1910 / 99 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7. April. M vie: höhe säge. Die Baissiers Wetterberiht vom 28. April 1910, 97. April. Marktpreise nah Ermittlung des | bedeutender Darlehen sowie die höheren Geldsäge. Die Baif i ate L U iciveibluns. Höchste E La fie Preise.) Der | machten lebhafte Vorstöße, und da es an Unterstüßung fehlte, {loß | Vormittags 94 Uhr. Doppelzentner für : Weizen, gute Wrieh) 22,30 4, 22,28 4. Weizen, | die Börse bei lebhaftem Verkehr in matter Haltung. Aktienumsaß Meittelsortet) 22,26 4, 22,24 4. Weizen, geringe Sorte) 22,22 # 920 000 Stück. Tendenz für Geld: fest. Geld auf 24 Stunden 29 90 4. Roggen, gute Sortef) 15,40 4, 15,38 M. Roggen, | Durchschn.-Zinsrate 32, do. Zinsrate für legtes Darlehn des Tages Name der Meittelsortet) 15,36 4, 15,34 #4. Roggen, geringe Sorte?) 15,32 #4, 21 Wechsel auf London 4,84,99, Cable Transfers 4,88,49. Beobahtungs- 15,30 #. E gute Sorte *) 15,60 #, 15,00 #. Rio de Janeiro, 27. April. (W. T. B.) Wechsel auf faten : Futtergerste, ittelsorte*) 14,90 #, 14,40 #. uttergerste, | London 158. 1) Untersuchungssachen [9245] Ih Aufgebot. / 3) des Bäkergesellen Johann August Näser aus | [10063] geringe Sorte.) 14.30 O 1720 d 16,50 d. Hafer, VEWE 2E [9798] Steckbrief. | A Ga 0 E andfee e Main eti | 4) der Abbanne unverehel. A Die verehelichte Helene Fetting, geb. Braun, in 17,30 „6. Hafer, Mittelsorte *) 17,20 5, 109) L e Sorte von den auswärtigen Warenmärkten. : E i; | 9798 Steckbrief. j - i-Gesellschaft zu Franffurt a. Main, vertreten | 4) der Johanne unverehel. Albert aus Weißba Haspe, Kölnerstraße Nr. 7: eantraat, it geringe Sorte 9) 16,40 6, 15,80 #6. Mais (mixed) gute orte fs r S 97. April O. Amtlicher Kurébericht. Borkum 761,9 S_ Aheiter | ziemlich heiter 764 egen den unten beschriebenen Musketier Otto edit 2 O Prozeßbevollmächtigter : Rechts- | bei Noda, S.-A., geb. 1. 11. 1821, un Vater, a "ScisubmaBee Sulies add 4 rilegt 15,50 4, 15,20 4. Mais (mixed) geringe Sorte —, b rc t. | oblen, Koks und: Briketts. (Preisnotierungen des Rheinish- | Keitum 762,0 [SW db\bedeckt | 7|_ meist bewölkt | 0763 Wo Se eN 10. Komp. Inf. - Negts. Nr. 74, ie h: e E 1 Hranmunt a. Main, | 5) des Schmieds Wilhelm Osfar Werder aus | wohnhaft in Colleshen, Kreis Heydekrug, für tot L Mae cuides qute Sorte 1310 46 140k, Wb 670&, | TRdU gen goglensvnitets süe, de ome ed Wert), 1; Gas. | Hambg 7646 D 2 badet 6mm. Midarf 4 F abgest und, Diobitabls verh ny, Gu d | Mete E E ans orie cu (L S s S Ae t Fe. E VDeu I; E Î, t E D L ' d Flammfkohle: A Gasförderkohle 12 00—14,00 M, b. as- S i 11 d 763,9 |WNW 2 beiter | Schauer l 769 c ! 7 E i 7 L Ps H I eft 4e E I C E A E A - 45) j Kc 1 2 Fruno orzig au ge ordert, fi [pätestens in Sem Auf Gs s. No- 50,00 4, 30,00 A. Speisebohnen, weiße 50,00 é, 30,00 «é. | Und Y2 d / winemünde 2) Bee E ersucht, ihn zu verhaften und an die nächste Militär- | gelleltlen auf die Firma Rheinisch-Westfälische Altenburg, geb. 25. VIII. 1865, vember 1912, V : 2A i Linsen 60,00 46, 20,00 #6. Kartoffeln 8,09 A E 00 fördertoble toble 155014 D rende 13.00 bis Neufahrwasser| 762,8 (W 3 wolfenl.| Borm. Niederschl. 2761 behörde zum Weitertransport hierher in die Militär- A S zt Bonn gezogenen Scheds8 beantragt worden von zu 1: Emma verw. Müller, | unterzeihneten eri Gabe Aa eCotatermine Rindfleisch von der Keule 1 kg 2,20 #, 1,40 M; dito Bau@- 14.00 e f. Nußkohle gew Korn T und 11 1350—1450 #, | Memel | 760,8 |[WNW 3 heiter | Vorm. Niederschl | 5759 arrestanstalt abzuliefern. : über 678,19 M, lautend zugunsten der Ficina See | verw. gew, Benudorf, geb. S(effel, in Dobitshen, | zu melden, widrigenialls. die Todeserklärung erfolgen flesh 1 kg 1/80 , 1,20 #. Schweinefleisch 1 kg R s do do. IIT 12,75—13/26 #4; do bo. 1V 11,75—12,25 A, g Nuß- | Aalen | 763,8 S Z3wolkenl.| 9 ziemlih heiter | 0766 M uen E A dus e Mtb A ena DaLRe Vertreten durch Rechtsanwalt Hase in Altenburg, | wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder lug 210 4, 120 d Vuttee 1 ks 200 d, 2,00 d. Cie feuerte L Gruteble d 220 M: L N oln örder, Hannover _ [765,0 S __1\wolfenl.|_ _meist bewölkt | 0765 Beschreibung: Alter ‘32 Saite, aeb 26. 12. 1877 | und versehen mit dem Stupfangsbekenntais “bieier N lliee a Döpyswen, vertreten durch die Recbtsanwälte e M i eitens Ur n - i (Markthallenpreie) 60 Stück 4,80 4, 2,80 #4. Karpfen 1 kg 10,00 Æ, v: QOLEE “O LeA A Sie 12 3519 85 L Berlin | 765,2 |SW 1\wolkig | Nachm. Niederschl.| 2763 in Thiede, Größe 1 m 56 cm, Statur kräftig, Haare leteren Firma , beantragt. Der Inhaber der | Justizrat A. Rothe und C. Rothe in Altenburg, | dem Gericht A nteláe egi Pi ufgebotstermine kfoble 10, / , D, ejtme / ; ' —— ziemlich heiter | 0764 blond, Nase gewöhnlih, Mund gewöhnlih, Bart: Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf | zu 3: Nehtsanwalt Justizrat A. Rothe in Altenburg Seubebrusa. ben “2 E io.

