1910 / 66 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i 0 | | : Erste Beilage zartfinnig angepaßte Musik aus, die, wenn auch ohne besondere | eine tiefe Wirkung aus. Hermann Durras Werke sind leichter ge- Memel, 17. März. (W. T. B.) Wie das „Memeler Dampf. s Eigenart, -so doch namentlich in der Begleitung, die der Komponist | wogen, bedeuten aber einen wesentlichen Aufschwung im Schaffen des boot“ meldet, ist auf der Höhe von Mell neraggen ein Bommes[,

am Klavier selbst ausführte, von großem Liebreiz war. eide | strebfamen Komponisten. fitter Boot mit drei D orschfishern gekentert. Die Lei en

Sänger waren nah Kräften bemüht, den Geist der Tondichtungen zur

; j öniglich Preußischen Staatsanzeiger e : | E der drei Fischer, wie au das Boot, wurden im Laufe des heutigen D tj ch R chSsanzeiger und König ih P c 9 a auth He [rfi (ie gal Time | cie Mac ete en Opeenhaosg fet wogen, Somnatend, | Verm Wre Ee o gun DEUt ¡en Zei

Anlagen noch nit immer völlig in der Gewalt. Der Vortrag wurde malig die Nolle der Valentine singt. Fräulein Siems vom König- Bremerhaven, 17. U (W T. B) Die Schluß- Berlin f Freitag, den 18. März

noch etwas zu sehr dur die Ab yängigkeit von der Form beeinträ tigt, | lichen Pee in Dresden iat die Königin als Gast, Fräulein besihtigung des Schulschiffes des Deutschen Schul, mana en

wodurch das Temperament nit zur gehörigen Entfaltung kam. Auch das Dietrich den Pagen Ürbain. Die Herren Maclennan, Knüpfer, Gris- \chiffvereins „Großherzogin Elisabeth“ und seiner Zög-

Piano war noch zu wenig enfwielt, \väktend das Forte s{höne, volle | wold, Bronsgeest sind Träger der männlichen Hauptrollen. Der linge fand heute durch Seine Königliche Hoheit den Groß- Töne aufwies. Besonders gut war aber die Aus prache. Mit der | Kapellmeister leh dirigtert. : erzog von Oldenb urg in Anwesenheit des geshäftsführenden Wiedergabe der Ballade von Uliencron „Wiebke Pogwisch“ legte er Im Königlichen Schauspielhause wird morgen Schillers Ausschusses und einer Anzahl Vertreter der Needereien statt. Die / e E E 1907 alle Ehre ein. Der Tenorist, vom Vorjahre her bestens bekannt, war „Braut von Messina“, mit den Herren Zimmerer, Eggeling, Kraußneck, Besichtigung verlief zur vollsten Zufriedenheit und bewies von neuem s ; irtschaftlichen Betriebe nach Der Berufs- und Vetriebszählung von 190 6, leider so stark indisponiert, daß sein ganzes Können nicht zur Geltung Geisendörfer sowie den Damen Lindner und Steinsieck in den Haupt- | die Zweckmäßigkeit der feemännischen Ausbildung auf dem Schul- Der Viehstand der landwir ) af )

tommen konnte. Troßdem machten seine \{lidte, vornehme Gesangsart A Den Don Cesar spielt Herr Wenzel Hofmann schiffe. Nah der Besichtigung nahm Seine Königliche Hoheit der d N es tr tedt tar _

und das sichtlihe Mitempfinden bei den vorgetragenen Liedern sowie | vom Stadttheater in Magdeburg als Gast. Großherzog mit den zur Besichtigung anwesenden Herren an R S E E S E E E E E G G G Gs E S iliden Betiebs Größe des Viehstandes

qu Cet DUN De I Be E Q Frühstück (M Bord des Sn elldampfers „Kaise; E Zahl der T A Met 3

und stellten die Tonwerke in das re{chte Ut. Zwishendurch trug Mannigfaltiges. Lilhelm II.* teil. s

Fräulein Adele Köhne zur melodramatishen Örgelbegleitung des gfaltig Größenklasfen

Herrn Ebel einige Dichtungen vor, die jedoh weniger Eindruck hinter- Berlin, 18. März 1910.

} Ï ; s / Me F S1 Í Î irt ATTI ließen, da die Nezitatorin ziemlich undeutlih und G sprach. In der gestrigen Sitzung der Stadtverordneten wurde die | heute vormitlag ausgebrohener Brand griff auf das Kur Die landwirisG aftli Die Klaviervorträge von Alfred Schroeder im Sagagl L echsteir

e L , N | Federvie B) Ei Nindvieh Schafe Schweine Ziegen - | Federvich Ems, 17. März. (W. T. B.) Ein im hiesigen Katser-Cafs

