1890 / 237 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F 2 Ter Ee Franko Sie Ee ran g e oll- 2 [l "Bemerkungen ; Inhalts- j , bis zum a Bestimmungsland * O 1 In a : Geri Betrag | exlärungen Von | 4/07) 46/04 ]Zahl| Sprache 56) Ton T E E S 36) Nur naH Tongatabu. Werth- f. lJangabe bis 8000 A j

enen - 3

E 7 1/80 bis | 4/60] 2 |d.e. o. N 3k s 4 | dez 57) Neu-Fundland 3kg | L 8 bis | 4651 2 d In der Spalte „Sprache 87) Ton g : /

| : : E lis ü lien... 13kg |—|— 1 2d., 3f.} 87) Es ist Sache des Adressaten, ®

—/80| 3 \d.h.o.f.} ] bedeutet: d. = deuts, 88) Tripolis über Italien j ia Sendungen am Hafenort

2 |

Bemerkungen.

58) Neu-Guinea (deutsch) .….|5kg |3 Länt 59) Niederland De e. = englis, 89) Türkei : E ) 60) Niederländish-Judien f. = französis, a. Constantinopel über Varna 3kg f Harphong B C S =— ändi r 2riei. E a (bPost- [befördern zu lassen.

—— a. Hafenorte: s Padang, Pentschle amarang, Soerabaya ..

an 59) Werthangabe bis 800 #Æ, padetn.} 88) Werthangabe bis 800 4,

Nachnahme bis 400 mit [Nachnahme bis 400 M j d 60) Zu jedem Packet besondere E 89) Wegen der Postpackete nah * L en P L D 4 7 i

Paetadresse. : | ang.3 Orten mit bulgarischen Postanstalten —— A ————— K 4 R S - eid

ber Hamburg : 61) Werthangabe unbegrenzt, | b. Hafenorte!) über Triest . ç, in Ost-Rumelien f. unter Nr. 15, P M M {f Das Abonuement beträgt vierteljährlih 4 A 50 9. i (D T | Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 4 |

62) Nosfi-VÉ D : . [Nachnahme bis 400 4 über Varna g : x : E

63) Obock E Lal s 64) Für den sog. Grenzverkehr | e. Orte im Innern : Adrianopel

64) Oesterreich-Ungarn E e 0.f.Ibes. T Werthangabe unbegrenzt Über Let, ¿« g s E s 2 lo | 9160 bis | 5180 .f.\bes. Taxe. Werthangabe unbegrenzk, U , : f j j ; s Orauje-Freistaat A Dis P Nachnahme bis 400 ( (\. auch E. I.). über Varna g f Candia, Canea, Cavala, Darda- E | j Einzelne Nummern kosten 25 4,

