1890 / 78 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

über 90 Aufführungen erlebte, bat si bestens bewährt. Das lustige | 3. November 1815 zu Rouen. Auf Allerhöhsten Bifehl vom 17. No- News- York, 24. März. (A. C) Im südöstlihen Colorado f Stüud> brate tas Publikum auc jeßt wieder in heiterste Sti , | vember 1887 sind die erhaltenen Theile des Tuchs die beiden | und in Kansas wütheten, Prairiebrände. Bei Wichita in : > ft welche în Bas Men T ligen dur< leute Beifallszeichen Mittelsilde Lia Purpurdamast mit ihren gesti>ten Insignien, Krone, Kansas wurde die Prairie meilenweit verheert, ehe dem Feuer Einbalt E } ec B ec T l Q g ec

° ige L S b ; a lee, Sor, euer V, reh Zu tos malen Lanat | Én Bats tes, ci Feabe fumen in fen amen u, als f fe zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Köni glih Preußischen Staats-Anzeiger.

Mannigfaltiges. mit goldenen Franzen übertragen worden.

Der Hannoversche Männergesang-Verein wird in einer a. S.,'24. März. (Disch. Tagebl.) Unsere Stadt Havana, 20. März. (Wes.-2tg.) Auf der Central-C on- i L Z S Stärke von 150 Sängern am 3. Ofter-Feiertage (Mittags 12 Uhr, Maumuea s Öffizier-Corps des Magdeburgischen | stantia - Plantage bei Cienfuegos verbrannten 3000000 0 [ ttwo den 26 Ma

AEE ; T : hat dem \<etden j g g : 0 , x V E i; hofen “. Miiteoi Far E E Jäger -Bataillons Nr. 4 bei dem zu Ehren des Fürsten Zu>errohrpflanzen. pr Ge L G G E E E E E O E M Wobnun nehmen, ob antee Mm tang ner mi Men | ami A1V: Nu L en" pendbizolled Gef Gen, übareidt, | E Heren Gi Gers aus, Hannover corgertien, und, juar am Diensiag, | Dasselbe best a i eber otameriartia geinltn f | NaG SGUUß der en Rega Mane Königreich Prenßen. Zilgangémittel zur Giulöfung fommen, wied, gyiäbaliE, im Monat | ug Sig gla 28 vid 1TI0 T7 124 128 1990 1338 1454 1308 : , , esten i , welcher postamentartig gehalten 1 ,, : : - - | (260 2 246 1285 1330 133: 5 des Vaterländischen Frauen- Vereins, sowie am Donnerstag, aats reicher Di s<öner Galerie na benen Platte ile wiederum Depeschen. Srivtleginm loofung bestimmt, welhe unter Zuziehung eines Notars vorgenommen 1670 1714 2249 2286 2325 2390 2470 2545 2644 2694 2712 2717 B A L ete Gbr, in dee By Var S urnenartig e Bowle gus Auer age Dee (ges E „Wien, 26. März. (W. T. B.) Se. Majestät der wegen Ausstellung auf den Inhaber lautender S@culd- o Bie Ergebnisse der Auëloosung die Bustaben, Nummern T0000 Bl = 32571 d L aa S ate zierungen trägt Dn E „S E Lee S ieten Kaiser und König empfing gestern den deutschen Bot- vershreibungen der Königlichen Residenzstadt Han- | und Kapitalbeträge der ge: ogenen Schuldverschreibungen werden Litt. K. à 1000 Fl. = 1714 4 29 4. Nr. 92 174 296 310