j | | i | N | E | (Hühner, | Großvieh | E »; | G Pferde Gesamtzahl | an) E, (eins{[. (eil. | “Enten f y n | (Vorbe und Schafen | Schweinen Ziegen | (Hühner, (L davon Kühe | Lämmer) Ferfel) rammer) | Gänse) j F 1 : r Zei | theater über, das völli sbr te. Ueber die Ursache {s benußten Flächen der überhaupt | (Pferde u1 L Enten, Gänse) Kälber) | | S e A ; E R E Ora S N Beratung des Stadthaushaltsetats [Ur 1910 fortgeseßt. Bei G A E) DOO Tig ausSbrannte. Ueber die Ursache ist, einzelnen Betriebe betragen | MNindvieh) | | : am Vienstac fanden mit Necht eine beifallsfreudige Aufnahme. Ein dem Kapitel 1Y : Unterricht“ gab im wesentlichen nur die vom | wie die „Emser veitung“ berichtet, nichts bekannt. A5 A5 "f r Aft noR »F1j 3 » Zio ( . “e E S 4 : s f Z [höner Anschlag, ein kräftiges Gefühl gaben dem Spiel Hharakter; Glataus[husse beantragte Streichung der ersten Baurate für drei n E S TAIGE R E Reich imganz zur völligen Vurchdringung sol shwieriger T onstüce wie Beethovens neu zu errihtende Gemeindeshulen in Höhe von 400 000 ¿6 Ver- | München, 17. März. (W. T. B.) Paul Heyse hat als : h ; Es-Dur-Variationen reiht freilih die seelishe Kraft des lungen | anlassung zu lebhafteren Auseinanderseßungen. Schließlih wurden die uédruck des Dankes für die ihm zum 80. Geburtstag gzuteil ge- i 41 90 72 | 212 ( Künstlers noch- nit ganz aus. 400 000 nah dem Vorschlage des A s\husses gestrihen. Längere | wordenen Ehrungen dem Magistrat zu München 3000 4 für N : 1 361 D E D 0A 9 928 | 95 149 106 L i S D f 4 Æ nach) dem Borschlage des Aus\husses gestrichen. Nee E | A 0 «A unter 0,1 H A 661 17 669 9 938 914 LUO J An dem vierten per vom. Derein der Konzert Und | Erörterungen zeitigte auch der Etat der „Jrrena n stalten“, der zulegt | die Armen der Stadt und dem „M üunchener J ournalisten E 9 128 147 | , 204 9397 | 61 795 38 349 | 73 709 313 T h caterfreunde im M ozartfaal veranstalteten „ZDelebritäten- unverändert angenommen wurde. Angenommen wurden ferner die Etats | Und Sch ctststellerverein“ 1000 für dessen Wohlfahrtsein F 308 673 ‘| 2044 | 5 483 | 399 414 | 242 960 | 348 526 1302| 5,9929 1 abende*" ließ sich am Mittwoch der Kammersänger Hermann „Kranken- und Gesundheitspflege Ofens Temes rihtungen überwiesen. 5 | Va 824 049 | 92 463 | 13 483 510 630 414 158 | h93 272 (ON2 | 193 282 | Gura hören. Der hochgeshäßte Balladensänger tritt immer mehr pslege", „Hospitle Waisenpflege“, „Fürso rge U A 5 O ; 821 830 | 129 824 | ô1 S | 441 803 379 784 | 984 950 16 353 | 271 202 20 906 2A Au i in die Fußtapfen seines unvergeßlichen Vaters, des Altmeisters seiner erziehung"" und „Arbeitshaus in N etnt&endo r Bat Lom 20 Let, 17. März. i B.) Die feierliche (Sröffnung | Ä 646 995 | 203 324 | 5a 18) 167 193 954 633 | 674 710 45 416 | 848 108 A Df o Rae s Kunst, und weiß durch feine geistvolle Gestaltung das zu er- | Etat „Städtisches Obdach“ richtete, wie in früheren Jahren, der der Ersten Inte rnationalen Fagda usstellung findet am 4D x9 ; j leßen, was seiner stimmlichen Beanlagung bisweilen versagt ist. - A

r

13 144 ls | +1930 318 | ol 39908 16 345 Z 3012 | 2519 | ( | 113 339 80 845

39 642 3E | 8: 671 675 414 125

12085 167 701 890 976 | 5751673 079 642 844109 | 5 419 665 398 430 540 701 | 6781950 129 245 199 400 | 5518 205

