1890 / 82 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E tadt L I Os

S A

S EA

«

aa

emen E

nfs u. amd Save qud a a Mj Lf PA ad R A E Am —_ f 4 : B y I

d. - en

&= E FY

7)‘ 8) d 3 9) de L 10) de’

Gr

[71055] Vekauntmachung.

Folgende heute ausgelooste Auleihescheine der Stadt Oranienburg de 1881 (Il. Ausgabe). Bu(wstabe A. à 500 A Nr. 20 84 102,

Z B. à 200 A Nr, 175 280 342 453

495 533 591 641 814 853 864 915 922 werden zum 1. Oktober 1890 hiermit ihren Juhabernun gekündigt.

Ueber diefen Termin hinaus erfolgt eine Ver- zinsung nit.

Die vorgenannten Anleibes>eine sind nebft den dazu gehörigen na< dem 1. Oktober 1890 fällig werdenden Zins\<einen und nebst Zinserneuerungs- scheinen in coursfähigem Zustande zur Einlöfung an die biesige Kämmcreikasse abzultefern.

Für die etwa fehlenden Heine wird der Be- trag vom Einlösungskapitale avgezogen.

Oranicuburg, den 7. März 1890.

Der Magistrat. (Unterschriften.)

Bekanntmachung.

Bei der heutiaen Ausloosung von 4 pro- zentigen Neidenburger Kreisobligationen Vx. Emisfiou, welhe auf Grund des Allerhöchsten A ebn vom 22. Iuni 1874 ausgegeben worten, ind folgende Nummern gezogen:

1) Litt. A. Nr. 13 über 1500 2) Litt. B. Nr. 52 und 153 über je 300 M 3) Litt. C. Nr. 3 und 63 über je 150

Wir kündigen dieselben biermit zur Rück- zahlung zum 1. Juli 1890. :

Die Auszahlung erfolgt gegen bloße Rückgabe der Obligationen nebst den no< nit fälligen Zins- coupons und dem Talon bei der hiesigen Kreis- Kommunal-Kasse, dem Bankhause Samter in Königsberg und der Kur- und Neumärkischeu Ritterschaftlichen Darlehnskafse in Berlin.

Die Verzinsung der gekündigten Obligationen hört mit dem 1. Juli 1890 auf.

Neidenburg, den 21. Dezember 1889.

Der Kreis- oa f, Kreises Neidenburg. ul.

[56626]

[56168] Bekanntmachung.

Bei der beute stattgehabten Ausloosung der u tilgenden Obligationen hiefiger Stadt sind olgende Stü>e gezogen worden: :

1) Litt. A. Nr. 8 40 78 und 100 über je 1000 Æ,

2) Litt. B. Nr 36 109 127 135 159 169 190

222 225 230 237 und 238 über je 509 Æ,

3) Litt. C. Nr. 160 181 193 199 213 230 238

271 277 319 und 333 über je 200 # i Die Irhaber dieser Obligationen werden auf- gefordert, dieselben nebft den dazu gebörigen Coupons vom 1. Juli 1890 as bei der hiefigen Kämmerei: Kasse gegen Erhebung des Nennwerthes einzuliefern. y Oftrowo, den 28. Dezemker 1889. Der Magistrat.

61231]

l Bei der dicejäbrigen Ausloosuug der Kreis-

obtligationen des Kreises Gumbinnen sind fol-

gende Nummern gezogen worden :

L. Von der erften Emisfion vom Jahre 1864. Litt. A. Nr. 5 über 500 Tblr. glei<h . 1500 Läátt. B. Nr. 13 über 200 Tblr. glei 600 , Litt. C Nr. 46 105 144 146 164 205

232 256 266 272 318 339 und 353 über 100 Tblr. gli ... . . 3900 , Litt. D. Nr. 20 94 105 106 116 148 165 und 173 über 50 Tblr. glei 1200 , zusammen 7200 Jx. Von der zweiten Emisfion vom Jahre 1865. Tiátt. A. Nr. 14 über 500 Tblr. gleib 1500 Æ Tätt. B. Nr. 13 über 200 Tblr. glei 600 , Litt. C. Nr. 16 30 99 114 134 141 206 211 232 280 286 287 305 und 306 über 100 Thlr. glei... Lätt. D. Nr. 11 16 19 20 36 119 und 137 über 50 Tblr. glei ;

4200 ,

1050 , zusammen 7350

Diese Kreisobligationen werden den Inhabern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausë- geloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Juli d. Js. ab bei der hiesigen Kreis- Kommunalkafse gegen Quittung und Rü>gabe der S@uldverschreibungen mit den dazu gebörigen, erft na< dem 1. Iuli d. Is. fälligen Zinscoupons nebst den Talons baar in Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag der etwa fehlenden, mit abzulie- fernden Zinscoupons wird von dem zu zablenden Kapital zurü>behalten werden.

Vom 1. Juli d. Js. ab bört die Verzinsung der obigen ausgelooften Kreisobligationen auf.

Von den bereits früher ausgeloosten Kreis- obligationen find no< nicht eingelöst: II. Emission Litt. C. Nr. 158, zum 1. Juli 1885 gekündigt; I. Emission Litt. D. Nr. 42, den 1. Juli 1887 pekündigt und 11. Emission Lätt. C. Nr. 4, den 1. Juli 1888 gekündigt.

Die Einlösung dieser Obligationen wird biemit in Erinnerung gebra<ht.

Gumbinnen, den 23. Januar 1890.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Gumbinnen.

[73701] Rjâsan - Koslow Eisenbahn 4°/6 Prioritäts-Anleihe von 1886.

