1890 / 79 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3) des Partikuliers Heinrich Wilhelm Ludewics , tags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem [74165] ; 74162 O tlih lung. u Oeffentliche Zustellung, "De" geinci@ Parr von Budbenberg zur Zeit in Vierte Beilage

zu Lüneburg, gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 4 des S(lossermeisters Gustav Adolf Köhler in | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Der Bahnhofsvorstand Ferdinand Richard Beger | Amerika, vertreten dur< seinen encralbcvoll»

Lüneburg, Auszug der Klage bekannt gemachi. in Baunstein, der Stadtkassirer Paul Hugo Beger | mächtigten Kaufmann Abraham Kayenstein in Vöhl

für den S<hloßverwalter Heinri Sarenberg in Dannert in Eibensto>, der Kaufmann Otto Beger in Leipzig, | vertreten dur< die Rechtsanwälte Justi rath m î î R111 î f e Braunschweig, Gerichts\<hreib znigltchen Landgerichts. der Tecniker Louis Theodor Beger in Fo>endorf, i i i F 3- d l

erkennt das Königliche Amtsgericht zu Lüneburg [des Das MonigiiGen anhgeri® die Frau StavigulöbeltLes Anna Bertha verehel. E M a u T R M E Ul él éll él n Nl l cl un nl l reu zl en dad 2: nzeiger.

dur den Amtsgerihtsrath Dr. Schlüter [74153] O ¿ Urban, geb. Beger, in Koldiß, und die Frau Hen- | Marie Elisabeth, geb. Kno>e, von Buchenb -

2. X. 2c. effentlihe Ladung. riette Elisabeth verehel. Wolf, geb. Beger, in | 1) Friedrich, 2) N ei : Me ehe M 79D. i onnerst 1890

ür Ret: Mit Klage vom ie 21. ds. 4 beantragt Leipzig, allerseits vertreten dur< ibren General- 1) Atlas Beri ati ini e les ar : Derlin, D E 0g, den 21. al e e)

Die Hypothekenurkunden über nacfolgend ver- | Re<tsanwalt Rau dahier Namens de2 Fabrif- | bevollmächtigten, den Stadtgutsbesiger Friedri | Aufenthalt abw i B R gas Mer e Moriß Urban in Koldiß und den Rechtsanwalt ai abwesend, wegen Vertragserri>urg wee Ste>briefe und Untersuhungs-Sathen. 5. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u Aktien-Gesellsh

zeichnete Kapitalien : : arbeiters Friedri< Mön< in Stein gegen dessen l , Nl 18an dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung der 1. 0 1) a. über 100 Thaler N. 2/3, unbekannt wo ? si< aufbaltende Ehefrau Karoline ne Genßsch Y Leipzig, a s Prozeßbevollmächtigten, | Beklagten, bei der boa e Ortsgericht Buanbeeg 2, Mana euren, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. Se entl ® 6. Berufs-Genossenschaften. agen gegen den Koch Ferdinand Mar Beger, früher vorzunehmenden Protokollirung des zwischen den L E E Verd manmgen F: Papi eger. ai Se L Wirths\chafts-Genossenschafkten ; r ng 2c. von öffentlichen eren. . Wocen-Ausweife der deutschen Zettelbanken.

b über 239 Thaler 8 Gr. 5 Pf. Mön, geb. Neuper, zu erkennen: : zu New-York, zur Zeit unbekannten N Eheleuten Johannes Hamel I1 von Buchenberg mit 9, Versch . Verschiedene Bekanntmachungen.

eingetragen im Grundbu von Lüneburg, Band I. Die zwis><en den Fabrikarbeiter8eheleuten s I XVIL, Blatt 27, Abtheilung 111. Nr 1 und 2, für Friedri und Karoline Mön seit 19. Of- mit dem Antrage, dur< Urtheil festzustellen, as dem Kläger über die in der Gemarkung Buchenberg

den Köthner Heinrih Cordes ¿u Bardowi>k, tober 1884 bestehende Ehe wird dem Bande dem Beklagten ein Anspruch an die auf Fol. 103 | belegenen Grundstü>e Fl. T Nr. 155, 2; Nr. 155, 2;

ersteres am 5. August 1773, leßteres am 14. Sep- na< getrennt, : ; u. 154 des Grund- und Hypothekenbuchs für Konne- | 155, 8 (Grabgärten); Fl. Iv Nr. 90 und Fl. XXI 2) Zwangsvollstre>ungen, der Liste der beim hiesigen Landgericht zugelassenen | in Köln kei unserer Hauptkasse (Domhof 48), [74289] g L tember 1819 —, 11. die Beklagte wird für den allein huldigen wiß für den Rentier Friedri<h Ferdinand Beger in | Nr. 27 (A>er), zum reise von M 171,43 und res A bot Rechtsanwälte ist heute gel ös{t worden. Berlin bei der Königlichen Eisenbah Norddeutfc<h e über Darl i : Koldig hvpothekaris< eingetragene j / j (SL- t). Tel, ufge ore, Vorladungen u. dgl. ini ä 7 beilune Pa EMUP )