B | 79 998 | | A or 64 005 | 1 052 582 G09 019 Q RNO E c 647 454 467 228 | y S A6 B 491 950 »4 (05 L A 499 123 813 4 858 502 G 4 S Î tr P A E i ; s q 22 337 648 104 575 | #91 J E Q 691 513 040 42! 40 Ol 2 08 19 E! l l i: Stadtv. Hoffmann wieder heftige Angriffe gegen die Verwaltung, die 2. Mai statt. 9 : 428 398 | 394 677 | REN 971 597 65 985 | 399 618 81 093 | L 080 188 f n 118 400 937 33 96015 | 4280288 Seine künstlerisch vollendeten Darbietungen verfehlen daher on dem Leiter des Obdachs, Stadtrat Fis{beck zur; Bata ak Z i 325 304 313 906 | S 9518 j I 323 848 96938 | 1022553 O ARG d 597 57 3 158 595 299188 | 14091 126 ene P OeR N : i von dem Leiter des © dachs, Stadtrat Fisch eck, zurücégewiesen wurden. i / : a9 OUE | 099 | 17 288 218 911 48 746 | c 0 597 988 | 2748 898 2 042 953 Da O 158 999 ch9 S ZON O nie, ihren bestrickenden Netz auszuüben. Und so „war es auch Der Etat des städtishen Obdahs wurde {ließli unverändert Paris, 18. März. (W. T. B.) Aus Cherbou rg wird ge / 202909 | 246 623 | ar 183 585 724 120 813 | 893 576 27 988 j (4 G) 946 073 910 964 3175 643 174 466 13 952 909 an diesem Abend, dessen Bortragsfolge u. a. die Gurasche Glanz- en bloc angenommen und die Sizung ges{lossen. meldet, daß auf dem dortigen Bahnhof ein Wag ggon beshlag- f 652 798 644 033 S E08 386 338 792 651 624 845 795 302 4 124 194 758 524 1 628 284 2910 893 7 988 | 11269 262 nummer „Archibald Douglas“ enthielt, der sich „Die wandelnde i 1 | nahmt wurde, der Gegenstände enthielt, die aus dem Marine / : c 412 741 409 370 | 00S 919 399 31 055 | 367 070 902 265 4 086 174 L 119 | 697 984 744 263 11918 2 898 616 Glode“, „Grlkönig“ und „Der Nôöck“ als weitere hervorragende Bom Scöneberger- Kran lenhaus. Mit dem Neubau magazin gestohlen ivaren, darunter 650 kg einges{chmolzene : ! 225 697 | 224 060 O ‘24 113 4038 | 64 352 299 911 | R Os 994 012 | 506 325 359 621 3 874 1 259 909 Leistungen würdig anreihten. Besonders verdient aber U vie außerst zweier Pavillons von je 60 Betten für innere und äußere Krank- Kupsferbronzestücke, 300 ko Lebelgewehrkugeln aus Nickel neuesten j i 36 494 99 977 # 911 9 384 1203| 20 856 160 806 | S 450 267 l 890 143 627 575 3 000 | 1 944 402 „egente Klavierbegleitung Des Herrn Lapellmeiskers Blum ann heiten, dem Badehaus, dem Medico mechanis{en Institut nebst Systems. Als Absender wurde ein Trödler ermittelt; dieser weigerte 2 9200 10 679 | V | 956 8 045 1010 19 344 273 20e A4 990 837 1 598 206 339 772 1 906 64 9 127 aus Schwerin Anerkennung R zu leßte dieswinterliche Röntgeneinrihtung geht das Schöneberger Krankenhaus seiner vor- | si, anzugeben, von wem er die gestohlenen Gegenstände erworben habe. / 00 9 389 9 261 | s 397 9 811 366 6 600 LTS 240 120 754 49 743 376 429 99 304 154 98 718 Sympbgqnishe Musikabend des Blüthne1 D rhesters | [äufigen Vollendung entgegen und verfügt schon im Oktober d. J. 500 «y LOUO ; +54 661 311 326 39 Ls L a 7 3 653 908 | 82 449 104 | k i : é Ars ; statt über 360 über 480 Betten. Auch in privaten Kreisen erfreut Nf 7 M on S A A P 000 ind darüber . . 369 M . [hon oft bewährter Leitung statt. Er bestätigte wiederum sich die Anstalt stets wacsender Teilnahme. Besonderes Interesse Nau, Ll, a L ae A S N in M Ore oer Krtegs LeOO , 1 » 736082 | 3126885 | 390 821 |. 3 899 820 das günstige Urteil das sih dieser Tonkörper innerhalb seines ! g L O 2 ANIELEI martne feuerte auf den Kommandanten des Kriegshafens O0 082 126885 | u : gl 1 M riet, D 9 n Tele FESA DT C CLI G A CL bringt man den gärtnerischen Anlagen entgegen, die Den Kranken Ä oliupanow ¡zwei Ney olverschuüsse 1b "bne ibn jedo) zu treffe: L T erva!tnismäßig noch kurzen Bestehens verdient hat, und reht- überall den Ausblick auf grüne Nasenflächen Duschwerk und Baum: | Fz el M R Mlditels an his R QU STENTON: N a ch ide aaren Un Lanudebrelilen Lai fertigte vollauf die ibm seitens des htesigen Konzertpublikums entaeagen- , H i T NARU arate e: Ard rom ots | AlS der Matrose verhaftet wurde, richtete er die Waffe gegen 1 a G 1e R7r 716 847 924 463 42 9398 erligte vollauf die ihm seitens des ellgen Konzertpublikums entgegen gruppen gestatten. So hat Kommissionsrat Lroißsh vor furzem eine selbst und brachte sid eine \Gwere Kovfberlek A i | 0 1 168 233 516 875 (16 