1870 / 215 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Produkten- und W’'aaren- Bree.

Berlin, 18. August. (Amtliche Preisfeststellung von Getreide, Mehl, el, Petroleum und SPpiri- tus auf Grund des §. 15 der Börsenordnung, unter Zuziehung der vereideten Waaren- und Produktenma er.) E

Weizen pr. 2100 Pfd. loco 62—75 Thlr. nach Qualität, pr. 9000 Pfd. pr. August-September 69 à 703 bez. , September-OKk- tober 69 à 70 bez., Oktober-November 695 à 705 bez., Novem- ber - Dezember 70 à 705 bez. - i

Roggen pr. 2000 Pfd. loco 45 öl bez., pr. diesen Monat 483 à 493 bez., August- September 48% à 494 bez., September- Oktober 48Z à 50 bez., Oktober-November 494 à 50 bez., No- vember-Dezember 494 à 50 bez. Gekündigt 2000 Ctr. Kündi- gungspreis 495 -Thlr. i 5 E | Gerste pr. 1750 Pfd. grosse u. kleine 33—45 Thlr. nach Qual.

Hafer pr. 1200 Pfd. loco 28— 8365 Thlr. nach Qualität, 28 bis 34 bez., pr. diesen-Monat 33 bez., August - September 29% Br., September - Oktober 28% Br., 285 G,, Oktober - November 28 Br., November - Dezember 275 à 27% bez., pr. 1000 Kilogr. pr. E ril-Mai 1871 464 bez. Gek. 600 Ctr. ündigungsPreis 33 Thlr.

Erbsen pr. 2250 Pfd. Kochwaare 60—70 Thlr. nach Qualität, Futterwaare 50—55 Thlr. nach Qualität. j

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pro Ctr. unversteuert inkl. Sack Pr. diesen Monat 3 Thlr. 2% Sgr. bez., August - September 3 Thlr. 21 Sgr. G., September-Oktober 3 Thlr. 185 Sgr. à 19 Sgr. bez., Oktober-November 3 Thlr. 184 Sgr. à 19 Sgr. bez.

Rübö1 pr. Ctr. ohne Vass loco 13% bez., pr. diesen Monat 13% à 13!Z bez., September-Oktober 15% à 13% à 135 bez., Ok- tober-November 13% bez., November- Dezember 135 à 13% bez.

Leinöl pr. Ctr. ohne Fass loco 11% Thlr. A

Petroleum raffinirtes (Standard white) per Ctr. mit Fass in Posten von 50 Barrels (125 Ctr.) lcco 7% bez., pr. diesen Monat 74 Br., August-September 77; Br., September-Oktober 77%, à 7% bez., Oktober-November 7% Thlr., November - Dezem- ber 74%; Thlr. Gek. 125 Ctr. Kündigungspr. 7% Thlr. ;

Spiritus pr. 8000 pCt. mit Fass pr. diesen Monat 16 à 157 bez. u. É. . 16 Br., August - September 16 à 15%s bez. u. (., 16 Br., September 16 à 15; bez. u. G., 16 Br., 100 Liter à 100 pCt. == 10,000 pCt. mit Fass Oktober 17 Thlr. à 17 Thlr. 1 Sgr. bez., Oktober-November 16 Thlr. 16 Sgr. bez.

Spiritus pr. 8000 pCt. ohne Fass loco 165 bez.

Weizenmehl Nr. 0 44; à 45, Nr. 0 u. 1 45 à 45%. Roggen- mehl Nr. 0 37 à 3%, Nr. 0 u. 1 33 à 35e pr. Ctr. unversteuert exkl. Sack. i

Cöln, 18. August, Naëhmittags 1 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Wetter trübe. Weizen höher, hiesiger loco 8.10, fremder loco 7.10, pr. November 7.14. Roggen fest, loco 5.25, Pr. November 5.144. Hafer loco 6%. Rübö1 fest, loco 15%, PY. Oktober 14%,,, pr Mai 14/,,. Leinöl loco 12. Spiritus loco 21.

