1890 / 236 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

p

chVesuvs if sar dem Seismograp fs t tanbenen A ter d ä ten ist, obgleich Professor S e D A, bier: 8 am Vesuv, die t, sondern ¡Mou legt in bestän x furhtdaren Katastrophen aus den usbruch des Vesuys n fühlbar waren und

Peberschwemmungen

suhen werden.

Faem Gesammtverlust von 32 000 Menschen, im Menschen unter den Trümmern begruben. Die n legter Zeit so zahlrei aufgetretenen Wirbelft U! haben ebenfalls die Furt è verstärkt, da man glaubt, daß in diesem Jahre die peridn Elemente noch mit um so stärkerer Gewalt einen

erlegungen |

Gefahr nit als eine große

theilt jedo die optimiftishe Bal Fe nung er Angst. Man erinnert sih übera

abren 1785 und 1857, wo die den

enden Erdstöße fast über das ganze Italien

m erst lle 109 Ortschaften zerstörten mit 600 M j Va Fall 13 000

Nachrichten über die ürme, Wolkenbrüdte

der Bevölkerung im Erdinnern Ausbruch

f Nach Schluß der Redaktion eingegangene 4 Depeschen.

Vien;, 1. Oktober.

* Dabllose an melten G die

Cors-Kommandant von Schönfeld, der Divisi Vranilovic, Statthalter Graf Kielmannsegg, Freiherr von Krauß, rgermeister Dr. er

r deutschen Botschaft ,

e von Liebig,

a ici Deines waren

der

Vize - Präsident lde mit I E

U Sr. Maiestät dem

nstunden bot die Stadt ein Bild de l massen durchwogten die prächt in der Nähe des Nordbahnhof uf dem Perron des

t. Erzherzoge Albrecht, Wilhelm und Rainer, der ons-Kommandant

Polizei-Präsident

deut

es war

Nordbah

Prix, sche

Vize - Konsul

der

sowie

Nordbahn

der Kaiser

(W. T. B.) Seit den frühesten s regsten Lebens.

ig geshmüdckten

die Menge Kopf

nhofes versam-

das Personal

General - Konsul

von Vivenot Graf Boo8- Der deutsche

Militär - Attaché

Wilhelm bis

\serndorf entgegengefahren. Die Erzherzoge Albreht und

zilelm trugen po Band rzjerzog

it dem Großkreuz des Leopold-Ordens. brausende Hochrufe

xlindeten

tajstät des Kaisers

Franz

die

Ankunft

die Uniform ihrer preußishen Regimenter und Stern des Schwarzen Adler-Ordens, Wilhelm war in österreihisher Gala-Uniform

Sr. welcher

oseph, e Uniform seines preußischen L dhe L nens

it dem Bande und Stern des Schwarzen Adler-Ordens trug.

« den Klängen der Volkshymne {ritt der Kaiser die von Baden ge-

dem Jufanterie-Regiment Großh

¿ Ehren-Compagnie ab. Pünktlich d Sr. Majestät des Deuts

Äinhofshal

p reit Husaren-Regiments, “Wagens. Die

¿tterberiht vom 1. Oktober 1890. / Morgens s Uhr.

zt E m «n

SÉS ÉES

tionen EES Wind. | Weiter. |2S ||

S |

- A eo BOY S i g au o ghmorb|-7563 |[NW T7swollg | 11

jen. . | 74 |W 4woll_a | 8 Jansund | 747 |SSO Regen | 6 bagen. | 751 (SW 3Regen | 14

holm . | 748 |WNW 2\wolkig 8

anda . | 742 N 2\wolkig 3 m. W 3\wolkig 10

\ueens-

M N 5 heiter 13

“nrg 762 |SW d|bedeckt 15 M. 704 SW d5wolkig 15

T 761 |WEW T7Regean | 14

M _] 756 |WSW d\bedeckl | 13 i “tde WSW 6\wolkig 14 y fer 5 [WSW A4sbedeckt 14 4 ale 152 |WSW vsRegen |__14 “Cas L (06 10 e O

e ,. 1 768 |SSW s8shalb bed, | 13

ube. .| 763 |SW dv\wolkenlos | 16

aden . | 762 stillibedeckt | 14

j jen .. | 76 |SO 1wolkenlos | 14 j .. | 761 |SW 4swolkenlos | 18 h... 768 (SW 4swolkenlos | 16

L S 00S 1halb bed. 12 u... | 762 |SSW A\wolkenlos |_ 15

Mir. . | 76 OSOD 3\bededt | 17

4 E 008 sillNebel | 17

r E 000 stilllwollg | 2W

[m

in - wf das Umgehen der

wr Küste kaum zu erwarten f

J le, an der Küste meist trübe, im Binnenlande legend_ heitere j

* Uebersicht der Witterung.

\ , welches gestern westlih von den ven Fnseln lag, ift nach der Rordsee fortge , “an der deutschen Küste 4 stellenweise stürmischen südwestlihen Winde d, Die andere, gestern erwähntc Depression k, d und wird muthmaßlich nordost- den. Ein Theilminimum \{eint vor

ortd

begriffen zu

inde na ein dürfte.

Wetter dauert in Deutf{land Deutsche Seewarte.

