1910 / 73 p. 27 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und die Erhöhung desselben auf 2000000 4 ist

ereins

e neuen 110 Aktien werden zum Betrage von

je 1000 #4 ausgegeben.

Der Kaufmann Hans Beer in Worms und der

Braumeister Carl Hemm in Worms sind zu Kollektiy- rokuristen bestellt und jeder derselben bere<tigt, die irma in Gemeinschaft mit dem seitherigen Pro- uristen Philipp Eberhardt in Worms zu zeichnen. Worms, den 24. März 1910.

Großherzogliches Amtsgericht.

e

Vereinsregister. Bochum. [112380]

Eintragung in das Vereinsregister des Königlichen Amtsgerichts Bochum: am 12. März 1910: Ver- band Bochumer Kegler, Bochum, Die Sazung ist am 13. Januar 1910 errichtet. Vorstandömit- glieder sind: 1) Wirt Heinrich Fischer, Bochum, 2) Anskieichermeister Peter Kock, L Josef Kramer, Bochum, 4) Agent Johann Uh Elberfeld, 5) Baugeschäftsinhaber Anton Köhler, Bochum, 6) Wirt Heinrich Mori, Bochum, 7) Wirt Emil Liebeton, Duisburg. V.-R. 41.

Genossenschaftsregister.

Aachen. [112403]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 20 (Konsumverein „Gute Hoffnung“, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Weiden) eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 13. Marz 1910 ift an die Stelle des bisherigen Statuts ein neues Statut getreten. . Gegenstand des Unternebmens is nunmehr:

a. gemeins<haftlider Einkauf, Bearbeitung und Erzeugung von Lebensmitteln und Gebrauchsgegen- ständen aller Art und deren Abgabe an die Mit. glieder,

h. Bildung eines jährlihen Rückvergütungs- guthabens für die Mitglieder dur<h Rückvergütung der von ihren im Ladenpreise der Genossenschafts- waren zu den gemeinschaftlihen Selbstkosten zu hoch entrihteten Beträge,

c. Vereinbarungen mit Gewerbe- und Handels treibenden, wodurch diese sich verpflihten, den Mit- gliedern bei Lieferung guter und unverfälshter Waren zum Tagespreise und gegen sofortige Barzahlung einen bestimmten Rabatt zu gewähren, der zunächst an die Genossenschaft abzuführen und durch diese unter Abzug der entsprehenden Unkosten dieser Rabatt- vermittelung zugleih mit der Nückvergütung an die Mitglieder auszuzahlen ift.

Sowohl der Rabatt als au< die Nükvergütung werden dem Rechtsanspruhe nah bereits bei der Warenentnahme von den Mityliedern erworben.

Die Nü>kvergütung bemißt si<h prozentual nach Verhältnis des Ladenpreiswertes der Warenentnahme, sie ist gemäß Ziffer 1 des $ 26 des Statuts 2 eine bestimmte Zeit im voraus festzuseßen und zahlbar nah Genehmigung der Bilanz dur< die General- versammlung.

Die Seibknng des Vorstands geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Zwei Vorstandsmitglieder können re<tsverbindli< Be die Genossenschaft zeihnen und Erklärungen ab- geben.

Aachen, den 23. März 1910.

Kgl. Amtsgericht.

Backnang. K. Amtsgericht Backnang.

Im Genossenschaftsregister wurde heute bei dem Darlehenskassenverein Reichenberg, einge- tragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Reichenberg eingetragen :

In der Generalversammlung vom 10. Februar 1910 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Anwalts Wied in Aichelbah der Bauer Christian Schreiber daselbst zum Vorstandsmitglied gewählt.

Den 22. März 1910.

Oberamtsrichter Hefelen.

Balingen. K, W, Amtsgericht Balingen.

In das Genofsenschaftêregister wurde beute bei dem Darlchenskassecnverein Geislingen, e. G. m. u. H. in Geislingen eingetragen:

In der Generalversammlung vom 27. Febr. 1910 wurde an Stelle des ausge|shiedenen Borstands- mitgliets Franz Hirschberger Franz Schmid, Ge- meindepfleger in Geislingen, in den Vorstand gewählt.

Den 23. März 1910.

Oberamtsrichter Abel.

RmRamberg. Befanntmachung. [112406] Eintrag ins Genossenschaftsregister betr.

„Darlehenskassenverein Leutenbach-Dietzhof, eingetragene Geuofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Leutenbah. Friedri<h Vierzig- mann vnd Gg. Schmitt sind aus dem Vorstand ausgeschieden und für sie bestellt: Ioseph Noth, Bauer in Leutenbah 45, und Michael Alt, Metger- meister dort, Hs. Nr. 52. Bamberg, den 23. März 1910. K. Amtsgericht.

mzamberg. Befanntmachung. [112687] Eintrag ins Genossenschaftsregister betr. Darleheuskasseuverein Neichmannêëdorfu. U., eingetragene Genossenschaft mit unbeshränfkTker Haftpflicht. Siß in RNeichmanusdorf: Vleubestelltes Borstandémitglied: Friedrih Schlik, Schuhmacher in RNeichmannédorf, Hs.-Nr. 15. Bamberg, den 24. März 1910, K. Amtsgericht.

