1910 / 84 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage v Königlich Preußischen Staatsanzeiger. i i < eine | führte der Pfarrer Sturberg - Kaiserswert die den. Dienst j j q San ci cl und onig i 1910. 8 rissen die Schienen und das Erdreich heraus und Aen aas fiel | in der Stiftung wahrnehmenden Kaiserswerter Schwestern in cu en Cl il i I folgt ae B ösua T Die Lob motive legte s fl 20 m vom Tender | ihr Amt ein. Eindru>svolles q eis o on E t vg s zum Ber lin Montag, den 11. Apri i L j . T. B.) Gestern abend erfolgte | auf die Böschung. e Lokomoti leßt und starb | der kirchlichen Feier. Unter Gemeindegesang kehr ; Königsberg, 11. April. (W Pt Le ie Seite. Der Heizer wurde s{hwer verleßt und sa N beim Eintritt in den Festsaal ; i Hs Bord des Motorboots „Con - | entfernt auf die Seite. Der tivführer | Herrschaften in gleiher Ordnung wie beim ] a in der Höhe des As<hofs an -Bor i N d ; ührung nah dem Krankenhause. Der Lokomotivfü 7 ; der Johanniter- und Malteserritter und o d SO 4 e Be beAublider at Pers é Vie E N rurke nue Tb E Die Bahnverbindung ist wieder hergestellt. Price ry Sia Mer id Tb —— E Ege O M 84 Berichte von deutschen R TT E: S S Me dleidern i l. Sie wurden sämt- E E A d | des mit überrashenden Einzelheiten ausges<hmüd>ten Baues machte e e Außerdem wurden Teil mit brennenden Kleidern in den Pregel. is, 11. April. (W. T. B.) Aus Mourmelon-le-Gran e 1 ¡ indru> und fand einmütigen Beifall. Ent- Am vorigen Markttage lih von einem vorüberfahrenden Dampfer gerettet, wird eriditeb daß U der vom Nele CAM ICTETLUN San C A Wiek des Negierungsbaumeisters E O | Dur@hschnitts- Markttage t bitte 1) i 11. April. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: | Ueberwachung des Flugplates die Zahl a E E seien | Leibnig-Berlin. : L Qua 5 Verkaufte Verkaufs- preis na übers{läglier i Am bs l 4 F She auf dem Bahnhof Stralsund M plan- | dort E N Einen A Ee ip r erklärte inem 10. April. Gbenso fefili@ wie deiera die P de e Tra mittel g i R i E ; G vel Dur | S igung Lhrzaus O S E j ittags eintreffende Personen- | naturlih nicht sehr davon erbaut. Einer Kunden. Während | bergstiftung erfolgte heute die Einweihung a enge wert | snitls- | dem | Doppelzentn ? mäßig um 2 Uhr 34 Min. Nahmit später Bremsbedienung | Berichterstatter, die Ausländer seien die besten Kunden. i für | Sionskirhe, zu der mehr als tausend Pilger aus Deutschland, 1910 _— E 1a Fn elzentner zentner is is unbekannt) 4 g N i L 7 j : / / i s für 1 Dopp pre (Preis un ¡ug 921 von Pasewalk wahrscheinli infolge zu p clo dis als : änien beschlossen habe, 20 Flugapparate, nämli zwei für | Sions| S ienen waren, unter ihnen Ihre Gezahlter Prei | tner auf den Prellbo> des S, Plerte, v. L Ua lde Division anzusdiaffee habe Frankrei für seine zwanzig Armee- Seer R U N ars Georg und Konrad von April Marktorte O iedrigster | höchster | niedrigster |. hôhster Doppelzen A t j E E E a e De talsaban ist G terbebltd, der Betrieb | forps nur 10 gekauft. E . A als Vertreter Seiner Königlichen ges des f renen z niedrigster | höchster } nie 2 | Á I M « eiht v . A ; ; j i ) em röôm A | | nicht gestört. ——— U N iei verle b bem meter Per feitden frühen Morgenstundenvon dem lateinishen atr iarden vor is L iden. D l R add]. 