1910 / 79 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{1869] Wir zeigen

Vorstandsmitglied Herr Georg Eichmann am 1. April d. Is. aus dem Vorstande ausge!

Gleichzeitig

Stelle Herr Philipp Deisner, hier, vom 1. April a. c. ab als drittes / | Vichmark:1sbank bestellt worden ist.

Frankfurter Viehmarktsbank_Akt.- Ges. [1913] Leipziger Sprit; abrif. Die Herren Aktionäre obiger Gesellschaft werden

hiermit zur Teilnahme an etner am Sounabenud, den 23. April ds. Is., Vormittags 10} Uhr,

im Saale des Schulstraße , Generalvers

Das Nersammlungslokal wird um 10 Uhr geöffnet

und pünktlich Nach S 18 Aktionäre

hörden oder

gemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig die Hinterlegung der

-

Nummern be)

terung der Legitimation werden die Herren Aktionäre P ihre Aktien vorher bei der Allgemeinen

eutschen Credit-Austalt zu hinterlegen und zur Generalversammlung nur die

mitzubringen.

1) Beschlußfassung iber Amortisation der 450 Stü Ait. B-Aktien, eventuell eines Teils derselben,

durch en

faritals und Verwendung von Reserven

Gewinnv

2) Entsprechende Abänderung der Statuten, außer-

dem Aer 991M

99 und 29 Abs. 1 und redattionelle Aenderungen.

3) Aufnahn Anleihe

500 Stü Teilschuldverschreibungen.

Leipzig-E

[1920

Die Herren

ordentlichen Generalversammluug aus Souit-

abend, den

64 Uhr, nah Breslau, Ring Nr. 30, in das Ge- \chäftslokal der Breslauer Disconto-Bank ergebenit

eingeladen.

1) Erstattung des Geschäftsberichts und Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und NBerlustrechnung

über das

beim Aktien oder Depositenscheine, in welchen von Be-

A. Vollsack, Vorsigender.

]| Jberschlesishe Terrain- und Holz- verwertungs-Actiengesellschaft zu Königs-

biermit an, daß unser seitheriges h chieden ist. _ machen wir bekannt, daß an dessen

Porstandêmitglied der Frankfurter

Kaufmäraischen Vereinshauses, Leipzig, stattfindenden außerordeutlicheu ammlung ergebenst eingeladen.

102 Uhx geschlossen. :

der Statuten haben sich die Herren Eintritt durch Vorzeigung ihrer von einem Notar oder von der All-

Angabe der Zur Erleich-

“der Aktien mit cheinigt ist, auêzuwei]en.

Hinterlegungs cheine Tagesordnung :

des Grund-

t\prechende Herabseßung j fowie

orträgen.

1derung der SS 1, 12, 21, 29 Ziff. 2, nd 36, Streichung der Id 89. 107

ie einer hypothekarisch sichergestellten von 500 000 durch Ausgabe von

utriß\s{ch, am 2. April 1910.

Leipziger Spritfabrik. Der Aufsichtsrat.

hütte O/S.

Aktionäre werden hierdurch zur zehnten

30. April 19L©@, Nachmittags

Tagesorduunug:

[1951]

diesjährigen auf Dienst

vertrage

vertrage

sammlung,

\chaftsfafse

mund, oder der Aktien k oder des Do Nationalban

Bocholt,

[1955] Indem w gliedern zur

5 Uhr, Betenstraßze

Erteilu

4) Wahl

Fab

zehnte Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die im § 25 des Gesell- \chafts\statuts vorgesehenen Gegenstände.

Die Teiln versammlung derselben ilt

ahme der Aktionäre an_ der General- und die Ausübung des Stimmrechts in gemäß § 20 des Gesellschaftsstatuts

davon abhängig, daß die Aktien spätestens am

fünften Werktage vor

der Versammlung

deu Tag derselben nicht mitgerechunet bei der Gesellschaft oder

in Breslau: bei

der Breslauer Disconto-

Bank oder

bei de

m Schlesischen Bankverein,

in Berlin: bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein

während der

üblichen Geschäftsstunden hinterlegt und

bis zum Schlusse der Generalversammlung daselbit

belaßen werden.

Die Hinterlegung kann auch bei

der Neichsbank oder bei einem deutschen Notar

erfolgen; in nachweisende

diesen Fällen muß die die Hinterlegung Bescheinigung der betreffenden Stelle

binuen obiger Frist der Gesellschaft oder einer der oben genaunteu Hinterlegungssteilen ein-

gereiht werden. Die von einem Notar ausgestellte

Hinterlegungsbescheinigung

Aktien nach tung, Serie, drüdtlich beit der General

muß die hinterlegten ihren Unterscheidungsmerkmalen (Gat- Nummer 2c.) genau bezeichnen und au®- ätigen, daß die Aktien bis zum Schlusse versammlung bei dem Notar in Ver-

wahrung bleiben. In allen Fällen ist ein doppeltes Nummernverzeichnis der hinterlegten Aktien mit eîin-

zureichen.