Die am 1. April d. J. fälligen und die bereits ällig gewesenen Coupons sowie die verloosten

bligationen der obigen Anleihe werden vom Ver- falltage ab werttäglih in den üblihen Ges<äfts- ftunden an den Kassen

der g Nobert Warschauer

Co. : der Herren Mendelssohn « Co. der Direction der Disconto- Gesellschaft

in Berlin

. ‘_der Berliner Handels-Gesellschaft _#* der Herren M. A. von Rothschild & Söhne

in Frankfurt a. /M. ausgezahlt. Die Coupons sind nah den Fälligkeits- terminen geordnet einzuliefern. Mosco, im März 1890. Die Direction der Njäsau-:Koslow Eisenbahn - Gesellschaft.

——

der 4 9% Anleihescheine der Stadt Merievera-

Nachdem dur< Allerhöbsten Erlaß vom 29. No vember d. Js. genehmigt worden ift, daß der Zins- fuß der na dem Privilegium vom 23. März 1881 aus-- gegebenen Perleberger Stadt: O Sligatiunes von 4 auf 319% herabgeseßt wird, digen wir hiermit die sämmtlichen, no< nicht getilgten oder auderweit aufgerufenen Stadt -Obli- ns den Inhabern für den Fall, daß die

etreffenden Anleibes<heine nebst Coupons und Talons uns ni<ht bis zum 1. April 1890 zur Ab- stempelung auf 3{ % eingereiht werden.

Die Kündigung erfolgt behufs Rückzahlung zum Nennwerthe zum 1. Juli 1890 und bört mit diesem Tage eine weitere Verzinsung der Anleihescheine auf.

Den Obligationen müssen die Zinsshcine Nr. 19 u. 20 sowie die Talons beigefüat werden. Der Werth etwa fehlender Coupons wird von dem Kapital in Abzug gebracht.

Perleberg, 28. Dezember 1889.

Der Magistrat. Kneifel.

[71050] Vekauntmachung. E Lon der auf Grund des Allerhö<sten Privile- giums vom 14. Januar 1888 zu Chaufseezwe>en ausgegebenen 34 %/% Kreisanleihe des Kreises Darkehmen, dritte Ausgabe, im Gesammtbetrage von 155 000 Æ sind na< dem Amortisationsplan im Iabre 1890 2400 Æ zu tilgen. Bei der am 18. Oktober v. I. stattgefundenen Autloosung sind nahstebende Nummern gezogen: A N, 1000 B. Nr. 4854 à 500 \ . 1000 , C. Nr. 49 147 à 200 \. 400 , 2400 A6

Die mit vorstekbenden Nummern bezeihneten Kreis- obligationen des Kreises Darkehmen werden den Inhabern zum 1. Oktober d. J. nit der Auf- forderung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Rüd>gabe der Obligationen im coursfähigen Zu- stande, sowie der dazu gehörigen, erst na< dem 1. Oftober 1890 fälligen Coupons und Talons zu der gedabten Verfallzeit bei der hiefigen Kreis- Kommunalkafse in Empfang zu nehmen.

Die Uebersendung der Valuta per Post kann ebenfalls erfolgen. Dieses geschieht jedo< auf Ge- fahr und Kosten des Empfängers.

Vom 1. Oktober 1890 hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf und wird der Werth der nit eingelieferten Zins\{eine bei der Auszahlung von dem Kapital in Abzug gebra®t.

Darkehmen, den 6. März 1850.

Der Kreisausschuß: des Kreises Darkehmen. von Kruse.

[74117] Bekanntmachung.

Der Umtausch der abgestempelten 4 °/o igen Rheinischen Eiseubahn -: Prioritäts -: Obli- gationen ULIL. Serie sowie Ix. und T1. Emission gegen Schuldvers reibungen 31°/giîger fonsolidirter E Staatsanleihe erfolgt vom 1. April

. * a in Köln bei unserer Hauptkasse (Domhof 48),

» Verlin bei der Königlichen Eisenbahn-Haupt- kasse Abtheilung für Werthpapiere (Leipziger Plaß Nr. 17),

Münster i. W., Dortmund, Essen (re<tsrh.), Wesel, Düsseldorf (re<tsrh.) und Neuwied bei unseren Betriebskassen

und außerdem jedoch uur innerhalb der Zeit

vom 1. April bis einschlief;li<h 12. Mai d. F: —_—

in Frankfurt a. M. bei der Königlichen Eisen- bahn: Hauptkasse und

Samburg bei der Königlihen Eisenbahn- Betriebskasse.

Die Staats\{(uldrershreibungen werden mit Kupons über die Zinsen für die Zeit vom 1. April d. I. ab fortlaufend ausgegeben. 0 i

Mit den Prioritäts - Obligationen sind die zu- gebörigen rb< nit fälligen Zinss{heine und Talons sowie ein Verzeichniß der Obligationen und deren Nennwerth in doppelter Ausfertigung einzureichen. Für etwa fehlende am 1. Oktober d. J. und später fällig werdende Zinsscheine ist der Werth der leßteren baar einzuzahlen. :

Die Zusendung der Staats\{huldvershreibungen und deren Zinssheinbogen dur< die Post erfolgt unter voller Werthangabe, wenn nit eine geringere Werthangabe gewünscht sein sollte.

Köln, den 22, März 1890. :

Königliche Eisenbahu-Direktion Crechtörheinische).

