1890 / 79 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Falls über die in Y. 19 der Konkursordnung bezei neten Gegensiär.de md zur der angemel- deten Forderu'gen auf Freitag, den 25. April 1890, Vo cmittags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten (Herichte, im Zimmer Nr. 3 des Amts- geri&t8gct iudes, Termin anberaumt. Allen Personen, wele eine zur Konkursmafie gehörige Sache _in Besi baben oder zur Konkursmasse etwas shuldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu verab- Folgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sae und von den For- derungen, für wel<he sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nebmen, dem Konkurs- rerwalter Eis zum 18. April 1890 Anzeige zu maden, aud nur an tiesen Zablung zu leisten. Schwaan, den 25. März 1890. Der Gerichtéschreiber.

[73982] K. Würtb. Amtsgericht Urach. Konkurs-Eröffnung.

Ueber den Natlaß des verstorbenen ali Georg Theodor Mayer, gewe}enen Malers in Megzingen, if vom biesigen Amtsgerichte heute, Vermittags 9 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet wo: den. Ko: kursverwalter: Amtsnotar Rath in Metingen. Anmeldefrift für Konkursforderungen bis 21. April 1890. Termin ¿zur Wabl eines anderen Verwalters 2c., sowie zur Prüfung der an: gemeldeten Forderungen: 30. April 1890, Vor- mittags 9: Uhr. Offener Arreft mit Anzeigefrist bis 21. April 1890 ift erlaffen.

Urach, den 24. März 1890. i

Der Geric6tss{reiber K. Amtsgerichts. Ziegler, Siv.

73981] : Ueber das Vermögen des Krämers und Oel- müllers Carl Heinri<h Sogemannu in Varel ist am 22. März 1890, Mittags 12 Ubr, das Korkursverfabren eröffnet. Konkuréverwalter : Auktio- rator Weber in Varel Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. April 1890. Angabetermin am 20. April 1290. Erfte Gläubigerveriammlung am 10. April 1890, Vormittags 10 Uhr. Prüfungêtermin am 1. Mai 1890, Vormittags 10 Uhr. Varocl, 1890, März 22. Großberzoglides Amtsgericht. I. gez.: Kleybold$. Ausgefertigt: Kumm, Gerihtss<{reibergeb.

73988] l Ucber das Vermögen des Uhrmachers Anton Hermann Behrens zu Zwischenahu it am 99. März 1890, Nac:mittags 4 Ubr, das Korkurs- verfabren eréffnet. Verwalter: MReinungféfteller Oltmanns zu Zwis&enabn. Ofener Arrest mit Ar- zeigefrist bis zum 10. April d. I. Anmeldefriit bis zum 15. April d. I. Erste Gläukigerversammlung am 19. April d. J., Vormittags 10 Uhr. Prüfungétermin 26. April 1890, Vormittags 10 Uhr. Î

Westerfiede, 1890, März 22, |

Großherzogli Oldenturg. Amtsgericht I. gez. Ihnfken. Beglaukigt: Eden, Geri>tescr.-Geb.

Obiger Bes@luß wird auf Grund des S. 103 der K.-O. bierdur bekannt gemacht.

Westerstede, ten 24. Mär; 1890.

Eden, Geribt3s>@reibergebülfe des Großh. Oldenb. Amtsgerihts.

[73974] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Löwy hicr, Prinzenstraße 661... it wegen Mangels jeglider Maffe eingestellt.

Berlin, den 21. März 1890.

Thomas, Geridbtss{hreiber

des Königlitzen Amtsgericts L. Abtheilung 49. 73971]

Das Korkursverfabren über das Vermögen des Destillateurs Rudolph Otto Winter hier wird nah erfolgter Abbaltung des Sélußtermins bierdur< aufgehoben. _

Dresden, den 24. März 1830.

Königliches Amtsgericht. : Bekanrt gemacht dur: Hahner, Serictss@reiber.

[73569] i; E

Das Konkur8verfahren über das Vermögen des Schnciders Peter Maier in Stetsh wird na< erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hbierdur< aufgehoben.

Dresden, den 25. März 1820.

Königlibcs Amtsgeri®t. :

Bekannt gematt dur: Hahner, Geri@tss<reiber.

73970]

i Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schnciders Franz Christoph in Radebeul wird na erfolgter Abbaltung des SÖlußtermins hier- dur aufgehoben. ;

Dresden, dea 25. März 1890, Königliches Amtégerit. Y

Péekarnt gematt durh: Habner, Gerihteshreiber.

2 Bi (742131) Bekanntmathung.

Das Konkuréverfabren über den Nalcß des Gerbermeifters Karl Friedericy zu Richten- berg ift tur außergeriW1liden Vergleich beendigt und aufgeboten.

Franzburg, den 24. März; 1890.

Königliches Amtéêgericht.

[72% Bekanntmachung. In dem in der Wilhel Williger'shen Konkurs- sa am 15. April 1890, Vormittags 10} Uhr, vor tem unterzeihneten Gerichte an- stehenden Prüfungstermine soll gleichzeitig auch a. über die Bestellung cines Gläubiger- aués<ufscs und b, über den freihändigen Verkauf der zur __ Konkursmasse gehörigen Raubthierfallenfabrik Veslufß gefaßt werden. ; Sayuan, den 24. März 1890. 4 Königliches Amtsgerit. Vorstehendes wicd biermit betannt gema®t. e Walter, Aktuar, : E Geriótss{reitec des Königlichen Amts8gerihts.