2) a. über 300 „G. Darlehn, Theil erklärt und hat 4 hp eingetragene Forderung von | 46 334,23 abgeschlossenen Kaufvertrags mit Auf- Meiningen, den 21. März 1890. fafse Abtbeilung für Werthpapiere | La erh 8 - Atftieuaef

b, über 300 „%, Darlehn, A III. sämmtliche Streitskosten zu zahlen. Ta: 4 sammt Anhang nicht zustehe und den Be- | nahme der Bestimmungen, daß das Kaufgeld bereits [74164] Oeffentliche Zustellung. er Präsident des Landgerichts. (Leipziger Plaß Nr. 17), E ge aus - ieugesellschaft. E e Grundku von Lüneburg, Band XX., | Zur Verhandlung dieser Klage hat das Kgl. Land- [lagten kostenpflichtig zu verurtheilen, darin zu wil- | bezahlt und die Ueberlieferung der Kaufgegenstände Der Rittergutsbesißer Franz Stolzenburg zu Diez. Münfter i. W., Dortmund, Essen Zweite ordentliche Generalversanrmlung- Blat 4, Ubtheilung 111, Nr. 11 und 12 ersteres | geri&t Nürnberg, T1 Civilkammer, auf Freitag, S diefe 8000 M, f. Anh., dur< das Körnig- | bereits erfolgt ist und demnächst bei der gerichtlihen Dorfslädt bei Bublitz, vertreten dur< den Re<ts- (re<têrh.), Wesel, Düsseldorf (re<tsrh.) In Gemäßheit des $. 19 der Statuten werden am 16. November 1879 Ur die unverebelichte | den 20. Juni 1890, Vormittags 82 Uhr, im liche Amtsgericht Leipzig, als dem Subhastations: | Verbricfung dieses Kaufvertrags, soweit an ihnen anwalt Timm zu Köslin, klagt gegen den Pächter fee und Neuwied bei unscren Betriebskassen die Aktionäre zur zweiten ordentlichen General- Friederike Kathinka Fobanne Gewedte, jeßt ver- Sitzungssaal Nr. 41 des JFustizgebäudes dahier, gee, an die Kläger ungetheilt zur Auszahlung | liegt, mitzuwirken, und ladet die Beklagten zur Franz Kunde, früber zu Felsenburg bei Dorfstädt, 3) Verkäufe, Verpachtungen, und außerdem jedoch uur innerhalb der Zeit versammlung, welche Donnerstag, den 17. April ehelidte Dorner, zu Hamburg, Termin bestimmt, in wel<hem dur< einen beim | 9e angen, dieses Urtheil „auch gegen Sicherheits- | mündlichen Nerhandlung des Rechtsstreits vor die jeßt unbekannten Aufenthaltes, auf Bertragserfüllung Verdingungen 2e vom 1. April bis einschließlich 12. Mai d. J. 1890, Vormittags 10} Uhr, im Hotec! Stadt

leßteres am d. Dezember 1876 für die Chefrau | Prozeßgericht zugelassenen Rechtsanwalt zu erscheinen leistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und | Civilkammer des Königl. Landgerichts zu Marburg und Schadensersaß mit dem Antrage zu erkennen : s in Fraukfurt a. M. bei der Königlichen Gifen- Magdeburg, hieselbst, Moßhrenstrafßic 11/12 Marie Gewe>e zu Lüneburg, die Beklagte andurh geladen wird. laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | auf den 10. Juli 1890, Vormittags 9 Uhr, a, der Beklagte wird verurtheilt, an den Kläger [742065] Bekanntmachung bahn: Hauptkasse und : stattfinden wird, eingektaden, E

3) über 200 Thaler N. 2/2, S Nürnberg, den 24. März 1890. des Rechtsstreits vor die vierte Civilkammer des | mit der Aufforderurg, einen bei dem gedahten Ge- 1044 46 67 4 zu zahlen, Am Montag, den 31. d. Mts V i Hamburg bei der Königlichen Eisenbahn- i Tagesordnung:

eingetragen im Grundbu von Lüneburg, L antVIIL, Die Gerichts\<hreiberei des Kgl. Landgerichts. Königlichen N zu Lipzig auf den | rihte zugelassenen Anmalt zu bestellen. Zum Zwecke b. die Kosten des Rechtsstreites werden dem | 10 Uhr sollen auf unserem Packhof N OTEN , Betriebskasse. 1) Bericht des Vorstandes über die Lage der Ge- Blatt 32, Abtheilung 111, Nr. 1 am 15. Mai (L. 8.) Der Kgl. Obersekretär: Maier. 2. Juni 890, Vormittags 9 Uhr, mit | der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Beklagten auferlegt Nr 145 nabstebend aufgefüh ofe, Alt-Moabit | Die Staats\sculdrershreibunzen werden mit Kupons {äfte unter Vorlegung der Vilanz, des (Se- 1794, cedirt am 23, Dezember 1829 au den Apo f S der Aufforderuna, einen bei dem gedahten Ge- | Klage bekannt gemacht. und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- leich baute Zablur Dfentli rte Gegenstände gegen | über die Zinsen für die Zeit vom 1. April d. J. ab winn- und Verlustcontos und des Geschäfts- theker Dr. Dempwolf zu Añneburga, [74159] Oeffentliche Zustellung. richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e | Marburg, den 21. März 1890. bandlung des ReWtsstreits vor die erste Civilkammer g e ng öffentlich meistbietend verkauft | fortlaufend ausgegeben, „„ berihtes für das veiflofsene Geschäftsjahr.

4) über 500 Thaler Courant, Die verehelichte Kaufmann Auguste Finger, ce- | d öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Säuberlich des Königlichen Landgerits zu Köslin auf den “Sâ j N Mit den Prioritäts - Obligationen find die zu- 2) Bericht des Aufsichtzrathes über die Prüfung

eingetragen im Grundbu von Lüneburg, Band IV., korecne Kalbe, zu Friedland, Regierungébezirk Klage bckannt gemat. : Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. 8. Juli 1890, Vermittags 10 Uhr, mit der O Dei neuer Regulator | gehörigen no< nicht fälligen Zinsscheine und Talons der Jahre8re<nungen, der Bilanz und der Blatt 13, Abtheilung IIL. Nr. 1 und am 10. April Breslau, vertreten durG den Rechtsanwalt Leipzig, den 24, März 1890. ——— Aufforderung, einen bei dem gedadten Gerichte zu- Beélin g anes sowie ein Verzeichniß der Obligationen und deren Antraz über die Gewirinvertheilung.

