1870 / 161 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2706

der Schuldverschreibungen wird folgt vom Jahre 1873 Kreis behält sich jedo größere Ausloosungen zu fende Schuldverschreibungen wie die gekündigten Schuldverschrei- aben , Nummern und Rückzahlung erfolgen Diese Bekanntmachung erfolgt \se<S/ m Zahlungstermine in d Amtsblatte der Königlichen em Osthavelländischen Kreisblatte, sowie scheinenden Neuen Preußischen,

Justiz-Ministerium.

Der Kreisrichter Thiel in anwalt bei dem Kreisger Notar im Depar mit Anweisung | worden.

Minísteríiu

Einlösun Die Ausloosung er cdes Jahres. D Tilgungsfonds dur sämmtliche noch

Die ausgetoosten, sow en unter Bezeichnung 1 s Termins,

Die Folgeordnung der durch das Loos bestimmt. ab in dem Monate Fe das Recht vor, verstärken, \ zu fündigen. bungen werde Beträge, sowie de soll, öffentli bekannt g drei, zwei Und Preußischen Staats- Regierung zu Po u Berlin er Zeitung.

Bis zu dem Tage; wird es in halbjährli ber, von heute an gerechnet, Münzsorte mit jenem verzins\

Polnisch-Crone ist zum Rechts- E Bromberg und zugleich zum s Appellationsgerichts zu Bromberg eines Wohnsißes in Polnisch-Crone ernannt F

tement de

hrer Buchsi

an welchem die i m der geistlichen, Unterrichts - und

edizinal- Angelegenheiten. A Alberti zu Crossen a. O. ist sen ernannt worden. Le

Monat vor de

Anzeiger, in dem

Der praktishe Arzt Dr. Vossishen und | zum Kreis-Wundarzt des Kreiscs Cro lt das Kapital zu entrichten ist, am 1. April und am 1. Oft ünf Prozent jährlich in gleicher

sen und des Kapitals erfolgt gegen

bezichung8weise Krecis-Kommunalkasse in Kommission öôffent-

Nationa wo solchergesta

chen Termine Haupt - Verwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung.

Bei der heute öffentlih in wirkten Verloosung der Stamm-Aktien und Pri

Gegenwart eines Notars be-

: laufende Jahr zu tilgenden

oritáäts-Obligationen der Niederschlesish-

chen Eisenbahn sind die in der Anlage :

Stück Stamm-Aktien à 100 T

Prioritäts-Obligationen S » »

Die Auszahlung der Zinsen abe der ausgegebenen Zinscou Schuldverschreibung bei der Nauen, sowie bei einem lih bekannt zu machenden der nach dem Eintritt des ur Empfangnahme ind auch die dazu ge stermine zurüczuliefern. Betrag vom Kapitale ab Die gekündigten Kapitalbeträ ückzahlungste

für das

Osthavelländischen von der unterzeichneten Banquier in Berlin, und zwar aud lligkeitstermins folg des Kapitals hörigen Zinscoupon ür die féhlenden

nerhalb dreißig Jahren den, so wie die innex- derjahres der Fälligkeit an Gunsten des Kreises. lorener oder vernichteter der Allgemeinen Gericht8®- i dem Königlichen Kreis-

(a.) aufgeführten

Märkis : er. I. à 100 Thlr. 5

enden Zeit.

präsentirten Schuld- 8 der späteren Zinscoupons

Mit der

verschreibung Ser. II. à 50

Ser.IV.à 100 gezogen worden. Dieselben werden den

kündigt:

den Kapitalbetrag

für das zweite S

den Kapitalbetra Januar k. J. ab gegen Quittung und Rückgabe der und der dazu gehörigen niht mehr über die Zinsen vom 1. Januar k. ptkasse der Niederschlesif elbst in den gewöhnlichen Ges Die in Rede stehenden Aktien und Ob auch bei den Station ska a. O. und Liegnitz eingelöst; rend welcher die Einlö| fann, von der Königli senbahn noch beso Betrag der etwa fehlenden Kapitale gekürzt.

