1910 / 75 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S Dritte Beilage E : zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

N De - Verlin, Donnerstag, den 31. März 1910.

Offentlich €V Anzeiger. \Beteofuon ae: in M

1. Untersuchungssachen. . Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. Preis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 4.

| [113528] Freigerichter Kleinbahn.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit

zur ordeutlichen Generalversammlung auf Mitt-

woch, den 20. April 1910, Nachmittags

21 Uhr, nach dem Kreisgeschäftshause in Gelnhausen,

Ziminer Nr. 11, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung: _

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats über

den Bergen Band der Gesellschast und die Betriebsergebnisse des sechsten Geschäftsjahres.

9) Genehmigung der Bilanz sowie Feststellung des Reingewinns und der Dividende.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrat.

« 5) Beratung sonstiger Angelegenheiten.

[113505] .Genthiner Actien-Brauerei. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Montag, den 25. April cr., Nachmittags Uhr, im Hotel Mansfeld, * hier- selbst, stattfindenden ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen. È Tagesorduunug: j 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Berlustrechnung über das Geschäftsjahr vom 1. Januar 1909 bis 31. Dezember 1909. 9) Genehmigung der Fahresbilanz. j 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Ersagwahl auf 1 Fahr in den Aufsichtsrat. 5) Antrag des Vorstands und des Aufsichtsrats auf Statutenänderung, § 3 des Statuts; Herab- setzung des Aktienkapitals auf 130 000 M durch

[113522] Klosterziegelei-Eisenach-Gerstungen. Aktien-Gesellschaft.

Unsere diesjährige Generalversammlung findet

Dienstag, deu 26. R d. I-, Na mittags

6 Uhr, im Berghotel- arienhöhe-Gisenach statt. Tagesoxpuu ug. ;

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und der Fahredrehnung Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats, eschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns. Ï

2) Neuwahl des Aufsichtsrats und Beschlußfassung ber Artikel 20 Absaß 6 des Statuts.

Aktionäre, welhe an der Generalversammlung

teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis 28. April

113516] i : eutsh-Luxemburgische Kergwerks- und

Hütten-Aktiengesellschaft in Bochum. Betrifft Kündigung der 5 °/o Anleihe vom Bahre 1902.

Auf Grund des § 8 der Anleihebedingungen fündigen wir hiermit die sämtlichen noch im Umlauf befindlichen M 7 784 000,— oder Fr. 9 730 000,— betragenden Schuldverschreibungen unserer mit 5-0/0 berginglien hypothekarish fihhergestellten An- leihe vom 15. März 1902 zur Rückzahlung zum 1, Juli dieses Jahres. A 4

Die Einlösung erfolgt vom 1. Juli d. J. ab. gegen Auslieferung der Stücke mit den noch nicht fälligen Zinsscheinen "nd, dem Erneuerungs\cein außer

2. Aufgebote, Ve-lust- und Fundsachen, Zustellu 4

7 R Verpachtungen, daten A. L O O

4. Verlosung 2c. von Wertpapteren. . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 5. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschasten. . Bankausweise.

D) Kommanditgesellschaften

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

S T ——— e!

A [113620]

49/0

[112145]

bei un « Gesellschaftskassen in Bochum und Differdingen :

bei der Bauk für Handel und Industrie in Berlin und Darmstadt, (

bei deren Filialen in Düsseldorf, Frankfurt a. M., Halle a. S., Hannover, Manun- eim, Stettin, Straßburg i. E. und deren

d. N

fasse zu hinter Eisenach, d

[113533

bei der Mitteldeutschen Privatbank, Filiale Eisenach, oder

Osw. Bierschen k.

bei unserer Ges ellschafts- legen.

en 1. April 1910. Der Aufsichtsrat.

Zusammenlegung von von 2 : 1 zum Beseitigung der Unterbilanz Die Herren Aktionäre, welche der Generalversammlung Aktien spätestens 48

Aktien im Iwede von Abschreibungen und

ausüben wollen, haben ihre Stunden vor der sammlung im Geschäftszimmer der

im Verhältnis

ihr Stimmrecht in

Ver- Braueret

[113512

Gelnhausen, den 29. März 1910. :

Freigerichter Kleinbahn. Aktiengesellschaft. Die Direktion.

Winkler. Ziegler. Cordes.

| Krefelder Teppichfabrik

auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[112845]

Portland Cement-Fabrik „Stadt Oppeln“ Akt. Ges. in Oppeln.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hypothekarische O Ra Le Nngen er

Vereinigten Gummiwaaren-Fabriken Harburg-Wien vormals Menier—I. U. Reithoffer.

„Vei der heute durch den . Königlichen Notar Richard Palm vorgenommenen planmäßigen vierten

Süchsische Rückversicherungs-Gesellschaft u in Dresden. ir laden die Aktionäre zur sfiebenundvierzigsten ordentlichen Generalversammlung auf G abend, den 16. April cr., Nachmittags U Uhr,

Dresden, Johann Georgen-Allee d, ein, um über folgende Gegenstände der Tagesordnung Beschluß

Hannoversche Gummi-Kamm-Compagnie Aktien-Gesellschaft. Hannover-Limmer.