Hamburg, 18. August, Nachmittags. (Wolffs Tel. Bur.) Getreidemarkt. Weizen und Roggen loco geschäftslos. Weizen auf Termine höher. Roggen sest. Weizen pr. August 127pfd. 2000 Pfd. netto in Mark Banco 1474 Br., 1465 G., pr. August September 127ptfd. 2000 Pfd. in Mark Banco 146 Br., 145 Gd., pr. September-Oktober 127pfd. 2000 Pfd. in Mk. Bco. 147Br., 146 G., pr Oktober-November 127pfd. 2000 Pfd. in Mk. Banco 1485 B, 1473 Gd. Roggen pr. August 2000 Pfd. netto in Mark Banco 103 Br., 101 G., pr. August-September 103 Br., 101 G., pr. Sep- tember-Oktober 105 Br., 103 G., pr. Oktober November 105 Br., 104 G. Haser und Gerste geschüftslos. Rüböl fester, loco 28, pr. Oktober 26%. Spiritus flau, loco 21, pr. August, pr. August- September und pr, September 20%. Kaffee mehr Geschäft. Zink still. Petroleum fest. Standard white loco 15 Br., 14% G., pr. August 14% G, pr. September-Dezember 155 G. Wetter veränderlich.

Bremen, 18. August. (Wolff’s Tel. Bur.) Standard white loco 635 bez. Fest. :

Antwerpen, 18. August, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. (Wolfl’s Tel. Bur.)

Getreidemarkt. Weizen flau, Wolgaster 31. Roggen fest, französischer 21. Hafer flau, Riga 24. U

Petroleum-Markt. (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 50 à 504 bez., 504 Br., pr. August 505 Br., pr. Sep- tember 505 bez., 51 Br., pr. Oktober 58 bez. u. Br., pr. Septem- ber-Dezember 53 Br. Fest.

Liverposl, 18. August, Nachmittags. (Wolfs Tel. Bur.) : (Do onienb, Baumwolle: 15,000 Ballen Umsatz, davon für Spekulation und Export 4000 Ballen. Fest. i iddling Orleans 9%, middling Amerikanische 85, ame- rikanische pr. Mai —, fair Dhollerah 74, middling fair Dhol- lerah —, good middling Dhollerah —, fair Bengal 65, New sair Oomra 74, good fair Oomra —, Pernam 9, Smyrna 75; ‘gyptische 105.

Paris, 18. August, Nachmittags. (Wolf’s Tel). Bur.) (In- direkt bezogen.) Rüböl pr. August 99.00, pr. September

Petroleum

3228

Wechsel 1045.

Fonds- und Actien - Börse.

Frankfurt a. M., 18. August. (Wolfs Tel. Bur, (Anfangs - Course.) Amerikaner 92%, ösferr. Kreditaktien 2352, Staatsbahn 325, 1860er Loose 714, Lombarden 184, Galizier —, Silberrente —, Neue Spanier —. Steigend, sehr fest. Frankfurt a. M., i8. August, Nachmitt. 2 Uhr 30 Min, (Wolfs Tel. Bur.) Sebr fest. : (Schluss - Course.) Preuss. Kassenscheine 104%. Berliner Hamburger Wechsel 87%. Londoner Wechse|

1195. Pariser Wechsel 93%. Wiener Wechsel 944. Papierrente 43%. Silberrente 524. Oesterr. National-Anlehen —. S9proz,

österr. Anleihe de 1859 —. G6proz. Verein. St.- Anl. pro 1882 923, Türken —. Oesterr. Bankantheile —. Oesterr. Kredit. Aktien 235. Darmstädter Bankaktien —-. Oesterreichisch-fran. zösische St.-B.-Aktien 3244. Böhmische Westbahn. 219. Hessische Ludwigsbahn —. Kurhessische Loose 57%. Bayersche Prämien. Anleihe 104. Neue Badische Prämien-Anl. 1015. Neue dproz, Badische 9. 1854er Loose —. 1860er Loose 72. Loose 106. Russ. Bodenkredit —. Neue 5proz. Russen —. barden 184. Neue Spanier —. Kansas Georgia -——. Peninsular —. Chicago —. Amerikaner —. Staatsbahn —. Galizier —. Frankfurt a. M., 18. August, Abends.

