1910 / 90 p. 24 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L n dad,

od es

T

—/

ect mas at D V e t

und an*®ihre Stelle die Eigentümer Felix Tomiak und Wilhelm Noack aus Neudorf getreten sind. Venuntschen, den 8. April 1910. Königliches Amtsgericht.

Berlin. : [6467] _Zufolge Beschlusses der Generalversammlung der Spar- und Darlehnskasse Königstal, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Berlin vom 21. März 1910 ist der Siß der Genossenschaft nach Königstal-Mahlsdorf verlegt. Hermann Noeßler und Wilhelm Bork sind aus dem Vorstande ausge- schieden; Georg Schmedes, Wilhelm Voigt und Hugo Ullrich zu Königstal sind in den Vorstand ge- wählt. Berlin, den 13. April 1910. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 88.

Bitburg. L [6468] Im Genossenschaftsregister des Ferschweilerer Spar-und Darlehuskasfseuvereins, e.G. m. u. H., ist heute“ an Stelle des Vorsitzenden Ewerhart der bisherige Beisißer Wilhelm Reuter als Vorsigender, an Stelle des Reuter der Heinrih Schmidt und an Stelle des R Noßler der Nikolaus Michels, alle zu Fershweiler, als Beisißer cingetragen worden. Bitburg, 13. 4. 10. Kgl. Amtsgericht.

Braunschweig. Befanntmachung. [6469] In das Genossenschaftsregister ist zu Nr. 10 ,„„Hordorfer Spar- und L iBexein, e. G. m. u. H., in Hordorf“ heute an Stelle des verstorbenen Vorstantsmitglieds Christian Reuer in Hordorf der Kotsaß Willi Bese daselbst ein- getragen. Braunschweig, den 9. April 1910. Herzogliches Amtsgeriht Riddagshausen. Lehmann.

DiephsIz. [6470]

In das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 9 ist beute bei der Firma Molkerei Drebber e. G. m. u. H. in Drebber folgendes eingetragen worden : __ Der Landwirt Heinrih Koop ist aus dem Vor- stande ausgeschieden und an seine Stelle der Kauf- mann Heinri Haake in den Vorstand gewählt.

Diepholz, den 11. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

Dillenburg. Bekauntmachung. [6642]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nummer 28 der Eiershausener Spar- und Darlchnskassenverein, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Eiers- hausen eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlichen Lage der Mitglieder, insbesondere:

1) der gemeinschaftlice Bezug von Wirtschafts- bedürfnissen ;

2) die Herstellung und der Absatz der Erzeugnisse des landwirtscaftlihen Betriebs und des ländlichen Gewerbefleißes auf gemeins{chaftlide Rechnung ;

3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf gemeinschaftliche Rechnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder.

Vorstand: 1) Adolf Julius Göst, Bürgermeister zu Eiershausen, Vorsteher,

2) August Keller, Bergmann, zu Eiershausen, Stellvertreter des Vorstehers,

3) Heinrich Reinhard Holighaus, Landwirt, zu Eiershausen,

4) Wilhelm Holighaus, Maurer, zu Eiershausen,

5) Wilhelm Reinhard Baum, Bergmann, zu Eiershausfen.

Saßung vom 16. März 1910.

Die öffentlihen Bekannlmachungen erfolgen im landwirtsc{aftliden Genofsenschaftsblatt in Neuwied.

Die Willenéterklärungen und Zeicbnungen des Vor- stands erfolgen durch mindestens drei Vorstands- mitglieder, unter denen ih der Vorsteber oder sein Stellvertreter befinden muß. Die Zeichnung ge- schieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Uste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Dillenvurg, den 11. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

Ehingen, Yonau. K. Amtsgericht Chiugenu.

In das Genossenschaftsregister wurde heute bei dem Darlehenskafseuverein Opfiugen, e. G. ur. u. H. in Opfiugen eingetragen :

In der Generalversammlung vom 6. März 1910 wurde an Stelle des ausges{hiedenen Vorstands- mitglieds Lorenz Fuchs der Bauer Josef Napp in Oevfingen neu in den Vorstand gewählt.

Den 12. April 1910.

Amtéêrichter Seifriz.

Fisfeld. BSBefanntmacung, [6472] In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ist beute unter Nr. 14 eingetragen worden : Konsumverein für Merbelsrod, eingetragene SGenosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht in

Merbelsrod.

Das Statut ist am 5. März 1910 festgestellt.

Gegenstand des Unternebmens is der gemein- schaftlice Einkauf von Lebens- und Wirtschafts- bedürfnissen im großen und Ablaß im kleinen an die Mitglieder.

_Zur Förderung des Unternehmens kann au die Bearbeitung und Herstellung von Lebens- und Wirt- schaftsbedürfnissen in eigenen Betrieben, die An- nahme von Sporeinlagen und die Herstellung von MWobnungen erfolgen.

[6471]

Die in den eigenen Betrieben bearbeiteten oder hergestellten Gegenstände können auch an Nichtmit- glieder abgegeben werden.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma und find von mindestens zwei Mitgliedern des Vorstands zu unterzeichnen.

Die Veröffentlihung dieser Bekanntmachungen erfolgt durch das Hildburghäuser Kreisblatt und falls dieses eingehen oder die Veröffentlilung in demselben aus anderen Gründen ' unmöglih werden sollte, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, durch das Meininger Negierungs- blatt. ;

Die Mitglieder des Vorstands \ind:

1) Schmidt, Eduard, Landwirt in Merbelsrod,

Geschäftsführer,

2) Smidt, Emil 1.,

Kassierer,

3) S®midt, Bernhard 11., Fabrikarbeiter daselbst,

Fabrikarbeiter taselbst,

| Freiherrn von Campe in Hülseburg der Gutsinspektor

Die Willenserklärungen des Vorstands werden durch mindestens zwei Mitglieder abgegeben.

