1890 / 81 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E “E M

{74636} Oeffentliche Zustellung. i

Die Wirthin Hedwig von Urbarowska zu Nie- vruszewo per Otush, vertreten dur< den Rechtsan- walt Manheimer in Posen, klagt gegen den Schrift- seßer Nikodem von Urbanowéki, unbekannten Auf- enthalts, wegen bösliher Verlassung und Versagung des Unterhalts, mit dem Antrage, das zwishen den Parteien bestehende Band der Ebe zu trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Tbeil zu er- klären sowie demselben die Kosten des Verfahrens aufzuerlegen und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- kammer des Königlichen Landgerichis zu Posen auf den S8. Juli 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<ten Ge- ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwed>e der öffentlihen Zustelung wird dieser Aus- zug der Klage E prnn:

iedler, Œcrihtsi{reiber des Königlichen Landgerichts.

[74630] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Emil Aron zu Lauenburg i. Pomm , vertreten dur< den Justizrath Bau> daselbft, klagt gegen den Lappenfahrer Friedri< Dittmann, früher zu Lauenburg i. Po., z. Zt. unbekannten Aufenthalts, aus tem Kauf und Empfang von Waaren vom Januar 1889, mit dem Antrage: den Beklagten zu verurtbeilen, an Kläger 19,50 4 nebst 6 9/o Zinsen seit 20. Juli 1889 zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits inkl. derjenigen des Makhnverfahrens zu tragen, au das Urtheil für vorläufig voll- \tredbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rectsftreits vor tas Königliche Amtsgeribt zu Lauenburg i. Pomm. auf den 9. Juni 1890, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. i

Laueuburg i. Pomm.. den 24. März 1890.

aß, : Gericktss<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[74600] C Oeffentlihe Vorladung.

In der Berufungtsalhe 1) des Errft Meyer, 2) des Abraham ODreyfuß, Kaufleute in Mülhausen, Be- rufungékläger, vertreten dur& Rechtsanwalt Justiz- rath Pfannenftiel, gegen 7 M

1) Josefine Wit, Wittwe des Bäermeisters Karl Friedri Bieslin, eigenen Namens, und _ als Vor- münderin ihres Sobnes Friedri August Bieëlin, obne bekannten Wobn- und Aufenthaltsort, i

9) Atam Derr, Versicherungéinipektor in Mül- bausen, Berufungsbeklagte, wird die ad 1) cenanrte Berufungsbeklagte Joscphine Wit, Wittwe Bieslin, bierdur éffentlih rorgeladen, in der Sißung des Ober-Landesgerichts Colmar vom 23. Juni 1890, Morgens 9 Uhr, dur einen kei diejem Gerichte ¿ugelafsenen Rechtéanwalt vertreten, zu erscheinen, um über die Berufung zu verhanteln und das Reht- liche erfennen zu ‘böôren. _

Colmar, den 26. März 1890. :

Der Ober-Landeégeri<t#-Sefretär. (L. S.) Liesenfeld.

[74631] Oeffentliche Zuftellung.

Der Kaufmann E. Breuninger hier klagt gegen den Taglöhner und Handelsmann Lecnhard Ziegel- mever, früher hier wobnbaft, jest mit unbekanntem Aufenthaltsort abwcsend, aus Waarerkauf, mit dem Añûtrage, denselben zur Zablung ron 240 M 32 S nebst 5% Zinsen hieraus rom 7. Mai 1889 bis 7. März 1590 mit 9 # 80 4 an den Kläger zu verurtbeilen, au< das ergeh:nde Urtbeil für vorläufig voUstre>tar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verbandlung des Rewtsftreits vor das Königlide Amtsgericht zu Stuttgart Stadt auf Freitag, den 23. Mai 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentiihen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bckannt gematt.

Stuttgart, den 18. Viärz 1890.

Bub, Gerichts\<{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[74632] Oeffeutliche Zuftellung. Die Marie Johaana Velter, Wwe. von Theodor Fromm S ee Gabriel arie Josefine Gadrtele > ; do. Johanna Emilie | rompo!t are do. Margaretha Adelina E zu Sier> wohnend, vertreten dur< den Geschäfts- mann Jacob Gladelle zu Sier>, klagen gegen den Nicolaus genarrt Paul Hillard, Arkteiter, zu Paris, rue Truffault Nr. 112 Batignolles als Erben und Rechtsnackfolger seines. zu Mallingen verlebten DRE Srani Hillard, wegen baaren Darlehns an [leßt vom 6. Dezember 1884, mit dem Antrage auf koftcnfällige Verurtbeilung zur Zablung von

- 55,08 nebst 5°/6 Jahreszinsen von der Zustellung

ab, und laden den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechisftreits vor das Kaiserli>e Amtsgeriht zu Sier> auf den 4. Juni 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bckannt gemacht. l Schneider, | Geri(tsschreiber des Kaiserlihen Amtégerichts.

[74633] Oeffentliche Zuftellung.

