1890 / 237 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j i î G / j si R : “3 j [ \ / j e :

or der I. Civil- | frei und versiegelt mit der Aufschrift: „Angebot auf | _gSerie V. à 500 Thlr, =— 1500 4: Nr. 106 L00D ritirais 2 e at hierselbst be- | alte Wagenrädersäße“ an uns einzureichen. Die 184 233 611 786 966 1060 473 755 874 2016 ammer Älaaebote roctben ur. audenebéñen Wide i Wenene 237 276 277 424 521 633 893 943 998 3079 578 s Düsseldorf den 27. September 1890. wart der etwa erschiénenen Bieter geöffnet werden. 642 856 889 942 4178 360 415 5054 110 125

" Steinhaeuser, Die Felondeeen Ta bierselbst einescha E im a ae Va “C 'i000 Lk E 940 963. ; j andgerichts. Werkstätten Bureau hierselbst eingesehen, auch gegen Erl # r. beziv. 3000 M: P GeTver de RLMRUNE U portofreie Einsendung von 50 .Z in baar oder in Nr. 126 162 246 247 447 451 464 560 1197 319 E deutschen Reihspostmarken von uns bezogen werden. 547 825 844 972 2522 591 / 3072 088 452 678 Witten, den 25. September 10. 760 880 4015 096 219 227 331 469 532 585 593 689 753 7265 381 382 402 553 731 8130 364 STSE s E 471 646 704 777 988 9072 193 194 305 441 442 641 647 758 780 805 10110 111 122 207 451 734 780 11018 341 423 556 656 723 994 12007 161 544 588 619 753 839 13151 189 241 326 393 458 631 882 14167 425 519 965 572 652 721 747 785 959 15537 749 750 773 964 16035 076 133 492 495 656 706 784 814 17099 271 376 575 670 807 18390 49043 158 313 401 519 668 859 943 20314 595 791 713 840 21077 189 431 540 541 546 548 551 553 999 563 827 835 923 925 926 943 960 22512 519 585 616 625 626 627 638 734 735 761 871 970 23201 243 326 463 631 642 996 24022 025 052 054 169-179 193 285 306 473 500 669 760 767 796 887 935 978 981 997 25024 093 112 127 1929 227 298 257 261 268 276 327 352 381 399 465 900 626 640 682 706 746 748 750 763 769 823 891 893 918 922 930 965 968 992 26046 063 077 155 265 291 318 353 434 453 487 514 706

075 822 324 589 989 276 735 956 257 533

Serie VIII. à 200 Thlr. bezw. 600 4: Nr. 9 129 130 148 166 176 184 400 450 805 1045 046 065 079 096 097 122 169 207 556 988 674 759 2183 480 508 509 756 30864 095 198 403 423 799 928 940 979 4157 158 365 752 874 902 953 5143 389 414 420 559 5864 664 671 701 713 "740 974 6372 375 518 570 706 987 #103 188 201 325 402 438 472 634 881 8198 493 845 866 870 9077 189 190 356 362 753 948 10261 666 795 11007 220 387 549 645 916 12640 766 797 843 955 960 13113 257 278 550 557 650 716 797 823 844 933,961 14023 352 450 452 890 906 15077 080 101 167 188 208 383 394 399 545 631 808 810 893 16143 406 797 17352 399 975 709 810 18170 269 316 337 482 905 796 847 949 967 19010 168 370 510 548 669 687 734 746 836 843 20160 374 518 563 629 721 789 21071 272 398 457 476 585 586 587 602 629 717 768 879 897 929 930 932-935 960 22035 231 296 307 594 598 603 790 853 23039 157 159 170 237 313 437 515 703 709 883 899 950 24136 155 183 240 272 315 341 393 467 928 544 546 571 613 711 713 721 762 791 933 971 25021 025 026 027 032 057 089 126 170 173 175 183 237 238 265 330 355 363 365 383 412 449 451 458 576 626 713 724 725 741 747 768 800 810 834 889 896 927 963 9864 992 26146 149 158 253 256 265 277 366 395 409 410 411 465 469 476 491 508 520 554 590 654 669 690 692 735 761 781 787 810 866 890 915

767 769 889 890 910 915 931 995 18065 109 151 200 304 306 447 457 629 638 684 831 865 962 19031 111 136 213 227 285 347 376 377 429 438 473 475 531 532 535 987 596 598 599 724 843 861 958 959 #0015 016 031 069 075 150 165 179 215 283 330 340 379 566 636 660 730 731 733 743 744 757 818 825 827 857 885 952 21003 039 043 045 116 144 145 152 154 258 297 301 327 328 332 345 348 473 476 982 690 706 708 719 721 725 765 774 878 882 955 960 997 22034 035 053 156 157 158 161 162 163 164 176 189 224 404 430 432 584 623 683 736 23006 016 155 183 184 216 329 364 368 381 394 407 426 466 480 490 546 550 570 636 690 704 757 766 776 834 926 969 24023 025 027 032 033 034 035 059 061 062 063 068 069 070 164 206 210 211 327 338 380 385 459 463 478 479 508 527 553 599 619 623 671 679 813 814 25007 176 209 219 220 340 424 425 434 435 436 439 442 443 450 454 455 458 460 463 528 531 542 545 574 629 658 659 691 697 698 701 723 748 772 799 804 824 831 914 26063 113 145 146 164 196 362 375 477 600 687 705 733 831 894 955 991 27181 190 202 284 289 290 293 356 391 561 577 604 743 798 808 809 810 836 842 857 866 28031 053 u76 145 151 159 167 229 310 354 358 421 424 431 917 533 534 578 591 597 615 616 620 622 629 656 658 672 682 683 685 687 726 738 774 819