P And Obli

gezogen.

wird der ; e, welche in

Besißern mit der Aufforderung ge- #

rmine ni Ablauf des Kalen hobenen Zinsen verjäh ation ver

nach dem halb vier Jahren, gerechnet, nicht Das Aufge Schuldverschreibungen erfolg ordnung Theil 1. Titel 51 Spandau. Zinscoupons können Doch soll Demjenigen Ablauf der vierjährige waltung anmeldet und den der Schuldverschretb1 < Ablauf der Verjähru meldeten und b1s dahin nicht vorge Quittung ausgezahb Mit dieser S coupons bis zum Schlusse weitere Zeit werden Zins gegeben. Die Ausg havelländi

Due nic c Cc ¿Vorn

der neuen

der Stamm-Aktien zugleich mit den Zinsen emester d. J. vom 15. Dezember d.

bot und die Amortis g der Prioritäts-Obligationen aber vom /

t nah Vorschrift

, 120. . b A L y A0 Me Aktien und Obligationen

zahlbaren Zinscoupons ab nebst Talons, bei der Märkischen Eisenbahn * häftssunden zu erheben. /

ligationen werden | Frankfurt |

ericht zu gericht 3 boten , no< amortisirt werden.

Verlust von Zinscoupons vor der Kreis - V sib der Zinscoupons durch der sonst in glaubhafter Weise sfrist der Betrag der ange- fommenen Zinscoupons gegen

weder aufge / welcher den n Verjährungsfri stattgeha Vorzeigung schreibung 0 darthut, na \ssen zu Breslau, es wird jedoch die Zeit, wäh | i diesen Kassen bewirkt werden hen Direktion der Niederschlesisch -Mär- |

nders bekannt gemacht werden. a

QinScoupons wird vom |}

[t werden. <uldverschreibung sin des Jahres

halbjährige Zins- ung bei die 1875 ausgegeben. Für die coupons auf fünfjährige Perioden aus- | kischen Ei pons-Serie erfolgt bei der Dst-

u Nauen und bei einem von

Folgt N L j rfolgt die Aushändigun Zinscoupons-Serie an den Jnhaber der E G vebreibuna, sofern deren Vorzeigung rechtzeitig geschehen ift. Zur Sicherheit der hierdurch eingegangenen der Dei mit senn 7 R R E essen zu Urkunde haben wir diese Ausfertigung u Unterschrift ertheilt. | I s 1 den ten Die ständische Kommission Osthavelländischen Kreise.

abe einer neuen Zinscou munalfasse z fion öffentli vetrannt zu ma

v lone e

schen Kreis-Kom _ ak h8vt die Bcrzinsung f : gationen auf. e Zugleich werden die bereits früher ausgeloosten auf der Anlage verzeichneten no< rü>ständigen Aktien und Obligatio- nen wiederholt und mit dem Bemerken aufgerufen, daß ihre Verzinsung bereits mit dem 31. Dezember des Jahres ihrer Verloosung aufgehört hat. 2 Berlin, den 1. Juli 1870. | Haupt-Verwaltung der Staatsschulden. von Wedell.

iinrelen Kommif U cOM eei

aan 0lieferu1n bio, rer T

Verpflichtungen haftet

Meined>e.

A, Diese Anlage ist der heutigen infod Blattes betellt. si h gen Nummer dieses

8.. für den Chausseebau im

Provinz Zinscoupon

Lit N

Brandenburg. Regierungsbezirk Potsdam.

zu der Kreis-Obligation des Osthavel- ländischen Kreises.

Thaler zu fünf Prozent Zinsen Silbergroschen.

t gegen dessen Rük- U aebi bie Sinfen erhin die Zin der vorbenannten Kreisobligation für das Halbjahr vom E M -… mit (in Buchstaben) groschen bei der Osthavelländischen Nauen, den . Die ständishe Kommission für aci f.

Dieser Zinscoupon i} ungültig, wenn dessen Geldbetrag nicht innerhalb vier Jahren nach der Fälligkeit, vom Schluß des be- treffenden Kalenderjahrs an gerechnet, er- hoben wird.

Abgereist: Se. Excellenz der General - Lieutenant und / Präses der Ober-Militär-Examinations-Kommission, von Hol- ela ciidal leben, nah Thüringen.

Der Inhaber dieses Zinscoupons emp gabe in der Zeit vom

Se. Majestät der König haben F 1 Stations-Controleur, Steuer-Jnspektor L in Königreich Sachsen, die Erlaubniß F

ónigs von Sachsen Majestät ihm Albrechts-Ordens zu ertheilen. H

Verlin, 12. Juli. Allergnädigst geruht : den Müller zu zur Anlegung des von des K verliehenen Ritterkreuzes des

| Thalern a a G zu Nauen.

bausseebau im Osthavelländischen

hemnit, l

Nichtamtliches.

