1910 / 91 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a —— ed ——_——_—-—- ame

[7162]

Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1909. Passiva. M p M S O a A 30 648/991} Aktienkapitalkonto 500 000|— MONTOLONTEHSTONIO. e 688 722/80] Kontokorrentkonto... ...... 79 788/79 A e e eie E 188 064/92) Kautionskonto . „¿ » »è » 6 6 120 621/50 D S 24 805/85} Depositenkonto A... . ¿Di 81 004/85 O A ee ao O aa 84 96875 Stena B u M O DOES ONUNDI Son a + oe e e 97 000|—|| Reservefondskonto... .. . 97 040|— T GGIONIO . o e dio 60e 9 056/651} Spezialreservefondskonto. . . . .. 5 000|/— DRPOTDaTENTONIO 6 dieiais ues 105 050|— Qin ENTONTO e R L i 1 060/75 ttdendentontA 4 o ee E 255|— A Gewinn- und Verlustkonto . . E 43 754/07 1 228 317/96 1 228 317/96 Debet. Gewinn- Und Verlustkonto. Kredit. O M [S U M [d Uniloltenton D «iw 6 ein e E 24 035/491 Vortrag von 1908 «¿6 1 606/94 e Ua On N Ee S2 TO8ISAIE Unton a) a R se 70 522171 Proveonatonto C E S D TSDIL 2M: MLODINONSIONIO s C e —T-——-98 31903 Preiotonto s 611/57 Effektenkonto S E 3 426/80 Mae L ea ee a v A3 TOAIOTIF SDeBI eno. 4 «Co m mis 2 522/65 Hardt c E 2 036/90 M OTUNDITICSIONEO «S 1913/86 110 349/59 i 110 349/59 ———- Die inder Generalversammlung vom 14. April 1910 auf 40/6 festgeseßte Dividende gelangt sofort zur Auszahlung. 7 Discouto-Vauk. [7163] Z ; [6831] : Disconto-Bank, Verlin 8. Rüdkversicherungs-Aktien-Gesellschaft In der heutigen Generalversammlung wurden von Colonia.

den nah dem Turnus ausscheidenden Mitgliedern des Aufsichtsrats

der Fabrikant Friß Dönniges, Berlin,

der Malermeister Ernst König, Berlin,

der Maurermeister Willy Baeskow, Zehden a. O., wieder- und j i

der Kaufmann Carl Kühne, Berlin, neugewählt.

Berlin,

[7157] Westdeutsche Versicherungs-Aktien-Vauk in Essen. R ngsabschluß. L. Gewinnu- und Verlustrechuung für e B Siahe vom L. Januar bis 31. Dezember 1909.

den 14. April 1910. Der Vorstaud.

In Gemäßheit des § 244 H.-G.-B. bringen wir bierdurch zur Kenntnis, daß in der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung vom 9. April Herr Wilh. Farwick, Direktor des A. Schaaffhausen'schen Bankvereins in Cöln, in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft gewählt worden ist.

Cöln, den 16. April 1910.

Die Direktion.

André.

L A. Einnahme. M S M S 1) Vortrag aus bent Be s o odd ooo oos oe [— 2) Ueberträge (Reserven) aus dem Ba 0 : a. für noch nit verdiente Prämien (Prämienüberträge): Feuerversiherung .. . . . . #1380 102,90 abzüglich abgegebene Portefeuille- V S ù 90 018,04 A 1 290 084,46 Einbruchdiebstahlversiherug .. «- «»» « 15605,85| 1 305 690/31 b. Schadenreserve : Feuerverliderung «e o os a o) e ois M 648 460,— Einbruchdiebstahlversiherung Z 648 460|—| 1 954 150 31 3) Prämieneinnahme, abzüglich der Ristorni: Watten. a i ae S E a Ne 5 121 040/48 Eibrucdieb ablen. o e ob o oie Tea S e oie 111 404/26} 5 232 444/74 4) Nebenleistungen der Versicherten : a. Policegebühren : flervertperung E ia s N 6 - 52115,19 Finbruchdiebstahlversiherung ....... é 4 036,— 56 151/19 b: Dit C E b o E S 672/50] 56 823/69 5) Kavitalerträge : i a. insen R E 134 355/44 b: DeIetoerttages. «a» o e 9 S: 9 000/—| 143 355/44 6) Gewinn aus Kapitalanlagen: S Kursgewinn: : 4 auf Pari auBgeloite NVCLIPAPIeTE » + «à e o s o o a ee S | 251180 7) Sonstige Einnahmen: : i a. Umschreibegebühren auf Aktien „eee 480¡— e b: Gewinn auf auslandiide Bien e e ooo o pee oi 4 063/29 4 543/29 S ate e oa M E E: Gesamteinnahmé .. 7 391 569/23