Seric VI. à 1000 Thlr. bezw. 3000 4: Nr. 536 1539 2175 724 7208 9350 388 517 783 11527 604 12733 15352 468 16520 980 17159 18740 901 19610 21072 22704 23307 424 24075 149 273 560 612 838 25023 164 396 398 973 979 26068 092 100 139 416 24049 266 282 322 579 595 28304 456 982 9585 620 689 889 935 936 294139 650 30086 133 134 137 636 758 773 31197 274 32099 102 201 205 340 364 893 912 23115 144 343 669 730 770 782 791 34022 635 35063 069 36160 949 974 37342 343 477 635 795 38006 010 199 784 786 829 914 39245 667 684 800 841 903 40140 679 41089 148 219 344 488 571 572 573 627 726 799 822 42094 161 43701 848 901 44593 - 45533 733 742 46078 889 47560 600 605 606 687 741 793 48096 479 755 49071 160 162 164 203 307 508 565 568 50266 441 656 998 51001 782 52390 53012 514 649 650 54193 737 860 55117 155 156 230 337 343 667 767 831 897 920 992 999 56098 216 359 389 648 835 57210 211 402 412 528 662 827 58180 194 253 528 810 891 913 926 59739 984 60147 150 314 403 482 604 811 891 917 61147 164 165 166 167 239 402 414 499 581 691.

Ser. VIL. à 500 Thlr. bezw. 1500 4: Nr. 1179 578 2203 3000 070 4591 647 713 S016 038 842 6097 7868 8109 391 825 10495 497 11150 12021 063 099 180 258 296 362 363 964 570 13061 125 130 131 158 447 489 644 676 689 821 890 944 14257 280 323 438 546.

+ 0 Oeffentliche Zuftellung. [80200] S Gneidermeiste Carl Berndt zu Jastrow, vertreten durh die Rechtsanwälte Justizrath Tölle und Dr. Tölle in Schneidemühl, flagt gegen den Tischlergesellen August Wojahn, früher in Sastrow, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Rest- forderung von fünf und vierzig Mark für einen im Mai 1890 gelieferten Anzug mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von fünf und vierzig Mark nebst Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung, und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lie Amtsgeriht zu Jastrow den 22. November 1890, Vormittags 8} Uhr. Zum Zwecke der öfentlihen Zustellung O Auszug der Klage nt aemacht. C. 2 .— p Arg den 26, September 1890. - Ziemann, Aktuar, : als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

35886] / Oeffentliche Zustellung. l Die Ucfeon dei Klein, Maria, geb. Biermann, zu Straßburg i./E., vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Lennig, klagt gegen deren Ehemann Emil Klein, Tagner, ohne bekannten Wohnort, wegen Beleidigung und Mißhandlung, mit dem Antrage, die gien den Parteien Veitzbenke Gbe zu trennen und em Beklagten die Kosten zur Last zu legen, und gv den Beklagten zur mündlichen Verhandlung de Rechtsstreits vor die 111. Civilkammer des aler lihen Landgerihts zu Straßburg i./E. an O 20. Dezember 1890, Vormittags 10 ae mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten V rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Ai Z der öffentlichen Ip Ra wird dieser Auszug de Klage bekannt gemacht. i _ Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Gürt end, P Besuch Gerichts\chreiber des Kaiferlichen Landgerichts. arie vo L 0E : en Hohe e ir ae Ee On Ebefran des Arbeiters Friedri Wilhelm Heinrih Goosses, zu Elberfeld, vertreten Zhrer Dur dur Rechtsanwal Reichmann, klagt gegen deren ge burg-Nut nannten Ehemann, wegen Beleidigung 2c., A n Schwarzbur | Antrage auf Ehescheidung, und ladet den Bu a Vom 2 zur mündlichen Verhandlung des Rectsstrei i T E Königlichen III. Civilkammer des Königlichen“ Landgeri z

Nachr. “, bis und sich dan! Nachträç E e YBacht . C Sr. Königlich Verdauungsft) heiß:n und er Gibraltar au ' während des bessert. Der leidlih guter. *

35892

\ Die Ebefrau des Mehgero Julius Kregeloh, Anna, geb. Heinrichs, zu ißhelden, vertreten dur Rechtsanwalt Stapper hier, lagt gegen ihren ge- nannten daselbst wohnenden Chemann mit dem Antrage auf Gütertrennung U ist Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 25. November 1890, Vor- mittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 27. September 1890.

Arand, | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

35891 L l Die Ehefrau des Mütßenmawers Friedrich Wil-

elm Uberfeld, Sibilla, geb. Birgels, zu Krefeld, tau durch Rechtsanwalt Varenkamp hier, klagt gegen ihren genannten daselbst wohnenden Chemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und is Ter- min zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des Königlichen Land-

34389] Verkauf alter Metalle.

i Am Donnerftag, den 23. Oktober 1890, Vorm. 10 Uhr, werden im diesseitigen Gescbäfts- zimmer die bei den Artillerie-Depots Mey, Saar- louis und Diedenhofen lagernden alten Metalle in öffentliher Submission verkguft werden. Gleich- zeitig soll eine im Artillerie-Depot Diedenhofen stehende, noch ziemli gut erhaltene eiserne Tritt- Drehbank verkauft werden, über welhe Angebote mit eingesandt werden können. è Versiegelte; auf Stempelpapier geschriebene und den Bedingungen entsprehende Angebote sind bis zur Terminéstunde an das Artillerie-Depot ‘Meß einzu- senden. Die Bedirgungen sowie cine Beschreibung der Tritt-Drehbank liegen in den Geschäftszimmern der genannten Artillerie-Depots aus und können die» selben gegen portofreie Einsendung von 1 4 2% H mitgetheilt werden.

ckxX Alté und die He

35897 Oeffentliche Zuftellung.

: Der Gastwirtb Peter Paul Barmes zu Wettols- heim klagt gegen den Josef Ehrhardt, frühec Reb- mann in Wettolsheim, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Miethszins und Kostgeld, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 212,64 nebst 5 %/o Zinsen seit dem Klagezustellungétage an und ladet den Be-

739 763 194

e : den 22. Dezember 1890, Vor-

“0 t Sitte 9 Übr, mit der Aufforderung, einen bei | Se A dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu e stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wir dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Rem : Gerichts\chreibergeh. des Königlichen Landgerichts.