1864er Lom-

SÜdmisSOoUri —,

Bur.

U ffekten-Sozietät. Amerikaner 92%, Kreditaktien 235, Staatsbahn 327, Galizier —-, Lombarden 185, 1860er Loose 72, Silberrente 524, Böhmische Westbahn —. Anfangs sehr günstig, Schlnuss matter.

Sehr fest.

(Schlusscourse.) Preuss. Thaler —. Hamburger taats. Prämienanleibe 84. Silberrente 524. Oesterreichische Kredi. aktien 202. Oesterreich. 1860er Loose 72%. Staatsbahn 698, Lombarden 3924. Italienische Rente 45%. Vereinsbank 110, Kommerzbank 1004. Norddeutsche Bank 1375. KRheinische Bahn —. Altona-Kiel —. Finnländische Anlethe -—. Russ. Prämienanleihe —. 186fer Russische Prämienanleihe 6prozent. Vereinigte Staatenanleihe pr. 1882 07%.

konto 55 pCt. : Wien, 18. August. (Wolft’s Tel. Bur.) Matt.

aktien 677.00. Nordbahn 196.50. National-Anlehen —. Kredit aktien 247.50. Staats-Eisenbähnaktien-Cert. 340.00. Galizier 995.50. Czernowitzer 188.50. Pardubitzer 162.50. Nordwestbahn 187.50. London 126.00. Hamburg 93.00. Paris 49.10. HFrank furt 105.00. Amsterdam 105.00; Böhm. Westbahn 230.00. Kredit loose 149,50. 1860er Loose 89.50. Lombardische Eisenbahn 19325. 1864er Loose 110.00. Anglo - Austrianbank 215.25 Napoleonsd’or 10.06. Dukaten 95.99. Silbercoupons 122.2 Silberrente 64.40. Mähbr.-Schlesische Centralbahn —. Wie, 18. August, Abends. (Wolffs Tel. Bur.) Abendbörse. Kreditaktien 250.00, Staatsbahn 341.00, 1860er Loose 89.50, 1864er Loose 109.30, Anglo-Austrian 218.50, Franco-Austr. 91.00, Galizier 226.00. Lombarden 194,50, Nord

dubitzer —, Volksbank —, Napoleons 10.02. Schluss fest.

(Wolff’s Tel. Bur.) Wetter schön. Vesterreichische Papierrente Febr.-August verz. 43%.

ceichische Silberrente Jannar - Jnli verz. 9514. OVesterreichisch Silberrente April - Oktober verz. 505. OVesterreichische 18606!

Loose 432. OVesterreich. 1864er Loose 1065. S5proz. ussel V. Stieglitz —. óproz. Russen VI. Stieglitz 744. 5proz. Russen de 1864 877. Rnssische Prämienanleihe von 1864 2055. Rusé

| London, 18. August, Mittags Die Bank von England hat den Diskont von 54 auf 44 pl (WolG:F 15, d. Mts. eingetreten ist , wird

daß das Winter-Semester 1870/71 mit dem 16. Oktober d. Js.

Lombardel

Wechsel 92. (Wolff’s Tel. Bur.)

herabgesetzt.

Faris, 18. August, Nachm. 12 Uhr 40 Minuten. Tel. Bur.) (Auf indirektem Wege.)

3Proz. Rente. 65.05. Italienische Rente 48.75.

395.00. Staatsbahn 680.00. Türken 44.75. Amerikaner —.

Paris, 18. August, Nachmittags 1 Uhr Min. "Tel. Bur.) (Indirekt bezogen.) Matt.

3Pproz. Rente 64.45. Itelienische Rente 48.25. 392,590. Staatsbahn 680.00. Türken —. Amerikaner 101.

Paris, 18. August, Nachmitt. 3 Uhr. (Indirekt bezogen.)

(Schlusscourse.) 3proz. Rente 64.15. Rente 48.40. Oesterr. Staats-Eisenbahn-Aktien 675.00. Oester reichische Nordwestbahn —. Credit-mobilier-Aktien 137.0 Lombardische Kisenbahn-Aktien 390.00. do. Prioritäten - Tabaks-Obligationen —. Tabaks-Aktien —.