feinlich beiter | 076i Schnurrbart. Besondere Kennzeichen: Tätowierung den 31. Januar 1911, Vormittags 10 Uhr, | als Abwejenheitspfleger, zu 4: Berta Auguste verehel. Königliches Amtsgericht. Abt. 11 N E 15a5 auf dem rechten Unterarm: Anker mit Kette; da- | vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 40, an- | Bauer, geb. Baumann in Eisenberg, vertreten dur |- E E oe us Vorm. Nieders. 1762 runter 1893: O. P. Kleidung: Zivilzeug. beraumten Aufgebotstermine seine Nehte anzumelden | Willy Bauer in Altenburg, zu 5: Kaufmann Carl | [10067]

7 Ï z Un Eng laGen . Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften.

A4 Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. O tli A 9 Verkäu 4 Mocvacbinniges, di | - Niederlassung 2c. von Nehtsanwälteu. L Verlosung Ane D Onges E én Î Er nzetger. s, M O Os 2c. Versicherung,

Witterungs- Mia auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 20 4. . Verschiedene Bekanntmachungen.

verlauf der leßten 24 Stunden

E

ritung,

Wind- | erter stärke

| O L O

elfius

C

ee ——————— f ——————

emperatur

arometerstanb | vom Abend

\

|

|

|

j

|

1

Barometerstand auf Meeres- in 45° vreite

in

niveau u. Schwere

| B

Ht Miedarz@iag iv B tunden

Dn Bn D o-a Ne

|

cini a E, l 940 M, 120 4. Aale 1 kg 3,20 4, 1,60 #. Zander 1 Eg 1350 bis | Dresde 765,9 |[Windst. [wolkig | i L 6 L c. Stüdfoble 13,50—14,00 4, d. Nußkohle, gew. Korn I 13,9 Dreoden _| (99,0. ZHUN O1 3,50 t, 140 G h ke L _BUi o 14,50 4, do. do. I 1350—14,50 4, do. do. III 12,75—13,75 &, | Breslau _| 765,8 /NW 2\wolkenl.| 160 U 0'80 4. 6 Krebse, 60 Stüt 24,00 4, 3.00 4. do. do. IV 1175—12,50 Æ, e. Kokskohle R A L Bromberg | 764,1 W 2wolkenl.| 7 O, ck _4/(02 Ab Babn. ITT. Magere Kohle: a. Förderkohle 9,50—10, 1 Stü N Mt | 765,2 |O 3 \wolkenl.| 2| ziemli heiter ¡0767 115 S S und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Besser in Altenburg als Abwesenheitspfleger, zu 6: Es haben beantragt: 1 G melierte 11,25—12,25 4, e. do. aufgebesserte, je nah dem Slud- | ————— e157 S5 Tom E E Ale [10415] Fahnenfluchtserklärung. Draftlosertlérina ver Urfimbe erfol n R Brbay N N elens ¡du : R A i Frei Wagen und ab Bahn. balt 12 P r ". Stitoble 13 00--15,00 , e. Nuß- Frankfurt, M. | 764,7 |[SO [Dunst | 5| ziemlich heiter | 0765 In der Unterfuchungssawe* gegen den Kanonier “arts e a Ms ee erfolgen wird. E Nrd Porti in Altenburg als Abwesen- 2) aa E d N ¿zu Magdeburg, r 1 I 9 1 1 , D mmivimretrpri ——— e 7G E R I erle R R c: M ° 9 - Hes a 0s 0 S ; ) 230 {4 S F L E J V Rio + andes S fohle, gew. Korn I und II n tf Dr d G N g go de Karlsruhe, B. | 764,6 |DND 2\wolkenl.| 6 ziemlich heiter |_ 0766 Kart MUOEO E, G ia U, Königliches Amtsgericht. - Abt. 12 ordert, n R n burg O E e t E y : j s s 19,00 A, do. do. IV 11,50—13,590 # . Anthrazit u orn In d “757 &O0 4wolkenl.| 5 meist bewölft 0/767 Jir. 00, gev. 1U. 0. tin Grunholz, Am aldshut 4 Í 28s add dh d f SHDEN N O 4 : R 7 h L S S FLLD P OEY - O L ® Berliner Wollauktion deutsher Schweißwollen. | 19'50--20,50 4, do. do. Il 21,00—24,50 #, g. Fördergrus 8,75 bis ke R n A A e E wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der §8 69 ff. | [63763] Aufgebot. | Fen E A E O E O M e E aue zu Matéb ort 27. April. Es gelangten am ersten Tage der zweiten diesjährigen 9,50 4, h. Grusfohle unter 10 mm 5,50—8,00 #4; IV. Koks: Zugspitße L ae | E des Militärstrafgeseßbuhs sowie der §S 356, 360 Der Privatier Gottfried Schmidt in Langenzenn | ß¿rgumten N Per tya en vit Zimmer 8, an- U R E ages 7 E ad ge- Wollversteigerung des Vereins der Merinozüchter 9500 Ztr. im | Z' Hocofenkoks 13,00—15,00 4, b. Gießereikoks 16,00—18,00 4, | Le | (Wilhelmsbhav.) |_ der Militärstrafgeri{chtsordnung der Beschuldigte hat das Aufgebot der angeblich zu Verlust gegangenen, | die © 0 «usgevol8lermine zu metden, widrigenfalls S Sab P a [ltan Sotllied ch2 ille, hof : ¡ , l | r! 99 L ch die Todeserkl folge 9 u 2 den am 18. Y Maad 3700 Atr. pommerschen, 3000 Ztr. märkischen, 1450 Ztr. preußischen, je nah Qualität 10,00—13,295 o. Dio