1870 / 221 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3260

{leunigst verlassen. Daß beim Voll- zuge der Maßregel Ausnahmen gemacht werden würden, hatte Herr Chevreau s{<on im geseßgebenden Körper auf Reklamationen einiger Abgeordneter zugesianden und unser gestriger Artikel giebt Über diese Ausnahme nähere Auskunft. Jn welcher Ausdehnung dennoch die Maßregel vollzogen wird , ergiebt si daraus, daß schon Tausende aus- gewiesener Norddeutscher dur< Cöln gekommen find, daß z. B. gestern Abend 94 ausgewiesene , anscheinend friedliche Bayern und 5 eben so fricdliche Württemberger hier ankamen und im Lokal der Polytechnischen Schule bewirthet und die Nacht über untergebracht wurden, und daß der schweizerische Gesandte bis zum Abend des 16. d. M. anUnterstüßungen für au®8gewiesenc Badener 1000 Frecs. hatte veraus8gaben müssen. Zudem sind die deutschen Arbeiter in Frankreih meist brodlos und Miß- handlungen ausgeseßt.

Hiernach bleiben vorerst alle Anordnungen bestehen, welche die Großherzogliche Regierung in Folge der Gewaltmaßregel der Kaiserl. Regierung getrofsen hat.

Hesterreich-Ungarn. Wien, 20. August. Heute wird das Reich8geseßblatt ausgegeben. Dasselbe enthält das Kaiser- lihe Patent vom 19. August 1870, betreffend die Einberufung des Landtages von Dalmatien auf den 25. August 1870.

Lemberg, 19. August. Anläßlih der leßten günstigen französischen Bulletins fanden gestern Abends freudige De- monstrationen dur< Umzug mit Fahnen und theilweise Jllu- mination statt.

Großbritannien und Jrlaud. London, 18. August. Ihre Majestät die Königin hat nebst Familie nah einkägigem Aufenthalte auf Schloß Windsor die Reise nah Balmoral an- getreten.

Telegraphische Witterangsberäüichte Mt. Bar. |Abw|Tewip. Abw Ms Pie R. M, 7 [Constantin.|38386,0/e— | 18,4| |5., schwach. 21. August. Memel ...1332,3—4,0/ 8,4|-2,9N., schwach,. Rönigsbrg. (332,6 —3,4| 9.3 —2,7NW., stark. Danzig .…./393,9|—2,6 9,1 —2,5 WNW., mässig. Cöslin .….../334,2/—1,4 9,2 —2,2NW., schwach. Stettin... (335,6—l1,0 8,7—2,7WNW,., mässig.

angehörigen Frankreich

20. August.

|

| F Ailgemeine HAimmelsznsicht

|schön.

Gr. Vi iy d,

trübe. !)

trübe, Regen. Regen. ?) trübe.

heiter. wolkig.)

Erbsen pr. 2250 Pfd., Kochwaare 60—70 Thlr. nach Qua. lität. Futterwaare 50—55 Thlr. nach Qualität. Roggenmehl No. 0 u. 1 pro Ctr. unversteuert inkL Sack r. diesen Monat 3 Thlr. 27 Sgr. Gld., August - September Thlr. 23 Sgr. Br., September - Oktober 3 Thir. 21 Sgr. à Sgr. bez., Oktober - November 8 Thlr. 21 Sgr. à 20 Sgr. bez, November-Dezember 3 ThIr. 19 Sgr. bez. s Rüböl pr. Ctr. ohne Fass loco 14% bez., pr. diesen Monat 133; à 14 bez., September-Oktober 137 bez., Oktober-Novem. ber 134 Thlr., November-Dezember 13% bez. Leinöl pr. Ctr. ohne Fass loco 11% Thlr. Petroleum raffinirtes (Standard white) pr. Ctr. mit Fags in Posten von 0 Barrels (125 Ctr.) loco 7% ThlIr., pr.

diesen E

Monat 7% Thlr. , August’- September 75 Thlr., September-0k. F

tober 77 à 7; bez., Oktober-November 7% à 75 bez., ber-Dezember 8 bez.