Majestät * Hälfte des während Jh? Witterung woselbst zur Prinzessin Höchstderen T genommen h

Hambu man: Die 2 Jeit einer Re mängelt wor regelmäßig tritt, währen stets einen 1 liefert hat. Sitzung se! welche rithti druck kcmmei einen Aussch!

1) ob es außerordentli tam von den 1 4 die annäha

«f Ueberschüsse

# der Uba, “zu verweäden; 3) eiwa na der Ric macuna des Bui atgesckäßt, alsèa æixes Recnungés?

4 gaben des zweitr

s Jahren aber zw

mäßigen Ausg: früßerer Jahre z Sicherung der L des Einkomme

Nach einem \chuß nunmehr : veranlassen zu n aufgemacht und in der Richtun Budgets die ( Verhältnissen Ueberschuß, ods Einnahmen 1 E gestellt werde} |

Straßb Bezirks-Am bringt eine % Großherzogl mission für Elsaß Lothringen

Deutsch - D kommifsar für O} Kolonialblatt Sansibar, 1. Augu disher Sprache), eri

Auf Grund vertreter Sr. M der english-ostaî Hiermit wie fol, Lande in Euren & Station vorzuzei F Stempel verseh F Grlaubniß giebt Monate, vom Gewehr nicht v Gebühr von 2 Tage diefer Be

stempelten Gen ohne eine GellF habt, kommt dE [laubniß\ch{ein, de der ein neues Gez ebenfalls vorzuz neuen Gewehrs: thümer eine ( Hinterlader-Ge stattet, im Allg: Vorderlader a: auf der Statio Hinterladers ge Kamer1 Graf Pfeil Die nah | 22. Januar d. Einfuhr und A Verzeichnisse Erzeugnisse Waarenmengen päifhenr Markl / der Werthanga + handlungen gre * Strafbestimmukt. |

5M \

904 Oeffentliche Zustellung. Eee uinderibrige Otto Werner in Semen vertreten dnrch seinen Vormund den Aufseher Car Sabhlmann daselbst, vertreten durch den i ed anwalt Grube zu Torgau, klagt gegen den e nomen Rudolf Bieberstedt, zuleßt beim Ober- amtmann Handt zu Oberfarnstedt bei Querfurt in Stellung, jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen Ansprüche aus einer außerehelihen Schwängerung mit dem Antrage: a. den Beklagten für den Vater des von der unverehelihten Henriette Werner aus Gatersleben am 24. September 1877 geborenen Kindes Namens Otto Franz Carl Werner zu erklären, Þb. ihn zu verurtheilen, für das vorgedahte Kind vom 1. Januar 1882 ab bis zum zurückgelegten 14. Lebensjahre jährli 90 an Alimenten, und zwar die rückständigen sofort, die laufenden in viertel- jährigen vorauszubezahlenden Raten zu entrichten, c. das Urtbeil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht zu Torgau auf den 17. Dezember 1890, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

t. «

L Y Eide, Aktuar, E

Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. 35896 Oeffentliche Zuftellung. E [ Pee A euifinaca Otto Adam hierselbst, Leipziger- ftraße Nr. 6, vertreten dur den Rechtsanwalt Lublinski hierselbst, Friedrichstraße Nr. 64, klagt gegen die Frau Marie Blumenreich, früher hier- selbst, Borsigstraße Nr. 28 wohnhaft, zur Zeit un- bekannten Aufenthalts, wegen einer Hypothekenforde- rung mit dem Antrage auf Verurtheilung der Be- klagten zur Zablung von 14528,98 an Kläger bei Vermeidung der Zwangsvollstreckung in das zu Berlin, Münzstraße Nr. 17, Ecke vom Königs- graben, belegene, im Grundbuche des hiesigen Amts- gerichts T. von der Königstadt Band 44 Nr, 2682 verzeihnete Grundstück die Kosten des Rechtsstreits zu tragen und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung jur vorläufig vollstreckbar zu erklären und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Erste Civilkammer des König- lihen Landgerichts I. zu Berlin, Jüdenstraße Nr. 59, 1 Treppe, Zimmer 46, auf den 3. Januar 1891, Vormittags 107 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen An- walt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 27. September 1890.

(L. 8.) Bedcker, Gerihts\hreiber

des Königl. Landgerichts L., Civilkammer 1.

[35899] Oeffentliche Zuftellung. In der gerihtlihen Theilungssahe der Wittwe Franz von den Hoff, Margaretha, geb. Sorn, zu achen und Genoffen, vertreten durh Rechtsanwalt

Dr. Vaaffen hierselbst, gegen Engelbert Johann Hubert von den Hoff, früher zu Aachen, dann zu New-Vork, jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf-

enthaltsort, und Genossen, _ betreffend die Theilung der zwischen den Ebe-

leuten Lehrer Franz von den Hoff und Margaretha Schorn, ohne besonderen Stand zu Aachen be- standenen ehelihen Gütergemeinschaft und den Nach- zu Aachen verlebten

laß des am 6. Juni 1886 Lehrers Franz von den Hoff, hat der zu Aachen woh nende Rechtsanwalt Dr. Barth. Vaassen Namen

seiner Auftraggeber am 12. August cr. den nah $8. 6 des Gesetzes, betreffend das Lheilungsverfahren im Geltungsbereihe des rheinishen Rehts vom 22. Mai 1887, erforderlichen Antrag auf Theilung bei dem

mit der Theilung und Auseinanderseßung durch Be- {luß des Königlichen Amtsgerichts zu Aachen vom

29. März 1890 beauftragten Notar Adams hierselb dahin gestellt : . 1) die Gütergemeinschaft in der

Margaretha, geb. Schorn, Nachlafse des Franz von den Hoff zufällt ; 2) den Nawllaß des Franz von den Hoff in d Art zu theilen, daß jedes der zwölf Kinder e Zwölstel erhält, und ift über vorstehenden Antrag Verhandlung E mera! L - November 1890, Nachmittags 4 U vor Notar Adams zu Aach i s Nr. 9, auf dessen Amtsstube daselbst, welchem Termine der Kaufmann ana von den Hoff, früher zu Aachen, ew-York, jeßt ohne bekannten Aufenthaltsort hiermit geladen wird

dann

Wohn-

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug des Antrages bekannt gemacht. Aachen, den 27. September 1890.