99.00, pr. September-Dezember 100.00. Mebl pr. August 72.00, | 100%. Sprozent. v. St. garant. Alabama-Obligat, —. Sprozel! pr. September-Dezember 68.00. Spiritus pr. August 60.25. 1 Russen —.

Redaction und Rendantur: Schwieger.

Berlin, Druck und Verlag der Königlichen Geheimen Oher- Hofbuchdruerei

R. v, Deer ).

Rockford —, |

(Wolsl’s Tel, E Se. Majestát der König haben Allergnädigst geruht:

E reslau den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem

| S /

Hamburg, 18. August, Nachmittags. (Wol\Fs Tel. Bur.) F

1864er F

(Schlusscourse.) Papierrente 55.00. 1854er Loose 81.50. Bank

bahn —, Kreditloose —-, Papierrente —. Silberrente —, Par Amaierdam, 18. August. Nachmittags 4 Uhr 15 Minuten E

Oesterreichische Fapierrente Mai-November verzins! 43M OesLer

Präwmienanleihe von 1866 2075. Russ. Kisenbahn 2035. 6prozen! Ver. Staaten pr. 1882 925. Petersburger Wechsel 1.40. Wiene!

(Wolf Lombard! (Wolffs Tel. Bur |

[talienische 5pro/F

i Türken 4300 Neue Türken 280.00. 6prozent. Vereinigte St. pr. 1882 (unges M

3

Das Abonnement beträgt A Thlr. für das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile #7 Sgr.

E ao a E

Alle Post - Anstalten des In- und Auslandes nehmen Sesiellung an, für Berlin die Expedition des Königl, Preußischen Staats - Anzeigers:

Zieten - Plaß Nr. 83.

d | Ii.

1870.

Dem Konsistorial-Präsidenten Wunderlich zu

Rechtsanwalt und Notar

Hermanni dem

oest und Lippstadt

Norddeutscher Bund.

Bekanntmachung. Postverbindung mit der Westküste von Afrika. Bon den dreimal monatlich zwischen Liverpool und der Westküste von Afrika coursirenden Postdampfschiffen wird das erste Schiff nicht mehr am 4. des Monats, sondern am 6. eines jeden Monats von Liverpool abgelassen werden. Berlin, 18, 20Oul O: or | Genexal-Postamt. Stephan.

D

Ministerium der geistlichen, Unterrichts: und Medizinal - Angelegenheiten.

Das lateinische und das devtsche Verzeichniß der Vorlesungen

| ae hiesigen Universität für das Winter-Semester 1870/71, | welche

| Ober-Pedell Genzel im Universitätsgebäude ersteres für 25 Sgr., | lehteres für 2 Sgr. zu haben.

m 16. Oktober er. beginnen, ist von heute ab bei dem

Berlin, den 16. August 1870. Der Rektor der Universität. E. du Bois-Reymond,

Nachdem der geseßliche Schluß der Vorlesungen mit dem hierdurch bekannt gemacht,

beginnt, Berlin, den 16. August 1870, Der Rektor der hiesigen gen Friedrich - Wilhelms- Universität. E. du Bois-Reymond.

Preußische Bank.

Wochen-Uebersicht der Preußischen N vom 15. August 1870.

Lt: v: a, Geprägtes Geld und Barren .….......... Thlr. 99,082,000 Kassenanweisungen, Privatbanknoten und Darlehnskassenscheine............ » 2,055,000 3) Wechselbestände... eee ck 112,322,000 Y Lombardbestände ora epreobrcrocces P 23,292,000 9) Staatspapiere, verschiedene Forderungen und Aktiva ‘020020000300 0000008 I 19,779,000

