1890 / 77 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

sollen, wurden von ihnen, wenn auh zum Theil nicht mit spielender | Sonnt nb d den Kreiswundarzt Dr. Gutkind aus Ems, 23. März. (Frkf. Journ.) Na amtli<en Veröffent- : B E A Todt ad D d "Di selb lihen über Pre s a Ausbreitung und Bekämpfung E r f ec B ec Î [l a g <

Leichtigkeit, so do< mit einer Gewandtheit gehandhabt, daß man vor | Mittenwalde und Dr Todt aus Köpeni> D Ee ieselbe Ï :

einer sol<en Muskelkraft nur Respekt empfinden kann; natürlihe | hat ergeben, daß der Shuß in den Kopf nicht dessen Tod herbei- des Brandes auf der Blei- und Silbergrube Friedri <s-

Anlage hat im Verein mit langjähriger Uebung die kräftigen Körper | gefübrt hat, taß dies vielmehr der Stich gewesen - ist, der ihm in | segen ist anzunehmen, daß der Brand am 19: Februar, Morgens 6 @ s Sr:

L atairtea lr Eifer delt. S cem mant H72: | 1e Me wine ed an Gr Gnu d | L nad af uvor Mf Inder S Me Bunt zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Siaats-Anzei

ampf meldete si< aus dem Publikum Niemand und die eten | „Stechbeutel“, beigebraht worden ist. iese Stichwunde i eit nah auf unvor ges Um en m em Lichte eine s

blicben in unbestrittenem Besiß ihres Ruhmes. Die reizende Aus- | auf 8 ecm in die ss edrungen und hat na< wenigen Arbeiters zurü>zuführen ift. Der vom Gebälke ausgehende Brand ij z g g i aa s nzeiger.

stattungspantomime „Leben und Treiben auf dem Eise“ | Minuten den Tod zur Folge gehabt. Es ist dies die | hat ih wahrs<heinli< au< den Erzen mit etheilt, denn später ‘an- M r l p . 2 M

bildete den Abschluß der gestrigen Vorstellung, deren Glanzpunkt | einzige Wunde an der Leiche, die unbedingt tödtlich gewesen ist. Am | gestellte Versuche ergaben, E das Förderseil, verzinkter Tiegelguß- o ® ; Berlin, Dienstag, den 25. Mârz 1890

wieder der von Sgr. Castagna ausgeführte Riesenluftsprung war. Sonntag traten mehrere Bürger der Stadt zu einem Comité zu- | stahl, da wo es, mit dem Brandort der 6. Sohle korrespondirt, G A T E TP I Tp T D T T E T E M

a P Abend ute wr As San M Mee ir f um für die vermögenölosen Pigtert enen Miles frej- s ae Ms O L gts F. f: Aga i e ——— ubs ; zum Wettkampf hat \i<, wie die Direllion millhet willige Beiträge zu sammeln; bis zum Abend waren ereits circa amen er Rau, konnte erst am dritten Tage ats e an ; L :

ubs Matt) n tellung, ein Angestellter einer biesigen E Ne A aae Î8 \ z Tageslicht gefördert werden, sein Kamerad war na< Feistellung des Kadetten-Vertheilung 1890. Port. Fähnr. 1. Hessishes Inf. Re t Nr. 81 P. U. Freiherr Parlamentarische Nachrichten

gemeldet. Als Preis sind 300 #4 ausgeseßt. Fn Scene geht heute ————— Brandes ohnmächtig aufgefunden und gerettet worden. Nachdem man i 1. Garde-Regt. z. F. P. U. v. Reibniß I v. Bülow 111. als Sec. Lt. Kad. v. Bülow T. als <ar. Port. L j

das Ausftattungsstü> „Die Touristen“ oder „Ein Auéflug na Die sanitären Verhältnisse in Berlin nahmen in der | wiederholt und längere Zeit fortgeseyt einen starken Wasserstrahl in Stutterbeim I. als ‘Sec. Lts. és d ;R P. U. v. Alt- Dee 2. Hessishes Inf. Regt. Nr. 82 P. U. S<hwerdt- SÔlußbericht der gestrigen (36.) Sißzung des Hauses

Tegernsee“. Wote vom 9. bis 15. März wieder eine Gas ln gele den Hauplmashinea Ga pEE eindringen lassen, war cin Bat ges S erwarb v-B ittenfeld als Port SäbaE de- eat d N n le 8 For n, Bit: D: ¿2 E: Beo Me Pei G Heisiigeo) du E an. Fortseßung der zweiten Berathung

Gestalt an und auc die Sterblichkeit;zeigte eine erheblichere nabme | zu den Pumpen, von denen einige defekt geworden, mögli<h, und na Garde-Gren. Regt. Nr. 1 P. U. v. Lettow I. als Sec. Lt. | (Schleswigsches) Nr. 84 Gefr. v. Seydliy u. Kurzbach als char. | x id A E N R e Ea Unter- S en.

Mannigfaltiges. und sank auf 21,0 (pro Mille und Jahr). Insbesondere kamen | dem man diese ausgebessert und den Brandort dur< Vermauern ab- Kaifer Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2 P. U. v. Mant U ort. Reat. ü es e , . , . 2 . à . . . . . . , . . . E . {

