1910 / 75 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

0/0 Zinsen daraus seit 1. Dezember 1909 kosten- uta via ind 2) anzuordnen, daß die zufolge Quittung vom 3. Dezember 1909 von den Klägern und Emil Génois in Marsal bei der Kais. Staats- depositenverwaltung in Straßburg i. E. hinterlegte, zufolge Beschlusses hiesiger Stelle vom 27, November 1909 angeordnete Sicherheit von neunzig Mark nebst Zinsen frei- und zurüczuzahlen ist, und ‘das Urteil für vorläufig vollstre>bar erklären. Termin zur mündlichen M dtung des Rechtsstreits ist be- stimmt auf Freitag, den 6. Mai 1910, Vorm. 10} Uhr, im Sißzungssaale. Zum Zwe>ke der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- Tan Gema

Vic, den 24. März 1910. j :

Gerichtsschreiberei des Kaiserlihen Amtsgerichts.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

2627 Bekanntmachung. i ie L Laufe des Rechnungsjahres 1910 vom 1. April 1910 bis 31. März 1911 bei der Gewehr- fabrik und der Munitionsfabrik in Spandau ent- stehenden alten Materialien, wie altes „Kupfer, neue Kupferabfälle, alter umwi>elter Kupferdrahk, Messingspäne, alter Notguß, Rotgußspäne, ni>el- fupferplattierte Flußeisenabfälle mit und ohne _an- haftende Hartbleireste, Federbandstahlabfälle, 3 tessing- abfálle von Ladestreifen, altes Messing in unbrauh- baren Ladestreifen, Pappeabfälle mit und ohne an- haftende Blechklammern, Blechschrot , Bleiasche, Dreh- und Bohrspäne, Gußschrot, Lumpen, alte und neue Lederabfälle, Schweißeisenschrot, Stahlschrot n unbrauhbaren Feilen, Ni>elabfälle, altes Tau. und Strickwerk, altes Zink und Zinkble<, alte Gle lampen, altes Flußeisen, altes Weißblech, altes L lei aus Bleikugeln, Rohren 2c., sollen în öffentlicher Verdingung an den Meistbietenden verkauft werden, wozu auf Montag, den 18. April 1910, Nachmittags A Uhr, im Geschäftszimmer der Munitionsfabrik ein Termin anberaumt ist. H Die Verkaufsbedingungen liegen daselbst zur Ein- sicht aus, können auch gegen Erstattung der Schreib gebühren von 50 abschriftlich bezogen werden. Für die einzureihenden Angebote ijt das den dingungen beigefügte Formular zu benutzen. Spandau, den 24. März 1910. Í Königliche Munitiousfabrik.

Be-

a E fe von Küchen- und Wirischafts8geräten Die LUeferung von Küchen- Wirischafks

Los 22 als: Anrichte-, Küchen-, Fleish- und Arbeitstishe, Küchen-, Vorrats und Geschirrschränke, Bänke und Regale 2c. für die Marineschule in Mürwik foll öffentlih verdungen werden. E

Die Bedingungen nebst Zeichnungen liegen in der Registratur der Marinegarnisonverwaltung 1, Kiel e Waisenhofstraße 44 1 aus, können auch gegen freie Einsendung von 4,50 4 bezogen werden. M

Angebote sind in verschlossenen und entsprehend gekennzeichneten Briefumschlägen bis Dounerstag, deu 14. April 1910, Vormittags 14 Uhr, portofrei an die genannte Behörde einzureichen, w0- selbst die Oeffnung der Angebote in Gegenwart etwa erschienener Bieter stattfindet.

Zuschlagsfrist 6 Wochen. j

Marinegarnisonverivaltung Kiel L.

4) Verlosung x. von Werk

papieren.

Die BekanntmaBungen über den Verlust bon Wert, papieren befinden sih aus\{ließli< in Unterabteilung 2.

13471 A Ee A obilaldAbus der Provinz Posen hat in feiner Sizung vom 9. Dezember 1909 wörtlich be-

ofen: L A Be Provinzialaus\huß erklärt sich vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Ministerien damik

J en, 4 O Ls unt Abänderung der dem Allerhöchsten Privileg vom 11. Juli 1888 angesclossenen Be- dingungen und der ihm beigefügten Muster B und C den Provinzialanleihescheinen künftig Zinsscheine auf 19 Fahre, also auf je zwanzig Halbjahre, nebst Zinsscheinanweisungen beigegeben werden ; Á

b. daß ferner unter Abänderung der den DBe- dingungen der Allerhöchsten Privilegien vom 1 1. Juli 1888, 30. Oktober 1892, 13. August 1895 und 5. Oktober 1898 beigefügten Muster B und ( fünftig auf den Zinsscheinen und „Zinsschein- anweisungen der Cintragungêvermerk und die Boll- ziehung jedes Zinéscheins und jeder Anweisung mit der eigenhändigen Namensunterschrift des Kontroll beamten in Wegfall kommt." L N

Ausgefertigt Posen, den 29. Dezember 1909.

Der Landeshauptmann der Provinz Posen.

L Noetel. y L Beschluß wird hierdur<h gemäß 9 der Verordnung zur Ausführung 16. November

Be-

A. S) Vorstehender Artikel 8 Absah 2 der des Bürgerlichen Geseßbuchs vom

1899 genehmigt. Berlin, den 11. Februar 1910. (U. 95)

Der Minister für Landwirtschaft, u Domânen u. Der Minister

Forsten. _ des Innern. Fm Auftrage: Im Auftrage: In Vertretung: Halle. Küster. Holt. Fin.-Min. 1 579, 111. 940. Min. f. Landw. 1 A lle 304. Min. d. Inn. 1V a 3. : L B riefe ministeriell genehmigter Beschluß des Provinzialaus\{husses der Provinz Posen vom 9. Dezember 1909, betreffend die Abänderung der den Allerhöchsten Privilegien vom 11. Juli_ 1888, 30. Oktober 1892, 13. August 1895 und 5. Vktober 1898 angeschlossenen Bedingungen, wird gemäß & 795 Abs. 2 des Bürge: lichen Geseßbuchs hierdurch zur öffentlichen Kenntnis gebracht. Posen, den 23. März 1910. i / Der Landeshauptmann der Provinz Posen. L V! Moetel.