[74118] Bekanntmachung. /

Der Umtausch der abgestempelten 4°/oigen

(fonv. 41/°°/cigen} Köln-Mindener Eisenbahn- Prioritäts - Obligationen VL. Emisfion und VI. Emisfion Litt. B. gegen Schuldverschrei- bungen 31/5%/iger fonsolidirter Preußisber Staats- anleibe erfolgt vom 1. ril d. J. a

in Köln bei unserer Hauptkasse (Domhof 48),

Verlin bei der Königlichen Eisenbahn-Haupt- fasse Ang für Werthpapiere (Leip-

* ziger Plat Nr. 17),

, Münster i. W., Dortmund, Efsen (re<ts- rheinis<), Wesel, Düsseldorf (re<tsrh.) und Neuwied bei unseren Betriebskafsen

und außerdem jedo< nur iunerhalb der Zeit

vom 1. April bis eiuschließlih 12. Mai d. J.

in Frankfurt Æ M. bei der Königlichen Eisen- bahn-Hauptkafse und : l

a Sau urs bei der KönigliGen Eisenbahn-Be- triebsfafse. .

Die Skfaatsschuldvershreibungen werden mit Ku-

pouRs Cs de Me fue die Zeit vom 1. April d. I. rtlaufend ausgegeben. 2b Mit v Prioritätsobligationen find die Zu- ehôrigen no< nit fälligen Zinsscheine und Talons fails ein Verzeichniß der Obligationen und deren Nennwerth in doppelter Ausfertigung einzureichen. ür etwa fehlende am 1. Oktober d. J. und später fla werdende Zinsscheine ift der der leßteren

len. Su jp der Staats\{huldvershreibungen und deren Zins\{einbogen dur< die Post erfolgt unter voller Wertb , wenn nit eine geringere Werthangabe gean ot M sollte. M den 22. S

4965 e ; aa d. Is. be-

Nacdem der Kreistag : Js. (S ate ämmtlien A: im aar Ie prozentigen eihescheine Kreises Oftpriguitgz vom 1. März 1878 zu kün- digen, Jocdern wir die Inhaber dieser Anleibeseine auf, die leßteren mit den- zugehörigen Zinsscheinen und Anweisurgen am 1. Juli 1890 bei der hiefigen Kreis-Kommunal-Kasse cinzureihen und das ital dafür in Empfang zu nebmen. G Tite p gedahten Tage hört die Verzinsung der nleibe auf. Der Kreisausschuß des Kreises Oftprigni er au e n G von Bernstorff. gn

[72213] D RARE.

Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- legiums vom 2. Juli 1886 am 24. Februar d. Js. stattgehabten Ausloosung der Lübben'er Zt procentigen Kreisobligationen sind na< Vor- \<rift des Tilgungsplanes pro 1888 folgende Num- mern gezogen worden:

Litt. A. Nr. 52, 86 und 88 à 2000 A,

Litt. B Nr. 42, 60 à 1000 A,

Litt. C. Nr. 25 à 200 A Die ausgeloosten Kreisobligationen werden den Besißern hierdur< zum 1. Oktober 1890 mit der Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Zinszahlung aufkbört. A Die Einlösung der obigen Kreisobligationen er- folgt bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse und hei der Kur- und Neumärkischen Darlehns: Fasse in Berlin gegen Rückgabe der zugehörigen Coupons und Talons. Nit zurü>gegebene Coupons werden bei der Rü>gabe-Zahlung des Kapitals in Abzug gebracht werden.

Lübben, den 10. März 1890. Der Kreis-Ausschuß; Lübbeuer Kreises, als Vorfitzender : Graf von der Schulenburg.

[72698] Bei der am 2. Dezember cr. stattgefundenen Aus- loosung der nah dem Allcrhö<sten Privilegium vom 25. April 1870 zu amortisirenden Kreis- obligationen des Lauban’er Kreises sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. Nr. 5 über 3000 4,

Litt. B. Nr. 5 über 1500 #,

Iátt. E. Nr. 170 über 75 Die gegenwärtigen Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, dieselben nebst den dazu ge- hôrigen Coupons und den Talons gegen Empfang- nabme des Kapitalbetrages am 1. Juli 1890 bei der Kreis-Kommunal: Kafse hier einzuliefern. Für die fehlenden As wird deren Betrag vom Kapital einbehalten. Von den in den Vorjahren gekündigten Obliga- tionen find bisher die Apoints Litt. A. Nr. 10, Litt. C. Nr. 165 und 200, Litt. D. Nr. 76 82 und 87, Litt. E. Nr. 180 vno< nit zur Einlösung präsentirt worden. Lauban, den 9. Dezember 1889.

Der Kreisausschuß.

[72212] Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen Ausloosung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 16. Dezember 1885 ausgefertigten vierprozeutigen Anleihescheine des ungetheilten - Kreises Neustadt W./Pr. n Ausgabe sind folgende Nummern gezogen worden:

Lätt. A. über 1000 A Nr. 74 133 und 194.

Litt. B. über 500 Æ Nr. 268 283 und 306.

Ltt. C. über 200 L Nr. 560.

Die Kapitalbeträge der vorstehenden Arnleibe- heine werden zur Rülkzablung am 1. Juli 1890 hierdur< gekündigt. “Die Inhaber der ausge- loosten Anleihescheine werden aufgefordert, Leßtere vou dem vorbezeichneten Fälligkeitstage ab bei der hiefigen eiskommunalkasse, oder bei einer der nachbezeichneten Zahlstellen :

der HANNgee Privat - Aktien : Bank zu

j auzig-

der Kur- und Neumärkischen Ritterschaft: lichen Darlehnskasse zu VBerlin, Wilhelmftraße 6, oder

dem Bankhause S. A. Samter zu Königs8-

berg i. Pr. mit dem Zins\{ein Nr. 10 und der Anweisung ein- zuliefern und dafür das Kapital in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung der ausgeloosten Stü>ke hôrt mit dem 1. Juli 1890 auf. Der Betrag des fehlenden Zins\sheins wird vom Kapital abgezogen. Aus früheren Bere inoen ist rüdständig: its. Nenftadt W./Pr., den 4. Dezember 1889. Der E des Kreises Neustadt «/Pr. « Gumpreht.

