1910 / 65 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

dur vorläufig vollstreckbares Urteil kostenfällig zur Zahlung von 57,45 4 nebst Zinsen vom 20. August 1909 an aus 40 zu verurteilen. er Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amtsgericht zu Groß-Gerau auf Donnerstag, den 12. Mai 1910, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Grofé-Gerau, den 14. März 1910.

Schell, Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts. [108561] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Christian Voigt, Inhaber Kaufleute Otto und Paul Voigt in Halle a. S., Leipziger- straße 16, Prozeßbevollmächter: Nechtsanwalt Dr. Funde in Halle a. S., klagt gegen den stud. jur. Franz Becker, früher in Halle a. S,, jeßt un- vekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte thr für in der Zeit vom 2. Mai 1906 bis 12. Februar 1908 käuflich gelieferte Waren die Summe von 246 4 25 .Z§ verschulde, mit dem

Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an Klägerin |.

246 46 25 S nebst 50/9 Zinsen von 50 A 85 seit dem 1. Januar 1908 und von 195 4 40 F seit 1. Januar 1909 zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin

ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung.

des Nechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Halle a. S., Zimmer 115, auf den 24. Mai 1910, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Halle a. S., den 14. März 1910.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [108562] Oeffentliche Zustellung.

Die Singer Co. Nähmaschinen Act. Ges., vertreten durch den Vorstand William S. Church und Karl Martens zu Hamburg, Admiralitätstraße 79, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Mankiewicz & Dr. Hinrichsen zu Hamburg, klagt gegen Adolph Möller, früher zu Hamburg, Herrenweide 23 11, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten, darein zu willigen, daß die bes{lagnahmte, von der Staatsanwaltschaft in Hamburg asservierte Singer- nähmaschine Nr. V 1144703 an die Klägerin heraus gegeben werde. Klägerin hat ausgeführt: Der Be- Tagte habe von ihr die bezeichnete Nähmaschine auf Ab- zahlung gekauft. Da er mit mehr als zwei auf- einanderfolgenden Naten rückständig sei, fei Klägerin gent 8 4 des Kaufvertrages zur Nücknahme der

(aschine berechtigt. Der Beklagte habe versucht, die Maschine zu verseßen, sie sei aber von der Polizeibehörde mit Beschlag belegt und bei der Staatsanwaltschaft asserviert worden. Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Amtsgeriht Hamburg, Zivil- abteilung X11, Ziviljustizgebäude vor dem Holstentor, Holstenwallflügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 114, auf Freitag, den 20. Mai 1910, Vormittags 105 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage nebst Ladung bekannt gemacht.

Hamburg, den 9. März 1910.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Hamburg.

Zivilabteilung X11.

[108570] Oeffentliche Zustellung.

Der - Abbruchunternehmer Wilhelm Krogmann, Alsterdorferstraße 204, vertreten durch Rechtsanwälte Dres. Heymann & Horowigz, klagt gegen den Adolph Doose, früher Hamburg, jeßt unbekannten Aufent- halts, aus einem Vertrage betr. Abbruch der Gebäude auf dem Grundstück des jeßigen Hotel Atlantic und auf Zahlung von 250,00 4 für Steine und Stein lag, mit dem Antrage : den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, 1) darin einzuwilligen, daß das bei der Berliner Hotel Gesellshaft Hotel Atlantic geleistete Depot von 1000,00 46 an den Kläger ausgekehrt wird; 2) daß die für Steine und Steinschlag valedierenden 250,00 an den Kläger gezahlt werden, und das Urteil, eventuell gegen Sicherheits- leistung, für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die Zivilkammer 11 des Land-

erihts Hamburg (Ziviljustizgebäude vor dem Holstentor) auf den 20. Mai 1910, Vor- mittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. um Zwecke der öffentlißen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 15. März 1910.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts Hamburg.

Zivilkammer 2. [108563] Oeffentliche Zustellung.

Die städtische Sparkasse zu Peine, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Thies in Peine, klagt gegen den VEftaurateur Hugo Naue, früher zu Peine, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihr aus den im Grundbuche von Peine Band XV1 Blatt Nx. 633 in Abteilung 111 unter Nr. 1 und 4 ein- getragenen Hypotheken von 10 500 4 bezw. 8500 M6 an Zinsen für die Zeit vom 1. Juli 1909 bis 1. Fa- nuar 1910 138 75 4 und an Strafzinsen 32 M 65 schulde, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten durch vorläufig vollstreckbares Urteil zur Zahlung von 171 4 40 4 bei Meidung der Biaaätvollitrecküng in dem im Grundbuche von eine Band XV1 Blatt Nr. 633 eingetragenen

rundbesiß aus den daselbst in Abteilung 111 unter Nr. 1 und 4 eingetragenen Hypotheken. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Peine auf den 29. April 1910, Vormittags 97 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. /

Peine, den 12. März 1910.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [108564]

Die Erben des Königlichen Notars und Rechts- anwalts Dr. Busch in Rheinberg, nämlich :- Witwe Dr. Heinrich Busch, Louise geborene Herbster, ohne Geschäft, handelnd für sich und ihre minderjährigen Kinder Louise, Hans und Karl Busch zu Nheinberg, vertreten durch Rechtsanwalt Venn daselbst, klagen gegen den Bautechniker Hermann Büteführ, früher ¿zu Mülheim-Broich, jeßt ohne bekannten Wohn und Aufenthaltsort, wegen Notariatskosten und Stempelvorlagen in Höhe von 132,25 M. Die Kläger laden den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht Rheinberg zu dem auf den 12. Ma 1910,

Termine mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- urteilen, an die Kläger zu Händen ihres Prozeß- bevollmächtigten den Betrag von 132,25 4 nebst 49/0 Zinsen vom Klagezustellungstage ab zu verur- teilen, demselben die Kosten des Rechtsstreits zur Last zu legen und das Urteil für vorläufig vollstreck- bar zu erklären. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Rheinberg, 4. März 1910. Königliches Amtsgericht.