Abt. 5. [112404]

[112405]

Bentschen. [112407] In tas Henossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 4 eingetragenen Genossenschaft „Spar- und Darlehnskasfse, cingetrageue Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflich1“ zu Kroschuitz, eingetragen worden, daß das Mitglied des Vorstands, Ortéschulze Karl Mania aus Kroschnitz, estorben, der Eigentümer Wilhelm Gutsche aus Deutsh-Bochmisch aus dem Vorstande auégeschieden und der Eigentümer August Gutsche aus Kroschniß in den Vorjtand gewählt ift.

ohum, 3) Wirt |

E S A C U A U 0G ew his

28

Berlin. | [Lee In unser SerolsensGaliaregister ist heute be Nr. 312 Diskont- und Lombard-Bank, eingetragene 4 Genossenschaft mit beschränkter Ha iht, Berlin «eingetragen worden: Die Genossenschaft is dur Beschluß der Generalversammlung vom 15. März 1910 aufgelöst. Die Liquidation erfolgt durch. den Vorstand und Guftav Brose zu Friedrichshagen. Berlin, den 18. März 1910. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 88.

Berlin. S

In unser Genossenschaftsregister is heute be Nr. 251 Beamten-Wirtschafts-Verein zu Berlin, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter g 1 Schöneberg eingetragen worden: Hans Haase i aus dem Vorstande ausgeschieden; zu Stellvertretern sind »bestellt Paul Weber zu Hermsdorf und Paul Schmidt zu Schöneberg. Berlin, den 19. März 1910. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Ab- teilung 88,

Rerlin. [112410] Zufolge Beschlusses der Generalversammlung des Bahn-Wirte-Einkaufs-Vereins, eingetragene Genossen- haft mit beschränkter Haftpfliht zu Berlin vom 4. Februar 1910 ift der Siß der Genossenschaft nach Cöln verlegt. Berlin, den 22. März 1910. König- lihes Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 88.

E [112411]

EBesigheim. K. Amtsgericht Besigheim.

In das Genossenschaftsregister wurde heute bei dem Spar- & Leihverein Grossingersheim, e. G. m. b, H. eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds, Schultheiß Mösfinger wurde Ludwig Sauer, Gerber meister in Grossingersheim, in den Vorstand gewählt.

Besigheim, den 23. März 1910.

Amtsrichter Hey d. Borken, Westf. 112412]

In unserem Genossenschaftsregister ist bei Nr. 12 Molkerei Ramsdorf eingetragene Genossen schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Rams- dorf vermerkt, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Josef Bödder zu Kirchspiel Namsdorf der Gutsbesißer Hermann Schöttler gent. Schulze Holthausen zu Holthausen bei Namösdorf getreten ift.

Borken i. W., den 19. März 1910. Königliches Amtsgericht. Brackenheim. [112413]

K. Württ. Amtsgericht Brackenheim.

In das Genossenschaftsregister Bd. 4 Bl. 2 wurde heute bei dem Darlehenskassenverein Eibens- bach, e. G. m. u. H. eingetragen: In der Generalversammlung vom 20. Februar 1910 wurden als weitere Mitglieder in den Vor- stand gewählt: 1) August Gerstenlauer, Bauer, 2) Karl De Bauer, beide in Eibensbach. Den 23. März 1910.

Landgertdtsrat Lazi.

Bunzlau. [112414] In unserem Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 31 eine Genossenschaft unter der Firma: „Ge- nofsenschaftsbrauerei Bunzlau, eingetragene Genoffenschaft mit beshräunkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Vunzlau eingetragen worden, Das Statut ist am 25. Februar 1910 und der Nachtrag hierzu am 18. März 1910 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb der Bierbrauerei, die Anschaffung der dazu erforderlichen Rohmaterialien, die Fabrikation von Eis, Umonaden und alfkoholfreien Getränken, der Absatz dieser Pro- dukte und der Handel mit flüssiger Kohlensäure, alles dies auf gemeinschaftliße Rechnung. Die Haftsumme beträgt 300 4, die höchste Zahl der Geschäftsanteile, auf welhe ein Genosse sich be- teiligen kann, beträgt 50. Die zeitigen Vorstands- mitglieder sind:

Kaufmann Marx Gaebel, | Bahnhofsrestaurateur Ludwig Köhler, # Bunzlau. Restaurateur Heinrih Schulz, /

Die Bekanntmachungen erfolgen im Bunzlauer Stadtblatt und Niederschlesishen Courier und tragen die Genossenschaftsfirma sowie die für ihre Zeihnung vorgeschriebenen Unterschriften.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Amtsgericht Bunzlau, 21. März 1910.

Cöln, Rhein. [112415] In das Genossenschaftsregister ist am 23. März 1910 eingetragen: Nr. 31 bei „Köluer Gewerbebank eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ Cöln. Durch Beschluß vom 14. März 1910 sind die $8 4 und 7 des Statuts geändert. Zur re<tsverbindlihen Zeihnung und Abgabe von Erklärungen für die Genossenschaft ist die Unter- chrift von zwei Vorstandsmitgliedern erforderlich. Carl Haverländer in den Vorstand definitiv gewählt. Kgl. Amtsgericht, Abt. 24, Cöln.

Colmar, Els. Befanntmachung. [112416] In das Genossenschaftsregister Band 11 wurde bei Nr. 65: „Sulzer Darlechuskaffeuverein e. G. m. u. H. in Sulz o/Els\.““ eingetragen : Laut Generalversammlungébes{luß vom 27. Fe- bruar 1910 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vereinsvorstehers Strobel der Kaufmann Alexander Sommerhalter zum Vereinsvorsteher ernannt und der Buchhändler Alfons Schreyer in den Vorstand gewählt. Colmar, ten 23. März 1910.