Der Verein für die Geshihte Berlins hatte Sr E M Eitungen der bl die Zal, der U Thai | (E en halle, ird E N seit vem 1d, M I Kaiser ran 15 Sec. Lts. Garde-ül. Regt. Kad. v. Retb Le L | Nr 69 P. U. Dabd its See, fe s Stblledwig- Doliteinisches Füs, Nah dem Abg. Jm Walle ergreift das Wort d N O frei Cotlár qus. Una Ber Uvbes L B . | Zahl zum Vorschein, wiewobl die Zabl der dur diese Zeit ist, | 100 Be t int Dex M, l Ne ald in der Als vis war Port. Fähnr. 3. Garde-Regt. z. F. P. U. v. Baeren- | Regt. Nr. 86 Kad. Büttner als har. Port. Fähnr. 1 Nafsauisches | Minister der geistlichen 2c. Angelegenhei e eteE Najestät dem Kaiser aus Anlaß der Uebernahme des Aller- | Sterbefälle ro< immer eine größere als sonst um diese Zeit ist. | 100 Bergleute in der Grube arbeiten können. Auch in der Auf- \prung als Sec. Lt. Kad. v. Lattorff als har. Port Fähnr. | Inf. Regt. Nr. 87 Kad Hartmann 1 218 ai Port S: : C. Ange egenheiten Dr. von Goßler: hösten Protektorats unterm 29. Ieaband bur den Vorstand ien | Au< Erkrankungen an Grippe waren elten roH 1 Todesfall an betellt metdin wage Ae A E sprung N e F P. U. v. Haine L. als Sec. Lt, Gefr. v. | 2. Naffauisches Inf. Regt. Nr. 88 P. U E E L: | aube, le Ta 10 Tonfiaticen baf ists midt cUlcie jeg Dien Tassen, Darauf itl laut S E S T. ‘Tagebl.*, Gr Taae vorhergegangenen T Brechbur(fälle tee Kiuber Elberfeld, 24. März. (Rh.-Wesif. Ztg.) Die Aufräu- Knobelsdorff - Brenkenhoff 11. als har. Port. Fähnr. | Großherzogl. Melenburgises Gren. Regt. Nr. 89 Kad. v. Lan- sondern felt r e ia konstatiren, daß diesfeits nit allein jeßt, dem Vereinsvorstand fol ende Antwort Ls Lan Kaiserlichen Civil- | zei E gemeldet. Darmkctarr e er Fällen und endeten seltener mungsarbeiten n der Eisenbabn-Ünfallitätt chen 3. Garde-Gren Regt. Königin Elisabeth P. U. v. Cranach als | genn-Steinkeller als har. Port. Fähnr _— Oldenburgisches | drü>lih “an ces as au von meinen Vorgängern, aus- kabinet zugegangen: : tödlich lie Lheilnabme des Säuglingsalters an der Sterbli<hkeit | immer no< rüstig vorwärts. Dennoch sind die Tefiminer: Lur erst Sec. Lt Königin Augusta Garde-Gren. egt. Nr. 4 P. U. Frhr. | Znf. Regk. Nr. 91 P. U. v. Marses als Sec. Lt. Braun- | beamter nicht prüfen soll “ü der fatbolishen R li A „Se. Majestät der Kaiser haben die mittels Immediateingabe | war eine geringere als in der Vorwoche. Von je 10 000 Lebenden starben | bis zum Wasserspiegel gehoben und etwa 16 Waggons liegen no< e t t e A Ps bei ni Dre eefels als dae ; Port S Ee l tisches Juf, Re L das erstre>t sich niht bloß auf den Katechisn:1t8, fönvern Us i vom 29. Januar d. I. eingereihten Striften des Vereins für die | aufs Jahr berechnet, 61 Säuglinge. Dagegen baben unter den SInfektions- | tief eingebohrt in dem etwa 7 Fuß tiefer Schlamm der Wupper. als <ar. Port. Fähnr. Gren. Reat König Friedrich 111. (1, Ost- | Nr. 93 P. U. v. W Un als Sec, L Kad us G S'% Les . | die biblishe Geschichte. Im Uebrigen haben wir wiederholt zu verzeichnen Geschichte Berlins gern anzunehmen “geruht und lassen dem Vorstand | krankheiten Masern und Diphtherie größere Ausdehnung gewonnen und Unter diesen Trümmern liegen vermuthlih au no<h die Leichen der preuß.) Nr. 1 P. U v. Prondzyn sti als Sec. Lt. Gren Regt burg IIL. als <ar. Port. Fähnr A Thü ingises J f Reat. daß au evangelishe Schulen, z. B. in Oberschlesien, unter fatho- für diese Aufmerksamkeit bestens danken. Im Allerhöchsten Auftrage | erstere besonders in der Friedristadt, der Schöneberger- und Tempel- | beiden verunglü>ten Bremser. Um die Arbeiten überhaupt mögli - König Friedri Wilhelm IV. (1. Pomm.) Nr 2 P. U. v. Opp eln: | (Großherzog von Sahsen) Nr. 94 Gefr Frh R C E : E lischen Schulinspektoren stehen. - Dies“ wird“ zwar nit immer von seße ih den Vorstand hiervon ergebenst in Kenntniß. Der Geheime | hofer Vorstadt, im Stralauer Viertel und (o Der S, Luisen- | zu ma E Mora E en let E. p t d MoT Benununs E T e A un.) Ne 2 P Lönig Friedrich | als ar. Port. Fähnr. 6. Thüringisches R it Ne o P A: E Ege als sehr angenehm empfunden, aber die und Tempelhofer Vorstadt, in | eines Mühlenwedrs avge assen und damit die Unfallstätte möglich| Wilhelm I. (2. Oftpreuß.) Nr. 3 P. U. Pachaly als Sec. Lt., | Graf als Sec. Lt., Kad. Klein 11. als har. Port. Fähnr. Ginei@nd e ie fat E daran oi da def ls

De . Jedenfa

Kabinets-Rath Wirkliche Geheime Rath von Luc anus,* stadt, lehtere in ter Schöneberger ì ; An Moabit und in der jenseitigen Luisenstadt die meisten Erkrankungen | tro>engelegt werden. Genaue Gent nngia bezüglih des Schadens Kad. Witte als char. Port. Fähnr. Gren. Regt. König Friedri 11. | 7. Thüringisches Inf. Regt. Nr. 96 Kad. v. Lüttichau I. als har. | muß daran festgehalten werden, daß, was die Lehrmethode b L 4 r 1 / melhode bes

Zum Unfall an der Kaiser Wilhelm-Brü>e erbält das | hervorgerufen. Erkrankungen an Scharla<, die si< in Moabit haben bisher no< ni<t erfolgen können; na< einer oberflächlichen n - D T abl * von den Berliner Elektrizitäts- Merken fol- häufige M e ; O n men Erkrankungen an Unter- | Schäßung jedo dürfte der ganze dur das Unglü> angerichtete G Dstprenß,) E L A D Ai ar e E p he ba Dor ar _ Inf, Regt. Nr. 97 Kad. v. d. Lochau als char. | trifft, au< ein Akatholik einem katholischen Lehrer Anleitung und (he Zuschrift: „Die von den Berliner Elektrizitäts - Werken so- | leibstyphus sind nur 2 zur Meldung gekommen. Au 2 Erkrankungen Schaden Et ta t béträgen, Eine derg crtleclige Summe Port Beda P Reat, G raf ‘Kl eist v N LeCenbotf (1. West: Fäh 4 tit S C E Be hs H N a e Anweisung ebenso gut geben kann, wie ein katholisher Shulinspektor nzeige. Rofcnartige Entzündungen des Zell- davon entfällt auf die Kosten der Aufräumungsarbeiten. preuß.) Nr. 6 Kad. Boettcher II. als har. Port. Fähnr. Gren. | berg I. als Sec. Lt, Kad. v. Stranß, Kad. Sartorius Frkr. i die Se el Dana müssen fi lbftversiänvii® aud in tee

