1910 / 67 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Markt g é nas cle Ae lichen Polizeipräsidiums. öchste und niedrigste Preise. er S Eee für : Weizen, gute Sorte7) 22,30 4, 22,28 4. Weizen, Mittelsortet) 22,26 4, 22,24 46. Weizen, geringe Sortet) 22,22 #4, 922,20 4. Roggen, gute Sorte}) 15,60 4, 15,58 #. oggen, Mittelsortet) 15,56 4, 15,54 4. Roggen, geringe Sorte) 15,52 M, 15,50 .#. O gute Sorte *) 15,60 #4, 15,10 v. Futtergerste, ittelsorte *) 15,00 M, 14,50 Mf. A geringe Sorte *) 14,40 4, 14,00 M. Hafer, gute Sorte *) 17,80 #, 17,20 4. Hafer, Mittelsorte*) 17,10 #, 16,50 #. s eringe Sorte*) 16,40 4, 15,80 4. Mais (mixed) gute Sorte 15 50 46, 15,10 4. Mais (mixed) geringe Sorte —,—, —,-— M. Mais (runder) gute Sorte 15,60 #, 15,30 Æ. NRichtstroh 6,32 4, 6,00, 4. Heu 9,50 M, 7,90 #. Erbsen, gelbe zum Kochen 50,00 4, 30,00 Æ. Speisebohnen, weiße 50,00 4, 30,00 #. Linsen 60,00 46, 22,00 4. Kartoffeln 8,00 4, E M. Nindfleish von der Keule 1 kg 2,20 4, 1,40 #4; dito Bauch- fleisch 1 kg 1,80 #4, 1,20 . Shweinefleish 1 kg 1,90 , 1,40 4. Kalbfleish 1 kg 2,30 4, 1,20 A. Hammelfleish l'kg 210 4, 1,20 4. Butter 1 kg 3,20 4, 2,40 4. Eier Markthallenpreije) 60 Stück 5,20 4, 3,00 4. Karpfen 1 kg 40 4, 1,20 4. Aale 1 kg 3,20 4, 1,6 .— anaer 1 kg 3,60 4, 1,40 Æ. Lie l kg 2,80 M, 1, . Barsche 1 kg , 1,20 #. leie 1 kg 3,50 4, 1,60 4. Bleie 1 kg 80 M. Krebse 60 Stück 24,00 4, 3,00 4. Bahn. Frei Wagen und ab Bahn.

Berlin, 18. März.

ant ei

_—_— Aa

Marktberiht vom Magerviehhof in L Rindermartt am Freitag, den

439 Stück Kälber. . 1641 Stü

204

72

Auftrieb : 2324 Stück Rindvieh, Milchkühe . E igocglen

E E E „72 Una L D 6 | Verlauf des Marktes: Schleppendes Geschäft; verbleibt Ueber- stand; beste Ware über Notiz. + Es wurden gezahlt für: A. Milchkühe und Vadtenoenbe Kühe:

a. 4—8 Jahre alt: Primakühe 400—480 4 300—390

E: Qualität, gute were . O TT. Qualität, e mittelshwere . 240—290 n R, eichte . E 170-—230 b. ältere Kühe : I. Qualität, gute \hwere . 240—350 IT. Qualität, mittelschwere E (

c. tragende Färsen S s s B. Zugochsen :

à Zentner Lebendgewicht A I. Qualität II. Qualität IIT. Qualität

41—43 A 38—40 A 34—37 42—44 " 37—40 e T2 o

a, Gelbes Frankenvieh,

Scheinfelder E b. Pinzgauer . . « « - c. SüddeutshesScheckvieh,

Bay- N E 41—43 * p a ORrHdO C. Jungvieh zur Past: s À Henmer Lebendgewicht 1 L S Bullen, Stiere und Färsen . . . ._. 30—35 F —29 M ; D. Bullen zur Zucht: Ostfriesen und Oldenburger e 360—729 M6 Simmenthäler - + «_« 390—525

Warenberichte befinden fich

Simmenthaler, reuther .

Weitere Berliner in der

Börsenbeilage.

Kursbertchte von den auswärtigen Fondsmärkten. amburg, 18. März. (W. T. B.) (S{luß.) Gold in Bartn das Silarami 2790 Sh 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 70,25 Br., 69,79 G i f Wien, 19. März, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Einh. 4°/ Rente M./N. pr._ ult. 9485, Einh. 4%/ Rente Sanuar/Juli p. ult. 94,80, Desterr. 4/0 Rente in Kr.-W. r. ult. 94,80, Ungar. 49% Goldrente 113,75, Ungar. 49/0 Mente in Kr.-W. 92,70, Türkische Lose per medio 242,00, Orient- babnaktien per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) per ult. 745,75, Südbahngesellshaft (Lomb.) Akt. per ult. 123,75, Wiener Bankvereinaktien 552,50, Oesterr. Kreditan|italt Akt. per ult. 677,09, Ungar. allg. Kreditbankaktien 819,00, Desterr. Länderbankaktien 499,00, Unionbankaktien 607,00, Deutsche Reichsbanknoten per E 11706 Brüxer Kohlenbergb.-Gesellsh.-Akt. —,—, Desterr. Alpine Montan- gese [chaftsafktien 732,50, Prager Eisenindustrieges.-Akt. 2605. London, 18. März. (W. T. B.) (Schluß.) 2X 9/9 Gn , lische Konsols 814, Silber 23/16, Privatdiskont 3/16. Bank- ingang 95 000 Pfund Sterling. Paris, f März. (W. T. B.) (Schluß.) 39/6 Franz.