Die Aktionäre der Hannoverschen Gummi-Kamm- Compagnie Aktiengesellshaft werden hiermit zu der am 19, April 19190, Vormittags 11A Uhr, in dem Geschäftslokale der Gesellschaft in Limmer bei Hannover, Wunstorferstraße 130, stattfindenden

DeeHT zu hinterlegen oder die Hinterlegung der Aktien bei Aktienge ellschaft.

und, Mitglieder a t Si Len einem Notar nachzuweisen, e H¿ Auf Antrag von tgeselt) Jal Anteile zu- Generalversammwng wi i Sa Se s Die Inventur sowie die Bilanz für das Geschäfls- \ amt M4 an î sten Teil des Grundkapitals er- pater va. A0 Sire L P Beten: jahr 1909 liegen vym 1. April er. ab im Geschästs- reien, laden wie Bierurit zu ‘aner außerordent-

ortmunder , 2. QUade, / A der 2 i zur Einfsi ir die Herre : f O E

straße 10, mit Hinweis auf nachfolgende Tages- ene egi gee zur Einsicht für die Perren lichen Generalversammlung zur Beschlußfassung ordnung erg. einzuladen. Geuthin den 29. März 1910 über die von denselben Aktionären beantragte Ab- : Tagesorduuug 2 Genthiner Actien-Brauerei. änderung der Statuten auf Montag, den 25. April

1) Vorlage des Geschäftsberichts sowie ter Bilanz a. c., Nachmittags 4 Uhr, in das Kommissions- ) i h Verlustrechnung für das Der Vorstand. zimmer der Handelskammer in Crefeld hierdurch ein.

epositenkassen in Frankfurt a. O., Gießen,

Leipzig und Offenbach a. M., ferner

bei der Deutschen Bauk, Berlin,

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, s

bei der Dresduer Bank, Berlin,

bei der Nationalbank für Deutschland, Berlin,

bei dem A. Schaaffhauseu’schen Bankverein, Berlin und Cöln,

bei der Breslauer Discontobank, Breslau,

zu fassen :

1) Geshäftsberiht des Vorstands sowie die Be- merkungen des Aufsichtsrats hierzu.

2) Genehmigung der: Bilanz und des Nechnungs- abshlusses (Gewinn- und Berlustkonto) für 1909 und Erteilung der Decharge.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- gewinns und die zu verteilende Dividende.

4) Wahl des Prüfungsausschusses für das Nehnungs- jahr 1910.

ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung : teilnehmen wollen, haben nah § 26 unseres Gesellschaftsvertrages ihre Aktien nebst einem Nummernverzeichnis spätestens einen

Mir beehren uns hiermit, unsere Herren Aktionäre hierdurch zu der am 2, Mai 1910, Nachmittags 3{ Uhr, in Breslau, im Hotel Monopol“, att: findenden ordentlichen Generalversammluug er- gebenst eingeladen. ; Tagesorduung: 1) Vortrag des Geschäftsberihts und des Jahres- M N hlusses. : n Senehmigung derselben, Erteilung der Ent- lastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Auslosung unserer 4 0/9 Teilschuldverschrei- bungen wurden die nachstehend bezeichneten Obli- gationen zur Nückzahlung per L. Juli 1910 mit einem Aufgeld von 2 9/6 gezogen, und zwar: Lit. A Nr. 59 129 177 217 258 323 331 359 389 474 510 522 560 658 733, 15 Stck. à 2000,— = Lit. B Nr. 751 791 803 1031 1117-4169 1194. 1196 1301 +1407

doppelten Tag vôr dem Versammlungstage bei dem Vorstande der Gesellschaft oder bei den Bankhäusern Commerz- und Disconto-Bauk, Filiale Hannover, und S. Katz in Hannover

A 30 000,—

bei der Bergisch Märkischen Bauk, Elberfeld,

bei der Rheinischen Bank, Essen und Mül- heim-Ruhr,

bei der Juternationalen Bauk in Luxemburg,

Luxemburg, und bei der Banque Internationale de Bruxelles, Brüffel. Die Verzinsung der Schuldverschreibungen mit dem 1. Juli d. J. auf. Bochum, den 30. März 1010. Der Vorstand. Knupe. Knepper.

hört

[113526] i : Judustrie-Werke Landsberg am Leh Aktien-Gesellshaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 18. April 1910, Nachmittags 5{ Uhr, in das Fabrikgebäude ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des über das Geschäftsjahr 1909.

9) Beschlußfassung über die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto, über die Verwendung des Reingewinns und über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats. :

Bilanz, Gewinn- und Verlustkonto sowie Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats liegen von heute ab zur Einsichtnahme im Fa rikbureau auf.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind allè Aktionäre berechtigt, welche ih spätestens

Aufsichtsrats

einen Tag vor derselben bei der Dividenden- Ner oder beim Vorstand der Gesellschaft

intrittsfarten erholen, indem sie ihre Aktien vor- zeigen oder ihren Aktienbesiß dur notarielle Urkunde nachweisen. Landsberg am Lech, den 31. März 1910. Industriewerke g Del Landsberg a. L. ehrl.