Die Zeichnung für die fiefiéulidait geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschriften hinzufügen.

Die Haftsumme beträgt 50 4. Die höchste Zahl der Geschäfsanteile, auf welche ein Genosse 48 beteiligen kann, beträgt zehn.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Eisfeld, den 11. April 1910.

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

Ellwangen. [6473] K. Amtsgericht Ellwangen.

Im Genossenschaftsregister Bd. 11 Blatt 100

wurde heute bei dem Darzehenskassenverein

twilflingen unter Nr. 2 eingetragen: _In der Generalversammlung vom 10. März 1910 ist an Stelle des ausgetretenen Vorstandsmitglieds Josef Heinrich, Schuhmachermeisters in Unter- wilflingen, dessen Sohn Modestus Heinri, Schuh- machermeister in Unterwilflingen, in den Vorstand gewählt worden. Den 13. April 1910. Landgerichtsrat Müh leisen.

Eschwezge. [6474]

Bei der Genossenschaft Eschweger Molkerei- Genossenschaft, e. G. m. b. H., in Eschwege Gn.-Reg. 7 ist am 13. 4. 1910 eingetragen worden : Die Genossenschaft ist durh Beschluß der General- versammlung vom 12. April 1910 aufgelöst.

Liquidatoren sind: Theodor Bierschenk zu

1) Gutsbesißer Karl Niederhbone, 2) Domänenpächter Friß Joseph zu Bischhausen, 3) Molkereidirektor Wilhelm Klare in Eschwege. Kgl. Amtsgericht, T1, in Eschwege.

Freiburg, Breisgau. * [6644]

In das Genossenschaftsregister Band I O.-Z3. 2 wurde eingetragen: Freiburger Gewerbebank, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Freiburg i. B. betr.

Direktor Anton Weber, Freiburg, is aus dem Vorstand ausgeschieden.

Freiburg, den 13. April 1910.

Großh. Amtsgericht.

Freiburg, Breisgau. [6643]

In das Genossenschaftsregister Band I O.-Z. 20 wurde eingetragen: Ländlicher Kreditverein Breitnau-Steig, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräufter Haftpfliht in Breitnau betreffend. i

Eduard Nuf ift aus dem Vorstande ausgeschieden, an dessen Stelle ist Bernhard Wangler, Landwirt in Breitnau, als Direktor neubestellt.

Freiburg, den 13. April 1910.

Großh. Amtsgericht.

Fürstenberg, Oder. [6475]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nummer 8 eingetragenen Genossenschaft „Spar- und Darlehnskasse eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Zilten- dorf““ folgendes eingetragen worden:

Kossät Wilhelm Lhmann in Ziltendorf ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an feine Stelle Bauer Ernst Mieke getreten.

Fürstenberg a. Oder, den 12. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

Fürth, Bayern. Genossenschaftsregistereinträge.

Genosseuschaft bayer. Polierwerkbesizer eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Die Genossenschaft ist durch Ablauf der im Statut bestimmten Zeit aufgelöst. Die Liquidation erfolgt durch den Vorstand.

Fürth, den 13. April 1910.

Kgl. Amtsgericht als Registergericht. Gifhorn. [6477] Bei der Molkerei Jseubüttel eingetragene Geusfseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Jsenbüttel ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen

[6476]

Bernhard Marahrens in Isenbüttel in den Vorstand gewählt ift. Gifhora, den 13. April 1910.

Königliches Amtsgericht. Grerenbroiech. [6645] In das Genossenschaftsregister ist heute zu Nr. 16 ¡Neukircheuer Spar- und Darlchuskassen- verein e. G. m. u. H.“ zu Neukirchen ein- getragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Mathias Stammen, Ackerer in Speck, der Ackerer Wilhelm Telmes in Speck in den Vorstand gewählt worden ift.

Grevenbroich, den 9. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

Mall, Sehwäbisech.

K. Württ. Amtsgericht Hall. In das Genossenschaftsregister Bd. 1 Bl. 40 wurde heute bei dem Darlehensfkasseuverein Orlach e. G. m. Uu. H. eingetragen: In der Generalversammlung vom 13. März 1910 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorjstands- mitglieds Michael Fischer, Bauers in Orlach, in den Borstand gewählt: Georg Breuninger, Bauer in F rior Den 14. April 1910.

Landgerichtsrat F rommann.

Konitz, Westpr. [6479] In unser Genossenschaftêregister ist am 26. März bei Nr. 2 „Banf, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Bruß““ ein- getragen, daß der $ 1 des Statuts durch General- versammlungsbeschluß vom 16. März 1910 dahin geändert ist, daß die Firma der Genossenschaft nun- mehr lautet: „Bauk ludowy, eingetragene Ge- Ce ane mit unbeschräukter Haftpflicht ruß‘‘.

[6478]

T

Königliches Amtsgericht Konitz.

LeCckK. [6480]

Eintragung in das Genoffenschaftsregister am 9. März 1910. /

Spvar- und Darlehnskasse eingetragene Ge-

nossenschaft mit uubeschränfter Haftpflicht,

Untertwilflingen, e. G. m. u. H. in Unter- |

worden. Königliches Amtsgericht Leck.

