1890 / 80 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

506 161,10G 600 |—,— 1000 [138,00G 1000 |1274,00bzB 600 |—,—

390 |—,— 300 123,10G 300 |909,00bzG 1000 [93 09bzG 600 |119,75bzG 1000 |—,— 500 172,25bz;G 5090 |—,— 500 |—,—

.| 860/1200 |—,— .| 1000 [100,00G 600 |28,09G 300 |—,—

Stobwasser…. . . .| 2|— Strls. Splk.St.P|6è |— Strube, Armatur.|—|— Sudenb. Maschin.|16|— Südd. Imm. 40°/02#x— Tapetenfb. Nordh.|7#— Tarnowitz .… .| 0/— do. St.-Pr.| 6— Thüring. Ndlfabr.|65 Union Dangesel. 5 |— Ver. Hanfs<hl.Fbr.115— Nikt.-Speicher-G| E|— Vulcan Bergwerk pv

[s |

Weißbier (Ger.) . do. (Bolle) do. (Hilseh.)| 7—

Wissener Bergwk.| 0|—

Zeitzer Maschinen/20|—|4

Versiernugs - Gesellschaften.

Cours und Dividende = Á&á pr. Ste. Dividende pro[1888|1889 Aach.-M.Feuer v.20%/0v.100024:120 | Aa. Rückvrs.-G.20%/0v.400A- 120 Brl. Lnd.-u.Wfffsv. 209/60 v.500A4: 120 Br. PageA-G 90%/0v.100024:|176

1E vf f 16 1 Hf 1j fe fe O Ibm 1 1 16 Of 7 E

10805G 1805B 1811G

1290B 351G

Brl.Hagel-A.-G. 20/6 v.1000A: 149 Brl.Lebensv.-G. 202/o v.1000XZ4: 1813 Göln. A G, 2092/9 v. 5002| 48 Cöln. Rü>vrs.-G. 20/0 v.500A4;| 40 Colonia, Feuerv. 20/0 v.1000A4: 400 Concordia, Lebv. 20/0 v.1000 A4: 84 Dt. Feuerv. Berl. 209/0 v.1000Z4;:| 84 Dt. UAoyd Berlin 209/o v.1000D24:|200 Deuts. Phönix 20%/o v. 1000 fl. [114 Dtsch. Trnsp.-V. 26$%/a v.2400,M. 150 ODrsd.Allg.Trsp. 10/0 v.1000Z4:/300 Düfild Tr8p.-V. 109/0v.100034:|255 Elberf. Feuervrs\. 2096 v.1000A4:|270 aa A. Vrs. 20/0 v.1000A4:|200

ermania, Lebnsv. 20?/0v.500A4:| 45 Gladb. Feuervrs. 209/6 v.1000Z4|_ 0 Seivztg Feuervts. 609/0 v.100024 720 Magdeburg. Allg. V.-G. 100A4.| 30 Magdeb. Feuerv. 209/o v.1000 4/225 Magdeb. Hagelv. 3349/90 v.500N4| 75 Magdeb. Lebensv. 20% v.5000A4 17 Magdeb. Rü>kvers.-Ges. 1002| 45 Niederrh. Güt.-A. 10%/0y.500A6:| 80 Nordstern, Lebvs. 209/o v.1000A4| 84 Oldenb. Vers.-G. 209% v.500D6.| 45 Preuß.Lebnsv.-G. 209/o v.500D«: 372 Bro? Nat. -Vers. 25%/0v.400D6:| 72

1900G 3424G

1819B 3500G 3700B 7290B 3999B 1065B

15710G 701B

380G 1020B

1700B 1123B 730G 1150G rovidentia, 10 9% von 1000 fl.| 43 Pein D Se 106 (06.4009 45 R ein.-Wstf.N>v. 102/0v.400D4: 18 4 . Rü>kv.-Ges. 59/0 v.500A0| 75 Sch l Feuerv.-G. 209/6 v.500A4:| 99 Thuringia, V.-G. 20/6 v.1000A4-|240 Transatlant. Güt. 20%/o v.1500,4 120 Union, Hagelvers. 20% v.50024:| 60 Victoria, Berlin 209/o v.1000A6: 156

Witdt\h. Vs.-B. 209/0v.1000Z4:| 75

725G 4974B 1526G

420G 3390G

F S S S E H

Fonds- und Aktien-Vörse.

Berlin, 27. März. Die heutige Börse eröffnete in {wacher Haltung und mit theilweise etwas niedrigeren Coursen auf spekulativem Gebiet. Das

rolongationsges<äft nahm die Aufmerksamkeit der

pekulation heute mehr in Anspru< und wielte < bei verhältnißmäßig flüssigem Geltstande ziem- lih glait ab. Im Uebrigen entwidelte si< der Nerkehr bei großer Zurückhaltung der Spekulation ruhiger. : O 5

Der Kapitalsmarkt erwies si< ziemli fest für heimische solide Anlagen bei normalen Umsäßen und fremde festen Zins tragende Papiere konnten ihren MWertbstand dur(\<nittli<h behaupten, blieben aber ruhig. Der Privatdiskont wurde wie gestern mit 3F 9/0 notirt. : e

Auf internationalem Gebiet waren Desterreidishe Kreditaktien nah s{<wächerer Eröffnung befestigt ; Franzosen und Lombarden wenig verändert, andere auéländis<e Eisenbahnaktien ziemli behauptet und rubig ; Warschau-Wien ziemli belebt und anziehend. Inländishe Eisenbahnaktien zumeist fest aber wenig lebhaft, Mainz-Ludwigshafen s<wäer,

Bankaktien rubig; Aktien der Deutschen und Darmstädter Bank fester und lebhafter, Dreédner Bank und Becliner HandelsgeseUschafts - Antheite matter.