[113527] Stahlwerk Krieger Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft beehren wic uns, hierdurch zu der am Samstag, den 30. April 1910, Vormittags 10x Uhr, in Düsseldorf-Oberkassel, im Nerwaltungsgebäude, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung er- gebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Erledigung der der ordentlichen Generalversamm- Es nah dem Statut obliegenden Aufgaben, insbesondere Feststellung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustkonto; Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

9) Neuwahlen jum Aufsichtsrat.

Die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, daß die Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über solhe spätestens 3 Tage vor der General- versammlung also spätestens am 27. April d. Js. bis Abends 5 Uhr

bei der Gesellschaft oder

bei dem A. Schaaffhausen'’ schen Bankverein in Cöln, Berlin oder Düsseldorf oder

bei einem Notar hinterlegt werden.

Düsseldorf, den 1. April 1910.

Stahlwerk Krieger Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Krieger. [113130]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donnerstag, d. 21. April cr., Vorm. 11 Uhr, in unsern Räumen, Noßmarkt- straße 14/15, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands, des Aufsichtsrats, der NRechnungsrevisoren und Vorlegung der Bilanz pro 1909.

2) Beschlußfassung über die vorgeschlagene Gewinn- verteilung und Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Wahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrats und

2 Rechnungsrevisoren.

Der Rechnungsabschluß pro 1909 und der Ge- L egte s der Direktion liegen in unserm Ge- \cäftszimmer zur Einsicht für die Aktionäre aus.

Die Stimmkarten werden gegen NVorlegung und Abstempelung der Aktien spätestens im Laufe des der Generalversammlung vorangehenden Werktages in unserm Geschäftszimmer aus- gehändigt.

Stettin, den 11. März 1910.

Der Auffichtsrat der

Stettiner Gemeinnühigen Baugesellschaft. O. Brunner. C. Deppen. G. Fahn.

Erteilung Vorstand. 9) Wahl der 3) Wahl von 4) Wahl eines Stel

neuen

[113534]

Einladung Mittwoch, de

plaz, Bochum.

winn- un sowie des

verteilung

Die Herren des Gesellschaf die notarielle,

bei dem

oder der Direction Berlin zu hinterlegen.

Bochum,

[113535]

gese

Einladung z findenden Gen

des leßten Vorstands

ausgeübt schaft in Ma einsbauk in

Die Vorlag

[113518] A

Montag, 41 Uhr, Bureau geladen. 1) Geschäfts

die Verw

G. Kubale. A. Schröder. H. Knust.

nebst Gewinn- r } Fahr 1909; Beschlußfassung über dieselben und

eines vorsigenden Schiedsrichters

5) Entgegennahme von Ziegelsyndikat. Dortmund, den 30.

Dortmunder für Biegeleifabrikate, Actien-Gesellschaft.

Gust. Maiweg, Vorsitzender.

Maschinenbau-Aktien-Gesellschast Balcke,

mittags, in der Gesellschaft Harmonie, Wilhelms-

1) Entgegennahme des d Verlustrechnung und der

9) Beschlußfassung

Vorstand und Aufsichtsrat. E 3) Neuwahl für die aus\{heidenden Mitglieder des

Aufsichtsrats.

versammlung teilnehmen

Bescheinigung über eine bei einem deutschen erfolgte Hinterlegung bis zum 22.

Barmer Bankverein Hi! , j Co. in Barmen oder einer seiner Filialen

Der Hinterlegung verzei(nis beizufügen, wovon eines über die Stimmenzahl dient als Ausweis zum Eintritt in die den 30. März 1910.

Mannheim-Bremer Petroleum-Aktien-

1910, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer der Gesellshaft zu Bremen,

1) Entgegennahme

2) Festseßung der Gewinnverteilung. 3) Neuwahl des Aufsichtsrats. Das Stimmrecht kann nur werden, welche spätestens am Tage vor der

hinterlegt sind und bis nah lung hinterlegt bleiben.

mit den Bemerkungen des \chäftslokale zu vom 11. April

Mannheim,

Kurland Dampfschisfahrts

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit gemäß § 14 des Gesellschaftsvertrages zu der am den 25. in dem Reifshlägerstraße Nr. 10 belegenen des Herrn Justizrats Petsch hierselbst statt- findenden ordentlichen

9) Genehmigung der Bilanz,

der Entlastung für 3) Beschlußfassung über etwaige Anträge. Stettin, den 31. M ¡

der Entlastung an Aufsichtsrat und Rechnungsprüfer für 1910. Aufsichtsratsmitgliedern. (

un

[vertreters für 1910. Beitrittserklärungen zum

März 1910. ' Perkaufs-Verein

Der Aufsichtsrat.

Bochum. Generalversammlung auf

FUTr 7. April 1910, 3 Uhr Nach-

n 27.

Tagesorduung: Geschäftsberichts, der Ge- Bilanz Berichts des Aufsichtsrats.