B. Ausgabe.

1) Rükversicherungsprämien:

°) a. Schäden aus den Vorjahren, eins{ließlich der 4 2632,05 für die | Feuerversiherung betragenden Schadenermittlungskosten, abzüglih des

Feuerversicherung ._ Einbruchdiebstahlversicherung

Anteils der Rückversicherer :

b. S&äden im Geschäftsjahr, eins{ließlich der 4 28 394,13 für die Feuer- und 6 198,11 für die Einbruchdiebstahlversicherung betragenden Schaden- ermitt[ungsfosten, abzüglih des Anteils der Rückversicherer:

Feuerversicherung : | S A S ie 4 é 1220 175,19 | b; treelidgestellt a e 173 000,— # 1 393 175,19 | Einbruchbiebstahlversicherung : : Â. geiabit a - «M eis s s 4 368,50 / b. zurüdgestellt „e y O, 4458,50f 1 397 633/69] 1987 386 87 3) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr : ; / für, noch nit verdiente Prämien, a züglih des Anteils der Rüd- versiherer (Vrämienüberträge) : : V Feuerbertierung E U L, 1268 636/25 Z Einbruchdiebstahlversiherung «e ooooooo. 34 413/56] 1 303 049 4) Abschreibungen auf Immobilien (Bank A dais o ad d j 1 920/54 5) Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Rückversicherer : a2. Provisionen und \onstige Bezüge der Agenten usw. : Fenetverfiderind A a eo e d ae C0 M6. 339 792,27 L Cinbruchdiebstahlversicherng „.... 12248,13| 348 040/40) b. sonstige Verwaltungskosten: SFEHeTDELHMCLUNGA ¿s aae eo oi diielio ie M 981 756,29 A Einbruchdiebstahlversiherug ......- , 3738308] 61913937} 967 179/77 6) Steuern und öffentlihe Abgaben . . .„ « - - C 13 929/86 7) Leistungen zu emein igen iy s Cw igung für das Feuerlöshwesen : a oddids . auf geseßli E Verne: 6 s + «e pol a a0 00 | b auf gescalider 4 D E “e A 1 693/37 22 683132 8) Sonstige Ausgaben: L E ; ) Sinfei des E une Peusionsunterstüßungsfonds . . « « - - 9 969|— 9) Gewinn und dessen Verwendung: a an den Kapitalreservefond8. . . - » « O oe O O O 200 000|/— b. an den Dispositionsfonds für besondere Fälle. ....« - - «.- 15 000|— e c L 32 129/80) d an die E a Se af o oe Ddo E R S 48 000/— e. Gewinnanteile für 1909 auf ausgegebene Gewinnanteilsheine E 37 800|— f. zur Cinlôfung von 270 Gewinnanteilsheinen à s 85 050|— g. Gratififationen an die Beamten für 1909 . „„„ « - « «++- 18 860|— h. zum Relikten- und DENI S RE S E d 00 a7 ea i. an den Talonsteuerreservefonds . . . ee ooooooooo s k. Vottrag auf neue Rechnung . - « «e ooooooooo 7709/29] 459 104/93 Gesamtausgabe . . | 1 7 391 569/23

Feuerverficherung : a. gezahlt b. zurüdgestellt

0.620 9.0 0 9-20

|

| 2 583 767/98 42 57715

2/626 345/13

S S... S 0 D D D100 @

06 000 10D 18

286 588,— | 589 753/18

f Lx. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1909,

Essen, den 26. März 1910.

[61991 Westdeutsche Versicherungs-Aktien-Bank in Essen.

Die für das Rechnungsjahr 1909 auf 4 24,— pro Aktie festgestellte Dividende und die mit 16 21 ¡— fälligen Jahresanteilscheine für 1909 unserer Gewinnanteilscheine werden gegen Einliefe- rung der betreffenden Dividenden- und Jahresanteil- scheine außer bei unserer Kasse auch bei folgenden Bankinstituten von jeßt ab eingelöst:

Effener Credit-Anstalt in Effen und deren weiganstalten, i

Essener Bankverein in Essen und defseu Zweigaustalten, j

Deutsche Bauk in Berlin, :

A. Schaaffhauseu’scher Baukvereiu in Cöln, Berlin und Düsseldorf, E

Duisburg - Ruhrorter Bank, Filiale der Essener Credit-Anstalt A.-G. in Duisburg.