Nordwest an

auer der

sein, so Das

e

r

nzeigen.

le. Donnerstag : Opern- Romantische Dirigent:

——

D 1 l en 52 Min. fuhr

en Kaisers in

6. Se. Majestät, in der Uniform des öster- tand salutirend am Fenster Begrüßung beider Monarchen trug den

Berlichingen mit der eisernen Hand, dramatisirt von Goethe, älteste Lesart, mit Benutzung auch spâtecen, in 5 Aufzügen eingeri@tet und in Scene

: wedjelsitige Vorstellung des estät der Kai

. Prix ilhelm: „Ne . Wollen Sie auch d Siri

do

und der Bevölkerung den Dank für die ) zu Meinem Empfange bekannt ben.“ Dr. Prix mit dem Ausdruck des Sto und der Freude der Wiener Bevölkerung über die Anwesenheit des erlauhten Gastes. Bei dem Anblick beider Monarchen, welche gemein- schaftlih einen à la Daumont bespannten Hofwagen bestiegen

tten, ershallten von allen Seiten enthu astishe, immer Abecbalie Hochrufe. Se. Majestät {ien dur den Anblick des Shmucktes, welchen Wien angelegt hatte, äußerst über- rascht. Das Wetter ist prächtig. i :

Nach der Ankunst in der Hofburg stattete der Kaiser Franz Joseph Seinem Erlauhhten Gaste einen kurzen Besuch ab, worauf Leßterer den Oberst-:Hofmeister Prinzen von Hohenlohe sowie die Herren vom Ehrendienst empfing. Hierauf stattete Se. Majestät der Kaiser Wilhelm den Erz- Ao en e Ludwig, Albrecht, Wilhelm und Rainer

esuche ab.

Um 1014/2 Uhr fuhr Se. Majestät der Kaiser Wilhelm in weispänniger offener Hofequipage bei der deutschen Bot- \haft vor. Die vor derselben angesammelte Menge en:ofing Se. Majestät mit jubelnden Zurufen. Jn der Botschaft wurde der Monar von dem Botschafter, dessen Ge- mahlin, den beiden Söhnen und dem Bruder des Bot- schafters, dem regierenden Fürsten Heinrich 1V. von Reuß- Schleiz, ferner den Mitgliedern der Botschaft, dem General- Konsul Freiherrn von Liebig und dem Vize-Konsul von Vivenot chrfurchtsvoll begrüßt. Während des Aufenthalts, der 25 Minuten dauerte, nahm Se. Majestät die Vorstellung der Botschaftsmitglieder entgegen und äußerte im Laufe der Gesprähhs Seine lebhafte Befriedigung über den schönen Empfang. Beim Verlassen der Botschaft brach die Volks- menge in erneute Hohrufe aus. Von da begab Sih Se. Majestät nach der Ap US ge, um am Sarge des Kron- prinzen Rudolph einen Kranz niederzulegen.

Am Eingange zur Gruft wunde Se. Majestät vom General à la suite Grafen von Wedel erwartet, der einen prahtvollen Kranz aus Theerosen, Veilhen und Blattpflanzen, mit weißer, das Kaiserlihe „W.“ und die Kaiserkrone tragender Atlas\chleife, bereit hielt. Se. Majestät der Kaiser Wilhelm durhschritt die lange Reihe der Sarkophage, legte den Kranz auf den Sarg des verewigten Kronprinzen Rudolph nieder und verrichtete knieend ein stilles Gebet. Bei dem Verlassen des Klosters reihte Se. Majestät dem Pater Guardian die" Hand mit den Worten: „Dieses war ein sehr {hwerer Gang!“

Alsdann stattete der Kaiser dem Minister des Auswärtigen Grafen Kálnoky einen Besuh ab und kehrte hierauf in die Hofburg zurück. Bald darauf verließ Se. Majestät die Hofburg wieder, um unter den enthusiastishen Kundgebungen der unab- sehbaren Menschenmassen die Fabrt nah Schönbrunn anzu-

treten.

der vou Saragossa. nach dem Französishen von

aus Wien. Dirigent: Hr. Kapellmeister Wolfheim. Vorhet: Neu in Scene gesezt: Die Shwäherin Komische Operette in 2 Akten Garl Treumann.

Se Majestät a ) ale

Bei der 1 Uhr

Ankunft olgte, wurde Allerhöhstderselbe von

ing des Bürgermeisters

E bereitete - he Ovationen.

e É ö gp P

Straßen esammelte Bev der ganzen Fahrt enthusiat

von Sachsen, dem Erzherzog Karl Ludwig, dem Prinzen

Leopold von

empfan, ¿n. Kaiser Fr sep Vormittags unter e O Schönbrunn vorausgefahren

An ae ers el Si oseph in nbrunn nahmen Theil: ilbelm mit dem General à la suite von Wedel, Hof-

nah

ranz aiser

marschall Graf

und den zum

zieren ; Se. Majestät ver König Albert ch Sachsen mit [-Adjutanten Ae von Haugk und dem österreichischen

Prinz ar mit dem Oberst - Hofmeister Grafen Pajácsevih

üge hrendienst ; Ludw

von Veröcse;

Kämmerer, Rittmeister Lilien ; der deutsche

lobe,

Bayern und dem Großherzog von Toskana

war bereits um 11 Uhr ebungen der Bevölkerung

díînatoire bei Sr. Majestät dem folser é. e

üdler, Leibarzt, General-Arzt Dr, Leuthold

hrendienst befohlenen österreihishen E

opold von Bayern, Erzherzog K

von Toscana mit er Doimemer von Hohen- VIL

der G reer a Botschafter Prinz Heinrich

Reuß mit Gemahlin, Botschafts:Rath Graf Monts, Legations- Sekretär von Bülow, Mi!itär-Attaché, Flügel-Adjutant, Major von Deines, Attahé von Türckheim, der bayerische Gesandte, Staats-Minister Graf von Bray-Steinburg mit dem Attaché

Grafen zu Leiningen-Wesierburg, allwiy mit dem Attahé von Beschwiß,

Nostitz -

d ächsische Gesandte von r Oberst-

Stallmeister Prinz von Thurn und Taxis, Generalstabs-Chef

Fre err von rostburg, - die

von Ahnenburg, der ersie Stallmeister Berseviczy,

Beck, Oberst-Küchenmeister Graf Wolkenstein-

General-Adjutanten Graf Paar und Bolfras

stations-Kommandant inSchönbrunn, Oberst-Lieutenant Strasser, Flügel-Adjutant Graf Schaffgotsche, Ordonnanz-Offizier Haupt-

mann Giese.