Rente 98,27. ; S E Madrid, 18. März. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 106,85

Lissabon, 18. März. (W. T. B.) Aa

New York, 18. März. (W. T. B.) (Schluß.) Bei ziemlich lebhaften Umsäten zeigte die rse bereits bei Eröffnung feste Haltung, da man die Entwicklung der Arbeiterbewegung mit ver minderter Besorgnis betrachtete und die Yede des Präsidenten Taft eine überwiegend günstige Beurteilung fand. Auch das Ausland be- teiligte sih lebhafter am Geschäft und nahm besonders Stahltrust- Union - Pacificaktien aus dem Markte. Die Chefapeake and Obiowerte stiegen auf die infolge der geplanten Kapitals- vermehrung in Aussicht stehenden wertvollen Bezugsrechte. Für Stahltrustaktien \stimulierten Gerüchte über in Schwebe befindliche größere Geschäfte, für Norfolkaktien folhe über eine Erhöhung der Dividende. Die Hausseepools entfalteten eine lebhaftere_ E und zwangen dadurh die Baissiers zu Deckungen. Borübergehend ließ zwar das Geschäft im Zusammenhang mit den Borgängen im Nepräsentantenhaus nah, doch war der Schluß fest. Afktienumsay : 590 000 Stüdck. Tendenz für Geld: Fest. Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate 27/z, do. Zinsrate für legtes Darlehn des Tages 21, Wechsel auf London 4,83,80, Cable Transfers 4,87 ,40.

Rio de Janeiro, 18. März. (W. T. B.) Wechsel auf London 153.

und

U

Kursberihte von den auswärtigen a,

i\f\feldorfer Börse vom 18. März. (Amtlicher Kurs- veriét) S len, Koks: 1) Gas- und Flammkohlen : Gasfkohle für Leuchtgasbereitung für Sommermonate A 12,00—13,00, für Wintermonate # 13,00—14,00, Generatorfkohle 12,25—13,25, Gasflammförderkohle 11,00—12,00; 2) Fettfohlen: Förderkohle 10,50 bis 11,00, bestmelierte Kohle 12,35—12,85, Kokskohle 10,25—11,25 ; 3) magere Kohlen: Förderfohle 9,50 10,50, bestmelierte Kohle 12,25—14,00, Anthrazitnußkohle 11 21,00—24,90; 4) Koks: Gießereikoks 17,00—19,00, Hochofenkoks 13,00—15,00, Brechkoks 1 und Il 19,50—22,00; 5) Briketts 10,50—13,75. B. Erze: 1) Rohspat 109,00, 2) Gerösteter Spateisenstein _ 155,00, 3) nassauischer Roteisenstein; 50 %/9 Eisen 125 180 C. Log eisen: 1) Spiegeleisen 1a 10—12 9/6 Mangan ab Siegen 63—69, 2) weißstrahliges Qualitäts - Puddelroheisen: rheinisch - west lische Marken 58—60, Siegerländer 58—60, 3) Stahsleisen : ab Sieger- länder 59—60, ab rheinisch-westfälishes 62—63, 4) deutsches Bessemer- eisen 63—65, 5) Thomaseisen ab Luxemburg 55—db, 6) Puddel-

eisen, Luxemburger Qualität, ab Luxemburg 50—52, 7) Lurem- Aan Gießereieifen Nr. 111 ab Luxemburg 56,00, 8) deutsches Gießereieisen Nr. 1 63—65, 9) do. Nr. 111 62—64, 10) do. Hämatit 65—66, 11) englisches Gießereiroheisen Nr. IIT ab Ruhrort 73—74, 12) englishes Hämatit 86—86.— D.Sta beisen: Gewöhnl. Stabeif en, aus g: pelcgs 110—115, do. aus Schweißeisen 130,00. E. Band- eisen: Bandeisen aus Flußeisen 137,50—142,50.— F. Bl ee: 1) Grob- blee aus Flußeisen 115—120, 2 do. aus Schweißeisen —,—, 3) Kesselblehè aus Flußeisen 125—130, 4) Feinbleche 137,50—142,50._ (6. Draht: Flußeisenwalzdraht 130,00. Kohlenabsaß. un- befriedigend, Feierschichten erforderlich; Puns auf dem Koksmarkt hält an. Eisenmarkt weiter ruhig und fest. ächste Börse für Wertpapiere am Dienstag, den 22. März 1910.

_

Magdeburg, 19. März.

(B U Er S Korn- uder 88 Grad o. S. 14,15—14,29. Nachprodukte rad o. S. 19 00—12,10. Stimmung: Ruhig. Brotraffin. I o. F. 24,25 —24,37#. Kristallzucker 1 mit Sat —,—. Gem. Raffinade mit Sack 24,00 bis 24,124. Gem. Melis l mit Sack 23,50—23,623. Stimmung: Still. Rohbzucker 1. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: März 14,45 Gd., 14,524 Br.,, —,— bez., April 14,45 Gd., 14,50 Br., —,— bez, Mai 1450 Gd, 14,55 Bt, —,— bez., August 14.60 Gd., 14,624 Br., —,— bez., Oktober-Dezember 11,60 Gd., 11,65 Br.,

L eve ti ‘N iger. bez, Stimmung: Rubig B.) Rüböl loko 59,00,

S 18. Marz (2W. $ F, ; j MAO 18. März. (W. T. B.) (Börsenschlußbericht.)

Bremen, Loko, Tubs und Firkin 734,

rivatnotierungen. Schmalz. Ae ( 741. . Behauptet. Offizielle Notierungen oppeleimer 74 Kaffee Rubi uan Eo

der Baumwollbörse. Baumwolle. Petroleum amerik.

iddling 753.

2 ie 187 März, (W. L. B.)

u (Vormittagsbericht.) März 363 Gd.,

Gewicht 0,800° loko s{chwächer 6,00.

Hambr, a did (W gs v Kaffee. uhig. ood average an j Mai 371 Gd., September 374 Gd., Dezember 37 Gd. Zucker- markt. (Anfangsbericht.) Ruhig. Rübenrohzucker I. Produkt Basis 88 %/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg März 14,47#, A e ee Mea August 14,623, Oktober- Dezember 11,624, Januar: März 11,70.