¿) die Sulergei „in der Weise zu theilen, daß die eine Hälfte der Wittwe Franz von den Hoff, die andere Hälfte dem

worden auf Donnerftag, den Wilhelmstraße Engelbert Johann

und

kÉlagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Colmar i/E. auf Montag, den 8. Dezember 1890, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht. Koehl, : Gerichts\chreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[35898] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Iean Schmidt zu Harburg, ver- treten durch den Rechtsanwalt Palm daselbst, klagt gegen den Gärtner *#. F. Brode dafelbst, aus Waarenkaufgeschäften, mit dem Antrage, den Be- klagten zur Zahlung von 50 # nebst 59% Zinsen seit dem Tage der Klageerhebung und zur Tragung der Kosten zu verurtheilen, auch das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Harburg, Abtheilung I., auf Mittwoch, den 10. Dezember 1890, Vormittags 105 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage

t aht. i E G Zerbst, Assistent, i Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

( 35895 Oeffentliche Zuftellung. | Die S Krüger & Scherping zu Stettin, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Hirschfeld zu Stettin, klagt gegen den Bäkermeister O, Ullrich, früher zu Grabow a /D., jeßt unbekannten Aufent- halts, wegen Waarenforderung, mit dem Antrage, den Beklagten zu Zahlung von 779 #4 40 9 nebst 6 9/0 Zinsen von 387 A4 feit 21. Mai 1890 und von 392 M 40 S$- seit 24. Juni 1890 an sie zu verurtheilen, dem Beklagten die Kosten des Rechts- streits aufzulegen und das Urtheil gegen Sicherheits- leistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Handels- sahen des Königlichen Landgerichts zu Stettin, Zimmer Nr. 27, auf den 1. Dezember 1890, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

oel, | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

35903 Oeffentliche Zuftellung. l D Getreide- und Fouragebändler C. Wolf hierselb, Belle-Alliancestraße 106, vertreten durch den Rechtsanwalt Mesch hierselbst, Kochstraße 98, kIlagt gegen den Herrn Emil Lesser, früher hierselbst, Yorkstraße 68 wohnhaft, jeßt unbekannten Aufent- halts wegen in der Zeit vom 22. Juni bis 7. Juli 1888 gelieferten Getreides und Fourage, mit dem Antrage auf vorläufig vollstreckbare Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 84,80 #4 nebst 6 9/6 Zinsen seit dem 1. August 1888, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechts- streits vor das Königliche ‘Amtsgeriht Berlin I., Abtheilung 19, Jüdenstr. 60, Il Treppen, Zimmer 86 B., auf den 10. November 1890, Vormittags 107 Uhr. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Verlin, den 24. September 1890,

(L. 8.) Bölke, Gerihtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 19.

S Oeffentliche Zustellung.

erklärt werden. willigt worden ist, wird die Beklagte

Siebinger hiedurch vorgeladen, zum

g. 87 Uhr, vor dem K. Donauwörth, den 29. September 1890, Der geschäftsleitende Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts, Schuff, K. Sekretär.

r,

8)

zu [35894] Die Ebefrau des

Famp, daselbft

Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung

Die Firma C. J. Neff in Biberach hat beim K. Amtsgerichte Donauwörth gegen die Modistin Marie 8 Siebinger von Donauwörth, nun unbekannten Auf-

enthalts, als Beklagte, Klageschrift vom 23, Sep- tember c. und KlagsnaWtrag vom 27 September c. mit dem Antrage eingereiht, es wolle die Beklagte zur Zaktlung von 300 M als Theilbetrag eines gut- habenden Waarenkaufschillingsrestes zu 405 M4 65 nebst 5 9% Zinsen aus diesen 300 # vom Tage der it Klagszustellung an, sowie zur Tragung der Streits- “_| kosten einschließlich der im Arrestverfahren erwachsenen verurtheilt und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar

Nachdem die öffentlihe Zustellung der Klage be- Marie wet: der Ver- in handlung der Sache an dem hiezu bestimmten Frei-

tag, den 14, November 1890, Vormittags Amtsgerichte Donauwörth M persönlih oder durch Bevollmächtigte zu erscheinen. y

früheren Bäders, jetzigen Tage- lôöhners Theodor Giesenkirhen, Elisabeth, geborene zu Düsseldorf klagt gegen ihren genannten wohnenden Ghemann mit dem Antrage auf

gerihts zu Düsseldorf auf den 25. November

1890, Vormittags: 9 Uhr, bestimmt. Düsseldorf, den 27. September 1890.

Arand, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

35893 : : Die: Ebefrau des im Konkurszustand befindlichen

rüheren Kommunalempfängers, jeßigen ge\chäftslosen Teleins Lyrmann, Maria Christine, E Dammers, zu Wevelinghoven, vertreten durch Rechtsanwalt Varen- kamp hier, klagt gegen ihren genannten daselbst wohnenden Ehemann mit dem Antrage auf Güter- trennung und ist Termin zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor der IT. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf deu 25. November 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmk.

Düservorf, den A Siitegiee 1890.

rand, :

Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

35887 VBekanutmachung. | fienlin Luise, Ehefrau des Wirthes Iacob Arnold zu Dettweiler, vertreten durÞ Rechtsanwalt Lurz in Zabern, klagt gegen ihren Ehemann mit dem An- trage, durh vorläufig vollstreckbares Urtheil die Gütertrennung zwischen den Parteien auszusprech{en, dieselben zur Vermögensauseinanderseßzung vor Notar Fischer in Zabern zu verweisen und dem Beklagten die Prozeßkosten aufzuerlegen. Termin zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der Civil- kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern ist anberaumt auf den 10. November 1890,

Vormittags 10 Uhr. _ l Der Landgerichts-Sekretär: Berger.