Bei der Tafel saßen zur Reéhten

des Kaisers Franz

Joseph Se. Majestät der Kaiser Wilhelm und Prinz Leopold

von

Bayern, zur Linken der König Albert von Sachsen und

Erzherzog[Karl Ludwig. Die Allerhöchsten Herrschaften befanden

sich im Jagdanzug. : Die Tafelrausik wurde von der Kapelle des 84. Jafanterie-

Regiments ausgeführt.

Das Musikprogramm enthielt:

Ouverture zu Tannhäuser, Suite aus „Koppelia und Sylvia“ von Delibes, Ungarishe Tänze von Brahms, Walzer von

Strauß,

Fantasie

aus den „Fliegenden Holländer“ von

Wagner, Wiener Volksmusik-Potpourri von Kanczak. Se. Majesiät der Kaiser Wilhelm bestimmte sür die Armen Wiens 3000 # und für die freiwillige RettungsgeseUschaft

300 Fl.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

gesept vom Direktor Dr. Otto Devrient. Anfang T,

6

Freitag: Opernhaus. 192, Vorstellung. Coppelia. hantastishes Ballet in 2 Aufzügen von N Nuitter und A. Saint-Leon. Mußk von Leo Delibes. p: Wiener Walzer. In 3 Bildern von . Frappart und F. Gaul. Musik zusammengestellt von Joseph Bayer. Anfang 7$ Uhr. Schauspielhaus. 196. Vorstellung. Verlorene Liebeëmüh. Komödie in 3 Aufzügen von Shake- speare. In neuer Uebersetzung und Bühnenbearbeitung von Rudolph Genée. Musik von Richard Genée. Anfang 7 Uhr. -

Deutsches Theater. Donnerstag: Das Winter- märchen. Freitag : Die Haubenlerche.

onnabend: Faust , L. Theil. Die nächste Aufführung von Faust's Tod findet am Montag ftatt.

Donnerstag: Maria

Berliner Theater. Stuart. Preibog! 5. Abonnements-Vorstellung. Kean. onnabend: Zum 1. Male: Rosenkranz und Güldensternu.

Tessing - Theater. Donnerstag: Das zweite Gesicht. ‘Lustspiel in 4 Akten von Oskar Blumen- thal. Anfang 7 Uhr.

s : Das zweite Gesicht.

onnabend: Die Ehre. Soantag: Das zweite Gesicht.

Waliner-Theater. Donnerstag: Drittes Gastspiel Felix Sch{weighofer's. Zum dritten Male: Anus der Coulifseuwelt, Charaktergemälde aus Ferdi- nand Raimund's Theaterleben in 4 Akten von Heinrich igl und Alexander Calliano. Musik von Ohne- org.

reitag und die folgenden Tage: Gaffspiel Felix Schweighofer's. Aus der Coulissenwelt.

D . Donnerstag: Zum 38. Male: ie Million. Modernes Ausstattun in 12 Bildern von Alex. Mos8:kowski n Nathanson. Musik von C. A. Raida. Ballet von

Gredelue Ao A Uhr, /

Freitag :

Direktion 1 41, Male mit

Musik von Offenba. In Scene gesetzt vom Regisseur Hrn. Binder. Dirigent: Hr. Kapellmeister Feder- mann. Anfang 7 Ubr.

Freitag: Die Puppenfee. Vorher: Schwägtzerin von Saragossa.

Residenz-Theater. Direktion: Sigmund Lauten- burg. Donnerstag: Zum 20. Male: Ferréol, Pariser Sittenbild in 4 Aufzügen von Victorien Sardou. In Scene geseßt von Sigmund Lauten- Anfana 74 Uhr.

Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theater. Direktion: W. Hasemann. Donnerstag: Gastspiel von l day -antipi des Wallner-Theatecrs. Zum 2., Male: Mein junger Manu. Posse mit w&@esang in 4 Akten von Leon Treptow und L. Herrmann. Musik von Th. Leprez. Anna 74 Uhr.

Freitag und die folgenden Tage: Mein junger Mann.

Die

burg. Freitag :

Adolph Ernst-Theater. Donnerstag: Zum 27, Male: Unsere Don Juans. Gesangspofsse in 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von Gustav Görß. Musik von Franz Roth und Adolph Ferron. Anfang 74 Uhr.

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Jakobsiraße 30,

Thomas-Theater. Alte Donnerstag: Erste

Direktion: Emil Thomas. Nbonnements-Vorstellung. Zum 7. Male: Der Naub der Sabinerinunen, Schwank in 4 Akten von Franz und Paul von S@önthan. In Scene esezt vom Ober-Regisseur August Kurz. Anfang

4 Uhr. reitag: Dieselbe Vorstellung. n Vorbereitung: Die Strohwittwe, Schwank in 3 Akten von Robert Misch und Wilhelm Jacoby.

Concert-Anzeigen. Concert-Haus. Donnerslag: Karl Meyder- Concert. Gesellschafts - Abend.

Urania, Anstalt für volksthümliche Naturkunde.

E S O E E A T A E E S E E B: E S E I

C mri eet Aen R AAÓ

[35789] ; National-Panorama. Herwarthfstr. 4, Königsplay.

Das alte Rom

mit d. Triumpbzuge Kaiser Constantins i. J. 312 n. Chr. v. d. Kal. Prof. J. Bühblmann u. Alex E Wagner in München. Täglich geöffnet v. Mor- S gens 9 Uhr bis zur Dunkelheit. Entrée 1 4, Soldaten und Kinder 30 4.

eröffnet.

Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Emmy Hoppe mit Hrn. Frhrn. Friy v Donop (Dietlas—auf Leimbah). Grâfin Margarethe Neidhardt v. Gneisenau mit Hrn. Lieutenant Albert v. Borries (Dessau). Frl. Bertha Kolkmann mit Hrn. Dr, med. Rudolf Loose (Kolkerhof bei Duisburg— Neumühl-Ham- born). Frl. Martba v. Kathen mit Hrn.

rem. Lieutenant a. D. Karl Grafen v. Bretow Stralsund). Frl. Erna v. Engelbrechten mit

Di, Kari v, Kia never

M Les L E Se S S e D S REES, L Verehel cht: Hr. Leopold v. Plesien-Althof mit Frl Else Pauly (Gersdorf). Hr, Major a. D. Hans von Seemen mit Fel. Magdaiene Behrens (Migussen—Sprindlack). Hr. Regie- runas-Assessor Hermann v. Kruse mit Frl. Gertrud de Terra (Königsberg). Hr. Hauptm. Maxi- milian Edler v. Querfurth mit verw. Fr. (g Winckler, geb. Hevdenreih (Leipzig.) Pr. Ne- aierunas-Afs essor Max v. Wchrs mit Frl. Ma- thilde Hahn (Hannover). Hr. Hermann Frhr. Röder v. Diersburg mit Freiin v.“Seher-Th (San, Ft Sec -Lieutenant Hugo Kloß mi Frl. Marie Minlos (Pirna—Bonn). Hr. Lieu- tenant Friedrih Franz v.

Huth mit Frl, Erna v, Ranyau (Rosteck). Hr. Lieutenant Max Heckmann mit Frl. Maria Düren (Godesberg). Hr. Lieutenant Ewald v. Zanthier mit Frl. Editha von E (Trebbin). Hr. Köntgl. Regierungs-Vaumeister Franz Scherpenbach mit

Frl. Cäcilie (Fonzen CORLE E,

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Staatsanwalt Dr. Klemme (Köslin). Hrn, Oberst - Lieutenant v. Werlhof (Zittau). Hrn. Landribter Menfing (Ds Hrn. Dr. med. M. Ihlo (Königs-

erg). Hrn. Prem -Lieutenant Erich v. Falken- kaba (Oldenburg). Eine Tochter: Hrn. Wolf von Gudeuberg (Vordamm). Lieuterant Hans v Wurmb (Hannover).

Gestorben: Hr. ul Brock (Vera, Hr. Rittergutsbesizer Richard v. Billerbeck (Warni

rn. Hauptmann a. D. Hantelmann Sohn E

Neidenburg, Ostpr).

Redacteur: Dr. H. Klee. Berlin: Verlag der Expedition (S cholz). Druck der Norddeutschen B Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Sechs Beilagen (eins{ließlich Börsen - Beilage),

Um Landet-Aubftellungs - Park (Lehrter Bahnhof). w en Th Egl la ne itlichea Theater: T

Haßretter und Pan l Musik Í rrangirt von J. Haßreiter, K. K Dofbalietrckies

und das Post-Blatt Nr. 4, j

Militär-

druckerei und Verlags-

M 236. _

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armce.

Ernennungen, Beförderungen und Versegungen. Im aktiven Heere. Theerbude, W. September. Graf v. Hardenberg Il, Sec. 2, vom 2. Pomm. Ulan. Regt. 9, in das Ulan. Negt. von Kayler (Scles.) Nr. 2 verseßt, Graf v. Schwerin,

r. L, pom 1, Garde-Feld-Art. Rezt.,, vom 1. Oktober d. J. ab auf ed;s Monate zur Dienstleistung bei des Großherzogs von Mecklenburg- Schwerin Königlicher Hoheit, Matthiaß 11, Sec. vom Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein) Nr. 30, vom 1, November d, & ab auf sech8 Monate zur Dienstleistung bei der Schloßgarde-Comp. kommandirt. Krbr. v. d. Often gen. Sacken, Pr. Lr, vom Inf. Regt. Nr. 98, dessen Kommando zur Dienstleistung bei der Sbloß- arde-Comp. un! sech8 Monate verlängert. Friedrich, Pr. Li. z

„„ zuleyt im %. Westfäl. Inf. Regt. Nr. 53, in der Armee, und ee als Pr. Lt. der Res. des Westfäl. Train-Bats, Nr. 7 mit

atent vom 3. April 1887, wiederangestellt und vom 1, Oktober d. J. ab auf ein Jahr zur Dienitleistung bei diesem Bat., v. Drebber, Sec Lt. vom Holstein. Feld-Art. Regt. Nr. 24, zur Dienstleistung bei der Art. Prüfungtkommission kommandirt.

Königlich Bayerische Armee,

Ernennungen, Beförderungen und Verseguvngen. In der Gendarmerie. 22, September. Seufferbeld, Sec. Lt. des 6. Chev. Regts. Großfürst Konstantin Nikolajewitsch, kommandirt zur Dienülecistung bei der Gend Comp. von Oberbayern, zu dieser Comp. versetzt.

Abschiedäbewilligungen. ImaktivenHeere. 22. Sep- tember. HarrachG, Major und Vats. Commandeur im 8. Inf. Regt. vakant Pranckb, mit Pension und mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform der Abschied bewilligt.

X11. (Königlich Sächsisches) Armee-Corps.

Ernennungen, Beförderungen undVerseygungen. Im aktiven Heere. 8. September. v. Carlowiß, General- Major und Commandeur der 1. Kav. Brig. Nr. 23, unter vorläufiger Belassung in dieser Stellung, zum Gen. Lt befördert. i

23. September. Hammer, Gen. Major und Direktor der Art. Werkstätten und Depots, zum Gen. Lt, Franke, Hauptmann und Intend. Rath im Kricgs-Ministerium, zum Major befördert. Sch{midt, Hauptwann und Intend. Rath im Kriegs-Ministerium, zum Battr. Cbef im 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, Jäckel, Hauptm. à la suits des 4. Inf. Regts. Nr. 103 und Intend. Asestor, zum Intendantur - Rath im Kriegs - Ministerium ernannt. Fiedler, Oberst - Lieutenant der Ingenieuer - Abtheilung des Ge- neralstabes uad Direktor des topograpbishen Bureaus, zum Obersten, v. Carlowiß, Graf Vißthvm v, Sälstädt, Hauptleute des Generalstabes, Krille, Hauptm. der Ingen. Abtheil, des Generalstabes, Frhr. v. Wagner, Hauptmann und perfönlicher Adjut. Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Friedrich August Herzog u Sachsen, zu Majors, befördert. Müller, Hauptm. und Comp.

