1870 / 215 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3238

j 1 resp. vom ten | 5 und späterhin die Zinsen der vorbenannten | Kreisobligation für das Halbjahr vom i F N mit (in Buchstaben) .…… Thalern .………. Silbergroschen bei der Kreis- Kommunalkasse zu Wreschen und bei der Provinzial-Hülfskasse in Posen. A

Wreschen, den ten ede ° E : Die ständische Kommission für die von der Gnesener Kreisgrenze bis

Wreschen und von Mielzyn nah Wulka aut zuführenden Chausseebauten. Dieser Zinscoupon is ungültig, wenn

dessen Geldbetrag nicht innerhalb vier Jahren

na< der Fälligkeit, vom Schluß des be-

treffenden Kalenderjahres an gerechnet, erho- 7

ben wird.

Provinz Posen, Regierungsbezirk Posen. Talon

zur Kreis - Obligation des Wreschener Kreises. 11 Emission. ; Der Inhaber dieses Talons empfängt gegen dessen Rückgabe zu der Obligation des Wreschener Kreises i :

TAUU ¿a 0 E über Thaler à Prozent Zinsen, die .….te Serie Zinscoupons für die 5 Jahre 18.. bis 18,. bei der Krei8-Kommunalkasse zu Wreschen, sowie bei der Provinzial-Hülfs- fasse in Posen, sofern nicht retzeitig von dem als solchen legitimirten Inhaber der Obligation dagegen Widerspruch erhoben worden ist.

Wreschen, den ten | 18... N i Die ständische Kominission für die von der Gnesener Kreisgrenze bis Wreschen und von Mielzyn nach Wulka auszuführenden Chausseebauten.

in der Zeit vom E bis

Kunst und Wissenschaft.

Jm Verlage von J. Küßtmann's Buchhandlung in Bremen

ist vor Kurzem »Das Konsularwesen des Norddeutschen Bundes, bearbeitet von C. Döhl,« erschienen. Die Schrift zer- fällt in 2 Theile. Der 1. Theil, welchem als Einleitung eine Dar- stellung der verfassungsmäßigen Begründung des Norddeutschen Bun- des8-Konsularwesens voranges<i>t wird, handelt von der Organisation der Bundes - Konsulate und den Amtsrechten und Pflichten der Bundes - Konsuln. Jn den »Anlagen« folgen 7 Formulare (Ver- zeichniß der ein- und ausgelaufenen Schiffes Journal der. Ge- bühren - Einnahmen, Jahresre<hnung über Einnahmen und Aus- aben, Notariatsregister, Konsulats -Notariatsregister, Paßformular,

Blaggen-Attest ), und in den »Beilagen« 6 Gesetze, Verordnungen 2c., (betr. die Gerichtsbarkeit der Konsuln, die Nationalität der Kauffahr- teischiffe Und ihre Befugniß zur Führung der Bundesflagge, sowie die Bundesflagge der Kauffahrteischiffe und die Führung der Schiffs- register, ferner den provisorischen Gebührentarif für die Konsuln des

Norddeutschen Bundes; Konsularvertrag zwischen dem Norddeutschen

E G ¿2a V fi I E E D I D at *

Deffentl

R —- E E E

icher Anzeiger.

Bunde und Jtalien vom 21. Dezember-1868 u. A.). Den S{luß des 1. Theils bildet die »Denkschrift des Königl. preuß. Ministeriums der

avêrwváärtigen Angelegenheiten, betr. die den fremden Konsularbeamten

in den preußischen Staaten eingeräumten Befugnisse.« Der 2. Theil enthält die Verzeichnisse der Konsulate des Norddeutshen Bundes im Auslande, der innerhalb des Norddeutschen Bundes bestehenden Kon, ulate, der diplomatischen Vertreter des Norddeutschen Bundes und der beim Norddeutschen Bunde akfreditirten diplomatischen Vertreter, Der Gebrauch der Schrift wird dur< ein dreifaches Register erlei. tert. Außerdem sind 4 lithographirte Tafeln (enth. Abbildungen der Krieg8- und Handelsflagge des Norddeutschen Bundes, der Lootsen, flagge, des Konsulatssiegels, der Kokarde u. A.) beigefügt. :

Das Stein-Denfkmal bei Nassau an der Lahn is wie die »Köln. Z.e vom 15. August mittheilt, so weit vollendet, daß nur noch die Statue, welche Pfubl in Berlin liefert, in der Halle aufge stellt zu werden braucht. Das Gerüst ist abgenommen und frei steht der s{<öône Aufbau von rothem Sandstein auf dem Felsengrat da Außer Stery, oberster Kreuzblume und den mittleren Kreuzblumen ist nichts daran vergoldet. Vorn an dem gothischen Schirmdach is das in graugelbem Sandstein ausgeführte Stein'she Wappen (Esels, fopf und geflügelter Panzer) angebracht.