2 j i, f j T. B.) Amtlich wird gemeldet: Heute | Ueberfall auf die Rentei verübt, bei Ltt Summe ist no< | genommen, der sih dann vor die Tür der Kirche begab, um die Hohen Herr- : W E L 65 | 22,50 981 110 22,00 22,00 | i | A 4 Ub e Cu eTeA S auf dem Hauptbahnhof | sonen get ö gee iets Be Si: Molbunten erfoltte der Ueberfall haften zu erwarten. Gegen po at Sh die R T0 A Di APT 20,00 | 20,85 | 20,85 21,69 93/00 | - 92/00 D i: H Í l nahmittag um 4 Uhr entzün e ael Schwellen- | nicht festgestellt. Nach weiteren M ; Die Militär- | dicht gefüllt. Gegen 11 Uhr trafen Ihre Königliche ette Gs E S} ln 14 i 21,90 i: s : die zwischen Gleis 56 und der O R: des- | dur eine Bande von O A E E fru A der Prinz und die Prinzessin Ettel- Friedrich sowie die 9 M L T atso 21,70 | 21,90 21,60 y ; j C 5 p D / , ; j , : ; . . ' C 40 4d Ö Af 6.4 | aIEL. WO VETTIRINEI ENDE VURN atk At Der Schaden | wache leistete tapferen Widerstand. Fünf Ÿ tötet ein | bayerishen Prinzen ein und wurden an der Kirchentür mit ciner &Fnsterburg - C E | O T 2110 21,30, 4 0 91 80 . 80 21,83 21,80 ( leichen sind fe<s Güterwagen angebrannt. 7 ierer und der NRehnungsführer wurden getötet, e von dem Weihbischof Müller -Cöln und sodann o E R 2 20,80 21, | 40 91,60 |-- 218 L, 2 h 4 i E ; beträgt C E ee Ursade A Unteroffizier tödlich verwundet. Die S E E Ui len 10 Salm-Neiffersheidt-Dy> und ferner von dem " E ui G E E 4 21/60 21,50 | San | 21/80 : 155 21,55 21,40 s nicht festgestellt, der Betrieb ist nit gestört. siebzehn. Erzabt von Beuron N ONET, und dem SNIr by A ERi rankfurt 4D, « à e +, O E f E E | 21,60 | 5160 100 2 A N j i ¿ : Ô j L ion Kniel begrüßt. Unter Vorantritt der E E T S : E h E 21 9'90 i, - 21,38 42 . | er Belleiguta dés Veo ten fernt in MkIA akge stet ms I er uf LERLA Mey, (W. T. L): Feldes: SloGn grie jogen sodann die Prinzlichen Herrschaften mit UoLae er TSeabag 60 e O A S 2130 | 2140 | 21,70 | Sh | 21:60 21 E : e ( f E T eung Le A E NEP hierhergebraht, verkündigte den Beginn der S E Pl i&, Sf ea Glo>engeläute a A d Pde er t E ire " Pyrib - B S ] 21,00. 3 91/20 21/20 | E 1 80/50 , : L E N i O E stellt werden Bl.). Pünktlich um 9 Uhr erfolgte der feierliche Cinzu das neue Gotteshaus ein. Nachdem ] N x E E E L [60 | 2170 22,60 ; 444 22, N : Seine Persönlichkeit konnte bisher nicht festgeste j d A N iftung über die Freitreppe des Turmes dur läße eingenommen hatten, begann sofort der Gottesdienst mit einer - R ee oie N 90.70 21,60 | ' 99/50 20 i A : T S Gi Festsaal der Delbergstiftung übe Mittelgang der Fraue ee von Beuron. Inzwischen hatte auch ter Ä E ee 19 60 20,60 | 20, 2180 | 22,20 2, ; : 99 06 2, 4. L ; BD zri . T. B.) Gestern tere Portal der Kirche und sodann dur<h den Mittelgang de nsprache des Erzabtes von Beur nz besti Trebnitz i. C / L 9180 ' | 91.40 22,40 . 