über die Bilanz und Gewinn-

sowie Erteilung der Entlastung für

welhe an der General- wollen, werden gemäß § 13 tévertrags gebeten, ihre Aktien oder die Nummern derselben enthaltende Notar April 1910

Aktionäre,

Hinsberg, Fischer «&

der Discouto - Gesellschaft in

ist cin doppeltes Nummern- mit dem Vermerk zurückgegeben wird. Dieses Versammlung.

Der Auffichtsrat. Arioni, Vorsitzender.

llschaft in Mannheim.

u der am Mittwoch, den 4. Mai

Domshaide 3, \tatt-

eralversammlung. Tagesordnung :

der Rechnung und des Berichts

Geschäftsjahres sowie Entlastung des

und des Aufsichtsrats.

für diejenigen Aftien vierten Versammlung bei der Gesell- unheim oder Bremeu, bei der Ver- Hamburg oder bei einem Notar Schluß der Versamm-

die Generalversammlung sind Aufsichtsrats im Ge- Bremen zur Einsicht der Aktionäre 1910 ab ausgelegt. den 29. März 1910. Der Vorstand. Pakheiser.

en für

ctiengesellschaft.

April d. Is., Nachmittags

Generalversammlung ein-

Tagesorduung : beriht des Vorstands. Beschlußfassung über endung des Ueberschusses und Erteilung Vorstand und Aufsichtsrat.

ärz 1910

[112633]

Generalversammlung 15, April 1910, Gebäude der Patriotischen Nr. 22. 1) Bericht des. Aufsichtsrats 2) Beschlußfassung. über die sowie über die Verwendung 3) Entlastungserteilung. 4) Wahl eines mäßigen Turnus y Zur Teilnahme_an der Gene rechtigt, welche spätestens am

mittags bei der i M der zur Teilnahme einreichen und ihre Aftien oder

{en Notars hinterlegen. Gegen die hinterlegten Ul zeitig als Quittung dienende Ein

, Der Aussichts [113525]

Duisburg a.

auf Grund des § 13 unserer S den 23. April crt.,

Casino-Hôtel, hierselbst, Casinost

eingeladen.

des abgelaufenen Jahres. 9) Bericht der Rechnung8pru

3) Bestimmung der Dividende Reingewinns. 4) Wahlen für den prüferaus\{chuß

Aufsichtsra

läge - des Artikel 254 und 256

Aktionären. : Duisburg, 30. März 1910. Peter Werh

[113132]

In der außerordentlichen unserer Gesellshaft vom 14. {lossen worden, das # heißt um #4 200000 herab zwecks teilwei]er

die Aktionäre. Die Maßregel

6 400 abgestempelt wird. Dieser Beschluß ist in das getragen worden.

uns anzumelden.

\{losene Rückzahlung an die Ablauf eines Sperrjahres ge\ch Anfang April nächsten Jahres.

Hamburg, 26. März 1910.

[113517]

für das Jahr 1909 feslgesette mit (4 60,— für die Aktier

vom 31. dieses Monats a Berlin, im März 1910.

Handels-Gesellschaft, conto-Bauk,

Dresdner Bank, Uationa

Der Vorstand.

H. Haubuß.

land, A. Schaaffhausen'

Friß Wolff.

8Zentral-Bank Aktiengesellschaft.

am Vormittags 10 Uhr, im Gesellschaft, Tagesordnung :

über die Jahresrehnung für 1909.

Genehmigung Aufsichtsratsmitgliedes. scheidet Herr F. laut § 14 der Statuten diejenigen Aktionäre be- vor dem. Versammlungstage bis 5 Gesellschaftskasse ein Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines deut

Aktien wird eine gleich-

Hamburg, den 24. März 1910.

Duisburger Lagerhaus-Gesellschaft, Rhein.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden Nachmittags 5 Uhr, im 22, ordentlichen Generalversammlung hierdurch Tagesorduung :

1) Rechenschaftsberiht iber das Geschäftsergebnis

Aufsichtsrats und Vorstands

5) Beratung, evtl. Beschlußfassung über die Vor- Aufsichtsrats Af des Handelsgeseßbuchs8 vom 10. Mai 1897 angemeldeten Anträge von

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats :

„Elbe“ Dampffchiffahrts- Actien-Gesellschaft.

1 000 000 Gruudkapital um zwanzig Prozent desselben, das

Nüczahlung des Grundkapitals an

in der Weise erfolgen, daß auf jede Aktie der e trag von 14 100 zurückgezahlt und die Aktie auf

Gemäß § 289 H.-G.-B. fordern wir die Gläu- biger unserer Gesellschaft auf,

Nach den geseßlichen Bestimmungen darf die be-

„Elbe“ Dampfschiffahrts- Actien - Gesellschaft. Der Vorstand.

Hamburg-Amerikanisthe Patetfahrt Actien-Gesellschaft.

Wir sind beauftragt, die von obiger Gesellschaft

Bank für Handel & Industrie, Pexliner Commerz- und Dis-

Delbrück Leo & Co., Deutsche Bank, Direction der Disconto-Gesellschaft,

Freitag, den

*

Zimmer

und des Vorstands

derselben

des Üeberschus\es.