Einem griechis<)en Blatte entnimmt die »Wien. ZJtg.« nach stehende Einzelnheiten Über die am 1. d. M. in Griechenland statt. gehabten Erdbeben: Jn Galaxidi, das 6000 Einwohner zählt, sind die meisten Häuser cingesiÜrzt; die no< aufre>;t stehenden drohen den Ein- sturz. Die Bevölkerung befindet si< an Bord von Schiffen oder kam- pirt unter Zelten; man zählt 6 Todte und über 100 Verwundete Ikea 402 3 Todte und über 30 Verwundete; niht ein Haus ist steben geblieben.

Ampbphissa, das von 6000 Menschen bewohnt wird, hat ebenfalls den größten Theil seiner Bauten, darunter massive Kirchen und h gesehen; ebenso Delphi, wo viele Menschen zu E

dem großen, gänzli rstörten A Jn dem großen, gänzlich zerstörten ‘in das Gesellschaftsregister des unterzeihneten Gerichts

Idie Handelsgesellschaft :

gelegenen Dörfern beri>tet und ni<t minder bedeutend sind die Ver- zu Aucrbacvhütte eingetragen worden.

nichtungen von Menschenleben und an Bauten in vielen Ortschaften |

Klöster, einstürzen Grunde gegangen sein soilen. Dorfe Criffo wurden 50 Menschen erschlagen, eine no< größere An- zahl verwundet; Aehnliches wird no< von fünf anderen in der Nähe

von Livadien und Locris.

Verkehrs - Anstalten. Seitens des K. K. österreichishen Konsulats is der Handels.

fammer von Liverpool die Mittheilung zugegangen, daß mit dem

österreichischen Lloyd cin Abkommen zur Ecrichtung einer direkten

Dampfschiffverdindung zwischen Triest , London, Liverpool und È

Southampton getroffen n: orden ist, um den augenbli>li<h in der Verbindung zwischen englischen und norddeutschen Häfen obipaltendei Schwierigkeiten abzuhelfen und nöthigenfalls den Verkehr von und n e Norden Deutschlands durch österreichische Häfen zu ver: mitteln.

Stee>kbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Wegen dringenden Verdachts eines Diebstahis is dahier ein Mensch verhaftet, welcher über seine persönlichen Verhältnisse angege- ben hat, er heiße Rudolph Salasc<, sei 25 Jahre alt, gebürtig aus olwark, Kreis Gnesen, Regierungsbezirk Bromberg, und sei der Sohn des vor 7 Jahren verstorbenen Schiff8arbeiters Joseph Salasch. Seit seinem 9. Jahre sei er von seiner Heimath abwesend, indem er Anfangs als Schisssjunge auf russishen Schiffen gedient und später in ver- schiedenen italienishen Städten, namentli<h Florenz und Mailand, als Kunstweber gearbeitet habe. Jm Herb| vorigen Jahres habe er Mai- land verlassen und si seitdem in Deutschland arbeitslos umhergetrieben, namentli habe er die Städte Jnsbru>, Bregenz, Ulm, Stuttgart, Würzburg, Frankfurt berührt. Diese Angaben haben \i< insofern als unwahr herausgestellt, als na< Auskunft der betreffenden Be- hörde cin Rudolph Salash zu Folwark niemals existirt hat. Da hiernah der Verdacht vorliegt , daß der Verhaftete ein hon vielfach bestraftes Subjekt sei, so ersuche ih unter Bezugnahme auf das hierunter befindliche Signalement, um Mittheilung etwaiger Kenntniß über Name und sonstige persönliche Verhältnisse desselben. Signalement: 1) Alter: 25 Jahre, 2) Größe: 5 Fuß 3 Zoll, 3) Haare: \hwarz,/ 4) Bart: Schnurr- und Zwikëbart, 5) Augen : grau, 6) Nase: lang, 7) Gesihtsform : oval, Gesichtsfarbe: frisch, 8) besondere Kennzeichen : starke Augenbraunen und breite gute Zähne, 9) Bekleidung: schwarz seidene Mübe, grau und weißmelirtes Ja>et, s<warze Buxkinhose mit langen weißen Tupfen-Stiefeln. Cassei, am 16. August 1870.