Essen, den 15. April 1910.

Westdeutsche Verficherungs-Afktien-Bank.

Dr. Gies ler. [4200] Westdeutsche

Versiherungs-Aktien-Bank in Essen.

Fn Gemäßheit des § 20 unseres revidierten Statuts bringen wir hiermit zur Kenntnis, daß der Aufsichtsrat unserer Bank in der heute nah dem Schluffe der ordentlihen Generalversammlung abge- haltenen Sißung den Kommerzienrat Herrn Dr. jur. Wilhelm Baare in Bochum zum Vorsigenden und den Herrn Frig Asthöwer jun. hierselbjt als dessen Stellvertreter gewählt hat.

Essen, den 15. April 1910.

Westdeutsche Versicherungs-Aktien-Bauk.

A. Aktiva. 19 M M #4 1) Forderungen an die Aktionäre für noch nit eingezahltes Aktienkapital : IVeMsel Der Mona C e oe 0 os oe A ILO O 4 800 000|— 2) Sonstige Forderungen : i / a. Rüdckstände der R L O L o L le b. Ausstände bei Generalagenten beziehungsweise Agenten. . .. 393 175101 c, Guthaben: bet Dante (s e C E S E a D S 467 48652 d. Guthaben bei anderen Versicherungsunternehmungen . . .. . 726 011/97 e. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahr treffen, und rückständige Hypothekenzinsen . .. . .} . 1941219] E MMauor Nee L s e b e Ns A E A è 2 ADBALT 2. SMilderbesland.. ¿eee o vie e De iee La es 60 604} « __ h. Saldo aus einer Abrehnung . . . .. h is au pie e el Le K R A L OOO 95] j j » 4/ Garantierte Gewinnanteile. Bs Ss ES « 11 000|—/ 1 619280/01 3) Nassenbeitand A B Be Sn p ebo E E E O s 103 214/14 4) Kapitalanlagen : - a. Hypotheken- und GrundsMulden „2 zoo eo oooooo 2 408 500|— f A lvl 557 288/50] 2 965 788/50 ö Lastenfreier abei A E A 11 185 000\—" M 6): Anhentar (abgesMTIebeN) 5 p a o eo alo A S Ra e O e é S i B e O06 a eb e S O o ele oe O E .— |— Gesamtbetrag . . 9 673 282/65 B. Passiva. 1) Altienkatital o eee ebo e do Os is T E 6 000 000|— Gewinnanteilscheinekonto. é 480 000,— 2) Ee auf das nächste Jahr, nach Abzug des Anteils der Nüdver- icherer : a. für noch nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) : ERs ea U e e e e Na M 1 268.636,20] . inbruchdiebstahlversiherug 34 413,56 | 1 303 049/81 b. für angemeldete, aber noch nicht bezahlte Schäden (Schadenreserve): uer ens E R M 459 588,— inbruchdiebstahlversiherug v 90,— | 459 678|—] 1 762 727/81 3) Barklautionet e Sal at Es E LIRELC G e oe di e 8 090/28 4) Sonstige Passiva: a. Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen „. 688 590/87 b. Guthaben von-Generalagenturen eee oe 719/40 c. e n abgehobene Dividenden aus 1907 und 1908 . . 1 488|— d. no nit abgehobene Jahresanteile aus 1907 und 1908 .. ... 278/25 e. GewinuantelGeineaugtg Un tonro : pt Rückzahlung von 200 Gewinnanteilscheinen am 2. Januar 1910 63 000|— f. noch zu tablende geleBliMe Abgaben. a ie oes ooo 298/95 2. Guthaben eines Verbandes. ea C a eien a) or nere 2540 —| 756 915/47 8 Meeren. a S A a e I lo e 350 000|— 6) Dispositionsfonds für besondere Fälle .. „eee eee 85 000|— 7) Relikten- und Pensionsunterstüßungsfonds „eee 251 444/16 S) Genn C sa) s As oa R e R P G Gs e) Sade 459 104/93 Gesamtbetrag . . 9 673 282/65

Der vorstehend heer Rechnungsabschluß stimmt mit den Büchern der Bank überein.

Westdeutsche Verficherungs-Aktien-Bank. Dr. Giesler.