Der Eigenthümer Johann Heinrich Wittenheer zu Westerbi >, Gemeinde Westercapvein vertreten durch den Rechtsanwalt Fis zu Te>lerburg, klagt gegen die Eheleute Maurer Heinri Tüpter und Christine Louise Agnese, geb. Ostboff, früber u Osnabrüd, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, die Beklagten tur@ vorlävfig vollstre>bares Urtbeil koftcnpflihtig für schuldig zu erklären, zu bewilligen, daß der im Grundtu<e vcn Cappeln Band I. Blatt 207 Abth. 111. Nr. 1 auf den Iwmobilien

* des Klägers eingetragene väterliche Erbtheil der

Catkarine Margarethe Wilke von 65 Thalern 23 Sgr. 84 Pf. im Grundbuche gelöïcht werde, und ladet die Beklagien zur mündliten Verbandlung des Recbts- streits vor das Königlive Amtsgericht zu Te>leu- burg auf den 11. Juni 1890, Vormittags

-,- 40 Uhr. Zum Zwc>e der öffentlichen Zustellung “Wird dieser Kuszug der Klage bekannt gemacht.

i Badhaus, / Mericktéschreibcr des Königlichen Amtsgericts.

[746821 - A

Die ‘Chefrau des Fuhrunternehmers Heinri Hubert Klein Veronika, geb. Hütten, zu Köln, Agrippaftraße 88, Prozeßbevo gee Rechts- anwalt Friedel zu Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung ift bestimmt auf den 21. Mai 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem Landgerichte zu Köln, Il. Civil- kammer.

Köln, den 24. März 1890. _

Der Gerichts\<hreiber: Küppers.

[74641]

Die Ehefrau des Schreiners Eliphius Paffrath, Helene, geb. Hirter, zu Köln, Prozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt Dr. Dünyer in Köln, klagt gegen ibren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung is bestimmt auf den 21. Mai 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem Landgerichte zu Köln, 1. Civilkammer.

Köln, den 20. März 1890.

Der Gerichtsschreiber: Habermann.

[7463) Gütertrennung.

Durch Beschluß des Kaiserlichen Landgeribts zu Mülhausen i /Els. vom 19. März 1890 in Sathen der Anna Deshler, ohne Gewerke, gegen ibren Ehe- mann Camill Mün, Ble<<s<hmied, Beide in Mülhausen wohnhaft, ist die zwischen den Parteten Ae Gütergemeinscaft für aufgelöst erklärt worden.

Mütlhauseu, den 26. März 1890.

Der Landgerichts-Sekretär: Herz08.

Bekanntmachung.

Dur< Beschuß des Kaiserli<hen Landgerichts zu Mez vom 24. März 1890 wurde zwishen ter Anna S>wab, Ebefrau des Bâäters Heinri<h West- phaelinger in Mey, und ihrem genannten in Konkurs befindli<hen Chemanne die Gütertrennung ausgesprochen. 2 :

Meg, den 26. März 1890.

Der Landgerichts-Sekretär: Kaiser.

[74759]

[74640]

Durch re<tskräftiges Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf vom 4. Mârz 1890 ift die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Stlosser Heinri<h Breddemann und Katharina, geborne Giesen, bierselbst -mit re<tliher Wirkung vom 15. Januar 1890 ab, ausgesprochen worden.

Düsseldorf, den 25. März 1890.

Steinhaeuser,

Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[74589] :

Untér Bezugnahme auf $. 20, Abs. 4 der Re<ts- anwalt8ordnung vom 1. Juli 1878, wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß das Königlich Sächs. Ministerium der Justiz die Zulassung des Rechtsanwalts Herrn Dr. Richard Benno Gotthold Jahns, biéber in Kirckerg, zur Rechtsanwaltschaft bei dem vnterzeihneten Amtsgericht mit dem Wohn- siße in Auerba< genehmigt hat.

Königlich Säcs. Amtsgeri@t Auerbach, den 26. März 1890. Hager, A.-R.

[74593]

In die Liste der - bei dem Königl. Landgericht Bauten zugelassenen Recttanwälte ist heute Rehts- anwalt Franz Moriy Otto Vörner, mit dem Wohnsiß in Löbau, eingetragen worden.

Bauten, den 26. März 1830.

: Der Präsident

des Königlih Sächsischen Landgerichts daselbst.

von Koppenfels.

[74591] 5 Nachdem \i< die Zulassung des Rechtsanwalts Dr. Richard Benyo Gotthold Jahns hier zur Rechtsarwalts<aft bei dem unterzeihneten Amts- geridt füt die Zeit vom 1. April 1890 an dur Zulassung des Genanrten zur Re>tsanwaltschaft dei tem Amtsgericht Auerba< und dem Landgericht Plauen mit dem Wohnsiße in Auerbach erledigt hat, ist Lösung in biesiger Anwaltsliste erfolgt. Kirchberg, am 27. März 1890. Königliches Amtsgericht. Kuchler, O. A. R.