1866 an den Sclofßverwalter Heinrih Scarenkberg | Groeger Il. in Schweidnitz, klagt gegen den Kaus- E Wachs, [74169] Oeffentliche Zustelluvg. gelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedkte der | Köni liches Hau E A a c Nennwerth in doppelter Ausfertiguna einzureichen. 3) Beschluffassung über die Decharge des Vor- in Braunschweig cedirt, mann Marx Finger, zuleßt in Friedland, jeßt unbe- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Der Rittergutsbesißer W. Neubauer in Tuÿlin, öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage q Ge Tenstánd mt für ausländ, | Für etwa fehlende am 1. Oktober d. J. und später S U Des Aufsichtsrathes,

werden für krafilos erklärt Ad E L Chebru<s, mit dem S wn O e Retlaanwalt Stachowiß in bekannt gemacht. geustanDe, fällig eee Zinsscheine ist der Werth der leyteren 4) O über die Vertheilung de9

ntrage, das zwischen den Parteien bestehende Band | [7 5 arthaus, klagt gegen den Gastwirth Hermann ösglin, den 21. März 1890. 742 Aa aar etnzuzaÿßlen. vetngennnE. [741571 Oeffentliche Zustellung. der „Ghe zu trennen, den Beklagten für den allein [74173] Oeffentliche Zustellung. Lemke, früher in Tuchlin, augenbli>li< unbekannten Mahlke, Pbána ae E e Vaeunt Die Zufendung der Staats\<uldverscreibungen 4) AeUaR des Aufsi<tsrathes,

Die Frau Miathilde Emilie Most, geb. Moews, \Guldigen Theil zu erklären und ihm die Prozeß- | Die Erben des zu Breélau verstorbenen Kommer- Aufenthalts, wegen 150 A, mit dem Antrage auf Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. rund 182 ha Acker und 8 69 ha Wiesen) auf und deren Zinsseinbogen dur die Post erfolgt Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General- hier, vertreten dur< ben Rechtsanwalt Steinau hier, kosten aufzulegen, und ladet den- Beklagten zur | zienraths Wilhelm Lode: Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von E 18 Zahre, von Jokannis 1891 bis dahin 1909 unter voller Wertbangabe, wenn nit eine geringere versammlung betheiligen wollen, haben gemäß 5. 3 flagt gegen ihren Ehemann, den Kutscher Friedrich mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die| 1) die Frau Rittergutsbesißer Ottilie Kober 150 „G nebst 5 °/o Zinsen seit dem Tage der Klager [74170] Oeffentliche Zustellun Mindestgebot 900d 46 Bewerber hab A O go ite E, A OeE Aftien oder Depotscheine der August Most, zulegt hier, jeßt unbekannten Aufent- | 1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu geb. Lode, in Busow b:i Landéberg O./S. | zustellung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Die Kirtenfabrik zu Pfett rh fen n treten dur< | verfügbares Vermögen sowie ihre Befähi u [8 E i Eisenb Gantelvee L E E halts, E S N De S C bs E a S FOEO, Vor- 9) die verw. Frau Gutsbesißer Emilie Jes R E L S o Vi Mae ibren S&abineisiée oseph daselbst klagt Landwirth bis spätestens 8 Tage vor dem Bietungs- ou ae ersanimlung, den Tag dieser nit mite mit dem Antrage: die Ede der Parketen zu trennen 1 T Ayr, mil der ufforderung, einen dinsky, geb. Lode, in Kammelwiy b./Breëla mt8gertiht zu Kar aus aus den 29. ai 1890, C S \ termi 8 nazuwei srheinische). ¡Cr, L L j nb den Befiagten fie den allen (baldigen Dol | fehlen, * Zum Zwette dex fentlichen Zuftclleng | g fleza Fabrifbesiver Entrns Ywanglge, | Wen hustltang wirb diefer Undiug der lage be gegen den feo Seraphin Gerber aus Pfettbeulen, | *"Bietungätermin: R N zu erklären, und ladet den Dellaglen zur münd» | v6 D ï : öffentlihen Zuftellung geb. Lode, in Peterswaldau b./Reichenbach, er Auszug der Klage be- als Erbe zur Hälfte am Nachlaß seines Vat g Montag, den 28. April cr b id “Dr ) : i ¡ lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civil- | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat. 4) die Frau Gutsbesiger Johanna Nöldechen, fannt gemat. E o j 4 L Vormi 81 i 14 Lane Q L B S fammer 13A, de Rene a | n Rftuar D Robylinst pi, Geciut, fa m N Me Gand, I R Roon Gerber, gus rine Schulden des, Erb. | Domkof Ne, 12184. biete 5) Kommandit - Gesellschaften | u ven an n Dar M

derlin auf den 2. Jul _ e tag! ___ AllUar D. AODHLINSLI, ; 5) die Frau Rittergutsbesißer Marie Meyer, : ; E ; s j ( Verpachtungébedi Ç ï i (f+; : : c Gafteberid F ;