Industriepapiere sehr ruhig und Anfanas \<wa<; Montaawerthe setzten vielfa matter ein und schlossen nah wiederholten Schwankungen fester. :

Course um 24 Uhr. Still. Oesterreihis<e Kreditaktien 168,10, Franzosen 93,10, Lombard. 52,40, Türk. Lakbadaktien 118,40, Bohumer Guß 169,20, Dortmunder St. - Pr. 93,00, Laurabütte 145,30, Berl, Handelsgefells®. 166,40, Darmstädter Bank 163,50, Deutsche Bank 167,50, Diskonto-Kon1- mandit 230,10. Nuff. Bk. 73,37, Lübet-Büc). 173,80, Mainzer 118,70, Marienb. 60,80, Me>ienb. —,—, Ostxr 93 00, Duxer 207,50, Elbethal 26,50, Galizier 81,70 Mittelmeer 108,30, Gr. Russ. Staatsb. —,—, Nordwestb. 96,50, Gotthardbahn 163,60, Numänier 103,20, Ftaliener 91,50, Dest. Golbrente 94,00, do. Cre —,—, bo. Silberrente —,—, do. 1360 er

ose 118,50, Rufsen 1880er 9360, do. 1384er —,—, 49/0 Ungar. Goldrente 85,70, Egypter 94,60, N S 220,50, Ruff. Drient 11. 63,10, do. do.

9

Berichtigung. (Course um 2} Uhr.) Gesiern: Bochumer Guß 174,00.

Vreslau, 26. März. (W. T. B.) Swat. 34% Ld. Pfdbr. 99,40, 4% ung. Sldr. 51,65, Konsclidirte Türken 18,15, Türk, Loose 78,29, Bräal. Diskontobank 107,00, Brsl. We&slerb. 106,00, S(les. Bankverein 123,60, Krebitakticn 168,90, Donnersmar>h. 81,50, Oberschles. Eisen 102,50, Orr. Cement —,—, Kramfta 140,50, Laurabütte 145 60, Verein, Oels. 90,25, Deft. Banknct. 170,85, Ruf. Bankn. 221,90, Schles. Zinkaktien 178,90, Oberschles. Portland - Gement 126,50, Kattowißer Ttien-Gesélli<ast für Bergbau und Hüttenbetrieb

_Frankfínrt a. M., 26. März. (W. T. D.) (Séluß-Course.) Schwach. Lond. Wesel 20,36, Bet Wesel 80,675, Wiener Wechsel 170,40, ciWSanleiße 106,80, Oest. Silberrente 74.10, do. Papierr. —,—, do. 5°/% Papierr. 87,00, do. 4/9 Goldr. 23,90, 1869 Loose 2118,90, 4 °/o ungar. Goldrente 86,20, Italiener $1,839, 1880r Rufsen 93,90, 17. Orientanl. 68,45, I. Oxrientanl.

68,40, 5% Spanier 72,90, Unif. Gaypter 94,50, Konv. Türken 18,09, 3% port. Anleibe 63,40, 5% serb, Rente 82,30, Serb. Taba>r. 82,80, b 9% amort. Rum. 96,80, 6°/ kons. Mexik. 93,10, Böhm. Westbahn 276, Böhm. Nordbahn 179, Central Pacific 110,30, Franzosen 1864, Galiz. 1625 Gotthb. 160,30, Hef. Ludwigsb. 116,00, Lomb. 104, Lübe>-Büchen 169,30, Nordwestbahn 171, Kredit- aktien 2614, Darmftädter Bank 160,00, Mittel- deutsche Kreditbank 109,50, Reichsbank 137,50, Diskonto-Komm. 226,70, Dresdner Bank 150.80, A-G. Guano-W. 145,80, 4 9% grie<. Monopol-Anl. 74,25, 44 °/9 Portugiesen 95,10, Siemens Glas- industrie 147,90, La Veloce 91,60, Gelsenkirchen Gußstahl und Eisenwerke (Munscheid) 142,00, Privatdisc. 4 ©°/o.

Fraunffurt a. M., 26. März. (W. T. B\) Gifetten-Societät. (Shluß.) Kreditakiien 2608, Lombarden 1033, Galizier 1682}, Egypter 94,50, 49/0 ungar. Goldrente 86,00, Gotthardbabn 159,80, Diskonto - Kommandit 226,30, Dresdner Bank O Laurahütte 144,80, Gelsenkiren 171,20.

eblos.

Leipzig, 26. März. (W. T. B.) (Séluß-Gourse.) 3% jäh). Rente 92,00, 42/6 do. Anleibe 100,60, Buschthierader Eisenbahn Lätt. A. 177,00, Buschtb. Eif. Litt. B. 181,10, Böhm, Nordbbtahn-Akt. 126,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 199,75, Leipziger Bark-Aktien 138,00, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 135,00, Altenburger Aktien - Brauerei 252,90, Säctsische Bank-Aftien 111,00, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Akt. 207,90, „Kette“ Deutsche Elbschiff-A. 75,00, Zuderfabr. Glauzig: A. 101,50, Zuterraff. Halle-Akt. 142,50, Thür. Gas-Gesells<asts-Aktien 158,50, Zeißer Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 103,00, Oesterr. Banknoten 170,90, Mansfelder Kuxe 710.