Der Finanzminister.

78469 i At ahirka van R M Gul L Ge vom Jahre B. |

In der heutigen Sißung des städt. Anleiheaus- {usses a die nahbenannten Anleihescheine zur Rückzahlung am 1. Juli 1910 ausgelost worden: Buchstabe A über 1000 #: Nr. 43 99 249 269 974 292 311 314 317 326 387 414 446 479 902 535 600 615 628 667 669 696 701 731 740 761 764 771 842 888 894 940 942. Buchstabe 1 über 500 M: 1014 1052 1056 1065 1083 1128 1139 1143 1154 1220 1230 1277 1315 1362 1384 1412 1545 1580 1605 1660 1668 1673 1733 1792 1836 1908 1911 1964 1969 1977. Buchstabe C über 200 M4: 2033 2052 2111 2122 2139 2182 9193 2216 2239 2310 2338 2398 2433 2443 2481 Bn Aa hl d Kapitalbeträge erfolgt vom

ie Auszahlung der Kapi trô l

1. Julî 1910 ab bei der hiesigen Stadtkasse

L

j Jusern Delbrück Leo & Co. in und den Bankhäusern Del , i Berlin, Rhein,-Westf. Diskouto-Gesellschaft, in Aachen und J. H. Stein in Cölu gegen _Nük- gabe der Schuldverschreibungen Und der für die fernere Zeit beigegebenen Zinsschèine und Zins\chein- anweisungen. / E A

N lia der ausgelosten Anleihescheine hört mit dem 1. Juli 1910 auf. E

Koblenz, den 2. Dezember 1909.

Der Oberbürgermeister : Ortmann.

[112791] Fürstlich Walde>-Pyrmonuter j 37 0/ige Staatsanleihe. |

Im beutigen Verlosungstermin sind i folgende Obligationen der Fürstlich Walde>-Pyrmonter Staatsanleihe gezogen worden: i Tae rig 300 A6 s 64 81 147 178 180 192 203 230 278 310 318 991 900 401 401 418 421 450 465 502 516 520 963 579 589 609 692 701 706 734 788 800 954 96. E

Lit. B zu 1500 « Nr. 185 190 231 280 301 306 407 481 532 625 647. / / ais D 3000 4 Nr. 79 222 310 316 325.

Die Inhaber dieser Obligationen werden auf- gefordert, die Kapitalbeträge, deren Verzinsung vom L. Juli 1910 an aufhört, am genannten Tage hei uns oder bei den bekanute: Zahlstellen gegen Nükgabe der Obligationen nebst den vom 1. Juli 1910 an laufenden Zinscoupons und den Talons in Empfang zu nehmen. ; Tvoltea den 8. März 1910. E

Fürstlich Waldeck’sche Staatsschuldeu- Verwaltung. C. Noesener. Schreiber.

[106726] Vekauntmachung. /

Von den auf Grund der Genehmigung vom 1. April 1901 ausgefertigten und auf den Inhaber lautenden Schuldverschreibungen der Stadt Tangermünde sind am 7. Januar 1910 folgende Schuldverschreibungen i

Lit. A Nr. 412 413 414 à 1000 f, _

Lit. B Nr. 414 415 470 485 505 526 524 597 598 727 à 500 MÆ, C

Lit. C Nr. 529 567 568 601 624 630 677 743 744 745 746 747 748 749 750 910.911 912.913: 914 915 916 9 918 924 925 926. 927 929 930 936 937 à 200 (of O

ausgelost worden. S s /

Die A oaelosten Schuldverschreibungen sind mit den dazu gehörigen Zinsscheinen und Erneuerungs- \heinen am 1. Juli 1910 behufs Auszahlung der Kapitalien und der bis dahin fälligen Zinsen an die Kämmercikasse hierselbst zurückzugeben. L

Die Verzinsung der ausgelosten Schuldverschrei bungen hört mit dem 1. Juli 1910 auf. _ 5

Non den früher ausgelosten Stücken sind no<h rückständig : E L

tit. B Nr. 496 à 500 4, ausgelost im Jahre 1906,

Lit. A Nr. 353 und 354 à 1000 4, ausgelo\t im Cx C Jahre 1908. T Ls L

Die Einlösung dieser Schuldverschreibungen wird in Erinnerung gebracht. : i

Tangermünde, den 8. März 1910.

Der Magistrat. Ulrihs.

[110715] Vekanntmahung. i Folgende, am 11. März 1910 ausgeloste Auleihe- scheine der Stadt Oranienburg de VUSS[ n. usgabe: L S Buchstabe A zu 500 Nr. 48 53 62 90 Buchstabe 8 zu 200 M Nr. 30 86 122 246 277 380 418 432 438 439 464 481 497 550 605 638 695 705 733 748 778 795 831 902 907, werden zum 1. Oktober 1910 úöInhabern gekündigt. G B Ueber diesen Termin hinaus erfolgt eine Verzinsung derselben nicht. Die genannten Anleihescheine sind nebst den dazu gehörigen, nah dem 1. Dktober 1910 fällig werdenden Zinsscheinen und nebst Zins- erneuerungssheinen in kursfähigem Zustande zur Einlösung an die Kämmercikasse abzuliefern. A Tv Sto otma fohsonhor ¿{eine wird der Betrag Für die etwa fehlenden Zinsscheine wird ( vom Ablösungskapital abgezogen L, Wir sind bis auf weiteres Käufer für VDranlen- burger Stadtanleihen zum Kurse von 93. Oranienburg, den 14. März 1910. Der Magistrat.

528

664 909 923 939

631 907 922 938

136, [49 545

$883

hiermit ibren

[112837] Bekanutmachung.

Bei der am 24. Februar d. Is. vorgenommenen Auslosung der im Jahre 1910 zu tilgenden Kreis- obligationen des Kreises Westhavellaud ET. (zweiter) Emission sind folgende Nummern ge- zogen worden : 2

Lit. A zu 2000 4 Nr. 3 16.