11 Uhr, Jüdenstraße 59, IL Treppen, Zimmer 7, m als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. / geb. Cretius, in Bher-Paalsdorf, / Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts, D N nab b Alien fait 16, S 1890. bicfigen Cnt sehastögebäude, N L auf Aktien u. Aktien - Gesellsch, O P e e Bera de Ge der Aufforderung, einen e dem gedachten E [74160] Oeffentliche Zustell vertreten dur ihren Generalbevollmäwtigten, Ritter- R sowie der Prozeßkosten, und ladet den Beklagten zur | gungen au< auf der Domäne Düna eingesehen [74316] sellschaft, Tegelerstraße 40/41 * ur Einficht f die zugelassenen Anwalt u eftellcn. A E ; er | Der Re bid Conte e D, N gutsbesitcer Emil Kober in Busow,, vertr¿ten dur | [74168] Oeffentliche Zustellnng. mündli<hen Verhandlung des Rechtsstreits vor das werden. Dam f-Was -A i lt A Aktionäre aus. E | Ce ffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Fer der Frau Minna Lorb zu ae R den Rechtsanwalt Dr. Nicolaus in Münsterberg, | Die Firma Gebrüder Stövesandt, Glasfabrik Kaiserlihe Amtsgericht zu Hirsingen auf deu 28. Abschrift der Bedingungen kann gegen Erstattung p E h- njía G. Verlin, den 26. März 1890

bekannt gemaË!. März 1890 Apotda, Klägerin, erhebt Kl N Sue, an | Nagen gen den Kaufmann Otto Ler, zuleßt in | Hermannsbütte bei Rinteln, vertreten dur den Mai 1890. Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e | der Swbreibgeblihren bezw. der Drudkosten von uns | „Außerordentliche Generalversammlung Der Vorsitzende des Aufsichtsrathes:

Verlin, den 24, März : 13\<Greib mann, den Handarbeiter Ca l Wo A deren She Münsterberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Rechtsanwalt Dr. Wolter zu Rinteln, Élagt gegen der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der bezogen werden. Moutag, den 14. April a. ec., 3 Uhr, S. Sobernheim. (

U it Funke, GeriQtelore Cf 5A ebetannter Ferne, aut 6 1 er aher, jet in | rücständigen Zinsen à 95 9/6 für die Zeit vom 1, Ok- | den früher zu Rintein wohnhaften Glaëmacher Roe Klage bekannt gemacht. Hildesheim, den 24. März 18390. (und nicht, wie angezeiot, am Freitag, den 11. April) i deé Königlichen Landgerichts I. Civilkfammer ee n ed S Ee mit dem A tober 1889 bis 1 Sanuar 1890 von den auf Blatt | bert Lange, dessen jetziger Aufenthalt unbekannt ift, anthen, Königliche Negierung, Abtheilung für direkte | im Bureau der Herren Dres, Nolte & Schroeder. A age der von dein B estehende Ehe, | Nr. 23 Münsterberg Abth, T1. Ne. 11 ev h | pro einer Forderung wit dem Antrage, den Be- Gerichtoschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Steuern, Domänen und Forsten. Ae Me, O,

[74154] Oeffentliche Zustellung. Ebe ind des boewillan B i Ns bem B Doppel- aus der Schuldurkunde vom 90. August 1874 und | klagten kostenfällig zur Zahlung von 120,98 M4 nebst E E, von Hausen. Tagesordnung: Neuwahl des Aufsichtsraths. [74207]

Die Margaretha Guelminger, obne Gewerbe, | ¿4 trennen, und ‘Tabet Vis Bekl N em O 13, April 1876 für die Kläger eingetragenen 6758 4 | b °/o Zinsen seit dem Tage der Klagzustellung zu Í / Stimmkarten sind vom 1. April ab bis»2 Uhr Disconto-Gesellschaft in Berlin Früher zu Freisdorf, jeßt zu Mensfkirh wohnend, B i Li S e En O 49 S und 12000 (G mit dem Antrage: den Be- | verurtheilen und das Urtheil für * vorläufig [74172] Oeffentliche Zustellnug. [73937] Bekanntmachung. Mittags gegen Vorzeigung der Actien bei den Wi : L EALLS vertreten dur@ Rewtsanwalt Dr. Müller, klagt | auer des Großberiogliche 4 ie I. Civil flagien sowohl als persönlichen Schuldner, wie als | vollstrebar zu erklären, und ladet den Beklagten Die Gemeinde Rehlingen, vertreten dur< deren Die Lieferung eines Cornwall : Dampfkessels für Notaren Herren Dres. Stotfleth, Bartels & |-; Bir machen hierdurh békannt, daß der Dividenden» gegen den Joseph Chasseur, ibren. Ebemann, früher | eimar zu dem auf E ina E zu | Eigenthümer des Grundstücks Nr. 23 Münsterberg | zur wündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor Bürgermeister Mattfeld zu Rehlingen, vertreten die Gegenort-Schachtanlage des Königlichen Stein- Des Arts, gr. Väkerstraßie Nr. 8, in Empfang schein Nr. 64 unserer Commandit-Antheile für die Aerer zu Freisdorf, jeyt obne bekannten Wokn- | 189 peY B raittâgs 10 Uh g- pes + Juni fosteapflichtig zu verurtheilen, den Klägern 234 4 | das Könialihe Amtsgericht zu Rinteln auf den dur< Rechtsanwalt Vieten zu Saarlouis flagt gegen kohlen-Bergwerks König soll im Wege der öffent- | ¿U nehmen. auf ein volles Jahr berechtigten Stücke von 600 Mark nd Aufenthaltsort, wegen Mißbandlung, Beleidigung | a ren N ge A T, au eraumten Ber- |48 4 zu zahlen und das Urtheil für vorläufig | 10. Juni 1890, Borwnittags 10 Uhr. Zum die ledige Margaretha Scherer, zuleyt in Rehlingen lihen Auss<hreibung vergeben werden, wozu Termin Hamburg, den 25. März 1890. und für die auf ein halbes Jahr berc{tigten Stücke U óowiliger Verlassung mit dem Antrage auf U ies N er met erung, einen bei | vollstretbar zu erklären, und laden den Beklagien | Zwe>te der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- wohnhaft, jeyt ohne bekannten Aufenthaltsort wegen auf Freitag, den 11. April d. J-- Vormittags Der Vorstand. von 1200 Mark gleichmäßig Auflösung der zwischen den Parteien bestchenden | r as j es f Sell zugelassenen Rechtsanwalt | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | zug der Klage bekannt gemaht. von der Klägerin für den Erblasser der Bellagten, 9 Uhr, im Bureau der Unterzeichneten anberaumt ; mit JjE Mark 84,