12 031 22,28 22,06 | Müncweiler (a. d. Alsenz), 11. April. (W Ds tes der mit | 208 unter Alt An der Spitze des Zuges schritt die lateinische Patriar<h den für ihn errichteten Thron bestiegen. . Bredlau «b o od 6 A o 20,40 21/307 20 22,70 540 : E s j abend um 6 Uhr landete in der Nähe des erge "Vormitta 3 | Kirche nah dem Altarraum. An_ Geräten und den von Ihren di einer eindru>svollen Ansprahe wurde das Hochamt E L A L 19,40 20,3 | 9175 2220 | 22,3 940 l . Lf ‘ar Er S ) 4 L gs te Geistlichkeit mit den fkir<li<hen Geräten | Nach Beendigung ei i j : m Weibbi schof L )! E E az ¡1D 4 | 9940 22, | : . drei Herren besezte Ballon „Bochum“, der um 9 Uhr Vo ejamte K \ teten Bibeln. Den des Patriarchen zelebriert vom Weihbi A G A - 91,40 2, j M 50 i in Geljenfirchen aufgestiegen S i E Geistlichkeit losen Ver Prisident des preußischen I e hin 11s Mectreter bes Kardinals Fischer und e o Nea D e 8 E 20,40 Sh S 22,30 | S 22/00 . 93 370 22,30 22,60 | fe S : ; \ Hamburg, 9. April (W. T. B.) Zu den Meldungen D Did rivcbenrals D. Voigts, der e O if drr Assistenz des P otepzta Lac eie A E R Ss E S h N 51/60 21,70 21,80 28/60 | 22,60 1 048 ' l A . : S G fers CGatt: 4 « Nr. 83 d, BL) Propst Jeremias und der englische E N Mel n da ocham ; di U t O , / 2 22, Abi 91 80 22 ° . J ] den Brand des Dampfers „Cairnrona (vgl. di erste Ab- der Propst die Johanniter- und Malteserritter in ihren roten Ambrosianishe Lobgesang. Unter Orgelklang verließen sodann le o Feobs{ütß S cas E j; 99/00 i : / A S E Ge S G E f S o >TG J ; P » T0 e ¿ - i e pr á 150 d} . l . : wird darauf hingewiesen, daß die Reise O IELS 1p A nennt | Qferauf L di mit den s{warzen Mänteln einen wirksamen hohen Herrschaften und die Festgäste das Gotteshaus. In dem L è E 90 20,00 20,80 Sn 22,00 ° . A : fahrt einer neuen Linie war, die sich Ene L ib Moi Ordensgewändern, L eführt von dem ersten Kurator der Oel- Empfangsfalon des Klosters fand hierauf ein Empfang der aco R E A 19,90 19,90 21:00 9175 2 20 50/50 \ : / i | ¿4 v \ und auf dem Kontinent feine Konzession für die Annahme u Kontrast bildeten, sodaun, gef Ko Mirbach, dem Hofmarschall serritter durh Seine Königliche Hoheit den Prinzen E Slenburg A h: 18,00 20, | - 1950 19,50 20, 22,30 . ' 19,92 19,96 e ¿ : Une adet ce Ras 5s handelt si< also ni<t um | stiftung, Oberhofmeister Freiherrn von M x O Malteserritter d! E e A A Majestät 2 ( O E 17:00 17/00 |! 50 21,80 i o 1 235 ; : förderung von Auswanderern hat. Es hande der gar deutschen g -Vorbe>, dem Kammerherrn von Hardt und dem Werk- Citel-Friedrich statt, der hierbei ein von Seiner Maje U « + . S ' 8/50 20,00 21,90 0 00 20,80 6 . *7 2, 4 - : einen Dampfer der regelmäßigen Transatlantischen oder gc von Lettow-Vorbe>, Sr Kön iglihen Hobeiten der Prinz | ¿em Kaiser für das Kloster gestiftetes Porträt überreichte. ° E s S O R 18,00 E 19,50 19,50 - ‘90 99/00 s 500 22 50 21,70 | a L 5 Dambypferlinien. meister der Stiftung, Ihre Su i<, denen die bayerischen L Straßen hatte eine dichtgedrängte Menge die Anfahrt der " Ga a a, 1-0! O 22, 9'86 900 4 99 00 22,00 | 4. ! Damp rinzessin