1870 / 185 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Wechsel.

2996

Eisenbahn - Prioritïts- Aktien und Obligationen.

Bank- und Industrie-Aktien.

| Ámsterdam .…. |250 Fi, |Kurxz. . . « /250 FL ¡2 Mt. Kurz. , 2 Mit. ./3 Mt. . /2 Ui, 8 Tage. 2 Mt.

2 Mt, 2 Mt.

do. ¿amburg

300 Mk. O L H

Wien, öst. W. 150 FL. Wien, öst. W. 150 Fl.

Augsburg,südd. Wühr. …… 100 Fl.

A 20e Frankfurt a. M., südd. Währ... |100 Fl. Leipzig, 14Thlr. B 188 100 Thlr Leipzig, 14THlr. =- uss . 1060 Thlr Petersburg .….. 100 S.R. do. . 100 S.R. Warschau 90 S.R. Bremen... 100T. é. 100T.G.

8'T'age.

2 Mt. 3 Weh. L 8 Tage. 8 Tags. 3 Mt.

Obersehl, Lit. H áz 78bz G do. css 8Sbsz B do. (Cosel-O0d.)..…. 86 G do. (Brieg-Neisse) . 76bz Osipreuss. Südbahn 81G Rheinische.….…………..... S do. v. St. garant... do. 3. Em. v. 58 u. 60 do. do. v. 62 u. 64 do. do. v. 1865 .. de. v. St. garant Rhein-Nahe v. St. gas... do. do. I Em. Ruhrort-Cr.-K.-GId.L Ser. do. IL Ser. do. I. Ser. Schleswig-Holsteiner.…. Stargarä-Posen ...

II, Em

do. : : do. [I Em. Täüringer L Ser... do. do.

n er

86 78 G 786

1TH F

l P1114

RRD

sigenbañn-Priozitiäts-Aktiea und Obligationen,

E Ee E EEEREEZESE

I Em. IV. Em.

do. do.

N ELTTFSEET T1 E

L

ck P

azcaeu-Dügsseld. 1, Mm. âo. il, Em. âo. IlL Em.

A ¿cnuen-Dastrichter Ü. L. Ém. do. IIL Em.

Arreset-Mürk, L Serie

do: IL Serie

11, Ser. v. Staat 34 gar.

do.

di, Ls, V. Serie áo. V, Serie úo. Vi. Serie 2, Düageld KIbf, Priorit. Üs, do. IL, Sarie 30, Vortmund-Soest d, do. 11. Serie ¿o, Nordb. Fr.-W Berliu-Anbalier ........

Jo.

do. Berin-Sörltzer ¿evligo-Hamburger.......

do.

4 ta Ds

do. t C. do. naa os Eari6-Stettiver L, Serie âg. iL Serie o, HLI Serie do. IV.8. v. St. gar. do. do. Br:alau-Sehweid.-Freib. . do. Lit. 6. Cöin-Crefelder. eee. (Cöln-Mindener L Em. do. 1L. Em. 40. L Em. do. L Em. do. IIL Ém. do. IV. Em. do. V, Em. Magdenurg Have nes o. von 1865 do. von 1870 do. Wittenberge Magdeb.-Leipz. I Em.. DMzgdebnrg-Wittenberge . Niederschl.-Mürk. L. Serie do. IL Ser. à 624 Thlr. de. Oblig. T. a. ÎL Ser. do. IIL Ser. do. IV. Ser. Niederschlesische Zweigb. do. Lit, D. Obersehl. Lit. A... do. Li. D. o äo, L, C... do. Lit. D do, Lié. do, Lit.

Li. B. 3

IL Em. it Poied.-Magd.Lit.A.u.B,

Nck b G A N

4 4 ti

5 9 45 4 3

3 45 4 4 4

43 á

4 4 4 4 5 45 4 Ì 0

4

E EEEAE

toe

t

d&o. Lit, G

—_—_

jo

| i/i u.T do.

| do. do. do. do. do. ¿o. do. do. do. do. do. do. do. do. Jo. do. do. o. do. do. do. do. do. do. do