/ zu | Kreisgerichts - Salarienkassen - Rendanten Rechnungs - Rath Bongoll zu ! i Adler-Orden vierter Klasse; sowie dem Schullehrer Deußen zu Düren, dem Siedemeister a. D. Bullert zu Schönebeck- im | Kreife Calbe und dem Regierungs-Boten Franz I. zu Cöslin das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

| Den Staatsanwaltsgehülfen Dr. jur. Zentner in Pots- E dam zum Staatsanwalt in Sangerhausen zu ernennen.

den Nothen

¿

von: we

Passiva. 6) Banïnoten im Umlauf .................. T j Depositenkapitalien r die gn “18904900 8) Guthaben der Staatskassen, Institute E und Privatpersonen mit Einschluß des Giroverkehrs car? .4- 7 2002000

Berlin, den 15. August 1870, Königlich Preußisches Haupt - Bank - Direktorium. von Dechend. Kühnemann. Boese. Rotth.

Gallenkamp. Herrmann.

Nichtamtliches.

Preußen. Berlin, 19. August. Jhre Majestät die Königin war gestern im Deutschen Aigiral-Aomiie Ao.

Hauptquartier Sr. Majestät des Königs.

__Pont-à-Mousson, 16. August. Nachdem Se. Maie- sttät der König heute Mittag das Dorf Herny verlassen, ist das große Königliche Hauptquartier hierher an die Mosel ver- legt, Und befindet sich dasselbe somit in der Mitte der drei operi- renden Armeen: General v. Steinmeß vor Met, Prinz Fried- rich Carl bereits weit über Pont - à - Mousson hinaus und der Kronprinz, nachdem auch Luneville Wt worden ist, in Nancy. Die oje. von Nancy bis Meg ijt also jeßt die Basis, der aus der weitere Operationsplan sich ent-

wickeln muß. Für diesen dürfte das Gefecht bei Meß am 14, nach mehreren Richtungen hin, maßgebend gewesen

sein. Es ist nicht unwahrscheinlich, daß der Kaiser Napoleon welcher sih noch in Meß befunden haben soll, als das Gefecht am Nachmittage des 14. begann, von dem Angriff der Preußen Überrascht , und durch—die—abermals erlittene Niederlage an der für den 15., dem Napoleonstage, vorberciteten Bataillo rangée verhindert wurde; denn wenn auch der Marschall

Bazaine jeßt den Oberbefehl Über die ganze französishe Armee

| führt, so wird er fich doch dem Argument des für die Napo- leonische Dynastie G8 y ziehen können, und hatte demzufolge Stellung mit 4 Corps, unter denen allerdings das bei Forbach fast ieribfadene Corps &rossard nicht als ein ganzes Corps mitgezählt werden kann, östlih von Meß genommen. &rossard , l’Admirault, Failly und dasjenige, Marschall Bazaine bis zu seiner Ernennung zum Höchst- kommandirenden selbst Tommandirte, waren in der Nacht vom 13. zum 14, Bivouaks in einer zusammenhängenden Linie bezogen, und scheint man zum 15. auf das Eintreffen der Kaiserlichen Garde unter dem General Bourbafki zu haben. Diesen Plan durchkreuzte der Angriff des von Zastrow, kommandirenden Generals des VIl. (Westfäli- schen) Armee-Corps, welches mit dem VIII, (Rheinischen) und mit dem I. (Ostpreußischen) unter dem Oberbefehl des Generals von Steinmeß Ar Anfangs, 2 Uhr Nachmittags, nur kleine Dimensionen und die Franzosen wandten sofort wieder ihre Gefechtsart, aus Schütengräben hervor , an, so daß das Gefecht sehr blutig zu L begann und ganz unerwartet größere Dimensionen annahn1. das Gefecht ein , welches die Franzofen von Stellung zu Svelung zurückwarf und sie endlih bis auf das Glacis er dem ersten Angri

utsamen Gedenktages nicht haben ent-

Von diesen 4 Corps, also welches der

erechnet enerals

die erste Armee bilden. Das Gefecht hatte

Demgemäß traten auch Theile des 1. Corps mit in

Außenwerke von Mey trieb. Schon gleich nach

der 13. Division begann das Qurük-

weichen der Franzosen, aber immer nur von einem Schügen- graben oder einem Abschnitt zum andern.

4045

Bei der Wirkung