[74596] Bekanntmachuug. a In die Liste der bei dem hiesigen Königlichen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist heute eingetragen worden der Gerichts-Assessor Gustav Sander in Köln. _ Köln, den 24. März 1890. J Der Landgerichts-Puêsident: Lüßeler.

[74757] i Der bieberige Referendar Otto Faull von bier ist dur das Großherzogliche Juftiz-Ministerium als Redtéanwalt mit. dem Wohnsige in S<hwerin zu- gelassen, und ift die Eintragung desselben in die Liste-der beim hiesigen Großherzoglichen Landgerichte zugelassenen Retsanwälte heute erfolgt. Schwerin i. /Me>>lbg., den 24. Marz 1890. Großherzoglibes Landgericht. E. v. Monroy.

74590] Bekanntmachung. :

In die Liste der beim biesigen Amtsgericht zu- gelassenen Rechizanwälte ift eingetragen: Dr. jur. Hans Georg Hínry Petersen, Rechtéanwalt în Tondern.

Tondcru, den 25. März 1890.

Königliches Amtsgericht. Mad><eprang.

[74592] i Auf Srund der Bestimmung in $. 20 Abs. 4 der Rectsanwaltordnung für tas Deut]he Reich wird bierdur bekannt gemacht, daß Herr Franz Moriß Otto Vöruer in Löbau als Rechtéanwalt bei der unterzeihneten Kammer für Handelssachen zugelaffen und demgetnäß in die Anwaltéliste eingetragen wor- den ift. Zittau, den 26. März 1890. Kammer für Handelssachen.

[74595 Bekauntmachung. In Le Liste der bei dem Landgerichte zu Königs- berg i. Pr. zugelassenen Rectsanwälte ift der Reltsanwalt Neumann zu Königsberg auf seinen Antrag gelösht worden. 1 Königsberg i./Pr., den 24. März 1890.

Der Landgerichts-Präsident.

[74594] Bekanntmachuug. ;

Die Eintragung des Rechtsanwalts Dr. Sigmund-

Koeppel dahier in der Rehtsanwalitsliste des Kal.

Landgerichts München I. wurde heute wegen des am

22. ds. Mts. erfolgten Ablebens desselben gelö\<t.

München, den 24. März 1890. f

Der Präsident des Kgl. bayer. Landgerichts München I. von Braun, j t

E

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[74587] Dana, Die Bahnhoféwirthshaft ¿zu Exin auf der Bahn- strede Gnesen—Nakel soll vom 1. Mai d. I. a anderweit verpahtet werden. Angebote unter Anf<luß der untenerwähnten Be- dingungen, welche unterschriftlih zu vollziehen sind müfsen bis zum 11. April d. J.- Vormittags 11 Uhr, in ‘unserem Dienstaebäude, St. Martin- Straße Nr. 40, mit der Aufschrift : ¿Gebot auf Pachtung der Bahnhoféwirthschaft zu Exin® versehen, versiegelt abgegeben werden, oder sind an uns pofstfrei einzusenden. Die Verpachturgsbedingungen liegen während der Dienststunden in unserem Verwaltungsgebäude zur Einsit aus, au werden auf Erfordern Abschriften gegen Erstattung von 50 H verabfolgt Für Post- anweisung oder Werthbbrief sind 5 S Bestellgeld mehr einzuzahlen Posen, den 26. März 1890.

Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt.

(Direktionsbezirk Bromberg).

[74205] Bekanntmachung.

Am Moutag, den 31. d. Mts., Vormittags

10 Uhr, sollen auf unserem Pacbofe, Alt-Moabit

Nr. 145, nabftehend aufgeführte Gegenstände gegen

gleih baare Zahlung öffentlih meistbietend verkauft

werden:

144 Sâd>e Gerstenschrot, ein neuer Regulator nebst Gehäuse und eine Dezimalwaage.

Berlin, den 22, März 1890.

Königliches Haupt-Steuer-Amt für ausländ,

Gegenstände.

[73808] Die Erd-, Maurer-, Zimmer-, Tishler-, Glaser-, Anstreicher, Scblosser- und Schmiedearbeiten, aus- \<ließli< der Maurermaterialien: a. zum Bau eines Pumpenhauses für die Wasser: station auf Bahnhof Wreschen,

die Erd-, Maurer- und Zimmerarbeiten aus- \<ließlih der Maurermaterialien, aber eins{ließli< der Betonsteine, 2 :

b. zum Bau eines massiven Brunnens und Filters für die unter a. erwähnte Anlage,

sollen im Wege der Ausschreibung vergeben werden; S :

Angebote sind, für a und b. getrennt, bis zum 9. April d. Js., Vormittags 11 Uhr, ver- \<lofsen, mit entsprehender Aufschrift versehen, portofrei an die Königliche Eisenbahn-Bauinspektion zu Gnesen, wel<e vom 1. April d. Js. ab daselbft errihtet wird, einzusenden. Die Verdingungs- ans<läge 2c. zu a und b.. sind nur in unferem Ge- \(aäftszimmer, St. Martin Nr. 40, gegen Ein- sendung von 1 4 zu beziehen. i - Die Zeichnung zu a. kann bei dem Bahnmeister Gubr in Wreswben und bei uns eingesehen werden.