344 S7 AAA 94 686 brahte Anteilnahme. Auf dem Programm standen die „Jupiter- | §71 hl bohgewachsener Kastanien zur VeriGönerüng 9! Tae A Lts “rae Nd etne [chwere Kopfverlezung bei. ; S SAA 67 679 560 639 812 609 94 000 Î ee An T NeA 2 E S L 4 Anzahl howgewach]ener Kastanien zur Der[chonerung der Anlagen ge- | 7 BAR 9192 704 D ) (11 906 DDI D 9 40 iymphonie“ von Mozart und ole „Danlesymphonie" mit Shlußchor stiftet und ein Schöneberger Bürger für den gleihen Zweck eine | Prov. Ostpreußen R Ca 110 195 | 16 950 9 91 (6D | E 16 L6 A 122 020 942714 | 4467430 von Elbzt Jowte zwischen beiden das Daydnsche Violinkonzert Geldsumme zur Verfügung gestellt | i i ; | SoOta 17 Vats, (W. T B) Das für heute anberaumte : Westpreußen. . 198 494 75 2 10 j r 95 409 S861 762 450 133 39 160 L 033 030 A 761 2 334 540 in G-Dur, bei dem Verr Alerxande1 Petschnikoff den Geigen- Bom Schöneberger Grun dst ü cks1m arkt. In den leßten | oppositionelle P rotestmeeting in Angelegenheit der Nustshue 1 Stadt Berlin : SE us 130 814 16113 206 522 102 (22 0E 198 356 769 964 428 301 (4 920 A 149 167 4 917 106 part mit allen seinem Spiel etgenen DOTZzUgen durchführte. Wochen find nur bebaute Grundstücke in Schöneberg umgesetzt Borfälle wurde infolge polizeilichen Verbots auf So1 ntag ver Prov. Brandenburg 299 00 1r, 299 36 999 148 929 47 974 E S 957 4GF 919 202 4139 819 456-915 944 40: O26 Kan 5 162 574 A ) Jerebtzo tellte sid; demselben Abend Saal ' : S Cr R E, ; 177 879 115 324 0 5 76 079 | 307 815 204 469 A 2/5 29 310 987 1 036 273 20 084 L Unna von Fere lzof! stellte nch an demelben Abend n Saa dte YWrdnuna Pommern . A A (d i ( ; 146 351 7 429 167 910 (G V 9 »67 429 1 603 043 353 040 310 987 eus 315 762 5 331 079 ! c , ¿ 9 - s A î TE O 6 Di Ld Yas 90 47,9 7 L di « 6 pra mon 917 R E Le 6 4 D « in der Stadt aufrecht und verhindert Ansammlungen von Demonstranten Den d N A 2 526 759 4 219 292 881 136 459 A8 cte 174 849 798 912 406 719 (00 910 ; 081 450 56 383 2 638 126 s s j ; ck (15 306 84: 00 (9 A Dr pp 978 O2 ) T O7 , A 99 991 59: ( 45 90 00: « 9909 12 Schlesien . | 318 678 108 217 14 015 290 969 a E 123 111 160 798 1042 230 135 348 321 186 c 115 117 964 628 6 133 424 E ¿ ( L pd pa p R 99 41! L 4 075 dr rp 96 D b Ge D Sachsen ia Istei / 159 010 (1 613 20 C4 104 Sie 139 119 | 302 025 217 922 1 264 297 00D (O SE 84. 916: 220 198 4 260 304 & BWtIg- Dolltein L2G 090 A R 9 848 L 4 | L E A BARD m F 4921 993 210 0 R B A 9900 L495 E oinltaa ren s 370 505 186 836 94 966 S 56 198 669 | 27 038 117 093 (22/050 2 26] 940 177 573 39: 194063 | 2389 647 die obne U E a 384 074 E D00 956 159 575 95 971 19 863 62 136 e 678 543 111 582 954 724 280598 | 4813 709 LIC DUTNE Wle! S î N afau 930 270 123 846 c L 379 002 169 901 99 892 128 005 1231 958 S 921 6 479 99 919 5 514 121 964 Desjen-V(c LSO A 919 786 O2 Ll 2 rtA 12 E50 186 0D 29 20 N 7 T RTS o Rand _ E 998 4993 242 Las Gar 8 290 2 408 13 092 5 186 - „a L S7 T7 999 T5 9T3 36G D333 139 51 513 221 5 - Mz G : l E 12 364 J 2 : ———— E O T55S 537 24/4050 | 11/735 (86. 9967716 A s R G Bog L Ua. (D. L. D.) Als heute die einer Oobenzollern-. - L i T E 2 454 428 1136 092 3 258 527 4 n Ene 108 999 834 583 990 808 4 793 790 amerilanishen Gesellschaft gehörige Straßenbahn, gegen die {were Königreich Preußen 3 400 14 « : E a 91 007 376 247 77 814 1 335 477 636 044 (T: 701 802 80 524 9 394 595 Ausfchreitungen [tatkgesunden hatten, ihren Betrieb wieder quf 999 049 999 830 30 0 515 468 54 920 9792 319 228 182 1 936 336 1 045 Ls 165 871 74 643 1 026 723 : L ; ; zunehmen versuchte, kam es neuerlich zu ernsten Straßenun ruhen. Mul lan 956 08 919 066 D 146 910 r 1n21e 39 59 239 326 129 532 s -- _— N G J s T | 56 081 19 066 ) 103 164 O DL —— 99 L 4 - E „Hld von Brockdorff, Des H1zeoverzeremonmenmeisters, Kammerherrn von | Südbayern R S 290 “61 902 | 9 B 67 422 34 675 Ö 10 G LEA TRET O TSTT 770 305 1 702 256 Lleder von Paul Ertel und He mann Vurra, die ihre Kom dem Knesebeck und der Sosstaalsdame Fräulein von Gersdorf hier | Mal ea 114 781 E 2) 14 S positionen selbst am Klavier begleiteten. In den Ertelscen Lledern | ein, um die K aiserin Augusta-@ tiftung zu besuhen. Sie | ; dotumentiert sich [tets, au wenn sie nicht gerade neue Wege gehen, Zeebe( | E / | | | l