Eitel-Friedri, der i , | In den Straßen h Ret h bér N - 21,00 # 0 | 22,86 4 9240 3,31 | 2,4. ; Wien, 9. April. (W. T. B.) Heute nahmittag ereignete \ih a * iti: sich ul neu Qa hr ael P A ere n O tg P s E gen Be: s Fulda. S « O H D | A 22,50 22,90 S 92 23,00 M | l: ( =Blen, 9. < G D B ® E ¡1 i n ) / as h 0 r F R L LER ; F A S0 9 E ' | L: ZRTOs Ea . A | . z in Süttelb tf bei Wien G N o o L Ein o La G “dtr O nee 00 der Fürst Schönburg, der E A JFerusalems gegebenes Frühstü> cingenommen wurde. e E E A 2300 | 23,00 E 92,70 : A i hatte drei Kellnerinnen zur Fahrt Ie, Be ite bes Fürst "D Salm-Reiffersheidt-Dy>, die Fürstin zu Salm- | Das Wetter ist stürmisch und regendrohend. i y Ms O0 S f 22,20 | 22,20 5510 99/50 : j ! Berliner Mechaniker Haerdtl die Fahrt mit. L E S ‘an eine | Salm Graf Praschma und Andere. Die von dem bekannten Orgel- Zwischen Seiner Majestät dem König von Württem- : 0 A s L >30 99/40 22,60 : . 2080 | 24 SGhausseur E E Ee R E derausgeswleu- bauer Sauer herrührende, P T ren E Gacberee “celvielî berg und Seiner E L ey L x i v N 91 80 22,00 N | A 22,40 SL/O 85 1 801 e 9936 | 2,4 Barriere angefahren ist. Die Infsaf A S U PTA A nisti is kirche Miß Garde! E Ç ßen sind, wie der „Staatsanzeic Z tei E Ea N i 5 ; | 21, i 9, R 94 j dert bis auf den d ine T Mente Gai Der e “mie Oi die ‘Melodie des S en Bicltetbog® mielbel tem 8. (8 M. folgende Telegramme aus- : imma - a E 19.50 90.90 E | A 22/80 S2 S Ï 634 21,86 E : Mer} Er DEELERZ, MToE V verhaftet. Das Automobil feste Burg ist unfer Gott“, sodann die, der Nauona E ce getausht worden: : n ; bei v E e ao 22,00 22,00 22,4 21,00 22,00 22, : ; e : Shausseur Bes ünvecienet; _êx Wes S Tiner Fabrifanten | hierauf den weihevollen Choral: „Hier liegt vor deiner Majestät“. Ich habe vorgestern die württembergische Kolonie Sarona bei : avensburg. - - L Ss ' ¿fe 21,00 ‘00 23,50 23,90 j ' j j: as fast vollständig zertrümmert ist, gehört dem Berliner A aue! f inzli Herrschaften re<ts vom Altar | _„->® ® ie hiesige Kolonie im Tale Nephaim besuht und E R 8 23,00 23, / 21,70 : Î 9, 4. . Rübling, der telegraphisch non E E Dla E ae Gefolge, ferter t ge Beet es hs wi ‘Sue Majeslät mitteilen zu enl va e UnLSe j Bes CRLA A 2 19,80 | O 2150 10 18 389 21,38 vi a ; Q ai atroTh Mer i ), Clum Bey, " die - Verren - des | l le K (3 iner Begrüßung festli<h versammelten Be- : E N 2 M A , 21, 1 London, 10. April. (W. T.-B.) Nah einer Lloydsmeldung Das Mehmed Ali A D. Boigts: links die Johanniter Kolonie mit ihren Me r Eladru> eut kat - Braunschweig + .+ . * 1 E 7 21,20 | 21,20 21,40 | i 5 ; berichtete gestern der Kapitän des Dampfers „Asturia E bes Unt Maltef E a L den Altar die Geistlichkeit. Nun | wohnern einen ganz Béiui Eitél-Friedrich von Preußen.“ n AITENDUrA » d 00: 2 E (enthülster Spelz, Dinkel, Fesen). 107 9 385 22.29 Qs 2.4. è lofer Telegraphie nah St. Catherines Hoint, der Dam Yiff | frimmite ber aus «mitta hunbert Kindern, Diakonissèn und Mit- | _Pr E Württemberg ant- e P 4 po Ss Kernen N 8340 1 22.77 | i c S TOSEE, L Soé As ) S<1l!