,464.— haben. j

Der ursprünglihe Buchwerth sämmtlicher Pfandobjekte in Bietigheiw beträgt 3,224,076. 76; na$ Abzug der Abschreibungen jeßt no<: 41,137,887. 59. Der Buwerth der Objekte in Worms betrug ursprünglich: A 1,140,064. 98 und stellt sich jeßt na< den Abschreibungen auf : 4M 558 655. 86.

Den Partial-Obligationen wird ein die Modalitäten des Anlehens und der die Verpfändung ent- haltende Auszug aus dem Unterpfandsbuche bei edru>t. :

Das Aktienkapital der Gesellschaft ist dur< Bes<luß der Generalversammlung vom 12. März 1890 von F. 1250 000.— auf FL. 1500 000.— erböbt worden, wodur< sich für das neue Anlehen gleich- falls die Sicherbeiten entsprehend vermehrt haben. : : : ;

Die Obligationen können auf Verlangen der Inhaber auf Namen übertragen und wieder auf

den Inhaber geftellt werden. i , : Die Zahlung der Zinscoupons und der Kapitalbeträge erfclgt na< Wabl des Inhabers bei der Königl. Württ. Hofbauk, bei der Württ. Vereinsbank, bei der Württ. BVaukanftalt vorm. Pflaum «& Co., bei den Herren Doertenbach & Co., bei den Herren G. H. Keller's Söhne, bei den Herren Stahl & Federer oder i: z bei der Caffe der Kammgarnspinnerei in Bietigheim. L i: Den Besitzern der dur< die Kammgarnspinnerei Bietigheim per 1. Juli 1890 zur Heim- zahlung gekündigten 43 °/6 Partial-Obligationen bieten wir hiermit den Umtausch in 4 %/ Partial- Obligationen unter folgenden Bedingungen an: : ; / Die Inhaber von 4 %/ Partial-Obligationen, welhe konvertiren wollen, haben in der Zeit vom 17. ds. Monats bis 15. April a. c. die alten Stücke bei den unterzei<hneten Stellen, mit unter- schriebenen Bordereaux versehen, einzureichen. « / Î Gegen die zur Konversion eingereiSten Titres erhalten die Besizer dur die unterzeichneten Stellen den gleihen Betrag 4 9/o iger Partial-Obligationen mit erstem Coupon per 1. Januar 1891 na SEUeuns Merten, Der Zeitpunkt, zu wel<em die neuen Obligationen verabfolgt werden, wird bekannt gemadt. 3) Die Konvertirenden erbalten die vollen 4t °/o igen Zinsen bis zum 1. Juli 1890. / Die nicht für die Konversion zu verwendenden Stüc>e gelangen zum Verkauf und haben wir

biefür folgende Subscriptionsbedingungen

a. Die Zeichnung findet zum Cours von 100/96 am 15. April 1890

bei der Königl. Württ. Hofbank in Stuttgart, : i:

bei der Württ. Vereinsbank in Stuttgart und deren Zweiganstalten in Heilbronu,

Reutlingen, Ulm, Gerabronn, Pforzheim,

bei der Württ. Bankanstalt vorm. Pflaum «& Co. in Stuttgart,

bei den Herren Doertenba<h «& Co. in Stuttgart,

bei den ria G. S. Keller's Söhne in Stuttgart,

bei ven Herren Stahl « Federer in Stuttgart, während der üblihen Geschäftsstunden ftatt. : : : bör b. Bever Zeicneng e eine Len s A des gezeihneten Betrages in baar oder in örsengängigen ekten nah deren Courswerth zu hinterlegen. :

c. Bei Ueberzeichnung des aufgelegten Betrages erfolgt entsprehende Reduktion, deren Festftellun den einzelnen Zeihnungsftellen freistebt. Die Zeichner erhalten sofort nah Ablauf der Subscriptionsfri Nawhricht über das Resultat ihrer Zeichnung. | 4 i

d. Am 19. April 1890 ist auf die den Zeichnern zugetheilten Stüd>e Vollzablung zu leisten, wogegen den Zeichnern die 4 %/aigen Stüdzinsen bis 1. Juli 1890 vergütet werden; die in baar geleisteten Kautionen werden bei der Vollzablung verrechnet. y waA E Auslieferung der von den Zeichnern bezahlten Obligationen erfolgt unverzügli<h nah

eren Fertigstellung. Der Zeitpunkt der Auslieferung der Obligationen wird bekannt gema<ht.