Me>elenburg. Schwerin, 11. Juli. (M. A.) Die F utter wird morgen Vormittag von hier F um am Heiligen Damm einen mehr- t zu nehmen... ; hann Albrecht ist dur< langdauern- F den, zulegt namentlich in Freiburg, nun | i der dauernd seinen Aufenthalt in F M m 14tägigen Aufenthalt F 2tägigen Aufenthalt hierselbst begiebt er F wo er die nächste Zeit zu bleiben

Großherzogin nach Doberan abreisen, wöchentlichen Aufenthal Herzog Jo den Aufenthalt im so weit gekräftigt, daß er wie Me>lenburg nehmen in Rosto>k und cinem ih heute na< Ludwigslust,

Dresden, 11. Juli, Der König hat heute 4 Morgen von Pillniy aus die beabsichtigte Reis

Provinz Brandenburg. Regierungsbezirk Potsdam. Talon

zur Kreis-Obligation des Osthavelländischen Kreises.

Der Inhaber dieses Talons empfängt s : f O L Osthavelländischen R E essen Rückgabe zu 1IVU S cid

Der

Thaler à fünf Prozent Zinsen darf. Nach eine

_te Serie Zinscoupons für die 5 Jahre 18.. bis 18. bei Osthavelländischen M V) Raid ] 7 2 gedenkt.

mission für den Chausscebau im Sachsen.

Osthavelländischen Kreise.

Die ständische Kom

e nah dem lcip- |

2707

ziger und dem zwi>kauer KreisSdirektion8bezirke angetreten, von Arago stellte die Frage an Gramont, ob die von dem franzö- welcher derselbe am Sonnabend (16. Juli) Abend wieder nah | sischen Kabinete aufgeworfenen Fragen si< aussc{ließli< auf Pillniß zurückzukehren gedenkt. ; den speziellen Fall der hohenzollerns<hen Thronkandidatur be- Der Kronprinz und die Kronprinzessin sind vor- | zögen , oder ob auch noch’ andere hiermit nicht zusammenhän- gestern Abend $12 Uhr, von Regensburg kommend , wieder | gende Fragen angeregt seien. Den lehteren Fall müßten wir hier eingetroffen. 2 : i für einen einfachen Vorwand erklären, um den Krieg herbei- (lge Der Staats-Minister Frhr. v. Friesen hat heute einen zuführen. Gramont wollte sich erheben, um Arago zu antworten, längern Urlaub angetreten und ih zunächst zum Kurgebrauch | die Majorität protestirte jedo hiergegen und verhinderte die na< Wiesbaden begeben. Antwort. Die Kammer trat hierauf in die Tages8ordnung ein.

Hesterreich - Ungarn. Wien, 11. Juli. Der Kaiser Portugal. Lissabon, 8. Juli. (Köln. Ztg.) Der Graf hat , dem »N. Fr. Bl.« zufolge, seine Resse na< Ischl auf- v. Nagalhams i} zum Finanz-Minister, Coello Almeida zum

,

gegeben. Gesandten in den Vereinigten Staaten ernannt worden.

_- Die Wahlen in Tirol und Vorarlberg sind Üüber- Ftalien. Floren ; i

; i 0 . 4; 11. il (4D Auf eine

wiegend klerikal ausgefallen. bezüglih Spaniens , Roms O der efcaa Lies im Schweiz. Bern, 9. Juli. Gestern Morgen waren die geseßgebenden Körper gestellte Jnterpellation erklärte Visconti

eidgenössischen Räthe zu einer ersten Sigung der Bundesver- Venosta in der heutigen Sißzung der Deputirtenkammer,

immlun g Behufs Vornahme dreier Bundesrichterwahlen und daß er zur Zeit eine Debatte über die auswärtige Politik für ban 1 f der Veiburder A euA e ge- ungelegen erachte; bemerken wolle er nur, daß Vieles, was die

