1870 / 228 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

| 3322 i 3323

auf Jarny , das Garde-Corps, zwischen Mars-la-Tour und | der Höhe vo i ; ; ; ; BVionville vorgehend , auf Doncourt , das 9. Corps westlich | tier öhe von Gravelotte geleitet hatte, nahm sein Hauptquar Fsendung na Berin rbe, isi die Wiener Abendpost« zu der | bezirken Ma Berichte Und or E den} Und Sigmaringen, Litera: E E De überschreitend auf Caulre Ferm (nörd- Die Verluste wie bei einem derartigen Kampf nicht and a ermäctigt daß eine deratktige Reise E casen tur: Die Stadtgifte und deren Umwandlung in neue Geld- und Le-

ich St. Marc l 8 bildeten di E z mögli<h mußten sehr bedeutend sein ; bis jetzt lassen \i< di E tex weder beschlossen no< in Aussicht genommen sei. | bensquellen von Dr. H. Beta. Ueber die Chemie des Weines von

Diese drei Corps bildeten die erste Linie; waren die ange- | selben noh nit annähernd beziffern, ebensowenig die J ie MyCho c nte Blatt dementirt ferner neuerdings das Gerücht | Y r. E. Neubauer. Notizen: Gährung ohne Bierhefe. Ueber den Be- gebenen Punkte erreicht, so befand man si< im Besiß der | gemachten Gefangenen und sonstigen Trophäen ahl de Oas gen bischen Rüstungen g? darf des Hefenpilzes an Aschenbestandtheilen. Nichtstattfinden des nördlichen Lr, Sächsishe und preußishe Kavallerie In Bezug auf leßtere steht, wie bei allen Kämpfen pon erre "Rorrespondenzbüreau« erklärt, das in hiesigen Morareter deutscher und österreichisher Flahszüchter. Die Aufhebung gingen zur Aufklärung den Kolonnen vorg e in Ab, | Leh cine größere Ausbeute nit in Aussicht, da bei der Nit Wenorgenblättern orre ot daß der Besuch des Groß- | Loritpetwaltung, Pelvereinisse, Bericht über den diesjährigen marsch begriffen war, konnte derselbe nur vor Meß noch balten, er Srltung eiue f * fung t Mleg F S rsten-ThronfolgeE A4 Uu: G Lok eyes ofonmarkt zu Berlin. Hopfenberi<ht. Marktberichte. Viehpreise. E ui böber Ai eine große Rechtsshwen- | erfolgten strategischen Bewegungen. Das Resultat ist: daß t eblichen inisterkrisis werden von derselben Seite als voll- ils i L E A eiden Armeen zum Angriff des Fs Bauplarimee A Zeit von allen ihren Verbindunge ständig aus der Luft gegriffen bezeichnet. E ¿ Lte E MLN ¿ e s 7 A reie

leßte A Ls 4 Rae A E fei ¿2 Abe trt Q , Erfreulich if daß an diesem erfolgreichen Tage gleichzeitiz Belgien, d S wi: Mga, „49 F R ite Folg Zahrebberi der dortigen Ha ndels famet „im Jahre 1869 in M ie Waffenbrüder\schaft d i 7 ¡8 aus wird eine aus Arlon vom 3s. d. datirte Depesche ge ernte des Jahre n ungünstiger Lage.

Anmarsch auf Buxières befindlihe 2. Armee-Corps. Truppen blutig b lt i itet L E L N Lrdbc in p utig besiegelt worden ist. verbreite! : ; | stellte sich auf 13/400 Scho> Garn und Zwirn, di h 1 Klaren, daß der Feind die belgische Grenze verleßt und belgische Karabiniers ange e Spinnereien auf c. 25,400 SoX Flachs LEN Q

den Abmarsch aufgegeben und auf dem leßten Höhenzuge vor Stati inie de L : riffen seien. Auch fänden re elmäßige Verwundeten - Trans- | Keinweberei hatte au< nur beschränkten Absay. Di