näcste Börsen | | | | (Kiel) 8 Colmar i. Els, den 23. April 1910. Langenzenn Nr. 0025, 0026 und 0027 über je 1000 4 eil rv wae Tod. der Verschollenen M I E E N S 1829 0o0O Fr. Perschen, 100 Ztr. schlesischen, 50 Ztr. sächsischen und | versammlung findet am Donnerstag, den 28. April 1910, Na- | Malin Head | 751,3 W 2\wollig | A4Borm. NiedersGl) 8768 Gericht der 39. Division. Dae E SNGO Veste Ade N O D Vermöge Werben aufgCordert, pätestens im [N E E O 300 Ztr. mecklenburgischen Wollen. Bie Auktion E pon R mittags von 34 bis 44 Uhr, im Stadtgartensaale“ (Eingang c L O E S T EE S E A R [(Wustrow R [10414] Fahnenfluchtserklärung gefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, deu Alieabueg, dea 26 Me Age zu machen, für D erklären. Die bezeihneten Verschollenen E Ie E el mae N R weldte Stadtgarten) ftatt. Valentia _| 757,9 /W b\bedeck | 9 ziemlich beiter 375 In der Untersuhungssache gegen den Musketier aal ble: E ofecaimiet ‘Aufeebols Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1. werden aufgefordert, fich spätestens in dem auf den U as Aker vonäbtige Preise für das reingewaschene Produkt A | | Í |(Königsbg., Pr.) 4 Leo Levy 9/171, geb. 15. 2. 1889 in Mülhausen, termine seine Nechte ai uialden, und Vie Aktion vor- A N T0, Jauuar 1911, Vormittags 14 Uhr, vor brachten während das Gros ungefähr sh auf vorjährigem Stande wtagdeburg, 28. April. (W. T. B.) Zuckerberiht. Korn- | Scilly | 759,7 |SSW 4 wolkig __9Vorm. Niederschl.| 0/762 Oberelsaß, wegen Mee, wird auf Grund zulegen, widrigenfalls Leden Kraftloserklärung er- | [10084] Aufgebot. dem unterzeichneten Gerichte, Halberstädterstraße 131, bewegte. Der Ausfall der diesjährigen Schur entsprach im | zucker 88 Grad o. S. —,— Nachprodukte 75 Grad “A S M E L (Cassel) B der SS 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der | folgen wird. : E i Der Ackersmann Konrad Lind in Albig hat be- Zimmer 111, anberaumten Aufgebotstermine U allgemeinen den Erwartungen. Die Nendements weichen, soweit niht | —,—. Stimmung: Ruhig. Brotraffin. T o. F. O L Eobis Aberdeen 746,7 |S 5/bedeck 8 Schauer |_ 075 Wr baldi g? 2E E nor na der | Cadolzburg, den 26. Oktober 1909. antragt, die vershollene Anna Maria Lind, geboren elden, widrigensalls die Todeserklärung erfolgen örtliche Verhältnisse oder Futterveränderungen dies bedingen, nicht Kristallzucker 1 mit Sa, Gem. Raffinade mit Sa 90 bis T r L] | (Magdeburg) n eshuldig Ier urch für fa enflüchtig erklärt. K. Amtsgericht. am 10. April 1835 als Tochter von Philipp Lind ITO,. N E, welche Auskunft über „Leben oder erbeblid von den vorjährigen ab, nur der Wuchs ist nicht ganz so fräftig. | 24,759. Gem. Melis I mit Sack 24,00—24,25. Stimmung: Ruhig, Shields | 75923 |S 3\bedeckt | 8 Schauer 0759 Colmar i. Els, den 23. April 1910. Wehefrit. und Philippina geb. Steinacker in Weinheim bei Tod Mee Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht Die Auktion war von den regelmäßigen Käufern, den Berliner Groß- | stetig. R at ror E Trans E s: E e _———— AENEI T E Gericht der 39. Division. [10076] A Hte, uen wohnhaft in Weinheim bei Alzey, für M Gle cpinde E im Aufgebotstermine e Tendisden SFabrifanten sowie einigen Kammgarn- | 14,45 Gd., 14,50 Br., —5— Lebe tal t Nit 145 “y F A l L ARR Sar | 076 ( z ä 76 Policenaufgebot. ot zu erkflâren. Die bezeichnete Verscho wi 2a IEIIS JE, I Et, bändlern und inländishen Fabrifanten ]owte eintg g / 753,9 |[SW 7|Dunst _| 9 Vorm. Niederschl.| 0759 [10409] Fahnenufluchtserklärung. Die auf den Namen des Herrn Heinrich Keunel, S dect, sich s L a L Satt Magdeburg, den 21. April 1910.

: |

; ç e 5 p UTS 7 ; c E E ch d | 1

) besucht, und fand das gesamte heutige Angebot Nehmer. | —,— bez., Juni 14,50 Gd., 14,525 Br., —,— bez., August 14,55 Gd., | Holyhead | (SW_l| Born L) 0759 E e D Dra Die auf den Namen abel p spinnern i ader bte E | (Mülhaus., Els.) e Gust ad Pet ee 9 Eskodron Bäermeister in Kaiserslautern, lautende Versicherungs- | den 19. November 1910, Vormittags 9 Uhr, Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8.