sand, glei{falls am Mittwoch, unter Ioseph Stranskys

my ry r 9A d 7 4 9 F 8 SGF 918 | 3370 [0 012906 3 491 007 19 977 149 | 10 339 965 8 921 599 |__13 86%

Zusammen ..

A C 99 67

Eh B b 477 23 634 270 620 X29 Dd

219 245 159 658 (499) Eh | G 9 732 D)

} G

E

: ; SIEDEL hausba fon N veien s und der fogenannte Berliner Ortsteil. Hier erreichte der Umsatz die

1 *‘etcbe Hmn e aug wirte ) ; recbe 4 B “y : G Ct ck t i: ;

imsangreichen Stimmitteln haus all, wirken sie ganz anlpreczend, | Höhe von 3 957 000 , während in den übrigen Stadtteilen drei

versucht sie es aber mit Üngestüm, wird dieser Eindruck beeinträchtigt. Grundstücke im Gesamtwerte on 409000 e freißändig veräußert e C R ck Sal O M L x C ta ATP T A : Sicherhot Ct i C [L t C 4 « ( / L/4i Y VULLUUHA

em Vortrag fehlt es an Wärme unt bisweilen auch an Sicherheit DIC

4

Bei den gestrigen Zusammenstößen zwischen Kavallerie und Demonstranten wurden 60 Personen, meist Sozialisten, dur } ) l rhett | wurden. eberaus geri im Verhältnis zu den übrigen westliche Sabelhiebe und Pferdetritte verleßt, unter ibnen einige \{wer. zemtechnit läßt gleichfalls noh zu wünschen. Die Wiedergabe zweier Lieder Nprorten ift die Ant Let Berhält 4 die | T Bai Ver: | Mehrere S baten wurden durch Steinwürfe verwundet, S / von Strauß mißlang gründlich, „während diejenige Von Kompositionen | steigerung ibre Eigentümer wechselten. Auf diesem Ie 1e gingen nur | Provinzstädten wurden Protestmeetings abgehalten,

bon Aimsky-Korfakow, Nubinstein, Aachmaninoff und Arensky deren | ¿wei Grundstücke in andere Hände über. H fall verliefen.

Cert zum Teil in russischer Sprache gesungen wurde, einen guten Ein i | :

druck hinterließ. Auch mit einigen Chansons wußte die Konzert

geberin sich befriedigend abzufinden. Alexander Heinemanns 5 i dritter Lieder- und Balladenabend, der gleichzeitig in der S in gaktademie | Kaiferi n traf heute morgen um 10 Uhr 30 Minuten, im Automobil stattfand, trug dem beliebten Sänger die gewohnten Ghrungen ein. Auf | von Berlin kommend, in Begleitung der Oberhofmeisterin Gräfin dem Programm standen Loewesche Balladen und eine Anzah! neuer ff |

D h L | a Cl env l worden. Besonders bevorzugt waren wiederum das bayerisGe Viertel | schoben. Die Polizei hält, dur Militär verstärkt di Bechstein als Lledersängerin vor. So lange sie mit ibren nit | j

L, I, 9 Ö

Potsdam, ‘17. Walz, (W! T. B) Ihre Majestät die

(

375 975 11215 108 m 5 71 79 7 Ö

e 7 F 4927 800 150 063 (91 (30 L

Si Silaveid Bavert G69 T1 703 099 50 70: O

E L N E ï n Ko reicC C , bth:

l n eu / wurde empfangen von Frau von S l und Fräulein von AOoePpPen. Rg

der gebildete und ge|chmachckvolle Musiker. Bon seinen drei neiken Ihre Majestät wohnte der Einfegnung der 5»vglinge der Anstalt bei

Uedern gefiel »Liebesmelodie“ in der ih inniges Gmpfinden aus- | und nahm später bei der Oberin ¿raulein von Grünwald den Tee

[priht, am besten. Auch die bereits bekannte „Wallfahrt nah | ein. Vierauf verließ Ihre Majestäi die Anstalt.

i E 7527 | 9974610 A 0c 7 68 02! 099 9992 147 524 e As | L S 95 152 371 106 568 (02 68 462 (4d R 209 411 143 91 789 2 928 950 1 5 428 86 705 LOO-ESD A 304 037 89 678 | 1018452 e 18761 458 018 127 705 | 2442 386 | 189 RE a5 es E: 9494 64992 | 345144 1127| 322968 137190 | 1633431 56-33 9D T E 2A A 907 219 1 990: 4 124 E E pap 99 49 H ; j A 229 63 926 147 769 47 304 0e a e E 4 9 09 067 506 625 29 295 l pen c S ) 147 078 0 (98 Sis 29 79 16 816 79 803 O NEs 128 260 75 678 76 541 198 991 n 180 285 545 « Ne . . . . ° 0 -y _ r 2 O)ch L w Pw N Q CALFr (G 2 D (9 » I) 77 NIR O L009 « C 17e O E s 9 4 u e 3 99 99 166 29 990 HNES F 489 54 618 0 51 126 430 241 001 10 157 1 389 844 T Großherzogtum Sachsen . 42 9092 “e 5 19 933 S Ds 1 404 e 29 o 147 308 67 134 (1 [1 j elo E 208 60 243 674 418 z S O O ; ) 94 E 23 660 55 825 D R Ea 152 121 158 [90 506 Tao 264 7 | | a i Mecklenburg-Streliz . ) 26 509 ¿ O ( A 992 27 24 593 / L U “05 BRAR 70 46 42 469 364 744 | M 2 0 P “r M v G 6 225 t. AI » 6 f s E O0 U. L J D 38 874 - J ) 7 6023 9 461 O Theater. | Berliner Theater. Sonnabend, Abends 8 Uhr : | Residenztheater. (Direktion : Nihard Alexander.) | bareutäunze der Ri-Tchaves, 11 Personen. 5 Oldenburg . e ere : 15 915 : 20 (20 or, 913 7 054 23 98 983 N 09 193 19 191 280 33 | Taifun | Sonnabend, Abends 8 Uhr: Das Nachtlicht, | Die Amerikaner Acrial Shaws. Jim-——Jam, Braunschweig . L 33 88: 15 260 MIO 17 747 796 : 9 18 ¿ L ; I . : i L L HUCH [ «A Ug ) L. s «(67 Ly ee e: E . nf C : Vierrots Im 91 Uhr: e h T 3: t; Je c F Nachmittags 3 Ubr: Heounhsos S Ct Ore, ey co7s, | Nusikalisch-akrobatische Pierrots. 95 Uhr Sachsen-Meiningen. .. ) Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Herodes und | Schwank în drei Akten von LMciquel Zamacoïs. Die drei Rivalen oder Das mysteriöse Schloß Sach