Meh ldite nennen Je ewiesen, die Nehtsschwenk Weiter liegen vom Kriegsschauplag folgende N porte dur Belgien statt. Diese Behauptungen sind, wie hier | Weberei in i detlais mbautie 50 Stühle und t rige? 15,926 g , die Nechtsschwenkung | richten vor: g D ruthentisch festgestellt ist, vollständig unbegründet. Stü> %, und % breite leinen und baumwollenen Zeuge von 60—

Auch in der heutigen Sigzung der Repräsentan ten- | 120 Ellen. Die Zahl der selbständigen Weber im Handelskammer-

auszuführen und, re<ts Verbindung mit der ersten Armee haltend, ihr Centrum und den li i i Karlsruhe, 25. August. (W. T. B. | i ? i und ie: Mr zu L e n Ne Angriff ollte Ueber die Belagerung Straßburgs äch gemeldet : Der tamm er E Es sei S EAs "fan Tie al dea Dat Me T Cibicuas E prets nicht eher beginnen, bis die Bewegung völlig durchgeführt und | Artilleriekampf währte gestern den L Tag und seßte si Mi seitens der kriegführenden Mächie verleßt worten seien, | 4636 Stühlen 227,316 Stü> Gewebe, 4782 weniger als in 1868 die Front der starken Position gleichzeitig in der rechten Flanke A Moe: Ser OOMLENS 0E D e: S M Gren ide Truppenabtheilung habe belgischen Boden be: | Die Bleichen, Fe f preruransiatien waren das gane n werden konnte. / i / e re<te Seite i nuntervro<en ve gl. i j

Das 9. Corps stieß zunäch| auf vorgeobene Abtheilun. N auSgebran gefunden hae i tiber Seite hate man darum na | feltie* Ge en 12000 Cir. ran gewasdene Siliede, 9000 Cir en des Feindes. Gegen r zeigte Geshüßfeuer aus dex, | f ; ene Feuerbbrün]ie wahrnehmbar, W tesucht deutschen und französishen Verwundeten die Passage Eisenvitriol, 500 Ctr rothe und 100 Cir. gelbe Eisenoxydfarben, on den Mörserbatterien ist eine zum Schweigen gebra durch Belgien zu gestatten, da die Anhäufung derselben fa 110 Ctr. A b-Cyper-Biiriale und 6650 Ctr. V bwefelsäure 66° B

egend von Verneville an, daß das Corps daselbst im Ge- fecht sei. Unsererseits kein Verlust, dagegen Kehl neuerdings stark be N i : ; : ‘es Hoi ; . j | Saarbrücken Krankheiten hervorrufen könnten. Die belgische | hergestellt wurden. Die Steinkohlengrube Louise bei Landes ut förderte

Jn Folge desen wurde die 1. Armee avgewielen, durc | [Psi vesgdig «-remals A) Häuser abgebrannt, ante Y Kaerung hate darauf ervidere dos e darin fene Beresuna | Bie, Sonn Bet h, OWutt"a dcevtzs D Ce L P p / ' Ll k;