66 G 70bz 683 G 80G 80 G 67G 67G 78bz G 7876

doe

1/3.0.9. Dux-Bodenbach ........ 1/4.u.7. Belg. Obl. J. de l'Est. _— do. Samb. u. Meuse Fünfkirehen-Barcs..….... Galiz. Carl-Ludwigsbahn. do. do. neue Holländ. Staatsbahn Kaschau-Oderberg Uaogar, Ostbahn..….....….. o. Nordostbahn Ostrau-Friedland Lemberg-Czernowiiz...«- do. IL Em. do. L Em. Mainz-Ludwigshafen Oeetr.-franz. Staatsbahn . doe. neue Kronprinz Rudolî-Bahn . do. 69er. Südöst!.-Bahn (Lomb.) do. Lomb.-Bons 1870,74 do. do. v. 1875. do, do. v. 1876. do. do. v. 1877/18. do. do. Obligat... Charkow-Asow do. in Lvr. Strl. à 6.24 do. kleine Charkow-Krementsechug. . Ao. in Lvr. Strl. à 6.24 Jelez-Orel oe see Jelez-Woronesch ….... Koslow-W oronesch

I T A

1/4.u10|— 1/1.0.7.174bz G do.

do.

do. 163bz

do. [60bz 1/1.0.6.1605 G 1/4.u10]5Sbz G 1/5.u11/58 G

do. [66¿bz G

do. |634bz G 1/1,0.7. 1/3.0.9.

I N N O T N I da CN O pf

N

TT7bz 87bz 76 G

906

75bz 91B i/4u.10/71 G do. 716 1/1 u. 183bz G 1/4u.10/692bz

1/1 0.7. 4

| GnoaaNNNRNLNNU U Non

80bz

Moskau-Smolensk Poti-Tiflis Riga-Dünaburger......,. Rjäsan-Koslow Schuia-Ivanovo do. Warscbhau-T'erespol 5 do. kleine. 5 Warach.-Wien.Silb.-Prior./5 do. kleine Roeckford., Rock Island. South-Missouri E California-Pacifie.….…….... Kansas-Pacific

RNAnNnNnNnNnnnenn

en

do. 1/5.u111|76bz 1/1.u.7.160 B 1/4u.10[—

do. 160 B

do.

Chicago South. West. gar. Peninsular.….…. ci Fort Wayne Mouneie Oregon-Calif

Div. pro Beri. Abferhre „. do. Aguarium. de. Br. (Tivoli) Badische Bank. Berl. Kassen - Y. âo. Hand.-G. do. [mmobilien do. Pferdeb. .. Braunschweig. . Bremer......,. Chem. Maschf. . Coburg. Kredit... Danz. Privat -B. Darmstädter ... do. Zettel Dess. Kredit- B.

Deutsche Bank. Diskonto-Kom. . Éfffffekt.Liz.Eichb. Eisenbabnbed.. .

do. Görlitzer de. Nordd. Genf.Kred.inLigq. Cra O Dtsch. Gen.-Bk.. B.G.Schust. u. C. Goth. Privatbank Gothaer Zettel do. Grd.-Pr.-Pf. Hamb.Kom.-Bk. FHannöversche . . Harpen.Bgb.Ges. Henrichshütte Hoerd. Hütt.-YŸY. Hyp. (Hübner). e Certifikate do, Á.1.Preuss. do. Pfdb. unkd, do.do.do. Pomm. Königsb. Pr.-B, Leipziger Kredit Lüb. Comm.-B. Luxemb. Kredit Mgd. F.-Ver.-6. Mgd. Bankverein

dDlagdeb. Privat, -

1868

á 14

s

n C hs É

ae prads D | P Co

uSeva

J ck Den uriet

| S

Tae

ú L

| i

|

[i E

G r do DD

Meininger Cred. Minerva E Molduuer Bank.

do.

Norddeutsehe .. Oesterr. Kredit A. B.Omnibnse-G. Brl.Paseage-Ges. Brl, Centralstr.G. Phönix Be:gw.

do. do. B.

Posener Prov. Preussische B... Pr. Bod. Cr. A. B.

Pr. Cntr.-Boder. 40% Intr. liber. Pr. Centr.Bd.C.A Renaissance Rittersch. Priv. . Rostocker

Sächsische

Sehles. B.-V, do. neue Sehles.Bergb.-6. do. Stamm-Pr. Thüringer... Un.-Br. Gratweil Vereinsb. Hbg..