35888 ; Die wud Rechtsanwalt Schmiß vertretene Jo-

anna Brünning zu Elberfeld, Ehefrau des S aarenbänbiers Gustav Brauckmann daselbft, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf ütertrennung, | | L Mlnblichen Verhandlung is Termin auf Freitag, den 21. November 1890, Vormit- tags 9 Uhr, im Sizungsfsaale der 111. Civil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. : Kem :

Gerihts\chreibergeh. des Königlichen Landgerichts.

135889 D durs Rechtsanwalt Flucht vertretene Laura Cornelius zu Remscheid, Eyesrau des Fuhrmannes Gustav Corts daselbst, hat gegen diesen beim König- lichen Landgericht ¿zu Elberseld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. i Zur mündlihen Verhandlung is Termin auf Freitag, den 21. November 1890, Vor- mittags 9 Uhr, im Sißungssaale der Ill. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. Keim, GeriGtsfchreibergeh. des Königlichen Landgerichts.

Ls

[35890] Vekauntmachuug. i Durch Beschluß der 2. Abtheilung der Civil- kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Colmar i./Els\. vom 27, September 1890 wurde die zwischen den Eheleuten Maria Anna Heinrich, ohne Gewerbe, und Michael Siry, Vater, Ackerer und Rebmann zu Weier i./Th. bestehenden Gütergemeinschaft für auf- elöst erklärt. i l

G F 8.) Der Landgerichts-Sekretär: Weidig.

[35858] Bekauutmachung. zugelassenen Rechtéanwälte ift eingetragen : Dr. Frietrih Nebelthau in Bremen, Hamburg, den 29, Scptember 1890. Das Hanseatische Dberlandesgericht. S, Beschüß Dr., Sekretär. 35859 S E E Königl. Württ. Landgericht Stuttgart.

anwälte ist heute eingetragen worden: Eberhard Hölder in Stuttgart. Den 29. September 1890, i Der Präsident: von Firnhaber.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e. [35690] Verkauf alter Wagenrädersätze.

[35860]

In die Liste der bei dem unterzeihneten Gerichte

In die Liste der diesseits zugelassenen Rechts-

In der hiesigen Hauptwerkstätte stehen 210 alte Wagenrädersäße, welche nah Maßgabe der unterm 30, Juli 1885 erlassenen, im Deutschen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger Nr. 176 veröffentlichten Bedingungen im Wege des öffentlihen Verdings

Artillerie-Depot Meh.

[35855]

Eisenbahn - Direktionsbezirk Den Die Lieferung von 150 000 kg geformten Guß-

eisen und 76 000 kg Flacheisen aus Schweißeisen oder Flußeisen soll verdungen werden. termin am 17. Oktober d. J.,

11 Uhr, im unterzeihneten. Bureau. Angebote sind an das Materialien-Bureau der Königlichen Eisen- bahn- Direktion zu Bromberg mit der Aufschrift:

Anbietungs- Vormittags

„Angebot auf Lieferung von geformten Gußeisen

bezw. Flacheisen“ versiegelt und frei einzureichen. Be- dingungen werden von uns gegen Einsendung von 50 S frei übersandt. am 8. November 1890.

Zuschlag erfolgt spätestens

Bromberg, den 29. September 1890. Materialien-Bureau.

Bekanntmachung. :

Bei dem unterzeichneten Depot soll die Lieferung von 160 Stück Schußkappen aus Zinkblech für Sch{hwanzslück der Torpedos in öffentliher Submission vergeben werden.

Geschlossene Offerten sind dem Depot portofrei und mit bezüglicher Aufschrift versehen zu dem an- stehenden Termine Mittwoch, den 15. Oktober 1890, Nachmittags 3 Uhr, einzusenden. Be- dingungen und Zeichnungen liegen im Bureau des Depots zur Einsicht aus und können gegen Er- stattung von 0,50 M abgegeben werden. Kaiserliches Torpedodepot zu Friedrichsort.

4) Verlooiung, Zinszahlung 2e. von öffentlichen Pavieren.

[36030] Vekanntmachung. : : In Gemäßheit des $. 2 des Reichsgeseßes vom 27. Januar 1875 (R.-G.-B. S. 18) und der darauf verweisenden Anleihegeseße, des $. 6 des Bundes- geseßes vom 9. November 1867 (B.-G.-B. S. 157) und des $. 6 der Preußishen Verordnung vom 16. Juni 1819 (G.:S. S. 157) wird bekannt ge- macht, daß die der Wittwe Wilhelmine Kohlstrunk zu Söbrigen bei Pillniß a./Elbe gehörige Reichs- schuldverschreibung von 1878 Läitt. D. Nr. 5348 über 500 Æ am 7. August 1890 an- eblih verbrannt ift. ; l : Es witd Derjenige, welcher sich im Besitze dieser Urkunde befindet, biermit aufgefordert, folhes der unterzeihneten Kontrole der Staatspapiere oder der Wittwe Kohlstrurk anzuzeigen, widrigenfalls das ge- rihtlihe Aufgebotsverfahren Behufs Kraftloserklärung der Urkunde beantragt werden wird. Berlin, den 26. September 1890. Königlich Preuftische Kontrole der Staats- papiere.

[19559] : 5 : Pfandbriefs-Auffkündigung. In Folge statutenmäßig bewirkter Ausloofung werden nachstehend bezeihnete Pfandbuiefe der Posener Landschaft: 1) zu 49%:

Serie L. à 1000 Thlr. = 3000 4: Nr. 124 149 972 1385 735 788 2197 535 596 659 675 731 3309 391 506 713 4097 099 122 439 980 5224 331 376 512 921 6134 661 678 4216 435 694 742 8197 890 9087 118 297 325 345 357 759 777 798 861 971 10099 736 11021 035 674. Serie U]. à 200 Thlr. = 600 Æ: Nr. 16 198 368 499 588 589 776 810 871 1521 524 615 636 797 990 999 2174 185 359 796 873 83023 101 220 357 709 733 788 4258 323 430 441 773 906 5193 354 465 742 6038 109 277 345 676 704 979 7299 374 928 8132 256 267 272 334 422 443 615 674 702 733 745 989 9273 287 612 756 818 826 894 980 10052 178 445 497 498 694 721 11055 252 559 583 TTT 878 919 12040 074 167 175 221 229 311 549 703 876 13001 141 427 444 474 536 775 784 885 14080 082 131 438 546 551 596 802 883 894 15381 391 469 595 597 605 611 823 16115 117 260 331 354 433- 511 723 807 17215 271 355 496 687 855 942 18086 170 191 359 519 787 841 910 19216 307 480 834 890. ;