Kaiserl. Amtsgericht. Dresden. [112417] Auf Blatt 54 des Genossenschaftsregisters ist heute die Genossenschaft unter der Firma Spar-, Kredit- und Bezugsverein Weiffig und Umgegend, eingetrogene Genossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht mit dem Sitze in Weißig und weiter folgendes eingetragen worden: as Statut vom 16. März 1910 befindet si< in Urschrift Bl. 3 flg. der Registerakten. Gegenstand des Unternehmens ist, mittels gemein- schaftlichen Geschäftsbetriebs die Wirtschaft der Mit-

1) zu ihrem Geshäfts- und Wirtschaftsbetriebe die nötigen Geldmittel in verzinslihen Darlehnen ge- währt werden und daß dur<h Unterhaltung einer Sparkasse die nußbare Anlage unverzinst liegender Gelder erleichtert wird,

2) die Bedarfsartikel zum Betriebe ihrer Land- wirtschaft, welhe die Genossenschaft im großen bezieht, unter Garantie für den vollen Gehalt an deren wertbestimmenden Teilen, im kleinen abgelassen werden.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen dur<h die Genossenschaftlichen Mitteilungen des Verbands der landwirtschaftlichen Genossenschaften im Königreihe Sachsen in der Form, daß sie mit der Genossenschaftsfirma und dem Namen zweier Vorstandsmitglieder, oder, sofern die Bekanntmachung vom Aufsichtsrat ausgeht, mit dem Namen des Vorsitzenden des Aufsichtsräts unter- zeichnet werden, Beim Eingehen dieses Blattes tritt bis zur nächsten Generalversammlung die Leip- ziger Zeitung an dessen Stelle.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. November des einen bis zum 31. Oktober des anderen Jahres.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft erfolgen dur< zwei Mitglieder des Vor- standes.

Mitglieder des Vorstandes sind: a. der Guts- besißer Nobert Kegel in Weißig, þ. der Landwirt Paul Na>ke in Weißig, e. der Gutsbesißer Moriß Grafe in Weißig, d. der Wirtschaftsbesißer Karl Köhler in Pappriß.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des unterzeihneten Amtsgerichts jedem gestattet.

Dresden, am 23. März 1910.

Königl. Amtsgericht. Abt. T11.

Ehingen, Donau. K. Amtsgericht Ehingen.

In das Genossenschaftsregister wurde bei Dar- lehensfassenverein Hundersingen e. G. m. u. H, eingetragen :

In der Generalversammlung vom 6. März 1910 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstands mitglieds Andreas Bucher, Bräumeister, der Bauer Andreas Laub in Hundersingen neu in den Vorstand gewählt.

Den 22. März 1910.

Amtsrichter Seifriz.

Elberfeld. [112419] Unter Nr. 10 des Genossenschaftsregisters Schreinervereinigungv. Elberfeld eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Liquidation, Elberfeld ist eingetragen: Die Bertretungsbefugnis der Liquidatoren is beendet.

Die Firma ist erloschen. Elberfeld, den 22. März 1910. Kgl. Amtsgericht. 13.

Frankfurt, Oder. [112420]

In unser Genossenschaftsregister ist kei Nr. 9 Spar- und Darlehnsfkasse, eingetrageue Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Brieskow eingetragen : Franz Schulze ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an feine Stelle der Kossät Wilhelm Mudrack in Brieskow gewählt worden. Frankfurt a. O., 19. März 1910.

Königl. Amtsgericht.

[112418]

Freienwalde, Oder. [112421] Bekauntmachung. In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpfliht Neu-Cüstrinchen'er Darlehnskafsen- verein folgendes eingetragen worden: Wilhelm Möwis ift aus dem Vorstand ausge- schieden und an seine Stelle der Eigentümer Albert Möwis zu Neu-Cüstrinchen als stellvertretender Vor- steher getreten. Der Bezirk der Genossenschaft is auf die Ge- meindebezirke Königlih-Neu-Neeß und Adlig-Neu-Neetz dur< Statutenänderung vom 4. Februar 1910 aus gedehnt. Freienwalde a. O., den 11. März 1910. Königliches Amtsgericht. Giessen. Bekanntmachung. [112423] In das Genossenschaftsregister wurde bezüglich des Landwirtschaftlihen Kousumverein Krlein- Linden E. G. m. u. H. eingetragen: Der Weiß- bindermeister Jakob Fink i aus dem Vorstand aus- geschieden und an seiner Stelle Johannes Weber gewählt worden. Gießen, den 21. März 1910. Großherzogliches Amtsgericht.

Halle, Saale. [112426] In unser Genossenschaftsregister Nr. 79 it heute bei dem Einkaufsverein der Kolonialwaren- händler zu Halle a/S. eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Halle a. S. eingetragen worden: Ferdinand Hille und Gustav Preißer sind aus dem Vorstande ausgeschieden. An threr Stelle find Paul Pießs<h und Ludwig Barth, - beide in Halle a. S., in den Vorstand gewählt worden.

Halle a. S,., den 10. März 1910.