Ebe und Verurtheilung des Beklagten zu den Kosten Ver L ‘Fivilk d O O ili N Zwe>e der von | das Königliche Amtsgericht zu Münsterberg, Zimmcr | Rinteln, den 25. März 1890. den Peter Scherer gezahlter Pflegekosten, während ist. Angebote find versiegelt und mit entsprechender | [74320] vom 1. April d. J. an

und ladet den Beklagten zur mündlichen Berbandluna u E O N L öffentlichen Zustel- | Nr, 20, auf den 28. Mai 1890, Vormittags Wöhler, Sekretär, dessen Aufenthalts in der Arbeitsanstalt zu Brau- | Aufschrift versehen, an uns einzureichen. Bedingungen Vereinigte vormals Pon s’h e in Berlin bei unserer Kasse,

des Rechtsstreits vor die zwcite Civilkammer des | Ung g Y ieser Auszug der Klage hiermit bekannt | 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. weiler mit dem Antrage auf Zahlung von 184 4 | und Zeichnung können bei uns eingesehen, oder gegen , L g | Aachen bci der Aachener Disconto : Gefell-

Raiserlihen Landgericts zu Metz auf den 19. Juni 0ER E den 22. März 1890 wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. —— 50 S nebst Zinsen zu 5%/% seit dem Tage der Erstattung der Gebühren von unserer Registratur Spinnereien & Webereien schaft,

en bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Malt S Gia (L SlPisthoi f ai | / Zwirner, : Der Sellermeister Friedri Link in Gabuiadt [ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung | Die allgemeinen Bewerbungsbedingungen sind au Odeukirchen N Dresden bei der Filiale der Leipziger Vank,

zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung es BHerzog B eel jen Landgerichts. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. vertreten dur Rechtsanwalt Lindt in Darmstadt, E S vor das Könizlice Amtsgericht zu | in Nr. 23 des Amtsblattes der Königlichen Regie- | Die Herren Aktionäre unserer ‘Gesellsast werden E1berfeld bei der Vergisch-Märkischen Bank,

E L E A e L bia ne d P Lal ael Dorectag, dén 28, Mal Id, | tung, ei Bee vom 6, Dun 1899. mien | 1d eo orden Lde er. Barwend | pater V S Sri igen Ventverein : : thaezer, E 5 s 4 z aus Genfsingen, z. Zt. unbekannt wo 1< aushatlend, ; 'AQHS g j E : j auf Diensta eu 22. ril cr., V i ¿ io œ S ,

Gerichtsschreiber d¿s Kaiserlichen Landgerichts. (74161) e e Aner d [74163] Oeffentliche Zustellung. E Mun: für am n Qu und 27. August A E wird dieser Auszug der Klage be- Ind ee U erfolgt bis zum | 10 E Bita: Soil 4 L ORANe , Halle a. S. be dem Hale hen Baukbcr@i

—— i L E E G ' : / X ai d 889 gelieferte Waaren, mit dem Antrag s / » ¿ S n : von Kulisch, Kämpf & Co.,

[74158] Oeffentliche Zustellung. gabmared, zu Kleine Wann e i gegen deren e Der Lehrer J. M Mirfelie Justizrath L und tbeilung dos 2 Sbpyy zue Zablung von neun- Engen Neunkirchen, Reg. - Bez, Trier, den 21. März ge. Tagesordnung: - Hamburg bei der Norddeutschen Bank im

Die Ehefrau Anna Catharina Dorothea Sophia dis N Nee deren | B C i au, C L. Und | ndsiebzig Mark nebst 6% Zinsen vom 1. Sep- ; reib dantali ; * Qüuiali ; ; 1) Berit des Vorstandes über die L 3 Ba E Hellmann, geborene Lauenstein in Barmstedt, ver- ae A G D A er zu Klein- Iob O E S tember 1889 an und aller Kosten, sowie Vollstre>- als Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Königliche Berginspektion VIIL. ) Gesäfts unter Vorlegung der B, e Hannover bei der Hannoverschen Bank, freten dur< den Rechtéanwalt Loewenthal in Altona, Ebe! hei A s * Mioiaa Hi e \ N tem Aufenthaltsort abwesend mit der Behauptung barkeit8erkflärung des ecgehenden Urtheils, und ladet Z ÜRIEIS O N Gewinn- und Verlustcontos und des Ge- r Herrn Alexander Simon, klagt gegen ihren Ehemann, den Scuhmacher N eidung a s Notlaate É M er adt E Sguldschein vom 9. Januar 1886 habe Be: | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des M L : \<äftberi<ts für das verflossene Geschäfts» O E Hermann Vartels, Johann Joseph Hellmann, früher ia Barmstedt, jeßt zu trennen, und den Ses en für den schuldigen | Fl ater an tiesem Tage von dem Kläger ein b Tres | Rechtsstreits vor das Großherzoglihe Amtsgericht ie Ehefrau des Kaufmanns Heinrich Horn, Caro- 4) Verloosuug, Zinszahlung 26, jahr, sowie Bericht des Aufsichtsraths. Köln " bei Herren Sal, Oppeuheim Jmm.