Lit. 1 zu 1000 1 Nr. 8 32 46

Lit. ©C zu 500 (h Nr. 9 55 954 11 116. A

Lit. D zu 300 (6 Nr. 99 114 /

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Obligationen nebst den noh nicht fällig gewordenen Zinsscheinen (Reihe 8 Nr. 3 10) und den Zins- \heinanweisungen vom A. Oktober d. Js. ab in fursfähigem Zustande bei der S OLNE R ENE

ierselbst zur Einlösung vorzulegen. ;

Y Mit L 1. Oktober d. Js. c in Verzinsung der ausgelosten Kreisobligationen auf. L :

Für fehlende Zinsscheine (Reihe 8 Nr. 3 10) wird deren Wertbetrag vom Kapital in Abzug gebracht. l

Rathenow, den 24. März 1910.

49 66 74 79 94. 93* 101 109

Der Krei@ausschuß des Kreises Westhavelland,

‘erfolgt von diesem Tage ab ‘Anleihescheine

26 Bekauntinachung. [ei der am..10. d. Mrs, stattgefundenen Aus- losung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 6. Februar 1888 ausgefertigten 32 prozeutigen Grintwmer Moe Fame tyre find folgende ezogen worden : j / Ï P Bulbsabe D à 1000 A Nr. 30 46 49 74 126 157 169 162 169. L Buchstabe E à 500 4 Nr. 47 62 81. Buchstabe F à 200 4 Nr. 71 74 125 126. Diese Anleihescheine een M8 T Me ¿ i 1980 gekündigt. Die Hud Cu zu gegen Nückgabe der nebst Zinsscheinen und Zinsschein- anweisungen bei der Kreiskommunalkasse in d ten. S | B 1. Juli 1910 an hört die Nerzinsung der ausgelosten Stücke auf. E. Noch nicht eingelöst ist F Nr. 123. Grimmen, den 22. November 1909. Der Kreisausschus des Kreises Grimmen. Frhr. von Malßgah n.

7314 Bekanntmachung.

[7 Bei e in diesem Jahre stattgefundenen Aus- losung der na< dem Allerhöchsten Privilegium vom 23. März A A Perleberger Stadtobligationen sin

Se 12 d 63 über 1000 M,

Nr. 76 103 157: und 212 über 500 K

Nr. 276 290 293 298 317 331 359 374 376 430

455 und 525 über 200 M

»zogen worden. L E O ese Oltiaationen werden den Inhabern hiermit zum 1. SUR 1910 mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag derselben gegen Ruckgabe e Obligationen nebst Talons vom A. Juli 19 i ab bei der Stadtkasse hier in (Empfang zu nehmen.

Vom 1. Juli 1910 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Obligationen auf, und es wird der Wert der niht mit eingelieferten Coupons bon dem zu zahlenden Kapital in Abzug gebracht werden.

Perleberg, den 7. Dezember 1909.

Der Magistrat. v. d. Schulenburg. [82089] Bekanntmachung. R

Bei der am 22. Dezember d. Is. stattgefundenen Auslosung von 4°/gigeu Neidenburger Auleihe- scheinen, die auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 22. B A O S o

8aegeben f vurden folgende V1 ern gezogen : a 4 Ne l 17 33 37 49 72 80 92 94 107 108 135 168 178 183 188 191 à 300 # = 5100 M. L "Wir fündigen dieselben hiermit zur Nücfzahlung zum 1. Juli 1910. Die Auszahlung erfolgt en bloße Nückgabe der Anleihescheine nebst den gegen bloße Rückgabe der [cheine nebst noch nicht fälligen Zinsscheinen und der Anweisung bei der hiesigen Kreiskommunalkasse, dem Bank- hause S. A. Samter Nachfolger in Königsberg i. Pr. und der Kur- und Neumärkischen Nitter- schaftlichen Darlehuskaffe in Berlin. 4

Die Verzinsung e gekündigten Nummern hört

it dem 1. Juli 1910 auf. ;

Neidenburg, den 23. Dezember 1909. Der Kreisausschuß des Kreises Neidenburg. Bansi.

Verlosung Dürener Stadtanuleihescheine.

Bat ber R 15. Dezember 1909 stattgehabten Ver- losung der am A. Juli 1910 zur Auszahlung fommenden Dürener Stadtauleihescheine wurden folgende Nummern gezogen: L L der Auleihe vom 21. November 1870,

Buchstabe C. i 4

a. 37 Stü> zu 300 4, nämli< Nr. [7 22 83 92 94 97 98 113 115 122 192 193 199 202 207 909 230 266 284 285 297 413 431 554 996 I 609 615 622 626 627 629 639 648 653 661 690.

b. 20 Stü> zu 150 4, nämlich Nr. 14 24 4 l 47 62 70 87-163 200 218 281 315 907 922 029 534 540 541 575 576. E 8 T. aus der Auleihe vom 3. März 1879,

Buchstabe E. :

a. 7 Stück zu 1000 M, nämli<h Nr. 230 232 237 238: 209:

þ. 9 Stü>k zu 500 , nämli<h Nr. 302 366 371 452 458 497 509. : VIV. aus dcr Anleihe vom 9. April 1884,

Buchstabe 2

13 Stück zu 1000 4, nämlich Nr. 18 40 158 178 237 240 262 273 285 300 308 332 342.

IV. aus der Aulcihe vom Un, Oktober 1891, Buchstabe G- -

38 Stück zu 1000 #4, nämli< Nr. 17 99 10 107 117/154 000 407 472 477 478 49 536 5 538 633 819 820 821 822 825 864 1019 10 1079 1263 1345 1439 1524 1590 1591 1592 19 594 1595 1596 1597 1598.