[71051] VBekauntmachung.

Von der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums bom 16. Juli 1884 zu Chausseezwe>en ausgegebenen 4 °/0 Kreisauleihe des Kreises Darkehmen, zweite Ausgabe im Gesammtbetrage von 150 000 4, sind na< dem Amortisationsplan im Jahre 1890 1800 Æ zu tilgen. Bei der Ausloosung am 18. Ok- tober 1889 sind na<stehende Nummern gezogen :

A. Nr. 29 à 1000 M

C. Nr. 11 57 125 167 à 200 A = 800 M

Die mit vorstehenden Nummern bezeihneten Kreis- obligationen des Kreises Darkehmen werden den Jn- habern zum 1. Oktober d. J. mit der Aufforde- rung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Rü>kgabe der Übligationen im coursfähigen Zustande, sowie der dazu gehörigen, erst nah dem 1, Oktober 1890 fälligen Coupons und Talons zu der gedachten Verfallzeit bei der hiesigeu Kreis-Kommunal- Kasse in Empfang zu d Die Uebersendurg der Valuta per Post kann ebenfalls erfolgen, dieses gesteht jedoh auf Gefahr und Koften des

mpfängers.

Vom 1. Oktober 1890 hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf und wird der Werth der ni<ht eingelieferten Zins\<heine bei der Auszahlung von dem Kapital in Abzug gebruht.

Darkeymen, den 6. Mär

1890. Der Kreis-Ansschnß; des Kreises Darkehmen.

von Kruse.

Aonig Eechéôrheinische).

A LLRE ur aef: were E A L - ar mre e.

[74873

] Bekanntmachung. Bei der am 18 d. M. ftatutenmäßig erfol, Ausloosung der Synagogen-Gemeinde-Obliga- tionen à 75 M sind folgende Nummern: ige: 10 11 72 93 104 108 119 206 257 285 gezogen worden. R Der Betrag dieser Obligationen ift vom 1. April cer. ab bei dem Rendanten unserer Gemeinde- kasse, Herrn N. Nordheimer, Breiteweg 264, zu erheben. Aus früheren Ziehungen sind no< folgende Obligationen à 75 #, Nr. 87 gezogen 1874, Nr. 30 gezogen 1888, bis jeßt no< nit zur Einlösung präsentirt. Es wird hiermit wiederholt zur Erhebung der darauf entfallenden Beträge aufgefordert. Magdeburg, den 24. März 1890. Der Vorstand der Synagogen-Gemeinde. / Ph. Rosenheim.

[71322]

Zur planmäßigen Tilgung werden pro 1. OEk- tober 1890 folgende gelooste Liegnitzer Stadt- obligationen de 1880 hiermit gekündigt,

nämli:

A. Nr. 31 über 2000 Æ, B. Nr. 24 25 94 und 105 à 1000 4, C. Nr. 7 9 45 138 184 und 193 à 500 Æ, zusammen 9000 4

Der Nennwerth qu. Stü>e kann gegen deren Rü>- gabe und der nit fälligen Coupons am 1. Ok- tober cr. bei unserer Stadt-Hauptkafse in Empfang genommen werden. Mit dem 1. Ok- tober cr. bôrt die Verzinsung qu. Stücke auf.

Liegnitz, den 8. März 1890.

Der Magistrat.

[57810] Bekanntmachung.

Bei der heute erfolgten Ausloofung der Me- meler Kreis-Obligationen und Anleihescheine find folgende Nummern gezogen :

I. Emission Litt. A. 6 11 28 31 54 55 63,

Litt. B. 8 17 63 82, Litt. C. 83 220 250 259 268 298 304 451 468 488 495, II. Emission Litt. B. 4, Litt. C. 7 25 78 98 und 99, III. Emisfion Litt. A. 30 49 147 172 200, Litt. B. 188 218 235 292, Litt. C. 16 38 160, IV. Ausgabe Litt. B. 18, Litt. C. 29 31 42 46 100, wel<e hiermit zum 1. Juli d. J. gekündigt werdeu. E :

Die Inhaber dieser Obligationen resp. Kreis- anleibes<heine werden aufgefordert, die Kapitalbeträge vom 1. Juli d. J. an gegen Rü>kgabe der Obli-

ationen resp. Kreisanleibescheine nebst Coupons resp.

Binsscheine 3—10 und Talons hier bei der Kreis- fommunalkafse oder in Königsberg i./Pr. bei der Oftpreufßischen landshaftlihen Darle$28- fasse in Empfang zu nehmen. :

Vom 1. Juli 1890 ab findet eine fernere Ver- zinsung nit ftatt, vielmehr müssen die Beträge etwa fehlender Coupons bei Erhebung des Kapitals von diesem in Abzug gebra<t werden. i

Aus der Ausloosung vom 8. Januar 1887 ist von der ersten Emission Litt. A. Nr. 52 und aus der Ausloosung vom 3. Januar 1889 von der I. Emission Litt. C. Nr. 106 : 49

no< nit zur Einwelselung präsentirt.

Diese beiden Nummern werden wicderholt zur Präsentation aufgerufen.

Memel, den 3. Januar 1890.

Der M SEnENaEN des Kreises Memel. ranz.

