1910 / 77 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reihsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie “.)

Japan.

Geplante Ermäßigung der Verbrauchsabgabe für Gespinstwaren aus Wolle. In dem japanischen udget auf das Jahr 1910/11 soll eine Bestimmung vorgesehen werden, wona die Verbrauchêabgabe für Gespinstwaren aus Wolle (die auch von eingeführten wollenen Gespinstwaren erboben wird) von 15 auf 10 v. H. des Wertes ermäßigt wird. ("The Board of Trade Journal.)

Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts am 1. April 1910: Ruhrrevier Obers(hlesishes Revier Anzahl der Wagen 23 267 6 Ç

_ Tes _

Gele . Hit geit «

Nach dem Geschäftsberi »ch- und Untergrund dem vorübe

T4 L L HULT

der Gesellschaft für elektrisGe n in Berlin für das Jahr 1909 Stillstand der Verkehrsentwicklung Wirtschaftslage im Jahre 1908 iner zweiten L wieder ein be- 3 auf ihren Linien. Die ‘Steige-

geg dem Vorjahre um

en um 1,37 Millionen Mark ift zwar zuführen, daß zorjahre die Westend- die Spittelmarktlinie nur in den Zahlen für das Be- gebnis beider Linien mit-

» fe

Y f G 7

CAZTTES Daiste

.- L

eaGnibés genübe

D zug qu es @

ird jeßt eb itig mit der Alerander- ch ; ifigen ! [eiédreieck | Do! : m Itürnberger Bla

adtgemeinde Wilmers- fteilung der Domäne tese eine Ans{luf:linie

Dakblem erbauen,

Ds At na io tao 12 Stadtgemeinde

r S 2 Ta!

)( 3 1

er H Dr.

2

11 oritatit2 L

A1

l M A S

C) F, Spi

d Q

tet Do m L L 744

C

[ Î

|

j | j j

| j j j |

j

wird. Vom Restgewinn sind 30 000 Pfd. Sterl. dem Reservefonds. ¿zugeführt worden, und auf die Jahresrechnung 1910 wird ein Gêwinn von E Sterl. vorgetragen. Die im Jahre 1906 vorgenommene Rückstellung von 130 000 Pfd. Sterl. behufs Bildung einer Spezialreserve gegenüber den Vorschüssen an Gruben- gesellshaften ist nicht länger erforderlich, und der Betrag ist dem Reservefonds überwiesen worden, der numehr 160000 Pfd. Sterl. beträgt. Die Bestände an Shares, Obligationen und fonstigen Sicherheiten sind in der Bilanz jum Kostenpreise oder darunter eingeseßt, in keinem Falle aber höher als zum Tagespreise vom 31. Dezember. Zu beutigen Tagespreisen weisen diese Bestände einen beträchtlihen Wertzuwahs gegenüber dem Buchwert auf. In Verbindung mit obiger Dividendenzablung bleiben die Umschreibungs- bücher der Gesellshast vom 20. April bis zum 3. Mai, beide Tage eingerechnet, ges{lofsen. Die Dividendenscheck3 iOnges ungefähr am 26. Mai zur Deriesig, vom gleidWen Tage ab sind auch die Dividendenscheine an den Inhaberstücken zahlbar.

Amsterdam, 1. April. (W. T. B.) Die Firma Vreeswyk und Geldermans8, «eze ver bewztendsten Oelmaklerfirmen der Amsterdamer Börse, hat die Zablungen eingestellt.

New. Vork, Ll. (V. 2. B) Der Wert der in der vergangenen Woche eingeführten Stoffe betrug 3272 000 Dollars gegen 4 265 000 Dollars in der Vorwoha

Karlsrube, 1. April. Serienziehung der Badische

zentigen Eisenbahnprämienanleibe von 1867:

127 166 169 174 181 196 314 319 327 330 358 392 401 449 543 557 603 613 626 671 719 832 868 898 926 939 945 988 1017 1046 1080 1097 1123 1124 1129 1156 1161 1167 1186 1318 1323 1342 1412 1425 1447 1473 1501 1507 1548 1593 1597 1602 1622 1654 1666 1694 1718 1738 1766 1890 1894 1946 1957 2056 2063 2074 2097 2108 2145

2207 2216 2240 2317 2327 2337 2343 2368.