d O) x ry F 397 427 C ERA - 7 10 463 J é 89 18 14 509 Jol Zal 8163 L( (A l E ) ; ( ( b 226 r c de t Ss S i . Abends 8 Uhr: Tai ¿ | Hierauf: Dev selige Octave. Burleske Aft | G E EO N haus. 74. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Frei- Mariamne lbends 8 Uh: aifun N, mer fe Be G Que ¿ Deo in 1 Aft | inm der Normaudie. Große Feerie in 5 Akten plâge sind aufgehoben. Die Hugenotten. Große von &ves Miraude und Henri Géroule. | -

ung des Nichtamtlichen in der Ersten und E S Sr Zweiten Beilage ) | L Königreich Sachsen. . l w Veuage.) Württemberg

) ) i ror

314 829 L188 (C9

314 75 260 170 149 073

Kevelaar“ (mit Begleitung von Streichquartett und Yarmonium) übte

|

/ O A ATE 6 7 5 90 1 S 10 Qr 34 403 547 911 aen. c c 792 g 4 646 8 964 »( D A TNO 94 00 950 4 S Sachsen Æltenburg A 30 178 13 466 An 4 559 15 097 5 90 Bi 7 099 36 830 20 753 198 714 e y Sachsen-Coburg-C otha e : 7 558 | i : 2 c : 5 ç D L ; | aus der Hugenottenzeit. N . P : » / 13 - 10 863 156 051 R ; E ce! M. T pas c Sountag und folgende Lage: Das Nachtlich E Dee 6 E 1 T Anhalt E E O Jra L 5 208 9 960 Di L) 128 bs 10 863 96 0: VPper in fünf «kten von Giacomo Meyerbeer. Tert Lessingtheater. Sonnabend, Abends 8 Uhr: | Hierauf: A8 Celle Ociáve y a9 Nachtlicht. | Sonntag, Nachmittags 34 Uhr und „Abends Schwarzh.- Sondershausen 4 904 } 9 158 Ae 6 481 39 C 16 6( 99 (0 S a 4 039 58 314 nah dem eFranzöhischen des Cugóne Scribe, über- | Das Konzert. | S l 2 t: &- Dorstellungen. Nachmittags cin Kind 0 go 5 609 1 609 i 9 090 9 992 | 612 15 06 D N 98 550 11935 138 127 jeßl von Ignaz Castelli. Lcusikalishe Leitung: Sonntag, Nachmittags 9 Uhr: Die versunkene | R x 3nforh | (el, weitere Kinder unter 10 Fahren halbe Preise. E E, T ace 2 93! 2 00 S ck PDQg 33 27: 16 10 : 19 IEEF 8 948 85 368 7 i eonntag, Nachmittags 3 Uhr E sUnkene | Chyaliatheaterx. (Direktton: Kren und Schönfeld.) | z P Walde. E (9 Pr 5 054 9 981 d en E: 7 43 e R: REA 947 888 : ¡ - o 7 | S Y G E ER , A Es 7 E Q9L 530 F G j F: 2 04 A 9 1158 U e Dahn. Ballett : Herr Ballettmeister Graeb. (Mar Montag: Tantris der Narr. | Sonnabend, 2 vends 8 Uhr: Die Dorfkomtesse. | Rivalen. Neuß jüngerer Linie .. ot 2 224 45 4 189 9 000 3: c E 115 garete bon Valois: Fräulein Margarete Siems | ckPerelte in drei Akten von Pordes - Milo und 77: i 9 560 1 642 : o ) 19 928 3 804 65 729 bom Königl. Hoftheater in Dresden als Gast.) An | Ls i | p A 2 He 906 O Ö gAA ) 883 y Gi! da 7143 175 f Osf 1V Braun a. B Helene Ballot G tbe Ger "d Di ov 2 & Lippe L F 4 | fa) c 9981 2 959 L 230 e 9 c 24 T28 A 143 5) S 86G 1g y 8 i : L E f H IRLA Nef, (em SAuot, Kathe Herold, Galaabeud. U. q.: Vie berühmte Lockford- Se S aa S LAUR 57 L JU 9 980 6 287 3 640 0D: a L "1 26 433 356 63 518 10 Schauspielhaus. 77. Abonnementsvorstellung. Die | mittags 3 Uhr: Die Räuber. (Sondervorstellung | #rnold Nieck, ltl0o1 Gamill.)_- Trupve. Therese Fillis, James Leon Br 4 69 | 358 | D d 4A : i - F; E . Cn , h 62S coc ck \ « | Sonnta . Dio Dorffo te « v R Zraut von Messina oder: Die feindlichen | für die Vereinigung „Klassisches Theater “.) Abends nag: Die DVorfkomtesse, n L EL L E ; ; / : O O N G. E | Vrüder. Ein Trauerspiel imt Chören in vier | 8 Uhr: Die Frau im Fenster. - Mirandolinua. | j | |