[6822] Auslosung. Landeshuter Mühlenwerke Aktiengesellschaft.

In der heute stattgefundenen 4. Ziehung unserer 43% Teilschuldverstchreibungen wurden die Nummern:

5 10 82 151 174 203 351 361. 380 413 425 449 963 594 599 à 4 500 ,— gezogen.

Die En der ausgelosten Obligationen erfolgt gegen deren üdckgabe am 1. Oktober 1910

in Breslau bei Herrn G. von Pachaly’s

_ Enkel, i

in Landeshut bei der Gesellschaftskasse.

Landeshut, Schl., den 15. April 1910.

[6827]

In der heute gemäß § 6 der Anleibebedingungen stattgehabten Verlosung unserer 4 9/6 igen Teil- \chuldverschreibungen wurden folgende Nummern gezogen :

Serie A zu /( 1000,— Nr. 176 314 356.

Serie B zu 4 500,— Nr. 68 69 266.

Dieselben werden vom L. Oktober 1910 an, mit welchem Tage deren Verzinsung aufhört,

in Serie A zu X 1030,—,

in Serie B zu 4 515,— eingelöst, und zwar bei der Deutschen Bank, Filiale München, und bei uuserer Gesellschafts- fasse in Augsburg.

Augsburg, den 15. April 1910.

Fohannes Haag, Maschinen- und Röhrenfabrik Aktiengesellschaft.

hausen’schen Bankverein in Cöln ein elöst. Dellbrück bei Cöln, den 16. April 1910.

Dr. Giesler. . Birlo. (6754) Walther & Cic Aktiengesellschaft Dellbrück. Aktiva. Vilanz pro 31. Dezember 1909. Passiva. amen Cobn ra aa 4 A] S Es | 1) Kassakonto, Ie 8 448/911 1) Aktienkapitalkonto . 640 000|— 2) Postshecktamt Cöln . . . . .. 278 94) 2) Reservefondskonto 68 000 3) A. Shaaffhausen'sher Bankverein 60 102/80} 3) Spezialreservefondskonto 11 000|— 4) Barer a S 220 198/57} 4) Delkrederekonto 14 000|— 5) Betriebsmaterial . . . + o". 12 232/3611 5) Trattenkonto q eee 100 000/— 6) Immobilienkonto . f 228 832,79 6) Kontokorrentkonto, Kreditoren —— Abschreibuna , 8832,79] 220 000|— d is M 227 109,36 i Tw T9 089,20 ontokorrentfonto, 7) Mascbinenkonto «+6 1205920 | 17000} Anzahlungen ; . 5 700,—| 28280936 8) Werkzeugmaschinenkonto 7) Rückständige Montagen und Pro- M 72 932,20 V 4s e Sf o E 125 400|— Abschreibung , 7 932.20 65 000!|— 5 Mor cnd Aa 1008 ‘e! 4 086 91 9) Ausrüstungs- u. Ükensillenkonto_ H S 4 63 802,80 —- Abschreibung 13 802,80 50 000|— 10) Kontokorrentkonto, Debitoren . . __597 789/16 8 1251 050/74 1251 050/74 Verlust- und Gewinnkonto am 31. Dezember 1909. Z olt 1) Per & [do h gels 1): An. GeshäftsUnkotten. . » o. (eo # 66» e Sa s e wee D Ati Ereibum opeato i Lv A 32 656/99 3 . Warenkonto . . . | 690 780/97 3) Rückständige Montagen und Provisionen | 125 400|— M Dilantonid co 4 ies ie S 59 841/38 2 697 817/88 697 817/88

Die Dividendenscheine Nr. 36 werden mit 4 180-— pro Stück der Aktien à 4 3000,— und mit Á 60,— pro Stück der Aktien à 4 1000,— ab 1. Juni 1910 dur den A. Schaaff-

Der Vorstand. Carl Peters.

zum Deutschen Reihhsanz

M 91.

Sechste Beilage

Berlin, Dienstag, den 19. April

eiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

1910.

1. Untersuhungs\achen. 2 Aue: 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. & Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

I ar O EEE S P E R 6. Erwerbs- und Wi 8 \

Öffentlicher Anzeiger. | {tue tet debanäln +* S Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

E Bankausweise. . Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile §0 „4.

10. Verschiedene Bekanntinahungen.

5) Kommanditgesellschasten

auf. Aktien u. Aktiengesellsch.