Ode 18, März. (W. T. B) aps 10/90

af (W. T. B.) Nübenrohzucker 8899/0

London, 18. März. März 14 sh. 64 d. Wert, stetig. Javazudcker 9609/0 prompt Standard-

15 \h. 15 d. Wert, rubig. ae H n A B.) (Schluß.) Kupfer stetig, 5815/16, 3 Víona j V el 18, März. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: 8000 Ballen, davon für Spekulation und Export B. Tendenz: Stetig. Amerikanische middling Lieferungen : Ruhig. März 7,94, März - April 7,90, April - Mai 7,84, Mai - Juni 7,80, Junt - Juli 7,74, Juli - August 7,68, August - September 7,41, September-Oktober 701, Oktober-November 6.82, November- Dezember 6,74. Offizielle Notierungen. (Die Ziffern |i Klammern beziehen sch auf die Notierungen vom 11. d. M.) American good ordin. 7,81 (7,69), do. low middling 8,07 (7,99), do. middling 8,17 (8,05), do. good middling 8,33 (8,21), do. fully ood middling 8,41 (829), do. middling fair 8,63 (8,51), Pernam fir 8,74 (8,62), do. good fair 9,10 (8,98), Ceara fair 8,74 (8,62), do. good fair 9,10 (8,98), Egyptian brown fair 143 (14/16), do. do. good fair 15/16 (152), do. brown fully good fair 1518/6 (157), do. brown gor 164 (16H, Peru „rough good fair 10,25 (10,25), do. rou good 10,50 (10,50), do. rough fine 11,50 (11,50), do. moder. roug ‘fair 9,25 (9,25), do. moder. rough ood fair 9,75 (9,75), do. moder. rough good 10,00 (10,00), do. smooth Kir 8,58 (8,46), do. smooth good fair 83,73 (8,61), M. G. Broach po 73/16 (73/16), do. fine 74 (75), Bhownuggar good 6!/16 (6), do. ully good 63/16 (64), do. fine 6/16 (64), Domra Nr. 1 good 64 (63), do. fully good 64 (64), do. fine 63 (68), Scinde fully jood 57/16 (54), do. fine 5%16 (58), Bengal _fully _good 5/16 52), do. fine 5/16 (58), Madras Tinnevelly good 7!/16 C Manchester, 18. März. (W. T. B.) (Die Ziffern in Klammern beziehen sich auf die Notierungen vom 15. d. M.) 20r Water courante Qualität 94 (92), 30r Water courante Qualität 104 (10#), 30r Water bessere Qualität 114 (114), 40r Mule courante Qualität 118 (114), 40r Mule Wilkinson 124 (124), 42r Pincops Reyner 107 (102), 32r Warpcops Lees 112 (114), 36br Warpcops Wellington 124 (124), 60r Cops für Näbhzwirn 304 (304), 80r Cops für Nähzwirn 34 (34), 100r Cops für Nähzwirn 42 (42), 120r Cops für Näh- zwirn 52 (52), 40r Double courante Qualität 12} (124), 60r Double courante Qualität 165 (163), Printers 252 (252). Tendenz: Stramm. Glasgow, 18. Ae n L B.) (Schluß.) Roheisen. Ytiddlesbrough stetig, warrants 51/105. Glasgow, 18. März. (W. T. B.) l Middlesbrough-Rohetlen in. den ‘pin belaufen sch auf 814 680 t gegen 412 420 t in der Vorwoche. : Vis 18. März. (W. T. B.) (Schluß.) Rohzucker stetig, 889/60 neue Kondition 364 —363. Weißer Zutker rubig Nr. 3 für 100 kg März 41, April 41, Mai-August 41},

für

Die Vorräte von

Oftober-Januar 333. 7 Amsterdam, 7 d Mär (W. T. B.) Java-Kaffee good nary 423. Bankazinn 87i- ét ay e: en, 18. März. (W. T. B.) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 204 Br., do. Piârz 204 Br., do. April 202 Br., do. Mai - Juni 21 Br. Ruhig. S März 1734. S SARA York, 8 März. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwolle soko middling 15,20, do. für April 15,03, do. für Juni 14,78, do. in New Orleans loko middl. 143/16, Petroleum Refined (in Cases) 10,30, do. Standard white in New York 7,90, do. do. în La 7,90, do. Credit Balances at Oil City 1,40, Schmalz Western steam 15,00, do. Rohe u. Brothers 15,00, Zucker fair reef. Muscovados 3,86, Getreidefraht nah Liverpool 13, Kaffee Rio Nr. 7 lolo 8E Do Tur M a 8 5 E (,00, Kupfer, S fo 1295—13,20, Zinn 31,99—32,10. : D Bot 18. März. (W. T. B.) Baumwoll-Wochenbericht. (Die Ziffern in Klammern beziehen si auf die Beträge der Borwoche.) ufubren in allen Unionshäfen 75 000 (79 000), Zufuhr nah Groß- S. 41 000 (16 000), Ausfuhr nach dem Kontinent 66 000 (47 000), Vorrat 598 000 (641 000).

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Dralkenaufstieg vom 18. März 1910, 8{—104 Uhr Vormittags : Station 199 u 500m |1000m | 2000 m | 2500 m [3260 m S | O09 100! 160 90 C 0 S SW | W bis WSW 5—6 E L Zwischen 2080 und 2120 m bis 10,0, zwischen 2730 und

Seehöhe

Temperatur (C°) Rel. Fchtgk. (9/0) Wind-Richtung .

Geschw. mps

Himmel größtenteils bewölft. Temperaturzunahme von 10,3 2800 m von 13,7 bis 11,8 9.

Wetterbericht vom 19. März 1910,

Vormittags 9} Uhr.

Name der Beobachtungs- station

Barometerstand auf Meeress in 45° Breite

niveau u. Schwere

Wind- rihtung, Wind- stärke

Witterungs- yerlauf der leßten 24 Stunden

Borkum

N N

Nachm. Nieders gl.