_ ——_—-——

-

(73975) Konkursverfahren.

Der Konkurs über das Vermögen des Vier- brauers Johann Wilßelm Lindlahr aus Geistingen ist dur< Schlußvertheilung beendigt und daber aufgehoben. Henuef, den 22. März 1890. Königliches Amtsgeri@t. Buyr.

[73996] :

Das Konkursverfabren über das Vermögen des Schirmmachers Th. Neumüller hier, wird ein- gestellt, da si< ergeben bat, daß eine den Koften des Verfahrens entsprc<ende Konkurêmasse nit vor- handen ift.

Hildesheim, 19. März 1830.

Königliches Amtsgeci@t I.

[73986] Konkursverfahren. i

Das Konkuréverfahren über ta3 Vermögen -der 1) Wittwe Ottilie Annowski, 2) des Natlasses des verstorbenen Schlossermeifters Albert Auunowski zu Juowrazlaw wird, na<dem der in dem Vergleichstermine vom 4. März 1890 an- genommene Zwangsverglei< dur< retekräftigen Beschluß vom 4. März 1890 bestätigt ist, bierdur aufgeboben.

Juowrazlaw, dena 22. März 1890.

Königliches Amtsgericht.

[74220] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über tas Vermögen des Cigarrenhändlers Friedrih Schu€, früber in Mainz, jegt in Amerika, wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins bierdur< aufgehoben.

Mainz, den 20. März 1890.

Großhberzogliwes Amtsgerict. gez. Dr. Hoßhfeld. . Veröffentlikt: Roof en, Hiifêgeri>tsscreiber.

(739%) Konkursverfahren.

Nr 2417. Das Korkursverfahren über den NaW- laß des Adlerwirths Josef Burger in Röthcen- bah wird nah Abbaliung des Scluftcrmins und nad Vollzug der S<{hlußveribeiluna at.faehoten.

Neustadt i./Shw., den 22 März 18320.

Großterz. Amtöcerit. (gez) Dr. Kößbler. Dies veröffentliht: Der Gerichtéschreiber: Heiß.

[74120] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmannes Emil Joscph zu Oranien: burg ift zur Gläubigerversammlung, in welcer der Verwalter seine S&lußre<nurg zu legen hat, Termin auf den 11. April 890, Vormittags 11 Uhr, ror dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Der Korkurs ift, na><tem ter gericbtlih Festäitigte Zwangetverglei vcm 4. März 1890 re<htskräftig ge- worden ist, aufgehoben.

Oranienburg, den 24. März 1899.

__ Dammann,

Gerits\<{reiber des Königlihen Amtsgerichts.

[74121] Bckanntmachung.

In ter Emil Joseph's<en Konkurssache soll die auf den 11. April 1890, Vormittaçs 11 Ubr, be- rufene Gläubigerversammlung gleichzeitig darüber Beschluß fassen, ob dem Kaufmann H. Bawmann und dem Rendanten Max Iobow eine Vergütung für ibre Geschäftsführung als Mitglieder des Gläu- bigeraus\<cufses zu gewähren ift.

Orauieuburg, den 25. Märi 1890.

Königliches Amtsgericht.

[73998] Koukursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Louis Cohen in Scharmbe> ist in Folge eines von dem Gemeins{uldner gemachten Vorsl2g3 zu einem Zwangsöveraleibe, Vergleicbs- termin auf Donucrfiag, deu 10. April 1890, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gericbte bierselb anberaumt.

Osterholz, den 19. März 1890.

Großmann, /

Gerichts\{reiber des Königlichen Amisgerichts.

Konkursverfahren. _ Das Konkursverfabren über das Vermögen des Nicolans Behr, A>erer in Ormersweiler, wird na erfolgter Abhaltung des S(lußtermins bierdur< aufgehoben. [ Rohrbach, den 22. März 1830. Das Kaiserlihe Amtsgericht. gez. Stag. Zur Beglaubigung : (L. 8.) Der Amtsgerichtssekretär : Petri.

[73968]

[73976] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über *den Nachlaß ‘der am 24. Juni 1889 verstorbenen Wittwe Hen- rictte Ahrendt, geb. Prievo, zu Spandau, ist zur Abnahme der S6lukre<nung des Verwalters, ¡ur Erhebung von Einwendungen gegen das Séluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berüd- tigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die nit verwerthbaren Ber- mögenéstü>e der Schlußtermin auf den 18. April 1890, Vormittags 9} Uhr, vor dem König- lihen Amtsgeriht hierselb, Zimmer Nr. 15, be- stimmt. : Spandau, den 21. März 1890.

Kluge, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri<ts.

72191 l In L Kaufmann Albert Ramm’ sen Konkurs- sade hier soll eine Abshlagsvertheilung von_20 °/o erfolgen. Die Summe der zu berücfichtigenden Forde- rung beträgt 26 871,35 4, die zur Vertheilung auf-

gekommenen Masfengelder 5374,25 M Treptow a. R., den 14. März 1890.“ Der Verwalter: H. Friederic k.