Hirs{berg, 21. März. Ueber den geplanten Neubau an der Ne ab E uts un ‘obigem Ronde E N l schafter Prinzen Reuß in besonderer Audienz. nover im Betrage von 16 000 000 M jedesmal se<s, drei, zwei und cinen Monat vor dem Zahlungs- | 544 708 716 747 £833 = 9 Stü über 9000 Fl. = 15 428 61 S. NRiecsenbaude erfährt der „Bote aus dem Riesengebirge“ Folgendes : Rd _ DeE heriQtele t ortes de Malen L Wir Wilhelm, ron Gottes Gnaden König von Preußen 2c. termine in dem „Staats-Anzeiger“, dem „Amtsblatte“ und in Zusammen 9% Stück über 36 600 Fl. = 62742 4 91 s. Die am Fuke der Koppe, unmittelbar an den romantischen Thal- Dresden, 2%. März. (Dresd. Journ.) Im Auftrage Ihrer Kaisers Wilhelm konstatiren, daß in den verirauten, : Nachdem die städtischen Kollegien der Königlichen Residenzstadt mindestens einer bier ersHeinenden Zeitung bekannt gema@t, und es Die Inhaber dieser Partial-Obligationen werden hiervon mit \{ludten des Melzer- und Riesengrundes gelegene Riesenbaude, ein | Majestät der Kaiserin hat die altrenommirte Fabrik von | 1nntg reundschaftlihen Verhältnissen des Hannover darum nahgesuGt haben, daß der Stadtgemeinde Han- sollen nah Verlauf von se<s Monaten jedesmal an dem auf die | dem Bemerken in Kenntniß gescßt, daß die Kapitalbeträge, welche nur gern besuter Hocbgebirgésibß, erfährt in diesem Frühjahre eine weitere | F. Kaufmann, u. Sohn für Se. Majestät den Kaiser Deutshen Reihs und Oesterreih-Ungarns nover zur Bestreitung außerordentliher Ausgaben für Dur<hführung s a s aitoî die in den betreffenden Schuld- | bis zu dem betreffenden Rückzahlungstermin verzinst werden, bei folgenden baulihe Veränderung. Es wird die Südseite, die bisherige Führer- | ein selbstspielendes Musikwerk erbaut, das no< in diefer | dur< den Kanzlerwe<hsel nihts geändert werde. Das einer neuen Kanalisation, für Straßendur<brüche und Straßenbauten, verschreibungen verbrieften Kapitale im vollen Nennwerthe von unserer | Stellen erhoben werden können: bei dem Bankhaufe der Herren und Trägerstube, den anderen Gebäudefronten entsprehend umgebaut. | Woche nach Berlin U wen A, ats ns innige Verhältniß zu Oesterreich bilde nah wie vor die Erbauung einer Handwerker- und Kunstgewerbesule, mehrerer O Ce werben Squldvershreibungen mit den E A. 1 g O S u. Söhne in Frankfurt a. M,, der Dadurd entstehen die L ra dieser Richtung nas der | unter Zu enften Meisterwerke d (bungen auf diesem Gebiet ge- | Oplverftändliä DeuiiQen Pol, Be a8 R O Bolfss&ulen und Turnhallen, einer Mate ciner cleftriéen | ge e Zem ahuygstermis erten die S hie nit tüllia ge E Nericeaugs Bait Koppe, dem gegenüberliegenden massigen Brunnenberg und dem | schaf Bat Es mirfken hier das Klavier und das Harmonium \o selbstverständlich festhalte. c : E Licta talt rankenhauses und eines neuen ê Ei ri<tungen die Auf: außer Verzinsung. Bei der Rückzahlung sind die nicht fällig ge‘ | fasse, bei der Königlichen Staatsf@Gulden Tilgun 8- wissen N tief fich \enkenden Aupa- oder Riesengrund hin | rein s Fiiaiui 8voll zusammen daß man thatsäcblih si< der m Abgeordnetenhau}e fonstatirle der Minister- e anjiait, gun füc sonstige A 16 000 000 4 gegen wordenen Zinsscheine sammt Anweisungen mit den SwWuldverfíchrei- | kasse in Berlin und der Sontali@en Kreiskasse in O. f- S zu den großartigsten Naturbildern gehört. Nah Fertigstellung | Täushun A eben fônnie ‘wei virtuose Spieler auf zwei guten Präsident Graf Taaffe in Beantwortung der Inter- E aben S E E, Zinsscheinen Lerselene Sáuld- bungen einzuliefern, widrigenfalls die Betrêge jener Zinsscheine an | furt a. M. : E der neuen Anlage wird die Riesenbaude von den Gastwirthsaften Si flcuineliten der genannten Art zu oleiher Zeit vortragen zu bören. pellation Suttner's, die Thierseuche sei nur in v E S gest t E C möge, so wollen Wic in den Kapitalien gekürzt werden. : Die Auszahlung erfolgt gegen Rückgabe der Partial-Obligationen des Holhkammes insofern die erste Stelle einnehmen, als sie dann in | Das Piano und Forte wird dur< De>ungen, das Ritardando aber | Böhmen, Mähren, Shhlesien, Nieder-O esterr ei Ge äßheit des ge 2 ed G feges n 17. Juni 1833 wegen 7) Sofern und soweit in einem oder dem anderen Jaßre die | mit dea nah dem 30. Juni 1390 fälligen Zinsscheinen Reibe V1 der Lage ist, die größte Zabl von Gebirgéreisenden beherbergen zu | dur eine Bremse bewirkt wel<e mit den Walzen in Verbindung | und Galizien vorhanden, während die übrigen Provinzen E cs S. de A Ee it Zäblungsverpflihtung Tilgung mittelst Ankaufs von Schuldverschreibungen bewirët werden ¡ Nr. 4 bis 20 und Zinéshein-Anweisungen beziehungéweise E, den können. Die Zahl der Zimmer wird etwa 30 betragen. Im Ganzen steht. Das äußerst \>mu>e Gehäuse des Kunstwerkes ift in deutscher | hon seit längerer Zeit von der Seuche frei wären. Jn den E bai Andader R a d owie des Artikels I. der Königlichen E A s t in greiGer E Was dia a na dem 31, Dezembcr 1890 fälligen Zinsscheinen Reihe VI Nr. 5 werden in den Zimmern und E Mg T großen DAUal: Renaissance ge! altcn und aus spanishem Nußbaumholz gearbeitet. genannten Provinzen sei aber der Gesundheitszustand der Verordnung vom 17. September 1867, A s O seher, siad ie sol<e im Falle der Verloo)jung unier r. vorge- | bis Ae E N

2 BIP e e A! . : -. C :¿ s S E O Z á L Z L A Li E) 0 iw e en, n c e .17 z ebende

a! bliElich U für ite Det lagt ry Schopfheim, 24. März (Disch. Tagebl.) Vor einigen Thiere nit so besorgnißerregend, da die Lungenseuche sich des vorgenannten Geseyes in E E Mh E 8) Mit der Schuldverschreibung werden Zinsscheine für | Zinsscheine vin an dem 4 lableaben ‘Rapitalbetra 4 uad l: : Die starken Bauinstäcine ctwa 69 an der Zahl, sind dem Gehäng- | Tagen abi E unsäglichen ‘Mühen der 3170 m lange Große seit Anfang dieses Jahres weder weiter ausgebreitet habe, geme e OANID Aae SET G E Vesugntß | 90 Fälligkeitstermine und Zinssceinanweisungen ausgegeben. Soll die Einlösung von dergleichen Meilanei mter i M e Na r T ' Betde Friedri<-Tunnel (Erbauer Leo Arnoldi aus Mainz) noch größere Seuchenheerde vorhanden seien. Die Regierung ertheilen, A Inhaber lautenvè, mit Zinsscheinen versehene, Seitens 9) Gegen Rülicferung der Anweisungen werden, na Einlösung vorgenannten Bankhause, no< bei der Königlichen Regierungs-Haupt- beendet, sodaß nur noch auf eine fleine Stre>e die Schienen zu | sehe sich niht veranlaßt, außergewöhnliche Maßregeln zu er- V Gläubiger En Sade na dem anliegenden Muster auszufer- der jedesmal auêgegebenen Zinsscheine, neue Zinsscheine und eine neue | kasse hier - oder der Königlichen Kreiskasse in Frankfurt g. M, son-