Ken Hamburg Swinemünde Neufahrwafser

PYemel

3 \NNW 2 NNW 1

N 2

meist bewölfkt

NO 3 OSO 2

Schauer ziemlich heiter 2\Nachts Niederschl. ( Schauer

heiter Dunst

Regen bedeckt

O Hannover _| 7 Berlin

Breslau Bromberg

NW 2

34 NW 1

53,1 |NW 3\Schn a 3 heit

Schauer Gewitter

wolkig

1Nachts Niederschl.

meist bewölkt 1 Nachts Niederschl.

Mey 00 Frankfurt, M. Karlsrube, B. München

\WNW | "SD 3

Schauer Schauer

Schnee

d 2 Vorm. Niederschl. Schnee

Zugspiße Stornoway |_7

Malin Head

SSW 3

W_3

bededt :

1 Nachts Niedershl. | E

(Wilhelmshav.) ziemlich heiter

(Kiel) ziemlich heiter

wolkig

Valentia

Scilly __

Aberdeen

N L

(Wustrow i. M.)

wolkig meist bewölkt |

NNW 4

W 2

(Königsbg., Pr.) Schauer

(Cassel) Schauer

wolkig

bedeckt 2

Shields __| 762,9

Holyhead Isle d’Aix St. Mathieu

Grionez ____ | _760,6 Paris 760,3 Vlissingen | 759,8

758,5

765,8 760,5

766,2

Helder _ Voe | (01, Christiansund | 758,3 Skudesnes | 757,9 Vardò 751,0

7D

751,4

Vestervig___

Kopenhagen _ Stockbolm_

Hernöjand__ Haparanda _

754,6

Wisby | 792,6 Kariitad _| 109,0 Archangel _ Petersburg

ol Do! Lo! D LOI Do D

2| E | O

j!

L O J

I Ii J}: I

i - Warschau | Mew Wien _ Prag n lo Cagliari _| Thorshavn | 754,8 Seydisfjord | 748,8 Cherbourg | (64,4 Clermont | 759,7 Biarritz Nizza Kratau Lemberg Hermanstadt | Dei Brindisi Perpignan Belgrad Helsingfors Kuopio Zürich i Genf _ Lugano Säântis _ Dunroßnef: Moskau Reykjavik (5 Uhr Abends)| Portland Bill Rügenwalder- münde: _ Skegneß Horta Goruña

le

_—]| —I| I J non C!

N

S r-

102,2

=J| *J| J

M N 1] ck Wi

W& —_

Di

/

J _

en

“P

und ist verflaht; h sendet Ausläufer na

¡NW ô|

754,6 |

54,3 DO,9 59 2

Ide

I A A N AI A p = —_— —_— 3]

| 759,4 |NW 759,1 [S (95,2 S

| 766,6 Die gestrige Depression über Europa hat sih ostwärts verlage!!

Depression über dem Nordme i Hochdruckgebiet liegt bis zur Nordsee ausgebreitet. ist das Wetter etwas kälter und veränderlih bei laufenden, im Norden leihten nördlichen Niederschläge stattgefunden.

2 Schauer

wolkig f (Grünberg Schl.)

NW_ 6

\NNW 9 NNW 3 Windst.

|[NW 2 D S2 NW 2 NNW 6 SSO 2 NNW 2

7546 [WNW 1 woltenl.|

| W 1

_761,9 [WSW2|wo| 752,5 [Windst. |bedeckt

1 7499N 2 A 752,6 |WSW4 wolkig |

N 2

WEW 1 ckW1

ch2 to

F

G

S

2

l

G

Ob

GIAEE

G d T

Cs

t E

—_- r _ Grd

S 1

|W 4 wolkig 8 halb bed.|

7|bedeckt |

S 4|bededt |

[762,0 |N :

\

[W ¡N )

22! 2

Bindft.

O

_

SSO

SSO D [S

» |NW

) |Windst.

5

|

| 763,5 |NNW

| | : 753,1 |/NNOD 3\wolkig 762,0 [NNW 4 |halbbed.

|NO

eute liegt

ch

N heiter

i | N 4heiter

bede

i D

l 3 2

| | S | SO 2hheiter | | j \

1/bedeckt 2\Schnee 1|bedeckt | SW2\Nebel_ | s 2\bededtt |

3|bedeckt

5[Nachts Niederschl. (Mülhaus., Els.) 10 Schauer | (Friedrichshaf.) 6Nachts Niederschl. | (Bamberg) : | 3 anhalt. Niederschl.|_

wolkig | 8 [woltenl.|__0_ woltig |__2/ halb bed.| 3 bee [wolkig |_ [heiter

(heiter | [wolfenl.

12752 | 0754 0/751 T 0/751 753

752

| —ck [Dunst_ wolkig

þ A | |

\bedeckt

wolkenl.| —( :

‘bedeckt |bedeckt | wolkig wolkig |bedeckt | wolkenl.! [Regen | bedeckt

j |

|

‘bededt

| |

) bedeckt [woltig

5 1 [Regen

) Nebel

2\bedeckt 1|wolfenl. 3|\bededckt | halb bed.| 2\bededckt

| | |

H

i

1|bededckt

\

| m m a eem ies l 4\halbbed| 4 __ N

, , (95,1 vorwiegend heiter} V!

e ——— 759

|

|

igs A

3\woltig

das Minimum über Finnland und en!

ddeutschland und Ostdeutschland. Eine ne er dringt südostwärts vor. Ein ozean!!ck

Fn Deutschlan!

im Süden u Winden; fast überall haben Deutsche Seewartke-

Dritte Beilage

zum Deulschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

2 67.

Untersuchungssachen.

Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Verlosung 2c. von Wertpapieren. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

S De

Berlin, Sonnabend, den 19. März

Öffentlicher Anzeige

Preis für den Raum einer 4gespaltcuen Petitzeile 20 L.

f) Untersuhungssah L mte q eit,

[109466]

Ziffer des Anz. Verz. C. 205, 232. Im Namen Seiner Majestät des Köuigs von

Bayern!