(7211]

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesell- \chaft zur achten ordentlichen Generalversamm- lung auf Samstag, den 7. Mai 1910, Nach- mittags 3 Uhr, nah Worms a. Nhein, Fabrik- bureau, Hafenstraße 89, ein.

i agesordnung :

1) Geschäftsbericht.

2) Vorlage der Bilanz pro 1909.

U Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Worms a. Rh., den 18. April 1910.

Actien-Gesellshaftfür Großfiltration & Apparatebau.

Der Auffichtsrat. M. Laege, Vorsitzender.

(5572] : Allgemeine Renten- Capital- und Lebens-

versicherungsbank Teutonia in Leipzig. Die Aktionäre der Teutonia werden hierdurch zu

der Sonnabend, den 7. Mai 1910, Vor-

mittags 11 Uhr, im Bankgebäude der Teutonia

zu Leipzig, Schütenstraße 12, stattfindenden ordent-

lichen Generalversammluug ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und des Nech-

nungsabsf Me für das Jahr 1909.

2) Bericht der Revisionskommission 35 des Ge- sellshaftsvertrags) und Beschlußfassung über n der Jahresbilanz und über Er- teilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand.

Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Abänderung des Ge|ellschaftsvertrags in folgenden Punkten:

S 1 neue Firma: „Teutonia Versicherungs8- aktiengesellscha\st in Leipzig“; § 2 Hinzufügung der Pensions-, Spar- und Haftpflichtversiherung zu den Gegenständen des Unternehmens; § 4 Wegfall der Solawehsel bezw. Schuldscheine der Aktionäre; Neuregelung des Verfahrens bei Ausschreibung weiterer Einzahlungen auf das Aktienkapital; § 5 Beschränkung des Aktien- besites einer Person auf höchstens 25 Aktien ; Neuregelung des Verfahrens bei Aktienüber- tragungen; Regelung des Verfahrens zur Sicher- stellung der jederzeitigen Afktienvolleinzahlung ; è 7 Fristseßung für die Vorlegung der Vilanz;

8 Zulästigkeit der Ueberweisung von 15 9/0 des Jahresgewinns an außerordentliche Reserve-

Fonds oder an dividendeberechtigte Versicherungen ;

9 Herabseßung der Döbsigrenze für die

antiemen von Aufsichtsrat und Vorstand; Er- höhung des Mindestanteils der dividendeberech- tigten Versicherungen und Herabseßung des Höchstanteils der Aktionäre; Bestimmung über die Verwendung des Gewinnanteils der Aktionäre mit mindestens der Hälfte zur Erhöhung der Vordividende, mit dem Reste zur Tilgung der Volleinzahlungsverbindlichkeit oder auch zur Bildung eines Sparfonds für die Aktionäre; Verzinsung der Gewinnreserven; § 10 Verein- fahung der Vorschriften über die Bekannt- machungen der Gesellshaft; § 13 Wegfall der Bestimmung, von wem die Einladung zur Generalversammlung auszugehen hat; § 14 Wegfall der Bestimmung über die Legitimations- prüfung der Generalversammlungsteilnehmer; Einschränkung der Vertretungsmöglichkeit; § 17 Wegfall des Rechts des Vorsißenden der G.-V., die Art der Abstimmung selbst zu bestimmen; §8 21 Verminderung der Nevisionskommission (bisher § 35) auf 2 Mitglieder; sofortige Wahl von 2 ECrsaßmitgliedern; § 22 Erhöhung der Mindestanzahl der Aufsichtsratsmitglieder auf 6; Res Neuregelung des Ausscheidens und des Er- aßzes von Aufsichtsratsmitgliedern; § 29 Er- fordernis von } Mehrheit bei Beschlußfassung der G.-V. über das Ausscheiden eines Auf- e Mali das die Wählbarkeit verloren

at; § 31 Möglichkeit der Bestellung von stell- vertretenden Vorstandsmitgliedern; § 32 Mög- lichkeit, daß Vorstandsmitglieder keinen Anteil am Reingewinn haben; § 34 Neufeststellung derjenigen Geschäfte, die vom Vorstande nur mit Genehmigung des Auffichtsrats vorgenommen werden sollen ;

außerdem noch verschiedene unwesentliche Fassung8änderungen, die in der Hauptsache dur die vorstehend verzeihneten Abänderungen not- wendig werden.

5) Ermächtigung des Aufsichtsrats, weitere Aende- rungen des Gesellschaftsvertrags vorzunehmen, die nur die Fassung betreffen, oder die von der A vor der Genehmigung des Aenderungsbeschlusses verlangt werden.