E wg M pon zit he auf es B n e an S famen zur A Kinbbittfeb 4 tellten Ermittelungen, die sowohl auf deren eitungen, wie au gewebes der Haut, sowie Erkrankungen im tindbettfieber waren wieder T F Ti N NERIRS 006 : c 2 , L auf den Befund der Unfallstätte ausgedehnt wurden und die zahlreicher ; Eis Erkrankungen ak Keuchhusten waren häufiger, die Meran, 21. März. (M. A. Sto) Mitglieder der Alpen- Regt. A ee I. cs Wesiprenns N f e t Wi d E Ep als <ar. Port. Fähnrs. 2. Badisches Gren. | Lage sein, si< ein Urtheil zu bilden, wie eine Konfession, der sie wesentlih dur den Umstand erleihtert waren, daß deren | Zahl der dur ihn bedingten Todesfälle etwas größer (17) als in vereinssektion Meran ' haben den Zu allglets<er in Martell maus n as N E h , a J e ; r Sal e il Set Br ilhelm I. Nr. 110 Kad. Wolter ais char. Port. | niht angehören und deren materiellen Inhalt sie sih nit aneignen betriebsleitender Ingenieur na< erfolgter Meldung der erste | der Vorwoche. Dagegen kamen rheumatishe Beshwerden aller Art untersu<ht, aus dem voriges Jahr cin Ausbru< ges<hah, und ga e S ran le s at Kad. F Di ‘R eib R S M. E EERRE Inf. Regt. Nr. 111 Kad. Gandenberger | den Lehrern die Ertheilung des Religionsunterrichts vermittelt ; denn der auf der Un*allstätte ershienenen Sachverständigen war, geven erheblih weniger als in der Vorwoche zur ärztlihen Beobachtung. prophezeien eine neuerliche Katastrophe. Ecin Berliner olfsbura IV. als Sec. Ll., Kad. Br Nea, eibntg 111. a V. 2 oi\y als har. Port. Fähnr. 6. Badisches Inf. Regt. Kaiser | die Methode, wie ih dies hon öfter ausgeführt habe, ift einer d mit fast unzweifelhafter Sicherheit der Gewißheit Raum, daß S Ingenieur ist hiec eingetroffen zur Tracirung der Bahn Gar. Port. igs u Aolhers. S W Qa Daa gr I1I. Nr. 114 Gefr. Karwiese als car. Port. Fähnr. | wichtigsten Hebel, guten Unterricht zu ertheilen, E das Gas dur einen bei einer ausnehmbaren Abde>platte gebildetea Spandau, 2. März. (B. B. C.) Durch eine fur@tbare Meran— Lande >. G: Lee ; #4 A Shles.) Nr. 10 Kad Rod 8 Sti roßherzogl. Hessishes. Inf: Regt. (Großherzog) Nr. 116 Kad. Was nun den Kreis Worbis betrifft, so ist allerdings, so viel i Spalt herausgestcômt ift und dur ein fortgeworfenes brennendes | Explosion wurden die Bewohner eines ganzen Stadtviertels von Dies Frie O ha que L Fäh G L. R t K v. Ho Fried- R Ma ar. Port. Fähnr. 3. Großherzogl. Hessisches Inf. | weiß, der Kreis-Sculinspektor evangelisch, aber ihm unterstehen eben- Streichholz oder einen Cigarrenrest entzündet wurde. Die regelmäßig Spandau gestern Morgen um fünfeinhalb Uhr in große Aufregung : x i y e e An A ähnr. D s : et O egt. (Leib-Regt.) Nr. 117 P. U. Tausch er als Sec. Lt. 4. Groß- | sogut die evangelischen Schulen, 21 an der Zahl, wie die 39 katho- an jedem Montage und demgemäß auch am Vormittage des Ünglücks- | verseßt. Um diese Zei! erfolgte plößlich ein starker Knall, und in äh O s i e[.) E: von Dreuf n (2 e Ne 12 heraogl. PellsQes Inf. Regt. (Prinz Karl) Ne. 118 P. U. Kröme- | lischen. Im Kreise Heiligenstadt giebt es 79 katholishe Schulen, und tages vorgenommene elektrische Prüfung der für die Straßenbeleu<h- | dem nächsten Augenbli> stürzte aus dem Hause Feldstraße 17 ein B = a l E R A E f e en urg,) R i elbein als Sec L. Inf. Regt. Nr. 128 P. U. Hertell als | dort ist auh der Kreis-Schulinspektor ein Katholik Wenn Sie s tung dienenden Leitungen, sowie die sofort nah dem Unfall vorgenom- | Mann auf „die Straße, wel(er lichterloh brannte. Hinzukommende Nach S<hluß der Redaktion eingegangene “Sut Rec: De Bic 0 Westfäl r e nr. | Sec, Lt. Inf. Regt. Nr, 130 Kad. Nordmann als char, Port. | gegenwärtig balten, wie seit 1881 si< die fkatholisbe Schul- menen Untersuchungen sämmtli<er Kabel haben deren tadcllosen Zu- | Personen rissen ihm s<nell die Kleidung vom Körper; Depeschen. G A Dea t hn enfel J - Nu s tr. S Kad. Fähnr. Inf. Regt, Nr. 131 Kad. Günther I. als car. Port. Fähnr. aufsiht entwi>elt hat ih bin natürli<h entfernt davon stand ergeben, so daß ein Ueberspringen eines elektrishen Funkens | an demselben zeigten ih aber entseßlihe Brandwunden. É (3. Pom ñ 8 E S 6 f Sn Port. ibn S Anf Le Nr. 132 Kad. Graf v. Rittberg als <ar. Port. Fähnr. | irgend cine Anerkennung erwarten zu wollen aber die Ver- mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen ist.“ Der S{werverleßte wurde sofort na< dem Krankenhause gebraŒt ; Staßfurt, 25. März. (W. T. B.) Gestern Abend ift 4 omm.) Nr. 14 Kad. Ni ßa A Ee Fähnr. Inf. | In”: Regt. Nr. 135 P. U. Shmedes als Sec. Lt. Inf. | änderungen sind do< ganz kolossal. Sie müssen bedenken, daß “erst e an seinem Aufkommen wird gezweifelt. Die Wohnung des Unglüd- auf Shaht „Neu-Staßfurt“, heute Morgen auf Schacht , Ae d Bere der e S E Nr. 15 Kad. Regt. Nr. 136 P. U, v. Kropff als Sec. Lt. Inf. Regt .?Nr. 137 | vor verbältnif.mäßig wenigen Jahren die Geistlichen angestellt worden Die Zahl der wegen der Köpeni>er Revolte verhafteten | lihen, welcher Arbeiter des Feuerwerks-Laboratoriums ist, bot ein | „Ludwig 11“ der allgemeine Strike ausgebrochen. B W el p P S O E Are zAe Sparr | Kad. v. Wuiffen