machten Kompetenzkonfliktes vereinigt. Nach erfolgter Wahl Sao e, ouis Vase E

wurde der Kompetenzkonflikt einer Siebener - Kommission zur : : : ; : G Vorberathung E ins übergeben. as Ves ‘feine Verhandlungen eingeleitet, sie verlange indeß , daß man {loß man die Wahl einer Fünfzehner - Kommission , welche E Freiheit lasse, um in dieser Beziehung Über nächsten Donnerstag vorgenommen werden soll, zur Berathung Sei 4! O zu entscheiden. Bezüglich der Kandi- über die Geschäftsbehandlung der Bundesrevision. atur des Prinzen von Hohenzollern erklär !e der Minister dos Einem heute vom Bundesrathe gefaßten Beschlusse zufolge Aeußern, die italienische Regierung habe si< mit den Mächten soll anläßlich der Verhandlungen der eidgenössischen Räthe Über S geseht , um den Frieden zu erhalten , da alle den Gotthardvertrag auf den Antrag des Departements des Ei ächie an der FriedenSerhaltung das größte Interesse hätten. Innern versuchsweise ein stenographishes Bulletin ausgegeben E eingehende Erörterung , die von mehreren Deputirten ge- erden. Von dem Resultate dieses Versuches soll es abhängen, fordert y S Ba der Kammer zurückgewiesen , worauf der ob ein solhes Bulletin au für die übrigen Verhandlungen Zwischenfall erledigt war. der Bundesversammlung bleibend eingeführt wird. Rußland und Polen. St. Petersburg, 10. Juli. Der Nationalrath genehmigte heute die Botschaft des | Der Minister des Innern, General-Lieutenant Timasche \f Bundesrathes, betreffend die Umprägung von Silberscheidemünze. | hat fi< nah dem Auslande begeben. i Dem »Schwäb. Merkur« wird berichtet: »Jm Kanton Die »Rigaer Zeitung« berichtet, daß die außerordentliche Tessin ist Bellinzona zur Hauptstadt erklärt worden. Dic | Session des Livländischen Landtags am 24. Juni (6. Juli) Repräsentanten des südlichen Kantonstheils haben sofort ‘den | geschlossen worden ist. Nicolaus von Oettingen ist zum Marschall A Q A wed O i E de O A P M an Stelle des Baron von Nolcken,

gegeben hat.

gierung8behörden. ; : i

Amerika. Washington, 11, Juli. (W. T. B.) Wie Großbritannien und Irland. London, 11. Juli. verlautet, hat die Konferenz beider Häuser sich über die Staats- (W.T.B.) In der heutigen Sißung des Oberhauses gab Bord | shulden-Konsolidirungsbill geeinigt. Dieselbe autorisirt die Granville auf eine Interpellation Malmesbury folgende Aus- Regierung für 1000 Millionen Dollars 4proz. Bonds, rüd- funft: Am Dienstag Abend erfuhr ich telegraphis, was die zahlbar in 30 Jahren , ferner für 300 Millionen Dollars provisorische Regierung Spaniens gethan; am Mitlwoch be- ‘proz. Bonds, rü>zahlbar in 15 Jahren und für 200 Bul. suchte mich der französische Botschafter Lavalette und theilte mir | Dollars 5 proz. Bonds, rückzahlbar in 10 Jahren, auszugeben. mit, daß Frankreih entschlossen sei, die Ausführung dieses Projektes zu verhindern. Jch sagte zu dem Gesandten, die Neuigkeit habe mi< und Gladstone überrascht, ich Nationaldanfk. müsse jedo<h mein Urtheil reserviren , und bedauerte Se. Königliche Hoheit der Kronprinz hat im Namen nur die starken Aeußerungen der französischen Mi- | Sr. Majestät des Königs, des Allerdurlauchtigsten Protektors des

j . j 5 5 in ei __| Nationaldantks für Veteranen, folgende Personen zu Verwaltung®8-, nister; ih räumte aber das Borhandensein einer starken Auf beziehungsweise zu Ehrenmitgliedern der Stiftung zu ernennen und

regung in Frankreich ein; ih werde jedo bemüht sein, ohne | die qus i: A j E Anmaßung und unbeschadet der Würde anderer Länder und die Patente für dieselben de dato Neues Palais, den 29. Juni 1870, d , i A E n eigenhändig zu vollziehen geruht : I.Zu Verwaltungsmitgliedern : Regierungen Europas die Nothwendigkeit einer allseitigen Er- | 1) Den Königlichen Regierungs-Vize-PräsidentenKono pa >i in Königs- örterung dieser ¿Frage dringend vorzustellen und hoffe, daß die | berg i. Pr. zum Regierungsbezirks-Kommissarius fürden Regierungsbezirk Mäßigung der Fürsten und Staatêmänner den Krieg abwen- | Königsberg i. Pr.; 2) den Königlichen Landrath v. Gramaßfi in den werde. Memel, zum Kreiskommissarius für den Kreis Memel; 3) den König-