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Halle, Saale. [112427] In das Genossenschaftsregister is unter Nr. 81 bei der Elektrizitäts-Leitungs-Genossenschaft „UÜberlandzentrale Amsdorf“ eingetragene Senofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht in Teutschenthal eingetragen worden: Der Sih der Genossenschaft is jeßt na< dem Beschlusse der (eneralversammlung vom 15. November 1909 Amsdorf.

Halle a. S., den 11, März 1910.

Königliches Amtsgericht. Abt 19.

Halle, Saale. [112428] In das hiesige Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 90 die Genossenschaft unter der Firma „Dresch Genossenschaft Sennewitz, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sih in Sennewitz eingetragen worden.

Das Statut ist am 25, Februar 1910 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die Anschaffung eines vollsländigen Dreschsatzes mit Strohpresse, der Ausdrush des (Getreides der Mitglieder und der Ausdrusch von Getreide von Nichtmitgliedern. Die Bekanntmachungen der (Senossenschaft erfolgen unter

Albert Reiche, Wilhelm Finke und Ernst Thiele fämtlih in Sennewit. ie Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namens- unterschrift hinzufügen. Die Einsicht in die Liste der N ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Halle a. S., den 14. März 1910. Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Hamburg. [112429]

Eintragung in das Genossenschaftsregister. | 1910. März 283,

Hamburger Terraingenosfsseuschaft Bernerau eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Die stellvertretenden Vorstandsmitglieder H. E. von Gehlen und A. H. A. H. de Vries sind zu Borstandsmitgliedern bestellt worden.

Amtsgeriht Hamburg. Abteilung für das Handelsregister.

Hillesheim, Eifel. [112431] In unsér Genossenschaftsregister wurde bei der

Laudtwirtschaftlichen Bezugsgenosseuschaft, e.

G. m. b, H, zu Auel, eingetragen, daß an Stelle

des ausgeschiedenen Johann Arns in Auel der Nikolaus

Schmitz daselbst in den Vorstand gewählt ist. Hillesheim (Eifel), den 21. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

Herborn, Dillkr. Befanntmachung. [112430]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Dreschgenossenschaft Roth, eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Roth folgendes eingetragen worden:

Der Landwirt Theodor Jung zu Noth ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seiner Stelle der Landwirt Ludwig Theis zu Noth zum Vorsteher der Genoffenschaft gewählt.

Herborn, den 21. März 1910.

Königl. Amtsgericht. 11.

mÖöchst, Main. Veröffentlihung [111444] aus dem Genossenschaftsregister.

In unser Genossenschaftsregister ist bei der Ge- nossenschaft „KFonsum-Vereiu für Hattersheim am Main uud Umgegend“ E. G. m. b. H. (Nummer 29 des Negisters) heute folgendes ein- getragen worden:

Die Veröffentlihung der Bekanntmachungen er- folgt in dem „Höchst'er Kreisblatt“. Für den Fall, daß dieses Blatt eingehen oder aus anderen Gründen die Veröffentlihung in demselben unmöglich werden sollte, tritt der „Deutsche Neichsanzeiger“ solange an dessen Skelle, bis durh Beschluß der Generalversamm- lung zur Beröffentlichung dec Bekanntmachungen der Genossenschaft andere Blätter bestimmt sind.

Höchst am Main, den 15. März 1910.

Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Jastrow. Bekanntmachuug. [112432]

In unser Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 5 folgendes eingetragen worden:

Firma und Siß: Landwirtschaftliche Genossen- schaft für Geld- und Wareuverkehr, ein- getrageue Genossenschaft mit uubeschränktex Haftpflicht, Zippnow.

Gegenstand des Unternehmens : Annahme und Ver zinsung von Spareinlagen, Gewährung von Dar- lehen an Genossen, gemein\scaftliher Einkauf land wirtschaftliher Bedarfsartikel, gemeins{haftliher Ver- kauf landwirtschaftliher Erzeugnisse.

Vorstand: Gutsbesißer Karl Steinbrück in Zippnows, Besitzer Albert Rehbronn in Zippnow, Besißer Andreas Westphal in Zippnowv.

Statut vom 27. Februar 1910.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstkands- mitgliedern, dur< die Deutsh-Kroner Zeitung; die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossen- schaft erfolgt dur< zwei Vorstandsmitglieder in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossen- schaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Jastrow, den 7. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

Jülich. [112433] _JIm Genossenschaftsregister ist bei der Genossen- haft „Central Molkerei Welldorf, eingetra- gene Genofsenschaft mit beschränkter Haft- pflicht“ vermerkt worden, daß an Stelle des Wilhelm Hamacher in Güsten Werner Lindenlauf in Welldorf als Vorstandsmitglied gewählt worden ift.

Jülich, den 22. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

Kempten, Allgäu. Genossenschaftsregistereintrag. Sennercigenosseushaft Hindelang untere Ortsgemeinde, eingetragene Genossenschaft mik unbeschränkter Haftpflicht. Als Vorstandsmit- glieder wurden gewählt: Berktold Konrad, Geschäfts- führer, Wechs Anton, Kassier, beide Oekonomen in Hindelang. Kempten, den 23. März 1910. K. Amtsgericht.

