1910 / 74 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[113138] L 410/09 zu 102 rü>zahlbare Obligationen der

Mödrath-Liblar-Brühler Eisenbahn,

Aktiengesellschaft zu Cöln am Rhein.

Die Einlösung der am U. April 1910 fälligen * Zinscoupons erfolgt außer bei der Gefellschafts-

[113230] Westdeutsher Jünglingsbund A.-G., armen. i

Unsere Generalversammlung findet am Frei- tag, den 22. April 1910, Abends 7 Uhr, im Bundeshause in Unter-Barmen statt.

[112856] ; Lürgerliches Brauhaus A. G. Ilmenau. Bei der heutigen unter Aufsicht des Großherzogl. Sächs. Amtsgerichts Ilmenau stattgefundenen Aus- losung unserer S 9/% igen Prioritätsobligationen wurden folgende Nummern gezogen : Serie A Nr. 2 à (4 1000,—, Serie B Nr. 108 152 à 4 500 —,

[11318] Dresdner Bank.

Außerordentliche Generalversammlung,

Die Aktionäre der Dresdner Bank werden hier. dur<h zu einer außerordentlichen Generalvey. \ T1 Bp am Sonnabend, den 23. Apri{ 1910, ittags 12 Uhr, im Bankgebäude: Dresden, König Johann-Straßè 3, stattfinden wird,

S

Vierte Beilage

kasse in Cöln , Tagesordnung: Serie © Nr. 201 237 240 241 243 à 46 200,—. | tingeladen.

in Cöln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim E ) Berichterstattung. Obige Stücke sind per 1, Juli a. e. mit 1083 0/5

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 30. März :

1910

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlafsung 2c. von Nechtsanwälten. 8. Unfall- und Invyaliditäts- 2c. Versicherung.

Öffentlicher Anzeiger. 9. Bankausweise.

Preis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 20 g. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Tagesordnung : 1) Genehmigung des zwischen der Dresdner B 0 und der Breslauer Wechsler-Bank in Breatn S 74. y am 1. März 1910 abgeschlossenen Vertrages E welhen das Vermögen ber reslauer : Yntecsufiun s\achen.

Behsler-Bank als Ganzes unter Aus\{luß der « Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, L ; Liquidation ($ 306 des H.-G.-B.) tf die i Verbäufe, Decbältingen Bet eangen u 0 Dresdner Bank übergeht, und zwar gegen Ge, . Verlosung 2c. von Wertpapieren. währung von. 6665 Stück auf den Inhaber .+ Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

lautenden, vom 1. Januar 1910 ab dividenden. j —— : berechtigten Aktien der Dresdner Bank ; [112806] furter Transport- Unfall- und Glas-Versicherungs-Actien-Gesellscha 5) Kommanditgesellschaften. A E NEE ROARTE ia Frautfurt S as

à 6 1200,— und einer solhen à A 2000,—, auf Aktien u. Aktiengesellsch. 45ster Rechenschaftsberiht, Gewinn- und Verlustre<nung und Bilanz für das Jahr 1909.

2) Genehmigung de zwischen der Dresdner Bank und der Württembergishen Landesbank in [112847] 49/6 Schuldverschreibungen der Gewinn- und Verlustrechuuug für das Jahr 1909. . 7 . . L. .+ Mühle Rüningen, Aktiengesellschaft, R L Transportverficherung

r. «& Co., bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein, | 2) Rechnungsablage. ; - in Berlin bei der Bauk für Handel und | 3) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- E R De ua Gu: ndustrie,' gewinns. i e bei der Berliner Handels-Gesellschaft, 4) Umschreibung von Aktien. E a ie 1910.

B. Ausgaben. : F DtfdversiWerunaW R E o ae e e eo e oos 840 320 Bezahlte Schäden abzüglich des Anteils der Rükversiherer . «+1234 258 Provision, Gewinnanteile und Agenturspesen . «+0 168 723

bei dem Bankhause S. Bleichröder, Der Vorstand. i

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, F. A.: F. W. Bergmann. wltee Vora, ;