c

ei

O 05 O D I N

N I

i F

T pn juck jemak bk C) C

Berlin, 1. April. Marktpreise nach Ermittlung des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Dovpelzentner für : Weizen, gute Sortet) 22,50 4, 22,48 .46. Weizen, Miittelsortef) 22,46 A, 22,44 4. Weizen, geringe Sortet) 22,42 4, 22,40 #4. Roggen, gute Sortef) 15,70 4, 15,66 #. Roggen, Mittelsortef) 15,62 #4, 15,58 #4. Roggen, geringe Sortet) 15,54 4, 15,590 #. Futtergerste, gute Sorte *) 15,60 4, 15,10 . Futtergerste, Mittelsorte*) 15,00 4, 1450 #. Futtergerste, geringe Sorte) 14,40 4, 14,00 #. Hafer, gute Sorte *) 17,90 , 17,20 4. Hafer, Mittelsorte*) 17,10 #, 16,50 #4. Hafer, geringe Sorte *) 16,40 4, 15,80 4. Mais (mixed) gute Sorte 15,30 4, 14,80 A. Mais (mixed) geringe Sorte —,— F, —,— 4. Mais (runder) gute Sorte 15,80 A, 15,50 4. Richtstrob 6,50 4, 6,32 Heu 9,50 #, 7,60 #. Erbsen, gelbe ¿um Kochen

D,DS S

| 50,00 #, 30,00 #. Speisebohnen, weiße 50,00 4, 30,00 4. Linsen 60,00 46, 22,00 4. Kartoffeln 8,00 4, 4,00 #4.

Î

|

î Î

j j j Ï

2, | 3:5 A

L

Nindfleisch von der Keule 1 kg 2,20 #4, 1,40 4; dito Bauch- fleisch 1 kg 1,80 #, 1,20 S. Sdtweinefleish 1 kg 1,80 4, 1,40 #. Kalbfleish 1 kg 2,30 4, 1,20 A. Hammelfleish 1 kg 2,10 4, 1,20 Æ. Butter 1 kg 3,20 4, 2,60 46. Eier (Markthallenpreije) 60 Stück 5,00 4, 3,00 #. Karpfen 1 kg 40 4, 1,20 #4. Aale 1 kg 3,20 #4, 1,60 4. B 1 kg #, 1,40 A. Hechte 1 kg 2,60 4, 1,40 A. Barsche 1 kg 1,20 A. Schleie 1 kg 3,50 , 1,60 A. Bleie 1 kg 0,80 „6. Krebse 60 Stück 24,00 4, 3,00 4. Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Babn.

Amtlicher Marktberiht vom Magerviebbof in Friedrichsfelde. Rindermarkt am Freitag, den 1. April 1910. Auftrieb: 1773 Stück Rindvieh, 308 Stück Kälber. U . 1262 Stüdck

U l 1E B. M; __ Jungvieh E a 20 Verlauf des Marktes: Lebhaftes Geschäft ; beste Ware über Notiz; Markt wird ziemlih geräumt. Es wurden gezablt für : A. Mil{kübe und boctragende Kühe:

a. 4—8 Jahre alt: 400—480

E s . Qualität, 300—390 , ualität, 240—290

170—230

TIT. Qualität, b. ältere Kübe :

240—350 160—230

I. Qualität, 170—360

0 20 0

2

i, 60 M, )

gute s{were. . . gute mittelshwere . leichte . /

i gute sck{were . IT. Qualität, mittelschwere c. tragende Färsen C 4 B. Zugodfen: à Zentner Lbendgewit I. Qualität II. Qualität IIL. Qualität

38—40 # 34—37 #4 37—40 , É

“ace Frankenvieb , einfelder

inauer

LSHUHUTE «

deutshesSche@vieb,

Bay- s e E 36—40 , C. Jungvieh zur Mast: à Zentner Lebendgewiht I. Qualität II. Qualität Bullen, Sliere und Filen 2 « .. . 30—5 # 2629 & A D. Bullen zur Zucht: stfriesen und Oldenburger . 360—675 M immenthaler s 350—540 ,

41—43 M“ 42—44 ,

33—35 ,

O p V S

Weitere Berliner Warenberichte befinden fch in der Börsenbeilage.

Kursberichte von den au8wärtigen Fond8märkten.

Hamburg, 1. April. (W. T. B.) (S@&luß.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 71,75 Br., 71,25 Gd.

Wien, 2. April, Vormittags 10 Ubr 50 Min. (W. T. B.) Einh. 4% Rente M./N. pr. ult. 9485, Einh. 40/0 Rente JIanuar/Juli pr. ult. 9485, Oesterr. 4% Rente in Kr.-W. ult. 94,80, Ungar. 4% Goldrente 113,55, Ungar. 49/- Rente in Kr.-W. 93,00, Türkische Lose per medio 241,00, Orient- babnaktien pr. ult. —,—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 751,25, Südbabngesellschaft (Lomb.) Aft. pr. ult. 122,50, Wiener Bankvereinaktien 553,75, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 684.75, Ungar. allg. Kreditbankaktien 811,00, Oesterr. Länderbankaktien 496,50, Unionbanfaftien 599,00, Deutshe Reichsbanknoten pr. ult. 117,57, Brüxer Koblenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montan- gesellshaftsaktien 737.00, Prager Eisenindustrieges.-Akt. —.

London, 1. April. (W. T. B.) (Schluß.) 249/ Eng- [ise Konsols 81, Silber 244, Privatdiskont 31/,,.. Bank- eingang 202 000 Pfund Sterling.