[73977] Bekanntmachung. s In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Emil Mohr zu Trier hat der

auf Grund des S&{. beantragt.

[73403]

früheren Obersteigers Kaspar Schuy zu Härt- lingen ift in Folge eines von dem Geméeirs{uldner ema<hten Vorschlags

1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtisgerithte bierselbst, Zimmer Nr. 11, anberaumt.

188 der Konkurs-Ordnung j

Trier, den 22. März 1890. , Königliches Amtsgericht. Abtbeilung IV.

Konkursverfahren. a In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

zu einem Zwangsvergleiche

aleibstermin auf Montag, deu 31. März

Wallmcrod, den 20. März 1890 c Traudes, : Geri&tss<hreiber des Königlichen Anmts2geri®is.

[73989]

Gütertarif Bromberz— Magdeburg vom 1. 1889 der Nachtrag 111. zur Einführung. enthält:

farten- Ausgaben unseres Direktionsbezirks zu beziehen.

[73991]

Is. efte: Nr. 1, 2 und 4 und der Nactrag X. ¿um Tarifbeft Nr. 3 in Kraft.

bezogenen Stationen Dresden-Elkkai Neuîtadt), 7 Treben, ferner Aenderurgen und Ergänzungen der Ausnabmesäte für Eisen und Stabl 2c. im Verkehr na< Weipert und des Autnakbmetarifs für bestimmte Stüdcgüter, sowie Berichtigungen.

berg—Rirbeim verbundene Erböhung tritt erst vcm 15. Mai tis. Is. ab in Wirksamkeit.

Erveditionen zu erlangen.

Königliche General : Direktiou der sächfischen

[74068] Staatsbahn-Verkehr Magdcburg—Erfurt.

Gemeinschuldner die Einstellung des Vexfsahrens

Tarif- :c. Veränderungeu der deutschen Eisenbahnen.

Vekauntmachung. 1. April 1820 gelanct zum Staat8kbabn- August

Am

1) Aenderungen der Besonderen Bestimmungen zu dem Betriebs-Reglement.

2) Aenderungen und Ergänzungen der Besonderen Tarifvorschriften. :

Î) Aenderungen und Ergärzungen des Kilemeter- zeigers. Neue Entfernungen und Fradht- säße für die Stationen Alt-Damm, Karolinen- horst, Stargard i. Pm. und Zarnefanz; und anderweite ermäßigte Entfernungen und Frat- sätze für die Station Alexandrowo. Aenderungen und Ergänzungen der Aus- nabmetarife Aufhebung des Ausnahme- tarifs 8 für Kalirobsalze zum Düngen und Einführung des Ausnabmetarifs 8 für Dünge- mittel, Erde, Kartoffeln und Rüben des Spezialtarifs III. _

Die Natträge sind tur< Vermittelung der Fahr-

Bromberg, ten 18. März 1890. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Säwbsisch - Südwesdcutsher Verband. Nr. 4556 D. Mir Gültiakeit rom 1. April dfs. treten die Na@träge IX. zu den -Tarifbeften

Diesclben cntbalten Frabt'äte für die neu ein- (Alt- und

Naunkof, Riesa: Elbkai und Trebanz-

Die mit der Berichtigung ter Entfernung Anna-

Die Naciräge sind durch die betheiligten Güter- Dresden, am 22. März 1890.

Staatseisenbahuen, als gescäftéführende Verwaltung.

Am 1. April d. J. gelangt der Na@trag VII. zum Gütertarif zur Auëgabe. Derfelbe enthält neben der Aufhebung der Entternungen und Fratsäte für die an der Stre>e Langwedel—Uelzen gelegenen Stationen aus Anlaß des Uebergangs dieser Stationen in den Eisenbahn-Direktionsbezirk Han- nover, Aenderungen bezw. Ergänzungen der besonderen Bestimmungen zum Betriebs - Reglement, der be- sonderen Tarifvorschriften, des Tarifs für die Güter- beförderung auf Verbindungsbabnen 2c. sowie der bestehen:en Ausnahmetarife ; ferner mit Gültigk-it vom Tage der Betriebs-Eröffnung Entfernungen für die Stationen Brüheim—Sonneborn, Bufleben, Gberstädt, Friedri&éwerth, Goldbaw, Großen- behrir.gen und Wangenheim der Neukbaustre>e Bufleben— Großenbehringen sowie für die Station

Anzeigen. C. Gronert

Ingenieur u. Patent - Anwalt Berlin, Alexanderstr. 25.

55181]

[55141] A I M Ag T5)

A T A

ZInyacdoletN

am 15.

Beg be>, Har Bergen,

genf{ Braubach und ( Eisenerze 2c. aufgenommen. zeibneten Stationen zu erfahren.

Alten des Eisenbahn-Direktionsbezirks Erfurt einige Berichtigungen. Die dur< lehtere geführten unbedeutenden Frachterböbungen treten Mai d. I. ia Kraft. Nähere Auskunft tbeilen die betheiligten Abfertigungsftellen, von denen der Nachtrag au käuflich bezogen werden kann.

den 24. März 1890.