ArtilÜeriefeuer den vor ihrer Front auf den Höhen befindlichen itá l L i fti x der Neutralität sche, aber vorher die franzöfische Regierung um á ine langsame und ut gezllte Kanonade gigen bie Póen von | Meh wind in Allen sramdsithen Zeitungen tod rüstg fue } iden daß befragen wolle. Von Paris jei darauf geantwortet | Fey heproden, Die Ziegelsabrifen des Kreises trtigien 3021/90 Le Poinbdu-jour, welche der Feind aus zahlreichen Batterien | gesponnen, Freilich, so schreibt das »Militär-Wochenbl.«, wen } tralität betrachtet werden würde In Folge dessen Lee mit Std Segel e E V deshut produzirt im ahre 1869 Det i ; er Kommandant von Meß, G. Coffiniòres, sogar am 17tq } belgische Regierung die Autorisation versagt und fein Zug mit | 2,786,870 Kbf. Gas, gegen 2,688,070 Kbf. in 1868. cas Geräush d 4 di ee wurde übertönt dur das selt- | Morgens in Meß proklamiren läßt, Bazaine habe am 16. al, } Verwundeten habe Belgien passirt. "Nas einer im »Bremer Handelsblatt« enthaltenen Zusammen- Z rau 9 er d R U n | Angriffe mit Nachdru> zurückgeschlagen , die Schlacht vor F : tellung des Standes der norddeutschen Banken im Durchschnitt stellt id bara at „Me egann der Jnfanteriekampf. Es | Gravelotte sei siegrei<h für die französishen Waffen gewesen Vereinsthätigkeit für die Armee. er Monate April, Mai, Juni 1870 (außer der Preußischen Bank dem Höhenzugy w aß: der Feind mit allen seinen Kräften auf | wenn Marschall Palikao in Paris die Schlachten am 14. un f Bekanntmachung. 12 preußische Privatbanken, 8 mitteldeutsthe Banken S D000 Thlr d zug, welcher si<h von St. Marie-aux-Chônes, St. Ail, | 16. bei Meh als | ; ; 38 wivd ki j : __| Hauptstädte) beliefen si< die Aktiva derselben auf 889,658,000 Thlr., über dab Bois de la Cusse nah dem S j / | 16, bei Meß als sranzösische Siege amtlich bezeichnet, und soga Es wird hierdur< zur allgemeinen Kenntniß gebracht, daß Aner- | Jegen den Durchschnitt des ersten Vierteljahrs 1870 + 17,196,000 Thlr du-jour ersire>t, Stellun nas N pet noten von Point- | no< na der Schlacht am 18, die Lage Bazaine's als gut be F bielungen zur Aufnahme von Rekonvaleszenten der Armeen, wel<e | Wér 4 pCt. Von den Aktiven waren Metallbestände 126/358,000 Thlr. Die Position war ine aus E va n ; zeichnet, dann ist es kein Wunder, daß die Zeitungen no< meh einer besonderen ärztlihen Pflege nit bedürfen, durch —+ 6,841,000 Thlr. oder - 6 pCt.); Kassenanweisungen und fremde rae Dig Poslon wax Ete auferordentl lars, ihre Halttar. | eutselend und überiribend der Wahrheit in das Wesi [Wlagn Y ai Könsgigen ferrtncenden Benno Kontos sag ies | bente 900 Zie (+1 Ie eie S P worfene Schüßengräben vermehrt; an einzelnen Stellen hatte | franz « sieht hon die Preußen nach diesen große F snd. Den Offerten is eine Bescheinigung des Vorstandes eines | h ardbestände 4187 O t i V Febien i , er T: | zöfischen Siegen ihre Stellungen verlassen : : " : bardbestände 41,872,000 Thlr. (— 212,000 Thlr. oder £ pCt.); Effekten e “Tor E E eee erein da die Armee- inge b a di S behauptet, bie Fran ise Arta Prrssenden dllen die Vlonuggomasge Bled eet is S m E L unk, C Ged) belief Ad T au Prag M erige Aufgabe hatte, ihre Maßregeln so ein- eine preußische offizielle Depesche an die nale Gesan tas ei Miniserium. d Militär-Medizinal-Abtheilung. 215,100,000 Thlr. (+ 13,170,000 Thlr. oder 6 V eds e, D R e O O o Gon, Une Dee AOA | Us Deine M Sau Mien Ga 10) S a M Gm eim Ea ta 3 7 vÉ)¿ tarunier Noten im Umlauf 229164000 The, (17/0280 in leßterer Direktion i besinnen Tone ben Li id I des Prinzen Friedrich Karl blieben (am 16.) nur Trümmer, Þ quealiden -SUf bung Tef s Polizei , di dente von Bicdai in Thlr. der 9 A e A 40207000 Thir, (4 2091000 Tie " ; n E Da bor R Thlr. oder 1 pCt.). Ohne Metallde>ung liefen in Noten 102,858,000 ung es feinbliden rechten Flügels volle dund ühren d | np, mOranzösiserseits liegt vom Kriegsschauplay fob Y n Samburg! 2 Augus, Ole vinen Eciratug mit Erfrisungs- | Thir: (+ 11,482,000 Thir. oder 12 pEt) um. Von den gesammten i / ; : | . (— ;) mit Me b s 0 M, | gende e E und Verbandgegenständen , unter Anderem 100,000 Pfd. Eis nah Ord Upg: üri pee Preußiscbón ank 56 pCt, bei den 12 preußischen