Posen, den 20. März 1890.

Königliches Eisenbahn-Vetricbs-Amkt. (Direktionsbezirk Bromberg.)

(71910)

Ausgebot von Arbeitskräften.

In der Königlichen Strafanstalt zu Rhein in Ost- preußen sollen vom 1. Oktober 1890 ab 50—100 weiblice Gefangene, welche bisher mit Blumenarbeit beshäftigt worden sind, zu gleichem, oder anderen für eine Strafanstalt s< eignenden Arbeitszweigen, mit Ausnahme von Buntsti>kerei, Mascbinenrähen und Wollbäkeln, auf die Dauer von 3 Jahren kontrakt- lih verdungen werden.

Die crferderli<e Caution wird in ungefährer Höhe des dreimonatlichen Arbeitslohnes bemessen.

Unternehmer, wel<he auf diese Arbeitskräfte re- flektiren, wollen ihre versiegelten shriftlidben Gebore, pro Pensum resp. Stü> 2c. mit der Aufschrift :

; „Submission auf Arbeitskräfte“ bis zu dem auf den 15. April 1890, Vor-

mittags 11 Uhr, zur Ecöffaung der Offerten an-

beraumten Termin einsenden. :

Ritt thuseben rier qeges vochecsé Cie oder gegen vorherige

\ von 75 u Copialien Lars die Post zu bes

iehen. s N den 15. März 1890. gliche Strafanstalts-Direction.

4) Verloosung; Zinszahlung 2c. von öffentliheu Papieren.

[54826] - ;

Herabsetzung des Zinsfußes der Auleihescheine der Genossenschaft für die Melioration der Erst - Niederung.

Auf Grund Allerhöchsten Erlasses vom 17. Oktober d. J. werden hierdur< die laut Privilegium vom 8. April 1885 auêgegeberen Anleihescheine der Genossenschaft für die Melioration der Erft- Niederung im Betrage von 800 000. 6, soweit dieselben no< ni<t ausgeloost sind, zum 30. Juni 1890 allen tenjenigen Inhabern gekündigt, welche in die Herabsetzung des Zinefußes von vier auf drei-

einhalb Prozent nih<t willigen und. die Anleihe- seine der Genossenshafts-Kasse zu Bedburg bis zum 51. März 1890 zur Abstempelung nicht einreichen.

Diejenigen Inhaber, wel<e mit der Herabseßung des Zinsfußes einverstanden sind, werden ersucht, mit den Anlecibes<heinen zuglei< au< den na<h dem 1. Juli 1890 verfallenden Zins\{hein Nr. 11 nebst Anweisung einzureiŸen. L

Die Anleibescheine werden -den- Präsentanten nah geshebener Abstempelung unter Beifügung neuer Zins\heine und Anweisungen wieder zugestellt werden.

Von denjenigen Inhabern der ESenossenschafts- Anleibescheine, welhe bis zum 31. März 1890 ein- \<ließlih die Werthpapiere niht eingereiht haben, wird angenommen, - daß fie die Baareinlösung der Zinsherabsezung vorziehen. Der Nennbetrag ter niht abgestempelten Genossens(afts - Anleihescheine kann vom 1. Juli 1890 ab gegen Rückgabe der Anleibescheine, sowie des später fälligen Zinsscheines Nr. 11 und Zens bei der Genossenschafts- Kasse zu Bedburg baar in Empfang genommen

werden.

Für fehlende Zinsscheine wird der Betrag der Zinsen an dem Kapitalbetrage der Anleibescheine geturz ;

Die Verzinsung der nit abgestempelten Stücke bört mit dem 1. Juli 1390 auf.

Bedburg, den 18. Dezember 1889.

Der Vorstand der Genossenschaft für die

Melioration der Erft:-Niederung. Der Genofseuschafts- Die Vorstauds- Director: Mitglieder : von Herwart h. E Broich. Der Genofsenschafts-Renktant : eidenba, Bertram. Commer.

[47243] VBekauutmachung.

Bei der am 22. November 1889 na< -den Be- stimmungen des Allerhöchsten Privilegii vom 12. De- zember 1888 stattgefundenen Ausloosung von Kreis-Obligationen des Kreifes Posen : Oft ist nah Maßaabe des festgestellten Tilgungsplanes die Nummer S Lätt. A. gezogen worden.

Es wird deshalb der Anleiheshein Nr. 8 Litt. A. des Kreises Posen-Oft, Erste Ausgabe über zwei- tausend (2000) Mark lautend, dem Inhaber zum 1. Juli 1890 mit der Aufforderung gekündigt, von diesem Tage ab die Valuta gegen Rüd>kgabe des betreffenden Stüd>s nebst Talon und Coupons bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbft gegen Quittung abzuheben.

Posen-Oft , den 22. November 1889.