V. is der Anleihe vom #13, November 1899, Buchstabe #5. 1009 M, näâmli< Nr. 137 248 251 285 287 349 374 419 441 539 563 650 785 786 998 10140 1090 120950 1287 1292. 1296 1299 1458 1465 1532 1610 1648. der Anulcihe vom 4. Januar 1901, Buchstabe F. i

19 Stü>k zu 1000 , nämli<h Nr. 26 249 251

984 476 498 573 659 660 661 662 663 664 60D

233 209

297

298

)

) t

9

«) i 8 O Ö

114 134

492

39 Stück zu d Do 1094 1110 1305 1320

Gleichzeitig wird darauf aufmerksam gemacht, daß die folgenden ausgelosten Anleihescheine noch nicht zur Einlösung vorgezeigt worden sind, nämlich:

a. zum 1. Juli 1905 ausgelost, Buchstabe H Nr. 905 à 1000 M,

M Um L: Quit Nr. 758 à 1000 M,

Q Mt L. Qui Nr. 751 à 1000 A,

E E A Nr. 728 à 1000 4, i A E zum 1. Juli 1909: Buchstabe C à 300 M Nr. 517 529 530 532, Buchstabe C à 150 4 Nr. 444, Buchstabe E à 500 46 Nr. 309 312, Buchstabe E à 1000 4 Nr. 160, Buchstabe U à 1000 Nr. 1243 1309, Buchstabe J à 1000 M Nr. 24.

Ferner machen wir bekannt, daß die ucue (2.) Ziusscheiureihe zu der Anleihe Buch- stabe M für die uächsten 10 Jahre vom S. Januar 41910 ab bei der Stadtkasse hier- selbst gegen Abgabe der bezüglichen An- weisung in Empfang zu nehmen sind.

Düren, den 16. Dezember 1909.

Buchstabe Y Buchstabe H Buchstabe H

1906 ausgelost, 1907 ausgelost,

1908 ausgelost,

5620 i E den Auleihescheineu der Stadt Aurich,

Allerhöch\tes Privilegium vom 9. Oktober 1882, find ute ausgelost: |

Ve Bubftaue E zu 1000 A Nr. 1 31 96.

Buchstabe #13 zu 500 4 Nr. 6 44 66 92.

Nückzahlung vom 1. Juli 1910 ab bei unserer

Kämmcreikasse. Mit . dem 30. Juni 1910 hört

die Verzinsung auf.

Aurich, den 3. Dezember 1909. 7 Der Magistrat. Schwiening.

[82091] |

Die Obligationen verbandes: D E Nennwert 300 4 Nr. 5 175 194 207 229 319 333 392 404 410 495 503 504 515 516 929

ODoOD

B96 599 E

Pet 150 A Nr. 48 129 320 349 346

396 werden hiermit zum 1. Juli 1940 a Die früher gekündigten Obligationen Nennwerk

300 Nr. 102 331 und 114 sind no< uicht eiu- Dr.

ae C roffen a. O., 18. Dezbr. 1909.

Deichamt des Crofsener Deichverbandes.

des Crofseuer Deich-

111734 Bekanntinachunug. | B bus planmäßiger Tilgung nachbenannter Au- leihen der Stadt Mes i. Pr. find fol- ende Nummern ausgelost worden: 9 A. Gefündigt zum L. Juli 1910.

4 0/0 Anleihe vou 190N Serie X Buchstabe A Nr. 30 81 121 184 276 981 352 400 465 500 555 582 609 660 775 809 868 à 2000 G. Buchstabe W Nr. 2 44 110 183 208 273 314 349 401 474 514 573 616 622 708 785 816 842 951 952 1015 1100 1106 1190 1230 1243 1325 1376 1415 1459 à 1000 M. Buchstabe © Nr. 1 187 273 373 404 699 798 780 836 891 935 998 1104 1189

522 1007 1100 1104 118! 945 1334 1393 1469 1494 1529 1598 160 "86 [748 48 16K 1952 2097 2135 2256 2296 2330 9403 2504 2535 2571 2598 2606 2636 2701 27 16 2844 9905 2963 à 500 (. Serie UV Buchstabe A Nr. 2811 99992 2929 3041 3124 3222 Es Los U Ç s B Nr. 4213 4214 4347 4429 46 S Le 1776 4831 4886 4930 4996 9046 9181 à 1000 #. Buchstabe © Nr. 8418 8540 8580 8655 8727 8766 8836 8938 8957 9047 9119 9180 9215 9301 9386 9475 9510 9537 9614 9703 9798 9855 9987 9997 10008 10144 10145 10201 10349 10372 à 500 M. 1. Gefündigt zum #1. Oktober L910. 3100/0 Anleihe von 1885. 7 Serie k Buchstabe Nr. 1 55 109 132 137 193 198 221 à 10900 . Buchstabe E Nr. 19 21 40-105 125 154 172 218 219 2303 0919 980 2 500 «. Serie Il Buchstabe D Nr. 295 362 394 399 406 425 451 499 à 1000 #. Buch- stabe E Nr. 423 450 473 541 561 996 634 697 738 753 772 797 à 500 M. Serie IV Buch Nr. 764 822 849 890 910 925 964 Buchstabe E Nr. 1226 1241 1268 1538 1591

stabe D à 1000 M. tr. 122 1346 1392 1443 1444 1469 1497 1509 à 900 M.

l 32 0/, Anleihe Bon FLEN: L

Serie X Buchstabe M Air. 1: 29 27 2 19 43 44 48 us 64 68 à 500 M. j Serie R Buchstabe G Nr. 108 118 119 128 136 144 149 150 161 168 179 186 188 196 198 à 1000 M Buchstabe W Nr. 116 122 130 132 148 149 171 176 184 194 203 219 à E e R BoD Tai

G Nr. 205 206 208 216 218 222 23 33G O37 238 939 240 241 242 243 244 à 1000 - Buch Nr. 242 251 252 254 257 263 26 Du V8 973 276 282 291 305 à 500 M: Serie V Buchstabe G Nr. 313 317 321 339 333 335 336 339 342 352 359 360 367 DUT à 16000 #. Serie VI Buchstabe G Nr. 905 518 522 526 536 37 9 Da DIO DLC DOZ 989 586 589 592 à 16000 Æ. Buchstabe H Nr. 730 744 767 769 786 793 797 804 809 814 8 880 883 890 901 904 907 à 500 M Mere É S e G Nr. 716 718 727 728 (29 (31 (30 Dae Mo 743 744 746 749 752 753 à 1000 M. Serie X Buchstabe G Ar. 348 849 892 853 854 855 856 875 877 878 879 880 883 884 885 886 887 888 889 892 936 952 à 1000 M. Serie K& Buchstabe G Nr. 1010 1024 1025 1032 1041 1046 1054 1071 1073 1088 1090 1093 1099 1103-1105 1106 1108 1111 1122 1123 1124 1125 à 1000 4. Buchstabe M Nr. 1592 1594 1599 1597 1599 1603 1605 1608 1609 1611 1612 1616 1618 1622 1624 1627 1629 1633 1634 1637 1639 1643 1645 à 500 M.