Lehe. Im Genoffenschaftsregister

getragen worden : Wohnungséverein“ hat aus\{ließlich

gekauften Häusern zu billigen Preisen zu beschaffen. Stelle des aus dem Vorstande

in Lehe getreten ist. Lehe, den 10. April 1910. Königliches Amtsgericht. Lublinitz.

Benennung desfelben von dem Vorfibenden unter-

Bauernvereins“, bei deren Eingeben bis zur nächsten Generalversammlung im „Deutschen Reicheanzeiger“. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur zwei Vorstandsmitglieder, die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden der Firma ihre Namenéunter- schrift beifügen. Grua ist in den Vorstand hinzu- gewählt. Amtsgericht Lublinitz, 9. Avril 1910.

Marbach, Neckar. K. Amtsgcriht Marbach a. N. Im Genossenschaftsregister wurde beute bei dem Darleheuskasseu - Verein Auenstein, e. G. m. u. S. in Auenstein eingetragen, daß an Stelle des Pfarrers Baßler in Auenstein der Hauptlehrer Gott- lieb Merz daselbst als Vorstandsmitglied und Vor- steher gewählt worden ist. Den 15. April 1910. Oberamtsrihter Härlin.

Meschede. Befanntmachung. [6482]

In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 30 eingetragen Consum-Verein, eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Heringhausen.

Die Genossenschaft betreibt den gemeinschaftlichen Einkauf von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen im großen und den Ablaß im kleinen an die Mitglieder.

Das Statut datiert vom 30. Januar 1910.

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, unterzeichnet von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern, in der , Westdeutshen Volks- zeitung“. Für den Fall, daß diese Zeitung eingeht oder aus anderen Gründen die Nen Ss in dieser Zeitung unmögli wird, tritt der „Deutsche Reichsanzeiger“ solange an Stelle der „Westdeutschen Volkszeitung“, bis durch Beschluß der General- versammlung ein anderes Blatt bestimmt ist.

Den Vorstand bilden der Rangiermeister Wilhelm Dohle, Landwirt Franz Hesse und der Landwirt Josef Hüker, sämtlich zu Heringhbausen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Meschede, den 5. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

Münder, Deister. [6483] _Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 24 die Genossenschaft „Haushaltsverein Altenhageu Ux, eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Altenhagen 1x“ eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist, auf ¿emein- schaftlide Nechnung Haushaltsbedürfnisse aller Art, insbesondere Lebensmittel, im großen einzukaufen und ium kleinen an die Mitglieder abzulassen. _ Die Haftsumme jedes Genossen beträgt 50 4, die Zahl der Geschäftsanteile 1. Vorstandemitglieder find: Beraginvalide Friedrich Hangstein, Bergmann Christian Luther und Großkötner Heinrih Budden- siek in Altenhagen 11. Das Statut ist am 13. März 1910 festgestellt. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft in der Neuen Deister - Zeitung. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 31. Dezember. Die Willenserklä- rungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Vorstandêmitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem die Zeihnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Münder, 11. April 1910. Königliches Amtsgericht.

MÜünmSsingen.

K. Amtsgericht Münfiugen. In das Genossenschaftsregister Band 11! Blatt 116 wurde beute bei der Molkereigeuosseuschaft Jug- stetteu, e. G. m. u. H. in JIngstetten eingetragen : „In der Generalversammlung vom 5. April 1910 wurde an Stelle des ausscheidenden Vorstands- mitgliedes Anton Kaiser der Oekonom Karl Kneer in Ingstetten zum Mitglied des Vorstands gewählt."

Den 13. April 1910. i Stellv. Amtsrichter Obera cker.

Neheim. __ BVekauntmachung. [6485] Bei der in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 7 eingetragenen Genossenschaft Gemeinnügiger Bauverein e. G. m. b. H. zu Hüsten ist beute folgendes eingetragen worden: Der faufmännische Beamte Ludwig Brockhaus zu Hüsten ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Buchhalter Paul Schnadt in Hüsten getreten. Neheim, den 7. April 1910.

: Königliches Amtsgericht. Neresheim. K. Amtsgericht Neresheim. [6647] Im Genossenschaftsregister des K. Amtsgerichts hier wurde am 13. ds. Mts. beim Darleheusfassen- verein Ußmeiaingen e. G. m. u. H. eingetragen :

[6646]

[6484]

Stadum.

Kentrolleur.

Durch Bes{bluß der Generalversammlung vom i

c

In der Generalversammlung vom 27. Febr. 1910

20. Februar 1910 ist an Stelle des ausgeschiedenen Landmanns Hans Nicolai Petersen der Abstinenzwirt Lütje Petersen in Stadum in den Vorstand gewählt

[6481] i des unterzeichneten Amtsgerichts ist bei dem unter Nr. 8 eingetragenen Veamten-Bau- und Wohuungsverein e. G. m. b. S. zu Lehe laut Beschlusses der General- versammlung vom 12. März 1910 folgendes ein-

Der unter dem Namen „Beamten-Bau- und géver zu Lehe, eingetragene Genofssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht, bestehende Verein a den Zweck, minderbemittelten Familien und Personen ‘gefunde- und zweckrnäßig ein- gerichtete Wohnungen in eigens erbauten oder an-

Ferner ist daselbst eingetragen worden, daß an i: ; ausgeschiedenen Steuersekretärs Saa in Lehe der Lehrer Horwege

[6689 In unser Genossenschaftsregister ist heute bei ia Jezowa’er Spar- und Darlehnuskassenverein folgendes eingetragen worden: Nah dem neuen Statut vom 6b. 3. 1910 werden Spareinlagen auch von Nichtmitgliedern angenommen, Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeichnet von 2 Vorstands- mitgliedern, die vom Aufsichtsrat ausgebenden unter

zeichnet, in der „Monatss{hrift des Schlesischen

Schultheißen Ritter als Vorsteher gewählt Ignaz errling, Bauer in- Ußmemmingen, und in derx eneralversammlung vom 28. März 1910 neu als

Vorstandsmitglied: Kaspar Winter, Küfer von

Ußzmenmningen.