6) Ermächtigung des Vorstands zur Nückgabe der

Solawechsel bezw. Schuldscheine an die Aktionäre.

B Aufsichtsratswahl. T

8) Wahl der Revisoren (und ihrer Ersaßmänner)

für das Jahr 1910. | : Die Vorlagen zur Generalversammlun einshließ- lih des Entivurss des abgeänderten Gesellshafts- vertrags liegen vom 20. April 1910 ab im Kassen- raume der Bank zur Einsichtnahme aus. Leipzig, am 11. April 1910. Allgemeine Renten- Capital- und Lebens- versicherungsbauk Teutonia. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Heushkel. Dr. Bischoff. Müller.

[7213] Hierdurch laden wir die Aktionäre der Ergon- Koëénos Akt.-Ges. zu Karlsruhe i. B. zu einer

“außerordentlichen Geueralversammlung “auf”

Samstag, den 7.*Mai, Nachmittags 3 Uhr, bei Herrn Notar Martin in Karlsruhe i. B., Friedrihsplaßz g T CH

agesordnung :

Beschlußfassung “ilber die Fusionierun rerer Gesellschaft mit der Aktienmaschinenfabrik Kyff- häuserhütte, vorm. Paul Reuß, Artern.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe si über den Besitz ihrer Aktien mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschafts- kasse in Karlsruhe, bei der Gesellschaftskasse in Caffel, der Rheinischen Creditbank, Akt.-Ges. in Mannheim oder deren Filialen ausweisen.

Ergon-Kosmos Act.-Ges.

Der Auffichtsrat. Bielefeld.

[5172] Bekauntmachung und Aufforderung an die Gläubiger der Firma

Ferdinand Flinsh Actien-Gesellschaft für Maschinenbau und Eisengießerei,

i Offenbach a. Main.

Wir machen hierdurh bekannt, daß die General- versammlung der Aktionäre vom 26. Januar 1910 T s

Die Gefellshaft wird aufgelöst, und zwar per 31. März 1910. Dieselbe tritt daher mit dem 1. April 1910 in Liquidation. 2) Zu Liquidatoren werden die bisherigen Vor-

standsmitglieder, nämlich:

a. Herr Direktor Andreas Aicheler,

b. Herr Direktor Richard Frambach, beide zu Offenbah a. Main wohnhaft, ernannt, mit der Maßgabe, daß beide gemeinschaftlich zur Vertretung der Gesellschaft und zur Zeichnung der Liquidationsfirma berechtigt sind.

Auf Grund der oben bekannt gemachten Auflösung unserer Gesellschaft und der dadur eingetretenen Liquidation derselben fordern wir hiermit die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Offenbach a. Main, den 11. April 1910.

[6824]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 11. Mai 1910, “Nachmittägs S Uhx, ini Geschäftslökälé der Herren | Max Kray & Co., Berlin 8., Boekhstr. 7, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung und des Geschäftsberihts für das Jahr 1909.

2) E der Entlastung an den Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

i Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien oder eine Bescheinigung über bei einem deutshen Notar bis nach Abhaltung der General- versammlung hinterlegte Aktien spätestens am 4. Werktag vor der Generalversammlung, den Tag der Generalversammlung nicht mit- feredues bei der Gesellschaft oder bei dem Bank- ause Bondi & Maron, Dresden, George Meyer in Leipzig oder Herren Max Kray «& Co. in Berlin gegen eine Empfangsbescheinigung hinterlegt haben und während der Generalversamm- lung hinterlegt lassen. Diese Empfangsbescheinigung dient als Legitimation zur Ausübung des Stimmrechts.

Glashüttenwerke Kamenz, A.-G.

zu Kamenz.

Der Auffichtsrat. Mar Kray, Vors.

6) Erwerbs- und Wirtschafts- [7206] genossenschaften.

Terraingesellschaft „Alsterblick““ e. G. m. b. H. Hamburg. Generalversammlung am 29. April 1910, im „Storchnest“ , Ludolfstr.,

Abends 87 Uhr.

Tagesordnung :

1) Bekanntgabe der von „Baven Neudiek“ ein-

gegangenen Antwort und Beschlußfassung darüber. 2) N der Entschädigung des Vorstands

Bromberg, den 16. April 1910.

Faster.

