1910 / 73 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

«B

mittel Verkaufte U Es Markttage am Markttage y , C r 1a Uberichaglie Mi ‘8. Berlin, Dienstag, den 29. März 1910. è au niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner schnitts Z ; 1909 1908 1909 Wert Cholera. Ausfuk F leis gt Vom 1. bis 29. Januar wurden in Manila euts<lands Ein- und Ausfuhr von Fleisch, Fleishwaren | S{hweineflomen. . . us Offenb N 2 A 09001 9 194 den Provinzen 380 (280). ea «- .+ s e 16,25 16,50 492 16,50 l Flei\< Deutschlands" wurden im Jahre 1909 an Fleis< und Flel|<- ( l ; Brautisthweig + « -+ «+ + E 15,00 15,00 15,70 15,70 Die Einfuhr von Speisefetten hat in den leßten Jahren ständi bruar 10 Erkrankungen (und 7 Todesfälle) und in Guayaquil vom dz dz in 1000 4 Premier jus und Talg von Rindern und Schafen 1909 eine erneute Deutshes Reih. In der Woche vom 13. bis 19. März Schweinefleisch, fri u, 102632 53 990 8 378 C ; ; A n Eee neG frisch p 9 L hat aus den Vereinigten Staaten von Amerika allein wurden ar fe neu (Kreis Usedom, Reg.-Bez, Stettin) ), / 14,49 a L S(hweineschinken . « VFnsterburg . 2 e A ¡ < Schwetine|<] 01 : i e i | O 0D 357 O T R o atOt ; n > 13,70 13,90 < ) T Premier jus aus den Vereinigten Staaten ist etwas zurü>gegangen i Begeleben und in Hornh aus en (Kreis Oschersleben, | eg.

Qualität A G E Ÿ É “2 : i Außerdem wurden ; j F S i Béthuiee artige | am Max Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preupi]<hzen taatsanzeiger. Marktorte Ge lt 5 für F palte À zahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge e 1 Doppel- Durhs na überschläglicher zentner dem D preis oppelzentner (Preis unbekannt t d d A d d / Statistik und Volkswirtschaft. i 21908 1909 Wert Es Noch: N : 5 13 46 Erkrankungen (und 35 Todesfälle) an der Cholera gemeldet, in o<: Roggen: und Speisefetten im Jahre 1909. Premier d. E V den „Monatlichen Nachweisen über den auswärtigen Handel Talg von Rindern und Schafen 174248 —+ 10690 10 106 Gelbfieber. ; E S E S 16,50 16,50 17,00 17,00 - » è I p i i E i T4137 100742 129 504. Es gelangten zur Anzeige in Para vom 31. Januar bis 5. Fe- p GS S100) +06 - 13,80 14,40 14,50 15,05 42 461 14,78 waren in das deutsche Zollgebiet eingeführt: uar es E - B 15,00 15,40 15,40 4 / 1909 gegen 1908 1909 Wert | abgenommen, am meisten die von Schw eines <malz, während be 16. bis 31. Januar 31 (8). Po dên. e A - i 16,20 16,40 16,40 323 16,64 ) Rindfleisch, frisch . 119622 —+ 18522 11424 a : ; ie Ei / ' Qs - E Ee L 275 Steigerung in der Zufuhr eingetreten ist. Da die Einfuhr von ; ; Peretter . 16 063 6/340 1 190 < e j ; 244 / wurden 12 Erkrankungen (darunter 9 bei russishen Arbeitern) “evt | einfa< zubere ÿ Schmalz im Jahre 1909 um nicht weniger als 149 163 dz ebgenommen angeicigt, und e le T in. Bled (Kreis Lebus, Reg,- i ; : \ 1 bereitet 27409 —+ 6583 2 300 A: Monts Ld ibt in Gesamtrü> Bez. Frankfurt), C S 14.65 1535 | einfach zu T 4 155 818 dz weniger bezogen —, ergibt sich noch ein Gefamtrüdgang | : E, 9 ' ' ai 1866 174 977 Ttnf roi ofs As G und in Krushwiß (Kreis Strelno, Re . - Bez. Bromberg), T E | 14,00 14,00 14,00 D: 0 Hammelflei| E der Cinfuhr von Speisefetten um 100 1 Aus) die Cinsuhe von 9 in T\chilesen (Kreis Wohlau, Reg «Bez. Breslau), ferner je 1 . . . . « . . . . . N L f . T F l C E I 4 $719 x , Da D O 15,00 15,5 N Ziegen- und zum feineren Zase (2095 dz), dagegen diejenige aus Argentinien (19 413 dz), Frankreich t j : q E A E 15,00 16/00 Bez. Magdeburg), sowie 1 in der Stadt Nürnberg und 4 în