In der Sißung des Unterhauses erklärle Glad- | lihen Kreis-Sekretär Urban in Zinten, zum Schriftführer des Kreis» stone, daÿ England Alles aufbieten werde, um jede Erschütle- fommissariats Heiligenbeil; 4) den Kataster-Controleur S<U18 n rung des europäischen Friedens, die etwa aus der Kandi- Gumbinnen, zum Schaßmeister des Kreiéfommissariats N datur des Prinzen von Hohenzollern entstehen könnte, zu ver- A a 6 Welifäl, Vandiv Oi i as E n hindern. Derselbe fügte hinzu es sei der englischen Regierung dreisfommissari 8s für den K is Paderborn; 6) d 3nigli : nicht bekannt, daß Preußen ich in der Thronkandidaturfrage Kreis-Sefkr A s nd ohut zun S riftführer des Kreis-

LEES f i reis-Sefretaär Speer 11! andc / (U C e1L- irgendwie gebunden habe. Otway erklärte das Gerücht, daß | ko-nmissariats Landeshut. 11. Zu Ehrenmitgliedern: 1) Den die englische Regierung si gegenüber der Kandidatur des Prin- Superintendenten S <warßb in Fehrbellin ; 2) den Eisenbahn-Betrieb8-

en von Hohen 1 infti 8ac e ben soll 1 Direftor Krohn in Nordhausen ; 3) den Ober-Jngenieur Freiherrn Î D MONOIIOEE, Uge eg [prochen Ba Ia Me v. Bo>k-Hermsdorf das.; 4) den Stadtrath Diesterweg das.;

grundlos. 5) den Fabrikanten Thilo Telemann das.; 6) den Fabrikanten Louis

; ; ; ; ; Telemann das.; 7) den Goldarbeiter August Krieghoff das.; Frankreich. Paris, 11. Juli. In der heutigen Sigung 8) den Kaufmann Hiersemenzel in Landeshut; 9) den Kaufmann

des gesehgebenden Körpers erwiderte der Minister der | Ewald Cohn das; 10) den Kaufmann V. Grünfeld das.; auswärtigen Angelegenheiten, Herzog von Gramont, auf eine 11) E da A v. O r in Beo 12) ns bezüglich der spanischen Angelegenheit gestellte Anfrage na< | Königlichen Rittmeister der Candwehr-Kavallerie v. Hauteville- dem »W. T. B.«: Die Regierung begreife zwar die Ungeduld | Termignon das.; 13) den Königlichen Kreisrichter Eger smann in - der Kammer und des Landes vollständig, wie sie auch gleich | Ehringshausen, Kreis Weßlar.

der Kammer lebhaft durch die Angelegenheit beschäftigt werde. | S Mas A

als Mas sei unmöglich, son jeßt er Nanzaner dente Das Amtsblatt der 48 io aitsGet, ostverwóltuna i i ilen. | egier | Da m 2 eutsche n ntscheidungen mitzutheilen ie Regierung erwarke eine | L 50 enthält Generalverfügungen vom 5. Juli: Fertigung der Geld-

Antwort und von dieser werden die Entschlüsse ab- / i : Ca ; ; ; x ; fahrposipakete, und vom 7. Juli : Weitereröffnung der Rechtsrheinischen hängig sein. Die Regierung glaube demnächst in der Eisenbahn. /

Lage zu sein, die Ungeduld zu befriedigen, aber heute Die » Zeitung des Vereins deutscher Eisenbahn-

müsse sie an den Patriotismus und den politischen Takt | PVerwaltungen«, Nr 27. hat folgenden Jnhalt: Hauptblatt : Verein

der Kammer appelliren , wenn sie das Ersuchen stelle , sich | deutscher Eisenbahn-Verwalt. : Babenhausen-Groß-Umstadt und Bingen-

mit der gegebenen unvollständigen Aufklärung zu begnügen. | Armsheim (Hess. Ludwigsb.), sowie Danzig-Zoppot (Berlin-Stettiner 339®