Den 15. April 1910. Stv. Amtsrichter : Ger.-A}. Schwend.

Oberhausen, Rheinl. [6488] : Bekanntmachung.

Bei der Genossenshaft Spar- und Darlchns- kasse eingetragene Gen. mit b. H. zu Busch- ten ist vermerkt, daß der frühere Bäer, jeßige

astwirt Wilhelm Baumeister aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Shuhmacher- meister Wilhelm Bramhoff zu Buschhausen getreten ist. Gen.-N. 14. 0 “Oberhausen, Rhld., den 6. April 1910.

Königl. Amtsgericht.

Oranienburg. : [6488]

In unser Genossenschaftsregister“ ist heute bei der unter Nr. 7 eingetragenen Genossenschaft „Wensficken- dorfer Milchverwertungsgenosseuschaft, Ein- getrageue Genossenschaft mit beshräukter Hast- pflicht“/ folgendes eingetragen worden :

Die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren ist be- endet. Die Firma ist erloschen.

Orauieuburg, den 9. April 1910.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 3.

OsterwWieck, Harz. [6648] In das Genossenschaftsregister ist heute bei dem unter Nr. 1 verzeihneten Konsumverein zu Deersheim, eingetragene Geuossenschaft mit beschränkter Haftpflicht eingetragen worden: An Stelle des Albert Schönebaum zu Deersheim ist der Sattlermeister Christian Shweimler zu Deersheim zum Vorstandsmitglied gewählt. Osterwieck, den 11. April 1910. Königl. Amtsgericht. Perleberg. [6489] In unser Genossenschaftsregister ist bei der Spar- und Darlehusfasse, eingetragene Genofsen- schaft mit uubeschränkter Haftpflicht in Spiegel- agen eingetragen worden: Wilhelm Muhs in roß-Gottschow ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Perleberg, den 13. April 1910. Königliches Amtsgericht.

Rathenow. [6490] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 35, Rathenower Wohnungsbau- und Spar-Verein, eingetragene Genofseunschaft mit beschränkter Haftpflicht in Rathenow, folgendes eingetragen : Fabrikdirektor Martin, Nendant Eckermanns, Stadtbaurat Brugsh und Kaufmann Welt sind aus dem Vorstand ausgeschieden und Betriebsleiter Johannes Hesse, Buchhalter Paul Ostwaldt, Optiker Karl Langer, Optiker August Wittstock sämtli in Rathenow neugewählt. Rathenow, den 4. April 1910. Königliches Amtsgericht,

Rathenow. [6491] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 6, Wagenitzer Milchverwertungsgenossenschaft cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Wagenitz, folgendes eingetragen: Die Genossenschaft ist durch Beschluß der Ge- neralversammlung vom 30. März 1910 aufgelöst. Zu Liquidatoren werden die bisherigen Vorstands- mitglieder gewählt. Nathenow, den 7. April 1910. Königliches Amtsgericht.

Saargemünd. Genoffenschaftsregister. |6649] Am 14. April 1910 wurde in Band 2 bei Nr. 78 für den Settinger Spar- und Darlehenskassen- verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Set- tingen eingetragen :

a. Durch Beschluß der Generalver}jammlung vom 25. Dezember 1909 ist der $ 41 des Statuts abge- ändert und der Geschäftsanteil auf 150 4 erböft worden.

b. Laut Beschluß der Generalversammlung vom 21. März 1910 ist an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Tagners Iohann Zitter der Fabrif- arbeiter Christian Stern, beide in Settingen, zum Borstandêmitglied, und das Vorstandsmitglied Jakob Krauser, Straßenwärter zu Settingen, zum Stell- vertreter des Vereinsvorstehers bestellt worden.

K. Amtsgeriht Saargemünd.

Schwetz, Weichsel. [6492] In das Genossenschaftsregister ist die durch Statut vom 29. November 1909 unter der Firma : Deutsche Brennereigenofseuschaft, eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht, er- richtete Genossenschaft mit dem Sitze in Simkau eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb ciner landwirts{aftlihen Spiritus- brennerei auf gemeinschaftlihe Rehnung und Gefahr mit dem Zwecke der möglichst günstigen Verwertung von Kartoffeln und Getreide, welhe auf den Be- sißungen oder Pachtungen der Genoffen geerntet werden, im Brennereibetriebe, die Verbesserung der Viehzucht und des Ackerbaues auf denselben Be- sißungen oder Pachtungen durch Verfütterung der Betriebsrückstände und Verwendung des Düngers. Die Haftsumme beträat 10 # für jeden Geschäfts- anteil, die böchst zulässige Anzahl der Anteile für einen Genossen beträgt 60. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Conrad Groth, Philipp Herwy, Karl Kluvetasck, sämtliß in Simkfau. Das Ge- schäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Die Bekanntmachungen erfolgen in dem Landwirtschaft- lihen Gencossenschaftsblatt zu Neuwied. Die Willenserklärung und Zeichnung für die SIoNen schaft muß du zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit haben soll. Der Vorstand vertritt die Genossenschaft gerihtlich und außergerihtlichß und zeichnet für sie, indem der Firma die Unterschriften der Zeibnenden hinzugefügt werden. Die Einsicht der Liste der Genossen ist jedem gestattet.