4 6 : : : Í : ; Í bereitetes Fleis. 90 i 20 # 470 dz), Belgien (368 dz) und Großbritannien (6020 dz) gestiegen [ 15,40 1560 genuß zu t 408 L E 1 218 (8470 dz), Belgien (3685 dz) und Großbritannien ) gestiegen. | Bremen e P E N O , ; . Schweinespe : G Vi 9 n Aus dem deutschen Zollgebiet ausgeführt wurden an Speise- Prilippinen. In Manila wurden im Aantat ‘14 ‘Er- b L Dom a a ae o 13,20 13,40 14/00 14.00 Philippi D

14,00 14,20 14,10 e o E i 50 as Kolberg . . - R E 14,00 14,90 15 00 16 00 a 25 899. bild 1909 gegen 1908 1909 Wert krankungen, aber fein Todesfall an den Poen gemeldet. O a S e ao o O 14,80 / H ‘9 n \ f Die Einfuhr von Fleis<h und Fleishwaren hat in den leßten i h 0 j STebnte 4 S e ol ao od E nt e R 15,00 ? æghren großen Schwankungen unterlegen. Während in den beiden | Schmalz von Schweinen, Oleo- L Oesterrei<. Vom 6. bis 12. März in Galizien 62 Er- R s E a e O 13,40 13,70 13,80 14,00 i i i Fahren 1905 und 1906 durschnittli<h 556 000 dz Fleis< und | _margarin O 691 -+ 259 73 kranfungen. \ Braugerste 14,00 14,40 | 14/50 15/00 ; : j N y s Fleishwaren nach Deutschland eingeführt worden sind, ging diele Schweine- und Gâänsefett, roh . 9 M0 1 Genidstarre. s O S ua O 1880 13 80 f 6 148 - . Einfuhr 1907 auf 228 598 dz, 1908 auf 208 786 dz zurü>d. Im Schweineflomen . «e A p s d Preußen. In der Woche vom 6. bis 12. März find 10 Er- | 12,00 13,00 i | Me , ahre 1909 ist nun die Einfuhr wieder um 77616 dz gestiegen, Premier ua 616 362 69 krankungen (und 3 Todesfälle] angezeigt worden in folgenden Re- Sagan | h i; ind zwar entfällt der Hauptanteil an der Steigerung auf die | Talg von Rindern und Schafen 6 778 + 138 431 ierungsbezirken [und Kreisen]: Allenstein 1 [Rössel], Arns - [ 8 094 4 36 570. Kaba 3 (1) [Bochum Stadt 1, Bochum Land 2 (1)], Düsseldorf 1

Sagan e 14,30 14,30 | 14/80 15,00 i i ; i nv O O t ris Schweinefleish. An

N 4, 4,00 | 15,00 15,00 ¿ j ; Bu ber Guniihr Von Ae I ô sli ' öri

aa 13/90 1400 | 14/10 14/20 : : : 6 Dr Mehreinfuhr sind in erster Linie die Niederlande be- Hier ist, wie immer, nur die Ausfuhr an Talg von Bedeutung Fe Köslin 1 [Kolberg-Körlin), Magdeburg 1 [Magdeburg], Mee [414,20 14,20 2 , 14,00 ) Y teiligt, woher 8710 dz frisches Rindfleish, 42597 dz frisches | gewesen, sie hat noh eine weitere kleine Steigerung erfahren. Münster 1 (1) [Re>linghausen Land], Oppeln 1 [Neustadt i. D.-S.], ja / 1 Schweinefleish und 631 dz Schweineschinken mehr bezogen Der Wert der Einfuhr von Speisefetten stellt si< nah den Trier 1 (1) [Ottweiler].