[112434]

Labischin. [112435]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Genossen\shaft Buschkauer Spar und Darlehns- kassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht eingetragen worden : Der Landwirt Hermann Loist in Buschkau ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Landwirt Peter Foos in Hallkirh getreten. Labischin, den 16. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

Landshut, Schles. [110994]

i Bekanntmachung. Eintrag im Genossenschaftéregister. Darlehns- fassenverein Unterdietfurt, eingetragene Ge- nosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. An Stelle des ausgeschiedenen Stellvertreters Max Wohlmannstetter wurde Lorenz Weißenbacher in Sprinzenberg als Vorstandsmitglied neu gewählt. Das Vorstandsmitglied Johann Wagenhuber, Bauer in Ueberackersdorf, ist zum Stellvertreter des Vor- ftehers gewählt worden. Landshut, 18. März 1910.

Kgl. Amtsgericht.

Bentschen, den 19. März 1910. Königliches Amtsgericht.

glieder dadur< zu fördern, daß denselben

der Firma, erne! von zwei Vorstandsmitgliedern, in der Halleschen Zeitung, Vorstandsmitglieder sind

Dreizehnt

e Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 29. März

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die

thalten sind, erscheint au

1910.

Der Juhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Dane Güterre<ts-, Vereins-, Genossenscha) ts-, Zeichen- und Musterregistern, ‘der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen,

arif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen en in einem befonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich. (r. 73x)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin für

Selbstabholer au dur

Genossenschaftsregister.

Lauban. [112436]

In unser Genossenschaftsregister i unter Nr. 22 die Genossenschaft in Firma Elektrizitätsgenossen- schaft Schönbrunn uud Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit m Es in Nieder-Schöubrunn O.-L, eingetragen worden.

Das Statut ist am 1. Februar 1910 festgestellt worden.

Gegenstand des Unternehmens is der Bezug elek- trishen Stromes sowie die Herstellung und Unter-

altung von elektris<hen Verteilungsleitungen und

bgabe von eleftris<hem Strom für Beleuchtungs- und Betriebszwe>ke.

Vorstandsmitglieder sind: Rittergutsbesißer Graf Hans Fink von Finkenstein in Nieder-Schönbrunn, Bauergutsbesiger Gustav Haftmann daselbst Nr. 11, die Gemeindevorsteher Ewald Schulze in Nieder- PUReL) Wilhelm Päyold in Thieliß und Paul

öring in Kuhna. /

Bekanntmachungen sind von zwei Vorstands- mitgliedern zu unterzeichnen und in dem landwirtschaft- lihen Genossenschaftsblatte zu Neuwied und in den Görlißer Nachrichten und Görliß'er Anzeiger sowie im Neuen Görlißz’er Anzeiger zu veröffentlichen.

Die Willenserklärungen des Vorstands und die Zeichnung für die Genossenshaft erfolgen durh 2 Vorstandsmitglieder, worunter si< der Vorsizende oder dessen Stellvertreter befinden mul Die Ein- sicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Den einzelnen Mit- gliedern ift gestattet, sich bis zum Déchlibetrage von 150 Geschäftsanteilen zu beteiligen. Die Haftsumme auf jeden Geschäftsanteil ist 400 M.

Lauban, den 28. Februar 1910.

Königliches Amtsgericht.

Lebach. Bekanntmachung. [112437]

Im hiesigen Genossenschaftsregister Nr. 43 ist heute bei dem Landsweiler Konsumverein e. G. m. b. H. in Landsweiler folgendes eingetragen worden : e /

Der unter der Firma Landsweiler Konsum-Verein eingetragene ‘Genossenschaft mit beshränkter Haft- pfliht gegründete Konsumverein bezwe>t: Gegen- stände Weichlaturiar Art für den Haushaltungsbedarf, vorzugsweise Lebensmittel von guter und unverfälschter Qualität anzukaufen oder herzustellen und diese an seine Mitglieder zu möglichst billigen Preisen zu verkaufen. e

Der Verein gewährt feinen Mitgliedern von den entnommenen Waren im voraus sfoviel Prozent Nabatt, als die ordentliche Generalversammlung von Jahr zu Jahr im voraus bestimmt, welcher Rabatt uartalweise zur Verrehnung gelangt und kurz nah Schluß des Geschäftsjahres den Mitgliedern aus- bezahlt wird. ; i

Die Höhe des im voraus bestimmten Rabatts wird jährli<h im Protokoll der ordentlichen General- versammlung vermerkt bezw. eingetragen.

Lebach, den 7. Värz 1910.

Königliches Amtsgericht. Loonberg. [112438] K. Amtsgericht Leonberg. j

In das Genossenschaftsregister wurde heute bei dem Darlehenskassenvercin Friolgheim e. G. m. u. H. cingetragen: Die Generalversammlung hat am 13. Februar 1910 an Stelle des verstorbenen Leonhard Lauser den Kaspar Rall in Friolzheim zum Norsteher gewählt.

Den 18. März 1910. i

Stv. Amtsrichter: Dreiß.

Lobberich. [1 12439] Genossenschaftsregister Nr. 3: Schliebeker Molkerei eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Schliebe> bei Grefrath. : -

Der Aterer Nudolf Tillmes in Grefrath is aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Landwirt Wilhelin Pollmanns in Lobberih-Bocholt in den Vorstand gewählt worden.

Lobberich, den 22. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

LyeK. [112440]

Bei dem Kreditverein zu Ly> e. G. m. u. H. ist am 21. März 1910 in das Genossenschaftsregister bei Nr. 15 eingetragen: , j :

An Stelle des dur< Krankheit behinderten Vor- standsmitglieds, Kontrolleurs Bredau, ist der Nech- nungsrat a. D. August Schrage aus Ly> vom Auf- sihtörat als stellvertretendes Vorstandsmitglied bis ¡um 15, Juni 1910 bestellt.