Die Strafkammer des Kgl. Landgerichts Trauu- stein hat am 15. März 1910, versammelt in geheimer Sitzung, wobei zugegen waren: der Vorsißende K. Landgerichtsdirektor Desh, die Beisißer: Land- gerihtsrat Simon u. Lohrer B. E., in der Unter- juchungsfache gegen Scheuer, Eugen, Pfarrer von Kolbermoor, wegen Verbrechens der Anstiftung zum Meineid u. a., folgenden Beschluß gefaßt :

Nach Einsicht und Verlesung der wichtigen Akten- stücke der Voruntersuhung, nach Ansicht der vom Kgl. Staatsanwalt unter dem 3. und 15. ds. Mts. gestellten Antrags. Jn Erwägung, daß gegen den Angeschuldigten Eugen Scheuer, zuleßt Pfarrer in Kolbermoor, wegen eines Verbrechens der Anstiftung zum Verbrechen des Meineids u. a. die öffentliche Klage erhoben und Voruntersuchung eröffnet il, daß Pfarrer Scheuer flüchtig ist und Stebrief bereits erlassen ist, wird gemäß $ 332 N.-Str.-P.-O. das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen Pfarrers Eugen Scheuer von Kolbermoor Beschlag belegt.

(00) Der Stmon. Lohrer, _Zur Beglaubigung : Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) Lampach er. [109462] Fahnenfluchtserklärung.

Der Matrose Albert Franz Tater, geb. am 12. Juli 1889 zu Katerbow, Kreis Neu-Nuppin, von der 2. Kompagnie 1. Matrosendivision wird gemäß SS 69 ff. M.-St.-G.-B. 360 M.-St.-G.-O. für fahnenflüchtig erklärt.

Kiel, den 15. März 1910.

Gericht der 1. Marineinspektion.

K. Staatsauwaltschaft Heilbrounu. Den 16. Marz 1910, S Nr S7 f

Durch Beschluß der 11. Strafkammer des K. Landgerichts hier ist gegen nachgenannte Personen wegen Verleßung der Wehrpflicht gemäß 88 326, 480 St.-P.-O. die Beschlagnahme ihres im Deutschen HNeiche befindlihen Vermögens verfügt worden, nämlich:

1) Friedrich Hermann 1. August 1886 in Heilbronn,

2) Paul Wilhelm Daucher, 1887 in Bürg,

3) Georg Marx Eisele, geb. 14. April 1889 in Sechselberg,

4) Mar Nobert Erkert, geb. 17. München,

5) Franz Karl Fettig, in Neckarsulm,

6) Johann in Rietenau,

7) Karl Emil Hafner, Spiegelberg,

8) Karl Friedrih Hartmanu, geb. 7. Mai 1887 in Neuenstadt,

9) Christian Friedrih Hertneck, geb. 17. August 1887 in Möckmühl,

10) Paul Kaiser, geb. 7. August 1887 in Oedheim,

11) Anton Keller, geb. 10. November 1887 in Oedheim,

12) Johann Ludwig Reichert, geb. 20. Januar 1887 in Buchhof, Gemeinde Kochersteinsfeld,

13) Christian Hermann Schäfer, geb. 4. No vember 1887 in Vorderbüchelberg, Gde. Spiegelberg,

14) Johann Christian Scheib, geb. 24. Mai 1887 in Unterbrüden,

15) Karl Friedrich 1887 in Zürich,

16) Johann Friedrih Schoch, geb. 21. 1889 in Uemersbach, Gde. Großerlach,

17) Friedrich Adolf Schoch, geb. 30. 1887 in Nösersmühle, Gde. Grab,

18. Paul Friedrih Simpfendörfer, geb. 28. März 1887 in Brettach,

19) Adolf Ludwig Weegmann, geb. 7. Februar 1886 in Groß-Aspach,

20) Albert Wilhelm Wurz, geb. 30. Mai 1887 in Iagsthausen. [109465]

[109463] Die Fahnenfluchtserklärung vom 9. Oktober 1907 | über M gegen den Füsilier Otto Mette der 12. Kompagnie 3) Susilierregiments Nr. 35 wird hiermit zurück- | über genommen, nachdem die Gründe derselben weg- 4) gefallen sind. Pol. Nr. 46706 Brandenburg a. H., den 15. März 1910. Georg Schönfeld Gericht der 6. Division. M 1825

[109464] Verfügung. i N

Die unterm 6. November 1909 wider den Kanonier der Reserve Franz August Edelhäuser aus dem | „; / Q E E E R R Lo, über A Landwehrbezirk Kiel erlassene Fahnenfluchtserklärung A 4 wird aufgehoben, da Edelhäuser ergriffen worden ist. Der Flensburg, den 13. März 1910. S

ird Sort de 8. Division. Wtrd i Gericht der 18. Division Wochen bei u!

Verluft geratenen

blatt 24 Fläche zusammen 24 :

Grundstück erri

vermerk it am eingetragen.

Königlich [109399]

Berlin belegene Band 7

meisters Peter

Berlin N. 20,

des

mit ist 6a 49 qm

vermerk ist am getragen. Berlin, den

[109400] Im

| dorf Band 68 L des Bersteigeru Fuhrherrn Paul Grundstück am

A ce T, Parzelle 3150/8 ist in der Gr bezirks

geb.

Böhringer ,

geb. 29. Junt

1910 in das

April 1887 in | _ Berlin, den

geb. 26. Februar 1887 (99354) Die Witwe gakob Glücf, 15. Mai 1889

N

geb.

geb. 18. Mai 1889 in | Landesbank zu

nuar U9AL, unterzeichneten

beraumten Aufge und die Urkunde los8erflärung der Wiesbaden,

[109781]

Gestohlen an

Schmidt, geb. 17. März | 1897 Nr. 63 37(

Su Serie

197 (E

2040 M,

je 408 M.

Berlin, den Der P

Marz November

[109401]

über 46 1000,—

2)

175,

120, 120, \ gegenwar

T F R: e

2) Aufgebote, Verlust-u. Fund- jacheu, Zustellungen u. dergl.

