1910 / 95 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Auf den Bericht vom 9. März d. J. will Jch der Stadt-

gemeinde Essen auf Grund des Geseßes vom 1 1874 (Geseßsamml. S. 221) hiermit das Recht verleihen,

in den Gemarfungen Hinjel und Holthausen, der Gemeinde n

lieberruhr, fowie der Gemarkung Bergerhausen, Geme Nellinghausen, im Landfreise Essen belegene (Grunde

ol As Ca A S d hes zur Erweiterun na 2199 R L , (ck41 422 , So@a l und zur Anlegung einer Schußzzone nah Maßgabe des lan \ r «M : AE+A c l 48 V 2 polizeilih genehmigte! Projekts erforderlich ist, im Wege C: + y A 241 norl ot Ï C 7 7 AaR Enteignung zu erwerben. oder, soweit dies ausreicht, einer dauernden Beischräntung zu belasten T U nchtsplan folgt zurü. 1 as a2 7 Berl De f Múí 1910. Ti I WilhelmRKR. 4 Nogat J A P + J 427 a On [+t von Breitenbacch. von Arnim. von Moltîte. a n on Trott zu Solz. i Q LET r Öfentlid C e. Qondmirt An die Minister der öffentlichen Arbeiten, für Landwirt schaft, Domänen und R des Jnnern und der geistlichen, Unterrihts- und Medizinalanc ¡elegen

_.

s J D ® A t V C S4 az d rat Dr. Winkelm 1 aus Hamm Y s N. 2, | s VAmtagor Tharsattonhura 1 At ly 11 6 Dem QZNmMmiSaAer Cariottenpurag, «Ural 2/0Uu 0) « N 1 (Graun 01 No t Umtsae “icht da lit t f amit h \ 10e De1 dem QZmtSgq T ajelbit, Wachsmu Aonnanor ho! Son Chorlandocanortat in (Collo Gogrg Conn Dannover Del De Oberlandesgericht n Leue, Veora LZeCv1 422 Candaori ht [] L af 5 CanaSnoBri dit ] 1 Borlin DVU18 D VLICL A Ut UL11 A M Li L Til, R Tara th p MNiiTosh Vmianoriht in G Q L CLULL 1US L ELU ch4 MTSCCTLII 1 der frühere Rechtsanwal im-Schwarz ba 0) ETTT) Candgoortmmht [ At O Ar DVeEIIN T(UIIDVGECLiC 1 LLS CNOLE s C a ali A Os e arti n ILCIeri Und A Ser f Gm in Vy Ce 11nd l+e inna hot Dom Cand 14 Me 7 L Tul Uii L L UDS VTi Di ch4 Liu r I f e V A t 1772 Or 11t} M Not NmftSgertt If ht T in eri, Qi [ dem Z24miSgerl _1 í í j E E T7 , 2 Tar attonhuura unl ho Som CLandlonortimt [ in R ov lt Li QUOULLOLLIETILDUIL C UCLCL) VEi VEI LanDdaertc 1D [1 Lil He Lill Mil r Ls O In tanoridyt 119 S541 G E S LLIICIT DVEII NLLSUCTLICII LILU DVCITI ch(CITIVCICTICIL a M ay 4 A (2 S Li s O Amtsgericht un m QLand5- (Göttingen, AINMITSYETICIT und dem Land- 01 Ant 1 M entta ort ht 1nd Dor Lan a- {Ti 11/2 T1 A LILLDUTL I 110 W111 L E S L E C S T geri 1 n vei dem ZNmtSgerit Cn He S 2 P Sor V mteanortidht S TLU s r. L L z l Ut Ut +1111 L 13 7 i R i e J Selienfirhen mit dem Wohnfis in Wanne (He lten Ten mili vem Bon D L Hanne. _ : R «E N l Br tert p * A A S Nh 1144 Uer Landqerichtsrat Ur. ¿50d in Mac devUrg und d A E E Geheime Justizrat Schulze Rec DISAN walt und otar, (WBeyeime „Zustnzratl SMhUuize

A 5 c al Ostrowo sind gestorben

lihen, Unterrihts- und

Ministerium der geist langelegenheiten.

Mehizina

Dem N lanmnasialdireftor My (ra: in (Bo 21 ist O Leaitr LILILILLLTLUILUDLLTLLUL s È e L Un 1 DAaPD L Direftti n Doë Nea Hn mea ASnTolt fr s bera aen A vorden “A 4 t V VUTS TULLU L L 1414 VUATICLDIS U A L Ui.