66) Pondichery, Karikal, Mabé, | | | olgnl 9 | 65) Die Taxen bezieben sich nur Janina, Jerusalem süber Triest nellen , Dede - Agatsch, Durazzo A R I L A ed 17/18 Yanaon d K ri s auf L Beförberuna bis Capstadt. frankirt bis Jaffa \überVarna 3k * Gallipoli, Ineboli, Zafa, Kerass M A4 f m E T E E L A 0 n Zas T 67) Portugal über Hamburg oder I. 1180] 2 | Die Gebühren für Weiterbeförderung | d. Alessandretta, s Mer- unde, La E i S et pi Me 270% N: i B P è c E ¡& | , 1 : : c 2 o F 4 E 1 F N . j é d Diet | Fran. «Spanien S 1/2 2 (f * senen vom Gmfänger einagogen: | üer Brm - slonid, Samsun, San Giovanni M N Mi BBT ____ Berlin, Donnerstag den 2. Oftober, Abeuds. bra 2 Es A zva | 67) Werthan Ce s 400 A, je- I} 90) H e (tion Sub Ca E 1 f La O 2 E S R S E E A E N. 2/80] 2 | f. sdoch nur über Hamburg. a, über Frankrei , y , D , * 10 Mz f O L, i S : : S) Mean bks M) 2 Ib, t E G | E N | | 8 | 2 f P99 Dierba Dsgerba), Gabas M N 1, “bem Geheimen Just: “und Dber Lundecgerccio Nath | vom Bünert Nicht Heebenben Anletebelräge auf brei | Se. Majo gleid darauf oewiberte. Nas bem Dejouner diu 70) S i n O EN ; 7 j ; j ( | Che Uz: Und Vber-Landesgerihts:Nath m Hundert festzuseßen. toire, bei welhem fein Toast auegebraht wurde / 70) A e a bára von 2 Enn S und es S u Se | : O la Metielo (la Mot: | j i von Dewiß zu Stettin den Rothen Adler Orden - drittév Nohnstock, den 17. September 1890, Nach Mittheilung der "Poli Corteso Me N 71) Samoa-Juseln N O e Tâxe And Vie Kosten / / G ((Mistir), Sfax (Sfaks), Sousse L j Klasse mit der Schleife; dem bisherigen Direktor des Neal- Wilhelm. während des Cercles gefallenen Aeußerungen allseitig die VIe Tiremen E 7o bis | 6/75 ».f |für die Beförderung von Colon bis Gisenbahnsiationenz (Susa) 7/1 R gymnasiums zu Wiesbaden Spangenberg, dem Gymnasial- von Caprivi. | höchste Zufriedenheit; der Verkehre der Allerhöchsten 72) Sarawak (Borneo) O 4 “(Mis .o.f Panama nit mit einbegriffen. . über Frankrei“) i E f. /_) la Goulette (la .Goletta), [F An H Oberlehrer, Professor Dr. Dornheim zu Minden und dem An den Reichskanzler. Herrschaften trug das Gepräge vollster Jntimität und größter 70 E Meeeie be Mabagadótar = R f. } 71) Nur nah Apia. Werthangabe . über die Schweiz und Italien g —] i d (Susa) u. s, v 1 E Nene 1, Klasse Lau zu Eernförde den Nothen Adler- Herzlichkeit. 75) Seen R T1 - bis 400 ; . über Desterreich und Italien Dfherba), Gab ( Ln s erha IBY (1 S en M las, dem Stadtsyndikus Ostermeyer zu Bet Nach dem Cercle begaben Sich die beiden Kaiser in gemein- E anan on 5 kg |—|— [|—/80 s D E L unbegrenzt, Mediah), Monastir (Miftir) und || R Ble Mig m As 0 Da ler Masse: Lo éelanntmaMung. uer Wagen von Schönbrunn nah dem Hetendorfer Bahn- 77) Senegal 3 kg |—— 2 Nachnah Mi o ; Sfar (Sfak G 1 E 0 l ma u Be in den öniglichen Kronen-Orden Jn Dar-es-Salaam ist ‘eine Kaiserlich teui che | hof, wo die Ankunft furz vor 9 Uhr erfolgte. Allerhöchst- 78) Serbien Q 1ER E O ; N E ne V 100 Ee 4) Beja, Ben-Béhir,Bord-Toum, A1 Si! dein M Sekretär Böhr zu Bonn, dem | Tele graphenanstalt für den allgemeinen Verkehr eröffnet denselben folgten in einem zweiten Wagen der König von dge E par Sara Gia 3!— bis | 5/40 lung zulässig. ; Da, Ghardimaou, Hammam | 1 M4 Kreise Greifeßbagen 200 dia ‘G a T (fel N A a 1 MOrVEn Dis Wortgebühr für Telegramme aus Deutschland A E E Großherzog von Toscana, Ur C IUHEN DEX e 1 3kg | 2/90 bis | 4/— 79) Nur nah Bangkok. el Lif, Manouba, Medjez el Bab, | M0 ' Berlin den Könialicen Kro ‘Orde Iu erer Zor zu | nah Dar-es-Salaam beträgt 7 4 85 5, Prinz Leopold von Bayern. Hier bestiegen die Maiesläten mit der 81) Spanien 3 kg |—— 1/40 . | 83) Die Taxen bezichen si{ nur Oued-Meliz, Oued-Zargua, Sidi- | s A Lehrern G t N rden vierter Klasse; „den Berlin W., den 1. Oktober 1890. übrigen Jagdgesellschaft den für die Neife bereit gehaltenen Hof- 8) Straits-Settlements : auf die Beförderung bis Capstadt. Set ltd Maf S Eo | 0 au En N M tarcinowen im Kreise Lyd, Leh- Der Staatssekretär des Reichs-Postamts, separatzug, welcher aus dem Kaiserlichen Hofjagdwagen für A Seen 3/80 Die Weiterbeförderung erfolgt, wenn n t pr a E a, ans «(A E C Ou VIOD 0E im Kreise Zauch-Belzig, Köppen von Stephan. Jhre Majestäten, zwei S1lonwagen für die nähfte Umgebung der Empfänger die Weiterbeför- erthangabe bis 46, Nah- | T 9 zu Noskow im Kreise Westhavelland, Schmidt zu Lunow und zwei Wagen für das Gesolge bejtand. Unter ftürmischem