Theil ¿u erklären, und ladet den Beklagten zur münd- g g g aares Tine, geborne Gutmann, zu Düsseldorf, hat gegen V °. C ° Beschlußfassung über die Ertheilung der «& Co., ihren genannten daselbst wohaenden Chemann die on öffentlichen Papieren. Decharge, Feststellung der Dividende und die | « Leipzig bei der Ina, D ute

Tnbetannten Aufenthalts, wegen Chescheidung | 1j : : ; n von 109 4 empfang e e vflibtet, | m Vingen a./Rh. auf Donnerstag, den S eidung | sien Verhandlung des Rechtsstreits vor die | Darlehn voa 100 M mpfangen, und sich verpflibtet, | 59, Mai 1890, Vormittags 9 Uhr, Zum a Y i l ütertrennungsflage erhoben und ist Termin zur [74118] Bekauutmachung. O ersten Aufsichtsrath zu gewährende Ver- | Credit-Anstalt er Umtausch der ab 1 0/ gütung. : i 1 V L E S \< der abgestempelten 4°/igen 5) Neuwabl des Aufsichtsraths sowie eventuell | * Stuttgart bei der Königlich Württembergi-

auf Grund Lböëliher Verlassung mit dem An- (8 ant Ti ; dasselbe mit 52/ jährli erzi d auf Ve E O U Pas 11. Civilkfammer des Königlichen Landgerichts zu | 27 e mit 5% jährli zu verzin)en umd au! Ser: i öffentli ird di Netge: Be aur den Partien Letesde (he dom | iagrehntg veuf den (d Fut 1800, Wor, | en fer 255 4, June 1990 Wz E L E mündlichen erbandlung zor der 1, Givilfammer zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits MaaE N BA Ly e f R A S e ferner habe ra SZulticein vom 7. Oftober 1886 _(L. 8. Klein, 13 Mai 189 Dn M Mail [Cn L L E Cn ; | zur O ritte Civilkammer des Königlichen a gedas m s : uge Er Zustell E L Beklagter ron dern Kläger ein weiteres Darlehn Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerits. Di n Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Prioritäts - Obligationen V1. Emission und Wahl von einem oder mehreren Revisoren. M schen Hofbauk 00 j Landgerichts zu Altona auf Dienstag, den die) er A ua der Kla e Daen aa acht ellung wird | on 490 4 erbalten und versprochen, dieses Dar- Ee den ehe E ias V1. Emission Litt. B. gegen Schuldverschrei- Stimmbercctigt find diejenigen Aktionäre, welche t P E eines Nummern» Verde V S. Zuli 1800, Vormittags 11 Uhr, wit der | *“Magdeburge den 22 März 1890. pon O per Weise mit 59% jährli zu verzinsen | [74171] Oeffentliche Zufeung, G Nt Santana E E Ponfolibletes Preubistiee Staats- | spîtestens 8 Tage vor der Veneraluer sar, tee É DNOI Ie 008, 008 A A N Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- agdeburg an >, Sekretär, lehn n Ote spatestens am 1. Februar 1887 zurü>- | Der Kaufmann Oêwald Dehler zu Meerane i./S. eri<htss{reiber des Königlichen Landgerichts. |} anleibe erfolat vom 1. April d. J+ ab Tag dieser nit mitgecenet, ihre Aktien oder | "R i ird der Divi i

\ an E ie Zinsen seien seit 7. Oktober 1889 | vertreten dur< den Justizrath Ewald Hecker und den in Kölu bei unserer Haup!kasie (Domhof 48), Depotscheine ter Reihbbank über bie Aktien bei der | 9x e s 1. Mai d. J, wird ber Dit Rechtéanwalt P. Heer hier, Unterwasserstr. 81., [74124] Bekanntmachung. Berliu bei der Königlichen Eisenbahn-Haupt- Kasse der GesellsGaft in OdenkirWen, oder bei der | in Berlin bei unserer Kasse und

kasse Abtheilung für Werthpapiere (Leip- Internationalen Bank in Berlin, oder bei der Ber- bantfürte: a. M. bei "ci M. A. von

s e fp D © din in a p G sat» A E F

Et Zen

¿e ejolleitenin vet O As «

N E Buitellana A u U 2A Gerichtsfcreiber des Königlichen Landgerichts. (uten: robe Klä dies t er ) P N rüditärdig: ah habe Kläger wegen dieser Forde- 12) e Göniglichen Amtsgericht zu Wäth- | klagt gegen den Arbeiter und Conducteur Carl Kape, Der zur Rechtsanwaltschaft bei dem hiesigen / A ; : F ziger Play Nr. 17) ish-Märkishen Bank in Elberfeld oder deren | " Rothschild « Sö! , zue

Klage bekannt gemacht. E i : E, rungen bei ten [74166] K. Amtsgericht Göppingen. Arrestbefehl in Höhe von 570 M. er- früber hier, Puttfamerstr, 4, jeßt unbekannten Königlichen Amtsgerichte zugelassene Rechtsanwalt Münter i. W., Dort K weigniederla\\ung in Düsseldorf und Ae 06 ünster i. W., Dortmund, Essen ts- Ll „aen, ODEr Í - Essen Cre ergish-Märkischen Bank bezahlt.