Im regel A. Enke aus. ralversammlung sind zweiten Werktage 5 Uhr Nach- Nummern-

bestimmten Aktien darüber ausgestellte

laßkarte ausgefertigt.

rat.

aßzungen zu der auf

raße 18, anberaumten

fer, Entlastung des

8, und Verteilung des

t und den Rechnungs8-

und die gemaß

ahn.

Generalversammlung März 1910 ist be-

betragende zusetzen, und zwar

der Herabsezung J

S €- Handelsregister ein- ihre Ansprüche bei

Aktionäre nicht vor chen, erfolgt also erst

Dividende von G °/o 1 Nr. 1 bis 125 000 b auszuzahlen.

lbauk für Deutsch-

Tagesorduung: _ 9 der Statuten wird gestrichen. 9) In § 21 wird als Abs. 2 hinzugefügt:

¡Ie Generalversammlung bestimmt nach freiem Belieben über die Bildung von Reserve- fonds irgend welcher Art und über die vor- zunehmenden Abschreibungen und deren Höhe. Insbesondere hat die Generalversammlung das Necht, die Einstellung eines Delkrederefonds, eines Dividendenergänzungsfonds, einer Spezial- reserve, eines Pensionsfonds und von Gewinn- vorträgen zu beschließen. Die Festseßung und Nerteilung des Reingewinns ist überhaupt dem Ermessen der Generalversammlung überlassen.“

Nach §23 unseres Statuts sind die Aktien spätestens 5 Tage vor dem 25. April a. e. bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein, Filiale Crefeld, zu deponieren und die Stimmzettel în Empfang zu nehmen. Crefeld, den 30. März 1910.

Der Vorstand. [113513]

Krefelder Teppichfabrik Aktiengesellschaft.

Nachdem die Vertagung der auf den 24. Märi

a. c. anberaumten Generalversammlung in Gemäß-

beit des § 264 H. G.-B. von einer Minderheit,

deren Anteile den zehnten Teil des Grundkapitals erreichten, erwirkt worden ist, laden wir nunmehr unsere Aktionäre erneut zur Generalversammlung auf Moutag, den 9. Mai a. €-, Nachmittags 4 Uhr, in das Kommissionszimmer der Handels fammer in Crefeld hierdurch ein. Tagesovrduung :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und NBerlustrech{nung und Beschlußfassung über die- selben.

9) Erteilung der Decharge an den den Vorstand.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Nach § 23 unseres Statuts

spätestens 5 Tage vor dem 9. Mai 1910 bei

dem Schaaffhausen’schen Bankverein,

Filiale Crefeld, zu deponieren und die Stimm-

zettel in Empfang zu nehmen.

Crefeld, den 30. März 1910.

Der Vorstand.

1) § 28 Abs.

Aufsichtsrat und

find die Aktien

[113530] , Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft beehren wir uns zur ordentlichen Generalversammluug auf Sonnabend, den 16. April 1910, Vor- mittags 123 Uhr, in unsere Geschäftsräume, Linkstraße 17, ergebenst einzuladen. Tagesordnung :

1) Berichte des Vorstands und Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Ge- \chäftsjahr. i

9) Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn- verteilung. -

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Wahl bezw. Neubeseßung des Aufsichtsrats.

Die Hinterlegung der Aktien bat in Gemäßheil

des § 26 des Statuts spätestens am dritten Werk-

tage vor der anberaumten Generalversamn1-

lung im Bureau der Gesellschaft in Berlin,

Unk-Str. 17, oder entsprehend dem Gesetz zu erfolgen. Berlin, den 28. März 1910.

Deutsche-Nafta-Aktiengesellschaft. De eee

Dieselmotoren Verkaufsgesellschaft.

Unsere Herren Aktionäre laden wir hierdurch zur 11. ordentlichen Generalversammlung al Sonnabend, den 23. April 1910, Nach- mittags 34 Uhr, in das Bureau des Herrn Justiz- rats Oscar Sachs, Königstraße Nr. 1 zu Breslau, eîn-

Tagesordnung : ,

1) Vorlegung der Bilanz pro 1909 und Erteilung

der Entlastung.

9) Ev. Wahl zum Aufsichtsrat. j y

Zur Teilnahme an der Generalversammlung il jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien bis cin- \chließlich Dienstag, den 19. April, Abends 6 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Schweid- nißzer Stadtgraben Nr. 8 11, oder in, Augsburg bet Herrn Max Henuinug, Bankgeschäft, deponiert oder bis dahin notarielle Hinterlegung nachgewiesen hat. Bei Einreichung der Aktien i ein doppeltes Nummernverzeichnis vorzulegen, pon welchem a Exemplar dem Deponenten zurügegeben wird u als Legitimation in der Generalversammlung dient.

Breslau, den 30. März 1910.

Der Aufsichtsrat der Dieselmotoren Verkaufsgesellschaft-

scher Bankverein.

Max Henning.