Stuttgart, den 14. März 1890. L ¿ Königl. Württ. Hofbank. Württ. Vereinsbank. Doertenbah & Co.

Württ. Bankanstalt vorm. ELoom & Co. : G. S. Keller's Söhne. Stahl & Federer.

festgeseßt :

[72142]

die neu auszugebenden Stü> 250 Aktien auf. e Einreichung von zusammen Nominal neuen Aktie von Nominal Fl. 1000 mit Dividenden Bedingungen: Die neuen Aktien werden zum Cours von à 5 9/0 vom 1. Januar 1890 ab

Stellen einzubezahlen. R

haben die Aktien späteftens bis zum 5.

gegennahme von

werden unter

Stellen einzureichen, nämli:

erwähnte Generalversammlung vom 12. März d. I.

bei den obengenaunten Baukftellen Bietigheim zur Einlösung präsentirt werden. Bietigheim, den 14. März 1890.

Kammgarnspinnerei Bietigheim. Nath den in das Handelsregister SBREN Aktionäre vom 12. März dieses Jahres fordern wir hierdur< diefel

der Generalversammlung unserer zur Ausübung des Bezugre<htes auf

. 5000 alter Aktien bere<tigt zum Bezug einer nspru< vom 1. Januar 1890 ab zu nawftehenden

112% ausgegeben unter Verrehnung der Stückzinsen

en Dalrayen

Der ausmachende Betrag ist am 5. April 3. e. in Baar an eine der na<hftehend genannten

en Aktionäre unserer Gesellschaft, wel<he von dem Bezugsreht Gebrau< machen wollen, April a. e. einshließli< zur Abstempelung, sowie zur Ent- Bezugésheinen wel<he na<h Fertigstellung der neuen Akti Benüßung der besonders ausgefertigten Anmeldungsformulare, bei einer der folgenden

en in diese umgetaus<ht

bei der Königl. Württemb. Hofbauk in Stuttgart, bei der Württemb. Vereinsbauk in S art, bei der Württemb. Bankanstalt vorm. P bei den Herren Doertenbah «& Cie. in Stuttgart, bei den Herren G. H. Keller's Söhne in Stuttgart, bei den Herren Stahl «& Federer in Stuttgart. Das Bezugsrecht erlisht mit der am 5. April Frift. Im Anshluß hieran bringen wir zur Kenntniß der Herren Aktionäre, daß dur die oben-

e Cie. in Stuttgart,

a. C. ablaufenden die Dividende für das Geschäftsjahr 1889 auf

ÁÆ 170,— für die Vollaktie und

4 42,50 für die Theilaktie festgeseßt worden ist, und kann der am 31. Mai 1890 fällige Coupon \{on vom 5. April d. J. ab und der Kasse der Kammgarnspinnerei Bietigheim in

Für den Auffichtsrath der Kammgarnspinnerei Bietigheim. Alex. Spring, Vorfitzender.

[73365]

Vayerische Verei

Activa. Bilanz pro 31.

ns8bauk München. Dezember 1889.

Passiva. _

A S 121939271

Kassa- und Sorten-Bestände 282839540

Websel-Bestände . . Effekten-Beftände: Diverse Effekten H 3021635.39 Einzahlungen auf Syndikate . . 1278007.33 Coupons-Beftände. . . . Debitoren in laufender Re<nung. . Lombard-Darlehen . s arin Commandit-Einlage Bankgebäude: ; Promenadestraße Nr. 14 und Maffei- rate S 1O ee oa ils Bureau-Inventar . . „. « Effekten des Fonds für Personal-Exigenz} Hypotheken-Abtheilung : Darlehens-Conto 4A 157964900.— Grundstü>8s-Cto. , 130414.50

429964272 178004/59

1368185 300000|—

1050000|— 3696936 220431 #

158095314/50

20642791/27||

|9

Aktien-Kapital . . . 1 18000000'— Reservefonds:

Allgemeine Referve 6 1801080.— Spezial-Reserve _-__600000.— | | Creditoren in laufender Re<hnung Baar-Depositen. . . . . . Tratten-Conto . . Dividenden-Conto . . . De tig 5

ypotheken- Abtheilung :

Pfandbriefe im Umlauf

é 152096900,— Verloofte Pfand-

briefe. . . . 1174714.29 e Rücfzablungs-Cto. , 1740883,40 Coupons-Conto . » 241712.75 1155254210/44 scar L 210461341

j

Gewinn-Saldo . . «+6

2401080|— 578476255 1544181/34 4868573 /07 1188/90 22051744

190239127 /15| Soll.