MDAIDETIICOL «oa oe e i 14,20 15,00 E Ls E) 129 504 000 4 und bleibt ura Spinale Kinderlähmung. 16,70 O0 1700 17,00 j ¿ L : ma ; i / L Serte * ; ¿ um $529 dz, die von einfach zubereitetem Rindfleisch um 416 dz, die jahres zurü>. Der Wert der Ausfuhr ist mit 570 000 4 um | krankungen (und 1 Todesfall) angezeig

13,20 ° 286 402 —+ 77 616 dz dz in 1000 4 ; Fled>fieber.

Ohlau Brieg .

R . Braugerste 17,00 17,50 : : 7 ¿ : / worden sind als im Vorjahre. Aber auch die Fleischeinfuhr aus | vorläufigen Wertberehnungen auf Murs E O0 e fel Ds | 4 s Dänemark ist stark gestiegen, und zwar die von frischem Nindfleisch 9 335 000 6 hinter dem endgültig festgestellten Einfuhrwert des Vor- Preußen. In der Woche vom 6. bis 12. März sind 5 Er- Set as 17,50 18,00 | 18,26 19,50 ¿ Í : . i; Mer Bn e ies S f heveitete : i : C t worden in folgenden Re- Gosl e E O 1600| LEOe Í ° . - ° von frischem Schweinefleisch Um E T On von einfach zubereitetem | 30000 4 höher als im Vorjahre. Der Cinfuhrübers{<uß wird gierungsbezirken [und Kreisen]: Arnsberg 1 [Wittgenstein], Go e i o e s 9 17,50 1800 | 18,00 18,50 : ä ¿ ° Schweinefleisch um 9001 dz, - die von Schweineschinken um 356 dz | baber vorläufig mit 128 934 000 bewertet. Breslau 1 (1) [Breslau Land 1, Nimptsh (1)], Stettin 3 e C L 15,00 15/00 | 16,00 16,00 : Í / l 4 und die von Hammelfleisch um 426 dz. Die Cinfuhr von Schweine- Der Wert des Einfuhrübershusses an Fleis, Fleis<- | [Randow]. B E S A lea S 18,00 18,00 c : : s i spe> aus den Vereinigten Staaten, von Amerifa hat um 344 dz waren und Speisefetten zusammen beträgt für das Jahr | Oesterreich. Vom 27. Februar bis b. März È Miete Minde S 13,60 13,60 | 14,40 | 14,40 i N : wieder zugenommen, dagegen die Einfuhr einfach zuberelleten LLind- 1909 nach der vorläufigen Mertbere<nung 149 554 000 4, ungefähr | österrei 1, in Steiermark und Kärnten je 2 Erkrankungen. indelheim pas E 17/00 *|* 17/00 s : j fleishes dorther um 7299 dz abgenommen. Die Einfuhr frischen ebenso viel wie im Vorjahre, für das sich nach der vorläufigen Be- N ; ; Meißen x as —_ N | é Z : / 4 Schweinefleishes aus Rußland im sogen. Grenzverkehr. hat um re<nung ein Wert von 149 448 000 ergeben hatte. Nach der end- Verschiedene Krankheiten. : Mina i. V 15,90 15,90 | 16,00 | 16,30 : . : i ; ; 5511 dz zugenommen und beträgt 14 860 dz _ _ | gültigen Ermittlung hat sich allerdings der Wert der Einfuhr im Po>en: London 1, Moskau 11, Odessa 5, Paris 3, St. N 1 W 15,90 15,90 16,00 | 16,00 ; i ; Aus dem deutschen Zollgebiet ausgeführt wurden an Fleis | Jahre 1908 auf 152 123 000 „# gestellt. Petersburg 11, Prag 1, Warschau 19 Todesfälle; Odessa 38, e Gu 16,00 16,00 | 16,60 16,60 16,13 \ und Fleishwaren: : Ñ Paris 36, St. Petersburg 50, Warschau (Krankenhäuser) 17 Er- aN h S6 16,40 18,00 | L L 16 00 1909 uen, 1908 E krankungen ; Mar geen Ms S ELEA e E vine T2 A 15,80 | 15,80 5E dz dz in 1000 M its i eiten und Absperrungs- franfungen; Fle>fieber: Moskau 3, St. Petersburg 1 20 esfälle ; Giengen 6 15,20 15,80 | 1 M Ma O. LOD2 -+ 129 166 Gesundheitswesen, Tiere sp 9 Budapest 17, Odessa 6, St. Ae 3, Warschau (Krankenhäuser) "va 15,70 | 15,88 | 16,00 | 16,00 15,32 einfach zubereitet „$19 p D4 4 | 7 Exfrankungen; Rü>fallfteber : Moskau 1, Odessa 4 Todesfälle; Saulgau . 14,60 14,60 ; E 1480 | Schweinefleisch, M. « 944 194 99 Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. Odessa 116, St. Petersburg 10 Erkrankungen; Geni>starre: Edin- Ulm 14,80 15,00 15,20 15,60 1481 einfach zubereitet 320 - 144 L 68 (Aus den BeröffentliGungen des Kaiserlichen Gesundheitsamts*“ burg, Konstantino el (28. Februar bis 6. März), London je i e - AEBOD BEO d 249 : Nr. 12 vom 23. März 1910.) 1 Todesfall; Brielle in Südholland (9. bis 19. März), Edîin- Tollwut: Rom 1 Todesfall; Milz-