Woblau, 24. März. Das am 1. k. M. ron hier \heidende | legen sind, um den Tunnel betriebsfähig zu machen. Er ist der greifen. Bezüglich der von Suttner vorgeschlagenen Mittel tigende Schuldscheine im Gesammtbetrage von 16 000 900 #, s s Mens Ae i L wei dern bei ciner der anderen Kassen bewirkt werden, so sind die be- Bataillon des Infanterie-Regiments Freiherr Hiller von Gärtringen zweitgrößte in Deutschland und befindet si im Zuge der | gegen die Einschleppung der Viehseuche erklärte der Buchstaben : N K i E on CHLLEN bi le Gm G weng au treffenden Obligationen nebst Zinsscheinen und Zinss{ein-Anwcisungen (4. Pos.) Nr. 59 überreichte, der Schweidniger „Täglihen Rundschau | strategis<en Bahnlinie zur Umgehung der Schweiz. Die Linie wurde | Minister-Präsident, daß gegen Rußland und Rumänien „Sech8zehn Millionen Mark“ die Mis zetgung der uldvershreibung in Empfang genommen | 14 Tage vor dem Verfalltermin bei dieser Kasse e'nzureichen, von für Stadt und Land“ zufolge, am Sonnabend dur eine aus Offizieren | im Herbst 1887 in Angriff genommen und soll am 1. Juli dem Ver- ohnehin Grenzs\perre bestehe. Gegen Jtalien und die in folgenden Abscnitten Geschicht dies, fo verliert dadurch die bereits ausgegebene An- wel@er due A E der Auszahlung an den Unterzeichneten zur Prü- bestehende Deputation unter Führung des Majors Cretius im kehr übergeben werden. Schweiz sei die Sperre wegen der mit diesen 1e Stü über je e M. s M. weisung ihre Wirksamkeit. Es muß jedo in diesem e über E A, A

O é e osurgen sind no< rü>ständis:

Ratlhaussaale an die versammelten städtischen Körperschaften als E St D: Q ti i ! e i 1 k i } i i 5 Ï i * meldet ier: Se. aaten bestehenden Thierseuhen - Konventionen _ Un- h den Empfang der Zinsscheine und der Anweisung eine besondere A N 3 Dank an die Stadt Woblau für das von der Bürgerschaft dem Gotha, 25. März. Die „Dorfztg.“ meldet von hier: Se möglih. Gegen Deutschland fónnte die Sperre O E A L " öffentli beglaubigte Quittung ausgestellt werden. pro 31, Dezember 1866: F, 599.

Bataillon stets bewiesene Entgegenkommen ein grofes prahtvolles | Hoheit der Herzog hat von Sr. Majestät dem Kaiser i i 2 S ¿= 5 : h Ae: >= ; pro 31. Dezember 1877: J, 2319. Porträt Kaiser Wilhelm's 11, In den koftbaren Rahmen ist | êin mächtiges Hirshgeweih zum Geschenk erhalten und diesem | nur dann verfügt werden, wenn man auf den be- aus;ustellen, wel<e“ mit "jährli 34 Prozent zu verzinsen und vom | gj a ae \hon E C A: der So bro 30. Suni 1889: P. 4 329 510 548 829 884 895 1015 1896, éine Tafel eingelafsen mit folgender Inschrift: „Ihrer alten Garnifon, Prachtstü> einen hervorragenden Play im S&loß zu Reinhardsbrunn | stehenden Viehexport aus Oesterreich gänzlich v er- 1. Januar des auf die Auëgebung folgenden Kalenderjahres an jährlich früberez A MENGUE Lake lat nene A gegen inlieferung der | G 156 1400; E. 606 756 951, J. 69 1364 1942 2058. der Statt Wohlau, gewidmet von den Offizieren des 3. Bataillons | angewiesen. S zihten wollte, was den Absichten der Reichsvertretung, sowie mit wenigstens Einem (1) Prozent des Kapitals unter ZuwaWs cheint i ah E 6, 10 Me bi Sh dtr Grei B vro 31. Dezember 1889: P. 128 221 586 695 738 1505 1561, Infanterie-Regiments Freiherr Hiller von Gärtringen (4. Pos.) Nr. 59. E ; der Regierung nicht entspreche. der Zinsen von den zurü>gezahlten Schuldbeträgen sowie mit | dies "Mal nicht statt nweisung auf die Schuldverschreibung für | g 62 605 844 1044 1463 1654 1865, H. 300 360 441 480, J, 126 1866. 1890.“ London, 24. März. (A. C.) Lcoyds Agent in Ferrol meldet, Nom, 26. März. (W. T. B.) Die „Tribuna“ meldet: den Uebers>üsien der elektrischen Lihtanstalt, der Markthalle und des Wird L 2 Kapital gekündigt oder v triméreikalss eingelöst 1517 2431 3679, K. 689 936. daß der britishe Dampfer „Virent“ von Sulina unterwegs mit | Graf de L beri Berlin, daß S ie f Friedhofes, soweit sol<he die Verzinsung der zu ihrer Anlage ver- ird das Kapital gekündigt oder von der KammereLa!!e etnge, Wicsbaden, den 18. März 1890. s ; ; raf de Launay berichtet aus Berlin, Se. Majestät s : O e A : so verliert die Anweisung, welhe zu der Shhuldverschreibung aus8- I : an Magdeburg, 25. März. (Magd. Ztg.) Zu den Regimentern, | zerbrocenem_ aen a verlassen A A N der Kaiser Wilhelm anläßlih eines Empfanges wandten Beträge und Tilgung derselben mit jährli 1/0 überschießen, | gefertigt ist, ihre Wirksamkeit, au< wean sie mit der Shuldvershrei- Der Negierungs-Prâ}ident. C Y j . x at 1 s S 2 j 1 d S , r ® I E: I ei \ î welbe heute ihr 75jähriges Bestehen feiern, gehört au<h das | und 8 Mitglieder der anns<aft wurden gerelte® un in den legten Tagen ihm die Versicherung ausgesprochen, mittelit Ankaufs oder Verloosung zu tilgen sind. bung nicht eingeliefert sein soûlte. S Bde la Croix:

Kürassier-Regiment von Seydliß, bei dem der General- | Ferrol gelandet. Der Steuermann und 14 Matrosen sind | # 14 rior : í Die Ertbeilung des Privilegiums erfolgt mit der re<tlichen Ï t E L a i der Mündung des Hafens | die italienis -deutshen Beziehungen Per Mechsel ite, bere Inbaber ter Shuldver' reibungen die dat | reyten Détbufer bes vierten, au! den {n tem betreffenden Zindthein i

irt von Bismar> seit dem 18. Oktober 1868 à la ertrunken. 10 Leichen wurden in l / , 1 e efübrt Lieb Die Standarte des Regiments stammt no< aus | ans Ufer gespült. Der Dampfer „Ethel Gwendoline“ aus | bisher die herzlihsten und sympathissten; der Wechsel aus si ergebenden Rechte geltend zu machen befugt ist, ohne zu dem ( C l l E A E S dem Fahre 1722 “Fn Ausführung der Kabinets-Ordre vom 2 April Duntee strandete am Sonnabend auf der Höhe vou Battray Head in der Person des deutschen Reichskanzlers bedinge feine Nachweise der Uebertragung des Eigenthums verpflichtet u sein bestimmten Zahblungstag folgenden Kalenderjahres nit erfolgt it, 323% iges Anleben der vorma [8 Freten Stadt Frankfurt 1815, dur welche dem Kriegs-Minister überlassen war, dem Regiment, an der Küste von Aberdeenshire, Von der 10 Köpfe starken Mann- | Veränderung in den Grundlagen der Bündnisse. Reichs- Durch Nea Puivilegium, wel<es Wir votbebaltlich der (58 Lien Í E Ee O S M. von Fl. 5 000000 d. d, 12, Mai 1846. damals Kürassier - Regiment Nr. 4, eine Standarte zu bestimmen, | schaft ertranken sieben. - fanzler von Caprivi habe ganz ähnliche Versicherungen Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der ¡äbrunasfeiten e “viésclben as) vetfalten zum “Vortheile Bei der am 17. d. M. stattgefundenen 37. Verloofung des welde die zu demselben gestoßenen Swwadronen gehabt N : ; gegeben. Schuldverschreibungen eine Gewährleistung Seitens des Staats nicht | nserer Edinmeret-Kassé \ 7 Dorfe | Anlehens der vormals Freien Stadt Frankfurt a. M. vom 12, Mai hatten, wurde ihm mittels Kabinets-Ordre vom 21. April New-York, 22 März. (A. C.) Ein verheerender Wirbel- Canea, 26. März. (W. T. B.) Der Zustand auf der übernommen. : E L Hannover, den Es 1846 wurden na<hverzeihnete Nummern gezogen: 1815 eine der vom Stlesishen Kürassier - Regiment in Glas nieder- | urm wüthete in Theilen E C M ae Insel is Aaaeund ruhig. ; Urfundli unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und Der Magistrat E S Er N Q R Eiablung au den 1, Juli 1890, gelegten Standarter, und zwar die Leib-Standarte überwiesen. Die | wurden dur die Gewalt des Orkans 14 Häuser zerstört und eine beigedrr>tem Königlichen Insiegel. : : der Köntelichon Mesivenzstadt, des Bürgervorsteber-Kollegiums Tit. E. À 1000 Sl, = 1714 M 29 & Nr, 4 14 151 158 267 feierlihe Uebergabe dieser aus dem Jahre 1722 stammenden, in der | Person verlor das Leben. (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Erstän Veilags,) Gegeben im Schloß ¿u Berlin, den 3. März 1890. h : 988 301 412 468 484 498 513 572 590 594 630 706 776 794 926 Spitze den Namenézug F. W. R. führenden Standarte erfolgte am C L g ge. (L, S.) Wilhelm R, 1. ZinssGein über... M... 1007 1033 1046 1064 1138 1359 1364 1366 1428 1498 1530 1549 von Swolz., Herrfurth. zur Z e 2 0 1692 1710 1724 = 838 Stü> über 38 000 Fl. oder E N ldvers<reit ¿nigliGen Residenzstadt Lan 5143 M 02 S. t: Shuldvershreibung der Königlichen Residenzstadt Pannover. Litt. E. à 500 Fl. = 857 M 14 4 Nr. 1889 1945 2016 2053