Boch. Gussstahl Weimariache .…,

volle| - Äeu-Schottland .| -

b be,

B. Wagsserwerke| (

Portl.-F. Jord. L.|

do. Hypoth.Br.|

Westend Km.At.| 5

e

O =

C

on

- R

=æ&| [S211

M j do R EEREEESoERRE i

N _.| |

jut D M C 0 S E S

i

‘6, (61G 125 G i/1. E 0. Sins i/10.11/80 G

4. 1100bz 1506

I4B

j 110bz G 93etwbz 4x G 135bz . 193B

1296 91bz 127bz G 85 G

106 B 104B

« [89eiwbz .(189bz

/3. 193bz

177 B

88 G .[95etwbz

IlOletwbz

ibck ck | I Cn N I ta f d C O ck ck f ckck | Sck 6 C7 N Pck ae ck K fa

at

100 B $66 105 U f

ga ‘ba . l4a1B 1226 10741049) 5520,

. (137, 200 G

130B

I00etwbz 10567bz Q

7./1063110be 828 108 B 110bs G

. 132bz 102 B

784bz 79%bz & 76 B

80 6

M R V:

Pom N bck ck N 6 Eck

s0R

e

Redaction und Rendantur: Schwieger.

Berlin , Druck uud Verlag der Königlichen Geheimen Ober -

(R. v, Deer ).

Hofbuchdruderei

Beilage

M 185.

Vereine zur Pflege im Felde „verwundeter und erkrankter Krieger nach Berlin einberufen worden, ist dasselbe, in welchem alle deutsche

Krieges hier versammelt. fulare vom 24. und 29. v,

19, v. M. zu Gaben ist auf das-Jnnigste für jeden uns zugekommenen Beweis der Opfer-

| willigfeit. " deutschen Rheinlande abgehen können.

Il8etwbz @ Ü Ee ' von Tage zu Tage.

I der deutschen Heere zu diesen begeben. Ÿ Kunde von blutigen Kämpfen bringen.

: dung von weiteren reichlichen / rethbedürfnissen aller Art und

\ wird treu und sorgfältig, seinem Zwecke

Ï Nur vom Centrum aus kann # hin

E halb, soweit als möglich | frachtfrei stattfindet.

traldepot sind hier Unter den " gen gehen an das Filial-Depot in der M

Das Central-Komite der deutschen Vereine

| Lazarethbedürfnissen unfrankirt dur die Post zugehen und es crwachsen | uns dadurch bedeutende | genießen. fo weit dies irgend thun fommen zu lassen, auf welchen die Beförderung an uns unent- geltlich erfolgt.

Felde verwundeter und erkrankter Krieger legt in einem Aufruf allen “in Lazarethen angestellten

den Verwundeten und Kran " zarethe vom Feinde genommen und beseht werden; der verwundete, | fampfunfähige Feind is kein Feind mehr, er steht unter ' der Genfer Konvention.

' weiße Fahne mit rothem

j militärishen Macht bewacht und vert verleßlih und in jeder Weise zu schonen.

hat im Einverständnisse mit den Staatsheh ] wundete einzurichten, sowie | Lager für 450 Verwundete Übernehmen,

RLITPW U R.

tiner Anzeige des Vize-Konsulats des Norddeutschen Bundes in Jassy | hat das dortige Bankhaus Leib

lrpflichtigen:

2997

Vereinsthätigkeit für die Armee.

A ufruf.

Seit am 19. v. M. das Central-Komite der deutschen

Länder und Hülfsvereine vertreten sind , für die ganze Dauer des Es hat tägliche Sißungen. Seine Cir- j M. an alle deutschen Vereine sind ver- öffentliht worden.

Der Aufruf des preußischen Central-Komites vom

niht ohne Erfolg geblieben, Wir danken

Es haben täglich Sendungen nach verschiedenen Theilen der Sehr große Bestellungen sind gemacht worden und werden {nell ausgeführt.

Aber die Größe und Dringlichkeit Unserer Aufgabe wächst auch Gestern hat sich dec Königliche Oberfeldherr Jeder Tag kann uns jeßt die

Deshalb die dringende Bitte um die unverweilte Sen- Gaben an Geld, an Laza- i | | an Erfrischungen.

Wir wissen, daß wir nicht vergeblich bitten, und das Gegebene | „gemäß, verwandt.

hindert die Lösung unserer Aufgabe. l shnell und sicher die Sendung da- erichtet werden, wo das Bedürfniß am dringendsten ist.