Brudhsal . 16,50 16,50 | 17,50 17,50 i 85 1 l

E A A OL S 13,50 14,00 t ee 14,63 I O 31 burg je 1 Erkrankung; : C C e ee aua vis 2E 17.00 17.20 1680 | i ' Pest. Î brand: Reg.-Bezirke Düsseldorf 1, Schleswig 2 Erkrankungen ; ; j i - 209 240 Rußland. In der Kirgisensteppe des Gouvernements Astra- | Influenza: Berlin 6, Braunschweig 2, Amsterdam 5, Budapest T, G «raten 9260 96 48 <an sind in der zur 9. Gemeinde des Kämysch Samaraschen Teils | Kopenhagen 3, London 24, Moskau 9, Paris 1, St. Petersburg 11, ; O Fleis<würste. . . « « . , 9320 206 l 314 gehörenden Siedlung Bodai in der Zeit vom 14. bis 23. Februar rag, Sto>kholm je 2 Todesfälle; Nürnberg 32, Kopenhagen 153, Til E E C Se E D S 14,30 | 14,75 15,15 19415 5,6 15,00 | 3 Fleis, unvollständig angemeldet 193 -4- 25 51 El Personen an der Pest erfranft (und 7. gestorben), ferner in der dessa 66, Sto>holm 89 _ Erkrankungen. Nes Mehr als A LETDUTd o e o oa ooo 0/8 | 15,60 | 15 60 4 24 143 579 5 200. Ansiedlung Nowaja Kasanka vom 20. bis 24. Februar 8 (6). E ein Zehntel aller Gestorbenen starb an Scharlach E e e a S O S 14,70 | 14,90 16,10 f ; A E " Die Ausfuhr von Fleis<h und Fleischwaren hat fi< immer auf Türkei. In Djedda sind vom 27. Februar bis 6. März (Durchschnitt aller deutschen Berichtsorte 1895/1904: 1,04 9/9): O e S N E 15,20 1520|} 15,60 | 15,60 15,20 | C j zie i leider Höhe bewegt: sie war im Vorjahre um 472 dz ge- | 12 Erkrankungen und 12 Todesfälle an der Pest festgestellt worden. | in Gelsenkirhen Crkrankungen gelangten zur Anzeige O, C S d e 8 - 1700| A740 V 1780 17/80 Ae 210 . D, 6 ziemlich Ps D br wtebée ‘um 579 dz zurü>gegangen. British-Ostindien. Vom b. bis 12. Februar find in ganz im Landespolizeibezirkk Berlin 214 (Stadt Berlin 145), Brandenburg a. A e a s 0e 15/90 4 16,40 16,70 | 16,80 | 17/00 i 10 | I. De L 1ER uno L C Win fbr if nas ins vorläufiäen Wertberec<- Fndien A2 Erkrankungen und 15 286 Todesfälle an der Pest im Neg.-Bez- Arnsberg 100, in Nürnberg 21, Hamburg 34, Buda- dad dge S Ée 15,80 16,00 16,40 | 16,40 ° , C : E E ‘95 895 000 4 festgestellt ‘und übertrifft danach den end- | angezeigt worden. Von den Todesfällen kamen 6700 auf die Ver- | pest 86, Christiania 23, Edinburg 26, Kopenhagen 76, London nkflam . 6 15,50 | 16:00] 1000| 16:90 16,50 C 15,60. | L : N gk itteltei Ei f «rwe des Jahres 1908 um 6 778 000 M einigten Provinzen (davon 9204 auf die Division Benares (Krankenhäuser) 199, Odessa 47, Paris 59, St. Petersburg 86, Sto- Stettin i | / L O A E Nl E : L evcahnat N H v äuf auf 5 275 000 « | und 2146 auf die Division Gorakhpur), 2313 auf Punjab gébiet, | holm 23, Wien 102; desgl. an Masern und Röôteln (1895/1904: 3. Der Wert der AULf Uhr Deren riabres zurid. T } 9190 auf Bengalen, 1706 auf die Zentralprovinzen, 1015 auf | 1109/6): in Buer, Potsdam Erkrankungen wurden angezeigt im Nürnberg 109, Hamburg 91, Buda-