4 95) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. Patentverkauf.

Schußreht D. R. G. M. 408 026 Universal- Werkzeugla\shen für SInstallateure, Schlosser, Chauffeure etc. etc. verkauft an Selbsterwerber Rob. Oehme, Guben.

[108669]

E dde T S UNRGE T: «9 e E

4) Verlosung x. von Wert- papieren,

[75090] Anleihescheine

der Stadt Elberfeld vom Jahre 1889,

Bei der heute erfolgten Auslosung von Anleihe scheinen der Stadt Elberfeld vom Jahre 1889 find folgende Nummern gezogen worden :

Buchstabe 4. 10 194 210 248 299 372 387 402 410 593 644 741 783, 13 Stü zu 5000 4

65 000 M.

Buchstabe W. 7 91 178 235 289 295 301 304 949 388 435 496 498 523 524 562 585 689 728 761 787 820 860 1019 1026 1063 1064 1069 1116 1123 1185 1352 1386 1467 1499 1511 1522 1548 1600 1664 1697 1819 1846 1958 1975 2034 2083 2098 2229 2246 2308 2316 2319 2438 9603 2713 2((8 2806 2820 2849 2929 2965 2998, 63 Stü zu 1000 M = 63000 M.

Buchstabe C. 190 202 295 390 405 417 431 450 496 562 619 651 691 746 802 819 1022 1059 O Os 1112 1159 170 M85 41227 T2 Ne) 1416 1480 1555 1563, 31 Stück zu 500 M4 : [5500 M.

Buchstabe D. 64 1 Stück zu 200 4 = 200 M.

Durch Ankauf wurden getilgt 43 800 .

Der Nennwert der vorstehenden Anleihescheine ist am L. Juli 1910, an welchem Tage die Ver- zinsung aufhört, bei der hiesigen Stadthauptkasse oder bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin zu erheben. Mit den Anleihescheinen sind die dazu gehörenden, später fälligen Zins\cheine unentgeltlich zu übergeben. Der Betrag der etwa fehlenden Zins- scheine wird an dem Kapitalwert gekürzt.

Bezüglich der im Januar 1910 zu bewirkenden Auslosung von Elberfelder Stadtobligationen und Anleihescheinen anderer Jahrgänge wird besondere Bekanntmachung erfolgen.

Von den früher ausgelosten Anleihescheinen der Stadt Elberfeld vom Jahre 1889 is folgende Nummer noch nicht eingelöst worden :

Auslosuug zum A. Juli 1906:

Buchstabe B Nr. 1623.

Elberfeld, den 24. November 1909.

Für den Die städtische Oberbürgermeister : Schuldentilgungs- Der Beigeordnete : fomnmtiisfion.

Uo ooo wein. Baum. Keetman. Me ckel. VYO, 09, T:

[103728] Bei der heute planmäßig stattgehabten 25. Ver- losung von Schuldverschreibungen der Anlcihe des Kreisfkommunalverbandes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1884) sind die nachver zeichneten Nummern gezogen worden : ;

Lit. A Nr. 156 207 285 319 339-344 450 und 451 je über 100 4.

Lit. V Nr. 533 625 661 684 752 779 787 821 847 862 863 989 1057 1101 1155 1166 1179 1263 1264 1280 1368 und 1451 je über 200 4.

Lit. C Nr. 1521 1599-1708 1719 1816 1947 2016 2027 2153 2175 2291 2326 2535 2557 2559 2675 2687 2696 2912 und 2972 je über 500 A. Lit. D Nr. 3074 3157 3210 3229 39297 3359 3450 3491 3685 und 3766 je über 1000 4. __Die Auszahlung des Nennwerts dieser Schuldver- schreibungen erfolgt vom L. Juli d. Js. an bei der hiefigen Stadthauptkasse gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen und der dazu gehörigen, noh nicht fälligen Zins|cheine samt Zinsleisten.

Mit dem 1. Juli d. Js. hört der Zinslauf auf.

Die nachverzeichneten, bereits früher ausgelosten und aus der Verzinsung gefallenen Schuldverschrei- bungen des Kreiskommunalverbandes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1884), als: j Lil. A Nr. 216 und 272 je über 100 4,

Ut. B Nr. 1103 über 200 M sind bislang zur Einlösung nicht überreicht. Braunschweig, den 1. März 1910. Der Stadtmagistrat. Meyer.

V

(os

[103729]

Bei der heute planmäßig stattgehabten 14. Ver- losung von Schuldverschreibungen der Anleihe des Kreiskommunalverbandes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1891) sind die nac- verzeihneten Nummern gezogen worden :

Lit, A Nr. 169 220 und 277 je über 100 4.

Lit. V Nr. 521 625 665 694 742 810 921 971 999 1172 und 1400 je über 200 .

Lit: C! Nr, 1601 1646 1682 1706 1735 1799 1919 1946 2054 2130 2373 2424 2652 2662 2689 2843 und 2860 je über 500 4.

Lit. D Nr. 3112 3249 3299 3417 3449 3619 und 3944 je über 1000 M.