Hamburg, 26, März. (W. T. B.) Abgeshwä@ht Dreb 4 °/0 Consols 105,30, Silberrente 73,89"

est. Goldrente 93,20, 49/6 ungar. Goldrente 86,00, 1860 Loose 119,20, Jialiener 91,70, Kreditaktien 260 00, Franzosen 466,00, Lombarden 257,50, 1880 Ruffen 91,90, 1883 do. 108,00, II, Orientanl. 66,20, Iï. Orientanleißhe 65 90, Deutshe Band 163,00, Diskonto-Kommandit 225,80, Dresdner Bauk 150,50, Nationalbank f. Deutschland 126,50, Hamb. Kommerz- bank 131 00, Norddeutshe Bank 159,60, Lübe>- Büchen 170,10, Marienbg.-Mlawka 56,20, Mel. Friedrih-Fcanz —,—, Ostpr. Südb. 86,70, Laurah. 14400, Nordd. Jute-Spinnerei 132,00, A.-G. Guano-W. 146,50, Hamburger Pactf. ‘Aft. 141,00, Dyn.-Trust.-A, 138,00, Privatdiskont 4 ?/o,

Hamburg, 26. März. (W. L. B.) Abend - börse. Oest. Kced. 260,50, Lombarden 258,90, Russ. Noten 221,00, Marienburger 56,50, Lübe>- Büchen 170,20, Diskonto-Kommandit 226,40, Laura- bútte 144,00, Paetfahrt 142,20, Dynamit Truft 138,50, Nationalbank für Deutschland 126,20, Dortmunder Union St.-Pr. 92,75. Behauptet.

Wien, 26. März. (W.T. B.) (S<hluß-Course ) Oest. Silberr. 87,00, Buschth. Cis. 414,00, Elbethalb. 216,50, Nordb. 2615,00, Lemb.-Czernowiz 227,09, Pardub. 170,00, Amsterdam 98,88, Deutsche Plâye 98,99, Londoner Wechsel 119,40, Pariser We 47,30, Russische Bankn. 1,294, Silbercoupons 100.

London, 26. März. (W. T. B.) Rubig. Englische 2$ %/ Consols 975/16, Preußische 4 “/0 Consols 1044, JItalienishe 5°/o Rente 918, Lom- barden 111/16, 4%/9 konsol. Russen 1889 (11. Serie) 914, Konv. Türken 177, Oest. Silberr. 74, ds. Goldrente 94, 40/0 ungarise Goldrente 858, 4 ‘/o Spanier 733, d °/o priv. Egypt. 1054, 4 °/o unif. Gaypt. 94%, 39/5 gar. 1004, 44%/» egypt. Tributanl. 974, 6 °/9 Touf. Mexikaner 95, Ottomanbank 113, Suej- aktien 914, Canada Pac. 744, De Beers Aktien neue 164, Rio Cinto 164, Plapdisc. 28, Silber 437.

In die Bank flossen heute 28 000 Pfd. Sterl,

Paris, 26, März. (W. T. B.) (Swluß- Gourse.) Träge. 83°/0 amort. Rente 92,40, 3 ?/o Rente $7,974, 44/6 Ank. 105,85, Ital. 5°/a Rente 92,20, Oesterr. Goldr. 942, 4% ung. Goldr. 86, 49/0 Rufsen 1880 94,60, 4/0 Russen 1889 94,10, 4°%/0 unif. Ggvpt. 477,81, 4% spanische äußere Anleihe 734, Konvertirte Türken 18,074, Dürk. Loose 71,40, 49/0 priv. Türk. Oblig. 487,90, Franzosen 467,50, Lombarden 280,00, Lombard. Prioritäten 316,25, Banque ottomane $36,259, Banque de Paris 783,75, Banque d’Escompte 517,50, Tredit foncier 1311,25, do. mobilier 470,00, Meridional-Aktien 676,25, Panama-Kanal-Akt. 51,25, Panama 59/9 Obl. 38,00, Rio Tinto Akt. 409,30, Suezkanal-Aktien 2310,00, Wechsel auf deutsche Pläße 1224, Wechsel auf London kurz 25,20, Gheques auf London 25,22, Comptoir d'Escompte neue 618,79. Paris, 26. März. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 83% Mente 87,93, Italiener 92,05, 49% ungar. Goldrente 853, fkonvertirte Türfen 18,074, Türkenl. 71,124, Spanier 73, unif. Egypter Q U Banque ottomane 536,25, Rio Tinto 407,90.

räge.

St. Peterôburg, 26. März. (W. T. B.) Wechsel auf Londoa 91,50, Russische Il. Orient- anleihe 100, do. I. Orientanleihe 100, do. Bank für auswärtigen Handel 271, St. Peters- burger Diskonto-Bank 676, Warschauer Disconto- Bank 292, St. Petersburger internationale Bank 5374, Ruf. 45°/a Bodenkredit-Pfandbricfe 143, Große Russishe Eisezbahnen 230, Russ. Süd- westbahn-Aktiea 106{. E

Amsterdam, 26. März. (W. T. B.) (Schluß- Courfe.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. 723, Oefterr. Silberrente Jan.-Juli verzl. 73, do. Gold- rente —, 49% ungar. Goldrente 85k, Russische große Eisenbahnen 1197, do. I. Orientaal. —, do. II. Orientanl. 65, Konv. Türken 175, 34 °/o bolländishe Anleibe 1023, 509% garant. Transv.- Eisenb.-Oblig. 105, War|<@an-Wiener Eisenb.-Attien 1102, Marfnoten 59,30, uss. Zoll-Coupons 1923.

New-York, 26. März. (8 X. B. (S6luß- Courie.) Anfangs unregelmäßig, S<luß ruhig, aber fest. Wechjel auf London (60 Lage) 4,84, Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,208, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 94, 4*/0 fund. Anleihe 1223, Canadian Pacific Aktien 72%, Centr. Pac. do. 304, Ghicago u. Norih-Western do. 1114, Cbicago, Milwaulee u. St. Paul do. 685, Jllinois Central do. 1144, Lake Sócre Michig. South bvo. 1077, Louisville u. Nashville do. 843, N.-Y, Lake Grie, u. Weit. do. 247, N.-Y. Lake Eric, West, 2nd Mort Bonds 100, N.-V. Cent. u. Hudson River-Aktica 1063, Nertbcrn Pacific Pres. do. 74, Norfoll u. Western Pcef. do. 604, Philadelphia u. Reading do. 404, St. Louis u. San Francisco Pref. do. 373, Union Pacific do. 63, Wabash, St. Louis Pac.