[101250] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 35 Blatt Nr. 781 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen Baumeisters Otto Hosemann in Berlin einge tragene Grundstück am 18. April 1910, Vor- | mittags 141 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht | an der Gerichtsstelle —, Berlin, Brunnenplat, | Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in !

Gesellschaft. O

[109467] Oeff

lust geraten. | der Inhaber der werden wir sie police ausfertigen.

des

garten und Wiese, besteht aus den Parzellen Karten-

steuermutterrolle des Gemeindebezirks Berlin-Stadt | 2. unter Artikel Nr. 2152 mit zusammen 3,70 Talern Grundsteuerreinertrag

steuer noch nicht veranlagt. Berlin, den 21. Februar 1910.

Zwangsversteigerung. Im Wege der

Blatt 192 Versteigerungsvermerks auf den Namen des Zimmer-

stü am 10. Mai 1910, Vormittags 10 Uhr, durch das unterzeihnete Gericht, an der Gerichtsstelle,

Nr. 32, versteigert werden. Das (L. 02, DELLE E, E N EO Berlin, Greifenhagenerstraße 27, gelegene Grundstü umfaßt die Parzelle Kartenblatt 31 Nr. 1706/107 2c.,

mit rechtem Se ist mit 11100 4 jährlichem Nußungswert in Nr. 519 a der Gebäudesteuerrolle und Nr. 22 681 \teuermutterrolle eingetragen.

Königliches Amtsgericht Berkin - Wedding. Zwangsversteigerung.

Wege der Reinickendorf be

10 Uhr, - dur das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunnenplatz, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. D Allee, Ecke Provinzstraße, belegene Grundstück, ein besteht aus d

Neinicke einem Grundsteuerreinertrag von 0,10 Taler ein- getragen. Der Versteigerungsvermerk ift am 3. März Grundbuch eingetragen.

Königliches Amts

geborene Müller, zu Neßbach, Kreis Unterlahn, das Aufgebot der

iber 600 4 beantragt. wird aufgefordert, patestens in dem auf den 2

‘botstermine seine Nechte anzumelden

Königliches Amtsgericht. 4.

Argentinischen Staatsanleihe von 1887 über 400 M, 40

Staatsanleihe v

Nachstehende Personen haben uns den Verlust der | von uns ausgefer gezeigt und deren Aufgebot beantragt :

l) Karl Bolze, Geestemünde, Pol. Nr.

Therese Korber, München, Pol. Nr. 3 556 177 175,— für dieselbe,

Iohann Otte, Lamsdorf, Pol. Nr. 3 563 118 für denselben, | Auguste Schöufeldt,

für denselben,

5) Doris Löding, geb. Sternberg, Lübe, Nr. 4 956 654 über A6 1800,— für Hans FJesse,

6) Bernhard Schmitt, Trier, Pol. Nr. 5 036 005 für Helene Schmitt, Nr. 5 036 006

hiermit aufgefordert,

Berlin, den 16. März 1910. Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien . Gerstenberg, Generaldirektor.

Die von uns am 8. Oktober 1904 ausgefertigte Police Nr. 64208 auf das Leben des Schlossers Herrn Carl Sprenger in Hagen i. W. ist in Ver Wenn innerhalb dreier Monate

Magdeburg, den 16. März 1910. “Wilhelma in Magdeburg Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellsck aft

ianiastraße, belegene Grundstü, Vor- | [109402] nabschnitt 2537/209 und 2538/209 von v 81 qm Größe und ist in der Grund-

_ verzeichnet. Die auf oem

chteten Baulichkeiten sind zur Gebäude- G E

L erc Ver Yersteigerungs-

[7. Februar 1910 in das Grundbuch

tierten Wechsels über 88 4 be

dem auf den

es Amtsgericht Berlin-Wedding. T Meißen, am 14. März 1910. x Zwangsvollstreckung sfoll das 1n „im Grundbuche von Berlin (Wedding)

N, Lr 109408 zur Zeit der Eintragung des | )

, Aufgebot. Der Mehlhändler

N M Q Era nor o. (E E ARSEN L IPS n Boß zu Berlin eingetragene Grund- die im (Grundbuch vou Sanct Urlilel 2 unter Nr. 1 [ er 2500 4 beantragt. Brunnenplaß, 1. Stock, Zimmer | : in der Gemarkung unterzeichneten Gericht, Zimmer groß, besteht aus Borderwohngebäude

r, E ) L Urkunde itenflügel, Quergebäude und Hof und

vorzulegen, widrigenfa

- der Grund- Der Versteigerungs- S 4. März 1910 in das Grundbuch etn- | [109409] Nufgebot. 11. März 1910. Abt. 7. | an der h / Banzkow unter Fol. 1 eingetra Zwangsvollstreckung soll das in legene, im Grundbuche von Neinicken- ¡latt Nr. 2048 zur Zeit der Eintragung ngsvermerks auf den Namen des Hübner in Reinickendorf eingetragene 9. Mai 19106, Vormittags

dem auf den 12.

loserflärung der Urkunde erfolgen Schwerin i. Mectl., den 12.

[108957] Aufgebot.

Der Rechtsanwalt Stillschweig

Das in Neinickendorf, Pankower

dem Trennstück Kartenblatt 3 9 2. von 10 a 06 qm Größe und undsteuermutterrolle des Gemeinde- ndorf unter Artikel Nr. 2032 mit

(Arbeiter) Ferdinand Paul Reich 12. Mai 1854 in Berlin,

Vormittags 11 Uhr, Gericht, Neue

Vor

14. Marz 1910. ¿ UhL, Friedrichstr.

gericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. Nufgebot. helm Heymann [.,

[2

melden, widrigenfalls die wird. An alle, welchde Auskunft Tod des Verschollenen zu erteilen die Aufforderung, spätestens im

D chDIl

Elisabethe ] hat Schuldverschreibung der Nassauischen Wiesbaden Buchstabe Je Nr. 0841 Der Inhaber der Urkunde | Cy ¿Ie dem an

Berlin, den 5. März 1910.