Lit. E Nr. 4186 über 5000 4.

Die Auszahlung des Nennwerts dieser Schuld- verschreibungen erfolgt vom U, Juli d. Js. an bei der hiefigen Stadthauptkasse gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen und der dazu gehörigen, noch nicht fälligen Zinsscheine samt Zinsleisten.

Mit dem 1. Juli d. Js. hört der Zinslauf auf.

Die nachverzeichneten, bereits früher ausgelosten und aus der Verzinsung gefallenen Schuldverschrei- bungen des Kreiskommunalverbandes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1891), als:

Ut. B Nr. 1162 und 1264 je über 200 4,

Lit. C Nr. 2477 und 2940 je über 500 4,

U D Nr.-8958 Uber 1000 46 sind bislang zur Einlösung nicht überreicht. Brauuschweig, den 1. März 1910. Der Stadtmagistrat. Meyer.

[98380] Bekauntiachung.

Bei der heutigen Auslosung von 83 0/9 Renten- briefen der Provinzen Sachsen und Han- nover zum 1. Juli 1910 find folgende Nummern gezogen worden :

l. an Rentenbriefen der Provinz Sachsen:

Lit. M zu 300 M 2 Stü Nr. 21 29.

Lit. F zu 75 Æ 2 Stück Nr. 17 19.

Lit. K zu 30 4 1. Stück Nr. 7.

Tx, an Rentenbriefen der Provinz Hannover:

Lit. G zu 1500 1 Stück Nr. 29.

Lit. T zu 300 3 Stück Nr. 40 50 177.

Lit. F zu 75 M 4 Stück Nr. 211 241 283 315.

Lit. K zu 30 A 1 Stück Nr. 121.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden auf

gefordert, dieselben mit den dazu gehörigea Zins scheinen Neihe 11T Nr. 6 bis 16 und Erneuerungs scheinen bei unserer Kasse, Domplaß Nr. 1, oder bei der Königlichen Rentenbaukkasse zu Berlin, Klosterstraße Nr. 76, vom 1A. Juli 1910 ab einzureihen und den Nennwert derselben gegen Quittung in Empfang zu nehmen. Vom 1. Juli 1910 ab hört die Verzinsuug der Nentenbriefe auf, und es wird der Betrag für die etwa fehlenden Zinsscheine von dem Nennwerte der Nentenbriefe in Abzug gebracht.

Die Einlieferung der Nentenbriefe kann auc durch die Post portofrei mit dem Antrage erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleichem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes geschieht dann auf Gefahr und Koster des Empfängers.

Magdeburg, den 11. Februar 1910.

Königliche Direktion der Renteubank für die Provinzen Sachsen und Hannover.

[108671] tw S | S Gewerkschaft Dorstfeld.

Det dex am (d. M. stattgefundenen Auslosung unserer 4 °/% igen Teilschuldverschreibungen der Anleihe vom Jahre 1905 wurden folgende Nummern gezogen:

46 48 56 86 133 373 413 471 475 493 598 607 615 639 663 681 693 746 789 802 804 840 929 Lo LLZ&E 1180 [l 1446 1465 1477 1615 1624

1668 1739 1755 1818 1935 2036 2169 2187 20900 2976 238 2428 2467 2502 2551 9594 2596 2614 2708 3007 3042

3194 3420 3477 3588 3614 3677 3704

? 3761 3830 3884 3893 3993 3994 4061

f 4187 4196 4211 4248 4286 4289 4312 9 4590 4400 4563 4663 4676 4704 4751 4787 ) 4844 4847 4859 4902 4918 4923 5003 5022 9101 5167 5236 5238 5245 5318 5335 5366

30 9459 5500 5515 ‘5612 5701 5709 5719 5774 6038 6041 6053 6147 6150 6157 6158 6375

78 6447 6470 6586 6587 6649 6769 6789 6868 6878 6919 6940 6948 7001 7003 (O8L (032-7038 7041 7043 7411 7431 7620 7640 78 36. (842 T7851 7915 8085 8165 81 5172 8314 8435 8445 3495 8606 8707 8738 9040 9259 9260 9458 9519 9554 9589 9617 9626 9629 ) 9665 9712 9754. Die Rückzahlung erfolgt mit einem Aufgelde von & °/0, also mit / 1020 je Stü ; am L, Juli 1910: bei der Deutschen Bauk, Berlin, bei dem Essener Vaukverein, Efsen-Ruhr, bei der Effener Credit-Anstalt, Effen-Ruhr, und bei unserer Kasse in Dorstfeld gegen Aushändigung der Stücke nebst Bezugs- und Zinsscheinen. Dorstfeld, im März 1910.

Der Grubenvorstand.

[108926]

zahlung am L. Juli 1910 ausgelost worden :

der Deutschen Bank in Berlin,

Reckliaghausen, den 12. März 1910.

Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 1, angeseßten

3 27 43 46 61 71 98 112 201 202 215 3:

4 °/6ige 12 Millionenanleihe (Eniisfion 1905) der Gewerkschaft König Ludwig, Recklinghausen. Bei der heutigen Auslosung sind nachfolgende 240 Teilschuldverschreibungen zur Nü-

2 )0 401 452 531 536 541 546 549 553 576 694 787 814 815 928 956 1010 1026 1051 1207 1231 1233 1288 1360 1574 1584 1587 1596 1870 1919 2027 2052 2100 2202 2260 2269 2270 2306 2385 2401 2442 2449 2457 24598 2483 2565 2691 2783 2817 2836 2874 2883 2939 2941 3085 3086 3182 3193 0202 3214 3297 3989 3655 3683 3688 3708 3764 3769 3882 3906 4001 4188 4214 4274 4466 4670 4672 4675 4971 5015 5048 5219 5304 5311 5321 5375 5378 9862 5873 5900 5962 5992 6152 6437 6496 6500 6572 6587 6600 6608 7021 7024 7216 7230 7279 7333 7366 7375 7420 7477 7488 7577 7603 8016 8052 8119 8133 8147 8150 8211 8220 8249 8338 8596 86 8952 8989 9048 9114 9130 9175 9231 9364 9382 9396 9466 9475 9513 9912 9928 9965 9970 9971 9972 10018 10030 10031 10035 10049 10064 10348 10465 10482 10519 10556 10575 10623 10657 10678 10684 11161 11284 11301 11323 11378 11422 11505 11506 11513 11616 11620 11786 11803 11808 11830 11876 11893 11920 11922.

Die Einlösung erfolgt außer bei der Kasse der Gewerkschaft bei

25085 2641 2682 3238 3278 3408 4348 4377 4457 4461 D906 5629 5758 5760 6796 6799 6924 7009 7729 7805 7829 7853 8704 8768 8900 8946 9617 9637 9865 9878 10110 10181 10182 10228 10788 10876 10885 10890 11623 11642 11686 | 11714

4293

8614

10687

dem Effener Vaukverein in Esseu-Ruhr, der Essener Credit-Anstalt in Esffen-Nuhr.

Der Grubenvorstand der Gewerkschaft König Ludwig.

[108670] 43 °/0 ige Teilschuldverschreibungen der hypothekarischen Auleihe vom Jahre 1906 der

C. Behrens Alfelder Schuhleisten-

Fabriken in Alfeld (Leine).

Bei der heutigen Auslosung obiger Teilshuld- oes find folgende Nummern gezogen worden :

Lit. A Nr. 49 78 zu je X 3000, —,

Lit. A Nr. 206 364 384 385 400 401 450 451 928 703 754 767 772 781 782 783 843 844 851 992 862 zu je Æ& 1000 —,

Lit. A Nr. 1169 1192 1244 1329 1374 1413 zu je 500 —. /

Die Einlösung derselben erfolgt mit einem Auf- shlag von 20/6 vom 1. Juli ds. Js. ab gegen Einlieferung der Origtinalshuldverschreibungen nebst Coupons und Talons an meiner Kasse.

Haunover, den 14. März 1910.

Heinr. Narjes.

3

5) Ko1 il ianditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fh aus\chließlich in Un terabteilung 2.

[108653 _Aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ist Herr Emil W. Hinrichsen durch den Tod aus geschieden. Aachen, den 15. März 1910. Tuchfabrik Aachen, 6. - a 0 ) Sy M vorm. Süskind &Sternau A.G. [108976] Dampf-Ziegelei Vacha, Act.-Ges., Vacha. Die Aktionäre werden hiermit zur ordentlichen Generalversammluug auf Sonnabend, den 9. April cr., Nachmittags 33 Uhr, im Hotel „Casseler Hof“ in Cassel eingeladen. Tagesordnung : l) Erledigung der in § 19 der gesehenen Geschäfte. __2) Verschiedenes. [108646] L Hanjawerke Actiengesellshaft ; L in Bremen.

Die auf 7% = #4 70 pro Aktie festgeseßte Dividende gelangt von heute ab bei Herrn E. C. Weyhausen in Bremen gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 1 zur Auszahlung.

Bremen, den 16. März 1910.

Der Vorstand.

Statuten vor

[108537] Sylter Dampfschiffahrt - Gesellschaft (A.-G.).

Die Herren Aktionäre unserer Aktiengesellschaft werden hiermit zu der am 7. April 1910, Nachm. 4 Uhr, im Hotel zum Deutschen Kaiser in Westerland stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

l) Borlage des Geschäftsberichts.

2) Vorlage und Genehmigung des Abschlusses und

der Bilanz pro 1909 und Entlastung.

3) Grhöhung der Mitgliederzahl des Aufsichtsrats

von 3 auf 6 Mitglieder.

4) Neuwahl von zwei Aufsichtsratsmitgliedern.

5) Wahl eines Vorstandsmitglieds.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen nach § 18 der Statuten ihre Aktien nicht später als am dritten Tage vor der Generalversammlung im Geschäftslofal der Gesellschaft durch Vorlegung angemeldet haben.

Westerland, den 14. März 1910.

Der Vorstand. [ 108654]

Vorshuß- und Sparverein Akt.-Ges.

zu Göttingen. Abschlufß; per 31. Dezember 1909. Gewinn- und Verlustkonto.

1031/75 4 520/32 155/36 15 312/74

An Utensilienkonto, Abschreibung Hauskonto, Abschreibung Talonsteuerrücklagekonto Handlungsunkostenkonto

(Sewinn:

1) Dividendenkonto 129/96 = 13 050, 2) Tantiemekonto : 2 223,— 3) Wobltätigkeitskonto 200,— | 4) Delkrederekonto . . = 8677,26 ]24 150/26

45 170/43 38 649/21 391/36 6 169/86 45 170/43 Bilanzkonto per 31. Dezember 1909.

-

Per Zinsenkonto . WOUSENTTGGS O Effektenkonto „Kursgewinn“ .