Königliche Eisenbahn-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

[74069] Altona—, Verlin— und Haunnover—Erfurter

Staatsbahn-Gütcr-Verkehr.. L Vom 1. April d. J. ab wird die Fracht für die

Deuben, Dobrilugk-Kirh Henners8torf b. Dobrilugk, Liebenwerda, Theifien und Zeig preuß. Staatébhf. na< den Stationen i efa> (Grobn-), Burg-Lefum, Ofterholz Scharm- urg Staatsbbf. ‘Hamburg B., Stralsund, Wolgast, Anklam, Greifswald, Stettin Derselb Central-Güterbahnbof, Swinemünde und Barth zu

erselbe | den Säßen des Ausnahmetarifs für Düngemittel, Erde, Kartoffeln und Rüben berenet. Nähere Aus= kunft ertheilen die Gütec-Abfertigungen der oben ges nannten Stationen.

t,

Vom 1.

Tarif Frankfurz a./* außerdem no<h Tarifentfernungen Siationen, wçl>e am 1. D ( : zirf der Königli&en Eisenbahn-Direktion Elberfeld ausí&eiden und in denjenigen der Königli<en Eisen- babr- Direktion Köln (re<tsch) übergehen. Nähere ift Ü tung zu erfabren, dur welche die Nachträge auch fäufli® zu bezieben sind.

Beförderung von Braunkohlendarrsteinen (Brikets) in’ Sendungen von mindestens Stationen Ammendorf, Beutersißz,

20 000 kg von den Bitterfeld, hain, Dürrenberg, Greppin , Hobeuleipis<, Kötschau, Ludenau, Rüdèrsdorf, Schönborn,

Bremea, Bremerhafen,- Geestemünde,

den 24. März 1880 nigliche Eisenbahn-Dircktionu, -

zuglei im Namea der betheiligten Verwaltungen.

[73999] » L Staatsbahn-Verkehre Frankfurt a./M.—Köln

(rechtêrh.) u. Elberfeld. L April d. J. ab gelangt zu dem Güter-

tarif Franfkfurt—Köln (re<têrh.) der Nachtrag XIk. und zu dem Tarif Frankfurt—Elberfeld dec Na- trag 1X. zur Einführung. Diese Nachträge enthalten Bestimmungen über Beförderung von Getreide in lofem Zustande, mungen über Î anderm Ladegewicht a!s 10 000 kg“ fowie anderweite Kontrolvorshriften für Sendungen zur Ausfuhr über Sce; ferner gelangen dur die Nawträge anderweite theils ermäßigte Entfernungen und Frachtsäße für die Stationea Bcenheim, Frankfurt, Hanau und Höchst a./M. sowie weitere Aenderungen und Er- gänzungen zur Einsübrung. Der Nacwtrag XII. zum

anderweite Fassung der Bestim- die Verwendung von Wagen mit

M.—Köin - (re<térh.) entbält für diejenigen April d. I. aus dem Be-

Das bei den betheiligten Güterverwaltungen

Fraukfurt a./M., den 21. März 1899. MNamens der betbeiligten Verwaltungen : Königliche Eiseubahu-Direktiou.

[74000] . Lokal-Güter-Verkehr sür Direktionsbezirk

Frankfurt a./M.

Mit sofortiger Gültigkeit wird die Station Lan-

walba< für den Verkehr mit den Stationea Ems in ten Ausnahme-Tarif 8 für

Näheres ist auf den be-

Frankfurt a./M., den 22. Mari 1890. Königliche Eisenbahu-Direktiou.

[73990] Staatsbahn-Verkehr Hannover—Magdeburg.

Am 1.

April d. Js. tritt zum Gütertarif für den

vorbezei<neten Verkehr der Nachtrag 16 in Kraft. Derselbe entkält u. A. \<riften für Autfubr-Güter, ( gänzungen verschiedener Auénahme-Tarife und „bes fonderer Bestimmungen“, den Verkehr der in den Direktions-Bezirk Hannover übergegangenen Langwedel mit Magdeburg.

veränderte Kontroll-Vor- Aenderungen und Gr-

sowie Ertfernungen für

Stationen der Stréede

Magdeburg, den 22. März 1890. Königliche Eiseubahu-Dircektion, Namens der betheiligten Verwaltungen.

[55161]

JBrandtaGWvNawrocki

[33580]

e eE Civil-Ingenieure.

ATENTE lerlindr

- besorgen o. verwerten - :

BERLIiN W. Friedrich-Str 78.

L Ra

besarßi L Vere! et in allen Ländern. Ernst Liebing \!fredLorenzNachf; Berlin Cs aeestr 38. Prnsnacta c

Uelzen— den Stationen des Direktions- Bezirks

Anhaltstrasse 6.

PATENTE © SsBLBR Patenten,

Ausführliche Prospecte gratis.

pt u. korrekt nachgesucht durcb Berichte fiber Techn. Bureau, Berlin SW. 11,

Patont-

Anmeldungen.

[55221]

alli in fatentsache

früher Dozent an der techniszchen H Berlin NW., Sehisfsbauerdamm Wo. 293.

ertheilt M. M. ROTTEN, diplomirter Ingenieur,

ochschule zu Zürich.

Geschäftsprinzip: Persönliche, prompte und energische Vertretung.

[55241]

Teiagramun Adreram

ent An E CTAS Muster-u. Markenschuí2

[S alen G

ÉL.GI

áge

ei und unentg

Berlin: Redacteur: Dr. H. Klee. Verlag der E Dru> der NorddeutsHen Buhhdru>erei L Verlags-Anftalt, Ber

ition (Sol z). SW,, ilbolucftraße Nr. 32.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger

M 79.