Königshütte, den 4. April 1910. Oberschlefische Terrain- unD Holzverwertungs-

A. [19581

j Ce

U

A. Ruppe

M

Die Herr wir uns bie

Hof daselbst stattfindenden zweiten Generalversammluug aus 30. April 1910,

gebenst einz

1) Geschäftebericht des Vorstands

Aufiich

9) Rorlage der Jahreé bilanz und der Gewinn- und 1 und Bescblußfassung über diese. |

Nerluttrechnun( den Vorstand und

;) Erteil

In den

\ v 1e Der

versammlung teilnehmen wollen,

mit einem

- .+ b

ung der

(Srî izwahlen zum *

Actiengesellschaft. Der Vorstand. 7 8zczyk. Cugen Piotrowskt.

Ayolda.

en Aktionäre unserer Gesellschaft beehren |

& Sohu Aktien- Gesellschaft

[1956]

Die Herren Aktionäre werden hi ordentlichen Generalversammlung Mai a. €e., 34 Uhr Nachmittags, im „Weinhaus Stade“, Betenstraße zu Dortmund, ergebenst eingeladen.

1) Erledigung der

mindestens drei

Generalversamm Die Aktionäre, welche lung teilnehmen wollen , spätestens am dritten Werétage vor der Ver- vor 6 Uhr Abends, bei der Gesell- in Bocholt oder beim Dortmunder Baukvereiu, Zweiganustalt des Barmer Bauk vereins Hinsberg, Fischer & Co. mund, oder bei der Deutschen Nationalbauk, Kommanditgesellschaft auf Aktien, in Dort

ei cinem Notar zu hinterlegen. Statt önnen auch Depotscheine der Reichsbank rtmunder Bankvereins oder der Deutschen f, welhe den Besiß der Aktien nach- weisen, hinterlegt werden.

nebst Gewinn- und

Gust. Maiwe

Baumwollspinnerei Rothe Erde,

Botholt.

ag, den 3.

Tagesorduung :

8 dahin :

den 4. April 1910. Der Aufsichtsrat.

R. Frentrop, Vorsißender.

ir unseren Herren Aktionären und Mit- Kenntnis bringen, daß die von uns auf den 16. d. M. anberaumte 19. ordentliche Ge- uneralversammlung Donnerstag, den 21. d im Weinhaus W

Umstände halber M., Nachmittag Stade, 10, stattfinden kann,

Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberihts sowie der Bilanz

Nerlustrechnung für das

Fahr 1909; Beschlußfassung über dieselben und

ng der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

2) Wahl der Nechnungsprüfer für 1910.

3) Wahl von Aufsichtératsmitgliedern.

eines vorsißenden Schiedsrichters und cines Stellvertreters für 1910

5) Entgegennahme neuen Ziegelsyndifat.

Dortmund, den 4. April 1910.

Dortmunder Verkaufs-Verein füx Biegelei-

rikafe, Aktien-Gesellschaft. Dex Auffichtsrat. g, Vorsitzender.

Schissswerste und Maschinenfabrik

(vormals

Aktionäre a

NVorsta 3) Wahl Eintritts

| entnehmen.

[1961]

Badisch

nebst

und e

rdur zu der in (Srfurt im Hotel (Erfurter | des G

Souuabeud , Vormittaas A113 Uhr, er uladen.

Tagesorduun : und Bericht de

t8rais-

Decharge an

Aufsichtêrat.

ren Aktionäre l baben ihre

G s doppeiten

April i910 entweder

; der Mitteldeutst en Privat-Bank Aktien |

esellschaft, Filiale Erfurt oder bei der Gesellschaftskasse in Apolda

telle verle

e Hinterlegung hat bis olen. Eins der eingereichten # mit dem Stempel der Gesellschaft oder der Vepo!

id als Legitt- |

101 1,

M5 c 7 Abends zu ex e 9 M 401 e h 4 ns der eingereichten Berz nisse wir ben zurüdckgegeben und dient

mation zum Eintritt in die Versammlung.

14M Lil.

Erfurt,

den 4. April 1910. Der Auffichtsrat. Gustav Unger, Vorsißender-

ordentlichen |

rv

welLe an der General Aktien |

De be DEX

|

| deren Zweiganstalten, sprechenden Depotscheine der Reichsbank oder einer i Deutsche Vereinusbauk in Fraukfurt a. M-., anderen dem Vorstande als zuverlässig erscheinenden | Baycrische Vereinsbank in München und | Bank oder etnes deutschen Notars spätestens

j

22. ordeutliche m Sonnabend, den 30. April 1910,

11 Uhr Vormittags, in Hamburg, Patriotisches Haus, Zimmer Nr. 20, beim alten Rathause.

Die Aktionäre unserer

mittags 10 Uhr, in unjerem zu Ludwigéhasen a. Nh. {tattfindenden

der Gef

deren Zweiganustalten,

Janssen & Schmilinsky) A. G

der

Generalversammlung

Tagesorduung :

1) Vorlage des Berichts, der Gewinn- un? Verlust- rechnung nebst Bilanz vom 31. Dezember 1909. 9) Erteilung von Decharge an den Aufsichtsrat und

nd. E zum Aufsichtsrat.

farten find gegen Vorzeigung der Aktien bei dem Notar Dr. G. Bartels hierselbft, große | Bäterstr. 13, vom 1

9.—29. April ds. Is.

Hamburg, den 4- April 1910.

3%. ordentlichen Generalversammlung ein- geladen. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands

Bilanz und Gewinn- und Berlustrechnung pro 31. Dezember 1909 sowie des Prüfungs- herihts des Aufsichtsrats.

9) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an d Aufsichtsrat.

4) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

5) Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Berechnung der Abschreibungen aus dem

ntsprechende Abänderung des § 12 Ziffer 1

zesellschaftövertrages.