Altona, den 23, März 1890. x tersba<h einen Si S Thon, 2 Oeffentliche Zustellung. wirkt urd iwe>s Anordnung des Arrestes eine | Aufenthalts, wegen N. 29, März 1889 gelieferter Wühle hierselbst ift am 14. März 1890 in die Liste | - an ; 5 s Gerilhts\<hreiber des Königlichen Landgerichts. Die ledige volljährige Magdalene Osftertag von gerichtsscitig oon ihm N Sicherheit in Höhe A mit e Antrage auf B des ves A getan Me bidanwste éingeinogen. O Ee Dee Cry n A N ten Berlin, den 25. März 1890 E Fttha J 26 m d. i öntige | Bc von 206 6 n ) i ärwalde N./M. , ¡ und Neuwied bei Betriebsk. lo Q nre . irecti Ï i 3:6 Würtincen, O-A. Ura, und der Bauer Michael | von “5 M am d. Februar 1890 bei dem König agten zur Zahlung von #6 nebst 6 °/ Zinsen Korigliddes Amtdgericht. , und außerdem jedoch ANS (unerbatb dee Zeit Laas vormals I Et Direction der Discouto-Gesellschaft. ebercien ien-Gesellschaft.

74156 Oeffentliche Zustellung. Oftertag von da, als Pfleger des von der Ersteren | lihen Amtégericht in Wächtersbach hinterlegt. seit dem 29. Mai 1889 und vorläufiae Vollstre>- L ASES 1 [74156] 3 g stertag vor Pfleger de 4 g seit e 6 Urtheils, und ladet den Beklagten zur vom 1. April bis einschließlich 12. Mai d. I- Der Aufsichtsrath

Die Ehefrau des Arbeiters Theodor Lankes, Chri- | am 7. April 1888 geborenen unehelichen Kindes Kläger beantragt: S Aan O Rai N in Frankfurt a. M. bei der Königli Ei mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das 74125) ZOND E E N ien Siems F, Lambert, Vorsitzender. [74313]

fine bi Mae Eli P dee, A | Weib i Ra Ee i dic Biene Va Klee o a Königliche Amtsgericht I. zu Berlin, Jüdenstraße 59 Der Ret auptkasse und

en Rechtéanwalt Ellerbe> zu Dortmund, lag eiß in Ura, klagen gegen den ledigen Qkenske a, dem Kläger mi Zinsen aus | Königliche Amtsgericht *. U erliu, Jüdenstraße 59, er Rechtsanwalt Hermann Hans Leopold Muther Me N ; E 7 ;

gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Theodor Laufes, | kneht Friedri Kazmaier von Dottingen, O.-A. 100 Æ seit 9. Januar 1890 und aus 400 4 | 3 Treppen, Zimmer 93, auf den 21. Mai 1890, zu Coburg ist in ae ne bei wou O « Hamburg bei der Königlichen Eisenbahn-Be| E Frankfurter -Lokalbahu-Actien=

fanrten Aufenthaltéorts, wegen Ehescheidung | Münsingen, zuleßt in Holzheim, nunmehr mit unbe- seit 7. Oktober 1889 zu zahler, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Handelssachen zu Coburg zugelassenen Rechtsanwälte | j triebsfasse, : : [74315] Gesellsd ast

mit dem Antrage, das zwischen Parteien bestchende'| kanntem Aufenthalt abr:esend, aus unehelicher b, einzuwilligen, daß die vom Kläger zwe>s An- | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt eingetragen worden. ie StogtilBuldversKreibungen werden mit Ku- | Deprain Gesellschaft Südende a

Band der Che zu trennen und den Beklagten für S{wängerung mit dem Antrage, dur< vorläufig ordnung des in den Akten Königlichen Amts- gemacht. : : Coburg, den 18, März 1890. pons über die Zinsen für die Zeit vom 1. April d. I. E L 3 * : in Frankfurt a./Maiu.

den allein s<ultigen Theil zu erklären und ladet den | vollstre>bares Urtheil zu erkennen, daß der Beklagte geri<hts Wächtersbach G. 3/90 gegen den Jaenichen, Gerichtsschreiber, Kammer für Handelssachen. ab fortlaufend ausgegeben. Die Herren Aktionäre unerer Gesellschaft laden | Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft werden: Beklagten erlassenen Arrestbefehls am b. Fe- | des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 15. Dr. Ötto. Mit den Prioritätsobligationen sind die Zu- | wir hierdur< zur e cita ordentlichen General- | hierdurch zu der zweiten ordeatlichen Geueral-

gebörigen no< nicht fälligen Zinssheine und Talons versammlung auf Freitag, den 18. April a. €., | versammlung eingeladen, welhe am Donugrftag,

Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | schuldig sei: Maabaleie Dit 00 f a0 1900 bei Königlich Eile i ür Tauf- C ei Königlichen Amts8geri 2 at, À ! «f : gerin Magdalene Oster ag f c e ; FL P sowie ein Verzeihniß der Obligationen und deren Vormittags 104 Uhr, in das Ges<äftlokal des | den 17. April 1890, Nochmittags I Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschast, Bleich>

itreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen 1) der Mitklà j i j ; Wächtersba<h als Si it hi : 1890, s V une, “ut e Mute B die PslegsHaft hes Kindes ¡äeliche Alimente 290 Mae t S ttetleiunottels an ae DeffentliGe Zustellung. eti Liste der bei dem hiesigen Amtsgerichte a U C Aa A Aoiaung eintre iee A f ei E straße 60 in Franffurt a. Main, stattfintæd derung, einen bei dem geda<ten Gericht „hi t 120 M4, burtstag des äger zurü>bezahlt werden, er Gastwirth Emil Häublein hier kiagt gegen x : / ente am 1. Oktober d. J. und später | ergeden!t in. rage 60 in Yranuee A, Sn, U forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- | im Betrag von M V E s Kindes c. die dem Kläger dur Anordrung und Voll- | den Brauburschen Valentin Göpfert, aulêst ite, zugelassenen Rechtsanwälte ist der Gerichts-Ässessor fillig werdende Zinsscheine ist der Werth der lepteren Tagesorduung : 1) Vorlage Age aridis d der Bil

s Gescbäftöberichts und der Bilanz,

lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der | Kindes vorauszahlbar, von : ' | . N g / iehung dieses Arrestes erw t unbekannten Aufenthalts, w d , und Hugo Haase mit dem Wohnsiß in Königsberg ein- | baar einzuzahlen. 1) Bericht über die Geschättslage, Vorlegung z estes erwachsenen Kosten | jet unbekannten Aufentha egen Forderung, un getragen. i Die Zusendung der Staats\huldverschreibungen der Bilanz und Gewinnvertheilung. (8. 28 der Statuten.)