mpfang nehmen und|

H

A4 eo 20

Helgoland b. Eisenbahnstationen Egebiet, L 61) Norwegen Württem! über Dänemark u. Schweden über Dänemark

S 1: e go N

| S D

a, b u. c bei der Leitung über S N | 1 Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; e T T | i ie Känuiali ‘i

: ; V A | : I T A | ate nimmt :_ die Köu &

D. Hasenorte: Beirut, Gai! M24 G für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition M R G ( V nos R A e : , M r E R : S3W., Wilhelmstraße Nr. 32. UKS / n | und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

D D pk pan Jin Was C0 O

Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. #2.

1899,

j j j | |

D

_— 1] aao

DNi ies

H O O O HO O O D

#ck O G3

D

83) E aide E Falls i8 | 5181 e. o.f.sderungsfosten, sowie Zollabgaben || 91) Uruguay (über Hamburg i hme r C E im Kreise Angermünde, Kulka zu Spremberg, Pfleging E Jubel der zahlrei versammelten Bevölkerung reisten die Allerhöch- 84) Tahiti L h Len O SARER E 99 Se E Bremen fik | über Stalien A H E zu Scenklengefeld im Kreise Hersfeld Und Merz In Königsberg i. P ird g % mi+ | sten Herrschaften um 3 Uhr nah Mürzsteg ab. Hier fand Abends 85) Togogebiet i: j VEE) Nar na@Klein-Popou Lome B England es 40 bis ‘od. f. 91) Nur nach bestimmten Orten. M M zu Wehen im Untertaunus-Kreise den Adler der Jnhaber des einerSeedamp f\chiff s-Ma Bin Tel :P cus b E um ® Thr ein Diner statt. Um 2 Uhr Nachts wollten Si Sf . Lome. A M L Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; dem Regiments- | werden malGtnijten-Prüfung begonnen Jhre Majestäten der Kaiser Wilhelm, der Kaiser Franz

i Saltler Kanning vom Dragoner-Regiment Prinz Albrecht | „oseph und der König von Sachsen zur Hirshpürsche, diz