Pref. do. 268.

Geld leiht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicherheiten ebenfalls 3 9%.

Produkteu- unnd Waaren-Vörse. Verlin , 26. März. Marktpreise na< Ermitte- ungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. ôchite | Niedrigste Preise.

S4 S

60 | 6 | 80 | 4 |/80 1901 == 90 |

25

50 39 60 60 49 80

20 59 20 80 60

49

K

Per 100 kg für: Richhiftroh . .. « . -

e Erbsen, gelbe zum Kochen. Speisebobnen, weiße. . «. - E ee 0 9 Kartoffeln . . . . + - Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleish 1 kg. . S@weinefleis% 1 kg . Kalbfleisch 1 kg Hammelfleish Butter 1 kg . 6 Eier 60 Stü>l . Karpfen 1g. Aale z

ander

eHte

arsche Súwleie Bleie O Krebse 60 Stü>. .. 50

Berlin, 27. März. (Amtliche Preisfeit- stellung von Getreide, Mehl, Oel, Petrc- leum und-Spviritus.)

Weizen (mit Aus\{<luß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco ges<äftslos. Termine wenig verändert. Gek. t. Kündigungspreis 4 Loco 180—198 46 na< Qual. Ueferungsqualität 194 „#6, per diesen Monat —, per April-Mai 193.5—194—193,75 bez., per Mai-Juni und ver Juni-Juli 193,75—194 bez, per Juli-August 190 bez., per August-September —, per September-Oktober 183,75—,5—,75 bez.

Noggen per 1000 kg. Loco still. Termine rubig. Gefkündigt t. Kündigungspreis G Loco 168—-174 „< nah Qualit. Lieserungsqualität 169,5 4, per diesen Monat —, per Mârz-April —, per April-Mai 169—168,75—169 bez, per Mai-Iuni 166,25—,5—,29 bez., per Juni-Juli 164,75—165,29 —164,75 bez., per Juli-August 161—160,75 bez., per Auaust-September —, per September-Oktodber 156,25—156 bez.

Gerste per 1090 kg. Flau. Große und kleine 137—205 & na< Qual. Futtergerste 140—155 #4

Hafer per 1000 kg. Loco behauptet. Terminc fest. Gekündigt t. Kündigungspreis8 M Loco 163—184 M na< Qualität. Lieferungs- Qualität 167,0 6, pommerscher mittel bis guter 167—174, feiner 175—180 ab Bahn bei., per diesen Monat —, per April-Mai 162—,9 bez., per Mai- Juni 160,75—161,25 bez., per SJuni-Juli 159,75

do 00

S

pk MD bd b4 DO DD D I L pk jed pre prak bd N D D I

60

pak O

j. | —160 bez., per Juli - August 151 bez, per Sep-

tember:Oktober —, per Oktober:-November —.

Mais per 1000 kg. Loco knapp u. höher. Lermine wenig verändert. Gek.—t. Kündigungspreië —Á6 Loco 121—128 M nah Qual., per diesen Monat —, per März-April —, per April-Mai und per Mai- Juni 107,5 bez., per Juni-Juli 108,5 bez., per Juli-Auguît 109,25 bez, Per September-Ofktober 112,25 bez.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—210 , Fuiterwaare 1566—162 #4 nah Qualität. i

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sa>. Termine still. Gekündiat Sa>. Kün- digungspreis #, per diesen Monat, per März- April und per April-Mai 23,00 bez.,, per Mai- Juni —, per Juni-Juli —, per September-Oktbr. —.

Rüböl per 100 kg mit Faß. Lermine- wenig ver- ändert. Gef. 100 Cir. Kündigung8pr. 68,6 Æ Loco mit Faß —. Loco ohne Faz —, per diesen Monat 68,6 „, per März - April 68 H, per Axril-Mai 67,4 bez., per Mai-Juni —, per September-Oktober 56,6—,2—,3 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard wbite) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine Gekünd. kg. Kündigungspreis t Loco 6, per diescna Monat —, per Februar-

März —.

Spiritus mit 50 6 Verbraußsabgabe per 100 1 à 100 9/6 = 10 000 %% na Tralles. Gekündigt 1 Kündigungspreis #4 Loco ohne Faß 54,1 bez, per diesen Monat —, per März-April —, per April- Mai —, - per JIuni-Juli —, per Juli-Yuguft —, per Auguft-September —.

Spiritus mit 70 4 Verbraubsabgabe per 100 1 à 100 9% = 10000 % na Tralles. Gekünd, I. Kündigungspreis #. Loco ohne Faß 34,4 bez., per diesen Monat —.

Spiritus mit 50 4 Verbrau<hsabgabe per 100 1 à 100°/0 = 10 000% naþ Tralles. Gekünd. 1, Kündigungspreis H Loco mit Faß —, per April-Mai —.

Spiritus mit 70 4 Verbrau<s8abgabe. Unver-

ändert. Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loco mit Faß —, per diesen Monat, per März- April und per April-Mai 34,1 bez., per Mai-Juni 34,2 Lez., per Inni-Juli 34,5 bez, per Juli-August 34,9 bez., per Auzust-September 35,4—,3 bez., per September-Oktober 35,1—35 bez,

Weizenmehl Nz-. 09 26,5-——25,00, Nr. 0 24,75— 93,00 bez. Feine Marken über Notiz bezakl?