Fe E A S de Leue S E O pe. L

vei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein, 9 in Düsseldorf bei dem A, Schaffhausen’ schen (118231) Deutsche Asphalt-Actien-Gesellschaft

anfkvevrein, -

C GEGAUA Le vers Bande von dev Geydé, der Limmer und Vorwohler Grubenfelder Hannover. ___ Kersten & Söhne, Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 25, April in Cssen/Ruhr bei der Rheinischen Bank, a. c., Nachmittags 4 Uhr, in Hannover in Kastens Hotel Georgshalle stattfindenden ordentlichen U i in Frankfurt/Main bei der Direction der | Generalversammlung eingeladen. , Stuttgart -am 19. März 1910 abgeschlo\senen __ Disconto-Gesellschaft, Tagesorduung : Vertrages, dur< welchen das Vermögen der in Stettin bei dem Bankhause Wm. Schlutow. 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung pro 1909. Württembergischen Landesbank als Ganzes unter Cöln, den 26. März 1910. 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, Verteilung des Reingewinns und Entlastung Auss{luß der Liquidation ($ 306 des H.-G.-B,) tant

Mödrath - Liblar - Brühler Eiseubahn des Vorstands und Aufsichtsrats. ; auf die Dresdner Bank übergeht, und zwar in Rüninae T Ei O L P Â

ADON esellschaft. 3) Statutenänderung: : : n s A gegen Gewährung von 4443 Stück auf den In- Dei bés Leirie Udtbo Voit gen. 4 i A. d rot g L A ie Direktion. Fh M 0 des $ 16 des Statuts dur< Erhöhung der Zahl der Aufsichtsratsmitglieder aare ation von E at ate ab dibi- MUAlofuka E R, i ars erfo Len 1) MeMTAge ps i s: auf höchstens 6, endenbere<tigten Aktien der Dresdner Ba eibungen hn a. Jur no n erdiente [113183] Ó sowie der $$ 19 und 29, betr. Vergütung für den Aufsichtsrat : die im $ 19 für die] à # 1200,— und einer solchen à N 1733,33 folgende At gezogen worden: Prämie . A 300 000,— | Sonstigé Verwaltungskost 78 724 Aufsichtsratsmitglieder zusammen festgesetzte feste Jahresvergütung wird um 4 1000,— erhöht | 3) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grund. 30 47 53 11 E De L os b. Schadenreserve 540 000, o e T a Brérienübenvlae nd das näcsie Geschäftsjahr ; 2) Prämieneinnahme abzüglich E 2 542 847/18 þ. Schadenreserve - . . 650 000,— N

Saganer Woll-Spinnerei & Weberei. und ist auf die nah $ 29 zu beziehende Tantieme niht anzurechnen. kapitals der Dresdner Bank um insgesammt . 6 300 000, Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden 4 Auffichtsratswah[. 6 20 000 000,—, und zwar hierdurch zu der am Sounabend, den 23. April 5) Wahl zweier Nechnungsprüfer für das Geschäftsjahr 1910. a um #6 8000000— dur< Ausgabe von ds. Is., Nachmittags 3 Uhr, im Club von 6 Verlosung von Obligationen. 6665 Stü>k auf den Inhaber lautenden Aktien Berlin, Jägerstraße 2/3, stattfindenden ordentlichen timmbere<tigt in der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre, welhe ihre Aktien ohne à M 1200,— und einer folhen à 6 2000 Generalversammlung ergebenst eingeladen. Dividendenbogen nebst einem doppelten Nummernverzeichnis spätestens bis zum 23. April, Abends - an die Aktionäre der Breslauer Wechsler- A A Tagesorduung A Ó / 6 Uhr, bei dem Vorstand der Gesellschaft in Hannover, E 9, oder bei den Bankhäusern Bank, gemäß dem zu 1 zu genehmigenden 1) Bericht des Borstands über die Lage des Ge- | Carl Solling & Co., der Commerz- und Disconto-Bauk Filiale Hannover in Hannover, Vertrage vom 1. März 1910, häfts unter Vorlegung der Bilanz, des Ge- | Jacquier & Securius in Berlin, An der Stechbahn 3/4, Mitteldeutsche Privatbank in Dresden, | „um M 5333333,33 dur Ausgabe von winn- und Verlustkontos und des Geschäfts- | Leipzig und Chemnit hinterlegt oder deren anderweitige Hinterlegung nah $ 21 der Statuten nach- 4443 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien berichts für das verflossene Geschäftsjahr sowie | gewiesen haben. à 4 1200,— und einer solchen à M 1733 3; Z Bericht des Aufsichtsrats. L Hannover, den 19. März 1910. an die Aktionäre der Württembergischen 2) Bericht des Delegierten des Aufsichtsrats. Der Aufsichtsrat Landesbank, gemäß dem zu 2 zu genehmigenden 3) Beschlußfassung über Erteilung der Decharge. der Deutschen Asphalt-Actien-Gefellschaft der Limmer und Vorwohler Grubenfelder. Vertrage vom 19. März 1910,