C. Reste.

31 0/0 Anleihe ‘von 1881 Serie 1 Nr. B 191 200 à 500 46; Serie I! Nr. A 433 à 1000 Æ; von 1885 Serie 111 Nr. D 519 à 1000 ; von 1886 Nr. 6G 213 230 à 1000 M; Nr. H 362 369 372 à 500 «; von 1889 Serie 1 Nr. M 99 59 à 500 A: von 1S91 Serie 111 _Nr. L 1321 à 500 4; von L893 Nr. V 607 1607 &- 1000.46: Nr. W. 4601 33459 à 5006; von 1899 Serie 1 Nr. U 1752 à 2000 4; Nr. W 4975 à 500 M. A 4

40/9 Anleihe von 1899 Serie 11 Nr. [L 1101/1238 à 1000 Æ#; Nr. M 2405 2406 9908 à 500 M: Serie 1I1 Nr. M 3647 à 900 M ; Serie 1V Nr. K 1738 à 2000" #, Nr. L 9869 2874 à 1000 , Nr. M 6105 à 500 4; von 1901 Serie I Nr. A 776 à 2000 M, Nr. B 167 368 à 1000 Æ, Nr. C 352 632 1308 2119 2 500 M: Serie 1V Nr. B 5164 à 1000 Æ, Nr. ( 9033 9237 9401 à 500 M. /

Die Kapitalbeträge der vorstehend unter A und B aufgeführten Stadtanleihescheine können gegen Nück- gabe der Stücke und der dazu gehörigen Zins- und Erncuerungsscheine von dem Zeitpuukt ab, zu dem sie gekündigt find, bei den auf den Zinsscheinen angegebenen Zahlstellen in Empfang genommen verden. / G i Mit dem Kündigungstermin hört die Verzinsung dieser Stadtanleihescheine auf, und wird der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine vom Kapital in Abzug gebracht. : 0 E Die E Tilauna am 1. Juli 1910 erforderlien Stücke der Serie Lx und Ul der Anleihe 190 find augekauft. L “Maria i. Pr., den 19. März 1910.

Magistrat Königlicher Haupt- und Nefidenzstadt.

6)

D

329 368

Die städtische Schuldentilgungskommissfion.

y. I. Nr. 14 471. Kloß. [81203]

[113300]

…… 6 Auslosung von Schuldverschreibungen Kder Stadt Offenbach a. M.

Es find zur Nücfzahlung auf den L. Juli 1910 folgende Schuldverschreibungen ausgeloft worden und werden zu diesem Termin zur Nücßzahlung ge-

kündigt: 1) von dem 47°/%igen Anlehen vom 10, Juli 1879 —= 20 400 /(: Nr. 2 96 147 180 187 234 239 und 277 zu j 1000 #4; 3

Nr. 373 423 488 554 588 646 655 692 695 728

797 810 833 855 876 895 500 M;

Nr. 1062 1109 1123-1153 11 1267 1292 13t0 1350 1392 14 1546 zu je 200 M.

1017 und 1038 zu j

3 1479 1506

Dieselben werden außer bei der Stadtkasse auch bei den Bankhäusern S. Merzbach in Offenbach a. M. und A. Merzbach in Frankfurt a. M.

eingelöst. 2) von dem 4 °/%igen Anlehen vom 3. Juli 1900 = 50000 4:

Nr. 1 24 92 141 189 250 318 378 425 und 4786 zu je 2000 M;

Nr. 802 844 910 992 1066 1142 1215 1369 1418 1482 1532 1594 1664 und 1798 1000 (4; :

Nr. 1804 1824 1857 1889 1929 1970 2009 2086 2117 2152 2181 2214 2250 2251 92278 und 2398 zu je 500 M;

Nr. 2401 2420 2435 2457 2476 2483 2496 2924 2535 2547 2562 2580 2603 2619 2637 2680 2695 2710 2734 2759 2789 2813 92838 2871 2880 2891 und 2899 zu je 200 M.

Die Einlöfung erfolgt außer bei der Stadtkasse bei dem Bankhause S. Merzbach in Offenbach a. M., bei der Bank für Handel und Judustrie in Verlin und Darmstadt sowie bei deren Filiale in Frankfurt a. M.. bei der Nationalbank für Deutschlaud in Berlin, bei der Deutschen Vereinsbank zu Fraukfurt a. M,., bei den Bank- häusern A, Merzbach in Frankfurt a. M. und Ephraim Meyer ünd Sohn in Haunover.

Aus früheren Verlosungen sind noch

rückständig: Von dem Anlehen vou 1838;

Nr. 838 zu 100 F[.

Von dem Anlehen von 1877:

Nr. 8 70 und 338 zu je 1000 M: 419 zu 500 M; 834 871 906 1008 und 1028 zu je 300 A: 1581 zu 200 M.

Von dem Anlehen von 1879: 1517 1539 und 1542 zu je 200 M. Von dem Anlehen von 1891 :

Nr. 284 und 488 zu je 1000 M: 1253 und 1287 ju je 200 M.

Von dem Anlehen vou 189, :

Nr. 2 32 und 221 zu je 1000 46; 680 755 931 und 1021 zu je 500 M4; 1254 zu 200 4.

Von dem Anlehen von 1900 :

Nr. 395 und 632 zu je 2000 46: 801 957 1230 1448 und 1449 zu je 1000 M: 1955 1957 1988 und 2087 zu je 500 A: 2403 2455 2636 2677 2747 2845 und 2900 zu je 200 M. Offenbach, am 24. März 1910.