Namens. der Kreisftändischen Finanz- Kommisfion : Der Königliche Laudrath. Baarth.

[72699] : Oelsnigtzer Bergbaugewerkschaft Delsniß im Erzgebirge. Die am 1./April 1890 fälligen Zinsen unserer

5 9% Prioritäts-Anleihe werden:

in Leipzig bei der Filiale der Geraer Vank,

in Leipzig bei Herren Be>ker « Co.,

in Berlin bei der Deutschen Bauk,

in NLeIon bei der-- Filiale der Geraer

‘Vank,

in Gera bei ter Geraer Bank, in Chemnig bei der Filiale der Geraer

Vank, in Zwickau bei Herren Hentschel & Schulz, in Glauchau bei Herrn Sr M sowie bei unserer Hauptkasse in Oclsuigz i. E. gegen Abgabe der fälligen Coupons bezahlt. Oelsnitz i. Erzgeb., 20. März 1890. Der Gruben-Vorstand.

Aug. Bau<{, Vorsißender.

[74119]

Bekanntmahung

betreffend die Ausloosung von Krefelder Stadt:Anleiheschcinen

Litt, A. à 5000 A Nr. 67, 100 Litt. Litt, Litt.

Litt. Litt.

Kapitalbetrage abgehalten.

Krefeld, den 19. Dezember 1889.

-Schhrôder,

Bei der heute bewirkten Ausloosung sind gezogen worden : 7 L. Anleihescheine vom Jahre 1882.

, 102. B. à 1000 6 Nr. 6, 208, 228, 438, 458, 748, 845, 860, 878, 881, C. à 500 A Nr. 21, 130, 137, 334, 386, 442, 599, 669. D. à 200 A Nr. 64, 67, 83, 9, 150, 277, 476; , I. Anleihescheine vom Jahre 1888. Litt. A, à 5000 A Nr. 64, 88, 206, 336. B. à 2000 A Nr. 92, 110, 120, 279. l C. à 1000 Nr. 154, 195, 259, 428, 436. Litt. D. à 500 & Nr. 31, 83, 121, 369, P : Z Es werden diese Anleihes<eine zur Einlösung zum 1. Juli 1890 hiermit aufgerufen und können die Kapitalbeträge derselben gegen Rückgabe der Anleihescheine mit den zugehörigen, bis dahin nicht ver- fallenen Zin€s{heinen vom 1. Juli 1890 ab und zwar; : - die Beträge der Anleihesheine vom Jahre -1882 außer bei der Stadtkasse zu Krefeld au in Berlin bei der Deutschen Bauk oder der irektion der Diskouto-Gesellschaft, die Beträge der Anleihesheine vom Jahre 1888 außer bei der Stadtkasse zu Krefeld auch bei den Bankhäusern Julius Bleichröder & Cie. und Delbrü>, Leo «& Cie. in Berlin, sowie bei den Bankhäusern St. Lürmann & Sohn und Verunhard Loose «& Cie. in Bremen erhoben werden. E O Der Geldbetrag der etwa fehlenden unentgeltliG mit abzuliefernden Zinsscheine wird von dem

Von den bereits frü 8gel Anleibes<einen der Anleihe von 1882 sind no< zurü>+ Litt. A. Nr. 85, e oA E wel{he a zur Einlösung wiederholt aufgerufen werden.

Der Oberbürgermeifter Küper.

M S1. 1. Ste>briefe und

3. voll 3.

Lftcetunges, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

bingias C Bätloosuag, Zintzablang 1. von Mentllähen Papieren.

Fünfte Beilage ‘zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 29. März

1890.

Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\{.

<ungen.

5. Deffentlicher Anzeiger. |\ enn

4) Verloosung, Ziuszahlung z:e. von öffentlichen Papieren. [74556] Raab-Ocedenburg-Ebenfurter Eisenbahn.

Bei der in Budapest am 10. März 1890 in Gegenwart eines K. öffentlihen Notars vorgenom- menen öffentlihen Ziebung der 3 °/ igen Gold- Prioritäts - Partial -Obligationen der Babn

wurden die folgenden Nummern ausgelooft :

51 75 170 509 867 1293 1518 2182 2211 2232 2374 2714 2777 2849-2979 3100 3407 3510 3911 4505 5021 5130 5132 5133 6492 6582 6627 6668 7564 7582 7627 7900 8002 8038 8299 8627 8748 8778 9172 9950 10188 10473 10474 10819 11052 11282 11309 11310 12140 12287 12293 12346 12900 12996 13183 13184 13796 13810 13817 13818 13825- 13945 13991 14507 15261 15933 16138 16437 16849 16887 17279 18350 18710 18984 19002 19007 19795 20390 20859 20901 20902 20903 21145 21600 22097 22493 22497

23029 23502 23819 23881 23984 24114

25164 25210 25285 26311 26476 26667

27215 28235 28799 28970 29133 29138

29218 29435 29577 30016 30182 30798 31270 31918 32051 32159 33059 33085 33879 34277 34410 35178 35235 35518 35532 36750 37678 37699 37773 37864 37929 38192 38202 38368 39075 39418 39599 40197 40401 40578 40631 41527 42398.