Paris, 1. April. (W. T. B.) (S{hluß.) 39/6 Franz.

Rente 98,65.

Madrid, 1. April. (W. T. B.) Wehfel auf Paris 106,70.

Lissabon, 1. April. (W. T. B.) Goldagio 11. 5 York, 1. April. (W. T. B.) (Sébluß.) Das Geschäft l bôrse war rubig und bielt \sih in äußerst engem urden nur 249 000 Stück umgeseßt. Der Verkehr be- _ wieder in der Hauptsache auf die berufêsmäßige Speku- Kursbewegung war nicht einheitlih. Anfangs gab sich namentlich für Tranéportwerte eine festere Stimmung zu erkennen,

dann trat ein Nückschlag ein, da‘ man befürchtete, daß die Golderporte

|

eine weitere erhebliche

Ausdehnun abren dürften. Die Bai gingen: aber- weniger a A, R es

fiv vor, weif man glaubte, daß ein starke

vert vorbanden sei. Später geriet der Verkehr ins Stotez È

und das Geschäft bestand nur noch aus- einigen Umfägen der Tagez, spekulatión: Die Börse {loß träge bei zur Schwäche neigendez Kursen. Tendenz für Geld: Fest. Geld auf 24 Stunden Dur{s{n, Zinsrate 3, do. Zinsrate für letztes Darlehn des Tages 3, auf London 4,84,45, Cable Transfers 4,88,10.

Rio de Janeiro, 1. April. (W. T. B.) London 15X.

Wechsel auf

Kurs8berichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 31. März 1910. Amtlicher Kursberiht. Koblen, Koks und Briketts. En des Rheinisch, Westfälischen Koblensyndikats für die Tonne ab Werk.) I. Gas. und Flammkoble: a. Gasförderkohle 12,00—14,00 4, b. Gas flammförderkoble 11,00—12,00 #, c. Flammförderkfoble 10,50 biz 11,00 4, d. Stüdfoble 13,50—14.50 4, €. Halbgesiebte 13,00 bis 14,00 4, f. Nußkoble gew. Korn 1 und Il 1350—14,50 4, do. do. TIT 12,75—13,25 #4, do. do. IV 11,75—12,25 4, g. Nuß- gruéfoble 0—20/30 mm 7,50—8,50 4, do. 0—50/60 mm 8,50 bis 10,00 , h. Grusfoble 5,75—8,50 #; II. Fettfoble: a. Förder- foble 10,50—11,00 #, b. Bestmelierte Kohle 12,35—12,85 „6, c. Stüdfohle 13,5C---14,00 #, d. Nußkoble, gew. Korn I 13,50 big 14,50 #, do. do. IT 1350—14,50 4, do. do. IIT 12,75—13,75 M, do. do. IV 11,75—1250 Æ, e. Kokskoble 10,25—11,00 #; I. Magere Kohle: a. Förderkohle - 9,50—10,50 #, b. do. melierte 11,25—12,25 4, c. do. aufgebesserte, je nah dem Stüdck- x ag 12,25—14,00 A, d. Stüdfoble 13,00—15,00 #, e. Nuß- oble, gew. Korn I und II 14,50—17,50 #, do. do. III 16,00 bis 19,00 #, do. do. IV 11,50—13,50 4, f. Anthrazit Nuß Korn I 19,50—20,50 , do. do. II 21,00—24,50 4, g. Fördergrus 8,75 bis 9,90 #, h. Grusfkfoble unter 10 mm 5,50—8,00 #; IV. Kofs: a. Hochofenkoks 13,00—15,00 4, b. Gießereifofs 17,00—19,00 4, c. Brefofks I und IT 19,50—22,00 4; V. Briketts: Briketts je nah Qualität 10,50—13,75 #. Die nächste Börsenversammlung findet am Montag, den 4. April 1910, Nachmittags von 34 bis 44 Ubr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang Am Stadtgarten) statt.