Aktiva. 1) Kassakonto 2) Effektenkonto . . 745 607/09 3) Hypothekenkonto . . C T EROSS 774/50 4 Mee Ee 5) Hausfkonto S 21 495/68 6) Debitorenkonto 1 189 389/83 4 039 570/88

| j

29 302/78

Pasfiva. 1) Mena DHaI o 108 750|— 2) Neservekonto A 54 375|— 3) Delkrederekonto 101 282/67 4) Spareinlagekonto u ¿U B 400 RABITG 5) Spareinlagezinsenkonto . . . 132 6) Kreditorenkonto , Gli 248 993/13 7) Dividendenkonto . 13 050|—

4 039 570/88

Göttingen, den 14. März 1910. Der Vorstand. Ed. Bruns. W. Christiansen. Der Aufsichtsrat. AugustStöckicht. Carl Quentin. Fr. Bremer.

[108979]

Birkenselder Feldspatwerke Aktiengesellshaft zu Ellweiler.

Zu der unterm 4. März a. c. erfolgten Bekannt- machung der ordentlichen Generalversammlung der Gesell schaft am 31, März 1910 tritt zur Tagesorduung als weiterer Punkt hinzu:

5) Zuwahl eines neuen Aufsichtsratsmitglieds.

Ellweiler, den 16. März 1910.

Der Vorstand. [

08981] i: Cölner Viehmarkt Bauk Actien Gesellschaft.

Einladung an die Aktionäre unserer Gesellschaft zur ordentlichen Generalversammlung auf Mitt- woch, den 6. April, 57 Uhr Nachmittags, in der Bürgergesellshaft in Cöln. A L. Ge

Tagesordnung : |

1) Jahresbericht pro 1909.

2) Nechnungslegung und Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 1909.

3) Entlastung a. sichtsrats.

4) Genehmigung zur Uebertragung von Aktien.

5) Aenderung des Gesellschaftsvertrags.

6) Neuwahl von zwei Aufsichtsratsmitgliedern.

7) Geschäftliches.

Cöln, den 14. März 1910.

Der Vorstand.

[108977] j

Vorshuß- & Sparbank A.-G., Wildeshausen.

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am 13. April, Nachmittags 5 Uhr, in Stegemann's Gasthof stattfindenden Generalversammlung ein.

Tagesorduung : l) Entgegennahme des Geschäftsberihts und die Genehmigung der Bilanz pro 1. Januar 1910.

2) Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Wahl resp. Neuwahl von Aufsichtsratsmit-

gliedern.

5) Bestimmung der dem

währenden Vergütung.|

Wildeshausen, 1910, März 10.

Vorschufß;- & Sparbauk Wildeshausen. C. Windeler. Heinr. Benecke. [108978] Frankfurter gemeinnüßigeBaugesellschast.

Einladung zur Geueralversammlung der Aktio- nâre auf Mittwoch, den 6. April 1910, Nach- mittags 5 Uhr, im Bureau des Herrn Notars, Justizrats Dr. Oelsner, Bockenheimer Landstraße N 2: Pier.

Aufsichtsrat zu ge

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht, Bilanz und Gewinn- und Ver-

lustrechnung sowie Prüfungsberiht des Auf sihtsrats für 1909.

2) CGntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein-

gewinns.

Inhaber von auf den Inhaber lautenden Aktien, die in der Generalversammlung ihr Stimmrecht aus üben wollen, haben spätestens am leßten Werk- tage vor dem Tage der Generalversammlung ihre Aktien an der Kasse der Gesellschaft oder bei der Frankfurter Bauk zu hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ift die betreffende Bescheinigung, welche die Nummern der hinterlegten Aktien enthalten muß, in der Geueralversamm: lung vorzulegen. Die Inhaber der auf Namen lautenden Aktien weisen fsich durch den Eintrag im Aktienbuch aus.

Frankfurt a. Main, 16. März 1910.

Dr. H. Oswalt. Wilhelm Simons. [108985]

Einladung zu der am Samstag, den 9. April 1910, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale, Wilhelmstr. 41, stattfindenden ordtl. Generalver- sammlung.

Tagesordnung :

a. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

lustrehnung und der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats. Erteilung der Entlastung.

h. Beschluß über Erwerb eines Bergwerks und

über mnehrere Bergwerksgerechtsame.

c. Beschluß über Erhöhung des Gesellschaftskapitals

und dessen Verwendung.

4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Bilanz und Berichte liegen im Geschäftslokale auf. Die Aktien sind bei Herrn Jacob Klausner, Wils« helmstr. 41, zu hinterlegen.

Aktien-Gesellschaft zur Gewinnung und Aufbereitung von Kupfererzen.

[108984] j Aktiengesellschaft für Petroleum-Industrie in Nürnberg.

Wir beehren uns hiermit, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienstag, den 26. April d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserem Ge- schäftslokal in Nürnberg stattfindenden ordentlichen Generalversammlung einzuladen.

Die Hinterlegung der Aktien hat mindestens fünf Tage vor diesem Termin bei uns, bei einem Notar oder bei einer der folgenden Hinter- legungsstellen zu gesehen :

Anglo-Oesterreichische Bank in Wien,

Deutsche Bauk Filiale Nürnberg, Nürnberg,

Königliche Hauptbank, Nürnberg,

Unuioubank, Wien.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung über das am 31. Dezember 1909 abgelaufene Geschäftsjahr. 2) Entlastung der Direktion und des Aufsichtsrats ; Beschlußfassung über die Verwendung des NRein- gewinns. i 3) Aenderung des Gesellschaftsvertrags; § 8 Absaß 1 soll in der Folge lauten: „Der Vorstand besteht aus einein oder mehreren Mitgliedern. Die Ernennung erfolgt dur den Aufsichtsrat.“ Nürnberg, den 16. März 1910.