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 23,25—22,5, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 24,75—23,25 bez. Nr. 0 14 Æ bôher als Nr, 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Becicht der ftändigen Deputation für den Giere handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität 3,05—3,15 G pro S<ho>k. Aussortirte, kleine Waare je nah Qualität 2,50—2,55 # per Sol. Kalkeier je na< Qualität K bis G per Scho>k. Sehr fest,

- Stettin, 26. März. (W. T. B) (etreides markt. Weizen matt, loco 180—187, do. y-r April - Mai 186,53, do, pr. Juni-Juli 183,0), Roggen unveränd., loco 160—165, do. pr. April-Mai 164,50, do. pr. Juni-Juli 164,00, Pomm. Hafer loco 158 —164 düböl unveränd, yr. März 68,00, pr. April - Mai 68,00, Spiritus fester, loco ohne Faß mit 59 M Konsumfteuer 53,30, mit 70 G Konsumsteuer 33,69, pr. April-INai uit 70 „A Konsumsteuer 33,70, pr. August-September mit 70 #4 Konsumst. 35,00. Petroleum loco 11,90 i Posen, A H k 4 iy E Spiritus oco ohn er 52,80, do, loco ohne Faë 70er 33,10, Still. E

i Umsay

Magdeburg, 26. März. (W. T. B.) Zutd>er- bericht. Kornzu>er erkl., von 929% 16,49, Kornzu>er, exkl., 88 °/9 Rendement 15,70, Nachprodukte, exkl. 759% Rend. 13,00 Matt. Brodr. I. 28,25, Brodr. 11. —,—, Gem. Raffinade 11. mit Faß 27,00, gem. Melis I. mit Faß 25,75. Geschäftslos. Robzu>ker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. März 12,05 bez., 12,19 Br., pr. April 12,10 Gd., 12,15 Br., pr. Mai 12,224 bez., 12,25 Br., pr. Juli 12,40 bez. u. Br. Rubig.

Kölu, 2s. März. (W. T. B.) Getreides markt. - Weizen hiesiger loco 20,00 do. fremder loco 21,59, pr. März 29,65, pr. Mai 20,35, pr. Jult 20,30. Roggen hiesiger loco 17,50 fremder loco 19,00, pr. März 16,95, pr. Mai 16,70, pr. Juli: 16,25. Hafer biesiger loco 16.00, fremder 17,00, Rüböl loco 73,09, pr. Mai 69,70. pr. Oktober 60,00,

Bremen, 26. März (W. T. B.) Petro- leum. (S(lußberict.) Shwächer. Standard white loco 6,60.

Hamburg, 26. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holstein. loco neuer 185—194 Roggen loco ruhig, me>!enburg. loco neuer 175—180, russischer loco rubig, 114— 124. Hafer rubig. Serîte ruhig. Rüböl (unverz.! be- festigter, loco 69. Spiritus ruhig, vr. März 213 Br., pr. April-Mai 22 Br., pr. Mai-Juni 22 Br., pr. August-September 234. Br. . Kaffee ruhig. Sa>. Petroleum matt, ‘Siandard white loco 6,70 Br., pr August-Dezember 7,00 Br.

Hamburg, 26. März (W. L. B.) (Nad- mittagóberiht.) Kaffee. Good average Santos pr. März 854. pr. Mai 854, pr. September 823, pr. Dezember 78}, Behauptet.

Zudermarkt. Rüben - Rohzu>ker 1. Produkt Basis 88 9/6 Rendement, neue Usance, frei an Bord D 19 pr. März 12,10, pr. Mai 12,225, pr.

uli 12,40, pr. August 12,45. Fest.

Wien, 26. März. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen pr. Frühjahr 8,99 Gd., 9,04 Br., pr. Herbst 7,98 Gd., 8,03 Br. Roggen pr. Frühjahr 8,47 Gd., 8,52 Br., pr. Herbst 6,80 Gd., 6,85 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,14 Gd,, 5,19 Br., pr. Juli-August 5,28 Gd,, 5,33 Br. Hafer pr. Frübjabr 8,52 Gd., 8,57 Br., pr. Herbst 6,34 Gd., 6,39 Br.

Loudon, 26. März. (W. T. B.) 96%/s Java» zuder 15 träge. Rüben - Rebzucker neue Ecnte 12 träge. 4

London, 26. März. (W. T. B.) Chili-Kupfer 48, pr. 3 Monat 482.

London, 26. März. (W. T. B.) Getreide- markt. (S{lußberciht.) Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 14200, Gerste —,—- Hafer 23 010 Orts.

Weizen sehr ruhig, fremder fast nominell, andere Artikel ruhig, unverändert, russisher Hafer i sh. höher gehalten.

Liverpool, 26. März. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußberiht.) Umsaß 12 000 B,., davon für Spekulation und Export 1500 B. Fest. Middl. amerik. Lieferung: März-April 6% Käufer- preis, April-Mai 6{ do., Mai-Juni 61/64 do, Juni-Juli 62/16 do., Iuli-August 67/32 Verkäufer- preis, September 61/4 do., August-September 611/64 do., September Oktober F d. Käuferpreis.

Glasgow, 2s. März. (W. L. B.) Roheisen. Mired numbres warrants 51 fb. 3 d. bis 51 sh. 4 d.

Paris, 26. März. (W. T. B.) Getreide» markt. (S@lußbericht.) Weizen ruhig, pr. März 24,40, pr. April 24,40, pr. Mai-Juni 24,30, pr. Mai-August 24,25, Roggen ruhig. pr. März 17,30, pr. Mai-Auguít 15,79. Mehl ruhig, pr. März 53,10, pr. April 53,00, per Mai- Suni 53,30, pr, Mai - August 53,60. Rüböl fest, pr. März 70,00, pr. April 70,00, pr. Mat-Juri 70,50, pr. Sevt.-Dezemb. 67,75. Spiritus rubig, pr. ‘März 35,75, pr. April 36,00, pr. Mai-August 38,75, pr. September-Dezember 37,75.

Paris, 26. März. (W. T. B.) (Schlußbericht.) Rohzu>er 88% rubig, loco 30,75, Weißer Zu>er ruhig, Nr. 3 pr. 100 Kgr. pr. März 34,30, pr. April 34,60, pr. Mai-August 35,10, pr. Ok- tober-Januar 35,10.