} | stimmte der aus annähernd hun ' A: K Seine Majestät der König von o | 92,60 ' 141 93 00 . > Laura” sei heute früh mit dem Norw egt) hen ; dem Protektorat Ihrer Majestät der Kaiserin 92,20 22,40 5 23,00 23,00 207 22,05 2.4. - E t M E N S lpeter von Calota liedern des unter em I ad E : Cho das Wed: wortete : A Ï 5 , t 99 00 1 2 60 22,80 t 5,5 9 23 06 1 L g Ope a TAM Menge ltaen, daN Me Mo veiteren Meldung steh den Vereins „Frauenhilfe“ in Jaffa gebildete Chor da rfreut dur< Eurer Königlichen Hoheit freundliche Kund- E A C Ld iti 22, 93/00 des 76 1748 ‘96 Y y Buena (Chile) na< Hamburg fuhr. Nach Ma g B eiCann Tos i je dih*an, dessen von der Orgel begleitete jubelnde „Docerfrez is bin glü>lich, daß die braven Württem- 9. | Nördlingen « « E N 23,00 ? 22,40 23,40 615 21, 22,00 2,4. N 4 (l E a Z N der Besatzung Tochter Zion, freue dih“an, dessen d rbigen | gebung, danke ih herzli<st und bin glü>li<, DEIDEIM s. 6-0 „9 S Bi dres r_l E 28 21,60 ' « r ist der Dampfer „Laura mit vierzehn 2 v bi R in Sout- | Klänge das ganze Gotteshaus erfüllten. Das dur die farbig einen so vortrefflihen Eindru> hinterlassen haben. U Minde C Cs: ai 99.30 Les 197 2 743 340 22,46 2.4. des norwegischen Segelschiffes_ „So le ber Sovbie“ 11 nser edämpfte und zerstreute Sonnenlicht gab zusammen mit den | berger einen Wilhelm.“ t Reutlingen « - - S 21,60 21,99 22,00 21.80 L 179 3 998 22, j) ; d hampton angekommen. Zwei Mann sind an Bor P N. - VTU Ld Fe S kferzen namentli<h unter der rei<h mit Mosaik ge- E eidenheim - * - s S D E 8 4 21,00 21,60 D 22,60 22,80 . s 1 ] O : s Do im Schlepptau eines rennenden Altarkerzen n ) St 1a, in y sburg: «¿ - »° 21,00 ' 2 40 22,40 y 3,50 . 0 geblieben, die St. Catherines Point L bekleideten Apsis eine wunderbare Stimmung, j L aven E E E G 99/90 22, 93 50 23, ge L {hmüdten, marmorbekleidet ; i Trachten der April. (W. T. B.) Bei Novite in Texas G Saulgau. . « . 20,40 p 23,25 23,29 || ' 9,4 - Dampfers passiert hat. die si<h die bunten Uniformen und die maleris<en Trach New York, 11. April. . N _ losion einer L autlg A Ee dés ' 50 14,50 . 4. t 26 5 [lten arabischen Bauleute n 14 Erdarbeiter dur die vorzeitige Explosio1 O Be N en. ¿ 750 14, 6.4. ' Paris, 9. April. (W. T. B.) E ê zu q N Ps M S u irfungevell d uva R Weiberede bielt der ie Ant La den Ausshächtungöarbeiten für einen Babiikau L Bruchsal - a E E V f, Y A 15,50 2121 30 300 15,00 A : f S“ er e Af Ex 4 . Î Min. vei der infal i E t E Lr ; b die von Seiner Majestä em Kaiser \<mettert. o 14 15 j s 15.00 i 4 7 i entgleiste heute früh um 4 Uhr wo Der Lokomotivführer und | Oberkonsistorialrat Lahu]sen über Bi inget n Worte: | Ct] E E 13,50 G f l 14,90 . H ; Station Vitry-le- Franço1s8. Ver Lok m o l d und der Kaiserin in die gespendeten Bibeln eingetragene l i / E ia E it 14,70 | 14,90 / E | . í 7 A vurden verwundet. Die Reisenden un ) d kann niemand legen außer dem, der geleg ; ; 9. Tilsit o S e S A5 2 14,50 ' | 15,00 15,20 : . 14,95 | 2. 