bO G5 O

8 A von Preußen (Litthauischen) Nr. 1 das Allgemeine Ehren- übrigen Jagdgäste zur Gems}; f Schnee f E Mh Derr Len ( s Ullge Ehren- 1 Jas ? zur Gemsjagd auf die Schneealpe begeben, F. Telegramme. _ U | S 2 G! JO0e M Mater S Nachmittags erfolgt der Abstiea zur Fram, von wo die Rue indesibetrag für ein acwöbnlides Te de erhoben : 6) Für die Nachsendung eines Telegramms (Nahzusenden) (8) innerhalb Europas L LESIRRA E 4 E n a zU Berin und dem Vber-Holzhauer Christian Ls 9 Not f Raf ah „45 { fahrt angetreten werte1 soll. Das Wetter ist prachtvoll. Tui angie gg nbe rann 2E E P G f arnomgn En aae O e Stovk: zulässig A die volle Gebühr vom Empfänger eingezogen. Das Nachsenden findet au ohne Vefovvecs QOUE 1) E Höhne gu Oberheldrungen im Kreise Eckartsberga das All- ab G S entbält Se Aa R O E I ne ermäfiat F die leutere Gebühr auf 30 Pf. Die Mindestgebühr kommt au Le E L E en der n RASS Ie a0 tent CR E unzweifelhaft bekannt ist, und fch am H A ) gemeine Ehrenzeichen zu verleihen. Nr. 1917 den All erhö sten Erlaß, be treffend die Fest: tmrerté-T. me in Anwendung. Die Telegrammgebühren sind im Voraus zu entrihten Durch || neuen Bestimmungsorte eine Reichs-Tele 1 G : : i A 1 1} P / Allerhöchsten Erlaß, betreffend 2 E e Vfennicdeträge sind bis u folie 4 délen. Soweit im Verkehr mit dem Auslande 7) Offen zu bestellende S ry (RO) find nah den mit (RO) bezeichneten Ländern zulässig. Gr M A 5 M E O LE Zte 1 De iiolgs Der Allerhöchsten Erlasse Der Nei chskanzler verläßt heute Abend Berli wehrere Beförderung2wege sid n, sind die Gebührensäße für den billigsten bz. gangbarsten Weg 8) Im Verkehr innerhalb Deutschlands kann die Vergütung für Weiterbeförderung durh U (B A : 200 rag ender (09, l. September 1889 und 17. März id a6. Süvdeuttäta pu ie t S E berrámeck. Diez Sête für andere Wege sind bei den Telegrapbenanstalten zu erfragen. Eilboten (Cilbote bezahlt) (XP) ohne Rücksicht auf die Entfernung mit 40 Pf. für jedes Telegramm 7M} 1 Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: 1890 noch zu begebenden Anleihebeträge. Vom 17. Sep- | O nah Süddeutschland zu begeben. Y Untersbeidurgszeicen, Bindestrie, Apostropbe, Anfübrungszeihen, Klammern und das Zeichen für | durch den Aufgeber im Voraus bezahlt werden; findet die Vorausbezahlung nit statt, so werden || P E h \ L den nahbenannten Königlih dänischen Offizieren d tember 1890. : i dezAtsag werden nicht aczäblt; Punkte Kommata u Brubstrie, zurBildung v.Zablen benußt, gelten als je 1Ziffer. || die billigt bedungenen, wirklichen Botenlöhne vom Empfänger eingezogen. Die Kosten für die Weiter- S M # Ariee und Marine folgende Auszeichnun hs leiben, Berlin, den 2. Oktober 1890, S A ¿ugende Telegramme (Dringend) (D), d. \. folwe, welche bei der Beförderung und |} beförderung der Telegramme im Auslande hat der Empfänger zu tragen. Für Telegramme mit Empfangs- 22102094) | R ; y ges zeGnungen zu verleihen, Kaiserliches Post- Zeitungsamt. f Z ; r den übrigen Privattelegrammen haben, kommt die dreifahe Gebühr eines ge- | anzeige kann der Absender einen Betrag zur Deckung der Auslagen hinterlegen. Ah Un0 zwar: Didden. Heute Mittag trat der Bundesrath zu einer Plenar- s zur Erhebung. Nach welchen Ländern dringende Telegramme zulässig find, ist im Aufsrift 9) S Zeichen d S eiben u. f. w. (vgl. 3—8) zählen als je 1 Wort und sind vor der PAN | G Mothen AdleréOrdeh ex et Klasse: Sigung zusammen. Vorher tagte der Ausschuß für Notznuags- ufs{rift in Klammern niederzuschreiben. S : 4 a 3 ; ; 1 ; i wesen. : nde Antworts- Telegramm (Antwort bezahlt) (RP) wird 10) Die Gebühr für jede einzelne Vervielfältigung eines Telegramms beträgt für | F j dem Vize: Admiral Meldal; | G ; / n 10 Wörtern bere@net. Wird eine dringende Antwort |} je 100 Wörter oder einen Theil derselben 40 Pf. Das Telegramm wird, alle Aufschriften eingerechnet, | M A A} den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse ¡An Vorlagen sind dem Bundesrath bisher zugegangen: I eine andere Wortzabl vorausbezablt werden, so ist dies besonders | als ein einziges Telegramm taxirt. Im Verkehr mit Amerika sind zu vervielfältigende d mit dem Stern: Suite Vou ein Lebereinklommen zwischen Deutschland und Belgien zum ie Vorausbezablurg darf die Gebühr eines Telegramms beliebiger | Telegramme unzulässig. : : Z : . he | ; d g ) Preußen. Schutze verkuppelter weiblicher Personen, vom 4. September : 11) DieUnbeftellbarkeit eines Telegramms wird gegen eine Gebühr von 30 Pf. telegraphisch "M D O em Contre-Admiral Sch iwe: S6, Malefi&t h S E E und der Entwurf einer Verordnung betreffend das Verfahren amms (Vergleiwen) (TC) if ein Viertel der Gebühr |} gemeldet. Eine Quittung über entrihtete Gebühren wird gegen Zahlung von 20 Pf. ertheilt. | D | den Nothen Adler-Orden zweiter Klasse: Q Maat er Honig haben Allergnädigst geruht : vor den auf Grund-des Invaliditäts- und Altersversficherungs- jabl, für die EmpfangSanzeige (Empfangsanzeige) } _. 12) Für jedes Telegramm, welhes einem Telegraphenboten oder Landbriefträger zur | M Gie D E L A : der von der Stadtverordneten: Ve: sammlung zu Dirschau geseßes errihteten Schiedsgerihen f n von 10 Wöriern zu entrichten. Beförderung an das Telegraphenamt mitgegeben wird, kommen 10 Pf. zur Erhebung. F V B em Obersten Dalberg, Chef des 8. Regiments, etroffenen Wahl gemäß den Kausmanu Johann Enß da- | : : | T | E 8 dem Obersten von Pfaff, Chef des 2. Regiments und felbst als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Dirschau für E