5 Anträge Heer unterzeichnet find

Leue Bs Eo

Tatsache, daß 5

(+ 1463 102 M), clicbe n Be l

3 039 470 A6 (430: 39 470 A), K. von (Srund- srücsübertragungen 24 895 493 M (+ 24 895 493 7240176 M 13328 M (+ 19 en

von Aufcaan 4 743 Abgeordnetenhaus der heutigen on Liebert (Np.) | di | i E „búrger

rf

Lesung angenommen.

Rußland. rrichtsministerium l Privatschulen ANgEnE wIirD, | der Religion vorgetragen werden lien, i und Volksschulen

M), Erbschafts- c), Statistische Gebühr A ys-Post- und Telegrayhen- A (+ 44 684 472 M6),

altung 123 819 000 O Vas 000 O. Reichsfasse gelangte fu uhrvergüt E n ezeichneten Een: 5 : c 308 E ÁC), Tabaksteuer 11 7407 T 1000080 4)

T5 e

7981 016 : zugewendet wie v, j Antrag ingcbrabt, P Driola hinz icd

er

667 S873 TOT Reichseisen- Ministerrat

eingebracht,

deigentum, ing des Wasserwerks der Stadt Essen

_

L

der Gesamtbei ) C 785 317,80 M und di e Reinve erzinsung des gesamten Anlage bezw. Erwerbsfkapitals fd auf 3,13 Prozent stellt.

Mili täran W rter beso! or

tungsfosie n bet ) _aue F E, 658 448 033 Muttersprache in russischer Spra ache

Jn P OErnsGer Sprache dürfen

R

m

ereihe der staatlihen Berg-, Hütten- und

Salinenverwaltung Preußens (mi Ausnahme _DEV Hemeins haftswerke) ebst Erläuterung und einigen Skizzen 1gegangen. Für die insgesamt vorhandenen 4872 staats

igenen Arbeiterwohnungen betragen nah der Nachweisung ie Anlage bezw. Erwerbskosten 20447891 F, 1m

L c

Durchschnitt für jede Wohnung danah 4197 M, während

der jährlihen Mietseinnahmen fich auf

T( L

L

Geschichte und Geographie ur nuss eröffnet wird, Nichtchrist ten

, ausgenommen Russisch, gelehrt Vecben. ie eine und dieselbe nich ierer dürfen Schulen nur für aenojjen er ‘öffne

P R ier 19292310 #6 149 204 8: E

58 (F D F O brauchsabgc abe

falls die Schule nur für Ÿ 1trustische Spr rache

5 043 E

Branntweinsteuer : 1 192554 16 439 497 M), 90 244 644 M6),

e

e.

.—

è

{

L

198 554 Á6

2 C

Quelle zufolge, angenommen, i

ntar s sul [we ( 5 Ministeriums

la g aus Der 13590: 350 f), e

151 578 J T Ureutistelter -

für Volksaufklärung

umweinsteuer 9108 667 E ( +3968 tend A (— 6G 309 G86 M), l 1 273 970 63 295 144 S7 S800, f y, (41-2145 626 M), 36 987 078 - 1. Zinsbogen 2 983 32 d son tigen Anschaffungs von Lotterielose1

gewiesen hat t “f 1920 der Plan der al lgemei Das Haus der

und ebe agt 3 der

Ministeriu s E Ras

f (——- 10 017 900

w/

semen ile brêc s fonfere n

La Le L T L

(N01

4

—-

S

è

Î 626 628

—+ 984942 Ab), i

S

5 ‘Sa 000

e d y r O

2315 L At Provinzen Posen und West A

a eb 11ff1 4 648 799 I J: von Schods 2 978 651 M (+ 2978 681. 4 Át (+- 24: O T1

7 981 016

erfudti habe, 1 f ibr Gebt

Lefiin Beso so rgni Sen ]

jandie Ph hy ya

-.

s

P 4

r

A

I t A

T der Gesandtschaft,

-

asiesor Le |

5

_Königli cen

ierungs ajsessor "ea chenvah dienstliWen 2 asafessor von Ne er neuernan

1711111 T 1 14414452

Ministeri al

u mordon ho

e L, moilontli Mon C 14

leine endung

aus Cassel d dem e ra sassessorS t \drat des Kreises Herrschaft Sd Regierungsafsefsor des Kreises Fulda zur Hilfeleis ilen Geschäften zugeteilt w Regierungsreferendare tos aus Oppeln Gb Dr. s Merseburg haben die zweite Verivalluniädbieüst bestanden.