Der Bürgermeister : Dr. DUUI 0:

Nr.

[110876] Bekanutmachung. Auslosung der Weißeufels’er Stadtanleihe. Bei der heute vorgenommenen Auslosung der Anleihescheine der 4°%/%igen Weißenfels'er Stadtanleihe (Millioneuanleihe) vom „Jahre LSS6 wurden folgende Stü>ke zur Nü>zahlung ¡um Nennwerte am 1. Oktober 1910 gezogen: Buchstabe A zu 1000 4 Nr. 6 28 33 40 58 83 168 187 196 209 224 256 291. Buchstabe B zu 500 46 Nr. 1 74 87 89 114 153 162 223 245 260 265 286 290 291 316 363 387 395 479 513 578 607 656 660 690 721. Buchstabe C zu 200 4 Nr. 6 62 71 97 98 116 147 200 201 222 252 329 360 364 380 395 423 495 540 550 612 694 751 777 786 799 860 871 877 905 912 944 950 965. Die Kapitalbeträge können vom L. Oktober 1910 ab gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungsscheinen und nicht fälligen Zins- scheinen bei unserer Stadthauptkasse in Empfang genommen werden. Fehlende Zinsscheine werden an dem auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Ver- zinsung der ausgelosten Anleihescheine hört mit Ende September 1910 auf.

Rückstände aus der Verlosung von 1909: Buchstabe A 124 263 über je 1000 M. Buchstabe B 46 90 251 301 327 498

le 500 #4. Buchstabe C 4 203 308 519 772 780 924 über e 200 M. Weißenfels, den 10. März 1910. Der Magistrat. Krause.

994 über

[113538] Banca Com>mereiale Italiana. Dividende für 1909. Vom 314. März d. J. ab gelangen die Divi- dendenscheine: L Nr. 15 mit Lire 45 pro Aktie Serien L, IV, V und VI, B ; j Serie Ux, 1 E See umgere<nct zum jeweiligen Kurse kurzer Wechsel auf Italien, bei den na<folgenden Stellen in Deutschland ¡ur Einlösung :

bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin, | Verlustre<nung liegen zur Einsicht der Aktionäre in | b ) f )

bei der Bank für Handel «& Industrie in Berlin und bei ihren anderen Nieder- laffungen, O bei der Berliner Handels - Gesellschaft in Berlin, i bei der Deutschen Bank in Berlin und bei ihren Zweiguiederlassungeu, L si

bei der Direction der Discouto-Gesellschaft

in Berlin und bei ihren lassungen, ,

bei der Dresdner Bank in Berlin und bei | ihren anderen Niederlafsungen,

bei der Norddeutschen Bank in Hamburg,

bei n Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Co. in Cöln,

Mailand, den 30. März 1910.

69 1177 1228 1250 20] und

2505 2658 2859

versammlung auf Dienstag, den 26. April d. J., Nachmittags 6 Uhr, bei Herrn Justizrat Dr. Clemens in Cöln.

[113473] f

Neckardampfschiffsahrt A. -G

27. April d. J., ags Sitzungszimmer der Harmonie hier

[99175] Bekanntmachung.

235 324. Lit. G zu 1500 Æ 1 Stü> Nr. 78.

e 1319-320; i Lit. A zu 75 M 2 Sküde, und zwar: Nr. 43 68 Lit. k zu 30 4 Stücke, und zwar: e196 101 105.

cheinen Neihe 111 Nr. 6—16 neb schein bei der hiesigen Renteubaukkasse straße Nr. (6 T vom. 1, Juli d. J.

Rentenbriefe in Empfang zu nehmen.

Nentenbank.

Rentenbankkasse kann au<h dur< die“ Post portofret und mit dem Antrage erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleichem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes geschieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis zu 800 4 dur Postanweisung, sofern es sich um Summen über 800 4 handelt, ist einem folhen Antrag eine ordnungsmäßige Quittung beizu- fügen. ; Berlin, den 12. Februar 1910.

Königliche Direktion der Reutenbauk

für die Provinz Brandenburg.

[113299] E 41/,%/, úußere Goldanleihe der Argentinischen Republik v. I. 1888. Die Einlösung der am 1. April 19140 fälligen Zinscoupons und verlosten Obligationen obiger Anleihe erfgiot von diesem Tage ab in Deutsch land zum Nennbetrage / : i in Berlin bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, bei der Deutschen Bank,

in Samburg bei der Norddeutschen Bank in

Hamburg, in Frankfurt a. M. bei der Direction der

Disconto-Gesellschaft, Noßmarkt 18, in Cöln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim

jr. « Co. Die Auszahlung des Gegenwertes erfolgt zu cinem dem jeweiligen Vistakurse auf London entsprechenden Umrechnungskurse in den bei jeder der vorbezeichneten Stellen üblihßen Geschäftsstunden.

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[112655] In der ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 7. März d. J. ist bes<lofén worden, das Grundkapital der Gesellschaft um einen Betrag von 103 400,— 6 herabzuseßen. Mit Bezug hierauf werden die Gläubiger der Gesell- haft aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Gesell schaft anzumelden. Berlin, den 29. März 1910. Deutsch-Ostafrikanische Plantagengesellschaft. : Lange. Nad. [113510] Neustadter Volksbad Aktiengesells<asft. Vie alf L Al b F angesezte General- versammlung findet erst Montag, deu 25. April 1910, Abends 5 Uhr, im Bureau der Gesell- [00 mit der bereits bekanntgegebenen Tagesordnung statt. Neustadt, Haardt, 29. März 1910. Neustadter Volksbad-Aktieugesellschaft. I. A.: Friedr. Dacqués. [113521] Buirer Walzenmühle Aktien Gesellschaft vormals L. & A. Kolping in Buir. Einladung für die Herren Aktionäre zur General-

Tagesordnung : Erledigung des $ 19 des Statuts. Der Auffichtsrat.