Aus den früheren Ziehungen sind no< unbehoben :

1651 2151 2155 3209 4662 4833 8705 10249 11201 11372 11373 11448 14390 14539 15801 17277 17538 20548 22581 24599 25759 26936 27125 29498 29578 30170 31188 31586 34790 35230 35248 38973 39969 40429 40439 40433.

Die gezogenen Obligationen werden, u. zw.: die Restanten von ‘heute, die neu Verloosten vom 1. Oktober d. J. ab bei den folgenden Zahlftellen mit Oe. W. fl. 200 in Gold oder 400 Deutsche Reichsmark per Stü> eingelöft, u. zw. :

in Budapest: bei der Ung. Landes-Ceutral- Sparcassa;

in Wien: bei der Cassa der Ebeufurt- Wittmannsdorfer - Leobersdorfer ) Eisenbahn (Heftgafie 1);

in Berlin : bei der tteldeutschen \Credit-

bank; in Ra: bei den Herren Vecker «& Comp. ; in Fraukfurt a. M.: bei den Herren von 4 « Söhne, und Gebrüder zva; in Stuttgart : bei der K. Württembergischen L und bei den Herren Doerteubach omp. Weiters wird bekannt gegeben , daß die am 1. April 1890 fällig werdenden Coupons Nr. 14 der rioritäts-Partial-Dbligationen der Bahn vom âlligkeitstage ab gleihfalls bei den vorgenannten ablstellen mit De. W. fl. 3 in Gold oder 6 Deutschen Reichsmark per Stü>k cingelöft werden. Budapest, am 10. März 1890. Die Direktion.

[72953] Bekanntmachung.

Bei der am 5. Februar d. Js. zwe>s planmäßiger Tilgung vorgenommenen Ausloosung von Kreis- obligationen des Kreises esthavelland Ix. (zweiter) Emission sind folgende Nummern gezogen worden :

Läittera C. zu 500 A Nr. 15.

Littera D. zu 300 Æ Nr. 22 27 63 69 105 108 123 168 180 185.

Littera E. ¡u 200 A Nr. 50 55 74 105 109 113 119 131 152 208 217 231 270 275 287.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Obligationen nebst den no< ni<t fällig gewordenen Zinss<{einen (Reihe 1V. Nr. 3—10) und den Zins- \<ein-Anweisungen am 1. Oktober d. Js. in kuréfähigem Fuande bei der hiefigeu Kreis- Kommunal-Kasse zur Einlösung Dram egen: Mit dem 1. Oktober d. Is. hört die Verzinsung der aus- gelooften Obligationen auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital in Abzug gebracht. ;

Von früher ausgeloosten Obligationen der IT. Emission sind bis jeßt niht zur Einlösung ge- kommen Littera D. zu 3009 # Nr. 17 Iáttera E. zu 200 M r. und 51.

Rathenow, den 14, März 1890.

Der Kreisaus\{huß des Kreises Westhavelland.

von Loebell.

E

5) K andit-Gesell auf) Aktien u, Aktien-Gesellsch,

4835 Cs erren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu einer am 16. l a. C. bei Herrn Notar Sprenkmann, Berlin, Französishestraße 49 a, Abends 6 Uhr, stattfindenden außerordentlichen MENELRLEriament nen eingeladen.

1) Auflösung inf Liquidation der Gesellschaft. un uidation der Gese D Vollmaisertheilung für den Aufsichtsrath zum Verkauf der Grundftü>ke, des Fabrik» wesens nebst sämmtlihem Inventar und den Gerechtsam

Neue Hannovershe Asphalt- Gesellschaft. Der Auffichtsrath.

Reymer.

74836] E Zu der auf den 14. April 3. €- einberufenen ichen Generalversammlung der Aktionäre ‘unserer Gesellshaft tritt der festgeseßten Tages- als Punkt 4 no<h hinzu: Vernichtung von unentgeldliG hHergegebenen Prioritäts-Obligationen.

Neue Hannovershe Asphalt- Gesellshaft.

Vorstand. Werner Reimsfeld.

& : Steinkohlenbau - Verein „Kaisergrube“ zu Gersdorf.

Gewinn- und Verlust-Conto ult. Dezbr. 1889. Debet.

An Brat ane-Ausen-Goms. Productions-Conto . . . Allgemeine Betriebsunkosten-Cto. Unkosten-Conto . .. S und Decort-Conto .

rutto-Gewinn M 321 740,98 davon Abschreibungen . F 57 478,58 59% dem Reserve- fonds. ._. . , 13208,92 Tantième - Conto 34 842,84 15 % Dividende den Prioritäts- actien IL 4003 St. à M 45#,. 10 9% Dividende den Prioritäts- Stamm - Act. I. 902 St. à A 30 59/0 Dividende den Stamm - Actien 595Stüd>à 415 8 925,— Vortrag auf neue Rechnung 90,64

180 145,—

27 060,—

321 740 1113 657

Credit.