Schwetz, den 5. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

Sensburg. [6688] In unfer Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 14 eingetragenen Genossenschaft „Beamtenu- wohmingsverein zu Sensburg cingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ ein- getragen worden :

An Stelle der aus dem Vorstande ausgeschiedenen

wurde an Stelle des bisherigen Vorstekers

¡ Vorftand2miiglieder Baurat Gerédorff und Lehrer

Preßler ist der Negierungsbaumeister Sponholz und der Katasterkontrolleur Vogt, beide aus Sensburg, in den Vorstand gewählt. Seusburg, den 11. April 1910. Königl Amtsgericht. Abt. 1.

Sögel. n TOADOI ÎIn das hiesige Genossenschaftsregister ist zu Nr. 16 Lanud1woirtschaftlicher Konsumverein eingetr. Genosseuschaft m. u. H. in Wachtum folgendes eingetragen : S i n Stelle von Heinrih Freer in Wachtum und Gerhard Freese in Vinnen nd: | 1) Beerbter Gerhord Sprick in Vinnen, 2) Beerbter G. Abeln in Wachtum in den Vorstand getreten. * Sögel, den 4. April 19100 Hpnigliches Amtsgericht. SPpai U: [6494] K. Amtsgericht Spaichingen. Am 8. April 1910 wurde im Genossenschafts- register bei der Firma Darlehenskafseuverein Böttingeu, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Böttingen cin- etragen: G En der Generalversammlung vom 10. März 1910

wurde an Stelle des Johann Baptist Mattes“

Magnus Villing, Bauer in Böttingen, in den Vor-

stand gewählt. i Oberamtsrichter Goll.

Stendal. i [6495]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 45 eingetragen: „Beamten-Spar- und Bau- Vereiu Stendal, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitie zu Steudal. Daselbst ist ferner eingetragen, das das Statut vom 16. März 1910, Gegenstand des Unter- nehmens: 1) Herstellung billiger und gesunder Wohnungen für unbemittelte oder gering befoldete Beamte in eigens erbauten oder angekauften Häusern, 2) Annahme und Verwaltung von Spareinlagen der Genofsen ist, daß die Haftsumme 300 4, die höchste zulässige Zahl der Geschäftsanteile fünf beträgt, daß die Mitglieder des Vorstands Artur Genseit, Hein- rich Müller und Julius Krasper, sämtli in Stendal, und die stellvertretenden Vorstandsmitglieder Gustav Boas, Bernhard Völker und Constantin Otte, sämt- lich daselbst, sind, Bekanntmachungen im „Altmärker“ und im „Altmärkischen Intelligenz- und Leseblatt“ unter der Firma der Genossenschaft erfolgen, welchen, je nachdem sie vom Vorstande oder vom Aufsichtsrate erlassen werden, der Zusaß „Der Vorstand“ oder „Der Aufsichtsrat" nebst Unterschrift von zwei Vor- itandsmitgliedern oder deren Stellvertretern oder des Vorsitzenden des Aufsichtsrats oder dessen Stell- vertreters hinzuzufügen ist, das Geschäftsjahr vom 1. April bis 31. März läuft, daß die Willens- erflärungen des Vorstands für die Genossenschaft verbindlich sind, wenn sie durch zwei Vorstands3- mitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied und einen Stellvertreter erfolgen, und daß \chcriftlihe Willenserklärungen des Vorstands in der Weise ge- schehen, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft oder zu der Benennung des Vorstands ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Stendal, den 4. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

THGFR. [6496]

In das Genossenschaftsregister ist bei dem Luben”er Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Genofsenschaît mit uubeschränkter Haftpflicht in Luben heute eingetragen worden: Ansiedler Friedrich Matthies in Luben is aus dem Vorstande ausgeschieden und an feine Stelle der- Ansiedler Wilbelm Oelze daselbst in den Vorstand gewählt.

Thorn, den 14. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

Weener. [6497]

In dem Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ist bei der unter Nr. 6 eingetragenen Ge- nofsenshaft „Molkereigenossecnschaft Bunde, cingetragenen Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Bunde (Ostfriesland)““ beute ein- getragen : i

Der S 29 Absatz 1 der Satzungen vom 6. De- zember 1905 wird dahin abgeändert: Die Ein- ladungen zu den Generalversammlungen geschehen durh zweimalige Inserierung ins „Nheiderland“.

Weener, den 13. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

TFrotter, Hessen-NasSsau. { 6650]

Im Genossenschaftsregister zu Nr. 5 Treis- bacher Consumverein e. G. m. u. H. in Treisvach ist am 12. Februar 1910 eingetragen :

Das Vorstandsmitglied Johannes Koch, Hs. Nr. 17, it aus dem Vorstand ausgeschieden und an feine Stelle das Mitglied Peter Erkel gewählt.

Wetter, den 12. Februar 1910.

Königliches Amtsgericht.

Wolmirstedt, Bz. Magdeb. [6498] Die läudliche Spar- und Darlehnuskafse zu Cobbel eingetragene Genosseuschaft mit be- \chräukter Haftpflicht hat am 10. Februar 1910 Aenderung des Statuts beschlossen. Danach dauert das Geschäftéjahr vom 1. Oktober bis 30. Sep- tember. Dies ist in das Register eingetragen. Wolmirstedt, den 8. April 1910. Königliches Amtsgericht.

Zerbst. [6499] _Unter Nr. $ %es hiesigen Genossenschaftsregisters ist bei der Genossenschaft „Ländliche Spar- und Darlchuskasse Dectz, cingetragene Genossen- chaft mit beschcäukter Haftpflicht“ in Deetz heute folgendes eingetragen : i

_ An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Schuhmachermeisters Otto Schenk in Deetz ist der Gutsbesißer Reinhold Großkopf in Deetz in den Vorstand gewählt worden.