als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. “Nr. 138 | sind im Einvernehmen zwischen Staat und Kirche, angestellt sind Erzedenten mehrt sh von Stunde zu Stunde. Im Untersuchungs- | Bild grauenvoller Verwüstung dar. Die Wände waren niedergerissen, | Auf den beiden staatlichen Schachten ist die Lohnfrage : N 0 t r. L a A fing Ñ a N Port. Fähnr. Kad, v. Bal>e I. als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. | unter Wahrung derjenigen Rechte, welhe dem Staat durch die Gesetz- as d E „Berl. Fremdenblatt*“ zufolge, bereits e O E R aba vere T Le n dadur gelö st worden, daß die Arbeiter 40 „Z und die Hand- A Pee L “R E Ss E E L J: O S G Nr. Inf M F Gee t Q: N 4 Ÿ ie k Ä L E A ea Preußens N E e Das trifft namentlich für ersonen eingeliefert worden. | er Wohnung eine Menge Zündmasse explodirt, welche der Ar eiter | worker 60 5 täglichen Förderungszus <uß erhalten L e Nets rolman (1. : : L; Kad. «e E ie Rheinprovinz zuz; wie die Herren wissen, sind die sehr zahlreichen Des Weiteren berihtet die „Voss. Ztg." unterm 25. März, | au ik mi : i z : i ad. Kraufe I. als ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. von Cour- | har. Port. Fähnrs. 7, Bad. Inf. Regt. Nr. 142 Gefr. | nah Hunderten re<nender sal pf i etten Jahren Lid f Maria: G L iers E: M : E a ee e ch, s der Fabrik mit nah Hause gebrat hatte Ruhestörungen sind nit vorgekommen. ; bière (2. Posen ) Nr. 19 Kad. v. Dobschüß II. als Yar. Port. | Bechtel, Kad. Collani I. als char. Port. Fähnrs. Inf. Regt. | als M auch Seitens E CabclisCen Kirwe anerkannt L refiritio kommen ruhig verlaufen sind. Zahlreihe Berliner hatten den Bromberg, 24. März. (W. T. B.) Heute Nachmittag ist Rom, 25. März. (W. L. B.) Der Prozeß gegen die Pans, Inf. Regt. Graf Tauenßien von Wittenberg (3. Branden- Nr. 143 Gefe. v. Dobs<üg 1., Gefr. Trittel als har. Port. | angestellt worden. Erst dur die Regelung der Anzeigepfliht und Sonntag zu einem Ausflug nah Köpeni> benußt, um ihre Neugierde | das hiesige Stadt - Theater niedergebrannt. arbeitslosen Arbeiter, wel, e sih bei den Ruhestörungen urg.) Nr. 20 P. U. v. Behr I. als Sec. Li. Inf. Regt. von | Fähnrs. Inf. Regt. Nr. 144 Kad. Mente, Kad. Den>s als | die definitive Beseßung der Pfarrstellen ist eine neue Basis geschaffen zu befriedigen. Es heißt, daß die drei zur Verstärkung eingetroffenen C am 8, Februar 1889 betheiligten, wurde heute beendigt. D Pon L E als <ar. Port. Fähnr. car. Port. Fähnrs. Jäger-Bat. von Neumann (1. Schles.) Nr. 5 | um die Orts\chulaufficht zu regeln. ] , Compagnien des 8. (Leib-) Grenadier-Regiments sich in ihre Garnison Magdeburg, 24. März. (Magd. Ztg.) Fürst Bismar> Guochetti wurde zu viermonatlicher, Constantine zu einjähriger De Inf. s eith (1. A es.) L i Kad, v. Steuben als | Kad. v. Jerin als <ar. Port, Fähnr. 2. Schles. Jäger-Bat. Wenn der zweite Herr Vorredner in etwas abfälliger Weise die n L Dad E ied wülrend eine Car L E L Sürasster-Regiment, bei dem er à la zuite | Gefängnißstrafe verurtheilt. Die Übrigen Angeklagten wurden gar E Sf Mae E O Mett Grobe L Mate S, O | P L O C Le Gérectiitelt Rheinprovinz, beurtheilt hat, ängere Zeit in Köpeni> verbleiben wird. e feierliheBeerdtigung ; Kret S i ; - : N é q S Ie q + -(CEC + _Jagers- . : » g muß 1 o< um der Gerechtigkeit willen daran erinnern, tes Bent zus beben pefggpmerer Gendarmen Möller df | giments sein Brusbilb von Lenbacd L a herzog Frieeri Heans Al. von edenb rg-S erin (d, Branden | als Mt ait Sti Drag, Regt. Prinz Abra! von Preusen | der Nbrinprovinz die Lol'Gutasibt pas talhelien eiten estern Nachmittag um r auf Kosten der a att- ° ; : i h: : -_2 . . « port. S a . ) : Sec. Lt. g. ; re n Preußen | der einprovinz die Lokalschulaufsi cu ü vorden is Cicaden. Die aeritsärztliche Oeffnung der Leiche wurde am E (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Regt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25 Kad. Gillet als car. Port. e, Nr. 1 Kad. v. Dreßler als car. Port. Fähnr. Drag. | und da ih sehe, dáf der E Oel N ein A N Fähnr. Inf. Negt, Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magde- | Regt. Freiherr von Derfflinger (Neumärk.) Nr. 3 P. U. Frhr. v. | Kontrole noch einige Zahlen geben es handelt si im Regierungs- burg.) Nr. 26 P. U. v. Koße I. als Sec. Lt, Kad. v. Western- | Lüttwigß I. als Sec. Lt. Magdeburg. Drag. Regt. Nr. 6 Kad. | bezirk Koblenz um 17 Fälle Düsseldorf 85, Köln 10 Trier 125 hagen 11. als har, Port. Fähnr. Inf, Regt. Prinz Louis Ferdi- | v. Strempel als har. Port. Fähnr, Drag. Regt. von Wedell | Aachen 71 Fälle, macht also zusammen 308 Fälle, was im Ver- Metterberi<t vom 25, März, Donnerstag: Opernhaus. 73. Vorstellung. Zum Belle-Alliance-Theater. Mittwo<: Mit | Concert-Haus, Leipzigerstr. 48 (früher Bilse) nand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27 P. U. Rogge als Sec. (Pomm.) Nr. 11 Kad. v. Horn als har. Port. Fähnr. Olden- hältniß zu den bis dahin maßgebenden Zahlen ein ganz erstaunlicher Morzeus 8 Uhr. 1, Male wiederbolt: Das Käthchen von Heil- | :..