4. : die übrigen Zugbeamten blieben un n‘ anberen Gxpregug | ift, weliher i Jesus Christus: dbrend der Geistliche zum Weihe- (Forisezimng des Mebeion, V-A SNen E a S 100 ILeo | 1680 | 1480 15 D Vi 4666 | Z mit einstündiger Verspätung in einem _an eren _Sxprey L t, Himmel und auf Erden.“ Während der Geistlid I - weiten Beilage. : ; é j L LCN 7 e 3 ; 1460 | ats e 39 ' L: L d ( E ia rtsegen. Der Orienterpreßzug fuhr | im Himrn i: » ; tigem Klang die große Gloke Brandenburg Ï Zis 14,50 ' 4640 15,50 Î . 10 6. 4. . ( die Fahrt na< Paris fortsegen L E R digkeit | spruch niederkniete, ertönte mit mächtigen 025 S s O A | / 40 i 15.10 15, : 1 vor der Einfahrt in die Station mit voller Geshwindigkei p1 E IETES A igt hielt der Propst Jeremias e Z rankfurt a. s S A = 1 O 1D, 755 ' 4,79 6. 4. i Rboi le Bride fiber wetdhe er vorschriftsmäßig langsamer fahren ¡erren er E iee sei mil kuh: Qieraus e Anklam L f S e | 15,00 | 15,20 ú 647 E 14/60 6. 4. - ì Vi O Ats der Tender sprangen aus den Schienen, | über 9 5% N : Sil ¿ E 2 | 1500 15,00 947 i a ° é sollte. Die Lokomotive und der ——_—_——— Ae T U E: B Greifenhagen R a tee L E E 14,40 14,70 | 1475 14,75 17 7 . 14,71 2.4 ® : E E E L O R S 14,25 14,50 | | 15,40 . 823 14,70 R 2.4. - 1 E E E E D Pomm. «0 9 ares 14,90 | 15,00 96 14,40 14,40 : P C E E A I E S TRE : 7 Ubr: | Schillertheate. ©@. (Wallnertheater.) Konzerte. i, targars S 14.20 14,50 O r | 1000 14,80 9 130 15 00 14,80 L f Deutsches Theater, Diensfäg, Abends 7 Res rtiaa Abends 8 Ubr. Wallensteins Tod. in. Dienstag, Abends 74 Ubr: V C C E o iko | e 20 036 P N Le 12 ] Theater Zum ersten Male: Die Braut von Mesfina. Sxauersoiel in 5 Aufzügen von Friedri<ß Schiller. Saal Belhslein,_- S uts Mea (Dletrns s Drs E . n 1200 2445,00 | io 15 00 70 n 15.00 00 2 4 á S Mittwoch: Judith. L Mittwoch: Zum ersten Male: Goldene Herzen. Liederabend von Kathro : A v S E V a op 0) 0 . = 14/60 14,80 | ' 15.00 40 9H 15,48 ' s c ubs Cla L “G ran). Mitwirkung: H. W. T. Tauqua. Am < : mm. e E ' s 15,00 ' 21 3 ä s L : Dienstaa: ‘Overn- Donnerstag: Die Braut von Mesfina Donnerstag: Egmont. fopran) Rummelsburg i. Po s s | 5/30 15,50 . Î L Köni liche Schauspiele. Vienstag : pa it , amlet. e s s Klavier : Anna Frank. " ex E s E: 0 S A Lis anv I 1 ' ‘60 . Y É M c 4 i taus, 94: Ahonnementgyorelung, Bohdme, Siemen | Fertog) Vot Laue von Messina. Olde Tai is T Cts vou Fran et lee n e Zee s | 1460 | 15,10 % s | 10 | wo S 5 Hen Mu gers n 16 CO E E 5 vi (2A y L . : . . . M . E N A T S E , E . "i 2 . Bildern von G. Giacosa und L. Jllica. Deuts CAMME E: König | 291 Süönthan und Guslay Kadelbun Birkns Busch. Dienstag, Abends 74 Uhr: “E ain 12,60 \| 18,50 | 1000| 1460 | N O | 1480 | 1668| 24 von Ludwig Hartmann. e Dai c D2 R Dienstag, Abends 8 Uhr: Der gute 3 | Mittwoch und Donnerstag: ; Außerordentlicher Sa SeatGTe i LER e S f A j 14,00 1200 13,10 | O | 14:70 15,20 ps i - Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister Dr. Bes. Dagobert. E E i Truppe. Dompteur Henrickseu v aa : 12,20 ' ‘00 14,60 | y 5,10 e . . ï x Regie Herr Regisseur Braunschweig. Die Me Mittwoch: Gawän. Nöuis Daaubevt Theater des