Zerbst, den 14. April 1910. Herzogliches Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) EsSsen, Rulir. [6663] Eintragung in das Musterregister des Königlichen Amtsgerichts ¿zu Effen:

Am 4. März 1910 Nr. 40: Offene Handels8gesell- {aft in Firma Gebr. Storp, Essen, 2 Muster für Flächenerzeugnisse und zwar für Reklamezwete, Geschäftnummern 1 und 2, Flächenerzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 1. März 1910, Vor- mittags 12 Uhr.

Am 18. März 1910 Nr. 41: Mechauische Hauf- fchlauchweberei Dabringhausen Juhaber Otto Edler von Fehr in Essen (Nuhr), ein versiegeltes Kuvert mit 4 Mustern von gewebten Feuerlösh- \{läuchen, Fabriknummern 500—503, und zwar 1 Muster mit schwarz-weiß-roten Kettstreifen, 1 Muster mit rot-weiß-roten Kettstreifen, 1 Muster mit blau- elb-blauen Kettstreifen und 1 Muster mit lila Kett- Reifen plastische Erzeugnisse, E 3 Jahre, angemeldet am 17. März 1910, Vorm. 9 Uhr, 50*Minuten.

Am 21. März 1910 Nr. 42: Rheinisch-West- fälishe Markttascheufabrik Ella Volkftedt, Effen, 3 Modelle für Markttasen, Fabriknummern T. R. 1, 2 u. 3, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 18. März 1910, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. i

Am 29. März 1910 Nr. 43: Louis Sternfeld, Essen, 2 Modelle und zwar Mülleimer mit einem oder mehreren Farbenstreifen, Geschäftsnummern L. St. 100 u. 101, plastishe Erzeugnisse, L frist 3 Jahre, angemeldet am 24. März 1910, Na mittags 3 Uhr 45 Minuten.

Osnabrück.

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 39. Buchhalter Leonard Tannier in Osnabrück, 2 Muster von Geschäftsblcherformularen, versiegelt, für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. März 1910, Nachmittags 4,35 Uhr.

Osuabrück, 31. März 1910.

Königliches Amtsgericht. VT.

Konkurse.

Apolda. Konkursverfahren. {6418]

Ueber das Vermögen des Rae ea B ENMEN Friedrich Menert in Apolda, alleinigen In- habers der Firma Friedrich Meuert ebenda, wird heute, am 15. April 1910, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Albert Helfensrieder in Apolda wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Mai 1910. Erste Gläubigerver- fammlung den 14. Mai 1910, Vormittags 9 Uhr. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 20. Juni 1910 eins{ließlich. Allgemeiner Prüfungs- termin den 30. Juni 2919, Vormittags 9 Uhr.

Apolda, den 15. April 1910. Großherzoglih Sächsisches Amtsgericht. Abt. IV.

Arnstadt. [6435]

Das Fürstl. Amtsgericht, 11, in Arnstadt hat über das Vermögen des Väckermeisters Oskar Dertwig in Arnstadt am 14. April 1910, Nachm. 12,45 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Verwalter: Kauf- mann Ernst Kilian in Arnstadt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 6. Mai 1910. Erste Gläubigerver- sammlung: D. Mai 1910, Vorm. 10 Uhr. Anmeldefrist bis 6. Mai 1910. Allgemeiner Prü- fungêtermin: T9. Mai 1910, Vorm. 10 Uhr.

Arustadt i. Th., 14. April 19100

Der Gerichts]chreiber: Müller, Assistent.

Bialla, Ostpr. Konfur8verfahren. [6685]

Ueber den Nachlaß des am 5. April 1910 zu Königs- berg Pr. verstorbenen zu Bialla wohnhaft gewescnen Wageubauers und Kaufmanus Friedrich Mertins wird heute, am 14. April 1910, Vormittags 94 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Prozeß- agent Gronwald in Bialla wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 26. Mai 1910 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den #7. Mai £910, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 15. Juni 9170, Vormittags L0 11hr, vor dem unter- zeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Per- sonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Befiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den GemeinsGuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abge- fonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 7. Mai 1910 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht in Bialla.

Bresiau. [6429] Ueber das Vermögen des Schuhwarenhändlers Gustav Riemeyer in Breslau, Hubenttraße 24, wird beute, am 14. April 1910, Vormittags 112 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kauf- mann Johannes Vormeng in Breslau, Tauengien- straße 22. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis einschließlich den 1. Juni 1910. Erste Gläubigerversammlung am 6. Mai 1920, Vor- mittags 10 Uhr, Prüfungstermin am 15. Juni 1910, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgericht bierselbst, WMuseumstraße Nr. 9, Zimmer 275 im 11. Stock. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis 1. Juni 1910 eins{ließlich. Amtsgeriht Breslau.

[5265]

Breslau. [6428]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Friedrich Brettschucider in Breslau, Gneisenaustraße 3, Inhabers der eingetragenen Firma G. R. Rei- maun in Breslau, Sandstraße 8, wird heute, am 14. April 1910, Vormittags 113 Uhr, das Konrkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Carl Michalock in Breslau, Hummereti 56. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis einschließlich den 31. Mai 1910. Erste Gläubigerversammlung am 12. Mai 1910, Mittags US Uhr, Prüfungs- termin am 28. Juui 1916, Vormittags 107 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hier- selbst, Museumstraße Nr. 9, im 11. Stock, Zimmer 271. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 5. Mai 1910 eins{ließlich.