Düsseldorfer Börse vom 1. April. (Amtlicher Kurs- beriht.) A. Koblen, Koks: 1) Gas- und Flammfkohlen : Gasfoble für Leuchtgasbereitung für Sommermonate # 12,00—13,00, für Wintermonate # 13,00—14,00, Generatorkoble 12,25—13,25, Gaëflammförderkoble 11,00—12,00; 2) Fettfoblen: Förderkoble 10,50 bis 11,00, bestmelierte Kohle 12,35—12,85, Kokskoble 10,25—11 25; 3) magere Koblen: Förderkoble 9,50 10,50, bestmelierte Koble 12,25—14,007 Anthrazitnußkoble 11 21,00—24,50;: 4) Koks: Gießereifoks 17,00—19,00, Hochofenkoks 13,00—15,00, Brecbkoks3 1 und IT 19,50—22,00; 5) Briketts 10,50—13,75. B. Erze: l) Robspat 109,00, 2) Geröstete Spateisenstein 155,00, 3) naffauisher Roteisenstein, . 50 %/9 Eisen 125—130. C. Rohbh- etsen: 1) Spiegeleisen Ta 10—12 0/6 Mangan ab Siegen 63—65, 2) weißstrabliges Qualitäts - Puddelrobeifen: rhbeinis - westfälische Marken 58—60, Siegerländer 58—60, 3) Stabsleisen: ab Sieger- [länder 59—60, ab rbeinisch-westfälisches 62—63, 4) deutsches Bessemer- eisen 63—65, 5) Thomaseisen ab Luremburg 55—56, 6) Puddel- eisen, Luxemburger Qualität, ab Luxemburg 50—52, 7) Lurem- burger Gießereieis ITI ab Luremburg 56,00, 8) deutsches Gießzereieisen Nr. 1 63—65, 9) do. Nr. IT1 62—64, 10) do. Hämatit 65—66, 11) englishes Gießereirobeisen Nr. III ab NRubrort 73—T4, 12) englishes Hamatit 85—86.— D.Stabeisen: Gewöhnl. Stabeisen, aus Flußeisen 110—115, do. aus Shweißeisen 130,00. E. Band- eisen: Bandeisenaus Flußeisen 137,50—142,50.— F. Bleie: 1) Grob- lehe aus Flußeisen 115—120, 2) do. aus Schweißeisen —,—, 3) Kesselblebe aus Flußeisen 125—130, 4) Feinble{e 137,50—142 50. G. Drabt: Flußeisenwalzdraht 130,00. Marktberiht: Lage auf dem Koblen- und Koksmarkt rubig. Cisenmarkt rubig, aber fest. Nachste Börse für Wertpapiere am Dienstag, den 5. April 1910.

Magdeburg, 2. April. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- zuckder 88 Grad o. S. 14,50—14,70. Natprodukte 75 Grad o. S. /= Stimmung: Stetig. Brotraffin. T o. F. 24,50—24,75. Kristallzucker 1 mit Sack —,—. Gem. Raffinade mit Sack 24/25 bis 24,50. Gem. Melis I mit Sack 23,75—24,00. Stimmung: Ruhig. Robzucker I. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: April 14,85 Gd., 14,874 Br., —,— bez., Mai 14,90 Gd., 14,925 Br., —,— bez., Juni 14,90 Gd., 14,924 Br., —,— bez., August 14,95 Gd., 14,973 Br., —,— bez., Oktober-Dezember 11,874 Gd., 11,90 Br.,

—,— bez. Stimmung: Nubig. Rüböl loko 62,00,

Gdiu;: 1 Ap. (S. L B) Mai 61,50. |

Bremen, 1. April. (W. T. B.) (Börsenshlußberict.) Privatnotierungen. Schmalz. Stetig. Loko, Tubs und Firkin C15,

T2 Behauptet. Offizielle Notierungen

Petroleum amerik.

für

ODoppeleimer 723. Kaffee. der Baumwolldörse. Baumwolle. Sc{chwächher. Upland loko middling 743.

Hamburg, 1. April. (W. T. B.) spez. Gewicht 0,800° loko \{chwach, 6,00.

2. April. (W. T. B.) (Vormittagsberi t.)

g. ood average Santos Mai 37 d.,

37 Gd., Dezember 36} Gd., März 364 Gd. Zucker-

markt. (Anfangsberiht.) Alte Ernte rubig, neue stetig. Rüben-

robzuckder I. Produk! Basis 88 9% Rendement neue Usance, frei an

Bord Hamburg Arril 14,874, Mai 14,90, Juni 14,90, August 14,95, Ofktober-Dezember 11,90, Januar-März 11,95.

Budapest, 1. April. (W. 2. D Raps Auguít 13,85.

London, 1. April. (W. T. B.) NRübenrohzucker 889/ März 14 b. 9} d. Käufer, fest. Javazucker 96% prompt 15 h. 3 d. Wert, fest.

London, 1. April. (W. T. B.) (S{hluß.) Standard- Kupfer stetig, 584, 3 Monat 592/16.