î il fil iche V O g } e Gs OEREE e 424 Gd. T1 45 Br. j j j

Die bezahlten Preise waren für pommersche Wolle 65—99 A, gegen 14,60 Br., —,— bez., Oktober-Dezember 11,422 L, ; E 4 E Els) l erin Kai | Ber] : 191 58—98 im Vorjahr, märkishe Wolle brahte 62—100 Æ, gegen | —— bez. Stimmung: Nuhig. / éa. Isle d’Aix | 7 60,8 [NNW 2\wolkig 10| ziemlich heiter | 0763 1. Bad. Leibdragonerregiments Nr. 20, wegen Fahnen- police Nr. 97 501 ist _nach Anzeige des Versicherten in | vor demunterzeichneten Gerihtanberaumten Aufgebots- 63—94 M, udermärtishe 67—98 Æ, preußishe 68—131 F gegen Cöln, 27. April. (W. T. B.) Rüböl loko 63,00, | N 63—92 M, posenshe 63—84 Æ gegen 68—I M, \{lesishe 70 bis | Mai 62,90. St. Mathieu | 761,9 |S 4\wolkig | 10“ meis

4

| (Friedrichshaf.) flucht, wird auf Grund der §§ 69 ff. des Militär- Verlust geraten. Dies wird gemäß § 9 der Ver- | termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärun O R A E : i: eni lußberidt.) 10 meist bewölkt | 1764 e bus Lis der S A M e R sicherungsbedingungen mit dem Bemerken bekannt ge- | erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Guben i Tie M N, in Steinfeld hat 103 X gegen 82—102 M, sächsishe 88 F gegen 67—85 M4, medlen- Bremen, 27. April. (W. T. B.) (Börfensch vie G | | (Bamberg) | strafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch für macht, daß nah fruhtlosem Ablaufe einer Frist | oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, Otto H S s Pfleger für den verschollenen burgische 72—104 4 gegen 74—103 f für den Zentner. Feine Kreu- privatgaternnge Schmalz. Nuhbig. Loko, Tubs und Firkin E, Grisnez 7621 |S 3lbedeckt | 8| meist bewdlkt | 0764 fahnenflühtig erklärt. vou drei Monaten nach dem Erscheinen dieses ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- L Ae L einri ) Petersen genannt Beek, be- zungêwolle erzielte 6928 # gegen Ge O, Kreuzungslammwolle Dep Einer N Mater: M OiiNene E [7636 SO 1 bededt | 7 i 0765 Karlsruhe, den 23. April 1910. Inserats_ die genannte Police für fraftlos erklärt termine dem Gericht Anzeige zu machen. antragt, en verschollenen Otto Hans Heinrich 70-96 -& gegen S Superiorlammwolle 79-102 s gen ver Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig aber stetig. Upland loto Paris __ R Pfe ars C EY E —— n Gericht der 28. Division. und an Stelle derselben eine neue Police ausgefertigt Alzey, den 19. April 1910. N. E Beeck, geboren am 10. Mai 70—103 M, Lammwolle 74—76 A gegen 66—T73 A, Bocklamm- | middling T5. : j Vlissingen | 762,6 S __ 5 bededckt 8) [076 : | N erben wird. | A A iges Ainideeridit. 187 in Hanbfelde, zulegt wobnbaft i E wolle 90 4, Jährlingswolle 78—93 A, Tuchwolle 74 bis Hamburg, 27. April. (W. T. B.) Petroleum amerik. 761,8 |€ 0765 [10413] Fahnenfluchtserklärung. | Berlin, den 26. April 1910. O für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene 88 4, Mutterwolle 71—81 Æ, Frühshur 63 e und Elektoral- | spez. Gewicht 0,800° loko schwach, 6,00. ———— 7799S Awolftenl| 5 E E DzS In der Untersuhungssache gegen den Husar Emil Friedri Wilhelm [10054] R L, dae wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf Mitt- lammwolle 131 A gegen 82 M für den Zentner. Von den Hamburg, 28. April. (W. T. B.) (Vormittagsberiht.) E E R P —— S A On der 3. Eékadron Husarenregiments Nr. 13, | Preußische Lebens- undGarantie-Versicherungs-Aktien- | Der Invalide Niko 8 E: alien dd woch, deu 23. November 1910, Vormittags lamm 1 Men S e ete" Bejchnis "om: | Kaffee, Selig, Good average Santos Mai Ob | Ehrislansand 767 D 4 g ————— 070 F lub wirs auf rund der 8 S f, bes Miliir: GelGate u Dein Der Jualide Mufolatse Mey in Nasen bag tat | L0 Übe vor dei atecghretes Gert anteraunien mern Granskeviyer Stammherde N &, DA reen seins Stosfwolle September 36 Gde O Sibeirohquder 1 L kt B sis Skudemes S eet A T itr fges bi ch8 G L D 6, 360 i Mi itär- Die PDireklion. Meg, geboren am 11. September 1842, 2) Mathias erdlfrun Crtolaa s e E I Muebuett Stoffwolle 84 , Dom. Schloß Penkun-Pommern feine Stoffwolle Zuckermarkt. (Anfangsbericht.) Rübenrohzudcker I. Pre G L ® | Vardö [759,2 |[SW 2 heiter |_ 0756 ILrafgele ps L Es er A Idi D E ilitär- [9247] Aufgebot Mes, geboren am 11. Februar 1835, zuleßt wohn- | üh L Leb L aa E o welche Auskunft L und 87 4, Dom. Blumberg Pommern fins Stofivale 92 und | Yao Meme Me N i 1480, Düiober-Dejember 11.45, | Sag | 759,0 WSW beiter 17 Y lcalverlStsotdmung der Bekdgulbigte bierdur | 19287] gro O Wiigat S. gag und | Wf it Nedenbat für tot zu erffiren. "Die de, | vermögen, ergebt. die Kafsotderang, spttesens im 95,16, feine Kreuzungswolle 884, Dom. ProBe -Miart fur feine SIoff- „U, 1, 10V1 e E24 - l S j 7 f : k T are : 2A zeihneten Vershollenen werden aufgefordert, P ' £ ul} U wolle 76A, Superiorlammwolle 94 und 96 4, Heinersdorf-Mark feine | Januar-März 11,50. Stetig. __| Vestervig | 759,3 |S 4\wolkig L Un i Mes, den E: 4. 1910. L Dad O Mde N L t p FPQEE \pätestens in Le aufden 6. L Mane R LENE Anzeige zu machen. Stoffwolle 72.46 und Superiorlammwolle 100, Dom. Kleptow-Ueer- Budapest, 27. April. (W-. T. B) Raps für | Kopenhagen | 763,0 |[W 9'bedeckt A 0/762 ericht der 33. Division. esellschaft Rafflenkeul 2 100 E s H “ag Fame s: | Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeichneten einfeld, cen ribes A E Mh marckStammherde 89.4 und Superiorbocklammwolle 90 #, Dom. Gers- | August 18,19. j Nübenrohzucker 880% | Stoäholm | 757,21B 2\wolkig |_3756 [10408] Fahnenfluchtserklärung. straße 104 f erlin, Chaussee- | Gerichte anberaumten Aufgebotstermin zu melden, önigliches Amtsgericht. walde Uckermark feine Stoffwolle 92 4, Dom. Bellshwiß-Preußen, London, 27. April. (W. T. B.) Ü E i er 0 Dernösand | 754,6 [Windit, \Regen | Ee a Ls I AngSfabe gegen ven Rekruten aße 10 E saitete A widrigensalls E eann au melde 071]