; 5 P O 7 Mart. L a é 1 c Wort- i x Wort- | È P) M Kommandant von Kronborg di T T Mt I L 4;

B. Die Wortlänge ift festgesetzt auf TDOTE B. Die Wortlänge ift festgeseßt auf B. Die Wortlänge ist festgeseßt auf bh J L pes A x i: die geseßliche sechsjährige Amtsdauer zu bestätigen.

ern im Verkehr mit: _.} 10 Buchstaben oder 3 Ziffern im Verkehr mit: „f h 10 Buchstaben oder 3 Ziffern im Verkehr mit: pu 10 Bulhstaben oder 3 Ziffern im Verkehr mit: zie n | V baa m Obersten Thorkelin, Kommandanten von Kopen- Der Präsident der Vereinigten Staaten von Nord-Amerika a h rern m T Ge E t gest O L S A E a

innerer Verkehr Beticuanaland (Anstalten de itish Canton, Macao 74 45 Pf. ; Nankin, Ningpo, Peru (via Galveston) (R0): Callao, Cho- J x F i dem Kapitän zur See Garde 5; A : hat gestern, wie „W. L. B. meldet, die Tarifbill unter-

: a ; j ) / F tapitán zur See Garde, Auf Zhren Bericht vom 10. September d. J, will Jh | seihnet; der Kongreß hat fich gestern vertagt. :

e L Ce F «+4

_Stadt-Verkehr 3 South African Tel. Comp.) (éftl. ob. Swatow 7, 9%5Pf. ; Kiukiang 8.46 10Pf. ; rillos, Lima 8/40 A E D dem Kapitän zur See Koch und der Gemeinde B öingsen im Kreise Zserlohn Und den Ges - - l Me x E

T4 L ort dar orts i udveriMreilten.

ftlicer Weg) (D) (RO):] E E P O Dab 84625 DL: Daa S Ge DE S N Puao f 1E dem Kapitän zur See Jacobson; meinden Bekkum, Eisborn und Volkringhausen im G S5 27. Ani. in Y(alail und in der Qa nte D A oes - ï Wr A j N / L RLTLUG , S 1 ] S) ¿ R 450 West-Griqualard, Oranje-Freistaat un! übrige Anstalten von 7 # 45 Pf. bis Payta 9/10 En W j den Rothen Adler-Orden dritter Klasse: Kreise Arnsberg, welche die von Menden durch das Hönne-