Tiverpool L April, - (V. T. B) Baumwolle. Umsaß: 8000 Ballen, davon für Spekulation und Export B. Tendenz: Willig. Amerikanishe middling Lieferungen: Stetig. April 7,77, April - Mai 7,72, Mai - Juni 7,69, Juni - Juli 7,65, Juli-August 7,60, Auaust-Sevtember 7,34, Sevtember-Oktober 6 97, Vftober-November 6,79, November-Dezember 6,71, Dezember- Januar 6,69. Offizielle Notierungen. (Die Ziffern in Klammern beziehen fich auf die Notierungen vom 23. d. M.) American good ordin. 7,60 (7,80), do. low middling 7,86 (8,06), do. middling 7,96 (8,16), do. good middling 8,12 (8,32), do. fully ood middling 8,20 (8,40), do. middling fair 8,42 (8,62), Pernam fair 8,60 (8,74), do. good fair 8,96 (9,10), Ceara fair 8,60 (8,74), do. q fair 8,96 (9,10), Egyptian brown fair 144 (144), o. do. good fair 15%s (15/16), do. brown fully good fair 16/5 95/16), do. brown good 16"/5 (164), Peru rough good fair 10,50 (10,50), do. rough good 11,00 (11,00), do. rough fine 12,00 (11,50), do. moder. rough fair 9,50 (9,50), do. moder. rough good fair 10,25 (10,25), do. moder. rough good 10,50 (10,50), do. smooth fair 8,37 (8,57), do. smooth good fair 8,52 (8,72), M. G. Broah good 7t (72/16), do. fine 7/6 (74), Bhownuggar good 64 (64), do. fully good 63 (64), do. fine 64 (62), Domra Nr. 1 good 6/15 (63/16), do. fully good 67/16 (6/16), do. fine 6/16 (67/15), Scinde fully good 9/16 (57/16), do. fine 5/16 (56), Bengal fully good 5/16 (5/16), do. fine 5!!/16 (5/16), Madras Tinnevelly good 7} (7/16). _ Paris, 1. April. (W. T. B.) (Schluß.) Rohzucker fest, 88% neue Kondition 375—38. Weißer Zudcker fest, Jr. 3 für 100 kg März 423, April 423, Mai-August 423, Oktober-Januar 34f.

(Schluß in der Zweiten Beilage.)

esel |

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M T8

Handel und Gewerbe. (Schluß aus der Ersten Beilage.)

Manchester, 1. April. (W. T. B.) (Die Ziffern in Klammern beziehen fich auf die Notierungen vom 29. d. M.) 20r Water courante Qualität 95 (10), 30r Water courante Qualität 10# (102), 30r Water bessere Qualität 113 (117), 40r Mule courante Qualität 112 T 40r Mule Wilkinson 127 (122), ‘42r Pincoys Reyner 105 (11), 32r Warpcops Lees 114 (113), 36r Warpcops Wellington 124 (122), 60r Cops für Nähzwirn 31 (31), 80r Cops für Nähzwirn 344 (344), 100r Cops für Näbzwirn 423 (424), 120r Cops für Näh- zwirn 524 (524), 40r Double courante Qualität 122 (122), 60r Double courante Qualität 16} (163), Printers 255 (255). Tendenz: Fest. : d

Glasgow, 1. April. (W. T. B.) (SWhluß.) Roheisen. Middlesbrougb stetig, warrants 51/5X.

Glasgow, 1. April. (W. T. B.) Die Vorräte von

belaufen \sich auf

\

Middlesbrough-NRobeisen in den Stores 220 840 t gegen 418 470 t in der Vorwoche. Amsterdam, 1. April. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 423. Bankazinn 892i. Nerven L Ai (W. L. B) Naffiniertes Type weiß loko 204 Br., do. do. Mal 200 Dr. Do. Zune Quli 2 Schmalz April 167.

Petroleum. April 204 Br., Br. Ruhig.

New York, 1. April. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwolle loko middling 14,95, do. für Mai 14,65, do. für Juli 14,52, do. in New Orleans loko middl. 143, Petroleum Refined (in Cases) 10,30, do. Standard white in New York 7,90, do. do. in Philadelphia 7,90, do. Credit Balances at Oil City 1,40, Schmalz Western fteam 14,40, do. Robe u. Brothers 14,80, Zudcker fair reef. Muscovados 3,86, Getreidefraht nah Liverpool 12, Kaffee Rio Nr. 7 lolo 88, do. für Mai 6,75, do. sür Juli 6,95, Kupfer, Standard [loko 12,70—13,00, Zinn 33,00—33,40.

New York, 1. April. (W. T. B.) Baumwoll-Wochenbericht. Die Ziffern in Klammern beziehen ih auf die Beträge der Vorwoche.)

ufuhren in allen Unionsbäfen 88 000 (116 000), Zufuhr nach Groß- ritannien 39 000 (90 000), (70 000), Vorrat 536 000 (519 000).

Band 66 Heft 7 der „Annalen für Gewerbe und Bau- wesen“, berausgegeben von F. C. Glaser (Verlag von F. C. Glaser,

Berlin SW., Undenstraße 80), hat u. a. folgenden Inhalt: Neue |

Aussichten in der elektrischen Starklichtbeleubtung von Dr. Konrad Norden, Berlin (Vortrag, gehalten am 14. Februar 1910 im „Verein Deutscher Maschineningenieure“). S{lußversuhe mit der auto- matischen Vakuum-Güterzugschnellbremse. Etat für die Verwaltung der Reichéeisenbahnen auf das Rechnungsjahr 1910. Verschiedenes. Die neue Kolonialbahnvorlage. Auszeihnungen. Geschäftliche Nachrichten. Personalnachrichten.