T

Herrn 1 Min nisters

4

v}

S

t wte

an ischtspr: zig

ry

(

ng in den

IL Ui igte iten

Fiebrangs He))e Edler von Staatsprüfung

S2

B un

den Lehrern po olnish au sprechen

ei sonderen V ortr

ei t13v

2 -

, HUT (d man ena in E j

wei it be chert hen n, Mie seines

heutigen Dunnee des „Néeichs im Ka üjertia i

C/

M

Á e i ch um s Monat

Nichtamtliches. Deutsches Nech.

renen. Berlin, 23. April

P nArotntaton [usschi ie n oA Nit o arnta Tir ) Die vereinigten Aus VES DUliVCSLLS Ti 392 5j 11200 Sto Horotntiot 4 Li, L bt UULIU d L ton 1n0 T1117 Gan Aaol n LITIL L L L ILLILUOTE 444110 - ) a t:r Da 15 R «Dr i _} 92 L441 S L UAT D A PES c c 4. ) - 5 1!t - 4 VLi chULGILLi Li L 1H An

? dinderbeit mt it

Fonds wir 4 gege en “die Stimme Polen bewilligt. ZU dem Fonds brerinnen bemer

ev L

Mende Schwerin. G roßherz

enen ‘Lehrer

= E

L Ii E m M

3 3: 2

4

e a

im Amte f be

a

A

D A -

—-

1: C0

_—

tort T dtroËt P CLULLLLLTELLI

c r

?

_ e-4

ee

t n

immer : mißlich,

rojentias, ‘der Pension C Ie Finanzminister

ae Nachrichten.

eri ichte übe r DA gestrigen Sißzungen des Rei hs-

geordneten befinden sich in enfionterten

s

Mo ehrma 16t

welche: r. ‘der s Reichs schaßa

ina

: Prôsident ondern geî agt,

dire Zuschüsse

‘per e e itliber eingebrachten (Gewä hrun n

hr Abe nds E a eat (Schluß des Blattes

C) ) vollzog enen eBent1 vurf w Dem Reichs die Errichtung inss : Kolonial:

07s nebst Begründung zugegangert

Dem Hause der Aba bieten Jes Abänderung Wohnungsgeldzuschüsse digungen nebst Begründung yorgelegt A ist E Abgeordnetenhause an Arbeiter

Mehr 9a

—_—

um so ‘das Ein inen i die M

N a, ist der Ent

S ©

ze nber 1909 cingebracee 9

L

doh Schluß ajsermann e (S a 7 es

staats eigener

Inn ert In Do

Statiftik und Volkswirtschaft.

, N L S 17n M: ort ah r L L 606 A L SS C L

eutscher Außenhandel im März 1910.

2

Uyr

10001 IVD Li U

G ft hemisd he Erz:euant r

p g 9 tartfor Maf an0 t ders (tien), Stetinwaren. Ei n starter v Î ck r bei Bre nnstoffen. E y ata tim 1 Nitortoliahr 14 “i reic Lc 4949 1. IUCLLTLIUUL 1.91

J 4, © HER A _ 4 » (1980 Pferde) g

m -aleidhen un get

i N R E E L eine ZUNId e ¿fte bei mineralishen und so rr:euanissen, unedlen Metallen hr batte im 1. Vierteljab Wertpapiere einen Wert von 2,1 Millia 2 Milliarden im Vorjahre, die Ausfuhr einen liarde Mark gegen 1,5 Milliarde im Vorjahre ericheint mit 0,7 Miärzausfuhr mit 0,6 M Zur Arbetiterbewegu Der Verband der Baugels äfte von T Wes Und de Vororten nabm, wie hiesige Blätter melden, in seiner aber 1 i ie e altenen Generalversammlung ein- sT\pruch des Einigungsamts des Ber an. «(Bal Nr. 94 d. Bl) Von d tionen, den Verbänden de r und dem christlichen Verbande, f 1

/

‘inigun

L L E

LLTLLUA

Dor TFriodo Ci TiCUT ei Ds o i

m Thron don IL'IDILCTELCTR

in Solingen find, wie die „Köln.

bet der Firma

zrganisfali net die

daß die Arbeiterorgam]jalone! L L l ü D: l i as blebz ) rbe o f L Ged r rt es aber ablebnte, die Arbeiter, die thr während

o

bâtten, zu entlassen. d r

Q er Staats babnwer fstätte in der Pariser Vorstadt Batignolles traten, ,„W. T. B.“ zufolge, in den Ausstand weil eine ibnen versprochene Zul age nit A A lt und die in Aussich gestellte Lobnerhöhung nit mit Bestim mtheit zugesichert worden ist

F iz Oviedo) sind, wie ,„W. T. B. meldet, di

en ä

n Gijón (Provi r

ç in den A getret u ihrem Ers saß sind Milit

acer l e g n. 2 bäder beordert word :

D: L é laischben L ett fu

Die Lohnbeweging der belgishen Bergarbeiter (vgl.