Lyck, den 21. März 1910.

Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Margonin. [112441] ? Durch Generalversammlungsbeshluß vom 5. März 1910 ift das Statut der Spar- und Darlehns- kasse Samotschin, eingetr. Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Samotschin, dahin abgeändert worden, daß zu dem bisherigen E stande des Unternehmens hinzukommt: Die Ue er- nahme der Bürgschaft für die Nente im Besiy, Pie Waverfa ren der deutschen Mittelstandskasse n

osen Gesellshaft mit beschränkter Haftung (Z 2

bs, 4 des Statuts).

argouin, den 14. März 1910. Königliches Amtsgericht.

die Königliche Expedition des Deutschen Neichsanzeigers und Königlich Preußischen ilhelmstraße 32, bezogen werden.

Medingen. Befanntmachung. [112442] In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ist heute die dur< Statut vom 5, März 1910 errichtete Genossenschaft Bornsen—Olden- dorf UT eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Olden- dorf Ux eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung von elektrishem Strom zwe>s Förderung des Erwerbes und der Wirtschaft der Genossen auf gemeinschaftliche Nehnung und Gefahr. Die Willenserklärungen der Genossensthaft müssen durh zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn . sie Dritten gegenüber verbindlich fein jollen. Die Zeich- nung gesteht in der Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossen- schaft beifügen. Die Bekanntmachungen der Genossen- schaft erfolgen unter deren Firma mit der Unter- zeihnung von zwei Vorstandsmitgliedern dur die in Uelzen erscheinende Kreiszeitung. Die Mitglieder des Vorstands sind: Hofbesiger Nichard Westermann in Oldendorf 11, Hofbesißer Franz Mohwinkel und Hofbesißer Wilhelm Schlüter, beide in Bornsen. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. April bis zum 31. März. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet. Amtsgeriht Medingen, den 17. Viárz 1910.

Mittenwalde, Mark. [112443] In dem Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 4 eingetragenen Genossenschaft Groß-Kienitzer Milchverwertungs - Genossenschaft, eiugetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, Groß-Kieniß, folgendes vermerkt worden: Die Genossenschaft ist dur<h Beschluß der General- versammlung vom 26. Februar 1910 aufgelöst. Die bisherigen Vorstandsmitglieder sind die Liquidatoren. Mittenwalde (Mark), den 15. März 1910. Königliches Amtsgericht.

Montjoie. [112444]

In dem Genossenschaftsregister is bei Nr. 6, „Straucher Spar- und Darlehnskassenverein e. G. m. u. H. zu Strauch““ folgendes eingetragen worden :

Für die ausgeschiedenen Karl Josef Breuer und Peter Paul Paustenbach sind Peter Wilhelm Braun und Mathias Josef Breuer zu Strauch in den Vor- stand gewählt.

Montjoie, den 15. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

Montjoie. [112445] In dem Genossenschaftsregister is bei Nr. 15

„„Fonsumverein Eintracht e. G. m. b. H. zu

Noctgen““ folgendes eingetragen worden :

Die Genossenschaft ist dur< Beschluß der General- versammlung vom 6. März 1910 aufgelöst. Die bisherigen Vorstandsmitglieder find die Liquidatoren.

Montjoie, den Närz 1910.

Königliches Amtsgericht. Neresheim. [112446] K. Amtsgericht Neresheim.

Im Genossenschaftsregister wurde am 21. März 1910 eingetragen :

Firma: Molkercigenossenschaft Baldern ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Sih der Genossenschaft: Baldern, O.-A. Neres- heim.

Zwe> der vere Dgs: vid Verwertung der Milch auf gemeinschaftlihe Rechnung und Gefahr.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter ihrer Firma und gezeihnet dur< den Vor- steher bezw. den Vorsitzenden des Auffichtsrats im Amtsblatt des Oberamtsbezirks.

Nechtsverbindlichhe Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgen dur< den Vorsteher oder setnen Stellvertreter und ein weiteres Mitglied des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binzugefügt werden.

Der Vorstand besteht aus dem Vorsteher, dessen Stellvertreter und einem weiteren Da wei welches mit Zustimmung der Generalversammlung zugleich Nechner fein kann. /

Zu Mitgliedern des Vorstands wurden in der Generalversammlung vom 11. Dezember 1909 ge- wählt:

1) Alois Egetemaier, Söldner, als Vorsteher,

2) Michael Dambacher, Schuhmacher, als dessen

Stellvertreter,

3) Michael Luß, Schmiedemeister, sämtlih in Baldern.

Die S der Liste der Genossen i} während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Sty. Amtsrichter: (Unterschrift). Neuruppin. Befanntmachung. [112447]

Jn unser Genossenschaftsregister i bei Nr. 11 „„Milchverwertungsgenofssen Q erng etragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Manker““ heute eingetragen: Die bisherigen Vor- standsmitglieder sind Liquidatoren. Die Genossen- haft ist durch 010 au der Generalversammlung vom 11. März 1910 aufgelöst.

Neuruppin, den 17. März 1910.

Köntgliches Amtsgericht.