; 10 a et 7 925 14 903 4 166 4% D 10 93 803 30 346 19 743 157 636 5 293 Eb 15 -- A -_ R 2 5 346 74 Uhr: S L Schwarzburg-Nudolstadt . ; D c ç - Not § ; : j 1 A3 ; 5 892 112 Herr Kapellmeister Blech. Negie : Herr Negisseur | Glocfe. Abends : Das Konzert. Nachmiktags Und Abends : Ungekürzt : ie drei Neuß älterer Unte 0 | ) e 48 779 » Q f O mutck L 1 07 1 503 Odd S G 9? E 92 997 9 624 18 881 3 791 L » E, 9 00 11 897 y | E. Urba Musik e el Ç s Bir ¿ ck c L Schaumburg-Lippe . . z 2799 | A 3 22: 19 629 | 74 Uh U Sch spielh S l Nad G. Urban. Musik von N. vanztger. (Hauptrollen: DIrkus Busch. Sonnabend, Abends 7x Ubr: sang D: ILULS 10 Pie aus, Sonnabend, Nach i e 1 r a) E P E: UEEE O) O C 38 342 216 960 107 993 | Fillis jun, Heinrich Fillis in ihren Pro- Hamburg 30 42 f l Aufzügen von Friedrich Schiller. Regie: Herr (Gastspiel Agnes Sorma.)

A Æ Yyren 1 e E 944 948 | 132 832 i theat i duftionen der hohen Schule. Die Hassans. Glsaß-Lothringen . . 244 948 Crianontheater. (Georgenstraße, nabe Bahnhof - Ferner: Herr Ernst Schumaun, Original- i » Mar 1010 serlides Statistishes Amt.

Friedrichstr.) Sonnabend, Abends 8 Uhr: Theodore | drefssuren. Neiterfamilie Proserpi. Zwerg- Berlin, den 17. März 1910. Kaiserliches E,

| & Cie. Schwank in 3 Akten von D. Armont und | clown François als Kunstreiter. Gigerl- A Der E

E : | N. Nancey, deuts von Erich Mog. ciown Alfr. Daniels, Um 9 Uhr: Die russische Sonntag: Opernhaus. 75. Abonnementsvorstellung. Komische Oper. Sonnabend, Abends 8 Uhr: | Sonntag, Nachmittags è Uhr: Pariser Witwen. | Pantomime Marja.

(Gewöhnliche Preise.) Dienst- und Freiplä nd. | Lustspiel in 3 Akten von A. Sylvyane und 9: Garre.| s Tre arg E D E E E c

: T : 9e V Zigeunerliebe C TN , Dn ; tmärkten.

Wr n (H egfried in drei Akten von Richard S Sititics bine Au Fleder- | Pet on Max Shoenau. Abends 8 Uhr: | Berichte von deutshen Fru

Wagner. (Herr C. Zawilowsky vom Stadttheater ' i E A : S Theodore «& Cie. î richten

in Düsseldorf als Gast.) Anfang 7 Ubr, maus, Abends 8 Uhr: Zigeunerliebe. achrichten,

E E Jebbelil iggrä Verlobt: Frl. Ada Alberti mit Hrn. Oberleut __ Qualität An vorigen "n Maitdie

Schauspielhaus. 78. Abonnementsvorstellung. e E E Hebbeltheater. Königgräßer Straße 57/58.) | Ve r -00L: Yrl, Ada Alberti mit Hrn. Oberleutnant E. E: E Markttage S Die ea Freipläße sind R R Den Schillertheater. O. (Walln ertheater.) R N 0 U D As Mar von Borke (Hannover —Vldenburg.) Frl. E ittel | gut Verkaufte Verkaufs- Ee na e Blä licher Widerspenstigen Zähmung. Lustspiel in fünf | Sonnabend, Abends 8 Uhr: Goldfische. Lust- | komödie in 3 Akten von Nudolf Lothar und Robert Bera „BVaarth mit Hrn. Staatsanwalt Kurt gering f E Ai E R —— ; Durh- Schäßung verkauft Akten von William Shakespeare, nah der Ueber- spiel in 4 Akten von Franz von Schönthan und Saudek. von Koenen (Stolp i. P) U Baronin S G Preis für 1 Doppelzentner Menge wert 1 Doppel- shnitts- | ¿em Dovbetzeutür sezung von Wolf Grafen Baudissin für die Bühne | Gustay Kadelburg. Sonntag und folgende Tage: Kavaliere Senden, geb. Gräfin zu Gulenburg, mit Hrn. x Marktorte Gezahlter Pre E E S E E JENES preis (Preis unbekannt) bearbeitet von Paul Lindau. Anfang 73 Uhr. Sonntag, Nacimiittaas 3 Uhr: Viel Lärm um f 2 ; “r. lur. Carl Gottfried von Seidlißz (Charlotten- E E E e I ale ster | böchster f niedrigster | höchster [Doppelzentner M Neues Operntheater. Nachmittags 24 Uhr: Auf | Nichts. Abends: Die Zwillingsschwester. burg). niedrigster | höchster E | Allerh öhsten Befehl: 8, Vorstellung für | Montag: Goldfische. :

Bereheliht: Hr. Geheimer Le ationsrat Paul | ia j t | e Konzerte. ”"Geetg t: Hr. Geheimer Legationsrat E O die Berliner Arbeiterschaft: Zopf und Schwert. Charlottenburg. Sonnabéb: NaGmittags 3 Ubr: z Goetsh mit Frl. Margarete Mueller (Wilmers-

T , er e E me: 2447 6 C p s) T} z « S 5 C d 8 6 I Lustspiel in fünf Aufzügen von Karl Gußkow. | Die Braut von Messina. Éin Trauerspiel mit Plingakademie. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Un D Held (Berliny Laus Een Weizen.