Diejenigen Aktionäre, welhe an ter Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben' ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis lt. § 24 unserer Saßungen bis spätestens 28. April 1910, Nachmittags 5 Uhr, in unserem Bureau in Oppeln zu hinterlegen. An Stelle der Aktien selbst können auch Depotscheine der Reichs- bank oder eines deutshen Notars, welche die Hinter- Jegung beurkunden, dienen.

Oppeln, den 31. März 1910.

Portland Cement-Fabrik „Stadt. Oppelu““

Aktiengesellschaft. _ Der Vorstand. Mälzig. Dr. Ebert.

[113452] L : Vereinigte Köln-Rottweiler Pulver- fabriken in Berlin.

Die Ausgabe der dritten Reihe unserer Dividenden- Ee für die Jahre 1910—1919 einschließlich er- olgt ab 1. April 1910 bei dem A. Schaaff- hausen’ schen Bankverein in Berlin gegen Ein- reihung der Talons, welchen ein ziffernmäßig geord- netes Nummernverzeichnis in - doppelter Ausfertigung beizufügen ist.

Unsere Geschäftsstellen in Berlin, Cöln und NEEE e

er A. Schaaffhausen’sche Bankverein in Cöln,

das Bankhaus A. e Cöln, E

Aa IRRaus Sal. Oppenheim jr. & Comp.,

n,

die Direction der Disconto-Gesellschaft in

_Verlin,

die Deutsche Bank in Berlin,

die Nationalbank für Deutschland in Berlin,

das Bankhaus Delbrück Leo «& Comp. in

Berlin,

der A. Schaaffhausen’she Bankverein in

_Vonn,

die Württembergische Bankanstalt, vorm.

Pflaum «& Comp. in Stuttgart, die Württembergische Vereinsbauk in Stutt-

gart, die Deutsche Bauk, Filiale Hamburg, in Hamburg, die Rheinische Bank in Essen a. d. Ruhr, die Deutsche Vereinsbank in Frankfurt a. Main, die Direction der Disconto-Gesellschaft in Fraukfurt a. M., der A. Schaaffhausen'sche Bankverein in Düsseldorf ind indessen bereit, diesen Umtausch unentgeltlich zu vermitteln.

“Bei diesen Stellen werden die Talons gesammelt ; die neuen Dividendenbogen fönnen dagegen 8 Tage später daselbst in Empfang genommen werden.

Formulare zu den erforderlichen Nummiernyerzeich- nissen sind bei den vorgenannten Stellen kostenfrei

zu haben. Der Vorstand. [113511] Spinnerei & Weberei Steinen A. G. Die Herren Aktionäre werden hiermit zur vier- undzwanzigsten ordentlichen Generalversamm- luug auf Donnerstag, den 21. April 1910, Vormittags 10¿ Uhr, in das Lokal der Basler ean in Basel zur Behandlung folgender Geschäfte eingeladen : 1) Prüfung und Abnahme des Geschäftsberichts des Vorstands mit den Bemerkungen des Auf-

ichtsrats. rüfung und Abnahme der

2) der Bilanz.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats auf Grund vorbezeichneter Berichte und NRech- nungen.

4) Bestimmung über die Verwendung des NRein- gewinns und die Höhe der auszuzahlenden Dividende.

5) Beratung und Beschlußfassung über die an die Versammlung gestellten Anktiäge-

6) Ergänzungswahl des Aufsichtsrats.

Feder Aktionär, welcher an der Generalversamm- sung teilnehmen will, hat sich spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage durch Hinterlegung seiner Aktien bei der Gefell- \chaftskasse oder bei der Basler Handelsbauk in Basel oder vom Geseß bezeichneter Stelle zu legitimieren. Hiergegen empfängt er die Eintritts- farte, welche allein zur Teilnahme beretigt. Un- mittelbar nah der Generalversammlung werden die Aktien gegen Rückgabe des Hinterlegungsscheins wieder ausgeliefert.

Steinen, den 29. März 1910.

Fahresrechnung und

1517 1526 1548 1601 1667 1752 1754 1756 1774 1802 1818 1866 1875 1988 2010 2040 2059 2099 9099 2153 2214 2216 2294 2429 2459 2593 2623 2650 2698, 39 Stck. à 1000— =. . .. Lit. C Nr. 2763 2819 2860 3028 3139 3144 3179 3234 3299 3311 3394 3582 3593 3602 3637 3653 3725 3733 3744, 19 Stck. A S0 e e O e

«9 500,— i M 78 500,— Die Auszahlung der Obligationen erfolgt bei der Hannoverschen Bauk zu Hannover, bei der Filiale der Hannoverschen Bauk zu Harburg sowie bei den Filialen der Hannoverschen Bauk in Celle, Lüneburg, Hameln, Verdeu und der Depofitenkasse Linden. Harburg, den 23. März 1910. Vereinigte Gummiwaaren-Fabriken Harburg- Wien vormals P N. Reithoffer. L, Hoff.

Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft für See-, Fluß- und Landtransport

i in Dresden.