Gewinn- und Verlust-Conto pro 31. Dezember 1889.

190239127|15 Haben.

Unkosten- Conto: Gehalte . Gewerbe-Steuer . . » Burzeau-Erfordernifse,

Dru>fachen, Zeitun- gen, Inserate, Hei- zung u. Ventilation, Beleuchtung, Reise- unkosten, Anwesen- heitémarken und Diversi ... ., 47544.85

Abs{reibung auf Bureau - Inventar (10% von Æ# 41077,07) . Gewinn-Saldo . . .

. A. 174161.59 48795.20

270501

4107 2164613

243922276

“4 [s]

Die Di

: A |s Gewinn-Uebertrag vom Jahre 1888 . 50151/10 Provisions-Conto: Provision aus„dem Conto-Corrent- Geschäft und Depositengebühren Wewsel-Conto : Î Ertrag an Zinsen, Coursgewinn Und Proto e Effekten- und Consortial-Conto: Ertrag an Zinsen, Coursgewinn und Provision aus dem Effekten- Geschäfte . . . # 293209,96 Gewinn auf Con-

sortial-Geschäfte . 159740.36 j

Zinsen-Conto: | Saldo der Zinsen . . 59959465 Hypotheken-Abtheilung : | Vereinnahmte Abschlußprovision und | Verwaltungsgebühr abzüglich | sämmtlicher Verwaltungskosten . 86804579 Diverse Gewinne: | Gewinn auf Coupons und Sorten 19296/09

243922276

246824/58

202360/23

452950/32

rektion.

(7336) Bekanntmachung.

Die beutige Generalversammlung der Aktionäre der Bayerischen Vereinsbank bat die Vertheilung einer Divideude von 8 Prozent pro 1889 be- {losen und es werden hierna< die Dividenden- \<eine Nr. 18 unserer Aktien : von beute an während der Vormittagsstunden an unserer Cafsa dahier, bei der k. Hauptbank in Nüruberg und deren Filialen in Amberg, Ans- ba<, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Hof, Ludwigshafen, München, Pafsau, Regens- burg, Schweinfurt, Straubing und Würzburg, sowie bei den Herren Leyherr «& Cie. in Augs- burg, Adolph Böhm in Landshut, Herm. Menuner in Landau (Pfalz) eingelöst.

München, 20. März 1890.

Vayerische Vereinsbank.

[70149]

Weimar - Rasienberger Eisenbahn.

Die Aktionäre werden biermit zu der Dounersftag, den 10. April d. Js., : Mittags ¿2 Uhr, in den Verwaltungs - Räumen der Gesellschaft, Sophienstrafe Nr. 1 hier, stattfindenden diesjährigen 3. ordentlihen Generalversammlung ergebenst eingeladen. TageGe mut 1) Erstatiung des Ges<äftsberihts und Vorlage der Jahresrechnung. 2) Genehmigung der Bilanz und Entlaftung des Vorstandes und des Auffichtsraths. 3) Reuwakbl für ein aus\ceidendes, aber wieder wählbares Mitglied des Aufsichtsraths. Zur Theilnahme an den Beschlußfafsungen sind diejenigen Aktionäre bere<tigt, welhe spätestens 2 Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien, von

denen jede eine Stimme gewährt, bei der Gesell-

schaftskasse zu Weimar, Sophienstraße 1 part., hinterlegen, oder in gleicher Frift daselbft amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden, oder von der Reichsbank über die bei denselben er- folate Niederlegung der Aktien einreichen.

A Uebrigen wird auf $. 21 des Statuts ver- wiesen.

Der Geschäftsberiht liegt vom 13. d. Mts, ab für die Aktionäre bei der Hauptverwaltung der Ge- sellshaft in Weimar zur Einsicht auf.

Weimar, am 8. März 1890.

Der Vorsitzende des Auffichtsraths : Dr. Slevogt.

[73414] Erfte Deutsche elentEinolenm@ateie o

enid>.