Serie I]. à 100 Thaler = 300 4: Nr 66 112 207 255 313 727 735 741 766 852 872 1054 067 116 133 155 516 534 598 775 968 2334 454 717 968 3051 259 325 388 467 471 598 599 717 902 976 4306 338 440 442 508 528 645 856 893 912 5032 042 160 304 528 551 5583 557 571 645 964 6126 143 278 306 413 416 446 457 726 754 809 814 829 855 "7135 167 217 651 728 937 S065 128 178 182 188 194 249 305 617 957 959 9099 181 306 392 434 461 568 607 628 857

884 652 860 909 965

Gliever, Gerihts\f{reiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 1V,

Gütertrennung und is Termin zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits auf den 19, November

verkauft werden,

Angebote hierauf sind bis zum 15, Oktober 1890, Vormittags 11 Uhr, porto-

13030 033 034 079 337 39

269 429 897,1 G dUBZiAO A, Mw. 00

0057 061 175 190 217 405 447 790 791 800 B 11033 102 411 418 436 477 521 557 615 12544 594 630 674 809 975 561 994 14091

__cauiltiuiiiddiiA

076 872 293 792 801

060 070 209 344 376 378 450 566 30039 125 299 364 588 633

953 745 745 436 457 642 662 121 129 497

190 475 533 624 665 676 692 880 28004 061 068 073 108 286 331 430 446 507 515 697

807 816 817 825 874 905 2%063 068 731 798 826 163 221. 248 710 716 787 29041 042 640 648 671 684 707 722 208 368 422

804 842 844 873 875 928

756 800 ‘803 31074 143 460 503 ‘520 532 568 595 615 633 641 684 726 778 822 952 970 984. 32019 206 208 285 273 348 375 426 458 477

918 925 529 545 546 559 574 689 795

33030 077 086 247 249 259 261 604 662 682 718

760 806 250 255 362 368 663 769 352 383 364 424 804 808 206 346 980 588 124 310 979 636 280 303 758 799

781 886

897 929 34033 034 077 090 155 159 348 422 611 782 835042 052 116 302 379 435 486 487 509 517 575 582 583 783 855 892 961 966 969 971 836263 487 545 635 647 795 931 37351 355 432 493 494 566 569 582 642 645 771 919 958 38042 051 069 098 103 117 371 402 423 480 502 515 518 532 552 690 695 708 716 773 926 931 998 39014 312 338 353 367 368 454 530 557 576 799 809 818 825 40074 082 251 270 317 326 353 373-375 389 442 527 744 41017 042 044 177 210 233 524 537 745 897 911 915 944 993 42025 140 151 168

211 264 355 359 386 419 424 426 429 451 479

22 850 363 375

875 43047 072 078 165 187 306 309 383 387 419 462 575 753 774 802 919

44000 049 082 085 131 215 299 484 573 574

975 578

999 625 626 663 694 800 850 924 9826

45156 163 171 235 342 413 417 418 482 513

650 670 292 336 143 149 237 494 530 629 681 702 588 618 200 211 454 467 987 990 908 912 128 681 208 865 628 682 414 417 150 219 853 855 281 299

700 323 917

60047 121 128 139 140 143 145 390

609 812 160 211

Serie Nr.

831 834 1081 379 473 562 566 608 653 691

775 896 918 523

292 306

145 249 258

nr r

712 980 5088 108 148 607 730 877 927 975 364 425 510 706 7012 340 566 578 935 8001 018 157 246 3068 490 589 644 697

708 729 46083 087 088 089 135 226 373 394 395- 457 465 884 948 980 47131 295 395 401 731 785 956 48035 206 228 709 793 883 897 899 49027 161 163 224 923 80283 399 483 498 523 632 658 665 739 949 980 51217 366 370 379 475 484 663 688 702 722 920 932 52783 170 242.345 392 409 420 430 432 433 436 494 700 729 738 751 758 756 758 760

53011 358 402 406 602 794 821 903 961 54003 005 009 055 073 111 127 274 336 380 395 660 670 710 887 922 951 55094 207 348 440 564 594 595 625 770 778 804 919 927 ‘56063 106 218 308 420 481 798 800 841 845 57012 131 174 372 419 516 570 907 912 58058 110 148 249 305 308 389 399 447 597 599 799 896 918 920 59102 108 238 257 279 320 401 406 830 882 950 951 964 989 479 496 103 148

VIE. à 500 Thlr. bezw. 1500

707 708

814 853 881 61011 019 088

393 476 634 635. 77.78 82 103 145 183 339 396 399 658 729

692 418 876 136 886 714

2135 394 422 876 $78 3039 040 4076 977 372 428 578 G131

722 964 9066 295 556 611 617 911 993 10107 109

318 359 369 541 861 863 875 882 11017 074

964 567

408 415 421 431 433 531 544 545 598 694

879 923

305 326 336 349 414 420 466 471 484

488 9505

14005 053 110 198 216 325 415 491 602 630 677 678 711 745 871 909 916 T5002 006 041 078 211 293 588 589 998 658 673 766 804 832 845 872 873 996 16015 029 061 066 083 096 098

158 162

686 779 854 863 910 991 17000 002 170

295 390 845 255 486 952 567 954 597 984 156 988 246

971 12030 042 085 130 168 370

924 926 13010 042 092 118 210 489 861 940 931 990 947 127 191 287 385 387 496 467 484 502

962 628 732 743 848 859

247 287 464 473 534 538 627 702 704 754 18038 052 127 152 286 293 356 367 376 383 432 449

450 467 469 609 639 700 775 112 205 248 274 275 380 393 763 765 766 073 112 160 166 184 214 261 271 627 838 894 994 21066 071 149 207 255 256 307 361 382 429 434 931 561 578 22019 062 069 150 387 409 420 423 444 540 568 570