bef im 10. Inf. Megt. Nr. 134, unter Stéllung Àà la suits dieses Megats., vom 1. Oktober d. J. ab auf cin Jahr beurlaubt. Semig, Major und Ba1s. Commandeur im 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, zum Oberst-Lt. und etatômäßigen Stabsoffizier befördert. v. Schulz, Major und Bats. Commandeur im Schütyen- (Füs) Regt. Prinz Georg Nr. 108, diesen unter Verseßung in das 10, Inf. Regt. Nr. 134, zum Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier befördert. Fifcher, chcarafteris. Major à la suite des 8, Inf. Regts. Prinz Johann Georg Nr. 107 und Militärlehrer beim Kadetten-Corps, v. Egidy, charakteris. Major à la snite des 5. Inf. Regts. Prinz Friedri August Nr. 104, Unter-Kommandant und Playzmajor bei der Kommandantur der Festung Königstein, der Charakter als Oberst- Lieutenant verliehen. Frhr. v. Weber, überzähliger Major im 10. Inf. Regt. Nr. 134, diesen unter Verseßung in das Schüyen- (Füs.) Regt. Prinz Georg Nr. 108, v. Schönberg, über- ¡ähliger Major im 7. Iyf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, diesen unter Versegung in das 3, Z2# Regt. Prinz Johann Georg Nr. 107, v Hinüber, überzähl. Major im 8. Inf. Regt. Prinz Johann Georg Nr. 107, diesen unter Verseßung in das 7, Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, zu Bats. Commandeuren ernannt. Wittmer, Major und Comp. Chef im H. Inf. Regt. Prinz Friedri August Nr 104, als überzähl. Stabsoffizier in das 10. Inf. Regt. Nr, 134 verseßt. JIngenbrand, Hauptm. im 11. Inf. Regt. Nr. 139, Keller, Hauptm. und Comp. Chef im 5. Inf. Regt. E Friedrich August Nr. 104, diesen untex vorläuf. Belaff, auf dem Etat der Comp. Chefs, Clausen, Hauptm. und Comp. Chef im Schüyen- (Füs.) Regt. Prinz Georg Nr. 108, diesen unter Versezung in das 7. Inf. Regt. Prinz Geora Nr. 106, Nicolai, Hauptm. und Comp. Chef im 9, Inf. Reat. Nr. 133, diesen unter -vorläufiger Belassung auf dem Etat der Comp. Chefs, Graeße, Hauptm. und Comp. Chef im 8. Inf. Regt. Prinz Johann Georg Nr. 107, Reiche-Cisen- suck, Hauptm. und Comp. Chef à la suite des 2. Grenadier-

Regiments Nr. 101 Kaiser Wilhelm König von Preußen, diesen unter vorläufiger Belassung in seiner Stellung als Comp. Chef bei der Unteroffizier-Shule zu Marienberg,

ju überzähl. Majors befördert. v. Hinüber, éarakteris. Hauptm. m S{hüßen- (Füs.) Regt. Prinz Georg Nr. 198, zum etatsmäß. Hauptm. und Co! 1 der Charafkterif. ernannt. v. Laffert, Pr. Lt. im 8. Inf. Regt. prinz Johann Georg Nr. 107, v. Donat, Pr. Lt. im 10, Inf. Regt. Nr. 134, e. v. Hammerstein, Pr, Lt. im 3. Inf. Regt. Nr. 102 Prinz-

egent Luitpold von Bayern, diesen unter Verseßung in das 5. Inf. Neat. Prinz Friedrich August Nr. 104, v. S{weinitz, Pr. Lt. im 9, Inf. Regt. Nr. 133, zu Hauptleuten und Comp. Chefs befördert. v. Löben, Prem. Lt. im 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm König von Preußen, der Charakter als Hauptm. verliehen. Edler v, d. Planitß, Pr. Li. im 6. Inf. Regt. Nr. 105, in das 3. Juf. Regt. Nr. 102 Prinz-Megent Luitpold von Bayern, v. Carlowiß,

rem. Lt. im 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, in das 8. Inf.

p Johann Georg Nr. 107, v. JIssendorff, Pr. U. im 1, -) Gren. Regt. Nr. 100, in das Scüten- (Füs.) Regt. Prinz Fe , 108, v. Kot\ch, Pr. Lt. im 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, in das 9. Inf. Regt. Nr. 133, Wirtb, Pr. Lt. im 9. Inf. cOEE. Nr. 133, in das 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, ver- eht. v. T\chirschnig 1, Sec. Lt. im 1. (Leib-e) Gren. Regt. r 100, etri, ec. Lt. im 6. Inf. Regt. Nr. 105, v. Arns - waldt, Sec. Lt. im 9. Inf. Regt. Nr. 133, Ackermann, Sec. Lt. im 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, v. Brünken, Sec. Lt. im 10, Inf. Regt. Nr. 134, zu Pr. Lts, befördert, Fleischinger, Second-Lieutenant im 1. (Leib-) Grenadier-Regiment Nr. 100, Winkler, Second-Lieutenant im 9. Inf. Regt. Prinz Friedri August Nr. 104, v. Heyniß, Sec. Lt. im 7. Inf. Negt, Prinz Georg Nr. 106, der Charakter als Pr. Lt, verlichen. v. Dassel, Pr. Lt. im 5. Inf. Regt. Prinz Friedrih August Nr. 104, Weber, v. O on ‘Bayern. im 3. Inf. Regt. Nr. 102 Prinz-Regent Luit-

on e

omp. Chef mit Patent vom Tage

, Patente ihrer Charge verliehen. Liebe,

s . Inf, Regt. Nr. 105, als ieren Sec. Lt. in das -Neiment Nr. 32 verseyt. Herder, Sec. Lt. im

