1870 / 227 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3312 | 3313

London, Donnerfage 25. August. Die »Times« erklärt, 2) ihre Zufuhren durch eigene, jedoch dem. Central-Comite , Statistische Nachrichten. Telegraphische Witterungsberichte v. 23. August.

daß ein Briefwechsel zwische | : ' e an i Kaiserin Eugenie bezügli einer Vermittelung nicht stattfand. leiten und daselbst, im Einverständniß mit den betreffen, ijer Breite und von 29° 32/ Li | belegen, bildet in seinem Klima den Uebergang vom Sec- zum Kon- | Ms)

en der Königin Victoria und der bezeihnende Delegirte an den Ort ihrer Bestimmung j Das Königreich Sachsen puilgen 50° 10/ und 51° 8! nörd | ———————___—— : : gieiten 32° 431 östlicher Länge von Ferro | 8.) 95 | Bar. |Abw|Temp.|Abwi wind Allgemeine Ebenso sei sowohl die angebliche Meinungsäußerung des briti- È isitärbehörden, verwenden zu lassen. |P.L.v.M.| R. \v.M. ad. Himmelsansicht schen Kabinets bezüglich der Friedensbedingung unwahr , als E : ie Es Kriege, an dem Deutschland nicht 2, inentalklima. Die mittlere Temperatur ist nach dem Kalender | 7 Constantin. 6 | 16,7 [0., mässig. [Nachts Regen. au die Gladstone's in den Mund gelegte Aeußerung, England ven a ha 20A zu ral-Comité die helfende Wirksamkeit der deuts ir das Königreich Sachsen für das Jahr 1870 wegen der Höhe des müsse dafür sorgen, daß ter Sieger nicht allzu mähtig werde, Ca 0s Coo ROE Velebt aud i andes im Oanzen geringer als diejenige der angrenzenden Wünbe. j E erfunden, va aSttdóo entral - Komite besteht aus Bevollmächtigten Die des 80 Quadratmeilen großen Flachlandes fsellt sich | 7 [Constantin./336,1| | 15,0| |N., still. |wenig bewölkt. Paris, Donnerstag, 25. August. (Auf indirektem Wege.) | krankter Kitger Thee pUF:, PRgE (N FIENE - PEPINUINENOT AUNIE BuE CIENN Norddeutshlands nahe glei; der Often hal 25. Augus: Das » Journal le theilt mit, daß die Anleihe von #0 Die Bevollmättigten eines jeden Vereins führen darin, ei auch noch ziemli E Temperatur, aber die meteorologisch en Memel ...1332,4/—3,9| 8 1—2 e f ü Millionen vollständig gedeckt sei, und die Subskriplion d oder vereint, je nah Maß abe ihrer fti darin einigy Stationen Tharandt. B! Ehen Ee Mez Sena Ses, Königsbrg, (332,0 —42 902,6 0. N / ipltion dem- E e / gabe ihrer Instruktionen, so viele Stimm} fein, Hinterhermsdorf Grüllenburg und Freiberg sind {hon kälter ; Königsbrg. (332,0 —4,2| 9,0|—2,6/0., s. schwach./bedeckt, Regen. nah geschlossen werde. G N em A e, in me chem derselbe besteht, und den Staaten, dey am kältesten ist das Gebirge mit Elster, n Rehefeld , Georgen- Danzig «-« 332,2 —4,3| 9,2(—1,5 WNW., mässig. bedeckt.) ereine mit ihm verbunden sind, im Bundesrathe des deutschen 21] rün , Reißenhain und Oberwiesenthal. Die Temperaturdifferenzen Cöslin .…../331,9/—3,7| 9,0|—1,7/Windstille. trübe. Stettin... .|332,5|—-4 9,4 —1,3 WNW., schw. |wolkig.

Puttbus. (329,9 9,6/—1,6/N., schwach. |bew., gst. Reg. 332,2|—3 9,0|—1,9 NW., schwach. |bewölkt.2) Posen 330,2 9,2/—1,3/W., s. schw. |trübe, gest. Reg. Ratibor .….824,4|— 9,0|—0,9/S0., mässig. Regen.

Breslau 327,8 8,8 —2,1/S., schwach. |wolkig.2) Torgau .…./329,8 9,8 —1,2/NW., mässig. halb heiter.4) Münster .…./332,9|— 8,9 /—2,0|SW., schwach, bedeckt. 5) 333,3|— —1,7|W., schwach. sheiter.

“7 :|328,3 —0,7/SW., schwach. heiter. Wiesbaden |331,2 SW., schwach. |Reg., gest. Reg. Kieler Haf.331,8 WSW., mässig. bew lkt.s) Wilhelmsh. 333,9 W., schwach. |bewölkt, ?) Bremen .. 333,4 schwach. bewölkt. Weserleuchth. 3383, 1 NO., schwach. [trübe.

Brüssel .… .|335,1 W., schwach. [dunstig.

333,7 NO., mässig. |bewölkt.

i; E E vereins zustehen. : : i : VBereinsthátigkeit für die Armee. __ Die Beschlußfassung erfolgt; insoweit nicht ein Anderes bestim E M Ei Ee Sa E e itr, QUE au delt V6be DelVIENeA, Berlin, 25. August. Einer Allerhöchsten Bestimmung Seiner m e, N L IUeE absolute Mehrheit der bei der Abstimmff} Qer Luftdruck beträgt nah fünfjährigen Beobachtungen im Jahres- Majestät des Königs, des Oberfeldherrn der E Heere, vom g. 9. Das Central-Komite hat seinen Sig in Berli mittel 700,66 mm. ; das Maximum war in Leipzig am 2. März 1867 26. Juli cr. zufolge, ist das seit fünf Wochen hier tagende Central- | tritt periodisch, in der Regel ‘äbrlih ein M V J B in. Dasst|i 772 mm., das Minimum in Reigenhain am 6. Febr. 1867 6694 mm. Komite der deutschen Vereine zur Pflege im Felde verwundeter und | dgs Präsidium dder auf Antr A Got f ai t erufung du Oer Dunstdruck stellte sih im öjährigen Durchschnitt in Leipzig auf 6,7 erkrankter Krieger mit der Berathung des Statuts einer Deutschen | (vergl. oben $. 8) zusammen g von wenigstens zwölf Stim mm, in Freiberg auf 6,1 mwm., în Oberwiesenthal auf 5,5 mm. Jnvaliden-Stiftung für 1870 beschäftigt. : 10. Ès Laa wenn das: Cénitral-Komité-niét : die relative Feuchtigkeit an den genannten Orten auf 76,1 resp. 74,9

Dex Zweck dieser dauernd mit dem deutschen Central-Komite zu | über ‘hierfür geeignete Ge Ande d in W gp S ¡W und 80,65 pCt. Die durcsnittliche Regenhöhe beträgt im Flach- verbindenden Stiftung geht dahin: »den Jnvaliden der im | estimmt werden; doch i davon abzus het id en i lande ca. 500 mm., im Erzgebirge 650 mm., auf den hogelegenen Kampfe gegen Frankreich verbundenen deutschen Heere, | Stimmen (vergl. oben $. 8) die müntlid B A sech8 oder m Stationen 850 mm., in Georgengrüne 986,6 mm. Der Himmel ist sowie den Hinterbliebenen der in diesem Kampfe gefal- 6. 11. Das Präsidium des Céntral-Ko E E im Dur(schnitt des Jahres zwei Drittel mit Wolken bedet, ohne lenen; an ihren Wunden oder Krankheiten gestorbenen | der laufenden Geschäfte, ist dem preußisch n Ne! sowie die FühruM daß hierbei zwischen Sommer und Winter ein erheblicher Unterschied deutschen Krieger Unterstüßung zu gewähren. Felde verwundeter und erkrankter Kri a a fe D A Pflege i hervorträte. Ganz heitere Tage sind im Jahresdurchshnitt 1864 bis

Das berathene Statut wird, dem Befehle Sr. Majestät gemäß, | vollmächtigten (vergl. oben $. 8) üb rege beziehungsweise dessen M 1868 in Leipzig nur 9, in Freiberg 17, in Oberwiesenthal 20 beob- unverweilt dem Königlichen Protektor zur Genehmigung vorgelegt 12. In A en ‘llen boi Das asidi di | achtet worden, dagegen Regentage in derselben Zeit und auf den werden. dds Les &, ¿ee A Ie L L a ae uw e Befugnis} nämlichen Stationen 197 resp. 192 und 191, in Hinterhermsdorf sogar | i l ö

Wie die Organisation des teutschen Central - Komite's g. 13. Wenn im Krie Lf lle d reten 1 L ig auszuüben M 204, Die Zahl der Gewitter ist auf dem Gebirgskamm größer als Gröningen 334,7 W, still. bewölkt, ganz Deutschland umfaßt, so wird auch die Invalidenstif- | melt und nicht füglich einberufen werden fai omite nit verun im Festlande, ebenso in waldreichen Gegenden Förer ae (I | a Rat OO N 051 S s tung sih auf n Deutschland erstrecken. Es wird, sobald | desvereine Bevollmä bti te nach Berli er A On so Bn die M armen. Im Durchschnitt 1864—1868 wurden jährlich in Leipzig 26/6, 1) Regen. Gestern und Nachts Regen. ?) Gestern Nachmittag die Fürsorge für die Verwundeten zurüc{zutreten beginnt, | des Central - Komites D Ausübung sel senden, um dem Präsid in Rohrfeld 46,4 Gewitter beobachtet. Die vorherrschenden Winde | Regen. 9) Gestern Regen in Intervallen. 4) Gestern Gewitter. sih derselben die allgemeinste Theilnahme in allen Gauen des deut- | $11) zur Seit ites bei Ausübung seiner Befugnisse (vergl. eng sind wie in ganz Deutschland Südwest, im Frühjahr mehr Wesh | 5) Gestern Abend und Nachts Regen. 9) Nachts starker Regen. {en Vaterlandes zuwenden. : M Da L na i al ; : im Herb| Südsüdwest. Windstille ist elten, starke Winde haben die | 1) Regenschauer.

Schon jeßt gehen reiche Gaben für dieselbe von deutschen Brü- | Zülfövereins-Tage M A A ed ay E zu Zeit Deut hochgelegenen Stationen. Jm Durchschnitt gelten für Sachsen bei der dern im Auslande ein, obwohl das Central-Komite, ciner nächsten | fr den Gedankenaustaush der Vereinsmitgli TYelle von D nitileven Höhe von Lao Mater Wer der Meeresfläche folgende klima- L Aufgabe für die Kranken und Verwundeten eingedenk, noch mit keinem | gelegenheiten. Dasselbe bereitet di gere a E ereins -A tischen Mittel: Temperatur 7 ° 5 C.=6° R, Barometerstand 730 mm,

Aufrufe für die Sache hervorgetreten is. Ge L lände vôr ereitet für diesen Zweck die Berathun} QDunstdruck 6,2 mm, relative Feuchtigkeit 76 pCt., Regenhöhe 630 mm., g S) Aben zu Berlin am zwanzigsten Tage des Monats Uj Wind SSW. und SW.,/ S D e 196, Produkten- und Waaren-Börse- Z Gesammt-Organisation im Jahre Ein Tausend Akt Hundert und Neun und Sechzig. f wolkenfreie Tage Maa tr L Aci S Berlin, 25. August. (Marktpr. nach Ertt.m 1des K. Polizei-Präs. der deutschen Vereine zur Pflege im Felde verwundeter und R. v. Sydow. v. Wolff. Löffler. Dr. v. Held. Frein : n und Wissenschaft. : H erfranfter Krieger. v. Reighenstein. Dr. Nat ndorft v. Criegern. Dr. Hai Oas Juliheft der von Dr. Hassel herausgegebenen Zeile Von | Bis | Mi Von | Bis |Mitt. 1. Uebereinkunft vom 20. April 1869. S erbt U. Ziegler. À. Weber, A Buchner M (rift für Preubiscwe Geshige Uns andesfunde enthält tbe sg. |pf.[thr [og, [pf 0 og. (pt.lon. [pt.lo. (pf. Die unter verschiedener Bezeichnung bcstehenden deutschen Landes- Il. Protofoll vom 21. April 1869. einen Aufsaß des Geh. Regierungs-Raths Dr. M. Dundcker über die | Ffeiz. Schl 218| 9 8 5— Bohnen Mtz.| 7|—[10— vereine zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger fühlen Geschehen Berlin am 21. April 1869. Schlacht von Kollin, sowie eine Untersuchung des Dr. Kellner in | oggen 2 6111 Kartoffeln 3| 1/6 sih-auf das Engste verbunden dur die gemeinsame Aufgabe: Auf die Einladung des Central-Komites des preußischen Verl anau über die Herleitung des Namens der Hessen aus dem der | ex, Georsto 1/26| 3 Rindf. Pfad. | 4—| 6|— 1) durch ihre Thätigkeit und ihre Mittel, die für einen Kriegs- | zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger, sind, n hatten. Auf diese beiden Abhandlungen folgt eine Angabe e M z. W. 1111/3 Schweine- fall zur Aufnahme, Pflege und Heilung der im Felde Ver- | den Bevollmächtigten dieses Vereins halts mehrerer historischer Zeitschriften, S éine ini M Hafer E L. S wundeten und Erkrankten geeigneten Einrichtungen an Per- dem Wirklichen Geheimen Rathe von Sydow, Aus den Sipungen der h istor [Sea ere ne N 5 in ( Heu Centan. | Hammelf. sonal und Material vorbereitend zu vervollkommnen und zu dem Geheimen Regierungs-Rathe von Wolff nat Juli d. J. Verein für Geschichte und Alterthum Schlesiens, in Stroh SchckK. Kalbfleisch verstärken, und und dem General-Arzte B Löffler, Breslau: Prof. Dr. Grünhagen über die Folgen der Hussitenkriege | ybsen Mtz. hs: Butter Pfd. 12—110 2) M aa die militärischen Sanitäts-Behörden | gestern Nachmittag um sechs Uhr die nachbenannten Bevollmäd|tigkt D Ss n Aber ausge E Wiggert | T'insen Eier Mandel 5 N Die u ania S zu Gebote stehenden Kräften a Vereine zur Pflege im Felde verwundeter und erkranlit : Jm Verlage von Viegandt und Hempel zu Berlin ist tens z a A 25. August. L: (N ichtamtli lon Cdtpeldas unbeschadet der weiteren Aufgaben, welche die Landes-Vereine, kraft der Königlich bayeri eine S@rift unter dem Titel: »Bie RNehtover nisse der | bdoric © E - Pr. : tat, ihrer freien Entschließung, od in den Kreis ihrer Thätigkeit eo, rechts A Unier lia Wacibure De, S 8 A Landes-Kultur-Genosf senshaften in Preußen. Nach den r. August, August-September und © tember-Oktober 725 bis wollen. Namens des Bayerischen Landesvereins ; | e LANA E der E S E L E Rg ovember 72/—724{—T72&4 Thlr. bez., April- Aus diesem Grunde haben die unterzeichneten Bevollmächtigten der Königlich sächsische General-Maj i in waltungs - Behörden bearbe'tet und herausgegeben von Lr. V. L | Al _DUA sih über die folgenden Bestimmmungen geeinigt : ia und der Sönilich alie E Ra il Kletke« erschienen. Dieselbe behandelt den Gegenstand unter fol- Roggen Le, d v 0E, an Dann Hd BEUSY A 525 F. 1, Die gemeinschaftlichen Angelegenheiten der deutschen Vereine Ministerium des Innern von Criegern genden 5 Rubriken: Entwässerungs-, Bewässerungs-, Wiesen-, Deich- | Thlr., feiner 53 Thlr. ab Kahn u. Kann Dez. a0 wimmen r zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger werden Namens des Sächsischen Cahbedvereins und Wald-Genossenschaften und theilt sämmtliche, jene 5 Genossen- Ladung schles. pari gegen Sept.-Okt. getauscht, pr. August u. dur ein i der Königlich sächsische Major Dr. Nau ndorff | chaften betreffenden Geseße und Verordnungen mit. Den Schluß Aug.-Septbr. T A Thlr. bez., Se (Ee OELOY T »Central-Komite der deutschen Vereine zur Pflege im Felde Namens des Albert-Vereins zu Oresden ; / bilden 2 Register: ein alphabetishes und ein chronologisches Sah- R e Dp G: oe N E d bis verwundeter und erkrankter Krieger« der Pfarrer Dr. Hahn zu Heslach bei Stuttgart, | register. j M Mgr Zes O n Ls ck L Thir L 1220 Pfd besorgt, welches das Zusammenwirken der Vereine vermittelt. Namens des Württembergischen Landesvereins; Landwirthschaft. j E R groges n L A t E a __$. 2. Auf die Friedensthätigkeit der einzelnen Landesvereine hat der Großherzoglich Badische Finanz - Rath Vierordt Ueber den Ausfall der diesjährigen Ernte in Ungarn ente | , Pie. Ti s Mga P E B D9 n dieses Central-Komile nur im Wege des Rathes oder der Anregung und der Großherzogl. Bad. Pharmazeutische Referent A. Ziegll gu die Lte eh E A e ed August 991 L Thlr Hos ao PSoptember 284 Thlr. O, j Namens i „Vereins ; on ei dem Königlich ungarischen Handels- , - | Pr. s 4 . bez., l . - J ausnahmsweise shon während des Friedens Gemeinsames in der Grobd e li Hesse Do eb i6-Assessor, Weber gangenen Berichten stellen für Weizen 5 eine gute und - sehr gute, bon, S 98 Thlr. bez., Oktober-November 27% Ausführung zu bringen, so wird für bestimmende Beschlüsse eine und der Großherzoglich Hessishe Hofgerichts-Advokat Buchner! 176 eine mittlere, 48 eine schlechte Ernte in Aussicht. Von 290 Be- D E e Kochwaare 62—70 Thlr., Futterwaare 48—ö6 Thlr ZJweidrittel-Mehrheit in dem Central-Komite erfordert. Namens des Hülfs-Vereins im Großherzothum Hessen / rihten über Roggen lauten 74 auf eine gute und sehr gute, 176 auf Un on, gu N O .z Ì . 3. Das Central-Komite vermittelt den Schrifiwechsel mit | zu einer Berathuug über eine Gesammt - Organisation der Deutschl eine mittlere, 40 auf eine shlechte Ernte. Von 280 Berichten Über Wten S Va 103 Thir ausländischen Vereinen in internationalen Angelegenheiten. Vereine zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Kri Sommergetreide versprechen 128 eine gute und sehr gute, 140 eine Ziel Lo n O Anzuak 144 V4 Pie, bes $. 4, An internationalen Konferenzen der Vereine zur Pflege | zusammengetreten. mittlere, 12 eine shlechte Ernte. Hiernach steht eine Ernte von 535 N S I be: 13% Thir.” Le totmbar-OlTbr 131132 Thlx im Felde verwundeter und erkrankter Krieger können alle deutschen Es haben Dieselben, nach mehrsiündiger Berathung, si, u! Millionen Meßen 0,9 preuß. Scheffel) Weizen und 285 Mill, M. Age L ov mber 135—1354 Thlr. bez “Novbr. - Dezbr. Landesvereine stimmführend Theil nehmen, in so weit sie nicht für | dem Vorbehalte der baldmöglichst beizubringenden Zustimmung iht Roggen, zusammen 82 Mill. M. Brodfrüchte zu erwarten. Der Kon- r Thlr. NoeA Mie 5 4a . .5 ° . E E 2 Sohle beuis@e Perte) unter Lui Ph, bef ble S M ile bens E E ay veri M nag Ab 4 Vio Di Me warden mitbin 1 Mil. Meßen F Peimieum loco 7% Thlr., pr. August 7% shlr., ‘Aug. - Sep- / 5. Sobald deutsche Heere, unter dem Oberbefehle Sr. Ma- | welche demnächst in einem te Abt .¿ na zug dieser ill. M. ; 1 (A Mi L : jestät des Königs von Preußen, in friegerische Aktion treten, liegt dem | von ihnen e tredaa E i A IAE e zum Export übrig bleiben. ; tember 7% Tue ag Or Oktober 7% Thlr. bez., Oktober Central-Komite die einheiilihe Vertretung der deutschen Vereine Sie haben verabredet, daß diese Uebereinkunft unverweilt ged! Königliche Schauspiele. 1 A S1 léco 114 Thir zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger bei den | und jedem von ihnen in drei Exemplaren zugestellt werden soll, V j O \ 150. Schausp.- Sn ivtbais Täcó ohne Fass 16!5;—165% Thlr. bez., ab Speicher C A E A / : i ies vermögen, zur Kenntniß des Central-Komite's des Preuy!# L „) Uai. ; : Amt : | ber 16:—164 Thlr. bez., Oktober 17 Thlr. 16 Sgr. bis 20 Sgr. Insbesondere hat das Central-Komite, nach Maßgabe des Be- | Vereins zur Vílege i er Krit) von Goethe; Ouvertüre und die zur Handlung gehörige Musik | dor : , E E und der bereiten Mittel, an die betreffenden Landesvereine | bringen. Au Mioge. un aide Mute Qn O ist U Vom Fürsten Radziwill , theils vom Kapellmeisterx o Önctobor - 28 Ser A, 28 Sgr., Novbr.-Dezember 16 Aufforderungen in Bezug auf den Ort, wohin, und in Bezug auf die Das Original der ‘Uebereinkunft wird bei dem zu bildend Lindpaintner. Anfang halb 7 Uhr. Gew. Pr. unm No. 0 544% Thlr. bez., No. 0 u. I. 4% Arf, wie die Hülfe zu leisten, zu rihten. / Central-Komite der Deutschen Vereine zur Pflege im Felde verl! m Schauspielhause. Keine Vorstellung. Thlr. bes, Roggenmehl No. 0 4— 35 Thlr. bez., No. 0 u. L

F. 6. Es bleibt den Landesvereinen dabei anheim gegeben, unter “| deter und erkrankter Krieger niedergelegt werden bend, 27. August. Im Schauspielhause. (151 Ab.- | 27__3 ] t 3 Thlr. 29 Sgr. Br., August - Septem- steter 1 B ia Kea ay va s A : Lt Geschehen wie oben. el Vorst "Minna von Barnhelm oder: Das Soldatenglü. de 8 Thlr. "t dde Den. Se tember - Oktober 3 Thlr. 214 bis

im eigenen Lande befindlichen Lazarethen und in so | v. S ; : ¿ i «v. PA i ) L ( Mag _911 h weit als möglich und nöthig uts den 0A Landestruppen | v. Rribenstein. v. Tribut Uo E Dr, Hal! Lustspiel in 5 Abth. von G. E. N Anfang 7 Uhr. M.-Pr. E Sgr. bez., Oktober - November 3 Thlr. 21—215 Sgr die nächste Fürsorge direkt zuzuwenden, und | Vierordt, Ziegler. Weber. Buchner. Im Opernhause. Keine Vorstellung. ezahlt.

u J O 6 Oa

T S 4411444

I]

T A I tro æonl! || Be

[N Tr