E E A 48 ¿

Mitteilungen des Königlihen Aëronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow,

veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 1. April 1910, 5—7 Uhr Vormittags:

[Station | Seechböbe | 122m !| 500m ! 1000 m

Temperatur (09 0D [+80 —90 Nel. Ftak. (0/)| 92 | 80 | 32 | 27 Wind-Richtung .| NO | NNO | NO NO e Geshw.mps| 6 | 10 12 F I Himmel wolkenlos. Vom Erdboden an bis Temperaturzunahme von 2,3 bis 1,2 9,

2000m !| 3000 m ! 3500 m

3,6 2

Ausfubr nach dem Kontinent 25 000 |

Bodoe

| Skudesnes

Kopenhagen

Berlin, Sonnabend, den 2. April

Wetterbericht vom 2. April 1910, Vormittags 9 Ubr.

1910

Name der

| | Dind-| Z „rihtung,! | j s j | l |

Name der Beobachtungs- station

verlauf *-“- der leßten 24 Stunden

| Witterungs-

8 Kiedersetlag in 8 U Stunden

Barometeríand auf Neered- niveau u. Schwere in 45° Breite Barometer/1and vom Abonhd

Beobachtungs- station +ck De g

| Karlstad Archangel

3 halbbed.! 4vorwiegend heiter 077 4 beiter | 2'wolfenl.| 1 heiter |

N 1'Nebel |

W 1'Nebel |

ONO ?2\wolkenl.|

NO Z3iwolkenl.!

ONO 2iwolkenl.|

Borkum Keitum Hamburg Swinemünde Neufabrwaser Me Aahen Hannover

=J| =I| I o S

b

1\vorwiegend heiter 1} ziemlich beiter

Obvorwiegend beiter 1} ziemlich beiter

M Q! I

S T | =2| I =I| I j

o

S|o| S| D

[S

A] G3! O0

Dresden

=J| J] “1 O

ONDO OSO 1'’wolkenl.!

| =a| =a| =a|=2

T

Breslau | —— a E O ISO (04, 1

R V id

1/Nebel | 4 halb bed. 4'wolfenl.} P2vorwiegend beiter 4wolkenl; 2 ziemlich beiter

5'beiter j 3ihalbbed.!

—1} ziemli heiter

076

—S8 meist bewölft | (Wilhelmsehay.) 6 vorwiegend beiter (Kiel) i: 4 ziemli heiter

W 4'Regen

Malin Head 3'Negen 177

Valentia ,0 [Windst. [Regen

|(Eöni sbg., Pr.) NO l\heiter | 5 Seil Kier 877

| (Cassel)

Scilly Aberdeen | 769,3 |SSW 2\wolkenl.| | | | ESgdebarg) E | —1ivorwtegend heiter! 0/77 (Grünberg SchL) Zvorwiegend beiter (Mülhaus., Els.)| 5! ziemlich beiter | 076 | (Friedrichshaf.) 5 ziemlich beiter |! j | (Bamberg) 3'heiter | Z3vorwiegend heiter:

0.77 5/bedeckt 2'heiter

Vlifsingen Helder

W, (9) O

769,0 [Wi |_773,0

Chbristianfund

|

Vardò

Zworwiegend heiter 0774 2vorwiegend heiter 0773 2orwiegend heiter 0773

Zorwiegend heiter 0773 | X01 Zvorwiegend heiter 0772 2j ziemlich heiter | 0766 0765 |

1orwiegend heiter; 0/76 0529

(Wustrow i. "7% R Tporwiegend beiter! 10771

2porwiegend beiter 0772

D D

stand

auf Meerez- niveau u. Schwere in 46° Breite

arometer

0

775,0

770,9 [WNW

7744 NO 1

Witterungs3- verlauf der leßten 24 Stunden.

eratur elfius 8 Niedershlag in 2á4 Stunden

8 Barometersianb vom Abend

ry

| D. F Temy A _in C

6 Arn - G

| pa | / j

|

4 g=(} d 19 .

||

o

Florenz

Cagliari _

Sevdisfjord

5 | Cherbourg

Clermont

7 | Biarrig

| Nizza

Krakau

Lemberg

| Hermanstadt

d F Triest

| Brindisi

Perpignan

Belgrad q

Helsingfors

E | Zürich

4 | Genf

Lugano__

2 | Säântis_

| Dunroßneß

1 | Mosfauu

Reykjavik |

(5 Ubr Abends)

1

Rügenwalder-

Toruña

Vestervig

| j |

G|OSS/0

N ch

24

| 2 P

[4]

2

Windst. |bedeckt

SSW 2 bedeckt —2 4\wolfig ?

S ps)

(0)

Me

ungssachen. e, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. , Verpachtungen, Verdingungen 2c.