[i@ Augftattung: Zum 2. Male: Der | Karl Meyder - Contèrt Mittwo<, 26. März: Lt. Inf. Regt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28 Kad. Graf von | burg. Drag. Regt. Nr. 19 Kad. v. Wedderkop als carakt. Port. | Fortschritt ist. : Rie inth E e g # s, a: ins. Großes Aus|tattungsstück mit Gesang | Beethoven-Feier unter gef. Mitwirk. von Frl. Toni Nr H Ber i S M ün “Pot Fäbnr Lon Graf O P ü i B Hess. O en O SaD, A t U 0 M Herren aber nit verkennen, daß es für die be- einthaler. Text frei na< H. von Kleist's gleich» | nd Tanz in 4 Akten und 13 Bildern nah Jules Meinhardt und Fr Betty Waibel . . L . als ar. %OLL. & .+ Ns}, VLEgL, L : . U. Frhr. v. Bellers heim als Sec. Lt. 1, Leib- | kresfende De örde feine Kleinigkeit ist, in dieser meines Erachtens namigem Schauspiel von H. Bulthaupt. Anfang Bi ans M l der. M E. Christiani t: \ Werder (4. Rhein.) Nr. 30 Kad. Nerli < als <ar. Port. Fähnr. | Hus. Regt. Nr. 1 P. U. v. Gräveniß 111, als Sec. Lt. Hus. | fehr entgogenkommenden Weise zu verfahren, wenn selb inaerhalb Uhr. erne von Carl Pander. 2 usik von E. Christian ——— 1. Thüring. Inf. Regt. Nr. 31 P. U. v. Warnin als Sec, Lt. | Regt. Fürst Blücher von Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5 Kad. v. Peters- | der katholishen Geistlichkeit ni<t überall die nöthige Neigung be- Schauspielhaus. 76. Vorstellung. Die Anna- au O lian O L a Gruppirungen von | =— E - 2. Thüring. Inf. Regt. Nr. 32 P. U. v. Wolfersdorff als | dorff I. als <ar. Port. Fähnr. Magdeburg. Hus. Regt. Nr. 10 | steht, die Gt n übernehmen. Es E Mi ne Reis Lise. Schauspiel in 5 Aufzügen von Herrmann | “H i fol Tage: Dieselbe Vorstell Familien-Nachrichten. Sec. Lt. Füs. Regt. Graf Roon (Oftpreuß) Nr. 33 P. U. | Kad. v. Poncet als car. Port. Fähnr. Thüring. Hus. Regt. | von Zeitungsartifeln aus ultramontanen Blättern vor, worin aus- Hers<. Anfang 7 Uhr. onnerstag u. [olg. Lage: ele ritcUung. Hartwi I. als Sec. Lt. Pomm. Füs. Regt. Nr. 34 P. U. | Nr. 12 Kad. v. Oertzen I. als <har. Port. Fähnr. Ulan. Regt. | drü>li< gewissermaßen als Vorbedingung für die Uebernahme der Es V exLobts Kil. Hedwig Marks us Drg: aubt Pa A e hi Le L Deli L N s f : ! # Bie E A E E E R M Sa! U A dur katholishe Geistlihe verlangt wird, daß die Ge- L : a è ugen Haÿn ôrke—Berlin). Frl. Klara «T r. Hul. l. ) ) anden- | gel? a ar. Port. Fähnr. Ulan. Regt. von Katler (Sclef. hâfte der Lokalschulinspektoren im Wesentlihen vermindert wer E heater Mittwoh: Der Pfarrer Central-Theater. Direktion: Emil Thomas. | Koenig mit Hrn. Kaufmann M. Conrad (Pols- burg.) Nr. 35 Kad. v. Klinkowström IIT. als har. Port. Fähnr. | Nr. 2 Kad. Braune als Gar. Port. Fähnr. Ulan, Regt a sollen, daf i reweilige Ausprüce Sobn werden, welche das Schul Donneríta °* Der Unterstaatssekretär Mittwo<h: Benefiz für Bruno Bollmany. | nit bei Freiburg in Slesien). Frl. Minna Magdeburg. Füs. Regt. Nr. 3s Kad. v. Schrader als har. | Smidt (1. Pomm.) Nr. 4 P. U. v. Schmidt 11. als Sec. Lt. wesen in si, in seiner Festigkeit auflöfen oder wenigstens ers Freitag: Kricg im Frieden * Zum 14 Male: Ein fideles Haus, Posse | Glänzer mit Hrn. Wilhelm Bo> (Duingen— Port. Fähnr. Füs, Regt. von Steinmeß (Westfäl.) Nr. 37 P. U. | Ulan. Regt. Graf zu Dohna (Oftpreuß ) Nr. 8 Kad. v. | s<üttern würden. Mir ist ein Brief bekannt von cinem katholischen e Ausführung von König Midas mit Gesang in 4 Akten nah einer vorhandenen Chemniy). Frl. Gardie Maynard mit Hrn. Reinsdorff als Sec. Li. Stlles. Füs. Regt. Nr. 38 Kad. | Westernhagen I. als ar. Port. Fähnr. 2. Brandenburg. | Geistlichen an einen Kreis-Schulinspektor, worin er sagt, der Bischof Séauspiel in 4 Aufzü Le von Gunnac Heiberg, Fdee von W. Mannstädt. Musik von G. Steffens. Regierungsrath Eugen von Horn (Cleveland, U: Lober als har, Port. Fähnr. Niederrheinishes Füsilier- | Ulan. Regt, Nr. 11 Gefr. Curs< als car. Port. Fähnr. | habe ihn angewiesen, die Lokal-Schulaufsiht zu übernehmen, das sei findet am Sonnabend att r | nfang 74 Uhr. S. C Frl. Olga Frenzel mit Hrn. Regt. Nr. 39 Kad. v. Gilsa als car. Port, Fähnr. | Litth. Ulan. Regt. Nr. 12 Gefr. Frhr. v. Kir<hba< als har. Port. | vom Bischof ein Fehler. Wenn i nun fortwährend sehe, daß stets 20A Donnerstag: Zum 15. Male: Eiu fideles Haus. Oswald. Richter (Chemnitz). Frl. Paula Herr- Füs. Regt. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern) Nr. 40 | Fähnr. 2. Hannov. Ulan. Regt. Nr. 14 P. U. Michel als Sec. die prinzipielle Grundlage des ganzen Verhältnisses zwisden Kirche : 4 E {el mit Hrn. Lieutenant Ludwig Dürr (Mannheim). Uz. Naumann I. als <ar. Port, Fähnr, Inf. Regt. von | Lt. 2. Garde-Feld-Art. Regt. P. U. v. Kleist II. als außer- | und Staat neu zur Diskussion gebraht wird und fortwährend der Berliner Theater. Mittwo<h: König Lear. Verehelicht: Hr. Lieutenant Hans Neugebauer Boyen (5 Ostpreuß.) Nr. 41 Kad. v. Zawadzky als char. Port. | etatsm. Sec, Lt. -— Feld-Art. Regt. Prinz August von Preußen Boden als s{<wankend bezeichnet wird, dann werden Sie zugeben, daß Fähnr. Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) | (Ostpreuß.) Nr. 1 P. U. Hayessen als außeretatsm. Sec. Lt. | das Vorgehen der preußischen Schulverwaltung gegenüber den