Amtsgeriht Breslau.

Charlottenburg. [6408]

Ueber den Nachlaß des am 18. Oftober 1909 in : Charlottenburg verstorbenen Friseurs Paul

Berndt ist am 12. April 1910, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Konkurs- verwalter B. Aschheim in Charlottenburg, Waigßstr. 3. Konkursforderungen sind bis zum 12. Mai 1910 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 12. Mai 1910, Vor- mittags 93 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht Charlottenburg im Mietshause Suarezstr 13, Portal 1, 4 Treppen, Zimmer 37. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 3. Mai 1910.

Der Gerichtsschreiber s Königlichen Amtsgerichts.

t. 40.

Crefeld. Konkursverfahren. [6458]

Ueber den Nachlaß des am 23. März 1910 in Creteld verstorbenen Gewächshausfaberifanten Carl Theodor Peter Sistig ist heute, am 13. April 1910, Nachmittags 6 Ühr, das Konkurs- verslhren eröffnet worden. Rhtsamalt Dr. Camp- hausen in Crefeld is Konkursverwalter. Anmelde- frist bis zum 1. Juni 1910. Erste Gläubiger- versammlung am Mittwoch, den 11. Mai 1910, Vormittags A1 Uhr, Steinstr. 200, Zimmer 2, Prüfungstermin am 10. Juni 1910, Vormittags 11 Uhr, Steinstr. 200, Zimmer 2. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 9. Mai 1910.

Crefeld, den 13. April 1910

Königl. Amtsgericht.

Creseld. Konkursverfahreu. [6457]

Ueber das Vermögen der in Gütern getrennten Ehefrau Heiurich Rübenkamp, Gertrud geb. Blick, Inhaberin eines Zigarrengeschäfts in Crefeld, Gladbacherstr. 64, ist heute, am 13. April 1910, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Rechtsanwalt Dr. Rath in Crefeld ist Konkursverwalter. Anmeldefrist bis zum 2. Juni 1910. Erste Gläubigerversammlung am Mittwoch, den 11. Mai 1910, Vormittags All Uhr, Steinstr. 200, Zimmer 2. Prüfungstermin am Samöêtag, den 11. Juni 1910, Vormittags 11 Uhr, Steinstr. 200, Zimmer 2. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 7. Mai 1910.

Crefeld, den 13. April 1910.

Königl. Amtsgericht.

Döhlen. [6440]

Ueber das Vermögen ‘der Firma Weldewerke A. N. Welde, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Deuben, Bez. Dresden, wird heute, am 14. April 1910, Nachmittags 145 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Nechtsanwalt Dr. Schöbel in Deuben, Bez. Dresden. Anmeldefrist bis zum 7. Mai 1910. Wahltermin am 9. Mai 1910, Naqhmittags 4 Uhr. Prüfungstermin am 17. Mai 1910, Nach- mittags 4 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 7. Mai 1910.

Königliches Amtsgeriht Döhlen.

Freiburg, Breisgau. Konkurseröffnung.

Nr. 3490. Ueber das Vermögen der Firma Karl Wincierz & Cie., Erste Oberbadische Pianofortefabrik, in Freiburg wurde heute, am 13. April 1910, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsagent Kuhn dahier. Anmeldefrist, offener Arrest und An- zeigefrist „bis zum 30. April 1910. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin Donuerêtag, deu 12, Mai 1910, Vormittags 9 Uhr, vor dem Gr. Amtsgericht dahier, 1. Stock, Zimmer Nr. 13, Kaiserstraße 143.

Freiburg, 13. April 1910. Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts, 6: Bopprch.

Gehren, Thür. Befanntmachung. [6412] Ueber das Vermögen des Kistenfabrikfkauten und Gaftwirts Martin Hef und deffen Ehefrau, Nosa geb. Koch, in Oelze (Schmiedebach} ist am 14. April 1910, - Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Korkursverwalter Oëfar Enders in Gehren. Anmeldefrist bis zum 6. Mai 1910. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 12. Mai 1910, Vorutiittags 11 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 6. Mai 1910. Gehren, den 14. April 1910. Der Gerichtsschreiber des Fürsillhen Amtsgerichts: Bischoff.

[6434]

Gemünd, Eifel. [64383]

Ueber das Vermögen des Väckermeisters Franz Bous und dessen Ehefrau, Magdalena geborene Lorbvach, beide in Call, ist am 14. April 1910, Nachmittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter : Prozeßagent Koppers in Gemünd. Anmelde- frist bis zum 1. Juni 1910. Erste Gläubiger- versammlung den 10, Mai 1910, Vorm. 10 Uhr. M emeiner Prüfungstermin den 15. Juni 19890, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1910.

Genünd, den 14. April 1910.

Königliches Amtsgericht.

Genthin. [6426]

Ueber das Vermögen des Väckermeisters Karl Thal zu Parchen ist heute, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ift der Kaufmann Wilhelm Ilm in Genthin. Aumelde- frist bis 13. Juni 1910. Erste Gläubigerversamm- lung am 118. Mai 19140, Vormittags 11 Uhr; allgemeiner Prüfungstermin am G. Juli 1910, Vormittags 10 Uhr; offener Arrest, Anzeige- pflicht bis 1. Juni 1910.

Genthin, den 13. April 1910.

Bonath, Aktuar, : als Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts.