4 50 Best-Vrigualand, 1 R TENae a 8 90l[Cochinchina u. den annamitishen Anstalten La Huaca, Piura, Sultana 99% Es » n ; U N, Jlitgel- | Lhal nach Balve führende Chaussee, soweit di S Breslau, 30. September. Der Ober-Berghauptmar gl|Afrifa, Ostküste (¿fl. Weg) (B0): Affa 36 Phan - Tiet, Phan - Ry, Phan - Ranh, übrige Anstalten 8/89 D F R. E L aen De drs Gemelibebeirten Glan ist ae vie ir Dr, Huyssen besucht wis die Ses gig.“ melleL 26 a n Maa _..... .| 380] Nha-Trang (via Bushire, Mouimein) (R0) Philippinen-Juseln (D via Amur) (R0): 480 M ¡/ 1 ; D Bs, UN haben, gegen Uebernahme der künftige seemäßi O Berghauptmann Ottiliae und den b re}fenden Departements ique u. Lorerz0-Marguez (Delage Columbien (via Galveston) (RO): Buena- Luzon (Manila) dem Fregatten: Kapitän Bojesen; balt , ß 2 l A d der i; nf igen hausseemäßigen Unter- Rätbe des ObectY ; B en etresfenden Departer tente 8 75 ventura o 70|[Rufland, asiatishes (D): den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: Crbebung des Char N aeIDa Ta bun T e ot, L oberschlesischen Be reviere, um inadesondere die auf Ke übrige Anstalten / I. Reg., westl. v. Merid. v. Werkhne-Udinsk de mier: Lieute E R Qa L N SZryevung des Chausseegeldes nah den um die Hälfte erhöhten S L nd P E MOVesonDETE nette tee |Corea : viaRußland, Amur (D) (RO) : Fusan |359]] IT. Region, öôstlich von demselben em Premier: Lieutenant in der Königlichen Leibgarde, Säßen des Chaussecegeld-Tarifs vom 29. Februar 1840 (Ges.- | Staats- und Privatwerken bestehenden Wohlfahrt s- Es. Ea, Ame (O) (Rol) Tala k B Kammerjunker Dahlerup, S. S. 94 ff.) einschließli der in demselben enthaltenen Be- | einrihtungen kennen zu lernen und si über weiter in on Salvador (R) : Viberiab Batacgni Premier-Lieutenant Nielsen vom 3. JZnfanterie- ltimmungen über die Befreiungen, sowie der sonstigen, die | Ausficht genommene Einrichtungen dieser Art zu unterrichten. Jenchuan i übrige Anstalten ï uon, Erhebung betreffenden zusäßlichen Vorschriften v i ; ; G R h rine Sinter f. uxtzz F Séoul (Han-Yang) [15}]]Siam (via Bushire, Moulmein) (R0) dem Premier-Lieutenant Holm von demselben Bataillon u bande der enenili@en eau arina R E arien, L CLLeE, J9re Majestät die Königin Algerien und Tunis f : 15||Cofta Rica (B0) [40/|Siugapore (via Bushire, Penang) (R0). . dem Premier-Lieutenant Éx n st von demselben Bataillon | 1 —— VeVIGIT Auch sollen die dem C q EIER N beuts Mitins bur a E migen eas 2 L 7] „Sra, Srlt-Pord axt Winmcbab, - - | #/15}Costa Rica (O) ¿As Singapore (ria Bushire Penang) (RO. A L emselben Bataillon Augen e ei N uh jollen B A hausseegeld?Tarif 3 2 I A7 20 Sonny u. Braß (Nigertelto) .… .…. .. | 9 60s[Egypten: via Triest j Alexandrien 1/45||Uruguay (via Lissabon, Pernambuco) (RO) dem Premier - Lie Chaussee: V e E A Een bec her oan R: } orze 2. Braß (Na j 3 E „Pr - Lleutenant von Benzon vom Garde- Chaussee-Polizei-Vergehen auf die gedachte Straße zur Az- München, 1, Oktober. Se. Königlie Hoheit der Husaren-Regiment : wendung kommen. Die eingereichte Karte erfolgt anbei zurü. inz-s f ie die „Allg. Ztg.“ meldet, genehmi, g z Prinz-Regent hat, wie die „Allg. Ztg.“ meldet, ger

“lur 4 ba 1 A

bb h

O 099 D I P P ck bi D A O

dund

Boénien-Herzegowina I. Zon | übr, Anft. Ndr.-Egypt 1/65||Venezuela (via Haïti)