Aktien bezw.

Rheinische Creditbank in Mannheim

/ deren Zweiganstalten, M Rerzeichnis bis spätesteus | Deutsche Bank in Berlin und deren Filialen

in Frankfurt a. M. und München,

innerhalb und Enk

| Vom 13. April d. F, - einschließlich an liegen bei der Juternatioualen Banf in Luxemburg, , | Bilanz, Gewinn- und Perlustrechnung und Geschäfts- Filiale Mey, in Meß, A. d | bericht für das verflossene Jahr sowie der Prüfungs- bei de:n Vorstaude in Straßburg (Els),

| bericht de

l

Î

A, W., Junker Æ& Co. in der üblichen Geschäftsstunden zu binterlegen

in Mosfau

rittskfarten in Empfang zu nehmen.

3 Aufsichtsrats für die Aktionäre auf dem Bureau der Gesellschaft in Ludwigshafen a. Rh. zur Einsicht auf.

| Ludwigshafen a

Der Aufsichtsrat. Dr. von Brun ck, Vorsigender.

erdurch zu der

im § 23 des Gesellschafts- 8 vorgesehenen regelmäßigen Gegenstände. 2) Abänderung des § 12 Absatz 1 des Gesellschafts- „Der Aufsichtsrat besteht aus

bis höchstens fünf von der lung zu wählenden Personen“ an der Generalversamm- baben ihre Aktien bis

in Dort-

erst am

Dortmund, beehren wir uns, dieselben hiermit zu jener Versammlung mit folgender Tagesordnung erg. einzuladen.

von Beitrittserklärungen ¿zum

v . & Soda-Fabrik. Gesellshaft werden hiermit zu der Samstag, den 30. April 1910, Vor- unserem Gesellschaftshause jährlichen

s

+

zu

————

den Vorstand und

Anschaffungswert

Aktionäre, welche an der Generalversammlung teil- den | nehmen wollen, haben gemäß § 22 unseres Gesell- | schaftsvertrages ihre Depotscheine | spätestens bis zun Ablauf deë 2%. April | ellschaftskasse in Ludwigshafen a. Rh. | oder bei einem der nachstehenden Bankhäuser.: | un

Württemb. Vereinsbauk in Stuttgart und

[1947] Aghener und Münhener Feuer-Versicherungs-Gesellschaft.

gebenst eingeladen werden. Tagesorduung :

und des Verwaltungsrats. 2) Gewinnvyerteilung Dividende.

3) Die j1atutmäßigen Wahlen.

4) Abänderung bes Statuts, und zwar :

¿ a. Aufhebung der Solawechsel.

þ. Fassungsändervagen und Aufhebung veraltete

vertragsgeseß. beruhenden Leistungen zu Zwecken. Die Bilanz,

nebst den vorge\chlagenen Aenderungen unserem Geschäftshause vom 8. April ab der üblichen Geschäftsstunden zur Aktionäre aus. Aachen, den 4. April 1910.

Die Direktion. Schröder.

währen

[1948]

Die 57. ordeutliche Generalversammlun unserer Gesellschaft wird am Souuabend, de

selbst im Geschäftshause der Aachener und Feuer-Versicherungs-Gesellschast abgehalten werden.

Direktion und des Direktorialrats.

Dividende. 3) Die statutmäßigen Wahlen.

34.0758 12a, 12b, 16 und 23.

Die Aenderungen beziehen fich im wesen lichen auf : a. Aufhebung der Solawedchsel,

Bestimmungen zwecks Anpassung an das Ve sicherungsaussichtsgeseß. 5) Ermächtigung des Vorstands zur Rückgabe d Solawechsel an die Aktionäre. Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnun der Geschäftsbericht der Direktion f mit den vorgeschlagenen Aenderungen unserem Geschäftslokale vom der üblichen Geschäftsstunden zur Herren Aktionäre aus. Aachen, den 4. April 1910. Die Direftion. von Görschen, Schröder. Vorsitzender. Spezialdirektor.

liegen

M

„Automat“ Aktien-Gesellshaft in Cöln.

in Cöln ftatt.

wir auf § 26 unserer Saßungen.

6 Uhr, zu erfolgen. Tagesorduung :

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäf

jahr 1909 sowie Genehmigung derselben. 9) Entlastung von Aufsichtsrat und Borstand. 3) Beschlußfassung über die Verteilung des Re

gewinns. Cöln, den 5. April 1910.

„„Automat““ Attien-Gesellschaft. Der Vorstand.

X, Schmiyz-Shlagloth. [1952] S

Gesellschaft findet am Mittwoch, den 27. Ap

zu Straßburg i. E. statt. Tagesorduung :

Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bericht

2) Genehmigung, der Bilanz und Beschlußfassun iber die Gewinnverwendung.

4) Wahl der Revisoren für 1910.

5) Wahl von Aufsichtératsmitgliedern.

Die Herren Aktionäre, welche der Generalversan lung beiwohnen bezw. ihr Stimmrecht wollen, werden ersucht, ihre Aftien

furt a. M.. bei - der Bergisch Märkischen brücfeu in Saarbrücfen.

Kaiser Friedrichstraße 17, gegen Beschcirigung zu hinterlegen und bis nah Generalversammlung zu belassen.

m Rhein, den 2. April 1910.1 Meß Straßburg, den 2. Ayril 1910. De

r Nusfsicht8rat.