__ Ferdinand Flinsch Actiengesellschaft und Aufsichtsrats für das laufende Geschäftsjahr. für Maschinenbau und Eisengießerei i. Liqu. | 3) Verschiedenes. s E Andreas Aicheler. Richard Frambach. Der Vorstand. s [7172] Aktiva. Vilanz für den 31. Dezember 1909. Pasfiva. ; A A M S 6 N) Bebalite Grundstüle 2, 64 179/13 1) Geschäftsguthaben der Mit- s Davon sind am Schlusse des Jahres glieder E E 9 643|— ADGCIVICDN: «u L 0A 80/73] 64 118/40 23 UTCIONDETONOS . eo eo 1|— D Snvenatin Es 15 798/07 Hypothekenschulden . . , . 155 000/— Abschreibungen : 4) Darlehns\chulden 5 000|— a. für zerschlagenes Geschirr 46 52,07 5) Schenkungen .. ..., 12 883/01 b. für sonstige Inventarien 52,67 | 104/74] 15 693/33] 6) Reingewinn... . 461/83 3) Forderungen : a. Wert der im Bestande verbliebenen O d M 236,52 b. im voraus gezahlte Versicherungsbeträge. . 56,50 R 298 A 4) Kassenbestand. . . a 2 884/09 82 988/84 82 988/84 O Mitgliederbewegung : Zahl der Mitalieder bei Gründung der: Genossen 4 « «e ooooooooo 5 33 Genossen U Di L. s oe Co o O 658 z 691 Gen Abgang im Berichtsjahr (durch Aufkündigung und T)... 5 Aen Sni das neue GesMasoiahr 1910 find somit zu übenemMm. nas 686 Genossen. Die Haftsumme sämtlicher Mitglieder betrug am Schlusse des Geschäftsjahres... ...., 9 e Das Geschäftsguthaben sämtlicher Mitglieder betrug am Schlusse des Geschäftsjahres. . . 9 643 M

Eisenbahnerholungsheim Schloß Bomblin e. G. m. b. H. Der Vorstand.

Wilske.

[7161] Dampf-Bâätderei der vereinigten Kolonialwaren-Händler zu Magdeburg,

eingetragene Genoffenschaft mit beschr. Haftpflicht.

Generalversammlung findet am

Mittwoch, den 27. ds. Mts.,

Abends 9 Uhr, im Hotel „Stadt Prag“ (Saal, 1 Treppe) statt.

Tagesordnung:

1) R des Berichts des Verbandsrevisors über Revision der Genossenschaft.

2) Vortrag des Rechenschaftsberihts und Erteilung der Entlastung für das Jahr 1909/10.

3) Vorstandswahl.

4) Wahl von M zum Auffichtsrat.

5) Festseßung der Vergütung an den Vorstand für das Jahr 1909/10.

6) Satzungsänderung § 40.

7) Verschiedenes.

Magdeburg, den 19. April 1910.

Der Vorsißende vom Aufsichtsrat:

Unsere

Carl Steffen.

7) Niederlassung 2c. vou Rechtsanwälten. [7184]

In die Liste der bei der Kammer für Handels- sachen hier zugelassenen Anwälte ist heute der Nechts- anwalt Dr. Kurt Hermann Kempe in Chemnitz eingetragen worden.

ARaera, den 15. April 1910. ónigl. Sächj. Amtsgericht.

[7182]

Nr. 1 1350. Rechtsanwalt Karl Klumpp mit dem Wohnsiße in Karlsruhe wurde heute in die Liste der beim Landgericht Karlsruhe zugelassenen Nechts- anwälte eingetragen.

Karlsruhe, 12. April 1910.

d Großh. Bad. Landgericht.

[7183]

Nr. 1 1979. Rechtsanwalt Ferdinand Beck, mit dem ans in Baden, wurde heute wegen Auf- gabe seiner Zulassung in der Liste der beim Land- gericht Karlsruhe R eiWY Nechtsanwälte gelöscht.

Karlsruhe, 14. April 1910.

Großh. Bad. Landgericht.

[7181] Nr. 1 2006. Rechtsanwalt Dr. Nudolf Blume mit dem Wohnsißze in Baden wurde heute wegen

[Fuld sein® Zulassung ti der Liste der beim Länd

geriht Karlsruhe zugelassenen Nehtsanwälte gelöscht. Karlsruhe, 15. April 1910. S Gr. Bad. Landgericht.

at ___ Bekanntmachung.