Mem f f) Ö 66S 6 L. (9 ® eit

tar M i eute Ar eures fit N 218 Amceies L Ec Gi s raclon Bo e: j | Liegniß, den 16. September 1890 Ç B genehmigt,

19 Marga at L E T odind B d B SE A o 610 E New-York E EIE quelon (RO0): il Le (4 den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: N T Wilhelm E as Ee Mies gs:-Etat der ilitär-Verwaltung

Y gen. Art. (via Busbire, Mouimein) (BO) 5 20lGuyana (Britiscch-) (via Key West) (R0) | 14/45 Bermuda | i b dem Oberst-Lieutenant der Kavallerie und Flügel-Adjutanten von Maybach. Reliuna, df Gua L T de E geiehlihen Fest-

Arabien (Aden Perim,Hedjas x Bezuen) (B00) 3 60 Fudien (via Bushire) (B0): L, | die übrigen Orte ., Sr. Majeslät des Königs, von Lövenfeldt; sowie An den Minister der öffentlihen Arbeiten. h ) ps zug gejest werde.

45 Se (via Galvefton (EO) - u 796 L Zone: B u. Ramoo in Birma 4/10 S LBO)e Antigua den Königlichen A onen-Dvdon dritter Klasse: Württemberg.

A anß. i Súd-Anüralien 2 fer S lech " Fone: Bitwa #18 dem Hauptmann in der Königlichen Leibgarde, Kammer- __ Stuttgart, 30. September. Jhre Königliche Hoheë junker Lemvigh, und en L / : die Prinzessin Catherina von Württembe:g ist heute

Angekommen: Se. Excellenz der Staatssekretär des | Nachmittag von Villa Seefeld hierher zurüdckgekehrt.

r. i. Süt-Arftralien u. Neu-Seeland): 111, 3one: Birma ausge\{chl. Ramoo. | Cuba, und zwar: Pau dem Hauptmann J ie- ; j : j: Seefeld Hi Haup Brendstrup vom 3, Jnfanterie- Reichs: Justizamts von Oehlschläger, vom Urlaub. Am 3. Oktober wird, wie der „Si.-A. f. W.“ mittheilt,

en Victoria u Weit-Axitralien | 9% 25][Zsthmus von Panama (0)... ... ,} 95/15 ienfuegos 9 5 MFapau (D) (B00): Insel Tsushima 9/35 Santiago de Cuba. . Bataillon. : E bei dem Königlichen Armee-Corps eine weitere Feld- Artillerie-Abtheilung zu 2 fahrenden Batterien

Weretts- Z11gez E E i) 4 7/70 Bayamo, Guantanamo WMaxt210474 adeira (D) (BO0) 1/30 und Manzanillo à 6 Geschüßen aufgestelt, welhe dem 2. Feld-Ar- tillerie-Regiment Nr. 29 Prinz-Regent Luitreld von

Wüetieriend (D) (E, e E E T oe Malacca, Halbins (yiaBushire,Penang(B0)| | i übrige Anstalten . Korwegen (D) (X) ; | —20 Dushire) (BO): Anftaliea | } Malacca, britis n Surgono Mee Durs Nichkamtklicßes. Bayern als IV. Abtheilung hinzutritt. Hierzu giebt Tes Feld - Artillerie - Regiment eine vollfiändige Batterie ad,