Fri Rexroth, Vorsizender.

Die 86. ordentliche Generalversammlung unserer Gesellshaft wird am Sonnabend, den 23. April 1910, Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftshause, Aureliusstraße 14 hierselbst, abgehalten, wozu die Herren Aktionäre hierdurch er-

1) Relnungslage für das ahr 1909. Genehmigung der Jahresbilanz sowie Entlastung der Direktion beziehentlih Festsegung der

Bestimmungen zweck8 Anpassung an das Ver- sicherungsaufsichtsge]eß und das Versicherungs-

c. Behandlung der auf geseßlichen Vorschriften gemetnnüßigen

il die Gewinn- und Nerlustrehnung, der Geschäftsbericht der Direktion sowie das Statut

Einsicht der

Aachener Rückversicherungs-Gesellschaft.

23. April 1910, Vormittags 11 Uhr, hier- ünchener

Tagesordnung : : / E) Nechnungslage für das Fahr 1909. Genehmlti- gung der Fahresbilanz

sowie Entlastung der 7)

9) Gewinnverteilung beziehentlih Festseßung der

þ. Fassungsänderungen und Aufhebung veralteter

owie die Statuten

8. April ab während Einsicht der | zur RNechtsanwaltschaft

Die fünfte ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre findet Samstag, den 30. April ds. Is., Nachmittags 3 Uhr, im „Domhotel“" Wegen Teilnahme an_der Versammlung verweisen | [1900 Als Hinterlegungsstellen für die Aktien bezeichnen wir unsere Gesellschaftskasse und den A. Schaaff-

hausen’ schen Bankverein in Cöln. Die Hinter- legung hat bis zum 26. April a. c-, Abeuds

1) Vorlage des Geschäftsberichts nebst Bilanz und

Lothringer Portland-Cement-Werke.

Die ordeutliche Generalversammlung unserer 19106, Vormittags 11 Uhr, im Hotel „National“ 1) Geschäftsbericht des Vorstands über das abge-

laufene Geschäftsjahr, Vorlage der Bilanz und

Aufsichtsrats und Prüfungsbericht der Revisoren.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

ausüb oder die ênt-

dritten Werktage vor der Generalversammlung bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin, bei dem Bankhause Haas & Weiß in Frauk-

Bank Saar-

_ Pereinigte Deutsche Petroleum-Werke Aktien-Gesellschaft. i Oeclheim bei Peine. Nah dem Ausscheiden des Herrn Dr. Vorberg

[1873]

besteht unser Auffichtsrat aus folgenden Herren : 1) Rechtsanwalt Paul Hennig Berlin(Vorsizender), 2) Rechtsanwalt Hermann röôning, Berlin (stell- vertretender Vorsitzender); 3) Rentier Bruno Yenner, Treptow bei Berlin. Oelheim, den 23. März 1910. Der Vorstaud. Bösche. Hackmann.

[1957] Norddeutsche ZBuendschnur-Industrie

¿ Aktiengeselishaftin Wennigsen am Deister. Unsere Aktionäre laden wir zu der am 28. April

1910, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftszimmer

des Herrn Justizrats Dr. Berend zu Hannover,

Schillerstr. 32, stattfindenden 83. ordentlichen

Generalversammlung hiermit ein.

Tagesorduung : ,

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Nerlustrechnung sowie des Geschäfsberihts für das Rechnungsjahr 1909.

liegen V 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz

sowie Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

Zwecks Ausübung -des Stimmenrechts müssen die Aktien spätestens am 23. ds. Mts. bei der Ge- sellschastskafse in Weunigsen a.. D. hinter- legt sein. Wennigsen a. D., den 4. April 1910:

Der Vorstand der Norddeutschen Zündschuur - Judustrie Aktien- g gesellschaft in Weunigsen a. D. n Fraay. Rasche.

Niederlassung 2A. von Rechtsanwälten.

[1480]

heute in die Uste der beim hiesigen Landgerichte zu- gelasjenen Nechtsanwälte eingetragen worden. Halle a. S., den 31. Mârz 1910:

Königliches Landgericht.

a L A : 4) Aenderungen der Statuten, und zwar der 2, Der bisherige Gerichtsassessor Dr. Seydel ist

t-

[1479]

Ds Der bisherige Gerichtsassessor Dr. Hirsch ist heute in die Liste der beim hiesigen Landgerichte zugelassenen er | Rechtsanwälte eingetragen worden.

Halle a. S., den 31. März 1910.

9/ Königliches Landgericht.

in | [1902] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Dr. Kurt Ellger zu Pankow ist bei dem Königlichen Amts- gericht zu Pankow zugelassen und heute in die Uíte der Rechtsanwälte eingetragen worden. Pankow, den 31. März 1910.

Der Aufsichtsrichter

des Königlichen Amtsgerichts Pankow.

[1895] Der Gerichtsassesjor Dr. Waldmüller in Stutt- gart ist heute in die UÚste der bei dem Oberlandes- gericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. Stutgart, den 1. April 1910. K. Oberlandesgericht. Cronmüller.

] i Der Rechtsanwalt Konrad Polluge zu Witten- berg ist heute unter Nr. 6 der Liste der beim hiesigen Amtsgericht zugela)jenen Anwälte eingetragen worden.

Wittenberg, Bez. Halle, den 9. April 1910.