Eleftoralherde 113 4, Elektorallammwolle 131 4," feine Stoffwolle April 14 h. 54 d. Wert, ruhig. Javazucker 96% promp R 757 5 MNO E | 1 0759 Robert Hugo Kallies aus dem Landwehrbezirk | haben das Aufgebot folgender Wechsel : g alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Ver- | Der Kotsaß Andreas Fricke aus Eißzum hat be- 109 4, Superiorlammwolle 109 4, Dom. Narkau-Preußen (Gerdin), | 19 N 0 don, §7 Avri T. B.) (Shluß.) Standard Daparan a R R SMilbeiter A —— gs Redklinghausen, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund | zu 1: 1) über 1500 ausgestellt am 23. De- | [ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- | antragt, den verschollenen Dienstknecht Gustav Frie Superiorlammwolle 81 und 104 4, feine Stoffwolle I A, Dom. London, 2 April. (W. T. B.) (S@hluß.) andard- | Wisby | 759,5 [WSW 4lheiter | 6) R Ma der S8 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der | zember 1909 von Bernhardt u. Zielke, zahlbar am | forderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- | aus Cigum, zulegt Musketier im Infanterieregiment Oberglogau-Naffiedel, Tuchwolle 80 -, Superiorlammwolle 100 und | Kupfer rubig, hs, ® Apr d B (1e. | Karlstad [758,9 [SW" Awolfenl| H _— (E 6s 3%, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Be- | 24. März 1910 Bernhardt u. Zielke, zahlbar am | rit Anzeige zu machen g10 Civi, gene Venalanee in Afanerteregmnas 103 4, Dom. Ballin-Mecklenburg, Superiorlammwolle 100 M, Liverpool, 27. April. (W. T. B.) au m wort. Arhangl | 76370 1 4 l 500 Ra eza i \huldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. Wilmersdorf, 2) über 1000 4, ausgest ilt ám 18 De: Bitburg, den 22. April 1910. bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, ih GNSIIIGEEDE E E E Unfag: A Ballen, dan fie Spekulation und Export D. | E a o T Es Münster, den 25. April 1910. R O ei e, ausgestellt am 18. De- Köntaliches Amtsgericht. O E a ns O i A April 7,72, ril - Mai 7,67, ai - Juni 7,63, Junt - Zuli | Riga | 760,2 |[WNW1 wolkig | 7 |_A —————— N L DEN Nh E S, U I ; ; -„_ vor dem Amtlicher Marktberiht vom Magerviehhof in 7,59, Juli-Auguit 7,54, August-September 7,27, September-Oktober Wilna : 1 761,1 |[NW Usbedeckt | 4 | 16/759 [10412] Fahnenfluchtserklärung. 1 POOR 208, akzeptiert von Wilh. Schmidt, A ¡leib „Fn evat. rGfo i ; erie “falls die Tod une eft Tas iede M m ofetbs Swe i Fer ett: 6,89, Dftober-November 6,72, November-Dezember 6,64, Dezember- | F—— m T E T O In der Untersuhungs\ache gegen den Musketier | zu 11: über 1000 M, ausgestellt am 11. Dezember er Kanzleibeamte Franz Jaeschke in Dortmund genfalls deserklärung erfolgen wird. An