ee ene V März, eaen E Kapellmeister Kahl. | Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Mit | Concert-Haus, Leipiügerstr. 48 (früher Bille) Buhitabe a Buchstabe . Nr... über . . . & Reichswährung. 9081 2197 2145 2217 2220 2375 2414 2539 2546 2631 2853 2681 c G ¿ r. 7 5 . . \ 97 Ir 6 E 0 0.00,0 v . S ¿ E ; ¿2 C u. 0712 999 L ON H A A > Z Gs c orzens r Us avielkgus. 76. Vorstellung. Die Anna- gänili@ neuer Ausfiatna Briti O N Donnerstag, 27. März: Karl Meyder-Concert. Sund „Am ; empfängt Inbaber Dieses an balbjährliden Zinsen E 2718 2730 = 29 Stü& über 10 000 FI. oder 17142 s E Es A t Herrmann | und Tanz in 4 Akten und 13 Bildern na Jules | E der Königlichen Residenzstadt Hannover Es s Litt. E. à 300 Fl. = 514 4 29 & Nr. 2808 2885 2960 3001 O „A e O vom Direktor Dr. Dtto | Berne von Carl Pander. Musik von E. Christiani O : L Buchstabe n M Dieser Zinsschein E N vie Betrag nicht -fnner- 3043 3081 3087 3108 3283 = 9 Stüd über 2700 Fl. oder 4623 Freitag: Opernhaus. 73. Vorftellung, Othello. | 5. Vetta, Anfan Ur E Familien-Nachrichten. (Ausgegeben auf Grund dés Állerhöchften. Privilegiums o) S es S Kalenderjahres seiner Fällig | Tie E. à 100 Fl. = 171 M 43 A Nr, 3308 3319 3426 360 g 4 Min von O T A e Ma “Freitag u. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung. Verlobt: Frl. Frieda Shumah mit Hrn. Kauf- c nh A E nee dai 3690 ZTIT 3788 3794 S8 Stü über 300 Fl. oder 1371 4 S. Kalbe Anfang 7 Uhr i mann Egon Spirgatis (Königsberg). Frl. Elfe oa ia E Ea A Der Magistrat Der Wortführer Litt. E. R E 75 Stück über 51500 Br Oie 88 285 M 87 S. f . E c : î i î o E f D : E ; . f f îörtali Nef ( B ürzervors: ero gi J Gi z D . 0 89 . Schauspielhaus. 77. Vorstellung. Ein Schritt | Central-Theater. Direktion: Emil Thomas. Hinter mie Vin, Kas E Su haber derselben ein der Stadt dargeliehenes Kapital von der Königlichen Nesidenzftadt. des Bürgervorsteher-Kollegiums. Ti B Pu Rü>zahlung aus A Da 1891 L vom Wege. Lustspiel in 4 Aufzügen von Ernft mann (Lr ) mentine Lehmann i K Reichswäb a itt. F, à 1000 Fl, 1714 29 4 Nr. 9 42 49 73 83 MBichert. Anfang 7 Ühr. Donnerstag: Zum 15. Male: Ein fidelcs Haus. mit Hrn. Kaufmann Paul Bluth (Berlin). Frl. E N Sao tUAhe Stet Siuñover m fordem bat Zins\hein-Anweifung 137 166 257 266 292 298 803 323 337 441 537 539 547 953 566 : Posse mit Ge)ang in 4 Akten nach einer vorhandenen Julie Vogel mit Hrn. Amtsrichter Karl Fehmer al Die e t dieses Kapital Den. vont Beuiîaen T s it zur 671 675 774 803 822 824 905 1097 1138 1305 1406 1526 1718 _| Îdee von W. Mannstädt. Musik von G. Steffens. (Berlin). Frl. Martha Rabe mit Hrn. Et ESRT ; Cn Age an ut S6&ultverschreibung der Königlichen Residenzstadt Hannover. 1756 1757 1762 1777 1779 = 38 Stüd> über 38000 Fl. oder i Deutsches Theater. Donnerstag: Der Unter: Anfang 74 Ubr. Wilhelm Gau (Berlin). Frl. Margarethe jäbrli@ 3s Prozent in D Tan, am i Se, Nr... über .. M Reicêwährung. 65 143 M 02 S. i St. Petersbrg. 2 Nebel staatôssekretär. Freitag: Zum 16. Male: Ein fideles Haus. Pflaum mit Hrcn, Julius Borchardt (Berlin). S der fälligen Zinsscheine von der Kämmereikasse : Litt. F. à 500 SI. = 857 M 14 A Nr. 2015 2145 2173 2184 Moskau . . 1\bede>t Freitag: Krieg im Frieden. Z Frl. Gertrud Reßlaff [mit Hrn. Fabrikanten geza E l ift “auf Sei des Gläubige a Nach Ablauf der in den vorstehenden Zinsscheinen bemerkten 2290 2291 2360 2368 2388 2465 2476 2478 2560 2966 2680 2712 Cork, Queens- Sonnabend: Zum ‘1. Male: König Midas. : Georg Burmeister (Berlin). Frl. Josepbine Das Kapital ist auf Seiten des Gläubigers unkündbar, kann | „wanzig Zinszahlunastermine bis zum werden, gegen Rü>k- | 2714 2742 2750 2762 = 20 Stü>k über 10 009 Fl. oder 17 142 M s: Rege Deuts ve M on Bord A N Sw A e M Martha Biaben i O da Pr Lieute an s e a voraufgegangener fe<s* | [ieferung dicser Anweisung, neue Zinsfceine auf fernere zehn Jahre | 80 ¿ Cherbourg . Regen eu von V, von Dor. onnerstag: Zum 48. Male: Der Goldfuchs. artha Janten mi ern. Pr.-Lieutenant H. L E 5 A und eine neue Anweisung ausgegeben, insofern sol<he niht gegen Vor- Litt F. à 300 Fl. = 514 4 29 S Nr. 2879 2906 2935 2953 Helder. . 755 wolkig T Es Gesangsposse in 4 Akten von Eduard Jacobson und Merer (Hamburg—Ait-Rehse). Fri. Auguste B Cann A S A der Zinsea erfolgt zeigung der E bari&caibuin abgefordert sind. 3066 3126 3145 3191 3286 = 9 Stü über 2700 Fl. oder 4628 M Berliner Theater. Donnerstag: Wittwe Leopold Ely. Couplets theilweise von Gustav Görß. | Smidt mit Hrn. Ober-Roßarzt Otto Hitschfeld na aßgabe der umstehend abgedructen Bettmmungen, 55 Hannover, den 18, 61 Scarron. Ein Liebeszeichen. Hexenfang. Musik von Franz Rotb. Anfang 75 Uhr. (Köln—Deuß). lich u E E L die Ben Lane Ls ir Der Magistrat Der Wortführer Litt. F. à 100 Fl. = 171 M 43 4 Nr. 3370 3413 3462 3463 Raudel's Gardinenpredigten. Freitag: Dieselbe Vorstellung. Vereheliht: Hr. Karl Schirmer mit Frl. Migi e en Unte ten, owie gel D g er otontgu@en der Königlichen Residenzstadt. des Bürgervorsteher-Kollegiums. 3486 3628 365% 3764 = 8 Stü über 800 Fl. oder 1371 44 S. BE p g Residenzstadt Hannover S S e E Freitag : 28, Abonnements - Vorstellung. Der E C E E Streitenfeld (Charlottenburg). Hr. S. Koeppler Mit ter SHuldvers{reibung sind die Zins\cheinc für zwanzig Litt, F. Summa: Stück über 51 500 Fl, oder 88 289 M 87 S. Veilcheufresser. i / mit Frl. Marie Gallinek (Berlin). Hr. Hans balbiéhrlie Fálligkeitétermine bis zum A Die Inhaber dieser Obligationen werden hiervon mit dem Be- Á Urania, Invalidenstraße 57/62, geöffnet von G : ; 7 albjährlibe Fälligkeitêtermine dis z und etne E, e Se y E N Sonnabend: Gräfin Lea. 12—11 nl Donnerst 74 Ubr: Die G Hinrichs mit Frl. Beriha Kuhlmann (Rosto). Zins1cein- Anweisung ausgegeben. Die Kraftlozerklärung der Schuld- merken benacrictigt, daß sie die Kapitalbeträge, deren Derzin]ung nur ibichte Ee O ag um i hr: Die Ge- Hr. Dr. Friß Schen> mit Frl. Hedwig Vogel vers<reibung selbst fowohl als der Zinsscheine und der Anweisungen bis zum betreffenden Rückzahlungstermin stattfindet , bei der Tessing-Theater. Donnerstag: Die Ehre. S (Bonn—Dahlbru<). Hr. Karl Anderegg mit in Gemäßheit der $8. 838 ff. der Civilprozeßordnung für das Deutsche | 49%%iges vormals Nassauishes Staats- Aalehen von Königlichen Kreiskasse in Frankfurt a. M., bei der Stauíspiel in 4 Akt Sud Frl. Auguste DietriG_ (Leußs<-Leipzig—Kalbe Reic vom 30. Januar 1877 wird für zulässig erklärt. 4 000 000 F. d. d. 29. November 1858. Königlichen Staats\<hulden-Tilg ungsfasse in Berlin, S A En von Hermann Sudermann. Circus Renz, Karlstraße. Am 10. n. M. findet Suite Sa Jakob Spanier mit Frl. Barbara In Gemäßheit der $8. 71 und 74 der Hannoverschen revidirten Dv aw It M fiattgefunbénen 0 Balg bit a , L EE Se : Med ierung Dad n gegen ; L 4 unten onn), >ts c : :r+ dto S 5 {C Avot - r a D, Wt gesu zl, 1 c Rückgabe der Obligattonen mil den dazu ge silgen, n verfallenen Städeordnunz vom 24, Zuni 1868 ilt diese Stadts<uldvershreibung von R ae des unter Vermittelung des Bankhauses der | Zinsscheinen und den Zins\chein-Anweisungen und zwar bei den