[49577] Vekanntmachung. s

Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privile- giums vom 14. Oktober 1885 und vom 6. Februar 1888 am 20. November cr. erfolgten Ausloosung der am 1. Iuli 1890 zurü>zuzahlenden Auleihe- scheine des Kreises Grimmen sind folgende Nummern gezogen worden :

1. Ansgabe. 1) Buthstabe A. Nr. 41 u... , 1000 M, Y L B N e O,

C D. 200 ,„ 2. Ausgabe. 4) Buchstabe D. Nr. 151 Nr. 1 a0 4000 , . 34 5) . Nr. 77 ; L à 500 A= 1500 , . 98 zu . ¿2200 5 zusammen. 7430 M Die Inbaber dieser Anleihesheine werden ersu@t, die entsprehende Kapitalabfindung vom 1. Juli 1890 ab bei der hiefigen Kreis-Kommunal- Kasse gegen Rückgabe der Anleihesheine und der dazu gehörigen Zinsscheine der späteren Fälligkeits- termine in Empfang zu nehmen. Grimmen, den 20. November 1889. Der Kreisaus\{<ufß; des Kreises Grimmen. Dr. v. Hagenow.

[55838] Beau Gas, Bei dcr heute vorgenommenen Ausloosung von Stadtobligationen sind von der Anleihe 1884 (Allerhö<stes Privilegium vom 29. September 1884) 15 Obligationen zu 1000 4, und zwar die Num- mern 82, 123, 216, 289, 306, 333, 399, 427, 439, 467, 481, 511, 579, 581 und 592, sowie 2 Obli- gationen zu 500 4, und zwar die Nummern 31 und 72, gezogen worden. n Von der Anleihe 1887 (Allerhö<stes Privilegium vom 29, Juni 10e) od 7 Obligationen zu 1000 M, und zwar die Nummern 182, 216, 221, 231, 265, 317 und 322, sowie 2 Obligationen zu 500 4, und zwar die Nummern 15 und 43, gezogen worden. s - Die vorbezei<neten Obligationen werden hierdur zur Tilgung - und Einlösung anigernten, ur blung derselben ist Termin auf den 1. Juli 1890 estgesezt, und werden die Inhaber aufgefordert, den

ominalbetrág der Obligationen nebst erfallenen Zinsen gegen Rü>kgabe der Obligationen und Zins- coupons an dem genannten Tage oder später bei der Stadtkasse Saarbrüden zu erheben. Mit dem 1. Zuli 1890 hört die Verzinsung. der ausgelooften Obli-

atio ; x Saar den 30, Dezember 1889. er Vürgermeister Feldmann.

1 Da 7 B E SE 6 AEU, «A E emtdn

“AISTGEEIEZFZE: o T R J

E R: 25G P E P n

v EriG A GHSESNS

N S2.

} —— 1. 2.

Sted>briefe und Untersuhungs-Sachen.

3. Verkäufe, -

erpachtungen, Verdingungen 2c. 4. Verloosung, Zinszahlun

wangsvollftre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

A. von öffentlichen Papieren.

Dritte Metlage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 31. März

Deffentliher Anzeiger.

R T EE

1890.

. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesell

. Berufs-Genossenschaften. B: . Erwerbs- und Wirthschafts-Genossens{haften.

. Wochen-Ausweise der deutshen Zettelbanker.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

742441 Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Vrivilegii vom 2°. Februar 1881 au38gefertigten Anleihe- \cheineu der Gemeinde Steglitz sind na< Vor- rift des Tilgungsplanes zur Einziehung im Jahre 1890 ausgeloost worden E

1) von dem Buchftaben A. à 500 4 die Nummern: 21, 91, 139, 239, 324, 330, 359.

2) vou dem Buchstabeu B. à 200 4 die Nummern: 86, 161.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Anleizescheine nebst den na< dem 1, Oftober 1830 fällig werdenden Zinsscheinen und den bier:u ge- hörigen SZins\s{<ein-Anweisungen vom 1. Oktober 1890 ab bei der Teltower Kreis8-Communal- Kasse, _ Berlin W., Körnerstraße 24, einzureichen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen. i :

Mit dem 1. Oktober 1890 bört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kocpital abgezogen.

Aus dem Vorjahr sieht no< aus

vou dem Buchstabcu B. à' 200 46 die Nummer 121. .

Steglitz, den 21. März 1890.

Der Gemeinde: Vorftaud. Zimmermann.

[70219] Beklanutmachung.

Bei ¿der am 3. d. M. îtattgehabten se<sten Verloosung der in Gemäßheit des Allerböchsten Privilegiums vom 10. Dezember 1883 auszefertigten und ausgegebenen Pommerschen 4°/oigen Pro- vinzial : Anleihescheine sind die nachbenannten Nummern:

1) Bu(stabe A. Nr. 8 51 61 D O S oe oe

2) Buchstabe B, Nr. 99 135 A 2 E E Ge Cd xe 3) Buchstabe C. Nr. 17 62 270 2800 1000 G 2

4) Buchstabe D. Nr. 69 272 285 287- 313 334 516 539 688 769 806 918A 500 G o

5) BuŸhstabe E. Nr. 20 124 437 448 536 583 764 835 930 à 200 A = . zus. 30 Provinzial-Anleibesheine über gezogen worden.

Die Inhaber derselben werden aufgefordert, gegen Ueberreihung der gezogen-n Provinzial - Anlecihe- scheine und der dazu gebörigen Zint\cheine Nr. 14 bis 20 nebst Anweisung, die Kapitalbeträge bei der Provinzial-Hauptkasse hierselbst oder bei der neu- vorpommershen Sculdentilgungskafse zu Stralsund während der Vormittagsstunden vom 1. Oktober d. J. ab (die Sonntage auëgencmmen) in Em- pfang zu nehmen.