Vormittags 10 Uhr, Gericht, Zimmer Nr.

DOr a = Die verehelihte Anna Gertrud

mann, in Schwarzenberg, Haus N

vorzulegen, widrigenfalls die Kraft Urkunde erfolgen wird. den 29. Fañuar 1910.

| Hugo Alfred Bergmanu, geb.

Bekanntmachung. 6. d. M. die Mäntel zu: 59% Vir, 03 515 o Argentinischen Staatsanleihe von » iber 408 X, 59/0 Merikanischen m 1899 Serie D Nr. 087 554 über E Nr. 161 801 i B TV, 20 O!) |

18. März 1910. | erIRS erfolaen Wie « «(Ur l 2 | ( erfolgen wird. olizeipräsident. IV. E. D. | g eri

t 1

zuleßt wohnhaft in Charlottenburg, [Ur Tot zu erlläxen. Der 13. Oktober 1910, ? | dem unterzeichneten Gericht,

An alle,

Aufgebotstermine dem Gericht Anz | Charlottenburg, den 5. Febru | Königliches Amtsgericht. |

[109406] Aufgebot.

tigten Volksversicherungspolicen an

[T0 623 für denselben, |

straße 3 111, wohnhaft, hat Johann Pohl, zuletzt für tot zu erklären. Berlin, | wird aufgefordert,

Der bezeich geb. Haune, ih 10 über A 1230,— für dieselbe, | t, Berlin, Pol. Nr. 4 682 950 über | vor dem unterzeihneten Gericht a gebotstermine zu melden, erklärung erfolgen wird.

Pol. An alle,

ur Andreas Schmitt.

tige Inhaber genannter Policen fich innerhalb vier 1s zu melden, widrigenfalls die in Policen kraftlos werden. |

| Jarotschin, den 9. März 1910.

{109052] Aufgebot. Der Hubert Schiefer in Mülheir | straße 66, hat beantragt, den verf 1 in Maneforth (Gemeinde Küpperste iri E L O haft in Opladen, für tot zu entliches Aufgebot. [tens

widrigenfalls die Todeserklärung erf alle, weldWe Auskunft über Leben Verschollenen zu erteilen vermögen, forderung, spätestens im Aufgebotst riht Anzeige zu machen.

Opladen, den 15. März 1910.

Police sich nicht bei uns meldet, r kTraftlos erklären und eine Ersatz

: c Daniel Silbereisen in brücken hat das Aufgebot des Hypothekenbriefes über

forderung von 175 Talern (525 4) beantragt. Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in November 1910, Mittags | 117 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anbe raumten Aufgebotstermine seine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | tember 1906 verstorbenen, zuleßt zu Berlin, Wiesen-

zuleßt Berlin, Angermünderstr. 12, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, {sich spätestens in dem auf den 3. Dezember 1910, dem

| dem Gericht Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Mittags 12 Uhr, S “T | Den / Dummer 19, und 179 937 über | gerihtsgebäude am Amtsgerichtsplatz, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die

spätestens in den 28, Dezember 1910, Vormittags 10 Uhr, | bestellt.

widrigenfalls die

Königliches Amtsgericht.

Johann Schiefer, geboren am 23.

erklaren. zeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih späte in dem auf den 20. Oktober 1910, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | geri

Zimmer 9, anberaumten Aufgebotstermine zu melden,

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung 2c. von Ne 8. Unfall- und Inyaliditäts- 2c. Versicherung.

L.

tsanwälten.

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Der Fahrradhändler Karl Bähr in Coswig, ver- treten durch Rechtsanwalt Dr. Fischer daselbst, hat | Gasiwirt Peter Nüert, beide in Heppenheim (Berg- das Aufgebot des angeblich verloren gegangenen, am i C folau August 1909 fällig und in Meißen zahlbar ge- wesenen, von ihm am 2. Mai 1909 ausgcstellten und von dem Werkmeister Paul Deer in Kötit akzep Der Ne haber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in 22, Dezember 1910, Vormittags 9 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

antragt.

Das Königliche Amtsgericht.

Johann Band

eingetragene Hypothek von j __ Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 28. Sep- tember 1910, Vormittags 4A Uhr, vor dem

14, anberaumte:

Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die

ls die Kraftlos

erklärung der Urkunde erfolgen wird. Saarbrücken, den 8. März 1910. Königliches Amtsgericht.

18.

Der Büdner Christian Passow zu Banzkow hat

 5 f Po hhto E E das Aufgebot der Rechte der unbekannten Gläubiger an der auf die ihm gehörige Häuslerei Nr. 22 zu

genen Hypotheken

wird. Máärz 1910.

Großherzogliches Amtsgericht.

in Berlin, Pots

damerstr. 141, hat beantragt, den vershollenen Maler

ardt, geboren am wohnhaft in

unterzeichneten

1D, L Iod

Zimmer 113/115, anberaumten Aufgebotstermine zu 2 odesertlarung

über Leben oder vermögen, ergeht Aufgebotstermine Goa E T O

Abt. 83a.

Zill, ded. 2 q r. 102, hat bean

tragt, den verschollenen ledigen Kaufmann Drogisten |

1859 în | | Zwickau i. Sachs. als Sohn des Malers Ernst (oder | Franz) Gustav Bergmann und dessen Ehefrau hanna (oder Mariama Therese Rosalie), geb. Koch, |

S E

Nürnbergerstr. 68

| u q Der bezeichnete Verschollene | wird aufgefordert, fih spätestens in

dem auf den Dor Amts- T Nol

X VUCD

welhe Auskunft

| über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | Z | vermö racht die Aufforde pätestens Aufgebot. | vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens

im eige zu machen. ar 1910.

Abt, 13.

Die Schneiderin Ella Pohl in Berlin, Fürbringer beantragt, 15 Jahren verschollenen Vater, den Schneidermeister | wohnhaft in

ihren

Jarotschin, nete Verschollene dem

auf |

nberaumten Auf

L T .oOde8s

welche Auskunft |- :

über Lben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | [109053] vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im | Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

j j j | j |

j n - Nhein, Feld- | chollenen Friseur | Dezember 1865 | g), zuleßt wohn- | Der be |

olgen wird. An | oder Tod des | ergeht die Auf

j Î | ermine dem Ge- |

Königliches Amtsgericht.