ür Postsendungen entbehren wir der Portofreiheit. Es is des- die Eisenbahnsendung vorzuziehen , welche

die Centralkasse und das Cen- Linden Nr. 12. Eisenbahnsendun- arkfthalle (Karlsstraße).

Jede Zersplitterung

Das gemeinsame Bureau,

Berlin, den 1. August 1870. B zur Pflege im Felde ver- wundeter und erkrankter Krieger. s s

R. v, Sydow. Zahlreiche Vereine und Privatpersonen lassen uns ihre Gaben an

e Portoausgaben, da wir die Portofreiheit nicht Deshalb bitten wir dringend, alle dergleichen Sendungen, lih ist, uns mittelst der Eisent ahnen zu-

Berlin, den 1. August 1870. Das Central-Komite der deutschen Vereine zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger. R. v. S Das Central - Komite der deutschen Vereine zur Pflege im

ersonen die Pflicht ans Herz, bei en auszuharren, auch wenn die La-

dem Schuße Nach derselben sind sämmtliche durch eine Kreuze kenntlich gemachten Verbandpläge, Ambulancen , Feldlazarethe 2c, ausgenommen, wenn sie von ciner eidigt werden, neutral, d. h. un-

für die deutshe Armee im Felde örden beschlossen, die zu einem Hülfs-Lazareth für 400 Ver- auf dem Tempelhofer Felde ein Baracken- zu erbauen und in eigene Verwaltung zu

Der Berliner Hülfsverein

Ulanen-Kaserne in Moabit

Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Dienstag den 2. August

A

Kupfe-rhütte Tubalcçain

Bevölkerung auf 3251/,, Der Fleishkonsum stellte Ctr.) oder per Kopf der Bevölkerung auf

3951 Personendampfs\chife, 2650 schiffe und Schleppkähne, zusammen 16,000 Fah in 1868. Die Zu-

auf dem Rhein 5982 133,707 Ctr.) auf der Mosel 1666

Anzeiger.

—- Aus Wien sind bereits 10 Ctr. Charpie, 2 Ctr. Komvr Ene E s evivuntvein A andt. Hn e Il itonce ae Brveiter der Hambruch - Vollbaumschen Fabrik haben eine Unterstüßungökasse für die Frauen und Kinder ibr zur Pahne abberufenen Genossen ins Leben gerufen _ _— Als leuchtendes Beispiel : in England sei erwähnt,

und

daß fela s “ALEBON ter der ende Firmen in London i

und Drake 1500 Pfd. St., Böninger u. Co. 1000 Bfd. St, Daten

und Koebe 500 Pfd. St., de Clermont u.Co. 300 Pfd. St. für ver-

wundete Krieger des deutschen Heeres beitragen. Jn ähnlichem Ver-

hâliniß sollen andere Häuser gezeichnet haben,

Statistische Nachrichten.

Nach dem Jahresbericht der Handelskammer zu (

waren hochprozentige Notheisensteine im J. 1869 am Äbeit “aae An Blei- und Grati wurden auf der Grube Gute Hoffnung der Werlauer Gewerkschaft bei St. Goar im I. 1869 38,025 Ctr. (12,908 Ctr. Bleierze und 25/117 Ctr. Zinkblende) gewonnen. Der Betrieb auf Kupfererze blieb beshränkt. Die Gewinnung von Braunstein war îín der Provinz Hessen - Nassau durch die niedrigen Preise in England nicht Über 200,000 Ctr. ; rheinabwärts wurden ca. 170,000 Ctr. fast ausschlicßlich nach England, verschifft; an Vorrath verblieben am Jahres\{luß ca. 200,000 Ctr. Das Geschäft in Tufsteinen und Traß war ebenso lebhaft wie in 1868; von Andernach wurden circa 1 Million Centner versendet, wovon etwa drei Viertel nach den Niederlanden und Belgien ausgeführt, der Res in Deutschland, na-

Die

mentlich zu den Bauten bei Wilhelmshaven ver:vendet wurden. Wiesbaden 1var noch immer

Phbosphoritgewinnung im Neg. Bez.

lebhaft und die Ausfuhr dieses Dungmittels nah England und Frank- reih stark. Die Thongewinnungen Mülheim, Rübenach Rettig und Kärlich war s{chwächer als in 1868, stärker dagegen in Vallendar, wo- der Saar, Frankreich, der Ruhr, Westfalen,

von ca. 500,000 Ctr. nah den Niederlanden und der Ostsee ausgeführt wurden. Die Königl.