Amsterdam, 26. März. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 56. Bancaziun dd.

Amsterdam, 26. März. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine unverändert, pr. Mai 201, pr. November 192, Roggen loco till, auf Termine niedriger, pr. März 144à143à142, pr. Mai 138à1394138à137, pr. Oftober 132à131à130. Naps pr. Frübjahr —. Rüböl loco 344, pr. Mai 334, pr. Herbst 304.

Autwerpen, 26. März. (W. T. B.) Petros- leummarkt. (S@lußberi&t),. NRaffinirtes, Type weiß, loco 164 bez, 168 Br, pr. März 16È bez , 164 Br., pr. April 165 Br., pr. September- Dezember 17 bez. u. Br. Ruhig.

New-York, 26 März (W. L. B.) Waaren- beri6t. Vaumwolle in New-York? 11, do. in New-Orleans 1018/16 Raff. Petroleum 70 °/o Abel Test in New-York? 7.20 Gd., do. in Pkiladelptia 7,90 Gd. Rohes Petroleum in New-York 7,59, do. Pipe line Certificates pr. April 85%, Ziemlich fest. Schmalz loco 6,55 nom., do, Rohe u. Brothers 6,95 nom. Zuder (fair refining Muscovados) 45. Mais (New) 373. Rother Winterweizen loco 89k. Kaffee (Fair Nio) 203. Mcbi 2 D. 60 6. Getreidefra%ßt 3. Kupfer pr. April 14,30. Weizen pr. März 874, pr. April 87>, pr. Mai 874 Kaffee Rio Nr. 7 loro ordinary pr. April 17,67, pr. Juni 17,17.

Nio de Janeiro, 26. März. (W. T. B.) Wechsel auf London 21}.

Austveis über den Verkehr auf dem Verliner Schiachtviehmarlt vom 24. März 1890, Auftrieb und Marktpreise nah S{lachtgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftricb 4713 Stü>. (DurWs<nittspr. für 100 kg.) I. Qualität 112—116 „#, IL Qualität L 6, IIT. Qualität 84—88 #6, IV. Qualität

2—80 M

Schweine. Auftrieb 9552 Stück. (Dur{schnitts- preis für 100 kg.) Me>lenburger 118—120 „&, Land- \<weine: a, gute 114—116 M, þb. geringere 108— 112 6 bei 20 9/9 Tara. :

Kälber. Austrieb 1632 Stü>. (Dur@schnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 1,12—1,16 „#Æ, II. Qualität 0,88—1,06 6, IIL. Qualität 0,68—0,84 M

Schafe. Auftrieb 14 301 Stü>k. (Dur(schnittspr.

für 1 kg.) I. Qualität 0,.90—1,04 46, II. Qualität 0,72—0,84 M, IIL. Qualität —,—

Deutscher Rei

Und

s-Anzeiger

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4.450 3. |

Königlich Preußischer

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

S8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Uummern kosten 25 s.

b

Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 Inserate nimmt an:

die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Verlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

5 A E at

Berlin, Freitag, den 28. März, Abends.

S M

1890.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Kaiserli russishen Marine-Ober-Jngenieur:Gehülfen E den Rothen Adler-Orden vierter Klasse zu ver- eihen. :

Deutsches Nei c<.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem im Auswärtigen Amt beschäftigten Legations- Sekretär Dr. von Mugenbecher den Charakter als Legations-Rath zu verleihen.

Bekanntmachung.

Am 1. April d. J. wird im Bezirk der Königlicen Eisen- bahn-Direktion (linksrheinischen) zu Köln die an die Stelle der aufgehobenen Bahnstre>e M.-Gladbah (Speik)—Rheydt

Morr) tretende neu erbaute Verbindungsbahn M.-Glad- ah (Speik)—Rheydt, 3,1 km lang, dem öffentlichen Verkehr übergeben werden.

Berlin, den 27. März 1890.

Ju Vertretung des Pr a des Reichs-Eisenbahnamts : ulz.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Konsistorial-Rath Dr. Stockmann aus Kiel zum ordentlichen Mitgliede des Königlichen Landes-Konsistoriums in Hannover,

den bisherigen Wasser-Bauinspektor Regierungs- und Baurath, und

den Regierungs-A}sessor Stolle in Bremervörde zum Landrath zu ernennen. L

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Staatsanwalt Lindenberg in Breslau zum Ersten Staatsanwalt bei dem Landgericht in Ratibor,

den Gerichts-Assessor Kobl igk in Berlin zum Amtsrichter in Ortelsburg,

den Gerichts-Assessor Tausch in Heinrihswalde zum Amtsrichter in Stallupönen,

den Gerichts-Assessor Behrendt in Braunsberg zum Amtsrichter in Bischofstein,

den Gerichts-Assessor Loewenstein in Greifswald zum Amisrichter in Karthaus, |

den Gerichts:Assessor Leinemann in Münster zum Amtsrichter in Haspe, |

den Gerichts:Assesoxr Wermuth in Friedewald zum Amtsrichter in Polle, und :

den Gerichts-Asse}sor Dr. jur, Remy in Rotenburg a. F. zum Amtsrichter in Remscheid zu ernennen ; ferner

den Notaren Hoffmann in Mörs, Claessen in Erkelenz, Borren in Wevelinghofen, Graffweg in Köln und Laut in Elberfeld den Charakter als Justiz-Rath, und

dem Gerichtsschreiber, Sekretär Ra shdorf in Oels den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den bisherigen ordentlichen Professor an der Kaiser- Wilhelms - Universität Straßburg Dr. Paul Scheffer- Boichorst zum ordentlichen Professor in der philosophischen Fakultät der Friedrih-Wilhelms-Universität Berlin zu ernennen.