Für etwa fehlende Zin28scheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

i S Verzinsung hört mit dem 30. Scptember

. J. auf.

Stettin, den 4. März 1890. Der Landes-Dircktor der Provinz Pommern.

9000 4000 , 4000 y

6000 ,„

1800 24800 M.

5) Kommandit-Gesellschafteu auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[75082]

Spar- & Credit-Bank Mittweida.

10. ordentliche Generalversammlung im Saale des „De uischeu Hauses‘“‘zu Mittweida am 16. April 1890, Abends 6 Uhr. €CDas Lokal wird Punkt 7 Uhr geschlossen.) Tagesorduung : 1) Geschäfisberiht des Direktors. 2)-Genehmi-

gung der Jahreébilanz, der Gewinne und Verlust- |

re<nung und -des Geschäftsberichtes. 3) Entlastung

des Vorstandes. 4) Vertheilung des Reingewinnes.

9) Ergänzungswabl des Aufsichtsrathes. 6) Anirag

des Aufsichtsrathes auf Erhéhung des Grundkapitals

um M 49800 —. 7) Beschlußfassung über nah

in des Gesellschafts - Vertrages eingegangene nträge.

Die Actionäre haben beim Eintritt in das Lokal ihren Antbeilshein oder Legitimationskarte dem an- wesenden Notar vorzulegen.

Die Jahresrehnung liegt vom 1. April ab den Actionâren im Geschäftslokale zur Einsicht bereit. Der Aufsichtsrath: . Der Vorftaud : Curt Starke, A. Berger. R. Lanb\<.

Vorsitzender.

75069 Bekanntmachung. y Die Mivale der ARnS

Breslau - Schwoitsh - Gr. Naedliber

Chausseebau Aktien Gesellschaft werden zur diesjährigen ordentlichen Generalver- sammlung auf Montag, den 28. April, Nach: mittags 4 Uhr, ins Bureau des Justiz-Rath Zenker in Breslau, Ning Nr. 26, eingeladen.

Gegeustaud der Berathung: a. Vorlegung der Rechnung und Bilanz pro

1889 und Ecthcilung der Decharge.

b. Bericht des Vorstands über den Geschäflsgang. 6. -Beschlußfassung über die pro 1889 zu verthei- lende Dividende. : d. Neuwahl eines Vorftand8mitglieds an Stelle des benen Bauergutsbesißers Pausftk.

e. Neuwabl - eines Mitglieds der Rechnungs3- revisionskommission an Stelle des Ober- Amtmann Kupvsch, weler sein Amt niederlegt.

Gleichzeitig wird bekannt gemat, daß die Rech- nuna, Vilanz und Gescäftskeriht pro 1889 beim Justiz-Rath Zenker vierzehn Tage lang vor dem Termia zur Einst ausliegt.

Gr. Nädlitz, den 29. März 1890.

Der Vorstand. Tröeger.

75088] y Die für das Ges<äftsjahr 1889 auf 12 9% feft- geseßte Dividende unserer Commandit-Antheils@heine gelangt vom 1. April cr. ab mit 6 120 für jeden Dividendenschein Nr.6 vruserer Antheile von 1000 Æ Nominal, E 4 60 für jeden Dividendenschein Nr. 6 unserer Antheile von 509 Nominal, #4 40 für jeden Dividendenschein Nr. 6 rnserer Antheile von 3335 Nominal an unserer Couponskasse, ferner i in Frankfurt a. M. bci der Deutschen Effecten- «& üVechselbauk und bei von Erlanger «& Söhne, - Hamburg bei der Norddeutschen Bank, Köln bei dem A.. Schaaffhausen’schen Vaxkvereitt, Halle a. S. bei Hermann Arnhold « Co., Bank-Commandit-Gesellschaft, Königsberg i. Pr. bei J. Simou Wwe. «c Söhne, -„ Leipzig kei der Leipziger Bank, - Dresden bei George Meusel & Co., e Magdeburg bei F. A. Neubauer, - Nürnberg bei J. Em. Wertheimber, Stettin bei Wm. Schlutow, -„ Stuttgart bei der Königl. Württemberg. Hofbank zur Auszahlung. Berlin, den 29. März 1890.

Berliner Handels-Gesellschaft. [75068]

Leisniger Mühlen-Actiengesellshaft CA. Uhlmann.)

Die Attionâre der Leis8uiger Mühlen-Actien- gesellschaft (A. Uhlmann) werden zu der Don- nerstag, den 24. April 1890, Vormittags 11} Uhr, im „„HStel Belvedère“ zu Leisnig abzuhaltenden XVIII. ortentlihen Generalversamm- lung hierdur< eingeladen.

Das Versammiunaslokal wird 11 Uhr geöffnet und 113 Ukr gescblossen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz auf das Jahr 1889,

2) Bericht des Aufsichtsraths über Prüfung der Jahresre{nung und der Bilanz.

3) Beslußfafsung über den zu vertheilenden Reingewinn und über die der Verwaltung aus- zusprechende Entlastung.

Diejenigen Aktionäre, wel<e ihr Stimmre<ht in der Generalversammlung ausüben wollen, baben ihre Aktien in Gemäßkßeit $. 27 der Statuten spätestens Mittwoch, deu 16. April 1890, bei der Dresduer Bank zu Dresden, bei der Allge- meineu Deutschen Creditanstalt zu Leipzig, bei der Credit: uud Sparbank zu Leipzig, bet der Vereinsbauk zu Leisnig oder im Coutor der Gesellschaft zu Leisuig zu hinterlegen und in der Generaloersammlung den Hinterlegungsshein aufzuweisen.