Britt. Een Ap 1 1910. Ee, E Me E l E __ [760,4 (NW_1bedeckt |__ N NE Alfons Ritter der 3. Komp. Inf.-Regts. Nr. 97, | 1909 von Ed. Mägdefrau, zahlbar am 25. Februar als Pfleger des am 30. März 1849 geborenen alle, welihe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- ittwoch, den 27. April- 1910. Î Glasgow, 27. April. (W. T. B.) (Schluß.) Roheisen. Ta D - Two D 14002 wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der 88S 69 ff. 1910, afzeptiert von vorm. W. Franke's Feilenfabrik | avwe]enden Hermann Iohann Heinrih Schauweker | |Holenen zu erteltn vermögen, ergeht die Auf- Aus E Middlesbrough stetig, warrants 50/3. T0 CCD E A | 075 des Militärstrafgeseßbuchs sowie der §§ 356, 360 Rich. Ephraim, Charlottenburg, Knesebeckstraße 93, | hat beantragt, den verschollenen Seiler Hermann forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Schweine . . 3488 Stü Sid Paris, 27. April. _(W: X. B.) (SWluß:) Rohzucker E 7656 MNW beiter | M T R der Militärstrafgertchtsordnung der Beschuldigte beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird auf- Johann Heinrih Schauwecker, zuleßt wohnhaft in Gericht Anzeige zu machen. O gert A At GRReE ruhig, 88 0/6 neue Kondition 374—373. Weißer Zucker ruhig, | F ——— As E ———————— G hierdurh für fahnenflüchtig erklärt. gefordert, spätestens in dem auf den L0. November Dortmund, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- Schöppenstedt, den 20. April 1910. Sea e M: M L I Beeile alder Nr. 3 für 100 kg April 423, Mai 423, Juli - August 42, E Md ——— —- Stra E e Ges Ev E Berit: Mos S s dem unterzeineten Q O „Wsgrlpbert, sh. spätestens in i dem DetegliGes Amtsgericht. Es wurde gezahlt im Engroshandel für: Oktober-Januar 33F. 760,5 ¡N 3\wolkenl.| 12 | O01 Königliches Gericht der 30. Division. eriht, Zimmer 19, Amtsgerichtsgebäude am Amts- fi ; . Dezember , Vor- “Huwald. ufersweine : 62 N ry 27. Apri s: A [e al I 407 S tsplag, f ne seine | mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichnete t, : A - Buse ne 26 Monate alt Sti 1004800 - Amsterdam, 27, April. (W. T. B.) Java-Kaffee good | Florem __| 762,5 [ND_Awolkenl. A __————— fs [10407] Fahnenfluchtserklärung. gerte in Ao agc a E wegn „feine | Beine Nr. Ie Der deut witericion ten Geriht, | (19064) Oeffentliche Aufforderung. me: 3-—4 Monate BEB E N 29 00—40,00 ; ordinary 424. Daus “a MW. T. B.) S troleum. | Cagliari 760,8 INW A4sheiter | 1 [071 Der Materialienverwaltersmaat Ludwig Kolk | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er. melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | , Am 27. Juni 1909 verstarb der in Boberröhrs- Bedi: miei Meh cl 7 NO28 : | Mafinsecies Jp mel lofo „198 Wee o Mort i Be: | os WIN Inelg 1 M n R anien, da wies fn alle melde Ausfu fer ben ober | dne Ghuole htian Gefileb, genann Ker : er 8 Wo L _—22 i j E 90 E n woa N R D, Dar zu Hörter, wird auf Grund von G Tb des Verschollenen zu erteilen vermögen, e ese äusler Chri) : t Karl, c 1800-2200 „- | do, ‘Mai 194 Br, do, Junt- Juli 2 Br. Ruhig, | Serblsfiord _| e e Ie M 1d és 69 ff M-St G-B, &8 356, 360 M.-St.-G.-O. | r en ed Matögeriche Abt. 13. die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine | Blümel. Zu seinen nächsten Verwandten gehört sein E Schmalz April 1544. el R S) (Silk). Bannivolle Cherbourg | 762,6 |SSW 2|\wolkenl.| 11 Le hierdurch für fahnenflüchtig erflärt. N baid . 19. bau MEIRE Mzeige nl maden. am 28. Februar 1850 in Flachenseiffen geborener li m becidte bestiben Nd) in der | 1a em E E R Ma “1465 E ps Juli e | Glermont | 7636 |W_- 1wolkenl| __— __\—# Wilhelmshaven, den 25. April 1910. [10060] Dortmund, den 25. April 1910. Stiefbruder Friedrih Wilhelm Schröter. Nach G E tas Se iner arenberihte befin O S L I “R L iu: fac n O | Das 7635 SSW 3lbededt | 1 | 0766 Gericht der 11. Marineinspektion. A eee E Le hat bun Zwee der Königliches Amtsgericht. den ange e en S eriereinent ver bei dem Nieber: : 10, ite i e 6 S f i a | 7622 |Windst. [heiter | 135 E ] Beschluß. ines Grundbuchblattes das Aufgebot der 0E Ra de 1} rieregiment Nr. 5 eingeste 10,15, do. Standard white in New York 7,75, do. do. in Philadelphia | Nizza | 762,2 |[Windst. heiter 13 d [10410] Beschluß. Anlegung eines blattes lusgebot der : lesischen Fusa r ; 7,75, do. Credit Balances at Dil City 1,35, S{hmalz Western Krau | 765,1 |SSW 1 heiter |._6_ - N q Die am 26. November 1901 gegen den Musketier Genteindebezieks Wölfershausen ‘ein Ln Pans eo) cin Mea, E E aus Vent Kriege nah Beatschland ad Ebe steam 12,70, do. Rohe u. Brothers 13,10, Zudler fair reef. a NNW bwollg | f : Josef Frank der 1. Komp. Inf.-Regts. Nr. 113 SE getrag - | Die Frau Catharina de Fries, geborene Beck- | Am 30. Juni 1871 wurde Shröter von der 2. zur : “ci Sa A