Neustadt, MeckIb. [112448]

In das Genossenschaftsregister is unter Nr. 12 die Firma Molkerei-Genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Grost-Godems - eingetragen worden. Statut vom 29. Dezember 1909. Gegenstand des Unter-

nehmens ist die Milchverwertung auf gemeinschaft-

Das

A pep es eträgt L 4 80

tral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in“ der Regel tägli. Der ri L RLED für das Biurleliahr, n Gfzelne Nummern kosten 20 „.

ertionspreis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 . D

In

lihe Nechnung und Gefahr. Die von der Genofsen- schaft ausgehenden Bekanntmachungen erfölgen unter der pee der Lensflenl Bin gezeichnet vön zwei Vorstandsmitgliedern, und sind in dem Korrespondenz- Blatt des Verbandes von Molkerei- und anderen landwirtshaftlichen Genossenshaften und Gesell- schaften zu Nosto>k aufzunehmen. Vorstandsmit: wber find Erbpächter Johann Krey, Häusler und mied Heinrih Papenhagen und Erbpächter Christian Plückhahn, sämtli<h in Groß-Godgms. Der Vorstand gibt seine Willenserklärungen durch wei Mitglieder kund und zeichnet für die Genossen- saft, indem die Mitglieder der Firma ihre Namens- unterschrift beifügen. i Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Neustadt (Mecklbg.), den 24. Februar 1910. Großherzogliches Amtsgericht.

Nicolai. [112449] In unserem Genossenschaftsregister ist bei dem Mittel-Lazisk’er Darlehuskassenverein, ein- etragene Genossenschaft mit Eee aftpflicht in Mittel-Lazisk am 5. März 1910 eingetragen worden: Josef Sikora ist zum Bereins- valeber gewählt, Franz Lazar und Albert Plaza find aus dem Vorstand ausgeschieden und Stellen- besißer Franz Schombara in Mittel-Laziék als Stell- vertreter des Vereinsvorstehers und Stellenbesitzer Nicolaus Woznikowski in Mittel-Lazisk neu in den Vorstand gewählt. Amtsgericht Nicolai.

Nürnberg. [112450] Genossenschaftsregistereintrag.

Bauverein Siemeus-Schuckert’ scher Arbeiter, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpfli t in Nürnberg.

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen pr igl ais Mar Ernst wurde als solches das bisherige stellvertretende Vorstandsmitglied Albert Möller, Dreher in Nürnberg, und an dessen Stelle als stellvertretendes Vorstandsmitglied der Mechaniker Heinrih Näpflein in Nürnberg neugewählt.

NAEEE erge 23. März 1910.

K. Amtsgeriht Registergericht.

Osthosfen, Rheinhessen. Bekanntmachung. unser Génossenschaftsregister wurde heute bei dem Landwirtschaftlichen Cousum-Verein e. G. m, u. H. in HSefßeloch folgender Eintrag vollzogen : Publikationsorgan is nmi<t mehr die „Wormser Zeitung“, sondern „Die deutsche landwirtschaftliche Genossenshhaftspresse“. Osthofen, 23. März 1910. Großh. Amtsgericht.

Passanu. Bekanntmachung. [112452] Die Bekanntmachungen des Darlehenskafsen- vereins Neukirchen v. W. e. G, m. u. H. in Neukirchen v. W. erfolgen nunmehr in der in München erscheinenden Verbandskundgabe. Passau, den 23. März 1910. K. Amtsgeriht Registergericht.

Potsdam. [112453]

In unser Genossenschaftsregister, woselbst unter Nr. 30 die Genossenschaft: ,„Spar- und Darlehns- fasse, eingetragene Genoffenschaft mit unbe- \chräukter Haftpflicht“, mit dem Sitze in Born- stedt, vermerkt steht, ist heute folgendes eingetragen worden: Gegenstand des Unternehmens ist: drittens der gemeinsame Ankauf landwirtschaftliher Bedarfs- artikel. Durch E E vom 28. Februar 1910 ist die Satzung neu fe tgeseßt worden. Dabei find die $8 2, 8, 9, 13, 14, 16, 19, 21, 24, 33 bis 35, 37 bis 39, 42 bis 45, 47 der bisherigen Tagung geändert worden.

Potsdam, den 17. März 1910.

Königl. Amtsgericht. Abteilung 1.

[112451]

Prüm. Bekanntmachung. [112454]

Bei dem Niederprümer Consumverein e. G. m. b. H, zu Niederprüm is heute in das Ge- non Gasibcegister eingetragen worden :

Die Genossenschaft ist dur< Generalversammlungs- beshluß vom 17. Januar 1910 aufgelöst. Zu Ligqui- datoren sind die A>kerer Jakob März, Michel Görres, Michel Hockerts aus Niederprüm bestellt worden.

Prüm, den 21. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

Quakenbrück. Bekanntmachung. [112455]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute zu der Genossenschaft Spar- und Bauverein zu Quakenbrück eingetragene Genossenschaft mit beso Haftpflicht in Quakeubrü> ein- getragen :

Die Generalversammlung vom 10. Januar 1910 hat Aenderungen der Sazungen vom 21. Oktober 1907 beschlossen.

_Geändert find die Bestimmungen über die Aus- einanderseßung, Geschästsguthaben, Pesuna von Mietern und Hausanwärtern, Beschaffung von Wohnun en, Erhebung einer Er RNEr.gg ga über Beschlüsse des Aufsichtsrats und des Vorstands fowie über die Beschlüsse der Generalversammlung.

Quakenbrück, den 22. März 1910.