Der Inkbalt dieser Beilage, in welcher

Siebente

Beilage

Berlin, Donnerstag, den 27. März

Eisenbahnen enthalten sind, ers<heint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. x. 795,

i Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei Berlin au< durch die Königliche Expedition des Deutshen Rei

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

kann dur alle Post-Anstalten, für - und Königlih Preußishen Staats-

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesells<aften und Kommanditgefells<aften auf Aktiez werden na Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels8- regiftereinträae aus dem Königreih Sacsen, dem Königreih Württemberg und dem Großberzog- tbum Hessen dagegen Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden erfteren w3entli<, die leßteren monatli.

Waldshut. Handelsregister- [74216] Einträge.

Nr. 5466. Zum diesseitigen Firmenregister wurde eingetragen : ° :

Zu O -Z. 47 1: August F. Denuler in Jnter- laîen, Zweigniederlaffung in Waldshut : Inhaber der Zweigniederlassung mit dem ReWte der alleinigen Verfretung für Deutschland if nunmehr Kaufmann August Kummer in Waldshut. Derselbe ift ver- ebeliht mit Mina, geb Kramm, ohne Errichtung eines Ebevertrags. Die Prokura des Heinrich Aeberli ift bezüglih dieser Zweigniederlassung er-

losen. Zu O.-Z. 465: Apotheke von Josef Rieger in Festetten und Grießten : Die Firma ift erloschen. Waldshut, 12. März 1890. Großh. Amtsgericht. S<{mieder.

Wanzleben. SBefauntmachung. [74060]

In unserem Firmenregister ift heute bei der unter Nr. 208 eingetragenen Firma „„F- A. Kärsten und Se zu Langenweddingen“ Folgendes ver- merkt :

Handelsges>äft und Firma sind dur< Erbgang auf den Fabrikbesißer Paul Kärften zu Langen- weddingen und defsen Bruder, den am 8. April 1872 geborenen Walter Kärsften, ¿. Zt. Realshuüler zu Magdeburg, übergegangen.

Sodann ist die obige Firma unter Nr. 132 unseres Gesellschaftsregisters und als Gesellschafter:

a) der Fabrikbesiter Paul Kärften zu Langen-

weddingen,

b) der minderjährige Walter Kärsten, z. Zk. __. Realshüler in Magdeburg _ eingetragen mit dem Bemerken, daß die Befugniß, die Gesells<aft zu vertreten, nur dem Fabrikbesißer Paul Kärften zusteht.

Wanzleben, den 12. März 1890.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung II.

Genossenschafts - Register.

j [74070] Altenberg. Auf dem den Spar- nnd Vor- \s<hußverein für Altenberg und Geifing mit Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, betreffenden Folinm 1 des hiefigen Genoffenschafts - Registers ist unterm heutigen Tage verlautbart worden, daß der Direktor Herr Friedri August Gäbler aus dem Vorftande ausgeschieden und an deffen Stelle Herr Friedri August Kunßsh gewählt und in den Vorftand ein- getreten ift.

Alteuberg, am 21. März 1890. Königliches Amtsgericht. Bschorer.

Altenkirchen. Befanntmahung. [73958]

In das Genossenschaftsregister ist für den Mehrener Darlehnskassenverein, e. G. m. u. H., zufolge Verfügung vom 21. März 1890 am 22. März 1890 Folgendes eingetragen worden :

Dur< Bes&bluß der Generalversammlung vom 8. Dezember 1889 23. Februar 1890 worden :

Der Gegenstand des Unternehmens ift dabin er- weitert, ein Kapital els „Stiftungsfonds zur Förde» rung der Wirtbschaftsverhältnifse der Mitglieder“ anzusammeln und in der im $. 35 bestimmten Weise zu verwenden, sowie pcmeins(aftli< wirth- \<aftlihe Bedürfnifle zu bezichen und landwirtb- \chaftlihe Erzeugnisse zu verkaufen, au< die BVil- dung von Produfktiogenossenschaften zu unterftüßen.

Die öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen in dem landwirtbshaftliben Genofsenschaftéblatte zu Neuwied mit Unterzeibnung des Vereinsvorstehers, bei rehtêverbindlihen Erklärungen jedo in der für die Zeichnung der Genoffenschaft bestimmten Form. Dieîe geschieht dur< Unterschrift des Vereinsvor- stehers (Stellvertreters) und zwei Beisigern unter die Firma. Bei Zurü>zahlung von Darlehen, Be- \heinigungen über Einlagen unter 500 M und über Zahlurg der Gescäftsantheile genügt die Zeichnung des Vereinsvorsteßers (Stellvertreters) und eines Beisiters. Bei gleichzeitiger Zeichnung des Vor- stebers und Stellvertreters gilt die des Lebteren als diejenige eines Beisitzers. -

Alteukircheu, den 21. März 1890.

Königliches Amtsgericht.

sind die Satzungen abgeärdert

Breslan. Sefanntmachung. [73817] Jn unser Genossenshafts-Register ift Nr. 31 die Breslauer Creditbank eingetragene Ge- __ nofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Siye in Breslau und folgenden Rechts- verbältnissen heute eingetragen worden : Das Statut datirt vom 25. November 1889 und befindet si< Land T Blatt 261 ff. unserer Akten.