Nr. 18, untec Stellung à la anito des Regis vom

v

3. Feld 1, Hus. Ï, Luf, Regt. R. 18 unte hr beurlaubt. Frhr. v. Ifau, Rittm. und Escadr. Chef im f Regt. Nr. 17 unter vorläufiger

Erste Beilage

Berlin, Mittwoch, den 1. Oktober

zum Deutschen Reih? ger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger 1

B_uung auf dem Etat der Escadr. Chefs, zum Major be- fördert, v. Schönberg, Pr. L. im 1. Ulan. Regt Nr. 17, diesen unter Versezung in das Karab. Regt, v. Mangoldt-Reiboldt, Pr Lt. im Garde-Reiter-Regt., diesen vorläufig ohne Patent, zu Ritt- meistern und Escadr, Cbefs befördert. Graf zu Münter L, Pr. Lt. im Karab. Regat., unter Belassung feiner bisherigen Uniform, in das 1. Ulan. Regt, Nr. 17 versegt. Heydenreih, charakt. Pr, Lt. im Karab. Regt., zum etatsmäß Pr. Lt, mit Patent vom Tage der Charaft. ernannt. v. Mellenthien, Sec. Lt. im 2, Ulan. Regt. Nr. 18, v. Tümpling, Sec. Lt. im 1. Hus. Regt. Nr. 18, der Charakter als Pr. Lt. verliehen, v. Arnim 1., Sec. Lt, im Garde-Reizer-Regt., zum Pr. Lt. befördert. Haberland, Oberst und Commandeur des 1, Feld-Art. Regts. Nr. 12, unter Ernennung zum Commandeur der Art. Brig. Nr. 12 zum Gen. Major befördert. Teih- mann, Qberst-Lt. und etatêmäß. Stabsoffizier im.1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, zum Commandeur dieses Regts. ernannt. Wilödorf, Maijoc und Abtheil. Commandeur im Feld-Art. Regt. Nr. 12, unter Ecnennung zum etatômäßigen Stabsoffizier dieses Megiments, Prager, Major und Batallions - Commandeur im Fuß-Artillerie Regiment Nr. 12, unter vorläufiger Belassung in seiner jeßigen Dienststellung, zu Oberst-Lieutenants befördèrt, Stelzner, Major und Abtheilungs-Commandeur im 3, Feld-Art. Regt. Nr. 32, de, Major und Abtheil. Commandeur im 2, Feld-Art. Regt. Nr. 28, Patente ibrer Charge verliehen. Mühlmaun, Major im Fuß-Art. Regt, Nr. 12, unter Verleihung eines _—y seiner Charge, zum Abtheil. Commandeur im 3. Feld-Art. Nr. 32 ernannt. Mae Hauptm. im 3. Feld-Art. Regt. Nr. 32, Heydenreich, auptm. und Battr. Chef im 2. Feld-Art. Regt. Nr. 28, zu Majors und Abtheil. Commandeuren im 1, Feld-Art. Regt. Nr. 12, vor- läufig ohne Patent, Paul, Hauptmann à la suite des Fuß- Artillerie- Regiments Nr. 12, unter Entbindung von dem Kommando als Mitglied" der Artillerie - Prüfungskommission in Berlin, zum Major im Fuß-Art. Regt. Nr. 12, vorläufig ohne Patent, be- fördert. Meißner, Hauptm. auf dem Etat der Zeug-Offiziere, der Gharafter als Major verliehen. Weigel, Hauptm. und Battr. Chef im 1. Feld-Art. Reat. Nr. 12, in die, erfte Hauptmannéstelle des 3, Feld-Art. Regts. Ne. 32, Hüllner, Hauptm. und Battr. Chef im 2. Feld-Art, Regt. Nr. 28, in gleicher Eigenschaft in das 3. Feld- Art. Regt. Nr. 32, versezt. Jäckel, Hauptm. und Comp. Chef im Fuß-Art, Regt. Nr. 12, behufs Kommandirung als Mitglied der Art. Prüfungsfommission in Berlin, à la suite dieses Regts. ge- stellt. Brunner, charakteris. Hauptmann im 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, zum etatsmäß. Hauptm. und Battr. Chef mit Potent vom Tage der Charakteris., Arnold, Pr. Lt. im Fuß-Art. Regt. Nr. 12, unter Stellyng à la suite dieses Regts, zum Hauptm. und Inten- dantur-Assefsor ernannt, Dietel, v. Zezshwiß, Pr. Lis. im l, Feld-Art. Regt. Nr. 12, 2c. v. Zezshwiy unter Verseßung in das 2. Feld-Art. Regt. Nr. 28, Heydenreich, Frhr. v. Ode- leben, Pr. Lts. im 2. Feld-Art. Regt. Nr. 28, 2c. Heydenreich untec Versetzung în das 1. Feld - Artillerie - Regiment Nr. 12, Reum, Plesch, Premier-Lieutenants im 3. Feld-Art. Regiment Nr. 32, Landmann, Prem. Lieut, im Fuß-Art Regt. Nr. 12, diesen unter Versegung in das 2. Feld-Art. Regt. Ne. 28, zu Haupt- leuten und Battr. Chefs, Schramm, Pr. Lt. im Fuß-Art. Regt. Nr. 12, zum Hauptm. und Comp. Chef, befördert, Zinke, Meisl, Pr. Lts, im Fuß-Art. Regt. Nr. 12, in das 3. Feld-Art. Regt. Nr. 32, Brückner I., Pr. Lt. im Fuß-Art. Regt. Nr. 12, in das 