Hambarg. KRoufursverfahren. [6424] Ueber das Vermögen des Schuhmachers Carl Friedrich Henrih Rechvein, Hamburg, Kreuz- broof 10 pt., wird heute, Nachmittags 2 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: beeidigter Bücherrevisor Jacob A. Heß, Colonnaden 46. ffener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 10. Mai d. J. einschließli. An- meldefrist bis zum 18. Mai d. J. eins(ließlich. Erste Gläubigerversammlung d. 21. Mai d. J., Mittags 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. S. Juni d. J., Vorm. X04 Uhr. Hamburg, den 14. April 1910. Das Amtsgericht Hamburg. Abteilung für Konkurssachen.

HermesKeil, Bz. Trier. Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des am 3. Dezember 1909 ge-

[6431]

Reinsfeld ist am 13. April 1910 der Konkurs er- öffnet worden. Konkursverwalter: Prozeßagent Eiden in Hermeskeil. Anmeldefrist dis 17. Mai 1910. Erste Gläubigerversammlung 4. Mai 190. Allgemeiner Prüfungstermin 25. Mai 1919. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 1. Mai 1910. Hermesfeil, den 13. April 1910. Königliches Amtsgericht.

Hirschberg, Schles. 6406] Ueber das Vermögen des Väckereiinhabers Georg Schönfelder in Hirschberg i. Schl, Markt Nr. 7, wird heute, am 14. April 1910, Nach- mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kavfmann Hans Letel hier wird zum Konkursver- walter ernannt. Konkursforderungen find bis zum

-14.-Mai 1919" bei dem Gerichte anzumelden. Es

wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die*Bestellung eines Gläubigeraus\{u fes und eintretenden Falls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 114, Mai 1910, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 25. Mai 1910, Vornittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer N=e. 27, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von tem Besitze der Sahe und von den Forderungen, für welde fie aus der Sache abge- sonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 14. Mai 1910 Anzeige zu machen.

Königliches Amtêgericht in Hirschberg i. Schl. HWirsingen. Konfur8verfahren. [6674]

Neber das Vermögen des Moriß Muth, Uhr- macher in Pfetterhausen, ist am 7. April 1910, Nachmittags 5,40 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Gerichtsvollzieher Levy in Hirsingen. Anmeldefrist bis 5. Mai 1910. Erste Gläubigerver- fammlung und Prüfungstermin am 11. Mai 1940, Vormittags A1} Uhr, im Stiungssaa! hiersel“st. Arrest und Anzeigepflicht bis 5. Mai 1910.

Kaiserl. Amtsgericht in Hirsiugen.

Höhr-Grenzhausen. [6447] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des WMeßtgermeisters Heinrich Barz in Höhr wird beute, am 15. April 1910, Vormittags 117 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da der Gemeinschuldner selbst die Eröffnung der Verfahrens beantragt hat. Der Dr. jur. Wolte- ring in Höhr wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 30. April 1910 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Be- \{lußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hu}ses und eintretenden Falls über die mm 8-132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 10, Mai 1910, Vormittags 10 lhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgefonderte Befriedigung in Anspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. Mai 1910 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgeriht Höhr-Grenzhausen.

Kenzingen. Konfurs8verfahren. [6436]

Ueber das Vermögen der Landwirt Wilhelm Grics- baum Witwe, Karoline geborene Wangler, in Keuzingen und über dezn Nachlaß des am 24. Februar 1910 in Kenzingen verstorbenen Land- wirts Wilhelm Gric@baum wurde am 13. April 1910, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Gr. Notar August Huhler hier. Anmeldefrist: 3. Mai 1910. Erste Gläubigerver- sammlung und Prüfungstermin: Mittwoch, den 18. Mai 1989, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist : 3. Mai 1910. Kenzingen, den 13. April 1910. Der Gerichtsschreiber Gr Amtsgerichts: Nenkert.

Klingenthal, Sachsen. [6421] Ueber das Nachlaßvermögen des am 14. März 1910 verstorbenen Musikwarenfabrikanteu Friedrich Wilhelm Meinel in Untersachsenberg, Inhaber der Firma F. W. Meinel in Untersachsenberg, wird heute, am 15. April 1910, Vormittags $12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Ortsrichter Riedel hier. Anmeldefrist bis zum 20. Mai 1910. Wahltermin am 6. Mai 1920, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 17, Juni £910, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 28. April 1910. Klingenthal, den 15. April 1910. Königliches Amtsgericht.

Königsberg, Pr. Sonfursverfahreu. [6453]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Richard Rieck, hier, Krönchenstraße 6, und über das Ver- mögen seiner mit ihm in Gütertrennung lebenden Ehefrau Clara Rieck, geb. Neumann, hier, ist am 13. April 1910 das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann v. d. Ley, bier, Stein- damm 11. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis zum 15. Mai 1910. Erste Gläubigerversommlung den 12, Mai 1910, Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 31. Mai 1910, Vorm. 11 Uhr Zimmer Nr. 74 —. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. Mai 1910.

Königsberg, den 13. April 1910.

Königl. Amtsgericht. Abt. 7.

Lobberich. [6456]

Ueber das Vermögen der Firma G. Goertz, Inhaber Gerhard Baltes, Manufakturwarcn- handlung in Kaldenkirchen, ist heute, am 13. April 1910, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren cr- öffnet. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Brinck in Lobberih. Frist zur Anmeldung der Konkurgs- forderungen bis zum 10. Mai 1910. Wahltermin : 7, Mai 1910, Vormittags Uk hr. Prüfungé- termin: 22. Mai 1910, Vormittags 10 Uhr.

storbenen Ackerers Peter Stüber -Heuses in |

Anzeige an den Verwalter von dem L der zur Konkurêmasse gehörigen Sachen bis zum 4. ‘Mai 1910. Königliches Amtsgericht in Lobberich.