Donnerstag: Wittwe Scarron. Ein Liebes- | Adolph Ernst-Theater. Dresdenerstraße 72. | mit Frl. Klara Miels< (Hadersleben). Hr. s t-De U. i ;

Jen, Hexenfaug. Kaudel’s Gardinen: | Mittwoh: Zum 47. Male: Der Goldfuchs. Sue lau A Dell Frl. Pee A T A A x L Streliu D Dane) Nr S6 A E E Gn. S Ae E h Me R als ause N O ein sehr vertrauensvolles ift. At :

predigten. 4 abe reslau). Hr. Ernst Heller mil Fr1. ( q 3 (0. .) tr. . U. | etatsm. Sec., Lt. Feld - Art. Regt. Genera - Feldzeugmeister Ih darf au<h daran erinnern, daß in der ? einprovin Gesangéposse in 4 Akten von Eduard Jacobson und ; Breitfeldt als Sec. Lt. Inf. Regt. Graf Dönhoff (7. Ost- | (1. Brandenburg.) Nr. 3 P. U. Stolz als außeretatsm. Sec. Lt. | die katholishen Geistlichen den E C dtuEUntecridt, ih fai

Freitag: 28. Abonnements - Vorstellung. Der Flv. ; Victoria Hauff (Berlin). Hr. Bérnhard Veilchenfrefser. E ret Moib. Anfang u G S<warz mit Frl. Agnes Zachart (Berlin). preuß.) Nr. 44 Gefr. Keyl als <ar. Port. Fähnr. 8. Ostpreuß. | Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4 P. u. Wuns als außer- | wohl fagen, dur@weg vielleiht in einzelnen städtiswen Schulen Donnerstaz: Dieselbe Vorstellung. r. Eduard Roth mit Frl. Bertha Westmann Inf. Regt. Nr. 45 Kad. Rosenh agen als char. Port. A | etatsm. Sec. Lt. Feld-Artillerie-Regiment von Peu>er (Sthles.) | nit ertheilen, wenigstens sind sie berechtigt, ihn zu ertheilen ; und Berlin). -— Hr. Sec.-Lieutenant Kurt v. Berken Inf. Regt. Graf Kirchbach (1. Niedersle\.) Nr. 46 Kad. Schulz VII. | Nr. 6 P. U. Randow als außeretatsm. Second - Lieutenant. | die Zahl der Fälle, wo überhaupt die Geistlihen aus der Leitung als <ar. Port. Fähnr. 2. Nieder|<le|. Inf. Regt. Nr. 47 Gefr. | 1. Westfäl. Feld-Art. Regt Nr. 7 P. U. Kühne I. als au eretats- | und Ertheilung des Religionsunterri<ts no< ausges<lossen sind,

Tessing-Thealer. Mes! 6 g dgn mit Frl. Ada BVliesener (Wiesbaden)