2c. von Wertpapieren. L itgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

. Komman

1) Untersuchungssachen,

[565] Steckbriefserledigung.

Der unter dem 12. Oktober 1904 gegen den Photographen Rudolf Sudermann z¿zwecks Straf- vollstrekung in den Akten 5 C. M. 1903 erlassene Steckbrief wird biermit zurückgenommen.

Berlin, den 24. März 1910.

Die Königliche Staatsanwaltschaft I.

[560] Fahnenfluchtserfkflärung. _In der Untersuhungssache gegen den Musketier Vermann Köhr der 9. Kompagnie 4. Westpr. | IÍnfanterieregiments Nr. 140, wegen Fabhnenflucht, | wird auf Grund der 8S 69 ff. des Militärstrafgesetz- bus sowie der 88 356, 360 der Militärstrafgerihts- orbunng der Beschuldigte hierdurch für fabnenflüchtig | ärt. Bromberg, den 31. März 1910,

[561]

Î

[564]

in Beilage

wegen Fahnenfluht, werden die Beschuldigten bier- | dur für fahnenflüchtig erflärt. | Cöln, den 26. März 1910. | K. Gericht 15. Division.

Der Kanonier Mathias Friedrih Karl Kuckertz, 5/9, geb. 17. 3. 88 zu Krefeld, Rheinprovinz, wird | bierdur für fahnenflüctig erklärt. | n | Koblenz, Cöln, den 29. III. 10. Gericht der 15. Division.

Die Verfügung über Fahnenfluchtserklärung des | d: Rekruten Thomas Kugler des Bez.-Kds. I München, bekannt gemadt am 16. 2. 1908 im Reichsanzeiger zu Nr. 40 unter Ziffer 95158, wird zurückgenommen.

München, den 30. März 1910.

; K. Bavr. Gericht der 1. Division.

Preis für den Naum einer 4gespaltenen Petitzeile 20

markung Borhagen, hat in der | rolle die Artikel-Nr. 700, | die Nr. 586 und ist bei einem wert von 10500 # zu 408 | anlagt. | 1910 in das Grundbuch eingetra

Berlin, den 22. März 1910.

[454] Im Wege der Zwangsvollstr

nordwestwärts trocken und iten und tm

Grundsteuermutter-

in der Gebäudesteuerrolle

jährlihen Nußzungs-

Gebäudesteuer ver- | Der Versteigerung8vermerk ist am 4. März

E E

ôniglihes Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87.

Zwangsversteigerung. : eckung soll das in |

F Reinidtendorf belegene, im Grundbuche von Reinicken-

| dorf Band 68 Blatt Nr. 2049 zur des Versteigerungsvermerks

Vormittags A0 Uhr, durch

O E.

Zimmer

5

Gericht der 4. Division. Fahnenfluchtserflärung und Beschlagnahmeverfügung.

In der Untersuhungs}sache gegen den zur Disposition der Ersaßbehörden entlassenen Musketier Johann Bröhl aus dem Landw. - Bezirk 1 Cöln, geb. 25. 4. 1884 in Morsbah, Kreis Waldbröl, wegen Sahnenfluht, wird der Beschuldigte hbierdurch für fabnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befindlihes Vermögen mit Beschlag belegt.

Cöln, den 26. März 1910.

| K. Gericht 15. Division.

Fahnenfluchtserkflärung. der Untersuchungssache gegen ) den Rekruten Martin Johann Peter Jmdahl m Landw.-Bezirk Fülich, geb. 18. 1. 1887 in

[563]

[455]

S L S E Land

Albertine

aus

S a Gu

S tyr

r

L

2

e n; ) den Rekruten Karl Franz Meier aus dem andw.-Bezirk T1 Cöln, geb. 18. 6. 1887 in Rosen- | hain, Kreis Oblau;

3) den Kürassier Edmund Gerstner, 1. geb. 8. 10. 1885 ín Evfig, Kreis Schlettstadt,

S

[a J

o

Kür. 8, |

2) Aufgebote, Verlust: u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollitreckung Borhagen-NRummelsburg, Gabriel-Marjstr. 11, be- | legene, im Grundbuche des Amtsgerichts Berlin- | Mitte von Borhagen - Stralau (Berlin) Band 9 Blatt Nr. 236 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks Kämpfe, 4 l E | Lausitzerstr. 43, eingetragene Grundstück, bestehend Vorderwohnhaus mit Quergebäude und Hofraum, am 2. Juni 1910, Vormittags 10 Uhr, Gericht an der Gerichts\ftelle —, Neue Friedrich- straße 12/15, Zimmer Nr. 113/115, 111. Stockwerk, versteigert werden. | süd, Parzelle 1107/21 des Karten

3070/85 von 6 a 35 qm S Artikel Nr. 2033 der Grunds Gemeindebezirks Reinickendorf mi

ist am 24. März 1910 in das Gr soll das in | Berlin, den 30. März 1910.