100 am Solf ron Oma: 365 Pero ai 575 Dominica (kleine Antillen-Insel) . Bolivien (ria Galreiton} (BO) ¡ L R 6155 Grenada er nover Region (nortli Mexico (E00): Chihuahua City, Guaymas, ie ; Tone "m | rnambwuo): Para, Fortaleza, permofillo,_ Matamoras, Montercy, , Famaiea M j Allerhöwster Erlaß, Deutsches Reich, : N Jer s 1. Feld Artillerie-Regiment Kôria Karl Nr. 18 tes L : ! M | i i i , das ch. Fetd-Artillerte-Regiment Nr. 29 die neunte egion (zw. Pernanibuco u, bio V altétice Sils, Eauitlco u, Mécacema Cs | 210M Dirss Mico F j A (2 Mt C ae gs Preußen. Berlin, 2. Oktober. Batterie ; der Stab dieser Abtheilukg wirh tagen v E [ de Wi, rambuto E ib ide 5 f G Zt, O, . .% j M Ï G i k á M h t 2 j L io 2 baa ommenden heide P Me aat g 6): Lem mf: (Meise) . I E SE- FTuán bei Sur f G E o (via Haïti) 4H 1888, 7, September 1889 und 17, März 1890 noch zu- Ueber den Aufenthalt Sr. Majestät des Kaisers und mirt. “weg A gade lon menden deïden Batterien werdem N sútlide Recion: Rio de Aaucire COOSE L) Mas d), Bur „7 M St. Kitts (St Christoph) begebenden Anleihebeträge. A E N und Mürzsteg liegen R Wiabind bebedige bas: e C E dezn. dqn 4 Cy ALAA Ds A M E Ats G , 0 6/ j 24 Y i g ; ol ende eldungen des ; O. 29 VOLr: 9 DCTOTACTI, Ne neue Abt eilung b zur Feruti ubrt 708 gétgene Anialten (Sautss, Nieverl. Judien, Java, Sumatra, Ce St, Lucia Vom 17. September 1890. folg Se. Majestät Bie Qalian Wilhelm sattete bs Mas stellung der in Ludwigäburg zu erbauenden au! u Fre

1 / : Det Mio Grande do Sul u)... lebe#s, Bali (via Bushire, Penang), 80 St, Thomas ; ¿0 F ; ; F T0 G R E | c St, ai (Westindie ) E F Auf Zhren Bericht vom 8, dieses Monats ermächtige Jh | mittag dem in Wien eingetroffenen Kronprinzen von Schweden *DgCT erge ray D.

Dänemwmazrt (7D Szaunfreid (T S-ineclterz GSriedienlauds 7 ( s Felt mai Ta

nl Ier 7

g -

T

pk jumak

Dun M C5 dO O O is f ps

E

30Brafilics (ria È Pernam bere) (EÓ): 4 Sungie Ujong.. , 640 Guadeloupe S4 f

R T H

I I D

B. Die Vorle #8 fert ci d A STLUGHUdE 7 A E5% 1 O Puder ter ? Ziffern iur Serteog acit-

Serie, Cié- (O uf tem Oflitgen Siee

7 Z A ier r Der Gatr-Palaute;

ŒWP

Cap-Vervische Zus, (D) (20): St Tincent Paraguay (ris Calveston) (K0) 20 zncent | 1; R S Ôo E T0564 S E L D Sie, den Zinsfuß für die zufolge Meiner Erlasse vom | im Hotel einen Besuch ab und empfing bald nach der Ankunst MeeckXlenburg-Schwerin.

le ( airefi (B au L i f A u m Pers. Golf v0 Lriínivab, 2 n 1 L | RNeichs:G bl S D: ck Chile (via Galzelies) (R) „,,, aud, D ten am Peri, So 30 7. Dezember 1888 (Reichs:C S. 29 7 L i önb:: ie Brf óni - 5 pi 1 T I L f Chito M 21 sj j (EO : ¿ (Reich ese S, 2 8), . September | in Schönb-:unn die B [uhe des Königs von Sachsen, des Groß- Schwerin, 1. Tioder. Se. KWuialiSa Lodeit deg r # z L

W T dD J

m

pa E

F

-

ers, Golf (vis Persien, Bushice) (80)! O E? A 1 5 n 1889 (Reichs-Geseybl. S. 193 tärz 1890 (Reichs- zrinzen L : , 570 Tos, Foodiow, Eutéla Busbice 2/5] Drut der Norbbeutschen Buchdrucker! 14h Berlago- A (Meichs-Gesehbl. S, 199) und 17. März 1890 (Reichs- | herzogs von Toskan- and des Prinzen Leopold voni Bayern, welehe Großherzog wird, rad einem Telegramm der „Mel

H A

ch , # 7 GA F #[ E E S N E li L bien Gia tr Ne t ta 5 J È A E E - E Ï R Ü f F di u s E M E i} e g

m

Zuri ür Verte (Sliduer Wes), ; ; 2

übrige Anstalten 316M Anstalt, Berlin #W,, W

Prio inie Euro wet Stex)