,

Kursbertichte von den auswärtigen Fondsmärkten. M : ; i ; Lemberg drlalidns F C Bors Z 5 | zellen: Blatt 1 Nr. 125 Kommunalweg Landweg Wiesb R T IO Se Am i de C : Muscovados 3,80, Getreidefraht nah Liverpool 14, Kaffee Rio Nr. 7 | ——=———|—707 N 5 wolkig assene Fahnenfluchtserklärung und Beschlagnahme- | 45; a8 m : mann, zu Wiesbaden, vertreten durch Rechtsanwälte | 7. Batterie des genannten t E u Hamburg, 27. April. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in D L L fe Mai O E ür Fuli 6,65, Kupfer, Hermanstadt | 759,3 O 5 wolkig | verfügung wird gemäß § 362 M.-St.-G.-O. auf- L a ri A ats C, i s 3, Ds E: 100 Justizrat Dr. Loeb und Beer zu Wiesbaden, Kirch- E e Tia La, nd, L terre Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd, Silber in Barren das | Standard loko 12,25—12,50, Zinn 33,99 -W,0. Triest 764,2 |ONO 4\wolkenl}_ 1__— gehoben. O Kommunalweg Weg 71 a 89 qum nad Lengers | Fraso 43 1, Storchnest, hat beantragt, den felt 1899 | Die nächsten Verwandten des Erblassers Karl Blümel, Kilogramm 73,75 Br., 73,25 Gd. : Brindisi 761,0 [NW 2bededckt | 16 E Freurs i. Br., den 23. April 1910. Ls Giabitini ‘an den Ao G e bilien {a venn Aa ann Gustav Edwin de Fries, | insbesondere der oben genannte Friedrich Wilhelm Wien, 28. April, Vormittags 10 Uhr 50 Win: (lo Rente Verdingungen im Auslande. Bean [723 (D. lat M önigliches Gericht der 29. Division. das Gigontum an den aufgebotenen Grunds{ten in | geboren „am 19. Februar 1873 zu Herford, zulet | Schröter werden biemit aufgefordert, ihre Rechte jan Ju Las L g fte d Rent s \ R i ä Î di i i Nei Belgr S 764,6 W - 219 Leiter _| [10411] Bekanntmachung. in dem auf den 17. Juni 1910 Vormittags wo O in Düsseldorf, Schü enstraße 63, für tot an den Nachlaß des Blümel bei dem unterzeichneten Maar Ne h “dey iee e E Los Angaben _Ahee Seeger. R an Dee. aud E 7 So 4 e Die im Reichsanzeiger vom 3. 3. 1910 Nr. 53 | T0 Uhr anberaumten Termin an umelden widrigen zu erllaren. Der bezeichnete ershollene wird auf- | Na@laßgeriht binuen einer Frist von sechs r. ult. 94,25, Ungar. 40/9 Goldrente 11380, Ungar. 49/% | Staatsanzeiger“ ausliegen, können in den Wochentagen in dessen | Helsingfors | 755,6 |SW 4bedeckt | 4 veröffentlichte Fah tenfluchtse fláru voui 26, 2. | falla/ r, Ta: Ansprüche zumelden, widrigen- gefordert, sich spätestens in dem auf den 15. No- | Wochen anzumelden. Der Wert des M Ls Mente in Kr.-W. 92,40, Türkische Lose per medio 246,50, Orient- | Expedition während der Dienststunden von 9 bis 3 Uhr eingesehen | FuopiIo | 755,4 |[DSO 1 Regen | 1910 gegen den Musketier “Wilbelne Klein der (P. 6/10) ihren Ansprüchen ausgeschlossen werden. | vember 1910, Vormittags AL Uhr, vor | beträgt 1200 4. 3 V1. 33/10. : e fd bngesellid f (Som B e Ue ge Wi na me Zürich C 9. Komp. Inf.-Regts. 138 wird aufgehoben, da Friedewald, 16. April 1910. e Gericht, E d aue Hirschberg, den 21. April 1910. tau e ba ge D fi g tit falt Aft ll RRELR Bulgarien. e E x. Klein ergriffen ist. Königliches Amtsgericht. die E abedeeAfrung Wo laen ‘vird. “An Mie ents KönigliGes Amtsgericht. E DELE O s C Es mit t: - 3 E TOs P U Orot8fi : P ; S nft Pat - ofe ———————- - ————|— Straßbur de 3 A il 1910. S 2 V z j; » von Francots. Kredi 26 s 8 verw 1. Mai 1910: Lieferung von [7 5 burg, den pri / : Auskunft über Leb O Ne N Unaar. allg. Kreditbankaktien 826,00, Oesterr. Lnderbankaktien 499,00, Kreisfinanzverwaltung in Softa, 41 : Lieferung vo Lugano 764,8 [N lbededt | Y | j t T vöóna R nft über Leben oder Tod des Leon y Ungar, allg. Kredithan atten de Reichöbanknoten pr. ult. 117,51, | eisernen Rauhverbrennungörohren Anschlag 10 000 Fr. „Kaution | Säntis _| 560,5 SW 4 wolkenl.| —6_— _ _Nönigliches Gericht der 80. Division, - | l! Nt Synagogengemeinke zu Liegnis hat das Auf- | {1 erteilen vermögen, ergebt die Aufforderung, spl | (10 n 1000 i derun Des ex Kohlenbergb.-Gefelsch.-Akt. tanink T, e SLOIEN M ee Dergeicques Le eti A U La L E T =ck 6\Re t B3T/ A E —————— E Ia E Ea m Tie s C N aas gebot zum Zwecke der Aus\cließun des Ei e 2 testens 1m Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu Am 98. Juli 1909 ist zu LUngstedt verstorben die gesellshaftsaktien 748,00, Prager Eisenindustrieges.-Akt. —,—. der Materialienabteilung der Gisenbahndirektion und in der Handels- Dunroßneß | 747,0 S 6\Regen_ a N 9 T des im Stadtkreise Liegniß Fseaeien Grundstücks machen. | unverehelihte Dienstmagd Anna Marie Hinrichsen, London, 27. April. (W. T. B.) (Schluß.) 24 °/0 Eng- | kammer zu Sofia zur Cinsicht aus. Meskau _|_ 762,9 |D Iooltenlt S i ) Aufgebote, Verlusi- U, Fund- Carthaus Blatt 119 gemäß 8 927 B. G.-B be- Düsseldorf, den 16. April 1910. Tochter des Kätners Claus Hinrichsen und sem, lische Konsols 81/16, Silber 247, Privatdiskont 37. Bank- E Neykjavik | 739,8 [N 3'bedeckt | 1| | ad A antragt. Das Grundstück besteht aus Garten über Königliches Amtsgericht. Marie geb. Thomsen, beide verstorben. Als Erben eingang 73 000 Vfund Sterling. E (5 Uhr Abends)| | E ; nahen, Zustellungen 1M dergl. dem Kirchhof Kartenblatt 1 Parzelle Nr. 375 | 11 ags: pem fommen in Betracht die Abkömmlinge der Groß- Paris, 27. April. (W. T. B.) (Schluß) 3% Sa T E Portland Bill| 7605 S A\wolkig |_9| B [9246] Z f Grundsteuermutterrolle Artikel 1162 und ist 48 a [10062] ; Aufgebot. eltern bezw. Urgroßeltern väterlicher- und mütter- Rente 98,90. G) Weise auf Þ Dice Mitteil des KégioliGen Abronautischen E —— R Es S E D Der Privatmann Fe D Lraugott Bdebörn in groß. Der Bankier Naphael Gabriel Prausniger, D nsere O af A B e erte E ees, Ia festgestellt. s Don den 5 Tf i fe 9) 4 il. W. T. . 0 el au aris 1 ¿6 . Hi Ungen ¿ E / f » S r Ac IRNN | | , otto 761 D : y 2 ( es e T R ring j a fieger es a ase es am + e- ekteren aben ie r ei un eines Sr ei 8 be- R 97. Arril. 9. D. B) G e ao E : Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, münde | 762,9 [WNW 3 wolfenl. __T7yorwiegend heiten_ Q Bremen, Hornerstraße 73, vertreten durh die Nechts- der im Grundbu als Gigentümer eingetragen ill, | ßruar 1909 verstorbenen Professors Oskar Corsenn Sas Geschwisterkinder Le Eis d Erb.