E L i U um M 6 666 666,67 dur Ausgabe von tejentgen Herren #ltonare, welche der Wenerat- | [112850 9904 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien E O A versammlung beiwohnen wollen, haben gemäß $ 7 e : „0% : or (oto j à M 1200,— und einer folhen à M 1866,67 N. Pasch. ppa. Koenig. 3) Policegebühren . . 16 140) erträge au ¡dste Geschäftsjahr für no< ni<ht verdiente Prämien abzü des Statuts den Nachweis zu führen, daß fie ihr Oberschlesishe Eisen-Fudustrie Actien-Gesellschaft für Bergbau und sämtlich Dididencenberewtiguas bon 1, Zu O R s UebeTIER aut ros, E Se für nos naht verdiente Tmten Gs deut iben N E Ld S E ge Hüttenbetrieb Gleiwiß O/S. nuar 1910. Beschlußfassung über die Modalitäten [112842] stü>en . Tad 65 110 Verwaltungskosten abzüglich des Anteils der Nü>versicherer : . M E n N T, Die Aktionäre der Oberschlesischen Eisen-Industrie Actien-Gesellschaft für Bergbau und Hütten- der Aktienausgabe sowie über den Mindest- bi b 4 i; 5) Kapitalerträge (antelige 95519: a. Provision und sonstige Bezüge der Agenten usw. : ets 186 74h08 vor der Generalversammlung, den Tag dieser), „Die À A E D S CHEN E E N RAE LUL SIETg L SUUGte ausgabekurs und den Aus\{luß des gesetzlichen Schwabingerbrauerei in München, | Zinsen) . «402559 M r 35 658,59

nicht mitgerechnet, bei der Gesellschaft oder bei betrieb, L O/S., werden hiermit zu der am Dienstag, den 26. April 1910, Mittags Bezugsre<tes der Aktionäre. 7 f , ; n tell des Gesamtges<äfts unter FIN) der Firma Delbrück, Leo & Co., Berlin W., | 12 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellshaft zu Gleiwiß O.-S. stattfindenden ordentlichen General- Für den Fall, daß die Verträge ad 1 und 2 A tiengesellshaft, Gewinn und dessen Verwendung (siehe Zusammenstellung des Gejamtge v un d versammlung eingeladen ($ 20 der Statuten). f S D N Bekanntmachung. j In der außerordentlihen Generalversammlung der

Mauerstraße 61/62, hinterlegt haben. Tagesordnung: der Tagesordnung oder einer derselben nicht ge- age9or g: nehmigt werden, ist über die Modalitäten der ¿Ver h: c d unterfertigten Gesellshaft vom 20. Januar 1910 ist | mm H y beshlossen worden, daß e Zwecke der Vornahme A. Einnahmen. K M E

Sagan, den 29. März 1910. O i: s E A z L 9 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für Ausgabe von insgesamt 46 20 000 000,— neuer

von Abschreibungen und ua von Erneuerungs- I. Ueberträge aus dem Vorjahre: |

j

; __ Lit. B à 500 M. Utitornt A e ie al E a a e o po J 322 344 270 438 460 506 577 585 587 604 670 | 3) Kapitalerträge (anteilige Zinsen) 36 301/31 Gewinn und dessen Verwendung (siehe Zusammenstellung des Gesamtgeschäfts unter VI1) 3419 148/49

L e 816 847 897.

ie Rückzahlung erfolgt am A. Juli 1910, s

und hört die Verzinsung an diesem Tage auf. E E Glasversicherung. Der Nominalbetrag der ausgelosten Schuldverschrei-| T" T E

bungen kann gegen Einlieferung derselben und der A. Einnahmen. S) 5 4 B. Ausgaben. noh ni<t fälligen Bins\Geins nebst Talons 1) Ueberträge aus dem Vor- 1) Rükversicherungsprämien. b aaa 0 Se ei I R S a. Schäden aus dem Vorjahre abzüglih des Anteils der Rückversicherer:

3419 148!