Die 1A0. ordentliche

2 0. ordentli Geueralversammlung nserer Gefellshaft findet

am Mittwoch, den 35 Uhr, im statt, zu der

Bei der infolge unsertr Bekanntmachung vom 26. v. Mts. heute geshehenen öffentlichen Ver- losung von 3¿ proz. NReutenbriefen der Provinz Braudenburg sind folgende Stücke gezogen worden :

Lit. F zu 3000 4 3 Stücke, und zwar: Nr. 176

Lit. M zu 300 (6 3 Stücke, und zwar: Nr. 258 Nr. 52

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden auf- re efordert, dieselben mit den dazu gehörigen Zins- | i Erneuerungs-

Kloster- ab an den Werktagen von 9 bis 1 Uhr einzuliefern, um hiergegen und gegen Quittung den Nennwert der

Vom 1. Juli d. J. ab hört die Verzinsung der ausgelosten Nentenbriefe auf; diese selbst verjähren ) ] mit dem Schlusse des Jahres 1920 zum Vorteil der

1304 zu je

2046 2304

Die Einlieferung ausgeloster Rentenbriefe an die

D

[113529]

Duisburg-Meiderih.

mittags 3 Uhr,

im Geschäftslokale Thyssen & Co,, h

Wülfrath,

zuladen. “Tagesordnung :

<nung ‘per 31. Dezember 1909 sowie Berichte des“ Vorstands und des Aufsichtsrats.

und Verwendung des Reingewinns.

des Aufsichtsrats. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Duisburg-Meiderich, den 39. März 1910. Der Vorstand. [113514] S

Kraft & Knust Aktiengesellschaft.

zu der am Moutag, den 25, Vormittags Uk Uhr, im Bureau des Justizrat Kempf, Unter den Linden Nr. 30,

geladen. Tagesorduung: 1) Geschäftsberiht unter Vorlegung der Gewinn und Verlustre<hnung und der Bilanz p. 1909.

dem Bankhause Dienstbach & Moebius, Berlin,

Oberwallstr. 20, ihre Aktien hinterlegt haben. Berliu, den 30. März 1910.

Der Poentende des Aufsichtsrats : It Maf.

[113519] | Dampfer Pauline Haubuß Actieugesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit gemäß $ 15 des Gesellschaftsvertrags zu der. am Montag, den 25. April d, Js., Nachmittags 4 Uhr, in dem Reifshlägerstraße Nr. 10 belegenen Bureau des Herrn Justizrats Petsch hierselbst statt- findenden ordentlichen Generalversammlung ein- geladen. Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht des Vorstands. 2) Genehmigung der Bilanz, Beschlußfassung über die Verwendung des Ueberschusses und Erteilung der Enilastung für Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Beschlußfassung über etwaige Anträge. Stettin, den 31. März 1910. Der Vorstand. H. Haubuß.

[113540] Vereinigte Eisenbahubau- und Vetriebs-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hbier- durh zu der diesjährigen ordentlichen General- versammlung auf Sonnabend, den 7. Mai 1910, Vormittags UU7 Uhr, na< Berlin, Architektenhaus, Wilhelmstr. 92/93, ergebenst ein- geladen. Tagesorduung : 1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Berlust- re<nung sowie des Geschäftsberihts des Vor- stands und des Prüfungsberihts des Auf- sihtsrats und Beschlußfassung bierüber sowie über die Gewinnverteilung. 2) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat. 3) Festseßung der Zahl der Mitglieder des Auf- sichtsrats und Wahlen in denselben. 4) Festseßung der Vergütung an die Delegierten des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien entweder bei der Kasfe der Gesellschaft, Wilhelm- straße 48, oder in Berlin bei der Bank für Handel und _ Industrie oder Herrn Abraham Schlesinger, in Vreslau bei der Breslauer Diskonto- Bank, in Hildesheim bei der Hildesheimer Bauk, in Hirschberg i. Schl. bei der Commandite des Schlesischen Bank-Vereins, in FRENTONrs bei der Mitteldeutschen Privat- ank, in Meiningen bei der Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp, Aktiengesellschaft, in München bei der Bayerischen Bank für Haudel und Judustrie, in Posen bei der Ostbank für Handel und Gewerbe, in Rathenow beim Nathenower Bankverein

Aktiengesellshaft für Hüttenbetrieb,

Wir beehren uns, unsere Herren Aktionäre zu der am Samstag, den 23. April ds. Jrs., Nach- der Herren stattfindenden achten ordèntlichen Generalversammlung ergebenst ein-

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- der

9) Beschlußfassung über (Genehmigung der Bilanz

3) Erteilung der Entlastung des Vorstands und

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< April 1910, Oerrn

L / statt- findenden ordentlichen Generalversammlung ein-

2) Festseßung des Neingewinns und der Dividende. 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis zum 22. April d. J., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse, bei einem Notar oder bei

nsere Aktionäre eingeladen werden.

Tagesordnung :

Die in $ 12 Ziffer 1, 2, 3 u. 5 unseres Gesfell- schaftsvertrages vorgesehenen Gegenstände.

Der Jahresberiht mit Bilanz, Gewitnn- und

spätestens am 30. April d. Js. hinterlegt und die entsprehende Eintrittskarte gelöst haben.

An Stelle der Aktien können auch die Bescheini- gungen hinterlegt werden, wel<he von Staats- und Kommunalbehörden, der Neichsbank und deren Hilfs- stellen sowie von einem Notar über die bei diesen

unserem Kontor au

losung unserer 4% Anuleihe vom Jahre 1899

Zweignieder- | 335 378 426 680 734 749 754 770

der Firma Bernhd. Loose & Co., Bremen.

Heilbronn, den 30. März 1910. 9 Der Auffichtsrat.

113319] : ——————— Bei der am 18. März cr. stattgefundenen Aus-

nd folgende Nummern gezogen worden :

46 111 160 169 188 198 222 250 268 269 3924 488 535 537 576 608 610 635 670 792 807 808 810 827 897 12 913 925 930 943 955 961.