Westens. (Station : Zoologischer | 79 S Tigern. (Völlig unerreite Eten, " S, A E E do 1460 | 14,60 j T 16:10 : j Zis 4 110 M E Ri non Sat Bauer Ma Sei: Gim E Ste I SORE ents i altfe | Lose Drefsur.) Therese Fillis, James Leon Ta D. 4 O 1410 | 1410 | 1660| 140 | 1 | 1460 ach 4 862 14,60 e : : eiter und Gaul. Musik von Ioseph Bayer. “r &reitag: G i Frau. Operette in drei Akten | Filcis jun., Heiurich { G G Z ' E 4,30 ' | : 14,70 4 s i: . t falsche Fa! M S Fak “Un: O. E e d écE Musik von "Leo Fall. Tioica der hohen Schule. Die Lassano. S. S 14,10 14,2 s 14/20 | 14,20 | E 16,00 : i . Ie Herr Ballettmeister Graeb. An- L Mittwo< und folgende Tage: Die geschiedene gerne: Herr fotilie Bee Debéta- Leobschüß. C TAS S 2 _— 1525 j 15/30 E E | é fang 7E Uhr. 5 : : : : drefsuren. e y t Ne, «4 > . R Sn 15,00 | f 6,50 16, H Stauspielhaus. 94. Abonnementsverstelung. Wie | Herliner Theater. Dienstag, Abends 8 Uhr: | Frau S clown François als E. Die rusfie Í Halberstadt : T 16.0 1600 | 186/00 O | 15/50 15,50 s 532 16,23 | 6.4, dig Ven FRAKZEN: _ LUe u A Banden dom R I Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Dienstag, | clown Alfr. Daniels. Um 9 Uhr: : E N 1400 | 1400 | 14,70 15,80 | 16,00 | 16,90 130 1991 15, i i Karl Niemann. Regie: Herr Cggeling. Anfang Mittwoch und folgende Tage: Taifun. Abends 8 Ubr : Wes Leutgantomliudar: Schwank | Pantomime Marja. Î Erfurt R E 1200 15,30 100 15:00 | 15,50 I ' Loo 16.40 16,00 7 7 B (2 Ubr. M T d O E in drei Akten von Leo Walter Stein. A S] - O A A0 14,50 14,50 15,75 15,79 | 16,22 16,56 300 5 760 16,00 T 2.4. ' ( E sbnliche Preise.) Der Prophet. Große heat Dienst Abends 8 Ubr: | Mittwoh und folgende Tage: Das Leutnant | 0E Z N Porn e Ee S 15,00 15,00 1625 1641 | aEO 16.50 860 1 346 15,91 15,63 : stellung. (Gewöhnliche Preije. Französische Lessingtheater. ienstag, n “| mündel. E 2 S 50 15,90 / 6,00 . 2.4 . Oper in 5 Akten (9 Bildern) nah dem Französischen : e m E a L, Sas : ulda. « - L s dai 15, 16,00 16, - 16,00 P tes Gugóne Senbe, Must von Giacomo Mezer G E Refsidenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) Familiennachrichten, : A attet E 1 15,40 15,80 15,10 | 1540 l 81 16,10 / i “pital ] f 71 T. aw. ° 4 j x S) î . eu f 2 E i : N . , - . 0 1 ä 211 6,4 , . E . | (Segen 5, Momenten, ie | Midnaß und Dancrtag: Das Komert, | ei e von Miguel mac | ® emt ‘heot’ Eni Bb’ Ofiiergut Mitsen, Pos T L MgE E 1560 | 1870 4 E Cr a Le MuRAS e A S{wank in drei Akten von T 8 cand. theol. ; / E IAUDING. + po A S0 ' 2 A f ' ; / : : iy ai É ‘Anfang 74 Uhr ia Mittwoch und folgende Tage: Das Nachtlicht. Tunloa, O T ori Nittmeister a. D. : Mindelheim. Ea A 15,30 15,40 15,90 1020 | 16.00 N 13 216 16 E 4 z Sulstav Yrepylag. ice h E A ; î Dienstag, Abends R Geboren: Eine M , f E S E ' E 15,60 ‘ea | 18,00 18, 77 i 15,64 2. 