36

an unserer Kasse in Rün ind bei u jahre : 2 s

Buer an Nünitgen: und het unserm a. für noch nit verdiente ) a GEODIE M 78 609,12 Dla

Vraunschweiger Privatbank, A.-G., in Prämie 4780 000,— 8. AUTHGGCHEUt O e am i a o o n o N os 6/90 600 175 2471:

Braunschweig b. Schaden- y b. Schäden aus dem Geschäftsjahre, einsließli<h der 4 364,32 betragenden Schadenermittelungs-

in Empfang genommen werden. reserve y 183 000,— 963 000 kosten, abzüglih des Anteils der Rückversicherer: N Rüningen, den 26. März 1910. 2) Prämieneinnahme ab- | a OBIADIT s e e E R O d op o 9 M 472 581,04

Mühle Nünuiugeun Actieugesellschaft. züglich der Ristorni. . | 851 473 8, zurüdgestellt iw 200 Oa” 587 943

gli des Anteils

A A E

991 402/68 | 141 350/51 1935 980/07

| m E L a | 1 935 980/07

LIL. 1Unfall- und Haftpflichtversicherung. B. Ausgaben. i I. Zahlungen für Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abges<lossenen Versicherungen : 1) Unfallversicherungsfälle : a. Sevi E a 6 De Oen e ey 2) Haftpflichtverficherungsfälle : / a. erledigt P e » » 6 1745 145,63 | b. cotbend. 680 100,70 | 2 425 246/33