M Per Vortrag aus 1888 . . . 84 s Kohlen-Conto. . . . . , . } 1101 430 Grundstü>s-Conto, Paht . . 1 016/34 Erls38s8 für Altmaterialien. . 5 304 Zinsen-Cento . R 5 822!

1113 657/85 Vilanz:-Conuto ult. Dezember 1889. Activa.

b 460 009; 370 090 487 000 56 000 44 500 50 000 67 000

Areal:Conto . . Scha(tbau-Conto I. . Schachtbau-Conto I. . . Dampfmaschinen-Conto I. Dampfmaschinen-Conto Il. Tagebau-Conto I. A Tagebau-Conto I. . . Grubenbau-Conto S 160 000 mmobilien-Conto . . . ., 54 500 traßenbau-Conto . . . ., 7200 olzs<neiderei-Conto S 1 200 äsche-Anlage-Conto . Ï 47 500 Verladevorrihtungs-Conto 18 000 Fel Bars - R s 125 000 omprefsor-Anlage-Conto I... 29 500 Compressor-Anlage-Conto T. . 36 177 Affsecuranz-Conto D A 930 Utensilien-Conto. .. 67 000 Grundftü>s-Conto . . . 16 000 Effecten-Conto 144 354 Koblen-Bestand-Conto. . 187 Krankenkafse-Vorshuß-Conto . . 2 560 Materialien-Conto . . . 24 474 Caffa-Conto . 134 137 Debitoren-Conto. .. . 109 905 Effecten-Conto des Reservefonds 27 812 Bankier-Guthaben . . 10 916

2 551 856

2 =

ISSTITSEITTTTTITTT T T I

Passiva.

S

Per ital-Conto : 595 St. Stammactien à #4 300,—

= M 178 500,

902 St. Priorit.-St.-

Act. L. à 4 300— = 270600. 4003 St. Prioritäts-

Act. IL à M $00,— , 19200 900

Per Prioritäts: Anleihe-Conto . . . Es onto für ausgel. Prioritäten . 18 000|— Arkeiterlöhnungs-Conto . 17 247/17 Creditoren-Conto . 22 971/83 Reservefonds-Conto . . 28 639/88 Dividenden-Conto 223|—

1 650 000/— 539 000

_ Stamm-Acti 562 Knappschafts-Cassa-Conto. T 1401/29 Obligations-Zinsen-Conto. 8 812/50 Reingewinn 264 262/40

2 551 85607 Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wird auf:

Div.-S{ein Nr. 4 der Prioritätsactien TT. 4 45,— z S e Pr.-Stamm-Act. T. 30,— -” o E tamm-Actien e 15,— vom 1. April d. J. ab: Herren HSeutschel & Schulz in Zwi>kau, H. W. Vassenge «& Co. in Dresden, Schulze «& Co. in Leipzig, » Herrn F- Metuer in Chemnitz, V wie unserer Werkskafse in Gersdorf gegen Abgabe der betr. Div.-Scheine ausgezahlt. Der zufolge Beshluß der heutigen Generalver- sammlung nothwendig gewordene Nachtrag zum Ge- \<âft3beri<t nebst abgeändertem Bilanz- und Gewinn- u. Verlust-Conto pro 1889, ist glei<falls vom 1. April a. c. ab bei genannten Zahlftellen zu er-

heben. Gersdorf, den 22. März 1890. Das Directorium.

[74829]

In Folge Verfügung des Handelsgerihts wird die ordentliche Generalversammlung des Weifen- felser Vank-Vereins hiermit auf Montag, den 21. April cr., Abends 7 Uhr, im „goldenen Hirsch" festgeseßt, wozu die Aktionäre eingeladen werden.

Tagesorduung : 1) SeGnnnglegung und Festseßung der Divi- ende. 2) Gewährung von Gratifikationen. 3) Entlastung des Vorstandes. 4) Festseßung einer Revisionsgebühr für den Aufsichtsrath.

5) Neuwahl des gesammten Aufsihtsraths.

Na $. 20 des Statuts haben Ati ano) welche an der N G E Cam theilnehmen wollen, ihre Interims-Aktien bis 3 Tage vor der General- versammlung in dem Ges<häftslokale der Gesellschaft, Klosterstrafie Nr. 8, niederzulegen und bis zum Tage na der Generalversammlung dort zu belaffen.

„Der Geschäftsbericht liegt zur Einsicht der Aktio- näre dâselbst -aus.-- . +-

Weißenfels, den 28. März 1890.

Der Vorstand

des Weißenfelser Bank-Vereins.

Lohse. Klapproth. Keil.

[74830] Süddeutshe Donau-Dampfschiffahrts- Gesellschaft in Deggendorf.