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, verseßt. Ludewig, Garke, charakteris. Pr. Lts. im 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, zu etatsmäß, Pr. Lt. mit Patent vom Tage der Charakteris. ernannt. Holy, Ritter I, Sec. Lts. im 1. Feld-Art. Regiment Nr. 12, zu Pr. Lts. befördert. Kloß, Bolze, v. Einsiedel, Schulz, Dreßler, Sec. Lts. im 2. Feld-Art. Regt. Nr. 28, 2c. v. Einsiedel unter Verseßung in das 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, Stegemann, Dammüller, Vollert, Sec. Lts, im 3, Feld-Art. Regt. Nr, 32, Baarmann, Noegzel, Kreyßschmar, Eigen, Roeßler, Güttler, Sec. Lts. im Fuß-Art. Regt. Nr, 12, zu Pr. Lts. befördert. Brehme, Scc. Lt. der 15. (Königl. Sächs.) Comp. des Königl. preuß. Eisenbahn- Regts. Nr. 2, unter Verleihung des Charakters als Pr. Lt., in das Pion. Bat. Nr. 12, Müller 11, Sec. Lt. im Pion. Bat Nr. 12, zur 15. (Königl. Sächs.) Comp. des Königl. Preuß. Eisenbahn-Regis. Nr. 2, verseßt. Rosenmüller, Major und Comp. Chef im Train- Bat. Nr, 12, unter Entbindung von der Stellung als Comp. Chef, zum etatèômäß. Major mit Patent vom 20, März 1889 B! ernannt. Eccarius, v. Kiesenwetter, Pr. Lts, im Train-Bat, Nr. 12, zu Hauptleuten und Comp. Cbefs, lehteren vorläufig ohne Patent, Georgi, v. Massow, Trompler, Sec. Lts. im Train-Bat. Nr. 12, zu Pr. Lts., lehteren vorläufig ohne E befördert. Uhlmann, Sec. Lt. der Reserve des Train-Bataillons Nr. 12, in der aktiven Armee, und zwar als Sec. Lt. in vorgenanntem Bat. angestellt. A ster, - Oberst-Lt ¡¿. D.,, zum Commandeur des Landw. Bezirks Wurzen ernannt. Erxner, charakteris. Major z. D. und inaktiver Stabsoffizier im General-Koyzmando, der Charakter ais Oberst-Lt, Sachse, Hauptm. z. D. und dritter Offizier beim Be- zirks-Kommando 1 Dresden, Günther, „Hauptm. z. D. «und Be- zirks-Offizier im Landw. Bezirk Zittau, dec Charakter als Major, verlic hen. Im Beurlaubtenstande, 23, September. Engelke, Pr. Lt. der Res. des 4. Inf Regts, Nr. 103, zum Hauptmann, Dr, Schuman-Leclercq, Sec. Lt, der Res. des 2. Gren. Regts. Nr. 101 Kaiser Wilbelm König von Preußen, Reissig I, Sec. Lt. der Res. des 1. Ulan. Reats. Nr. 17, Zocher, Sec. Lt. der Inf. 1, Aufgebots des Landw. Bez. Pirna, unter Verseßung zu den Offiz. der Res. des Fuß-Art. Regts. Nr. 12, Ried, Sec. Lt. der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Plauen, unter Versezung ju den en der Reserve des 2. Hus. Regts. Nr. 19, zu Dr, 28, be- rdert. Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 2%. August. Hodann, carakierif. Hauptm. a. D, unter Fort- gewährung der geseßlichen Persion und mit der Erlaubniß zum Fort- tragen der Uniform des 7. Inf. Regts. Prinz Georg Nr. 106, zur Disp. gestellt. 23. September. v. Wolf, Gen. Major und Commandeur der Art. Brig. Nr. 12, mit dexr Erlaubniß zum Forttragen der Generalsuniform mit den vorgeschriebenen Abzeichen, Rihelmann, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des 7. Inf. Regts. Prinz Georg Nr. 106, mit der Erlaubniß zum Forttragen der Regts. Uni- form mit den vorges{chriebenen Ab , Scheibe, Oberst-Lt. und etatôm. Stabsoffiz. des 10. Inf. Regts. Nr. 134, mit der Erlaubniß zum Forttragen der Regts. Uniform mit den vorgeschriebenen Ab- eichen, Geißler, Major und Bats. Commandeur im 8. Inf. egt. Prinz Johann Georg Nr. 107, unter Verleihung des Charakters als Oberst-Lt, und mit der Erlaubniß zum Forttragen der Regts. Uniform mit den vorgeschriebenen Abzeichen, DVammers, Hauptm. und Comp. Chef im 9. Inf, Nx. 133, mit der Erlaubniß um KTeagen der Uniform des 2 Gren. Megts. Nr. 101 Kaiser ilhelm König von Preu v. Zehmen, Rittm. und Escadr. Chef im Karab. Regt, v. Carlowiß-Hartißch, Rittm. und Escadr. Chef im Garde-Reter-Regt., unter Verleibung des Charakters als Major und mit der Grlaubniß zum Forttragen der Qeges. Leber pi den oes Ebenes BBGe, in Lie gung ihrer edögesuhe m n gestellt. Behrendt, Pr. Lt. im 2. K 7e Regk. Nr. 38. zu den