Königliches Amtsgericht. 1481]

Der Rechtsanwalt, Bürgermeister a. D. Dr. Hans Paul Alfred Ziegner-Gnüchtel in Tharandt hat infolge Verlegung feines Wohnsitzes nach Losch- wit die Zulassung zux Nechtsanwaltschaft beim hiesigen Landgericht aufgegeben und ist demgemäß heute in der Anwaltsliste gelöscht worden.

Der Präsident des Königlichen Landgerichts Freiberg, am 31. März 1910.

t8-

in-

[1901] Der Rechtsanwalt Dr. Dittenberger in Halle a. S. ist in der Liste der bei dem hiesigen Land- gericht zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht worden. Halle a. S., den 31. März 1910.

Königliches Landgericht.

ril [1483]

Nr. 3392. In der Liste der Nechtsanwälte wurde der Eintrag über Rechtsanwalt Berthold Stöhr in Neustadt gelöscht.

Neustadt i. Schw., den 29. März 1910. des Gr. Amtsgericht.

(Unterschrift.)

ins | [1898] Der Rechtsanwalt Neustadt in Stuttgart ha! seine Zulassung zur Nechtsanwaltschaft bei dem Ober- landesgeriht Stuttgart aufgegeben und ist in der Anwaltsliste dieses Gerichts gelöst worden. an Stuttgart, den 31. März 1910.

K. Oberlandesgericht. Cronmüller.

mm-

[1897] am Der Rechtsanwalt Hirrle in Stuttgart hat seine Zulassung zur Nechtsanwaltschaft bei dem Ober- landesgeriht Stuttgart aufgegeben und ist in der Anwaltsliste dieses Gerichts gelöscht worden.

Stuttgart, den 1. April 1910.

K. Oberlandesgericht. Cronmüller.

1896] Der Rechtsanwalt Trukeumüller_ in Stuttgart bat seine Zulassung zur Nechtsanwaltschaft bei den der | Oberlandeërgeriht Stuttgart aufgegeben und ist n der Anwaltsliste dieses Gerichts gelöscht worden.

Stuttgart, den 1. Avril 1910.

K. Oberlandesgericht. Cronmüller.

[1899] Bekanutmachun Der Rechtsanwalt Dr. Mecyboden in Verden ist C in der Uste der beim hiesigen 16\ di wotbeR assenen Rechtsanwälte heute ge- erdeu (Aller), den 1. April 1910. : Der Liidaéricbioprüsident. 1) Vorlage des Jahresberichts,

[1344]

I i 3)

machungen.

{1906]

Von der Deutsch-Asiatishen Bank, d ü Handel & Industrie, der Firma BU brt deo & Co. der Deutschen Bank, der Dresdner Bank, der er ias Deutschland und dem A. Schaaff- bare E [hen Bankverein, hier, ist der Antrag gestellt

nom. 221 750 000 der 4 °/gigen Sterling- anleihe der Kaiserlich N abaitGen Re-

einen Hinterlagschein mit angefügter

[A . e De S E g va Ban Vormittags 104 Uhr, im E e A | andeu der 28. G E MEREEaBEr lamm lg 2) I an den Verwaltungérat. N Ae D), SIGTUDES „Der - OLEMNUDAD, Wabl va og M ter s Mil des Reingewinns.

4) Wahl eines Mitglieds des Verwaltun S nige Perobiien, AUNEE,

? C t | srats an Stelle des verstorb ckY t 5 s s verstorben : 10) Verschiedene Bekatünt- ) Wabl von gei Rehnungörevisoren für das Jahr 1910 un von zei Suppleanten

Um an der Generalvers i i 15. A er Generalversammlung teilzunehmen, haben die Aktionäre bi © [pril einschließlich ihre Amen ee Gesellschaftskafse zu Leb anten inb CMGIIER DOLEEN (agd ‘ang ittskarte.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der Generalversammlung dur einen andern Aktionär ver-

treten laffen wollen, haben die Zutri i \ j ) itts i i S E A Baden die 3 zritiotatte 1) aaten abzutrennen und die darauf gedruckte

: Der Bericht des Verwaltungsrat I r revisoren liegen vom 9. April an am Sive N e Namens des Verwaltungsrats der Judustrie-

Der Práälident: C. Visher-VonderMühll.

echnung sowie der Bericht der N 8- Basel zur Einsicht der Aktionäre E Gesellschaft für Schappe:

[1859] Gesellschaft Vüd-Kamerun.

In den außerordentlichen Generalverf

vom 22. Januar 1910 wurden die O rungen des Statuts angenommen, welche von der Aufsichtsbehörde genehmigt worden sind.