1 1600| 16,00 | 1020| 16,30 ¿ 16,10 Eyrip 4 e aae 21M 15,20 | 15 20 76 15 09 | 3. , d bleibt um 18 000 4 hinter dem des Vorjahres zurü>. Der Ein i | F ! f E A E | Fo ms . Un LCLD 1 / C ) h d D ho a (ee 0 E D io 7 f > 5 f y 4 Ti ie S I 54 5 R ; targard i. M 0 ae s 14,40 O | 15,00 15,00 14,86 | A fubhrübers<huß stellt somit bei Fleis< und Fleishwaren einen Mert | die Präsidentschaft Bomba y (davon 2 4 aus die Stadt Neg.-Bez. Posen 108, in nberg Da 9 Schivelbein . E A S S O 13,60 14,00 \ 14,00 | 14,40 | 14 40 14.00 | 92 . 2 90 690 0 0 “L Für das Xahr 1909 dar E NY om h ay und 59 auf Karach i), 918 aus Najputana, 209 auf pest 249, Kopenhagen ÆF, Odessa 76, Paris 584, _St. Peters- E 14,60 | 15,00 159/30 | 1540 | 15,80 H e ; gt A1 “S eifefetten wurden in das deutsche Zollgebiet ein - Burma, je 76 auf Hyderabad und Zentralindtien, 60 auf | burg 189, Sto>holm 83, Wien 309; desgl. an Diphtherie E E i n D den Staat Mysore, 31 auf die Präsidentschaft Vadras und 1 | und Krupp (1895/1904: 1,62 9%): in Colmar, Z - Erkrankungen wurden gemeldet im Landespolizeibezirk Berlin 183

M t Ca o ae 1480 1480 | 1520 15,20 : F ° f P Zwickau Schlawe D P 0.20 $8 ——— 15,20 | 15,20 | d | Be B | f 7 ge führt: 1909 Jegen 1908 1909 Mert auf K a < m ir. , J L L z 1 | - Ll -

Stolp i. Pomm. . 15,80 16,00 | dn 15 f 3 | 29 G e y T in 1000 Mauritius. Vom 7. Januar bis 3. Februar sind auf der | (Stadt Berlin 142), in den Neg.-Bezirken Düsseldorf 139, Merse- Namslau « « - 13,90 14,40 140 1490. 1490 F 14/40 92 Í Lf f 037956. 149163 85 345 Insel 65 Erkrankungen und 38 Todesfälle an der Pest festgestellt | burg 165, in Hamburg 70, Budapest 20, Kopenhagen 22, London Trebnitz i. Schl. . cis Gs R 1480 | 14 80 / | N Schweineshma S 520 901 l 793 94 632 worden. (Krankenhäuser) 87, Odessa 24, Paris 70, St. Petersburg 115, Sto>- Breslau . L: 13,10 1400 | 1460| 1460 |«* 15,10 i , ° E r Minder L res e I Pest und Cholera. bolm 40, Wien 66; ferner kamen Erkrankungen zur Anzeige an Keuch- j ; j 4 , ; dais 1 Me m E O 3 404 - 87 207 Britis<h-Ostindien. In Kalkutta starben vom 6. bis | husten im Reg.-Bez. Posen 92, in Budapest 28, Odessa 21, Wien 89;

m 14,60 | 14,80 15,00 | 15,00 1460 | 9. 3, 4 i E s j l 92, in 2 i l 12,60 13,40 | 13,90 | 14,00 | 14,60 l i a E pt Gänsefett, roh . 147 81 i 12. Februar 13 Personen an der Pest und 51 an der Cholera. desgl. an Typhus in Paris 31, St. Petersburg 84.