[108644]

ist aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- geschieden.

bekannt, daß das Mitglied unsers Aufsichtsrats, Herr Bankdirektor gestorben ist.

des Vorstands, þ. des Auf- zu der Vormittags Ul e reservierten Zimmer

des Bahnhofswirts STONL Sal.

stattfindenden ordentlichen Generalversammlung

eingeladen.

Franz Hartmann Sinalco- Aktiengesellschaft, Detmold.

Herr Kommerzienrat Franz Hartmann in Hannover

Detmold, den 15. März 1910. Der Vorstand. Carl Vogel.

108661] Bekanutmachung. Gemäß § 244 des Handelsgeseßbuhes machen wir

Jobert Jacobi in Karlsruhe

Hildesheim, den 15. März 1910. : ; Hannoversche Bodenkredit-Bank.

Dr. Meyer. 25100

108982] MUeA : Aktien - Gesellshaft Oberhausener Wasserwerk, Oberhausen-Khld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit am Montag, den A8, April 1910,

. Hoppen, Oberhausen,

Tagesordnung :

1) Bericht über die Lage des Geschäfts und die Ergebnisse des verflossenen Jahres sowie Fest- stellung der zu verteilenden Dividende nah vor- liegender Bilanz.

2) Erteilung der Entlastung rechnung.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat und gegebenenfalls von Nechnungsprüfern für 1910.

4) Ermächtigung des Aufsichtsrats und Vorstands zur Tätigung eines Vertrags behufs Aus- einanderseßung mit der Stadt Oberhausen.

Aktionäre, die thr Stimmrecht ausüben wollen,

müssen thre Aktien am Tage der Versammlung bei

dem Vorstande der Gesellschaft hinterlegen oder den Besiß derselben durch cine dem Vorstande ge- nügende Bescheinigung nachweisen.

Oberhausen-Rheinland, im März 1910. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

[108313

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Kammgarnspinnerei Kaiserslautern.

Die Herren Äftionäre der Kammgarnspinnerei

Kaiserslautern werden hiermit zu der Samstag, den

9. April ds. Js., Vormittags 117 Uhr, im

Kontorgebäude der Fabrik stattfindenden General-

versammlung höflichst eingeladen.

‘Kaiserslautern, den 15. März 1910.

Kammgarnspinnerei Kaiserslautern.

Der Vorstand. Hans Schoen, Jakob Leonhard, Kommerzienrat. Kommerzienrat. Tages8orduung :

) Vorlage der Bilanz.

) Geschäftsbericht.

) Bericht der Revisionskommission und Decharge-

erteilung.

4) Verwendung des Reingewinns.

5) Ersaßwahl von zwei Mitgliedern des Auf nhtsrats.

6) Wahl der Nevisionskommission.

[108660] |

Zechau-Kriebißsher Kohlenwerke

über die Jahres-

1

9 9 D

Die Einlösung des 4. Zinss\cheines unserer 41/,0/ igen Teilschuldverschreibungen Serie Ul erfolgt vom L. April 1910 ab in Zechau durch die Gesellschaftskasse, in Berlin durch die Nationalbank für Deutsch land, durch den A. Vank verein, durch die Aktien-Gesellschaft für Montan industrie, i in Breslau durch die Bank, in Cöln durh den A. Bankverein, in Magdeburg Bankverein, in Leipzig durch die Allgemeine Deutsch Credit-Anstalt, durch das Bankhaus «& Co., in Altenburg durch die Allgemeine Deutsch Credit-Anstalt Lingke & Co. Zechau, den 15. März 1910. Der Vorstand.

R. Heinz. KUrt Bahr.

Schaaffhausen” schen Breslauer Diskouto durch den

Erttel,

[108938] s Allgemeine Gas- und Electricitäts- Gesellschaft in Bremen.

Die Herren Aktionäre werden zu der ordentliche Generalversammlung, welche am Dienstag, de

gebenst eingeladen. Tagesorduung : a. Geschäftsbericht und Rechnungsablage, G nehmigung der Bilanz Vexlisträbniti:

Glücauf Aktien-Gesellschaft, Zehau.

Schaaffhausen” schen

Magdeburger

Freyberg

12. April 1910, Mittags 12 Uhr, im Ge- shäftshause der Direction der Disconto-Gesellschaft, Bremen (Eingang Langenstraße 145), stattfindet, er-

nebst Gewinn- und

Düsseldorfer Elektromobil-Betriebs- Aktien-Gesellshaft, Düsseldorf.

Einladung zu der am 12, April 1910, Vor- mittags 10 Uhr, im Geschäftslokal unserer Ge- sellschaft in Düsseldorf, Jacobistr. 14e, stattfindenden Generalversammlung.

Tagesordnung:

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts des Vorstands.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz sowie über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Abänderung des § 20 der Satzungen.

4) Verschiedenes.

Die Aktien sind bis zum S. April 1910 bei der Geschäftsstelle oder bei der Bergisch Märkischen Bank, hier bezw. deren Zweig- niederlafsungen zu hinterlegen.

Die Bilanz per 31. Dezember 1909, die Gewinn- und Verlustrehnung, der Geschäftsberiht des Vor- stands uvd des Aufsichtsrats liegen gemäß § 263 des H.-G.-B. auf dem Ges%Täftszimmer der Direktion zur Einsicht der Herren Aktionäre bereit. __ Der Aufsichtsrat. Carl Mannßt, Vorsigender.