Clémenceau. Schauspiel in 5 Akten von A. Dumas | Fxgni S EE ; ; v. Gell Ge 2 n t h i; L 110) , - : : rania, Invalidenstraße 57/62, geöffnet von Geboren: Ein Sohn: Hrn. Stabsarzt Dr. . Gellhorn I. als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. von Stülp- | mäßiger Sec. Lt. Feld-Art. Regt. v. Sarnhorst (1. Hannov.) | betrug Anfang des Jahres 1889 26. Da es si<, wie die Herren und A. d'Artois. (Gräfin Dobronowska: Marie 12— 11 Ukr. e atis um 74 S vo Riebel (Berlin). Hrn. Hermann Haa> (Neu- nagel (5. Brandenburg.) Nr. 48 Kad. v. Heyne II. als char. Port. | Nr. 10 P. U. v. E G Ludwiasdorf als C eitiei wissen, um ungeheure Zahlen in der Rheinprovinz e belt, D ih Meyer a. G) ; kten | Hanstein: Die Thierwelt des Meer S y \tädtel, N.-Sthles.) Hrn. Louis Martens (Kl.- Fähnr. 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49 Kad. Stahl I. als char. | Sec. Lt., Kad, v. Élern als <haraft. Port. Fähnr. 2. Pommer. glaube, es werden über 1000 _fatholische Geistlihe sein, die v Dar ner ag as Ehre. Shauspiel in 4 A Í 26 A Buwholz). Hrn. Rechtsanwalt Heß (Gelsen- Port. Fähnr. 4. Nieders\{le|. Inf. Regt. Nr. 51 Gefr. v. Mo \< |- Feld-Art. Regt. Nr. 17 P. U. Beh I. als außeretatsm. Sec. Lt. | dort fungiren —, so werden Sie anerkennen, daß die "Zahl on $ L j u “ole ; firhen). Hrn. Ämtsgerihtsrath Grötschel Königs- als ar. Port. Fähnr. 6. Brandenb. Inf. Regt. Nr. 52 Kad. | Feld-Art. Regt. General-Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18 | von 26, die si< in der Zwischenzeit siher no< vermin- rel ag: Die Ehre. N det S Circus Renz, Karlstraße. Mittwo<, Abends | hütte). Hrn. Amtsnotar Grauer (Hayingen). Müller 11. als ar. Port. Fähnr. 5. Westfäl. Inf. Regt. | P. U. v. Aigner als außeretatsm. Sec. t Thür. Feld-Art. | dert haben wird, keine große üt. Ih kann versihern, mir x aae Aufführung von Nora findet Sonn- | 71 yhr; Auftreten des berühmten, aus 6 Personen | Eine Tochter: Hrn. Pfarrer Dr, Haller Nr. 53 P. U. Heldman als Sec. Lt. Inf, Regt. von der Goly | Regt. Nr. 19 P. U, v. Klewit als außeretatsm. Sec. Lt. Feld- ist wenigstens keine Ausnahme bekannt —, daß jeder Geistliche, avend [latt bestehenden Elberfelder Athleten:Clubs (die stärksten (Waldmannshofen). Hrn. Ernst Zebe (Neu- (7. Pomm.) Nr. 54 Kad. v. Heyd ebre> als <ar. Port. Fähnr. | Art. Regt. von Clausewiß (Oberschles.) Nr. 921 P. U. Müller I. | welher nah Maßgabe der neueren Geseßgebung angestellt wird, au< e. Männer der Jeßtzeit), Zum Wettkampf hat \ih stadt, O.-S.). Órn. Stadtrath Koppe (ol eros Inf. Regt. Graf Bülow von Dennewit (6. Westfäl ) Nr. 55 P. U. | als außeretatsm. Sec. Lt. 2. Hannov. Feld-Art. Regt. Nr. 26 P. | zur Leitung und Ertheilung des Religionsunterrihts anerkannt und „Baue S redi Q n bereits ane Theodor Heidke von der Aktien- X en. Robert Fp (Düsseldorf). Hrn. Ernst G al) A Sen S D E A E a R n h 2 er a A Bs Cis, See, L E Ce: ge a p ugeleDt Wie, E da cines eine n toller nfall. ank în en von rauerei Friedrihshain. Di ist i ohr (Duisburg). Cs L OBTS e . C. 41, egr. egt, Ver. ¿U and als a tatôm. Sec. Lt. Feld- usnahme eintreten, o itte N gegenwärtig zu Carl Laufs. Anfang 7 Uhr. Sommertag am Tegernsee. Sie Dualdel Bun Gestorben: Dr: Amtsgerichtsrath a. D. Dito Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57 Kad. | Art. Regt. Nr. 31 P. U Hildebrand als außeretatsm. Sec. t a halten, daß unjere Verfassung von Religionsgesellshaften redet és Donnerstag: Ein toller Eiufall. mime. Vorführen der 8 arab. Shimmelhengste | Keßler O Hr Fabrikant Karl Fr. v. Drouart als har. Port. Fähnr. Inf. Regt. Freiherr Hiller | Feld-Art. Regt. Nr. 36 Kad. v. Klißing 11. als car. Port. Fähnr. | nicht von einzelnen Geistlihen, und daß, was den Religionsgesell- Uebersicht der Witterung (Original-Drefsur) von Hrn. Franz Renz. Auf- Neufeld (Bletoibg ). Hr. Kaufmann Louis von Gaertringen (4. Pofen.) Nr. 59 Kad. Clausius als <ar. | Fuß-Art. Regt. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2 Gefr. wv üllerIIL | haften als sol<hen zusteht, ni<ht ohne Weiteres jeder Geistliche

Ei : T biet T t üb S . , | treten der vorzügl. Reitkünstlerinnen und Reitkünstler. Mosler (Gleiwiß). Hr. Kaufmann C. Joh. Port. atur, Inf. Regt. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61 | als har. Port. Fähnr. Pion. Bat. Fürst Radziwill (Ostpreuß.) | als sein eigenes Spezialre<t in Anspruch nehmen kann. B in umfangreihes Depressionsgebiet legt Uber Victoria-Theater. MittwoŸ: Zum 220. M.: | _ 4fathe Fahrshule. Auftreten der Sculreiterin | S@lottmann (Schwerin). Hr. Rechnungsrath P. U. Noering als Sec, Lt. 3. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62 | Nr. 1 P. U. Dix I. als außeretatsm. Sec. Lt., Gefr. Wienece Es ist nun au auf das Institut der Kreis-Schulinspektoren im Vest-Europa mit einem Minimum über der Irifhen | Stanley in Afrika. Zeitgemälde in 10 Bildern | Frl. Clotilde Hager. Karl Dietrich (Stuttgart). Hr. Karl Louis Kad, Ber tolotti v. Polen als har. Port. Fähnr. 4, Ober- | als charakt. Port. Fähnr. Hauptamt und ihre Konfession hingewiesen worden. Da habe i< See. Bei \{<wachen, im Norden südöstlihen, im | yon Alex. Moszkowski und Richard Natbanson. | Donnerstag: Große Vorstellung. Roter (Chemniß). Hr. P ratogeri@törath les. Inf. Regt. Nr. 63 Kad. Arret als har. Port. Fähnr. Die den Infanterie-Regimentern Nr. 140, 141, 142 143 und | versu&t, nah Maßgabe der Beruhigung, die eingetreten ist, den Ce Go Li Por in t u O N Musik von C. A. Raida. Ballet von C. Severini. L A NLD Louis Alker (Breslau). Hr. Kaufmann Karl Inf. Regt. Prinz Gi 1128 von Preußen (8. Brandenburg.) | 144, sowie dem Feld-Artillerie-Regiment Nr 36 zugetbeilten Kadetten Wünschen der katholischen Mitbürger entgegenzukommen. Indessen, vielfa S 4 aue Ea vei liegt in Deutsch- Aa A t Dielale Gocllinea Concert-Anzeigen. Dc di (Berlin). Frl. Luise Bullerdie> Reat N ; s Sid Si x Ÿ 4 e g L M Pari Fah (6 B L Lein Lee zur Formation diefer Truppentheile |n m Etat Ee A A nah allen Erfahrungen ehren E cireaa ae ( “2 : G erlin). - Qr. : l : : . . -(agder T ie-Regiments r. R 4 i t ad Ä E Grad über der normalen. In Nizza L : dió "Akademie. Mi S ; j burg, JInf. Regt. Nr. 66 Kad. Schulz IV. als <ar. Port. Fähnr. u mie ie UnE e e ved Jrfanterie- Regiments Nr. 141 | zustellen, wie er vor 20 oder wieviel Jahren gewesen ist, das ist etwas,

Regen gefallen mg Akademie Mittwo<h, 26, März 4. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 67 P. U. Hauß als Sec. Lt. der Verwaltungsbeamte als öglih bezeich ird