Der gedr">te Geschäftsbericht kann vom 20. April 1890 ab im GisWäftélokal der Leisniger Mühlen in Empfang genommen werden.

Leisnig, am 27. März 1890

Der Aufsichtsrath der Leis8uiger Mühlen-

Actiengesellschaft A. Uhlmann. Dr, Mir us, Vorsißender.

[75070

] | Norddeutsche Wollkämmerei

«& Kammgaruspinnuerei.

Fünfte ordeutli<e Generalversammluug am Dieustag, deu 22. April 1890, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokal Geeren Nr. 46.

- Tagesordnung: 1) Geschäftêberi@t des Borstandes und Bilanz, 2) Bericht des Aufsihtsraths. 3) Ertbeilung der Decharge. 4) Beschlußfafsung über die Gewinnve1theilung. s Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths.

Die Eintrittskarten können von den Berechtigten am 19. und 21. April 1890, im Gescäftslokal Geeren Nr. 46, gemäß $8. 20 des Statuts in Empfang genommen werden.

Bremen, dén 31. März 1890.

Der Vorstand.

[75083]

Actien Zu>erfabrik Weferlingen.

Die geehrten Herren Aktionäre der Actien Zu>er-

fabrik Weferlingen werden hierdur< zu einer anster-

ordentlichen Geueralversammlung auf Mitt-

woch, den 16. April 1890, Vorm. 9 Uhr,

im Lelms'shen Saale zu Weferlingen erg. eingeladen. Tagesordnung :

„Bewilligung von Geldern zu neuen Betriebs-

anlagen.“ i Die Direktion.

[74718] Zwickauer

Brü>kenberg-Steinkohlenbau-Perein. Die Auszablung der in der heutigen Gereral- versammlung für das GesPäftejahr 1889 auf #4 15 pes E s festgeseßten Dividende er- olgt vom 10. April d. J. ab gegen Einlieferun des Dividendens(eines Ne. À LN S bei Herrn Eduard Baucrmeifter in Zwi>au, Herren Hertshel & SÞbulz , 2 Heren C. Wilh. Stengel , ° der Zwickauer Bank é E 5 Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt, Leivzig, sowie an unserer Caffe. _ Die statutengemäß aus dem Aufsi@tsratbe aus- \<eidenden Herren Georg Borrics, Zwi>au. Heinri Würker, Bo>wa, Moriz Sarfert, Zwi>au und Otto Bauermeister, Zwi>au wurden wiedergewählt. Vorsigender des Aufsictsrathes is Herr Otto Bauermeister, Zwikau, Stellvertreter Herr Georg Borries, Zwickau Zwickau, 26 März 1890. : Das Directorium j des Zwickauer Brückeuberg - Steinkohlenbau- _ Vereins. v. Steindel. E. Ancot.

[75063] Generalversammlung am Mittwoch, deu 16. April a8. e., Nachmittags 54 Uhr,

im Comptoir des Vremer BVank-Vercins Bremerhaven. j Tagesordnung :

1) Rehnungsablag?e und Decharge: Ertheilung. 2) Neuwahl eines Aufsidt2ratb8mitgliedes. Einlaßkarten sind gegen Vorzeigung der Aktien beim Bremer Bank-Verein, Bremerhaven, in Em- pfang zu nebmen. Bremerhaven, den 29. März 1890.

Bremerhavener Bau-Gesellschaft

in Liquid. G. Jhlder. C. Waltjen.

[75065] ; Arenberg’she Actien - Gesellshaft für Bergbau und Hüttenbetrieb

zu Essen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft beehren wir uns unter Bezugnahme auf $&. 31 u. f. unseres Statuts zu der am

Sonnabend, den 19. April cr., Na<mittags 3 Uhr, im Lokale der Gesellschafi Verein hierselbft stattfindenden dieéiährigen ordentlichen General- versammlung mit dem Bcmerken ergebenst cin- zuladen, daß dic Tagesordnung die feclgenden Gegenstände umfaßt: :

1) Entgegennahme des Geschäftsberibts, der Bilanz und des Berihtes der Rervisions- kommission

2) Besélußfafsung gewinns.

3) Ertbeilung der tungsrath.

4) Wabl einer Revisiontkemmission für das Jahr 1890.

5) Wabl zweier Verwaltungsraths - Mitglieder.

6) Billigung eines Kvxen- Ankaufs.

7) Ausloosung von Obligationen.

Der Gesäftsberikt und die Bilanz nebst Ge- winn- und Verlust-Conto liegen zur Einsicht der Herren Aktionäre auf unscrem Comvtoire, S%a2<t Protper I. bei Bergeborbe>, vom 1, April cr. ab auf; gedru>te Exewplare werden baldigst zugesandt.

Essen, den 28. März 1890.

Der Vertvaltungsrath.

üter Verwendung des Rein-

Decharge an den Verwal-

[75078] : A Bauverein Neini>endorferstraße.

Die Herren Actionaire werden hierdur< zur ordentlichen Generalversammlung, wel&e am Dicustag, deu 22. April a. er., Nachmittagd 6 Uhr, im Bureau Mohreuftrasß;e 60, statt-

findet, eingeladen.

TageLorduung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsihts- raths unter Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Verclust-Contos per 31. De- zember 1889,

2) Bericht der Revisoren.

3) Beschlußfassung über Entlastung des Auf- si&tsraths und des Vorstandes.

4) Wakhl der Mitglieder des Aufsibtsraths scwie eventuell Wahl von einem oder mehreren Revisoren.