3) Laufende Renten : a. abgehoben . . .- Æ 11 949,24

. Nose d ® N. S î . ? O IEnE Erg 0s Stein ger ; 2) Bericht der Revisoren über das Resultat der Prüfung der Bilanz. nar 1010. insbefondére: über dorek Str 3) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresrehnung und der Bilanz für das den Mi Laus Y bef A L E den A A Gl D) Jahr 1909; Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinns und Erteilung der L261 Son Beznadrvites der Q AUIS uy des Decharge für den Vorstand und Aufsichtsrat. Leid Bescbluf g fassen, E I S E ULUEL Gesellschaft in Berlin. 4) Wahlen in den Aufsichtsrat. « j : 4) Aenderungen der Statuten : : : MrR E n 5) Wahl von zwei Revisoren für die Prüfung der Bilanz pro 1910. e 2 nt E Wir laden die Aktionäre zur neununddreißigsten Len t ç 2 E R s $ 6 soll in Zukunft lauten: ordentlichen Generaiversammlung auf Freita Diejenigen Aktionäre, welhe si< an der Generalversammlung beteiligen wollen, werden laut Das Aktienkapital zerfällt in 60 000 Aktie den 15. April cr., Nachmittags S Uhr, in S $ 22 der Statuten ersucht, ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis spätestens 4 Tage zu “Fe «< 600 n A 126 653 Aktien i L Pütnion kop Gesellschaft Berlin W Mautele; vor der Generalversammlung, den Tag der Hinterlegung und der Generalversammlung « 1200 L t: bret Aktien L 6 4 1600 l straße 41 TI, ein, um über fol ende Gegenstände Dey nicht mitgerechnet, im Bureau der Gesellschaft zu Gleiwitz, bei der Berliner Handels-Gesell- 1 Aktie zu 4 173333, 1 Aktie = M 1866 67 Tages ha a Beschluß zu Cf vit: schaft, Berlin, bei der Nationalbank für Deutschland, Berlin, bei dem Bankhause C. Schlefinger- nt vier Aft t Fe 24 :9000 deuts 4 1) Geschäftsberiht des Vorstands ‘sowie dis Bis: Trier & Cie., Commanditges. auf Aktien, Berlin, bei dem Schlesischen Baukverein, Breslau, Nei êwtbruná S afer arten, I z merkungen des Aufsichtsrats bierzu * | oder bei der Dresdner Vank in Frankfurt a. M., Fraukfurt a. M., zu deponieren. Statt der N Die Aktien find mit der faksimilierten Unter- 2) Séliebmigun L a Bilanz tb De Néébmutnas- Aktien können au< von einem Notar oder von der Reichsbank oder von der Bank des Berliner Kassen- {rift ‘minbestais zweier Vorstandsmit bes abslusses cal: ub Verlustkonto) für 1909 vereins ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden ($ 22 der Statuten). Das Duplikät des Verzeichnisses und eines Aufsichtsratsmitgliedes Tos E der erklärung eingeleitet werden soll. und Erteilung E Decharge wird an der Hinterlegungsstelle, mit der gung und einem Vermerk über die Stimmenzahl Handzeihnung cinns S uérollkeattóh Es A Die Frist für die Einreihung der Aktien wurde 3) Beschlußfassung über die erwendung des Nein- 8 Le Aktionärs versehen, zurückgegeben und dient gleichzeitig als Legitimation zum Eintritt in ehen ( v zu ve eitens des Aufsichtsrats auf den 15. März ds. Is. ewinns und die zu verteilende Dividende. 1e G B x S 27 erster Satz soll in Zukunft lauten : lef eseßt. R L 4) Wabl des Prüfurigsaus\cusses für das Nechnungs- Berlin, den 23. März 1910. Ie: „Jur Teilnahme an der R mae al vvac Nah em diese Frist nunmehr abgelaufen ist, ohne jahr 1910. Der Auffichtsrat. : ist jeder Aktionär berechtigt und gibt jede Aktie daß die Einreihung sämtliher Stammaktien zum 5) Wahlen zum Aufsichtsrat. Oscar Caro, Vorsigender. über Æ 600,— eine Stimme, jede Aktie über Zwe>ke der Zusammenlegung erfolgt ist, ercent hier- 8 196 467106 Die Legitimation erfolgt in der im Statut vor- M 1200,—, A 1600,— und M 1733,33 je zwei mit im Hinbli> auf Z 219 des H.-G.-B. an die : N 35 890/76 geschriebenen Weise beim Eiutritt in das Ver- | [112280] Stimmen und jede Aktie über M 1866,67 und Besißer der Stammaktien, welche bisher ihre | III. plicedeobtan, eaen 0A 0 0e 933 042 79 \sammlungslofal an den dort anwesenden Notar. . G d M 2000,— je drei Stimmen.“ Stammaktien zum Zwe>ke der Zusammenlegung | IV. Kapitalerträge (anteilige Zinsen) . . . © (2 Der Geschäftsbericht ist im Geschäftslokal der | _Aktiva. Bilanz per Ultimo Dezember 1909. Passiva. 5) Wahlen zum Aufsichtsrat. niht zur Einreichung gebra<t baben, zum dritten | V. Vergütungen der Rükversicherer: Gesellichaft ausgelegt. E E S N e F | Zur Ausübung des Stimmrechts in der General- Male die Aufforderung, : diese ihre Stammaktien 1) Prämienreservenergänzung, gema} I Berlin, den 18. März 1910. #H S O O M [S ] versammlung sind nah $ 27 der Statuten diejenigen bis spätestens 20. Juni ds. Js. bei dem Pr.-V.-G. . R e L N Bn Der Auffichtsrat. An Wollekonto | 9 781 973/26 Per Aktienkapitalkonto 2 250 000) Aktionäre bere<tigt, welche ihre Aktien oder eine unterfertigten Vorstand oder bei der Bayer. 2) für eingetretene Versicherungsfälle und fonstige R. von Koh, H. G. Lüder, Wollspinnkonto / 5 S E Reservefondskonto : 225 000 Bescheinigung über bei einem deutschen Notar bis Bank für Handel und Industrie zur Eiîn- vertragsmäßige Leistungen. s / VGEYODEN L Vorsitzender. stellvertr. Vorsitzender. Kassakonto 94 39611 Spezialreservefondskonto . | 500 000/— | na< Abhaltung der Generalversammlung hinterlegte reihung zu bringen, widrigenfalls die ni<t einge- . Vergütung für in Rü>kde>ung übernommene A Wechselkonto . 103 342/55 Dividendenergänzungsfondskonto . | 200 000/— | Aktien \pätesteus am 5. Tage vor dem Tage reihten Stammaktien für fraftlos erklärt werden. | En s s N | 304 201) [113185] PNeutert & Schneidewind Grundstü>fkonto I 1 270 000/— 4% Schuldscheinkonto . 1 190 500 der Generalversammlung, den Tag der Ge- Für kraftlos erklärt werden auch diejenigen einge- | . Zahlungen für vorzeitig aufgelöste, selbst ab- k i Z J E L Grundstü>konto 11 280 000) Kontokorrentkonto . | 14472610 | neralversammlung nicht mitgerechuet, bei einer reihten oder zur Einreihung gelangenden Stamm- | ge <lossene Versicherungen . . . ... - 1 7649: Kommandit-Gesellschaft auf Aktien. Atelierkonto . E 29 724/500 Dividendenkonto . . . . 744/— | der nadverzeihneten Stellen: / aktien, welhe zur Durchführung der Zusammen- . Nükversicherungsprämien : | Die dritte ordentliche Generalversammlung Bau- und Reparaturkonto . 1 064/95 OTIeDnSIONO - e 1 000 000|— bei der Dresduer Bank in Dresden und Berlin legung nit ausreihen und der Gesellschaft zur Ver- 1) Unfallversicherungen . 640 364/10 H findet am 21. April d. J., Nachm. 5 Uhr, im Brennmaterialienkonto 1 555/79 4% Schuldscheinzinsenkonto 2 210|— sowie deren Niederlassungen in Augsburg, wertung für Rechnung der Beteiligten nicht zur 2) Haftpflichtversicherungen 2 732 005/58] 3 372 369 Bureau der Herren Nechtsanwälte Drs. Bondi, y Wollfettkonto 4 . 1730/14 Unterstüßungskonto für Meister und | Bremen, Vückeburg, $afsel, Chemnitz, Verfügung gestellt wurden oder werden. 4 Verwaltungskosten : | Johann Georgenallee Nr. 9 1, statt. Assekuranzprämienkonto . 394/43 ALVELED «doi o o ua 2 595 98 Detmold, Fraufkfurt a. M., Fürth, Ham- An Stelle der für kraftlos erklärten Stamm- 1) Agenturprovisionen . . . 1 894 713/23 Wir laden hierzu die Aktionäre unserer Gesell- Unfallkonto . 4 1 882/26 Pensionsfondskonto 62 760/54 burg, Hannover, Leipzig, London, Maun- aktien werden gemäß Bs der Generalversamm- 2) Sonstige Verwaltungskosten . 1 200 701/97} 3 095 415 schaft gemäß $ 25 der Statuten ein. , Gasapparatkonto . . . . 1 000/— Sparkassenkonto 13 517/65 heim, München, Nürnberg, Plauen i. V,., lung neue, im Wege der Abstempelung geshaffene Prämienreserven: P s Tagesorduung : Elektrishes Beleuchtungskonto 17 000|/—} * Delkrederekonto E 27 665/07 Wiesbaden, Zwickau i. Sa. Vorzugsaktien ausgegeben, und zwar eine Vorzugs- L Î) De@ungskapital für laufende Renten: | 1) Vorlage der Jahresbilanz, der Gewinn- und Beleuchtungskonto e 5790/15 Gewinn- und Verlustkonto 659 463/34 bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in aktie’ für vier Stammaktien. Diese Vorzugsaktie ‘a. Unfallrenten: Verlustre<nung, des Geschäftsberichts und des Utensilienkonto . 25 000/- Cöln und Berlin sowie dessen Nieder- wird zum Börsenpreis und in Ermangelung eines * 2. aus den Vorjahren . 4 438 795,89 rüfungsberihts des Aufsichtsrats. Maschinenkonto 648 378/81 lassungen in Bonn, Duisburg, Düssel- solhen dur< öffentlihe Versteigerung verkauft. Der S G h Geschäftsjahr 53 595 99 | 492 391! 2) Beschlußfassung über die Bilanz und die Ge- | - Kontokorrentkonto . _1 019 529/73 98 dorf, Crefeld, Neuß, Rheydt, Ruhrort, E U den DUGGats Las erhältnis ihres e Saehottiaitcénlene T E j ; 7 S Sn t auto igt werden. H TSOIT 3) Erlibung tor persönlih haftenden Gesell- blei Sis L QLO O bei der All emeinen Deutschen Credit-Anstalt München ‘hen 29. ärz 1910. 2 aus den Sorte M G 08910| 712377 schafter d des Aufsichtsrats / “| Debet. Gewinn- und Verlusikonto. Kredit, in Merit s eei E aas Schwabingerbrauerei in München, ß. a. d. Geschäftsjahr , 71 089,10| 712377 4) Aufsichtsratswahlen. is 1 : U ; | bei der Württembergischen A 3) Peitarae ewährreserve . 266 225 Wegen Teilnahme an der Generalverfammlung | An Bau- und Reparaturkonto 9 443/97} Per Bilanzkonto. 57 389/70

kftiengesellschaft. i resert C Vereinsbank Karl Stahl, Vorstand. Sonstige re<nungsmäßige Reserven 104 855 machen wir die Aktionäre auf $ 29 unseres Stätuts Assek M a L (999/10 | * hei der Württembergischen L s ea h Assekuranzprämienkonto . A 9 924/21 Wollspinnkonto. 1147 433/24 aufmerksam, welcher lautet: Trat Porter aIet gon e o o e 6 360|-—

Saganer Woll-Spinnerei & Weberei. L t A X ) 1d8 i M E i D das Jahr 1909 seitens des Borstand®. Aktien mit Dividendenberechtigung vom 1. Ja- und Dispositionsfonds das Grundkapital in der 1) Prämienreserven :

[112139]

Transatlantische Güterversicherungs- . M 240 212,77

Weise herabgesetzt wird, daß je vier Stammaktien a. De>ungslapital für laufende Renten: 76 230,—

zu einer Vorzugsaktie zusammengelegt werden und a. Unfallrenten 4 543 640,37

daß diese dur Daun entstehende Vor- ß. Haftpflicht-

Mggatne Qu Ne Dee at e SRE "renten - „, 695096,62 A 1238 736,99

es weiteren wurde beschlossen, daß die Stamm- E g

aktionäre ihre Aktien zum Zwe>e der Zusammen- S enr r. : o R

legung in einer vom Aufsichtsrat zu bestimmenden, Reserven Wia 91046.79 | 1 652371191

ô GNAR I q machenden Frist, die g E 9) Prämienüberträge: |

n E R Ls festgesegt ati velkizai a. für Unfallversi erung - « A 517000,— b. nit abgehoben . . , 19487) 1388411] 1 h t b. für Haftpflichtversicherung . 1319000,— | 1 836 000|— 4) Prämienrückgewährbeträge, abgehoben . 2 891/95 2 758 465

Aktien, welche innerhalb der Frist ni ur Eîin- 10S ) L Er E E C E N E E As t reihung gelangen, das Verfahren wegen Kraftlos- 3) Reserven für {<webende Verficherungsfälle . } 2175 000|—] 5 663 371| . Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäfts- jahre aus felbst abgeschlossenen Versiche- |

I Y Unfall i | 1) Unfallversicherungen: rungen: Ó | a. selbst abge\Glossen - . M 2111 792,97 1) Unfallversicherungsfälle: O b. in Nückde>ung übernommen , 49893,32 } 2 161 686/29 a. erledigt 4 608 913,27 N 2) Haftpsli tver icherungen: j b. \<webend. 325 265,20 934 178/47 a. selbst abgeschlossen. . A 9734428,59 y} Haftpflichtversicherungsfälle : L | b. in Nückdekung übernommen , 300352,18 l ELLCDIÓE «+1 «6:1 247 1410) b. \{<webend. «_. y 1001 035,34 2 248 176/37 3) Laufende Renten : | a. abgehoben . . . . H 139 642,38 6 58 | b. nit abgehoben. .. _15323/,29| 15496567 4) Prämienrü>kgewährbeträge : |

a. abgehoben . . . . A 8048,08 T : b. nicht abgehoben. . 2 831,60 10 879/68 3 348 200

Kammgarnspinnerei zu Leipzig.

3 200 3716

1 675 8502

525 000|—

1402 000|—} 1 927 000

/ A Ge E E VIII. Prämienüberträge : Zur Teilnah der Generalversammlung sind b A V Gas E 1) Unfallversicherung . ur Teilnahme an der Generalversammlung sin Ç t V 2; 0177 ei der Deutschen Vereinsbank } ; nur diejenigen Kommanditisten berechtigt, welche Br Ctn R \ L B 0L Eu

“u hiffahrts- 2) Haftpflichtversicherung . . r t bei dem Bankhause L, « E. „Elbe : Dampf} isfahrts IX. Ueberschuß und dessen Verwendung (siehe Zu- spätestens am dritten Werktage vor der an- Ateli 90 10919 Wertheimber Actien-Gesell chaft. 845 877/58 beraumten Generalversammlung (den T N CLIETTONIO A SES bei dem Bankk, F. A. Neub in N L SAES Zinsenkonto . 135 61471 *Makbedura jause F. A. Neubauer 17 329 144/05 17 329 144/05

fammenstellung des Gesamtgeschäfts unter V1I) ; i ; Z Ce S In der außerordentlichen Generalversammlung

schaftstasse in State ober “t Bube L PARUIURgNIN O tentonto S bei dem Bankhause A. Levy in Cöl unserer Gesellshaft vom 14. März 1910 ist be- x. Einbruchdiebstahlverficherung. öffentlihen Bekanntmachung bezeichneten Stell id Lnfalbonto. O 424808 bei der Rhei iss i B if j C s "Mülheim {lossen worden, das 4 1000000 betragende R mae: s

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme an Krantentasentono. - 6 220/46 ge V bn en D RON rundkapital um zwanzig Prozent desselben, das A. Einnahmen. e A B. Ausgaben. u A der Generalversammlun bestimmten Aktien oder Znvaliditätsversicherungskonto - - Ie bei der Märkischen Bank Bochum heißt um 4 200 000 herabzusetzen, und zwar | 1) Peberträge aus dem Vorjahre: 5 M C E 370 584199 Interimsscheine eiureidien ; Abschreibung auf Grundstükkonto 1 S 28 685/94 bei der Oberschlesischen Bank in BeuthenO -S. zwe>s teilweiser Rückzahlung des Grundkapitals an a. für noch nicht verdiente Prämie : 2) a. Schäden, eins{<l. der 4 1603,57 betragenden Schadenermittelungskosten aus den

b. diese selbst hinterlegen ober falls die Hinter: Abschreibung auf Elektr, Beleuchtungskonto . 612/89 en eine Empfangsbescheinigung deponieren ‘und die Aktionäre. Die Maßregel der Herabseßung gol #6 1 060 000,— Vorjahren, abzüglih des Anteils der Rückversicherer: legung son bei einem deutschen Notar oder bei Sl s pa! Ute E S angtonto » s O Btbrenb dir Generalbersantmlung bapeniest lassen. n ne Weise erogen, Jas pu IENe Me trie Ae b. Schadenreserve , 180 000,— | 1 240 000 s gezahlt o I L M 4 As iner L e iße Hinter- | " Arens M E O 29129 j hti jeni ionäre, ag bon zurü>gezahlt un i E, E C ea ate C mieia o S mats einer Bank erfolgt ist OOUNngage mae, ratós Are ibund auf Maschinenkonto 78 231/53 ie A O O aus grelemgen ie M De aagenempae wird. 9 Holicegebi hren abzügl. d. Ristorni t t b. Scbädén,! AUME: bér t 16 720,88 betragenden Écükdezermiittl C T

E ieser Be

Tlegungéscheine beibringen, aus denen vor a ingen Bilanzkonto Í 659 463/34 Salen.- Vereins vorlegen wona. ibxe tien <luß ist in das Handelsregister ein- | 3) Policegebühren Geschäftsjahr, abzüglih des Anteils der Rückversicherer : E Peer : - ; C O LEY . M 323 140,69

Von der Gesellschaft oder der betreffenden Hinter- f A 1 204 822/94 1 204 822/94 | spätestens am 5. Tage vor dem Tage der legungsstelle _ wird sodann jedem Kommanditisten, E machen wir hiermit bekannt, daß in der heute abgehaltenen Generalversammlung | Generalversammlung, den Tag der letzteren bi Gesellschaft auf, ihre Ansprüche bei welcher dieser Vorschrift genügt, eine Eintrittskarte | vorstehende Bilanz genehmigt wurde und daß die für 1909 auf 131/; %/% oder 40 #4 für die Aktie | nicht mitgerechnet, i der Bank des Berliner s E ur esellschaft auf, mit Angabe der Stimmenzahl ausgehändigt. estgeseßte Dividende gegen Dividendenschein Nr. 10 sofort bei der Allgemeinen Deutschen Credit- en e bis nah Abhaltung der General- Mume den. 1 Bestimmungen darf die be-

Dresden, 29. März 1910. ustalt, hier, und an unserer Kasse gezahlt wird. versammlung hinterlegt sind. 1 ah den gesehen e v Ak “lee ade vor

d E ote ei Leib Aue rid M 1910. N i gi Dir E Ahaus Nene, oe Shertja rig ¿ sehen erfolgt also erst a E. und sonstige Bezüge der Agenten usw. « « « + . h 4, O ommandit-Gesellschaft au en. Der Au rat. rektion der Dresdner Bank. Anfa : A b, 1onitige Bea BtOet + « « > «c oda S A ; Schneidewind. Dr. Wünsche. Georg Roediger, Vorsigzender. E. Gutmann. G. Klemperer. S L D 1910. i; 5) Gewinn und dessen Verwendung (fiche Zusammenstellung d: Gesamtge\Yä}fts unter V)

„Elbe“ Dampfschiffahris- Actien -Gese schaft. (S{hluß folgende Seite.)

62 010/50

4) Kapitalerträge (anteilige Zinsen) i 53 336 a. bt 4 K o L e R On e O L 3) Ueberträge auf das nächste Geschäftsjahr für no< nicht verdiente Prämien abzügl. des Anteils der Rückversicherer N C S E 4) Verwaltungskosten :

getragen worden.

die Nummern der Stü>e zu ersehen sind. Gemäß $ 289 H.-G.-B. fordern wir die Gläu-

557 948169 1140 000|—

645 311/90 455 70801

3 231 564

Der Vorstand. L, Wenzel. G. Bassenge. Luis Voget.

3 231 564