Artikel 5 erhält folgenden Zusaß:

„„Durh Beschluß der Generalversammlungen vom 22. Januar 1910 ist das Grundkapital der Gefsell- schast durch Abstempelung der Anteile von 4 400,— (Frs. 500,—) auf 300, (F189, 370) zunächst auf Æ 1 500 000,— zusammengelegt worden ; durch Neuausgabe von 5000 Anteilen à 4 300, = Frs 375,— 1st es alsdann auf ingesamt M 3 000 000,— = Frs. 3 750 000, erhöht worden. Die neu aus- gegebenen 5000 Anteil sind als Serie C bezeichnet sodaß das Gesamtkapital nunmehr besteht aus: j

2500 Anteilen Serie A 1— 2500 } à 4300,— 2 500 : “B 2501 5000 | = Frs. 5 000 O 5001— 10000 J 375,—

10 000 Anteilen«à M 300,— = Frs. 375,-

gieruug von 1905, Teilbetra F : j y ; nehmigten Ge ( ; A L ., ¿ ge( vorden, und zwar je ein Genußschein (eingeteilt in 50 Sat je L 1000 000 i Aktiva under Bank mit beschränkter Haftung, Bünde i. W. jeden neuen Anteil an die Zeichner M e An: rücfiahlbar än L: Stniiar 195) “uit dem-Ret | E —— Bilanz am 31. Dezember 1909. Passiva E “eian bestehen nunmehr also 20 000 ür die japanishe Regierung, die Anleihe vom ———————————————— | D Di erlm: {f L: Snnuär 102 i 0g, DIE Qn ) i : A M A [ Das Direktorium ist ferner ermächti vorde Lat Tol'am (et mt jafamotatije S Ses Guafen auf er | aof Faro u) 10 f e u Pri R Am ganzen oder durch Auslosung ganzer Serien G i Gitter 096/38}} Reservefondskonto E E ay 2000 Anteile à # 300,— zu erhöhen.“ Î : zu itoren im Kontokorrent 1810 689/38} A 25 987/52 | Artikel 29, Absaß 1, w ie fol j ari zurückzuzahlen, Kapital insen | Wechse 10 689/38} Akzeptekonto . . . . n 38 600 |— [rtifel 29, Absag 1, wird, wie folgk, geändert: steuerfrei für nicht in A Avobnendé Nicht: 7 632 566 72} Avalakzeptekonto . .. ..... S Inventarien, Jahres 08 E 104 228/50) Kreditoren im Kontokorrent E e Nt R L 4 En J E S E G 9 l ho (C P e alvevr!c ( r Mj; toNor ante G O Börse zuzulassen. O un S 1 000|— S ate tonto R 208 355123 | der Gesellschaft Bericht A C S den 2. j mmobi 7 eGILE : ee A 02 95 793/07 Artikel 36, sub b, wi Ne Sn Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin a 53 769 46h Gewinn- und Verlustkonto . . . . . O Matann crballen bie Anteile bi9 j6 T9 0 5 a2 | l jalten die Anteile bis zu 79/9, ohne Kopeßky. Ui 2 632 624/19 s 9 632 624/19 daß den Anteilen jedoch, falls i Neinaewina aue 905] T SIREE E PE E S C RE Bank mit beschränkter Haftung. : vorhanden oder falls der Neingewinn eines Jahres Von der Deutschen Bank hier ist d 5. Cggersmann. Adolf Rautenberg. zur Zahlung dieser Dividende von 70/9 nichi aus- stellt Vbeben ier ist der Antrag ge- [1858] e ein Anspruch auf Nachzahlung der nicht ge- e E j 2 58 A S zahlten Dividende aus den Gewinnen der folge aon. S A auf den Inhaber lautende A ; Gesellschaft Süd - Kamerun. Jahre zusteht. folgenden bis 1500. ver Gebrüter U vltiene R E is _Gewinn- und Verlustrechnung pro 31. Dezember 1908. L R rie 36, sub c, erhält als Absag 2 folgenden gesellschaft zu Düsseldorf / E K Euoh E Jes do! A ; “K i „Nach Erledigung der bisherigen, den Anteile j zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Verlustvortrag aus 1907 . 54 333/37} Bruttogewinn auf Produkte u M Ga oe A A rid Ode aus dem eingewinn,

Berlin, den 2. April 1910. Ein- u. Ausfuhrzölle u. Abgaben in ‘Kamerun Allgemeine Unkosten S

Bulassungsstelle an der Bör i st Kopezky se zu Berlin. Handlungsunkosten in Hamburg E26. ? Ae e Ae 4

Abschreibungen und Nückstellung :

a. Abschreibungen auf Mh 1) Grundeigentumu. Plantagen 37 986,81 9) Niederlassungen in Kamerun 47 388,58 3) Material und Mobiliar in

{888] Victoria-Hotel-Gesellshafft

mit beshränkter Haftung

s Memel. j O : . 30 415,98 In der ordentlichen Generalversam A Er e in Kamerun - 3 447,93 18. März cr. ist an Stelle des ags Ne A fichtsratsmitglieds Herrn Stadtrat Otto Kad- N DARDUrG s 2 Ge Herr Brauereidirektor Max Jenett gewählt O Diverse Dehuoren ai R 283,97 worden. i c i 138 316,62 Memel, 31. März 1910. b. Rüstellung auf Waren und Proviantkonto . . 75 000,—

Der Vorsißeude des Aufsichtsrats : Gustav Schulz.

93 512 66 629 761/79 53 905 95 51 623/18

j j

|

j 1 j 1

213 316/62

i 1 096 453/57 L Bilanz per 31. Dezember 1908.

Transaktionen in Kamerun . | 727 717/25 Verfallene Dividende aus 1903 E 70 L NRückbuchung von 50 9/6 der Ab- schreibungen früherer Jahre auf „Grundeigentum und Plantagen“, deren Wieder-

einstellung infolge

August 1909 Be ee grundbuchmäßigen tragung des in Kamerun

cheint .