Spiritus pr. 8000 pCt. mit Fass pr. diesen Monat 154 à 16 bez. u. Br., 15; Gld., August - September 15s à 16 bez. ny, Br., 15% GId., September 16 bez. u. GId., 16!4 Br., 100 Liter à 100 pCt. = 10,000 pCt. mit Fass Oktober 17 Thlr. 2 Sgr. à 6 Sgr bez., Oktober - November 16 Thlr. 19 Sgr. bez., Novem. ber-Dezember 16 Thlr. 10 Sgr. bez. Gek. 10,000 Qrt. Kündi. gungspreis 16 Thlr.

f S pr. 8000 pCt. ohne Fass loco 1654 bez., ab Speicher f bez.

Weizenmehl No. 0 5 à 47, No. 0 v. 1 43 à 45. Roggen. mehl No. 0 325 à 3%, No. 0 u. 1 3% à 37 pr. Ctr. unversteuert exkl. Sack. In Folge der neuerdings gestiegenen Körnerpreise blieb Mehl begehrt.

Æanzis, 20. August. (Westpr. Ztg.) Weizen loco in schwacher Kauflust und matter Stimmung, 57 Tonnen, davon ein Posten polnischer zu 50 Tonnen wurden zu nachgebenden Preisen verkauft. Es bedang: bunt 120—1pfd. 50 Thlr., 123pfd, 54 Thlr., bellbunt 122pfd. 55 Thlr. per Tonne. Termine ge. schäftslos. Roggen loco behauptet und fester “gehalten. Bör. senumsatz 269 Tonnen. Alter poln. T18—9pfd. 39 Thlr., 121pfd, 40 Thlr. 122pfd. 425 Thlr., frischer 121——2pftd. 445 Thlr., 123pfd, 45% Thlr., 130pfd. 48 Thlr. per Tonne. Termine: pr. Septbr. Oktober 122pf. 44 Thlr. Br., 42 G. Gerste loco kleine 103—4pfd, 35 Thlr. pr. Tonne. Hafer loco 46 Thlr. pr. Tonne. Wicken loco 35 Thlr. pr. Tonne. Erbsen loco nicht gehandelt. Rübsen loco unverändert. Nach Qualität wurde 975 u. 98 Thlr. per Tonne gezahlt. Börsen-Umsatz 50 Tonnen. Spiritus loco ohne Zufuhr. Petroleum loco 84 Thlr. Br. pr. 100 Pfd. ab Neufahr- wasser bez. Nusskohlen 164, 17 Thlr. Br., Maschinenkohbhlen 20 Thlr. Br. pr. 18 Tonnen ab Neufahrwasser.

Novem.

Das Abonnement beträgt L Thlr, für das Visrteljahr. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile Lz Sgr.

Königlich Preufifcher

e

Alle Post - Anstalten des In-

Auslandes nehmen Sestellun S für Berlin die Expedition des Äönigl! Preußischen Staats - Anzeigers:

4

2 Fans, A Zieten - Play Nr. 83.

M 221.

Norddeutscher Bund.

Dem Kaufmann H. Ko> zu Heiligen i V cet Beau Wi Eequatur E a dens sch- lze-Konsul daselbst Vize-Konsuls Branman ertheilt Da Ee

Bekanntmachung

Für die Vermittelung des Privat-De es en-Verke rs und von dem Kriegsschauplaßte ist, neben Me der ded fae Bekanntmachung vom 13. d. Mts. bereits dazu designirten Telegraphenstation zu Saarbrü>, auch die Telegraphenstation zu Frankfurt a. M. als Sammelstation bestimmt worden Die Station Saarbrü wird die Depeschen nach und von der Lin ale s A a T E ane a. M. dagegen die

n der UI. Armee Berlin, den 19. August 1870. As General-Direktion der Telegraphen. Elsasser.

Berlin, Montag den

|

22. August Abends

Die Arbeiten sind nicht ganz zu ) v 1 Dele Prddun e E C fertigen übria bleib E e i | Tage der Prlfun nd Se aminationsgebühr von 1 Thaler am Direktor Merget.