96136] Aufgebot. Handrih zu Meckenheim, Vert

Namen der Frau 5 eim Koch zu Frankenthal (Pfalz) ha

auf den l zu Berlin,

geb. Beschorner,

rechtem Seitenflügel,

durch das unterzeihnete | 3000 dreitausend Mark

tragt.

Das 6 a 15 qm große Grund- blatts 1 der Ge-

auf NRabitunternehmers Richard Krüger in Reinickendorf eingetragene Grundstück am 23. Mai

Das im Gemeindebezirk Reinickendorf, an Provinzstraße belegene Grundstück, Acker und Weide, esteht aus dem Trennstück Kartenblatt 3 Parzelle Größe

händler Leonhard Ohler Ux. zu Der Inhaber der Urkunde ] i spätestens in dem auf den 26. September 1910, | papiere Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht | werden.

Zeit der Eintragung den Namen des

das unterzeichnete

Gericht an der Gerichtsstelle Brunnenplagz,

werden. der

versteigert

und ist unter teuermutterrolle des t einem Reinertrage

von 0,10 Taler verzeichnet. Der Versteigerungsvermerk

undbuch eingetragen.

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding.

Der Gutsbesißer und Altbürgermeister Philipp

reter: Rechtsanwalt t das Aufgebot der

von der Melenburgischen Lebensversiherungsbank auf Gegenseitigkeit zu Schwerin unter dem 26. Oktober 1900 ausgestellten Police Nr. 48 550, lautend über

für den Schweine- N

Meckenheim, bean-

wird aufgefordert,

___MEOLES Warschau

769,0

7 768 7 Portland Bill | 767,3

7 7

Die Wetterlage 775 mm über Südshweden und Finnland erstreckt ih einerseits bis Island, andererseits bis zum Schwarzen Meer. die vom Mittelmeer bis Frankreich und der Biscayasee reit,

1910,

j j

e) J

»| S

760,2 [NW

758,7 4 wolfig [ 774,3 2'Nebel

2 |€ _Iwolfenl] 0

3'bedeckt 1'wolfen[.

__ Ihalbbed.| (C NW 1 'bedeckt l'bededckt

65,8 |S er

deckt

nee

67,3 NNO beiter |__

73,9 |SSW 1 balbbed.| 1 NO 3\wollig | 6

«add va: M, T La 7

ziemlich beiter

69,9

__ Ölbedeckt |_ NO 3'halb bed.

70,2 6,5 9

ist wenig verändert; ein Hochdruckgebiet von

Eine Depression, hat

In Deutschland ist das Wetter

zugenommen.

vorwiegend beiter bei meist {wachen Ostwinden: im

Alpenvorland berrs{cht stellenweise leihter Frost: in

Mitteldeutshland ist die Temveratur gestiegen. D V

Deutsche Seewarte.

. Erwerbs- und Wirtschaft8genofsenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. . Unfall- . Bankausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft-

| loserflärung der Urkunde erfolgen wird.

Schwerin i. Meekl., den 28. Januar 1910. Großherzogliches Amtsgericht.

j anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden j

[96122]

Bekanutmachung, betreffend Zahlungssperre. | In Sachen, betreffend das Aufgebotsverfahren in | Ansehung der von der Mecklenburgishen Lebens- | versiherungsbank a. G. zu Schwerin ausgestellten Police Nr. 48 550 (Antragsteller: Gutsbesißer und Ultbürgermeister Philipp Handrih zu Meckenheim), ist an die vorgenannte Lebensversiherungsbank das Verbot erlassen, an den Inhaber der Police Nr. 48 550 zu leisten.

Schwerin i. Meckl., den 28. Januar 1910. Großherzoglihes Amtsgericht. Bekauutmachung Nr. 49,

e in der Bekanntmachung Nr. 43 vom 16. ds. Mts. unter IV b 3775 als abhanden gekommen gemeldeten Wertpapiere haben sich wiedergefunden. Das Gr- suchen ist sonach erledigt. IV b 3775.

Frankfurt a. M., den. 30. März 1910.

Der Polizeipräsident. Im Auftrage: Dr. Auerba{. [930] Bekanntmachung.

Auf Grund des § 367 des Handel8geseßbuhs wird bekannt gemacht, daß ein Pfandbrief (100 Taler-Los) | der Deutschen Grund-Kredit-Bank zu Gotha, Ab- teilung 1, Serie 2370, Nr. 47 384, in Verlust ge- raten ift.

Hamburg, den 31. März 1910.

Die Polizeibehörde.

In der Unterabteilung 4 der heutigen Nummer d. Bl. (Verlosung 2c. von Wertpapieren) | befinden sich zwei Bekanntmachungen der Pester Ungarischeu Commercial-Bauk, betr. Verlosung | von Kommunalobligationen, an deren Schluß Wert- als in Amortisation befindlich angezeigt

| | j j î j j

[492] ?

Ti Q