L [ Ì 5 s 4 It prt3 tot A 115 E

Nr. 94 d. Bl.) ist, wie die „Köln. Ztg« erfährt eut auch au ber:

9 S 2 . S N e Av Yy ho

Lütticher K nbedcken, zumal auf den Bezirk Herve, über

D o S M lfa Tardoriinaon auf LokhnorkAh1i

getreten. D chen find vielfah Forderungen auf Lohnerhodbung

H D 5 +4 ck n ch c Loni tr 4+

erreiht wo Die Belegschaft der Zeche Corbeau trat tros

3 L, 4 tia . tor Tor So G5 1195

Angebots e fünfprozentigen Lobnerböbung unter der Forderung

“UnNgeDLo

; I) ana ner :ehnbrozen tion In Son Muê í einer zehnprozenti gen in den uSsITanCg.

(Weitere „Statistishe Nachrichten" #. i. d. Zweiten Beilage.)

Kunft und Wiffenschaft.

Der amerikanishe Humorist Mark Twain_ en nah längerer Kranfkhei auf Connecticut an Heafihma ( L

sein Leben. Se Clemens, wi

1 (5514

sTtor hon ;

iter on é‘ Neddi n y im C

LHTL A

Lt: 5rTr wte LD'LEMLE 42

A t, or mit war als armer Leute Min : C : 4 7 y Ao 4 in Flori _noch ein Knabe, mußt

F r A) D071 "ry * er als , feln Drot verdienen: m1

- “gy C 5 4 4 A T 4 17 Jah einem Mississippidampfer, um S 5 5

Peilstange Redakteur in

44142 L

: L S 21217 ; n r Las Sto hum rif 0 Birginia City und ernte Te Dald die Dumc If Jen M anbhuina Dot rofe }

nnocents d ani] deten und {nell in weite Kreise tru er Folge Erzab vumoreêfen Meg durch alle dultniäabe und Mark t inntesten Schriftsteller A Auch in l setne fleineren Oumoresken und Skizzen einen ; i Ÿ dir eine Auswahl in Mever Sammlung zugänglih gemac fann als Begründer N hervor- Art der bumorist e Darstellun

[1

amerifanisch bezeichr Bizatre Ein-

è Uebertreibung bis ur Verzerrung ben Eigenschaften. Was namentlich e, 1a als tiefsten : mit füh r Go einem warmen, mitfühlenden Her feblt seiner L itN schen Abart f

; J vain wird man nur ganz selten gemütvolle Saiten

-

en quelle, daß It

bôren. Unübertrofen aber ist sein Scharfblick für d lächerlihen Schwächen des Menschengeshlehts, sein Reichtum a ollen Einfällen und seine Kunst, fomishe Situationen sowohl padckend wenigen Stri ichen, als auc in behagli cher Breite fesselnd zu cildern. Was seiner bizarren, meist negativ gerichteten Kunst böberen inneren Wert verleiht, ist der Umstand, daß er seinen Wiß im Grunde nur gegen wirkli Lächerliches kehrte.

an der Stattie des alten VDitia, ie erun . ausführen läßt, haben schon jeßt iche und mannigfache Funde aezeitiat und fo inte refsante (Fin- in die antike Stadtbauki

2 L A510; A n R f ol L uicht an Wichti l ifeit neben

1 nst erschlossen, daß man fie in mancher i rabungen in Pompeji stellen

fann. Professor Luciani hat 1gst in der „Tribuna“ über l L c 7 N 0 M 42 Co 5 erigen Ergebnisse der Ausgrabungen geäußert. Was sie be bemerkfenswert macht, ist, daß man zwei Stadte, dle ; C f Eee, be iderliegen , aufde cken as In der oberen Schicht as Ostia aus der Ze des ian und etwa 24 m tiefer

D Z L eit - das âltere Ostia aus der republ fanisdhe n Zeit. Die Neuanlage dit

5 eit

t is

n ry

a

r;

Zu sammen s piels

4 N T von I ae erm

Bassermann

ck A

Kern des Humors, e Ae on g

Ov „Poi S.

Am M S

4s T

amen Goeue

S

enera in den . Im K önigliwen Shausptelhaufe wir manns E ? pi Frau Sr ramt m, den Fürsten Sudermanns Besetzung wiederholt. haus vlant für die nächste Spielzeit einen um! Die betreff fenden Neueinstudi ierungen werden {on

Die Hökerin E Am Montag -Strandkind der“ in der bekannten glich \ ieaban bistoriswe n Lustspielzyklus. je eßt in Angriff genommen,

Bauernfelds L Nomantisch“,

Königli E P Ert y ea ber ( i 5. von Wildenbruch, Außer ihm sind in den A Lindner,

Herrn Sta aegemann in der T f Hauptrollen F Herren Sommerstorff, Geisendörfer,

und aa aterauld

K