[108950]

[108645] Bei der heutigen Auslosung unserer 42 proz. und 5 proz. Teilschuldverschreibungen wurden folgende Nummern gezogen :

a. 4¿proz. Teilschuldverschreibungen. S A r 099 108 O T 128 O2 161165 167 168 169 180 205 218 258 307 339 à A 1000. Lit. B Nr. 352 397 426 456 486 498 504 536 D38 569 616 623 641 643 à M 500.

b. 5 proz. Teilschuldverschreibungen. Ny: 0 01-90 110 122 165 169 177.178 179 181 à 4 1000,

Die Rückzahlung der 423 proz. Teilshuldverschrei- bungen erfolgt mit einem Aufschlag von 50% am 1, Juli ds. Js. und der 5proz. Teilschuld verschreibungen pari am L. Oktobex ds. Js. an unserer Kasse oder durch das Bankhaus A. Spiegel- berg, Haunover.

2D Det 1 Sul bez. 1. die Verzinsung auf.

Oktober ds. Is. hört

a

[108659] l Die am 1. April 19140 fälligen ueuen Zins- \cheine Nr. 2 unserer zu 3 9% verzinslichen Obli- gationen werden mit dem Nennwert von ÁÁÆ D9,— für die Obligationen Lit. A und H 4,50 , , q , B vom 21, März cr. ab eingelöst: in Berlin: bei der Nationalbank für Deutschland, dem Bankhause Emil Ebeling, der Commerz- und Diskonto- bank, Bank für Handel und Judustrie und der Dresduer Bauk; in Breslau : bei der Breslauer Diskontobank und dem Schlefischen Baukverein ; in Frankfurt a. M.: bèi der Dresduer Bank und dem Bankhause J. Dreyfus & Co.; in Hamburg : bei der Commerz- und Diskontobank und dem Bankhause J. Magnus & Co.; in Hannover : bei dem Bankhause Hermaun Bartels; in Hildesheim: bei der Hildesheimer Bauk; in Leipzig: bei dem Bankhause Erttel, Frey- berg & Co. Berlin, den 17. März 1910. Allgemeine Deutsche Kleinbahu- Gesellschaft Actiengesellschaft.

[108657] y Norddeutsche Portland-Cemeut-Fabrik Misburg in Hannover.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 8, April d. Js., Nachmittags 4 Uhr, in Kastens Hotel (Georgshalle), Han-

nover, ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Erstattung des Iahresberichts 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos sowie Ver- wendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Stimmberechtigt in der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien oder eine Nachweisung über deren anderweitige zulässige Hinter- legung (gemäß § 24 des Gesellschaftsvertrages)

bei Herren Gebr. Wolfes in Hannover oder

bei der Gesellschaftskasse in Misbure spätestens am 5. April d. Js. während der üblichen Geschäftsstunden hinterlegt haben.

Misburg, den 15. März 1910.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

Fehlende noch nicht fällige Zinsscheine werden vom Betrage gekürzt. | j Höxter a. W., den 15. März 1910.

Portland-Cementwerke Hörter-Godelheim A.-G, L Der Vorstand. [108655]

Tagesordnung für die 20. Generalversammlung der

ordentliche

und Maschinenfabrik in Rostock

am Donnerstag, den 7. April 1910, Vor-

mittags 10 Uhr, im Sitzungssaal der Gesellschaft. 1) Borlage der Jahresbilanz, der Gewinn- und Berlustrechnung sowie des Jahresberihts für das Geschäftsjahr 1909.

2) Aufsichtsratswahlen. 3) Wahl der Revisoren. Die Herren Aktionäre, versammlung teilzunehmen Aktien bis zum

welhe an der General wünschen,

nehmen.

Der Auffichtsrat

der Actien-Gesellschaft „Neptun““ Schiffswerf 3 u. Maschinenfabrik.

Emil Magnus, Vorsißender.

[108980]

./ Marienbornun - Veendorfer Kleinbahn-Gesellschaft.

Freitag, den 15. April 1910, 12 Uhr, in das Wilhelmstraße 48, ergebenft eingeladen.

e Tagesordnung :

l) Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrat über den Vermögensstand und die Verhältniff der Gesellshaft nebst der Bilanz sowie de

e Gewinn- und flossene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz, Feststellung und Ver teilung des Reingewinns. :

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand un Aufsichtsrat.

sichtsrats sowie die erforderlihen Wahlen in de Aufsichtsrat.

n einigten Eisenbahnbau- und Betriebsgesellschaf n Berlin.

€- Eintrittskarte gelöst haben. : i genügt auch die Hinterlegung der amtlihen Beschein

Actien-Gesellschaft ,Neptun“,Schiffswerft |

Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz, über die Gewinnverteilung und die Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. |

wollen ihre | 4. April a. e. während der |

Industrie, Berlin, bei Herren Magnus «C Fried- mann, Hamburg, oder bei der Commerz- und Disconto-Bank, Filiale Hannover, Hauuover, | der vorzeigen und dagegen die Stimmkarten in Empfang

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdurch zur Teilnahme an der zu der ordentlichen Generalversammlung am | RELS P E, welche

Mittags | 9. April 1910, Mitt Geschäftslokal der Gesellschaft, zimmer der Gefsellshaft, Blumenstr. 80, v., in

Verlustrechnung über das ver-

4) Feststellung der Zahl der Mitglieder des Auf 5) 5) Erneuerung des Betriebsvertrags mit der Ver-