Der Untersuchungsrichter : gez. Hempfing i. V.

Oeffentliche Vorladung. Wider: 1) den Comniis Louis Kaminski aus Raków ; zuleßt in Boles?awice, 2) den Uhrmacher Jechiril (Joachim) Grünthal aus Scildberg , zuleßt in Breslau, 3) den Stneidergesellen Nathan Herbst aus Kempen, zuleßt in Berlin, ist die Untersu<ung wegen Verlassens der preußischen Lande ohne Erlaubniß, um si< dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres L entziehen, auf Grund $. 110 Sirafgeseßbbu<8 in Gemäßheit der Anklage vom 18. Juni 1870 eröffnet worden. „Zur öffentlichen münd- lichen Verhandlung der Sache steht Termin auf den 19. ©czeu- ber cr., 9 Ubr Vormittags, in unserem Sißungssaale Nr. 1 bierselbft an. Die obengenannten Angeklagten wecden hierdur< yvor-

geladen, in diesem Termine zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidi- gung dienenden Bewcismittel zur Stelle zu bringen oder solche so zeitig vor demselben uns anzuzeigen, daß sie noch zu demselben hecbei- geschafft werden können. Erscheinen die Angeklagten in diesem Ter mine zur Stunde nicht, so wird mit der Untersu<hung und Entschei dung in contumaciam verfahren werden. Gleichzeitig wird das Bermögen der Angeklagten wegen der Strafe auf Höhe von je 1000 Thaler und der Kosien hierdurh mit Beschlag belegt. Kempen, Prov. Posen, den 30. Juni 1870. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Handels- Register.

Königliches Kreisgericht zu Frankfurt a. O. In unser Gesellshaftöregister ist’ bei Nr. 94, woselbst die zu Fraul- furt a. O. ihren Siß habende Aktiengesellschaft E Allgemeine Rüversicherungs - Aftienbank zu Frank- furt a. O. cingetragen is , zufolge Verfügung vom 16. August 1870 am löten Nugust 1870 Folgendes vermerkt worden: Herr Rudolf Heinri< Swipmann is} aus der Stellung als siell- vertretender Direitor am 13. August 1870 ausgeschieden. An dem- selben Tage is der bisherige General-Jnspektor Hermann Reichhelm aus Zamburg als stellvertretender Direktor eingetreten.

Die sub Nr. 11 des Gesellschaftsregisters : gesells@aft A. Pahnke et Scheer is aufgelöst und demzufolge dit Firma gelöscht. :

Ei'getragen zufolge Verfügung vom 15. August 1870.

St ¡lupönen, den 15, August 1870.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmenregister is zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen:

Kol. 1. 169. Kol. 2, Kaufmann Friedri< Mattern. Kol. 3. Weblau. Ko! 4, F. Mattern,

Wehlau, den 13, August 1870,

Königliches Kreisgericht.

Ï Kaufmann Louis Lewinsohn

August e. eingetragen.

uu Auerbachshütte.

eingetragene Handels: |

3239

Jn unser Register zur Eintragung der Aus\<{ließun i i Mr lmein zart ist sub ‘Nr. 7 folgender Bec s worden : Der Kaufmann Otto Crueger bat für seine Ebe mi | i m Dorothea, geborene Duszynskg, durch Bres V Tuli da a Gütergemeinschaft ausges<lo#sen. E E Colberg, den 9. August 1870. | Königliches Kreisgericht 1. Abtheilung. | memem vorne edit |