Sonnabend: Nora. Stauspiel in 3 Akten von | die leßte Vorstellung in dieser Saison statt. : i eo 3 2 \ i Geboren: Ein Sohn: Hrn. Max Sgulte dem Stadtdirektor und dem zeitigen Wortführer des Bürgerrorsteber- erren M. À. von Rotbschild v. Söhne in Frankfurt a. M. nego- | Vbligationen Litt, E. mit Ne osceinen Reihe 11 Ne. 78. bet ciirten 49/6 igen vormals Nassauischen Staats-Anlehens von 4000 000 F. | den Obligationen Litt. F. mit den Zinsscheinen Reihe I1 Nr. 8

i Donnerstag, Abends 74 Uhr: Große außerordentl. : l i ¿ O vat a ive N eias E he aube: (Berlin), e Hrn aa gu See r ed bres Mee uigliven E cid a na E Mie aus der Zeit Friedrich des Großen, geritten von iel). Hrn. Gustav Dremme armen). Prn. ins eine un nweijungen sollen dagegen mil achiumt irten uUntker- d d. 29. Novemb 1858 sind verzeichnete Nummern gezogen heb fönne : L „| 8 Damen, $ Herren. Zum 1. Male: Theodor Hinsberg (Barmen) Eine To ter: schriften des Stadtdirektors und des zeitigen Wortführers, sowie mit | worden: ONOEEE S NAD MANDELIE E j ELUESEN LORIEO : f H