ck e T ; ; Bs E Alfotton | | 0762 anwä ; respektive dessen Nehtsnachfolger, werden aufgefordert, » é ( ew 1der De

New York, 27. April. (W. T. B.) (Sbluß.) Die Tendenz veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Skegneß_ | 798,4 [SSW 4beiter_ e. A A E Relblirc, Fd uta, Den, égogreme es fue svatestens esl bén M d Aa Juni B Goc: aus Cöln, hat beantragt, den vershollenen Bild- lasserin, Christine Marie Thomsen, geb. Paulsen, der Börse war bei Eröffnung bei lebhaftem Geschäft fest infolge Drachenaufstieg vom 28. April 1910, 5—7 Uhr Vormittags: Horta “771,9 [Windst. Dunst | 6 12 gebot, die Anleit fte: f at das Auf- | mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht hauer Karl August Georg Corsenn, geboren am | Tochter des Nic. Paulsen und Christine, geb. Schau- von Manipulationen und Deungen, die als eine Folge der gestrigen A Coruñ 7621 SW 1|lbededt 10 A ck Mer e nleihesheine der Stadt Charlottenburg Zimmer Nr. 24, anberaumten Aufgebotstermin ib : | 90. November 1858 in Harburg a. E., zuleßt | mann, verheiratet gewesen mit Johann Peter Dividendenfestseßung beim Stahltrust anzusehen waren. Da aber Station | N 9 E Pal et 4 L s r die Anleihe vom Jahre 1899, I1. Abteilund | F E gebotstermin ihre | wohnhaft in Cincinati, Ohio N. d A, für tot zu | Thomsen, und zwar die Kinder der Anna Catharina Dividendenfestseßung beim Stkahltru]l anzu|ezen wt ; Seehöbe | 122 m | 500m | 1000 m | 1500m |2000m | A A Ee s 735 mm úber Butstabe C, Nr. 13255 und 13 256 über ie 1000 Nechte auf oben bezeihnetes Grundstück anzumelden, 1 nati, Ohio dA, T j 4 K ntc ar dann belangreiche Liquidationen, wie es {ien für Nechnung kapital- e E L ardtitcomzi I E Eine neue Depression, mit einem Minimum von (99 V ente füt atis 3299 un 56 über je M, widrigenfalls ihre Aus\{ließung erfolgen wird erklären. Der Verschollene wird aufgefordert, Paulsen, verheirateten Christophersen, und des Thomas kräftiger Kreise, erfolgten und man darüber entäusht war, daß die | F tur (0°) | 97 i 45 1,9 l 40 8,6 tem Nordmeer, ist herangezogen und entsendet ostwärts vordringE Ürku al 0s zu erklären, beantragt. Der Inhaber der Lieguit, den 2. April 1910 s ih spätestens in dem auf den 10. Januar Paulsen; Alle diejenigen, welche gleiche oder bessere Dividendenerklärung für Steels das Publikum aus seiner Zurückhaltung Rel. Fetgk (0/0) | - 08 | 4 | E o a Ausläufer nach Irland und Frankreih. Ein ostwärts schreitentE da N aus aufgefordert, spätestens in dem auf t Königliches Amtsgericht 1911, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- ;rbrehte an den Nachlaß, soweit es sich um die nicht herauszubringen vermochte, seßte eine rüdckläufige Kursbewegung | Wind-Richtun f wm 1 NWIWNW| W,.| W_| Hochdruckgebiet legt mit seinem Maximum von 767 mV “in bor. dem ut ONEMBEx LOLO, Beittago T9 Uhr, gti Ado Ble aae T zeihneten Geriht anberaumten Aufgebotstermine | Erben mütterlicherseits handelt, haben, werden auf- ein, von der namentli Kupferwerte betroffen wurden. Das Angebot "Geschw E 9 T S 0 D] Böhmen. In Deutschland ist das Wetter bei Ostwinden 2 am Aae ergeinelen Gericht, Amtsgerichtsgebäude, | [10051], Aufgebot. zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung er- | gefordert, fich spätestens bis zum 1A, Juli verstärkte si, als die Spekulation der Ansicht zuneigte, daß der e ui cus GOITES bededt, untere Wolkengrenze i Süden trocken, deiter und etwas kühler, im Norden, nah verbreite, bütiteker gerichtsplag, Zimmer 19, 1 Treppe, anbe-| Es is die Todeserklärung folgender vershollener folgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben 1910 bei dem unterzeichneten Gericht zu melden. Stahltrustausweis hinsihtlich der Einnahmen und des Auftrags- Uv, drei Ber E Ls “u 280 2 eral engrenze in | Regenfällen, meist etwas wärmer bei Südwestwinden, an de K und die Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden | Personen: , oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | Schleswig, den 22. April 1910.

Sesliabes nicht beftievige. Vorübergehend konnte auf Dedfungen eine | 1800 m Höhe. Bom Separat e t dern ua trübe. Deutsche Seewarte und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die | 1) des Brauers Friedri Scheffel aus Dobitschen, | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine Königliches Amtsgericht. Abt. 3

eholini ‘Play bet gf die R befe iben abet bald von néuem nach s S Krastloserklärung der Urkunden erfolgen wird. geb. 28. V. 1844, '| dem Gericht Anzeige zu machen. O Ï s 1E Srholung Bg / Kurse gabe er bc ), Charlottenburg, den 12. April 1910. 9) der Justine unverehel. Mäder aus Pöppschen, | Harburg, den 22. April 1910.

und die matte Stimmung breitete sh weiter aus. Gründe bierfür n L N 5 / i __ ne s / waren in erster Linie der ungünstige Iron Agebericht, die Kündigung : Königliches Amtsgericht. Abteilung 13. geb. 1, IX. 1827, Königliches Amtsgericht. 1X,

| mm

e

D!

\

\—| | A

[7642 |ND wolken N _— Genf __1_763,8 |N 2\wolkenl| 6

|

| Go! r

j

|

\ | S!)

lo T E