N Des wird dieser Auszug der Klage e It A ih dasselbe n ernen n ddie die Kosten dieses Rechtsstreit j E en Belklagt Ge Berpanbi

ekan ; j j ü em 14. Lebens- ) ectsstreits zu tragen, | ladet den Beklagten zur mündlihen Deryano "un ) j 4 b ; ] L (i ie i nt gema Dannert, L en, dessen E 9) das ergehende Urtheil eventuell eden Sicher: des Rechtsstreits vor das Herzogl. Sächs. obura- Königöberg i. Er: den 24, März 1890, und deren Zinss<einbogen dur die Post erfolgt Antrag auf Ertheilung der Entlastung. 9) Beschlußfassung über die Verwendung des Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. 3) die Kosten des Rechtsstreits zu tragen; heitsleistung für vorlänfig vollstre>var zu erklären, Gotbaishe Amtsgericht hierselbst auf Montag, den niglihes Amtsgericht. unter voller Werthangabe, wenn nicht eine geringere 9) Aenderung der $8. 1, 19 und 24 unserer Reingewinns, ($. 31 der Statuten.)

O E und laden den Beklagten ¿ur mündlichen Verhand- | und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | 16. Juni 1890, Vormittags 102 Uhr, mit 1 N N: Wertbangabe gewÜüns t sein sollte. Statuten. Z Ns 3) Neuveaht cines Aussichtsrathsmitgliedes für [74155] Oeffentliche Zustellung. lung über den von ihnen gegen das Versäumaniß- handlung des Rechtsstrcits vor die I. Civilkammer | dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, e daß [74122] Bekanntmathung. K n, Len. 22. März 1890. A 3) Wahl St At anen ($. 18 ein st-.tutenmäßig ausschridendes Mitglied. Die Ebefrau Arbeiters August Loh, Henriette, urtbeil vom 3. Oktober 1889 erhobenen Einspruch | des Königlichen Landgerichts zu Hanau auf den | er 23,60 «G an den Kläger zahle, daß er dacein Unter Nr. 1 der Liste der bei dem hiesigen Amts- nigliche Eisenbahn-Direktion mee a A say ) l (S. 15 der Statuten.) L geb, Rottenberger, zu Dortmund, vertreten dur | und zur Hauptsache vor das Kgl. Amtsgericht Göp 25. Juni 1890, Vormittags 9 Uhr mit der | willige, daß die hinterlegte Sicherheit von 3 K an gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist der Re({ts- (œechtsrheinische). Zur L nahme St L veran ung sind | Zur L eilnahme an dec Generalversammlung sind den Rechtsanwalt Kramberg daselbst, klagt gegen | pingen auf Donnerstag, den 22. Mai 1890, | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | denselben zurü>gezahlt werde und daß er die Kosten anwalt Carl Eichholz von Heilsberg heute gelöscht. | [74117] na $. 2% unseres Statuts e Mpri tionäre be- diejenigen Actionaire berehtigt, welhe zwei Toga ihren Ehemann, den Arbeiter August Lob, unbe- Vormittags 114 Uhr. Zum Zwe>e der öfent- | gelassenen Anwalt zu bestellen, des Rechtsstreits trage und dies Urtheil für vor- Heilsberg, den 24, März 1890. Der U Bekanntmachung. re<tigt, welhe spätestens den 16. April a. c., Vor- | vor d-,r anberaumten Generalversammlung bis Abends fannten Aufenthaltsorts, wegen Ehescheidung, mit | lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- um Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird | läufig vollstre>bar zu erklären.“ Zum Zwecke der Königliches Amtsgericht. R ini mtausch der abgestempelten 4 °/„igen mittags 104 Uhr, ihre Aktien nebst einem doppelten | 6 V'zr ihre Actien bei der Gesellsaftskasse c,oer bei dem Antrage, das zwischen Parteien bestehende Band | kannt gemamt. dieser Auszug der Kla e bekannt gemacht. fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage heiu schen Eisenbahn - Prioritäts x Obli- Nummernverzeichniß bei dem Bankhause Burchardt dm Bankhause von Grlangey & Söhne i Frank- der Ebe zu trennen, und ladet den Beklagten zur | Den 24 Marz 1890. Hanau, den 19. März 1890. bekannt gemacht. gatiouen UL. Serie sowie UL. und [11 Emission «& Bro>, Mohßrenstrafe 41, deponirt habt furt a. Main gemäÿ $. 23 der Statuten binterlegt

' ; Gerichts\<reiberei des Königl. Landgerichts. Rodach, am 24. März : [74126] Bekauntmachung- : gegen Schuldvershreibungen 31 °/oiger konsolidirter Berlin, den 2%. März 1890, aben, Müller Fr. Lindner, Die Eintragung des Rechtsanwalts Geheimen | Preußisher Staatsanleiße erfolgt vom 1. April j Der Aufsichtsrath. Frankfurt a, Main, den 26. März 1890 Amtsgerichts. Sustizraths Johann Friedrih Forkel zu Goburg in | d, J+ ab Jos, Herzfeld, Der Vorftand, :

E S

mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Minzenmay, zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts. . t Dortmund auf den 17. Juni 1890, Vormit- C SITEEZIE E E EIEA Gerichts\<reiber Herzogl.