Saar-

Der

erfolgen |

del R | “T L

seit |

| machen, mit î | Kömglich Preußischen | Tuimgt

[109407] Aufgebot. Zigarrenmacher Konrad Guthier der Erste und

straße), haben beantragt, den verschollenen Nikolaus Grof:maunu, zuleßt wohnhaft in Heppenheim, ver- heiratet gewesen seit 21. Juli 1840 mit Barbara geb. Merkel, für tot zu erklären. Er soll sich an- sangs der 1870 er Jahre im Rheine ertränkt haben. Der Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf Dienstag, den 11. Oktober 1910, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Lorsch, den 14. März 1910. Großherzogliches Amtsgericht.

O4] Aufgebot.

Der Schiffseigner Karl Hesse, die Maurerfrau Alwine Pittack, geb. Hesse, und der Schiffseigner Gustav Dabelow, sämtlih tin Grunewald, haben be 1 | antragt, den vershollenen Schiffer Wilhelm Heinrich August Hesse, geb. am 18. August 1857 in Grune- wald, zulegt wohnhaft in Grunewald, tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- gefordert, sih spätestens in dem auf den 7. De- | zember 1910, Vormittags 117 Vhe, vor dem unterzeichneten Gericht Zimmer 8 anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im | Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. | Zehdenick, den 14. März 1910.

| Königliches Amtsgericht.

| [109403] Oeffentliche Bekauntmachung.

| Zur Ermittlung der Erben des am 15. Sep

]

C

Tur

| straße 11 bei Ganger, wohnhaft gewesenen Rentiers Louts (Ludwig) Theodor Adolph Schirmer, geboren am 11. August 1827 in Prenzlau, ist es erforderli, | daß ih etwaige Verwandte seiner am 28. April

1851 zu Prenzlau verstorbenen Mutter, Gbristine Justine Dorothee geborene Neumann, melden. Die betreffenden Verwandten werden hiermit aufgefordert sih bis zum 15, Juni 1910 ein\s(hließlih bei dem unterzeichneten Gericht zu den Akten 111. V1. 1359. 07 zu melden. Andernfalls wird der Erbschein nah Maßgabe des vorliegenden Beweisergebnif}ses erteilt werden.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 111. [108918] ' Aufgebot.

Die verwitwete Frau Oberzollkontrolleur Agnes NReinecke, geb. Walter, in Nauen hat als Miterbin | des am 1. Dezember 1909 in Husum verstorbenen | Chemanns Johannes Karl Reinecke das Aufgebots- | versahren zum Zweckcke der Ausschließung von Nachlaß- | gern beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden | daher aufgefordert, ihre Forderungen gegen den Nach- | laß des verstorbenen Oberzollkontrolleurs Reinecke | Ipatestens in dem auf den 12, Mai 1910, Vor | mittags 11: Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht | anberaumten Aufgebotstermine bei diesem Gericht an zumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Gegen der Forderung zu enthalten :

in Urschrift oder in Ab ie Nachlaßgläubiger, welche sich 1, unbeschadet des Rechts, den Verbindlichkeiten Pflichtteilsrehten, Vermächt nissen und Auflagen berüsihtigt zu werden, von dem Erben nur’ insoweit Befriedigung verlangen, als #ch nach Befriedigung der nicht ausge\{lofsenen Gläubiger | noch ein Ueberschuß ergibt. Jeder Erbe haftet nab der Teilung des Nachlasses nur für den seinem Erb teil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit. Die Glaubiger aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und | Auflagen fowie die Gläubiger, denen der Erbe un- beschrankt haftet, werden durch das Aufgebot nit betroffen. :

Husum, den 25. Februar 1910.

Königliches Amtsgericht. | [109404] Beschluf.

Die Nachlaßverwaltung über das Ve | zuleßt in Altkloster wohnhaft gewesenen, 9 bruar 1910 verstorbenen Ehefrau Katharina Hirchert, geb. Benin, wi auf Antrag sämtliher Erben. Zum

4 g ird for Mo AMhtennA ho walter wird der Rechtsanwalt Jasper

4 K 19% Gs Á 4 G nA | tandes und des un

l “Fie D ; [ 5 2 ; urftundliche B [chrift beizufügen

| nit melden, könnt

s Nr D O

j j j l j

é Fe Elise angeordnet M 4 Co

Jcachlaßver

in Burtebude

(1A Ir

Buxtehude, den 12. März 1910. Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung.

Durch Aus\c{lußurteil des Kgl. Amtsgerichts Vils- iburg vom 26. Februar 1910 ist der am 19. Juli 1859 in Permering, Gemeinde Hofkirchen, geborene, zuleßt in Bruck, Gemeinde Neufraunhofen wobnbaft gewesene Bauersfohn und Handlungsgebilfe Jakob Thaller für tot erklärt und als Zeitvunkt des Todes die Nacht vom 31. Dezember 1890 auf 1. Jan 1891, Mitternacht 12 Uhr, festgestellt w

Vilsbiburg, den 28. Februar 1910.

Kgl. Bayer. Amtsgericht Vilsbibura.

1 _ nv D I, Q s . S.) Schwarz, Kal. Amtsricter.

107 Ai L

D p OTDEN.

tos s D Al 7 » + urteil des Königlichen Amts ' ) L 4 Î Ey,

À 10. März 1910 nnd alle

ol 5 Ti or t S welhe Eigentums-

T 1 S

i Tr LacPen

S na 4 P ol Pry

Sdor geiftend

t thron T A UCUt

Ta L t Ton CE »y1 st sein Eigen «1 tp

t »y (124

U!MSTE L orbebalten. A Storkow, den 10. März 1910.

N i l [109410] Königliches Amtsgericht.