Gegenstand des Unternebmens ist der Betrieb der zur Förderung der Erwerbt- und Wirthschaftsver- bâältnifse der Mitglieder geeigneten Geld- und Bank- ges<häfte urd scnstigen Hilfeleistungen. Die Haft- jumme beträgt (200) zweihundert Mark für jeden Geschäftsantbeil.

Ein Genoffe kann sih mit hö<stens zwanzig Ge- \<äftsantheilen betheiligen.

Die von der Genoffenschaft au8gebenden Bekannt machungen erfolgen dur< Einrü>ung in die S({le- sische Zeitung.

Der Vorstand zeiGnet für die Genossens baft in ter Forum, daß zu der Firma der Genossenschaft die Worte „der Vorstand® und die Unterschrift der Vorstandêmitglieder bezw. deren Stellvertreter binzu- gefügt werden.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) der Subdirektor Moriß Vogt in Breslau, 2) der Sue enger Alpkbons Kraher in Breslau.

Stellvertretendes Vorftandsmitglied ist der Kauf- mann Wilhelm Berger in Breslau.

Die Eirsiht der Liste der Genossen ist während der Dienfisturnden des Gerichts Jedem geftattet.

Breslau, den 19. März 1890.

Königliches Amtsgericht.

[74074] Delmenhorst. In das Genoffenschaftsregister ist unter dem beutigen Tage zur Firma Landwirth- schaftlicher Consumverein Hude, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkte Haftpflicht in Hude, eingetragen: __ In ter Generalversammlung vom d. Maáärz 1890 sind gcwählt : 1) als Direktor: Diedr. Schütte zu Hude, 2) als Geschäftsführer: G. Kleyböker zu Del- menhorft, vom 1. April d. Is. an in Hude, 3) als Stellvertreter : Joh. Mebldau zu Hude. Delmenhorft, 1890. März 15. Großherzogliches Amtsgericht. Abtbl. T. Niebour.

Donaueschingen. Gr. Amtsgericht [73818] Donaueschingen. __ Nr. 2991, Unter O.-Z. 17 des diesseitigen Genofsen- \caftsregisters wurde beute eingetragen: Laudwirth- schaftliher Consumverein und Absatzvereiu eingetragene Geuofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Hubertshofen. Das Datum des Statuts ist der 2te März 1890. _ Gegenstand des Unternehmens if gemeinschaft- licher Einkauf von Verbrauhsftoffen und Gegen- ständen des landwirthshaftlihen Betriebs und ge- meins<aftliher Verkauf landwirtbscaftliher Erzeug- nisse. Die von der Genc senschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezcihnet von zwei Vorstands- mitgliedern; fie find in dem Donaueschinger und landwirthschaftlihen Wochenblatt aufzunehmen.

Die Miitalieder des Vorstandes sind: Bürger- meister P. Mayer Direktor, Hubert Ritter Stell- vertreter des Direktors, Jakob Maier Rechner, Phi- lipp Müller, Andreas Ruf, Franz Weißer und Iosef Rösch, alle mit dem Wohnort in Hubertshofen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft erfolgt dur< 2 Vorstantsmitglieder in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Ge- nofsens<aft ihre Namenêunters{rift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Douaueschingen, 22. März 1890,

Dorner.

iz S [74075] Ersfort. In unserem Genossenschaftsregister ift Fol. I. pag. 98 bezüglih der daselbft unter Nr. 9 ein- getraaenen Genoffenschaft :

Spar: & Vorschuf;-Verein für Sömmerda und Umgegend eingetragene Genofsen-

_ schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Col. 1 folgender Zusaß:

„in Liquidation“ und in Col. 4 pag. 99 folgende Eintragung:

Laut Beschlusses der Generalversammlung vom 9. März 1890 ift der Verein aufgelöst und sind zu Liquidatoren desselben bestellt :

1) der Kaufmann Emil Kramer, 2) der Kaufmann E. M. Neubert, 3) der Kaufmann Karl Bergmann,

_4) der Ziegeleibesißer Hermann Martini jun. fämmilih in Sömmerda. Auf Grund der Ver- fügung vom 19. März 1890 eingetragen am 20. März 1890 ;

bewirkt worden. Erfurt, den 19. März 1890. Königl. Amtsgeriht. Abth. V.

Frankenthal. Befanntmachung. [74076] Betreff: „Konsumverein Eiutraht, eiu: getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Wachenheim. Durch LVes{<luß der Generalversammlung vom 2. Februar 1890 wurden die Statuten nah den Be- stimmungen des Genossenschaftsgeseßes vom 1. Mai 1889 abgeändert und hierbei unter anderem Folgendes bestimmt :

_1) Gegenstand des Unternehmens ist gemeins{aft- liher Einkauf von Verbrau<s\toffen und Gegen- ständen des landwirthschaftlihen Betriebs.

2) Die Willenserklärung und Zeihnung für die Genoffenschaft muß durh zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsverbind- libfkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeicbnenden zu der Firma der Ge-

nossenschaft ihre Namensuaterschrift beifügen.