867 940

393 394 404 406 408 457 461 517 663 714 730 762 763 768 998 24063 065 224 22% 422 568 569 608 720 721 868 25182 494 540 587 597 607

783 921

454 466 577 608 615 617 27241 421 610 627 632 706 900 907 911 912 9% 033 111 132 144 161,163 386 457 462 497 4984504 719 752 753 754 946 966 290 355 375 531 557 62% 796 798 873 958 974 998 440 461 468 532 534 560

863 899 915 19080 319 355 356 368 369 376 845 846 918 985 20030 488 576 582 192 159 161 444 474 516 218 285 370 655 728 750 381 382 383 571 576 657 820 888 929 304 308 317 776 779 867 342 d 377 719 901 932 938 982 634 641 656 666 703 926 955 970 28029 198 222 249 283 326 510 563 662 682 695 29066 129 130 297 718 728 743 764 780 30108 147 205 326 724 727 790 804 805

23097 103 123 361 379 782 812 271 293 722 732

#6034 088 104 122 193

816 817 863.

916 918 926 999 27074 123 143 156 193 195 271 283 305 401 411 462 492 527 592 746 796 802 831 885 963 965 28056 096 150 172 181 210 213 232 236 263 264 291 349 388 406 431 439 587 592 671 689 850 857 867 894 904 949 967 29020 058 131 132 138 143 313 435 486 590 596 656 666 667 672 705 713 731 803 879 953 970 988 30001 002 016 054 125 319 367 430 446 603 772 808 844 869 947 31033 122 163 166 204 220 251 268 269 291 345 358 449 477 535 587 767 844 872 889 916 918 956 977 22002 013 035 060 087 183 196 230 240 393 433 443 570 585 591 593 697 701 714 732 817 854 833038 081 141 197 240 247 278 295 392 400 471 678 725 748 758 769 821 871 885 34046 100 140 141 210 347 376 511 618 621 676 697 720 722 763 775 860 910 835028 045 056 098 166 193 210 237 251 387 403 413 416 436 516 560 663 695 696 698 719 755 818 829 858 884 970 36048 049 087 105 209 214 233 234 240 249 477 513 541 586 590 606 656 741 762 836 882 896 926 997 37019 020 097 219

704 133 290 630 945 315

227 266 321 358 383 432 435 437 573 584 643 768 782 885 899 904 913 926 951 38072 020 217 282 286 288 325 338 388 398 406 608 616 706 710 772 890 989 39038 085 143 150 179 184 266 278 301 373 394 533 584 603 616 684 765 777 824 836 848 904 955 957 974 40017 041 120 189 294 313 327 377 401 405 658 742 754 764 783 787 822 831 £59 41126 193 236 261 364 368 452 500 520 536 548 552 765 783 785 786 891 42001 030 158 173 251 273 332 277 427 505 521 541 542 547 598 601 668 710 716 752 814 859 983 994 43006 032 093 110 117 156 158 164 185 267 322 459 503 578 589 994 664 679 736 837 869 876 916 955 976 993 44004 036 050 059 060 086 114 121 164 194 332 373 478 481 605 621 663 693 708 713 714 716 718 761 935 947 972 990 45007 021 070 169 197 217 245 284 349 365 426 448 459 478 991 586 588 828 987 46007 042 048 071 128 129 207 228 225 341 519 570 571 604 618 634 658 673 724 738 744 752 755 756 811 837 887 961 47090 298 306 335 336 344 362 382 385 391 417 424 427 431 435 523 524 540 549 666 723 762 844 852 892 927 48010 012 178 179 317 444 449 458 467 478 483 490 502 504 591 617 639 640 769 818 825 883 49027 163 252 297 340 399 490 494 579 588 734 735 738 770 872 50020 197 269 343 653 693 698 910 920 924 927 961 51006 029 093 166 285 385 607 758 914 939 52081 124 166 344 365 389 449 537 567 713 720 764 814 903 911- 915 921 991 53170 241 265 286 302 374 411 413 419 429 661 708 709 735 758 775 780 787 825 862 54026 054 102 188 199 213 224 225 9233 289 294 393 620 712 718 736 746 753 758 805 810 938 943 9593 55051 087 124 134 178 203 241 262 295 314 315 319 357 389 411 437 506 527 540 592 607 647 683 711 821 823 825 829 880 881 904 953 968 988 994 56026 208 271 282 283 299 308 330 341 347 354 381 383 388 439 448 483 508 563 601 657 658 754 883 897 919 944 952 976 985 999 57057 066 096 188 242 252 321 343 344 398 412 413 450 453 989 594 628 659 670 671 720 732 737 753 780 8591 58044 046 072 .109 230 239 275 305 308 311 318 353 419 517 571 575 694 696 718 751 778 779 811 847 856 865 875 884 890 902-944 951 953 59010 049 076 097 140 153 219 274 308 506 508 514 568 616 659 672 678 685 755 760 770 825 857 868 876 949 953 60100 112 124 282 335 341 360 378 393 636 709 774 795 912 G1068 075 084 085 119 275 318 396 397 406 419 437 459 532 558 574.

Serie IKX. à 100 Thlr. bezw. 300 46: Nr. 45 326 442 925 959 966 1100 392 2141 425 451 452 454 456 597 616 806 960 3001 691 760 770 775 891 901 940 942 943 951 4185 281 417 491 793 848 849 864 899 931 5023 089 102 261 283 440 817 6146 245 292 293 332 394 402 403 404 440 624 847 868 873 926 960 7013 073 189 193 441 660 904 935 939 940 S102 207 208 212 213 215 216 608 899 928 9030 325 352 390 667 668 710 712-713 968 973 10205 376 482 486 511 624 801 802 11053 085 145 303 435 436 881 903 931 932 933 934 938 940 12011 015 064 065 067 068 070 073 086 087 091 093 126 129 130 142 167 169 171 295 432 440 465 557 999 560 564 569 576 580 595 615 648 659 691 692 697 748 800 801 802 805 808 813 814 867 901 909 911 969 997 13242 249 290 316 325 329 331 333 414 492 575 603 620 645 702 704 705 707 737 767 787 789 811 829 846 848 902 9831 14115 117 133 208 262 83831 332 411 600 722 727 733 734 757 789 792 804 961 981 15020 082 112 182 201 381 382 395 455 456 467 473 475 478 548 549 550 9555 960 981 682 685 706 707 737 743 819 864 886 887 890 892 16019 020 022 023 037 261 291 331 332 385 457 469 546 559 589 798 856 889 942 949 17004 072 079 173 184 238 266 261 324

870 926 29006 009 034 064 237 239 329 342 360. 442 476 503 621 626 656 657 658 667 688 689 695 700 704 705 706 707 708 709 732 768 874 904 910 926 30008 009 018 087 097 138 157 174 209 338 350 361 389 419 423 964 566 575 612 664 665 667 682 685 686 746.