Wir laden die Aktionäre zur neunundvierzigsten ordentlichen Geueralversammlung auf Sonu- abend, den 16. April cr., Mittags 12 Uhr, Dresden, im Gesellschaftshause, JFohann-Georgen- Allee 5, ein, um über folgende Gegenstände der Tagesorduung Beschluß zu fassen:

1) Geschäftsberiht des Vorstands sowie die Be-

merkungen des Aufsichtsrats. hierzu.

2) Genehmigung der Bilanz und des Nechnungs8-

abs{lusses (Gewinn- und NBerlustkonto) für 1909 / und Erteilung der Decharge. 3) Beschlußfassung über Erhöhung der Bar- einzahlung von #4 900,— pro Aktie auf 4 1200,— pro Aktie.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein-

gewinns und die zu verteilende. Dividende.

5) Wahl des Prüfungsaus\chusses für das Rechnungs-

jahr 1910.

6) Wahlen zum Aufsichtsrat.

7) Statutenänderungen:

a. Erseßung des Absatzes 1 des § 38 des durch die außerordentliche Generalversammlung vom 16. Februar 1910 genehmigten neuen Statuts:

„Alle Willenserklärungen, insbesondere Zeichnungen des Vorstands für die Gesell- schaft, sind rechtsverbindlih, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft versehen und

entweder von zwei Mitgliedern des Vor-

stands

oder von_ einem Vorstandsmitglied und

einem Stellvertreter eines Vorstandsmit- glieds

oder von zwei stellvertretenden Mitglie

des Vorstands A

oder von einem Vorstandsmitglied oder

Stellvertreter eines solchen und einem bandfchriftlich unterzeih

andschriftlih unterzeihnet worden sind.“ durch folgenden Wortlaut: |

„Alle Willenserklärungen, insbesondere Zeichnungen des Vorstands für die Gefell- \chaft, sind rehtsverbindlih, wenn sie

entweder von zwei Mitgliedern des Vor-

stands

oder von einem Borstandsmitglied und

einem Stellvertreter eines Vorstandsmit-

A f

oder von zwei stellvertretenden Mitgli

8 Borstands Len

oder von einem Vorstandsmitglied oder

Stellvertreter eines solchen und einem Prokuristen

O werden."

». Erseygung des 1. Satzes des § 5 des durch die außerordentlihe Generalversammlung vom 16. Februar 1910 genehmigten neuen Statuts:

„Auf jede Aktie sind 30% = 900 #4 bar

eingezahlt" :

dur den Wortlaut: ü

„Auf jede Aktie sind 40% = 1200 4 bar

bidis O i

Die Legi imation erfolgt in der im Statut vor- geschriebenen Weise beim Eintritt in Las Ver: sammlungslokal an den dort anwesenden Notar. Der Geschäftsbericht ist im Geschäftslokal der Ge- sellshaft ausgelegt.

Dresden, den 18. März 1910. Der Vorstand.

Kluge. Hönemann,

Der Präfident des Aufsichtsrats: N. Geigy-Merian.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

6) Statutenänderung:

_Ersezung des Absaßes 1 des § 38 des durch die außerordentlihe Generalversammlung vom 16. Februar 1910 genehmigten neuen Statuts:

„Alle Willenserklärungen, insbesondere

Zeichnungen des Vorstands für die Gesell-

schaft, sind rechtsverbindlich, wenn sie mit der

Firma der Gesellschaft versehen und entweder

von zwei Mitgliedern des. Vorstands oder von einem Vorstandsmitglied und einem Stellvertreter eines Vorstandsmit- glieds oder von zwei stellvertretenden Mitgliedern des Vorstands oder von einem Vorstandsmitglied oder Stellvertreter eines solhen und einem hand schriftli unterzeih and\chriftlih unterzeihnet worden sind.“ durch folgenden Wortlaut : ; „Ulle Willenserklärungen, insbesondere Zeichnungen des Vorstands für die Gesell- chaft, sind rechtsverbindlich, wenn sie entweder von zwei Mitgliedern des Vorstands oder von einem Vorstandsmitglied und einem Stellvertreter eines Vorstandsmit- glieds oder von zwei stellvertretenden Mitgliedern des Vorstands oder von einem Vorstandsmitglied oder Stellvertreter eines folhen und einem Prokuristen __ abgegeben werden.“

Die Legitimation erfolgt ‘in der im Statut vor- geschriebenen Weise beim Eintritt in das Ver- sammlungslokal an den dort anwesenden Notar.

Der Geschäftsbericht ist im Geschäftslokal der Gesellschaft ausgelegt.

Dresden, den 18. März 1910.

Der Vorstand. Kluge. Hönemann, Subdirektor. [113320] Jute-Spinnerei und Weberei Cassel, Cassel.

Bei der heute durch Herrn Notar Justizrat Dr. F. Rocholl, Cassel, vorgenommenen Auslosung der planmäßig im Jahre 1910 einzulöfenden 4 9/6 Teilschuldverschreibuugeu unserer Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen worden:

Lit. A Nr. 102 132-171 172 173 295 = 6 Stü à #4 1000 ,—,

Lit. B Nr. 79 80 = 2 Stück à #4 500,—, und werden solhe hiermit den Inhabern zur Ein- lösung am 1. Oktober 1910 mit dem Bemerken ge- kündigt, daß von diesem Termine ab eine weitere Verzinfung derselben aufhört.