Auf Grund der Bes<hlüsse der Generalversamm- lung vom 20. Februar dieses Jahres werden biermit die Aktionäre unserer Gesellshaft, na<hdem die Ein- tragung dieser Beshlüfse in das Handelsregister er- folgt ift, aufgefordert, bis spätestens den 21. April c. die in ihrem Besiße befindlichen Interimsscheine bei der Gesellschafsts-Kafse oder dem Bankhause Lauger «& Levy, Berlin, Charlotteustr. 48, behufs Umtausch von je zwei derselben in eine Aktie über 1000 Æ einzureihen und jugleih bei der Einreihung die auf die Aktien ent- fallende Dividende pro 1889, zehn Prozent, glei taniaia Mark per Interims\hein in Empfang zu nehmen.

Die Aktionäre werden glei<hzeitig aufgefordert, bei Einreihung der Interimsscheine das ihnen na di 4 des Gesellschaftsstatuts zustehende Bezugsre{<t

insihtlih der neuen Aktien, welhe mit 225 Stü>

über zusammen 225 000 M ausgegeben werden sollen, auszuüben, und zwar unter den dur die gefaßten Beschlüsse festgesepten Ds Eine gleiche Aufforderung zur Ausübung des ngredis ergeht au an die erften Gründer der Gesellschaft.

Berlin-Cöpeni>, den 21. März 1890.

Der Vorstaud. Der C e

A. Krüger. Louis eyer, ) Vorsitzender.

[73396]

L ft ware

Conto-

Grundftü>8-Conto . .

Corrent-Conto

a Aen) z

Debet. “Ld

- und Verlust-Conto :

Bonner Pfälzerkneipe.

Nawstehend veröffentli<en wir die auf den 31. Bilanz nebs Gewinn- und Verluft-Rechnung. Vilanz per 31. Dezember 1889.

1889 abges<lofsene von der Genezal-

[73395]

Passiva.

u

5407/49 614/3

C T eue en- o E

| Reservefond3-Conto. . 104335/7

Gewinn: und Verlust-Couto per 31. Dezember 1889.

Actien-Capital-Conto . . .

Corrent- | (no<h zu erftattende Auslagen) .

zu leiften.

Wir fordern biermit die Aktionäre unserer Bank auf, Interimsscheine mit je 4 250.— sammt Zinsen zu 6 9% vom 1. Januar d. I. ab in der Zeit vom

Creditbauk in Groizzsch.

die zweite Einzahlung auf die 1. bis mit 15. April d. J. an unsere Geschäftsftelle

Grois\<, den 20. März 1890.

Creditbanf. Der Vorstand. L, Zimmermann. Eugen Graf.

[10433579 Credit.

Grund

4 °/o Abschreibung a. M 98 808.06 .

ftüd>s-Conto :

Meobiliar-Conto :

Abs< a E Grundftü>s-Unterhaltungs-Conto . Verwaltungskosten-Conts E E

reibung

t ¡d . Zinsen-Conto E 244/84 36/7 432133 |

is |

Ie 0h mie

Berlin, 31. Dezember 1889.

Der Vorstand. Schulz;-Boossen.

(vereinnahmte Conto-Corrent-Zinsen)

Conto (Miethserträgnisse abzüglib gezahlter | 2) ypothekenzinsen sowie Reparatur-

erluft (aus dem Reservefonds zu de>en) .

“M |s 236/20 357/43

614/30 1207 93

zu nehmen.

[73545] Deutsh-Auftralishe Dampfschiffs-Gesellshaft, Hamburg.

Erfte ordeutliche Generalversammlung der Aktionä am 16. April 1890, Nachmittazs 24 Uhr, im Waaren-Saal der Vörsenhalle, Hamburg. : Tagesordunnung: Jahresberi<t und Abrehnung. Wahl von zwei Mitgliedern für den Aufsichtsrath.

: Stimmktarten find gegen Vorzeigung der Aktien vom 11. April an M 3 2 bei den Notaren Herren Dres. Gobert «& Asher, gr. Burftah 8; Sen: * E E

Deutsch - Auftralis<he Dampfschiffs - Gesellschaft. Harms. Schmidt

[73383]

Activa.

[73372]

Vre

Debet.

slauer Lagerhaus. Bilanz-Conto 1889.

An Grundftü>-

Credit. 1889.

1) An

2) 3)

4)

9) 6)

Debet.