Bekanntmachun

__ Unter Bezugnahme auf vorgedrud>t id

mit zur öffentlichen Kenniniß, daß wir U M

arbeitslehrerinnen, welche in öffentlichen theilen beabsichtigen, einen Termin

Montag, den 12. September d. J./

anberaumt haben und daß wir zu diesem Termin nur Anmeldungen

berü>siti j : Epe a Prie welhe bis zum 5. September d. J. bei uns

Berlin , den 16, August 1870. , Königliches Provinzial-Schul-Kollegium, Reichenau.

bringen wir hier- rüfung der Hand- <ulen Unterricht zu ex-

Magdeburg, 20. August. (Magdeb. Zte.) Weizen 68 bis 74 Thlr. Roggen 53 55 Thlr. Gerste 35—42 Thlr. Hafer 30--35 Thlr. |

Amsaeterdanm, 20. August, Nachmitt. 4 Ubr 30 Minuten, (Wolf?’s Tel. Bur.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). 193. Regenwetter.

Antwerpen, 20. August, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten (Wolfs Tel. Bur.)

Getreidemarkt. Roggen fest, Danziger 20. Hafer ruhig,

Gerste behauptet. : Petroleum-Markt (Schlussbericht). Raffinirtes, Typ

weiss, loco 504 bez. u. Br., pr. August 504 Br., pr. Septemb 504 bez., 51 Br., pr. Oktober 52 bez. u. Br., pr. September-D Mi zember ò3 bez. u. Br. «

Liszsabon, 20. August. (WolÆ’s Tel. Bur.) Nach Be Ff richten aus Rio de Janeiro (pr. Patagonis) vom 3. d. M. wi Ff in Folge des deutsch-französischen Krieges in allen Branchet ein Stillstand der Geschäfte eingetreten. Die Kaflee - Ver M schiffungen betrugen im Juli 90,000 Sack, der Vorrath 80,00 Sack. Cours auf London 21.

Fonds- und Actien=- Börse.

Frankfurt a. WMIL., 20. August, Abends. (Wolss’s Tei

Bur.) Matt. - Ÿ ffekten-Sozietät. Amerikaner 93:4, Kreditaktien 24

Staatsbahn 3362, Galizier —-, Lombarden 187, 1860er Loose

Siberrente —, Böhmische Westbahn —. Wien, 21. August, Vormittags. (Wolff’s Tel. Bur.) Mal Privatverkehr. Kreditaktien 253.50. Staatsbahn - 1860er Loose —. 1864er Loose —. Galizier 210.00. Anglo Austrian 232.00. Franço - Austrian —. Lombarden 196.7 Ses —,. Papierrente —. Silberrente —. Napoleo! über die Od : Die A (In e E 3 Uhr. (Wolfs Tel. Bur ember jeden Jahres stattfindenden Prüfung der Handarbeits - Lehre- E 2 Italienische Spr ltr erfolgt in den Monaten April resp. August jeden Jahres

(Schlusscourse.) 3proz. Rente 62.85. eem Königlichen Provinzial - Sul - Kollegium zu Berlín auf und 243. Lit. C. Nr. 89. 98. 415. 439. 491 und 602. Lit. D_ Ne 14

Rente 48.90. Oesterr. Staats-Kisenbahn-Aktien 695.00. Oeste! einem / T e Sei fta g N etovgen zu 5 Sgr. und unter Beifügung folgender | 384, 566. a ae 661. S S 10. August 1870. | er Regierungs-Präsident. f. Eulenburg.

Lombardische Eisenbahnakiien 395.00. do. Prioritäten - 1 j Tabaks-Obligationen —. Tabaksaktien —. Türken 44.00. New 2) e S Vefidén Köuleliwien Polizei-Präsidi | Türken 281.00. 6prozent. Vereinigte St. pr. 1852 (ungest.) 1 über tadellose Führung, zei-Präsidiums | 8proz. v. St. garant. Alabama-Oblig. —. S5proz. Russen ) des Zeugnisses eines Geistlichen über sittliche Befähigung | E j L zum Lehrberuf. : / Nichtamtliches.

tiges, Ablegung dieser Prüfung muß ein selbstgefer- z an

A \shulgere<t genähtes Mannsoberhemd, des- | „, Preußen. Berlin, 22, August. Ihre Majestät die S N ein Frauenhemd und ein Paar selbstgestri>te | Königin gab gestern ein größeres Diner, zu welchem die P au< ein Tuch mit Du@laben, wie sie beim | hier anwesenden Königlichen Prinzen, Generale und Minister als estict er Wäsche vorkommen, sowohl im Kreuzstih | geladen waren. Heute empfing Ihre Majestät die ersten Nach- gentictt, endlich eia Stopftuch vorgelegt werden, “richten vom Hauptquartier, seit der Siegesdepesche. MEISY

408%

Puttbus...|332,4 9,4—2,5W., mässig. Berlin 335,6 8,8|—2,8/SW., schwach. Posen .…... 333,3 8,2—3,1/W., stark. Ratibor .…. [327,5 7.5 —3.6/S8., sehwach. Breslau 22 7,4 —4.2/SW., sehwach.

4proz. vormals nassauisches Staatsanle en B de: Weiten (ebctidbtir Bei L part l enzehnten Verloosun i is L Mie Sdi ing des Bankbaus E E ne in Franffurt a. M. negocii roz. Ren nassauischen: Staatoarteders von 1/200,000 Fl Sp Rücka b i x E S P s Deb Obligationen, welche f zur gezogen worden, nâmlid i zember 1570 hierdurch gekündigt werden, _ Lit. A. à &l. Nr. 8. 17. 63. 66. 114. 127. 17. Lit. B. à 500 F1. Nr. 24. 80. 89: 137, 196. 913. 996 ‘927 2E 355. 400. 551. 614. 621. 832. 870. 919 und 924. Lit. C. à 200 Fl. Nr. 6. 166. 228, 235. 257. 261. 348. 489. 555, 617. 682. 732. 750. 753. 777. 8, 968 und 985. Lit. D. à 100 Fl. Nr. 3. 44. 116. 123. 158. 214. 245. 256. 635. 656. 723. 811, 832, 851. 886. 921. 965 und 971. j * Die Inhaber dieser Partialobligationen werden hiervon mit dem f emerken benachrichtigt, daß sie die Kapitalbeträge, dercn Verzinsung nur is zum Rückzahlungstermine stattfindet, sowohl bei dem Bankhause der Herren M. A. von Rothschild & Söhne in Frank- furt a. M, als auch bei der Königlichen Regierungs-Haupt- kasse in Wiesbaden, fowie bei jeder Königlichen Regie- rungds-Hauptkasse, bei der Königlichen Staats\{<ulden- Tilgungskasse in Berlin, der Königlichen Kreis-Steuer- kasse in &ranfkfurt a. M. und den Königlichen Bezirks- Hauptkassen in Hannover, Lüneburg und Osnabrüc gegen Rückgabe der Partialobligationen und der dazu gebörigen, nicht verfallenen Zinscoupons nebst Talon erheben können. Der Geldbetrag der etwa fehlenden, unentgeltlich zurückzugebenden Binscoupons wird von dem zu zahlenden Nominalbetrage der betref- | fenden Obligation zurückbehalten. Restanten. Rücfzahlbar am 1. Dezember 1857: Lit. A. Nr. 124. Rückfzahlbar am 1. Dezember 1863: Lit. D. Nr. 24. Rücfßzahlbar am 1. Dezember 1865: Lit. D. | Nr. 427. Rüfzahlbar am 1. Dezember 1866: Lit. C. Nr. 162 | Rücfzahlbar am 1. Dezember 1867: Lit, B. Nr. 139 und 484, Lit. C. Nr. 300 und 493, Lit. D. Nr. 457, Rüczahlbar am 1. De- | zember 1868: Lit. A. Nr. 326, Lit. B. 332 und 397 Lit. C. Nr. 7 und 428 und Lit. D. Nr. 568. 570 und 633' Rücfzahlbar am 1. Dezember 1869: Lit. B. Nr. 153. 200. 235. 240

ganz heiter.) heiter.

heiter.

heiter. R v. heit., gst. Rg. bedeckt, Nebd. trübe.

bewsölkt. 5) schön. bewölkt.®) wolkig.

wolkig.

sehr wolkig.) wolkig, Reg. bewölkt.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts - und Medizinal - Angelegenbeiten. L

Der Privatdocent Dr. Alfred Pernice in Halle is zum

außerordentlichen Professor in der juristi i figen Universität Aan worben ARYGEN UATNIIE Der Bog

Torgau 333,9 7,0 —4,4NW., mässig. Roggen pr. Oktobr Münster .…. 339,6 7,9 W., schwach.

330,8 8,0 SW., mässig. Wiesbaden |333,8 7,6 SW.., schwach. Kieler Haf./333,2 11,0 W.., schwach. Wilhelmeh. 3363 9.3 WNW., schw. Bremen (336,0 9:2 WSW., schw. Weserleuchth. 339,2 12.8 NW., mäás8Ig. Brüssel .…. .|337,8 10,4 WSW., schw. Riga 330,6 8,5 SO., mässig. Gröningen.|337,2 11,4 W , still. N Helder. 337,8 12,0 NNW., mässig.

1) Nachts starker Regen. ?) Gestern starker Regen. *) Gestern Nachmittag Regen, Abends Gewitter. ‘) Gestern Mittag Regen. 5) Gestern Gewitter und Regen. 9%) Regenschauer. 7) Regen in

Intervallen.

Produkten- und VWaaren-Böre.

Berlin, 20. August. Amtliche Preis-Feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus auf Grund des $. 15 der Börsenordnung, unter Zuziehung der vereideten Waaren- und Produktenmakler.) 0

Weizen pr. 2100 Pfd. loco 65—76 Thlr. nach Qualität, pr. 9000 Pfd. pr. September- Oktober 70% à 70% à 717 bez., Okto- ber - November 70% à 71% bez., November - Dezember 71% bez., pr. 1000 Kilogr. April-Mai 72 bez. GekK. 2000 Ctr. Kündigungs-

reis 70% Thlr. j f Roggen pr. 2000 Pfd. loco 50—514 bez., pr. diesen Monat 50% bez., pr. August-September 50% à 505 à 505 bez. , Septem- ber - Oktober 50% à 503 à 505 bez., Oktober - November 50% à 505 à 50% bez., oe 50; à 505 à 505 bez. GekK. 1000 Ctr. Kündigungspreis 505 i

Gerste pr. 1750 B, grosse und kleine 33—45 Thlr. nach Qualität. A

Hafer pr. 1200 Pfd. loco 27 35 ThIr. nach Qualität, 32 bis 3314 bez., pr. diesen Monat 325 bez., August-September 29 bez., September- Oktober 284 Br., 28 G., Oktober - November 27% bez., November-Dezember 274 bez., pr. 1000 Kilogr. April- Mai 462 bez. Gekündigt 600 Ctr. Kündigungspr. 825 Thlr.

l L N

Weizen behauptet, Wolgaster dl Petersburger 4

Akademie der Künste. Die unterz id y j Kö! igl che At O i eihnete Königliche Akademie der Künste bringt hierdurch zur Kenntniß, daß bis zu dem Mr Torann r die Einlieferun, von Kunstwerken zur großen akademischen usftellung, den 0. August , bereits eine so bedeutende Zahl pon Kunstwerken eingegangen is, daß das Zustandekommen ieser Ausstellung dadurch gesichert erscheint und ihre Eröffnung am 18, Septe mber erfolgen wird. Da jedoch theilweise no< immer Störungen im Eisenbahnverkehr stattfinden, wird die Akademie diesmal ausnahmsweise von dem im $. 3 des Pro- amens ausgedrückten Festhalten an einem unabänderlichen inlieferungstcrmin absehen und auch später eingehende Kunst-

werke, selbst nach der Eröffnung, no Berlin, den 22. Augu 1870. zur Ausstellung zulassen.

Die Königliche Akademie der Künste.

Im Auftrage: Ed. Daege. O. F. Gruppe.

A HLH

6 7 6 7 6 7

| Nachricht Prüfung der Handarbeits-Lehrerinnen. nmeldung zu der in den Monaten Mai und Sep-

Redaction und Rendantur: Schwieger.

Berlin, Druck und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdrukerti (R. v, Deer ).