5) Abänderung des $. 4 des Statuts. (Erhöhung des Actienkapitals.)

Diejenigen Actionäre, welbe an der General-

versammlung Theil nehmen wollen, haben ihre Actien

oder die über gege lautenden Depotscheine der

Reichsbank spätestens drei Tage vor der General-

versammlung, den Tag derselben niht mitgerehnet,

während der Gesäftsstunden im Bureau drr Gesell-

\<aft, Mohrenstraße 69, niederzulegen. Ueber die

Niederlegung werden Emvpfangsscheine ausgestellt,

welhe als Einlaßkarten zur Generalverfammlung

dienen, und in welchen die Stimmenzahl angegeben

wird. Verlin, den 31. März 1890. Der Aufsichtsrath.

Max Braun.

O E j Sächsishe Nähfadenfabritk (vorm. N. HSeudenrei<) zu Wihschdorf. Die Akiionâre obiger Gesellshaft werden biermit zu der Montag, den 21. April 1890, Nach-

mittags 4 Uhr, im Saale der Börse zn Dresden tattfindenden F

ordenilihen Generalversammlung

einaeladen.

Der Saal wird um 3 Uhr geöffnet und pürktlih um 4 Uhr ges{<lofsen werden.

Aktionäre, wel®e in der Generalversammlung ibr Stimmreht ausüben wollen, haben si entweder dur Vorzeigung ihzer Aktien, oder eines Devositen- seines über bei der Gesellschaft, bei einer öôfent- licen Behörde, bei der Deutshen Bank in Berlin oder bei deren Depositenkasse in Dresden (Menz, Blochmann & Co.). oder bei der Dreêédner Bank in Dresden oder Berlin und bei ten Herren Georg Meusel & Co. in Dresden binterlegte Aktien an den die Prâäsenzliste führenden Notar zu legitimiren.

es>âstsberidte sind vom 3. April ds. Iohres ab bei der Gesells@aft und den obigen Depositen- stellen einzusehen und zu entnehmen.

Nach den Beschlüssen der Generalversammlung vom 9, September 1886 und 11. Mai 1889 ge- wâbren alte, über 4 600,— lautende, niht abge- stempelte Aktien wider Stimmre<{t in der General- versammlung, noh Zutritt u derselben.

Wituschdorf, am 14. März 1890.

Der Auffichtsrath der Säsischen Nähfadenfabrik vorm. N. Hey- decureih zu Witischdorf. A6 Dr, Tbürmer, Vors. Tagesordnung für die Generalversammlung rem 21. April 1890. 1) Vortrag des Gescäftsbecrichtes und Fest- i ellung der Iabresrchnung für 1889 sowie Entlastung der gegenwärtigen Verwaltung. 2) Wakl cines Aufsihterathémitgliedes an Stelle des in den Vorstand der Gefellshaft einge- tretenen Herrn Stadtrath Paul Hübner in Zlthopau auf die Amts3zeit des Leßteren.

[75080] Oberhausener Wasserwerk.

_Die ordentlihe Generalversammlung -der Aktio- nâre wird am Samstag, den 19. April d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der Gesell- schaft Haideblümchen hierselbst stattfinden, zu welcher die Aktionäre unter Hinweis auf uach- Le Tagesordnuaug hierdur< eingeladen werden :

1) Bericht über tie Lage des Geschäftes und die Resultate des verflossenen Jahres. Feststel- lung der zu vertheilenden Dividende nah vor- liezender Bilanz.

2) Ertbeilung der Decharge über die Jahres- re<nung.

3) Wakl eines-Mitgliedes des AufsihtEratks.

Diejenigen Aktionäre, -welche in -dieser General- versammlung ihr Stimmrecht auszuüben wünschen, wollen ihre Aktien am * Tage der Versammlung bei dem Vorstandêmitgliede Herrn W. Liebrih deponiren oder den Best .derseiben dur eine genügende Be=- scheinigung na4weisen.

Oberhausen, den 30, März 1890.

Dec Aufsichtsrath.

[75075] / Elberfelder gemeinnüßige Aktien-Bau-Gesellschaft.

Eirladung der Aktionäre zux General- versammlung auf Frcitag, den 18. April 1890, Vormittags 11 Uhr, im Kafsa-Zimmer des Ka fino hierselst.

Tagesorduung : Antrag auf käufliche Ueberlassung eines Drefe>s des Grundstü>s an der Vereinss\traße.

Elberfcld, den 29, März 1890,

Der Vorstand. Namens desselben : Ed. Lucas, Vorsitzender.

in Kieler Straßen-Eisenbahn-Gesellshaft.

Ordentliche Geueralversammluug Dienstag, d. 29. April a. e., Mittags 12 Uhr, im Hotel Germania in Kiel. Tagesordnung :

1) Jahresberiht nebst Bilanz pro 1889.

2) Bericht der Revisoren und Antrag auf Decharge.

3) Vorlage, betr.: Den Ausbau der Straßen- bahn, sowie die Aufbringung der dafür erforderlihen Geldmittel, eventualiter dur Prioritäten.

4) Wahl dreier Mitglieder des Aufsi{htsraths..

Die Vorlagen werden vom 12. April än“im-

Ge\{äftélokal der Herren Sartori & Berger fl Kiel zur Einsiht der Aktionäre ausliegen. 2 Diejenigen Aktionäre, wel<he in der [General- versammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben vor dem 27, April entweder bei den Herren Sartori & Berger in Kicl oder den Herren von Erlanger & Sdhae in Frankfurt a./M. ihre Aktien zu hiniterx-

legen. Kiel, den 29, März 1890. Der Anfsichis8rath.