4. Neues Operntheater. Donnerstag: 206. Billett- Ueues Schauspielhaus. / A : r Sarl von Engel (Wam>ow i. M.). » E e Ce A G; 65 16,65 far 9 15,48 | 2:4. - t _QUA Diensl- und Freivläge find aufgehoben. | g yhr: Die Rampe. (Gastspiel ues E Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) Garten: Hr. Landesökonomierat erau Lenne, A E i S 15,90 15,90 1240 15,40 15,80 17,00 2 S6 16,25 16,00 5 ( Zum Besten derUnterstüzungékasse des Vereins S Mittwoh, Nachmittags at S LE Klassisches Dienstag, Abends 8 Uhr: Die DErLLom ins. mann (Klenka). Hr. Oberst J: as 0s Hr. Ravensburg. - - M A 15,00 15,40 15,60 16,00 16,50 - : 14,69 2.4 ¿ Presse: Marie, die Tochter des Ne H, (Sondervorstellung für die BDerein ‘Verteidi er Operette in 3 Akten von Pordes-Milo und E. Urban. Holleben (Starnberg bei E Grüner f Saulgau . S L : : 15,00 V Ll 60 17.00 17,00 770 11 548 15,00 l E Komische Oper in 2 Akten von Gaëtano onize R Theater“.) Abends: Der Herr Gastspiel O a Musik von R. Danziger. (Oskar Braun a. G., Missions\uperintendent a. D. Dein E nft E y it S E N 7E L 16,50 16,9 15.00 15,00 L ° : ° Trt Hs lit G pp lig Phaatostisches Ra. Ee E E y Helene Ballot, Käthe Herold, Arnold Rie>, Viktor | (7Berlin). Be i E Clara von Kökriz s Offenburg S 4 lo 70 0 15,00 | 15,60 1000 4 i ; E So i l T eita. / 9 S ö e Z : - 5 Mb Te M o Ee E S , 4 L c mat s S Eten g Gb. Nuitter und Srelias: Der Herr Verteidi er. „ilen Mals: err < und folgende Taae: Die Dorfkomtefse. Dei üe). er 7 BruGial E A : A _ 12:20 15,20 | 15,60 15,60 A S : : ¡i fbr, Sonntag Nahmittags 24 Ubr: An | Die Ga e Gh Pn Eo | Bo M e Ee E : | Bras f U 001 0 5 [0 þ 0 Ey / 44 Uhr. SORNtag, H g L E tspiel A es Sorma.) E R ETUE AUtanoury + « ° 0 | 15,00 / 5H 4 ¿ . Allerböbsten Befehl: 10. Vorstellung für ihren Mann belog. (Gastspiel Agn G 5 » 14,00 15,00 | 14,50 G . L - 4 e deriiiei Arbeiterschaft: Die Sonna ew R E Ba Trianoutheater. E E “ital Verantwortlicher Redakteur: : : 13,00 14,00 gt 14,50 vas i 7 : G Lustspiel in vier Aufzügen von Gustav Freytag. : j tr.) Dienstag, Abends r: q y ; ; E S3 k 13, ' s E é é 5 9 s (Die Billette werden A i Sobrifer uw | Komische Oper. Dienstag, Abends 8 Uhr: S Cie Schwank In E Don D) Noon 09}: -Direlior Dr Dyrol m Chariotleubarg Y Viecbura ug O E E 14,50 I | 1640 15,60 : h : h k Volkéswoblfabrt nur an Arbeitervereine, cir ia u a Zigeunerliebe. N. Nancey, deuts< von Erih Mog. Ci Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. » S oe p O 0M eur u 15,00 15,00 | 14/30 14,50 . s abgegeben. Cin Berkauf an Ee PilLtinefeve: Mittwoh: Hoffmanns Erzählungen. Mittwoch und folgende e R MEEe Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlags- 7 Brandenburg ga- H. - - L: . 8 M 1 I nit statt.) Abends 7 Uhr : 207. E E L Dis Donnerstag: Die Fledermaus. run # [t Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Frankfurt a; D. a L saß. Dienst- und Freivläge erg, g oie in drei Freitag: Zigeunerliebe. i Hevbbeltheater. (Königgrätßer Straße 57/58.) nsta sg t: reifenhagen - . * - Kies von Mee A ‘Halévy. Bearbeitet vor | Sonnabend: Pelleas und Melisande. Dienstag, Abends 84 Uhr: Zum ersten Male: Das Q E e ). (8025) R Bad Gounce. Musik: von X äfchen. L in\{ließli örsen-Beilage). S: HoN E E E SLENE A Nets und folgende Tage: Das Nesthäkcheu. (eins{hließli< Börsen g