Königliches Amtsgericht. Rathenow. " [112456

In unser An aaleredisive ist v: Kaig 2 Spar- und Darlchnskasse, eingetraßène Ge- uossenschaft mit unbeschränkter Ene in Bammie eingetragen worden, daß an Stelle des aus dem Vorstand geschiedenen Wilbelm Rühle der

Bauergutsbesiger Otto Schadebrodt in Bamme in

den Vorstand gewählt ist, sowie daß dur General- versammlungsbeshluß vom 15, Februar 1910 ein neues Statut vom 15. Februar 1910 errichtet ist. Gegenstand des Unternehmens if au< der pen same Einkauf a P out Bedarfsartikel. Rathenow, den 18. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

Ravensburg. [112457] K. Amtksgericht Raveusburg. Im GenofsenCaftöre ister Band 11 Blatt 42 wurde am 15. März 1910 bei der Genossenschaft Bau- und Sparverein Ravensburg, eiuge- tragene Genosseuschaft mit beschränkter Haft- pflicht mit dem Siß in Ravensburg eingetragen : An Stelle des zurü>getretenen Franz Dressel, Pakers hier, ist Balthasar Strobel, Kaufmann hier, als stelly. Vorsißender, und an Stelle des zurü>- etretenen Heinrih Kuhnle, Buchdru>kers hier, Iosef Boles. Schneider hier, als weiteres Vorstandsmit- glied gewählt. L E: den 24. A L mtsôrihter Dr. Rauch.

Rottweil. g. A dgeries Rottweil, [7E In das Genossenschaftsregister wurde heute zu d Firma Darlehenskasseuverein Zimmern o. R. e. G. m. u. H., Siß Zimmern o. R., ein-

getragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Urban Weiger in Zimmern o. N. wurde in der Generalversammlung vom 13. März 1910 der Pulverarbeiter osef Dentlinger in Zimmern o. R. in den Vorstand gewählt.

Den 22. Ra 1910.

Oberamtsrichter Jahn.

Saarbrücken. [112459]

An Stelle des ausgeschiedenen Hüttenarbeiters Heinrih Freund ist der Verlader Christian Franz aus Güdingen in den Vorstand und zuglei als stell- vertretender Vorsißender und Schriftführer des Güdinger Konsumvereins, eingetragene Ge- Kossenihast mit beschränkter Haftpflicht in Güdingen eingetreten.

Saarbrücken, den 18. März 1910.

Königliches Amtsgericht. 17.

Schmalkalden. [112460]

In das Genossenschaftsregister ist zu Nr. 12 bei der Genossenschaft Konsumverein für Schmal- kalden und Umgegend, eingetragene Genosseu- schaft mit beschränkter Haftpflicht if Schmal- falden eingetragen: Der Kaufmann Friedrih Völker ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an feine Q der Bohrershmied Karl Söhnchen bier ge- reten.

Schmalkaldeu, den 17. März 1910.

Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Sommerseld, Bz. Frankf. O. {112462] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 11 ‘eingetragenen Genossenschaft: „Schneider- Rohstoff - Genossenschaft, eingetragene Ge- noffenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Sommerfeld“ folgendes eingetragen worden:

Die Genossenschaft ist dur< Beshluß der General- versammlung vom 17. Januar 1910 aufgelöst. Die bisherigen Vorstandsmitglieder sind die Liquidatoren.

Sommerfeld, den 22. März 1910.

Königliches Amtsgericht.

Stadthagen. Befanntmachung. -[112463]

Im Genossenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts i} bei der Central-Molkerci-Lind- horst, e. G. m. b. H. eingetragen :

Die $8 34 Abs. 2, 35 des Statuts sind am 25. Fe-

bruar 1910 geändert. Bekanntmachungen erfolgen in Zukunft in der Schaumburg-Lippischen Landeszeitung und im Generalanzeiger, Stadthagen. _An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Gottlieb Kastning Nr. 12 in Lüdersfeld ist der Land wirt Gottlieb Kastning Nr. 6 in Lüdersfeld in den Vorstand gewählt.

Stadthagen, den 14. März 1910.

Fürstlihes Amtsgericht. 1V.

Stargard, Pomm. [112464] In unser Genossenschaftsregister Nr. 29 ist heute bei dem „Beamten-Wohnungsverein zu Star- ard i. Pomm., E. G. m. b. H.“ eingetragen: er Landschaftsrendant Theodor Klein ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Land- gerihtskanzlist Wilhelm Friese in Stargard i. Pomm. in den Vorstand gewählt. Stargard i. Pomm., den 22. März 1910. Königliches Amtsgericht. 5.

Stettin. A [112465] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 42 eingetragen die Genossenschaft in Firma „Ländliche Spar- und ee R Ct CA Schwen- nenz, eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Schwen- nenz, Kreis Randow. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb ciner Spar- und Darlebns- kasse zum Zwe>k: 1) der Gewährung von Darlehen an die Mitglieder für ihren Geschäfts- und Wirt- schaftöbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns der Mitglieder; zur Erreichung des Zwe>kes können us Nichtmit lieder Spareinlagen man, 3) nebenbei der gemeinschaft» lichen Beschaffung landwirts{aftliher Betriebömitte Das Statut is vom 11. März 1910. Die summe eines jeden Genossen beträgt 250 4 für jeden Geschäftsanteil. Die ae Zahl der Geschäfts- anteile für jeden Genossen beträgt 25. Die Willens-

erklärungen des Vorstands erfolgen dur< zwei Vor-

C R C Gf S Gi Aa

S

4 Jauer: