1910 / 74 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Fünste Beilage | 7 zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staaktsanzeiger.

M ‘44. Berlin, Mittwoch, den 30. März 1910.

Tee | Öffentlicher Anzeiger.

¿Und 8 ï Z Aufgebote, Verlust und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Preis für den Raum eiuer 4 gespaltenen Petitzeile $0 s. Nück- und Mitversicherungs-Aktien-Gesellschaft in Frankfurt a/Main

3. Verkäufe, Verpachturigen, Verdingungen 2c. (vorm. Badische Rü- und Mitversicherungs-Gesellschaft in Mannheim).

Kommunal-Obligationen -und Die Verteilung des Gewinnes geschah folgendermaßen : ] ark beträgt, den Betrag von 1) Für den Disagio und Pre rrpeleans 600 Millionen Mark R übersteigen. 2) Zur Bildung einer Talonsteuerreserve Die Pfandbriefgläubiger haben für den Fall des Konkurses der Bank ein Recht auf vorzugsweise 3) Für den Pensionsfonds der Beamten Befriedigung aus den in das Hypothekenregister eingetragenen Hypotheken und Wertpapieren. 4) Tantieme an den Vorstand k er von der Generalversammlung zu Ribleute aus 12 bis 16 Mitgliedern bestehende Aufsichtsrat 5) 4 9/6 ordentlihe Dividende . besteht zur Zeit aus 14 Mitgliedern, den Herren: * 7 Tantieme an den Aufsichtsrat

i Die Gesamtsumme der auszugebenden PIPet beten plare Kleinbahn-Obligationen darf, solange das Grundkapital .30 Millionen

151 277,95 1 200 000,— 155 050,80 1 200 000,—

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- ‘und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Carl Klônne, Geh. Kommerzienrat, Direktor dex Deutschen Bank, Berlin Vorsitzender, 7) 49/9 Superdividende Wilh. Becker, Wirkl. Geheimrat, Exzellenz, Berlin, ste vertretender Vorsißender, Ernst 8) Rest zur Verfügung des Vorskandes, um | aus demselben Ahlemann, Rechtsanwalt, Berlin, H. LANLO Direktor der Bank für Handel und Industrie Remunerationen und Unterstüßungen an die Beamten ga pan alle a. S., Dr. G. von Bonin, Staatsminister a. D., Exzellenz, Bex]in, zu zahlen . Fritsch, Wirkl.“ Geheimrat, Erzellenz, Gr. Lichterfelde, Conrad Gaedeke, Konsul, Königsberg i. Pr., L. Heim, Königl. Geheimer Hofbaurat, Berlin, C. Heuschkel, Geh, Kommerzienrat, Dresden, aul Jüdel, Rentier, Berlin, Paul Klapproth, Direktor der Men Bank, Hannover, Moriß Schultze, Direktor der Mitteldeutschen R ank Aktien esellschaft, Magdeburg, Johannes Vogler, Rittergutsbes., Költerniß. F. Wegeler, Geh. Kommerzienrat, Coblenz. | Der aus mindestens 2 Direktoren, deren Wahl dur< den Aufsichtsrat zu gerichtlihem oder notariellem Protokoll erfolgt, S Vorstand der Bank besteht zurzeit aus den Herren: Dr. jur. Marx E u Berlin-Wilmersdorf, Julius Geisler zu Groß-Lichterfelde, Erster Staatsanwalt a. D. Georg

———

44 179,32

- L A6 3 020 508,07 Der Gewinnvortrag aus 1908 von A O2E601,32 bleibt unverändert bestehen.

Berlin, im März 1910.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 5. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Gegründet 1886. Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1909.

Preußische Voden-Credit-Actien-Vank. 9) Kommanditgesellshasten E ata Hedemann. Geisler. Beyer. Klamroth. auf Aktien U. Alktiengesells<h. T 2

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind (1127961 Saldovortrag aus. 1908

eyer zu Berlin-Wilmersdorf und Gerichtsassessor a. D. Walter Klamroth, zugleih Justitiar, zu Kolonie nom. Æ 30 000 000 4 °/, ige Hypothekenpfandbriefe Serie AXYII Posener Straßenbahn : Grunewald; stellvertretende Vorstandsmitglieder sind: Kaufmann Max Gaudchau, Hermann Lamprecht, nicht rückzahlbar vor dem L. April 1920 | a1. D N Rich. Anders und Friy Pape, sämtli< zu Berlin. i der Preußischen Boden-Credit-Actien-Bank zu Berlin zum Handel an E Börse zugelassen worden Bilanz per égember 1909. I. Feuer. 917 144|-- Die ordentliche Generalversammlung findet jährli< in einem der ersten 6 Monate des Jahres | Von den vorgenannten nom. 30 000 000 4 49/0 igen Pfandbriefen Serie XXVII legen wi R Prämienübertrag aus dem Vorjahre 2217 255 2 statt; eine außerordentliche dagegen dann, wenn sie der Vorsißende des Aufsichtsrats oder der Vorstand | einen Teilbetrag von ; Aktiva. Schadenreserve aus dem Vorjahre 1164 cl10 DES nolioeatin Ge Bahnbau- und Konzessionskonto Prämieneinnahme aus dem laufenden Jahre 6 795 Se 18110 305 140 Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur<h den Voritanbnn des Aufsichtsrats oder Kraftstationskonto Arteilige Zinsen __127 988/22 : den Vorstand unter Angabe der Vorlagen mittels Bekanntmachung in dem Gesellschaftsblatt. Grundstückskonto 1 Jersiß s Zwischen dem Datnm des Versammlungstages und dem Datum des die Bekanntmachung Grundstückskonto [T Lazarus . . C Dlontes, beide Daten nicht mitgerehnet, muß ein Zeitraum von mindestens 18 Tagen liegen S t ( es Statuts). L r LZBagenlo | i Fede Aktie gewährt das Stimmrecht; es kann jedo< kein Aktionär weder für si< noch als » Deutschen Bank und deren Depofitenkafsen, Werkstättenkonto Stellvertreter anderer Aktionäre, no<h dur Stellvertreter im ganzen mehr als 250 Stimmen führen. Aachen: Bergisch Märkische Bauk, Aachen, | Halle a.S.: Hallescher Bank-Verein von Kulisch Ütensilienkonto/ Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr ($ 45 1. c.). Joh. Ohligschlaeger, G. m. b. H., Kaempf Co., Kommanditgeses, Dienstkleidungskonto Am 31. Dezember jedes Jahres ist die Bilanz zu ziehen und innerhalb der drei nähsten Monate Rheinisch-Westfälis<he Disconto-Gesell- schaft auf Actien, Materialienkonto j von dem Vorstande aufzustellen und dem Aufsichtsrat vorzulegen ($ 26 1. c.). schaft A.-G., H. F. Lehmann, Kleinmotoren- und Zählerkonto . . Da der geseßliche Reservefonds, welcher jur Deckung eines etwa aus der Bilanz sih ergebenden BAgNns Deutsche Bank Depositeukasse Mitteldeutsche Privat - Bank, Aktien Baugenossenschaftskonto s E Verlustes der Bank bestimmt ist, die vorgeschriebene Höhe ('/s des eingezahlten Aktienkapitals) bereits ugsburg, gesellschaft, Filiale Halle a. S,., Depositalkonto (Kautionen des Per- erreicht hat, findet, solange er diese Höhe behält, eine weitere Dotierung desselben aus dem nah der Bilanz | Basel: Dreyfus Söhne & Co., Reinhold Steckner, sonals) Lp E festge|tellten Reingewinn niht mehr statt. Der Reservefonds wird mit dem übrigen Bankvermögen als Ehinger « Co., Hamburg: Deutsche Bank Filiale Hamburg, Kautionskonto (den Behörden bestellte ein Teil desselben verwaltet; der daraus erwahsende Gewinn fließt den sonstigen Einnahmen der Bank | Braunschweig: Braunschweigische Bauk und Mitteldeutsche Privat-Bank, Aktien, _ Kautionen) zu (S8 30, 31 1. c.). Kreditanstalt Act.-Ges., gesellschaft, Effektenkonto Von dem Reingewinne werden zunächst die erforderlichen Abschreibungen und Rüklagen gemacht. Magdeburger Bankverein Filiale | Hannover: Hermann Bartels, Debitorenkonto Von dem dann verbleibenden Gewinn erhält der Vorstand 51/29/06. Der Auffichtsrat erhält 1009/9 von dem raunschweig, Hannoversche Bauk, Fahrkartensteuerkonto Reingewinne, welcher nah Abzug aller Rücklagen und Abschreibungen sowie nah fernerem Abzug von 49/6 N. S. Nathalion Nachfolger, Karlsruhe: Straus « Co., Kassakonto von dem eingezahlten nas verbleibt. Carl Fried. Meineke & Sohu, G. m. | Köln: Bergisch Märkische Bank Köln, ; __ Der verbleibende Uebershuß, soweit derselbe ni<t als Gewinnvortrag vorgebuht wird, wird an b. H., Wolfenbüttel, Rheinisch - Westfälishe Discouto - Ge: die Aktionäre als Superdividende verteilt ($ 30 1. c.). Bremen : Deutsche Bauk Filiale Bremen, sellschaft, Köln A.-G., O Der Bestand an Hypotheken betrug am 31. Januar 1910 nah Abzug der nicht gezahlten Valuta Iken, Blome «& Klingenberg, I. H. Stein, fowie der amortisierten Beträge #4 412 153 958,82. Breslau: Eichborn & Co., SeHge Deutsche Bauk, Filiale Leivzig, An Hypothekenpfandbriefen waren am 31. Januar 1910 im Verkehr Schlesischer Baukverein nebst Depofiten- llgemeine Deutsche Credit - Anstalt, ein\hließlih ausgeloster und no< ni<t zur Einlösung gekommener fassen, Abtheilung Becker & Co. Stücte A 385 553 810,—. Cassel: L. Pfeiffer, Filiale der Sächsischen Bank zu Dresden, / An Dividende wurden für die Jahre 1905, 1906 und 1907 7{°/6 und für 1908 und 1909 8 %/ . Schirmer, Mitteldeutsche Privat - Bank, Aktien auf das Aktienkapital von 46 30 000 000 verteilt. / Gebr. Zahn, gesellschaft, Filiale Leipzig, __ Die von der Generalversammlung am 28. Februar 1910 genehmigte Bilanz und Gewinn- und | Dresdeu: Deutsche Bauk, Filiale Dresden Magdeburg: É. Alenfeld & Co., Verlustre<nung für das Jahr 1909 lautet, wie folgt: ans e Depo ea et : | Bingel « C ag Ä ; ; gemeine eutsche Credit - Anstalt, agdeburger Bank - Verein, Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1909. Abteilung Dresden, Mitteldeutsche Privat - Bauk, T0 A T L E Mitteldeutsche Privat - Bank gesellschaft, gesellschaft, Wilhm. Schieß, Sächfische Bank zu Dresden, Mannheim: Pfälzische Bank, sowie deren Filialen in: Aunaberg i. E., Süddeutsche Disconto-Gesellschaft, Chemnitz, Leipzig, Meerane, Plauen | München: Deutsche Bauk, Filiale München, i. V., Reichenbach i. V., Zittau, | Nürnberg: Deutsche Bauk, Filiale Nürnberg, Zwickau, Oldenburg: Oldenburger Landesbank, A Düsseldorf: Bergis<h Märkische Bauk Düssel- Oldenburgische Spar- & Leih-Bauk, Reservefondskonto dorf, Posen : Norddeutsche Credit-Anstalt, Fürforgefondskonto Rheinisch-Westfälis<he Disconto-Gesell- Ostbank für Handel und Gewerbe, Depositalkonto schaft, Düsseldorf A.-G., Stettin: Bank für Handel und Industrie, Asservatenkonto Elberfeld : Bergisch Märkische Bank,

Filiale Stettin, Personalsparkassenkonto von der Heydt, Kersten Söhne, Landschaftlihe Bank treditorenkonto Frankfurt a. M.: Deutsche Bank, Filiale Pommern, Dividendenkonto Frankfurt, Wm. Schlutow, Gewinn- und Verlustkonto Görliß: Communalständis<he Bank für die | Straßburg i. E.: VBanque de Mulhouse, Preußische Oberlaufitz, Stuttgart: Doerteubach «& Co., G. m. b. H, Commandite des Schlesis<hen Bank- | Wiesbaden: Deutsche Bank, Depofitenkafse, Wiesbaden, Marcus Berlé « Co., Karl Kalb Sohn Nachfolger,

Ausgaben. U P ain

| # |S 1 800 486/74 3 152 541/90 1 234 180|— | 2 230 928 |—

Einnahmen. S ; L. Feuer. Retrozessionsprämien . i Bezahlte Schäden f. eigene Rehnung Schadenreserve f. etgene Rechnung Prämienübertrag f. eigene Rechnung

rovisionen, Gewinnanteile u. Verwaltungskosten

f. eigene Rehnung KR. Transport.

Netrozessionsprämien .

Bezahlte Schäden f. eigene Rechnung Scadeneerve f. eigene Rechnung

rämienübertrag f. eigene Rechnung P

rovisionen, Gewinnanteile u. Berwaltungskosten A

f. eigene Rehnung 40 62061 Lx. Unfall und Haftpflicht. | 5) ämien : | Netrozessionsprä N M E 10 010,46 39 486/07

Ld 1 282 727/26 739 204/39 361 353/96 254 02280

10 000 000 (6 E unter nachstehenden Bedingungen zur Zeichnung auf: 9 903 508/87

1) Die Zeichuung findet statt

am Dienstag, den 5. April 1910,

in Berlin bei der Preußischen Boden-Credit-Actien-Bank,

1485 372/23 e ——— —|

81 479/30 220 474/19 113 471 |—

52 2TT—

UI. Sra ree 335 696/50 | Prämienübertrag aus dem Vorjahre La N Schadenreserve aus dem Vorjahre 53 454/44 1 ia reue iu adi aus dem laufenden Jahre 95 000|— nteilige Zinsen 1|— E Unfall und Bap On r 9 588/09 | Prämienübertrag und -reserve aus dem SBorlaÿre : e es f Unfa 6 143 861,— 2 000|— Haftpflicht | Schadenreserve aus dem Vorjahre 2103991 | Prämieneinnahme aus dem laufenden Jahre: | Unfall M 385 574,84 45 031|— Haftpflicht 379 197,16 S fr Anteilige Zinsen 223/80 135 623/98

4 439 340/91

47 300|— 100 050|— 381 522/89

H 852/52

291 095 565 276

764 772

Bezahlte Schäden f. eigene Rehnung: 33 707/77 Unfall

nfa Á 196 223,03 Haftpflicht Schadenreserve f. eigene Rechnung : Unfall 1 Haftpflicht j rämienübertrag und -reserve f. eigene Nechnung : é Unfall 207 388,— Haftpflicht 185 244 Provisionen, Gewinnanteile u. Verwaltungskosten f. eigene Rechnung IV. Wasser. : fi ämien Bs LEREG, Ui Bertite Ss äden f eigene Nechnung Prämienreserve und Uebertrag aus dem Vorjahre . | 296 527 Schadenreserve f. eigene Rehnung Reserve b \{<webende Versicherungsfälle aus dem 13 992/95 Prämienibertrag f. eigene Mang G c D 7| vifionen, Gewinnanteile u. Verwaltungskosten Prämieneinnahme aus dem laufenden I 2A S g i reo e e u. Verwaltungsko\te Anteilige Zinsen i 30 v. Einbruchdiebstahl. LAS O Retrozessionsprämien . Bezahlte Schäden f. eigene Rechnung Schadenreserve f. eigene Rechnung Prämienübertrag f. eigene Rechnung , Provisionen, Gewinnanteile u. Verwaltungskosten f. eigene RNehnung _VL. Leben. Retrozessionsprämien d - Zahlungen aus Versicherungsfällen für eigene Rechnung Zahlung f. l rungen f. eigene Rehnung : 765|— Zahlungen für Rükkäufe für eigene Rehnung . 320 266/67 Reserve f. \<webende Versicherungsfälle für eigene T Ry | Rechnung S : A GIO D rämienreserve und -übertrag für eigene Rechnung Mons uned Veoluneenns rovisionen, Gewinnanteile u. Verwaltungskosten per 31. Dezember 1909. f eigene Rechnung YII. Allgemein. E Verwaltungskosten S en ano R Abgaben | Steuernkonto E e s: O N a nbfondkon a. aus dem Jahre 1909 . . « e » o ooo e ststati B Bortrda aug O «e o oe eiae dto. für die Kraftstatior Fürsorgefondskonto (Zinsen) E Erneuerungsfondskonto (Rücklage) . . Personalsparkassenkonto (Zin]en) Ütensilienkonto (Abschreibung) Kautionskonto (Kursverlust) Reingewinn Gewinnverteilug: Nü>klage in den Reservefonds

M 15 816,35 4 9/9 Dividende auf j

M 3 000 000, ._„ 120 000,— Dotierung

des Für-

1 654 850 369 869/03

V. Wasser.

Prämienübertrag aus dem Vorjahre Schadenreserve aus dem Vorjahre s Prämieneinnahme aus dem laufenden Jahre Anteilige Zinsen

V. Einbruchdiebstahl. Prämienübertrag aus dem Borjahre Schadenreserve aus dem Vorjahre Prämieneinnahme aus dem laufenden Jahre Anteilige Zinsen

8 146

173

40 9137 626

554 317|—

| 392 632|— 3 000 000|— 92 6

Aktienkapitalkonto 50 000 4) es

Hypothekenkonto Amortisationsfondskonto: L Bortrag M 206 646,57 | 4 9/60 Zinsen E 4 ü 8 265,88 | Dotierung für 1909 . „__10 000, Amortisationsfondskonto für die Krast- station: G S Bortrag 72 620,52 | 39/0 Zinsen de P 2 14 8,63 E 6 Dotierung für 1909. „7835,96 82 634/71 Erneuerungsfondsfkonto: E | Bortrag M 224 936,97 Entnahmen 40 168,90 e 184 768,07 Erlös aus Altmaterial , 3 694,89 Dotierung für 1909. „95 000,—

74 671 8 636 292 368 4 841

249 244/84] 1 605 548/94

380 517 7 7 974/59 1218

23 955 |—

994 912/45

a 9 426/24 16 150 53 36 772/53 11 809

163 900/—

101 956 81 45 404/71 19 574/42

1 296'— 4 74580)

42 6008 545 927 Es

E Ns: Aktien-

An : Aktien- Kassa- und Couponsbestand Wechselbestand . A Darlehen an Bankiers CffektenbedeŒung . . Effektenbestand . . ._. Darlehen auf Hypotheken Debitores: laut Kontokorrent- Mh R S 701 279,24 rüständ. Zinsen 1909 M6 55 095,98 an 2. Januar 1910 fällige, im De- zember cr. gebuchte Postnumerando- e Pa E S Áé 1 383 093,71 Hypotheken : Gesamtsumme. . 410 534 993,16 abzügl. amortisiert.

On Beträge

73 804 633)

M a 3 208 435/85 1 248 470/15

9 045 000/— 4 432 660 80 000

jk s Zinsen i

| Aktienübertragungsgebühren

| Kursgewinn : h: i

| a. Realisiert. Kursgewinn a. Effeklen ... « þ. Gewinn auf Rimessen fremder Währung

Per Aktienkapital : eingezahlte 50000 Stü>k Aktien Aa L S

gegen 6 039 S 283 462/96 268 515/05 99 729/40 91 039/91 684 99 42 12704 115 202/73

b ._ 6 000 000,— 800 000,—

Neservefonds . . Extrare}ervefónds Amortisations-

uf<hlagsfonds I. 450 000,— Amortifattions-

zuschlagsfonds 11 60 000,— Disagio- und Zins-

refer 4 e LTOL 787,40 Agiokonto gemäß $ 26 des Neichshypo- thekenbankgesetzes 646 626,75 Pensions- u. Sparfondsre]erve : angelegtes Guthaben 727 596,97 bares Guthaben. . 24 787,30 Hypothekenpfandbriefe : am 31. Dezember

1909 im Verkehr

der Provinz

22 929 407 083/45 9 738 4141/1: 53 40019

A ANMQIRT7 554 4385

1 438 189,69

vereius,

Eichborn «& Co., Filiale Görlitz,

Halle a. S.: Bauk für Handel «& Judustrie,

Filiale Halle a. S.,

und bei den in allen größeren Städten Deutschlands bestehenden Zeichnungsstellen, während der bei jeder

befindli<h . . . 380 782 700,— Stelle übliden Geschäftsstunden. Früherer Schluß vorbehalten.

Pfandbr.-Tilgungs- 2) Der Subskriptionspreis beträgt 100} 0/9 zuzüglich laufender Stückzinsen vom 1. April d. J fonto, uadalie bis zum Zahlungstage; außerdem hat der Zeichner den Peps der Zuteilungs\{lußnote zur Hälfte zu tragen. und zur Ein- 3) Bei der Zeichnung ist auf Verlangen der Subskriptionsstelle eine Kaution von 5 09/9 des lôsfung noch nicht gezeichneten Betrages in bar oder börsengängigen, von der betreffenden Stelle für zulässig erahteten Werk- präsent. Pfand- papieren zu hinterlegen. briefe inklusive 4) Die Zuteilung, welhe sobald als mögli<h na< Schluß der Subskription dur< \chriftlide M 22 560,— Auf- Benachrichtigung der Zeichner erfolgt, unterliegt dem freten Ermessen jeder einzelnen Subsfkriptions{ftelle. \{lag auf mit 110 | 5) Die zugeteilten Stücke find gegen Zahlung des Prei]es (vgl. Nr. 2) bei derjenigen Stelle,

resp. 115 % rüd>- bei welcher die L EN s erfolgt ift, in der Zeit vom 9. bis 16, April 1910 abzunehmen. zahlb. Pfandbriefe 851 985, Berlin, im V

ärz 1910. e Kautionen, wie gegenslched - Preußische Voden-Credit-Actien-Vank. Coo und Vividenden, welche P B pes Geisler. Beyer. Klamroth.

fo nicht zur Einlösung präsentiert Hedemann. Wb R ea

| Kreditores:

laut Kontokorrentbu<h 585 897,66 pränumerando gezahlte Hypothekenzinsen pro O, a4 E ORLLIO

2 139 468: - 752 384‘ M ah 539 150|-— 35 291/61 46 356/55 18 265/88 10 014/19 1172/68 95 000|— 3 287104

25 650|—

44 205/74

2 626 792,46 407 908 200,70

536 632/81

99 111/04

| 635 743/85 | [13 650 607 zl 13 G50 607 77 Summarische Bilanz am 31. Dezember 1909. Passiva. mea - catin reen E Err - - a | Aktienkapital 5 000 000 Kapitalreservefonds 500 000 Spezialreservefonds L a T 50 000|— Zinsen, 1909 treffend, aber erst 1910 e O Zuweisung aus 1909 4 100 000,— Sestundete Prämien adenre]ery 4 S e fe ¿rieben )rämienübertrag und -re}erve Barer K fenb stand Nicht erhobene Dividende Barer Kassenbe Dividen C i Bankhä Guthaben anderer Versicherungsgesellschaften Buikeben bei R E e esellsaften Beamtenunterstützungskasse t i A I z dgs 5 D - \ CaLE, g Q f % 2 88 sorgefonds . Mul“ A O 92 005/04] Sonstige Aktiva (Nah Zuweisung aus 1909 4 110 613,68) Au |

[112801] * - - j 9 o) 0 Tantieme des Sonstige Passiva Mechauische Vindfaden-Fabrik Schrezzheim. siddrats und Vor e er | | Sonstige P Aktiva. Bilanz þper 31. Dezember 1909. Passiva. tands (5 99 447,65 T S De A es E E a 5 9/0 weitere Dividende 2091 2 auf 4 3 000 000,— 150 000,— Vortrag auf neue A Rechnung . . . . «4002,67 ÁM 320 266,67

Davon :

2. Unterlagehypothefen .

b. Freie Hypotheken . Kautionen :

deponierte Effekten der Mitglieder

des Aufsichtsrats und des Vor-

E e 24 Gigenes Bankgebäude: Voßstraße Nr. 6, unverändert laut Bilanz ver 31. Dezeiber 19008 Penfions- und Sparfondsanlage in Hypothekenpfandbriefen der Bank Mobilien und Utensilien .

391 191 524/54 16 716 676/16 Aktiva. 9 605108 | O 18200 | 2 120 00020 990 96667 59 9602 320 200007 | 3 708 280|— 8 748/85 6 361/88

Solawechsel der Aktionäre Wertpapiere Hypotheken

9 O , fällig 1 937 924 3 270 780/45 1 080|— 512 751/66 90 613/68

381 634 685|— E 138 000|— 1 170/96 878 318/68

2 826 451/15

92919 92 (DA »4 635 743/85

E i E 12 091 624/98

° Niebtiagkeit des vorstehenden Abschlusses bescheinigen wir hiermit auf Grund der Bücher. R Pie Milligteit deg. varuss Der 'Autlichtörat. Die Revifionskommisfion. Louis Hirsch. Louis Jordan, Th. Frank. Marx Lor.

Frankona Rück- und Mitversicherungs- | [112794] | , Aktien-Gesellschaft in Frankfurt a/M. | Vilanz des Westdeutschen

(vormals Badische Rück- und Aktiva. per 31. Dezember 1909. Mitversicherungs-Gesellschaft in Mannheim). | =— E eere -

C |0

1. 300 000/— 400 000— 350 000/— 170 000 220 000|—-

62 456/91

1) Grundstü>e und Gebäude . 643 323 1) Stammaktienkapital

795 739 S Maschinen u. Gerätschaften 816 594/411 2 Partial chuldsch apital

Ueberschuß, eins{ließli< Gewinn- 3

Vorrat an Nohbstoff, Waren 2c. | 1 767 518/03} 3) Partialshuldscheine Vorausbezahlte Zinsen und 4) Neservekonto Versicherungsprämien . .. 10 469/33} 5) Ertrarefervekonto 8 Sala Wechsel und Effekten 21 239/90} 6) Dispositionsfonds für Beamte und 6) Debitoren in laufender NRech- Arbeiter

vortrag de 6 521 651,32 Summa Summa Gewiun- und Verlustkouto am 31. Dezember 1909.

3542 159/39 | 4 429 427 833 Gewinne.

Gewinn- und Verlustkonto: | d

1 078 572/75 Bankvereins A.-G., Hagen i/W. Kredit. Paffiva. :

Verluste. Vortrag aus 1908

| 3 939/56

teeraantertiteiri eran erna An i t A Hypothekenpfandbriefzinsen . 521 651 teuer 5 A Geschäftsunkosten : Insertionen . Beleuchtung und Brennmaterial . Reisekosten und E 0 Gerichtskosten, div. Abgaben n. Bei- B L wee 10/96228 Porti u. Depeschen , 8 559,93 Gehälter u. Grati-

200/216;,30

fikationen- . ä Drucksahen und

10 021,87 14 211,26

M S Per . [14 587 830/39 Geo rad Ge 1E 257 514/50} Hypothekenzinsen . H 17139 195,78 Hypothekenlombard- e Cas Annuitätsbeiträge - , 936,26 Geschäftsunkosten- beitrade s 86 449,83

Zinsen aus dem Kontokorrentge\<häft, aus den dur Effekten bede>ten Gut- haben, sowie auf eigene Effekten .

Diskontogewinn auf Wechsel

Provisionen bei neuen Erwerbungen- Pr eS Nückzahlungen, Lom-

ardieumge G a o 9 ee riefagio auf 4 9/zige Pfand- riefe nach $ 26 des R.-H.-Ges. kommen zur Verrehnung aus 1903: 8 880,— desgl. , 1904: 33 841,20

v o 1900: 48 703,10 1906: 12 125,55

Summa

4 1794631 4 536,79

y 1 720,—

„15 942,90 17 242 524

391 415 107 646

341 890

Schreibmaterialien , a L Ueberschuß: Gewinnvortrag de

L C Gewinn pro 1909.

68

A 521 651,32

3 020 508,07 j 3 542 159 103 549

18 708 678

Summa 118 708 678

) 9

ant 3 699 859|26]] Soll.

7) Akzepte gegen Rohstoff u. Banktratten Kreditoren in laufender Nehnung . . Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinn- und. Verlustkonto per 31. Dezember 1909,

809 044 50 939 466/40 A | Gewinnvortrag von 1908 53 810,77 4 Gewinn pro 1909 . . 95 080,68 148 891/99

3 699 859126 Haben.

P OS trans

D An Generalunkosten, Löhne 2c

3)

Amortisation auf Gebäude und Ein- richtung

Bilanzkonto: M Gewinnvortrag von 1908 53 810,77 Reingewinn pro 1909. . 95 080,68

M A 574 945/14} 1) Per Gewinnvortrag von 1908

63 622/94) 2)

148 891/45

M d

53 810/77 Bruttoübers{<uß

pro 1909 5 Pacht- und Miets-

erträgnifse . . .

725 195/79

A 8 45207

eingelöst.

Schretzheim, 22. März 1910.

787 459/53

Infolge Beschlusses der heutigen Generalversammlung wird der Dividendencoupon pro 1909 unserer Aktien ab 1. April a. e. mit 46 60,— bei unserer Gesellschaftskasse in Schrezzheit

anwe | 787 469150

Bei der gleichzeitig vorgenommenen Verlosung unserer Partialschuldscheine wurden die Nummern 33 59 78 95 102 205 247 305 314 332 gezogen. ab, mit wel<em Tage die Verzinsung aufhört, gegen verfallenen Coupons ebenfalls bei unserer Gesellschaftska

Deren Beträge können vom 1. Juli 3- C üdgabe der Schuldscheine nebst Talons und u ffe erhoben werden.

Der Vorstand. F. Kösel.

Fahrgeldkonto Plakatpachtkonto Stromabgabekonto Mietekonto Zinsenkonto Cffektenkonto

1 030 145|— 9 47202

33 342/80

9 091/50

6 223187 358 E

1 078 57275

Die vorstehende Gewinn- und Verlustre<nung

stimmt mit den Büchern überein. Posen, den 22. Februar 1910.

Leopold

gerichtlich vereideter Die Dividende für das Jahr heutigen Generalversammlung auf und gelangt von sogleich mit 90 bei unserer Kasse, bei der Ostbank für und bei d Creditanstalt hier sowie bei der Disconto-Gesellschaft und bei der für Deutschland in B Posen, den 24. März 1910. Der Vorstand. ppa. Faerber.

und Gewerbe

Ster nberg.

erlin zur Z

Bücherrevisor.

1909 ist in der 9 0/9 festgesetzt 46 pro Aklie Handel

Norddeutschen

Direction der Nationalbank ahlung.

In der heutigen Generalversammlung wurde die Dividende für das Jahr 1909 auf 4 60,— pro Aktie festgeseßt. Dieselbe gelangt vom 29. März a. ec. ab außer an unserer Gesellschaftskasse

ih bei 7 Br Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G.

in Mannheim, i

dem E, H. L Hohenemser «& Söhne

in Mannheim un :

dem Bankhaus E. Ladenburg in Frankfurt a. M. gegen Rückgabe des Coupons Ir. 24 zur Auszahlung.

Die ausscheidenden Mitglieder des Auffichtsrats, die Herren Geh. Kommerzienrat Victor Lenel, Kon merzienrat Emil Mayer, Joh. Jacob Mouson und Direktor Otto Ulrich, wurden wiedergewählt, wäh- rend als Ersay für den verstorbenen Herrn Geh. Kom- merzienrat, Carl Ladenburg Herr Dr. Richard Laden- burg in Mannheim in den Auffichtsrat gewählt wurde. Ferner wurden die Herren Kommerzienrat Siegfried Ballin in München und Ingenieur Otto Philipp in Berlin in den Aufsichtsrat zugewählt.

Frankfurt a. M., den 26. März 1910.

[112822 Der Vorstand.

Buchshuldner Wechsel Wertpapiere

Grundstüe : Bankgebäude

Einrichtung

Debet.

Hagen M 149 615,01

Wetter ,„

Kasse, Reichsbankguthaben, Zinsscheine und fremde Geldsorten

Vorübergehende Buchschuldner

t A

| Aktienkapital

Me IETUETORES «e aa Delkrederekonto Buchgläubiger

184 54181 2 344 187|— 41 968/25 424 197/77 364 787/20} Depositen Akzepte Bürgschaften Hypotheken

40 500,— 190 115/01

10 043/16 3 559 840/20 Verlustkonto

Gehälterkonto Unkostenkonto Reingewinn

M [oh 35 262/25 33 048/65

126 720/79

195 031/65

Vortrag Zinsenkonto Provisionskonto

Vorübergehende Buchgläubiger

Gewinn: u. Verlustkonto : Retngewinn

per 31. Dezember 1909.

M K 2 000 000|— 15 587/70 16 000 818 973/53 104 609/73 272 960/62 93 377105 80 610/82 31 000|— 126 720/79

3 559 840/20

Kredit.

t 14 4 401/59 101 69212 88 937/94

195 031/65