3) Die von der Genofsenshaft ausgehenden öffent“ lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genofsenshaft, gezeihnet von zwei Vorftands- mitgliedern; die von dem Aufsichtsrathe ausgehenden unter Benennung desfelben von dem Präsidenten unterzeichnet. Sie sind in dem zu Dürkheim er- scheinenden „Wachenheimer Anzeiger“ aufzunehmen,

Frankenthal, den 24. März 1890,

K. Landgeri<hts\<reiberei. Teutf\<, K. Obersekretär.

Giessen. Vefkanntmachung. [73819] In unserem Genofsenschaftêregiîter ift eingetragen, daß der Vorstand des landwirthschaftlichen Cou- sumvereins Grof:en-Buse> (eingetr. Gen. mit unbeschr. Haftpflicht) aus folgenden Per- l us an G einri eyer in Großen-Buse>, Direktor, 2) Philipp Frank, daselbft, Stellvertreter des irektors, 3) Wilhelm Rübk, daselbît, Lagerbalter, 4) Balthasar Wagner VIII, da]elbît, 5) Christoph SeipÞp Il, dafelbît. Gießen, 21. März 1890, Großbl. Amtsgericht. Kullmann.

HWalberstadt. Befanntmahung. [74078] Laut Beschlusses der Gereralversammlung des Credit-Vereins zu Halberftadt, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht Nr. 2 des Genossenschaftêregisters vom 9. No- vember 1889 erfolgt die Einberufung der General- versammlungen des geda<ten Vereins durch einmaligz Inserirung der Einladung in das Halberstädter In- telligenzblatt mit der Mafgabe, daß die Nummer der qu. Zeitung, wel&e die Einladung enthält, mindestens 8 Tage vor der einzuberufenden General- versammlung ausgegeben sein muß, Die Abänderung des Statuts ift im Genossenschaftsregister vermerkt. Halberftadt, den 20. März 1890. Königlihes Amtsägeriht. VI. S Halberstadt. Befanntmachung. [74079] Laut Beschlusses der Generalver)ammlung des Halberstädter Familien-Vereins für Krankeu- pflege, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht Nr. 38 des Genoffen- schaftsregisters vom 12. März 1890 erfolgt die Einberufung der Generalversammlung seitens des Vorstandes fortan ledigli< dur< einmalige JIn- ferirung in die Halberstädter Bürgerzeitung min- destens 8 Tage vor der atzubaltenden Versammlung. Die Aenderung des Statuts ist im Genossexschafts- register eingetragen. i Halberftadt, den 20, März 1890. Königlicbes Amtsgericht. FVI.

Halle a. S. Genofsenshaftsregister [73820] des Königlichen Amtsgerichts zu Halle a./S. Zufolge Verfügung vom 18. März 1890 ift an demselben Tage bei Firma: „Beamten: Consum-Verein in Halle a./S. Eingetragene Genofsenschaft mit unbeshränkter Haftpflicht“ vermerkten Genossenschaft in Spalte 4 folgende Ein- tragung erfolat:

Dur Beschluß der Generalversammlungen rom 15. Oktober 1889 und 26, Februar 1890 ift das bisherige Statut dur< ein neues erseßt.

Die Firma und Sit der Genossenschaft sowie die Form, in wel<her der Vorstand seine Willens- erklärungen fundgiebt und für die Genoffenschaft zeinet, sind unverändert geblieben.

Gegenstand des Unternebmens ist der gemeins<aft- lie Einkauf von Lebens- und Wirtbs<afts- bedürfnissen im Großen und Abgabe im Kleinen an die Mitglieder gegen sofortige Baarzablung.

Die von der Genossenschaft ausgebenden Bekannt- macburgen erfolgen unter deren Firma und sind von mindestens zwei Vorftandsmitgliedern zu unter- zeihnen; die Einladungen zu den Generalversamm- lun-en, sofern solhe niht vom Vorftand ausgehen, erläßt der Vorsitzende des Auffichtsraths mit der Zeichnung : :

„Der Aussihtsraißh des Beamten-Consum- Vereirs zu Halle a./S. eingetragene Genofsen- schaft mit Une remer Haftpflicht.

der unter Nr. 10 unter der

Vorsitzender.“ Die Veröffentlibung der Bekanntmachungen er- folgt dur die 'Saale-Zeitung. as Geschäftsjahr beginnt am 1. Oktober und endigt am 30. September. Halle a./S., den 18. März 1890. Königliches Amtsgericht. Abth. VII.

Walle a./S. Genofseuschafts-Regifter [74077] des Königlichen Amtsgerichts zu Halle a./S. Zufolge Verfügung vom 19. März 1890 ift an demselben Tage bei der unter Nr. 5 unter der Firma : „Möbel-Magazin der vereinigten Tischler- meister zu Halle a./S. Eingetragene Ge- uofsenshaf f vermerkten Genossens<aft in Spalte 2 nachstehende Eintragung: Ee Die Firma der Genefsenschaft ift in: : „Möbel-Magazin der vereinigten Tischler- meister Eingetragene Geuofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ geändert ; erfolgt. Halle a./S., den 19. März 1890.