757 [D 4 bede>t W allner-Theater. Donnerstag: Zum9, Male: arrangirt : S E al Va Hrn. Gymnasiallehrr Bah (Friedeaau bei der eigenhändigen Namensunterschrift eines Kontroibcamten ver- worden: A L 4A ,_Der Geldbetrag der etwa fehlenden, unentgeltlich zurückzugebenden 760 \till¡Regen Ein toller Einfall. Schwank in 4 Akten von | Banditenfürstin. Große equestr. Balletpantomime | Berlin) Hrn Neumann (Posegni>k). Hrn. sehen werdén. Ii A. Zur Rü>zahlung e n H L ao 567 Zinsscheine wird an dem Kapitalbetrag der Obligation zurü>behalten. A L M s s d haus, C L Su q von Direktor E. Renz. Agat, arab. Vollblut, | Otto Michels On a. d. Haardt). Hrn. Hanne e e 138, Ée S 834 h 2s 2 Dae, E E u 1 2 f 1610 1658 1659 1742 S lite Rreletel i M E ia „E nid ) Gestern öfters Regen. 7) Nebel. eitag: . in Freiheit dress. und vorgef. von Hrn. Franz Renz. May (Gutenfeld). 5 : q M O er E = 16 Stü über 1600 Fl. = 2742 M 88 : Regierungs-Hauptkasse in Wiesbaden, sondern bei einer der anderen

Uebersicht der Witterung. ; : S Auftreten der vorzügl. Reitkünstlerinnen und Reit- | Gestorben: Hr. Hofrath Friedri S@önhardt der Königlichen Residenzstadt. tes Bürgervorsteher-Kollegiums. Litt. G à 200 Fl. = 342 \ 86 S. Nr. 118 155 163 258 Kassen bewirkt werden, so sind die betreffenden Obligationen mit Einem barometris<en Maximum, über 766 mm Pictoria-Theater. Donnerstag: Zum 221. M. : | künstler. Cat Die renommirten Luftkünstlerinnen | (Stuttgart). Hr. Seminar-Direktor a. D. 307 579 735 808 991 1193 1221 1339 1362 1442 1446 1508 1540 | Zins\<einen und Zinsschein » Anweisungen vierzehn Tage vor dem über Südwest-Europa, liegt ein Minimum, unter | Stanley in Afrika. Zeitgemälde in 10 Bildern Geshw. Caslagna. Franz Ludwig Zahn (Fild bei Mörs), Hr. Be sti 1960 = 18 Stü> über 3600 Fl. = 6171 4 48 S. Berfalltecmin bei diesen Kassen einzureichen, von welcen dieselben 741 um nordwestlih von Swottland, gegenüber. | von Alex, Moszkowski und Richard Nathanson. | Lreitag: Napoli. L H Geh. Re<nungs-Rath a. D. Eduard Berkofsky E E Eng De L Lit. H. À 300 Fl = 514 Æ 29 A. Nr. 8 93 232 346 466 | vor deren Auszahlung an den Uaterzeihncten zur Prüfung einzu- In Central-Europa wehen meist \{wache, \üdwest- | Musik von C. A. Raida. Ballet von C. Severini. ¡cosecige Kün Ee für die beliebte De r. Rutergut s Zir Que betreffend die 3¿ °% A der KöniglihenResidenzstadt | 809 922 924 996 = 9 Stü> über 2700 Fl. = 4623 H E aa senden sind. live und westlihe Winde bei milder, im Osten | Anfang 74 Uhr. 4 Ca E Tes Cen O ugla>en). Hr. Sor. O E „, Litt. J. à 50 Fl. = 857 Æ 14 Nr. 124 155 340 Sa G6) Rü>ständig sind no< aus der trüber, im Westen vielfa< heiterer Witterung. In | Freitag: Dieselbe Vorstellung. Sonntag: 2 Vorstellungen. e R Tis Ae Age 1) Falls ni<t die Tilgung der ganzen Anleibe oder des no< vor- N 1077 1206 1377 s 22 2100 a 00 17. Verloosung: E. 3798. Westdeutshland is allenthalben Regen gefallen. j : ¿ laey : hantenen Restes dur< Kündigung des Schuldners auf cinmal erfolgt, | 2239 2304 2341 2369 2378 2521 2079 2009 O a Seg@ ü 22. Verloosung: F. 1818.

Hr. Mar Schmidt (Berlin). Frau Cmilie werden Bebufs allmählicher Tilgung der Anleihe von dem auf die 3360 3400 3560 3564 3686 3813 8883 3954 3969 = 88 Stück über 24. Verloosung: F. 3645.