Die Nückzahlung erfolgt am A. Juli 1240 bei | d:

Delmenhorst, den 25. März 1910. Delmenhorster Linoleum-Fabrik

Die Direktion.

eine zurü>gegeben wird und als Einlaßkarte sowie als Legitimation für die demnäcstige Abhebung der hinterlegten Aktien dient.

ist in Gemäßheit des $ zulässig.

die Bilanz und Verlustkonto für 1909 liegen vom 7. April

die Aktionäre aus.

interlegten Aktien ausgestellt sind. : Den Aktien sind zwei arithmetis<h geordnete cummernverzeichnisse beizufügen, von welchen das

Die Vertretung der Aktien dur< Bevollmächtigte 26 des Gesellschaftsvertrages

Der Geschäftsberiht unserer Gesellschaft sowie er 31. Dezember 1909 und das Gewinn-

Is. ab im Geschäftslokal zur Einsihtnahme für

Verlin, den 30. März 1910.

Vereinigte Eisenbahunbau- und Betriebs- Gesellschast.

Der Auffichtsrat.

Anker-Marke.

nah $ 33 des Statuts alle welche Berufun wesende Aktionäre können stimmberechtigte

macht spätestens an dem der

lung vorhergehenden Tage bei der Gesellschaft niederzulegen.

Aktionär in Vollmacht ausüben.

Chemishe Fabrik von Heyden Aktiengesellschaft.

Wir machen hierdur< bekannt, daß Herr Geheimer Finanarat Dr. Hanns F. Jene in Dresden infolge blebens aus dem Auffichtsrat unserer ‘Gesellscha

ausgeschieden ist. Radebeul, den 29. März 1910. l Der Vorstand. [113308] Dr. N. Seifert. N. Vorländer. o A. von Heyden. [113451] Frankfurter Transport- Unfall- uud Glas-Versicherungs-Aktien-Gesellschaft in Frankfuxt a/M. Wir bringen hierdur< zur Kenntnis, daß in der am 26. März 1910 stattgehabten ordentlichen Generalversammlung die statutgemäß ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats, die Herren - Geh. Kommerzienrat V. Lenel, C. A. NRonnefeldt und Direktor Otto Ulrich wiedergewählt wurden, während Herr Direktor Dr. Nichard Ladenburg in Mannheim neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde. _Der Auffichtsrat besteht somit aus folgenden Herren: I, J. Möóuson, C. A. Nonnefeldt, | Carl Beer, | Friedri< Engler, Direktor Alfred Hahn, Adolf Hoff, August Nother, ) Direktor Otto Ulrich, Geh. Kommerzienrat Victor Lenel und e Dr. Nichard Ladenburg, beide in Mann- eim. Frankfurt a. M., den 29. März 1910. Der Vorstand der Fraukfurter Trausport- Unfall- und Glas- Verficherungs-Aktien-Gesellschaft. P. Dum>e, B. Lindner, Generaldirektor. Direktor.

sämtlich in Frankfurt a. M.,

[113542]

Vereiu für <emis<e Industrie in Mainz.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur<

zu der am Samêtag, den 7. Mai d. J., Vor-

mittags UL?7 Uhr, im Geschäftshause des Bereins,

Moselstraße 62 zu Frankfurt a. M., stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung höflichst ein-

geladen.

Aktionäre, welche an der Ve: sammlung teilnehmen

wollen und deren Aktien auf Inhaber lauten, haben

dieselben gemäß $ 27 der Statuten svätestens mit

Ablauf des 2. Mai

bei dem Vorstand der Gesellschaft, Verkaufs- bureau Fraukfurt a. M., oder

bei den Herren Joh. Goll u. Söhue, Frauf- furt a. M.,

bei den Herren D. u. J. de Neufville, Frank- furt a. M.,

bei den Herren Wogau u. Co., Moskau,

bei den Herren E. M. Meyer u. Co., St. Petersburg,

gegen Aushändigung der auf “den Namen lautenden

Eintrittskarten zu hinterlegen oder gegen notarielle

Hinterlegungsscheine Eintrittskarten in Empfang fzu

nehmen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Gewinn- und Verlustrehnung und Bilanz pro 31. Dezember 1909 sowie des Prüfungs- berihts des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz, der Gewinnverteilung

und Verwilligung von Neuanlagen.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und

Auffichtsrat.

4) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

9) Beschlußfassung über die Ausgabe von Teil- \huldverschreibungen im Gesamtbetrage bis zu einer Million Mark für das deutsche Geschäft des Vereins.

Geschäftsberiht des Vorstands, Bilanz und Ge

winn- und Verlustrehnung fowie der Prüfungsbericht

des Aufsichtsrats liegen im Geschäftslokal des Vor- stands der Gesellshaft, Frankfurt a. M., Mosel. straße 62, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Mainz, den 15. März 1910.

Der Auffichtsrat

des Vereins für chemische Judustrie in Mainz.

Prof. Dr. E. Hing, Vorsitzender.

[113539]

Concordia Cölnische Lebens- Versicherungs- Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Douuerstag, deu 28. April 1910, Vorm. 107 Uhr, im Geschäftslokale der Gesell haft zu Cöln, Maria-Ablaßplay Nr. 15, statt findenden ordeutlichen Generalversammlung er

gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

l) Bericht der Direktion über die Lage des Geschäfts

im allgemeinen und über die Resultate des ver-

flossenen Jahres insbesondere.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die stattgefundene

Revision der Rechnung.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Zahresbilanz und die Gewinnverteilung sowie

über die Entlastung der Direktion und des

Aufsichtsrats.

4) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind

Aktionäre berechtigt,

vor dem Tage der

e eingetragen sind. Ab-

; sih nur dur< anwesende

Aktionäre vertreten lassen.

Der Vertreter hat die dea tge \hriftlihe Vol-

eneralversamm-

seit 2 Monaten im Aktienbuche

Mehr als 10 Stimmen kein

April

kann Eintrittskarten werden am 26. und S.

cs in unserem Geschäftslokale an unserer

zur Vertretung abwesender Aktionäre vorzulegen

asse ausgegeben, woselbst au etwaige Vollmachten

d. Cöln, den 29. März 1910. L

Die Direktion der Coucordia

H. Landau.

Cölnische Lebens - Versicherun s- Gesellschaft. Hense [.

enden.