Zu der am Mittwoch, den 23. April cr., Vormittags 11 Uhr, in Berlin im Siztungs- saale der Verliner Handeld-Gesellschaft, Französishe Str. 42, stattfindenden ordentlichen Generalversammiung werden die Herren Aktionäre

hiermit gemäß $8. 23 und 24 des Statuts ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung,

2) Beridterstattung des Vorstandes und des Aufsichtsraths über die Bilanz und den Betrieb des abgelaufenen Geschäftsjahres.

Der Vorstand. Hoeniger.

[74742]

Activa. Bilauz am 31.

F. Buzke & Co.

Aktiengesellschaft für Metall-Judustrie in Berliu.

Dezember 1889. Passiva.

F A An Grundstü>l- und Gebäude- s e E 1226000 Zugang für Neuanschaffungen | 400 1225400 Abschreibung . . . . 12400 Maschinen- und Werkzeug- G E S 126000 Zugang für Neuanshäffungen 16656] 142656 ca. 10% Abs<hreibung . . 14256 Modell-Conto . . 24000! Zugang für Neuanschaffungen | 7946/28 31946/28 ca. 2009/0 Abschreibung . . 6346 Utensilien-Conto. . . 18000 Zugang für Neuanschaffungen 7118/74 25118 ca. 25 9% Abschreibung . . 6118 Patent-Conto. . . . 1 Zugang für Neuanschaffungen 3786 3787 ca. 100% Abschreibung 3786 Waaren- Conto Bestand an: a. Rohmetallen und Rohguß 77870 b. Fertigen und halbfertigen MWaätét L 238994 c. Steingut-(Fayence-)Waaren 23386 d. Glas- u. Porzellan-Waaren 1474405 e, Diverse Materialien 2c. . 2672 Cafsa-Conto Bestand . Wechsel-Conto Bestand .. . Conto-Corrent-Conto a, Bankguthaben . .. b. Sonstige Debitoren .

35412911 566151/15

920280/26 247655 84

M S : l M. Per Aktien-Capital - Conto | 2000000 «„ Hypotheken-Conto . . 360000 Arbeiter-Unterstüßungs- Fonds-Conto . . 1173 Reserve-Conto für die Unfallversiherung : zu erwartende Umlage d. Berufsgenossens{<.p.1889 2080 Conto-Corrent-Conto Diverse Creditoren . 54122 Reservefonds-Conto . 11628 Dispositions - Fonds- O 12000 Gewinn- und Verlust- Conto Mh Vortrag de 1888 4800.08 Reingewinn pro 1889 . 242855.76 derselbe vertheilt {ih wie folgt: M 59% Reservefonds de M 242855.76 12142.79 49/0 Dividende an die Aktionäre . 80000.— 15% Tantième an d. Mitglieder d. Aufsichtsraths, d.Vorstand u. die Beamten d. Ge- sellschaft de a A, E Ao 68 ispositionsfonds E Wes H av - Rus Sikos H üßungs -Fonds 26. 1584/05 6E aerbiviken: 59 de a.d. Aktionäre 120000,— Vortrag auf neue

Rechnung . 4079.20

247655

23126

Debet.

h An Grundstü>- und Gebäude-Conto ca. 19% Abschreibung. . . . « « | 12400 . Maschinen- und Werkjeug-Conto ca. 10 9% Abschreibung . « . «+ « | 14256 « Modell-Conto 9 ca. 209% Abschreibung . . . . +. | 6346 Utensilien-Conto pie a U Gren E 6118 Patent-Conto ca. 100 9/% Abschreibung . .…. . . |_3786

l 2688660|41 Gewinu- und Verluft-Conto am 31. Dezember 1889.

2688660|41 Credit. Sl A |S P A Per Vortrag von 1888 . 800/08 „, Waaren-Conto Gewinn. . . . 08 e Haus-Ertrags-Conto ü Gewinn . A

74 —| 42907

andlungs-Unkosten-Conto D ilker, Reisespesen, Insertion8ge- Sir ienGonto S nsen-Conto Hypothekenzinsen abzügl. der aus den Bankguthaben 2c. trdaltenen Zinsen Reparaturen-Conto Men erarau resp. neue Ersaÿ- Ute E os Gewinn-Vortrag de 1888 . . . 4800 Reingewinn pro 1889 O L IRE2B5O

122525 6117/15

13267 08

Der Au tsrath. . Bu nft fieender,

1889 gegen den auf der Welten Dividendenschein mit 100 M pro Stü>k von

in Berlin

i » unserer Kasse zur Auszahlung gelangen wird. 7

Berlin, den 27. März 1890.

24 76/247655|84 4324724

752775

Der Vorstand. E. Blubm. B Zeit Gen

en vorstehenden von der heute stattgehabten Generalversammlung genehmigten Rednungs- bringen wir hierdur< mit dem Bemerken zur Kenntniß, daß die auf 10 %% festgesetzte Abseluß bringen, wie 2 Rüd>sseite mit Namen resp. Firmenstempel des Präsentanten zu versehenden

heute ab:

Geno bauk von S l, Parrisius & Co. f der Denen E esger-Trier & Cie 9 L

Md

W % Y

Der Vorstand: E. Bluhm. Zeit f. E