(Die Villette werden durch dte Zentralstelle e Chören von Friedri Schiller. Abends 8 1nhr : Konzert Don Maria Biondi (Klavier) mit dem riet ride Teri B06 Nechenber DE Mira Frein j J 900 90,00 f 20,50 20,5 Volkswohlfahrt nur an Arbeitervereine, Fabriken usw. Egmont. Trauerspiel in 5 Aufzügen von Johann Philharmonischeu Orchester. Dirigent : Dr. Ernft Von Ebe lia (Berlin) g S OSEN L 19,00 19,00 20,00 E R 91/50 aeben. Ein Verkauf an einzelne Personen findet Wolfgang von Goethe. A Kunwald., Geo t Generalmajor Gustav von Kort. : P a O A E ee Gas 2 L. E 30/80 nicht statt.) Abends 72 Uhr: 200. Billettreservefag. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der Meineid- i fleisch (Posen). Hr. Geheimer Medizinalrat Sg E E e L 9020 90.30 2120 f 21,30 22,20 Zen L ans See find aufgehoben. Cavalleria bauer. Abends: Hans Lange. Beethoven-Saal. Sonnabend, Abends 3 Ubr: Professor Dr. Pflüger (Bonn). Hr. Qb | e 19,20 2020 | 20,30 2190 | 2210 | 2230 Aufzug bon Pietre A os a Lz ¿bi Montag: Hans Lange. Liederabend von Elisabeth Ohlhoff. Am | z. D. Heinrih von Bünau (Groß-Lichterfelde). L 21,30 1000 | d

namigen Volks\tück von G. Verga. Bajazzi. (Pag= ie

I c 9 99 30 s . l : C | 20,80 | 20,80 | 22,30 | 223 39 420 Klavier: Alexander Schwarß, Dr. LEtaior Fraetorius (Konstantinopel). Fr. Ss Ns L. 19,00 | —_ F L 2400 c f f a 5 ho s; if » “fo p » N s %

liacci.) Oper in 2 Akten und einem Prolog. Musik Theater des Westens. (Statton : Zoologischer Bberst ( lifabeth von Wartenberg, geb. von Bahl

S É ; t j i 2050 f 21101 2110 E

2: : : iz P =— 250 N 2 L Qo90 730

und Dichtung von R. Leoncavallo, deutsch von | Garten. Kantstr. 12.) Sonnabend, Abends 8 Uhr: | nal Bechstein. Sonnabend, Abends 74 Uhr: | kampf (Jena). G M e N 21,40 : | 21,70 | S | 10 | 2140 9 405

Ludwig Hartmann. Die geschiedene Frau. Operette in drei Akten | Konzert von Jris de Cairos-Rego (Klavier) C h E a O | 9110 | 2120| 2140 35

von Victor Loon. Musik von Leo Fall. aus Australien. Direkt Se Doortliiher aare: Döbeln E U A S 2220 | E f 203

c Sonntag, Nachmittags 34 Uhr (halbe Preise): i : E E rertor Dr. Tyrol in Charlottenburg. v A R E Ly | L Ao b QORO E

Deutsches Theater. Sonnabend, Abends7{Uhr: | Dex fidele Vauer. Operette von Leo all. Choralion-Saal. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Verlag der Expedition (Heidrih) in Berlin, genau E E

S Sas: Judith „Abends 8 Uhr: Die geschiedene Frau. Konzert von Edmund Sereno Ender ( Orgel) | Druck der Norddeutschen Bu

Cggeling. (Don Cesar: Herr Wenzel Hoffmann Sonntag: Die Frau im Fenster. Miran- | vom Stadttheater in Magdeburg als Gast.) An- dolina, (Gastspiel Agnes Sorma.) fang 74 Uhr.

Ea

Go

C33 G3 I G63

E e n C A v4 | Gi h 21,60 21,60 ad ; d i druckerei und Verlags- Ub C S | 9200 2220 | : i: ——— und Archibald Charles Jackson (Bariton). Anstalt Berlin SW., Wi helmstraße De 38 G Clútean Saling E O O Set, inb: Widded: Kammerspiele. Lustspielhaus. (Friedri{str. 236.) Sonnabend, y Zwölf Beil i Keruen (enthülster Spelz, Dinkel, Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der gute König | Abends 8 Uhr: Der dunkle Punkt. Pirkus Schumann. Sonnabend, Abends 74 Uhr: Zwölf Bei agen 2100: 1 SLad 2200 j 2220 | 220 | Dagobert. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Los vom Maune. Galaabend. U. a.: Frl, Dora Schumann auf (eins{ließltch Dörsenbellage und Warenzeichen- Langenau E

Sonntag: Der gute König Dagobert. Abends 8 Uhr: Der dunkle Punkt. Dewett, Haunoveraner Hengst. VBar- beilage Nr. 22 A und 22B). ;