e T

Offizieren der Res. dieses Regts.

. Infanterie-Regiments Nr. 133, mit den vorgeschriebenen zeihen, die erberene Enthebuna von der Funktion i Adjutant des Landwehr - Bezirks Wurzen genehmigt. v. Ein: fiedel, Rittm. z. D. urter Fortgewährung

c  \ x x \ . \ E s \ E E

R Ke}. übergeführt. Kallenbas, warafteriî. Oberst-Li. z. D, unter Fortgewährung der lena 6 ension und mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform de

der geseßlichen

Pension und mit der Erlaubniß zum Forttcagen der Uniform d:8 2. Hus. Regts. Nr. 19, mit den porgeschriebenen Abzeichen, dex er-*

E N Hauptm. z. aubniß zum Tragen der Uniform des 1, (Leib- en. Nr. 100 ertheilt. (Eibe) Wren. Ds

Im Beurlaubtenstande. 23.

D. die Er-

September. Hengsten-

berg, Sec. Lt. der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Plauen,

der erbetene Abschied bewilligt.

_ Im Sanitätscorps. 22, September. Stabs- und Bats. Arzt im 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm König von Preußen, zu den Sanitäts-Offizieren der Ref., Dr Ka mp* Stabs- und Bats. Arzt im 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106 gleiher Eigenschaft in das 2 Gren. Negt. Nr. 101 Kaiser Wilh König von ee verseßt. Dr, Berckholt, Assist. Arzt 1. im 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, zuin Stabs- und Bats. Arzt? 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106 befördert. Die Assist. As, 1. Kl; Dr. Kodel des Train-Bats. Nr. 12, in Mi 2. Gren. Regt. Rr. 101 Kaiser Wilhelm König von Pwen. Dr. Zimmer im 8. Inf. Regt. Prinz Johann Georg Nr. 1

das 11. Inf. Regt. Nr. 139, Dr. Siems im Karab. Regt.

8, Inf. Regt. Prinz Johann Georg Nr. 107, Kreßschmak 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, in das 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12 verseßt. Goesmann, Affffist. Arzt 1, Kl. im Garde- Reiter-Regt., vom 1, Oktober d. J. auf . ein Jahr à la suit4, des Sanitäts-Offizier-Corps gestellt. Peschek, Assist, Arzt 1. Kl

2 Feld-Art. Regt. Nr. 28, in das Karab. Regt, Wolff, At Arzt 1. Kl. im 9%. Infanterie-Regment Prinz Friedrih Auguir Nr. 104, in das 7. Infanterie-Regiment Prinz Georg Nr. verseßt. Dr. Scherner, Assist. Arzt 1. Kl. im 2. Hus. Regina“ Nr. 19, ein Patent feiner Charge verliehen. Dr. Wittig, st Arzt 2, Kl. im 1. Ulaa. Regt. Nr. 17, Dr. Kießling, Assist. Arzt 2, Kl. im 1. (Leib-) Gren. Regt. Nr. 100, diesen unter Verse zum Train-Bat. Nr. 12, Dr. Richard im 8, Inf. Regt. M Johann Georg Nr. 107, zu Assist, Aerzten 1, Kl. befördert, Räll, Assist. Arzt 2. Kl. im 10. Inf. Regt. Nr. 134, in das 1. Feldrt. Regt. Nr. 12, Weigert, Assist. Aczt 2. Kl. im Schüpen- (Füs.) i Prinz Georg Nr.108, in das Garde-Reit. Rgt., Dr. Haferkorn, Assist,

verseßt. Wasserfall, Asfist. Arzt 2. Kl. der Res. des La Bezirks 1. Leipzig, im Aktivstande, und zwar als Assift. Arzt 27 im 5. Inf. Regt. Prinz Friedri August Nr. 194, mit Patent F 1. Auguít 1890, angestellt. Harnisch, Dr. Buck, Dr. Assist Aerzte 2. Kl. der Res. des Landw. Bezirks 1]. Lei igi Horn, Assist. Arzt 2. Kl. der Res. des Landw. Bezislöj Asfist. Aerzten 1. Kl., Dr. Brosin, Königl. Preuß. ein 1. Kl der Res. a. D., als Assift. Arzt 1, Kl. der Res vom 3. November 1885 angestellt.

#

Arzt 2. Kl im 4. Inf. Regt. Nr. 103, in das 3. Feld-Art. Rat. 2rdn. e

Dr. Beer,

P

n

í

{

-

ck K i i nf, . ongreß von Freunden der Lich lef Fete s wv _ Wohl auf keinem Gebiete der Künste Jeb g pi. zeigt es fi so deutlich, daß der vielgeshmäht/ F, 1F1 frankirt

seine trefflichen Seiten haben kann, als auf dem Æwegt. Die photographishen Amateure, oder, wie #ff nHedi G die Freunde der Lichtbildkunst haben sich in vië

zu Vereinen zusammengeshlossen, und wenn man die F anstaltungen solcher Vereine näher ins Auge faßt, so fieht nf daß die vorgeführten Leistungen denjenigen der Fachphotograp an Güte mindestens gleihkommen, während sie dies

Vielseitigkeit der Objekte bei weitem übertreffen. Es hat 4 |

seinen Grund unzweifelhaft darin, daß eine große

l G l M Männern der Wissenschaft die Photographie für ihre Bien E

Zwecke verwerthet. So ist es gekommen, daß si solhen Liebhabern und den wissenschaftlichen Vertretern d

Photographie, den Photochemitern, enge Beziehungen gebil ir

haben, welche besonders auch in der Bildung jener Ye! ihren Ausdruck fanden. Es is deshalb erklärlich, d erste Programmnummer des Kongresses dur einen Be unserer Centralstätte der Photographie, des photo quisc Laboratoriums der Königlichen Technischevy. Hochs bildet wurde.

Zu sehen is dort mancherlei, und wenn man zu

achten versteht, so gewinnt man gleichzeitig ein Bi v lis die

gegenwärtigen Vecfahrens und der Entwic der graphie. Wir wollen in diesem Sinne einen durch die permanente Ausstellung des genannten Jns. unternehmen. ' Wenngleih s{hon lange Zeit vor Daguerre was worden sind, die trefflichen Bilder, welche eine n der Camera obscura entwirft, fjeñzubalten, ? war er doch der Erste, welher wirklich h

Vilder erzielte Das nach i ipfelte darin, daß eine mit lihtempfindlichem ilber präparirte Platte nah der Belichtung Quecksilberd

ausgesezt wurde; dieje Ælugen si an den belicht r nieder und Y n so ein Bild. Daguerre enten 2 S.

Erfinder des Prinzips der „Entwicklung“ eines bereits nechiadanen aber unfichtbaren Bildes.

wurden die außerordentli la Beli ckeldh

den früheren; Versuchen Mann fe :

gan (a verkürzt. Eine Anficht des Palais in L ì