Froelich zum

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

__ Der Regierungs- und Baurath Fro eli. ist der König- lichen Regierung in Hildesheim überwiesen worden.

Dem Land - Bauinspektor Breymann zu Göttingen ist unter O des Amtscharakters als Kreis-Bauinspektor die dortige Kreis:Bauinspektorstelle verliehen worden.

Der Kreis-Bauinspektor Da pper zu Labiau ist in gleicher Amtzeigenshaft na< Montabaur,

der Kreis-Bauins. ektor Holtgreve zu Montabaur in gleiher Amtseigenschast nah Höxter,

der bisher im Ministerium der öffentlichen Arbeiten be- \häftigte Land-Bauinspektor, Baurath Küster als Bau- inspektor in eine Lokal-Baubeamtenstelle bei der Königlichen Ministerial-Baukommission in Berlin, S

der bisher bei der Königlichen Ministerial-Baukommission in Berlin angestellte Bauinspektor Kleinwächter als teh- nischer Hülfsarbeiter an die Königliche Regierung in Erfurt, “der Kreis-Bauinspektor Wenzel zu Wiesbaden als Bau- inspektor und technischer Hülfsarbeiter an die Königliche Re- gierung in Koblenz,

der Land-Bauinspektor Kiß zu Koblenz als Kreis-Bau- inspektor nah Bochum,

der Kreis-Bauinspektor, Baurath Linker zu Mühl- E i. Thür. in gleicher Amtseigenschaft nah Rinteln a. Weser, der Kreis-Bauinspektor Röttsher zu Rinteln a. Weser in gleiher Amtseigenshaft nah Mühlhausen i. Thür. und _ der Kreis-Bauinspektor, Baurath Otto zu Konig in gleiher Amtseigenschaft nah Elbing verseßt worden.

_ Das Königliche te<hnische Ober-Prüfungs-Amt ist für die Jahre vom 1. April 1890 bis dahin 1893 zusammengesezt aus: dem Ministerial-Direktor, Wirklichen Ge- heimen Rath Schneider als Präsidenten, demOber-Baudirektor Wiebe als Stellvertreter desselben, dem Ober- Baudirektor Endell, den Geheimen Ober-Bauräthen Siegert und Baensch, dem Geheimen Ober-Baurath a. D. Franz, dem Geheimen Ober-Regierungs-Rath Spi eker, den Geheimen Ober-Bauräthen Oberbe>, Hagen, Küll, Schröder, Kozlowski, Stambke und Nath, dem Geheimen Baurath Jungni>el, dem Geheimen Regierungs-Rath Persius, den Geheimen Bauräthen Dresel, Lorenz und Wichert, dem Geheimen Regierungs-Rath, Professor Reuleaux, dem Geheimen Bergrath Gebauer, dem Geheimen Baurath Keller, den Regierungs- und Bauräthen Emmerich, Weber, Ehlert, Eggert und Zastrau, dem Professor Hörmann, dem Bn Professor Kühn und den Pro- fessoren Meyer und Müll er-Breslau.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

_ Der Kreis-Thierarzt Dr. Moritz Aqhilles zu Küstrin ist E gleiher Amtseigenshaft nah Wernigerode verseßt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der ordentliche Fr an der Universität Breslau Dr. Max Lenz ist in gleicher Eigenschaft in die philosophische U der Friedrih-Wilhelms-Universität Berlin verseßt worden.

Der bisherige Gerichts-Assessor Klügel in Kiel ist zum Konsistorial-Assessor ernannt und als solher dem evangelisch- lutherischen Konjsistorium daselbst zugewiesen worden.

Ministerium des Jnnern.

Dem Landrath Stolle ist das Landrathsamt im Kreise Bremervörde übertragen worden.

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt von Morsey-Picard in Quaken- brü> ist zum Notar für den Bezirk des Landgerichts zu Osnabrü>, mit Anweisung seines Wohnsißes in Quaken- brüd, und '

der Rechtsanwalt Dr. Gerwinn in Camen zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Hamm, mit An- weisung seines Wohnsißes in Camen, ernannt worden.

Vightamlliches.

Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 28. März.

Ueber den gestrigen Besuh Jhrer Königlichen Hoheiten des Prinzen von Wales und des Prinzen Georg von G unten und Jrland in Potsdam berichtet

„Der Prinz von Wales und der Prinz Georg von trafen in Begleitung Jhrer Majestät der Kaiserin Friedri <, sowie der Prinzessinnen-Töhter Victoria und Margarethe

estern Vormittag 111/, Uhr in Potsdam ein und begaben Sich als- ald nah der Friedenskirhe, woselbst der Prinz von Wales und sein Sohn am Sarge weiland Sr. Majestät des Kaisers Friedrich Kränze niederlegten. Der Prinz von Wales und sein Sohn besichtigten sodann das Neue Palais und das Gut Bornstedt mit seiner Kirche und seinem Kinderheim, geführt von Jhrer Majestät der Kaiserin Friedrih und deren Töchtern, welche Sich dorthin zu Fuß dur den Park von Sanssouci begeben hatten. Nachdem im Gutshause von Bornstedt das Frühstü> eingenommen worden, machten die Hohen Herrschaften noh<h einen Besu<h bei der Prinzessin Frau Friedrich Leopold und kehrten sodann um 31/4 Uhr nah Berlin zurü.