Verlustvortrag auf neue Rech-

nung

stattgehabten l Ein- Eigengebietes angezeigt er-

t n Qn in bar jeßt ausgeshüttet werden, er- öht ih die Gewinnbeteiligung des Landesfisk g l ( ( 8 Landesfiskus v 00/— | 10 9/6 auf 12 9/0." R _ Artikel 36, sub d, erhält als Absaß 2 und 3 laende Iso S S o gen en ZUulaB: „Solange jedoch eine Dividende von 7 0/0 nicht D er reicht wird, beträgt diese Tantieme nur 5 °/9. : - Durch die in Absatz 2 vorgesehene Zahlung von j F 5 ck S f I 551 . ; N : Zantieme darf eine Beeinträchtigung der unter Ziffer c vorgesehenen Gewinnbeteiligung des Landes8- fiskus nicht eintreten.“ Artikel 36, sub e, wird, wie folgt, geändert : Go vorhTothondo Mot tr L GZTE i ¿208 A verbleibende „Rest wird je zur Hâlste unter die 5esamtzahl der Anteile einerseits und die Ge an m Genußscheine andererseits verteilt.“ Artikel 38, 1. Satz, Zeile 1—( i ie f 1 L 3, Zeile 1—9, wird, wie folgt verander1 : , „Im Falle einer Auflösung der Gesellschaft werden S T nah, Tilgung der Schulden und Deckung der 3 453/57 | Uguidationskosten zunächst die auf die Anteile ein- gezahlten Beträge nebst 79/9 Dividende für das

249 785/14

118 251/18

{1912] r erer r

Außerordentliche Generalvers Si S M S N E E nde Geschäftäiabr “e ‘E

5 i \. der Südwest- ; laufende Geschäftsjahr gemäß Artikel 36b zurück-

deutschen Krauken- u. Sterbevers. C e Kasse in Hamburg B: M „4 | gezahlt. E E

(E. H.) zu Coblenz in den Geschäftsräumen der- | Mobiliar in Hamburg L 978/74 | Von dem Uebershuß erhält der Fiskus vo

selben am 10. April 1910, Nachmittags E 1 | Kamerun 1209/6 und von dem dann verbleibenden

W I 8 „Tageborduung : Statutenänderung. | Gesamtauf- Gesamtab- Ueberschusse das zur Zeit des Eintritts der Liquidation ah cs Vorstandsmitglieds. Verschiedenes. Grundeigentum und Plantagen : \ N schreibungen im Amte gewesene Direktorium 10/9 als Vergütung

er Vorstand. H. Scholten. ne bis ult. 1907 1 249 ck70 F A M A ai R doi gela An der Liquidation.

[1903] Aufwendungen in 1908 . 988 90167 , Der VEIVIEIVENDE Rest wird je zur Hälfte unter

Die Firma Wilhelm Harringer G. m. b. H, zu T3777 —— o d L die Gesamtzahl der Anteile einerseits und die Gesamt Lübeck ist heute in Liquidation getreten, und werden Abschreibungen bis ult. 1907 C L904 771/94] 287 771/94] 1/250 000 | ¿hl det Genußscheine andererseits verteilt."

E Gläubiger l aer nd: Forderung um- | 90 %/o Rücbuchung O Gewinn- } 8 6 Das Direktorium. end bei dem unterzeichneten Liquidator anzumel Dr e L, \————=== L ——————— Lübe, den 2. März 1910. E Wsäreibungen 1908 G E E 2 S ee i À n i - : 9 ( JUO C 37 986 Q V . . n Harringer G. m. b. H. i/Liq. 2a E Schweizerische Unfallversicherungs- & B als L ator. L A L ZO( ((1L0 ) r m T i: E 376] L T E etnge in Kamerun : “4 E „Akliengeselhast [U Winterthur.

Die Gesellschaft mit beschränkter Haf _| Aufwendungen bis ult. 1907 167 692/19 Die Herren Ablionare, werden Verm}? gemay J 17 Firma Aug. Carl Maquet r leer “Gesellichaft a in 19080, 77 388/58] 245 0807 170 080/77 75 000 L nad ito DER Fe nt mit beshränkter Haftung ist A hon | Aer f : e E R Ee t la, im Berwaltungs8- Gesellschafter vom 18 Dio d us “- es{chluß_ der Aufwendungen bis ult. 1907 991 521 r gebäude der Gesellschaft in Winterthur stattfindenden

Die Gläubiger Le Gesellschaft pl g f Aufwendungen in 1908 88 363 76 Fes Generalversammlung eingeladen

i JeP of c verden auf- ( 8 363/75 in der folgende Geschäfte zur Ve | M tion gener, N bei derselben zu melden. S 412 945/29] 412 945 og! 221 855/801 130 00 werden: [aste z erhandlung kommen agdeburg, den 30. März 1910. Verkäufe in 1900. . . . . H 2949,49 7E \ 6108949 J0 uu 1) Vorlage des Berichts über das Geschäftsjahr 16

Die Liquidatoren der Gesellschaft mit Verkäufe in 1907 140 2) Bericht de “Herrer Recbnu eshäftsjahr 1909. beschränkier Haftung in Firma Verkäufe in A “o S 12/08 ai odólao s Le Eee dad Abnabuie be K 4 4 ; : « n s H L ) 89/4 Ai D V rats Und Abnayme Der i S Aug. Carl Maquet Nachfolger Material und Mobiliar in Kamerun: 8 „4 nung, E ech Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liqu Aufwendungen bis ult. 1907 92 90774 | D) Antrag, des Aufsichtsrats über die Verwendung Ain Samm . Aufwendungen in 1908 . 15 416/98] 108 324/72| 108 323/72 1 4 des A R Ea : dmann. ramm. L H 8 32472 32374 L ) Feststellung des Ergebnisses der Aktienemissi [112661] O, O 330112270) 819 121/72 5) Revision der S I E

Di N Naf c L Kasse in Kamerun . E 22172] 849 121/72 9) Revision der Stakutken. werie A O Rheinische Saud- «& Kies- | Herde in Kamerun S 4 6 13771 V Wahl der Kontrollstelle (3 Revisoren und Jahres auf elöft M O am 16. März dieses | Waren und Proviant 1— “A Stan für das Jahr 1910.