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien bei der Bank für Handel und Judustrie oder Herrn j Abraham Schlefinger, hier, oder bei der Bres- | und Dresduer Bank in lauer Disconto-Bank in Breslau spätestens am 13. April d. J. hinterlegt und die entsprehende An Stelle der Aktien

Justizrat Pfeiffer, Albert Rambfke. | stellvertr. Borsitßender. Dr. Nenner. | [108944] Protalbin-Werke Aktiengesellschaft, Die 11. ordentliche Generalversammlung { unserer Aktionäre soll Sonnabend, den 9. April | 1910, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale | der Gesellshaft, Blumenstr. 80, Dresden-A., ab- | gehalten werden. | Tagesorduung : | 1) Prüfung des Berichts des Vorstands und Auf- | fichtsrats, der Bilanz und der Gewinn- und | BVerlustrechnung auf das Jahr 1909, eventuell | Genehmigung derselben und Entlastung des | Vorstands und Aufsichtsrats sowie Beschluß- fassung über die Verteilung des Reingewinns. | 2) Wahlen zum Aufsichtsrat. | Aftionäre, welche in der Generalversammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Geschäftstage vor der Generalversammlung bei den Gesellschaftskafsen in Dresden, Blumenstraße 80, oder Wien, Ottak- ringerstraße 20, oder bei der Allgemeinen Deutschen | Credit-Anstalt Abteilung Dresdeu zu hinter- legen und in dieser Hinterlegung bis nah der General- versammlung zu belassen. Die von obiger Hinter

üblichen Geschäftsstunden im Bureau der Gesell- legungss\telle hierüber ausgefertigte, die Anzahl der schaft, Rostock, bei der Bank für Handel und Stimmen beurkundende Erklärung legitimiert zur |

Stimmführung in der Generalversammlung. An Stelle der Aktienurkunden können auch Depotscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars binterlegt werden. Jede Aktie gewährt eine Stimme.

| Dresden, am 16. März 1910.

| Protalbin-Werke Aktiengesellschaft.

t) Der Auffichtsrat.

| A. F. Silomon. | [108943]

Vereinigte Fabriken photographischer Papiere.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit 36, ordentlichen Ge- Sonnabend, den ags 12 Uhr, im Sitzungs-

Dresden abgehalten wird, eingeladen. | Tagesordnung : |

s | 1) Vortrag des Geschäftsberihts und Rechnungs

e| abschlusses über das Jahr 1909.

r 2) Bericht des Auffichtsrats über die Prüfung der Jahresrehnung, Genehmigung des Rechnungs abschlusses und Entlastung des Vorstands und

| Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein | gewinns.

| 4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Abänderungen der in den Generalversammlungen

14. März 1903

G

V j

n vom 16. Dezember 1895 und genehmigten Verträge. Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung t, | beteiligen wollen, haben dies spätestens am dritten Werktage vor der L den Tag der leßteren ungerechnet, bei der Gesell- schaft oder bei den Bankhäufern Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Abteilung Dresden Dresden anzumelden. Mit der Anmeldung find zur Ausübung des Stimm-

rechts entweder die Aktien nebs einem doppelten

Nummernverzeihnis oder die Bescheinigung einer i- | Behörde des Deutschen Reichs oder eines deutschen Staats oder eines deutschen Notars über die bet

þ. Verteilung des Reingewinns.

c. Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat.

d. Neuwahl für den Auffichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur solhe Aktionäre, deren Aktien spätestens am S8. April 1910 bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Bremen, Berlin und Frankfurt a. M., bei dem A. Schaaff- ausen’schen Bankverein in Berlin und Cöln, vei den Herren Ephraim Meyer & Sohn in Hannover, bei der Reichsbank oder bei einem Notar hinterlegt sind und bis nah lu der Ver sammlung hinterlegt bleiben. Jede hinterlegte Aktie verleiht eine Stimme; dem Stimmberechtigten werden Eintritts- und Stimmkarten verabfolgt.

gung von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen von einem Notar fowie von der Neichsbank und deren Hilfs\tellen über die bei denselben binterlegten Aktien.

Den Aktien sind 2 arithmetish geordnete Nummern- verzeichnisse beizufügen, von welchen das eine zurüd- gegeben wird und als Einlaßkarte sowie als Legiti- mation für die demnächstige Abhebung der hinter: legten Aktien dient. ba M

Die Vertretung der Aktionäre durch Bevollmächtigte ist in Gemäßheit des § 24 Absayh 2 des Gesellschafts statuts zulässig.

Berlin, den 16. März 1910. Marienborn-Beendorfer Kleinbahn- Gesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Der Aufsichtsrat.

Actiengesellschaft für Petroleum-Judustrie. S hütte. Dr. Landsberg.

J. C. H. Scchlingmann, Vorsitzer.

Stefanski.

ihnen erfolgte Niederlegung von Aktien zu übergeben und bis nach Abhaltung der Generalversammlung im Gewahrsam der betreffenden Anmeldestelle zu be- lassen. - L

Ueber die Anmeldung der Hinterlegung ist den Aktionären von der Annahmestelle eine Bescheinigung auszustellen, welche als Legitimation für die Teil- nabme an der Generalversammlung dient.

Der Geschäftsbericht kann vom 28. März 1910 ab im Kontor der Gesellschaft oder bei den vorgenanuten Bankhäusern entnommen werden.

Dresden, den 15. März 1910.

Vereinigte Fabriken photographischer Papiere. Der Vorstand. Rud. Sulzberger. Dr. Pasel.

nri S Ai Ch R RARE E E O E