lieb nichts anderes Übrig, als die Front der formidablen Po T, V 00 E aris ugust. (Auf indirektem W W. T | Nancy. l Y C m hen B 36 pCt., bei den V L E München, 18. August. Den neuen Sieg zu ehren, gaben 400 | F E det Bansesiädie 50 n ae O

sition anzugreifen. . , Lana, und. fbwer woa Das » Journal officiel « \{reibt: Aus sämmtlichen Nad 9. : unkten. Auf ian linken Flû el tämpften ‘die Sacbsen und bas Jer find) aebi AVOs, La dIE Di IEN UEe (auplaÿ zugegeo | M e S A ie ‘die Verwundeten “ie Dis- Gewerbe und Handel. T G O lben dann um den dahinter sich | bis in die Departements Haute-Marne und bis über die Stad U ay D Der Aus\<{uß des hiefigen deutschen Sto holm, 20. August. Die Schiffahrt und der Handel mit Dorf, wié um: R g : d Privat-la Montagne undum dieses | Chalons hinaus ausdehnen. Der Präfekt des genannteu De i Lou an ' tünfil gun. Vereins im Auslande macht bekannt, | dem Auslande nehmen wegen der Blo>tade der norddeutschen Häfen Mid abonville, Cg R E Cf N E Ee R R / W das Arrondissement Vassy von preußi F wah 2 irfani 18 "lbsten Monats eine Ausstellung Ln Gemälden fortwährend ganz bedeutend ab Wee aus hervor baß 1868 der en Truppen beseut sei. Es ist der Befehl erthei 1, V und anderen Kunstwerken veranstalten wird, deren Erlös aus dem i ; 13,418,000, der Werth h fehl erteilt word Iu nen Ausstellungsgegenstände und | Wertb der A E E dea, aber f 34,908,000 Thlr. be-

die nôrdlih von .Meg nah Verdun führende Straße theils i em Vormarsch des Feindes mit allen möglichen Mitteln Wider } Verkauf der unentgeltlich Hhergegepe ; der Einfuhr von d go ps Un red nt Baet, Besonders leidet der Holzhandel Schwedens, nament-

Garde-, theils 9. Armee-Corps. Bei Gravelotte, im Bois d S : | l | bliebenen A A R E E and zu leisten. Der Patriotismus der Bevölkerung komint } den Eintritisgeldern zum Besten 2 04) o Y i / au vom | den von den Bebörden : Waisen deutscher Krieger verwandt werden soll. «lands und Gotlands na< den Häfen in hörden vorgeschriebenen N entgegen, Oer deutsche patriotishe Verein in New-York zur Unter- U Gia, bed und Me>lenburg; Gotland pflegt

benso betheiligten si< no< einzelne 9 : Abtbeilungen des 3. und 10. Corps (vorzugsweise Artillers). den werden, lit die erste Liste der Subskriptionen- na weler L N TarE ge- | diesen Häfen abzuseyen. Jn den lehten dre eug engagirt, selb di : A | in Sunimen von 5 bis zu 2000 Dollar? dere | 9e | fande nur 2 Dampfer und zwar von St. Petersburg und 3 Segelfahr- Trubbèn, S luna t bei Mes t beali ten Bayern. München, 23. A «nig i Aus;Cincinnati schreibt man unterm 19. Juli: Der Eifer, da und 1 von Norwegen mit A Ra Die Fai : heils des Corps , 23, August. Der König if D her guien Sache und Deuts<land zu dienen, nin orben, man er: | Srachtpreise stellen sich immer billiger. a laße aufgestellten, von den Bayern eroberten Geschüße in ebra<t zu haben. cines Der unübertrefflichen Bravour unserer Truppen gelang | Ks Ie [uge e M artet Fehr bald oO hie Bauer des Krieges ‘gezeichnet. Ein reicher Produkten- und Waaren-Börse- 1 migen Staats-Minister Graf von Bray und vdn Braun } Deutscher zeihnete 1000 Doll. Gold pro Woche. j f nf 8000 Oäût E den- Feind aus der ganzen Linie zu werft wo- 95 f : theilt »Der Wheelinger Patriot«e mit fun Die Marktpreise des Raus 2 Mafork, Weren anf biesigem ei auf dem rechten Flügel noch das seit 2 Uhr früh im C AEI T. B.) In Nürnberg finde | vonk15 Pfälzern Die Schlacht endete gegen 29 po b B cin eute eine Versammlung von Mitgliedern der theologischen Y #‘ltidnet worden, weliher die erfie enpnnye Boos O “19 August 1870 Thir. 16% en 2 r bei völliger Dunkelheit. / N N E N 0 Im Laufe der Nacht zogen fich die geworfenen feindlichen Truppen E E, Bare he gegenüber den Beschlüssen de Königlich Preußischen Staatene hat fol E durd Ziele E E U As 1a _162 ohne Fass. und abgekommene Abtheilungen desselben irrten no errei L R : thode. (Mit A ) | . M2 A g <_in der Desterreih-Ungarn. Wien, 25. August. (W. T. B, Ea her Görner ee O r - Tribunals, die Landwirthschaft E S 4 antes Landi betreffend. (Band 73 des Bri Die Aoltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

Feindlicherseits war die gesammte franzöfishe Hauptarmee zeichnet worden nämli< 1 von St. Petersburg, 1 vo dien Mac Mahons und des größeren Theils des Corps gestern hier angekommen und hat die auf dem Max-Joseph- M Es sind in dieser Woche \chon Doll. gezeihnet T idên : | e E g p De Unübertreffichen Bravour Augenschein genommen. Darauf empfing Se. Majestät die } Wochenbeiträge für die Dauer des er Dunkelheit, die Höhen - Positionen zu er- | und den Kri j iegs-Min I i hier in’ l en n ws Me Freigerrg von Prankh zum Vortradt. |} ü D Chicago’, Plnd Sterling Gold für denjenigen Soldaten | nach Tralles, frei hier Ins H e 2. Armee-Corps in entscheidender Weise eingriff j : í . a ve , s fultät der Hohshulen München, Bonn, Breslau und Pras Dis 34. Nummer der »Annalen der Landwirthschaft« in den in das verschanzte Lager von Meß zurü; jablose Verwundete r Unfehlbarkeit, zu berathen. der Zeit. Ueber die Ausnuzun R. Göthe 24. Nähe des Schlachtfeldes umher : ethode. (Mit O E L 16%— 16% Gegegenüber der Mittheilung, daß der österreichische Ot“ und derselben verwan

Ä # j k j x Ÿ È Ï Ï 24 j E B W X Br E Lis M f E M2 s D h 14 B Wira e D Bi! 2: 8 0 Üt f g L E e M 5 A f i O (4 Î

Se. Majestät d óni i jestät der König, welcher die Schlacht zuleßt von | sandte am russishen Hofe, Graf Chotek, sich in diplomatische: Y für. Rechtsfälle.) Kartoffelbau - Versuche auf der Versuhbstalion 195