Grundftü>-Conto, Neue Oder-

fteaße 10s Ee Grundstu>-Conto, Holteistr. Effecten-Conto des Reserve-

fonds .

Conto-Corrent-Conto ‘(Lom-

bard, Banquiers 2c.) . Caffa-Conto . s

7 Inventar-Conto i

D Per Actien-Conto . )

91 : Conto-Corrent-Conto (diverse Creditoren) . Reservefond-Conto .

134 150/14 Ï 9 669/49 ; 1 000|'—

Gewinn- und Verlust-Conto 1889.

t Hypotheken-Sculden-Conto .

Gewinn- und Verlust-Conto

M A

1 000 000 387 000|— 101 576/20

31 200/58 43 243/43

nate .

bis 31, 1889

j | |

[ 1563 020/21 Credit.

1) An 2 » D s D .

9) 6)

Zinsen-Conto. . Verwaltungskoften-Conto .

Grundftü> - Unterbaltungskoften- Conto, Neue Oderftraße 10 . . Neue Oder-

Grundftü>-Conto, straße 10, Abschreibung pro Inventar-Conto : Í Bilanz-Conto: Brutto-Gewinn pro 1889. Hiervon die Abschreibung .

Davon entfallen : an den Reservefond 5% . Tantième an Vorftand und htérath

34 6/0 Dividende an bie Aktionäre und auf 1890 sind vorzutragen . | |

Breslau, 31. Dezember __ Der Vorsftaud. Mündner.

Kopis< Die Uebereinstimmung des vo

A | 9506/43] 2 2 209 10| i 13) » 3 000'— 62 60|| 4) ,

j j j

Conto, ftraße 10.

Conto,

1889 4 Waaren-

j 3/43 zah

Auf-

72 488/80 1890.

Schwarz. Kringel.

Mit der Revision beauftragte Delegirte des Aufsichtsrathes.

1 Nacdem die Generalversammlung vorftehende Bilanz genehmigt hat, findet die Auszahl Dividende für das Gesbäftéjahr 1889 mit °%/% = 18,75 4 pro Aktie vom 24. dieses t wai V bei der Kafse unserer Gesellschaft, Neue Oderstraße 10, gegen Einreihung des mit einfahem Nummern-

verzeihniß versehenen Dividendenscheines Nr. 3 pro 1889 ftatt. Breslau, 22. März 1890.

Der Vorstand.

M 14 467/24 B Per Vortrag aus 1888 . Grundftü> - Ertrags- | Neue Oder- |

Grundftü>k . Ertrage- olteistraße 21 mbard-Cto.

Der Auffichtsrath. : h i Julius Schottländer. nen Ats{lufses mit den Büchern der Gesellschaft bescheinigen: a

bis 31. 1889

2 602 02

52 565/05

16 89403

Cafsa-Cont 427/70 gcSouto

Königl.

Debet.

Buc<hwerth d. 1.Juni | E

Abf <reibung : p. a., für 7 M

Zugang vom 1. Juni Ï i | ö

Maschinen- und Inventar- Conto : AUNerty d. 1.Juni

Abschreibung .

Zugang vom 1. Juni

Zündholz-Conto L Caffeesurrogat-Conto Margarine:-Conto . Privatbank-Conto E u U Debitoren- und Creditoren-Conto ,

Wetsel-Conto . E E Haupt - Zoll - Amt depon. Sihherheitêwechsel für Zollcredit

Actiengesellscha}#t vorm. Krog Ewers & C°- in Flensburg.

Vilanz-Conto pr. 31. Dezember 1889. Passiva.

É. S Ô L E S Per Actien-Capital-Conto ., , 1335000|— Debitoren- und Creditoren-Conto . | 11008/33 Accept-Conto | U cceVE. #6 10875. Deponat b. Haupt- Zoll-Amt . ._» 90000, } 60875 ; geo 1 59142!

insen-Conto . 342

und Gebäude-Conto :

M 90009. i A s

Dezember

e 79824. 67 [16929967

M 48966, 65 Dezember N 2, . e 32113. 57 | 8108023 18719 54 1147606 3373304 46699 64 4368646 2036/23

637 10

59000 '— 45736796 Gewiun- und Verlust-Conto pr. 31. Dezember 1889.