: Die in unseremin Firmenregister unter Nr. 29 eingetragene Fir M. Marcuse zu Greifenhagen ist nac) dem Tode ihres Inhabers Kauf: manns und Scarfrictercibesißers Marcus Marcuse daselbst, gelöscht

| und für die Wittwe Marcuse, Liebe geborne Jacobsohn zu Greifen-

| hagen, als Jnhaberin der Firma unter der Nr. 105 heute von Neuem |

| eingetragen. |

|

S L r i | Zufolge Verfügung vom 15. d. Mts ist heute in unser Firmen register unter Nr. 309 bei der Firma » Ÿ is üßungs. | E A Cgettagen worden: v O er NRAngs. “n Stelle des aus der Direktion ausgeschiedenen Herrn B. L. A Ui S et A E. Löhmann A E Stelle des zurückgetretenen Herrn Eduard Rein>e i Meyer zum Geschäftsführer erwählt. E R O Altona, den 17. August 1870. Königliches Kreisgericht. [, Abtheilung. Jm biesigen Handelsregister ifi heute ei | auf Fol. 282 zur Firma: 7:00 Beile MOgoltagea: Als Prokurist ift besul roturijt ist bestellt Söhlde. G auf Fol, 288 O : i »Gebrüder Niemann in Horsum« d Der Gesellschafter Pferdehändler Wilhelm Niemann ist verstor- E das A von den beiden anderen Gesellschaftern fortgeseyt. mann Senior und Christian Niemann junior zu Horsum Hildesheim, den 8. August 1870. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

In unser Genossenschaftsregister ist heute zufolge Verfügu heutigen Tage bei der sub Nr. 1 ac aach ite gung E L L zu Siegen, eingetragene Genossenschaft« worden; iße in Siegen, der nachfolgende Vermerk eingetragen aut Beschluß des Verwaltungsraths vom 15. Au ust c. is der A an E e zum Berta Des 1 ge ] ‘uUfenen Kassirer Il Hoepfner e :onf} über das Genoss.-Reg. Vol. 1. fol, 2 er vestellt (confr. Aften Stegen, den 17. August 1870. | Königliches Kreiegericht. [. Abtheilung. Nr. 4. Die unter der Firma Hirscber er Ultramarin-Fabri Die Gesellschafter sind: | Hirschberg bei Großalmerode bestehende ; O a) der Kaufinann Pincus Meyer Falk, | Anzeige vom 11. August 1870 aufgelöst b) der Kaufmann Benno Meyer Falk | E L Cunn gangen. Da am 16. N e Nr. 33. Der Freiherr Carl Sigismund Wait y Cassel ist Jnhaber der Firma / n L &reiherrl. von Waigßische Ultramarin-Fabrik am Hirschberge bei Großalmerode i e laut Anzeige vom 11. August 1870. Eingetragen Cassel, am 16. August 1870. Königliches Kreisgericht. [. Abtheilung.

Auf Anmeldung i} unter Nr. 617 des hiesigen Handels- (Gesell - shafts-) Registers, woselbst die Handelsgesellschaft E der Sirius s L Gu dts > "E & Vranen« in Côln, und a eren Gesellschafter die Kaufleute 1) Louis U tbor> und 2) Constanz Vranen in Cöln vermerkt stehen, 0 n worden, daß die Gesellschaft aufgelöst worden ist und der Kaufmann | N Vran>ken das Handelsgeschäft unter seinem eigenen Namen | fortseßt. i

Sodann ist unter Nr. 1974 des Firmenregisters der Kaufmann Constanz Vranen in Cöln als Jnhaber der Firma: »C. Vran>en« heute eingetragen worden.

Côln, den 16. August 1870.

Der Handelsgerihts-Sefkretär Weber.

Auf Anmeldung ist heute in dem hiesigen Handels - (Prokuren- Register bei Nr. 71 vermerkt worden, daß die von at in Cóln wohnenden Louis Uytbor>, Inhaber eines Kommissions-, Speditions- e Se RSEINAMeD für seine Handelsniederlassung in Cöln unter irma: :

e E Söhlde. «

| ver Kaufmann Franz Wiedenbrügge in

Greifenhagen, den 17. August 1870. - Königliches Kreisgericht. [, Abtheilung.

Die Firma Simon Lewinsohn in Strzelno (Nr. irmen- registers) is durch notariellen En Sr 27. März 1870 O Lan in Strzelno überge . Ei zufolge Verfügung vom 23. Juli 1870. a E Der Kaufmann Louis Lewinsohn in Strzelno is als Jnhaber der Firma »Simon Leroinsohn« zu Strzelno zufolge Verfügung vom 23. Juli 1870 in das Firmenregister unter Nr. 179 eingetragen Jnowraclaw, den 23. Juli 1870. Königliches Kreisgericht. [. Abtheilung.