Ser. K. à 200 : Nr. 1 48 82 88 135 225 24“ 304 326 334 341 487 545 546 553 586 603 608 o33 669 691 694 725 731 786 857 1041 069 099 178 183 317 326 351 390 391 409. 449 465 476 496 528 545 574 697 762 8f1 815 970 2003 148 165 169 205 251 281 294 321 331 378 389 407 417 519 578 654 662 667 717 774 802 803 833 838 859 863 907 927 991 3001 013 016 021 030 031 067 072 132 134 150 163 168 185 187 195 196 199 226 227 234 235 244 262 279 318 322 391 371 448 513 517 533 554 557 613

638 702, 2) zu 3/, %%%:

Serie XI. à 5000 A: Nr. 489 787 945 1096 2376 3297 298 345 838 906 4890 5988 6075 105 189 437 7868 S329 608 9207 257 983 10124 179 543 861 11212 509 774 12400 915 13007 240 516 14352 15152 303.

Serie XEL. à 2000 A: Nr 211 342 555 1084 989 2146 8010 297 322 492 4250 5076 307 526 652 6131 189 3529 353 439 700 899 7156 335 394 421 675 702 8177 9649 11737 13375 904 14506 15067 348. Ö

Serie XEIM. à 1000 M: Nr. 202 742 1213 2749 3092 154 375 427 6083 867 972 4168 326 402 564 633 684 710 918 5013 294 321 565 943 979 6395 7103 180 413 479 548 8129 315 599 679 9394 10056 499 715 775 11109 216 457 695 12600 913 917 13129 130 237 14045 062 209 331 838 899 15053 074 105 373 403 810 17545 20331 21874 22627 651 26120 347 378 827 27060 698 28302 833 29957 30666.

Serie XIV. à 500 M: Nr. 61 252 335 434 908 1171 277 314 877 2583 672 771 865 997 3103 603 704 4465 6571 729 7404 405 406 951 8417 567 9815 11075 289 340 463 681 891 999 12964 13759 14097 286 15001 342.

Serie XV. à 300 A: Nr. 398 549 554 613 696 783 1144 2117 160 296 343 387 3225 466 469 5310 566 777 6008 S043 211 9870 10312 313 513 515 583 821 11177 235 435 446 12792 793 795 13246 541784 14291 15172.

Serie XVI. à 200 Æ: Nr. 175 823 834 1265 597 693 3070 4049 110 258 535 846 5320 900 940 6019 231 368 7781 782 11264 538 696 847 922 12049 142 144 375 675 820 982 13845 14496

den Inhabern zum 1. Januar 1891 hierdurch mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem gedahten Kündigungstage an auf unserer Kasse hierselb, Vormittags zwischen 9 und i Uhr, baar in Empfang zu nehmen.

Die gekündigten Pfandbriefe müssen nebst den now nicht fälligen Coupons Nr. 8 bis Nr. 10 und dein Talon in coursfähigem Zustande eingeliefert werden. Der Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von der Einlösungsvaluta in Abzug gebrat.

Zur Bequemlichkeit des Publikums ist nach- gegeben, daf die gekündigten Pfandbriefe nebst Coupons und Talons unserer Kasse auch mit der Post, aber frankirt, eingesendet werden können, in welhem Falle die Gegensendung der Valuta mög- lihst mit umgehender Post, unfrankirt, ohne An- shrciben und unter Deklaration des vollen Werthes erfolgen foll. | Zugleich werden die bereits früher ausgeloosten aber noch rückständigen Pfandbriefe;

1) zu 49/: Serie 1. à WO00 Thlr. = 3000 4: Nr. 1380 731 2120 317 953 3805 4240 5310 6039 967 4920 8596 9655 10014 767. Ser. A]. à 200 Thlr. = 600 : Nr. 199 482 695 970 983 1511 2130 333 957 33934 811 4087 384 527 539 542 552 677 798 5111 490 878 6715 767 7203 765 883 891 906 9458 492 619 845 10008 260 263 324 384 11154 394 474 654 12011 053 510 748 776 13281 340 241 816 869 14206 224 611 831 885 15083 464 788 880 989 16087 17316 425 708 791 18079 092 139 I E 758 918 19059 088 114 273 461 466 Serie TUL. à 100 Thlr. = 300 4: Nr 747 921 927 1407 517 566 680.958 969 997. 2116 342 398 651 689 960 983 997 3195 522 594 617 641 648 649 675 807 4007 217 510 561 642 688 727 758 5261 339 424 653 850 G056 131 216 225 272 583 612 762 770 806 830 992 7118 340 504 532 929 969 786 9159 713 844 91 214 225 375 391 466 493 732 852 112% 501 794 12130 379 396 979 596 740 750 883 13183 510 987 14030 054 137 192 302 398 464 573 607 829 882 931 996.

Serie V. à 500 Thlr. = 1500 46: Nr. 373 541 691 1638 2175 591 608 794 981 3980 4523 85188 588 595 632 998 6067 416

285

676 951 988 15030 175 183 345 432 485 618 678 901 948 968 16165 265 308 404 420 646 679 716 766 . 17145 183 194 225 284 318 480 574 595 624 922 940 944 956 18025 321 678 748 813 843 918 956 993 19037 084