R T ge Ge er irgend eine Forderung | Afrikanische Produkte. S186 a2 E Stimmberechtigung ist § 19 der Statuten län As E a hat ,, wolle dieselbe bis | Diverse Debitoren : 736 885 maßgebend. i maSeC Mis Slali ai dieses Jahres geltend | Gewinn- und Verlustkonto . 17 737/27 S Stimmkarten können von Mittwoch, den maden. Als Liquidatoren sind bestellt Wilhelm 1182118 | 13. April, an bei der Direktion „der Gesell- nger und David Levidé._ T7 964139 schaft und auch unmittelbar vor Eröffnung der Pasfiva. ( Ot D2 Versammlung in Empfang genommen werden.

[375] In das Handelsregister des Königl. ichts / Königl. Amtsgerichts ¿u Crefeld wurde heute unter H.-N. B 131 folgendes eingetragen : |

Gebrüder Kröll G. m. b. H. Crefeld Linn.

Die Gesellschaft ist durch Beschluß der Gefell- shafterversammlung vom 29. März_1910 aufgelöst g Kaufmann Josef Kröll zu (Crefeld-Linn zum S. bestellt worden. Als Liquidator der non fordere ich die Gläubiger auf, etwaige Forderungen bis L. April 1911 bei mir ein- zureichen. Crefeld-Liunu, den 29. März 1910. I osef Krotl.

Kapital : 2 500 Anteile Serie A à # 400,— 92 500 Anteile Serie B à M 400, 15 000 Genußscheine . i Gesetzliche Reserve

Laufende Wechsel . B Guthaben des Personals in Kamerun . Diverse Kreditoren . .

S 1 Rückstellung auf Waren- und Proviantkonto. Dividende 1905 (noch nit eingelöste Coupons 2-

[1363] Wir bringen hierdurch zur Ke i i N hierdurd zur Kenntnis, daß die Unter- A lt. Beschluß der Gesellschafterversammlung me Qs getreten V und fordern hiermit Släubiger auf, fi zei uns zu melden. Berlin, den 31. März 1910. i j

Futernationale Luftigén-Werke

G. m. b. S. in Liquidation. Grnfst Kle ws.

mit den Büchern festgestellt.

Hamburg, den 1./4. Dezember 1909.

(L. 8.) P. Woldemar Möller,

Unkosten zu Lasten des Jahres 1908, die jedo erst in 1909 bezahlt wurden

A Wir haben heute im hiesigen Kontor der Guiwürl, enn L ilanz und einer Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezemb Seschäftsbüchern und Buchauszügen verglichen und die ziffernmäßige Uebereinstimmung der

ch9)

R Bezüglich diverser Posten wurden Stichproben g 0 4 d a «4 4 4 y Inventarposten baben wir uns in einzelnen Fällen durch Ei

Die Revisoren :

faufmännisher Sachverständiger und beeidigter Bücherrevisor.

enommen.

. A 1 000 000,- ¿EOOO U

/

„Gesellschaft Süd-Kamerun“ den uns vorgelegten

er 1908 geprüft, mit den

45 Nüeksichtlih der inen : j il j / ille 1 , C , G d rechnungen und Belege von der Nichtigkeit der hiesigen Buchungen A. a a

Dr. Notteboh m.

n Die Originalakten über Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Bericht der Herren Nech- nungêreviforen liegen gemäß §8 44 der Statuten bei der Direktion zur Einsicht auf.

Der Geschäftsbericht fowie der Entwurf der revt- dierten Statuten werden den Herren Aktionären zu- E und können auch an unserer Kasse bezogen Winterthur, den 2. April 1910.

Namens des Auffichtsrats der Schweizerischen

2 000 000 20 000 26 568/93 732 102/35 131 803/83 10 211/14

149 938/07 Unfallversicherungs-Akti \

49 er ¿ngs-Aktiengesell schaft :

R Der Präfident : Der ena ibren: 340|— F. Freimann. A. Villinger.

3 147 964 32 Der Generaldirektor : G. Boßhard.

[113491] Uut Beschluß der Generalversammlun

E D E era pom 29. März 1910 tritt unsere Gesellschaft am u April 1910 in Liquidation und wurde der bisherige Ge- chäftsführer, Herr Adolph Lichtenstein, Mannheim als alleiniger Liquidator bestellt. Die Gläubiger werden aufgefordert, ich zu melden. Mannheim, 1. April 1910.

Oberrheinische Backstein-Verkaufsstelle G. m. b. S. in Liq. Lichtenstein.

Fahresrechnung

afrikanischen

E Ea g S: L Ó E MEARSG A S ee MRENR R D et S T E T I E I L E E me E E E E E G u