Neusalz a. O. ; L As 14/30 1500 i e i | | 1 | J, 14 91 E

Sagan 1480 | 1600| 1500x | - 15,60 / S S

Nr. 13.

De e S e S S 14,10 14,60 14,60 | 15,10. | 15,10 : : i * * o E d e ea Ao ao e O > LOO 1860. | - 13,604 13,70. | 13,80 i j l ' anó Tiérteudekn iw AMslanbs 50 | G (Nach den neuesten im Kaiserlichen Gesundheitsamt eingegangenen amtlichen Nachweisungen.)

Nei ot E | 1620| 1620 | S 14,20 | | e | R L 16,50 | 18,00 j f p , i für diese S i i Seit 79 L A U A 16,70 17,00 17,25 | 17,50 é; s Ô ¿I ô / Norbemerkungen: 1) Ein Punkt in einer Spalte der Uebersicht bedeutet, daß in der betreffenden Nachweisung eine Angabe für diese Spalte nicht enthalten ist; a S E | 16,50 | 16,80 | 17,00 | 17,50 Î ¿ H z : na den vorliegenden Angaben nicht vorgekommen find. O e E L e : n e! Ca S o | 02 O O a ; A iz H] ¿ / 2) Die Bezeichnung „Gehöfte“ {ließt ein: Ausbrüche (Großbritannien), Ställe, Weiden, Herden (Schweiz und Frankreich), : . . . . . . . . . . . / \ ¡D | 14,9 C, | j L S L | A L (No A B eft à de D 1C T), R - _— - _ 0 Ea C A R R E 14,50 15,60 [4000| 1700 2 282 15,68 23.3. : 3) L Leit A aufgeführten wichtigeren Seuchen, wie Rinderpest, Raushbrand, Wild- und Rinderseuche, Tollwut, Lungenseuche, Schafpo>en, Geflügelholera, Hühnerpest, Büffel- Aida - t 0 1,00 100 16,00 16,00 16,00 E E is A Z Î seuhe, Hämoglobinurie usw., sind in der Fußnote nachgewiesen. n - —— a a cet A0 16,00 1680 | 1760 | 1840 9 34: 5,96 609 | 18.3. i : - | zule S li Schroeina t A E u 1420| E 14:90 | 12/28 : 345 15,96 16,09 ) é Mil 5 Maul- Schafräude Notlauf der Schweine ')| j; E eineseuch raubine E i i: 5 | i : | zbrand Rotz (einshließlih Schweinepest) Miel 1 ee ooo Pl 1480 15/20 15/40 1540 | 1620 33 5 144 15,26 15,31 1 oi a | ls F ARE E N oe e, ela ie 15/50 16,00 16,10 | 16,40 i ; i ; | | Pirna - P 15,60 15,80 15,90 16,00 | 16,30 S B. E O —_— | 1600| - 16,00 16,60 16,60 i z á e E L | La 1000| 1640 1 802 16,09 16,00 | en L u, 1520 | 15,60 | 15,60 16,40 | 16,40 c 2 340 15/60 1IOUL | e 42 14,60 16,00 | 17,00 1800 | 18,60 1721 14,71 17,54 | a iei E O 15,20 16,00 | 936 15,60 15,13 e O e os o ooo O -—— 10/00 1 10/40 222 15 88 15,21 Siengee L oe e el o P O | 14,40 15,00 G | 744 14,59 14,94 Sailea E ole o e 14,00 | 14,50 14,83 15,00 | 16,00 5 097 14,82 14,83 aulgau . P d S 14,80 14/80 - |— 118 14,80 14,92 14,00 14,80 15,00 15,20 40 | 16,60 10 244 15,10 15,24 15,60 15,60 16,00 | 16,00 18,00 | 18,00 532 15,93 15 90 Eis , 10/00 || 17,00 118 16,86 17,87 B U M R E M 16,50 16,50 17,00 17,00 è ¿ d O 6 E L 13,20 14,00 14,10 14,50 14,80 | 15,20 6 530 95 616 14,64 15,20 |