72 488/80

e Unkoften-Conto N Gründungs-Unkosten:Conto

|

|

|

An Zinsen-Conto . | Abs{hreibungs-Conto . |

H. |A 277184]] Per Zündholz-Conto . . 8432 75) Caffeesurrogat-Conto 3066/70 1558/35 13335/64 Der Vorftand. J. T. Ewers. F. Brodersen. Revidirt und ribtig befunden: L Der Auffichtsrath. Carsten Christiansen. Nane Krog.

Krog.

W, Ri>ertsen,

[73389] Activa.

Passiva.

Bilanz per 31. Dezember 1889.

Cafsa-Conto. _ Cavital-Conto.

[73390]

Activa.

An Grundstö> und Ge- aue: L N C

» Einrichtungen undVor- räthe . L

e Caffa .

- Werthpapiere . . .

2 SOAENEO Rom .

s ebitoren ¿

Soll.

Panorama-Gesellschaft in Müncheu.

Stü> Actien à

Passiva. L theken

Vilanz pro 31. Dezember 1889. _

Per Actiencapital . Reservefonds . : , Amortisatin . .. ., Bilderneuerung3-Conto Creditoren . E Gewinn- und VerluftreGnung Vortrag vom Jahre S 2314.80 Gewinn für 1889 . _ Davon ab: Statutengemäße Amortisation (1 9% aus é 365767.60) . A 3657.60 Zuweisung zum Re- servefonds (5 % aus M 2161788) . . , 1080.90 Statutengemäße Tan- HOmeN «p LUNLVO y

Zur Verfügung der Generalver- sammlung : S L706 L

1658806

Betriebs-Rehnung pro 31. Dezember 1889.

t « 21617.88 M 23932.68

l B al2 Bankgutbaben 15109489 4123240 49065 |— v 29471/43 | Wecfel-Conto.

Wechsel-Bestand Mobiliar-Conto.

23932 68

5819.48

8113.20 E [658806 /40

Debet.

Slarer Besland „o o +6 Rü>ständige Einzablungen auf 1000

Grundftü>#-Conto. : Kosten des erworbenen Grundftü>s | abzügl. der darauf haftenden Hvypo- |

Conto-Corrert-Conto. 6 374937. 55

Diverse Debitoren ,

Diverse Creditoren

Anschaffungswerth der Mobilien . . . ca. 109% Abs<hrei-

A Mh Actien-Capital-Conto. 8 7 07701 1000 Stü> Actien à 1000 A Es | Gewinne und Verlust-Conto 23

500 500 000

33 572/54

38411. 65 | | 4 113 319. 20

| 68 578, 52| 8344 770/68

4119. 50 419. 50

1022 257/23

Dresden, den 31. Dezember 1889.

Vank für Grundbesizz.

nge.

Vorstebende Bilanz habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Geshäftsbüchern übereinstimmend befunden. h

Dresdeu, den 1. März 1890,

verpfl. Sachverständiger für kaufm. Rehnungswesen bei dem Königl. Land- und Amtsgeri{t Dresden.

C. R. E. Harnapp,

Haben.

An Salaire... Unkosten. . . Annoncen . ... Steuern und Abgaben

Dru>fsorten .

cherungen . .

Saldo ..

<5 mit 4 17.50 beschlossen und erfolgt München den 21. März 1

n der beutigen Generalversammlung wurde die Einlösung des Dividenden-Coupons Nr. YII. E in München bei Herrn Seb. Tichlers sel, Erben.

Per Vortrag vom Jahre 1888 . Eintrittsgelder . Ma i ¿ Fuhrer 6. N S

E s an E S AL l

41185/27

Der Auffichtsrath der toraa QTEE in München.

Julius Scheuer, Vo k

ietheinnahmen . . . .,

30812/9 eingewinn 3910 1072

e 4 3075

1118527

Oraganisationékosten-Conto « [S | Mobiliar-Conto-Abschreibung 2314 D I E Ns

Dresden, den 31. Dezember 1889.

Gewinn- und Verlust-Conto per 31. Dezember 1889, Credit.

M M 3 des or BWeGE 4195 insen und Gewinn 16 961 /52/| Provisionen N en B 22 257/23] Zinf 6 287102 9 000|—

43 101/77

413 101 77

Vank für Grundbesitz.

ange. Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Conto habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten

Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden. Dresden, den 1. März 1890.

C. R. G. Ha z verpfl. Sachverständiger für kaufm. ReGnungöwesen bei dem Königl. Land- und Amtsgeriht Dresden.

Harnapp