S eut he Seewarte. | Friedrich - Wilhelmgdtishes Ode! Fo: | Soria ort he eng mnd I, Bianna Redacteur: Dr, H Klee. C ha Va fe V0 Sepnsts L al Ta % | Leit f Bis Mnsrttet eat de nr O U D Slaleitatiores meld, (o 14 de Ldatsade rig, daß R 4; ' Z : * | da Motta (Klavier). Anfang 8 Uhr, Berlin: . Rhein. dns. Regk. Ak. ad. v. Wuthenau als char. Port. terie ; ; Nr, 114, di des Infan- | in einzelnen überwiegend evangelishen Provinzen die Kreis-Schul- nathan. Operette in 3 Akten von Hugo Wittmann E erlin: S äbnr. 3. Thüri Reat. Nr. 7 Jnfanterie-Regiment Kaiser Friedri III. Ir. 4, die de an , ; tion (Sh olz). nr. . Thüring. Inf. Regt. Nr. 71 Kad. Trüßschler v. 7 Ö . 132, inspektion ebenso in den Händen der Superintendenten geblieben ist, wi Verlag der Expedi (Sholz) f terie-Regiments Nr, 143 zum Infanterie Negiment De inet Me A See Glas des Schulaufsihtsgesezes. Die Gründe find zum fróhèn

: Carl Millö>er. 4 z f Theater - Anzeigen. es Ee Baùer. Musik von Car é dtel de R j i: erei und Verlags- alkenstein als <ar. Port. Fähnr. 4. Thüring. Inf. Regt. | Infanterie-Regi Ñ Inf geseßt von Julius Fritzsche. Dirigent: HDHô e Rome. Mittwoh, 26. März: | Dru> der Norddeutshen Buchdruderei un ags r. 72 Kad. v. Zedliß als <ar. Port. Fähnr. Füs. Regt, anterie-Regiments Nr. 1 zum Infan L Graf | Fheil einfacher öf j d Tulte<ni Natur. e De Ps N _ Gn #5 Barfuß (4. Westfälischen) Nr. 17 und de des Feld-Artillerie-Regi Theil einfacher oronom ee ion geblieben it: chens wit fe M

Hr. Kapellmeister Federmann. Anfang 7 Uhr. Concert von Wilwa Monti unter güt. Mitwirkung Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. General-Feldmarshall Prinz Albre<t von Preußen (Hann.) Nr. ; ‘slerie- ments Nr. 36 zum Westpreußischen Feld-Artillerie Regiment Nr. 16. lische ih erinnere an die Provinzen Hannover und Bln:

N.

Stationen.

| Wetter.

Z ),

Temperatur in 9 Cel;ius

Bar. auf 0 Fr.

u. d. Meeres\p.

red. in Millim.

H (s

Mullaghmore Aberdeen Ghristianfund Kopenhagen . Sto>tholm . A ¿ t. Petersbrg. j Moskau . …. | 1/beded>t

Cork, Queens- town ... 5'heiter Cherbourg . | 748 4\wolkig elder... | 743 l 2\wolkig ylt 747 Z'heiter Hamburg . . | 748 ( 2bede>t Swinemünde | 751 2/halb bed. Neufahrwafscr| 754 |S 1|bede>t Memel ... | 755 3¡Regen

aris ... . | 746 \SW_ 2[wolkig

ünster... | 745 SO 3Regen Karlsruhe . . | 747 till Regen Wiesbaden . | 747 1 eieger München . . | 740 2halb bed. Chemniy . . | 791 2[wolkig!) Berlin... . | 751 3\wolkig Wien .... | 753 1[Nebel Breslau... | 754 3/beded>t

Ile d'Aix . . | 751 |WNW 4wwolkig Niza .... | 753 |SSO_ 6Regen Triest .... | 757 still |bede>t

1) Nebel.

wiede]

O 00) O S

pruch

a CO CO| 1 —JI 00) O A

pk

Königliche Schauspiele. Mittwoch: Opern- / ; r Y Donnerstag: Der arme Jouathan. der Herren Max Grünberg (Viol ) und S. Vantyn i . U. v. Bardeleben als Sec. Lt, 1. Hann. Inf. Regt. Nr. 74 haus. Mit aufgehobenem Abonnement. Auf Me (Klav.). Anfang 7# Uhr. : Zehn Beilagen Kade v. Loewen stein zu Loewenstein als har. Port. Fähnr. Berlin, den 24, März 1990. Wilhelm. handelt es si< um einfahe, überwiegend ländlihe Verhältnisse; E E (eins{ließli< Börsen-Beilage), 1. Hanseat. Inf, Regt. Nr. 75 Kad. Hagedorn als har. Port. Fähnr. aber in allen zweisprahigen Gegenden, in allen Gegenden mit r <- sche licher Industrieentwi>klung is es überhaupt unmögli, Kreis-Schul-

hôhsten Befehl: Götterdämmerung in 3 Ausf- / zügen und einem Vorspiel von R. Wagner. Di- Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- Neue Kirche. Mittwoch, 26. 9 é , 26. März, Abends: Ï . Hannoversches Inf. Regt. Nr. 77 P. U. v. Zander als Sec.-Lt. < 3, Aden und die Juhaltsangabe zu Nr. 5 des öffent Zuf. Regt. von Voigts-Rhe (3, Hannovershes) Nr. 79 P. inspektoren im Nebenamt zu gewinnen, die in vollem Umfang ies jenigen Pflichten erfüllen, welce sie im Interesse des Unterrichts er-

rigent : Kapellmeister Sucher. Anfang 62 Uhr. burg. Miitwo: Zum 47, Male: Marquise. : U Sausyielhaus. 75. Vorstellung. Die zärt- Lustspiel in 3 Akten von Victorien Sardou. Deuts Orgel-Concert unter Mitwirkung des Frl. Hermine licheu Anzeigers (Kommanditgesellschaften auf Wenzel " \ Sp m Besten d Verei Aktien und Artienges\ Ullschaften für die Woche L Sec. Lt. , Regt. v rôdorff (Hessisches

h E M R ea ) x Nr. 80 P. un Lettow Il. a ¿ay on Gerddorff (Hessisches) füllen müssen. Die Herren wislen, daß ih seit Jahren bemüht bin,

7 Tithen Verwandten. Lustspiel in 3 Aufzügen von | von obert Buchholz. Anfang 74 Uhr. R, Benedix. Anfang 7 übe 68 Donnerstag: Marquise. vom 17. bis 22. März 1890. 8 Sec, Lt., Kad. Gaertig als char.