Auf Grund des § 24 der MeBisaumáliboriktuns wird hierdurch bekannt gemacht, daß der Nechts- anwalt Geheime Justizrat Herr in Leipzig am heutigen v, seine Zulassung aufgegeben hat und daß dessen Eintragung in der Liste der bei dem Neichsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht worden ist.

Leipzig, den 16. April 1910. In Vertretung: v. Buchwald.

9) Bankausweise.

Wochenüberficht

der Reichsbank vom 15. April 1910, Aktiva. 1) Metallbestand (Bestand an kurs- Mh

fähigem deutshen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländishen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 # berechnet). . . 1115 488 000

darunter Gold 828 704 000

[7178]

2) Bestand an Reichskassensheinen . 66 710 000 3) Z Noten anderer Banken 31 659 000 4) ¿ « Wechseln. 970 759 000 5) i: Lombardforderungen . 82 250 000 ô) a e O s 96 865 000 T ¿ sonstigen Aktiven . 165 556 000 Pasfiva. 8) Grundkapital . 180 000 000 9) Mee e 2 08814000 19 Betrag der umlaufenden Noten . 1 596 101 000 11) Sonstige täglih fällige Verbind- Ot s a, OOOSTIL OOO 12) Sontide Daa. 28 501 000 Berlin, den 18. April 1910. Reichsbaukdirektorium. v. Glasenapp. Schmiedicke. Korn. Maron. v. Lumm. Kauffmann. Budczies.

10) Verschiedene Bekannt- 4 machungen.

Das von dem verstorbenen hiesigen Universitäts- professor Dr. Wilhelm Traugott Krug gestiftete Familienstipendium ift anderweit zu vergeben. Nach den Stiftungsbestimmungen sollen das Stipendium Studierende erhalten, die entweder von Johann Christian Krug, Kurfürstl. Sächs. Amts- verwalter und Rentbeamten zu Gräfenhainichen, oder von August Wilhelm Hartmann von Zenge, Königl. A Generalmajor und Gouverneur in Frank- urt a. O., in gerader Linie abstammen. Es werten daher diejenigen Herren Studierenden, welhe An- spruch an das Stipendium haben, aufgefordert, spätestens bis F 14, Mai dss. Js., Mittags 12 Uhr, ihre Gesuche samt glaubhaften Nachweisen über ihre Abstammung in der Universitätskanzlei einzureichen.

Leipzig, am 18. April 1910.

Der akademische Senat.

[7187]

Nach eingetretener Erledigung des einen der beiden von Athanasius von Balla, weiland Kaiserl. Nuss. Kanzleirat, für hiesige Studierende gestifteten Sti- pendieu, welhe zunähst a. Anverwandten des Stifters aus Ungarn oder den österreichischen Staaten, b. Anverwandten des Stifters aus Nuß- land, nachfolgend c. anderen hilfsbedürftigen öster- reichischen oder russischen Untertanen, demnächst d. Grieden, welche Medizin, Philosophie oder Mathematik studieren, zu verleihen find, werden alle diejenigen, welhe nah Vorstehendem einen besonderen Anspruch zu haben vermeinen, hierdurch aufgefordert, ihre Gesuche nebst NReife- und Vermögenszeugnis in Abschrift bis 16. Juli 1910 in der Univer- fitätskanzlei abzugeben. Sollten \sich während dieser Frist keine geeigneten Bewerber finden, so wird das Stipendium der Stiftung gemäß an An- gehörige des Königreihs Sachsen vergeben werden.

Leipzig, am 18. April 1910.

Der Rektor der Universität.

[7180] Von der Dresdner Bank hier ist der Antrag ge- stellt worden : #4 3 000 000,— 43% ige, hypothekarish fichergestellte, mit 102 9% rüdzahlbare an Order lautende Teilschuldverschreibungen der Nürn- berger Metall- und Lackierwaarenfabrik vorm. Gebrüder Bing Aktiengesellschaft, erste Rückzahlung auf Grund von Verlosung per 2. Januar 1916, verstärkte Tilgung und Gesamtkündigung zum gleichen Termine zulässig, 500 Stück Ut. À Nr. 1—500 zu je 4 2000,—, 1600 Stück Lit. B Nr. 1—1600 zu je A 1000,—, 800 Stück Lit. C Nr. 1—800 zu je 4 500,—, zum Börsenhandel an hiesiger Börse zuzulassen. Berlin, den 16. April 1910.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Kopeßtky.

Erf irren iri R Mm: ei E