0 è

1890.

die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zei<hen- und Muster-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli

W e I s L l Wh V 1 4 L E U T ta li e NNE: Abonnement beträgt 1 # 50 & für das Vierteljahr. Einzelne Nummern foften 20 e Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 . 2

T

Hannover. Sefanntma<hung. [74080]

Zu der im biesigen Genofsenscaftsregister unter Nr. 3 eingetragenen Firma :

Vuchdruker-Verein der ProvinzSaunnover, eingetragene Genoffenschaft mit unbe- _ s<ränkter Haftpflicht, ist beute eingetragen :

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom 9. März 1890 ist das bisherige Statut dur< ein abgeändertes Statut erseßt.

Die Firma ift geändert in: „Vereinsbuchdruckerei zu Hannover, ein- getrageneGenofsenschaft mit unbeschränkter

_DSaftpflicht“.

Sig der Genossenschaft it in Hannover.

Gegenstand des Unternehmens if die Errihtung und der Betrieb von Bucdru>ereien und verwandten Geschäftêzweigen auf gemeins{aftlibe Rechnung.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter deren Firma und werden dur einmaliges Einrücken im „Correspondent für Deutf<lands Bucdru>er“ und „Hannoverschen Tageblatt“ vers öffentlicht, sol<e des Vorstandes werden von diesem die des Aufsichtsraths von dem Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter, die gemeinsamen Bekannt- machungen des Vorstandes und Aufsihtêraths vom Vorsitzenden des Leßteren oder dessen Stellvertreter gezeichnet.

Der Vorstand besteht aus ¡wei Personen:

Vuchdru>ker Georg Klapvroth bier, Geschäf1s-

führer und

Buédru>ker Carl Rosenbush bier, Kontroleur. _ Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind für die Genofsens<aft verbindlib, wenn sie von beiden Mitgliedern geschehen sind. Die Zeich- nung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Fîrma ihre Namenêunters\<hrift hinzufügen.

Hannover, 22. März 1890. i:

Königliches Amtsgericht. TF.

73822 Jever. In das Genoffenschaftsregister it heute auf Seite 3 unter Nr. 3 zur Firma: Landwirth- schaftlicher Consumverein der Abtheilung der Oldenburgischen Lanudwirthschaftsgesellschaft „Waugerlaud““ Eingetragene Genofsenschaft, eingetragen. :

13) In Folge Besbluses der Generalversammlung vom 26. Oktober 1889 treten an die Stelle der seitherigen Statuten, die in Gemäßheit des Reichs- geseßes vom 1. Mai 1889 entworfenen, am 8. März 1890 bieselbst eingerei<ten neuen Statuten, welche u. a. folgende Bestimmungen enthalten :

a. Die Wirkung der neuen Statuten beginnt vom 1, Oktober 1889 an.

b, Die Genoffenscaft führt die Firma: „Land- wirthschaftliher Consumverein Wangerland eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränk- ter Haftpflicht““ und hat ibren Siß zu: Hohen- kirchen.

c. Der Gegenstand des Unternehmens ift:

_aa. gemeinshaftliher Einkauf von Verbrau<s- stoffen und Gegenftänden des landwirtbschaftlichen Betriebs und Ergreifung geeigneter Maßregeln, um diese Verbrauhsstofe den Mitgliedern zu möglichst billigen Preisea liefern zu Tönnen, bb. gemeinschaftliher Verkauf landwirthsc<aftliher Erzeugnisse. d. Die von der Genofsens<haft ausgehenden ôffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genofsenshaft, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern ; die von dem Aufsihtsrath ausgehenden unter Benennung deêfelben, von dem Präsidenten unterzeihnet. Sie sind im „Jevers<hen Wochens blatt“ bekannt zu machen. Beim Eingehen dieses Blattes bestimmt der Vorstand mit Genehmigung des Aufsichtsraths bis zur nâ<sten Generalver- sammlung ein anderes an dessen Stelle. e. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ges nofsens<aft muß durH zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Re<tsverbindlihs keit baben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden. zu der Firma der Genossenschaft ihre Namenëêunter\{rift beifügen. Jever, 1890, März 21. Großberzogli< Oldenburgishes Amtsgericht. Abtbeilung I. Abrahams.

Kannstatt. Bekanntmachungen [74071] über Einträge im Genofsenschaftsregister. 1) Gerichtsstelle, wel<he die Bekanntmachung erläßt: K. Amtsgericht Kannsftatt. s 2) Datum des Eintrags: 22. März 1890. 3) Wortlaut der Firma; Siß der Genossenschaft: Canustatter Kohleukonsum: Verein eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftp d Kauukftatt. A 4) Rechtsverbältnifse der Genossenschaft: In der Generalversammlung v. 25. Febr. 1890 wurde an Stelle des verst. bisherigen Vorstands als solcher gewählt : Paul L B Herr Paul Löpprig, Bierbrauereibesißer hier. Z. B. Landgerichtsrath: (Unterschrift.

Kannstatt. Befanntmachungen 74072 über Einträge im Genossens tSreguten ] _1) Gerictsftelle, welhe die Bekanntmachung er-. läßt: K. Amtsgericht Kanustatt. S

2) Datum des Eintrages: 22. März 1890. Fe 3) Wortlaut der Firma; Sitz der Genoffenschaft :

Königliches Amtsgericht. Abtheilung PVII.

Mezgergenossenschaft Cannfkatt, eingetragene