Die Rückzahlung erfolgt gegen Einlieferung der

betr. Stücke nebst Talons und den noch nicht fälligen

Zins\heinen vom 1. Oktober 1910 ab zum

Nennwerte

bei dem Bankhause Filiale der Dresdner Bauk in Caffel, Cassel,

¿288 Ï L. Pfeiffer, Caffel,

der Kasse unserer Gesellschaft.

Caffel, 21. März 1910. Der Vorstand. Peter Schröder. Ernst Nubenfohn.

[113286]

Bilanz am 31. Dezember 1909. Aktiva. Pasfiva. 3462/11 |

44 882/50 | 91 474/95 59 471,45

37 500|—

| |

Optionen

Laufende Nechnung Grundkapital (noch ein- zufordern) Reservefonds Spezialreservefonds . . 3 000|— Reingewinn | 9 848/11

P 177 319/56] 177 319/56 Gewinn- und Verlustrechnung 1909. Soll, Haben.

Vortrag aus 1908 | | 3355/24 Vermittlung und Finanzierung |

von Grundstücken 9 500|— von Materialien 324/94 Zinsen 1 559|— Unkosten

Reingewinn

100 000] _ 5 000|—

4 891/07 9 848/11

14 739|18| 14 739/18 Ansiedlungsbank für genossenschaftlihen Grundbesiß, A.-G.

[112144] Subdirektor.

vorzuzeigen und eine Legitimationskarte zum Eintritt in die Versammlung entgegenzunehmen.

4 Tagesordnung :

Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Nerlustkonto, Beschluß- fassung über die Gewinnverteilung, Entlastungs- erteilung und Erledigung der jonst in § 34 unseres Gesellshaftsvertrages vorgesehenen Ge- schäfte.

Limmer bei Hannover, den 30. März 1910. Hannoversche Gummi-Kamm-Compaguie 4 Aktien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. W. Breul, Georg Heise. Vorsitzender. G. Bartl. Wilh. Siercke. [113455]

Oberschlesishe Bank Beuthen O.-S.

Bilanz vom 31. Dezember 1909.

F Aktiva. An Kassekonto . «„ Domizil- und Wechselkonto Effekten- und Konsortialkonto « Hausgrundstückskonto Inventarkonto Hypothekenkonto Avaldebitoren Kontokorrentdebitoren : Guthaben bei Banken S A 64191,81 gedeckte Debitoren 3717 396,— ungedeckteDebitoren 1 685 382,—

M 201 134 116 736)

1 517 719 861 987 190 500

g 24000/- 149 760

5 466 969 8 528 809/77

|—

Passiva. Per Aktienkapitalkonto 46 3 000 000, abzüglich 509% fehlende Ein- zahlung auf ÁÁM 1000000 . , 500 000,— Geseßlicher Reservefonds . . « Reservefonds 11 Hypothekenkonto Akzeptkonto . Kontokorrentkreditoren und Depo- iten Gewinn- und Verlustkonto

2 500 000) 300 000|— 145 000|— 100 000 - 149 760]

5 073 106/15 260 943/62

A 8 528 809/77

Gewinn- und Verlustkonto.

i Debet. An Gehälter, Steuern und Geschäfts- unkosten Abschreibungen auf Kontokorrentkonto ÁM 14 353,20 Hausgrundstückskto. „2 000, Gewinnübers{huß

Mh S

148 610/80 16 353/20 260 943/62 425 907/62

31 245 100 957

Kredit.

Per Vortrag von 1908

. Gewinn an Wechseln .

z ä . Effekten-u.Konsortial- |- beteiligung . .

Zinsen

« Provisionen. .- » »

Domizilen, Sorten u. Devisen

Hausertrag

25 54

77 20 39

65 557 140 104 70 696

12 971/15 4 375/32 A 425 907/62 Vorstehende Nechnungsabschlüsse für das Jahr 1909 bringen wir hierdurch mit dem Bemerken zur Kennt- nis, daß die von der Generalversammlung auf "7 9% festgeseßte Dividende mit 4 70,— pro alte Aktie (Nr. 1—2000) M 35,— pro junge Aktie (Nr. 2001—3000) gegen den Dividendenschein Nr. 14 vom 29. März d. I. ab ' in Beuthen, t e unserer Kasse, in Königshütte un aruowiß bei un i Wechselstuben, i ne in Breslau bei der Breslauer Wechsler-Bauk, in Berlin bei der Dresdner Bank zur Auszahlung gelangt. Gleichzeitig geben wir bekannt, daß die aus dem Mute ausscheidenden Mitglieder, Herr Bank- direktor Dr. jur. Konrad Meißner in Berlin und Herr Dr. Ernst Schürmann in Beuthen O.-S., von der Generalversammlung wiedergewählt worden sind. Beuthen O.-S., den 26. März 1910.

"

" "

° "

Martin Hülsen.

Oberschlesische Bauk. Hepner. Landsberger.