_

_

SSe8

Sl 1

Schweineschinken

Hammelfleisch U

Ziegen- und zum feineren Tasfel- genuß zubereitetes Fleish 1 093 E

L g (I L E L S G

11S

2 q U Nu U E L É U E Eu Uq u u E Uu Lun u u eun V 7

Ohlau Brieg -

ein Strich bedeutet, daß Fälle der betreffenden Art Besitzer (Luxemburg und Niederlande), Ställe

1 So 5 i Ge- Bezirke | 7 Hehöfte| Be ; Bezirke | neinden Gehöfte) Bezirke | neinden

Zeitangabe. L: Ge- i " ç , Ge- R 3F+5 Ne 0 Î es . B M

Staaten 2c meinden | Sehöfte Bezirke | neinden| Sehöf Bezirke | neinden| Sebôf

j

« | e

Provinzen, Departe

ments, Gouvernements,

Zabl der vorhandenen Sperrgebiete 2c.)

Bezirke (

Wöchentliche, bezw. viermal im Monat erscheineude Nachweisungen.

c 7| —— | —| | a e Oesterreich 28 ° I 15 e [58 4, N 49) Una » J. i 12 : Cs 1 L E R ; | Kroatien-Slavonien 1 O O I : E i, E S E d R e O T O B T 1E A7 Numänien. « + + | 832 E E ¿4,8 ¿ À . R 2 1 T Ga e An e 6] 00 21./2.—27./2. A A 0 6) l 0 À 32 3

9 [ ahA

L L S I I L (I D 5 L I D V

Braunschweig « = « « « « «+- 16,00 16,00 16,80 16,80 S U a S e | dis 16,40 | 16,40 16,70 16.70 : : : | A rnsta O d L -| 16,40 | 16,40 16,80 | 17,00 35 590 16,86 15,62 S 1.2 /8,—20./3. 3 f: emerkungen. Dle verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mit : Großbritanni «1 98 3./3,—19./3. E : E L 7 geteilt. Der Dur<hschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet, roßbritannien : Ein liegender Strihh (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den legten se<s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt. : Halbmonatliche und mon Ee U D X Deli fen 29, 0s 1730, Bdain «2 16 L A M: J A 44 A4 A A KalserltYes Statistis<hes Amt. M O es L U ä : 26 L } ib t: Kroatien-Slavonien 4 Bez, 5 Gem., 5 Geh. über - : : f 9 Gem., 11 Geh. überhaupt verseuht; Ungarn 96 Bez., 46 Gem., 46 Geh. überhaupt verseu<ht; Kroatien-S ; , e

van der Borg hlt. Außerdem : Rauschbrandi Desarels ien d Dat L N P l He l écfeuct; S wers Geb, Les es a Dane d Sei ten. 5 Bet a A ant q vecseune 10 Gán 16 Ga E : trei U Ae „, 42 Geh. überhaupt verseu<t; Ungarn 52 Bez, )em., 4 eh. überhaupt verjeu<t; Mr n-D1( Ed e ° y Tollwutt, Dell erre bt: g Sped 4 M d Bez, 2 Sn îbecbauvt E, N n änién a. 7 Bez., 9 Gem., 10 Geh., b. 2 Bez, 3 Gem., 6 Geh. überhaupt verseu<ht; Italien 7 Bez., 10 Gem.

berhaupt, 2 Geh. neu verseuht; Belgien 1 Bez., 2 Gem. neu verseucht. é i S Gem., 7 Geh. überhaupt verseucht

: S Bez., 42 Gem., 126 Geh. überhaupt verseucht; Rumänien a. 4 Bez., 6 Gem., 6 Geh., b. 4 Bez, 9 Gem., eh. überhaupt verseucht. Schafpocken: Ungarn 8 Bez Sem., 126 n S A Vi ade Ungarn 7 Bez., 8 Gem., 33 Geh. überhaupt verseucht.

Ï : Oesterreich 5 Bez., 6 Gem., Geste uder Rum A Bez., 3 Gem., 4 Geh. überhaupt verseucht.

Beschälseuche: Rumänien a. u. þÞ. 1 1) Schweiz: Stäbhenrotlauf und Shweineseuhe. ?) Großbritannien: Shweinefieber; Jtalien: Shweineseuchen (allgemein).

18

f 2 e E E 2 A E

26