Jn unser Firmenregister ist sub Nr. 143 der iesige Kaufmann Jsaac Golddart mit der Firma: J. Goldbart und Sid als Ort der Niederlassung zufolge Verfügung vom 16. August c. am 16ten

Samter, -den 16. August 1870.

Königliches Kreisgericht. L, Abtheilung. | Zufolge Verfügung vom 12. August a. c. ist am selbigen Tage sub Nr. 14

»Gebrüder Falk« mit dem Sige der Gesellschaft |

U Handelsgesells{<aft ist G und das von derselben be- Passiven auf den seitherigen Waiß von Eschen überge-

Schneidemühl, den 12, August 1870. Königliches Kreisgericht.

Jn unser Firmenregister ist sub Nr. 266 die Firma A. Pabst | huittelst Verfügung vom 13, August 1870 gelöscht U M Neurode, den 13. August 1870. | Königliche Kreisgerichts-Deputation. |

Jn unser Firmenregister ist sub laufende Nr. 109 die Firma |

P). Fiedler zu P.-Wartenbera, und als deren Jnhaber der |

Paul Fiedler |

in 11, August 1870 eingetragen worden. |

P.-Wartenberg, den 12. August 1870. | Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Bei der sub Nr. 91 unseres Firmenregisters eingetragenen Firma p, Prescha zu Wartenberg ist unter Bemerkungen eingetragen:

| Gelöscht zufolge Verfügung vom 12. dieses Monats. | Wartenberg, den 12, August 1870. |

Königliches Kreisgerii. 1. Abtheilung. | In unserm Firmenregister ist heute zufolge Verfügun:

14 e Erloite F e N | | 1) das Erlöschen der Firma (Nr. 61) M. Besser, vormals L in O, L und I R 2) sub laufende Nr. 108 die Firma M. Besser mit dem Orte der | Niederlassung Wohlau und als deren Inhaber der Kaufmann

Moses Besser daselbs eingetragen worden. Wohlau, den 15. August 1870. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

| Zufolge der heutigen Verfügung ist eingetragen : l) M unser Firmenregister Nr. 108, woselbst die hiesige Handlungs- irima : Th. Segger zu Quedlinburg vermerkt steht:

: »L, Uytborck« m daselbst wohnenden Constanz Vran>en früher ertheilte | erloschen ist. Côln, den 16. August 1870. Der Handelsgerichts-Sekretär Weber.

der de

Prokura

| | | | | | | | |

Das Handlungsgeschäft ist dur< Kauf auf den Kaufmann |

Carl Hebe>er zu Quedlinburg Übergegangen; vergleiche |

Nr. 244 des Firmenregisters ; i

2/ in unser Firmenregister Nr, 244: Der hiesige Hebe>er als Jnhaber der Handlung, | Firma: C. Hebe>er. |

Ort der Niederlassung : Quedlinburg. |

|

|

Kaufmann Carl E / i Konkurse, Subhastatiouen, Aufgebote,

Vorladungen u. dergl.

: Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Strasburg W.Pr. Erste Abtheilung, den 2. August 1870, Vormittags 10 Uhr. Sbnebe> : e das S es Kaulmagune „Moses Kiewe zu Gollub = d i änni onfurs erîú S Z Bb Un [2 But tig t nfiliuna guf den 1. August 10 seg e 09 der Saum O E S T hre N i Q instweiligen Verwc r Masse if der Stadtka Königliche Kreisgerichts-Deputation. | Salli Saa f O O E 1 der Sindiltgiteere Zufolge Verfügun vom 16. August 1870 ist am 17. \. M. in Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in ser Firmenregister unter Nr. 571 eingetragen worden : | dem auf Fina: H. A. Herfurth. | rt der Niederlassung: Glückstadt. | ,_ Inhaber: Kaufmann Heinrih August Herfurth daselbst. | Thehoe, den 17. August 1870. Königliches Kreisgericht, Erste Abtheilung.

Quedlinburg, den 13. August 1870. [2566]

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Die in Unserem Firmenregister unter Nr. 134 cingetragene Firma :

Gebr. Salomon Jnhaber der Kaufmann B. Salomon in

den 18. August cr., Vormittags 11 Uhr,

in dem Verhandlungs8zimmer Nr. 3 des Gerichtsgebäudes vor dem geri<t- lichen Kommmissar, Herrn Kreisrichter v. Wrese, anberaumten Termine thre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters, sowie

405®