Fe pen G in Deutschland bis zu 6 Grad FAOA 7 Me Mee Concert-Anzeigeu. Schulze, verw. Tôpffer, geb. Mün (Berlin). Aufnahme der Anleihe folgenden Jahre an jährlih mindestens 1% 19 000 Fl. = 82571 M 32 6a 162 S0t- 083 32 Verloosung: F. 2225 2952 3657. Deutshe Seewarte. | ugthan. Operette in 3 Akten von Hugo Wittmann Sing - Akademie. Donnerstag, 27, März: des Gesamimtbetrages der Anleihe unter Dingen A die | 499 E E Ol. S Sid 4 a K A U A 33. Verloofung: L 2726 3086 3074 3432, P. 37 3131 8200 i s ci ü it- i s wie di üsse der elektrishen Licht- 2 = tüd Uber U Ul. : 34. l : E. 14 4 2743 : L Musik von Carl Millötker. Concert von Auguste Hohenschild, unter güt. Mit- ilgung ersparten Zinsen so T “e eiedbo (4, soweit ole dix Ver- Zusammen: 90 Stü> üker 35 900 Fl. = 61512 M 90 S. 35. o :+ P. 45 583 1317 1848 2158 2487. E

E | nd Julius Bauer. ; ——— i i :¿ | wirk des Hrn. Raimund ühlen. ; anstalt, der Markthalle und In Scene geseßt von Julius Frische. Dirigent: | wirkung Hrn. Raimund von Zur Mühlen Nedacteur: Dr. H. Klee. [gung von 1% der betreffenden. Anlage- B. Zur Rü>zahlung auf den 31. Dezember 1890. 36, Verloosung: E. 154 190 552 1126 1391 2183 2190 2635

j 9 i . Anfang 74 Uhr. Anfang 8 Uhr. ; zinsung mit 34 %/o und Ti 3 i . Ver i Theater - Anzeigen Ôr Dae ee Ferman Karten bei Bote u. Bo 5, 3, 2 Berlin: : kosten überschreiten, verwandt. Liit. F. à 100 Fl. = 171 M 43 $ Nr. 154 318 363 395 | 3140 3520 3633, F. 32 347 607 2106 2380 3266 3336 3740, ÿ E Feeitag1 Ber KtMs AELAMRE: O Verlag der Expedition (Sol z). n erre lftändige Tilgung der Anleihe wird dur die vor- | 427 493 648 821 899 1029 1064 1185 1120 1382 1654 1670 1738 S e bebe dieser Obligationen werden roledrehait (CRR

Königli e Schauspiele. Donnerstag : Dpern- i î bemerften Tilgungsmittel im Verlaufe von mindestens 45 Jahren | 1779 1782 1995 = 20 Stü über 2000 Fl. = 3428 M 60 S. Einlösung aufgefordert. < hausp Dru> der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags gung UN G Lo fl = 30% 88 A Nr. 83 373. 395 409 412 ung aufgefordert. März 1890.

baus. 72. Vorstellung. Zum 1. Male wiederholt : Residenz-Theater. Direktion: Sigmund Lauten- Philharmonie. Donnerstag, 27. März : Letter 7 Wi traße Nr. 32, beschafft. Das Käihcben LEK E Romantis(e | burg. O Zum 48, Male: Margquise. | populärer Kammermusiker-Abend der Herren Pro- Anstalt, Berlin M. Nt 2 3) Die Tilgung ges{ieht dur Ankauf oder Ausloosung der | 577 665_763 819 904 1102 1187 1368 1518 1586 1619 1788 1969 Der Regierungs - Präsident. Oper in 4 Akten von Carl Rheinthaler. Text | Lustspiel in s Akten von Victorien Sardou. Deutsch fessoren Barth, de Ahna u. Hauêëmann. Anf. Uhr. Sieben Beilagen Sguldverschreibungen. i : _— |=18 Stü> über 3600 Fl. = 6171 M 48 S. E i F, V.: de la Croix. frei na H. von Kleist's gleihnamigem Schauspiel | von Robert Buchholz. Anfang 74 Ubr. Billets à 1, 1,25, 1,50, 2 4 vorher im Büreau N : 4) Die Reibenfolge, in welcher dieselben, sofern und insoweit die Litt. H. à 300 Fl. = 514 & 29 S Nr. 35 172 213 307 326

von H. Bulthaupt. In Scene gesezt vom Ober- | Freitag: Marquise. der Philharmonie. (eins<ließli< Börsen-Beilage), Tilgung nicht tur Ankauf geschieht, nah Maßgabe der jedesmaligen ! 367 408 653 703 831 = 10 Stü> über 3000 Fl. = 5142 M 90 S,

4°R

Stationen.

| Wind. | Wetter.

Bar. auf 0 Gr

u. d. Meeres\p.

red. in Millim Temperatur in 9 Celus

6 halb bed.

Mullaghmore | 3\halb bed.

Aberdeen .… . Christiansund 3 beiter Kopenhagen . 1\Regen Stoctholm . till ¡Nebel Haparanda . 9 2 bedeckt

20 Cee8 SQ G V0 ¡30 | D M R D 59G.

QQ S 88 Do t D O I D T >

halb bed. wolfenl.1!) Regen bede>t wolkig 1iheiter 3\bede>t 2wolkig | 2wolkenlos | 3|Regen

Sylt 753 Hamburg . . | 756 Swinemünde | 576 Neufahrwafser| 756 Memel . .. | 756

| 761

tnster. .. | 757 Karlsruhe. . | 761 Wiesbaden . | 760 München . . | 761 Chemniß . 759 2\bede>t1?) | Berlin. 758 3\Regen |

Q

G O

p s h 0=NNODI

GSSGAGCaEESAEES B S E

S 8

[Ey m D N= N

28

f | Wie [2B 4lbalb bed. Breslau . . N 756 |SO 1/bede>t

Jle d’Aix . 765 |WSW 3\|bede>t

hd prr O

A A