Ihre Königlichen Hoheiten der Prinz von Wales und e E E Großbritannienund A Co: heute früh Berlin wieder verlassen und Sich zunähst nah Co- burg begeben. Kurz vor 10 Uhr fuhren Se. Majestät der Kaiser und König in der kleinen englischen Admirals-

Uniform mit Müge, mit dem Prinzen von Wales, welcher die Fnterims-Uniform der preußishen General-Feldmarschälle mit Helm trug, in offenem vierspännigen Hofwagen mit Spiß- und Vorreitern dur das Brandenburger Thor dem Anhaltischen Bahn- hof zu. Von Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin hatten sich die Erlauchten Gäste kurz zuvor im Königlichen Schloß verabschiedet. Jhre Majestät die Kaiserin Friedri war mit den Prinzessinnen-Töchtern Victoria und Magarethe zum Bahnhof gefahren, um si<h hier in den Königszimmern von den hohen Verwandten zu verabschieden. Es waren da- selbst ferner zugegen Jhre Hoheiten der Erbprinz von Sachsen- Meiningen und der Herzog Johann Albrecht von Me>lenburg- Schwerin, Jhre Durchlauchten der Erbprinz Reuß j. Lis die Prinzen von Anhalt, Sachsen - Altenburg, Hessen und Sachsen-Meiningen, die General: Adjutanten von Hahnke und von Wittich, der General à la suite Graf von Wedel, die Flügel - Adjutanten von Bülow und Freiherr von Seckendorff, ferner der Botschafter Großbritanniens Sir E. Malet mit sämmtlihen Herren der Botschaft, der Ehren- dienst, der Staats-Minister Graf von Bismark und mehrere andere distinguirte Persönlichkeiten. Sämmtliche Herren Militärs trugen auf besonderen Wunsch des Prinzen von Wales kleine Uniform, die Herren vom Civil den Ueberro>. Auf dem Perron verabschiedete sih Se. König- lihe Hoheit auf das Herzlichste unter Worten aufrihtigen Dankes von Sr. Majestät dem Kaiser und König, Allerhöchst- welcher Sejnen Erlauhten Oheim wiederholt umarmte und küßte. Se. Majestät küßte au<h den Prinzen Georg und reihte dem Lord Londonderry und dem General Ellis die Hand.

Dem Bundesrath sind folgende Schriftstü>ke zu- gegangen :

„An den Bundesrath. Berlin, den 22. März 1890. Nachdem Se. Majestät der Kaiser und König Se. Durchlaucht den Fürsten von Bismar> von der Stellung als Reichskanzler, als Präsident des preußishean Staats-Ministeriums und als Minister der auswärtigen Angelegenheiten entbunden und mi< zum Reichskanzler und Prâsi- denten des preußishen Staats-Ministeriums ernannt, sowie mit der einstweiligen Leitung des Ministeriums der auswärtigen Angelegen- heiten den Staats-Minister Grafen von Bismar>-Sc<önhausen bes» auftragt hat, beehre i mi< dem Bundesrath hierneben Abschrift der betreffenden beiden Allerhôhsten Ordres vom 20. März d. I. zu übersenden. Gleichzeitig bemerke ih ergebenst, daß i die Geschäfte heute übernommen habe. von Caprivi.“

Die hier angezogenen Allerhöchsten Ordres lauten:

„An den kommandirenden General des X. Armee-Corps, General der Infanterie von Caprivi. Nabdem Ih den Fürsten von Bismar> seinem Antrage gemäß von der Stellung als Reichskanzler entbunden habe, will J< auf Grund der Bestimmungen der Ver- fassung des Deutschen Reis (IV. Artikel 15) Sie hierdurch zum Reichskanzler ernennen. Berlin, den 20, März 1890. Wilhelm. ggez. von Boetticher.“

„An den Fürsten von Bismar>, Ihrem Antrage entsprehend will Ih Sie von der Stellung als Reichskanzler, als Präsident Meines Staats-Ministeriums und als Minister der auswärtigen Angelegenheiten unter Bewilligung der geseßlihen Penfion hierdur< in Gnaden entbinden. Zum Reichskanzler und Präsidenten des Staats-Ministeriums habe Ih den kommandirenden General des X. Armee-Corps, General der Infanterie von Caprivi ernannt und mit der Leitung des Ministeriums der auswärtigen Angelegenheiten einstweilen den Staats - Minister Grafen von Bismar> - Schön- hausen beauftragt. Berlin , den 20, März 1890. Wilhelm. ggez. von Caprivi.“

Jn der gestern abgehaltenen Plenarsißzung des Bundes- raths begrüßte der Reichskanzler, General der Jnsanterie von Caprivi die Versammlung und übertrug hierauf wegen eigener Behinderung den Vorsiß dem Vize--Präsidenten des Staats - Ministeriums, Staatssekretär des «Fnnern Dr. von Boetticher. Von der erfolgten Entbindung des Fürsten von Bismar> von dem Amt als Reichskanzler nahm der Bundesrath Kenntniß. Dem Entwurf eines Gesebes, betreffend die Ergänzung des $. 14 der Gebührenordnung für Zeugen und Sachverständige, dem Geseßentwurf für Elsaß- Lothringen über die Kosten in Grundbuchsachen und dem Gesebentwurf, betreffend die Feststellung des Landeshaus- - halts-Etats von Elsaß-Lothringen für 1890/91, leßterem in der von dem Landesausshuß von Elsaß-Lothringen angenommenen Fassung, wurde die Zustimmung ertheilt. Der Entwurf eines Geseßes für Elsaß-Lothringen über die Aufhebung der Denunziantenantheile und die Vor- lage, betreffend die auf den Eisenbahnen Deutschlands no< vorhandenen Abweihungen vom Normal-Profil des lihten Raumes, wurden den zuständigen ZUOI N zur Vorberathung überwiesen. Die UVebersiht über die im Jahre 1889 bewirkten Ausprägungen an Reihs-Gold- und Silbermünzen wurde vor- gelegt. Einer Aktiengesellschaft ertheilte der Bundes- rath das Recht zur Ausgabe von Aktien zu einem ge-

Genossenshaftsverbänden

wurde die Bestellung von | Verbands-Revisoren zugestanden.

Endlih wurde über Ein= *

ringeren als dem geseßlihen Mindestbetrage. - Mehreren - *