Lagerver1waltung zu Ehrenbreitstein vermittelte den Absaß von 1,795 Krügen Mineralwasser, 81 saß von 1,795,566

Miner s 1942 Krüge weniger als in 1868.

, Die Eisenindustrie war lebhafter als in 1868. Die Kupferhütten erzielten wegen der niedrigen Kupferpreise ungünstige Resultate. Die | in Remagen verhüttete 16,918 Ctr. inlän- disches Erz und gewann hicraus 1300 Ctr. reines Kupfer. Von den Eisenwaarenfabriken waren vie Maschinenfabriken ausreihepd be- schäftigt. Die Fabrikation gußeisernerx Röhren mußte in einigen Wer- fen der Konkurrenz wegen aufgegeben werden. Die Sandsteinfabri- kation in Clumiß, Weißenthurm und Neuwied i im Zunehmen be- griffen. Die Coblenzer Seifenfabriken, welche ein ziemlich weites Ab- saßbgebiet haben, produzirten circa 12600 Ctr.

__ An Getreide und Mehl wurden in Coblenz im Jahre 1869 77,115 Ctr. Körner (gegen 1868 4- 3672 Ctr.), außerdem für die Mí- litärmagazine 39,500 Ctr. (gegen 1868 -+ 22/448 Ctr.) eingeführt. Der Gesammtitfkörnerverbrauch berechnet sich infl. Militär pro Kopf der Pfund (152%, Pfund mehr als in 1868). sich inkl. T E Ctr. (+ 1761 l H {30 5 b, (+ 9 Pfd. Die Königliche Bankkommandite in Coblenz hatte im Jahre 1599

Die Rheinschiffbrücke bei Coblenz passirten in 1869 472 Gle, Schleppdampfboote und 8927 Segel-

einen Geschäftsumsaß von 13,003,200 Thlrn.

aÿrzeuge, gegen 15,358 etrug 7648 Schiffe mit 17,934 Ctr.), und zwar 893,238 Ctr. (+ 475 Swiffe, Schiffe mit 361,079 Ctr. (+216

und Abfuhr in Coblenz b 1,254,317 Ctr (gegen 1868 + 691 Schiffe, 3 Schiffe mit

Schiffe, 184,227 Ctr.

Oeffen

tliher Auzeiger.

- Stekbriefe und Untersuchungs : Sachen. Auswärtiges Amt des Norddeutschen Bundes. Nach

Kahane falliri. Die Geschäfts-

inhaber befinden \sih auf flüchtigem Fuße. Berlin, den 31. Juli 1870.

45] Borladung. Wider die nachstehend näher bezeidneten Mili-

1} den Steinmeß Aloys Erlebach, geboren den 15. September 1833 zu Merkelsdorf in Böhmen, vor seiner Entfernung aus Preußen zu Berthelsdorf, Kreis Landeshut. ortgangehörigy

2) den Brauer Joseph Eimann aus Liebau, Kreis Landeshut, ge- boren den 4. März 1833,

3) den Müller August Greth, geboren den 19. September 1830, vor seiner Entfernung aus Preußen in Schwarzwaldau und Nieder-Zieder, Kreis Landeshut, ortsangehörig und gegenwärtig

T

D

angeblich Ober-Müller zu Slotwiene bei Berzeskow in Galizien unweit Wilißka, 4) den Grubenarbeiter Joseph Leier aus Traut Landeshut, geboren den 22. Juli 1831, ist die Untersuhung auf Grund des $. 110 des S Auswanderung ohne Erlaubniß eröffnet worden. Die Angeklagten werden zu dem zur Hauptverhandlung auf den 28. Oktober 1870, Vormittags 9 Uhr), im Audienzzimmer des unterzeicneten Gerichts angeseßten Termine vorgeladen und aufgefordert, zur festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur dem Gericht so zeitia vor dem Termin demselben herbeigeschafft werden können. im Termine ausbleiben, so wird mit verfahren wer-

lieberêdorf, Kreis

trafgeseßbuchs wegen

Stelle zu bringen, oder folche anzuzeigen, daß sie noch zu

Sollten die Angeklagten der Untersuchung und Entscheidung in contumaciam den, Landeshut, den 26, Juli 1870.

Königliches Kreisgericht, [. Adtheilung.